Ihr aktueller Kontaktlinsen Preisvergleich auf STERN.de


Tragedauer
Dioptrien
Jetzt vergleichen
  • Schnelle Lieferung möglich
  • Auch inkl. UV-Schutz
  • Ersparnis gegenüber Optiker
  • Optimale Befeuchtung

7 unterschiedliche Kontaktlinsen im Vergleich – finden Sie Ihre besten Kontaktlinsen für den klaren Durchblick – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Viele Menschen leiden an einer Fehlsichtigkeit oder Sehschwäche, die sich durch eine Brille leicht ausgleichen lässt. Doch nicht jeder ist ein begeisterter Brillenträger. Während manche die Brille als modisches Accessoire ansehen und viele unterschiedliche Modelle zu Hause haben, finden andere das Nasenfahrrad unattraktiv oder gar störend. Beleidigungen wie „Vierauge“ tragen bei vielen ebenfalls nicht zum positiven Brillenverhältnis bei. Kontaktlinsen bieten eine gute Alternative zur Brille und sind eine willkommene Lösung für alle Brillenmuffel. Aber auch wer gern Brille trägt, greift beim Sport, Schwimmen oder für einen anderen Look oft zur Kontaktlinse.

Doch welche Kontaktlinse ist die richtige und wie lässt sich beim Kauf von Kontaktlinsen Geld sparen? Um die Auswahl der richtigen Kontaktlinsen einfacher zu machen, stellt der Vergleich 7 weiche Kontaktlinsen mit unterschiedlichen Tragezeiten vor. Der anschließende Ratgeber bietet viele wichtige Informationen rund um die Kontaktlinse. Wie funktionieren die unauffälligen Sehhilfen, welche Kontaktlinsenarten gibt es und welche Kontaktlinse ist für mich geeignet? Neben Antworten auf diese und viele weitere Fragen bietet der Ratgeber Tipps zur Nutzung von Kontaktlinsen und eine ausführliche Kaufberatung, die das Bestellen von Kontaktlinsen einfacher macht. Zum Abschluss folgen Informationen darüber, ob die Stiftung Warentest und Öko-Test Kontaktlinsen getestet haben.

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5,00 Sterne aus 2 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

Unsere Favoriten: Finden Sie Ihre besten Kontaktlinsen im Vergleich

1. ACUVUE OASYS 2-Wochen-Kontaktlinsen mit UV-Schutz

Die ACUVUE OASYS 2-Wochen-Kontaktlinsen bieten dem Hersteller zufolge einen hohen Tragekomfort. Sie sollen eine gute Sauerstoffversorgung der Augen gewährleisten und sowohl für das Tragen im Freien als auch für andauernde Bildschirmarbeit geeignet sein. Die Linsen bestehen aus Silikon-Hydrogel. Das Material hat laut Hersteller eine dreimal höhere Sauerstoff-Durchlässigkeit als das Material anderer Kontaktlinsen.

Die Kontaktlinsen sind mit einem UV-Schutz der Klasse 1 versehen, der die Augen laut Hersteller vor 98 Prozent der UVB-Strahlen und 85 Prozent der UVA-Strahlen schützt. Der Hersteller empfiehlt, trotzdem eine UV-absorbierende Sonnenbrille zu tragen.

Die 2-Wochen-Kontaktlinsen von ACUVUE OASYS sind weiche Kontaktlinsen, die 24 Stunden täglich und bis zu 6 Nächte am Stück tragbar sein sollen. Das soll für eine einfache und unkomplizierte Handhabung sorgen. Die Kontaktlinsen sind für Basiskurven mit einem Wert von 8,4 oder 8,8 Millimetern erhältlich. Der Durchmesser beträgt 14 Millimeter. Sie sind für Werte zwischen -0,5 und 8 Dioptrien geeignet. Der Hersteller bietet die 2-Wochenlinsen in Packungsgrößen zu 6, 12 oder 24 Linsen an.

info

Was ist die Basiskurve? Die Basiskurve, die auch als BC-Wert bezeichnet wird, gibt die Krümmung der Kontaktlinse an. Meist liegt der Wert zwischen 8,3 und 9 Millimetern. Je stärker die Linse gekrümmt ist, desto niedriger ist der BC-Wert, der bei manchen Kontaktlinsen auch als Radius bezeichnet wird. Kontaktlinsen mit einem niedrigen Krümmungsradius sind besser für kleine Augen geeignet. Den passenden Wert muss ein Optiker oder Augenarzt ermitteln.

FAQ

Können die ACUVUE OASYS 2-Wochen-Kontaktlinsen genutzt werden, wenn zwei unterschiedliche Sehstärken benötigt werden?
Ja, bei zwei unterschiedlichen Sehstärken müssen zwei Packungen Kontaktlinsen mit den jeweils passenden Werten bestellt werden.
Sind die Kontaktlinsen klar oder haben sie eine Färbung?
Die Kontaktlinsen haben eine leichte blaue Färbung.
Wie hoch ist die Sauerstoffdurchlässigkeit der Kontaktlinsen?
Amazon-Käufern zufolge liegt der DK/t-Wert, der die Sauerstoffdurchlässigkeit angibt, bei 147.
Sind die Linsen harte oder weiche Kontaktlinsen?
Die ACUVUE OASYS 2-Wochen-Kontaktlinsen sind weiche Kontaktlinsen.

2. Cooper Vision Biofinity Monatskontaktlinsen

Die Cooper Vision Biofinity Kontaktlinsen sind weiche Monatslinsen. Sie haben einen Wassergehalt von 48 Prozent und bestehen aus dem Material Comfilcon A. Der DK/t-Wert, der die Sauerstoffdurchlässigkeit angibt, liegt bei 128. Dem Hersteller zufolge können die Kontaktlinsen bis zu 30 Tage und 29 Nächte am Stück getragen werden.

info

Was ist Comfilcon A? Comfilcon A ist ein Silikon-Hydrogel. Silikon-Hydrogele haben eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit und sollen so eine längere Tragezeit bei hohem Komfort ermöglichen. Eine Besonderheit der Silikon-Hydrogele ist, dass die Sauerstoffdurchlässigkeit nicht an den Wassergehalt der Linse gebunden ist. Comfilcon A ist der Eigenname des Silikon-Hydrogels, das vom Hersteller Cooper Vision für die Kontaktlinsen namens Biofinity eingesetzt wird.

Die Biofinity Kontaktlinsen von Cooper Vision sind für Werte zwischen -0,25 Dioptrien und 8 Dioptrien erhältlich. Die Basiskurve beträgt 8,6 Millimeter, der Durchmesser liegt bei 14 Millimetern. Die Packung enthält sechs Monatslinsen und ist optional in einer Verpackungseinheit mit drei Linsen erhältlich.

info

Welche Rolle spielt der Durchmesser der Kontaktlinse? Der Durchmesser der Kontaktlinse wird oft als DIA-Wert angegeben. Die Abkürzung DIA steht für den englischen Begriff Diameter, was übersetzt Durchmesser bedeutet. Der Durchmesser der Kontaktlinse muss der Größe der Hornhaut der Augen angepasst sein. Der Durchmesser der Hornhaut liegt im Schnitt bei 11,5 Millimetern. Ihn muss der Optiker oder der Augenarzt messen. Der Durchmesser weicher Kontaktlinsen muss etwas größer sein als der Durchmesser der Hornhaut, während der Durchmesser harter Kontaktlinsen kleiner sein muss. Der Durchmesser weicher Kontaktlinsen liegt in der Regel zwischen 13,8 und 14,5 Millimetern. Bei harten Kontaktlinsen beträgt er zwischen 9,3 und 9,9 Millimeter.

FAQ

Sind die Kontaktlinsen leicht bläulich gefärbt?
Ja, die Cooper Vision Biofinity Kontaktlinsen haben eine leicht bläuliche Färbung. Sie sollen dadurch besser sichtbar sein und die Handhabung erleichtern.
Sind die Kontaktlinsen für trockene Augen geeignet?
Das lässt sich pauschal nicht sagen. Die Cooper Vision Biofinity Kontaktlinsen haben mit 48 Prozent einen hohen Wasseranteil. Neue Kontaktlinsen sollten jedoch immer vom Optiker oder Augenarzt angepasst werden.
Verändert die leichte Färbung die Augenfarbe?
Nein, die leichte Färbung dient nur der besseren Handhabung und verändert die Augenfarbe nicht.
Gibt es die Kontaktlinsen mit einem größeren Durchmesser?
Nein, die Biofinity-Kontaktlinsen sind nur mit einem Durchmesser von 14 Millimetern erhältlich.

