Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

13 Hochdruckreiniger im Vergleich – mit diesen Geräten reinigen Sie zahlreiche Oberflächen – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Wassersparen und zugleich Terrasse, Haus und Gehwegplatten im Wortsinn porentief zu reinigen, ist mit einem Hochdruckreiniger kein Widerspruch. Während durch einen normalen Gartenschlauch bei 4 Bar Druck pro Stunde 3.500 Liter Wasser rauschen, sind es bei einem Hochdruckreiniger lediglich 500 Liter. Die aber haben es in sich! Mit über 100 Bar beseitigt der harte Wasserstrahl im Nu Schmutz von Terrassenplatten, Hausfassaden aber auch von Fahrrädern und Autos. Keine Chance selbst für hartgesottenen Dreck und Algenbelag. Wer es noch gründlicher braucht, kann bei vielen Modellen feinen Sand oder Reinigungsmittel zum Wasserstrahl hinzufügen.

Der Handel bietet eine große Auswahl unterschiedlicher Hochdruckreiniger. Dutzende Modelle zahlreicher Marken und aller Preisklassen finden sich in den Verkaufsregalen. In unserem Produktvergleich werden 13 Geräte unterschiedlicher Leistungsklassen vorgestellt und hinsichtlich Ausstattung und Leistung miteinander verglichen.

Der Ratgeber im Anschluss informiert über wichtige technische Kriterien, die beim Kauf eines Hochdruckreinigers von Bedeutung sind und gibt Tipps zum richtigen Umgang mit dem Hochdruckreiniger. Am Ende wird auf die Testsieger und Testergebnisse der Hochdruckreiniger-Tests von Stiftung Warentest und Öko-Test geblickt.

4 effektive Hochdruckreiniger in der Vergleichstabelle

Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreiniger
Amazon-Bewertung
(831 Kundenbewertungen)
Marke
Kärcher
Betriebsart
Netzbetrieb
Gewicht
3,8 Kilogramm ohne Zubehör
Abmessungen
18,2 x 28 x 39 Zentimeter
Leistung
1.400 Watt
Wasserleistung
360 Liter pro Stunde
Spannungsnetz
220 bis 240 Volt
Druck
110 Bar
Schlauchlänge
3 Meter
Tragegriff
Vorteile laut Hersteller
Bequeme Handhabung, integrierter Wasserfilter
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 64,98€ Idealo 59,83€ Otto Preis prüfen OBI 69,98€ Computeruniverse 59,87€ büroshop24 59,87€ Alternate 59,90€ Voelkner 62,21€
Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger
Amazon-Bewertung
(914 Kundenbewertungen)
Marke
Bosch
Betriebsart
Netzbetrieb
Gewicht
22,45 Kilogramm
Abmessungen
36 x 37 x 90 Zentimeter
Leistung
2.200 Watt
Wasserleistung
480 Liter pro Stunde
Spannungsnetz
230 Volt
Druck
150 Bar
Schlauchlänge
8 Meter
Tragegriff
Vorteile laut Hersteller
Bosch-Auto-Stopp-System, QUAD-Hochleistungspumpe
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 309,00€ Idealo 293,00€ Otto 399,99€ ManoMano 306,17€ Ebay 330,19€ Toolineo 351,69€ Handwerker-Versand 358,98€ Contorion 372,74€
Makita HW 101 Hochdruckreiniger
Amazon-Bewertung
(454 Kundenbewertungen)
Marke
Makita
Betriebsart
Netzbetrieb
Gewicht
6,5 Kilogramm
Abmessungen
24 x 24 x 47 Zentimeter
Leistung
1.300 Watt
Wasserleistung
360 Liter pro Stunde
Spannungsnetz
230 Volt
Druck
100 Bar
Schlauchlänge
3 Meter
Tragegriff
Vorteile laut Hersteller
Mit integrierter Zubehörhalterung für einfache Aufbewahrung
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 81,03€ Idealo 224,76€ Otto Preis prüfen Ebay 82,99€ Conrad 289,00€
Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Hochdruckreiniger
Amazon-Bewertung
(671 Kundenbewertungen)
Marke
Kärcher
Betriebsart
Netzbetrieb
Gewicht
12,7 Kilogramm
Abmessungen
41,1 x 30,5 x 58,4 Zentimeter
Leistung
2.100 Watt
Wasserleistung
500 Liter pro Stunde
Spannungsnetz
230 Volt
Druck
20 bis 145 Bar
Schlauchlänge
8 Meter
Tragegriff
Vorteile laut Hersteller
3-in-1-Multi Jet-Strahlrohr, Teleskopgriff, wassergekühlter Motor
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 729,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Modell Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreiniger Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger Makita HW 101 Hochdruckreiniger Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Hochdruckreiniger
Amazon-Bewertung
(831 Kundenbewertungen)
(914 Kundenbewertungen)
(454 Kundenbewertungen)
(671 Kundenbewertungen)
Marke Kärcher Bosch Makita Kärcher
Betriebsart Netzbetrieb Netzbetrieb Netzbetrieb Netzbetrieb
Gewicht 3,8 Kilogramm ohne Zubehör 22,45 Kilogramm 6,5 Kilogramm 12,7 Kilogramm
Abmessungen 18,2 x 28 x 39 Zentimeter 36 x 37 x 90 Zentimeter 24 x 24 x 47 Zentimeter 41,1 x 30,5 x 58,4 Zentimeter
Leistung 1.400 Watt 2.200 Watt 1.300 Watt 2.100 Watt
Wasserleistung 360 Liter pro Stunde 480 Liter pro Stunde 360 Liter pro Stunde 500 Liter pro Stunde
Spannungsnetz 220 bis 240 Volt 230 Volt 230 Volt 230 Volt
Druck 110 Bar 150 Bar 100 Bar 20 bis 145 Bar
Schlauchlänge 3 Meter 8 Meter 3 Meter 8 Meter
Tragegriff
Vorteile laut Hersteller Bequeme Handhabung, integrierter Wasserfilter Bosch-Auto-Stopp-System, QUAD-Hochleistungspumpe Mit integrierter Zubehörhalterung für einfache Aufbewahrung 3-in-1-Multi Jet-Strahlrohr, Teleskopgriff, wassergekühlter Motor
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 64,98€ Idealo 59,83€ Otto Preis prüfen OBI 69,98€ Computeruniverse 59,87€ büroshop24 59,87€ Alternate 59,90€ Voelkner 62,21€ Amazon 309,00€ Idealo 293,00€ Otto 399,99€ ManoMano 306,17€ Ebay 330,19€ Toolineo 351,69€ Handwerker-Versand 358,98€ Contorion 372,74€ Amazon 81,03€ Idealo 224,76€ Otto Preis prüfen Ebay 82,99€ Conrad 289,00€ Amazon 729,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4,43 Sterne aus 14 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreiniger mit ergonomischem Tragegriff

Der Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreiniger ist mit seinem Gewicht von 3,8 Kilogramm ohne Zubehör vergleichsweise leicht und eignet sich damit für den schnellen, mobilen Einsatz. Es gibt einen großzügigen Kabelhaken zum Verstauen des knapp 3 Meter langen Kabels direkt am Gerät. Für das Strahlrohr befindet sich seitlich ebenfalls eine Halterung. Die Anwendungsgebiete des K2 sind laut Kärcher Motor- und Fahrräder, kleinere Autos, Gartenmöbel, Treppen, Wege und Wände.

success

Bequeme Handhabung: Der Kärcher K 2 Universial Edition gehört zur Gattung der mobilen Hochdruckreiniger. Mit seinem Tragegriff und dem geringen Gewicht lässt er sich ohne Aufwand direkt an den Einsatzort bringen.

Das Quick-Connect-System soll für ein müheloses Ein- und Ausklinken des Schlauchs in das Gerät und die Pistole sorgen. Der Reiniger strahlt bis zu 360 Liter pro Stunde bei 110 Bar. Die maximale Zulauftemperatur beträgt circa 40 Grad Celsius. Die Elektropumpe des Hochdruckreinigers hat eine Leistung von 1.400 Watt und einen integrierten Wasserfilter. Im Lieferumfang des Hochdruckreinigers befindet sich laut Hersteller ein Adapter für den Gartenschlauchanschluss an den Modellen A3 und A4. Das Ein- und Ausschalten erfolgt über einen einfachen Drehschalter.

info

Was ist ein Hochdruckreiniger? Herz eines Hochdruckreinigers ist eine elektrisch betriebene Hochleistungspumpe, die direkt über den Wasseranschluss versorgt wird. Der Hubkolben in der Pumpe verdichtet das einströmende Wasser und jagt es unter hohem Druck durch die Sprühlanze zur Düse. Auf dem Weg vom Austrittsventil an der Pumpe bis zur Düse verringert sich der Druck, daher werden gelegentlich zwei Werte angegeben: der Maximaldruck und der Arbeitsdruck.

FAQ

Wie hoch ist die Flächenleistung des Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreinigers?
Die Flächenleistung dieses Hochdruckreinigers beträgt 20 Quadratmeter pro Stunde.
Woran kann es liegen, dass das Gerät nicht ausreichend Druck aufbaut?
Ein Grund könnte laut Hersteller sein, dass der Wasserhahn nicht vollständig geöffnet ist. Möglich ist auch, dass das Gerät entlüftet werden oder der Wasserfilter gereinigt werden muss.
Welche Länge hat der Druckschlauch?
Die Schlauchlänge des Hochdruckschlauchs des Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreinigers beträgt knapp 3 Meter.
Kann ich den Kärcher-Hochdruckreiniger mit einem Gartenschlauch zur Reinigung des Balkons nutzen?
Ja. Ein normaler Gartenschlauch mit Schnellverschluss sollte ausreichend sein.
Welche Stromversorgung benötigt dieses Modell?
Der Hochdruckreiniger eignet sich für alle handelsüblichen europäischen Steckdosen mit 220 bis 240 Volt.

2. Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger – Kraftpaket mit hoher Wasserfördermenge

Der Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger ist ein Kraftpaket mit einer Leistung von 2.200 Watt und einem Druck von 150 Bar, mit denen er 480 Liter pro Stunde fördert. Das Gerät hat eine selbstansaugende QUAD-Hochleistungspumpe mit vier Zylindern und einer großen Auswahl an Düsen. Diese lassen sich unter anderem als Rotorlanze gegen hartnäckigen Schmutz und Ablagerungen, als Schaumdüse für den Einsatz mit Reinigungsmitteln oder als stufenlose Flachstrahldüse zum Reinigen von Terrassen einsetzen.

success

Für sicheres und effizientes Arbeiten: Dank des Bosch-Auto-Stopp-Systems liefert der Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger seine Reinigungskraft nur dann, wenn sie tatsächlich gebraucht wird. Das Gerät schaltet den Motor ab, wenn der Abzug am Pistolengriff losgelassen wird.

Der Hochdruckreiniger hat ein hohes Gewicht von knapp 22,5 Kilogramm, verfügt aber über praktische Features wie eine Hochdruckschlauchaufwicklung, einen Teleskopgriff, große Räder und einfache Schnellkupplungen. Für eine bequeme Unterbringung ist der Reiniger mit einer integrierten Aufbewahrung für Düsen und Schlauch ausgestattet. Zum Lieferumfang gehören eine Metall-Hochdruckpistole, ein Schlauch mit 8 Metern Länge, ein transparenter Wasserfilter und eine Hochdruck-Reinigungsmittel-Düse.

Darüber hinaus bietet dieses Modell:

  • Art der Düsen: RotorFan-Lanze, Standardlanze, stufenlose Fan-Lanze und feststehende Flachstrahldüse
  • Zuflusswassertemperatur: 40 Grad Celsius
  • Material Schlauch/Teleskopgriff: Polyurethan / Metall
info

Was ist der Unterschied zwischen Schalldruckpegel und Schallleistungspegel? Beim Schalldruckpegel sind die Dezibel-Werte immer an den Abstand beziehungsweise die Entfernung zur Schallquelle gebunden. Bei Maschinen an einem Arbeitsplatz soll die Lautstärke ohne Fremdgeräusche oder Rückwirkung durch den Arbeitsraum angegeben werden. Die Schallleistung ermitteln Hersteller unabhängig von Ort und Raum – sie bleibt unabhängig von der Entfernung zur Schallquelle gleich. Die Schallleistung gilt deswegen als ein Maß für die Schallenergie, welche eine Maschine abstrahlt. Hersteller von Arbeitsgeräten müssen spätestens ab einem Schalldruckpegel von 80 Dezibel auch den Schallleistungspegel angeben.

