stern-Nachrichten

Ihr kostenloser Eilkredit-Vergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • 100% transparent und kostenlos

Eilkredit 2018 – Jetzt ohne Schufa und mit Sofortauszahlung möglich

Manchmal muss es einfach schnell gehen und dann ist ein Eilkredit genau das Richtige. Geht beispielsweise das Auto unerwartet kaputt, gibt die Waschmaschine den Geist auf, muss an der Immobilie kurzfristig eine wichtige Reparatur vorgenommen werden oder flattert eine hohe Rechnung ins Haus, muss oftmals ein Kredit aufgenommen werden und eine schnelle Auszahlung ist in diesen Fällen meist notwendig. Bei einer herkömmlichen Kreditbeantragung müssen jedoch durchaus 1 bis 2 Wochen Wartezeit, wenn nicht mehr, einkalkuliert werden, so dass ein Eilkredit mit Sofortauszahlung hier genau die richtige Lösung ist. Längst nicht immer sind es jedoch unangenehme Gründe, aus denen ein Eilkredit aufgenommen werden soll. Vielleicht ist die schöne neue Couchgarnitur, auf die Sie schon lange ein Auge geworfen haben oder die Traumreise, die Sie sich schon lange gewünscht haben, gerade beim Anbieter im Sonderangebot und Sie müssen schnell zuschlagen. Auch in diesen Fällen ist ein Eilkredit genau das Richtige, denn das Geld steht in vielen Fällen noch am selben Tag oder innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung. Damit die Bearbeitung und die Auszahlung so schnell abgewickelt werden können, wird ein Eilkredit in aller Regel direkt über das Internet beantragt und auch dort abgeschlossen. Eine Zusage über die Gewährung des Eilkredits erfolgt so umgehend innerhalb nur weniger Minuten und selbst wenn dem Kreditwunsch nicht stattgegeben wird, erfährt der Antragsteller doch in sehr kurzer Zeit das Ergebnis, anstatt mehrere Wochen auf eine Absage warten zu müssen. Bei kleinen Summen können Kreditsuchende sogar auf einen Eilkredit mit Sofortauszahlung trotz Schufa Eintrag hoffen. Ganz gleich also, ob notwendige Reparatur oder unaufschiebbare Rechnung, ob Urlaubsreise oder eine neue Anschaffung, ein Eilkredit ist immer dann eine gute Lösung, wenn es schnell gehen muss und das aufgenommene Geld innerhalb kurzer Zeit zur Verfügung stehen soll. Unser Vergleichsrechner auf STERN.de bietet Ihnen die Möglichkeit, viele Angebote für einen Eilkredit direkt online zu vergleichen und so die besten Konditionen bei der Kreditaufnahme in Anspruch zu nehmen.

Was macht den Eilkredit aus?

Eilkredit ohne Schufa mit SofortauszahlungDie Besonderheit des Eilkredits ist auf jeden Fall die schnelle Bewilligung der Kreditanfrage und die schnelle Auszahlung des Geldes. Immer mehr Verbraucher wollen bei der Beantragung eines Kredits nicht mehr mehrere Wochen auf eine Entscheidung und auf eine Auszahlung der Kreditsumme warten, sondern möglich schnell wissen, ob und zu welchen Konditionen ihnen der Kredit bewilligt wird und außerdem schnellstmöglich über die aufgenommene Summe verfügen können. Viele Kreditinstitute stellen sich daher auf die Wünsche der Verbraucher ein und bieten einen solchen schnellen Kredit an, bei dem eine sofortige Zusage und eine schnelle Auszahlung gewährleistet sind. Insbesondere bei kleineren Summen zwischen einigen hundert und einigen tausend Euro wird ein solcher Eilkredit in aller Regel problemlos bewilligt und oft können die Kreditnehmer hier auch einen Eilkredit ohne Schufa mit Sofortauszahlung erhalten, da manche Banken bei kleineren Beträgen auf eine Schufa-Auskunft verzichten. Die Laufzeiten dieser Kredite sind meist entsprechend kurz und so eignet sich diese Art von Eilkredit ganz besonders gut, um einen kurzfristigen finanziellen Engpass zu überbrücken. Generell lässt sich sagen, je geringer die aufgenommene Summe ist, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Eilkredit ohne Schufa vergeben wird und je höher die Summe ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Bank eine Schufa Abfrage durchführen wird. Für jeden Eilkredit muss jedoch vom Kreditsuchenden ein Einkommen nachgewiesen werden, dass ihn in die Lage versetzt, das aufgenommene Geld auch zurückzuzahlen.

Wie wird der Eilkredit beantragt?

