stern-Nachrichten

Die besten 11 Kindersitze für die sichere Autofahrt mit Ihren Kindern im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

In Deutschland ist fast jedes zweite Kind im Auto nicht richtig gesichert. Die meisten Eltern wissen gar nichts von diesen Gefahren. Ein Aufprall bei gerade einmal 15 km/h hat verheerende Folgen für die kleinen Mitfahrer. Der ideale Kindersitz passt zum Alter und zur Größe sowie zum Gewicht eines Kindes. Er bringt die notwendige Polsterung an den Seiten, am Kopf, der Hüfte und am Rücken mit, ohne den Fahrkomfort und die Bequemlichkeit einzuschränken. Nicht zuletzt die Sicherung über einen leichtgängigen 5-Punkte-Gurt sorgt für einen umfassenden Schutz von Kleinkindern und Babys.

Im kompakten Kindersitz Vergleich auf STERN.de stellen wir Ihnen die führenden Autositze und ihre Vorteile vor. Sie erfahren mehr über die Installation, die Sicherheitsmerkmale und die Kindersitzgruppe. Was sind ISOFIX Autositze? Was verstehen wir unter i-Size und worauf sollten Sie beim Kauf achten? Wir liefern die Antworten. Wie Sie den passenden Kindersitz finden, welche Größe zu Ihrem Kind passt und wie Sie den Sitz im Fahrzeug befestigen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Die 4 besten Kindersitze im großen Vergleich auf STERN.de

Cybex Silver Pallas-fix
Marke
Cybex Silver
Maße
43,5 x 47 x 71,5 cm
Gewicht
7 kg
Vorteile
mit Fangkörper, 11-fach verstellbare Komfortkopfstütze, Liegeposition, neigungsverstellbare Rückenlehne, stabile Konstruktion
verstellbare Gurte
abnehmbarer Bezug
Isofix-Befestigung
Normgruppe
1/2/3 (9-36 kg)
Zum Angebot
Erhältlich bei
160,20€ 168,00€
Britax Römer Autositz EVOLVA 123
Marke
Britax Römer
Maße
48 x 49 x 86 cm
Gewicht
7,7 kg
Vorteile
extrahohe Rückenlehne, bequeme Schale, Seitenpolster, Spezial-Schulterpolster,
verstellbare Gurte
abnehmbarer Bezug
Isofix-Befestigung
Normgruppe
1/2/3 (9-36 kg)
Zum Angebot
Erhältlich bei
116,95€ 149,95€
Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz
Marke
KK Kinderkraft
Maße
38 x 42 x 62 cm
Gewicht
3,22 kg
Vorteile
italienische Sicherheitsgurte von Sabelt, Kopfstütze höhenverstellbar, weiche, verstärkte Polster, seitliche Stützen, Extraschutz für die Wirbelsäule
verstellbare Gurte
abnehmbarer Bezug
Isofix-Befestigung
Normgruppe
1/2/3 (9-36 kg)
Zum Angebot
Erhältlich bei
59,95€ 59,95€
Cybex Silver Solution X-fix
Marke
Cybex Silver
Maße
47 x 41 x 64 cm
Gewicht
7 kg
Vorteile
lange Nutzungsdauer, mit und ohne ISOFIX, 11-fach verstellbare Kopfstütze, hohe Stabilität, extra Sommerbezug mitbestellen, Rückenlehne neigungsverstellbar, integrierter Seitenaufprallschutz, L.S.P. System
verstellbare Gurte
abnehmbarer Bezug
Isofix-Befestigung
Normgruppe
2/3 (15-36 kg)
Zum Angebot
Erhältlich bei
99,99€ 112,99€
Abbildung
Modell Cybex Silver Pallas-fix Britax Römer Autositz EVOLVA 123 Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz Cybex Silver Solution X-fix
Marke
Cybex Silver Britax Römer KK Kinderkraft Cybex Silver
Maße
43,5 x 47 x 71,5 cm 48 x 49 x 86 cm 38 x 42 x 62 cm 47 x 41 x 64 cm
Gewicht
7 kg 7,7 kg 3,22 kg 7 kg
Vorteile
mit Fangkörper, 11-fach verstellbare Komfortkopfstütze, Liegeposition, neigungsverstellbare Rückenlehne, stabile Konstruktion extrahohe Rückenlehne, bequeme Schale, Seitenpolster, Spezial-Schulterpolster, italienische Sicherheitsgurte von Sabelt, Kopfstütze höhenverstellbar, weiche, verstärkte Polster, seitliche Stützen, Extraschutz für die Wirbelsäule lange Nutzungsdauer, mit und ohne ISOFIX, 11-fach verstellbare Kopfstütze, hohe Stabilität, extra Sommerbezug mitbestellen, Rückenlehne neigungsverstellbar, integrierter Seitenaufprallschutz, L.S.P. System
verstellbare Gurte
abnehmbarer Bezug
Isofix-Befestigung
Normgruppe
1/2/3 (9-36 kg) 1/2/3 (9-36 kg) 1/2/3 (9-36 kg) 2/3 (15-36 kg)
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
160,20€ 168,00€ 116,95€ 149,95€ 59,95€ 59,95€ 99,99€ 112,99€

Weitere interessante Produkte rund ums Kind im großen Vergleich auf STERN.de

KinderwagenBuggyHochstuhlBabyphoneBabyschaleReboarderBabywippenSitzerhöhung

1. Cybex Silver Pallas-fix im Vergleich

Der Cybex Silver Pallas-fix gehört zu der Autositzgruppe 1/2/3 und ist für Kinder von 9-36 Kilogramm geeignet. Dieses Modell gibt es wahlweise mit oder ohne Isofix, um den Eltern die Installation im Fahrzeug einfacher zu machen. Aus der aktuellen Kollektion hat es eines der modernsten Systeme in den Kindersitz Vergleich auf STERN.de geschafft, das mit Leistung, Komfort und Sicherheit überzeugt.

Dieser Autositz ist in sechs Farben und Kombinationen abrufbar und überzeugt mit einem verstellbaren Fangkörper, der Ihr Kind nicht eingeengt, sondern sicher abschirmt. Die Kopfstütze lässt sich dreifach in ihrer Neigung verstellen und insgesamt 11 Mal in der Position, was den Kindersitz über Jahre mitwachsen lässt. Integriert ist ein zuverlässiger Seitenaufprallschutz nach den strengen Vorgaben des L.S.P. Systems.