FAQ

Wie laut ist der Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger?
Den Schalldruckpegel gibt der Hersteller mit 77 Dezibel und den Schallleistungspegel mit 88 Dezibel an.
Kann ich mit dem Gerät jedes Reinigungsmittel verwenden?
Nein. Anwender sollten nur Reinigungsmittel einsetzen, die ausdrücklich für Hochdruckreiniger geeignet sind. Zudem sollten Reinigungsmittel biologisch abbaubar sein.
Wie hoch darf die maximale Zulauftemperatur sein?
Die maximale Zulauftemperatur darf beim Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger nicht über 40 Grad Celsius liegen.
Kann ich mit dem Reiniger einen Gardena-Wasserschlauch mit Stecksystem verwenden?
Ja, das funktioniert nach Angaben des Herstellers ohne Probleme.
Wie sind die Abmessungen des Geräts?
Der Hochdruckreiniger misst 36 x 37 x 90 Zentimeter.

3. Makita HW 101 Hochdruckreiniger – ideales Einstiegsgerät mit robustem Motor

Der Makita HW 101 Hochdruckreiniger ist nach Angaben des Herstellers gut verarbeitet und soll durch einen gut bündelbaren und scharfen Strahl überzeugen. Ein robuster Elektromotor mit wechselbaren Kohlebürsten und 1.300 Watt soll weniger Strom verbrauchen als ähnlich gelagerte Modelle. Die Kolbenpumpe besteht aus axialen Kolben, die durch eine Taumelscheibe gesteuert werden. Eine Taumelscheibe ist ein Steuerungselement, das aus einem drehbaren und einem festen Teil besteht. Das drehende Teil taumelt bei der Neigung, daher der Name.

Wichtige Produktfeatures sind unter anderem ein Sprühkopf mit Düseneinstellung und Reinigungsmittelaufsatz und ein Total-Stopp-System für automatisches Starten und Stoppen. Der Hochdruckreiniger ist mit einem Wasserfilter ausgestattet, der Schaden an der Pumpe oder dem Pumpenkopf verhindern soll.

success

Für Einsteiger geeignet: Mit einem Druck von knapp 100 Bar und einer Förderleistung von 360 Litern pro Stunde ist der Makita HW 101 Hochdruckreiniger das klassische Einstiegsgerät zu einem vergleichsweise günstigen Preis.

Für eine einfache Aufbewahrung ist dieses Gerät aus unserem Vergleich mit einer integrierten Zubehör-Halterung ausgestattet. Verbraucher sollen den Hochdruckreiniger für Reinigungsarbeiten im Garten, auf der Terrasse, für Autos, Motorräder oder Markisen verwenden können. Das Gerät hat ein Eigengewicht von nur knapp 6,5 Kilogramm und einen 3 Meter langen Hochdruckschlauch. Zum mitgelieferten Zubehör zählen eine Schlauchkupplung, eine Pistole, eine Lanze mit Düse, der Hochdruckschlauch und ein Reinigungsaufsatz mit Düse.

info

Wie kann ich Schäden bei der Nutzung vermeiden? Bei der Verwendung eines Hochdruckreinigers sollten Verbraucher beachten, dass der Aufpralldruck gleich nach der Düse am stärksten ist. Nutzer sollten deswegen die hartnäckigen Verschmutzungen mit geringem Abstand, leichte Verschmutzungen oder empfindliche Oberflächen mit größerem Abstand säubern. Beim Reinigen von Fahrzeugen könnten Lackschäden entstehen und Plastikteile aufgrund des starken Strahlwasser beschädigt werden. Auch hier ist es wichtig, ausreichend Abstand zu halten und die passenden Düsen zu verwenden.

FAQ

Wie viel wiegt der Makita HW 101 Hochdruckreiniger
Der Hochdruckreiniger hat ein Gewicht von 6,5 Kilogramm.
Welche Temperatur darf das Wasser maximal haben?
Die maximale Zulauftemperatur des Makita HW 101 Hochdruckreinigers beträgt 50 Grad Celsius.
Wie lang ist der Hochdruckschlauch?
3 Meter.
Was ist im Lieferumfang des Geräts enthalten?
Mit der Lieferung erhalten Anwender eine Schlauchkupplung, eine Pistole, eine Lanze mit Düse, einen Reinigungsaufsatz mit Düse und den Hochdruckschlauch.
Hat der Hochdruckreiniger Rollen?
Nein.

4. Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Hochdruckreiniger mit Druckanzeige an der Pistole

Beim Kärcher K 5 Full Control Plus Hochdruckreiniger lässt sich die Strahlart durch Drehen am 3-in-1-MultiJet-Strahlrohr einstellen. Es gibt die Wahl aus Flachstrahl-, Rotor- und Reinigungsmitteldüse. Dank eines ausziehbaren Teleskopgriffs aus hochwertigem Aluminium soll sich das Gerät komfortabel ziehen und verstauen lassen. Der Hochdruckreiniger bietet eine Leistung von 2.100 Watt, arbeitet mit einem Druck von knapp 20 bis 145 Bar und verfügt über eine maximale Fördermenge von 500 Litern pro Stunde. Dank eines „Plug-n-Clean-Systems“ sollen sich die Reinigungsmittel komfortabel und schnell anbringen lassen.

success

Den Druck immer im Blick: Die Full-Control-Power-Gun-Anzeige des Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Hochdruckreinigers zeigt Nutzern laut Hersteller ständig den Druck an der Pistole an, damit sie den passenden Druck bei jeder Oberfläche wählen können.

Der Hochdruckreiniger hat eine Arbeitsbreite von 248 Millimetern, ein Eigengewicht von 12,7 Kilogramm ohne Zubehör und ist für den Einsatz bei hartnäckigem Schmutz an Autos, Fahrrädern oder Steinmauern geeignet. Nach getaner Arbeit sollen sich alle Bauteile bequem am Gerät verstauen lassen. Das Modell hat einen wassergekühlten Motor und einen integrierten Wasserfilter. Im Lieferumfang befinden sich eine G-180-Q-Smart-Control-Pistole, ein Hochdruckschlauch mit 8 Metern Länge und ein Adapter für den Gartenschlauchanschluss des Typs A3 oder A4.

info

Wie wichtig ist der Wasserdruck bei einem Hochdruckreiniger? Die Höhe des Wasserdrucks geben fast alle Hersteller in Bar an. Je höher der Wert, mit umso mehr Power kommt der Wasserstrahl aus dem Gerät. Der Wasserdruck sagt demnach etwas über die Reinigungskraft aus. Was Verbraucher bei diesem Faktor beachten sollten und welche Kriterien beim Kauf eines Hochdruckreinigers sonst noch eine Rolle spielen, lesen sie in unserem ausführlichen Ratgeber.

FAQ

Wie lang ist der Hochdruckschlauch des Kärcher K 5 Full Control Plus Hochdruckreinigers?
Der Hochdruckschlauch hat eine Länge von 8 Metern.
Wie schwer ist dieser Reiniger?
Der Kärcher K 5 Full Control Plus Hochdruckreiniger hat ein Gewicht von 12,7 Kilogramm ohne Zubehör.
Wie hoch ist die Fördermenge des Geräts?
Die Fördermenge beträgt maximal 500 Liter pro Stunde.
Welche Leistung bietet der Hochdruckreiniger?
Der Hochdruckreiniger ist mit einem wassergekühlten Motor mit 2.100 Watt ausgestattet.
Kann der Reiniger Heißwasser erzeugen?
Nein.

5. WORX Hydroshot WG620E.4 Hochdruckreiniger mit Multi-Sprühdüse

Der WORX Hydroshot WG620E.4 Hochdruckreiniger ist ein akkubetriebener Reiniger, der mit seiner Reinigungs- und Bewässerungsfunktion überzeugen soll. Geeignet ist er für Bereiche ohne festen Wasser- und Stromanschluss, beispielsweise beim Camping, Outdoor oder auf Booten. Er ist mit allen 20-Volt-Akkus des Herstellers kompatibel. Der integrierte Akku und der mitgelieferte Ersatzakku sind Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 2 Amperestunden und geringer Selbstentladung. Das Gerät soll den zehnfachen Druck eines normalen Schlauches bieten und arbeitet mit einem Druck von 22 Bar.

success

Praktische 5-in-1-Sprühdüse: Der WORX Hydroshot WG620E.4 Hochdruckreiniger verfügt über eine Multi-Sprühdüse mit verschiedenen Spritzbildern für vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Verbraucher können aus fünf Sprühwinkeln – 0 Grad, 15 Grad, 25 Grad, 40 Grad und Dusche – wählen, um das Reinigungsprojekt anzugehen.

Der Hochdruckreiniger hat eine Schnellverbindung zum Wasserhahn und eine selbstansaugende Funktion. Das Gewicht ist mit knapp 1,7 Kilogramm sehr gering. Die Wasserdurchflussrate beträgt 120 Liter pro Stunde. Die Ladezeit des Akkus beträgt knapp eine Stunde. Zum Lieferumfang des Geräts zählen die Sprühdüse, zwei Akkus, ein Schnellladegerät, ein Wasserschlauch mit 6 Metern Länge, eine Waschbürste, ein faltbarer Wassereimer und eine Schaumdüse.

info

Welche Wassermenge verbraucht ein Hochdruckreiniger? Wer einen Hochdruckreiniger anstelle eines Gartenschlauchs verwendet, kann eine Menge Wasser und damit Geld einsparen. Der Wasserverbrauch eines Gartenschlauchs liegt in der Regel bei knapp 3.000 bis 3.500 Litern pro Stunde. Ein Hochdruckreiniger mit einem Wasserdruck von circa 140 Bar verbraucht innerhalb einer Stunde nur knapp 500 bis 600 Liter Wasser.

FAQ

Kann ich die Düse direkt am WORX Hydroshot WG620E.4 Hochdruckreiniger anbringen?
Nein, laut Hersteller lassen sich die Düsen nur an der Verlängerung anbringen, das Gerät hat einen anderen Aufsatz.
Wie lang ist der Schlauch des Reinigers?
Der Wasserschlauch des WORX Hydroshot WG620E.4 Hochdruckreinigers hat eine Länge von 6 Metern.
Kann ich Ersatzakkus einzeln kaufen?
Ja.
Wie lange dauert die Aufladung des Akkus?
Die Ladezeit des Akkus beträgt knapp eine Stunde.

6. Kärcher K 4 Full Control Hochdruckreiniger mit drei Druckstufen und Display

Der Kärcher K 4 Full Control Hochdruckreiniger ist gegen mittelstarken Verunreinigungen und für eine Flächenleistung von 30 Quadratmetern pro Stunde ausgelegt. Verbraucher sollen mit diesem Modell in der Lage sein, Gartengeräte und -werkzeuge, Garten-, Balkon- und Terrassenmöbel, Zäune, kleinere Gartenwege, Fahrräder, Motorräder und -roller und Kleinwagen zu reinigen. Für eine optimale Leistung soll das namensgebende Full-Control-System sorgen. Der Wechsel von Hochdruck in den Reinigungsmittel-Modus erfolgt ohne Austausch des Strahlrohres. Dieser Reiniger aus unserem Vergleich ist mit Zubehör wie einer Schlauchtrommel und einem Flächenreiniger erhältlich.

success

Einfach einstellen und ablesen: Das Full-Control-Power-System des Kärcher K 4 Full Control Hochdruckreiniger soll Nutzern ermöglichen, den Hochdruckreiniger mit drei Druckstufen optimal für die jeweilige Oberfläche einzustellen. Dazu einfach am Stahlrohr drehen, bis die gewünschte Stufe erreicht ist. Diese wiederum lässt sich am LED-Display der Full-Control-Power-Pistole ablesen.