3. Alcon Air Optix Aqua Kontaktlinsen mit SmartShield-Schutzschild

Die Alcon Air Optix Aqua Kontaktlinsen sind weiche Monatslinsen. Sie haben einen Durchmesser von 14,2 Millimetern und eine Basiskurve von 8,6 Millimetern. Sie sind für Sehstärken zwischen -0,25 und 6 Dioptrien erhältlich. Eine besonders glatte Oberfläche soll für eine gute Resistenz gegenüber Ablagerungen sorgen, die durch Kosmetika oder Handcremes entstehen können. Die glatte Oberfläche soll außerdem für einen anhaltenden Tragekomfort sorgen.

Die Air Optix Aqua Kontaktlinsen von Alcon sind für eine Tragedauer von 30 Tagen geeignet. Dem Hersteller zufolge bieten sie eine bis zu fünfmal höhere Sauerstoffdurchlässigkeit als andere weiche Kontaktlinsen. Der DK/t-Wert beträgt laut Hersteller 110. Die Monatslinsen haben einen Wassergehalt von 33 Prozent und bestehen aus dem Silikon-Hydrogel Lotrafilcon B. Die Kontaktlinsen sollen gut für empfindliche Augen geeignet sein. Der Hersteller empfiehlt sie unter anderem für Kontaktlinsenträger, die schnell unter gereizten Augen leiden. Die Linsen sollen die Augen auch bei trockener Raumluft wie auf Flugreisen oder während langer Bürotätigkeiten vor dem Bildschirm nicht austrocknen und für einen hohen Tragekomfort sorgen.

info

Kann ich Kontaktlinsen über Nacht im Auge lassen? Der Handel bietet Kontaktlinsen an, die über den gesamten Tragezeitraum im Auge bleiben können. Dabei kann es sich um Tageslinsen, Wochenlinsen, 2-Wochen-Linsen oder Monatslinsen handeln. Die speziellen Tag-und-Nacht-Kontaktlinsen bestehen aus Silikon-Hydrogel, das sehr sauerstoffdurchlässig ist. Vor der Nutzung von Day-and-Night-Kontaktlinsen sollte der Augenarzt oder der Optiker zurate gezogen werden. Menschen mit trockenen oder empfindlichen Augen sollten auf das dauerhafte Tragen verzichten. Mehr Informationen zu Tag-und-Nacht-Linsen bietet der Ratgeber.

FAQ

Können die Alcon Air Optix Aqua Kontaktlinsen über Nacht im Auge gelassen werden?
Nein, die Linsen sind nicht für das dauerhafte Tragen geeignet.
Wie können Linsen für zwei unterschiedliche Sehstärken bestellt werden?
Um die Alcon Air Optix Aqua Kontaktlinsen für zwei unterschiedliche Sehstärken zu bestellen, müssen zwei Packungen geordert werden.
Wie viele Linsen sind in der Verpackung enthalten?
Die Verpackung enthält sechs einzelne Kontaktlinsen.
Sind die Linsen klar oder leicht bläulich gefärbt?
Die Linsen sind leicht bläulich gefärbt, um die Handhabung zu erleichtern.

4. Alcon Dailies AquaComfort Plus Kontaktlinsen – 90 Tageslinsen für Allergiker

Die Alcon Dailies AquaComfort Plus Kontaktlinsen haben eine Basiskurve von 8,7 Millimetern und einen Durchmesser von 14 Millimetern. Sie sind in Sehstärken zwischen -0,5 und 8 Dioptrien erhältlich. Die Kontaktlinsen sollen durch eine gute Tränenfilm-Stabilität für eine hohe Sehqualität sorgen. Die Tränenfilm-Stabilität ist für das Tragen von Kontaktlinsen wichtig, damit es nicht zu trockenen und juckenden Augen kommt.

success

Für Allergiker und Menschen mit empfindlichen Augen geeignet: Dem Hersteller zufolge sind die AquaComfort-Plus-Kontaktlinsen gut geeignet für Menschen mit empfindlichen Augen und für Personen, die an saisonalen Allergien wie Pollenallergie oder Heuschnupfen leiden.

Die Tageskontaktlinsen haben einen Wassergehalt von 69 Prozent. Sie bestehen aus dem Material Nelfilcon A, das mit Hyaluron versetzt ist, um die Augen vor dem Austrocknen zu schützen. Kontaktlinsen aus Nelfilcon A gelten als gut verträglich. Sie sind dünner als andere Linsen und bieten dadurch einen erhöhten Tragekomfort und sollen auch für Kontaktlinsen-Einsteiger gut geeignet sein. Die Sauerstoffdurchlässigkeit von Kontaktlinsen aus Nelfilcon A liegt bei 26 DK/t, sodass sich die Linsen nicht zum Tragen über Nacht eignen.

info

Was sind Tageslinsen? Tageslinsen sind Kontaktlinsen, die für das einmalige Tragen konzipiert sind. Sie haben eine Haltbarkeit von 24 Stunden und können je nach Material bis zu 16 Stunden im Auge bleiben. Tageslinsen bieten den Vorteil, keinerlei Pflegeaufwand zu erfordern, da sie direkt nach dem Tragen entsorgt werden.

FAQ

Lässt sich ein Zylinderwert für die AquaComfort Plus-Kontaktlinsen wählen?
Der Zylinderwert ist wichtig bei der Auswahl torischer Kontaktlinsen für Träger mit einer Hornhautverkrümmung. Die Alcon Dailies AquaComfort Plus Kontaktlinsen sind sphärische Kontaktlinsen, die nicht für Träger mit einer Hornhautverkrümmung geeignet sind.
Können die Alcon Dailies AquaComfort Plus Kontaktlinsen sowohl im linken als auch im rechten Auge getragen werden?
Die Linsen sind für beide Augen geeignet. Bei abweichenden Werten ist es notwendig, zwei Packungen zu bestellen.
Ist die Verpackung der Kontaktlinsen recycelbar?
Ja, die Verpackung ist recycelbar.
Wie viele Kontaktlinsen sind im Lieferumfang enthalten?
Die Verpackung enthält 90 Kontaktlinsen.

5. Alcon Dailies Total 1 Tageslinsen mit Wassergradient

Die Alcon Dailies Total 1 Kontaktlinsen sind dem Hersteller zufolge für empfindliche Augen geeignet und bieten ein angenehmes Tragegefühl. Sie haben eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit mit einem Dk/t-Wert von 156. Die Ein-Tages-Linsen haben eine Haltbarkeit von jeweils 24 Stunden und erfordern keinerlei Pflegemaßnahmen. Nach dem Tragen werden sie entsorgt.

success

Mit Wassergradient: Der Wassergradient der Kontaktlinsen soll für einen sehr hohen Tragekomfort sorgen. Die Kontaktlinsen haben einen Wassergehalt von 33 Prozent im Kern, der an der Oberfläche auf mehr als 80 Prozent ansteigt. Der ansteigende Flüssigkeitsgehalt wird als Wassergradient bezeichnet.

Die Total-1-Tageslinsen von Alcon haben eine Basiskurve von 8,5 Millimetern und einen Durchmesser von 14,1 Millimetern. Sie sind für Sehstärken zwischen 0,5 und 6 Dioptrien erhältlich. Die Kontaktlinsen bestehen aus dem Silikon-Hydrogel Delefilcon A. Eine Verpackungseinheit enthält 30 Tageslinsen.

info

Was ist der Unterschied zwischen torischen und sphärischen Kontaktlinsen? Sphärische Kontaktlinsen sind gleichmäßig geformt. Sie können sowohl eine Kurzsichtigkeit als auch eine Weitsichtigkeit ausgleichen und sind für Kontaktlinsenträger ohne Hornhautverkrümmung geeignet. Zu einer Kurz- oder Weitsichtigkeit kommt bei vielen Fehlsichtigen eine Hornhautverkrümmung, der Astigmatismus, hinzu. Die Hornhautverkrümmung ist oft angeboren, doch sie kann auch durch Verletzungen oder Eingriffe am Auge entstehen. Die Hornhautverkrümmung führt zu unscharfem Sehen, da das Licht verzerrt auf die Netzhaut des Auges trifft. Sehhilfen wie eine torische Kontaktlinse können die Hornhautverkrümmung ausgleichen. Anders als die sphärische Kontaktlinse darf die torische Kontaktlinse nicht auf dem Auge rotieren, sondern sie muss immer in der richtigen Position sitzen, um den Astigmatismus korrigieren zu können. Bei der Bestellung torischer Kontaktlinsen müssen daher weitere Werte wie der Zylinderwert und die Achse angegeben werden. Der Zylinderwert gibt Auskunft über das Ausmaß der Hornhautverkrümmung, die Achse gibt die genaue Lage der Verkrümmung in Grad an. Beide Werte müssen von einem Augenarzt oder Optiker bei einer Untersuchung bestimmt werden.

