stern-Nachrichten

Ihr kostenloser Minikredit Vergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • 100% transparent und kostenlos

Minikredit Vergleich 2018 – Jetzt Mini-Kredite ohne Schufa und sofortiger Auszahlung finden

Wer einen Kredit aufnimmt, braucht nicht immer gleich mehrere 10.000 oder gar 100.000 €, um beispielsweise ein teures Auto oder eine Immobilie zu finanzieren. Oftmals werden nur einige 100 € benötigt, um eine kleinere Anschaffung zu tätigen, eine unvorhergesehene Rechnung zu bezahlen oder sich einfach etwas Schönes zu leisten, ohne lange darauf sparen zu müssen. In dieser Situation muss kein langfristiger Ratenkredit aufgenommen werden, sondern ein Minikredit, der sofort aufs Konto ausgezahlt wird, ist die optimale Lösung. Geringe Kreditbeträge und kurze Laufzeiten zeichnen die Minikredite aus, die dafür sorgen, dass Sie jederzeit finanziell flexibel bleiben. In den meisten Fällen wird der Minikredit online beantragt, was nur sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt und Sie bekommen sofort innerhalb von wenigen Minuten eine Rückmeldung vom Anbieter, ob der Kredit bewilligt wurde oder nicht. So haben Sie sehr schnell Gewissheit darüber, ob Sie einen Kredit bekommen oder nicht und im Fall einer Zusage können Sie auch alle weiteren Schritte ganz bequem online durchführen. Der Minikredit mit Sofortauszahlung wird dann sehr schnell auf Ihr angegebenes Konto überwiesen, so dass Sie in aller Regel spätestens am Tag nach der Antragstellung bereits über das Geld verfügen können.

Ein Minikredit stellt daher eine schnelle und einfache Lösung dar, wenn Sie kurzfristig einen kleineren Geldbetrag benötigen. In unserem ausführlichen Ratgeber auf STERN.de finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Minikredit. Wie viel Geld können Sie mit dem Minikredit aufnehmen, wie hoch sind die Zinsen, welche Minikredit Anbieter gibt es, gibt es einen Minikredit ohne Schufa und wie können Sie den Minikredit schnell und einfach beantragen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier und wenn Sie sich bereits für die Aufnahme eines Minikredits und einen entsprechenden Anbieter entschieden haben, dann können Sie den Antrag direkt hier auf STERN.de online stellen.

Was ist ein Minikredit?

Minikredit Vergleich: Aktuelle Angebote vergleichen auch ohne SchufaAls Minikredit werden Kredite mit einer geringen Kreditsumme und einer kurzen Laufzeit bezeichnet. Je nach Anbieter variieren die Kreditsummen dabei und zwischen einigen 100 € und 5.000 € und die Laufzeiten liegen inzwischen 15 Tagen und 6 Monaten. Der Minikredit zeichnet sich außerdem dadurch aus, dass er in aller Regel direkt online beantragt wird, in kurzer Zeit eine Zusage oder Absage erfolgt und dass er schnell auf Ihr Konto ausbezahlt wird.

Es ergeben sich hier fließende Übergänge zu anderen Finanzdienstleistungsprodukten wie beispielsweise dem Expresskredit, dem Blitzkredit, dem Kurzzeitkredit oder dem Eilkredit, die sich meist durch ganz ähnliche Kriterien auszeichnen. Oftmals ist es hier von Finanzdienstleister zu Finanzdienstleister unterschiedlich, mit welchem Begriff diese schnellen, kurzfristigen Kredite mit einer geringen Kreditsumme bezeichnet werden. Generell zeichnet sich jedoch der Minikredit immer dadurch aus, das eine vergleichsweise kleine Kreditsumme aufgenommen wird. So bieten einige Anbieter beispielsweise Eilkredite und Schnellkredite an, die in der Ausführung dem Minikredit durch ausgleichen, jedoch über Kreditsummen von bis zu mehreren 10.000 € angeboten werden. In dieser Größenordnung spricht man jedoch im privaten Bereich definitiv nicht mehr vom Minikredit, im gewerblichen Bereich ist dieser Begriff jedoch weiter gefasst.