Der Hochdruckreiniger hat durch seinen tiefen Schwerpunkt, die Schlauchführung und einen verlängerten Standfuß eine gute Standfestigkeit und Stabilität. Für eine leichtere Handhabung soll das Quick-Connect-System mit einem leichten und schnellen Ein- und Ausklicken des Hochdruckschlauchs in Pistole und Gerät sorgen. Die Reinigungsmittel wechseln Nutzer dank des „Plug-n-Clean-Systems“ einfach aus und können den Füllstand mit einem Blick erkennen. Das Gerät hat ein Eigengewicht von 11,4 Kilogramm ohne Zubehör und arbeitet mit einem Druck von 130 Bar. Mit der Variodüse (Vario Power Strahlrohr) lassen sich die passende Druckstufe und Reinigungsmittelstufe einstellen, die für die jeweilige Situation die notwendige Reinigungswirkung erzielen sollen.

info

Welche Alternativen gibt es zu einem Hochdruckreiniger? Wer keinen Hochdruckreiniger besitzt, kann Flächen mithilfe einer Bürste, eines Schwamms oder eines Lappens und ein wenig Reinigungsmittel säubern. Anwender müssen dabei aber deutlich mehr Kraft aufwenden. Eine weitere Alternative ist ein Dampfreiniger, der die Fläche mithilfe von heißem Wasserdampf und ohne Reinigungsmittel vom Schmutz befreit. Wem auch diese Geräte zu sperrig sind, kann zu einem Nass-Trockensauger oder einer Kehrmaschine greifen.

FAQ

Welche Leistung erbringt der Kärcher K 4 Full Control Hochdruckreiniger?
Der Hochdruckreiniger ist mit einem 1.800 Watt starken Motor ausgestattet.
Kann ich die Parkposition für die Pistole während des Gebrauchs nutzen?
Ja, für kurze Unterbrechungen lässt sich die Pistole mit Stahlrohr zwischenparken – das heißt, im Gerät abstellen. So haben Verbraucher die Pistole der Reinigungsmaschine schnell wieder griffbereit.
Wie lang ist der Schlauch?
Der Hochdruckschlauch des Kärcher K 4 Full Control Hochdruckreinigers hat eine Länge von 6 Metern.
Ist der Teleskopgriff beweglich?
Ja.

7. Bosch UniversalAquatak 135 Hochdruckreiniger mit 3-in-1-Düse und Ansaugschlauch

Der Bosch UniversalAquatak 135 Hochdruckreiniger ist ein leistungsstarkes Gerät mit 1.900 Watt, einer Fördermenge von 410 Litern pro Stunde und einem Druck von 135 Bar. Er ist nach Angaben des Herstellers mit intelligenten Lösungen für vielfältige Projekte ausgestattet. Die 3-in-1-Hochdruck-Reinigungsmitteldüse soll durch einen schnellen Waschmittelauftrag viel Zeitersparnis bringen. Der ausziehbare Griff, der zweite Tragegriff und größere Räder bieten Verbrauchern mehr Mobilität und ein einfacheres Verstauen. Der Reiniger ist mit einem Hochdruck-Schaumreinigungssystem ausgestattet, mit dem Verbraucher laut Hersteller selbst starke Verschmutzungen einfach loswerden können.

success

Effektiv und vielseitig: Die 3-in-1-Düse des Bosch UniversalAquatak 135 Hochdruckreinigers soll für eine um 10 Prozent höhere Reinigungsleistung sorgen. Mit ihrem variablen Fächerstrahl, Drehstrahl und Punktstrahl ermöglicht die Düse nach Angaben des Herstellers eine vielseitige Reinigung von Flächen, Möbeln und Fahrzeugen.

Für den Einsatz benötigen Verbraucher laut Hersteller keine Vorkenntnisse: Das Gerät ist sofort einsatzbereit. Dank der einfachen Schnellkupplungen soll gleichzeitig ein schnellerer Aufbau möglich sein. Die Ansaugfunktion erlaubt, mit dem Reiniger Wasser aus Behältern oder natürlichen Quellen automatisch anzusaugen. Verbraucher profitieren während der Verwendung von einer sicheren Lagerung der Pistole und dem Autostopp-System des Gerätes. Letzteres sorgt laut Hersteller dafür, dass der Motor sofort abschaltet, wenn Nutzer den Abzug am Pistolengriff loslassen.

Darüber hinaus bietet dieses Modell:

  • Lieferumfang: Hochdruckpistole, 7-Meter-Schlauch, 3-in-1-Düse, Hochdruck-Schaumsprüher mit Behälter, transparenter Wasserfilter
  • Maße: 44,6 x 37,5 x 36,3 Zentimeter
  • Eigengewicht: 7,9 Kilogramm ohne Zubehör
info

Wie funktioniert ein Hochdruckreiniger? Ein Hochdruckreiniger arbeitet mit Wasserdruck. Er ist in der Regel mit einem Elektro- oder Benzinmotor ausgestattet und verfügt über eine Hochdruckpumpe. Frisches Wasser erhalten die meisten Modelle über einen Wasseranschluss oder einen integrierten Wassertank. Die Düse pumpt das Wasser in das Gerät, während die Kolben das Wasser zur Düse pressen. Durch die Düse gelangt die Flüssigkeit als Wasserstrahl nach draußen. Anwender haben meistens die Möglichkeit, verschiedene Düsen am Hochdruckreiniger anzubringen und den Wasserdruck manuell zu regeln.

FAQ

Mit welcher Lautstärke arbeitet der Bosch UniversalAquatak 135 Hochdruckreiniger?
Der Hochdruckreiniger hat einen Schalldruckpegel von 74 Dezibel und einen Schallleistungspegel von 87 Dezibel.
Wie schwer ist der Hochdruckreiniger?
Der Bosch UniversalAquatak 135 Hochdruckreiniger hat ohne Zubehör ein Gewicht von 7,9 Kilogramm und ein Bruttogewicht von 10,5 Kilogramm.
Was kann ich tun, wenn das Reinigungsmittel nicht angesaugt wird?
Die Ursache dafür könnte sein, dass die Reinigungsmitteldüse des Hochdruckreinigers verstopft ist. In dem Fall lässt sich diese mit sauberem Wasser spülen, um Rückstände oder eine Verengung zu beseitigen.
Aus welchem Material besteht die Pumpe?
Metall.

8. Deuba 101686 Monzana Hochdruckreiniger mit Klick-System

Der Deuba 101686 Monzana Hochdruckreiniger überzeugt nach Angaben des Herstellers durch eine leichte Bedienung und seine kompakte Bauart, durch die Verbraucher ihn leicht transportieren und verstauen können. Er ist mit einem 1.500 Watt starken Motor ausgestattet und hat eine leistungsstarke Aluminiumpumpe mit 105 Bar.

Selbst vor hartnäckigen Verschmutzungen soll der Hochdruckreiniger keinen Halt machen. In solchen Fällen kommt laut Hersteller ein Dreckfräser zum Einsatz, mit der Nutzer größere Flächen wie Terrassen, Auffahrten oder Gehwege reinigen können. Das Gerät hat eine automatische Start-Stopp-Funktion und einen Wasseranschluss, der laut Hersteller mit gängigen Schnellverschlusssystemen kompatibel ist.

success

Einfacher und schneller Wechsel: Die verschiedenen Aufsätze und den Hochdruckschlauch beim Deuba 101686 Monzana Hochdruckreiniger können Verbraucher dank des praktischen Schnellkupplung-Klicksystems einfach und schnell austauschen.

Diesen Hochdruckreiniger erhalten Käufer inklusive eines Transportwagens mit Halterungen für das umfangreiche Zubehör. Dazu gehören unter anderem eine Hochdrucklanze, eine Turbodüse, eine Multidüse, ein Terrassen- beziehungsweise Flächenreiniger und ein Hochdruckschlauch mit 3 Metern Länge. Zu den weiteren Vorteilen des Gerätes zählen verstellbare Düsen und ein Reinigungsbehälter mit einem Volumen von 400 Millilitern. Der Reiniger bietet eine Wasserleistung von 360 Litern pro Stunde und darüber hinaus:

  • Maße: 33 x 24 x 80 Zentimeter
  • Eigengewicht: Circa 6,5 Kilogramm
  • Maximale Zulauftemperatur: 40 Grad Celsius
info

Was ist ein Dreckfräser? Dieses Zubehör für einen Hochdruckreiniger verfügt über einen sehr harten Punktstrahl. Damit können Verbraucher unter anderem Oberflächen von Steinplatten reinigen oder Moos aus den Zwischenräumen entfernen. Mehr über die verschiedenen Zubehörteile eines Hochdruckreinigers können Verbraucher im Ratgeber im Anschluss an die Produktbeschreibungen lesen.

FAQ

Ist im Lieferumfang ein Behälter für das Reinigungsmittel enthalten?
Ja, Verbraucher erhalten einen Reinigungsmittelbehälter mit einem Fassungsvermögen von 400 Millilitern.
Welche Fördermenge bietet das Gerät?
Der Deuba 101686 Monzana Hochdruckreiniger hat eine Wasserleistung von 360 Litern pro Stunde.
Kann ich den Reiniger zum Autowaschen verwenden?
Ja, es muss aber auf einen ausreichenden Abstand von etwa 30 bis 50 Zentimetern geachtet werden. Nur die Verwendung der normalen Turbodüse ist möglich. Die Dreckfräse lässt sich nicht verwenden. Letztere kann den Lack des Fahrzeugs schädigen.
Gibt es einen Garantie-Anspruch auf den Deuba 101686 Monzana Hochdruckreiniger?
Ja, 2 Jahre.

9. Kärcher K 7 Premium Full Control Plus Home Hochdruckreiniger inklusive Flächenreiniger

Der Kärcher K 7 Premium Full Control Plus Home Hochdruckreiniger ist ein leistungsstarker und flexibler Hochdruckreiniger. Das Gerät arbeitet mit 3.000 Watt Leistung, einem starken Maximaldruck von maximal 180 Bar und einer hohen Fördermenge von maximal 600 Litern pro Stunde.

Dank der Pistole mit Plus-Minus-Tasten für die Druckregulierung und Reinigungsmittelregulierung sowie einer LCD-Anzeige können Nutzer einen beliebigen Druck für jede Oberfläche einstellen und kontrollieren. Das Gerät eignet sich laut Hersteller ideal für häufige Einsätze bei hartnäckigem Schmutz rund ums Haus. Bei Bedarf lässt sich die Pistole laut Hersteller samt Stahlschlauch während der Reinigungsarbeiten zwischenlagern.

success

Zubehör für einen vielfältigen und praktischen Einsatz: Das zum Kärcher K 7 Premium Full Control Plus Home Hochdruckreiniger gehörende Set beinhaltet eine Schlauchtrommel und ein Home-Kit. Zu letzterem gehört der Flächenreiniger T 450 zur spritzfreien Reinigung größerer Flächen und ein 1-Liter-Steinreiniger. Das 3-in-1-Stahlrohr ermöglicht einen bequemen Wechsel zwischen Flachstrahl, Dreckfräser und Reinigungsmitteldüse.

Für den Arbeitskomfort soll auch das „Plug-n-Clean-System“ sorgen, mit dem Verbraucher das Reinigungsmittel mit einem Handgriff wechseln können. Der Hochdruckreiniger aus unserem Vergleich ist mit einem höhenverstellbaren Teleskopgriff, einem stabilen Standfuß und einer praktischen Schlauchführung ausgestattet. Der tiefere Gewichtsschwerpunkt verbessert nach Angaben des Herstellers zusätzlich die Stabilität. Weitere Features des Kärcher-Gerätes sind ein Quick-Connect-System für einen einfachen Tausch des Hochdruckschlauchs am Gerät oder an der Pistole und eine Schlauchaufwicklung.

info

Welcher Hochdruckreiniger ist der richtige für mich? Die Entscheidung hängt davon ab, wie stark die Verschmutzungen sind und wie häufig das Gerät über welche Dauer eingesetzt werden soll. Für leichte Verunreinigungen genügt bereits ein kleiner Reiniger mit 120 Bar bei 350 Litern Wasserdurchfluss. Für große Terrassen, Hausfassaden oder lange, gepflasterte Auffahrten sollten es mindestens 140 Bar bei 500 Litern pro Minute sein. Mit Strom betriebene Hochdruckreiniger sind heute Standard. Sie bieten ausreichend Leistung, arbeiten leise und umweltfreundlich und sind leicht und platzsparend. Die Modelle mit Akku sind vorteilhaft bei Arbeiten, bei denen es auf Bewegungsfreiheit ankommt, etwa bei Reinigungsarbeiten auf Dächern oder von der Leiter aus. Professionelle Reinigungsarbeiten bei denen es auf höchste Leistung, Dauerbetrieb und Flexibilität ankommt, sind kraftstoffbetriebene Hochdruckreiniger. Mehr über die Vor- und Nachteile der Hochdruckreiniger-Arten folgen im Ratgeber im Anschluss an den Produktvergleich.

