Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

12 unterschiedliche Hauswasserwerke im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Hauswasserwerk für perfekt zirkulierendes Wasser Zuhause – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Ein Eigenheim mit Garten ist der Traum vieler Menschen. Endlich etwas Eigenes – und vor allem: Endlich keine Miete mehr zahlen. Doch für Hausbesitzer entstehen andere Kosten, die die Freude über den in Erfüllung gegangenen Traum schmälern können. Das fängt bei der Grundsteuer an und hört bei den erhöhten Wasserkosten auf. Wer ein eigenes Grundstück hat, zahlt nicht nur für die Wasserversorgung, sondern auch für das Abwasser. Dadurch können sich die jährlichen Wasserkosten mehr als verdoppeln.

Das Hauswasserwerk speist die Wasserleitungen des Hauses oder die Bewässerungsanlage im Garten mit Brauchwasser aus einem Brunnen, einer Zisterne, einer Regentonne oder einer anderen Wasserquelle. Dadurch lassen sich die Wasserkosten für die Waschmaschine, die Toilettenspülung oder die Gartenpflege beträchtlich reduzieren.

Der folgende Vergleich beleuchtet 12 Hauswasserwerke aus unterschiedlichen Preisklassen und ihre wichtigsten Eigenschaften näher. Der anschließende Ratgeber informiert über die Funktionsweise, die Einsatzgebiete, die Vor- und Nachteile sowie die Arten von Wasserwerken. Um eine fundierte Kaufentscheidung zu gewährleisten, wurden die wichtigsten Faktoren zusammengetragen, die es beim Kauf eines Hauswasserwerkes zu beachten gibt. Abschließend beantworten wir einige häufig gestellte Fragen und verraten, ob es einen interessanten Hauswasserwerk-Test von Öko-Test oder der Stiftung Warentest gibt.

4 leistungsstarke Hauswasserwerke im großen Vergleich

T.I.P. 31140 HWW 4500 Hauswasserwerk
Amazon-Bewertung
(997 Kundenbewertungen)
Hersteller
T.I.P.
Leistung
1.200 Watt
Fördermenge
4.350 Liter pro Stunde
Pumpendruck
Bis 5 Bar
Förderhöhe
Bis 50 Meter
Kesselinhalt
22 Liter
Gewicht
14,4 Kilogramm
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
29,0 x 51,0 x 61,0 Zentimeter
Material
Edelstahl
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 179,23€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Gardena Comfort 5000 5E LCD Hauswasserwerk
Amazon-Bewertung
(1.462 Kundenbewertungen)
Hersteller
GARDENA
Leistung
1.300 Watt
Fördermenge
5000 Liter pro Stunde
Pumpendruck
Bis 5 Bar
Förderhöhe
Bis 50 Meter
Kesselinhalt
Nicht vorhanden
Gewicht
13,4 Kilogramm
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
47,0 x 26,0 x 34,0 Zentimeter
Material
Kunststoff
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 282,00€ Idealo 1,90€ Otto 3,49€ OBI 3,49€ Voelkner 2,46€ digitalo 2,46€ Alternate 3,29€ smdv 3,41€
Einhell GC WW 1250 NN Hauswasserwerk
Amazon-Bewertung
(702 Kundenbewertungen)
Hersteller
Einhell
Leistung
1.200 Watt
Fördermenge
5.000 Liter pro Stunde
Pumpendruck
Bis 5 Bar
Förderhöhe
Bis 50 Meter
Kesselinhalt
20 Liter
Gewicht
14,7 Kilogramm
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
58,5 x 30,0 x 54,2 Zentimeter
Material
Edelstahl
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 164,99€ Idealo 163,18€ Otto 164,99€ OBI 199,99€ Handwerker-Versand 160,91€ Proshop 163,18€ Quelle 164,99€ Neckermann 164,99€
Güde 94667 HWW 3100 K Hauswasserwerk
Amazon-Bewertung
(983 Kundenbewertungen)
Hersteller
Güde
Leistung
600 Watt
Fördermenge
3.100 Liter pro Stunde
Pumpendruck
Bis 3 Bar
Förderhöhe
Bis 28 Meter
Kesselinhalt
24 Liter
Gewicht
9,8 Kilogramm
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe)
51,0 x 28,0 x 49,0 Zentimeter
Material
Schlagfester Kunststoff und Stahl
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 76,50€ Idealo 79,70€ Otto Preis prüfen Lidl 79,98€ ManoMano 90,78€ Ebay 94,99€
Abbildung
Modell T.I.P. 31140 HWW 4500 Hauswasserwerk Gardena Comfort 5000 5E LCD Hauswasserwerk Einhell GC WW 1250 NN Hauswasserwerk Güde 94667 HWW 3100 K Hauswasserwerk
Amazon-Bewertung
(997 Kundenbewertungen)
(1.462 Kundenbewertungen)
(702 Kundenbewertungen)
(983 Kundenbewertungen)
Hersteller T.I.P. GARDENA Einhell Güde
Leistung 1.200 Watt 1.300 Watt 1.200 Watt 600 Watt
Fördermenge 4.350 Liter pro Stunde 5000 Liter pro Stunde 5.000 Liter pro Stunde 3.100 Liter pro Stunde
Pumpendruck Bis 5 Bar Bis 5 Bar Bis 5 Bar Bis 3 Bar
Förderhöhe Bis 50 Meter Bis 50 Meter Bis 50 Meter Bis 28 Meter
Kesselinhalt 22 Liter Nicht vorhanden 20 Liter 24 Liter
Gewicht 14,4 Kilogramm 13,4 Kilogramm 14,7 Kilogramm 9,8 Kilogramm
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe) 29,0 x 51,0 x 61,0 Zentimeter 47,0 x 26,0 x 34,0 Zentimeter 58,5 x 30,0 x 54,2 Zentimeter 51,0 x 28,0 x 49,0 Zentimeter
Material Edelstahl Kunststoff Edelstahl Schlagfester Kunststoff und Stahl
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 179,23€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 282,00€ Idealo 1,90€ Otto 3,49€ OBI 3,49€ Voelkner 2,46€ digitalo 2,46€ Alternate 3,29€ smdv 3,41€ Amazon 164,99€ Idealo 163,18€ Otto 164,99€ OBI 199,99€ Handwerker-Versand 160,91€ Proshop 163,18€ Quelle 164,99€ Neckermann 164,99€ Amazon 76,50€ Idealo 79,70€ Otto Preis prüfen Lidl 79,98€ ManoMano 90,78€ Ebay 94,99€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,02 Sterne aus 41 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. T.I.P. WW 4500H Hauswasserwerk mit Vorfilter zum Entfernen von Feststoffen aus dem angesaugten Wasser

Das WW 4500H Hauswasserwerk von T.I.P. arbeitet mit einer 1.200-Watt-Zentrifugalpumpe und erreicht einen Druck von bis zu 5 bar. Die Pumpe ist selbstansaugend. Das bedeutet, sie muss vor dem Betrieb nicht mit Wasser befüllt werden. Für die Wasserversorgung im Haus oder Garten liefert die Anlage eine Fördermenge von bis zu 73 Litern pro Minute beziehungsweise bis 4.380 Litern pro Stunde. Die maximale Ansaughöhe liegt bei 9 Metern. Insgesamt kann die Pumpe das Wasser über eine Distanz von bis zu 50 Metern befördern.

success

Hochwertige Materialien: Bei vielen Hauswasserwerken bestehen Gehäuse und Kessel aus Kunststoff. Das Wasserwerk von T.I.P. hat einen Kessel und ein Pumpengehäuse aus hochwertigem und langlebigem Edelstahl.

Der Hersteller empfiehlt das Wasserwerk zum Beispiel für die automatische Hauswasserversorgung mit Brauchwasser aus Brunnen und Zisternen oder die Gartenbewässerung. Das T.I.P. 31140 speichert bis zu 22 Litern Wasser und hat Druck- und Sauganschlüsse mit einem Durchmesser von einem Zoll. Es arbeitet mit einem wartungsfreien Kondensatormotor und einem Vorfilter, der Feststoffe aus dem angesaugten Wasser entfernt. Das Hauswasserwerk von T.I.P. erscheint in einem silber-schwarzen Design und wiegt 14,4 Kilogramm. Die maximale Betriebslautstärke beträgt laut Hersteller 84,5 Dezibel.

info

Wie hoch ist die tatsächliche Fördermenge eines Hauswasserwerkes? Welche Fördermenge ein Hauswasserwerk erreicht, lässt sich im Voraus nicht bestimmen. Die tatsächliche Förderleistung hängt von der Förderhöhe ab. Das Hauswasserwerk von T.I.P. erreicht bei einer Förderhöhe von 10 Metern eine Fördermenge von bis zu 65 Litern pro Minute. Liegt die Förderhöhe bei 40 Metern, reduziert sich die Fördermenge auf 23 Liter pro Minute. So verhält es sich mit der individuellen Fördermenge jedes Hauswasserwerkes.

FAQ

Kann ich mit dem T.I.P. 31140 HWW 4500 Hauswasserwerk einen Hochdruckreiniger betreiben?
Ja, laut Amazon-Kunden eignet sich das Wasserwerk für den Betrieb eines Hochdruckreinigers.
Wie erhöhe ich den Druck des Hauswasserwerks?
Der Druck des T.I.P. 31140 HWW 4500 lässt sich über ein Ventil manuell einstellen.
Eignet sich die Anlage für die Beförderung von Trinkwasser?
Ja, Amazon-Kunden zufolge eignet sich das Hauswasserwerk für die Beförderung von Trinkwasser.
Kann ich 1/2-Zoll-Schläuche an das Hauswasserwerk anschließen?
Nein, das Hauswasserwerk hat Ein-Zoll-Schlauchanschlüsse. Mit einem Ein-Zoll-auf-1/2-Zoll-Adapter lassen sich trotzdem 1/2-Zoll-Schläuche an die Anlage anschließen.
Sind Ersatzteile für das Hauswasserwerk erhältlich?
Ja, laut Anbieter sind Ersatzteile direkt beim Hersteller erhältlich.
Kann ich Druckbehälter und Pumpe voneinander trennen und nebeneinander auf gleicher Höhe betreiben?
Nein, ein Umbau ist nicht möglich.

