stern-Nachrichten

Ihr kostenloser Kreditvergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • 100% transparent und kostenlos

1000 Euro Kredit: Jetzt günstigen Kredit über 1.000€ ab 0,69% auf STERN.de sichern

Ob Hausbau, Wohnungs- oder Autokauf – für zahlreiche, größere Anschaffungen gibt es für Verbraucher die Möglichkeit bei ihrer Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut ihrer Wahl einen Kredit aufzunehmen. Die Kreditsummen können dabei unterschiedlich hoch sein. Neben großen Summen bieten die meisten Banken auch 1.000 Euro-Kredite als Ratenkredite an und oft ist das die Mindest-Summe, die Banken in der Regel vergeben. Bei kleineren Summen spricht man üblicherweise von einem Mikro- oder Minikredit. Mikro- oder Minikredite können vielfach online abgeschlossen werden. Der Kredit von 1.000 Euro ist ein Darlehen, das sich gerade für junge Berufseinsteiger oder Existenzgründer eignet, deren Budget sehr oft nicht ausreicht, um Neuanschaffungen zu tätigen oder auch größere Reparaturen zu bezahlen. Wenn Banken solche Kredite von 1.000 Euro vergeben, haben sie ein Interesse daran, den bürokratischen Aufwand möglichst gering zu halten. Davon profitiert auch der Kreditnehmer, was ihn dennoch nicht von der Pflicht des Einkommensnachweises entbindet.

1000 Euro Kredit in Form von Ratenkredit

Der Ratenkredit ist bei Banken die gängigste Form der Kreditvergabe. Bei dieser Kreditart leiht sich der Darlehensnehmer bei der Bank eine bestimmte Summe, die er dann in mehreren gestaffelten Beträgen über einen bestimmten Zeitraum zurückzahlt. Die monatlichen Raten und die gesamte Laufzeit des Ratenkredites werden im Kreditrahmenvertrag zwischen Bank und Bankkunde vereinbart. Empfehlenswert ist es, vor dem Abschluss eines Kreditvertrages immer einen Ratenkredit-Vergleich zwischen verschiedenen Anbietern durchzuführen. Bei unserem Vergleichsrechner auf Stern.de ist es schnell und unkompliziert möglich, einen passenden Anbieter zu finden. Sie müssen lediglich Ihre gewünschte Summe und den Verwendungszweck eingeben und im Anschluss die Konditionen der einzelnen Geldhäuser vergleichen.

Darlehensnehmer, die lieber ihrer Hausbank vertrauen, können sich auch an diese wenden, denn der Vorteil hier ist ein umfassendes Beratungsgespräch durch einen Bankmitarbeiter. Es kann sich trotzdem lohnen, vorab Angebote einzuholen und sich über die verschiedenen Möglichkeiten und Konditionen zu informieren.

Wann sich Ratenkredite eignen

Ratenkredite eignen sich vor allem für private Anschaffungen, wie beispielsweise Möbel, Waschmaschinen oder einem neuen Laptop oder Computer. Von zahlreichen Verbrauchern wird er für Sachgüter jeglicher Art verwendet. Darüber hinaus werden Ratenkredite nicht selten zur Umschuldung eingesetzt, denn Bankkunden mit einem ständig überzogenen Dispositionskredit, den sie nicht in der Lage sind auszugleichen, nutzen in vielen Fällen das Verfahren der Umschuldung um Kosten einzusparen. Bei der Umschuldung wird der Dispo-Kredites in einen Ratenkredit umgewandelt. So werden auch die deutlich höheren Dispozinsen vermieden.

