stern-Nachrichten

Die besten 11 Handkreissägen für Ihre Arbeiten am Holz im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Hand- und Heimwerker arbeiten sehr gerne mit Handkreissägen, denn mithilfe einer Handkreissäge können sie Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien problemlos zuschneiden. Dies gelingt, je nach Modell und Sägeblatt, äußerst präzise. Zum Einsatz kommen Handkreissägen überwiegend bei der Bearbeitung von Holz. Sofern Sie die Kreissägen mit den passenden Sägeblättern ausstatten, eignen sie sich zum Teil auch zum Durchtrennen von Metallen und Kunststoffen. Einige Modelle eignen sich sogar zum Zersägen von Steinen.

Für Handkreissägen gibt es diverse Einsatzmöglichkeiten. Zum Beispiel können Sie eine solche Säge einsetzen, wenn Sie Fliesen verlegen, Holzfußböden zuschneiden oder Möbel bauen möchten. Hier in unserem Handkreissägen Vergleich nehmen wir zehn Modelle mit Netzkabel sowie eine Akku-Handkreissäge genauer unter die Lupe. Im Ratgeber erläutern wir, was eine Handkreissäge ist, welche Handkreissägearten es gibt und welche Kriterien beim Kauf entscheidend sind. Darüber hinaus geben wir Ihnen zehn Sicherheitstipps, die beim Arbeiten mit der Handkreissäge von großer Bedeutung sind.

Die 4 besten Handkreissägen im großen Vergleich auf STERN.de

Bosch Professional Handkreissäge GKS 190
Leistung
1.400 Watt
Drehzahl
5.500 Umdrehungen pro Minute
Maximale Schnitttiefe
70 Millimeter
Betriebsart
Netzbetrieben
Gewicht
4,2 Kilogramm
Sägeblattdurchmesser
190 Millimeter
Inkl. Parallelanschlag
Inkl. Transportkoffer
Zum Angebot
Erhältlich bei
112,89€ 118,89€
Bosch Kreissäge PKS 55 A
Leistung
1.200 Watt
Drehzahl
5.600 Umdrehungen pro Minute
Maximale Schnitttiefe
55 Millimeter
Betriebsart
Netzbetrieben
Gewicht
3,9 Kilogramm
Sägeblattdurchmesser
160 Millimeter
Inkl. Parallelanschlag
Inkl. Transportkoffer
Zum Angebot
Erhältlich bei
87,95€ 84,99€
Makita Handkreissäge HS7601J
Leistung
1.200 Watt
Drehzahl
5.200 Umdrehungen pro Minute
Maximale Schnitttiefe
66 Millimeter
Betriebsart
Netzbetrieben
Gewicht
4 Kilogramm
Sägeblattdurchmesser
190 Millimeter
Inkl. Parallelanschlag
Inkl. Transportkoffer
Zum Angebot
Erhältlich bei
130,90€ 119,95€
Bosch Kreissäge PKS 66 AF
Leistung
1.600 Watt
Drehzahl
5.000 Umdrehungen pro Minute
Maximale Schnitttiefe
66 Millimeter
Betriebsart
Netzbetrieben
Gewicht
5,4 Kilogramm
Sägeblattdurchmesser
190 Millimeter
Inkl. Parallelanschlag
Inkl. Transportkoffer
Zum Angebot
Erhältlich bei
147,70€ 130,90€
Abbildung
Modell Bosch Professional Handkreissäge GKS 190 Bosch Kreissäge PKS 55 A Makita Handkreissäge HS7601J Bosch Kreissäge PKS 66 AF
Leistung
1.400 Watt 1.200 Watt 1.200 Watt 1.600 Watt
Drehzahl
5.500 Umdrehungen pro Minute 5.600 Umdrehungen pro Minute 5.200 Umdrehungen pro Minute 5.000 Umdrehungen pro Minute
Maximale Schnitttiefe
70 Millimeter 55 Millimeter 66 Millimeter 66 Millimeter
Betriebsart
Netzbetrieben Netzbetrieben Netzbetrieben Netzbetrieben
Gewicht
4,2 Kilogramm 3,9 Kilogramm 4 Kilogramm 5,4 Kilogramm
Sägeblattdurchmesser
190 Millimeter 160 Millimeter 190 Millimeter 190 Millimeter
Inkl. Parallelanschlag
Inkl. Transportkoffer
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
112,89€ 118,89€ 87,95€ 84,99€ 130,90€ 119,95€ 147,70€ 130,90€

Weitere Produkte rund um das Thema Heimwerken im großen Vergleich auf STERN.de

TischkreissägeStichsägeDekupiersägeBandsägeKappsägeOberfräseAkkuschrauberWerkzeugkoffer

1. Bosch Professional Handkreissäge GKS 190 mit maximaler 70 Millimeter- Schnitttiefe

Die Bosch Professional Handkreissäge GKS 190 wird über den Netzstrom betrieben. Sie weist eine Leistung von 1.400 Watt auf und erreicht bis zu 5.500 Umdrehungen pro Minute. Das Gewicht dieser Säge liegt bei 4,2 Kilogramm.

Geeignet ist diese Handkreissäge von Bosch für verschiedene Arbeiten. Beispielsweise ist dieses Modell für Dachdecker, Zimmerleute, Messebauer und andere Handwerker gedacht. Obendrein gibt es für das Gerät Sägeblätter für unterschiedliche Materialien wie zum Beispiel für Holz, Kunststoff und Metall.

Bei dieser Bosch Handkreissäge profitieren Sie unter anderem von den ergonomisch geformten Handgriffen mit Softgrip. Zur weiteren Ausstattung des Geräts zählen eine gestanzte Grundplatte aus Aluminium sowie eine Pendelschutzhaube. Die Haube ist geschlossen und besteht aus Aluminium-Druckguss. Zusätzliche Features dieses Modells sind die Motorbremse sowie die Einschaltsperre. Dank der Einschaltsperre ist ein Start des Geräts nur möglich, wenn Sie zwei Tasten gleichzeitig betätigen.

In die Handkreissäge von Bosch können Sie verschiedene Sägeblätter mit einem Durchmesser von 190 Millimetern einspannen. Ein HM-Kreissägeblatt mit diesem Durchmesser befindet sich im Lieferumfang der Säge. Dieses Sägeblatt ist mit 16 Zähnen ausgestattet und somit vor allem für gröbere Schnitte geeignet.