FAQ

Gibt es die Alcon Dailies Total 1 Kontaktlinsen als torische Linsen?
Nein, die Dailies Total 1 sind nur als sphärische Kontaktlinsen erhältlich.
Sind die Linsen beim Optiker oder Augenarzt anzupassen?
Ja, Kontaktlinsen sollten immer vom Arzt oder Optiker angepasst werden.
Kann eine Packung Tageslinsen für unterschiedliche Sehstärken gekauft werden?
Nein, bei unterschiedlichen Sehstärken sind zwei Packungen der Alcon Dailies Total 1 Kontaktlinsen erforderlich.
Wie lange sind die Linsen haltbar?
Ab Kaufdatum sind die Linsen mindestens 2 Jahre haltbar.

6. Alcon Air Optix Night & Day Aqua Kontaktlinsen – Monatslinsen für eine ununterbrochene Tragezeit von 30 Tagen

Die Alcon Air Optix Night & Day Aqua Kontaktlinsen sind Tag-und-Nacht-Linsen, die bei entsprechender Eignung bis zu 30 Tage und Nächte am Stück getragen werden können. Um die Kontaktlinsen so lange im Auge zu lassen, ist eine vorherige Rücksprache mit dem Augenarzt oder dem Optiker erforderlich. Nur er kann einschätzen, ob das Auge für die lange Tragezeit geeignet ist. Die glatte Plasma-Oberfläche der Kontaktlinsen soll dafür sorgen, dass Feuchtigkeit erhalten bleibt und störende Ablagerungen vermieden werden. Dazu soll auch das SmartShield-Schutzschild beitragen, das Ablagerungen von Kosmetika oder Handcremes verhindern soll.

Die Air Optix Night & Day Aqua Kontaktlinsen von Alcon haben eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit mit einem Dk/t-Wert von 175. Sie bestehen aus Lotrafilcon A und haben einen Wassergehalt von 24 Prozent. Lotrafilcon A ist ein Silikon-Hydrogel, das auch bei längerer Tragezeit trockene Augen verhindern soll. Die Tag-und-Nacht-Linsen von Alcon haben einen Durchmesser von 13,8 Millimetern. Sie sind mit einer Basiskurve von 8,4 und 8,6 Millimetern erhältlich. Die Sehstärke reicht von -0,25 Dioptrien bis 6 Dioptrien. Die Verpackungseinheit enthält sechs Kontaktlinsen.

info

Was ist der Handling Tint? Der Begriff Handling Tint kommt aus dem Englischen und bedeutet im Deutschen Handhabungsfarbton. Der Handling Tint ist eine leichte, bläuliche Einfärbung der Kontaktlinsen. Die leichte Färbung verändert die Augenfarbe nicht und ist auf dem Auge nicht sichtbar. Sie soll die Handhabung der Kontaktlinse erleichtern, da sie durch die Färbung besser sichtbar ist. Die Kontaktlinsen sollen sich leichter aus dem Linsenbehälter entnehmen lassen und besser zu finden sein, wenn sie herunterfallen. Der Handling Tint kommt nur bei weichen Kontaktlinsen zur Anwendung.

FAQ

Sind die Alcon Air Optix Night & Day Aqua Kontaktlinsen für Menschen mit einer Hornhautverkrümmung geeignet?
Nein, die Tag-und-Nacht-Linsen sind sphärische Linsen. Die Air Optix Night & Day Aqua Kontaktlinsen von Alcon sind nicht als torische Linsen erhältlich.
Haben die Kontaktlinsen einen UV-Schutz?
Nein, die Alcon Air Optix Night & Day Aqua Kontaktlinsen haben keinen UV-Schutz.
Müssen die Linsen zwischendurch gereinigt werden, wenn sie 30 Tage am Stück im Auge sind?
Nein, wenn die Linsen einen Monat dauerhaft getragen werden, ist keine Reinigung nötig.
Wie erfolgt die Bestimmung der Basiskurve?
Der Wert kann nur vom Optiker oder Augenarzt gemessen werden. Wer bereits Kontaktlinsen trägt, findet den Wert auf der Verpackung der Kontaktlinsen. Dort wird er oft als BC oder Radius angegeben.

7. Bausch & Lomb SofLens Kontaktlinsen für Anfänger und sporadische Linsenträger

Die Bausch & Lomb SofLens Kontaktlinsen sind weiche Tageslinsen. Sie haben eine Basiskurve von 8,6 Millimetern und einen Durchmesser von 14,2 Millimetern. Erhältlich sind sie für Sehstärken von -0,25 bis 6,5 Dioptrien. Dem Hersteller zufolge bieten sie einen guten Tragekomfort und eine klare und scharfe Sicht.

success

Für Anfänger und Gelegenheitsträger geeignet: Dem Hersteller zufolge sind die Tageslinsen gut für die gelegentliche Nutzung von Kontaktlinsen und für Anfänger geeignet. Das Auf- und Absetzen der Kontaktlinsen soll besonders einfach sein.

Die Tageslinsen von Bausch & Lomb sind leicht getönt, um die Handhabung zu vereinfachen. Sie haben einen Wassergehalt von 59 Prozent. Die Kontaktlinsen bestehen aus dem Hydrogel Hilafilcon B. Pflegemittel oder Kontaktlinsenbehälter sind nicht erforderlich, da die Linsen nach dem Tragen entsorgt werden. Die Packung enthält 90 Tageslinsen. Optional bietet der Hersteller eine Verpackung mit 30 Linsen an.

info

Was ist der Unterschied zwischen Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit? Die medizinischen Fachbegriffe für Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit lauten Myopie und Hyperopie. Kurzsichtige können Objekte in der Ferne schlecht erkennen. Weitsichtigkeit erkennen Objekte in der Nähe schlechter. Verursacht werden beide Fehlsichtigkeiten von Fehlern in der Lichtbrechung. Bei einem gesunden Auge brechen die Lichtstrahlen genau auf der Netzhaut. Bei einer Kurzsichtigkeit brechen die Strahlen schon vor der Netzhaut, bei der Weitsichtigkeit werden sie erst hinter der Netzhaut gebrochen. Die Brechkraft der Augenlinse wird in der Maßeinheit Dioptrie angegeben. Der Normwert liegt bei 60 bis 65 Dioptrien. Liegt die Dioptrienzahl über dem Normwert, liegt eine Weitsichtigkeit vor. Bei Werten unter dem Normwert liegt eine Kurzsichtigkeit vor. Die Dioptrienzahlen der Kurzsichtigkeit werden mit einem Minus angegeben.

FAQ

Können die Bausch & Lomb SofLens Kontaktlinsen nachts im Auge gelassen werden?
Nein, die Tageslinsen müssen vor dem Schlafengehen entfernt werden.
Wie lange können die Linsen getragen werden?
Der Hersteller empfiehlt eine Tragezeit von 12 Stunden.
Lassen sich die Linsen mit unterschiedlichen Sehstärken auf beiden Augen nutzen?
Bei unterschiedlichen Sehstärken ist es erforderlich, zwei Packungen der Bausch & Lomb SofLens Kontaktlinsen zu bestellen.
Können die Kontaktlinsen eine Hornhautverkrümmung ausgleichen?
Nein, es sind sphärische Kontaktlinsen, die nicht zum Ausgleich einer Hornhautverkrümmung geeignet sind.

Was sind Kontaktlinsen?

Darauf sollten Sie achtenKontaktlinsen sind kleine, sehr dünne Schalen aus Kunststoff, die als Sehhilfe direkt ins Auge gesetzt werden. Sie bedecken die Hornhaut und schwimmen auf einem Tränenfilm. Sie gleichen Fehler in der Hornhaut aus und können dadurch Fehlsichtigkeiten beziehungsweise Sehfehler wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmungen korrigieren. Damit die Kontaktlinse die individuelle Fehlsichtigkeit ausgleichen kann, muss sie sorgfältig angepasst werden. Dazu ist in jedem Fall ein Besuch beim Augenarzt oder beim Optiker erforderlich.

Wie funktionieren Kontaktlinsen?