Selbst wenn es einmal schnell gehen muss, stellen Sie die Liegeposition mit einer Hand ein und können später den Autositz für Kinder ab drei Jahren umbauen, indem Sie den Fangkörper entfernen und die Rückenlehne in ihrer Neigung verstellen. Mit der praktischen Isofix-Funktion verleihen Sie diesem Kindersitz im Auto mehr Stabilität und können ihn ganz einfach im vorinstallierten System einklicken.

Geht einmal etwas daneben, entfernen Sie den abnehmbaren Bezug und reinigen diesen in der Waschmaschine bei 30 °C. Optional gibt es zu diesem Kindersitz noch einen Sommerbezug, um für die notwendige Abwechslung im Design zu sorgen und einen Ersatz parat zu haben, wenn der andere in der Wäsche ist.

Der Cybex Silver Pallas-fix kommt auf ein Gesamtgewicht von 7 Kilogramm und nimmt eine Menge Platz auf dem Rücksitz im Fahrzeug ein. Dafür erhält jedes Kind ein Maximum an Sicherheit und Komfort, was nicht zuletzt an der absorbierenden Schale liegen mag, dessen Materialstruktur sich als flexibel herausstellt. Kommt es zu einem Aufprall, werden die Kräfte über die Schale abgeleitet und Ihr Kind ist geschützt.

2. Britax Römer Autositz EVOLVA 123 mit verstellbarer Kopfstütze

Der Britax Römer Autositz EVOLVA 123 rangiert im oberen Preisbereich. Dafür gewährleistet das Modell in der Autositzgruppe 1/2/3 eine lange Haltbarkeit für Kinder von 9 bis 36 Kilogramm. In einem überarbeiteten Design und in mehr als sechs Ausführungen ist dieser Kindersitz mit einer verstellbaren und einer festen Sitzbreite ebenso wie mit ISOFIX & SICT ausgestattet.

Die Herstellung erfolgt in Großbritannien. Dort hat sich Britax über die letzten Jahre einen Namen für bequeme und sichere Kindersitze gemacht. Eigentlich passt dieses Modell in fast jedes Auto. Es lässt sich mit dem geläufigen 3-Punkt-Gurt kombinieren und findet schnell sicheren Halt. In diesem Kleinkindersitz hat Britax auf einen 5-Punkt-Gurt gesetzt, der angenehm und sicher auf der Haut liegt.

Die Kopfstütze lässt sich in der Höhe mit einer Hand schnell verstellen. So wächst der Autositz über Jahre mit, ohne Ihr Kind einzuschränken. Besonders praktisch sind der integrierte Snack- und Getränkehalter, der sich in Reichweite der Kinder befindet.

Das Gesamtgewicht des Kindersitzes kommt auf ca. 7,7 Kilogramm bei einer großzügigen Ausstattung, die höchste Ansprüche erfüllt. Der Hersteller hat speziell für die kleinen Kinder ein Schulterpolster konzipiert, das die Rückenlehne so bequem und sicher macht. Zudem überzeugt Britax mit einer eigenen Crashtest-Anlage, um die neuesten Entwicklungen selbstständig auf ihre Sicherheit zu überprüfen.

Die Gurte und Schultergurte lassen sich anhand der Größe der Kinder individuell verstellen. Dank der SICT-Technologie ist ein zuverlässiger Seitenaufprallschutz gegeben, der die Kräfte ableitet und von ihrem Kind abschirmt. Besonders angenehm ist die verstellbare Sitzbreite, um den Kindersitz an die Größe der Kleinsten anzupassen.

3. Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz mit umfassenden Schutzfunktionen

Der Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz punktet mit 5 verschiedenen Designs im Kindersitz Vergleich auf STERN.de an. Kleinkinder und Kinder von 9 bis 36 Kilogramm finden in diesem Kindersitz der Gruppe 1/2/3 in grauer Ausführung einen sicheren und bequemen Platz im Auto. Um den Schutz zu erhöhen, setzt der Hersteller auf einen patentierten Sicherheitsgurt der italienischen Marke Sabelt, der sich im Handumdrehen verschließen lässt.

Die Kopfstütze ist höhenverstellbar und lässt sich der Größe der Kinder anpassen. Die Schutzfunktion erhöhen die seitlichen Stützen, die Schulter und Kopf abschirmen. Auch im Lendenwirbelbereich fällt eine verstärkte Polsterung positiv auf und soll die Wirbelsäule bei einem möglichen Aufprall schützen.

Im Gesamtgewicht kommt dieser Autokindersitz auf gerade einmal 3,22 Kilogramm, was im direkten Vergleich in einem niedrigen Level rangiert. So lässt sich der Sitz beliebig und einfach auf ein anderes Fahrzeug einstellen. Im Sicherheitssystem kommen nur die besten Verschlüsse zum Einsatz.

Hätten Sie gedacht, dass der italienische Hersteller der Sicherheitsgurte auch für den Motorsport produziert?

Das Ziel der Kinderkraft Comfort UP Kinderautositze dürfte deutlich werden: Ein umfassender Schutz und ein modernes Design, das auf Anhieb gefällt. So besteht dieser Autositz mit Leichtigkeit die Sicherheitsbestimmungen ECE R44/04. Eine profilierte Rückenlehne, seitliche Stützen, eine bequeme Polsterung und Schultergurte mit Stoßdämpfung bringen den Komfort auf den Punkt und machen die Montage im Fahrzeug so einfach. Zudem lässt sich der Bezug beliebig abnehmen und bei 30 °C in der Waschmaschine reinigen. Schlussendlich haben Sie auch die Gelegenheit nur die Basis vom Modell Comfort Up zu nutzen und sie auf die Bedürfnisse größerer Kinder anzupassen.

4. Cybex Silver Solution X-fix für Kinder bis 15 Kilogramm

Der Cybex Silver Solution X-fix gehört zur Autositzgruppe 2/3 und ist für Kinder von 15 Kilo bis 36 Kilo geeignet. In diesem Fall gelten weniger strenge Vorschriften, was die Sicherung der Kleinkinder anbelangt. Dennoch ist der Hersteller in der Lage, ohne oder mit Isofix einen leistungsstarken Kindersitz zu schaffen, der höchste Ansprüche erfüllt und über Jahre mitwächst.

