stern-Nachrichten

Die besten 10 Glättbürsten zum Glätten Ihrer Haare im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Eine Glättbürste vereint in sich die Funktionen eines Haarglätters und einer Haarbürste. Somit können Sie eine Glättbürste dazu verwenden, Ihre Haare zu glätten und gleichzeitig zu entwirren. Im Vergleich zu einem Glätteisen ermöglicht eine solche Bürste einen natürlicheren Look. Sie sorgt für mehr Volumen und lässt die Frisur nicht so streng aussehen. Nützlich ist dieses Beauty-Tool vor allem, wenn Sie Ihre Haare schnell und einfach glätten möchten.

Es gibt solche Geräte von zahlreichen Marken, wie zum Beispiel Braun und Remington. In unserem Glättbürsten-Vergleich beschreiben wir zehn Modelle unterschiedlicher Hersteller genauer. Zusätzlich erläutern wir in unserem Ratgeber, was Glättbürsten genau sind, für wen sie sich eignen und auf welche Aspekte Sie beim Kauf achten sollten. Darüber hinaus erklären wir die Anwendung der Glättbürste und führen einen Vergleich mit Haarglättern durch.

Die 4 besten Glättbürsten im großen Vergleich auf STERN.de

CNXUS Glättbürste
Farbe
Schwarz
Minimale Temperatur
150 Grad Celsius
Maximale Temperatur
230 Grad Celsius
Temperaturstufen
5 Stufen
360 Grad drehbares Netzkabel
Ionen-Funktion
Inkl. Aufbewahrungstasche
Zum Angebot
Erhältlich bei
34,99€ 41,99€
Remington CB7400 Glättbürste
Farbe
Schwarz
Minimale Temperatur
150 Grad Celsius
Maximale Temperatur
230 Grad Celsius
Temperaturstufen
3 Stufen
360 Grad drehbares Netzkabel
Ionen-Funktion
Inkl. Aufbewahrungstasche
Zum Angebot
Erhältlich bei
29,69€ 22,99€
Toyuugo Glättbürste
Farbe
Schwarz
Minimale Temperatur
80 Grad Celsius
Maximale Temperatur
230 Grad Celsius
Temperaturstufen
11 Stufen
360 Grad drehbares Netzkabel
Ionen-Funktion
Inkl. Aufbewahrungstasche
Zum Angebot
Erhältlich bei
34,99€ 50,20€
Etereauty Glättbürste
Farbe
Pink
Minimale Temperatur
80 Grad Celsius
Maximale Temperatur
230 Grad Celsius
Temperaturstufen
15 Stufen
360 Grad drehbares Netzkabel
Ionen-Funktion
Inkl. Aufbewahrungstasche
Zum Angebot
Erhältlich bei
25,99€ 24,90€
Abbildung
Modell CNXUS Glättbürste Remington CB7400 Glättbürste Toyuugo Glättbürste Etereauty Glättbürste
Farbe
Schwarz Schwarz Schwarz Pink
Minimale Temperatur
150 Grad Celsius 150 Grad Celsius 80 Grad Celsius 80 Grad Celsius
Maximale Temperatur
230 Grad Celsius 230 Grad Celsius 230 Grad Celsius 230 Grad Celsius
Temperaturstufen
5 Stufen 3 Stufen 11 Stufen 15 Stufen
360 Grad drehbares Netzkabel
Ionen-Funktion
Inkl. Aufbewahrungstasche
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
34,99€ 41,99€ 29,69€ 22,99€ 34,99€ 50,20€ 25,99€ 24,90€

Weitere praktische Beauty-Produkte im großen Vergleich auf STERN.de

GlätteisenLockenstabHaarschneiderFöhnEpiliererPorenreiniger

1. CNXUS: Glättbürste mit 5 Temperaturstufen und frei wählbarer Ionen-Funktion

Die CNXUS-Glättbürste ist in Schwarz gehalten. Sie wiegt 380 Gramm und ist somit ziemlich leicht. Ausgestattet ist sie unter anderem mit einem metall-keramischen Heizelement (MCH). Dieses sorgt für ein schnelles Aufheizen innerhalb von weniger als einer Minute. Die Borsten des Geräts sind wiederum aus Kunststoff gearbeitet.

Weiterhin ist das Modell mit einem Netzkabel bestückt, das sich um 360 Grad drehen lässt. Zusätzlich bietet es eine Ein- und Ausschalttaste sowie ein LED-Display, über das Sie die Temperatur ablesen können. Die minimale Temperatur liegt bei 150 Grad Celsius, die maximale 230 Grad Celsius.