Ähnlich wie Brillengläser korrigieren Kontaktlinsen Brechungsfehler des Lichts. Bei einer Fehlsichtigkeit wie der Weitsichtigkeit oder der Kurzsichtigkeit korrigieren sie die Brechkraft der Augenlinse. Nur durch die punktgenaue Bündelung und Brechung des Lichts können die Augen ein scharfes Bild erzeugen. Ebenso wie Brillengläser helfen Kontaktlinsen dabei, Fehler bei der Bündelung und der Brechkraft der Augenlinse auszugleichen.

Kontaktlinsen gegen Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit

Die Brechkraft der gesunden Augenlinse liegt bei 60 bis 65 Dioptrien. Bei einer Weitsichtigkeit (Hyperopie) hat die Linse des Auges einen zu geringen Brechwert. Einfallendes Licht wird bei Weitsichtigkeit erst hinter dem Brennpunkt gebündelt. Gegenstände im Nahbereich, insbesondere Schriften und Grafiken, nimmt das Auge unscharf wahr. Bei Kurzsichtigkeit (Myopie) verhält es sich genau andersherum: Einfallendes Licht wird schon vor der Netzhaut gebündelt, Gegenstände in der Ferne werden verschwommen und unscharf wahrgenommen.

info

Die Sehstärke wird in Dioptrien angegeben. Bei einer Fehlsichtigkeit weicht sie vom Normwert ab. Bei einer Kurzsichtigkeit werden die Dioptrienwerte in negativen Zahlen angegeben, bei einer Weitsichtigkeit mit natürlichen oder positiven Zahlen.

Kontaktlinsen können die Fehler durch ihre Form ausgleichen. Der Fehlsichtige nutzt zwei Linsen zum Sehen, die natürliche Linse des Auges und die Kontaktlinse, die die Defizite der natürlichen Linse ausgleicht. Zur Korrektur der Weitsichtigkeit kommen konvexe Linsen zum Einsatz, die in der Mitte dicker sind als am Rand. Sie gleichen die fehlende Brechkraft aus und sorgen damit für scharfes Sehen. Kontaktlinsen zur Korrektur von Kurzsichtigkeit haben eine konkave Form, sie sind in der Mitte dünner als am Rand. So wird die zu starke Lichtbrechung korrigiert.

info

Was sind konkave und konvexe Linsen? Die Begriffe beziehen sich auf die Form der Kontaktlinse. Eine nach außen gewölbte Kontaktlinse ist konvex, eine nach innen gewölbte Linse ist konkav.

Kontaktlinsen gegen Astigmatismus

Bei vielen Fehlsichtigen kommt zur Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) hinzu. Ist die Hornhaut nicht gleichmäßig geformt, wird die Lichtbrechung gestört, was zu unscharfem Sehen führt. Diese Art der Fehlsichtigkeit lässt sich mit speziellen Kontaktlinsen, den torischen Kontaktlinsen, ausgleichen. Sie korrigieren die Krümmung der Hornhaut und müssen daher anders als sphärische Kontaktlinsen in einer bestimmten Position auf dem Auge sitzen.

Geschichte der Kontaktlinsen

Kontaktlinsen TestFehlsichtigkeiten kommen wahrscheinlich seit Beginn der Menschheitsgeschichte vor. Schon aus der Antike, einer Zeit, die etwa 800 Jahre vor Christus begann, sind Berichte von Versuchen bekannt, Fehlsichtigkeiten durch optische Hilfsmittel auszugleichen. Die erste Brille soll zum Ende des 13. Jahrhunderts in Italien erfunden worden sein. Im Vergleich dazu ist die Kontaktlinse eine junge Erfindung, auch wenn überliefert ist, dass schon Leonardo da Vinci im 15. Jahrhundert Experimente mit Glasschalen durchführte, die er auf seine Augen legte.

Erfunden wurde die Kontaktlinse Ende des 19. Jahrhunderts. Die ersten Kontaktlinsen bestanden aus Glas und wurden individuell an das Auge angepasst. Sie waren sehr groß, schwer und komplett sauerstoffundurchlässig. Sie durften nur kurze Zeit im Auge verbleiben, um die Hornhaut nicht durch eine Unterversorgung mit Sauerstoff zu schädigen und bargen ein hohes Verletzungsrisiko für das Auge.

Ein Durchbruch gelang dem Deutschen Heinrich Wöhlk im Jahr 1946. Wöhlk war mit einem Wert von 9 Dioptrien schon als Kind sehr stark weitsichtig. Da ihn seine schwere Brille störte, suchte er nach einer alternativen Sehhilfe. Er erfand die ersten Kontaktlinsen aus Plexiglas. Die Wöhlk Contactlinsen GmbH produziert noch immer Kontaktlinsen in Schönkirchen bei Kiel.

Ende der 1950er-Jahre erfand der tschechische Wissenschaftler Otto Wichterle ein Hydrogel, aus dem die erste weiche Kontaktlinse gefertigt wurde. Sie wurde 1971 von dem amerikanischen Unternehmen Bausch & Lomb auf den Markt gebracht. Gegründet wurde Bausch & Lomb Mitte des 19. Jahrhunderts in New York von dem deutschen Einwanderer Johann Jakob Bausch.

Seit den 1970er-Jahren werden Kontaktlinsen kontinuierlich verbessert. Die Linsen werden dünner, sauerstoffdurchlässiger und bieten einen immer höheren Tragekomfort. Kontaktlinsen, die bis zu 30 Tage und Nächte im Auge verbleiben können, sind heute keine Seltenheit mehr.

Welche Kontaktlinsentypen gibt es?

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Kontaktlinsen, die sich unter anderem durch ihre Formstabilität und die Tragedauer unterscheiden. Hinsichtlich der Formstabilität ist zwischen zwei Arten zu unterscheiden:

  1. Harte Kontaktlinsen
  2. Weiche Kontaktlinsen

Harte Kontaktlinsen haben eine längere Haltbarkeit als weiche Kontaktlinsen und sind als Jahreslinsen oder 2-Jahres-Linsen erhältlich. Sie bestehen meist aus Silikon und bieten dem Auge eine ausgezeichnete Sauerstoffversorgung. Die formstabilen Linsen haben eine längere Eingewöhnungszeit, da sie anfangs wie ein Fremdkörper im Auge empfunden werden.

Nach der Gewöhnung sitzen gut angepasste formstabile Kontaktlinsen in der Regel ohne Beschwerden im Auge. Sie sind dauerhaft besser verträglich, da sie sich nicht am Auge festsaugen und das Auge nicht austrocknen. Allerdings können Fremdkörper unter die Linse geraten oder die Linse kann beim Blinzeln aus dem Auge fallen.

Vor- und Nachteile formstabiler Kontaktlinsen

  • Lange Lebensdauer
  • Nach Eingewöhnung gut verträglich
  • Trocknen die Augen nicht aus
  • Bieten eine hohe Sauerstoffversorgung
  • Längere Eingewöhnungszeit
  • Fremdkörper unter der Linse möglich
  • Gehen leichter verloren
  • Nicht für alle Sportarten geeignet

Weiche Kontaktlinsen eignen sich gut für Einsteiger oder Gelegenheitsträger. Sie bestehen aus einem weichen, flexiblen Material, dem Hydrogel oder Silikon-Hydrogel. Hydrogellinsen sind sehr wasserhaltig und zugleich wasserunlöslich. Weiche Kontaktlinsen saugen sich am Auge fest und haben daher einen sehr festen Sitz. Sie können beim Sport und beim Schwimmen getragen werden, ohne dass Gefahr besteht, sie zu verlieren. Ein großer Vorteil der weichen Kontaktlinse ist ihre Flexibilität. Sie sind als Tageslinsen, Wochenlinsen, 2-Wochen-Linsen, Monatslinsen oder Jahreslinsen erhältlich. Anders als bei formstabilen Kontaktlinsen besteht kein Grund, sich dauerhaft auf das Tragen von Kontaktlinsen festzulegen; vielmehr bieten gerade die Tageslinsen die Option, spontan Brille oder Kontaktlinsen zu tragen. Darüber hinaus gibt es weiche Kontaktlinsen, die bis zu einem Monat am Stück und auch über Nacht im Auge bleiben können.

Weiche Kontaktlinsen sind durch ihren hohen Wassergehalt sehr flexibel. Den Wassergehalt halten sie aufrecht, indem sie dem Auge Feuchtigkeit entziehen. Bei empfindlichen Personen können weiche Kontaktlinsen daher schnell zu trockenen Augen führen. Durch den festen Sitz wird die Hornhaut außerdem schlechter mit Sauerstoff versorgt.