Die Beantragung des Kredits geschieht in aller Regel direkt online. In unserem Kreditvergleich auf STERN.de können Sie die Angebote verschiedener Banken und Kreditinstitute ganz in Ruhe miteinander vergleichen. Sie brauchen dazu zunächst nur wenige Angaben in den Kreditrechner einzugeben, und zwar:

  • die gewünschte Kreditsumme
  • die gewünschte Laufzeit
  • gegebenenfalls den Verwendungszweck

Über die Laufzeiten können Sie bei den Ergebnissen die Höhe der monatlichen Rate verändern. Sie müssen dabei jedoch beachten, dass ein Kredit mit einer längeren Laufzeit in aller Regel teurer wird, da mehr Zinsen anfallen. Der Kreditrechner zeigt Ihnen nun die Angebote verschiedener Kreditgeber an. Bei den Angeboten wird Ihnen eine monatliche Rate angezeigt sowie der Sollzins pro Jahr und der effektive Jahreszins. In der Regel sind hier Zinsspannen angegeben, denn der tatsächliche Zinssatz, den Sie für Ihren Kredit zahlen müssen, wird bei den meisten Anbietern aufgrund der Bonität individuell errechnet. Unter dem Angebot finden Sie jedoch eine Angabe darüber, zu welchem Zinssatz zwei Drittel aller Kreditnehmer einen Kredit über Ihre Wunschsumme tatsächlich ausbezahlt bekommen haben und daran können Sie sich gut orientieren. Haben Sie ein Angebot gefunden, das Ihnen zusagt, können Sie durch einen einfachen Klick auf „Weiter“ direkt online eine unverbindliche Anfrage für einen Eilkredit stellen. In diesem nächsten Schritt müssen Sie verschiedene Angaben tätigen, damit die Bank Ihren Kreditantrag prüfen kann. Dazu gehören unter anderem:

  • Angaben zu Ihrer Person und Kontaktdaten
  • Angaben zu Ihrer beruflichen Tätigkeit
  • Angaben zu Ihrem Einkommen
  • Angaben zu Ihrer häuslichen Situation

Sie haben außerdem die Möglichkeit, eine zweite Person als zusätzlichen Kreditnehmer einzutragen. Einen zweiten Kreditnehmer eintragen zu lassen ist immer eine gute Option, denn wenn die Bank im Zweifelsfall 2 Kreditnehmer hat, auf deren Einkommen sie zurückgreifen könnte, wenn es zu Zahlungsunregelmäßigkeiten kommen sollte, bedeutete dies mehr Sicherheit für den Kreditgeber, was sich beim Kreditnehmer wiederum in besseren Kreditkonditionen niederschlägt. Möchten Sie also beispielsweise einen Kredit aufnehmen, um gemeinsam mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin ein neues Auto zu kaufen, die Wohnung neu einzurichten oder einen Urlaub zu finanzieren, ist es durchaus sinnvoll, den Kredit gemeinsam aufzunehmen und von besseren Konditionen zu profitieren. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass beide Kreditnehmer über ein entsprechendes Einkommen verfügen, ein zweiter Kreditnehmer, der kein eigenes Einkommen hat, nutzt Ihnen nichts.

Nachdem Sie die unverbindliche und kostenlose Kreditanfrage abgesendet haben, erhalten Sie von der Bank meist innerhalb weniger Minuten eine Kreditzusage oder Absage. Im Fall einer Kreditzusage schickt Ihnen der Kreditgeber nun ein verbindliches Kreditangebot zu. Diesem verbindlichen Angebot können Sie nun die Zinsen und Kosten, die für den Kredit anfallen, entnehmen. Sind Sie mit dem Angebot einverstanden, unterschreiben Sie den Kreditantrag und senden Sie ihn an die Bank zurück. In aller Regel müssen Sie dem Kreditantrag auch Einkommensnachweise und andere Unterlagen zufügen, um Ihre vorher gemachten Angaben zu bestätigen. Damit die Bearbeitung bei einem Eilkredit wirklich schnell geht, finden auch diese Schritte über das Internet statt. Die benötigten Unterlagen können Sie einscannen und ebenso wie den Kreditantrag per E-Mail an den Kreditgeber zurückschicken. So wird keine unnötige Zeit auf dem Postweg verschwendet und sobald alle erforderlichen Unterlagen beim Anbieter eingegangen sind, wird in letzter Instanz über die Kreditvergabe entschieden. Ist alles in Ordnung, wird der Kredit gewährt und das Geld kann zu Auszahlung kommen.

Auch bei einem Eilkredit gilt, dass Kredite mit einem festen Verwendungszweck oftmals zu günstigeren Konditionen vergeben werden als freie Ratenkredite. Brauchen Sie den Kredit also beispielsweise um ein neues Auto zu kaufen, so sollten Sie dies beim Kreditvergleich und beim Kreditantrag entsprechend angeben. Beachten Sie jedoch, dass Sie das Geld aus einem zweckgebundenen Kredit auch nachweislich für diesen Zweck verwenden müssen.