Neben dem Sägeblatt wird die Handkreissäge mit folgendem Zubehör geliefert:

  1. Absaugadapter
  2. Parallelanschlag
  3. Sechskantstiftschlüssel

Durch den Absaugadapter ist es möglich, einen Sauger an die Säge anzuschließen. Dadurch sorgen Sie bereits während des Sägevorgangs für ein sauberes Arbeitsumfeld.

Die Schnitttiefe dieser Bosch Handkreissäge beträgt bei einem Neigungswinkel von 90 Grad maximal 70 Millimeter. Bei einem Winkel von 45 Grad liegt die maximale Schnitttiefe bei 48 Millimetern. Sie können die Schnitttiefe stufenlos und den Neigungswinkel bis zu 56 Grad verstellen.

2. Bosch Kreissäge PKS 55 A – optimal für Heimwerker geeignet

Diese Handkreissäge von Bosch besitzt ein Gewicht von 3,9 Kilogramm. Sie bietet eine Leistung von 1.200 Watt und eine Drehzahl von 5.600 Umdrehungen pro Minute. Ausstatten können Sie dieses Gerät mit Sägeblättern, die einen Durchmesser von 160 Millimetern aufweisen.

Positiv anzumerken ist, dass sich die Schnitttiefe der Bosch Handkreissäge PKS 55 A stufenlos verstellen lässt. Dies gelingt bei einem 45 Grad-Neigungswinkel bis zu 38 Millimetern und bei einem 90 Grad-Neigungswinkel bis zu 55 Millimetern. Beim Sägen in Stahl liegt die Schnitttiefe dieses Modells bei 3 Millimetern und beim Sägen in Aluminium bei 10 Millimetern.

Die Handgriffe dieser Säge sind rutschfest und weisen eine ergonomische Form auf. Die Haube ist aus Aluminium gefertigt. Dieses Model hat noch weitere Ausstattungsmerkmale:

  • Spindelarretierung: Dank dieser ist ein Austausch der Kreissägeblätter unkompliziert möglich.
  • Einschaltsperre: Diese sorgt dafür, dass Sie die Handkreissäge nicht versehentlich anschalten.
  • CleanSystem Box: Diese Box gehört zum Lieferumfang. In dieser landen viele Späne und andere Verunreinigungen. Somit bleibt der Arbeitsplatz dank dieser Box wesentlich sauberer.

Geeignet ist diese Handkreissäge vor allem für Heimwerker. Mithilfe dieser können Sie Standardschnitte, Freihandschnitte sowie Gehrungsschnitte durchführen. Angeboten wird sie mit einem Hartmetallsägeblatt und einem Parallelanschlag.

3. Makita Handkreissäge HS7601J mit Absaugstutzen und Transportkoffer

Wie die meisten Modelle aus unserem Handkreissägen Vergleich, wird diese Makita Handkreissäge über den Netzstrom betrieben. Sie wiegt 4 Kilogramm und bietet eine Leistung von 1.200 Watt. Die Drehzahl beträgt 5.200 Umdrehungen pro Minute.

Da das Sägeblatt schwenkbar ist, besteht die Möglichkeit, mit dieser Makita Handkreissäge Gehrungsschnitte auszuführen. Der Neigungsbereich liegt bei 0 bis 45 Grad.

Bei einem Neigungswinkel von 45 Grad bietet die Säge eine Schnitttiefe von maximal 46 Millimetern. Die maximale Schnitttiefe von 66 Millimetern erreicht die Säge bei einem Neigungswinkel von 0 Grad.

Der Wechsel des Sägeblatts gelingt bei diesem Modell aufgrund der Spindelarretierung äußerst leicht. Einsetzbar ist diese Handkreissäge mit Sägeblättern, die einen Durchmesser von 190 Millimetern bereithalten.

Geliefert wird dieses Gerät mit verschiedenem Handkreissäge-Zubehör. Hierzu gehören ein Stiftschlüssel, ein Parallelanschlag, ein Absaugstutzen, ein Transportkoffer sowie ein HM-Sägeblatt. Das Sägeblatt ist mit zwölf Zähnen versehen und weist einen Durchmesser von 190 Millimetern auf. Dank des Absaugstutzens ist es möglich, einen Staubsauger an die Handkreissäge anzuschließen.

4. Bosch Kreissäge PKS 66 AF mit Führungsschiene und 1.600 Watt-Leistung

Bei der Bosch Kreissäge PKS 66 AF handelt es sich um eine netzbetriebene Handkreissäge. Sie ist mit 5,4 Kilogramm etwas schwerer als die meisten anderen Modelle aus unserem Handkreissägen Vergleich. Dafür weist sie eine hohe Leistung von 1.600 Watt auf. Aufgrund dessen können Sie diese Säge ideal für anspruchsvollere Sägearbeiten wie beispielsweise zum Durchtrennen von hartem Terrassenholz einsetzen.

Die Drehzahl dieses Geräts beträgt 5.000 Umdrehungen pro Minute. Bestückbar ist dieses Modell mit Sägeblättern mit einem Durchmesser von 190 Millimetern. Die Schnitttiefe lässt sich auf den Millimeter genau verstellen. Dies gelingt bei einem Neigungswinkel von 90 Grad bis zu 66 Millimetern und bei einem Neigungswinkel von 45 Grad bis zu 48 Millimetern.

Positiv ist, dass es sich bei diesem Modell um eine Bosch Handkreissäge mit Führungsschiene handelt. Denn dieses Gerät wird mit drei Führungsschienen-Elementen geliefert. Diese weisen jeweils eine Länge von 35 Zentimetern auf. Durch diese sind lange sowie genaue Schnitte optimal möglich. Die Montage der Führungsschiene gelingt über Schraubzwingen.

Zum weiteren Lieferumfang dieser Bosch Handkreissäge mit Schiene zählen:

  • CutControl: Dank dieses Features können Sie der Sägestrecke präzise folgen.
  • CleanSystem Box: Diese nimmt die Späne und den Staub auf.
  • Parallelanschlag: Hierdurch können Sie viele passgenaue Werkstücke rasch zuschneiden.
  • Sägeblatt: Bei diesem Sägeblatt handelt es sich um ein Speedline-Wood-Sägeblatt mit einem Durchmesser von 190 Millimetern.