Ideal für kleinere Ausgaben und kurzfristige Engpässe

Werden kurzfristig ein paar 100 € oder vielleicht auch 1.000 € benötigt, ist der Minikredit eine gute Option. Er ist in aller Regel nicht zweckgebunden und kann daher frei verwendet werden, wobei es auch Minikredit Anbieter gibt, die betonen, dass der Minikredit nicht als Konsumkredit geeignet ist. Ideal geeignet ist er in allen Fällen, in denen dringend kurzfristig eine kleine Finanzspritze benötigt wird. Die Gründe dafür können sehr vielfältig sein und umfassen beispielsweise

  • Notwendige Autoreparatur
  • Nachzahlung für Heizkosten, Stromkosten oder Nebenkosten
  • Dringend benötige Anschaffung wie ein neuer Kühlschrank oder eine neue Waschmaschine
  • Begleichen unerwarteter, hoher Rechnungen
  • Zwischenfinanzierungen
  • Andere kurzfristige Überbrückungen
Als Neukunde können Sie bei den meisten Anbietern nur einen Minikredit in Höhe von bis zu 500 € aufnehmen. Höhere Kredite, die je nach Anbieter bis zu 5.000 € vergeben werden, sind fast immer nur für Bestandskunden verfügbar.

In Zeiten von dauerhaft niedrigen Zinssätzen wird immer weniger gespart, da sich das Sparen einfach nicht mehr lohnt. Die Deutschen haben daher immer weniger Geld auf der hohen Kante und wenn Kapital vorhanden ist, ist es oftmals langfristig festgelegt, damit es eine nennenswerte Rendite einbringt. Wird nun jedoch eine unvorhergesehene Ausgabe in Höhe von bis zu 5.000 € notwendig, ist das Geld oftmals nicht kurzfristig verfügbar. Vorhandenes Kapital, das langfristig festgelegt ist, freizumachen, ist mit Kosten und Verlusten bei der Rendite verbunden und in vielen Fällen ist auch gar nicht erst entsprechendes Kapital vorhanden. Ein entsprechendes Einkommen vorausgesetzt, ist es jedoch in den meisten Fällen problemlos möglich, einen Minikredit über 500 €, 1.000 €, 3.000 € oder sogar 5.000 € aufzunehmen, der mit einer kurzen Laufzeit wieder getilgt wird. Und auch kleinere Kredite von weniger als 500 € werden als Minikredit angeboten, auch wenn diese Art von Kleinkrediten in Deutschland nicht gerade sehr weit verbreitet sind. Einige Minikredit Anbieter haben sich jedoch gerade auf diese niedrigen Summen spezialisiert. Zu diesen Anbietern gehören unter anderem Vexcash oder Cashper.

Da es in Deutschland nicht viele Anbieter gibt, die Minikredite von weniger als 500 € oder auch 1.000 € anbieten, ist es bei der Auswahl des passenden Minikredits besonders wichtig, darauf zu achten, dass Sie an einen seriösen Anbieter gelangen. Unseriöse Anbieter erkennen Sie beispielsweise daran, dass sie schon im Vorfeld Geld von Ihnen verlangen.

Mit diesen Zinsen müssen Sie rechnen

Für einen Minikredit werden natürlich Zinsen fällig und hier heißt es besonders gut vergleichen. Die Angebote verschiedener Anbieter unterscheiden sich hier durchaus und es lohnt sich immer, einen gründlichen Kreditvergleich auf STERN.de zuführen, um das günstigste Angebot für einen Mini Sofortkredit zu finden. Generell ist es so, dass die Zinsen bei einem Minikredit mit Sofort Auszahlung höher liegen als bei einem herkömmlichen Ratenkredit. Der Vorteil des Minikredits liegt daher definitiv in der kurzen Laufzeit, denn selbst wenn, was für einen Minikredite nicht ungewöhnlich ist, ein effektiver Jahreszins in Höhe von knapp 14 % verlangt wird, ist die Zinszahlung, die Sie leisten müssen, wenn Sie nur eine geringe Summe für einen kurzen Zeitraum aufnehmen, faktisch sehr gering. Bei einem mittelfristigen Ratenkredit über mehrere 10.000 € und Laufzeiten von 4 und mehr Jahren sähe diese Rechnung jedoch ganz anders aus. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen, mit welchen Zinsen Sie bei einem effektiven Jahreszins von 13,9 % faktisch rechnen müssen:

Kreditsumme Laufzeit Zinsen bei einem Zinssatz von 13,9 % effektiver Jahreszins
100,- € 15 Tage 0,58 €
100,- € 90 Tage 3,48 €
300,- € 15 Tage 1,74 €
300,- € 90 Tage 10,43 €
500,- € 15 Tage 2,90 €
500,- € 90 Tage 17,38 €
1.000,- € 15 Tage 5,80 €
1.000,- € 90 Tage 34,75 €
2.000,- € 15 Tage 11,59 €
2.000,- € 90 Tage 69, 60 €
3.000,- € 15 Tage 17,38 €
3.000,- € 90 Tage 104,26 €