Das Gerät verfügt über fünf Temperaturstufen. Zu diesen zählen:

  • Auf der ersten Stufe erreicht das Gerät eine Temperatur von etwa 150 Grad Celsius. Diese Stufe ist ideal für Menschen mit dünnem und feinem Haar bzw. mit gebleichtem Haar geeignet.
  • Wählen Sie die zweite Stufe aus, wenn Sie dunklere bzw. gefärbte Haare besitzen. Auf dieser Stufe wird das Gerät etwa 170 Grad Celsius heiß.
  • Die dritte Stufe ist mit einer Temperatur von ungefähr 190 Grad Celsius für Sie ideal, wenn Sie leicht wellige bzw. normale Haare haben.
  • Alternativ können Sie zum Glätten von leicht welligem bzw. normalem Haar die vierte Stufe einstellen. Auf ihr erreicht die Glättbürste eine Temperatur von circa 210 Grad Celsius.
  • Ist Ihr Haar äußerst lockig bzw. sehr dick, genügt die vierte Stufe womöglich nicht. In einem solchen Fall können Sie die fünfte Temperaturstufe einstellen. Damit wird das Gerät rund 230 Grad Celsius heiß.

Praktisch ist, dass das Gerät über eine automatische Abschaltfunktion verfügt. Dank ihr stellt sich die Glättbürste von selbst aus, wenn Sie diese 30 Minuten lang nicht verwenden. Ein anderes Feature ist der integrierte Ionen-Generator, der für einen glänzenden Effekt sorgt. Ein Vorteil liegt darin, dass Sie die Ionen-Funktion frei einstellen können und somit selbst entscheiden, ob Sie diese nutzen möchten oder nicht.

Geliefert wird die Ionen-Haarbürste mit einer Bedienungsanleitung und einer schwarzen Aufbewahrungstasche. In der Tasche können Sie das Gerät optimal verstauen und zudem leicht transportieren.

2. Remington CB7400: Glättbürste mit keramikbeschichteten und antistatischen Borsten

Die Glättbürste Remington CB7400 ist 73 Millimeter breit und in Schwarz gehalten. Zur Ausstattung des Modells gehört ein Kabel, das 1,8 Meter lang ist. Dieses können Sie bei Bedarf drehen.

Die Borsten des Geräts sind mit einer Keramikbeschichtung versehen. Diese sind antistatisch und sorgen dadurch für ein glattes und geschmeidiges Ergebnis. Außerdem bleiben die Enden der Borsten kühl, was das Verbrennungsrisiko verringert.

Ausgerüstet ist das Modell mit einer Ein- und Ausschalttaste. Zusätzlich verfügt es über ein digitales Display und über drei Temperaturstufen. Sie können zwischen 150 Grad Celsius, 190 Grad Celsius und 230 Grad Celsius auswählen. Nachdem Sie das Gerät eingeschaltet und eine Temperatur ausgewählt haben, müssen Sie etwa 30 Sekunden warten. Anschließend können Sie die Bürste zum Glätten Ihrer Haare verwenden.

Geliefert wird die Bürste mit einer Aufbewahrungstasche. Dank der weltweiten Spannungsanpassung können Sie das Gerät auch im Ausland verwenden. Ein anderes Sicherheitsfeature ist die automatische Abschaltung: Sobald das Gerät 60 Minuten eingeschaltet war, stellt es sich automatisch ab.

3. Toyuugo: Glättbürste für Haare ab einer Länge von 25 Zentimetern

Bei der Glättbürste Toyuugo handelt es sich um ein schwarzes Modell, das 470 Gramm schwer ist. Es besteht aus PET, PC, Silikon und einer Aluminiumlegierung. Ideal ist das Gerät für Sie geeignet, wenn Sie eine Glättbürste für Haare mit einer Länge von mindestens 25 Zentimetern suchen.

Bedienbar ist das Modell über einen Ein- und Ausschalter sowie über eine Plus-Taste und eine Minus-Taste. Über Letztere stellen Sie die Temperatur zwischen 80 und 230 Grad Celsius ein. Durch das Betätigen der Plus- bzw. der Minus-Taste verstellen Sie die Temperatur um 5 Grad Celsius. Insgesamt bietet diese glättende Bürste elf Temperaturstufen. Praktisch ist, dass das Modell die aktuelle Temperatur auf dem LCD-Display anzeigt.

Wenn Sie das Gerät auf 230 Grad Celsius einstellen, müssen Sie etwa 3 Minuten warten, bevor Sie es benutzen können. Falls Sie eine geringere Temperatur auswählen, ist die Wartezeit kürzer. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine Temperatur von 180 Grad Celsius, braucht das Gerät 2 Minuten zum Aufheizen.

Diese Glättbürste von Toyuugo ist mit der Ionen-Technologie versehen, dank der Sie von einem geschmeidigeren und glatteren Effekt profitieren. Zudem verfügt das Modell über eine Sprühfunktion, die Sie über eine separate Taste bedienen. Zu diesem Zweck ist das Gerät mit einem Wassertank, der bis zu 30 Millimeter fasst, ausgestattet. Damit ist eine Sprühzeit bis zu 15 Minuten mögliche. Eine weitere Bedienungserleichterung stellt das um 360 Grad drehbare Kabel dar.

Zum weiteren Lieferumfang zählen:

  • Ein Pinsel
  • Ein Handschuh
  • Zwei lange Haarklammern

4. Etereauty: Glättbürste in pinkem Design inklusive Aufbewahrungstasche

Die Glättbürste Etereauty ist in Pink gestaltet und mit der MCH-Technologie versehen. Die Spitzen der Borsten sind isoliert, sodass für Ihre Haut und Kopfhaut eine geringere Verbrennungsgefahr besteht. Das Kabel des Modells ist 2,5 Meter lang. Es ist um 360 Grad drehbar und sorgt somit für eine zusätzliche Arbeitserleichterung.