Vor- und Nachteile weicher Kontaktlinsen

  • Kurze Eingewöhnung
  • Hoher Tragekomfort
  • Einfache Handhabung
  • Gut für Anfänger und Gelegenheitsträger geeignet
  • Für Sport und Schwimmen geeignet
  • Fester Sitz
  • Tag- und Nachtlinsen erhältlich
  • Schlechtere Sauerstoffversorgung der Hornhaut
  • Augen können austrocknen
  • Größeres Infektionsrisiko
  • Kontaktlinsen können reißen

Die unterschiedlichen Tragezeiten

Während formstabile Kontaktlinsen als Jahreslinsen oder 2-Jahreslinsen angeboten werden, bieten weiche Kontaktlinsen mehr Flexibilität. Es gibt sie als

  • Tageslinsen
  • Wochenlinsen
  • 2-Wochen-Linsen
  • Monatslinsen
  • Jahreslinsen
  • Tag-und-Nacht-Linsen

Besonders beliebt sind Tageslinsen und Monatslinsen. Tageslinsen bieten eine hohe Flexibilität, denn sie ermöglichen es, sich jeden Tag aufs Neue zwischen Brille und Kontaktlinsen zu entscheiden – je nach Look, Lust und Laune oder Situation. So kann die Brille tagsüber als modisches Accessoire zum Einsatz kommen, während sie abends beim Ausgehen oder beim Sport gegen Kontaktlinsen ausgetauscht wird. Tageslinsen bieten darüber hinaus den Vorteil, dass weder Kosten noch Aufwand für Aufbewahrung und Pflege der Kontaktlinsen anfangen.

Wer sich dauerhaft für das Tragen weicher Kontaktlinsen entscheidet, greift oft zu Monatslinsen. Monatslinsen werden als herkömmliche Linsen, die abends herausgenommen werden oder als Tag-und-Nacht-Linsen angeboten, die einen Monat ununterbrochen im Auge bleiben können. Wer sich auf einen kürzeren Zeitraum festlegen möchte, kann zu Wochenlinsen oder 2-Wochen-Linsen greifen, die ebenfalls als Tageslinsen oder Tag-und-Nacht-Linsen angeboten werden. Seltener werden weiche Kontaktlinsen als Jahreslinsen angeboten.

warning

Wichtig! Die Tragezeit der Kontaktlinsen bezieht sich immer auf den Zeitraum ab der ersten Nutzung. Eine Tageslinse ist ab Öffnung der Verpackung 24 Stunden haltbar und sollte nicht länger als 12 Stunden im Auge bleiben. Eine Monatslinse kann für 30 Tage verwendet werden. Dabei ist es unerheblich, ob die Linse in dem Zeitraum jeden Tag oder nur an wenigen Tagen getragen wird.

Torische Linsen und sphärische Linsen

Eine weiteres wichtiges Charakteristikum ist die Unterscheidung in torische Linsen und sphärische Linsen. Sphärische Kontaktlinsen dienen dem Ausgleich einer Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit. Sie sind gleichmäßig wie eine Kuppel geformt. Torische Kontaktlinsen können neben der Korrektur der Fehlsichtigkeit eine Hornhautverkrümmung ausgleichen. Dazu sind sie entsprechend der vorliegenden Hornhautverkrümmung geformt. Anders als sphärische Linsen dürfen sie nicht auf der Hornhaut rotieren, sondern müssen in einer speziellen Position auf dem Auge liegen. Um das zu gewährleisten, sind torische Linsen an der Unterseite beschwert, sodass sie automatisch in die richtige Position verrutschen.

info

Eine Hornhautverkrümmung muss vom Augenarzt oder Optiker diagnostiziert werden. Er stellt bei einer Untersuchung wichtige Maße für die Passform der torischen Kontaktlinse fest, die bei der Bestellung der Linsen angegeben werden müssen.

Weitere Arten von Kontaktlinsen

  • Multifokale Kontaktlinsen sollen bei einer vorhandenen Fehlsichtigkeit eine Alterssichtigkeit/Alterweitsichtigkeit (Presbyopie) korrigieren. Sie ähneln in ihrer Funktion der Gleitsichtbrille.
  • Eine weitere Variante sind die orthokeratologischen Linsen. Sie werden auch als Ortho-K-Linsen oder OK-Linsen bezeichnet. Die formstabilen Linsen werden nachts getragen und sind in der Lage, am folgenden Tag für bis zu 12 Stunden Fehlsichtigkeiten auszugleichen. Besonders geeignet sind die OK-Linsen zum Ausgleichen von Kurzsichtigkeiten bis zu etwa -4,5 Dioptrien.
  • Zu den medizinischen Kontaktlinsen gehören spezielle Verbandslinsen, die bei Hornhautverletzungen zum Einsatz kommen.
  • Kosmetische Kontaktlinsen sind Kontaktlinsen, die die Augenfarbe verändern. Darüber hinaus sind Crazy Lenses oder Motivlinsen erhältlich, die beispielsweise die Form der Pupille verändern. Crazy Lenses sind ohne Sehstärke erhältlich, farbverändernde Linsen gibt es mit und ohne Sehstärke.

Was ist besser geeignet, harte oder weiche Kontaktlinsen?

Kontaktlinsen VergleichWährend weiche Kontaktlinsen angenehmer zu tragen sind und mehr Flexibilität bieten, sind die formstabilen Kontaktlinsen besser für das Auge. Welche Art von Kontaktlinsen besser geeignet ist, ist unter anderem von der geplanten Nutzung der Linsen abhängig. Wer die Kontaktlinsen nur selten zu besonderen Gelegenheiten oder zum Ausgehen tragen möchte und sonst im Alltag eine Brille trägt, ist mit weichen Tageslinsen gut beraten. Sollen die Kontaktlinsen täglich bis zu 12 Stunden oder länger getragen werden, sollte die Entscheidung für weiche oder formstabile Linsen dem Rat eines Augenarztes oder Optikers folgen. Er kann nach einer Untersuchung feststellen, welche Kontaktlinsen individuell besser geeignet sind.

Für wen sind Kontaktlinsen geeignet?

Moderne Kontaktlinsen eignen sich vor allem für Menschen mit Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus. Nach einer gründlichen Untersuchung beim Augenarzt bietet der Handel für nahezu jede Fehlsichtigkeit die passende Kontaktlinse. Tageslinsen ermöglichen es, jeden Tag ganz flexibel zwischen Brille und Kontaktlinsen zu entscheiden und erfordern keine verbindliche Entscheidung für die eine oder andere Sehhilfe. Wer im Alltag eine Brille trägt und beim Sport oder beim Ausgehen darauf verzichten möchte, ist mit Tageslinsen ebenfalls gut beraten. Wer die Brille eher abends zu Hause oder in Ausnahmesituationen trägt, findet eine sehr große Auswahl formstabiler und weicher Kontaktlinsen. Wer noch keine Erfahrung mit Kontaktlinsen hat, muss im ersten Schritt einen Augenarzt oder Optiker aufsuchen. Der bestimmt wichtige Parameter, ohne die die Bestellung der Kontaktlinsen nicht möglich ist. Wer regelmäßig Kontaktlinsen trägt, sollte die Augen mindestens einmal im Jahr untersuchen lassen.

Wichtige Tipps zur Nutzung von Kontaktlinsen

Mit etwas Übung und Routine ist die Handhabung von Kontaktlinsen nicht schwer. Neulinge auf dem Gebiet tun sich oft schwer, doch nach ein paar Versuchen funktioniert das Einsetzen und Herausnehmen in der Regel gut. Bei einer Kontaktlinsenanpassung bieten Augenärzte oder Optiker eine praktische und theoretische Einführung.

