Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

6 verschiedene Kindernähmaschinen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Kindernähmaschine zur kreativen Betätigung Ihres Nachwuchses – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Nähen ist ein kreatives Hobby, das nicht nur viele Erwachsene begeistert. Wenn die Eltern mithilfe einer Nähmaschine attraktive Dinge wie Puppenkleider oder selbst entworfene Stofftiere basteln, entwickelt auch der Nachwuchs schnell Interesse am Umgang mit Nadel und Faden. An einer richtigen Nähmaschine dürfen Kinder aber noch nicht arbeiten, da wäre das Verletzungsrisiko viel zu groß. Zum spielerischen Einstieg ins Hobby und für erste Erfolgserlebnisse dienen Kindernähmaschinen. Sie sind zum Hantieren mit kleinen Händen konzipiert, haben spezielle Schutzmechanismen, die Verletzungen verhindern, und einen reduzierten Funktionsumfang, um die kleinen Nähfans nicht gleich zu überfordern. Zudem sind sie kompakter und leichter gebaut als normale Nähmaschinen.

Der folgende Vergleich stellt 6 Kindernähmaschinen mit deren Funktionen, Besonderheiten und Zubehör vor. Die Modelle sind für unterschiedliche Altersklassen für verschiedene Nähergebnisse geeignet. Ein anschließender Ratgeber erläutert detailliert, worauf es beim Kauf von Kindernähmaschinen ankommt und gibt viele Tipps zum Thema Nähen mit Kindern. Zum Abschluss folgen Informationen zu Nähmaschinen-Test bei Stiftung Warentest und Öko-Test.

4 verschiedene Kindernähmaschinen im großen Vergleich

Carina Junior Kindernähmaschine
Amazon-Bewertung
(394 Kundenbewertungen)
Empfohlenes Alter
Circa 7 Jahre
Freiarmnähmaschine
Stichprogramme
6 Programme
Geschwindigkeitsstufen
2 Stufen
LED-Beleuchtung
Design
Blumen
Strombetrieb
Fingerschutz
Gewicht
5,54 Kilogramm
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 94,99€ Idealo 99,00€ Otto 94,99€ Ebay Preis prüfen Quelle 94,99€ Baur 94,99€
KPCB Nähmaschine für Kinder
Amazon-Bewertung
(542 Kundenbewertungen)
Empfohlenes Alter
Ab ca. 7 Jahren
Freiarmnähmaschine
Stichprogramme
2 Programme
Geschwindigkeitsstufen
2 Stufen
LED-Beleuchtung
Design
Rot/Weiß
Strombetrieb
Fingerschutz
Gewicht
1,26 Kilogramm
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 20,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Theo Klein 7901 Kindernähmaschine
Amazon-Bewertung
(1.959 Kundenbewertungen)
Empfohlenes Alter
8 Jahre
Freiarmnähmaschine
Stichprogramme
Ein Programm
Geschwindigkeitsstufen
2 Stufen
LED-Beleuchtung
Design
Weiß/Pink
Strombetrieb
Fingerschutz
Gewicht
0,75 Kilogramm
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 19,10€ Idealo Preis prüfen Otto 49,99€ Ebay 23,27€ Thalia 27,99€ myToys 29,99€
Cool Maker 6037849 Kindernähmaschine
Amazon-Bewertung
(345 Kundenbewertungen)
Empfohlenes Alter
6 bis 12 Jahre
Freiarmnähmaschine
Stichprogramme
Keine Nadeln erforderlich
Geschwindigkeitsstufen
Keine Stufen
LED-Beleuchtung
Design
Weiß/Blau
Strombetrieb
Fingerschutz
Gewicht
1,11 Kilogramm
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 47,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen myToys 36,49€ Ebay 45,99€
Abbildung
Modell Carina Junior Kindernähmaschine KPCB Nähmaschine für Kinder Theo Klein 7901 Kindernähmaschine Cool Maker 6037849 Kindernähmaschine
Amazon-Bewertung
(394 Kundenbewertungen)
(542 Kundenbewertungen)
(1.959 Kundenbewertungen)
(345 Kundenbewertungen)
Empfohlenes Alter Circa 7 Jahre Ab ca. 7 Jahren 8 Jahre 6 bis 12 Jahre
Freiarmnähmaschine
Stichprogramme 6 Programme 2 Programme Ein Programm Keine Nadeln erforderlich
Geschwindigkeitsstufen 2 Stufen 2 Stufen 2 Stufen Keine Stufen
LED-Beleuchtung
Design Blumen Rot/Weiß Weiß/Pink Weiß/Blau
Strombetrieb
Fingerschutz
Gewicht 5,54 Kilogramm 1,26 Kilogramm 0,75 Kilogramm 1,11 Kilogramm
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 94,99€ Idealo 99,00€ Otto 94,99€ Ebay Preis prüfen Quelle 94,99€ Baur 94,99€ Amazon 20,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 19,10€ Idealo Preis prüfen Otto 49,99€ Ebay 23,27€ Thalia 27,99€ myToys 29,99€ Amazon 47,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen myToys 36,49€ Ebay 45,99€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5,00 Sterne aus 1 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Carina Junior Kindernähmaschine mit sechs Stichprogrammen, Schnelleinfädelsystem und Knopflochautomatik

Die Carina Junior Kindernähmaschine ist laut Hersteller ein sehr gutes Einsteigermodell. Für die Bedienbarkeit muss das Kind nur einen einzigen Knopf betätigen. Die einstellbare Stichlänge beträgt 0 bis 4 Millimeter. Die Stichbreite können die Kinder von 0 bis 5 Millimeter einstellen. Der Anschiebetisch ist abnehmbar, wodurch das Kind das Gerät in eine Freiarmnähmaschine verwandeln kann.

success

Die Kindernähmaschine verfügt über sechs verschiedene Stichprogramme/Nähprogramme und eine vier-stufige Knopflochautomatik, die das Kind über ein Rädchen anwählen kann.

Die Geschwindigkeit der Nadel ist über ein Fußpedal in zwei Stufen regulierbar. Das Schnelleinfädelsystem ermöglicht laut Hersteller ein rasches und einfaches Einfädeln des Fadens. Dank des eingebauten LED-Nählichts bietet die Arbeitsfläche demnach eine gute Ausleuchtung. Die Nähmaschine soll laut Hersteller gleichmäßig und ruhig laufen und keinen hohen Geräuschpegel erzeugen. Mit den aufgedruckten Blumen auf dem Gehäuse zeigt die Maschine ein kindgerechtes Design. Das Gerät hat die Maße 29,2 x 36,5 x 18,5 (Höhe x Breite x Tiefe) Zentimeter.

info

Was ist eine 4-Stufen-Knopflochautomatik? Das ist eine Funktion zum schnellen und einfachen Umnähen des Knopflochs. Das Kind muss dabei den Stoff weder drehen noch die Stichbreite und Stichlage von Hand einstellen, da alles automatisch erfolgt. Dafür ist lediglich das Stellen des Wählschalters nacheinander auf die Zahlen 1 bis 4 nötig.