5. Tacklife Handkreissäge PES01A mit Kupfermotor, Laser und Gebläsefunktion

Die Tacklife Handkreissäge PES01A stellt eine netzbetriebene Säge dar. Sie ist mit einem Kupfermotor ausgestattet und bietet eine Leistung von 1.500 Watt. Pro Minute schafft diese Säge bis zu 4.500 Umdrehungen.

Dieses Modell von Tacklife wiegt 4,4 Kilogramm. Es verfügt über einen weichen Gummigriff sowie über ein Schutzgehäuse, das aus einer Aluminiumlegierung besteht. Zur weiteren Ausstattung gehört ein 3 Meter langes Kabel sowie ein Doppelschalter. Durch den Doppelschalter schalten Sie die Handkreissäge nur ein, sofern Sie zwei Tasten betätigen.

Möchten Sie diese Kreissäge von Tacklife einsetzen, können Sie Sägeblätter mit einem Durchmesser von 190 Millimetern verwenden. Dabei ist es möglich, den Schnittwinkel sowie die Schnitttiefe je nach Bedarf einzustellen. Der Neigungsbereich liegt bei 0 bis 45 Grad. Bei einem Neigungswinkel von 45 Grad beträgt die maximale Schnitttiefe 45 Millimeter. Falls Sie die Säge in einem Neigungswinkel von 90 Grad benutzen, profitieren Sie von einer maximalen Schnitttiefe von 63 Millimetern.

Ein besonderes Feature dieser Handkreissäge ist die Laseranzeige. Dank dieser sind mit der Säge präzise Zuschnitte einfacher möglich. Hinzu kommt, dass die Säge mit einem Staubgebläse versehen ist. Durch dieses wird die Sägestrecke von Spänen und Staub befreit, sodass Sie die Schnittlinie gut sehen können.

Darüber hinaus können Sie an dieser Säge eine Absaugung anschließen. Dies gelingt dank des Adapters, der mitgeliefert wird. Zum weiteren Lieferumfang dieser Tacklife Handkreissäge gehören ein Inbusschlüssel, ein Schnittlineal sowie zwei Sägeblätter. Zu den Sägeblättern zählen ein 40T-Sägeblatt, mit welchem Sie beispielsweise Sperrholz, Weichmetall sowie Fliesen zuschneiden können, und ein 24T-Sägeblatt, das für die Bearbeitung von Holz geeignet ist.

6. Makita Akku-Handkreissäge DHS680Z – leichte Kreissäge mit LED-Beleuchtung

Bei dieser Handkreissäge von Makita handelt es sich um eine Akku-Handkreissäge. Sie ist mit einem Gewicht von 3,1 Kilogramm ziemlich leicht. Pro Minute schafft die Säge bis zu 5.000 Umdrehungen. Die Drehzahl passt sich während des Sägens automatisch an.

Zum Lieferumfang dieser Handkreissäge gehören weder ein Akku noch ein Ladegerät. Diese Produkte müssen Sie dementsprechend separat erwerben. Dafür wird dieses Modell mit einem HM-Sägeblatt, einem Parallelanschlag, einem Innensechskantschlüssel sowie einem Absaugadapter angeboten.

Verwendbar ist dieses Modell mit Sägeblättern, die einen Durchmesser von 165 Millimetern aufweisen. Die Schnitttiefe lässt sich bis zu 57 Millimetern einstellen. Bei einem Neigungswinkel von 45 Grad liegt die Schnitttiefe bei maximal 41 Millimetern. Den Winkel können Sie bei dieser Makita Akku-Handkreissäge bis zu 50 Grad verstellen. Bei einem Winkel von 50 Grad beträgt die maximale Schnitttiefe 37 Millimeter.

Die Makita Kreissäge punktet unter anderem durch ein Gebläse sowie durch ein LED-Arbeitslicht. Beide Features sorgen dafür, dass Sie die Schnittlinie gut erkennen können. Andere Ausstattungsmerkmale dieses Modells sind die elektronische Motorbremse, der rutschfeste Führungsgriff sowie die Akku-Kapazitätsanzeige.

7. Einhell Handkreissäge TC-CS 1400 – netzbetriebene Säge mit Softstart

Diese Einhell Handkreissäge hält eine Leistung von 1.400 Watt bereit. Sie wiegt 4,3 Kilogramm und erreicht bis zu 5.200 Umdrehungen pro Minute. Betrieben wird sie über den Netzstrom.

Sehr positiv fällt auf, dass der Sägeblattschutz dieses Modells mithilfe eines Hebels nach oben klappbar ist. Daher eignet sich diese Säge auch für Tauchschnitte.

Die Schnitttiefe dieses Modells liegt bei maximal 66 Millimetern. Sofern Sie die Säge bei einem Neigungswinkel von 45 Grad verwenden, beträgt die Schnitttiefe 45 Millimeter. Die Schnitttiefe stellen Sie bei diesem Modell ohne Werkzeuge ein. Ebenso ist es möglich, den Sägetisch werkzeuglos zu verstellen.

Zu den Features dieses Modells gehört zum einen der Softstart. Durch dieses Feature startet das Gerät sehr sanft. Zum anderen verfügt das Modell über einen Spaltkeil sowie über einen Parallelanschlag. Der Spaltkeil passt sich automatisch an die entsprechende Schnitttiefe an. Der Parallelanschlag ist optimal dazu geeignet, rasch parallele Schnitte anzufertigen.

Eine andere Besonderheit ist der Staubsauganschluss. An diesem können Sie mühelos einen normalen Werkstattstaubsauger anschließen. Geliefert wird dieses Modell mit einem Hartmetallsägeblatt. Dieses weist einen Durchmesser von 190 Millimetern auf und ist mit 24 Zähnen ausgestattet.

8. Bosch Handkreissäge GKS 190 Professional inklusive Werkzeugkoffer und Parallelanschlag

Diese Bosch Handkreissäge ist kompakt gebaut und mit einer Pendelschutzhaube aus Aluminium-Druckguss versehen. Die Leistung dieses Modells liegt bei 1.400 Watt und die Drehzahl bei 5.500 Umdrehungen pro Minute. Das Gewicht beträgt 4,2 Kilogramm.