Der Vorteil des Minikredits liegt also klar ersichtlich bei der Aufnahme geringer Summen über einen kurzen Zeitraum. Benötigen Sie mehr Geld, sollten Sie ab einer Kreditsumme von etwa 1.000 € auf jeden Fall die Angebote kurzfristiger Ratenkredite in Ihre Vergleiche einbeziehen, denn oftmals wird Ihnen ein Ratenkredit zu günstigeren Konditionen angeboten. Ebenfalls vergleichen sollten Sie die Zinsen, die Ihre Hausbank auf die Überziehung des Girokontos erhebt. Dieser Kreditrahmen oder Dispositionskredit wird nahezu jedem Girokontoinhaber, der regelmäßiges Einkommen vorweisen kann, von der Bank auf Antrag oder sogar automatisch bewilligt. Die Höhe des Kreditrahmens ist dabei von Kreditinstitut zu Kreditinstitut unterschiedlich und kann beispielsweise zwischen einem und drei Nettomonatsgehältern variieren. Auch der Dispositionskredit wird ähnlich wie der Minikredit meist recht hoch verzinst und es können Zinsen in Höhe von 16 % anfallen. Doch nicht alle Banken berechnen so hohe Zinsen auf den ausgeschöpften Kreditrahmen und so lohnt es sich immer zu vergleichen, was mehr Kosten verursacht: die kurzfristige Kontoüberziehung oder der Minikredit. Darüber hinaus müssen Sie sich auch darüber informieren, ob bei der Aufnahme eines Minikredits weitere Zusatzkosten auf Sie zukommen. In vielen Fällen werden nur die Zinsen berechnet, fallen jedoch Zusatzkosten wie beispielsweise Bearbeitungsgebühren oder Verwaltungskosten an, müssen Sie dies in Ihre Vergleichsrechnungen einbeziehen.

Aufgrund der vergleichsweise hohen Zinsen ist ein Minikredit nicht für eine Umschuldung geeignet. Hier sind Sie mit einem kurzfristigen oder mittelfristigen Ratenkredit immer besser bedient.

So bekommen Sie einen Minikredit trotz Schufa Eintrag

Minikredit ohne Schufa: Möglich auch mit sofortiger Auszahlung aufs KontoDie Schufa macht Kreditnehmern in Deutschland schlimmstenfalls einen Strich durch die Rechnung, denn mit einer schlechten Bonität lehnen viele Banken das Kreditgesuch ab. Auch beim Minikredit wird von vielen Kreditinstituten eine Schufa Abfrage durchgeführt, um die Kreditwürdigkeit zu prüfen. Doch immer mehr Verbraucher möchten die Schufa Abfrage vermeiden und einen Minikredit ohne Schufa sofort aufnehmen. Grund dafür ist oft die Angst vor einem schlechten Schufa Score, in einigen Fällen auch das Wissen um negative Schufa Einträge und eine entsprechend schlechte Bonität und manchmal auch einfach nur die Weigerung, als gläserner Kunde dazustehen. Einen Minikredit sofort ohne Schufa bewilligt und ausgezahlt zu bekommen, ist jedoch nicht einfach. Können die Kreditsuchenden ein entsprechendes Einkommen nachweisen, gibt es jedoch Minikredit Anbieter, die auf die Schufa Abfrage verzichten. Die Kreditnehmer müssen in diesem Fall jedoch mit höheren Zinsen rechnen. Die Chancen auf eine Kreditvergabe ohne Schufa sind außerdem umso höher, je niedriger die Kreditsumme ist. Einen Minikredit über 500 Euro ohne Schufa werden Sie also eher bekommen als einen entsprechenden Kredit über 5.000 €. Einige Banken verzichten zudem zwar nicht auf die Schufa Abfrage, vergeben die Minikredite jedoch auch mit einer mittleren Bonität.

Haben Sie Bedenken, dass bei einer Schufa Abfrage ein schlechtes Ergebnis herauskommen könnte, sollten Sie eine Selbstauskunft bei der Wirtschaftsauskunftei anfordern. Die Selbstauskunft ist einmal jährlich kostenlos und vielleicht stellt sich heraus, dass Sie sich ganz zu Unrecht Sorgen gemacht haben. Die Selbstauskunft bietet außerdem immer eine gute Gelegenheit, die Einträge bei der Schufa zu kontrollieren und gegebenenfalls berichtigen zu lassen.