FAQ

Wie erfolgt die Stromversorgung der Nähmaschine mit den Nähprogrammen aus dem Vergleich?
Sie wird über das mitgelieferte Kabel an das 220-Volt-Stromnetz angeschlossen.
Ist ein Fingerschutz im Lieferumfang dabei?
Nein, laut Amazon-Kunden ist kein Fingerschutz erforderlich. Die Carina Junior Kindernähmaschine ist so konstruiert, dass der Finger nicht unter die Nadel kommen kann.
Kann ein Kind mit der Nähmaschine dickere Stoffe und Bündchen nähen?
Ja, laut Amazon-Kunden funktioniert das.
Für welches Alter ist die Maschine geeignet?
Laut Amazon-Kunden kommen Nähbegeisterte ab etwa 7 Jahren mit der Nähmaschine zurecht.
Welche Nadeln kann ein Kind für die Maschine verwenden?
Laut Amazon-Kunden können normale Flachkolben-Nähmaschinennadeln verwendet werden.

2. KPCB Nähmaschine für Kinder mit DIY-Materialien und Einknopfbedienung

Die KPCB Nähmaschine ist laut Hersteller für Kinder und erwachsene Nähanfänger geeignet. Sie ermöglicht einen Geradstich, einen Zickzackstich und hat eine Geschwindigkeitstaste, mit der eine hohe oder eine niedrige Geschwindigkeit eingestellt werden kann. Die Bedienung erfolgt über einen Ein- und Ausschalter oder über den Fußanlasser.

success

Mit DIY-Material: Zum Lieferumfang gehört das notwendige Material, um eine kleine Weihnachtstasche mit Kordelzug zu nähen. Ein Tutorial dazu ist online verfügbar.

Mit der Kindernähmaschine von KPCB lassen sich laut Hersteller unterschiedliche Stoffe wie Jeans, Seide oder Baumwolle nähen. Der Hersteller weist darauf hin, dass die Maschine weder Wolle noch Filz vernähen kann. Ein Mechanismus spult den Unterfaden auf. Zur Sicherheit des Kindes ist die Kindernähmaschine mit einem Fingerschutz ausgestattet, der den Kontakt zwischen Fingern und Nadel verhindern soll.

Zum Lieferumfang gehören neben der Maschine ein Fingerhut, eine Einfädler-Hilfe, sechs Unterfadenspulen, eine Nähmaschinennadel, Stecknadeln, ein Stromkabel, ein Fußpedal sowie Stoffe und ein Band für die Weihnachtstasche.

info

Was bedeutet Freiarmnähen? Mit der Zusatzfunktion des Freiarmnähens können Kinder rundgeschlossene Teile wie Ärmel und Hosenbeine einfach nähen. Das Freiarm-Nähen vereinfacht außerdem das Aufnähen von Taschen.

FAQ

Ist eine Tasche oder Hülle im Lieferumfang der KPCB Nähmaschine für Kinder enthalten?
Nein, das ist nicht der Fall.
Wie lässt sich die Geschwindigkeit regulieren?
Das erfolgt über eine Taste. Die Geschwindigkeit ist in zwei Stufen regelbar.
Hat die Nähmaschine einen deutschen Stecker?
Ja, das ist der Fall.
Welche Farbe hat die Nähmaschine?
Sie ist weiß mit roten Akzenten.

3. Theo Klein 7901 Kindernähmaschine für kleinere Kinder mit umfangreichem Zubehör

Die Theo Klein 7901 Kindernähmaschine aus dem Vergleich arbeitet in zwei Geschwindigkeitsstufen und ermöglicht den Nähvorgang mit Ober- und Unterfaden. Die Bedienung dieser batteriebetriebenen Maschine erfolgt mit dem Pedal oder dem Handrad/Drehrad. Der Hersteller gibt ein Einstiegsalter von 8 Jahren an. Obwohl der Funktionsumfang beschränkt und damit auf Anfänger abgestimmt ist, sieht die Nähmaschine von Theo Klein einer Nähmaschine für Fortgeschrittene ähnlich.

success

Die Kindernähmaschine hat einen transparenten Sicherheitsschutz um die Nadel herum, damit das Kind sich nicht verletzen kann.

Mit der weißen und pinken Farbgebung ist das Gerät gemäß Produktbeschreibung für Kinder sehr ansprechend. Die Maße der Nähmaschine betragen 12,5 x 20 x 19,5 (Tiefe x Breite x Höhe) Zentimeter. Das Gewicht ist mit 0,75 Kilogramm angegeben. Als Zubehör gehören eine Ersatznadel, eine Einfädelhilfe, ein Fingerhut, ein Maßband, drei Spulen mit weißem, schwarzem und pinkem Garn, drei leere Spulen, eine Aufbewahrungsdose und drei Garnrollen mit weißem, schwarzem und pinkem Garn zum Lieferumfang.

info

Was bedeuten die Begriffe Unterfaden und Oberfaden? Der Unterfaden sitzt auf einer Spule im Gehäuse unterhalb des Nähfußes und der Nadel. Die Garnrolle mit dem Oberfaden sitzt oben auf der Nähmaschine.

FAQ

Läuft die Theo Klein 7901 Kindernähmaschine ausschließlich über Batterien, oder gibt es auch ein Netzteil dafür?
Das Gerät wird ausschließlich mit Batterien betrieben.
Welche Batterien werden benötigt?
Für das Gerät sind vier Batterien des Typs R6-AA erforderlich.
Lässt sich mit der Maschine ein Zickzack-Stich oder nur ein gerader Stich nähen?
Laut Amazon-Kunden kann das Gerät nur gerade nähen.
Aus welchem Material besteht das Gehäuse?
Es besteht aus Kunststoff.
Sind die Batterien inbegriffen?
Nein, die Batterien sind nicht im Lieferumfang enthalten.

4. Cool Maker 6037849 Kindernähmaschine – ideal für das Arbeiten mit Filz und Wolle

Die Cool Maker 6037849 Kindernähmaschine ist für Kinder von 6 bis 12 Jahren konzipiert. Das Gerät mit den Maßen 12,4 x 30,5 x 27,9 (Tiefe x Breite x Höhe) Zentimeter und einem Gewicht von 1,1 Kilogramm benötigt vier AA-Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Die Nähmaschine ist laut Herstellerangaben optimal für Einsteiger geeignet, da vorgefertigte Filzvorlagen als Zubehör enthalten sind, mit denen das Nähen ohne Faden funktioniert. Außerdem entfällt damit ein umständliches Einfädeln. Ein so genannter Bommelmacher soll ein einfaches Aufwickeln der Wolle ermöglichen, wodurch das Kind laut Anbieter kinderleicht schöne Verzierungen herstellen kann.

success

Für Tüllstoffe, Stretchstoffe und Baumwollstoffe enthält die Nähmaschine ein Style-Band, damit Kinder ohne Einfädeln die Stoffe miteinander vernähen können.