FAQ

Welche Flächenleistung hat der K 7 Premium Full Control Plus Home Hochdruckreiniger?
Der Kärcher-Hochdruckreiniger bietet eine Flächenleistung von 60 Quadratmetern pro Stunde.
Kann ich für den Hochdruckreiniger eine Gardena-Anschlusskupplung für den Wasserzulauf nutzen?
Ja, das sollte laut Hersteller ohne Adapter funktionieren.
Wie lang ist der Schlauch des Gerätes?
Der Hochdruckschlauch des K 7 Premium Full Control Plus Home Hochdruckreinigers hat eine Länge von 10 Metern.
Was für einen Motor hat der Hochdruckreiniger?
Das Gerät hat einen leistungsstarken, wassergekühlten Motor mit 3.000 Watt Leistung.

10. Bosch UniversalAquatak 130 Hochdruckreiniger mit hohem Wasserdruck

Der Bosch UniversalAquatak 130 Hochdruckreiniger ermöglicht eine schnelle und gründliche Reinigung rund ums Haus und Auto. Für eine um 10 Prozent höhere Reinigungsleistung soll eine neue 3-in-1-Düse mit Vollstrahl sorgen: Diese vereint Fächenstrahl, Rotationsstrahl und Punktstrahl. Der ausziehbare Griff ermöglicht eine platzsparende Lagerung des Geräts. Der Reiniger hat eine leise Motorpumpe aus Metall mit automatischer Stoppfunktion, nach Angaben des Herstellers sollen so Energie und Wasser gespart werden können.

success

Leistungsstarke Reinigung: Der Bosch UniversalAquatak 130 Hochdruckreiniger bietet Nutzern nach Angaben des Herstellers ein kraftvolles Reinigen mit einem Druck von 130 Bar und einer Leistung von 1.700 Watt.

Der Hersteller verspricht, dass sich auch große Reinigungsarbeiten und erhebliche Schmutzansammlungen mit dem Hochdruckreiniger bewältigen lassen. Das Gerät soll weniger Wasser verbrauchen und auf diese Weise nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen. Mithilfe der Schnellkupplungen und der Möglichkeit, die Pistole während der Verwendung zu lagern, ist laut Hersteller zusätzlich für eine komfortable Anwendung gesorgt. Im Lieferumfang des Reinigers befinden sich unter anderem eine Hochdruck-Schaumdüse mit Behälter und ein transparenter Wasserfilter.

info

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Hochdruckreiniger? Bei der Verwendung dieses Reinigungsgerätes sparen Verbraucher bei richtiger Anwendung in der Regel viel Zeit und Kraft. Hochdruckreiniger haben im Vergleich zu Gartenschläuchen einen niedrigen Wasserverbrauch und sorgen für eine sorgfältige Reinigung. Hochdruckreiniger sind aber nicht für alle Oberflächen geeignet und teils teuer in der Anschaffung.

FAQ

Welche Wasserleistung liefert der Bosch UniversalAquatak 130 Hochdruckreiniger?
Das Gerät arbeitet mit einer maximalen Fördermenge von 380 Litern pro Stunde.
Was gehört zum Lieferumfang?
Neben dem Bosch UniversalAquatak 130 Hochdruckreiniger erhalten Käufer eine Hochdruckpistole, eine Lanze, eine 3-in-1-Düse, eine 450-Milliliter-Hochdruck-Reinigungsmitteldüse, einen 6 Meter langen Hochdruckschlauch und einen Wasserfilter.
Wie viel wiegt der Hochdruckreiniger?
7,8 Kilogramm ohne Zubehör.
Verfügt das Gerät über eine Automatik der Ansaugung?
Ja, der Reiniger ist selbstansaugend. Er saugt Wasser aus Behältern oder natürlichen Quellen automatisch an.

11. Einhell TC-HP 1538 PC Hochdruckreiniger mit drehbarer Pistole

Der Einhell TC-HP 1538 PC Hochdruckreiniger eignet sich mit seiner Leistung von 1.500 Watt und einem Druck von 110 Bar für kleinere Reinigungsaufgaben. Er ist mit einem Reinigungsmitteltank mit einem Fassungsvolumen von 450 Millilitern ausgestattet, den Verbraucher mit bis zu 60 Grad Celsius warmem Wasser befüllen dürfen. Er hat eine kleine und kompakte Bauweise mit einem stabilen Handgriff und leichtlaufenden Rädern, die für größtmögliche Mobilität sorgen. Der integrierte Hochdruckschlauch hat eine Länge von 5 Metern. Das Gerät benötigt einen Netzanschluss mit 220 bis 240 Volt.

success

Modulares Jet-Click-System: Dank des modularen Jet-Click-Systems des Einhell TC-HP 1538 PC Hochdruckreinigers sollen Verbraucher die unterschiedlichen Düsen und Hochdruckaufsätze schnell und einfach wechseln können.

Um die Düsen und Hochdruckaufsätze jederzeit griffbereit zu haben, befinden sich praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten direkt am Gerät. Dieser Hochdruckreiniger aus unserem Vergleich hat ein Gewicht von 6,23 Kilogramm ohne Zubehör. Im Set sind laut Hersteller ein Easy-Zubehör-Paket und ein Basic-Zubehör-Paket mit einem Terrassenreiniger und einer Punkt-Breitstrahldüse enthalten.

Darüber hinaus bietet dieses Modell:

  • Maße: 32 x 31 x 63,5 Zentimeter
  • Düse/Pistole: Rotierende und drehbare Düse/Pistole
  • Stromerzeugung durch einen Benzin-Motor
info

Wie unterscheiden sich Hochdruckreiniger und Dampfreiniger? Zwar arbeiten beide Geräte mit Wasser, dennoch gibt es einen deutlichen Unterschied. Während ein Hochdruckreiniger per kräftigem Wasserstrahl die Oberflächen reinigt, geschieht dies bei einem Dampfreiniger mit heißem Dampf. Meist kommen Hochdruckreiniger eher im Außenbereich zum Einsatz, während Dampfreiniger häufiger innerhalb des Hauses genutzt werden.

FAQ

Wird das Wasser im Einhell TC-HP 1538 PC Hochdruckreiniger erhitzt?
Nein, der Reiniger erhitzt das Wasser nicht.
Mit welchem Druck arbeitet der Reiniger?
Der Einhell TC-HP 1538 PC Hochdruckreiniger arbeitet mit einem Druck von 110 Bar.
Hat der Reiniger einen Elektro- oder einen Benzinmotor?
Der Hochdruckreiniger hat einen benzinbetriebenen Motor.
Wie lang ist der Schlauch des Modells?
5 Meter.

12. Kärcher HD 5/15 CX Plus + FR Classic Hochdruckreiniger mit hoher Lebensdauer

Der Kärcher HD 5/15 CX Plus + FR Classic Hochdruckreiniger eignet sich zur Beseitigung hartnäckiger Verschmutzungen rund um Haus und Garten. Das Gerät bietet eine Fördermenge von bis zu 500 Litern pro Stunde und einen Arbeitsdruck von maximal 150 Bar. Für ein bequemes Arbeiten sollen unter anderem eine 5-Meter-Zuleitung und ein 15 Meter langer Hochdruckschlauch sorgen. Bei der integrierten EASY!Force-Hochdruckpistole reduziert sich die Haltekraft laut Hersteller auf null, da das Gerät die Rückstoßkraft des Hochdruckstrahls nutzt.

success

Lange Lebensdauer: Dank Messingzylinderkopf und automatischer Druckentlastung gewährleistet der Kärcher HD 5/15 CX Plus + FR Classic Hochdruckreiniger nach Angaben des Herstellers eine hohe Lebensdauer.

Der kompakte, leichte und vielseitig einsetzbare Kaltwasser-Hochdruckreiniger mit seinen Maßen von 38 x 37 x 93 Zentimetern soll durch ausgezeichnete Mobilität überzeugen. Dafür sorgen laut Hersteller unter anderem ein integrierter Tragegriff auf der Gerätevorderseite und die auf Knopfdruck einfahrbaren Schubbügel. Der Betrieb des Hochdruckreinigers ist im Stehen und Liegen möglich. Er hat eine separate Park- und Transportposition für die Spritzeinrichtung und einen großen und bequem erreichbaren Wasserfeinfilter.

info

Welche Reinigungsmittel kann ich mit einem Hochdruckreiniger verwenden? Es sollten nur Reinigungsmittel verwendet werden, die ausdrücklich für Hochdruckreiniger geeignet sind. Diese enthalten in der Regel keine Laugen, Säuren oder umweltschädigende Stoffe. Es gibt verschiedene Produkte vom Allzweckreiniger bis zu speziellen Mitteln für Fahrzeuge, Stein oder Holz. In jedem Fall sollten die Sicherheitshinweise und Anwendungsempfehlungen der Hersteller gelesen werden.

FAQ

Kann ich den FR Classic-Flächenreiniger am Gerät befestigen?
Ja, laut Hersteller ist eine Aufbewahrung des Flächenreinigers direkt am Gerät über eine Verschraubung möglich.
Wie viel wiegt der Kärcher HD 5/15 CX Plus + FR Classic Hochdruckreiniger?
Der Hochdruckreiniger hat ein Gewicht von 27,9 Kilogramm mit Zubehör.
Was gehört zur Ausstattung des Hochdruckreinigers?
Käufer erhalten unter anderem eine Handspritzpistole, eine Dreifachdüse, einen Dreckfräser, den FR Classic Flächenreiniger und eine Schlauchtrommel.
Wie kann ich die Dreifachdüse einsetzen?
Beim Kärcher HD 5/15 CX Plus + FR Classic Hochdruckreiniger können Anwender den Hochdruckstrahl mit 0 Grad für hartnäckige Verschmutzungen nutzen. Der Niederdruckflachstrahl mit der Kennzeichnung CHEM eignet sich für den Betrieb mit niedrigem Druck oder mit Reinigungsmitteln. Der Hochdruck-Flachstrahl mit 25 Grad ist für großflächige Verschmutzungen gedacht.

13. Deltafox 75040041 Hochdruckreiniger mit Hochdruckpumpe aus Aluminium

Der Deltafox 75040041 Hochdruckreiniger ist mit einer Hochdruckpumpe aus Aluminium ausgestattet, die bis zu 450 Litern pro Stunde bei 150 Bar fördert. Es handelt sich um einen Flächenreiniger, der laut Hersteller unter anderem für Fahrzeuge und Terrassen sowie als Fassadenreiniger geeignet ist. Er bietet einen einfachen Wechsel der Reinigungsdüsen durch einen Bajonettverschluss – der Fachbegriff für eine Dreh-Klick-Verbindung – je nach Reinigungsmethode. Für das Zubehör und die Kabel hat der Hersteller praktische Halterungen integriert, um die Aufbewahrung zu erleichtern. Durch die großen Räder und den Transportgriff sollen Verbraucher den Hochdruckreiniger unkompliziert handhaben können.

success

Praktisches Auto-Start-Stopp-System: Dank des Auto-Start-Stopp-Systems des Deltafox 75040041 Hochdruckreinigers startet der Motorbetrieb nur durch Betätigen des Pistolengriffs. So verwendet das Gerät nur dann Strom, wenn Anwender es benutzen.

Der Hochdruckreiniger ist durch die integrierte Wasser-Ansaugfunktion von einer Wasserleitung unabhängig und kann zum Beispiel auch Regenwasser aus einer Regentonne verwenden. Er hat einen 2.100 Watt starken Motor und arbeitet mit einem Maximaldruck von 150 Bar. Am ergonomischen Griff ist eine Kindersicherung integriert. Ein Reinigungsmitteltank mit einem Volumen von 750 Millilitern lässt sich bei Bedarf zuschalten. Im Lieferumfang des Produkts befinden sich unter anderem ein Kabelhaken, ein Strahlrohr mit Hochdruckdüse, eine Flachstrahldüse und eine originale Betriebsanleitung.

Darüber hinaus bietet dieses Modell:

  • Maße: 30 x 38 x 84,5 Zentimeter
  • Eigengewicht: Circa 10 Kilogramm
  • Geeignet für: Einfahrten, Terrassen, Mauern, Treppen, Fassaden und Räume mit Bodenablauf
info

Welche Rolle spielen Größe und Gewicht beim Hochdruckreiniger? Die meisten Hochdruckreiniger auf dem Markt benötigen nicht viel Stauraum. Trotzdem sollten sich Verbraucher davon überzeugen, dass die Maße des Modells mit dem Platz Zuhause zusammenpassen. Das Gewicht spielt eine Rolle, wenn Nutzer das Gerät häufiger transportieren und es zum Beispiel aus dem Auto herausheben müssen. Sonst sind die meisten Geräte mit Rollen und Tragegriffen ausgestattet, um sich einfach bewegen zu lassen. Hochdruckreiniger für den privaten Gebrauch wiegen in der Regel zwischen 4 und 15 Kilogramm.