Auch Negativ-Zinsen sind möglich

Negativ Zinsen sind möglich bei einem 1000 Euro KreditBei einem Ratenkredit haben Darlehensnehmer die Möglichkeit, den Betrag innerhalb eines vereinbarten Zeitraumes zurückzuzahlen. In den meisten Fällen ist es für Kreditnehmer günstiger, diese kleine Summe zu leihen, anstatt das Konto zu überziehen und hohen Zinsen zu zahlen, die bei einem Dispokredit, auch Überziehungskredit genannt, anfallen. Die Zinsen für einen 1.000 Euro-Kredit liegen meist unter 4 Prozent. Allerdings gibt es auch Online-Banken, die ihren Kunden einen Negativzins anbieten. So finden sich aktuelle Beispiele von Banken, die Verbraucher mit einem Zinssatz von minus fünf Prozent locken. Konkret heißt dies: Darlehensnehmer, die einen Kredit von 1.000 Euro aufnehmen, müssen bei diesem negativen Zinssatz nach Ende der Laufzeit von 24 Monaten nur 923 Euro zurückzahlen. Potenzielle Kreditnehmer sollten hierbei allerdings aufpassen, denn die Kreditkonditionen können von Bank zu Bank sehr unterschiedlich sein und Negativzins-Kredite werden hauptsächlich als Marketinginstrument verwendet, um neue Kunden zu generieren.

Für die Bank spielen normalerweise die Kreditkosten eine erhebliche Rolle, die sich aus mehreren Faktoren zusammensetzen. Nicht nur der Jahreszins ist wichtig, sondern auch die Laufzeit, die die Kreditkosten beeinflussen. Das heißt, je länger der Kunde die Kreditlaufzeit bei einem 1.000 Euro Kredit wählt, desto länger muss er Zinsen zahlen. Obwohl die monatliche Belastung für den Darlehensnehmer durch die Ratenzahlung sinkt, ist der Kredit unterm Strich auch etwas teurer.

Bonität bei 1.000 Euro Krediten

Wer einen Kredit aufnimmt, braucht Sicherheiten in der Rückhand. Dies gilt sowohl für kleinere Summen wie 1.000 Euro als auch für große Kredite ab 10.000 Euro. Die Bonität des Kreditnehmers spielt für Banken die Hauptrolle bei der Vergabe der Kredite. Zum einen müssen die Antragsteller der Bank die Einkommensnachweise liefern. In der Regel sind es der aktuelle Arbeitsvertrag mit der Gehaltsangabe sowie die Kontoauszüge der vergangenen drei Monate, aus denen hervorgeht, dass das Gehalt auch pünktlich und regelmäßig überwiesen wurde. Neben den Einkommensverhältnissen interessieren die Bank der Familienstand, die aktuelle Wohnsituation sowie die Schufa-Auskunft. Letzte ist eine sogenannte Auskunftei, ein privatwirtschaftliches Unternehmen, das bonitätsrelevante Informationen zu Privatpersonen und Wirtschaftsunternehmen erhebt und verarbeitet. Diese Informationen geben Auskunft über die Kreditwürdigkeit des Antragstellers und werden mit dem „Schufa-Score“ bezeichnet. Ist der Score positiv, steht einem kleinen Ratenkredit von 1.000 Euro in der Regel nichts im Wege.

Ist die Schufa-Auskunft jedoch negativ können Banken den Antrag auf Kredit ablehnen, da sie die Kreditwürdigkeit des Antragstellers negativ beurteilen. Ein schlechter Schufa Score kommt dann zustande, wenn Zahlungsverpflichtungen nicht eingehalten werden. Das können Miet- oder vorherige Kreditschulden sein oder wenn ein Unternehmen ein Inkassounternehmen beauftragt, das Geld vom Schuldner einzuholen. Die Inkasso-Forderungen können mitunter mehrere hundert oder tausend Euro betragen und liegen um ein Vielfaches höher als die eigentlichen Schulden beim Gläubiger. Je besser die Bewertung aus Sicht der Schufa ist, desto günstigere Zinsen bieten die Banken für den Kredit an. Zahlreiche Online-Kreditvergleich-Rechner zeigen Verbrauchern die Kreditkonditionen der Banken detailliert an. So haben Bankkunden die Möglichkeit, sich für einen günstigen Kredit ohne Schufa zu entscheiden. Darüber hinaus kann eine unverbindliche Konditionsanfrage gleichzeitig an alle Anbieter seiner Wahl gesendet werden, ohne dabei einen Schufa-Nachteil zu bekommen.