Dank des umfangreichen Zubehörs können die Kinder sofort mit dem Nähen loslegen. Eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung für Plüschfiguren und die Filzvorlagen sollen für ein Erleichtern des Einstiegs sorgen. Im Lieferumfang der Nähmaschine mit der Verpackung mit dem Tragegriff befinden sich vier Glitter-Spulen, Stretchstoff, Filzstoff, vier Style-Bänder, zwei Päckchen Satinstreifen, fünf Filzmuster und eine Anleitung für Plüschfiguren.

info

Was bedeutet der Begriff Aufspulen? Als Aufspulen wird das Aufwickeln des Garns auf die Spule der Nähmaschine bezeichnet. Wichtig ist, dass der aufzuwickelnde Faden eine gute Spannung erhält. An manchen Modellen gibt es eine Aufspulautomatik.

FAQ

Lassen sich nur die mitgelieferten Stoffe problemlos nähen, oder funktioniert die Kindernähmaschine auch gut mit anderen Stoffen?
Am besten lassen sich laut Hersteller die im Lieferumfang enthaltenen Stoffe nähen. Andere Stoffe könnten zu dick sein und unter dem Nadelschutz hängen bleiben.
Gibt es das Style-Garn zum Nachkaufen?
Das Sytle-Garn wird nicht separat angeboten, sondern nur mit den Projektsets, die einzeln erhältlich sind.
Warum ist anderes Garn als das mitgelieferte zum Nähen nicht so gut geeignet?
Das Garn, das sich im Nähset befindet, hat gemäß Produktbeschreibung eine auf die Maschine zugeschnittene Struktur und Dichte. Andere Garne könnten zu dick, zu dünn oder zu locker zum Vernähen sein.
Wird die Cool Maker 6037849 Kindernähmaschine aus dem Vergleich in einer Tasche geliefert?
Nein, eine Tasche ist nicht dabei.

5. Janome KULLALOO BITSY BEE Kindernähmaschine mit Stickern zum Verzieren

Die Janome KULLALOO BITSY BEE Kindernähmaschine ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Ein LED-Nählicht leuchtet den Arbeitsplatz aus. Dank einer mitgelieferten Stickersammlung können Kinder die Maschine individuell gestalten. Der Anstecktisch ist abnehmbar, wodurch aus der Nähmaschine eine Freiarm-Maschine entsteht. Im integrierten Zubehörfach können die Kinder das gesamte Zubehör aufbewahren.

success

Mit dieser Kindernähmaschine haben die Kinder die Wahl zwischen 14 Nutz- und Stretchstichen.

Für laut Anbieter maximale Sicherheit sorgt ein Fingerschutz. Die 14 Nutz- und Stretchstiche weisen eine Stichbreite von 5 Millimetern und eine Stichlänge von 4 Millimetern auf. Im Lieferumfang der Kindernähmaschine von Janome befinden sich neben dem Stickerbogen ein Stoffvordruck und eine bebilderte Nähanleitung für drei kleine Nähprojekte, Übungsblätter für Trockenübungen mit dem Gerät, eine Stichübersicht mit Fotos und Anwendungsbereichen sowie ein Fingerschutz.

info

Wozu dient das Rückwärtsnähen? Beim Rückwärtsnähen am Nahtanfang und Nahtende wird die Naht für ein optimales Stichbild verriegelt und gesichert.

FAQ

Lässt sich die Geschwindigkeit über das Fußpedal der Kindernähmaschine regulieren?
Ja, das Kind bestimmt die Nähgeschwindigkeit über das Fußpedal. Je stärker es auf das Fußpedal tritt, desto schneller läuft die Maschine.
Hat die Nähmaschine als Fingerschutz eine Plastikabdeckung rund um die Nadel?
Der Fingerschutz besteht aus einem Metallbügel, der seitlich am Nähfußhalter sitzt.
Welche Maße hat die Nähmaschine?
Die Janome KULLALOO BITSY BEE Kindernähmaschine hat die Abmessungen 38,5 x 15 x 30 (Breite x Tiefe x Höhe) Zentimeter.
Lässt sich die Spule von oben herausnehmen?
Nein, laut Amazon-Kunden geschieht das von vorn.
Verfügt das Gerät über ein Knopflochprogramm?
Ja, laut Angaben von Amazon-Kunden ist das der Fall.

6. Busirde Mini Kindernähmaschine – netzbetriebene Nähmaschine für verschiedene Stoffe

Die Maße der kompakten Busirde Mini Kindernähmaschine betragen 19 x 20 x 10 (Breite x Höhe x Tiefe) Zentimeter, das Gerät wiegt 960 Gramm. Eine LED-Lampe sorgt für ausreichend Licht beim Arbeiten. Das Kind soll laut Hersteller mit der Maschine verschiedene Stoffe wie Jeans oder Gardinen nähen können.

success

Mit der Mini-Kindernähmaschine ist gemäß Produktangaben das Vorwärts- und Rückwärtsnähen möglich.

Die blaue Farbe ist nach Angaben des Herstellers für Jungen und Mädchen gleichermaßen ansprechend. Die Stromversorgung der elektrischen Nähmaschine aus dem Vergleich erfolgt über ein Netzkabel. Die Nähgeschwindigkeit lässt sich laut Hersteller in beschränktem Umfang über das Pedal steuern. Die Kinder können allerdings nur gerade Nähte mit dieser Maschine nähen.

info

Was ist ein Fadenlauf? Der Fadenlauf bezeichnet die Richtung der Fäden auf einem gewebten Stoff.

FAQ

Welche Leistung hat die Busirde Mini Kindernähmaschine?
Sie hat eine Leistung von 60 Watt.
Ist eine Tasche im Lieferumfang dabei?
Nein, das ist nicht der Fall.
Aus welchem Material besteht das Gehäuse?
Die Maschine besteht aus Kunststoff.
Für welche Altersgruppe ist die Nähmaschine geeignet?
Laut Produktbeschreibung für Kinder ab 6 Jahren.
Lassen sich Zickzackstiche mit der Maschine ausführen?
Nein, Zickzackstiche sind nicht möglich.

Was ist eine Kindernähmaschine?