2. Gardena Comfort 5000 5E LCD mit einer Durchflussmenge von bis zu 5.000 Litern pro Stunde

Mit dem Comfort 5000 5E LCD bietet Gardena ein Hauswasserwerk mit 1.300-Watt-Jetpumpe an. Die Pumpe erreicht einen Druck von 5 bar. Sie saugt Wasser aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern an und ermöglicht eine Förderhöhe von bis zu 50 Metern. Abhängig von der Förderhöhe liegt die Durchflussmenge bei bis zu 5.000 Litern pro Stunde. Vorhanden sind ein Sauganschluss und zwei Druckanschlüsse mit einem Durchmesser von jeweils einem Zoll.

success

Mit LC-Display: Das Hauswasserwerk von Gardena hat ein LC-Display, das den gegenwärtigen Druck und die Fördermenge anzeigt. Es macht Betriebs- und Sicherheitsanzeigen sowie Informationen zu eventuellen Störungen und deren Abhilfe direkt am Gerät ablesbar.

Das Gardena-Hauswasserwerk hat eine intelligente Elektronik, die die Pumpe bei Bedarf aktiviert und wieder ausschaltet. Laut Hersteller ermöglicht die vollautomatische Arbeitsweise einen energiesparenden Betrieb. Für eine sichere Nutzung hat die Anlage ein Rückschlagventil, eine Trockenlaufsicherung und einen Vorfilter. Das Gehäuse ist nach Schutzklasse IPX4 wetterbeständig. Einen einfachen Transport des 13,4 Kilogramm schweren Hauswasserwerkes ermöglicht der integrierte Tragegriff. Das Comfort 5000 5E ist größtenteils in Schwarz gehalten und zeigt eine blaue Umrandung um das Display herum. In Betrieb wird es nach Herstellerangaben nicht lauter als 77 Dezibel.

info

Was bedeutet Schutzklasse IPX4? Die IP-Schutzklasse gibt an, wie gut ein Gerät vor Wasser und Staub geschützt ist. Die Schutzklasse IPX4 sagt aus, dass das Hauswasserwerk vor Spritzwasser und Festkörpern mit einem Durchmesser von mehr als einem Millimeter geschützt ist. Ab der Schutzklasse IPX7 ist ein Gerät vollständig staub- und wasserdicht.

FAQ

Hat das Gardena Comfort 5000 5E LCD Hauswasserwerk ein Wasserablassschraube?
Ja, das Hauswasserwerk ist mit einer Wasserablassschraube ausgestattet.
Kann ich das Hauswasserwerk mit einer Zeitschaltuhr verbinden, um die Bewässerung zeitgesteuert zu regeln?
Ja, den Angaben von Amazon-Kunden zufolge lässt sich das Gardena Comfort 5000 5E LCD mit einer Zeitschaltuhr verbinden.
Wie viele Sprachen unterstützt das LCD-Display?
Das Display unterstützt 24 Sprachen.
Kann ich den Druck einstellen?
Nein, der Druck lässt sich nicht manuell einstellen. Die Anlage passt ihn automatisch an.
Kann ich die Anlage für die Wasserversorgung von Toiletten oder Waschmaschinen verwenden?
Ja, laut Amazon-Kunden lässt sich das Hauswasserwerk für Toiletten und Waschmaschinen verwenden.

3. Einhell GC WW 1250 NN Hauswasserwerk mit integriertem Manometer zur Überprüfung des Arbeitsdrucks

Einhell empfiehlt sein GC WW 1250 NN Hauswasserwerk sowohl für den internen Hausgebrauch als auch für die Nutzung im Garten. Es arbeitet mit einer 1.200 Watt starken Jet-Pumpe, die einen Druck von bis zu 5 bar erzeugt und Wasser aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern abpumpt. Abhängig von der Förderhöhe, die bei maximal 50 Metern liegt, erreicht das Wasserwerk eine Fördermenge von bis zu 5.000 Litern pro Stunde.

success

Stabil und wartungsarm: Das Hauswasserwerk von Einhell hat einen wartungsfreien Elektromotor mit thermischem Überlastschutz, eine hochwertige Gleitringdichtung sowie stabile Metallgewinde an den Saug- und Druckanschlüssen. Die stabilen Standfüße haben Bohrungen für die Befestigung am Boden. Laut Hersteller ist das Wasserwerk dadurch robust und wartungsarm.

Der GC WW 1250 NN hat jeweils einen R11/4-Sauganschluss und einen R1-IG-Druckanschluss mit einem Durchmesser von einem Zoll. Die Pumpe arbeitet selbstansaugend und hat ein Gehäuse aus Edelstahl. Ein Vorfilter ist als Zubehör erhältlich. Das integrierte Manometer ist laut Hersteller gut sichtbar und ermöglicht eine einfache Überprüfung des Arbeitsdrucks. Einhells Hauswasserwerk zeigt ein silber-schwarzes Design und arbeitet laut Hersteller mit einer Betriebslautstärke von bis zu 87 Dezibel. Das Gewicht beträgt 14,7 Kilogramm.

info

Was bringt ein thermischer Überlastungsschutz? Ein thermischer Überlastungsschutz beziehungsweise Überhitzungsschutz ist immer dann wichtig, wenn die Pumpe Wasser aus einer Quelle bezieht, die versiegen kann. Ist die Wasserquelle leer, zieht die Pumpe Luft an und kann schnell Überhitzen. Das könnte die Anlage beschädigen. Ein Überhitzungsschutz sorgt dafür, dass sich das Hauswasserwerk in einem solchen Fall automatisch abschaltet.

FAQ

Bis zu welcher Wassertemperatur kann ich das Einhell GC WW 1250 NN Hauswasserwerk benutzen?
Laut Hersteller verträgt die Anlage Wassertemperaturen von bis zu 35 Grad Celsius.
Sind Schläuche im Lieferumfang des Hauswasserwerkes enthalten?
Nein, Schläuche sind im Lieferumfang des Einhell GC WW 1250 NN nicht enthalten.
Eignet sich das Hauswasserwerk für das Auffüllen von einem Pool?
Das kommt auf die Größe des Pools an. Bei einer Fördermenge von 5.000 Litern pro Stunde dauert das Auffüllen eines 5-Kubikmeter-Pools etwa 24 Stunden.
Kann ich an das Hauswasserwerk ein externes Rückschlagventil anbauen?
Ja, laut Anbieter lässt sich ein externes Rückschlagventil an das Wasserwerk anbauen.

4. Güde 94667 HWW 3100 K Hauswasserwerk mit Entlüftungs- und Entwässerungsschrauben für eine einfache Wartung

Das 94667 HWW 3100 K Hauswasserwerk von Güde hat eine Leistung von 600 Watt und arbeitet mit einem Druck zwischen 1,5 und 3 bar. Die Anlage saugt Wasser aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern an und erreicht eine Förderhöhe von bis zu 28 Metern. Je nach Förderhöhe ist eine Fördermenge von bis zu 3.100 Litern pro Stunde möglich. Der eingebaute Druckkessel hat ein Fassungsvermögen von 24 Litern.

success

Mit zertifizierter Sicherheit: Das Hauswasserwerk von Güde ist mit einem TÜV-Siegel und GS-Kennzeichen ausgezeichnet. Damit hat es eine zertifizierte Sicherheit.

Zum Ansaugen und Weiterleiten von Wasser hat das HWW 3100 K jeweils einen Saug- und Druckanschluss mit einem Durchmesser von einem Zoll. Für eine einfache Wartung sind Entlüftungs- und Entwässerungsschrauben vorhanden. Einen sicheren Betrieb der Anlage ermöglichen ein Überhitzungsschutz und ein Motorgehäuse aus schlagfestem Kunststoff. Nach Schutzklasse IPX4 ist das Wasserwerk wetterbeständig. Es ist in Blau gehalten und wiegt 9,8 Kilogramm. Die Betriebslautstärke beläuft sich laut Hersteller auf maximal 81 Dezibel.

FAQ

Welchen Abstand haben der Leitungseingang und der Leitungsausgang zueinander?
Der Abstand liegt waagerecht bei 9,25 Zentimetern und senkrecht bei 5,75 Zentimetern.
Kann ich den Druck manuell einstellen?
Ja, laut Amazon-Kunden lässt sich der Arbeitsdruck des Güde 94667 HWW 3100 K manuell einstellen.
Erzeugt das Hauswasserwerk genug Druck für die Wasserversorgung von zwei Sprinklern?
Ja, Amazon-Kunden zufolge liefert die Anlage genug Druck für die Versorgung von zwei Sprinklern.
Eignet sich das Hauswasserwerk für eine Ansaughöhe von 12 Metern?
Nein, aus technischen Gründen eignet sich das Hauswasserwerk nicht für eine Ansaughöhe von 12 Metern.
Kann ich mit dem Hauswasserwerk eine Waschmaschine versorgen?
Ja, laut Amazon-Kunden eignet sich das Wasserwerk für die Versorgung einer Waschmaschine.
Wie viele Umdrehungen pro Minute erreicht der Motor der Pumpe?
Der Pumpenmotor arbeitet mit einer Drehzahl von bis zu 3.000 Umdrehungen pro Minute.

5. Gardena Classic 3000/4 eco Hauswasserwerk mit Wetterbeständigkeit entsprechend der Schutzklasse IPX4

Wer ein Hauswasserwerk mit niedrigem Stromverbrauch sucht, könnte sich für das Classic 3000/4 eco von Gardena interessieren. Die Pumpe schaltet sich automatisch ein- und aus. Im stufenlosen Eco-Betrieb ermöglicht sie dem Hersteller zufolge eine 15-prozentige Stromersparnis im Vergleich zum Normalbetrieb. Das Wasserwerk arbeitet mit einer Leistung von 650 Watt, einem Druck von 4 bar und einer Fördermenge von bis zu 2.800 Litern pro Stunde. Es kann Wasser aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern ansaugen und bietet eine Förderhöhe von bis zu 40 Metern. Der Druckkessel hat ein Fassungsvermögen von 24 Litern.

success

Mit größeren Durchflussmengen erhältlich: Das Hauswasserwerk von Gardena gibt es alternativ zur Variante „Classic“ in den Ausführungen „Comfort“ und „Premium“ mit Durchflussmengen von jeweils 3.500 und 4.500 Litern pro Stunde.