Für wen ist der Eilkredit geeignet?

Ein Eilkredit ist immer dann geeignet, wenn es besonders schnell gehen muss. Vor allem bei kleineren Summen wird der Eilkredit, ein festes und regelmäßiges Einkommen vorausgesetzt, in aller Regel unkompliziert bewilligt. Er eignet sich also besonders gut für alle, die schnell und spontan eine kleinere Summe Geld brauchen. Doch auch größere Summen bis hin zu einigen 10.000 € werden durchaus als Eilkredit ausgezahlt. Die Hoffnung auf einen Eilkredit mit Sofortauszahlung trotz Schufa Eintrag ist bei solch hohen Summen jedoch höchst unberechtigt, denn bei Krediten in dieser Größenordnung wird sich jede Bank über eine Schufa-Auskunft absichern. Ungeeignet ist der Eilkredit hingegen bei beratungsintensiven, langfristigen Darlehen wie beispielsweise einer Immobilienfinanzierung. Der Eilkredit mit Sofortauszahlung ist daher ideal für kleinere bis mittlere Beträge geeignet, die schnell zur Auszahlung gekommen sollen und ohne viel Bürokratie schnell und einfach beantragt werden können.

Welche Voraussetzungen müssen Sie für einen Eilkredit erfüllen?

Die Voraussetzungen, die Sie für einen Eilkredit erfüllen müssen, unterscheiden sich nicht wirklich von den Voraussetzungen, die Sie für jeden anderen Kreditantrag erfüllen müssen. So muss zum einen die notwendige Kreditfähigkeit gegeben sein, das heißt Sie müssen volljährig und voll geschäftsfähig sein. Darüber hinaus müssen Sie einen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen können und Sie müssen über ein Konto bei einer deutschen Bank verfügen. Zum anderen müssen Sie Ihre Kreditwürdigkeit nachweisen, das heißt, Sie müssen dem Kreditgeber nachweisen, dass Sie finanziell in der Lage sind, den aufgenommenen Kredit zurückzuzahlen und auch die erforderliche Zuverlässigkeit mitbringen, den Kredit wie vereinbart und zu bedienen. Zu diesem Zweck fordern die meisten Kreditgeber vor einer Kreditzusage eine Bonitätsauskunft bei der Schufa an. Insbesondere kleinere Eilkredite werden mitunter jedoch auch ohne Schufa Abfrage vergeben. In jedem Fall muss jedoch ein ausreichendes Einkommen nachgewiesen werden, mit dem der Kredit abbezahlt werden kann.

Welche Zinsen fallen bei einem Eilkredit an?

Die Zinsen, die bei einem Eilkredit anfallen, sind sehr unterschiedlich und je nach Anbieter kann es zu großen Differenzen kommen. Sich nun persönlich Angebote von allen Kreditanbietern einzuholen, ist nicht nur sehr zeitaufwendig, sondern es kann auch die Bonität negativ beeinflussen, da eine Kreditanfrage mitunter durchaus bei der Schufa gespeichert wird. Wesentlich einfacher wird der Vergleich der Zinsen für einen Eilkredit mit Sofortauszahlung mit unserem Kreditvergleich auf STERN.de, der sich ganz einfach und bequem online durchführen lässt. Für Sie ist der Kreditvergleich darüber hinaus absolut kostenlos und unverbindlich und durch die Anfrage kommt garantiert kein Schufa Eintrag zustande. Sie können unseren online Kreditvergleich daher nutzen, um die Konditionen der Angebote verschiedener Kreditgeber einfach und bequem miteinander zu vergleichen und sich dann das Angebot auszusuchen, dass am besten zu Ihnen und Ihren Wünschen und Bedürfnissen passt.