Zusatzoptionen beim 1000 Euro Kredit

Jetzt 1000 Euro Kredit online beantragenEinige Banken, die ihren Kunden einen Kredit von 1.000 Euro gewähren, bieten ihnen Zusatzoptionen an. Dies kann unter anderem eine Ratenpause sein, die vor allem für Geringverdiener aber auch für Existenzgründer interessant ist. Somit können die monatlichen Raten ausgesetzt werden, falls unerwartete Ausgaben anstehen oder die Auftragslage in der Gründungsphase hinter den Erwartungen zurückliegt. Dennoch reduziert eine schnelle Rückzahlung die Kreditkosten. Hier gilt allerdings zu beachten, dass nur die wenigsten Banken eine vorzeitige kostenlose Tilgung anbieten. Ist der Darlehensnehmer dennoch in der Lage, den Kredit sofort zu tilgen, muss er zusätzlich die angefallenen Zinsen bezahlen. Dies gilt sowohl für einen Kredit von 1.000 Euro als auch für 10.000 oder 100.000 Euro.
Bei Ratenkrediten ist es zudem sinnvoll, eine Restschuldversicherung abzuschließen. Diese kommt vor allem dann zum Tragen, wenn der Kreditnehmer plötzlich erwerbslos geworden und auf Arbeitslosenunterstützung angewiesen ist. Die Restschuldversicherung deckt daraufhin die noch ausstehenden Raten ab. Dadurch verteuert sich jedoch der Kredit und darüber hinaus sind solche Versicherungen bei einem geringen Betrag von 1.000 Euro nicht ratsam, sondern erst ab höheren Summen zu empfehlen.

Pro und Contra von Ratenkrediten

Auch bei Ratenkrediten gibt es Vor- und Nachteile. Gerade, wenn die Darlehen online abgeschlossen werden, ist Vorsicht geboten. Im Folgenden nun eine Übersicht zu den Vor- und Nachteilen beim Online-Vergleich und –Abschluss von 1000 Euro Krediten in Form vom Ratenkredit.

  • Online lassen sich günstige Angebote schneller finden.
  • Durch diverse Vergleichsportale wie auf Stern.de sind die Konditionen von Ratenkrediten besser einsehbar
  • Bank-Bewertungen anderer Kunden oder durch das Vergleichsportal selbst, helfen dabei, eine seriöse Bank zu finden.
  • Wer online einen Ratenkredit abschließt, hat keine umfassende Beratung durch einen Bankmitarbeiter.
  • Generell sollte bei Ratenkrediten ein Finanz-Grundverständnis vorhanden sein.

Unser Fazit zum 1.000 Euro-Kredit

Wer einen Ratenkredit von 1.000 Euro aufnehmen möchte, muss einige Dinge beachten. Für die Banken spielen vor allem die Bonität und die Schufa-Einträge des Kredit-Antragstellers eine große Rolle. Darüber hinaus gehören die Laufzeit sowie die monatlichen Ratenzahlungen zu den Themen, die Darlehensnehmer unbedingt vor Kreditaufnahme von 1.000 Euro beachten müssen. Außerdem sollten Kreditnehmer darauf achten, dass die Rate im Fall der Erwerbslosigkeit für eine bestimmte Zeit ausgesetzt werden kann. Dadurch verlängert sich zwar die Laufzeit, doch der Kreditnehmer gerät nicht in anderweitige Zahlungsschwierigkeiten. Der Vergleichsrechner auf Stern.de bietet die unkomplizierte Möglichkeit für einen Ratenkredit-Vergleich und Sie können zahlreiche Angebote von Banken vergleichen.