Sie haben die Auswahl zwischen sechs Farben und Designs besonders stabiler Autositze für Kinder, die eigentlich bis zum 12. Lebensjahr im Einsatz sind. Nach den strengen Vorgaben der Europäischen Union in Bezug auf den Seitenaufprallschutz und das L.S.P. System lassen sich keinerlei Mängel finden.

Mit diesem Cybex Silver Solution X-fix gibt es eine intelligente Komfortstütze dazu, die sich dreifach in der Neigung und 11-fach in der Position verstellen lässt. Dies in Kombination mit der verstellbaren Rückenlehne und dem zusätzlichen Sitzkissen sorgt für maximalen Komfort auf allen Wegen. Darüber hinaus gewährleistet die Isofix-Option einen Mehrgewinn, wenn es um die Installation im Fahrzeug geht. Optional haben Sie die Wahl, einen zusätzlichen Sommerbezug zu bestellen. Die Textilien und Bezüge lassen sich im Handumdrehen abnehmen und in der Waschmaschine bei 30 °C reinigen. Deutschsprachige Einbauküchen gibt es bei der Bestellung im Lieferumfang dazu.

Im Gesamtgewicht kommt der Autokindersitz auf 7 Kilogramm und verweist auf zum Teil vorbildliche Testergebnisse, zum Beispiel von der Auto Bild oder Auto Motor Sport als empfehlenswerter Autokindersitz. 2009 erhielt das Design noch dazu den „reddot design award“. Der Kindersitz ist strapazierfähig, bequem und bringt die bewährten Sicherheitsstandards mit, die sich im Alltag auf dem Weg zum Kindergarten, in die Schule und auf dem Spielplatz bezahlt machen.

5. Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz mit Seitenaufprallschutz

Der Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz mit optimalem Seitenaufprallschutz bringt gleich vier Positionen zum Ausruhen und Sitzen mit. In der Autositzgruppe 1 ist er geeignet für Kinder ab 9 Monate und hält bis zu 4 Jahre. Das ausgewiesene Gesamtgewicht liegt bei 9-18 Kilogramm. Maxi-Cosi ist einer der Spezialisten, wenn es um Kindersitze im Vergleich auf STERN.de geht. Ausgehend von diesem Hersteller gibt es eine ganze Reihe hochwertiger Autositze, die mit Bequemlichkeit und Sicherheit überzeugen. In der aktuellen Kollektion ist das Side Protection System integriert, das beim Seitenaufprall die auftretenden Kräfte über die Schale und die gesamte Konstruktion abfedert.

Über den geläufigen Drei-Punkte-Gurt im Fahrzeug integrieren Sie den Kindersitz in ein paar Minuten und stellen die gewünschte Ruhe- oder Sitzposition je nach Wunsch des Kindes ein. Direkt auf dem Sitz befindet sich eine leichte, bequeme Polsterung, die sich noch dazu abnehmen und in der Waschmaschine bei 30 °C reinigen lässt.

Im Gesamtgewicht bleibt der Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz knapp unter 7 Kilogramm und setzt seine Priorität auf die Sicherheit von Kleinkindern und ihre Bedürfnisse jeden Tag. Ein praktisches Extra ist der Priori SPS+ Gurthaken an beiden Seiten des Kindersitzes.

Das bedeutet: Die Gurthaken auf der Seite halten, sobald sich Ihr Kind in den Sitz setzt. Sie müssen dann eigentlich nichts weiter tun. Eine Kopfpolsterung muss hinzubestellt werden. Die Kopfstütze und das Gurtsystem können Sie zur gleichen Zeit verstellen. Grundsätzlich macht dieser Autokindersitz einen sehr hochwertigen und modernen Eindruck, da er sich mit jedem Fahrzeug und jedem Automodell kombinieren lässt.

6. KIDUKU Autokindersitz für mehr Sicherheit im Auto

Der KIDUKU Autokindersitz ist nicht nur eines der auffälligsten Modelle im direkten Kindersitze Vergleich auf STERN.de. Mit dem KIDUKU erwerben Sie einen sportlichen Sitz mit einem angenehmen und sicheren 5-Punkte-Gurt, den Sie individuell an die Größe Ihres Kindes anpassen. Ein spezielles Gurtstraffer-System sorgt für eine ergonomisch passende Positionierung Ihres Kindes im Zentrum.

Zudem haben Sie die Gelegenheit, direkt über den zentralen Gurt an der Sitzunterschale den Haltegurt zu straffen. Der integrierte Sicherheitsverschluss kann 6 cm nach vorne und nach hinten verstellt werden. Der Kindersitz erfüllt die regulären, europäischen Standards und gehört zur Autositz Kindergruppe 1-3.

Keine Sorge: Ihrem Kind ist es nicht möglich, den Verschluss der Gurte allein zu öffnen. Die Löseeinheit bleibt im Verborgenen und muss von einem Erwachsenen betätigt werden.

Am Brustkorb befinden sich zusätzliche Polsterungen, die Druckstellen oder ein unangenehmes Einschneiden verhindern. Dennoch befindet sich an diesem Autokindersitz keine Isofix-Befestigung. Der Hersteller hat mit diesem Modell einen mitwachsenden Kindersitz geschaffen, der durch seine bewährte Schalenform auf Anhieb überzeugt und auftretende Kräfte gezielt ableitet. Der Bezug lässt sich problemlos abnehmen und bei 30 °C in der Waschmaschine reinigen.

Unter den Armablagen befindet sich ein roter Pfeil. Hier führen Sie den Gurt durch und anschließend durch den Rückenschlitz, an dem ein weiterer roter Pfeil befestigt ist. Bevor der Gurt im Gurtschloss verankert, führen Sie diesen noch zurück durch den Rückenschlitz und die Armablage. Mit einer komfortablen Größe erwerben Sie einen Sitz, der über Jahre hält und durch ein unkompliziertes Handling im Alltag überzeugt.