Der Eilkredit ohne Schufa – so geht's

Viele Menschen kennen diese Situation, es wird schnell und dringend Geld gebraucht, doch ein negativer Schufa Eintrag sorgt dafür, dass die Bank keinen Ratenkredit bewilligt. Ein Eilkredit ohne Schufa mit Sofortauszahlung ist hier eine sehr gute Alternative und vor allem bei kleineren Summen und einem ausreichenden Einkommen ist es durchaus möglich, einen solchen Kredit auch ohne Schufa Abfrage zu bekommen. Eine gute Bonität ist dabei aber trotzdem unerlässlich und dem Kreditgeber muss immer nachgewiesen werden können, dass man über die erforderlichen Mittel verfügt, um den Kredit auch zurückzuzahlen. Das ist am einfachsten über ein regelmäßiges Einkommen aus einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachzuweisen. Die besten Karten für einen Eilkredit ohne Schufa haben also diejenigen, die zwar einen negativen Schufa Eintrag haben, aber andererseits einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit einem ausreichenden Einkommen, das der Höhe der gewünschten Kreditsumme angemessen ist, vorweisen können. Weniger gute Karten haben hier Freiberufler und Selbstständige, die in aller Regel deutlich weitreichendere Nachweise über ihre finanzielle Lage einreichen müssen, um die Bank von ihrer Kreditwürdigkeit zu überzeugen. Auch Rentner und Auszubildende gehören zu den Personengruppen, die es schwerer haben, einen Eilkredit oder auch einen anderen Kredit mit oder ohne Schufa Abfrage zu bekommen. Nahezu chancenlos bei allen seriösen Anbietern sind Arbeitslose beziehungsweise Personen, die Sozialleistungen beziehen. Selbst die Kreditanbieter, die auf eine Bonitätsprüfung verzichten und einen Eilkredit ohne Schufa mit Sofortauszahlung anbieten, werden diesen Personen keine Kreditzusage geben, denn hier fehlt es am notwendigen Einkommen, um den Kredit zurückzuzahlen.

Bei einem Eilkredit ohne Schufa fallen in der Regel höhere Zinsen an, als wenn der Kreditnehmer im Rahmen einer Schufa Abfrage eine gute oder gar sehr gute Bonität nachgewiesen hat. Die Bank sichert sich auf diese Weise gegen ein höheres Ausfallrisiko ab, dass bei einer Kreditvergabe ohne Schufa Abfrage in der Regel vorausgesetzt wird.

Wie lange dauert es, bis das Geld ausgezahlt wird?

Schnelle Auszahlung bei Eilkrediten?Die Frage, die viele bei einem Eilkredit mit Sofortauszahlung am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie lange es dauert, bis das Geld tatsächlich ausgezahlt wird und zur Verfügung steht. Zwar werben alle Anbieter bei einem Eilkredit mit einer schnellen Auszahlung, doch die Zeit, die vergeht, bis man das Geld tatsächlich in den Händen oder auf dem Konto hat, kann es sich von Anbieter zu Anbieter durchaus unterscheiden. Allen Anbietern von Eilkrediten gemeinsam ist es jedoch, dass die Entscheidung über die Kreditvergabe sehr schnell stattfindet und oftmals unter Vorbehalt der Richtigkeit aller gemachten Angaben bereits innerhalb weniger Minuten, in jedem Fall jedoch noch am selben Tag erfolgt. Hinsichtlich der Auszahlung können sich jedoch durchaus Unterschiede ergeben. Einige Kreditgeber, die sogenannte Expresskredite vergeben, werben damit, das Geld binnen 30 Minuten nach der Kreditzusage auszuzahlen, bei anderen wird eine Zeitspanne von 24 Stunden angegeben und wieder andere benötigen zwei bis drei Werktage für die Auszahlung. In aller Regel wird das Geld auf das Konto des Antragstellers überwiesen und je nach Kreditinstitut kann auch dies eine unterschiedliche lange Zeitspanne in Anspruch nehmen. Muss es besonders schnell gehen, erfolgt die Auszahlung bei manchen Kreditgebern jedoch auch als Wertsendung, damit das Geld dem Kreditnehmer schneller zur Verfügung steht. Aber auch andere Faktoren haben Einfluss darauf, wie lange es dauert, bis das Geld ausgezahlt wird. Wird der Eilkredit beispielsweise an einem Freitag Nachmittag oder an einem Wochenende beantragt, wird die Auszahlung länger dauern, als wenn der Kredit beispielsweise an einem Montag beantragt wird. In der Regel vergehen jedoch nicht mehr als höchstens drei bis fünf Werktage, bis das Geld aus einem Eilkredit mit Sofortauszahlung ausgezahlt wird und dem Kreditnehmer zur Verfügung steht.

Unser Fazit

Wenn es schnell gehen muss, ist ein Eilkredit oft das Mittel der Wahl, aber auch ohne Zeitnot wollen im Zeitalter der Digitalisierung immer weniger Verbraucher tage- oder wochenlang auf eine Kreditzu- oder absage warten und möchten das Geld möglichst schnell zur Verfügung haben. Mit Ausnahme wirklich beratungsintensiver Darlehen wie beispielsweise einer Baufinanzierung ist der Eilkredit als immer eine gute Sache und gerade bei kleineren Beträgen wird er zudem oft sogar ohne Schufa Abfrage vergeben. Bei einem Kleinkredit sieht es ähnlich aus. Nutzen Sie daher unseren Kreditrechner auf STERN.de und lassen Sie sich die besten Konditionen für Ihren Eilkredit errechnen, wenn Sie bei der Kreditaufnahme keine Zeit verschwenden wollen.