Verwenden Sie dieses Gerät, profitieren Sie von einer großen Schnitttiefe. Diese liegt bei bis zu 70 Millimetern. Stellen Sie den Neigungswinkel auf 45 Grad ein, können Sie mit dieser Bosch Kreissäge Schnitte mit einer Tiefe von bis zu 50 Millimetern ausführen. Kompatibel ist dieses Modell mit Sägeblättern, deren Durchmesser bei 190 Millimetern liegt.

Es ist sehr vorteilhaft, dass diese Säge mit einem Turbogebläse ausgestattet ist. Dieses sorgt dafür, dass die Schnittlinie stets gut erkennbar ist. Angeboten wird die Säge mit einem Sechskantstiftschlüssel, einem Parallelanschlag sowie einem HM-Sägeblatt mit einem Durchmesser von 190 Millimetern. Darüber hinaus gehört ein Bosch Werkzeugkoffer zum Lieferumfang dazu. In diesem Koffer können Sie die Säge leicht transportieren.

9. Trotec Handkreissäge PCSS 10-1400 mit stufenlos einstellbarer Drehzahl

Die netzbetriebene Handkreissäge von Trotec bietet Ihnen eine Leistung von 1.400 Watt und lässt sich mit Sägeblättern, die über einen Durchmesser von 190 Millimetern verfügen, bestücken. Die Drehzahl dieses Modells liegt bei 2.200 bis 4.700 Umdrehungen pro Minute. Diese können Sie stufenlos einstellen.

Den Neigungswinkel können Sie bis zu 45 Grad verstellen. Somit eignet sich diese Handkreissäge unter anderem für Gehrungsschnitte. Die Schnitttiefe beträgt maximal 65 Millimeter. Stellen Sie den Winkel auf 45 Grad ein, sind Zuschnitte mit einer Tiefe von maximal 44 Millimetern möglich. Sowohl der Neigungswinkel als auch die Schnitttiefe sind stufenlos einstellbar.

Das Sägeblatt können Sie bei dieser Säge dank der Spindelarretierung leicht wechseln. Hierfür benötigen Sie nur einen Sechskantschlüssel. Für dieses Werkzeug ist eine Halterung in der Säge integriert. Von Vorteil ist, dass im Lieferumfang dieses Modells ein Innensechskantschlüssel enthalten ist. Darüber hinaus wird das Modell mit folgendem Handkreissäge-Zubehör geliefert:

  • Zwei Knopfzellenbatterien
  • Zwei Hartmetallsägeblätter
  • Parallelanschlag
  • Anschlussadapter für einen externen Staubsauger

Diese Handkreissäge verfügt über einen Hauptgriff mit Softgrip sowie über einen weiteren Frontgriff. Obendrein handelt es sich bei diesem Modell um eine Handkreissäge mit Laser. Schalten Sie den Laser ein, projiziert dieser eine Linie auf das Werkstück. Ein anderes Feature dieses Modells ist der Sanftanlauf. Außerdem ist die Säge mit einem 3 Meter langen Kabel ausgestattet.

10. Tacklife Handkreissäge TCS115A – Mini-Handkreissäge inklusive 6 Sägeblättern

Die Tacklife Handkreissäge TCS115A ist eine Mini-Handkreissäge. Sie wird über den Netzstrom betrieben und weist ein Gewicht von 4,5 Kilogramm auf. Die Leistung dieser Kreissäge ist mit 710 Watt geringer als die Leistung der anderen Modelle aus unserem Handkreissägen Vergleich.

Dieses Modell erreicht bis zu 3.500 Umdrehungen pro Minute. Die Schnitttiefe liegt bei maximal 46 Millimetern. Sofern Sie eine Neigung von 45 Grad einstellen, eignet sich die Säge für Zuschnitte mit einer Tiefe von maximal 35 Millimetern. Der Neigungsbereich dieses Modells beträgt 0 bis 45 Grad.

Zu den Features dieses Geräts zählen ein Staubauslass, ein Laser sowie ein doppelter Sicherheitsschalter. Durch den Staubauslass besteht die Möglichkeit, die Säge mit einem Staubbeutel bzw. einem Sauger zu verbinden. Der Laser zeigt die Schnittlinie an. Der doppelte Sicherheitsschalter verhindert ein versehentliches Einschalten der Säge. Dank der Doppelschaltersteuerung müssen Sie nämlich zwei Tasten zeitgleich betätigen, um die Säge einzuschalten.

Geliefert wird die Handkreissäge unter anderem mit einem Parallelanschlag sowie mit einem Inbusschlüssel. Darüber hinaus wird dieses Gerät mit sechs Sägeblättern angeboten. Zu diesen gehören:

  • Zwei Sägeblätter mit 24 Zähnen und einem Durchmesser von 120 Millimetern
  • Zwei Sägeblätter mit 60 Zähnen und einem Durchmesser von 115 Millimetern
  • Zwei Körnung-Diamantklingen mit einem Durchmesser von 115 Millimetern

11. Einhell Handkreissäge TE-CS 190 Kit mit Spaltkeil und Führungsschiene

Die Einhell Handkreissäge TE-CS 190 können Sie bei verschiedenen Projekten sowie bei Sanierungen und Hobbyarbeiten optimal einsetzen. Sie weist eine Leistung von 1.500 Watt und eine Drehzahl von 5.500 Umdrehungen pro Minute auf. Das Gewicht dieses Modells beträgt 5,3 Kilogramm. Somit gehört diese Säge zu den schwereren Modellen aus unserem Handkreissägen Vergleich.

Dafür überzeugt sie durch eine ziemlich große Schnitttiefe von maximal 66 Millimetern. Bei einem Neigungswinkel von 45 Grad sind Zuschnitte mit einer Tiefe von maximal 48 Millimetern möglich. Die Schnitttiefe lässt sich bei diesem Modell ohne Werkzeuge einstellen. Dasselbe gilt für den Neigungswinkel.

Zur Ausstattung dieses Modells gehört einerseits ein Spaltkeil. Andererseits verfügt die Säge über eine LED-Beleuchtung, die die Sägestelle ausleuchtet. Zusätzlich bietet diese Handkreissäge von Einhell eine Sägeblattarretierung und ermöglicht daher einen einfachen Austausch des Sägeblatts.