FAQ

Ist der ausgehende Wasserdruck regulierbar?
Das ist beim Deltafox 75040041 Hochdruckreiniger laut Hersteller über die verschiedenen Düsen beziehungsweise Aufsätze möglich.
Wie hoch ist der Arbeitsdruck des Deltafox 75040041 Hochdruckreinigers?
Das Gerät arbeitet mit einem Druck von maximal 150 Bar.
Kann ich den Hochdruckreiniger am Balkon verwenden?
Ja, solange die Voraussetzungen bezüglich Wasseranschluss und Wasserablauf gegeben sind.
Welche Maße hat der Hochdruckreiniger?
Der Hochdruckreiniger misst 30 x 38 x 84,5 Zentimeter.

Was ist ein Hochdruckreiniger?

Mithilfe eines Hochdruckreinigers lassen sich Flächen rasch, gründlich und ohne großen Kraftaufwand säubern. Der sehr harte Wasserstrahl entfernt selbst hartnäckigen. Einer der großen Vorteile: Die Reinigung mit per Hochdruckwasserstrahl ist umweltschonend, da in der Regel chemische Reinigungsmittel nicht beigemischt werden. Zudem ist der Wasserverbrauch eines Hochdruckreinigers deutlich niedriger als beispielsweise bei einem herkömmlichen Gartenschlauch.

info

Wer hat den ersten Hochdruckreiniger erfunden? Den ersten Hochdruckreiniger entwickelte Alfred Kärcher im Jahr 1950. Hochdruckreiniger für den privaten Gebrauch gibt es aber erst seit dem Jahr 1985, als die namensgebende, deutsche Firma Kärcher das erste Modell auf den Markt brachte. Ab diesem Zeitpunkt stiegen die Verkaufszahlen Jahr um Jahr rasant an. Derzeit sollen die Hersteller nur in Deutschland pro Jahr mehr als eine halbe Million Reiniger an die Leute bringen.

Ein Hochdruckreiniger arbeitet mit Wasserdruck und ist in der Regel mit einem Elektro- oder Benzinmotor ausgestattet. Das frische Wasser erhalten die meisten Modelle über einen Wasseranschluss. Die Pumpe, oft aus Aluminium gefertigt, pumpt das frische Wasser in das Gerät, während die Kolben das Wasser zur Düse pressen. Alles Weitere rund um die Funktionsweise eines modernen Hochdruckreinigers erfahren Interessierte im nächsten Absatz.

Wie funktioniert ein Hochdruckreiniger?

Hochdruckreiniger VergleichEin Hochdruckreiniger ist ein Gerät, das mit einem Elektro-, Diesel- oder Benzinmotor oder alternativ mit einem Akku betrieben wird. Im privaten Gebrauch nutzen Verbraucher meistens die elektrisch betriebenen Hochdruckreiniger. Diese Geräte bestehen neben dem Gehäuse hauptsächlich aus vier Teilen mit unterschiedlichen Funktionen:

  • Ein Elektromotor setzt die Pumpe in Bewegung.
  • Die Hochdruckpumpe saugt das Wasser aus der Wasserleitung über einen normalen Gartenschlauch an und erzeugt mithilfe eines Hubkolbens einen Wasserdruck von bis zu 180 Bar.
  • Das Wasser gelangt über einen Wasseranschluss in das Gerät.
  • Über einen Hochdruckschlauch von durchschnittlich knapp 5 Metern Länge oder ein Stahlrohr gelangt das Wasser direkt in eine Sprühpistole. Dabei wird der Wasserlauf von einem Auslassventil komprimiert.
  • Auf die Sprühpistole können Verbraucher verschiedene Spritzdüsen beziehungsweise Lanzen aufstecken. Von dort gelangt das Wasser unter hohem Druck nach außen.

Ein Hochdruckreiniger stößt einen scharf gebündelten Wasserstrahl unter hohem Druck aus. Die Pumpe baut diesen Druck auf, die Spritzdüsen geben den Druck nach außen ab. Je dünner der Wasserstrahl und je größer der Druck, desto höher ist die Austrittsgeschwindigkeit des Wassers beziehungsweise die Reinigungseffizienz. Einige Modelle auf dem Markt können den Wasserdruck individuell einstellen. Auf diese Weise lassen sich die Flächen je nach Grad der Verschmutzung mit einem weicheren oder härteren Wasserstrahl reinigen.

warning

Mit Schutzbrille und ausreichend Abstand: Anwender sollten beim Gebrauch eines Hochdruckreinigers eine Schutzbrille tragen. Die entstehenden Kräfte sind teilweise so groß, dass selbst bei einer sachgemäßen Anwendung schon mal etwas „ins Auge gehen kann“: Schlamm, Dreckpartikel, kleine Steine. Um Schäden an den Oberflächen zu vermeiden, sollten Verbraucher mindestens 30 Zentimeter Strahlabstand bei der Reinigung lackierter Flächen einhalten.

Die Einsatzgebiete von Hochdruckreinigern

Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich Fassaden von Grauschleiern, Moos, Flechten und anderen tiefsitzenden Verschmutzungen befreien. Auch Unkraut oder Schmutz an Pflastersteinen können mithilfe eines Hochdruckreinigers ohne großen Kraftaufwand entfernt werden. Mit speziellen Aufsätzen kann ein Hochdruckreiniger selbst verstopfte Rohrleitungen wie Abflussrohre freispülen.
Andere Flächen, die Verbraucher mit einem solchen Gerät reinigen können, umfassen:

  • Autos, Boote und Fahrräder
  • Dächer und Einfahrten
  • Gartenmöbel und Pflanzenkübel
  • Jalousien und Mülltonnen
  • Terrassen und Balkone

Vorsicht! Nicht jede Oberfläche eignet sich für die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger. Empfindliche Flächen wie Lacke, Beschichtungen oder weicher Stein können durch die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger Schaden nehmen.

danger

Ungeeignete Oberflächen: Andere empfindliche Flächen umfassen Oberflächen aus Holz und Sandstein, aber auch Flächen aus gefährlichen Materialien wie Asbest.

Die Vor- und Nachteile eines Hochdruckreinigers

Vorteile HochdruckreinigerDer Einsatz eines Hochdruckgerätes bringt einige Vorteile. Der größte Vorteil dürfte die Kraftersparnis sein. Hartnäckiger Schmutz lässt sich nur mit mühevollem Schrubben und Reinigungsmitteln beseitigen. Bei der Arbeit mit einem Hochdruckreiniger wird der Körper viel weniger belastet, weil Anwender sich weder bücken noch auf die Knie zum Schrubben begeben müssen. Und schneller geht es auch noch. Selbst großflächige Verschmutzungen beseitigt der Wasserstrahl in kurzer Zeit und ohne zusätzliche Reinigungschemie.

Neben den Vorteilen gibt es auch Nachteile. Bei einer unsachgemäßen Handhabung des Geräts kann die Struktur von empfindlichen Oberflächen dauerhaft zerstört werden. Der harte Wasserstrahl wirkt sich zum Beispiel negativ auf Autolacke aus, Imprägnierungen können unbeabsichtigt entfernt oder weiche Oberflächen zerstört werden. Bei einer falschen Handhabung im Garten können Verbraucher Blumenbeete oder Sträucher beschädigen.

Das sind die wesentlichen Vor- und Nachteile von Hochdruckreinigern:

  • Schnelle und effiziente Reinigung von hartnäckigen Verschmutzungen
  • Schonung des Körpers
  • Zeit- und Kraftersparnis gegenüber Schrubben von Hand
  • Bessere Hygiene bei Verwendung von Heißwasser
  • Umweltschonend bei einer Reinigung ganz ohne Chemie
  • Beschädigung von Oberflächen bei falscher Verwendung
  • Zerstörungsgefahr von Pflanzen und Blumen im Garten durch den Strahl
  • Verletzungsgefahr bei falscher Nutzung

Welche Arten von Hochdruckreinigern gibt es?

Hochdruckreiniger Test Die Pumpen der meisten Hochdruckreiniger werden über einen Elektromotor angetrieben. Solche Modelle funktionieren entweder über einen Akku oder über klassischen Netzstrom. Daneben gibt es einige Hochdruckreiniger mit Benzinmotor für den professionellen Betrieb..

Elektrohochdruckreiniger mit Netzstrom – geeignet in Privathaushalten

Der Privatbereich ist die Domäne des elektrischen Hochdruckreinigers. Eine Steckdose im Gebäudeinneren mit Verlängerungskabel oder eine Außensteckdose ist fast immer in Reichweite, der Wartungsaufwand ist gering, sie haben ein niedriges Gewicht, eine kompakte Größe und sind deutlich handlicher als ihre Benzin-Konkurrenten.

Nachteilig kann der kleinere Bewegungsradius sein, da eine Steckdose in der Nähe oder ein entsprechendes Verlängerungskabel vorhanden sein muss. Insbesondere bei Geräten mit kürzeren Kabeln ohne Kabelrolle. Die Hochdruckreiniger mit Elektroantrieb haben darüber hinaus in der Regel eine niedrigere Leistung als Benzin-Modelle. Allerdings reichen die leistungsstärksten E-Modelle für alle Reinigungsaufgaben rund um das Haus locker aus.

Das sind die Vor- und Nachteile von elektrischen Hochdruckreinigern zusammengefasst:

  • In vielen Leistungsklassen und Varianten erhältlich
  • Kompakter und leichter als Geräte mit Benzin oder Diesel
  • Ohne Benzingeruch
  • Weniger Lautstärke
  • Kein Hantieren mit Benzin oder Diesel
  • Anwendung auch im Innenbereich möglich
  • Umweltfreundlicher als Sprithochdruckreiniger
  • Abhängig von einer Stromquelle
  • Weniger Aktionsradius
  • Stromkabel als mögliche Stolperquelle
  • Nicht so leistungsfähig wie Benzin- oder Dieselgeräte

Hochdruckreiniger mit Akku – für geringe Verschmutzungen

Mit Akkuhochdruckreinigern sind Verbraucher flexibler unterwegs, da keine begrenzte Reichweite durch ein Stromkabel gegeben ist. Wenn der Akku stark genug und die Verschmutzung nicht zu groß ist, lässt sich trotzdem eine gute Reinigungsleistung erreichen. Die Wassertanks dieser Geräte sind nicht allzu groß, sodass sie mit einem recht geringen Druck arbeiten, damit das Wasser nicht zu schnell verbraucht wird. Sinnvoll, wenn in der Regel Flächen bearbeitet werden, die keinen hohen Wasserdruck vertragen. Der Preis ist meist niedriger als bei anderen Modellen und die Lautstärke gering.

Notwendig für den Einsatz eines Akku-Hochdruckreinigers ist ein aufgeladener Akku – dieser hat aber meist nur eine beschränkte Kapazität. Nachteilhaft ist zusätzlich, dass die Modelle mit Akku leistungsschwächer sind und viele Geräte einen niedrigeren, maximalen Arbeitsdruck aufweisen. Aus diesen Gründen eignet sich ein Hochdruckreiniger mit Akku nicht für hartnäckige Verschmutzungen oder große Flächen.

An dieser Stelle ein Überblick über die Vor- und Nachteile der Akkuhochdruckreiniger:

  • Unabhängig von Stromquelle einsetzbar
  • Mobiler als Elektrohochdruckreiniger
  • An schwer zugänglichen Stellen einsetzbar
  • Kein Stromkabel im Weg
  • Funktionieren ohne Wasserschlauch
  • Niedrigerer Arbeitsdruck
  • Geringere Leistungsfähigkeit
  • Eingeschränkte Akkuladung

Mit Benzin oder Diesel betriebene Hochdruckreiniger – zur gewerblichen Anwendung

Der Vorteil dieser Geräte liegt in ihrer flexiblen Einsatzmöglichkeit und der großen Reichweite. Deshalb kommen Hochdruckreiniger, die mit Benzin oder Diesel betrieben werden, sehr oft im Gewerbe beziehungsweise professionell zum Einsatz. Diese Geräte liefern oftmals eine hohe Leistung, um starke Verschmutzungen effektiv zu entfernen. Sie sind nicht vom Netzstrom abhängig und deswegen deutlich flexibler als Hochdruckreiniger mit einem elektrischen Motor.