Zum Lieferumfang gehört neben der Glättbürste eine Aufbewahrungstasche. Angeboten wird das Modell in einer Geschenkverpackung.

Nachdem Sie das Gerät eingeschaltet haben, beträgt die Aufheizzeit 30 Sekunden. Die Temperatur können Sie über eine Plus-Taste und eine Minus-Taste verstellen. Betätigen Sie eine dieser Tasten, erhöht bzw. verringert sich die Temperatur um 10 Grad Celsius. Die minimale Temperatur liegt bei 80 Grad Celsius, die maximale Temperatur bei 230 Grad Celsius. Es gibt 15 Temperaturstufen, unter denen Sie auswählen können. Falls Sie feines Haar besitzen, eignet sich eine Temperatur zwischen 80 und 140 Grad Celsius für Sie.

Für normales Haar ist eine Temperatur von 140 bis 170 Grad Celsius optimal. Ist Ihr Haar dick bzw. lockig, entscheiden Sie sich am besten für eine Temperatur zwischen 170 und 230 Grad Celsius. Die aktuelle Temperatur lesen Sie bei der Etereauty-Glättbürste auf dem LCD-Display ab. Zu den Features zählt zum einen der Ionen-Generator. Er ermöglicht einen glänzenden und seidigen Effekt. Zum anderen punktet die elektrische Glättungsbürste durch die Abschaltfunktion. Dank ihr schaltet sich das Gerät nach 60 Minuten automatisch ab.

5. BamTyo: Glättbürste mit Dampffunktion und Ionen-Technologie

Die BamTyo ist eine schwarze Bürste zum Glätten. Sie wiegt 470 Gramm und besitzt PTC-Heizelemente. Ausgerüstet ist das Modell mit einem hitzebeständigen Griff und mit einem 2 Meter langen Kabel, das über ein drehbares Gelenk verfügt. Beim Einsatz des Modells profitieren Sie unter anderem von der Möglichkeit, die Temperatur individuell einzustellen. Die minimale Temperatur beträgt 80 Grad Celsius. Maximal kann das Gerät 230 Grad Celsius erreichen. Auswählen können Sie zwischen zehn Optionen. Die aktuelle Temperatur lesen Sie an einem LCD-Display ab.

Zur weiteren Ausstattung des Modells gehört die Ein- und Ausschalttaste. Dazu handelt es sich bei diesem Gerät um eine Glättbürste mit Dampf. Sie ermöglicht für bis zu 15 Minuten ein konstantes Sprühen. Praktisch ist außerdem die automatische Abschaltfunktion, dank der sich das Gerät nach 45 Minuten selbstständig abschaltet.

Besonders vorteilhaft ist die Ionen-Funktion der BamTyo-Glättbürste. Durch diese Funktion gibt das Gerät negative Ionen ab. Diese verhindern ein elektrostatisches Aufladen der Haare und verleihen ihnen einen seidigen und glänzenden Look.

Geliefert wird die Ionen-Bürste mit verschiedenem Zubehör. Hierzu zählen eine Wasserflasche, eine Reinigungsbürste, zwei Haarklammern und ein Handschuh, der hitzebeständig ist.

6. MiroPure: Glättbürste mit automatischer Abschaltfunktion und fünf Temperaturstufen

Ausgestattet ist die Glättbürste MiroPure mit der Metall-Keramik-Hitze-Technologie (MCH). Dank ihr erhitzt das Modell in weniger als einer Minute. Ein- und ausschalten können Sie das Gerät über nur eine Taste. Die Einstellung der Temperatur erfolgt über die Plus- und Minus-Tasten, mit denen Sie eine Temperatur zwischen 150 und 230 Grad Celsius auswählen können. Dabei verfügt das Modell über fünf Hitzestufen. Praktisches Feature: Das Gerät ist mit mit einer Temperatursperre versehen, damit sich der Hitzegrad nicht versehentlich ändert.

Das Kabel können Sie um 360 Grad drehen. Dies sorgt für eine leichtere Bedienung der Glättbürste. Daneben verfügt das Kabel über ein Loch, damit Sie das Gerät an die Wand hängen können.

Zu den besonderen Features gehört zum einen der Ionen-Generator. Er lässt Ihre Haare weich werden und natürlich glänzend aussehen. Zum anderen ist das Modell mit einer automatischen Abschaltfunktion versehen. Diese erhöht die Sicherheit, da sich die Glättungsbürste nach einer gewissen Zeit von selbst ausschaltet. Weiterhin wird das Gerät mit einem hitzebeständigen Handschuh geliefert.

7. WeyTy: Glättbürste mit LCD-Display und Keramikbeschichtung

Die Glättbürste WeyTy können Sie mit einer Temperatur zwischen 80 und 230 Grad Celsius verwenden. Diese verstellen Sie durch die Plus- und Minus-Tasten. Die aktuelle Temperatur können Sie auf dem LCD-Display ablesen. Dazu verfügt die Bürste über eine Keramikbeschichtung und über Borsten aus Kunststoff, die die Verbrennungsgefahr reduzieren. Auch hier erfolgt das Ein- und Ausschalten über eine einzige Taste.