7. Safety 1st Road Safe Kindersitz, der über Jahre mitwächst

Der Safety 1st Road Safe gehört zur Kindersitzgruppe 2/3 für alle Kinder von 15-36 Kilogramm. Diese Kategorie wirkt sich maßgeblich auf die Aufmachung und das Design aus, so dass wir hier auf ein schmaleres und reduziertes Format treffen. Gerade durch den fairen Preis sammelt Safety 1st von Anbeginn Pluspunkte und kann diese auch durch

  • die weichen Polster,
  • das höhenverstellbare Kopfteil und
  • den einfachen Einbau verteidigen.

Diesen Autositz gibt es in drei Designs mit einer Rückenlehne, die Sie in 2 Positionen verstellen. Der Bezug ist abnehmbar und lässt sich bei 30 °C in der Waschmaschine reinigen. Den Einbau erledigen Sie ganz einfach über den 3-Punkte-Gurt im Wagen, der zu jedem beliebigen Fahrzeugmodell passt.

Im Gesamtgewicht überzeugt der Kindersitz mit einem schmalen Gewicht von unter 3 Kilogramm. Auch dieser Kindersitz wächst mit, denn die Kopfstütze bietet sechs verschiedene Positionen.

Die weiche Polsterung kombiniert praktische Armlehnen, die auch eine lange Autofahrt so angenehm wie möglich machen. Der Hersteller liefert neben dem Kindersitz für Kleinkinder eine Babyschale und einen Baby Kindersitz. Das verspricht perfekte Voraussetzungen für Eltern und Kinder jeder Altersgruppe, die den Komfort der patentierten Sitzsysteme genießen.

8. Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz im Vergleich

Der Maxi-Cosi Tobi Kinderautositz gehört zur Gruppe 1 der Autositze und ist für Kinder von 9-18 Kilogramm geeignet. In seinem edel klassischen Design passt er in jedes Fahrzeugmodell und lässt sich im Handumdrehen installieren. Bei diesem Kindersitz im Vergleich auf STERN.de kommen wir in der oberen Preisliga an, profitieren im Gegenzug aber von

  • mehr als sieben Farbkombinationen,
  • einer farbigen Kontrolleuchte für die korrekte Sicherung der Kinder und
  • einem innovativen Gurtsystem.

Das gewährleistet blitzschnelles Einsteigen und Aussteigen sowie eine komfortable Sicherung der Hosenträgergurte. Vom Hersteller gibt es ein verbessertes Schutzkonzept für den Fall eines Seiten- oder Frontalaufpralls. So finden Kinder von einer Körpergröße von 67 cm bis 105 cm einen wirklich bequemen Sitz. Ebenso können die fünf Sitz- und Schlafpositionen überzeugen, die Sie vor jeder Fahrt in Minutenschnelle einstellen.

Im Gesamtgewicht kommt dieser Autositz auf 8,8 Kilogramm bei raumgreifenden Maßen und überzeugenden Ergebnissen der Stiftung Warentest mit einer Wertnote 2,4 und dem ÖAMTC-TEST aus dem Jahr 2009 auf Grundlage der europaweiten Normen ECE R44/04.

Der Maxi-Cosi Tobi stand schon mehrere Male auf dem Prüfstand und konnte sich beweisen. Das Herzstück ist eine speziell entwickelte Basis, die eine höhere Sitzposition erlaubt. So kann den Kindern nichts entgehen und sie nehmen für ein Nickerchen eine bequeme Liege- und Ruheposition ein. Der Komfort sollte niemals zulasten der Sicherheit gehen. So zeigt die intuitive Kontrolleuchte an, ob Sie Ihr Kind wirklich sicher angeschnallt haben. Die zentrale Gurtverstellung, das innovative Easy Out Gurtsystem und die mehrstufig verstellbare Sitz- und Ruheposition machen sich im Alltag bezahlt und sorgen für puren Fahrspaß auf allen Wegen.

9. Kinderkraft SAFETYFIX ISOFIX Kindersitz für mehr Fahrkomfort

Der Kinderkraft SAFETYFIX ISOFIX Kindersitz gehört zur Autositzgruppe 1/2/3 und kommt bei Kindern von 9 bis 36 Kilogramm zum Einsatz. Der Hersteller bietet drei Designs in Kombination mit dem patentierten Isofix-Befestigungssystem und der Top Tether Technologie. Die Kopfstütze lässt sich in 10 Stufen individuell regulieren und im Bereich von 17 cm immer wieder neu auf die Größe des Kindes einstellen.

Über das System Twist Comfort gewährleistet der Hersteller eine fließende Regulierung der Rückenlehne, was die Wirbelsäule der Kleinsten schont. Nicht zuletzt der 5-Punkt-Sicherheitsgurt hat sich in den erfolgreichen Kindersitzen durchgesetzt und kommt auch hier zum Einsatz.

Im Gewichtsbereich bleibt der Kindersitz knapp unter 7 Kilogramm und bietet eine Position, die zum jeweiligen Altersstadium Ihres Kindes passt. Mit einer Handbewegung stellen Sie die Gurtspannung auf die eigenen Bedürfnisse ein und bewegen die Schultergurte genau an die richtige Stelle. Der Bezug besteht aus einem edlen, leinenartigen und atmungsaktiven Material, das sich abnehmen und reinigen lässt. Die Autositzgriffe befinden sich direkt an der Konstruktion.

In den Kundenrezensionen bewerten die Verbraucher die Installation und die Wertigkeit der Materialien als positiv. Einige raten zu einem Autositzschoner für Isofix-Sitze oder zu einer speziellen Unterlage, um die Polsterung im Fahrzeug zu schonen. Grundsätzlich überzeugt dieser Autokindersitz zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis und mit den geläufigen Bauteilen, die für Sicherheit und Komfort im Straßenverkehr sorgen.

10. Maxi-Cosi Rodi XP Fix mitwachsender Kinderautositz

Der Maxi-Cosi Rodi XP Fix ist ein weiteres Modell des Erfolgsherstellers für einen relativ günstigen Preis. Dieser Autositz gehört zur Gruppe 2/3 und ist für Kinder von 3,5 Jahren bis zum 12. Geburtstag geeignet. Das Modell integriert eine Isofix-Funktion und punktet mit 9 verschiedenen Designs und wahlweise einem praktischen, sauberen Becherhalter. Der Fokus liegt auf einer stabilen Befestigung im Auto und einem umfassenden Aufprallschutz, der im Bereich der Hüfte, im Kopf und in den Lenden sorgsam ausgearbeitet wurde.