So funktioniert das Einsetzen und Herausnehmen der Kontaktlinsen

  • Hände gründlich waschen
  • Vor einen Spiegel stellen und die Linse auf die Kuppe des Zeigefingers setzen
  • Das Auge weit öffnen und das Unterlid mit einem Finger nach unten ziehen
  • Bei Bedarf den oberen Lidrand leicht nach oben ziehen
  • Geradeaus in den Spiegel schauen und die Linse mittig ins Auge setzen
  • Langsam das Auge schließen und ein paar Mal blinzeln

Das Herausnehmen formstabiler Kontaktlinsen ist mit einem kleinen Sauger besonders einfach. Weiche Kontaktlinsen lassen sich entnehmen, indem die Linse vor dem Spiegel stehend vorsichtig nach unten geschoben wird. Dadurch wird sie von der Pupille gelöst, an der sie sich festgesaugt hat. Die gelöste Linse lässt sich leicht mit Daumen und Zeigefinger zusammenschieben und herausnehmen. Essenziell ist es beim Herausnehmen, die Linsen nicht zu vertauschen und direkt in den Aufbewahrungsbehälter zu geben. Für Tageslinsen entfällt dieser Punkt, da sie nach der Herausnahme entsorgt werden.

success

Laut der Anleitung sollte es möglich sein, die Kontaktlinse ins Auge zu setzen und wieder herauszunehmen. Wer große Schwierigkeiten dabei hat, sollte sich an seinen Augenarzt oder den Optiker wenden und das Einsetzen und Herausnehmen dort unter Anleitung üben.

Tipps und Tricks

Ein paar Tipps und Tricks können helfen, die Kontaktlinsen leichter einzusetzen.

  • Wer Probleme damit hat, die Linse stehend vor dem Spiegel einzusetzen, kann sich hinsetzen und einen Spiegel vor sich auf die Tischplatte legen. Über den Spiegel gebeugt wird das Auge mit einer Hand am Ober- und Unterlid aufgehalten, während die Linse mit der anderen Hand eingesetzt wird.
  • Oft wird empfohlen, die Linse auf den Zeigefinger zu legen und mit dem Mittelfinger der gleichen Hand das Unterlid herunterzuziehen. Optional ist es möglich, mit der linken Hand das linke Auge aufzuhalten und die Linse mit dem rechten Zeigefinger einzusetzen und umgekehrt.
  • Wer starke Probleme damit hat, das Auge beim Einsetzen der Linse offen zu halten, sollte ohne Linse üben, dem Auge langsam mit dem Zeigefinger nahezukommen, ohne das Auge reflexartig zu schließen. Am besten funktioniert das, wenn der Finger nicht direkt fixiert wird.

Kontaktlinsen und Schminken

Beste Kontaktlinsen

Frauen, die Kontaktlinsen tragen, möchten nicht auf das Augen-Make-up verzichten. Das ist auch nicht notwendig, doch es gibt ein paar Regeln zu beachten:

  • Die Kontaktlinsen sollten vor dem Augen-Make-up eingesetzt werden.
  • Kontaktlinsenträger sollten Kajal nicht am Innenrand des Augenlids auftragen.
  • Vorsicht beim Einsatz von Haarspray. Haarspray oder andere Sprays sollten vor dem Einsetzen der Kontaktlinsen genutzt werden. Optional müssen die Augen fest geschlossen werden, damit kein Spray auf die Linsen gelangt.
  • Lidschattencreme eignet sich besser als Lidschattenpuder.
  • Für Kontaktlinsenträgerinnen eignen sich vor allem Kosmetikprodukte mit pflanzlichen Inhaltsstoffen ohne Alkohol, Parfüm und Konservierungsstoffe.
  • Pflegeprodukte sollten wasserlöslich sein, um keinen Fettfilm auf den Linsen zu hinterlassen.
  • Wasserfeste Mascara ist für Kontaktlinsenträger nicht geeignet.
  • Vor dem Abschminken die Kontaktlinsen herausnehmen.

Reinigung und Pflege von Kontaktlinsen

Mit Ausnahme von Tageslinsen, die nach einmaligem Tragen entsorgt werden, sowie Tag-und-Nacht-Linsen, die dauerhaft im Auge bleiben, benötigen Kontaktlinsen eine gründliche Reinigung und Pflege. Bei mangelnder Hygiene kann es schnell zu Reizungen und Bindehautentzündungen im Auge kommen. Bei der hygienischen Reinigung und Pflege von Kontaktlinsen gibt es Folgendes zu beachten:

  • Vor jedem Handling gründlich die Hände waschen
  • Kein Leitungswasser zur Reinigung von Kontaktlinsen verwenden
  • Jeden Tag frische Aufbewahrungslösung verwenden

Kontaktlinsen Test und Vergleich

Um die Kontaktlinsen richtig zu pflegen, sind verschiedene Pflegemittel erforderlich. Die Pflegemittel müssen zu den Linsen passen, denn es gibt unterschiedliche Pflegemittel für harte und weiche Linsen. Manche Produkte sind für beide Linsenarten geeignet. Wie die Reinigung der Kontaktlinsen erfolgt, ist abhängig davon, welches Kontaktlinsen-Pflegesystem zum Einsatz kommt. Es gibt zwei unterschiedliche Systeme:

  • All-in-One-System
  • Peroxidsystem

Beim All-in-One-System kommt eine Lösung für alle Pflegeschritte zum Einsatz. Die Kombilösungen oder Multifunktionslösungen reinigen und desinfizieren, sie sind sowohl zum Abspülen als auch zum Aufbewahren der Kontaktlinsen geeignet. All-in-One-Systeme sind flexibel und erfordern meist keine Wartezeiten. Sie sind gut geeignet für alle, die die Kontaktlinse selten tragen.

Bei einem Peroxidsystem müssen die Kontaktlinsen für eine bestimmte Zeit in der Desinfektionslösung liegen. Während dieser Zeit dürfen die Linsen nicht ins Auge gesetzt werden. Je nach System kann die Reinigung bis zu 6 Stunden dauern. Peroxidsysteme sind weniger flexibel, reinigen und desinfizieren die Linsen aber besonders gründlich. Peroxidsysteme sind gut geeignet für Monatslinsen und Jahreslinsen und damit für alle, die Kontaktlinsen regelmäßig tragen.

info

Peroxidsysteme sind gut geeignet für Allergiker und Menschen mit empfindlichen Augen, da sie keine Konservierungsstoffe enthalten.

Beim All-in-One-System ist es notwendig, die Linse mit der Reinigungsflüssigkeit/Aufbewahrungsflüssigkeit aktiv abzureiben. Dafür wird die Linse in die Handfläche gelegt, mit der Multifunktionslösung benetzt und mit dem Finger vorsichtig abgerieben. Danach wird die Linse mit der Lösung abgespült und im Behälter aufbewahrt, der ebenfalls mit der Multifunktionslösung gefüllt ist. Vor dem Einsetzen werden die Kontaktlinsen noch einmal mit der Multifunktionslösung abgespült.

Für die Reinigung mit der Peroxidlösung gibt es besondere Behälter mit Körbchen, die meist am Deckel des Aufbewahrungsbehälters befestigt sind. Die Linsen werden in die vorgesehenen Körbchen gelegt und mit einer Lösung abgespült. Anschließend wird der Behälter bis zur Markierung gefüllt, der Deckel mit den Körbchen und den Kontaktlinsen wird aufgesetzt, der Behälter verschlossen. Die Linsen dürfen erst nach Ablauf einer gewissen Zeitspanne, die in der Bedienungsanleitung angegeben ist, wieder eingesetzt werden. Diese Zeit ist wichtig, um das Wasserstoffperoxid zu neutralisieren. Es darf niemals mit den Augen in Kontakt kommen. Vor dem Einsetzen können die Kontaktlinsen mit einer Kochsalzlösung abgespült werden.

FAQ – Fragen und Antworten rund um die Kontaktlinsen

Lassen sich während der Schwangerschaft Kontaktlinsen tragen?

Einige Frauen berichten von einer Unverträglichkeit der Kontaktlinsen, obwohl die Linsen im Vorfeld der Schwangerschaft gut vertragen wurden. Die Unverträglichkeit kann damit zusammenhängen, dass sich die Hornhaut im Verlauf der Schwangerschaft durch Wassereinlagerungen krümmt. Schwangere, die Probleme mit ihren Kontaktlinsen haben, sollten sich an ihren Optiker oder Augenarzt wenden.

Lassen sich Kontaktlinsen bei sportlichen Aktivitäten tragen?

Weiche Kontaktlinsen, die einen sehr festen Sitz haben, sind gut für sportliche Aktivitäten geeignet. Sie können auch beim Schwimmen getragen werden.

Welche Kontaktlinsen können bei einer Allergie getragen werden?

Kontaktlinsen

Für Allergiker sind Tageslinsen gut geeignet. Trotz gründlicher Reinigung können andere Linsen die Allergene wieder ins Auge bringen. Auch ein Pflegemittel, auf das die Augen reagieren können, kommt bei Tageslinsen nicht zum Einsatz.

Lassen sich Kontaktlinsen nachts beim Schlafen tragen?