Für den Sägeblattwechsel benötigen Sie lediglich einen Schlüssel, der mit der Säge geliefert wird. Darüber hinaus befinden sich im Lieferumfang dieser Einhell Handkreissäge ein Parallelanschlag, ein Staubabsaugadapter sowie ein Hartmetall-Sägeblatt. Positiv zu vermerken ist, dass das Modell außerdem mit einer zweiteiligen Führungsschiene angeboten wird. Diese verfügt über eine praktische Anti-Rutsch-Gummierung.

Was ist eine Handkreissäge?

Handkreissäge TestEine Handkreissäge ist oft kompakt gebaut und verfügt meist über einen Elektromotor. Optimal können Sie eine solche Kreissäge nutzen, wenn Sie gerade und lange Zuschnitte benötigen. Darüber hinaus eignen sich diese Geräte perfekt, um winklige Schnitte auszuführen.

Bevor Sie eine solche Kreissäge einsetzen, müssen Sie ein rundes Sägeblatt in das jeweilige Modell einspannen. Sobald Sie die Säge einschalten, beginnt dieses zu rotieren. Nun führen Sie die Säge per Hand über das Werkstück, um dieses zu zerschneiden. Einsetzbar sind die Handkreissägen zum Bearbeiten von unterschiedlichen Materialien. Wichtig ist, dass Sie ein passendes Kreissägeblatt zum Zuschneiden des jeweiligen Materials verwenden.

Die Handkreissägen werden überwiegend genutzt, um Holz zuzuschneiden. Auf dem Markt finden Sie verschiedene Sägeblätter für Holz. Für die Bearbeitung eines Hartholzes ist ein Sägeblatt, das extra gehärtet ist, sinnvoll. Möchten Sie präzise Schnitte ausführen, ist ein Feinsägeblatt, welches 60 Zähne oder mehr besitzt, für Sie geeignet. Sofern Sie ein Holz grob zuschneiden möchten, können Sie zu einem Sägeblatt mit einer groben Zahnung greifen.

Falls Sie unterschiedliche Hölzer zersägen möchten, lohnt sich ggf. ein Universal-Sägeblatt für Holz.

Viele Handkreissägen eignen sich nicht nur für die Holzbearbeitung. Sie können eine solche Säge meist ebenso zur Bearbeitung von folgenden Materialien einsetzen:

  • Metall: Handkreissägen sind vor allem für die Bearbeitung von sogenannten Nicht-Eisen-Metallen gedacht. Zu diesen gehören beispielsweise Aluminium, Bronze und Kupfer. Möchten Sie andere Metalle mit einer Handkreissäge bearbeiten, ist dies oft mühsamer und gefährlicher.
  • Kunststoff: Mithilfe einer Handkreissäge können Sie verschiedene Kunststoffe zersägen. Dies gelingt häufig ohne große Probleme. Beispielsweise können Sie mit einer solchen Säge PVC, Plexiglas, Nylon, Hartpapier, Glasfaserplatten, Schichtplatten sowie Kunststoffprofile durchtrennen.
  • Stein: Manch eine Handkreissäge eignet sich sogar zum Durchtrennen von Steinen. Eine Handkreissäge für Stein können Sie beispielsweise nutzen, wenn Sie Pflastersteine verlegen möchten. In der Regel bieten die Modelle, die für die Bearbeitung von Steinen ausgelegt sind, eine hohe Qualität.

Verschiedene Handkreissägearten im Überblick

Handkreissäge VergleichAuf dem Markt stehen eine Menge Handkreissägen zur Verfügung. Zu den bekanntesten Modellen gehören die klassischen Handkreissägen, die Mini-Handkreissägen sowie die Tauchsägen. Welche dieser Arten für Sie am besten geeignet ist, richtet sich vor allem nach dem Anwendungszweck.

Benötigen Sie eine Säge mit einer hohen Leistung, ist die klassische Handkreissäge idea. Falls Ihnen eine geringere Leistung genügt, kommt eine Mini-Handkreissäge für Sie in Frage. Möchten Sie Tauchschnitte durchführen, lohnt sich die Anschaffung einer Tauchsäge. Wir stellen Ihnen hier im Folgenden alle drei Arten näher vor:

Die klassische Handkreissäge

Die klassische Handkreissäge ist weit verbreitet und wird oft als Pendelhaubensäge bezeichnet. Die meisten dieser Sägen bieten eine Leistung von mindestens 1.000 Watt. Darüber hinaus weisen viele dieser Modelle eine hohe Schnitttiefe auf.

Optimal lohnt sich eine klassische Handkreissäge, sofern Sie Hölzer grob schneiden möchten. Beispielsweise können Sie diese Säge auch einsetzen, wenn Sie Bretter, Fußböden aus Holz bzw. Kanthölzer zuschneiden möchten.

Sobald Sie die klassische Handkreissäge in ein Werkstück führen, wird der Schutz des Sägeblatts nach oben geklappt. Dadurch kommt das Sägeblatt zum Vorschein und der Schutz ähnelt optisch einer Haube. Nach dem Zuschneiden des Werkstücks klappt diese Haube nach unten und somit zurück in ihre vorherige Position.

Das Sägeblatt ist bei einer klassischen Handkreissäge nicht offen. Aus diesem Grund können Sie mit einer Pendelhaubensäge keine Tauchschnitte ausführen.

Die Mini-Handkreissäge

Die Mini-Handkreissäge bietet im Vergleich zum klassischen Gerät eine kompaktere Bauweise sowie ein geringeres Gewicht. Aufgrund dessen weisen die meisten Mini-Handkreissägen eine leichtere Handhabung auf.

Eine Mini-Kreissäge eignet sich bestens für das Ausführen feiner Schnitte und für kleinere Ausbesserungsarbeiten.

Der Nachteil der Mini-Handkreissägen liegt in ihrer Leistung. Meist ist eine kleine Handkreissäge leistungsschwächer als eine große. Zugleich halten die meisten Mini-Handkreissägen eine geringere Schnitttiefe bereit. Dennoch eignen sich viele Modelle für die Bearbeitung von härteren Materialien wie beispielsweise Fliesen und Metall. Allerdings gelingt dies nicht immer ohne Probleme.

Die Tauchsäge

Anders als bei einer klassischen Handkreissäge sind der Motor, das Sägeblatt und die Grundplatte bei einer Tauchsäge nicht als eine Einheit miteinander verbunden. Das Sägeblatt dieses Modells kann frei schwingen, und zwar nach unten. Sofern Sie den Motor mit dem Sägeblatt nach unten zum Werkstück führen, gelangt das Sägeblatt aus dem Gehäuse, sodass Sie das Werkstück zuschneiden können.