Das Classic 3000/4 eco hat jeweils einen Saug- und Druckanschluss mit einem Durchmesser von einem Zoll. Es hat einen Vorfilter, ein Rückschlagventil und ein Manometer. Entsprechend der Schutzklasse IPX4 ist die Anlage wetterbeständig. Die Pumpe arbeitet selbstansaugend und muss vor dem Betrieb nicht mit Wasser befüllt werden. Das Wasserwerk ist in Blau-Schwarz-Grau gehalten und hat orangefarbene Ventile. Es hat ein Gewicht von 14 Kilogramm und wird in Betrieb laut Hersteller nicht lauter als 80 Dezibel.

FAQ

Ist das Gardena Classic 3000/4 eco Hauswasserwerk mit einer Wasserablassschraube ausgestattet?
Ja, für eine einfache Wartung hat die Anlage eine Wasserablassschraube.
Eignet sich das Hauswasserwerk für die Beförderung von Salzwasser?
Nein, laut Hersteller eignet sich der Gardena Classic 3000/4 eco nicht für die Beförderung von Salzwasser oder aggressive sowie leicht brennbare Flüssigkeiten.
Wie lang ist das Stromkabel des Hauswasserwerks?
Das Kabel hat eine Länge von 1,5 Metern.
Kann ich den Druck der Pumpe anpassen?
Ja, laut Amazon-Kunden lässt sich der Druck der Pumpe anpassen.
Welche Maximaltemperatur darf das Wasser haben?
Laut Hersteller sollte die Wassertemperatur nicht über 35 Grad Celsius liegen.
Ab welcher Schlauchlänge kommt es zu Druckverlusten?
Das kommt auf den Durchmesser des Schlauches an. Ein 3/4-Zoll-Schlauch kann laut Amazon-Kunden bis zu 50 Meter lang sein, ohne dass es zu Druckverlusten kommt.

6. Kärcher BP 3 Home Hauswasserwerk mit hochwertigen Edelstahl-Komponenten für eine hohe Lebensdauer

Mit dem BP 3 Home hat Kärcher ein Hauswasserwerk mit 800-Watt-Jetpumpe im Angebot. Es erreicht einen Druck von 3,6 bar und kann Wasser aus einer Tiefe von 7 Metern ansaugen. Die Förderhöhe beträgt bis zu 36 Metern. Je nach Förderhöhe kann das Wasserwerk bis zu 3.000 Liter Wasser pro Stunde befördern. Der eingebaute Druckkessel hat ein Fassungsvermögen von 19 Litern.

Das Kärcher BP 3 Home hat eine Trockenlaufsicherung und einen Überhitzungsschutz für den Elektromotor. Es hat jeweils einen Saug- und Druckanschluss mit einem Durchmesser von einem Zoll. Hochwertige Komponenten aus Edelstahl sehen laut Hersteller nicht nur hochwertig aus, sondern gewährleisten eine lange Lebensdauer. Das schwarze Design des BP 3 Home wird durch einen gelben Bereich an der Pumpe ergänzt. Es hat ein Gewicht von 11,3 Kilogramm und einen integrierten Tragegriff für einen einfachen Transport.

FAQ

Kann ich das Kärcher BP 3 Home Hauswasserwerk ohne Überdachung im Freien verwenden?
Amazon-Kunden raten davon ab, das Gerät ohne Überdachung im Freien zu verwenden.
Kann ich das Hauswasserwerk als Druckerhöhungsanlage an mein Trinkwassernetz anschließen?
Ja, laut Amazon-Kunden ist das möglich. Wichtig ist, vorher die Bestimmungen der Trinkwasserverordnung zu überprüfen.
Was für ein Stromkabel hat das Hauswasserwerk?
Das Kärcher BP 3 Home hat ein H05RN-F-Stromkabel. Das sind Kabel für Elektrogeräte mit geringer mechanischer Beanspruchung. Es eignet sich für trockene, feuchte und nasse Räumen sowie für die Nutzung im Freien.
Hat das Wasserwerk einen Vorfilter?
Nein, mit einer Vorfilter ist das Hauswasserwerk nicht ausgestattet.

7. T.I.P. 31111 HWW 1200 25 Hauswasserwerk – für die Beförderung von Trinkwasser geeignet

Für das Abpumpen aus einem tiefen Brunnen eignet sich das 31111 HWW 1200 25 Hauswasserwerk von T.I.P. Es hat eine Ansaughöhe von 9 Metern und eine Förderhöhe von bis zu 50 Metern. Mit seiner 1.200-Watt-Jetpumpe erreicht es einen Druck von 5 bar und eine Fördermenge von bis zu 5.000 Litern pro Stunde. Der integrierte Druckkessel kann 22 Liter Wasser speichern.

Die Pumpe des HWW 1200 25 arbeitet selbstansaugend. Das bedeutet, vor der Nutzung muss sie nicht mit Wasser befüllt werden. Für die Schläuche hat es jeweils einen Saug- und Druckanschluss mit einem Durchmesser von einem Zoll. Die Membran des Hauswasserwerkes besteht aus lebensmittelechtem EPDM-Kunststoff, sodass es sich für die Beförderung von Trinkwasser eignet. Die größtenteils in Rot gehaltene Anlage hat einige schwarze Elemente und wiegt 21,2 Kilogramm. Die Betriebslautstärke beträgt laut Hersteller maximal 86,8 Dezibel.

info

Was ist lebensmittelechter EPDM-Kunststoff? Die Abkürzung EPDM steht für Ethylen, Propylen, Dien und Monomer. Das sind die Kunststoffe, aus denen sich EPDM-Kautschuk herstellen lässt. Das ist ein Kunststoff, der für eine Beständigkeit gegen atmosphärische Einflüsse bekannt ist – zum Beispiel UV-Strahlung. Lebensmittelecht bedeutet, dass ein Kunststoffprodukt bestimmte Anforderungen erfüllt, die an Gefäße oder Verpackungsmaterialien von Lebensmitteln gestellt werden.

FAQ

Sind Ersatzteile für das T.I.P. 31111 HWW 1200 25 Hauswasserwerk erhältlich?
Ja, laut Amazon-Kunden sind Ersatzteile beim Hersteller erhältlich.
Kann ich den Druck manuell einstellen?
Ja, Amazon-Kunden zufolge lässt sich der Druck manuell einstellen.
Welche Fördermenge erreicht das Hauswasserwerk bei einer Förderhöhe von 45 Metern?
Laut Hersteller erreicht das T.I.P. 31111 HWW 1200 25 bei einer Förderhöhe von 45 Metern eine Fördermenge von 1.020 Litern pro Stunde.
Wie viele Sprinkler kann ich mit dem Hauswasserwerk versorgen?
Dem Hersteller zufolge eignet sich das Hauswasserwerk für die Versorgung von bis zu fünf Sprinklern.
Wie lang ist das Stromkabel des Hauswasserwerks?
Das Stromkabel hat eine Länge von 1,5 Metern.
Hat die Pumpe einen Trockenlaufschutz?
Nein, laut Amazon-Kunden hat die Pumpe keinen Trockenlaufschutz.

8. Metabo HWW 4500 25 Hauswasserwerk für den Betrieb von bis zu drei Rasensprinklern

Das HWW 4500 25 Hauswasserwerk von Metabo hat eine Leistung von 1.300 Watt, womit es einen Druck von 4,8 bar und eine Fördermenge von bis zu 4.500 Litern pro Sekunde erreicht. Es kann Wasser aus einer Tiefe von 8 Metern ansaugen und über eine Förderhöhe von bis zu 48 Metern transportieren. Der Druckkessel bietet Platz für 24 Liter Wasser. Bei der Gartenbewässerung kann das Wasserwerk laut Hersteller bis zu drei Sprinkler betreiben.

success

Lange Lebensdauer: Das Hauswasserwerk von Metabo hat einen wartungsfreien Kondensat-Motor mit Überhitzungsschutz und ein hochwertiges Gleitringdichtungssystem für eine lange Lebensdauer.

Für die Verbindung von Zu- und Ablaufschläuchen ist das Metabo HWW 4500 25 mit Ein-Zoll-Saug- und -Druckanschlüssen ausgestattet. Nach Schutzklasse IPX4 ist die Anlage wetterbeständig. Wie es für Metabo-Geräte typisch ist, erscheint das Hauswasserwerk in einem dunkelgrünen Design mit schwarzen Elementen. Es hat ein Gewicht von 17,1 Kilogramm und arbeitet laut Hersteller mit einer maximalen Betriebslautstärke von 82,2 Dezibel.

FAQ

Hat das Metabo HWW 4500 25 Hauswasserwerk eine Wasserablassschraube?
Ja, das Hauswasserwerk ist mit einer Wasserablassschraube versehen.
Brauche ich für die Wasserversorgung des Gartens einen Filter?
Nein, ob ein Filter notwendig ist, hängt von der Wasserqualität ab.
Stellt das Hauswasserwerk den Druck automatisch ein?
Ja, Amazon-Kunden zufolge stellt das Hauswasserwerk den Druck automatisch ein.
Kann ich den Druck manuell einstellen?
Ja, laut Amazon-Kunden lässt sich der Druck durch eine Luftpumpe manuell einstellen, die sich hinter einer schwarzen Klappe unter dem Druckkessel befindet.
Ab welchem Druck schaltet sich das Hauswasserwerk aus?
Laut Amazon-Kunden schaltet sich das Hauswasserwerk ab einem Druck von 4 bar automatisch aus.