Über die Gurthaken ist eine optimale Gurtführung gewährleistet, sodass sich der Sitz optimal auf die Größe und das Gewicht anpassen lässt. Dank seines geringen Eigengewichts von gerade einmal 5 Kilogramm können Sie diesen Sitz mühelos von einem in ein anderes Fahrzeug überführen, ohne die Sicherheit der Kleinen zu gefährden. Verstellen Sie die Rückenlehne und die Kopfstütze ganz einfach von oben mit einem Handgriff und sorgen Sie für eine bequeme Position über dem Brustkorb. Trotz des geringen Eigengewichts gewährleistet dieser Autokindersitz einer hohe Standfestigkeit und Haltbarkeit.

Maxi Cosi hat in den Seitenaufprallschutz investiert. Schließlich passieren 25 Prozent aller Unfälle direkt von der Seite. Das beruhigt alle Eltern im Straßenverkehr und sorgt für eine ideale Absicherung der kleinen Mitfahrer.

11. Britax Römer Autositz KIDFIX SL SICT

Der Britax Römer Autositz KIDFIX SL SICT kommt in einem auffälligen Design daher und ist in mehr als sechs Farben verfügbar. Der Kindersitz rangiert im oberen Preisniveau, bringt aber wahlweise ein reichhaltiges Sicherheitspaket mit. Nicht zuletzt die Auswahl der Isofix-Option macht sich in einem hohen Benutzerkomfort bemerkbar. Britax lässt diesen Autositz in Deutschland fertigen, um eine möglichst hochwertige Verarbeitung und Qualität sicherzustellen.

Im hinteren Teil fällt die hohe Rückenlehne sofort ins Auge und sorgt für einen umfassenden Seitenaufprallschutz und eine korrekte Gurtführung. Eigentlich lässt sich dieser Kindersitz mit den gängigen 3-Punkt-Gurten im Auto kombinieren und passt somit zu fast jedem Fahrzeug. Im ÖÄMTC TEST für Kindersitze aus dem Jahr 2015 gab es dafür ein Zertifikat.

Mit diesem Hersteller verbinden Sie den Fortschritt einer innovativen Form und umfassender Bequemlichkeit sowie Sicherheit. Bei diesem Modell wurde die Kopfstütze speziell für die älteren Kinder entwickelt und kann einfach in die gewünschte Position verstellt werden. Die Seitenwangen sitzen besonders tief und sind weich gepolstert, was den Schutz und den Komfort erhöht. Über eine V-förmige Rückenlehne hat das Kind ab sofort mehr Platz im Kindersitz.

Darüber hinaus kombiniert Britax bei seinem Römer Autositz KIDFIX SL SICT einen abnehmbaren Bezug. Kleckereien und Flecken lassen sich so schnell beseitigen.

Seit wann gibt es Kindersitze?

Kindersitze„Erst klicken – dann starten“. In Deutschland gibt es seit 1976 die Anschnallpflicht für die vorderen Pkw-Sitze. Acht Jahre später folgt die Anschnallpflicht für Mitfahrer auf der Rückbank. Der erste Kindersitz kam 1963 heraus. Die Firma Storchenmühle brachte ihren „Nicki“ auf den Markt, um das Fahren für Kinder sicherer zu machen. 1989 kam der erste Reboarder dazu und seit 2001 gibt es das praktische Isofix-Befestigungssystem.

Das Wichtigste zum Kindersitz und zur Straßenverkehrsordnung

Jedes Kind sollte bis zu einer Körpergröße von 1,50 Meter und bis zum 12. Lebensjahr durch einen Kindersitz im Fahrzeug geschützt werden. Der Gurt für Erwachsene auf dem Autositz würde keine entsprechende Sicherung bieten. Die optimalen Kindersitze bringen einen Seitenaufprallschutz und eine spezielle Rückenlehne. Ob bei Eltern, Verwandten oder Freunden: Jedes Kind muss auf kurzen Strecken durch einen zugelassenen Kindersitz gesichert werden.

Wer sein Kind ohne Kindersitz transportiert, geht nicht nur unnötige Risiken ein. Ihm droht ein Bußgeld über 50 Euro und ein Punkt in Flensburg. So weit müssen Sie es nicht kommen lassen und können sich im Handumdrehen für einen passenden Kindersitz entscheiden.

Wann Kindersitz statt Babyschale?

Wollen Sie neugeborene Babys im Auto transportieren, benötigen Sie dafür spezialisierte Kindersitze. Den Anfang machen meist die Babyschalen, die vom ersten Lebensmonat oftmals bis zu 9 Kilogramm reichen. Ein Umstieg empfiehlt sich, sobald Sie eine aufrechte Sitzposition wünschen. In der ersten Kindersitzgruppe starten Sie mit 9 Kilogramm – ab ca. 9-10 Monaten. Sie sollten sich auf jeden Fall für einen mitwachsenden Kindersitz entscheiden. Dieser gewährleistet eine hohe Lebensdauer über Jahre hinweg. Da macht sich ein anfänglich hoher Preis auf die Dauer bezahlt.

Reboarder: Das ist eine andere Bezeichnung für eine Babyschale, die Sie entgegen der Fahrtrichtung im Auto installieren. Die Babys dürfen nicht mit der Fahrtrichtung fahren.

Welche Kindersitze und Autositze sind am Besten?

bester KindersitzAchten Sie beim Kauf zunächst auf die zulässigen Zertifikate, wie zum Beispiel die ECE Prüfnummer. Diese beginnt mit ECE R 44/03 oder 04. Sie finden diese Prüfnummer auf der ECE-Plakette direkt auf dem Kindersitz. Auf diese Weise stellen Sie bereits auf den ersten Blick sicher, dass es sich um ein Modell handelt, das die geläufigen Sicherheitsstandards erfüllt. Seit 2008 dürfen Sie Kinder nur noch in den ausgewiesenen Kindersitzen transportieren. Andernfalls zahlen Sie ein Verwarngeld von 30 Euro.

