stern-Nachrichten

Ihr kostenloser Heizölrechner auf STERN.de

Postleitzahl:
Menge in Liter:
Abgabestellen:
  • Mehrere Abladestellen möglich
  • Zuverlässige Belieferung
  • Tagesaktuelle Preise
  • 100% sicher

Heizölpreise aktuell – tagesaktuell mit Tendenzen zum Ölpreis

Mit dem richtigen Zeitpunkt bei der Heizölbestellung können Sie sogleich mehrere Hundert Euro einsparen. Es sind vor allem zwei Parameter, die diesen Zeitpunkt entscheidend mitbestimmen. Einer davon ist die Beobachtung, wie sich die Heizölpreise aktuell entwickeln. Dazu bedienen Sie sich zum Beispiel der Charts für den aktuellen Ölpreis. Das zweite Kriterium ist die längerfristige Heizölpreise Tendenz. Reagieren müssen Sie schließlich unmittelbar auf den Heizölpreis von heute. Genau dafür können Sie unseren praktischen Heizölrechner einsetzen.

Die Tendenz der Heizölpreise erkennen

Wer einen günstigen Zeitpunkt bei seiner Heizölbestellung möglichst gut treffen möchte, sollte wissen, wie sich ein tagesaktueller Heizölpreis zusammensetzt und welche Faktoren die Heizölpreise aktuell beeinflussen. Daraus lässt sich dann auch die allgemeine Heizölpreise Tendenz als wichtige Grundlage für die Kaufentscheidung ableiten.

Wie sich aktuelle Heizölpreise zusammensetzen

Heizölpreise aktuell: Stets aktuelle ÖlpreiseEin aktueller Heizölpreis besteht immer aus mehreren Komponenten. Diese variieren jeden Tag in Abhängigkeit von den Kosten für das Roh- und Gasöl, den Verarbeitungsprozessen in den Raffinerien, den Transport und der Lagerhaltung oder den sogenannten Deckungsbeträgen der Händler. Was noch hinzukommt, sind 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Nettopreis, der außerdem die konstanten Abgaben für die Mineralölsteuer und die Erdölsicherheitsbevorratung beinhaltet. Alles zusammen fließt mit unterschiedlichen Gewichten darin ein, wie der Heizölpreis aktuell erhoben wird.

Ein aktueller Heizölpreis lässt sich zwar nicht direkt vom Verbraucher beeinflussen, aber der Besitzer einer Ölheizung kann von den börsennotierten Schwankungen der Ölpreise durchaus profitieren, wenn ein optimaler Zeitpunkt beim Einkauf des Heizöls genutzt wird. Dies gelingt durch eine möglichst genaue Beobachtung dessen, wie sich die Heizölpreise aktuell entwickeln.

Knapp zwei Drittel des Heizölpreises werden an der Börse fixiert, ungefähr ein Viertel sind Steuern und Abgaben und höchstens zehn Prozent unterliegen dem jeweiligen Händler. Bei großen Abnahmemengen lässt dieser in gewissem Rahmen durchaus mit sich handeln. Insofern ist Ihr aktueller Heizölpreis ein Stück weit von Ihrem Geschick abhängig. Eine Maßnahme, die diesbezüglich immer zu einem kleinen Erfolg führt, ist die (gemeinsame) Sammelbestellung mehrerer Nachbarn, die auch dann funktioniert beziehungsweise vom Händler akzeptiert wird, wenn der Schlauch an unterschiedliche Einfüllstutzen angeschlossen werden muss und das Fahrzeug dazu jedes Mal paar Meter weiterfahren muss. Weiterführende Hinweise zu diesem Thema finden Sie in unserer Rubrik “Günstiges Heizöl“.

Wie der Ölpreis aktuell festgelegt wird

Die wesentlichsten Einflussfaktoren auf aktuelle Heizölpreise sind das Wechselkursverhältnis zwischen US-Dollar und Euro sowie die internationalen Rohölpreise. Letztere werden ihrerseits durch marktwirtschaftliche, geopolitische und meteorologische Faktoren beeinflusst. Zu dem wichtigen marktwirtschaftlichen Umfeld des aktuellen Ölpreises und damit auch des tagesaktuellen Heizölpreises gehört bekanntlich das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) spielt dabei allerdings eine Schlüsselrolle. Sie wacht darüber, dass sich der Erdölpreis in einem ihr genehmen Rahmen bewegt. Diese riesige und mächtige, globale „Kartell-Behörde“ reglementiert die Fördermengen nach Belieben mit einem einzigen Federstrich. Von welchen Interessen sich die OPEC leiten lässt, haben wir von Stern für Sie etwas heller in unserer Rubrik „Heizölpreise“ beleuchtet.