Das Besondere an einer Tauchsäge ist, dass Sie das Zuschneiden mit diesem Gerät nicht zwangsläufig an der Werkstückskante beginnen müssen. Stattdessen ist es möglich, mitten im Werkstück anzufangen und somit Tauchschnitte auszuführen.

Die Tauchsägen eignen sich sehr gut, sofern Sie aus einem Werkstück etwas ausschneiden müssen. Beispielsweise können Sie diese Modelle gut einsetzen, wenn Sie einen Ausschnitt für Kochfelder, für eine Spüle bzw. für einen Lüftungsschacht benötigen. Darüber hinaus lohnen sich Tauchsägen für präzise und feine Sägearbeiten. Manch eine Tauchsäge verfügt zusätzlich über einen Schattenfugenanschlag. Diese Modelle sind ebenfalls dazu gedacht, Schattenfugen zu sägen.

Zu den Nachteilen der Tauchsägen gehört unter anderem der Anschaffungspreis. Meist sind Tauchsägen teurer als klassische Modelle. Hinzu kommt, dass viele Tauchsägen eine geringere Leistung bereithalten. Deshalb eignen sie sich häufig nicht für die Bearbeitung von stabilen Materialien.

Wie finde ich eine passende Handkreissäge für meinen Einsatzzweck?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die Art ist nicht das einzige Merkmal, hinsichtlich dessen sich die verschiedenen Handkreissägen voneinander unterscheiden. Daneben gibt es eine Menge anderer Aspekte, die von Modell zu Modell variieren. Bei uns finden Sie viele der wichtigsten Kaufkriterien für Handkreissägen. Möchten Sie die beste Handkreissäge für Ihren Einsatzzweck finden, ist es sinnvoll, sich unter anderem die folgenden Kriterien anzuschauen:

  • Die Leistung: Durch die Leistung erfahren Sie, wie schnell Sie mit der Handkreissäge arbeiten können. Die meisten Modelle weisen eine Leistung zwischen 1.000 und 2.000 Watt auf. Eine kleine Kreissäge ist hingegen oft mit einer geringeren Leistung zwischen 400 und 800 Watt ausgestattet.
  • Die Drehzahl: Die Hersteller geben die Drehzahl in der Regel in Umdrehungen pro Minute an. Somit zeigt die Drehzahl normalerweise, wie viele Umdrehungen das Kreissägeblatt innerhalb einer Minute schafft. Die Drehzahl ist, ebenso wie der Sägeblattdurchmesser, ein entscheidender Faktor im Hinblick auf die Geschwindigkeit der Handkreissäge.
  • Die Schnitttiefe: Die Schnitttiefe gibt an, wie tief Sie mit der Säge in das Werkstück schneiden können. Eine günstige Handkreissäge bietet teilweise eine Schnitttiefe von maximal 40 bis 50 Millimetern. Diese Sägen kommen schnell an ihre Grenzen. Deshalb ist es sinnvoller, eine Handkreissäge mit einer höheren maximalen Schnitttiefe zu wählen. Manche Modelle weisen sogar eine Schnitttiefe von maximal 70 Millimetern auf. Dabei hängt die Schnitttiefe von dem Durchmesser des Sägeblatts sowie von dem Neigungswinkel ab. Eine größere Schnitttiefe erreichen Sie bei einem Winkel von 90 Grad und durch Sägeblätter mit einem größeren Durchmesser. Möchten Sie eine Handkreissäge kaufen, überprüfen Sie am besten vorab, ob die Schnitttiefe stufenlos verstellbar ist.
  • Der Neigungswinkel: Möchten Sie Gehrungen sägen, ist es empfehlenswert, eine Handkreissäge mit einem Schwenkbereich auszuwählen. Denn eine solche Säge können Sie kippen. Die meisten Modelle besitzen eine Neigungsfunktion von 0 bis 45 Grad. Eine Profi-Handkreissäge ist oft mit einem höheren Neigungsbereich ausgestattet. Von Vorteil ist es, wenn die Säge mit einer Neigungswinkel-Skala versehen ist. Durch diese ist es möglich, den Neigungswinkel exakt einzustellen.
  • Die Qualität: Eine gute Handkreissäge ist hochwertig verarbeitet und weist eine hohe Stabilität auf. Falls bestimmte Bauteile wackeln und instabil sind, kommt es schnell zu unsauberen Schnitten. Achten Sie daher am besten auf eine hohe Qualität der Säge.
  • Das Gewicht: Das Gewicht hat einen großen Einfluss auf die Handhabung der Handkreissäge. Viele Modelle wiegen zwischen 4 und 7 Kilogramm. Mini-Handkreissägen weisen manchmal ein Gewicht von unter 4 Kilogramm auf. Ist eine Kreissäge mit einem niedrigen Gewicht versehen, ist die Arbeit oft nicht so anstrengend. Dies gilt vor allem für Überkopfarbeiten sowie für Arbeiten mit einer Hand. Allerdings ist eine leichte Handkreissäge meist leistungsschwächer.
  • Beste HandkreissägeDas Sägeblatt: Die meisten Handkreissägen werden mit einem oder mehreren Sägeblättern angeboten. Ratsam ist es, sich die Anzahl an Zähnen sowie den Durchmesser des Sägeblatts bzw. der Sägeblätter anzuschauen. Ein größerer Durchmesser ermöglicht größere Schnitttiefen. Die Anzahl an Zähnen entscheidet darüber, wie fein und sauber die Schnitte ausfallen. Überprüfen Sie beim Kauf einer Handkreissäge außerdem, wie Sie das Kreissägeblatt austauschen. Praktisch ist, wenn dies möglichst rasch und leicht gelingt.
  • Der Anschluss für eine Absaugeinrichtung: Zahlreiche Handkreissägen verfügen über einen Anschluss für eine Absaugeinrichtung. Über diese können Sie meist einen herkömmlichen Staubsauger anschließen. Dadurch werden die Späne sowie andere Verunreinigungen während der Arbeit aufgesaugt. Somit bleibt der Arbeitsplatz sauber.
  • Der Parallelanschlag.:Beinahe jede Handkreissäge wird mit einem Parallelanschlag angeboten. Dieser ist nützlich, sofern Sie mehrere passgenaue Werkstücke zuschneiden möchten. Mithilfe eines Parallelanschlags gelingt dies ohne das ständige Anzeichnen des Sägeschnitts.
  • Die Kabellänge: Handelt es sich um ein netzbetriebenes Modell, ist die Kabellänge ein entscheidender Faktor. Vorteilhaft ist ein langes Kabel, sodass Sie nicht immer ein Verlängerungskabel benutzen müssen.
  • Die Features: Manche Modelle verfügen über praktische Zusatzfunktionen. Einige Handkreissägen sind mit einer LED-Beleuchtung, durch die Sie die Schnittlinie besser erkennen können, ausgestattet. Andere Modelle bieten einen Laser, der die Sägestrecke anzeigt. Darüber hinaus gibt es Handkreissägen, die mit einer Gebläsefunktion versehen sind. Durch diese Funktion werden die Späne auf der Sägestrecke weggeblasen, sodass Sie die Schnittlinie leichter verfolgen können.