Das sind die Vorteile des Minikredits

Passt er zur finanziellen Situation, kann ein Minikredit durchaus Vorteile haben, auch wenn ein effektiver Jahreszins, der durchaus im zweistelligen Prozentbereich liegen kann, zunächst einmal abschreckend wirkt. Wie die obige Tabelle beweist, sind diese Zinsen insbesondere bei geringen Summen und kurzen Laufzeiten jedoch durchaus vernachlässigbar.
Das sind die Vor- und Nachteile des Minikredits auf einen Blick:

  • Es findet keine langfristige Kreditbindung statt
  • Der Kredit kann schnell und einfach online beantragt
  • Sofortzusage
  • Schnelle Auszahlung
  • Auch bei geringem Einkommen möglich
  • ohne Schufa Prüfung oder bei niedrigem Schufa Score erhältlich
  • Neukunden können meist nur sehr geringe Beträge aufnehmen
  • Kreditsumme ist stark begrenzt
  • Sehr kurze Laufzeiten
  • Höhere Zinsen als beim Ratenkredit

Achten müssen Sie bei der Aufnahme eines Minikredit immer darauf, dass für zusätzliche Leistungen, wie beispielsweise eine besonders schnelle Expressauszahlung keine zusätzlichen Kosten und Gebühren auf Sie zukommen. Die Vor- und Nachteile des Minikredits müssen Sie gut abwägen. In manchen Situationen ist er genau das Finanzdienstleistungsprodukt, das optimal zu Ihren Bedürfnissen und Anforderungen passt, in anderen Situationen hingegen ist eine andere Dienstleistung wie beispielsweise ein kurzfristiger Ratenkredit deutlich besser geeignet. Unser Kreditvergleich auf STERN.de hilft Ihnen jedoch immer, den passenden Kredit für Ihre Situation zu finden.

Diese Voraussetzungen müssen Sie erfüllen

Um einen Kleinkredit beantragen zu können, müssen Sie gewisse Voraussetzungen erfüllen.

  • Sie müssen volljährig sein
  • Sie müssen einen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen können
  • Sie müssen ein deutsches Konto haben
  • Sie müssen in den allermeisten Fällen ein regelmäßiges monatliches Einkommen nachweisen
  • Sie müssen in den meisten Fällen einen mindestens mittleren Schufa-Score nachweisen können

Da es sich bei dem Minikredit um geringe Kreditsummen handelt, benötigen Sie in der Regel kein sehr hohes Einkommen, um diesen Kredit bewilligt zu bekommen. Je nach Kredithöhe ist bei einigen Anbietern bereits ein monatliches Einkommen in Höhe von 500 € ausreichend. Ist ein entsprechendes Einkommen vorhanden, wird der Minikredit von einigen Anbietern auch an Schüler, Studenten oder Auszubildende sowie an Rentner vergeben. Gleiches gilt für Selbständige und Freiberufler, die bei Aufnahme eines Minikredits bei einigen Anbietern ebenfalls nur ein Einkommen von 500 € monatlich nachweisen müssen. Auch Arbeitslose, die Arbeitslosengeld 1 erhalten, können einen Minikredit beantragen und haben bei entsprechender Bonität eine reelle Chance auf Bewilligung. Personen, die von Arbeitslosengeld 2, Hartz4 oder anderen Sozialleistungen leben, wird ein Minikredit jedoch nicht bewilligt.

Unser Fazit

Falls Sie zur spontanen und kurzfristigen Überbrückung eines finanziellen Engpasses eine vergleichsweise geringe Geldsumme benötigen, ist der Minikredit vielleicht genau das Richtige für Sie. Jedoch sollten Sie in jedem Fall auch andere Möglichkeiten prüfen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit, innerhalb der Familie oder des Freundeskreises einen Privatkredit aufzunehmen. In diesem Fall profitieren Sie oftmals von einem kostenlosen Darlehen, dessen Rückzahlungsmodalitäten gerade in der Familie in vielen Fällen großzügig gehandhabt werden. Außerdem sollten Sie immer prüfen, ob in Ihrer aktuellen Situation der Minikredit günstiger ist als der Kreditrahmen, den Ihnen die Bank auf Ihrem Girokonto zur Verfügung stellt. Hier kommt es stark auf die Konditionen an, die Ihre Hausbank für den Dispositionskredit veranschlagt und die Sie mit den verschiedenen Angeboten für einen Minikredit vergleichen müssen. Ab einer Summe von etwa 1.000 € sollten Sie außerdem immer auch die Möglichkeit eines kurzfristigen Ratenkredits in Erwägung ziehen und mithilfe des Kreditvergleichs auf STERN.de das günstigste Kreditangebot für Ihre Situation ermitteln.