Kindernähmaschine TestKindernähmaschinen sind für kleine Hände konzipiert und daher kompakter und leichter gebaut als normale Nähmaschinen für Fortgeschrittene. Sie verfügen über einen geringen Funktionsumfang, um die kleinen Nähfans nicht gleich zu überfordern. Dank der kompakten Maße und des geringen Gewichts kann eine Kindernähmaschine auch als Reisenähmaschine dienen.

Kindernähmaschinen sind Anfänger-Modelle, die entsprechend günstiger in der Anschaffung sind als die größeren Geräte mit ihrer wesentlich höheren Zahl an Funktionen. Wer sich im Nähen versuchen möchte und noch keine Erfahrung in der Handarbeit hat, kann sich als Erwachsener zunächst eine Kindernähmaschine anschaffen. Mit den meisten Modellen können Laien alle grundlegenden Stiche ausführen. Eine Knopflochfunktion bieten in der Regel auch Kindernähmaschinen.

info

Für welches Alter sind die meisten Kindermähmaschinen geeignet? Die meisten Geräte erlauben eine Bedienung von Kindern ab einem Alter von 6 bis 8 Jahren. Einige Modelle eignen sich erst für Kinder ab 14 Jahren. Interessierte Eltern finden in den Produktbeschreibungen der Geräte eine genaue Altersangabe. Die Nähmaschinen für Kinder unter 6 Jahren sind eher ein Spielzeug und bieten kaum Funktionen.

Welche Arten von Kindernähmaschinen gibt es?

Es gibt zwei Kategorien von Nähmaschinen für Näheinsteiger und Kinder:

  1. Spielzeug-Nähmaschinen
  2. Nähmaschinen für ältere Kinder

Spielzeug-Nähmaschine

Eine Spielzeug-Nähmaschine ist für Kinder unter 6 Jahren geeignet. Diese Art von Nähmaschine zeichnet sich durch bunte Farben, kompakte Abmessungen und ein geringes Gewicht aus. Sie ist für die erste Näherfahrung der Kleinen oft ausreichend. Spezielle Funktionen, mehrere Sticharten und eine hohe Leistung sollten Kaufinteressierte nicht erwarten. Überdies lassen sich nur wenige Stoffe verarbeiten. Spielzeug-Nähmaschinen bieten einen hohen Schutz vor Verletzungen, sodass das Kind ohne Angst experimentieren kann. Ein Manko ist, dass Spielzeug-Nähmaschinen nicht sehr robust gebaut sind und schnell kaputtgehen können. Zudem ist es oft um die Standfestigkeit nicht gut bestellt. Die meisten Modelle werden mit Strom aus Batterien versorgt.

  • Für die ersten Näherfahrungen kleiner Kinder
  • Kindgerechtes Design mit bunten Farben und Bildern
  • Leicht und kompakt
  • Hoher Schutz vor Verletzungen
  • Für vielseitiges Nähen nicht geeignet
  • Kann leicht kaputtgehen

Nähmaschinen für ältere Kinder

Diese Art Nähmaschinen sind je nach Modell für Kinder ab 8, 10 oder 14 Jahren geeignet. Es gibt eine recht große Auswahl an Funktionen wie der Stichauswahl. Die Kinder können die Geschwindigkeit einstellen und verschiedene Stoffe mit unterschiedlichen Sticharten nähen. Nähmaschinen für ältere Kinder sind robuster gebaut als Spielzeug-Nähmaschinen und bieten ebenfalls einen hohen Schutz vor Verletzungen. Ihr Betrieb erfolgt in der Regel über Netzstrom und nicht mit Batterien, wodurch sie eine höhere Leistung erzielen. Erwachsene können eine solche Nähmaschine für ältere Kinder als Einstiegsmodell in Betracht ziehen.

  • Viele Funktionen
  • Ansprechendes Design
  • Meist leicht und kompakt
  • Hoher Schutz vor Verletzungen
  • Geschwindigkeit regulierbar
  • Aus robustem Material gebaut
  • Von Erwachsenen als Anfängermodell nutzbar
  • Teurer als Spielzeugmodelle

Was kosten Kindernähmaschinen?

Kindernähmaschine Vergleich Spielzeugmaschinen für kleine Kinder sind günstiger, da sie über weniger Funktionen verfügen. Hier sind die meisten Modelle im unteren bis mittleren zweistelligen Bereich erhältlich. Für Kinder, die bereits Erfahrung im Nähen gesammelt haben, sind die günstigen Geräte mit eingeschränkten Funktionen nicht geeignet.

Wenn das Kind am Nähen mit der Spielzeugmaschine Gefallen gefunden hat, lohnt sich der Kauf einer etwas teureren Nähmaschine für ältere Kinder mit verschiedenen Stichprogrammen und umfangreichem Zubehör. Diese Geräte liegen preislich im oberen zweistelligen oder im dreistelligen Bereich. Die Geräte aus diesem Preissegment eignen sich für Kinder, die bereits Erfahrung im Nähen haben und sich an anspruchsvollere Projekte trauen wollen.

Wo gibt es Kindernähmaschinen zu kaufen?

Kindernähmaschinen werden in Spielzeug- und Elektronikfachmärkten angeboten. Manchmal haben auch Discounter günstige Modelle im Angebot. Der Vorteil des Kaufs im Fachhandel besteht in der individuellen Beratung durch Fachpersonal. Nachteilig ist, dass oft nur ein begrenztes Angebot im Geschäft vor Ort verfügbar ist.

Alternativ werden Kindernähmaschinen in zahlreichen Online-Shops angeboten. Über die Kundenrezensionen ist ersichtlich, ob die Maschine für die persönlichen Ansprüche geeignet ist. Der Vorteil des Onlinekaufs liegt in der riesigen Auswahl nahezu aller am Markt verfügbaren Modelle. Außerdem sind die Preise online meist günstiger.

Welche Hersteller von Kindernähmaschinen gibt es?

Wussten Sie Folgendes?Viele Hersteller, die normale Nähmaschinen produzieren, bieten auch Nähmaschinen für Kinder an. Bekannte Firmen, die sich auf Nähmaschinen aller Art spezialisiert haben, sind Brother, Singer, Pfaff, Elna, Janome und Carina. Auch andere Hersteller bringen regelmäßig hochwertige Geräte auf den Markt. Um bei der Auswahl auf Nummer sicher zu gehen, sollten Eltern vor dem Kauf Tests und Produktvergleiche im Internet lesen.

Brother

Das Unternehmen Brother wurde 1962 in Hamburg gegründet. 1964 entstand ein neuer Brother-Firmensitz in Frankfurt, 1974 in Bad Vilbel. Zur Produktpalette von Brother zählen Drucker aller Art, Scanner, Faxgeräte, industrielle Nähmaschinen sowie Näh- und Stickmaschinen für Erwachsene und Kinder.