Zum entscheidenden Zubehör gehören Extras, die erst im Kindersitze Vergleich auf STERN.de auffallen, wie zum Beispiel

  • Gurtpolster,
  • Kopfstütze und Nackenstütze,
  • Sonnenschutz für das Fenster,
  • Schutz für die Rückbank,
  • Sitzverkleinerer,
  • Becherhalter und
  • Sicherheitsgurt.
Für die kleinsten Babys empfiehlt sich eine so genannte Aerosleep Auflage. Es handelt sich um eine Antitranspirationsauflage für Babyschalen, die sich bei heißen Temperaturen im Sommer positiv bemerkbar machen. Wir sollten bedenken, dass Babys viel schwieriger mit der Hitze zurechtkommen als Erwachsene.

Kindersitz Kauf: Welche Größe auswählen?

KindersitzParallel zur aktuellen R44 Regelung haben sich die i-Size Kindersitze entwickelt auf Grundlage der Verordnung im Sommer 2013. Darunter verstehen wir eine neue europäische i-Size Verordnung, die die Sicherung der Kinder im Auto vereinfachen soll. Im Zusammenhang mit der aktuellen i-Size Norm ist das rückwärtsgerichtete Fahren für alle Kinder bis 15 Monaten Pflicht. Auf Grundlage dieser Regelung liegt das Hauptaugenmerk nicht mehr auf dem Gewicht, sondern auf der Größe der Kinder, um den passenden Kindersitz zu finden.

Innerhalb dieser Verordnung kommt das ISOFIX-System zum Tragen. Das setzt das Risiko herab, der Kindersitz könne falsch im Fahrzeug eingebaut werden. Kinder können grundsätzlich bis zu einer Körpergröße von 105 cm rückwärts gerichtet transportiert werden. Danach haben die Eltern die Option, den Sitz in die andere Richtung zu verstellen. Voraussetzung dafür ist einer zusätzliche Bezeichnung RF, die stellvertretend für „rearfacing“ steht.

Vorteile & Nachteile der Kindersitze:

  • Für Kinder bis 12 Jahre erhältlich
  • Mit Extra-Seitenaufprallschutz
  • Verstellbare Kopfstütze
  • Ergonomische Rückenlehne
  • Abnehmbarer Bezug waschbar bei 30 Grad Celsius
  • ISOFIX-Halterung im Auto
  • 5-Punkte-Gurt zur sicheren Befestigung
  • Mitwachsende Kindersitze nehmen sehr viel Platz ein
  • Hoher Preis für Autositze
  • Zum Teil umständlich im Handling

Kindersitz: Welche Gruppe passt zu meinem Kind?

Die Stiftung Warentest hat sich bereits den einzelnen Normgruppen der Autositze gewidmet, um dem Verbraucher beim Kauf zu helfen. Schließlich muss ein guter Kindersitz zur Größe des Kindes passen. Andernfalls kann er nicht genügend Halt bieten oder birgt in sich das Risiko, dass sich die Kleinen einklemmen.

NormgruppeGewichtGröße
i-Size – Phase 1

i-Size – Phase 2
bis 23 kg

20-36 kg
0,40-1,05m

1-1,5m
0Bis 10 kgBis 0,75m
I9-18 kg0,75-1 m
II15-25 kgBis 1,25m
III26-36 kgBis 1,5m

Geht es direkt nach der Geburt mit dem Baby nachhause, werden sie wohl kaum einen Kindersitz kaufen, der über die gesamte Kindheit hält. Dabei gibt es Modelle, die über Jahre mitwachsen und sich zum Teil bis zum 12. Lebensjahr eignen. Dennoch musste die Stiftung Warentest feststellen, dass die meisten dieser mitwachsenden Modelle über einen großen Altersbereich nicht ausreichend bei einem Frontalcrash schützen.

So empfehlen die Profis den Eltern, mindestens zwei Kindersitze in der Kindheit anzuschaffen, um Babys, Kleinkinder und Heranwachsende zu schützen.

Profis raten: Welche Kindersitze sind erlaubt?

Im Sinne der Verkehrssicherheit sind nur getestete Kindersitze im Straßenverkehr erlaubt. Sie sollen die Kleinsten vor schweren Verletzungen im Bauch und dem Hals sowie im Nackenbereich schützen. Die besten Kindersitze dämpfen plötzliche Energieeinwirkungen und leiten diese über das Material ab. Seit den 70er Jahren dokumentiert die Bundesanstalt für Straßenwesen die Sicherungsquoten und die Nutzung von Kindersitzen. Erfreulicherweise ist ein gefahrloser Transport im Jahr 2015 auf 99 % zutreffend, was einen besonders hohen Wert markiert.

Dabei haben aber 15 Prozent ihre Kinder ab sechs Jahren auf der Landstraße nur mit dem normalen Fahrzeuggurt transportiert und 2 Prozent sogar ungesichert. Das ist verboten und höchst fahrlässig.

Die Straßenverkehrsordnung schreibt im Paragraph 21, dass jedes Kind bis zum vollendeten 12. Lebensjahr und unter einer Körpergröße von 150 cm unbedingt in einer speziellen Rückhalteeinrichtung zu transportieren ist. Eine Grundlage bilden die oben genannten Normen und Gruppierungen für die passenden Kindersitze und eine sichere Kaufentscheidung.

Beim Kauf sollten Sie auf die ECE Prüfnormen achten und auf die Plakette, die wiederum die folgenden Informationen liefert:

  1. Europäische Kindersitz-Prüfnorm
  2. Zugelassene Verwendung: Fahrzeugspezifisch oder universal
  3. Körpergewicht
  4. Europäische Kennung – 1 steht für „geprüft in Deutschland“
  5. Prüfnummer
  6. Hersteller des Kindersitzes

Anhand dieser Plakette können konkrete, eindeutige Hinweise für die Verwendung gemacht werden.

Der Kindersitz sollte einen stabilen Eindruck machen, sich im Handumdrehen im Fahrzeug installieren lassen und für Ihr Kind ausreichend Platz und Komfort mitbringen. Gerade die namhaften Marken und Hersteller konnte überzeugen und liefern seit vielen Jahren leistungsgerechte Autositze, die den hohen Anforderungen in jedem Detail gerecht werden.

