Ihr kostenloser Privatkredit Vergleich mit Niedrig-Zins


Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
Jetzt vergleichen
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • 100% transparent und kostenlos

Privatkredit Vergleich 2020 – Jetzt Angebote vergleichen und Kredit von Privat mit niedrigen Zinsen beantragen


Der Begriff Privatkredit ist missverständlich, denn hier handelt es sich um einen Begriff für zwei grundverschiedene Arten von Krediten. Zum einen werben Banken und Kreditinstitute mit dem Begriff Privatkredit und bezeichnen damit einen Konsumkredit, den sie an Privatpersonen vergeben. Dabei kann es sich beispielsweise um einen klassischen Ratenkredit, einen Sofortkredit oder einen Kurzkredit handeln. Wichtig ist hier einzig die Abgrenzung zu einem Geschäftskredit oder Unternehmenskredit, der an Unternehmer, Gewerbetreibende oder Selbstständige vergeben wird, um mit Fremdkapital in das eigene Unternehmen zu investieren.

Die engere Bedeutung der Bezeichnung Privatkredit oder Privatdarlehen bezieht sich jedoch auf einen Kredit von Privatpersonen. Die Besonderheit liegt darin, dass ist es sich um natürliche Personen handelt, die als privater Kreditgeber auftreten, und kein gewerblicher Kreditgeber wie beispielsweise eine Bank oder ein Kreditinstitut dahintersteht. Es fehlt daher beim Kredit von Privat die gewerbliche Absicht, die bei Banken und Kreditinstituten bei jeder Kreditvergabe klar vorhanden ist, sowie die eingehende Beratung, die Sie mitunter bei einer Bank erhalten. Nicht zu verwechseln ist jedoch der gewerbliche Aspekt mit der Gewinnerzielungsabsicht durch die Kreditvergabe. Der Übergang zwischen einem Kredit von Privatleuten und einer gewerblichen Kreditvergabe ist vielmehr fließend, denn auch eine Privatperson, die private Kredite vergibt, kann als gewerblich handelnd eingestuft werden, wenn beispielsweise mehrere Privatkredite vergeben werden, auch wenn dies zinslos geschieht.

PrivatkreditGrundlage für diese Einschätzung bildet unter anderem ein Urteil des Bundesfinanzhofs aus April 2012, das auf Grundlage des Umsatzsteuergesetzes und des Handelsgesetzbuches das gewerbliche Handeln nicht an der Gewinnerzielungsabsicht, sondern vielen anderen Faktoren wie beispielsweise der Beteiligung am Finanzmarkt, der Dauer und Intensität der Kreditvergabe und der planmäßigen Tätigkeit festmacht. Die Bezeichnung Privatkredit ist also tatsächlich mitunter irreführend und missverständlich und kann unterschiedliche Arten von Krediten bezeichnen. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie rund um die verschiedenen Arten von Privatkredit wissen müssen, ganz gleich, ob Sie sich von privat Geld leihen wollen oder einen Privatkredit Rechner für einen Kredit von einem gewerblichen Anbieter suchen.

Definition und Merkmale des Privatkredits

Wussten Sie folgendes?Häufig werden die Begriffe Privatkredit und Kredit von privat gleichgesetzt. Doch beide Begriffe meinen etwas ganz Verschiedenes. Der Privatkredit ist ein Darlehen, das an Privatpersonen vergeben wird. Das unterscheidet ihn vom Unternehmenskredit. Oft ist konkret ein Konsumentenkredit gemeint.

Dagegen ist der Kredit von Privat ein Darlehen von einer Privatperson. Das kann ein Schuldscheindarlehen eines Bekannten oder Verwandten sein. Dabei leihen Sie sich direkt Geld von einer Privatperson. Oft sind solche Darlehen unverzinst.

Mittlerweile gibt es professionelle Vermittler für Privatkredite wie auxmoney und Smava. Hier können Privatpersonen oder Unternehmen einen Kreditwunsch einstellen. Geldgeber investieren in ein von ihnen gewähltes Projekt. Abgeleitet vom englischen Begriff peer to peer (etwa von Gleichem zu Gleichem) werden diese Darlehen auch als p2p-Kredite bezeichnet.