Singer

Die Firma Singer wurde 1851 von dem Bostoner Unternehmer und Erfinder Isaac Merrit Singer und dem Rechtsanwalt Edward Clark in den USA gegründet. Schnell entwickelte sich Singer zu einem der größten Nähmaschinenhersteller der Welt. Heute ist der Firmensitz auf den Bermudas.

Pfaff

Die Firma Pfaff entwickelte ihre erste Nähmaschine bereits 1862 in einer Nähmaschinenfabrik in Kaiserslautern und bietet heute eine breite Palette von Nähmaschinen an.

Elna

Das Schweizer Unternehmen Elna stellt seit 1940 Nähmaschinen her. Das Sortiment umfasst eine große Auswahl an Geräten für Anfänger und Kinder.

Janome

Das Unternehmen Janome produziert seit 1921 Nähmaschinen in Deutschland. Die breite Produktpalette umfasst spezielle Modelle für Kinder und Jugendliche.

Carina

Carina ist eine Marke des seit 1945 bestehenden deutschen Unternehmens Fischer Nähmaschinen. Seit 1996 ist Fischer als Teleshopping-Experte für Nähmaschinen aller Art bekannt.

Auf welche Kriterien ist beim Kauf einer Kindernähmaschine zu achten?

Darauf sollten Sie achtenWenn Eltern ihrem Kind eine Kindernähmaschine kaufen möchten, sollten sie folgende Merkmale der Maschinen miteinander vergleichen:

  • Altersangabe
  • Batterie- oder Netzbetrieb
  • Funktionsumfang
  • Zubehör
  • Design
  • Sicherheit

Altersangabe

Die Altersangaben der Hersteller sollten Eltern gut beachten. Falls eine Nähmaschine erst für Kinder ab 10 oder 14 Jahren geeignet ist, hat das in der Regel handfeste Gründe. Sie könnte zu kompliziert zu bedienen sein oder über einen geringeren Fingerschutz als Maschinen für kleinere Kinder verfügen. Dennoch sind die Altersangaben immer nur als Richtwerte zu verstehen; Eltern können am besten beurteilen, ob ihr Nachwuchs bereits mit einem Gerät für etwas ältere Kinder klarkommt.

Batteriebetrieb oder Netzbetrieb

Eine batteriebetriebene Nähmaschine hat eine geringere Leistung als ein netzbetriebenes Modell. Daher arbeiten Nähmaschinen für ältere Kinder in der Regel über den 220-Volt-Stromanschluss, um eine brauchbare Leistung zu erreichen.

success

Einige Modelle sind sowohl mit Batterien als auch mit Netzstrom zu betreiben. Solch ein Modell ist praktisch, wenn es ab und zu mit auf Reisen gehen soll.

Funktionsumfang

Während Kinder mit einer Spielzeug-Nähmaschine lediglich einfache, gerade Stiche ausführen können, bietet eine Nähmaschine für ältere Kinder oft mehrere einprogrammierte Stichprogramme und Nähprogramme, eine Einfädelhilfe, eine Knopflochautomatik, ein integriertes Nählicht und ein Pedal zur Regulierung der Geschwindigkeit. Das Rückwärtsnähen ist mit den meisten Modellen mit einer Rückwärtstaste möglich. Mit dieser Funktion kann die Nähmaschine rückwärts laufen, um Nähte am Anfang oder Ende optimal zu vernähen.

info

Was ist ein Knopflochfuß? Ein Knopflochfuß kommt bei der Produktion von Knopflöchern an Bekleidung, Taschen und Heimtextilien zum Einsatz. Mit dem Knopflochfuß lassen sich perfekte Knopflöcher nähen, meist bis zu einer Länge von 3,5 Zentimetern.

Die Nähgeschwindigkeit reguliert das Kind, indem es mit dem Fuß entsprechenden Druck auf das Pedal ausübt. Je stärker es auf das Pedal tritt, desto schneller läuft die Nadel auf und ab und vernäht Ober- und Unterfaden miteinander. Das Pedal bietet dem Kind die nötige Handfreiheit, um den Stoff straff genug unter der Nadel durchführen zu können. Die Sticharten, über die eine Nähmaschine für ältere Kinder verfügen sollte, sind:

  1. Geradstich: Das ist ein einfacher gerader Stich für dünne Stoffe.
  2. Heftstich: Das ist ein Handnähstich, der nur für provisorische Arbeiten geeignet ist.
  3. Zickzackstich: Damit werden elastische Nähte hergestellt und Kanten versäubert.
  4. Steppstich: Das ist eine Rückstichnaht zum festen Vernähen von Stoffen.
  5. Dreifach-Geradstich: Das sind drei Geradstiche nebeneinander für eine sehr starke und haltbare Naht.
info

Was hat es mit den Nähmaschinen ohne Faden auf sich? Die Modelle ohne Faden sind nur für die Verarbeitung von Filz geeignet.

Die beste KindernähmaschineZubehör

Bei vielen Kindernähmaschinen gehören Garn, Spulen und Ersatznadeln zum Lieferumfang. Mit einigen Geräten können Kinder nur optimal nähen, wenn sie den für die Maschine passenden Stoff verarbeiten. Für diese Modelle gibt es Projektsets zum Nachkaufen. Wenn die Auswahl des Stoffes unabhängig von diesen Sets erfolgen soll, ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Maschine verschiedene Stoffe verarbeiten kann.

Design

Nähmaschinen für Kinder zeichnen sich durch ein buntes Design aus. Einigen Modellen liegen Sticker bei, sodass das Kind das Gehäuse seiner Maschine individuell gestalten kann. Nähmaschinen für ältere Kinder sind oft schlichter gehalten und haben nur noch wenige bunte Elemente.

Sicherheit

Kindernähmaschinen verfügen in der Regel über einen Schutz rund um die Nadel. Außerdem gehört oft ein zusätzlicher Fingerschutz zur Ausstattung. Einen Fingerschutz können Eltern auch separat kaufen. Auf jeden Fall sind entweder ein Schutz um die Nadel oder ein Fingerschutz ein Muss, wenn das Kind noch nicht viel Näherfahrung hat, aber nahezu gefahrlos nähen soll. Ebenso haben die Maschinen Sicherheitszertifikate.

Wie wird eine Kindernähmaschine richtig gepflegt und gewartet?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Jede Maschine mit Motor benötigt regelmäßig eine Reinigung. Vor allem unter der Stichplatte und an der Spule einer Nähmaschine sammeln sich Dreck und Fusseln. Das kann zu Problemen mit dem Unterfaden führen. Am besten erfolgt die regelmäßige Entfernung dieser Verschmutzungen mit einem Staubtuch. Die Reinigung der Öffnungen klappt gut mit einem Reinigungspinsel oder Wattestäbchen. Ab und zu sollten Eltern die Feinmechanik der Kindermähmaschine mit speziellem Nähmaschinenöl schmieren. Folgende zehn Tipps helfen, eine Kindernähmaschine optimal zu reinigen und zu warten.