Zwar haben die OPEC-Staaten nach wie vor einen großen Einfluss auf den Ölpreis, dennoch ist gerade Deutschland nicht mehr so abhängig von deren Öl-Importen wie zum Beispiel noch in den 1970er Jahren. Heute ist Russland mit einer stabilen Quote um 40 Prozent Deutschlands wichtigster Öl-Importeur. Der größte Teil erreicht uns davon über jene Pipeline, die bezeichnenderweise den Namen Druschba (Freundschaft) trägt (vielleicht als Anspielung auf die jahrzehntelange verlässliche Belieferung auch während frostigster Zeiten des Kalten Krieges) und Raffinerien in Leuna westlich von Leipzig und Schwedt nahe der Oder-Mündung beliefert. Weitere wichtige Player sind in diesem Zusammenhang Großbritannien (Platz 2) und Norwegen (Platz 3), deren Nordsee-Öl in etwa 22 Prozent der deutschen Ölversorgung ausmacht.

Der aktuelle Ölpreis und der aktuelle Heizölpreis im Chart

Wie sich die Heizölpreise aktuell entwickeln und die Heizölpreise eine Tendenz abbilden, werden die meisten versuchen, den direkten und indirekten Tagesnachrichten zum Thema zu entnehmen. Eine lang anhaltende Kälteperiode im Winter ist so ein typischer Grund für anziehende Heizölpreise. Wirtschaftspolitische Konflikte wie aktuell zwischen den USA und China lassen die Heizölpreise stärker ausschlagen. Um die Heftigkeit und „Dramatik“ der Preisbewegungen fundierter beurteilen zu können, zeigen langfristige Charts den aktuellen Heizölpreis sogar im Kontext der historischen Ölpreisentwicklung.

Der Blick auf die längerfristigen Zeitreihen des Ölpreises beziehungsweise des Heizölpreises führt bei vielen Betrachtern zu mehr Gelassenheit bei der Bewertung eines aktuellen Preisausschlages nach oben oder nach unten, weil nun gewisse Trendkanäle erkennbar werden, innerhalb derer der Ölpreis seine Schwankungen entlang einer Trendlinie vollführt. Das heißt, es lassen sich Zeitpunkte grob abschätzen, wann der Ölpreis mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit wieder die untere Grenzlinie ungefähr berühren wird und sich die nächste Heizölbestellung geradezu anbietet.

Wir raten daher dringend dazu, sich die Heizölpreisentwicklung in den einzelnen unterschiedlich langen Ölpreis-Charts regelmäßig anzusehen, und zwar auch dann, wenn Ihre Tanks noch halb voll sind. Auf diese Weise sind Sie in der Lage, längere Zeitstrecken hoher Heizölpreise „auszusitzen“, um erst dann die Heizölbestellung vornehmen zu können, wenn sich der Markt wieder entspannt hat.

Effektive Spar-Strategie: Umgekehrt heißt dies aber auch, dass Sie bei einem besonders günstigen tagesaktuellen Heizölpreis eine Lieferung bestellen, sogar dann, wenn Ihre Heizöltanks noch drei viertel voll sind. In Anbetracht extrem niedriger Zinsen lohnt sich gegebenenfalls sogar die Bestellung auf Kredit.

Wenn Sie die Charts der Ölpreisentwicklung und der Heizölpreisentwicklung vergleichend betrachten, werden Sie feststellen, dass beide Zeitreihen nicht immer parallel verlaufen, vereinzelt sogar ein gegenläufiges Verhalten zeigen. Zwar sind die Heizölpreise aktuell stark vom aktuellen Ölpreis geprägt, aber die in der Tat vorhandenen Unterschiede im Trend haben ihre Gründe, die wir in unserer Rubrik „Heizölpreise“ näher bezeichnet haben. Siehe hierzu zum Beispiel:

Betrachtet man den längerfristigen Chart des Heizölpreises, wird einiges ziemlich deutlich: Die Heizölpreise Tendenz ist also auch eine Folge eines fallenden oder steigenden Euros gegenüber dem Dollar. Seit Frühjahr 2012 befindet sich der Heizölpreis innerhalb eines nach unten gerichteten, breiten Trendkanals. Wenn er darin „gefangen“ bleibt, sollte er in diesen Tagen wieder einen länger anhaltenden Rückzug antreten, um möglicherweise in zwei Jahren wieder bei nur 40 Eurocent pro Liter zu stehen. Aber es geht jetzt chart-technisch auch um einen Scheidepunkt. Wenn der Heizölpreis hier signifikant nach oben aus dem Trendkanal ausbricht, ist seine Bahn bis circa 79 Eurocent frei, die ebenfalls in knapp zwei Jahren erreicht sein können. Je nach dem, zu welchem Szenario der Betrachter eher neigt, ist jetzt ein guter Kaufzeitpunkt oder sogar das denkbar schlechteste Kaufdatum.

Der Zusammenhang zwischen dem Heizölpreis und dem Ölpreis wird quantitativ sichtbar, wenn man sich Letzteren vergleichend dazu betrachtet. Es ist zunächst eine sehr gute Korrelation beider Zeitreihen zu erkennen. Bei genauerem Hinsehen fällt aber dann doch auf, dass beide Kurven eben nicht genau parallel verlaufen, sondern doch etliche Unterschiede zu erkennen sind.

Insofern ist die Ölpreis-Tendenz eine eher grobe Orientierung für das, was wir beim Heizöl zu erwarten haben. Der Chart-Techniker würde hier vielleicht eher noch einen lange anhaltenden Aufwärtstrend in Richtung auf 100 Dollar pro Barrel erwarten und dann kaufen, falls das Öl nochmals die 62,50 Dollar berührt.

Zur Umrechnung: Das Barrel (Fass) hat sich als Maßeinheit für das Volumen auf dem US-Ölmarkt durchgesetzt. Ein solches Standardfass beinhaltet circa 159 Liter. Der Wechselkurs von Euro zu US-Dollar liegt mit Stand April 2018 in etwa bei 1,23. Wenn der (Roh)Ölpreis zum Beispiel bei 70 Dollar/Barrel notiert, dann entspricht dies 70/1,23/159 Euro pro Liter und das sind 35,6 Eurocent pro Liter.

Der Heizölrechner basiert auf dem Heizölpreis von heute

Heizölpreise online vergleichen und kaufenGerade dann, wenn Ihr Heizölvorrat zur Neige geht, sollten Sie den Ölmarkt und die aktuellen Heizölpreise beobachten. Damit Sie sich nicht mühsam durch jede einzelne Händlerseite klicken müssen, um den günstigsten tagesaktuellen Heizölpreis zu finden, stellen wir von Stern Ihnen völlig kostenlos und unverbindlich unseren Heizölrechner zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein sehr leicht zu bedienendes Software-Tool, mit dessen Hilfe in Sekundenschnelle die aktuellen Heizölpreise aller für Sie infrage kommenden Händler verglichen werden. Als Ergebnis erscheint dann eine Händlerliste, die oben von jenem Anbieter angeführt wird, bei dem Sie sofort Heizöl zum aktuell günstigsten Preis bestellen können.

Als Eingaben sind dazu einzig die Postleitzahl der Lieferadresse und die gewünschte Bestellmenge einzutippen. Es ist klar, dass wegen einer Bestellung von 1000 Liter Heizöl kein Händler aus dem Münchener Raum in die Hamburger Region fahren kann. Daher werden Sie in aller Regel von Händlern aus Ihrer (weiteren) Region beliefert. Dass es bei den Heizölpreisen innerhalb Deutschlands regional zu recht großen Unterschieden kommen kann, haben wir in unserer Rubrik „Heizölpreise“ beschrieben und auch begründet.

Unser Fazit

Auf der Grundlage aktueller Charts können Sie gut erkennen, wie sich der Preis für Heizöl aktuell entwickelt und welche Heizölpreise Tendenz im Rahmen der Heizölpreisentwicklung gerade vorherrscht. Eine Kaufempfehlung kann immer dann ausgesprochen werden, wenn der Ölpreis aktuell den unteren Rand innerhalb eines Trendkanals berührt. Den tagesaktuellen Heizölpreis liefert Ihnen rund um die Uhr unser Heizölrechner online. Wenn dieser in Ihrer Wohnregion einen besonders günstigen Händler ausweist, können Sie aus diesem Programm heraus direkt Ihre verbindliche Bestellung abgeben.