Privatkredit von gewerblichem Kreditgeber Privatkredit von Privatperson
Handlungsabsicht: gewerblich privat
Zinsen: fallen immer an Kredit kann zinslos oder zu sehr niedrigem Zinssatz vergeben werden
Verwendungszweck: in der Regel Konsumkredit verschiedene Zwecke
Kreditvertrag: immer schriftlich Kann auch mündlich geschlossen werden
danger

Wenn eine Privatperson ein privates Darlehen ohne Zinsen vergibt oder wenn bei dem Privatdarlehen die Zinsen unterhalb des marktüblichen Satzes liegen, kann dieses zinslose Privatdarlehen in steuerlicher Hinsicht als Schenkung im Sinne des Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetzes gewertet werden. Aus diesem Grund können für ein zinsloses Darlehen von privat unter Umständen Steuerforderungen geltend gemacht werden.

Voraussetzungen für einen Privatkredit

PrivatdarlehenWie bei den meisten anderen Kreditarten gelten für die Gewährung eines Privatkredits bei einem deutschen Kreditinstitut folgende Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Ausreichendes Einkommen
  • Keine Überschuldung
  • Girokonto für die Auszahlung

Je nach Kreditgeber können weitere Voraussetzungen verlangt werden. Viele, aber nicht alle Banken verlangen zusätzlich:

  • Eine positive SCHUFA-Auskunft
  • Einkommen aus Rente, Pension oder fester Beschäftigung.

Einige Geldinstitute wie die Targobank bieten Privatkredite für Selbständige wie Gewerbetreibende und Freiberufler an. Bei anderen Banken braucht diese Klientel entweder einen zweiten Kreditnehmer mit festem Einkommen oder zusätzliche Sicherheiten.

TippsBei Plattformen für Privatkredite von Privatpersonen wie Auxmoney sind die Hürden weniger hoch. Um dort einen Kreditwunsch veröffentlichen zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt werden:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Deutsche Bankverbindung
  • Rückzahlung muss realistisch sein

Bei Privatkredit-Plattformen wie Auxmoney können Personen einen Privatkredit bekommen, die von den Banken als Kreditnehmer abgelehnt wurden. In folgenden Fällen vergeben Plattformen wie Auxmoney jedoch keine Kredite:

  • Bei Insolvenz
  • Bei offenen titulierten Forderungen
  • Bei Vorliegen eines Haftbefehls
  • Bei zu geringer Bonität

Die meisten p2p-Kreditgeber verlangen eine SCHUFA-Auskunft. Antragsteller mit unterdurchschnittlicher Bonität müssen mit höheren Zinsen rechnen, bei sehr schlechten Werten werden Interessenten abgelehnt.

Verbreitung und Marktanteile bei der Vergabe von Privatkrediten

Privatkredit VergleichEs gibt eine Vielzahl an Statistiken, die sich auf private Finanzierungen durch Banken und Kreditinstitute beziehen. Eine auf dem Internetportal Statista.de veröffentliche Auswertung aus dem Jahre 2018 untersucht die Marktanteile im Kreditgeschäft mit Privatpersonen in Deutschland nach Bankengruppen. Dabei wurde im genannten Jahr fast eine Billion Euro an unselbständige Privatpersonen ausgezahlt. 38 Prozent davon vergaben die Realkreditinstitute. Das sind überwiegend Banken, die sich auf die Vergabe von Immobiliendarlehen spezialisiert haben. Deren hoher Marktanteil ist wenig überraschend, denn Immobiliendarlehen haben meistens ein sehr hohes Volumen.

Die Sparkassen vergeben als zweitwichtigste Kreditgeber fast jeden dritten an Privatpersonen verliehenen Euro. Zu dieser Gruppe zählt auch die 1822direkt aus unserem Kreditvergleich, eine Vertriebstochter der Frankfurter Sparkasse. Drittwichtigster Geldgeber sind mit rund 25 Prozent die Kreditgenossenschaften, zu denen vor allem die Volks- und Raiffeisenbanken gehören, aber auch viele andere Genossenschaftsbanken wie die Sparda Banken. Großbanken machen rund 11 Prozent dieses Segmentes des Kreditgeschäfts aus, die übrigen Privatbanken (darunter auch Regionalbanken und Niederlassungen ausländischer Banken) rund 23 Prozent. Ebenfalls wichtige Geldgeber sind Landesbanken und Banken mit Sonderaufgaben. Zu letzteren zählt beispielsweise die KfW. Darlehen von Bausparkassen wurden in der Auswertung nicht berücksichtigt.