9. Güde 94637 HWW 1000E Hauswasserwerk mit einer Förderhöhe von bis zu 44 Metern

Für das Abpumpen von Wasser aus einer Tiefe von bis zu 7 Metern bietet Güde das HWW 1000E Hauswasserwerk an. Der Hersteller empfiehlt es für die Bewässerung von Haus, Hof oder Garten. Die eingebaute 1.000-Watt-Pumpe bringt einen Druck von bis zu 3 bar auf und erreicht in Abhängigkeit zur Förderhöhe einer Fördermenge von bis zu 3.500 Litern pro Stunde. Die maximale Förderhöhe beträgt 44 Meter. Der integrierte Druckkessel ist aus Edelstahl gefertigt und hat ein Fassungsvermögen von 19 Litern.

Das Hauswasserwerk von Güde hat jeweils einen Saug- und Druckanschluss mit einem Durchmesser von einem Zoll. Es ist mit einem Rückschlagventil versehen und nach Schutzklasse IPX4 wetterbeständig. Entlüftungs- und Entwässerungsschrauben erlauben eine einfache Wartung. Für einen leichten Transport ist das 12 Kilogramm schwere Wasserwerk mit einem integrierten Tragegriff ausgestattet. Der Motorschutzschalter schützt den Elektromotor vor einer Überhitzung. Die Anlage erscheint in Chrom-Optik mit schwarzen und blauen Elementen.

FAQ

Kann ich den Druckbehälter abmontieren und das Hauswasserwerk ohne Kessel betreiben?
Nein, laut Anbieter lässt sich das Güde 94637 HWW 1000E Hauswasserwerk nicht ohne Druckbehälter betreiben.
Welche maximale Wassertemperatur verträgt das Güde 94637 HWW 1000E Hauswasserwerk?
Die Anlage verträgt Wassertemperaturen von bis zu 35 Grad Celsius.
Bei welchen Außentemperaturen kann ich das Hauswasserwerk nutzen?
Laut Bedienungsanleitung ist das Hauswasserwerk bei Temperaturen zwischen 0 und 40 Grad Celsius nutzbar.
Hat der Motor eine Antriebswelle aus Edelstahl?
Ja, dem Anbieter zufolge besteht die Antriebswelle des Motors aus Edelstahl.
Hat die Pumpe eine Trockenlaufsicherung?
Nein, eine Trockenlaufsicherung hat die Pumpe des Hauswasserwerkes nicht.

10. T.I.P. 31158 HWW 1300 25 Hauswasserwerk für die automatische Hauswasserversorgung oder Gartenbewässerung

Das 31158 HWW 1300 25 Hauswasserwerk von T.I.P. zieht Wasser aus einer Tiefe von bis zu 9 Metern und transportiert es über eine Förderhöhe von bis zu 50 Metern. Es arbeitet mit einer 1.200 Watt starken Jet-Pumpe und erreicht einen Druck von 5 bar. Die maximale Fördermenge beträgt 4.350 Liter pro Stunde. Der Druckkessel besteht aus Stahl und hat ein Fassungsvermögen von 22 Litern. Laut Hersteller sind die automatische Hauswasserversorgung aus Brunnen und Zisternen, die Gartenbewässerung sowie die automatische Beregnung ideale Aufgabenbereiche für das Hauswasserwerk.

success

Für bis zu vier Beregner: Dem Hersteller zufolge eignet sich das Hauswasserwerk für den gleichzeitigen Betrieb von bis zu vier Beregnern.

Per Ein-Zoll-Anschluss lässt sich an das Hauswasserwerk von T.I.P. jeweils ein Druck- und Saugschlauch anschließen. Die Pumpe arbeitet selbstansaugend und ist mit einer Trockenlaufsicherung ausgestattet. Das größtenteils in Rot gehaltene Wasserwerk hat laut Hersteller eine maximale Betriebslautstärke von 86 Dezibel. Das Gewicht beträgt 16,4 Kilogramm.

info

Was ist automatische Beregnung? Bei der automatischen Beregnung werden Grünflächen oder Beete durch Pumpen, Schläuche und Röhren bewässert. Dabei ahmt es den natürlichen Regen nach. Das ermöglicht eine schonende und großflächige Bewässerung ohne viel Aufwand. Ein Hauswasserwerk kann der Beregnungsanlage als Wasserquelle dienen.

FAQ

Was für ein Stromkabel hat das T.I.P. 31158 HWW 1300 25 Hauswasserwerk?
Das Hauswasserwerk hat ein H05RN-F-Stromkabel. Es eignet sich für Elektrogeräte mit geringer mechanischer Beanspruchung. Das bedeutet, dass es in trockenen, feuchten und nassen Räumen sowie im Freien zum Einsatz kommen darf.
Wie kalt darf das Wasser sein?
Laut Bedienungsanleitung sollte Wasser für das T.I.P. 31158 HWW 1300 25 nicht kälter als 2 Grad Celsius sein.
Für welche maximale Umgebungstemperatur eignet sich die Pumpe?
Der Bedienungsanleitung zufolge eignet sich das Hauswasserwerk für eine Außentemperatur von bis zu 40 Grad Celsius.
Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet das Hauswasserwerk?
Das Hauswasserwerk arbeitet mit einer Spannung von 230 Volt.

11. Metabo 600971000 HWW 4000 25 G Hauswasserwerk mit hochwertigem Gleitringdichtungssystem für eine lange Lebensdauer

Wer sich für das 60097100 HWW 4000 25 G von Metabo entscheidet, erhält ein 1.100-Watt-Hauswasserwerk mit einem Druck von bis zu 4,6 bar. Laut Hersteller eignet sich die Anlage für vielfältige Einsatzmöglichkeiten – zur Hauswasserversorgung, für die Gartenbewässerung und Grundwasserförderung oder zum Fördern, Auspumpen und Umwälzen von Klarwasser. Abhängig von der Förderhöhe sind Fördermengen von bis zu 4.000 Litern pro Stunde möglich. Die Ansaughöhe beläuft sich auf 8 Meter und die Förderhöhe beträgt bis zu 46 Meter. Der Druckkessel ist aus Stahl gefertigt und das Pumpengehäuse besteht aus Gusseisen. Das Fassungsvermögen des Druckkessels beträgt 24 Liter.

success

Separate Einfüllöffnung an der Oberseite: Das Hauswasserwerk von Metabo hat keine selbstansaugende Pumpe. Das bedeutet, vor dem Betrieb gilt es die Pumpe bis zum Rand mit Wasser zu befüllen. Damit das einfach vonstattengeht, hat Metabo die Anlage mit einer leicht zugänglichen Einfüllöffnung an der Oberseite versehen.

Das Metabo 600971000 HWW 4000 25 G hat jeweils einen Ein-Zoll-Anschluss für einen Saug- und Druckschlauch. Der eingebaute Kondensat-Motor ist laut Hersteller wartungsfrei und mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Für eine hohe Lebensdauer ist das Hauswasserwerk nach Schutzklasse IPX4 wetterbeständig und mit einem hochwertigen Gleitringdichtungssystem ausgestattet. Für den Notfall ist im Lieferumfang Gewindedichtband enthalten. Wie die meisten Metabo-Geräte zeigt das Hauswasserwerk ein dunkelgrün-schwarzes Design. Es wiegt 17,2 Kilogramm und arbeitet laut Hersteller mit einer maximalen Betriebslautstärke von 82,4 Dezibel.

FAQ

Hat das Metabo 600971000 HWW 4000 25 G Hauswasserwerk eine Wasserablaufschraube?
Ja, für eine einfache Wartung ist das Hauswasserwerk mit einer Wasserablassschraube ausgestattet.
Besteht die Antriebswelle des Motors aus Edelstahl?
Ja, laut Hersteller ist die Antriebswelle des Motors aus Edelstahl gefertigt.
Ist ein Vorfilter im Lieferumfang enthalten?
Nein, ein Vorfilter wird nicht mitgeliefert.
Hat die Pumpe einen An- und Ausschalter?
Ja, die Pumpe hat einen An- und Ausschalter.
Sind Schläuche im Lieferumfang enthalten?
Nein, Schläuche sind nicht im Lieferumfang enthalten.

12. Güde 94191 MP 5A 24 LT Hauswasserwerk mit selbstansaugender Pumpe für eine einfache Handhabung

Das 94191 MP 5A 24 LT Hauswasserwerk von Güde könnte interessant sein, wenn ein hoher Druck vonnöten ist. Die Anlage arbeitet mit einer Leistung von 1.300 Watt. Damit kann sie einen Druck von 3 bar und eine Fördermenge von 5.400 Litern pro Stunde erreichen. Das Hauswasserwerk pumpt Wasser aus einer Tiefe von 7,5 Metern und transportiert es über eine Förderhöhe von bis zu 54 Metern weiter. Der aus Stahl gefertigte Druckbehälter hat ein Fassungsvermögen von 24 Litern. Güde empfiehlt das Wasserwerk zum Beispiel zur automatischen Wasserversorgung oder Bewässerung von Haus, Hof und Garten.

success

Geprüfte Sicherheit: Das Güde-Hauswasserwerk hat ein TÜV-Siegel und ein GS-Kennzeichen.

Das Güde 94191 MP 5A 24 LT hat jeweils einen Ein-Zoll-Saug- und Druckanschluss zum Anpumpen und weiterleiten des Wassers. Die Pumpe hat ein Edelstahl-Gehäuse und arbeitet selbstansaugend. Entsprechend der Schutzklasse IPX4 ist das Wasserwerk wetterbeständig. Es zeigt ein größtenteils in Blau gehaltenes Design und wiegt 20,5 Kilogramm. Die maximale Betriebslautstärke liegt laut Hersteller bei 81 Dezibel.