Was wiegt ein Kindersitz im Durchschnitt?

Im Kindersitz Vergleich auf STERN.de kamen die mitwachsenden Autositze auf ein beträchtlich höheres Gewicht als die Modelle, die einer speziellen Normgruppe angehörten. Der Grund dafür liegt in einer breiten Sicherung und hohen Haltbarkeit. So muss sich die Schale immer wieder auf die sich verändernde Körpergröße anpassen. Das kostet Material. So pendeln die meisten Kindersitze zwischen 5 und 7 Kilogramm.

Die Autositze lassen sich problemlos von einem zum anderen Auto tragen und festschnallen. Einzig und allein die Sitzerhöhungen und die Babyschalen sind einfacher und schneiden oftmals im Handling besser ab.

Wie Sie den Kindersitz richtig einstellen+++

Kindersitz richtig einstellenBevor es auf die ersten Touren geht, müssen Sie den Kindersitz zunächst korrekt installieren und an die Größe Ihres Kindes anpassen. Nehmen Sie sich dafür auf jeden Fall Zeit und setzen Sie die Geduld Ihrer Kinder nicht aufs Spiel. Am besten passiert das direkt nach dem Kauf. Versuchen Sie zunächst ohne Kind den Sitz im Auto zu installieren, und stellen Sie ihn danach auf die Größe des kleinen Mitfahrers ein. Die oben genannten Modelle und Kindersitze im direkten Vergleich liefern allesamt eine deutschsprachige Installationsanleitung, was die Inbetriebnahme deutlich vereinfacht. Je nachdem welche Bauteile sich einstellen lassen, verändern Sie

  • die Kopfstütze,
  • die Rückenlehne und
  • die Breite ebenso wie
  • die Gurte,

die Sie auf die Proportionen anpassen und nicht zu eng einstellen.

Wie Sie den Autositz reinigen

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf einen abziehbaren Bezug. Die Textilien der besten Modelle lassen sich allesamt bei ca. 30-40 °C in der Waschmaschine reinigen und können so Kleckereien unterwegs schnell wieder vergessen machen. Außerdem kann es sinnvoll sein, einen Wechselbezug oder einen Ersatz für den Sommer und den Winter gleich mit zu bestellen. So halten Sie immer einen Bezug in den Händen, wenn der andere in der Wäsche ist. Wenn die Textilien nur leicht verschmutzt sind, kann es ausreichen, mit einem feuchten Lappen oder einem Tuch zunächst die Krümel zu beseitigen und einen Fleck abzureiben.

Auch wenn keinerlei Flecken zu sehen sind, ist es ratsam, den Kindersitzbezug in regelmäßigen Abständen zu waschen, um für eine tadellose Hygiene zu sorgen.

Wie Sie den Kindersitz befestigen

Vorteile

  • Mit Isofix: Die meisten Kindersitze im Vergleich gibt es wahlweise mit Isofix Funktion. Das ist eine spezielle Option, die eine falsche Befestigung im Fahrzeug verhindert. Dabei müssen Sie eigentlich nichts weiter machen, als die jeweilige Befestigung im Isofix-Halter Ihres Fahrzeugs einrasten zu lassen. Selbstverständlich sollten Sie beim Kauf darauf achten, ob Ihr Fahrzeug überhaupt diese Option unterstützt.
  • Ohne Isofix: Eigentlich haben die meisten Fahrzeuge diese Vorrichtungen. Die älteren Modelle bilden eine Ausnahme. Lesen Sie sich zunächst die beiliegende Anleitung genauestens durch und überprüfen Sie, ob das Gurtschloss fest eingerastet ist. Es sollte sich zuverlässig mit dem Kindersitz verbinden. Die Befestigungsbasis bildet die „Base“ eines Kindersitzes. Wir haben es mit einem Adapter zu tun, durch den jeder Kindersitz im Auto seinen Platz findet. Diese Basis ist für Babyschalen empfehlenswert, da sie dann die ganze Schale herausnehmen können, ohne zum Beispiel das schlafende Baby aus dem Sitz zu heben.
ACHTUNG: Das Kraftfahrtbundesamt – KBA – warnt vor der alleinigen Installation der Kindersitze an den Isofix-Gurten. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, die Kindersitze zusätzlich abzusichern, um die Schwere der Belastungen bei einem Aufprall abzuwenden. Die Tester haben dafür unterschiedliche Isofix-Gurte von diversen Anwendern gekauft, die nicht in jedem Fall überzeugen konnten.

Was sagt die Stiftung Warentest im Kindersitze Test?

FragezeichenDer letzte Autokindersitze Test geht auf das Jahr 2018 zurück und liefert eine Ergänzung eines umfangreichen Kindersitze Tests von 442 Autositzen. Einer der größten Nachteile der mitwachsenden Kindersitze ist ihr großer Korpus, der für viele Jahre gebaut wurde. So müssen die Verbraucher oftmals Abstriche in der Handhabung machen. Zudem sind die meisten Schalen sehr sperrig, wenn es darum geht, diese im Auto zu installieren.

Das mag ein Grund sein, warum viele der Alleskönner gar keine so guten Noten bekommen. Für die Kleinsten sind die Babyschalen deutlich handlicher und praktischer. Sie sind zudem mit einem Henkel ausgestattet und können aus dem Haus ins Auto und wieder zurück transportiert werden, ohne dass Ihr Baby etwas davon mitbekommt.

Die Stiftung Warentest zeigt einmal mehr, dass Qualität und Preis nicht zwingend zusammenhängen. Einer der Kindersitze ist durch den Praxistest durchgefallen, obwohl er 400 Euro kostet und zu einem der teuersten Modelle im Kindersitze Test gehört.

Zum gleichen Zeitpunkt konnten Autositze für einen relativ schmalen Taler sehr gut abschneiden. Dennoch müssen Sie beim Kauf und der Anschaffung neuer Autositze, die über eine gewisse Zeit mitwachsen und einen umfassenden Schutz bieten, mit mindestens 80-120 Euro rechnen.