Quelle: Statista

Passende Angebote im Privatkredit Vergleich finden

Der Privatkredit als Konsumkredit einer Bank oder eines Kreditinstituts kann aufgrund seiner sehr lockeren Eingrenzung praktisch bei allen auf dem Privatkreditmarkt tätigen Kreditinstituten beantragt werden. Es gibt jedoch bei den Zinskonditionen viele Unterschiede zwischen den einzelnen Kreditgebern. Daher hilft stets, vor der Beantragung eines privaten Darlehens, zunächst einen passenden Kreditvergleich durchzuführen. Dafür können Sie den Vergleichsrechner auf STERN.de nutzen. Banken und Kreditinstitute, die Konsumkredite an Privatpersonen vergeben und deren Angebote im Vergleichsrechner verglichen werden sind beispielsweise:
Unterschiede

Möchten Sie hingegen einen Privatkredit von Privatpersonen aufnehmen, sind Sie bei diesen Anbietern genau richtig:

Alle genannten Kreditgeber gelten als seriös, transparent und professionell und genießen deutschlandweit einen exzellenten Ruf. Um den Kreditrechner verwenden zu können, müssen Sie nur wenige Schritte absolvieren. Geben Sie zunächst die gewünschte Kreditsumme und anschließend die favorisierte Kreditlaufzeit in das Kredittool ein. Bei Bedarf können Sie anschließend noch den Verwendungszweck bestimmen, ehe Sie den Privatkredit-Vergleich starten. Nachdem Sie den Kreditrechner bedient haben, erhalten Sie alle Angebote, die Ihren Eingaben am ehesten entsprechen. Diese Angebote sind bereits für Sie vorteilhaft gelistet – mit den günstigsten Kreditgebern zuerst. Nachdem Sie den passenden Kreditgeber gefunden haben, können Sie den Vorantrag stellen und auf den offiziellen Kreditvertrag warten. Nachdem dieser an den Kreditgeber zurückgeschickt wurde, erfolgt die Auszahlung meist binnen zwei Wochen.

Vom Kreditangebot zum Darlehen: Die Schritte des Privatkredits im schnellen Überblick

Kreditbetrag und Laufzeit eingeben

Privat KreditDen besten Privatkredit finden Sie mit unserem Privatkreditvergleich ganz einfach. Geben Sie die gewünschte Darlehenshöhe und die Laufzeit in das Feld am Anfang dieser Seite ein. Die Kreditsumme ist von Ihren Wünschen abhängig. Steht die genaue Höhe noch nicht fest, ist es sinnvoll, einen um fünf bis zehn Prozent höheren Kreditbetrag zu wählen. Kalkuliert ein Kostenvoranschlag für die Sanierung des Bades beispielsweise Kosten in Höhe von 10.000,- Euro, sollten Sie einen Kreditbetrag von 11.000,- Euro eingeben. Zu viel geliehenes Geld können Sie später zurückzahlen.

Für die Laufzeit gilt: Je schneller das Darlehen getilgt wird, desto weniger Zinsen fallen an. Allerdings darf die monatliche Rate nicht so hoch sein, dass das Geld am Ende des Monats nicht mehr reicht und Sie einen Dispokredit aufnehmen müssen. Der Dispokredit ist deutlich teurer als ein Privatkredit. Schließlich wird der Verwendungszweck abgefragt. Das ist für einige Darlehen von Bedeutung, beispielsweise wenn Sie mit dem Geld ein Auto finanzieren möchten. In diesem Fall sind die Gebühren oft niedriger. Wenn Sie keine Angaben machen wollen, lassen Sie die Option „Freie Verwendung“ eingestellt.

Vorauswahl treffen

Der Vergleichsrechner für Privatkredite sucht nach Ihrer Eingabe die günstigsten Ergebnisse. Als Auswahlkriterium dient der jeweils günstigste Zinssatz. Allerdings ist das nicht für jeden Antragsteller individuell die günstigste Option. Einige sehr günstige Angebote gelten nur für Menschen mit sehr guter Bonität.