FAQ

Kann ich den Druck des Güde 94191 MP 5A 24 LT Hauswasserwerkes manuell einstellen?
Ja, der Druck lässt sich manuell einstellen.
Für welche maximale Wassertemperatur eignet sich das Hauswasserwerk?
Das Hauswasserwerk eignet sich für eine Wassertemperatur bis zu 35 Grad Celsius.
Welche Außentemperaturen verträgt die Anlage?
Das Güde 94191 MP 5A 24 LT verträgt Außentemperaturen zwischen 0 und 40 Grad Celsius.
Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet das Hauswasserwerk?
Das Hauswasserwerk arbeitet mit einer Spannung von 230 Volt.
Kann ich mit dem Hauswasserwerk andere Flüssigkeiten als Wasser nutzen?
Nein, laut Bedienungsanleitung eignet sich das Hauswasserwerk ausschließlich für die Nutzung von Klarwasser.

Was ist ein Hauswasserwerk?

Das Hauswasserwerk ist eine Kombination aus Pumpe und Druckkessel. Es dient für die Wasserversorgung von Haus und Garten und zählt in den Bereich der „Eigenwasserversorgungsanlagen“. Dazu zählen auch Tiefbrunnenpumpen oder andere Pumpvorrichtungen.

info

Eigenwasserversorgungsanlagen sind Pumpen und Pumpensysteme, die abseits der öffentlichen Wasserversorgungssysteme eine Wasserversorgung sicherstellen können.

Hauswasserwerk TestWie funktioniert ein Hauswasserwerk?

Die Funktionsweise eines Hauswasserwerkes beruht auf fünf Bauteilen, die im Zusammenspiel die Wasserversorgung ermöglichen. Dazu zählen:

  • Die Pumpe
  • Der Druckkessel
  • Der Druckbehälter
  • Die Membran
  • Der Druckschalter

Die Pumpe des Hauswasserwerkes befindet sich innerhalb des Druckbehälters und pumpt Wasser über eine Schlauchleitung an – zum Beispiel aus Zisternen, Brunnen, Seen oder Teichen. Das Wasser fließt in den Druckkessel, der durch eine Membran in zwei separate Bereiche aufgeteilt ist. Die andere Seite der Membran beinhaltet Stickstoff oder Sauerstoff. Das ermöglicht den Druckaufbau. Der vorherrschende Druck wird von einem integrierten Manometer gemessen.

Wenn Wasser in den Druckkessel fließt, dehnt sich die Membran in Richtung der gasgefüllten Kammer aus. Sobald das integrierte Manometer Überdruck misst, deaktiviert der Druckschalter die Pumpe. Es fließt kein weiteres Wasser nach. Sobald Wasser abgezapft wird und der Mindestdruck des Hauswasserwerkes erreicht wird, aktiviert der Druckschalter die Pumpe und der Prozess beginnt von vorne. Der Mindest- und Maximaldruck lässt sich bei den meisten Modellen manuell einstellen.

Jedes Hauswasserwerk hat einen Saug- und einen Druck-Anschluss. Über diese Anschlüsse wird das Wasser per Schlauchverbindung angesaugt und weitergeleitet. Da Schlauchanschlüsse genormt sind, bestehen flexible Verwendungsmöglichkeiten. Der Druckschlauch lässt sich an die hauseigenen Wasserleitungen anschließen, um die Waschmaschine oder Toilettenspülung zu versorgen. Alternativ lassen sich Wasserhähne, Gartenschläuche oder Bewässerungsanlagen anschließen.

warning

Technisch und physikalisch bedingt liegt die maximale Saugtiefe von Hauswasserwerken bei 7 bis 9 Metern. Wenn Wasser aus tieferen Quellen bezogen werden soll, sind andere technische Lösungen erforderlich, wie zum Beispiel Tiefbrunnenpumpen.

Welche gesetzlichen Bestimmungen gelten für die Nutzung von Hauswasserwerken?

Die gesetzlichen Bestimmungen für den Umgang mit Hauswasserwerken hängen von der Nutzungsabsicht ab. Wichtig ist, zwischen der Trinkwasserversorgung oder Verwendung von Brauch- und Regenwasser zu unterscheiden. Bei der Verwendung für die Trinkwasserversorgung sind mehr Auflagen zu erfüllen als für die Nutzung von Brauch- und Regenwasser. Auch für Brauchwasser gelten einige Verordnungen und DIN-Normen, die es zu erfüllen gilt. Wichtig zu wissen: Es dürfen nur geringe Mengen an Wasser mit wenig Druck befördert werden. Die Verwendung eines Frostschutzes beziehungsweise die Außerbetriebnahme bei Minusgraden und die Nutzung eines baumustergeprüften Druckbehälters sind verpflichtend. Die genauen Voraussetzungen sind hier nachzulesen.

info

Was ist ein baumustergeprüfter Druckbehälter? Als EG-Baumusterprüfung verstehen wir einen Teil der von der Europäischen Union vorgeschriebenen Konformitätsbewertung. Sie prüft vor dem Inverkehrbringen, ob Produkte spezifische EU-Normen erfüllen.

Hauswasserwerk VergleichEinsatzgebiete – wofür eignet sich ein Hauswasserwerk?

Hauswasserwerke können eine lohnende Investition für Haus- und Gartenbesitzer sein. Abgesehen von der Nutzung als Lebensmittel ist die Wasserqualität für die meisten Aufgaben unerheblich. Es muss nicht immer das „teure“ Leitungswasser sein. Kostenloses Wasser aus der Regentonne eignet sich für viele Aufgaben genauso gut. Mögliche Wasserquellen für ein Hauswasserwerk sind:

  • Brunnen
  • Zisternen
  • Regentonnen
  • Seen
  • Teiche
  • Flüsse
  • Bäche

Durch ein Hauswasserwerk mit Filter lässt sich sicherstellen, dass das Wasser frei von Schwebestoffen und festen Partikeln ist. Dann kann es zum Beispiel für folgende Aufgaben zur Verwendung kommen:

  • Gartenbewässerung
  • Autopflege
  • Befüllen von Teichen oder Pools
  • Sonstige Reinigungsaufgaben

Wenn das Hauswasserwerk mit den häuslichen Wasserleitungen verbunden ist, kann es folgende Aufgaben erfüllen:

  • Wasserversorgung der Waschmaschine
  • Wasserversorgung der Toilettenspülung
  • Wasserversorgung des Geschirrspülers
  • Wasserversorgung von ausgewählten Wasserhähnen

Ein weiterer Einsatzbereich von Hauswasserwerken ist die Wasserversorgung an Orten, wo keine Wasserleitungen verlegt sind. Das kann in allen privaten Räumlichkeiten oder Grundstücken der Fall sein – zum Beispiel in Schrebergärten. Für die Trinkwasserversorgung kommen Hauswasserwerke nur selten zum Einsatz. Hierfür braucht es einen Brunnen mit Trinkwasserqualität.

info

Laut Statista, einem deutschen Online-Portal für Statistiken, macht die Toilettenspülung in deutschen Haushalten rund 27 Prozent des Leitungswasserverbrauchs aus. Inklusive Tätigkeiten wie Gartenbewässerung oder Autopflege beträgt das Gesamtsparpotential bis zu 45 Prozent.

Welche Vor- und Nachteile haben Hauswasserwerke im Vergleich zu Tiefbrunnenpumpen?

Abgesehen von den Schlauchverbindungen beinhaltet ein Hauswasserwerk alle Bauteile, die für die Wasserversorgung nötig sind. Damit ist es nicht nur kostengünstiger, sondern auch leichter zu installieren als eine Tiefbrunnenpumpe. Wenn das Gerät mit dem Abpumpen begonnen hat, ist das Wasser innerhalb von wenigen Minuten verfügbar. Hinsichtlich der Wasserquelle sind Hauswasserwerke flexibel.

info

Trinkwasserqualität aus Brunnen: Schadstoffe aus der Umwelt lagern sich in unseren Böden ab. Je tiefer einen Brunnen ist, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sein Wasser eine gute Qualität hat. Wie tief ein Brunnen sein muss, damit er überhaupt Wasser enthält, hängt vom Grundwasserspiegel in der jeweiligen Region ab.

Der größte Nachteil im Vergleich zur Tiefbrunnenpumpe ist, dass das Hauswasserwerk auf eine Saugtiefe von 7 bis 9 Metern beschränkt ist. Es kommt in der Regel nicht so tief, dass es an Wasser von trinkbarer Qualität gelangt. Ob ein Hauswasserwerk in einer bestimmten Region Brunnenwasser abpumpen kann, hängt vom Grundwasserspiegel ab. Ebenfalls als Nachteil anzumerken ist, dass Hauswasserwerke einen geringeren Arbeitsdruck als Tiefbrunnenpumpen haben. Das bedeutet, das Wasser lässt sich nicht so schnell abzapfen.

  • Einfache Installation
  • Kostengünstiger als Tiefbrunnenpumpen
  • Schnelle Verfügbarkeit von Wasser
  • Auf Saugtiefen zwischen 7 und 9 Metern beschränkt
  • Gelegentliche Druckprobleme
  • Keine so hohe Leistung

UnterschiedeWelche Arten von Hauswasserwerken gibt es?

Hauswasserwerke lassen sich anhand ihrer Pumpen differenzieren. Es gibt drei Arten von Wasserwerkpumpen, die sich hinsichtlich Aufbaus, Funktionsweise und Produktionsaufwand unterscheiden. Dazu zählen:

  • Kreiselpumpe
  • Jet-Pumpe
  • Saugpumpe
info

Neben der Pumpen-Art lassen sich Hauswasserwerke in Modelle mit und ohne Druckbehälter kategorisieren. Faktisch betrachtet ist ein Hauswasserwerk ohne Druckbehälter eine Gartenpumpe. Das bedeutet, ein vollautomatischer Betrieb ist nicht möglich.