Im Kindersitze Test sind unter anderem Modelle durchgefallen, da sich bei der Dauerbelastung einzelne Halterungen lösten. Ein positives Extra der Hersteller ist zum Beispiel eine kostenlose Reparatur im Rahmen der Garantie. So bildet für viele Eltern nicht zuletzt der Service und die Beratung einen maßgeblichen Einfluss, der beim Kauf zum Tragen kommt. Ein Fehlen einer Isofix-Option hatte nicht immer einen großen Einfluss auf die Gesamtbewertung. Den Testern ging es in erster Linie um

  • die Sicherheit,
  • die Stabilität,
  • den Verzicht auf Schadstoffe und
  • den Benutzerkomfort.
Für Diskussion sorgt die Kritik der Stiftung Warentest an den mitwachsenden Modellen, die oftmals sehr sperrig in der Praxis sind. Dennoch haben die Eltern auf diese Weise die Gelegenheit, bares Geld zu sparen, da sie nicht mehr als zwei Kindersitze benötigen und ein sehr gutes, kostspieliges Modell kaufen, das über Jahre funktioniert.

Gibt es einen Kindersitz Test bei den Profis von Öko Test?

Kindersitz VergleichDer aktuelle Autokindersitz Test der Öko Test geht auf das Jahr 2018 zurück. Die Profis empfehlen eine Position der Kinder mittig auf der Rückbank. Hier sind sie am weitesten von einem möglichen Aufprallpunkt entfernt. Leider versagen die meisten Automodelle, denn sie bieten keine sichere Anbringung an diesem Punkt. So rät der ADAC zum Beispiel den Kindersitz hinter dem Beifahrer anzubringen, da laut Statistik die direkte Fahrerseite auf der Gegenspur häufiger in Unfälle verwickelt ist. Zudem ist an diesem Punkt das Einsteigen und Aussteigen viel sicherer. Schließlich erfolgt es an der verkehrsabgewandten Seite.

Drei Sitze erhielten eine gute Bewertung. Sie konnten in der Sicherheit und in der Ergonomie überzeugen, wenn die Tester auch oftmals die Praxistauglichkeit bemängelten. Gerade in der ersten Montage seien viele Modelle wohl etwas umständlich. Hier müssen die Eltern unbedingt ausreichend Zeit einplanen.

Eine weitere äußerst problematische Kategorie war die der Inhaltsstoffe. Wer sich schon ein paar andere Test auf der Webseite von Öko Test angesehen hat, wird wissen, dass die Tester darauf besonders Tonwert legen. Leider ließen sich in einzelnen Bauteilen auch wieder pro zyklische aromatische Kohlenwasserstoffe – kurz PAK – finden. Sicherheitshalber sollten also die neuen Bezüge erst einmal in der Waschmaschine gereinigt werden, bevor sie zum Einsatz kommen.

Neben den guten Ergebnissen konnten zwei „ungenügende“ Kindersitze nicht überzeugen. Nicht nur in der Schadstoffüberprüfung, auch in der Ergonomie überzeugten diese Hersteller nicht.

Zudem bemängelte die Prüfstelle eine schlechte Verarbeitung und eine hohe Belastung mit Schwermetallen. Es macht also Sinn, beim Kindersitz Kauf etwas genauer hinzusehen und nicht das erstbeste Modell im Fahrzeug einzusetzen. Schließlich stehen die Sicherheit und das Wohlbefinden Ihres Kindes auf dem Spiel.

Zu welchem Kindersitz rät der ADAC?

Kindersitz TestFür den ADAC ist die Kindersicherheit ein zentrales Thema, ob im Fahrzeug, auf dem Fahrrad oder auf dem Gehweg.

Eine der wichtigsten Experten und Orientierungspunkte bildet der Automobilclub ADAC. Hier bleiben die Verbraucher auf dem neuesten Stand, wenn es um den passenden Kindersitz für die Kleinsten geht. Zudem nehmen die Experten die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung auf, um die wichtigsten Anhaltspunkte folgerichtig zusammenzustellen. Sie suchen also nach einem Kindersitz? Dann bringt der Kindersitz Test beim ADAC garantiert die passenden Modelle hervor.

Schließlich untersuchen die Profis die Autositze nicht nur auf das Material. Sie testen den Seitenaufprallschutz und den Rundumschutz in einem Crashtest.

Am besten informieren Sie sich in Ruhe auf den Themenseiten über den aktuellen Kindersitze Test aus dem Frühjahr 2018. Hier haben die Prüfer 23 Modelle unter die Lupe genommen und konnten 17 Mal die Bewertung „gut“ vergeben, zweimal „befriedigend“, einmal „mangelhaft“ und zweimal „mangelhaft“ aufgrund von Schadstoffen. Zum ersten Mal testete man einen Sitz mit einem Airbagsystem. Es ist wichtig, den Kindersitze Test regelmäßig durchzuführen, um die neuesten Modelle mit aufzunehmen und sich nicht vor den innovativen Entwicklungen in der Fahrzeugsicherheit zu verschließen.

In der Prüfung landeten Kindersitze in allen Größen und Gewichtsklassen. Die überwiegend gute Bewertung ist als positiv anzusehen, gerade wenn es um die Sicherheit bei einem Seiten- oder Frontalaufprall geht. Zu den weiteren Testkriterien gehören die Ergonomie, der Schadstoffgehalt und die Motorik in der Körperhaltung.

Um sich die neuesten Modelle anzeigen zu lassen, entscheiden Sie sich für das Erscheinungsjahr oder Testjahr. Darüber hinaus stehen weitere Suchkriterien, wie Fangkörper, rückwärtsgerichtete Kindersitze, Liegen- und Ruhepositionen oder befestigte Zwei-Punkt-Gurte, zur Auswahl.

Kindersitze-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Kindersitz

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Cybex Silver Pallas-fix 10/2018 160,20€ Zum Angebot
2. Britax Römer Autositz EVOLVA 123 10/2018 116,95€ Zum Angebot
3. Kinderkraft Comfort UP Kinderautositz 05/2019 59,95€ Zum Angebot
4. Cybex Silver Solution X-fix 10/2018 99,99€ Zum Angebot
5. Maxi-Cosi Priori SPS Plus Kindersitz mit Seitenaufprallschutz 10/2018 119,99€ Zum Angebot
6. KIDUKU Autokindersitz 10/2018 39,79€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Cybex Silver Pallas-fix