  • Tipp 1: Zur Befreiung der Nähkünste-Maschine von Staub und Stofffasern sollten Eltern die Stichplatte entfernen. Auf diese Weise können sie den Transporteur und die gesamte Spulenkapsel säubern. Wenn ihr Kind noch zu klein dafür ist, sollten Eltern das Reinigen selbst übernehmen. Allerdings sollten sie ihr Kind Schritt für Schritt instruieren und helfen lassen, damit es die Nähmaschine bald allein reinigen kann.
  • Tipp 2: Hin und wieder ist es notwendig, den Greifer zu reinigen und zu ölen. Bei einigen Nähmaschinen ist eine kleine Flasche Nähmaschinenöl im Lieferumfang enthalten. Zunächst müssen die Spulenkapsel und der Greiferhalterring mit dem klemmfreien Horizontalgreifer entfernt werden. Danach folgt das Säubern aller Teile mit einem weichen Tuch. Dann können Eltern ein bis zwei Tropfen Nähmaschinenöl darauf geben. Anschließend werden Greifer und Greiferhalterring wieder eingesetzt.
info

Müssen alle Nähmaschinen geölt werden? Das Ölen ist nur an mechanischen, nicht an elektronischen Nähmaschinen notwendig.
  • Tipp 3: Wenn der Oberfaden immer wieder reißt, könnte er falsch eingefädelt oder zu stark gespannt sein. In der Bedienungsanleitung ist beschrieben, wie der Faden richtig eingefädelt und die Fadenspannung verringert werden.
  • Tipp 4: Wenn der Unterfaden reißt, liegt das meist an der Spulenkapsel. Hier muss überprüft werden, ob die Spulenkapsel richtig sitzt und der Unterfaden korrekt eingefädelt wurde. Manchmal ist die Fadenspannung zu hoch.
  • Tipp 5: Bei Fehlstichen während des Nähens sollten Eltern überprüfen, ob die Nadel richtig montiert ist und das Kind den richtigen Nähfuß verwendet. Ein weiterer Grund für Fehlstiche kann eine zu alte, abgenutzte Nadel sein. Dann muss sie gegen eine neue austauschbare Nadel ausgetauscht werden. Eine falsch angebrachte oder stumpfe Nadel kann beim Nähen abbrechen.
  • Tipp 6: Wenn die Nadel zu dick ist, kann sich der zu nähende Stoff zusammenziehen. Ein weiterer Grund für das Zusammenziehen kann eine zu hohe Fadenspannung sein.
  • Tipp 7: Zum Überprüfen der Unterfadenspannung muss die volle Spule in die Spulenkapsel gesteckt und diese danach zusammen mit dem Greifer am Fadenende hängen gelassen werden. Wenn die Fadenspannung stimmt, rollt sich die Spule 5 bis 10 Zentimeter ab und bleibt schließlich ruhig hängen. Sollte sie sich zu leicht abrollen, ist die Fadenspannung nicht stark genug. Wenn sich die Spule nur schwer oder gar nicht abrollt, ist die Fadenspannung zu hoch.
  • Tipp 8: Die Reinigung der Nähmaschine sollte hin und wieder von außen mit einem weichen Tuch erfolgen, das nur leicht feucht sein darf.
  • Tipp 9: Für die Aufbewahrung der Nähmaschine eignet sich eine Abdeckhaube als Schutzabdeckung.
  • Tipp 10: Wenn der Hersteller der Maschine einen Wartungsservice anbietet, sollten ihn die Besitzer der Nähmaschine bei häufigem Gebrauch des Geräts einmal im Jahr in Anspruch nehmen.

Wie können Kinder das Nähen erlernen? Wenn die Eltern selbst nicht über ausreichend Näherfahrung verfügen, können sie auf ein kindgerechtes Lehrbuch zurückgreifen. Es bietet sich an, die ersten Nähversuche auf Papier zu machen. Die Eltern können einfache Linien, Bögen oder Schlangenlinien auf das Papier nähen und diese gemeinsam mit dem Kind nachziehen. In Nähratgebern bekommen Einsteiger wichtige Grundlagen erklärt wie:

  • Was sind Nahtzugaben?
  • Wie stelle ich die Stiche ein?
  • Was bedeutet rechts auf rechts?
  • Wie nähe ich Rundungen?

Es gibt zahlreiche Anleitungen zum Umgang mit der Nähmaschine und Nähideen bei YouTube. Mit ein wenig Übung können sich Anfänger mit ihrem Kind schnell in die Thematik Nähen einarbeiten.

Welche Alternativen zur Kindernähmaschine gibt es?

Alternativen im Blick!Wer keine Nähmaschine anschaffen möchten, kann sein Kind anderweitig an das Nähen heranführen. Zum Beispiel mit Stickrahmen, Häkel- und Stricknadeln oder der Strickliesel.

Stickrahmen

Der Stickrahmen oder Stickring ist hilfreich, um Objekte aus Stoff wie Tischläufer, Servietten, Stofftaschen oder Kissenhüllen zu verschönern. Dabei wird der Stoff in den Rahmen eingespannt, damit er beim Sticken straff bleibt und nicht verrutscht. Entsprechende Anleitungen sind in Stickbüchern zu finden, aber auch eigene Kreationen sind möglich.

Häkel- und Stricknadeln

Das Häkeln und Stricken per Hand fördert die Konzentration und kann sehr entspannend sein. Außerdem lassen sich viele nützliche und schöne Dinge wie Socken, Wollmützen oder Kissenhüllen auf diese Weise herstellen. Zum Häkeln benötigt das Kind nur eine Nadel, zum Stricken braucht es zwei Nadeln. Die meisten Kinder empfinden das Häkeln als einfacher. Beim Häkeln können Kinder kleine Fehler leichter ausbessern als beim Stricken.

Strickliesel

Bei den Stricklieseln handelt es sich um kleine Puppen, die meist aus Holz bestehen. Sie sind vorwiegend für jüngere Kinder geeignet. Mit der Hilfe von Stricklieseln lassen sich bunte Kordeln herstellen, die Kinder zum Basteln für Armbänder, Figuren oder Anhänger verwenden können.

Was ist beim Nähen mit Kindern zu beachten?

TippsWenn Eltern ihrem Kind das Nähen beibringen möchten, dann ist vor allem Geduld gefragt. Sie sollten sich an ihre eigene Kindheit erinnern und an ihre ersten eigenen Nähversuche. Wichtig: Eltern sollten genügend Zeit für das Nähen mit dem Kind einplanen. Zum Beispiel einen Nachmittag in der Woche.