Positiv ist die automatische Abschaltfunktion: Nutzen Sie das Gerät für 60 Minuten lang nicht, schaltet es sich automatisch ab.

Das Kabel des Beauty-Tools ist um 360 Grad drehbar und 2,5 Meter lang. Aufgrund der Länge können Sie das Gerät flexibler einsetzen als manch andere Modelle aus unserem Glättbürsten-Vergleich.

8. Fripac Mondial: Glättbürste Airbrush mit kurzer Aufheizzeit und 3 Meter langem Kabel

Bei der Airbrush von Fripac Mondial handelt es sich um eine schwarze Elektro-Haarbürste zum Glätten. Sie verfügt über einen Ein- und Ausschalter und ein LCD-Display, das die aktuelle Temperatur anzeigt. Die Temperatur stellen Sie bei diesem Modell zwischen 160 und 210 Grad Celsius ein. Vorteilhaft ist, dass die Aufheizzeit mit wenigen Sekunden sehr kurz ist. Hinzu kommen die abgerundeten Borsten, die Schäden an Ihrem Haar verhindern.

Zu den Besonderheiten des Beauty-Tools gehören:

  1. Kabel – Die Glättbürste Fripac Mondial Airbrush ist mit einem äußerst langen Kabel von 3 Metern ausgestattet, das sich drehen lässt.
  2. Ionen-Funktion – Dank der Ionen-Technologie laden sich Ihre Haare nicht elektrostatisch auf. Dazu verleiht sie den Haaren einen seidigen, glänzenden und glatten Look.
  3. Automatische Abschaltfunktion – Benutzen Sie die Glättbürste eine halbe Stunde lang nicht, schaltet sie sich von selbst aus.

9. Actopp: Kleine und leichte Glättbürste inklusive zwei Haarspangen

Die Glättbürste Actopp ist in einem schwarzen Design gestaltet. Sie wiegt nur 250 Gramm und gehört damit zu den leichten Modellen aus unserem Glättbürsten-Vergleich. Es handelt sich um eine Mini-Glättbürste: Sie ist lediglich 21 Zentimeter lang und 5 Zentimeter breit. Dadurch können Sie die Bürste ideal in einem Koffer bzw. einer Tasche verstauen und überallhin mitnehmen.

Geliefert wird das Modell mit zwei Haarspangen. Ausgestattet ist es unter anderem mit einem 360 Grad drehbaren und 1,7 Meter langen Kabel. Darüber hinaus verfügt es über drei Temperaturstufen:

  • 150 Grad Celsius: Diese Stufe ist vor allem für feines Haar geeignet.
  • 180 Grad Celsius: Besitzen Sie mitteldickes bzw. leicht welliges Haar, wählen Sie am besten die zweite Stufe aus.
  • 210 Grad Celsius: Die dritte Stufe ist insbesondere für dickes Haar gedacht.

Praktisch ist, dass Sie die Temperatur an dem Display ablesen können. Dabei erreicht die elektrische Glättungsbürste binnen 30 Sekunden eine Temperatur von 80 Grad Celsius. Innerhalb von 60 Sekunden erhitzt sich das Gerät auf 150 Grad Celsius auf. Ab diesem Zeitpunkt können Sie es einsetzen. Ein besonderes Feature ist die automatische Abschaltung: Haben Sie vergessen, die Glättungsbürste auszuschalten, schaltet sie sich nach 40 Minuten von selbst aus. Somit trägt dieses Feature zur Sicherheit bei.

10. Kingdom Cares: Glättbürste in verschiedenen Farben erhältlich

Die Glättbürste Kingdom Cares erhalten Sie wahlweise in den Farben Blau, Lila, Rosa oder Hellrosa. Bestückt ist das Gerät mit PTC-Keramik-Heizkomponenten. Die Borsten sind mit einer Keramikbeschichtung versehen und antistatisch.

Der Kamm weist lediglich 23 keramische Borsten auf. Somit ist das Gerät kleiner als viele andere Glättbürsten.

Bedienbar ist die elektrische Bürste über einen Ein- und Ausschalter. Sobald Sie das Gerät einschalten, heizt es sich binnen 40 Sekunden auf. Es gibt drei Temperaturstufen; die niedrigste liegt bei 140 Grad Celsius und die höchste bei 180 Grad Celsius. Alternativ stellen Sie die Temperatur auf 160 Grad Celsius ein.

Wie die meisten Modelle aus unserem Glättbürsten-Vergleich verfügt die Glättbürste Kingdom Cares über eine Ionen-Funktion und eine automatische Sicherheitsabschaltung. Die Ionen-Funktion ermöglicht einen natürlich glänzenden und seidigen Look. Die automatische Sicherheitsabschaltung sorgt dafür, dass sich das Gerät nach 20 Minuten selbsttätig abschaltet.

Das Kabel des Geräts ist 1,8 Meter lang. Es ist um 360 Grad drehbar und mit einer Öse zum Aufhängen versehen.

Was ist eine Glättbürste?