Es lohnt sich deshalb, einen Blick auf den 2/3-Zins zu werfen oder einen bonitätsunabhängigen Kredit zu wählen. Die Darlehen von großen Direktbanken wie der DKB oder der ING stehen im Vergleich meist etwas weiter unten, dafür erhalten alle Kunden den ausgewiesenen Zinssatz, unabhängig von der Bonität.

Am Ende des Antragsprozesses wird der individuelle Zinssatz für die gewählte Bank sowie einige Konkurrenten angezeigt. In diesem Schritt können Sie noch einmal wechseln, ohne dadurch Nachteile zu haben.

Antrag stellen

Wurde ein Angebot gewählt, wird durch einen Klick auf Weiter der eigentliche Antragsprozess gestartet. Nun müssen Angaben zum Wohnort, zur familiären Situation, zum Einkommen, zu regelmäßigen Ausgaben und zu sonstigen Verbindlichkeiten gemacht werden. Das dauert etwas, ist aber wichtig. Nur so kann der Darlehensgeber die Bonität bewerten und ein individuelles Angebot vorlegen.

Am Ende der Auswahl wird dem Kunden ein konkreter Zinssatz angezeigt. Der STERN.de Privatkreditvergleich berechnet ihn auch für andere Banken. Jetzt lässt sich die Auswahl noch ändern. Ist ein anderes Kreditinstitut günstiger und bietet ähnlich gute Konditionen, laden Sie dessen Kreditantrag herunter.

Der Antrag muss meist unterschrieben zurückgesendet werden, einige Anbieter bieten mittlerweile einen volldigitalen Privatkredit.

Ist eine Restschuldversicherung sinnvoll?

Das sollten Sie sich merken!Im Verlauf des Antragsprozesses wird gefragt, ob eine Restschuldversicherung gewünscht ist. Sie übernimmt die Kreditraten beim Tod des Kreditnehmers, bei Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit. Allerdings ist die Laufzeit oft begrenzt. Die Versicherung übernimmt unter Umständen nicht den gesamten Kredit, sondern zahlt die Raten etwa bei Arbeitslosigkeit nur für maximal zwei Jahre.

Sie können keine Versicherung nur für den Fall von Arbeitslosigkeit oder nur für Arbeitsunfähigkeit abschließen. Möglich sind diese drei Kombinationen

  • Tod
  • Tod oder Arbeitsunfähigkeit
  • Tod, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit

Nicht immer ist die Versicherung sinnvoll. Die Stiftung Warentest empfiehlt eine Absicherung bei großen Kreditsummen, vor allem bei Immobiliendarlehen. Bei Ratenkrediten ist der Schutz ihrer Meinung nach meist nicht nötig. Vor allem Alleinstehende benötigen ihn meist nicht.

Anders sieht es bei Familien aus. Hier kann eine Restschuldversicherung bei Ratenkrediten sinnvoll sein, vor allem, wenn nur ein Partner erwerbstätig ist. Wer über eine Risikolebensversicherung oder eine private Berufsunfähigkeitsversicherung bereits ausreichend geschützt ist, benötigt die Restschuldversicherung nicht.

Bonitätsprüfung abwarten

Nach der Antragstellung muss die Identität bestätigt werden. Das funktioniert meist über ein VideoIdent-Verfahren. Dafür sind eine Webcam und ein Personalausweis nötig.

Wer keine Online-Kamera besitzt oder das Verfahren nicht nutzen möchte, kann sich in den meisten Fällen in einer Postfiliale legitimieren. Auch dafür ist ein Personalausweis nötig.

Nun muss die Bonitätsprüfung abgewartet werden. Bereits während des Antragsprozesses wurde die Bonität ein erstes Mal geprüft. Dafür nutzt der Darlehensgeber die eingegebenen Daten sowie Informationen der Kreditauskunftei SCHUFA. Hierfür müssen Sie die Einwilligung geben. Die Auskunftei hat Daten über Kredite und laufende Verpflichtungen, beispielsweise Mobilfunkverträge, gespeichert. Sie erfasst, ob die Zahlungen pünktlich geleistet wurden. Vereinfacht gesagt berechnet sie daraus die Gefahr eines Zahlungsausfalls, indem sie untersucht, wie die Daten in der Vergangenheit die Rückzahlungen beeinflusst haben.