Wenn das Kind großes Interesse am Nähen zeigt, können Eltern einen Nähkurs an der Volkshochschule oder anderen Bildungseinrichtungen in Erwägung ziehen. Auch viele Nähgeschäfte und Stoffläden bieten solche Kurse mittlerweile speziell für Kinder an.

Für die ersten Nähversuche sind Wonder Clips statt Stecknadeln besser geeignet. Sie sind sicherer und mit ihren bunten Farben für Kinder sehr ansprechend. Eltern sollten mit den Kindern die ersten Stiche auf Papier oder einem alten Trockentuch üben und zwischendurch immer wieder eine Pause machen, da vor allem jüngere Kinder sich noch nicht so lange am Stück konzentrieren können. Es ist wichtig, dem Kind die einzelnen Funktionen der Kindernähmaschine genau zu erklären und immer wieder zu überprüfen, ob es alles verstanden hat.

Selbst wenn das Kind gut mit der Maschine zurechtkommt, sollten Eltern es nicht allein damit arbeiten lassen. Obwohl Kindernähmaschinen in der Regel über einen Nadelschutz verfügen, sollten Kinder zusätzlich einen Fingerschutz tragen. Für das Schneiden der Stoffe sollten sie eine kleine Stoffschere und keinen Rollschneider benutzen, der eher für ältere Kinder geeignet ist.

info

Müssen Eltern am Anfang mit ihrem Kind immer nach Schnittmuster nähen? Kinder lieben es, kreativ zu sein. Daher sollten Eltern zunächst auf Schnittmuster verzichten. Besser ist es, Kindern eine Decke oder ein Kissen, zum Beispiel für das Stofftier, zum Üben zu überlassen. Die Eltern werden gemeinsam mit dem Kind stolz und glücklich sein, selbst wenn das erste Nähprojekt nicht perfekt gelingt.

Wann wurde die Nähmaschine erfunden?

Kindernähmaschine bestellenDie ersten Nähutensilien waren Fischgräten, mit denen die Menschen Felle von Tieren zusammennähten. Später dienten spitze Knochen oder Horn als Nadeln. Im 14. Jahrhundert gelang es den Menschen erstmals, Nadeln aus Eisen herzustellen.

Die Entwicklung der Nähmaschine begann im Jahr 1790, als der Engländer Thomas Saint das erste Modell baute. 1830 entstand die erste Nähmaschinenfabrik der Welt, geschaffen vom Franzosen Barthelemy Thimonnier. Danach entwickelte sich ein weltweiter Wettbewerb in der Weiterentwicklung der Nähmaschine. Im Jahr 1846 baute der Amerikaner Elias Howe eine Nähmaschine, die die Arbeit von sechs Näherinnen ersetzte. Howe ist der Erfinder der bis heute geläufigen Doppelsteppstich-Nähmaschine.

Kurz darauf entwickelte Isaac Merrit Singer, ein Mechaniker aus Boston, eine Nähmaschine, die es für 100 Dollar zu kaufen gab. Bis heute ist die Firma Singer mit ihren Nähmaschinen weltweit erfolgreich. Nähmaschinen wurden im Laufe der Zeit immer günstiger, dadurch auch die industrielle Fertigung von Kleidungsstücken und Textilien aller Art, wodurch viele Näherinnen, die in den Fabriken zuvor mit der Hand genäht hatten, ihre Arbeit verloren. Während der beiden Weltkriege erfuhr die Nähindustrie einen Einbruch, weil Firmen wie Singer, Adler oder Seidel auf die Kriegsproduktion umstellen mussten.

info

Wie gefragt sind Nähmaschinen heute? Das Nähen ist heute wieder ein beliebtes Hobby, wodurch Nähmaschinen eine Renaissance erleben. Wer selbst näht, kann seiner Kleidung oder Taschen einen individuellen Look verleihen und schöne Accessoires anbringen.

Die ersten Kindernähmaschinen kamen in den 1980er-Jahren auf den Markt. Bis dahin erlernten die Kinder das Nähen auf normalen, großen Nähmaschinen. Spezielle Maschinen für Kinder waren eine Marktlücke. Die renommierten Nähmaschinenhersteller erkannten das und begannen mit der Produktion von Kindernähmaschinen. Die Nachfrage war da, vor allem weil die speziellen Geräte einen hohen Schutz vor Verletzungen der Kinderhände boten. Durch ihren geringeren Funktionsumfang waren sie außerdem preiswerter herzustellen. So können Kinder bis heute mit maximalen Sicherheitsstandards Schritt für Schritt die Welt des Nähens erkunden.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Kindernähmaschinen

FragezeichenWie funktioniert das Einfädeln an einer Nähmaschine?

Das Einfädeln läuft von Modell zu Modell unterschiedlich ab. Bei manchen Maschinen erfolgt es fast automatisch, bei anderen Geräten muss der Faden komplett per Hand eingefädelt werden. Meistens findet sich direkt an der Maschine eine kurze Anleitung zum Einfädeln. Alternativ wird es im Handbuch ausführlicher beschrieben.

Welches Zubehör ist bei einer Kindernähmaschine zu erwarten?

In den meisten Fällen erhalten Eltern zusammen mit einer Nähmaschine für ältere Kinder Ersatznadeln, Nähfüße, Spulen, Werkzeug, eine Abdeckung, Garn und eine Bedienungsanleitung. Manche Modelle haben eine Anleitungs-DVD im Lieferumfang.

Warum sind Nähmaschinen für Erwachsene nicht für Kinderhände geeignet?

Nähmaschinen für Erwachsene bieten einen geringeren Schutz, sind zu komplex in der Handhabung und arbeiten mit einer höheren Geschwindigkeit.

Was ist zu tun, wenn die Kindernähmaschine nicht näht?

Zunächst muss überprüft werden, ob der Netzstecker zu lose eingesteckt ist oder die Batterien leer sind. Wenn eine ausreichende Stromversorgung gewährleistet ist, gilt es nachzuschauen, ob der Nähfuß abgesenkt und das Garn richtig eingefädelt sind. Im schlimmsten Fall hat die Maschine einen Defekt. Dann müssen sich die Eltern an den Hersteller oder Verkäufer wenden, wobei sich vorab ein Blick in die Garantiezeit lohnt.

Kindernähmaschinen Test und VergleichWelche Schnittmuster gibt es für Kindernähmaschinen?

Bei einigen Kindernähmaschinen sind Schnittmuster als Zubehör dabei. Häufig handelt es sich um Stoffe mit bunten Stichmustern, aus denen Kinder Tierfiguren nähen können. Wenn keine Schnittmuster zum Lieferumfang der Nähmaschine gehören, können Eltern sich mit dem Kind im Internet ein passendes Schnittmuster aussuchen, auf den Stoff übertragen und ausschneiden.