Gleichzeitig ist mit diesen Geräten eine gewisse Gefahr aufgrund der Brand- und Explosionsgefahr des Sprits verbunden. Sie weisen ein höheres Gewicht und größere Abmessungen auf und sind aus diesem Grund deutlich unhandlicher als die oben vorgestellten Modelle. Andere Nachteile sind die meist höheren Anschaffungskosten und die hohe Lautstärke. Sie sind darüber hinaus für die Umwelt sehr viel schädlicher als elektrische Modelle.

Die Vor- und Nachteile der Sprithochdruckreiniger sind zusammengefasst:

  • Flexibler Einsatz
  • Großer Bewegungsradius
  • Starke Leistung
  • Ohne störendes Stromkabel
  • Gefahr durch Einsatz von Benzin bzw. Diesel
  • Nutzungszeit abhängig von der Spritmenge
  • Weniger umweltfreundlich
  • Meist schwerer und größer als Elektrohochdruckreiniger
  • Höhere Lautstärke

Kaltwasser oder Heißwasser? Die Unterschiede erklärt.

Die Modelle auf dem Markt können Interessenten in Kaltwasser-Hochdruckreiniger und – Heißwassergeräte unterteilen. Welches Gerät für einen Nutzer infrage kommt, hängt vom bevorzugten Anwendungsgebiet ab. Wir wollen beide Varianten in diesen Absätzen näher beschreiben:

  • Kaltwasser-Hochdruckreiniger: Im Vergleich zu Heißwasser-Geräten bieten Kaltwassergeräte kompaktere Abmessungen, ein niedrigeres Gewicht und einen geringeren Anschaffungspreis. Für den privaten Gebrauch reicht ein solches Modell in der Regel aus. Mit seiner Hilfe lassen sich Fahrzeuge, Gehwege und andere Flächen von leichter haftenden Verschmutzungen oder Staub befreien.
  • Heißwasser-Hochdruckreiniger: Diese Modelle sind auch unter der Bezeichnung Dampfstrahler bekannt und erwärmen das Wasser auf eine Temperatur von teilweise 150 Grad Celsius und mehr. Dank des heißen Wassers haben Verbraucher die Möglichkeit, die Fläche leichter und schneller zu säubern. Es muss kein oder zumindest eine geringe Menge an Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Bei Bedarf lässt sich mit diesen Geräten mit einem schwächeren Wasserstrahl arbeiten. Das heiße Wasser kann Bakterien und Keime abtöten. Nachteilig sind der hohe Stromverbrauch, der höhere Kaufpreis und das höhere Gewicht.

Aufgrund der oben genannten Anwendungsbereiche und Eigenschaften eignen sich Heißwasser-Hochdruckreiniger eher für den professionellen Bereich. Zum Einsatz kommen die Modelle unter anderem in der Landwirtschaft, in der Industrie oder in Schwimmbädern. Mit ihrer Hilfe lassen sich selbst Öle und Farben locker entfernen.

Wie lässt sich mit einem Hochdruckreiniger Strom sparen?

Hochdruckreiniger Test und VergleichJe nachdem, wofür Verbraucher ihren Hochdruckreiniger verwenden wollen, gibt es auf dem Markt verschiedene Produkte. Diese reichen vom privaten Gebrauch im Haus über die Reinigung von Autos bis zur Kompaktklasse für einen leistungsfähigen Einsatz. Wer dabei Strom sparen will, sollte sich folgende Tipps durchlesen:

  • Nutzen/Kosten-Verhältnis: Für den Nutzer ist das Verhältnis von Kosten und Nutzen wichtig. Wer beispielsweise nur die Gartenwege, Terrasse und gelegentlich das Fahrrad säubern will, kann mit einem Gerät der Hochleistungsklasse wenig anfangen. Je größer und leistungsfähiger das Gerät ist, umso höher ist der Energie- und Wasserverbrauch. In einem solchen Fall stehen die Kosten kaum im Verhältnis zum Nutzen. Ein praktisches und universelles Reinigungsgerät reicht in der Regel für den normalen Hausgebrauch aus.
  • Heißwasser-Reiniger: Energie lässt sich mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger sparen. Eine höhere Temperatur sorgt für mehr Leistung: Das warme Wasser erlaubt bessere Reinigungsergebnisse bei Reinigungsprozessen als das kalte Wasser. Öle, Ruß oder Fette können Anwender mit heißem Wasser schneller zersetzen, diese Verschmutzungen lösen sich besser auf. Das heiße Wasser verringert die Reinigungszeit um bis zu 35 Prozent, was den Wasserverbrauch vermindert. Der Heißwasser-Hochdruckreiniger garantiert Einsparung von Wasser, Energie und Arbeitszeit. Verbraucher erhalten eine bessere Reinigungsleistung und der Einsatz von Reinigungsmitteln reduziert sich.
  • Akku-Betrieb: Moderne Hochdruckreiniger mit Akku-Antrieb sind ebenfalls günstig im Stromverbrauch. Die Laufzeit der Geräte mit diesem Antrieb unterscheidet sich je nach Aufnahmeleistung. Akkugeräte sind flexibel im Einsatz und lassen sich auch an schwer zugänglichen Stellen einsetzen. Verbraucher können den Vorteil des Antriebs nutzen und solche Geräte dort verwenden, wo es keinen Stromanschluss gibt.
  • Passende Reinigungsmittel: Der Einsatz der richtigen Reinigungsmittel spart ebenfalls Energie. Nicht immer lassen sich hartnäckige Verschmutzungen nur mit klarem Wasser und dem Wasserdruck effektiv entfernen. Dank eines speziellen Reinigungsmittels für den entsprechenden Anwendungsbereich verkürzt sich die Arbeitszeit, was den Energieverbrauch reduziert. Die verschiedenen Reinigungsmittel weisen unterschiedliche Konzentrationen auf und sollten nach den Dosierungsangaben verwendet werden. Auf dem Markt bekommen Verbraucher spezielle Produkte für die Entfernung von Öl und Fett oder zur Beseitigung von Algen, Moos und Grünbelag im Garten.

Was muss ich bei der Wahl des richtigen Hochdruckreinigers beachten?

Die Wahl eines richtigen Hochdruckreinigers sollte unter Beachtung unterschiedlicher Kriterien und Produkteigenschaften erfolgen. Bevor sich Interessenten für ein Produkt entscheiden, sollten sie einen Blick auf die folgenden Punkte werfen:

  1. Der Einsatzort und der Gegenstand der Reinigungsaufgaben: Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich auch starke Verschmutzungen ohne Probleme entfernen. Es ist irrelevant, ob Nutzer den Gehweg, die Terrasse, das Auto oder die Hausfassade säubern wollen. Verbraucher sollten sich aber vergewissern, ob es in der Nähe eine Steckdose gibt, wenn sie sich für einen Elektro-Hochdruckreiniger entscheiden. Die meisten Reiniger haben ein nur sehr kurzes Stromkabel, daher sind Verlängerungskabel oder spritzwassergeschützte Kabeltrommeln bei Hochdruckreinigern als Zubehör sinnvoll. Benzingetriebene Reiniger spielen ihre Vorteile nur unter zwei Bedingungen aus: Der Einsatzort bietet keinen Stromanschluss oder die Verschmutzung ist so stark, dass nur mit über 180 Bar unter Zugabe von Schmirgelstoffen wie Muschelkalk über Stunden gesäubert werden muss.
    Der beste Hochdruckreiniger
  2. Die Flächengröße: Bei der Reinigung von größeren Flächen von über 20 Quadratmetern wie beispielsweise der Terrasse oder der Hausfassade sollten Käufer im Idealfall ein stärkeres Hochdruckreiniger-Modell wählen. Für einfachere Anwendungen wie zum Beispiel Gehwege oder Fahrzeuge leistet ein Modell zu einem niedrigen Preis gute Dienste.
  3. Die Höhe des Wasserdrucks in Bar: Die Reinigungsleistung des Hochdruckreinigers hängt direkt von der Wasserdruckgröße ab. Einfache und günstige Modelle haben meist einen Wasserdruck zwischen 100 und 140 Bar. Damit lassen sich einfache Arbeiten erledigen – beispielsweise die Autowäsche oder die Gehwegreinigung. Bei größeren Flächen sollten Nutzer auf Geräte mit einem höheren Wasserdruck setzen. Es gilt zu beachten, um welche Oberflächen es sich handelt, um Beschädigungen zu vermeiden. Wichtige Hinweise finden Anwender dazu meist in der Bedienungsanleitung des Herstellers.
  4. Förderleistung/Wassermenge pro Stunde in Liter: Hartnäckige und großflächige Verschmutzungen benötigen einen Hochdruckreiniger mit einer hohen Wasser-Durchflussmenge. Richtwert sind 500 Liter pro Stunde. Das macht die Arbeit einerseits effizienter, andererseits sparen Verbraucher auf diese Weise auch Energie.
  5. Motorleistung in Watt: Ein starker Motor mit einer hohen Wattzahl ist wichtig, um den nötigen Wasserdruck zu erreichen. Die Motorleistung eines guten Hochdruckreinigers beginnt bei knapp 1.500 Watt und kann bis zu 3.000 Watt betragen.
  6. Wassertemperatur: Bei vielen Verschmutzungen reicht eine Temperatur von 40 bis 50 Grad Celsius aus. Die meisten Kaltwassergeräte arbeiten mit diesen Temperaturen. Sollten Verbraucher wärmeres Wasser bevorzugen, ist in der Regel ein Gerät erforderlich, das Arbeiten mit Heißwasser verträgt. Verbraucher sollten darauf achten, die angegebene Zulauftemperatur nicht zu überschreiten, da einzelne Bauteile des Reinigers sonst beschädigt werden können.
  7. Einsatz von Reinigungsmitteln: Wer für Arbeiten Reinigungsmittel einsetzen will, sollte bei der Wahl des Hochdruckreinigers darauf achten, dass er oder sie einen integrierten Reinigungsbehälter oder eine separate Anschlussstelle für entsprechende Reinigungsmittel hat. Auf diese Weise soll der Kontakt mit den chemischen Mitteln verhindert werden.
  8. Größe und Gewicht: Die beliebtesten Modelle für den Privatgebrauch benötigen in der Regel nicht viel Stauraum. Dennoch sollten sich Verbraucher erst vergewissern, dass der gewählte Hochdruckreiniger einen geeigneten Platz erhält und ausreichend Stauraum vorhanden ist. Das Gewicht spielt eine Rolle, wenn Nutzer das Gerät häufiger transportieren und es beispielsweise ins Auto und wieder herausheben müssen. Sonst sind die meisten Hochdruckreiniger mit großen Rollen und praktischem Griff versehen, sodass sie sich einfach und bequem bewegen lassen. Geräte für den Privatgebrauch haben in der Regel ein Gewicht zwischen 4 und 15 Kilogramm.
  9. Länge von Kabel und Schlauch: Dieser Aspekt kann wichtig sein, wenn Verbraucher einen größeren Bewegungsradius für ihre Reinigungsarbeiten benötigen. Bei einem zu kurzen Kabel lässt sich mit einer Verlängerungsschnur nachhelfen. Der Hochdruckschlauch ist aber weniger flexibel in der Länge. Deswegen gilt es, auf einen ausreichenden Spielraum zu achten. Die meisten Schläuche sind zwischen 5 und 15 Metern lang.
  10. Zubehör: Die meisten Hochdruckreiniger haben sowohl eine Kombidüse als auch eine Rotordüse beziehungsweise einen Dreckfräser im Lieferumfang. Weitere Informationen zur Funktionsweise dieser Teile finden Verbraucher weiter unten in diesem Ratgeber.
info

Was sonst noch wichtig sein kann: Sinnvoll kann es sein, wenn Interessenten beim Kauf eines Hochdruckreinigers auf folgende Kriterien achten:

  • Regelbare Druckleistung
  • Möglichst viel Zubehörteile und Zusatzdüsen im Lieferumfang
  • Bequeme und einfache Handhabung
  • Garantieleistung des Herstellers auf den Motor
  • Ersatzteile wie Schlauch oder Düsen als Zubehör nachkaufbar

Was kann ich mit einem Hochdruckreiniger reinigen?