Es gibt spezielle Tag-und-Nacht-Kontaktlinsen, die bis zu 30 Tage und Nächte im Auge bleiben können. Optional können sie für einige Tage und Nächte im Auge verbleiben, dann herausgenommen und anschließend wieder für einige Tage und Nächte am Stück verwendet werden. Kontaktlinsen ohne eine Nacht-Zulassung sollten nicht über Nacht im Auge bleiben. Die Kontaktlinsen mit verlängerter Tragedauer lassen besonders viel Sauerstoff an die Hornhaut. Werden Kontaktlinsen, die nicht für das Tragen über Nacht geeignet sind, zu lange im Auge gelassen, kann es zu Schäden an der Hornhaut kommen.

Was kosten Kontaktlinsen?

Tipps & HinweiseDie Preise für Kontaktlinsen sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Dazu gehören zum einen die Menge und zum anderen die Art, das Material und die Tragezeit der Kontaktlinsen. Torische Kontaktlinsen sind teurer als sphärische Kontaktlinsen. Der Preis pro Linse ist bei Tageslinsen geringer als bei Monatslinsen und Jahreslinsen, darum sollte bei einem Preisvergleich nicht der Preis einer Tageslinse, die 24 Stunden hält, mit dem Preis einer Monatslinse verglichen werden, die 30 Tage hält. Die Preise pro Linse können zwischen einem mittleren Centbetrag für eine einfache Tageslinse aus einem 30er-Pack bis hin zu hohen zweistelligen oder niedrigen dreistelligen Beträgen für eine torische Jahreslinse oder eine Multifokallinse liegen.

Wo können Kontaktlinsen gekauft werden?

Da Kontaktlinsen individualisiert werden müssen, werden sie in der Regel unter Angabe der vom Augenarzt oder Optiker ermittelten Werte bestellt. Das ist beim Optiker oder im Internet möglich. Wer seine Werte nicht genau kennt oder das Gefühl hat, mit den Kontaktlinsen schlechter zu sehen, sollte auf jeden Fall zum Optiker oder zum Augenarzt gehen und die Werte vor der Bestellung prüfen lassen. Sphärische Tageslinsen mit gängigen Dioptrien-Werten sind im Einzelhandel erhältlich. Dort gibt es jedoch nur eine sehr geringe Auswahl.

Was sind die besten Kontaktlinsen?

Die besten Kontaktlinsen sind die, die vom Augenarzt oder Optiker angepasst wurden und die vom Träger gut vertragen werden. Die Linsen müssen darüber hinaus zum Verwendungszweck passen. Wer die Linsen nur an einem oder 2 Tagen monatlich trägt, ist mit formstabilen Jahres- oder 2-Jahres-Linsen schlecht beraten.

Wie werden Kontaktlinsen entsorgt?

Nach Ablauf der Tragezeit müssen Kontaktlinsen entsorgt werden.
Die Sehhilfen bestehen aus unterschiedlichen Kunststoffen und sind nicht wiederverwertbar. Sie gehören daher in den Restmüll.

Welche Kontaktlinsen sind für trockene Augen geeignet?

Für trockene Augen sind oft formstabile Linsen besser geeignet. Weiche Kontaktlinsen bestehen aus Hydrogelen und haben einen hohen Wassergehalt, der sie flexibel macht. Um ihren Wassergehalt aufrechtzuerhalten, können weiche Linsen dem Auge Feuchtigkeit entziehen und damit zu trockenen Augen beitragen. Wer trockene Augen hat und Kontaktlinsen tragen möchte, sollte sich umfassend vom Augenarzt oder Optiker beraten lassen.

Welche Kontaktlinsen werden bei einer Hornhautverkrümmung benötigt?

Fehlsichtige mit einer Hornhautverkrümmung benötigen torische Kontaktlinsen, die die Verkrümmung der Hornhaut ausgleichen.

Welche bekannten Hersteller von Kontaktlinsen gibt es?

Zu den bekannten Herstellern und Marken von Kontaktlinsen gehören

  • Alcon mit Marken wie Dailies und Air Optix
  • Bausch & Lomb mit Marken wie Softlense und PureVision
  • CooperVision mit Marken wie Biofinity und Aveira
  • Johnson & Johnson mit der Marke Acuvue
  • Wöhlk mit Marken wie Zeiss und CONTACT
  • Lenscare von Lensbest (4Care GmbH)

Darüber hinaus sind Kontaktlinsen bei einigen Optikerketten und als Drogerie-Eigenmarken erhältlich. Das sind meist Kontaktlinsen großer und bekannter Hersteller, die unter neuem Namen und mit anderem Verpackungsdesign angeboten werden.

Wann müssen Kontaktlinsen gewechselt werden?

Ein Wechsel der Kontaktlinsen ist erforderlich, wenn die Tragezeit abgelaufen ist. Dabei ist es unerheblich, wie oft und wie lange die Kontaktlinsen tatsächlich im Auge waren. Monatslinsen müssen nach 30 Kalendertagen entsorgt werden, auch wenn sie in dem Zeitraum nur an 2 oder 3 Tagen getragen wurden. Gleiches gilt für Wochenlinsen, 2-Wochen-Linsen und Jahreslinsen. Tageslinsen müssen nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden.

Wie viele Stunden am Tag lassen sich Kontaktlinsen tragen?

Die Tragedauer ist abhängig vom Material der Kontaktlinsen. Je sauerstoffdurchlässiger die Linsen sind, desto länger können sie im Auge bleiben. Für weiche Kontaktlinsen aus Hydrogel wird eine maximale Tragezeit von 10 bis 12 Stunden empfohlen. Weiche Kontaktlinsen aus Silikon-Hydrogel sind sehr sauerstoffdurchlässig und können 14 bis 16 Stunden getragen werden. Spezielle Kontaktlinsen mit Nacht-Zulassung können mehrere Tage oder sogar Wochen im Auge verbleiben.

Sind Kontaktlinsen für Kinder und Jugendliche geeignet?

Wenn Kinder und Jugendliche verantwortungsbewusst mit dem Tragen von Kontaktlinsen umgehen und mit der Handhabung zurechtkommen, spricht nichts dagegen. Ein gutes Einstiegsalter liegt bei 12 bis 14 Jahren.

Sind Kontaktlinsen schlecht für die Augen?

Gut angepasste Kontaktlinsen sind nicht schädlich für die Augen. Wichtig ist ein verantwortungsbewusster Umgang mit den Kontaktlinsen. Dazu gehört ein hohes Maß an Hygiene bei der Handhabung, Reinigung und Aufbewahrung der Linsen und viel Sorgfalt hinsichtlich der Tragezeiten und Haltbarkeit der Linsen.

Welche Probleme können beim Tragen von Kontaktlinsen auftreten?

Kontaktlinsen bestellen

Zu den häufigsten Problemen beim Tragen von Kontaktlinsen zählen trockene Augen und ein Fremdkörpergefühl im Auge. Trockene Augen lassen sich im Akutfall mit Benetzungstropfen beheben. Langfristig sollten Betroffene versuchen, eine Kontaktlinse zu finden, die nicht zu trockenen Augen führt. Hydrogel-Kontaktlinsen haben einen hohen Wassergehalt und entziehen dem Auge Feuchtigkeit in Form von Tränenflüssigkeit, um ihren Wassergehalt aufrechtzuerhalten. Wer unter trockenen Augen leidet, sollte auf Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen oder formstabile Kontaktlinsen umsteigen.

Ein Fremdkörpergefühl im Auge kann durch Staubpartikel oder Verunreinigungen unter der Linse hervorgerufen werden. In dem Fall hilft es, die Linse herauszunehmen und mit einer Kochsalzlösung oder einer All-in-One-Lösung abzuspülen. Formstabile Kontaktlinsen werden vor allem während der Eingewöhnungszeit als Fremdkörper empfunden. Auch eine falsche Basiskurve, ein falscher Durchmesser oder eine beschädigte Kontaktlinse können zu einem Fremdkörpergefühl führen. Stört die Kontaktlinse trotz Abspülen im Auge, sollte ein Optiker oder ein Augenarzt zurate gezogen werden.

Weitere Probleme können durch schlecht angepasste Kontaktlinsen oder eine mangelnde Reinigung und Desinfektion verursacht werden. Bleibt die Kontaktlinse zu lange im Auge oder wird die Haltbarkeit überschritten, kann es ebenfalls zu Problemen kommen.