Glättbürste TestEine Glättbürste stellt eine Kombination aus einer Haarbürste und einem Glätteisen dar. Somit vereint das Beauty-Tool zwei Funktionen in einem Gerät. Daher können Sie Ihre Haare mithilfe einer solchen Bürste glätten und kämmen. In der Regel ist eine Glättbürste mit Heizplatten ausgestattet. Diese erreichen meist Temperaturen von über 200 Grad Celsius.

Dazu verfügt eine Glättbürste über Borsten, mit denen Sie Ihre Haare bürsten können. Weiter sind die meisten Modelle mit einem Verbrennungsschutz ausgestattet. Über den Griff können Sie die Bürste bedienen und beispielsweise die Temperatur einstellen. Viele Geräte sind sogar mit einem Display, das die aktuelle Temperatur anzeigt, bestückt.

Grundsätzlich ist die Handhabung leicht. Sie müssen mit der Bürste lediglich durch Ihr Haar gleiten. Hierbei wird die Hitze gleichmäßig im Haar verteilt. Aus diesem Grund ist das Glätten mit einer Glättbürste normalerweise schonender als mit einem Glätteisen.

Optimal eignet sich eine Glättbürste für Sie, wenn Sie Ihre Haare schnell glätten und frisieren möchten. Ebenfalls können Sie ein solches Gerät sehr gut einsetzen, sofern Ihre Haare strapaziert sind. Außerdem eignet sich eine Bürste zum Glätten, um eine Frisur aufzufrischen.

Viele Glättungsbürsten sind nicht dazu gedacht, besonders krause, widerspenstige, wellige bzw. lockige Haare vollständig zu glätten.

Welche Glättbürste ist gut? 10 relevante Kriterien im Blick

Glättbürste VergleichMithilfe einer Glättbürste können Sie Ihre Haare glätten und frisieren. Geeignet ist eine Glättbürste für viele Haartypen. Doch welche Glättbürste ist gut bzw. welche ist die beste? Um die beste Glättbürste zu finden, sollten Sie verschiedene Modelle genauer überprüfen, und zwar im Hinblick auf mehrere Aspekte. Zehn relevante Kaufkriterien:

  • Die Betriebsart: Die meisten Glättbürsten werden über Netzstrom betrieben und sind mit einem Kabel versehen. Diese Modelle können Sie nur einsetzen, wenn sich in Ihrer Nähe eine Steckdose befindet. Daneben gibt es kabellose Glättbürsten. Eine Glättbürste ohne Kabel wird in der Regel mit Batterien bzw. mit einem Akku betrieben. Vorteilhaft ist, dass diese Geräte eine hohe Mobilität und Flexibilität bieten. Jedoch ist die Auswahl der Glättbürsten ohne Kabel ziemlich eingeschränkt.
  • Die Temperatur: Bei vielen Glättbürsten können Sie die Temperatur verstellen. Häufig sind die Geräte mit verschiedenen Temperaturstufen ausgestattet. Einige Modelle bieten lediglich drei Stufen, andere zehn oder mehr Stufen. Zusätzlich gibt es Glättungsbürsten, bei denen Sie die Temperatur stufenlos einstellen können. Neben den Stufen ist es ratsam, sich die Temperaturhöhe genauer anzuschauen. Viele Modelle ermöglichen Temperaturen bis zu 230 Grad Celsius, einige sogar bis zu 280 Grad Celsius. Die niedrigste Temperaturstufe beträgt häufig 80 Grad Celsius. Es gibt aber Modelle, deren minimale Temperatur bei über 150 Grad Celsius liegt.
  • Die Aufheizzeit: Diese gibt an, wie lange das Beauty-Tool benötigt, bis Sie es verwenden können. Viele Modelle weisen eine Aufheizzeit zwischen 30 und 60 Sekunden auf. Besonders vorteilhaft ist es, wenn die glättende Bürste nur wenige Sekunden zum Aufheizen benötigt. Auf der anderen Seite gibt es einige Modelle, die erst nach mehreren Minuten einsatzbereit sind.
  • Die Ionen-Funktion: Die Ionen-Funktion ist sehr praktisch. Die meisten Geräte sind mit einem Ionen-Generator ausgestattet. Dieser sorgt für eine negative Ladung, sodass die elektrostatische Aufladung der Haare verhindert wird. So verhilft die Ionen-Funktion zu einem glänzenderen, geschmeidigeren und glatteren Look. Vor allem, wenn Sie Naturlocken oder widerspenstige Haare haben, ist die Ionen-Funktion nützlich. Bei manchen Geräten haben Sie sogar die Möglichkeit, die Ionen-Funktion je nach Bedarf, einzustellen; bei den meisten Modellen ist das nicht möglich.
  • Die automatische Abschaltfunktion: Dabei handelt es sich um ein besonders wichtiges Sicherheitsfeature. Das Gerät schaltet nach einer gewissen Zeitspanne von alleine ab. Wenn Sie also vergessen haben, die Glättungsbürste auszuschalten, wird das Gerät diese Aufgabe automatisch übernehmen. Viele Geräte schalten sich nach 20 bis 60 Minuten aus, andere erst nach 2 Stunden. Manche Geräte erlauben es sogar, die Abschaltzeit zu verstellen. Dies ist äußerst praktisch, denn so können Sie die Abschaltzeit an Ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Tipps & HinweiseDie automatische Spannungsanpassung: Manche Modelle verfügen über die Funktion der automatischen Spannungsanpassung. Wenn Sie gerne ins Ausland reisen, ist dieses Feature sehr nützlich.
  • Das Material: Das Gehäuse der meisten Glättbürsten besteht aus Kunststoff. Teilweise sind auch die Borsten aus Kunststoff gefertigt, alternativ aus Keramik. Die Modelle mit Kunststoffborsten sind meist mit einem geringeren Anschaffungspreis verbunden. Sie sind normalerweise gegen Hitze resistent und ermöglichen ein rasches Glätten der Haare. Die Geräte mit Borsten auf Keramikbasis überzeugen durch eine äußerst gute Leitfähigkeit. Aufgrund dessen verteilen sie die Hitze gleichmäßig. Darüber hinaus sorgen Keramikborsten dafür, dass die Haare glänzen und nicht so stark statisch aufgeladen werden.
  • Die Bürstenbreite: Wie breit die Bürste sein sollte, hängt davon ab, ob Sie mit dem Gerät lange oder kurze Haare glätten möchten. Benötigen Sie die Glättbürste für lange Haare, ist ein breiteres Modell sinnvoll. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Haare rascher zu glätten. Falls Sie die Glättbürste für kurze Haare brauchen, lohnt sich ein Modell, dessen Bürstenkopf nicht allzu breit ist.
  • Das Gewicht: Ein geringes Gewicht von maximal 400 Gramm ist von Vorteil. Dadurch ermüden die Arme nicht so schnell und die Arbeit gelingt leichter. Wichtig ist ein leichtes Gerät vor allem, wenn Sie dichte und/oder sehr lockige bzw. widerspenstige Haare haben.
  • Das Kabel: Schauen Sie sich bezüglich des Kabels zum einen die Länge an. Ein langes Kabel ist vorteilhaft, da dadurch der Aktionsradius vergrößert wird. Die meisten Geräte sind mit einem Kabel, das eine Länge von 1,7 bis 3 Metern aufweist, ausgestattet. Zum anderen sollten Sie überprüfen, ob Sie das Kabel um 30 Grad drehen können. Dies stellt eine Arbeitserleichterung dar und ist somit ein praktisches Feature.