FragezeichenEin Hochdruckreiniger ist ein vielseitiges Gerät, das gute Dienste rund ums Haus, Auto und die Bodenreinigung liefern kann. Nutzer können mit ihm alle Gegenstände, die dem Druck des Gerätes standhalten, bearbeiten. Mit einem Hochdruckreiniger lassen sich je nach Geräteart unter anderen Fahrzeugen aller Art, Garageneinfahrten, Fassaden, Regenrinnen, Küchengeräte, Schränke, Teppiche, Innenbereiche, Fliesen und Fugen, Zäune, Gehwege, Dachrinnen, Poolanlagen, Gartenmöbel, Terrassen oder Balkone reinigen.

Die Einsatzbereiche lassen sich als Alternative auch nach dem Grad der Verschmutzung einteilen. Dazu wollen wir an dieser Stelle einige Beispiele geben:

  • Geringe Verschmutzungen – beispielsweise Gartenmöbel, Grill, Fahrrad oder Auto
  • Mittlere Verschmutzungen – beispielsweise Gehweg, Zaun, Balkon oder Terrasse
  • Starke Verschmutzungen – beispielsweise Hauswand, Auffahrt oder Gartenlaube

Wann sollten Verbraucher einen Hochdruckreiniger nicht verwenden?

Nicht alles lässt sich mithilfe eines Hochdruckreinigers säubern. Die Kraft von hochkomprimiertem Wasser ist enorm und wird in der Industrie zum Schneiden harter Materialien verwendet. Bereits die Leistung eines handelsüblichen Hochdruckreinigers kann auf empfindlichen Oberflächen wie Holz, Sandstein oder bestimmten Fassaden zerstörerisch sein. Vorsicht ist auch bei der Reinigung von Reifen geboten, weil sie aus einem druckempfindlichen Gummigemisch bestehen. Zudem sitzt der Bremsstaub in Alufelgen oft so fest, dass der Hochdruckreiniger nicht helfen kann.

Wer den Wasserstrahl des Hochdruckreinigers zu lange auf eine Stelle hält, kann den Reifen beschädigen. Elektrogeräte sind für die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger nicht geeignet, weil die empfindlichen Platinen der Belastung und dem austretenden Wasser nicht Fall standhalten würden. Darüber hinaus kann das Gerät nach dem Kontakt mit Wasser nicht mehr verwendet werden.

danger

Achtung: Der Hochdruckreiniger darf auf keinem Fall auf empfindlichen Gegenständen zum Einsatz kommen, weil es durch den Druck zu irreparablen Schäden kommen könnte.

Welches Zubehör gibt es für den Hochdruckreiniger?

Wussten Sie folgendes?Zur Grundausstattung eines Hochdruckreinigers gehören eine Hochdruckpumpe, ein Elektromotor, ein Hochdruckschlauch, ein Strahlrohr und eine Sprühpistole. Alles, was darüber hinausgeht, können Verbraucher – falls es nicht zum Lieferumfang gehört – separat als Zubehör erwerben. Auf dem Markt gibt es je nach Hersteller und Modell die folgenden Zubehörteile:

  1. Flächenreiniger mit Bürste: Mit einem Flächenreiniger lassen sich verschiedene Oberflächen im Außenbereich, zum Beispiel Terrassen, Gehwege und Garageneinfahrten, spritzfrei und wirksam reinigen. Dieses Zubehörteil eignet sich nur für die Reinigung von Flächen und hat den Vorteil, dass sich das vom Boden reflektierte Spritzwasser zunächst im Behälter des Flächenreinigers sammelt, bevor es abfließt. Auf diese Weise sind Anwender vor herumfliegenden Steinchen und anderen Teilen besser geschützt, die sich beim Einsatz eines Hochdruck-Wasserstrahls von dem zu säubernden Material lösen können.
  2. Dreckfräser: Dieses Zubehörteil lässt sich für das Säubern der Oberflächen von Steinplatten oder für die Zwischenräume zwischen den einzelnen Platten verwenden. An diesen Stellen sammelt sich im Laufe der Zeit eine Menge Moos an. Der Dreckfräser hat einen sehr harten Punktstrahl, den er zusätzlich rotieren lässt.
  3. Waschbürsten: Diese Zubehörteile werden häufig als Standardausrüstung mitgeliefert. Damit sind Verbraucher während der Handhabung, ähnlich wie bei den Flächenreinigern, besser gegen Spritzwasser geschützt. Dieses Zubehör lässt sich für die Reinigung von Autos, Bootskörpern und anderen empfindlichen Flächen verwenden.
  4. Flachstrahldüse: Diese Düse eignet sich hervorragend für die Reinigung von Kraftfahrzeugen, weil sie nur wenig Druck generiert und das Wasser in einem möglichst breiten Strahl abgibt, was die Gefahr von Beschädigungen reduziert.
  5. Kombidüse: Mit einer Kombidüse können Verbraucher mit einer einfachen Drehbewegung sowohl einen Flach- als auch einen Punktstrahl erzeugen. Mit dem flacheren Strahl wird die Oberfläche sanfter und großflächiger gereinigt, während sich der Punktstrahl auf eine kleine Fläche konzentriert und dort sehr kraftvoll auftritt.
  6. Reinigungsmitteltank: Viele Hochdruckreiniger haben zusätzlich einen Tank, den Nutzer mit einem Reinigungsmittel füllen können. Dazu gehört beispielsweise ein Aktivschaumreiniger, der sich zur Pflege von Fahrzeugen verwenden lässt. Neben den Autoreinigern haben Verbraucher beispielsweise die Wahl zwischen Allzweck-, Stein-, Kunststoff- oder Holzreinigern. Nutzer sollten immer nur Reinigungsmittel verwenden, die für Druckreiniger geeignet sind.

Worauf muss ich beim Arbeiten mit Hochdruckreinigern achten?

Hochdruckreiniger kaufenWir haben bereits einige Tipps gegeben, was beim Umgang mit Hochdruckreinigern wichtig ist. Zu achten ist in erster Linie auf die zu reinigenden Materialien sowie bestimmte Sicherheitshinweise der Hersteller. Nachfolgend haben wir einige davon kurz zusammengefasst:

  • Beim Gebrauch des Gerätes ist darauf zu achten, dass das Netz- bzw. das Verlängerungskabel nicht überfahren oder gequetscht wird. Kabel müssen vor scharfen Kanten, Hitze und öligen Verschmutzungen geschützt werden.
  • Bei Verwendung eines Verlängerungskabels, müssen Stecker und Kupplung wasserdicht und das Verlängerungskabel gegen Spritzwasser geschützt sein.
  • Es dürfen nur Schläuche, Kupplungen und Armaturen verwendet werden, die vom Hersteller empfohlen werden.
  • Der Wasserstrahl darf nicht auf Tiere, elektrische Geräte oder Personen gerichtet werden, um beispielsweise Kleidung oder Schuhe zu reinigen.
  • Beim Gebrauch muss der Hochdruckreiniger einen sicheren Stand haben.
  • Beim Einsatz der Geräte in geschlossenen Räumen, sollten diese ausreichend belüftet werden.
  • Es sind nur vom Hersteller empfohlene Reinigungsmittel nutzbar.
  • Bei Bedarf muss eine Schutzausrüstung, wie beispielsweise eine Schutzbrille oder eine Staubschutzmaske, zum Schutz vor Wasser, Partikeln und/oder Aerosolen getragen werden.
Von wenig auf mehr Power steigern: Bei den Reinigungsarbeiten sollten Anwender immer zuerst mit weniger Druck beginnen und diesen bei Bedarf langsam steigern. Es muss beobachtet werden, wie das bearbeitete Material reagiert. Es ist besser „einen Gang runterzuschalten“, falls Beschädigungen befürchtet werden.

Gibt es Alternativen für Hochdruckreiniger?

Eine Alternative zu einem Hochdruckreiniger ist zum Beispiel der Dampfstrahler, der ähnlich wie ein Hochdruckreiniger arbeitet und dessen Funktionsweise wir bereits weiter oben im Ratgeber erklärt haben. Der Unterschied liegt darin, dass das Wasser bei diesen Geräten auf über 100 Grad Celsius erhitzt wird und der Wasserdampf mit einem hohen Druck entweicht.

Eine Alternative zu einem Hochdruckreiniger bietet das sogenannte Niederdruck-Heißreinigungssystem. Es wird zwar ebenfalls manuell mit einer Lanze oder Pistole genutzt, aber der Druck liegt lediglich bei 3 bis 8 Bar beziehungsweise maximal 14 Bar und das Wasservolumen bei nur 1,8 Litern pro Minute. Das Wasser wird bei der Reinigung in einem elektrischen Durchlauferhitzer innerhalb einer Minute auf etwa 95 Grad Celsius erhitzt.

info

Manuelle Reinigung empfindlicher Materialien: Die einfachste Alternative ist die Reinigung der Oberflächen per Hand mit Lappen oder Bürste sowie einem milden Seifenwasser. Das kann sinnvoll sein, wenn es sich um weiches oder poröses Material handelt. So schützen Verbraucher die empfindlichen Oberflächen vor Beschädigungen.

Bekannte Hersteller und Marken im Überblick

Verbraucher haben bei Hochdruckreinigern in Deutschland nach wie vor die Auswahl aus nur 5 bis maximal 10 verlässlichen Anbietern. Diese haben sich seit Jahren auf dem Markt etabliert und verbessern ihre Produkte von Jahr zu Jahr. Neben deutschlandweit bekannten Marken wie Bosch oder Kärcher gibt es aber noch weitere Hersteller, die sich als zuverlässige Anbieter verankert haben. Wir stellen 5 bekannte Hersteller und Marken an dieser Stelle vor:

  • Kärcher: Die Alfred Kärcher SE & Co. KG, kurz Kärcher, ist ein Hersteller von Reinigungssystemen und -geräten mit Hauptsitz in Winnenden in Baden-Württemberg. Es handelt sich um ein Familienunternehmen, das von Namensgeber Alfred Kärcher im Jahr 1935 in Stuttgart gegründet wurde. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben bei einem Umsatz von knapp 2,5 Milliarden Euro circa 13.500 Mitarbeiter weltweit und gilt als Weltmarktführer in seinem Bereich.
  • Bosch: Die Robert Bosch GmbH ist ein im Jahr 1886 von Namensgeber Robert Bosch gegründetes, deutsches Unternehmen mit rechtlichem Sitz in Stuttgart und Hauptverwaltung in Gerlingen in Baden-Württemberg. Die Firma ist unter anderem als Automobilzulieferer, als Hersteller von Industrietechnik, Energie- und Gebäudetechnik und von Gebrauchsgütern wie Hochdruckreinigern für den privaten Gebrauch bekannt. Bosch beschäftigt nach eigenen Angaben circa 400.000 Mitarbeiter und setzte im Jahr 2018 einen Umsatz von fast 80 Milliarden Euro um.
  • Makita: Makita ist ein japanisches Unternehmen, das Elektrowerkzeuge herstellt. Es wurde im Jahr 1915 von Namensgeber Mosaburo Makita gegründet und besitzt nach eigenen Angaben Produktionsstätten in zehn Ländern – darunter Deutschland, die USA, Brasilien, China und Thailand. Das Sortiment von Makita umfasst weltweit über 1.000 Benzin-, Elektro-, Akku- und Druckluftwerkzeuge und Gartengeräte. Die Firma beschäftigt nach eigenen Angaben knapp 16.500 Mitarbeiter und hat im Jahr 2019 einen Umsatz von circa 4 Milliarden Euro erwirtschaftet.
  • Deuba: Die Deuba GmbH & Co. KG wurde im Jahr 2002 unter dem Namen „Deutschbauer e.K.“ als reiner Onlinevertrieb gegründet. Mit mittlerweile über 100.000 Quadratmetern Lagerfläche, einem Produktportfolio von mehr als 3.000 Artikeln und mehr als einer Million Kunden pro Jahr, zählt Deuba nach eigenen Angaben zu den größten Onlinehändlern in der Bundesrepublik. Das Sortiment des Unternehmens setzt sich unter anderem aus den Bereichen Garten, Möbel & Wohnen, Haushalt, Heimwerker und Sport & Freizeit zusammen.
  • Einhell: Die Einhell Germany AG ist ein deutscher Werkzeughersteller mit Sitz in Landau an der Isar. Einhell gliedert sich nach eigenen Angaben in die beiden Geschäftsfelder Werkzeuge sowie Garten und Freizeit. Weltweit beschäftigt der Konzern circa 1.600 Mitarbeiter und hat im Jahr 2019 einen Umsatz von 605 Millionen Euro erwirtschaftet. Ebenfalls im Jahr 2019 zählten nach Angaben von Einhell weltweit 39 Tochterunternehmen zur Firma.