Handkreissäge mit Akku oder Kabel – Welche Variante ist besser?

Handkreissäge Test und VergleichDie meisten Handkreissägen sind elektrische Handkreissägen. Diese werden entweder über den Netzstrom oder über einen Akku betrieben. Sowohl die netzbetriebenen Geräte als auch die Modelle mit Akku sind mit Vor- und Nachteilen verbunden. Diese beschreiben wir hier nachfolgend genauer.

Die netzbetriebene Handkreissäge

Eine netzbetriebene Handkreissäge verfügt über ein Kabel. Um die Säge einschalten zu können, müssen Sie die Säge mithilfe des Kabels über eine Steckdose an den Netzstrom anschließen. Somit eignen sich diese Geräte nicht für den mobilen Einsatz, denn eine netzbetriebene Handkreissäge funktioniert nur an Orten, an denen eine Steckdose in der Nähe ist.

Dafür punkten die netzbetriebenen Modelle mit einer grundsätzlich dauerhaften Leistung. Sofern der Netzstrom stabil ist, können Sie mit diesen Geräten ohne Unterbrechung sägen. Deshalb eignet sich eine Handkreissäge mit Kabel sehr gut, wenn Sie das Gerät ununterbrochen für eine längere Zeit einsetzen wollen.

  • Höhere Leistung
  • Dauereinsatz bei stabiler Stromversorgung möglich
  • Abhängig vom Netzstrom
  • Mit Kabel ausgestattet

Die Akku-Handkreissäge

Eine Akku-Handkreissäge überzeugt vor allem durch ihre Mobilität und Flexibilität. Eine solche Säge setzen Sie netzunabhängig ein. Sie können mit ihr ohne Verlängerungskabel selbst an abgelegenen Orten arbeiten. Auf Baustellen profitieren Sie ebenfalls von einer Akku-Handkreissäge. Hier herrscht oft eine instabile Stromversorgung, sodass eine Handkreissäge mit Akku vorteilhaft ist. Hinzu kommt, dass bei einer solchen Säge kein lästiges Kabel vorhanden ist.

Von Nachteil ist, dass diese Handkreissägen durch den Akku teilweise schwerer sind. Darüber hinaus sind die Akku-Kapazität sowie die Akku-Leistung begrenzt. Daher eignen sich diese Modelle nicht optimal für anspruchsvollere Projekte. Möchten Sie mit der Akku-Kreissäge für eine längere Zeit arbeiten, lohnt es sich, einen Ersatz-Akku bzw. mehrere Ersatz-Akkus zur Verfügung zu haben.

  • Mobil einsetzbar
  • Hohe Flexibilität
  • Kein störendes Kabel vorhanden
  • Meist leistungsschwächer
  • Begrenzte Akku-Laufzeit

Ist eine Führungsschiene sinnvoll?

Bei manchen Handkreissägen gehört sich eine Führungsschiene zum Lieferumfang. Teilweise ist es überdies möglich, eine Führungsschiene separat zu kaufen. Grundsätzlich ist eine Handkreissäge mit Führungsschiene empfehlenswert. Die Führungsschiene erhöht die Sicherheit und sorgt für genauere Schnittergebnisse.

Durch die Führungsschiene fixieren Sie das Werkstück. Dadurch ist es nicht notwendig, das Werkstück während des Sägevorgangs per Hand zu befestigen.

Besonders dann, wenn Sie genaue und/oder lange Schnitte durchführen, ist eine Handkreissäge mit Schiene von Vorteil. Doch auch bei kurzen Schnitten profitieren Sie von einer Kreissäge mit Führungsschiene.

Wichtig ist, dass die Führungsschiene eine hohe Festigkeit besitzt und aus einem stabilen Material besteht. Sofern die Schiene nicht fest genug ist, rutscht die Handkreissäge leicht ab. Falls die Schiene nicht robust ist, besteht das Risiko, dass Sie diese während des Sägevorgangs durchtrennen. Zusätzlich spielt die Länge der Schiene eine entscheidende Rolle.

Kontrollieren Sie vor der Sägearbeit, ob die Führungsschiene sicher an dem Werkstück fixiert ist.

5 wichtige Sicherheitsfunktionen von Handkreissägen

Darauf sollten Sie achtenEin besonders wichtiger Aspekt, den Sie beim Kauf einer Handkreissäge auf keinen Fall vernachlässigen sollten, ist die Sicherheit. Viele Modelle sind mit mehreren Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Wichtige Sicherheitsfunktionen sind unter anderem:

  • Der Überhitzungsschutz: Wenn die Handkreissäge zu sehr belastet wird und aufgrund dessen überhitzt, stellt sie eine Gefahr für den Anwender dar. Darüber hinaus kann die Säge durch eine Überhitzung zerstört werden. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn das Gerät mit einem Überhitzungsschutz versehen ist. Dieser sorgt dafür, dass die Handkreissäge nicht überhitzt.
  • Die Wiederanlaufsperre: Die Wiederanlaufsperre wird als Wiederanlaufschutz bzw. als Einschaltsperre bezeichnet. Sofern es während der Sägearbeiten zu einem Stromausfall kommt, sorgt die Wiederanlaufsperre dafür, dass das Gerät nach dem Stromausfall nicht automatisch anläuft. Nützlich ist diese Sicherheitsfunktion vor allem auf Baustellen.
  • Der Notausschalter: Wenn Sie den Notausschalter betätigen, schaltet sich die Säge sofort aus.
  • Der Sanftanlauf: Durch den Sanftanlauf, auch Softstart genannt, läuft die Handkreissäge langsam an. Hierdurch wird ein Rückschlag verhindert. Gleichzeitig ist die Bedienung der Säge durch diese Funktion leichter. Gut ist außerdem, dass der Stromverbrauch während des Anlaufens bei einer Säge mit Softstart normalerweise geringer ist.
  • Der Doppeleinschalter: Ein Doppeleinschalter verhindert, dass Sie die Handkreissäge unbeabsichtigt einschalten. Denn bei einem Modell mit Doppeleinschalter ist es erforderlich, zwei Tasten zur selben Zeit zu betätigen, um das Gerät einzuschalten. Dementsprechend läuft die Säge nur an, wenn Sie beide Tasten drücken.