Wo gibt es gebrauchte Kindernähmaschinen?

Verschiedene Online-Shops bieten gebrauchte Kindernähmaschinen an. Die Suche lohnt sich auch auf Tauschbörsen, Kinderbörsen und auf Flohmärkten.

Welches Zubehör ist für Kindernähmaschinen sinnvoll?

Wichtig sind Garnrollen in verschiedenen Farben. In Fachgeschäften gibt es Garnsets zu kaufen, die aus Garnrollen und passenden Garnspulen bestehen. Ein weiteres wichtiges Utensil sind eine Stoffschere und eine Schneidematte. Für ältere Kinder gibt es Rollmesser. Mit einer Schneiderkreide können die Kinder die Schnittkanten auf dem Stoff markieren.

Stoffe in allen Varianten sind in Stoffläden, Einrichtungshäusern oder Online-Shops erhältlich. Preislich günstig ist Meterware. Es gibt fertig zugeschnittene Stoffquadrate, die sich zum Beispiel gut für Patchworkdecken eignen. Zur Wartung der Nähmaschine sollten Eltern Nähmaschinenöl zu Hause haben. Bei einigen Kindernähmaschinen ist dieses bereits im Lieferumfang enthalten. Pflanzenöl aus der Küche ist ungeeignet zur Pflege der Maschine.

Gibt es einen Kindernähmaschinen-Test mit Testsieger der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseDie Stiftung Warentest hat im April 2020 Nähmaschinen für Erwachsene in einem Test unter die Lupe genommen. Die Testergebnisse und Testsieger sind gegen eine geringe Gebühr hier nachzulesen. Modelle für Kinder und Anfänger hat die Stiftung Warentest noch nicht untersucht. Sollte sich daran etwas ändern, wird dieser Ratgeber hier entsprechend aktualisiert.

Gibt es einen Kindernähmaschinen-Test von Öko-Test?

Auch Öko-Test hat noch keine Kindernähmaschinen-Test veröffentlicht. Sollte sich daran etwas ändern, wird dieser Ratgeber hier entsprechend um die Testergebnisse und Testsieger aus dem Test aktualisiert.

Glossar

Absteppen
Absteppen bedeutet, an Kanten oder Nähten entlang zu steppen, um sie zu betonen. Die häufigste Methode ist das schmalkantige Absteppen, etwa 2 Millimeter neben der Kante. Mithilfe eines Kantenlineals kann auch breiter abgesteppt werden. Zum Absteppen eignen sich normales Nähgarn, Knopflochgarn oder Ziersteppgarn.
Applizieren
Mit Applizieren ist das Aufnähen oder Aufsticken von Stoffmotiven gemeint.
Blindstich
Das ist ein Zierstich für Profis, der auf links nicht sichtbar ist. Daher kommt er für Säume zum Einsatz.
Dreifach-Geradstich
Dabei handelt es sich um einen verstärkten Geradstrich für sehr haltbare Nähte.
Fadenspannung
Als Fadenspannung wird die Spannung des Nähfadens an der Nähmaschine bezeichnet. Meist bezieht sich der Begriff auf den Oberfaden. Die Spannung des Unterfadens sollte möglichst nicht verstellt werden.
Fagottstich
Das ist ein Zierstich, mit dem verschiedene Materialien aneinander genäht werden, zum Beispiel bei Patchwork-Decken.
Freiarm-Nähmaschine
Bei dieser Art Nähmaschine gibt es keinen Nähtisch, der untere Arm der Nähmaschine liegt frei. Ärmel und Hosenbeine werden wie ein Schlauch auf die Nähfläche gezogen.
Geradstich
Das ist der klassische Stich für gerade, unkomplizierte Nähte und dünne Stoffe.
Heftstich
Er dient dazu, Stoffe provisorisch zusammenzunähen.
Hexenstich
Das ist ein sehr elastischer Zierstich, der oft bei Jersey-Stoffen angewendet wird.
Linke Seite
Das ist die „nicht schöne“ Stoffseite, auf der sich nicht das Motiv befindet. Bei fertig genähten Teilen ist die linke Seite meist die Innenseite.
Nahtzugabe
Die Nahtzugabe ist beim Zuschneiden von Textilien die Breite des Abstands zwischen der eigentlichen Naht und der Schnittkante. Die Nahtzugabe ist je nach Stoffart und den Nähvorgaben unterschiedlich.
Oberfaden
Der Oberfaden wird von oben mit der Nadel durch den Stoff geführt.
Raupenstich
Das ist ein engerer Zickzackstich, der oft bei Lochstickereien oder zum Anbringen von Applikationen anwendet wird.
Rechte Seite
Damit ist die Vorderseite des Stoffes gemeint. Es ist die Seite, auf der das Muster zu sehen ist.
Saum
Saum ist die Bezeichnung für die untere Kante des Stoffs.
Steppstich
Er ist als auch Rückstichnaht bekannt und dient dazu, Stoffe sehr fest zu vernähen.
Unterfaden
Der Unterfaden befindet sich in einer beweglichen Kapsel im unteren Teil der Nähmaschine.
Versäubern
Das Versäubern mit großen Zickzackstichen oder Overlock-Stich schützt die Nahtzugaben vor dem Ausfransen.
Verstürzen
Dieser Begriff bezeichnet das Zusammennähen und Wenden von zwei Schnittteilen, sodass die Nahtzugaben dazwischenliegen.
Wabenstich
Das ist ein sehr flächiger Zierstich, der sich gut zum Säumen elastischer Stoffe eignet.
Zickzackstich
Mit diesem Stich lassen sich Kanten versäubern, Spitzeneinsätze befestigen und elastische Nähte herstellen.
Zuschnittplan
Das ist eine zum Schnittmuster gehörige Skizze, die aufzeigt, wie die Schnittteile auf den Stoff gelegt werden, um möglichst wenig Verschnitt zu produzieren.

Kindernähmaschinen-Liste 2021: Finden Sie Ihre beste Kindernähmaschine

  Produkt Datum Preis  
1. Carina Junior Kindernähmaschine 03/2021 94,99€ Zum Angebot
2. KPCB Nähmaschine für Kinder 03/2021 20,99€ Zum Angebot
3. Theo Klein 7901 Kindernähmaschine 03/2021 19,10€ Zum Angebot
4. Cool Maker 6037849 Kindernähmaschine 03/2021 47,99€ Zum Angebot
5. Janome KULLALOO BITSY BEE Kindernähmaschine 09/2020 189,00€ Zum Angebot
6. Busirde Mini Kindernähmaschine 03/2021 28,65€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Carina Junior Kindernähmaschine