Hauswasserwerke mit Zentrifugalpumpe

Zentrifugalpumpen sind in der Lage, sich selbst zu entlüften. Dadurch entsteht ein Unterdruck. Durch den größeren Außendruck wird das Wasser in das Pumpengehäuse gezogen. Anschließend gelangt es in ein Laufrad, das sich mit einer hohen Geschwindigkeit dreht. Durch die Drehbewegung entstehen die namensgebenden Zentrifugalkräfte, die das Wasser nach außen drücken und in Richtung Druckkessel befördern. Die hohe Umdrehungsgeschwindigkeit des Laufrades führt dazu, dass Hauswasserwerke mit Zentrifugalpumpen meistens eine hohe Betriebslautstärke haben. Dafür gelten sie als effektiv und kostengünstig in der Anschaffung.

  • Großer Wirkungsgrad
  • Kostengünstig
  • Hohe Betriebslautstärke

Jet-Pumpe

Die meisten Hauswasserwerke arbeiten mit Jet- beziehungsweise Strahlpumpen. Sie sind den Zentrifugalpumpen ähnlich. Der Unterschied ist, dass das Laufrad im Inneren des Hauswasserwerkes mit einem Wasserstrahl angetrieben wird. Einige Modelle sind dafür auf eine Grundwasserleitung angewiesen. In diesem Fall sind sie nicht mit Seen, Teichen, Brunnen oder Zisternen zu betreiben. Das ist nicht bei allen Modellen der Fall. Durch den Antrieb per Wasserstrahl findet in einer Jet-Pumpe nur wenig mechanische Reibung statt. Daher gelten sie als langlebig und wartungsarm. Zudem sind sie noch kostengünstiger als Zentrifugalpumpen.

  • Langlebig
  • Wartungsarm
  • Kostengünstig
  • Auf Grundwasserleitung angewiesen – nicht für Brunnen, Zisternen oder Seen geeignet

Saugpumpe

Saugpumpen arbeiten nach dem „Trinkhalmprinzip“. Sie erzeugen in ihrem Inneren einen Unterdruck und saugen das Wasser durch eine Art Strohhalm an. Das ermöglicht einen leisen Betrieb und einen hohen Wirkungsgrad. Hohe Fördermengen erreichen Saugpumpen nicht. Der größte Nachteil liegt in den höheren Kosten im Vergleich zu den anderen Pumpenarten.

  • Guter Wirkungsgrad
  • Leise geringe Betriebslautstärke
  • Hohe Anschaffungskosten
  • Geringe Fördermengen

Das beste HauswasserwerkWie viel kostet ein Hauswasserwerk?

Die Preisspanne im Bereich der Hauswasserwerke ist groß. Abhängig sind die Kosten von der Art der Pumpe, den verarbeiteten Materialien, der Leistung und weiteren Ausstattungsmerkmalen. Hauswasserwerke aus Kunststoff, die mit einer Kreiselpumpe und einer geringen Leistung arbeiten, sind häufig für mittlere zweistellige Beträge zu haben.

In der mittleren Preisklasse finden sich leistungsstärkere Modelle mit hochwertigeren Materialien, wie zum Beispiel Edelstahl. Hier gilt es eine niedrige bis mittlere dreistellige Investition einzuplanen. Wer in Sachen Qualität und Leistung keine Abstriche machen möchte, sollte zu einem Hauswasserwerk aus der oberen Preisklasse greifen. Allgemein lassen sich Hauswasserwerke in die folgenden Preisklassen unterteilen:

  • Hauswasserwerke aus der unteren Preisklasse: 55 bis 150 Euro
  • Hauswasserwerke aus der mittleren Preisklasse: 150 bis 350 Euro
  • Hauswasserwerke aus der oberen Preisklasse: Ab 350 Euro

Internet versus Fachhandel: Wo lohnt es sich, ein neues Hauswasserwerk zu kaufen?

Hauswasserwerke gibt es zum Beispiel in Sanitär-Fachgeschäften oder Baumärkten. Wer sich für den Besuch des örtlichen Handels entscheidet, kann von dem Vorteil einer persönlichen Beratung profitieren. Wie hilfreich die Beratung ausfällt, hängt von den Kenntnissen des beratenden Mitarbeiters ab. Davon abgesehen gestaltet sich der Offline-Kauf häufig als umständlich. Die Auswahl an unterschiedlichen Hauswasserwerken ist meistens genauso begrenzt, wie die Möglichkeiten für Verbraucher, die einzelnen Geräte miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall ist ein hoher Zeitaufwand für den Besuch von mehreren Geschäften nötig, um ein gutes Hauswasserwerk zu finden.

Das Internet bietet bessere Voraussetzungen, um schnell und mit wenig Aufwand ein gutes Hauswasserwerk zu kaufen. Hier gibt es nicht nur fast alle derzeit erhältlichen Modelle, sondern es bestehen auch gute Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und die einzelnen Anlagen gezielt miteinander zu vergleichen. Sobald das beste Hauswasserwerk gefunden ist, erfolgt die Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Letztlich überwiegen die Vorteile des Internets. Das bedeutet nicht, dass sich mit mehr Aufwand im örtlichen Handel kein geeignetes Wasserwerk finden lässt.

Hauswasserwerk-Kaufberatung: Worauf muss ich beim Kauf eines neuen Hauswasserwerks achten?

Darauf sollten Sie achtenEin gutes Hauswasserwerk muss den Anforderungen seines Nutzers entsprechen. Um ein Gerät zu finden, das den eigenen Anforderungen voll und ganz gerecht wird, gilt es einige Kriterien zu beachten. Die wichtigsten Faktoren haben wir im folgenden Abschnitt zusammengetragen. Dazu zählen:

  1. Wasserpumpe
  2. Leistung
  3. Druck
  4. Ansaugtiefe und Förderhöhe
  5. Fördermenge
  6. Größe des Druckkessels
  7. Schlauchanschlüsse
  8. Material
  9. Ausstattung
  10. Lautstärke
  11. Gewicht

Die Wasserpumpe

Zuerst gilt es festzulegen, mit welcher Art von Wasserpumpe das neue Hauswasserwerk arbeiten soll. Der Großteil aller Geräte funktioniert mit Jetpumpen. Ihr Vorteil: Sie sind leistungsstark und kostengünstig. Wer mit dem Gerät Wasser aus einem Brunnen oder einer Zisterne abpumpen möchte, sollte darauf achten, dass es nicht auf eine Grundwasserversorgung angewiesen ist. Die Zentrifugalpumpe hat vergleichbare Eigenschaften, ist aber nur selten zu finden. Wenn es wichtig ist, dass die neue Wasseranlage leise arbeitet, könnte ein Modell mit Saugpumpe interessant sein. In diesem Fall gilt es ein höheres Budget einzuplanen.

Die Fördermenge

Wie viel Wasser ein Wasserwerk befördern kann, hängt von der Leistung der Pumpe ab. Wie stark sie ist, lässt sich an der Wattleistung des Motors erkennen. Ein Hauswasserwerk mit einer Leistung von 1.000 Watt kann mehr Wasser befördern als ein 500-Watt-Modell. Nichtsdestotrotz ist die Wattleistung nur ein Indikator. Zwei Wasserpumpen mit der gleichen Wattleistung können unterschiedliche Fördermengen haben. Wie hoch die Fördermenge sein sollte, hängt vom geplanten Einsatzzweck ab.

Allgemein gilt: Mit je mehr Entnahmestellen das Hauswasserwerk verbunden ist, umso höher sollte seine Fördermenge sein. Eine Entnahmestelle ist jeder verbundene Schlauch, der Wasser aus der Anlage ziehen kann – zum Beispiel für die Waschmaschine, die Rasensprinkler, die Toilettenspülung oder den Gartenschlauch. Für die Wasserversorgung der Toilettenspülung oder der Waschmaschine muss ein Wasserwerk keine hohe Fördermenge haben. Beim Sprengen des Rasens mit mehr als drei Rasensprengern kann ein Wasserverbrauch von mehr als 4.000 Litern pro Stunde anfallen. Hierfür braucht es ein Hauswasserwerk mit hoher Fördermenge.

Die Angabe der Fördermenge kann in Litern pro Minute, Litern pro Stunde oder Kubikmetern pro Stunde erfolgen. Je größer die Fördermenge ist, umso mehr Aufgaben kann ein Hauswasserwerk gleichzeitig erfüllen. Die meisten Modelle arbeiten mit Fördermengen zwischen 3.000 und 5.000 Litern pro Stunde. Um ein Wasserwerk mit geeigneter Fördermenge finden zu können, müssen potenzielle Käufer die geplanten Entnahmestellen festlegen und ihren eigenen Wasserverbrauch in unterschiedlichen Situationen nachvollziehen.

info

Ein Hauswasserwerk erreicht nicht konstant die gleiche Fördermenge. Der Wert steht in einem engen Verhältnis zur individuellen Förderhöhe am Einsatzort. Je höher das Wasser befördert werden muss, umso niedriger ist die Fördermenge. Umgekehrt lassen sich mit niedrig liegenden Wasserquellen wie Zisternen hohe Fördermengen erreichen.

Der Druck

Wie hoch der Arbeitsdruck des neuen Hauswasserwerkes ausfallen sollte, hängt ebenfalls vom geplanten Einsatzzweck ab. Je mehr Entnahmestellen gleichzeitig betrieben werden müssen, umso höher sollte der Druck ausfallen. Für das Rasensprengen mit einem Sprinkler braucht es weniger Druck als mit vier Sprinklern. Die meisten Modelle arbeiten mit einem Wasserdruck zwischen 3 und 4 bar. Das entspricht dem Druck der normalen Hauswasserleitungen. Mehr als 6 bar können Hauswasserwerke selten aufbringen.

Ansaugtiefe und Förderhöhe

Die Ansaugtiefe eines Hauswasserwerkes gibt an, aus welcher Tiefe das Gerät Wasser abpumpen kann. Wer eine flache Wasserquelle verwendet, wie zum Beispiel einen Fluss, einen Teich, eine Regentonne oder eine Zisterne, braucht beim Kauf seines neuen Wasserwerkes nicht auf die Ansaugtiefe achten. Für die Wasserversorgung aus einem Brunnen gilt zuerst auf die Tiefe des Brunnens zu achten. Ist er tiefer als neun Meter, wird für die Wasserversorgung eine Tiefbrunnenpumpe erforderlich. Hauswasserwerke haben Ansaugtiefen zwischen 5 und 9 Metern.