Glättbürste versus Glätteisen: Was ist besser?

Beste GlättbürsteEine Glättbürste können Sie als Alternative zum Glätteisen verwenden. Ob letztendlich eine Glättbürste oder ein Glätteisen für Sie am besten geeignet ist, richtet sich zum einen nach Ihrem Haartyp. Zum anderen bestimmen Ihre eigenen Wünsche und Anforderungen, welches Gerät die bessere Wahl für Sie darstellt. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich im Folgenden über die Vor- und Nachteile der Glättungsbürsten und der Glätteisen genauer zu informieren.

Die Glättbürste

Auf der einen Seite punktet eine Glättbürste durch eine leichte Handhabung. Insbesondere am hinteren Kopf können Sie eine solche Bürste sehr einfach verwenden. Zusätzlich ist das Glätten mit diesem Gerät meist mit einem geringeren Zeitaufwand verbunden.

Auf der anderen Seite können Sie Ihre Haare mithilfe einer Glättungsbürste normalerweise nicht so stark glätten wie mithilfe eines Glätteisens. Dafür wirkt der Look oftmals natürlicher. Das Ergebnis ist in der Regel gleichmäßiger und voluminöser. Hinzu kommt, dass eine Haarbürste zum Glätten, im Vergleich zu einem Glätteisen, schonender arbeitet.

  • Leicht bedienbar
  • Schnelleres Frisieren möglich
  • Natürlicheres, gleichmäßigeres und voluminöseres Ergebnis
  • Schonender als ein Glätteisen
  • Geringerer Glättungseffekt
  • Nicht für besonders lockige oder widerspenstige Haare geeignet

Das Glätteisen

Möchten Sie Ihre Haare stärker glätten, greifen Sie am besten zu einem Glätteisen. Das Ergebnis wird mithilfe dieses Geräts glatter ausfallen. Dies liegt daran, dass die Hitze intensiver auf die Haare wirkt. Schließlich gelangt die Hitze bei der Anwendung eines Glätteisens von beiden Seiten auf Ihre Haare.

Aufgrund dessen eignet sich ein Glätteisen optimal für Sie, wenn Ihre Haare sehr wellig, widerspenstig und/oder störrisch sind. Zusätzlich können Sie die Haarspitzen, den Haaransatz und den Pony meist leichter mit einem Haarglätter frisieren als mit einer Glättbürste. Allerdings wirkt das Ergebnis häufig nicht besonders natürlich. Manchmal erhalten Sie mit einem Glätteisen sogar einen recht strengen Look. Darüber hinaus müssen Sie für das Glätten mit einem Glätteisen mehr Zeit einplanen.