Das muss beim Kauf von Kontaktlinsen beachtet werden

Oftmals werden Kontaktlinsen direkt beim Optiker oder beim Augenarzt bestellt. Wer seine Werte kennt, kann die Linsen jedoch auch online bestellen. Die folgenden Werte und Faktoren sind dafür wichtig:

Die Linsentypen

Im ersten Schritt muss eine Entscheidung für formstabile oder weiche Kontaktlinsen getroffen werden. Der Augenarzt oder Optiker sollte bei der Entscheidung eine wichtige Rolle spielen, denn er kann fachkundig einschätzen, welche Art von Kontaktlinsen besser für das Auge und den geplanten Einsatz der Kontaktlinsen geeignet sind. Sollen die Kontaktlinsen täglich für zehn und mehr Stunden im Auge bleiben und die Brille größtenteils ersetzen, raten viele Augenärzte und Optiker zu formstabilen Kontaktlinsen, die eine bessere Sauerstoffversorgung des Auges bieten.

Ist die Entscheidung für weiche Kontaktlinsen gefallen, gilt es zu entscheiden, ob es Tageslinsen, Wochenlinsen oder Monatslinsen sein sollen und ob die Linsen über Nacht im Auge bleiben sollen. Die Entscheidung für Tageslinsen, Wochenlinsen oder Monatslinsen ist eine individuelle Entscheidung und richtet sich überwiegend danach, wie oft und regelmäßig die Linsen getragen werden. Wer die Linsen oft und regelmäßig trägt, ist mit Monatslinsen gut beraten. Sollen die Kontaktlinsen selten und nur zu besonderen Anlässen oder beim Sport zum Einsatz kommen, sind Tageslinsen gut geeignet.

Die wichtigsten Werte

Um die richtigen Kontaktlinsen zu bestellen, sind einige Werte wichtig, die der Augenarzt oder Optiker in einer Untersuchung ermittelt. Im ersten Schritt ist es wichtig zu wissen, ob eine Hornhautverkrümmung vorliegt, sprich ob torische oder sphärische Linsen benötigt werden. Fehlsichtige mit Hornhautverkrümmung benötigen torische Linsen, für die bei der Bestellung mehr Angaben notwendig sind als beim Kauf sphärischer Linsen. Eine Hornhautverkrümmung kann nur der Augenarzt oder Optiker feststellen.

Für die Bestellung sphärischer Kontaktlinsen sind die folgenden drei Werte erforderlich:

  1. Basiskurve: Die Basiskurve BC gibt die Stärke der Krümmung der Kontaktlinse an. Sie liegt meist zwischen 8,3 und 9 Millimetern.
  2. Durchmesser: Der Durchmesser gibt die Größe der Kontaktlinse an. Die Bezeichnung bei der Bestellung von Kontaktlinsen lautet DIA vom englischen Diameter für Durchmesser. Bei weichen Kontaktlinsen liegt er meist zwischen 13,8 und 14,5 Millimetern. Formstabile Kontaktlinsen haben einen geringeren Durchmesser zwischen 8 und 10 Millimetern.
  3. Dioptrien: Die Dioptrien-Werte geben den Korrekturwert oder die Sehstärke an. Bei der Bestellung von Kontaktlinsen lautet die Bezeichnung SPH, PWR oder D. Werte für Kurzsichtigkeit werden mit einem Minuszeichen angegeben, Werte für Weitsichtigkeit mit einem Pluszeichen oder einfach als Zahl.

Für die Bestellung torischer Kontaktlinsen bei einer Hornhautverkrümmung kommen zwei weitere Werte hinzu:

  1. Achse: Die Achse beschreibt den Winkel der Hornhautverkrümmung. Sie wird in Grad angegeben und kann zwischen 0 Grad und 180 Grad liegen.
  2. Zylinder: Der Zylinder gibt die Stärke der Hornhautverkrümmung an. Die Bezeichnung lautet ZYL.
info

Bei der Bestellung multifokaler Kontaktlinsen sind zusätzlich die Werte ADD und DOM erforderlich.

Die Sauerstoffdurchlässigkeit

Die Sauerstoffdurchlässigkeit der Kontaktlinse wird in Dk oder Dk/t angegeben. Je höher der Wert, desto sauerstoffdurchlässiger sind die Linsen. Niedrige Werte liegen bei 25 Dk/t oder darunter. Sie sind vor allem bei älteren Kontaktlinsen aus Hydrogel zu finden, die eine Sauerstoffdurchlässigkeit von maximal 50 Dk/t erreichen.

info

Die Sauerstoffdurchlässigkeit von torischen Linsen, Multifokallinsen oder Farblinsen ist generell schlechter als die einfacher sphärischer Linsen.

Eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit von 70 bis 175 Dk/t erreichen moderne Silikon-Hydrogel-Kontaktlinsen. Die Sauerstoffdurchlässigkeit formstabiler, harter Kontaktlinsen liegt zwischen 70 und 210 Dk/t.

Der Wassergehalt

Ein hoher Wassergehalt macht weiche Kontaktlinsen besonders flexibel und erhöht so den Tragekomfort. Verlieren die Linsen durch Verdunstung Wasser, werden sie härter und steifer. Die Linsen gleichen den Wasserverlust aus, indem sie dem Auge Feuchtigkeit in Form von Tränenflüssigkeit entziehen. Dadurch bleiben sie weich und flexibel, doch sie können die Augen austrocknen. Wer unter trockenen Augen und zu wenig Tränenflüssigkeit leidet, sollte sich daher für Kontaktlinsen mit einem geringeren Wassergehalt entscheiden.

Wie werden Kontaktlinsen für unterschiedliche Sehstärken bestellt?

Die meisten Fehlsichtigen haben auf dem linken und dem rechten Auge unterschiedliche Dioptrienwerte. Bei der Bestellung von Kontaktlinsen ist es daher notwendig, zwei Packungen mit den jeweils passenden Werten für das linke und das rechte Auge zu kaufen.

Hat die Stiftung Warentest einen Kontaktlinsen-Test durchgeführt?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2004 weiche Tageslinsen im Bereich der Augengesundheit getestet. Dabei wurden verschiedene Linsen im Hinblick auf die angebotenen Korrekturwerte, den Preis, die Einhaltung der Anbieterangaben, die Anwendungshinweise und die Handhabung geprüft. Da der Test über 16 Jahre alt ist, ist er heute nicht mehr sehr aussagekräftig. Wer sich die Testergebnisse dennoch anschauen möchte, findet sie hier. In dem zugehörigen Ratgeber bietet die Stiftung Warentest viele Informationen vor allem für Kontaktlinsen-Einsteiger. Sollte die Stiftung Warentest einen neuen Kontaktlinsen-Test veröffentlichen, werden hier Informationen darüber zu finden sein.

Gibt es einen Kontaktlinsen-Test von Öko-Test?

Öko-Test hat im März 2019 neun weiche Monatslinsen getestet. Der Test wurde zuletzt im Mai 2021 aktualisiert. Unter den getesteten Kontaktlinsen waren Linsen bekannter Hersteller wie Johnson & Johnson, Alcon und CooperVision sowie Eigenmarken von Rossmann und dm. Die Kontaktlinsen wurden auf Eigenschaften wie die Sauerstoffdurchlässigkeit, den UV-Schutz und die Einhaltung der Anbieterangaben getestet. Drei der getesteten Monatslinsen erhielten das Urteil „Sehr Gut“. Alle Testergebnisse und die Testsieger sind hier abrufbar.

Glossar

Dioptrien
Die Dioptrie ist eine Maßeinheit, die in der Augenoptik zum Einsatz kommt. Sie gibt an, wie stark eine Sehhilfe wie eine Kontaktlinse oder eine Brille das Licht brechen muss, um eine bestehende Fehlsichtigkeit auszugleichen. Das Einheitenzeichen der Dioptrie ist dpt.
Dk/t-Wert
Der Dk/t-Wert einer Kontaktlinse gibt Auskunft über die Sauerstoffdurchlässigkeit der Linse. Der Buchstabe D steht für die Diffusionsfähigkeit des verwendeten Materials, das k steht für die Löslichkeit des Gases im verwendeten Material. Das /t steht für die Diffusionsfähigkeit und Löslichkeit des Gases im Verhältnis zur Dicke (englisch thickness) der Linse.
Sauerstoffdurchlässigkeit
Die Sauerstoffdurchlässigkeit einer Kontaktlinse wird in Dk/t angegeben. Je höher der Dk/t-Wert, desto höher ist die Sauerstoffdurchlässigkeit. Die Hornhaut des Auges benötigt Sauerstoff, um zu funktionieren, sie kann durch einen Sauerstoffmangel Schaden nehmen.