Mit der Handkreissäge arbeiten – 10 Tipps für eine sichere Arbeitsweise

Beim Arbeiten mit einer Handkreissäge sind Unfälle rasch möglich. Daher ist es wichtig, beim Sägen mit der Kreissäge stets konzentriert und vorsichtig zu bleiben. Die folgenden Tipps können zu einer sicheren Arbeitsweise beitragen:

  1. Tipps & HinweiseZiehen Sie keine Handschuhe an. Diese können sich in der Säge verfangen und somit für Unfälle verantwortlich sein. Möchten Sie dennoch Handschuhe tragen, greifen Sie am besten zu Handschuhen, die über ein Stahlgeflecht verfügen. Diese können sich in der Regel nicht um die Säge wickeln.
  2. Falls Sie lange Haare haben, ist es sinnvoll, diese hochzubinden bzw. mithilfe einer Mütze, einer Kappe oder Ähnlichem zu verstecken. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Handkreissäge die Haare erfasst und in das Sägeblatt zieht.
  3. Tragen Sie einen Augenschutz. Durch diesen gelangen keine Sägespäne und andere umherfliegende Teile in Ihre Augen.
  4. Die meisten Handkreissägen weisen eine Lautstärke von mehr als 100 Dezibel auf. Aufgrund dessen ist es ratsam, während der Sägearbeiten einen Gehörschutz zu tragen.
  5. Falls Sie oft mit der Handkreissäge arbeiten, ist das Tragen eines Atemschutzes empfehlenswert. Dieser sorgt dafür, dass Sie nicht so viele Späne und andere Teile einatmen.
  6. Bei weiter Kleidung besteht die Gefahr, dass sich diese während der Sägearbeiten um die Säge wickelt. Deshalb ist eine enganliegende Kleidung wichtig. Tragen Sie zudem lange Hosen, kurzärmelige Oberkleidung und feste Schuhe.
  7. Trennen Sie das Gerät vollständig vom Stromnetz, wenn Sie das Sägeblatt wechseln.
  8. Überprüfen Sie die Handkreissäge gründlich, bevor Sie diese einsetzen. Ziehen Sie vor der Kontrolle den Stecker. Schauen Sie sich vor allem die Schutzhaube, den Spaltkeil und das Sägeblatt an.
  9. Falls die Handkreissäge reparaturbedürftig ist, sollten Sie die Reparatur vor dem Einsatz des Geräts durchführen lassen. Verwenden Sie die Säge nicht, sofern eine Komponente defekt ist.
  10. Wenn die Handkreissäge komische Geräusche von sich gibt, betätigen Sie umgehend den Ausschalter. Am besten ist es, wenn Sie die Säge in einem solchen Fall von einem Experten kontrollieren und bei Bedarf reparieren lassen.

Steht ein Handkreissägen Test der Stiftung Warentest zur Verfügung?

FragezeichenDie Stiftung Warentest hat im Oktober 2010 einen Stich- und Handkreissägen Test durchgeführt. Hierbei untersuchten die Experten 14 Produkte. Dazu gehören sieben Stichsägen sowie sieben Handkreissägen. Die Modelle stammen zum Teil aus dem unteren und zum Teil aus dem höheren Preissegment.

In dem Handkreissägen Test überprüften die Experten vier günstige Modelle. Diese bewerteten sie jeweils mit der Testnote „Mangelhaft“. Die höherpreisigen Handkreissägen erhielten jeweils die Testnote „Gut“. Mehr zu diesem Handkreissägen Test der Stiftung Warentest erfahren Sie hier.

Vergessen Sie dabei nicht, dass dieser Kreissägen Test aus dem Jahr 2010 stammt. Ein aktuellerer Handkreissägen Test der Stiftung Warentest steht leider nicht zur Verfügung. Dafür führte die Stiftung Warentest im März 2016 erneut einen Stichsägen Test durch. Hierbei testeten die Experten 19 Stichsägen. Darunter befinden sich 16 Modelle mit Netzkabel und drei Geräte mit Akku. Diesen Stichsägen Test der Stiftung Warentest finden Sie hier.

Vollzog das Verbrauchermagazin Öko Test einen Handkreissägen Test?

Das Verbrauchermagazin Öko Test hat bislang noch keine Handkreissägen unter die Lupe genommen. Somit steht kein Handkreissägen Test von Öko Test zur Verfügung. Wenn sich dies in der Zukunft ändert und die Experten von Öko Test einen Handkreissägen Test vollziehen, werden wir hier mehr über den Test sowie über die Testergebnisse erzählen.

Genau wie die Stiftung Warentest hat das Verbrauchermagazin Öko Test einige Stichsägen kontrolliert. Dieser Stichsägen Test fand schon im Jahr 2012 statt. In diesem testeten die Experten acht verschiedene Stichsägen. Hier können Sie diesen Test einsehen.

Handkreissägen-Liste 2019: Finden Sie Ihre beste Handkreissäge

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Bosch Professional Handkreissäge GKS 190 11/2018 112,89€ Zum Angebot
2. Bosch Kreissäge PKS 55 A 11/2018 87,95€ Zum Angebot
3. Makita Handkreissäge HS7601J 11/2018 130,90€ Zum Angebot
4. Bosch Kreissäge PKS 66 AF 11/2018 147,70€ Zum Angebot
5. Tacklife Handkreissäge PES01A 11/2018 56,97€ Zum Angebot
6. Makita Akku-Handkreissäge DHS680Z 11/2018 154,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Bosch Professional Handkreissäge GKS 190