Darüber hinaus gibt es natürlich weitere Hersteller von Hochdruckreinigern, wie zum Beispiel Kränzle, Nilfisk oder Stihl.

FAQ: Häufige Fragen rund um Hochdruckreiniger

In den nachfolgenden Absätzen geben wir kompakte und kompetente Antworten auf Fragen, die Verbraucher immer wieder in Bezug auf Hochdruckreiniger stellen:

Welcher ist der beste Hochdruckreiniger?

Eine pauschale Antwort auf diese Frage ist schwierig, da sie stark von den Anforderungen des einzelnen Anwenders an einen Hochdruckreiniger abhängt. Während ein umweltbewusster Verbraucher auf einen elektrischen Reiniger setzen will, benötigt ein Nutzer aus der Gastronomie oder Industrie ein leistungsstarkes Benzin-Modell. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich Interessenten vor dem Kauf im Klaren sind, welche Anforderungen sie an einen Hochdruckreiniger haben. Im Anschluss lässt sich ein Blick in unsere Produktbeschreibungen weiter oben auf der Webseite werfen und der persönliche Testsieger krönen.

Hochdruckreiniger online bestellenWo kann ich einen Hochdruckreiniger kaufen?

Verbraucher erhalten Hochdruckreiniger in fast jedem Baumarkt und werden dort im besten Falle fachmännisch und umfangreich beraten. Oftmals ist die Auswahl aber begrenzt. Teilweise bieten Supermarktketten einzelne Modelle im Sonderangebot an. Eine sehr große Vielfalt an Hochdruckreinigern finden Verbraucher dagegen im Internet. Online-Händler und Hersteller bieten im World Wide Web zahlreiche Geräte an. Diese lassen sich bequem von zu Hause aus vergleichen. Verbraucher können sich darüber hinaus bei zahlreichen Kundenrezensionen und Ratgebern Meinungen einholen.

Was kosten Hochdruckreiniger?

Verbraucher erhalten die Geräte in verschiedenen Preisklassen. Es gilt: Je höher der Preis des Hochdruckreinigers ist, desto leistungsstärker ist er. Interessenten sollten vor dem Kauf überlegen, für welchen Einsatzzweck und wie häufig sie den Hochdruckreiniger benutzen wollen. Für gelegentliche Reinigungsarbeiten und mäßige Verschmutzungen reicht ein Standardmodell meist aus. Günstige Markengeräte in diesem Bereich haben einen Preis zwischen 50 und 100 Euro.

Wer das Gerät mehrmals im Jahr benutzt und mehr Power benötigt, sollte einen Blick in die mittlere Preisklasse mit einem Preis zwischen 100 und 250 Euro werfen. Profimodelle kosten ab 500 Euro und gehen preislich bis mindestens 1.500 Euro. Diese reinigen mit hohem Druck und hohen Wassertemperaturen. Eine Anschaffung lohnt sich aber nur bei häufiger Anwendung und großen und stark verschmutzten Oberflächen beziehungsweise Gegenständen.

Kann ich einen Hochdruckreiniger mieten?

Ja, das ist möglich. Viele Baumärkte bieten diese Option an, aber auch spezielle Anbieter vor Ort und einzelne Hersteller vermieten Verbrauchern Hochdruckreiniger. Diese Option ist für alle sinnvoll, die eine einmalige Reinigungsaktion planen. Eine andere Möglichkeit ist, auf diese Weise ein Gerät „in Aktion“ auszuprobieren und zu entscheiden, ob sich der Kauf lohnt. Wie hoch die Leihgebühr ist, hängt vom Gerätetyp und vom Anbieter ab. Meist liegen die Preise zwischen 10 und 70 Euro für einen Tag.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch eines Hochdruckreinigers?

Wie viel Wasser ein Hochdruckreiniger verbraucht, hängt von verschiedenen Faktoren ab – unter anderem davon, wie groß die zu reinigende Fläche und wie stark sie verschmutzt ist. Je größer die Oberfläche und je stärker die Verschmutzung, desto mehr Zeit und damit auch mehr Wasser werden Verbraucher zum Reinigen benötigen. Wer beispielsweise mit einem Hochdruckreiniger arbeitet, der über 145 Bar Druck verfügt, verbraucht in einer Stunde knapp 500 Liter Wasser.

Ist ein Reinigungsmittel nötig?

Ein Hochdruckreiniger ist ein Gerät, das die Umwelt schont, da es für die meisten Arbeiten ohne Chemie auskommt. In manchen Fällen ist aber die Verwendung von Reinigungsmitteln notwendig, zum Beispiel zum Abspülen beziehungsweise Entfernen von Rost, Farbresten und hartnäckigem Schmutz. Dafür werden von den meisten Herstellern spezielle Reinigungsmitteltanks angeboten, die im Gehäuse integriert sind.

success

Schneller Arbeiten und Strom sparen: Verbraucher können mit einem Reinigungsmittel viel Energie sparen, weil klares Wasser und der Wasserdruck oftmals nicht ausreichend sind, um starke Verschmutzungen zu entfernen. Ein spezielles Reinigungsmittel für den entsprechenden Anwendungsbereich verkürzt die Arbeitszeit und damit auch den Energieverbrauch.

Wie viel Bar soll ein Hochdruckreiniger haben?

Da Hochdruckreiniger dafür gemacht sind, jede Art von Schmutz mit reinem Wasserdruck zu entfernen, haben die Reiniger in der Regel einige Reserven. Bei professionellen Geräten können Verbraucher mit zu 1.000 Bar arbeiten. Im privaten Bereich, für Garten und Haus, liegen Hochdruckreiniger aber meistens nur zwischen 80 und 200 Bar. Für Gartengeräte ist dieser Druck vollkommen ausreichend, da Verbraucher keine Steinplatten schneiden, sondern lediglich reinigen wollen.

Sind Wasserfilter notwendig?

Wer seinen Hochdruckreiniger nur an sauberen Trinkwasserleitungen anschließt, benötigt in der Regel keinen separaten Wasserfilter. Diese sollen den Reiniger vor Schmutzpartikeln und Verunreinigungen im Wasser schützen. Das kann zum Beispiel bei der Verwendung von ungereinigtem Grund- oder Regenwasser der Fall sein. In diesem Fall verhindert ein Wasserfilter das Verkleben und Verstopfen des Innenlebens. Er kann die Lebensdauer des Hochdruckreinigers erhöhen.

Gibt es einen Vergleichssieger im Hochdruckreiniger-Test der Stiftung Warentest?

Auf der Internetseite der Stiftung Warentest gibt es eine eigene Themenseite zu Hochdruckreinigern. Hier findet sich auch ein Hochdruckreiniger-Test. Dieser Test stammt ursprünglich aus dem Jahr 2014, wird aber nach Angaben der bekannten Verbraucherorganisation regelmäßig aktualisiert. Zuletzt erfuhr der Test im Februar 2020 eine Aktualisierung. Dabei nahmen die Experten der Stiftung Warentest 13 Testgeräte aus unterschiedlichen Preisklassen zwischen 99 und 570 Euro unter die Lupe genommen. Informationen, die Testergebnisse und den Testsieger zum Thema Hochdruckreiniger finden Verbraucher an dieser Stelle gegen Zahlung einer geringen Gebühr.

Hat das Testmagazin Öko-Test einen Hochdruckreiniger-Test durchgeführt?

Öko-Test veröffentlichte das letzte Mal 2009 einen Test mit insgesamt neun Hochdruckreinigern. Ob dieser bereits in die Jahre gekommene Test für Verbraucher noch relevant ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Leser erhalten die Testergebnisse und den Blick auf den Testsieger kostenlos als pdf-Datei. Interessenten könnte außer dem Test interessieren, dass das Portal im Jahr 2017 insgesamt 13 Algen- und Grünbelagsentferner überprüft hat. Leider können die Tester keines der Produkte empfehlen – Verbraucher können hier bei Interesse mehr dazu lesen.

Glossar

Aluminium
Aluminium ist ein chemisches Element und das in der Natur am häufigsten vorkommende Metall. Es handelt sich um ein reaktives Leichtmetall, das sich an der Luft mit einer stabilen, vor Korrosion schützenden Oxidschicht überzieht.
Bar
Das Bar ist in der Technik und Physik eine Einheit für den Druck. Als Faustregel gilt: 1 Bar ist in etwa der Luftdruck auf der Erdoberfläche oder der Druck einer Wassersäule von 10 Metern Höhe.
Dezibel
Das Dezibel ist das zehnte Teil eines Bels. Das Bel ist eine nach Alexander Graham Bell benannte Hilfsmaßeinheit zur Kennzeichnung des dekadischen Logarithmus des Verhältnisses zweier Größen der gleichen Art bei Pegeln und Maßen.
Dreckfräser
Viele Hersteller bezeichnen einen Dreckfräser auch als Rotordüse. Mithilfe einer solchen Düse lässt sich die Fläche durch einen rotierenden Punktstrahl reinigen. Die Punktstrahldüse kombiniert im Grunde einen Punktstrahl mit einem Flachstrahl. Sie eignet sich zum Beispiel für vermooste Stein- oder Metallplatten.
Flachstrahldüse
Eine Flachstrahldüse erzeugt einen breiten Wasserstrahl, dessen Druck niedrig ist. Sie eignet sich für empfindlichere Materialien und größere Flächen wie Terrassen, Balkone oder Fensterscheiben.
Fördermenge
Mit der Fördermenge wird die Menge an Luft oder Flüssigkeit angegeben, die eine Pumpe oder ein Lüfter in einem bestimmten Zeitraum schafft. Sie wird bei Hochdruckreinigern meist in der Einheit Liter pro Stunde angegeben.
Hochdruckschlauch
Einen Hochdruckschlauch finden Verbraucher in der Regel bei der Feuerwehr als sogenannte Schnellangriffseinrichtung. Sie sind bis zu 60 Meter lang und an ihrem Ende befindet sich ein fest angebrachtes Hochdruckstahlrohr.
Plug-n-Clean-System
Das Plug-n-Clean-System ist ein System des deutschen Herstellers Kärcher. Es handelt sich nach Angaben des Herstellers um den einfachsten oder schnellsten Weg, Reinigungsmittel über den Hochdruckreiniger anzubringen.
Quick-Connect-System
Beim Quick-Connect-System handelt es sich um eine Schnellkupplung des deutschen Herstellers Kärcher für seine Home & Garden-Hochdruckreiniger.
Rotorlanze
Die Rotorlanze ist ein bei vielen Bosch-Hochdruckreinigern eingesetztes Teil. Der sehr schnell rotierende Wasserstrahl ändert dank des Teils seine Richtung und trifft aus unterschiedlichen Winkeln auf die Oberfläche. Auf diese Weise soll das Wasser den Schmutz perfekt angreifen.
Teleskopgriff
Ein Teleskopgriff ist ein speziell geformter Griff, der in der Länge variierbar und deswegen für unterschiedliche Anwendungen nutzbar ist.
Volt
Das Volt ist die international gültige Einheit für die Spannung. Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts nach dem italienischen Physiker Alessandro Volta benannt. Das Einheitenzeichen ist der Großbuchstabe V.
Wasserfilter
Ein Wasserfilter ist eine Vorrichtung zur Verbesserung der Wasserbeschaffenheit. Diese besteht in der Regel darin, Partikel wie Trübstoffe oder Mikroorganismen zu entfernen oder ihre Konzentration zu senken.
Watt
Das Watt ist die internationale Einheit für die Leistung. Sie wurde nach dem schottischen Wissenschaftler und Ingenieur James Watt benannt. Das Einheitenzeichen ist der Großbuchstabe W.

Hochdruckreiniger-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Hochdruckreiniger

  Produkt Datum Preis  
1. Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreiniger 03/2021 64,98€ Zum Angebot
2. Bosch AdvancedAquatak 150 Hochdruckreiniger 03/2021 309,00€ Zum Angebot
3. Makita HW 101 Hochdruckreiniger 03/2021 81,03€ Zum Angebot
4. Kärcher K 5 Premium Full Control Plus Hochdruckreiniger 06/2021 729,99€ Zum Angebot
5. WORX Hydroshot WG620E.4 Hochdruckreiniger 03/2021 199,98€ Zum Angebot
6. Kärcher K 4 Full Control Hochdruckreiniger 03/2021 231,01€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Kärcher K 2 Universial Edition Hochdruckreiniger