Die Förderhöhe gibt an, wie weit ein Hauswasserwerk das Wasser insgesamt transportieren kann. Das schließt auch den Weg mit ein, den das Wasser beim Abpumpen zurücklegt. Als Beispiel: Wird das Wasser aus einer 5 Meter tiefen Quelle abgepumpt und 10 Höhenmeter zum Zielort befördern – zum Beispiel zur Toilettenspülung im Obergeschoss – beträgt die Förderhöhe 15 Meter. Viele Hauswasserwerke erreichen eine Förderhöhe von bis zu 40 Metern, womit sie für die meistens Aufgaben im privaten Bereich gut geeignet sind.

Die Größe des Druckkessels

Der Druckkessel eines Hauswasserwerkes ist dafür zuständig, das abgepumpte Wasser zu speichern. Je größer der Kessel ist, desto mehr Wasser steht zur unmittelbaren Verfügung. Wenn der Druckkessel leer ist, muss die Pumpe erst Wasser nachpumpen, bevor die Versorgung wieder gewährleistet ist. Hier kommt es wieder auf die Nutzungsabsichten an. Die meisten Hauswasserwerke haben ein Fassungsvermögen von bis zu 20 Litern. Für die meisten Aufgaben im privaten Bereich ist das ausreichend. Wer einen hohen Wasserverbrauch hat, findet Hauswasserwerke mit Fassungsvolumina von bis zu 50 Litern.

Die Schlauchanschlüsse

Die meisten Hauswasserwerke haben zwei Schlauchanschlüsse – einen Sauganschluss und einen Druckanschluss. Das sind Ein-Zoll- oder 1/2-Zoll-Anschlüsse, wie sie bei den meisten Gartenschläuchen und Wasserleitungen zu finden sind. Wer sein Wasser aus unterschiedlichen Quellen beziehen möchte, braucht ein Wasserwerk mit mehreren Sauganschlüssen. Für die Wasserversorgung von unterschiedlichen Entnahmestellen braucht es mehrere Druckanschlüsse.

success

Es gibt Adapter, die einen Schlauchanschluss auf zwei Anschlüsse aufteilen. Damit lässt sich ein Hauswasserwerk mit nur einem Druckanschluss für die Wasserversorgung von mehreren Entnahmestellen verwenden.

Hauswasserwerk bestellenDas Material

Die Stabilität und Langlebigkeit eines Hauswasserwerkes hängen davon ab, aus welchem Material es gefertigt ist. Das bezieht sich hauptsächlich auf das Gehäuse und den Druckbehälter. Es gibt sie aus Kunststoff, Gusseisen oder Edelstahl. Edelstahl gilt als etwas leichter, beständiger und teurerer als Gusseisen. Hauswasserwerke aus Metall erreichen nicht selten eine Lebensdauer von mehr als 10 Jahren. Dafür sind sie kostspieliger als Modelle aus Kunststoff.

Die Ausstattung

Wie sicher und komfortabel sich ein Hauswasserwerk verwenden lässt, hängt von seiner Ausstattung ab. Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale haben wir im Folgenden zusammengetragen. Dazu zählen:

  • Trockenlaufsicherung: Eine Trockenlaufsicherung ist wichtig, wenn das Wasserwerk eine Quelle mit begrenztem Füllstand verwendet – zum Beispiel eine Zisterne oder Regentonne. Die Funktion stellt den Betrieb der Pumpe ein, wenn die Wasserquelle leer ist. Dadurch lässt sich eine Überhitzung des elektrischen Motors vermeiden, wobei das Hauswasserwerk beschädigt werden könnte. Die Kontrolle des Wasserfüllstands ist nicht mehr nötig.
  • Entlüftungsschrauben: Es kann immer passieren, dass ein Wasserwerk nicht nur Wasser, sondern auch Luft anzieht. Die Luft entweicht nicht von allein aus dem Inneren und kann die Leistung der Anlage beeinträchtigen. Durch eine Entlüftungsschraube lässt sie sich leicht entfernen.
  • Wasserablassschrauben: Wasserablassschrauben dienen dazu, das Wasser schnell aus dem System abzulassen. Das ist wichtig, wenn eine Reparatur des Gerätes ansteht oder es für den Winter vorbereitet wird.
  • Rückschlagventil Das Rückschlagventil beziehungsweise die Rückflusssicherung verhindert, dass nach dem Abschalten der Pumpe Wasser zurück in die Wasserquelle fließt.
  • Vorfilter: Filter können je nach Gerät am Schlauch oder am Sauganschluss befestigt werden. Sie sind bei der Verwendung von Regen-, See- oder Flusswasser nützlich. Denn Vorfilter verhindern, dass Schwebeteilchen und andere Feststoffe in den Wasserspeicher gelangen. Meistens sind das mit Aktivkohle befüllte Kartuschen, die es regelmäßig zu wechseln gilt.

Die Lautstärke

Die Betriebslautstärke eines Hauswasserwerkes kann zum Beispiel eine Rolle spielen, wenn das Gerät in der Nähe von Nachbargrundstücken oder nachts betrieben werden soll. Die meisten Modelle arbeiten mit einer Lautstärke zwischen 75 und 85 Dezibel. Das entspricht ungefähr dem Geräuschpegel an einer Hauptverkehrsstraße.

Das Gewicht

Ungefüllt wiegen Hauswasserwerke selten mehr als 30 Kilogramm. Viele Modelle wiegen sogar weniger als 15 Kilogramm. Das ermöglicht eine flexible Nutzung an unterschiedlichen Stellplätzen. Wer sein Wasserwerk im Winter nicht benutzen möchte, kann es leicht in der Garage oder im Keller verstauen.

Welche bekannten Hauswasserwerk-Hersteller gibt es?

Wussten Sie folgendes?Hauswasserwerke gibt es von namhaften Unternehmen, die auch für ihre anderen hochwertigen Produkte bekannt sind. Drei davon möchten wir im folgenden Abschnitt vorstellen.

Metabo

Im Jahre 1924 gründete Albrecht Schnizler die Firma Metabo als kleine Werkzeugschmiede. Der Firmensitz befindet sich seit jeher im baden-württembergischen Nürtingen. Metabo leitet sich von dem Wort Metallbohrdreher ab. Das erste Produkt des Unternehmens war eine Handbohrmaschine, die sich über 50.000-mal verkaufte. Schnell erweiterte Metabo seine Produktpalette um weitere Werkzeuge. Eine Erneuerung im Angebot des Unternehmens sind Druckluftkompressoren und verschiedene Arten von Pumpen. Hauswasserwerke von Metabo gelten als leistungsfähig und robust.

Einhell

Das deutsche Unternehmen Einhell wurde im Jahre 1964 von Josef Thannhuber in Landau an der Isar gegründet. Zuerst produzierte Einhell Elektrotechnik-Bauteile. Es dauerte nicht lange, bis sich der Fokus auf die Herstellung von Werkzeugen verschob. Die Produktpalette umfasst neben Akku-Werkzeugen Reinigungsgeräte, Heizgeräte, Autotechnik, Pumpensysteme und viel nützliches Zubehör für Gärtner und Heimwerker. Hauswasserwerke bietet Einhell aus hochwertigem Edelstahl an, wodurch sie eine hohe Lebenserwartung bieten.

Gardena

Das deutsche Unternehmen Gardena wurde im Jahre 1961 von Werner Kress und Eberhard Kastner in Ulm gegründet und gilt heute als einer der weltweit führenden Hersteller von Gartengeräten. Den ersten großen Erfolg konnte die Firma mit dem Gardena-System verzeichnen. Das ist ein Wasserschlauchsystem mit einer speziellen Kupplung. Dieses System bildete die Basis für viele weitere Produkte und verhalf Gardena zu einem schnellen Wachstum. Durch diesen Erfolg konnte Gardena das Portfolio stetig ausbauen. Neben Schlauchsystemen umfasst die Produktpalette zum Beispiel Rasenmäher, Heckenscheren, Mähroboter, Bewässerungsanlagen oder Hauswasserwerke. Die Hauswasserwerke von Gardena bewegen sich überwiegend im mittleren Preisbereich.

Hauswasserwerk installieren – was gibt es zu beachten?

Die Installation eines Hauswasserwerkes besteht aus vielen einzelnen Schritten. Sie lassen sich in Vorbereitung, Montage und Inbetriebnahme unterteilen. Im Folgenden haben wir eine allgemeine Anleitung vorbereitet. Je nach Modell kann es zu Abweichungen kommen.

Die Vorbereitung des Hauswasserwerks

Bei der Vorbereitung gilt es die zentralen Voraussetzungen für den Betrieb des Hauswasserwerkes zu erfüllen. Dazu gehören:

  • Ein Hauswasserwerk benötigt eine passende Wasserquelle mit einer Mindestmenge an Brauchwasser. Die erforderliche Menge ist vom Gerät abhängig und in der Bedienungsanleitung nachzulesen.
  • Für die Inbetriebnahme ist eine Stromversorgung und eine Wasserleitung erforderlich. Es empfehlen sich Weichen, mit dem das Hauswasserwerk auf eine kommunale Leitung umgeschaltet werden kann, falls das Wasser in der eigenen Quelle nicht ausreichend ist.
  • Der Standplatz des Hauswasserwerkes sollte vor der Sonne geschützt, trocken und frostsicher sein.
  • Falls kein Filter vorhanden ist, empfiehlt es sich einen solchen nachträglich anzubauen. Das ermöglicht einen wartungsarmen Betrieb.
info

Bei der Installation eines Hauswasserwerkes gilt es, die rechtlichen Vorschriften zu beachten. Anderenfalls haftet im Schadensfall der Besitzer.