  • Das Ergebnis ist in der Regel glatter
  • Leichteres Frisieren von bestimmten Haarpartien möglich
  • Für störrische und äußerst lockige Haare besser geeignet
  • Meist kein natürlicher Look
  • Teils strenges Ergebnis
  • Mehr Zeit für das Glätten erforderlich

Eine Glättbürste verwenden: Wie gelingt's?

Im Grunde ist die Bedienung einer Glättbürste äußerst leicht. Wichtig ist, dass Sie das Gerät nur auf trockenem Haar anwenden. Falls Sie die Bürste einsetzen, obwohl Ihre Haare nass sind, können Sie die Haare damit schädigen. Dies liegt daran, dass nasse Haare eine höhere Empfindlichkeit aufweisen als trockene Haare.

Ist Ihr Haar trocken, kämmen Sie es am besten mit einer Haarbürste durch. Dadurch vermeiden Sie, dass die Glättungsbürste in Ihren Haaren hängenbleibt. Im nächsten Schritt schalten Sie das Gerät ein und stellen es auf die gewünschte Temperatur. Bei manchen Modellen stellen Sie die Temperatur über ein Display ein. Bei anderen Geräten gelingt die Temperatureinstellung über eine oder mehrere Bedientasten.

Welche Temperatur für Sie geeignet ist, richtet sich nach Ihrem Haartyp. Sind Ihre Haare fein bzw. strapaziert, ist eine maximale Temperatur von 170 Grad Celsius empfehlenswert. Falls Sie gesunde und dicke bzw. besonders wellige Haare besitzen, können Sie eine Temperatur bis zu 200 Grad Celsius einstellen. Es ist ratsam, zunächst die niedrigste Temperatur auszuwählen und sich bei Bedarf hochzuarbeiten. Dadurch finden Sie heraus, welche Temperatur ideal für Sie geeignet ist.

Sobald Sie die Temperatur eingestellt haben, müssen Sie warten, bis das Gerät diese erreicht hat. Bei manchen Modellen gelingt dies binnen weniger Sekunden, andere brauchen eine Minute oder länger. Wenn Sie sich für eine hohe Temperatur entschieden haben, sollten Sie ggf. ein Hitzeschutzmittel auftragen, bevor Sie die Glättbürste einsetzen.

Anschließend frisieren Sie Ihre Haare mithilfe der Elektro-Haarbürste. Hierzu ein paar Tipps: 

  • Gleiten Sie mit der Bürste durch Ihr Haar. Gehen Sie hierbei vorsichtig vor und bürsten Sie die Haare gleichmäßig und langsam.
  • Bestenfalls wirkt die Wärme auf jedes Haar für etwa 2 Sekunden oder mehr ein.
  • Manchmal ist es sinnvoll, die Haare in Strähnen aufzuteilen. Die Strähnen dürfen dabei durchaus größer ausfallen, als wenn Sie mit einem Haarglätter arbeiten würden.
  • Lassen Sie die Wärme der Bürste nur für eine kurze Zeit auf einem Haarbereich wirken.
  • Seien Sie während der Benutzung der Glättungsbürste vorsichtig. Achten Sie darauf, dass Sie mit der Bürste möglichst nicht an Ihre Ohren gelangen und dass Sie die Heizelemente nicht mit Ihren Fingern anfassen.
Haben Sie Ihre Haare geglättet und frisiert, können Sie sie fixieren. Dadurch hält Ihre Frisur länger. Zum Fixieren können Sie zum Beispiel Haarspray, Haarschaum oder Haarwachs einsetzen.

Benötigen Sie die Haarglättbürste nicht mehr, schalten Sie diese am besten aus. Nun legen Sie die Bürste an einem sicheren Ort, an dem sie abkühlen kann. Wichtig ist, dass Sie die Bürste auf keine Oberfläche legen, die schmelzen bzw. brennen kann. Nachdem das Gerät abgekühlt ist, verstauen Sie es.

Manchmal ist es notwendig, die Frisur mithilfe eines Glätteisens aufzubessern. Denn das Frisieren bestimmter Haarbereiche, wie beispielsweise eines Ponys oder der Haarspitzen, kann mit einer Haarglättungsbürste recht schwer sein.

12 Tipps für die Pflege einer Glättbürste

UnterschiedeNachdem Sie eine Glättbürste benutzt haben, ist es ratsam, diese zu reinigen. Hierdurch entfernen Sie Haare, Hautschuppen und anderen Schmutz aus der Bürste. Dadurch erhöhen Sie die Lebensdauer des Geräts. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie eine Glättungsbürste am besten säubern:

  1. Ziehen Sie vor der Reinigung den Stecker der Glättbürste.
  2. Beseitigen Sie zunächst den groben Schmutz, wie beispielsweise Haare und Haarschuppen. Die Haare zwischen den Borsten ziehen Sie mit den Fingern heraus. Alternativ nutzen Sie einen Kamm mit groben Zinken und führen diesen durch die Borsten der Glättbürste. Um die Haarschuppen zu entfernen, drehen Sie die Bürste um und klopfen auf das Gehäuse.
  3. Möchten Sie die glättende Bürste ein wenig gründlicher säubern, wischen Sie die Bürste am besten mit einem leicht feuchten Mikrofasertuch ab.
  4. Hartnäckigere Verschmutzungen beseitigen Sie mit einem Nagellackentferner. Geben Sie diesen auf ein Wattepad oder Ähnlichem und wischen Sie hiermit die Bürste ab.
  5. Hat sich Schmutz an den Borsten festgesetzt, entfernen Sie ihn ideal mithilfe eines Wattestäbchens und Nagellackentferner. Geben Sie etwas Nagellackentferner auf ein Wattestäbchen und säubern Sie die Borsten sorgsam.
  6. Als Alternative zum Nagellackentferner verwenden Sie Glaskeramikreiniger oder Glasreiniger. Feuchten Sie ein Wattepad bzw. ein Tuch oder einen Lappen mit etwas Reiniger an und fahren Sie hiermit über die Bürste.
  7. Glättbürste Test und VergleichNutzen Sie für die Reinigung der Glättbürste keine zu aggressiven Reinigungsmittel. Passen Sie vor allem beim Einsatz des Glasreinigers auf und sorgen Sie dafür, dass es sich um kein zu aggressives Mittel handelt. Ansonsten kann es passieren, dass der Reiniger sich auf der Bürste bzw. auf den Borsten festsetzt und bei der nächsten Verwendung in Ihre Haare gelangt.
  8. Um die Rillen zwischen den Borsten zu säubern, nutzen Sie am besten eine leicht feuchte Zahnbürste oder einen Zahnstocher.
  9. Säubern Sie neben der Bürste das Gehäuse. Hierdurch verhindern Sie Verklebungen. Setzen Sie dafür ein Mikrofasertuch, etwas Wasser und Spülmittel ein.
  10. Halten Sie die elektrische Glättbürste unter keinen Umständen unter fließendes Wasser oder geben Sie das Gerät in ein Wasserbad. Hierdurch können Sie das Beauty-Tool beschädigen. Achten Sie zudem während der Reinigung darauf, dass kein Wasser in das Innere gelangt.
  11. Im Anschluss an die Reinigung ist es wichtig, die Haarglättungsbürste trocknen zu lassen. Legen Sie diese hierfür am besten an einen geeigneten Ort und warten Sie, bis sie vollständig trocken ist.
  12. Es ist nicht ratsam, das Gerät auf einer Heizung trocknen zu lassen. Hierdurch können Sie die Bürste beschädigen.
Verstauen Sie die Glättbürste an einem Ort, an dem sie nicht verschmutzt. Das ist beispielsweise eine Schublade. Alternativ lagern Sie die Bürste in einer Aufbewahrungstasche. Viele Modelle werden sogar mit einer solchen Tasche geliefert.

Existiert ein Glättbürsten-Test der Stiftung Warentest?

FragezeichenDie Stiftung Warentest hat schon verschiedene Beauty-Tools überprüft. Jedoch haben die Experten der Stiftung bislang noch keine Glättungsbürsten untersucht. Somit gibt es aktuell keinen Glättbürsten-Test der Stiftung Warentest. Sollte sich daran etwas ändern, informieren wir Sie an dieser Stelle darüber.

Allerdings führten die Experten der Stiftung im Dezember 2018 einen Glätteisen-Test durch. Sie nahmen dabei sieben Haarglätter unter die Lupe. Die überprüften Modelle stammen unter anderem von Severin, Braun, Babyliss, Remington und Rowenta. Zu den Testkriterien gehörten Handhabung, Sicherheit, Technik und Frisierergebnis. Hier erfahren Sie mehr über den Haarglätter-Test der Stiftung Warentest.

Darüber hinaus fand im Juli 2011 ein Warmluftbürsten-Test statt. Die Experten prüften sieben Modelle von Rowenta, Bomann, Braun, Clatronic, Bosch, Petra und Grundig. Sie testeten die Geräte im Hinblick auf Handhabung, Anwendung, Sicherheit, Frisierergebnis und Technik. Testsieger wurde das Gerät von Petra. Es erhielt, genau wie drei andere Modelle aus dem Test, die Note „Gut“. Die weiteren Modelle wurden mit „Befriedigend“ oder „Ausreichend“ benotet. Mehr Informationen zum Warmluftbürsten-Test der Stiftung Warentest erhalten Sie hier.

Führte Öko Test einen Glättbürsten-Test durch?

Ebenso wie die Stiftung Warentest hat das Verbrauchermagazin Öko Test bislang noch keinen Glättbürsten-Test durchgeführt. Sollten die Experten von Öko Test in der Zukunft Glättbürsten untersuchen, werden wir an dieser Stelle darüber berichten.

Glättbürsten-Liste 2019: Finden Sie Ihre beste Glättbürste

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. CNXUS Glättbürste 12/2018 34,99€ Zum Angebot
2. Remington CB7400 Glättbürste 12/2018 29,69€ Zum Angebot
3. Toyuugo Glättbürste 12/2018 34,99€ Zum Angebot
4. Etereauty Glättbürste 12/2018 25,99€ Zum Angebot
5. BamTyo Glättbürste 01/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. MiroPure Glättbürste 12/2018 35,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • CNXUS Glättbürste