Die Montage des Hauswasserwerks

Die Montage eines Hauswasserwerkes kann folgendermaßen ablaufen:

  • Um einen sicheren Stand zu gewährleisten, lassen sich viele Hauswasserwerke mit Schrauben und Bodenplatten am Einsatzort befestigen.
  • Zunächst sollte der Saugschlauch angeschlossen und in die Wasserquelle geführt werden. Es gilt darauf zu achten, dass der Schlauch nicht mit dem Boden in Kontakt kommt. Anderenfalls könnte er Festkörper ansaugen.
  • Jetzt kann der Druckschlauch mit der Wasserleitung verbunden werden. Da die Schläuche und Leitungen genormte Anschlüsse haben, erweist sich diese Aufgabe meistens als einfach.
  • Häufig ist es hilfreich, die Anschlüsse mit Teflon-Band abzudichten. Das verhindert Wasserverluste und gewährleistet einen höchstmöglichen Arbeitsdruck.
warning

Wasserwerke lassen sich mit Schläuchen von Drittanbietern verwenden. Das ist praktisch, wenn längere oder kürzere Schläuche nötig sind. In diesem Fall ist es wichtig darauf zu achten, ob der Maximaldruck des Schlauches mit dem Arbeitsdruck des Hauswasserwerkes übereinstimmt. Ansonsten könnte der Schlauch platzen.

Hauswasserwerke Test und VergleichDie Inbetriebnahme des Hauswasserwerks

Nach der Montage erfolgt die erste Inbetriebnahme des Hauswasserwerkes. Das kann wie folgt ablaufen:

  • Eine nicht selbstsaugende Pumpe gilt es zuerst bis zum Rand mit Wasser zu befüllen, damit sie arbeiten kann. Außerdem ist ein Rückschlagventil im Ansaugschlauch nötig. Es dient dazu, das Wasser im Schlauch und in der Pumpe zu halten. Anderenfalls müssen nicht selbstansaugende Pumpen nach jeder Betriebsunterbrechung neu befüllt werden.
  • Jetzt kann die Pumpe gestartet werden. Bei einigen Modellen dauert es ein paar Sekunden, bis sie mit dem Pumpen beginnen.
  • Sobald der Maximaldruck im Hauswasserwerk erreicht ist, sollte sich die Pumpe automatisch ausschalten. Falls das nicht passiert, ist das System wahrscheinlich an einer Stelle undicht. Im Zweifel gilt es den Hersteller zu kontaktieren.
  • Arbeitet die Pumpe wie geplant, kann der Wasserablass geöffnet und das erste Wasser abgezapft werden.

Wie Warte ich mein Hauswasserwerk?

Um den Wartungsaufwand möglichst gering zu halten, empfiehlt sich ein vor Regen, Sonne und Wind geschützter Stellplatz für das Hauswasserwerk. Zudem gibt es bei der Wartung folgende Punkte zu beachten:

  • Wenn der Druck im Druckkessel zu niedrig ist, kann ein Hauswasserwerk nicht mit maximaler Effizienz arbeiten. Daher gilt es einmal im Monat den Luftdruck zu prüfen. Hierfür sind die meisten Wasserwerke mit integrierten Manometern ausgestattet. Bei Hauswasserwerken ohne Manometer lässt sich der Druck mit einem Luftdruckprüfer feststellen. Ist der Druck niedriger als der vom Hersteller angegebene Richtwert, muss die Anlage entlüftet werden. Am einfachsten geht das durch das Betätigen der Entlüftungsschraube. Eine andere Möglichkeit ist das Entleeren und neu Inbetriebnehmen der Anlage.
  • Ein Wasserwerk ohne Vorfilter gilt es regelmäßig auf Feststoffe im Wasserspeicher zu kontrollieren. Wer den Wartungsaufwand geringhalten möchte, sollte beim Kauf seines Wasserwerks auf einen Filter achten. Diesen gilt es nur alle 2 bis 3 Wochen zu überprüfen, zu reinigen oder auszutauschen.
success

Zur Sicherheit ist es ratsam, ein Hauswasserwerk einmal pro Woche auf undichte Stellen zu überprüfen. So lassen sich Wasserverluste und Einschränkungen der Durchflussleistung vermeiden. Teflon-Band ist eine gute Möglichkeit, um tropfende Anschlussstellen provisorisch abzudichten.

FragezeichenFAQ – häufig gestellte Fragen zu Hauswasserwerken

Abschließend möchten wir einige Fragen beantworten, die im Zusammenhang mit Hauswasserwerken häufig gestellt werden. Wir hoffen, unseren Lesern den Kauf und die Nutzung ihrer neuen Anlage erleichtern zu können.

Welches ist das beste Hauswasserwerk?

Das beste Hauswasserwerk ist das, welches den Anforderungen seines Besitzers gerecht wird. Eine Anlage, die sich für alle Nutzer gleichermaßen eignet, gibt es nicht. Wer alle Hinweise unseres Ratgebers berücksichtigt, hat gute Chancen, das beste Hauswasserwerk für seine persönlichen Ansprüche zu finden.

Was ist besser – Hauswasserwerke oder Gartenpumpen?

Ob ein Hauswasserwerk oder eine Gartenpumpe besser ist, hängt von den Nutzungsabsichten ab. Gartenpumpen arbeiten mit einem hohen Druck. Damit sind sie eine gute Wahl, um einen Pool oder Teich mit Wasser aus dem Brunnen oder der Zisterne zu befüllen. Für die Wasserversorgung in einem Gebäude sind Hauswasserwerke die bessere Wahl.

Wie viel Druck brauche ich für die Gartenbewässerung?

Normalerweise eignen sich für die Gartenbewässerung Hauswasserwerke mit einem Druck von 4 bis 4,5 bar. Am Gartenschlauch sollte dann ein Druck von 3,5 bis 4 bar ankommen, was den normalen Wasserleitungen entspricht. Wie hoch der Druck genau sein sollte, hängt vom eigenen System ab – also den Schläuchen, Leitungen und Bewässerungsanlagen.

Wie berechne ich den Wasserdruck?

Der Wasserdruck, der durch den Schweredruck in einer Flüssigkeitssäule entsteht, wird durch die Gleichung P = ρ x g x h berechnet. P steht für den physikalischen Druck in Pascal, ρ steht für die Dichte der Flüssigkeit, g ist die Fallbeschleunigung und h ist die Höhe der Flüssigkeitssäule. .

Wie kann ich den Wasserdruck im Garten erhöhen?

Der Druck im Garten kann durch die Verwendung verschiedener technischer Lösungen erhöht werden. Häufig zum Einsatz kommen sogenannte Druckminderer, mit denen sich der Druck manuell erhöhen und reduzieren lässt. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von zusätzlichen Pumpen. Bei der Nutzung eines Hauswasserwerkes ist es normalerweise nicht nötig, den Druck nachträglich zu erhöhen – außer, es sind mehr Geräte angeschlossen als vorgesehen.

info

Der Druck im häuslichen Leitungssystem ist mit Vorsicht zu erhöhen. Es kann sein, dass einige Bauteile nicht für einen höheren Druck konzipiert sind.

Gibt es einen Hauswasserwerk-Test der Stiftung Warentest?

Nein, einen Hauswasserwerk-Test hat die Stiftung Warentest nicht veröffentlicht. Wir sind bestrebt, unseren Vergleich auf einem aktuellen Stand zu halten. Sollte in Zukunft ein Hauswasserwerk-Test der Stiftung Warentest erscheinen, wird dieser Artikel aktualisiert.

Gibt es einen Hauswasserwerk-Test von Öko-Test?

Öko-Test hat keinen Wasserwerk-Test durchgeführt. Sollte sich an dieser Tatsache etwas ändern, werden wir unseren Vergleich aktualisieren.

Glossar

Trockenlaufsicherung
Eine Trockenlaufsicherung sorgt dafür, dass die Pumpe eines Hauswasserwerkes ihren Betrieb automatisch einstellt, wenn die Wasserquelle versiegt. Dadurch lässt sich eine Überhitzung des Elektromotors vermeiden.
Sauganschluss
Der Sauganschluss dient zur Aufnahme eines Schlauches, der vom Hauswasserwerk zur Wasserquelle führt. Er dient zum Ansaugen des Wassers.
Druckanschluss
Der Druckanschluss dient als Aufnahme für den Schlauch, der das Wasser aus dem Druckbehälters des Wasserwerkes dorthin leitet, wo es gebraucht wird.
Ansaughöhe
Die Ansaughöhe gibt an, aus welcher maximalen Tiefe ein Hauswasserwerk Wasser ansaugen kann. Aus technischen Gründen erreichen Hauswasserwerke keine Ansaughöhe von mehr als 9 Metern.
Förderhöhe
Die Förderhöhe gibt an, über wie viele Höhenmeter ein Hauswasserwerk Wasser befördern kann.
TÜV-Siegel
Ein Hauswasserwerk mit TÜV-Siegel wurde vom technischen Überwachungsverein überprüft. Wenn es den gesetzlichen Normen entspricht, wird es mit einem Siegel ausgezeichnet.
GS-Kennzeichen
Das GS-Kennzeichen ist eines der wichtigsten Sicherheitszeichen im europäischen Raum. Es basiert auf dem Produktsicherheitsgesetz, das wortwörtlich besagt: Produkte dürfen beim Bereitstellen auf dem Markt die Sicherheit und Gesundheit von Personen nicht gefährden.

Hauswasserwerke-Liste 2021: Finden Sie Ihr bestes Hauswasserwerk

  Produkt Datum Preis  
1. T.I.P. 31140 HWW 4500 Hauswasserwerk 03/2021 179,23€ Zum Angebot
2. Gardena Comfort 5000 5E LCD Hauswasserwerk 03/2021 282,00€ Zum Angebot
3. Einhell GC WW 1250 NN Hauswasserwerk 03/2021 164,99€ Zum Angebot
4. Güde 94667 HWW 3100 K Hauswasserwerk 03/2021 76,50€ Zum Angebot
5. Gardena Classic 3000/4 eco Hauswasserwerk 03/2021 179,96€ Zum Angebot
6. Kärcher BP 3 Home Hauswasserwerk 03/2021 149,74€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • T.I.P. 31140 HWW 4500 Hauswasserwerk