Nach Einsendung des Kreditvertrags werden alle Angaben von der Bank noch einmal geprüft. Im Regelfall kommt der Vertrag zu den im Vergleichsrechner angezeigten Bedingungen zustande. Nur in Ausnahmefällen wird die Kreditentscheidung zurückgenommen.

Trotzdem dauert es noch einige Tage, bis das Geld auf dem Konto ist. Länger als eine Woche braucht kaum eine Bank für die Bonitätsprüfung, die Kreditentscheidung und die Auszahlung.

Für diese Verwendungszwecke gibt es Privatkredite von Banken

Kredit von PrivatpersonenDer STERN.de Kreditvergleich bietet zehn verschiedene Verwendungszwecke zur Auswahl an:

  • Freie Verwendung
  • Neu-/Gebrauchtwagen
  • Umschuldung
  • Urlaub/Reise
  • Renovierung
  • Einrichtung/Möbel
  • Elektrogeräte
  • Girokonto-Ausgleich
  • Immobilien
  • Umzug

Voreingestellt ist die freie Verwendung. Grundsätzlich ist der Zweck beim Privatkredit nicht vorgegeben. Der Darlehensgeber überprüft meist nicht, ob die im STERN.de Kreditvergleich angegebenen Gründe eingehalten werden. Eine Ausnahme sind Autokredite. Hier dient das Fahrzeug als Sicherheit, oft muss der Fahrzeugbrief (Teil II der Zulassungsbescheinigung) beim Darlehensgeber hinterlegt werden.

Wer in eine Immobilie investieren möchte, beispielsweise in eine Renovierung, sollte ein Baudarlehen prüfen. Das ist günstiger, allerdings gibt es oft eine Mindestsumme von 50.000 Euro oder mehr.

Kredit von Privat: So geht’s

Während ein Privatkredit meist von Banken an Privatleute vergeben wird, sind bei einem Kredit von Privat andere Personen die Darlehensgeber. Oft werden diese Kredite innerhalb der Familie oder im Freundes- und Bekanntenkreis vergeben. So leiht beispielsweise die Oma dem Enkel Geld für das erste eigene Auto oder die Eltern geben ein Darlehen für die erste eigene Wohnungseinrichtung.

Alle Details zum Kredit von Privatperson zu Privatperson

Tipps & HinweiseIm weiteren Kreis werden private Kredite unter Freunden, Bekannten oder Kollegen vergeben. Was in der täglichen Umgangssprache als „Geld leihen“ bezeichnet wird, ist rechtlich gesehen die Vergabe eines Privatkredits.

Privatkredite innerhalb des engen Freundes- und Familienkreises werden in vielen Fällen formlos und ohne schriftlichen Vertrag gewährt. Ein privater Darlehensvertrag kommt in diesen Fällen jedoch auch ohne schriftliche Fixierung zustande und die mündlich vereinbarten Konditionen sind für beide Parteien verbindlich. Das regelt Paragraph 488 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).

Besser ist ab einem gewissen Wert eine schriftliche Vereinbarung zwischen Darlehensgeber und -nehmer. Jeder kennt das Sprichwort „Beim Geld hört die Freundschaft auf“. Wer seinem Kollegen in der Kantine 5,- Euro für das Mittagessen leiht, benötigt keinen schriftlichen Vertrag. Wer dagegen 1.000,- Euro für den Kauf eines neuen Smartphones verleiht, sollte die Bedingungen schriftlich festhalten. Bestandteil des Vertrages sollten sein

  1. Namen der Vertragspartner, also des Kreditgebers und Kreditnehmers
  2. Höhe der Kreditsumme
  3. Gegebenenfalls Höhe der Zinsen für den Privatkredit
  4. Modalitäten für die Rückzahlung

Eine feste monatliche Rate ist im Interesse beider Kreditparteien. Sie sagt dem Darlehensgeber, wann er mit einer Rückzahlung rechnen kann und motiviert den Kreditnehmer zu einer regelmäßigen Tilgung seiner Schulden. Sonderzahlungen sollten jederzeit möglich sein.

Welche Plattformen für Kredite von privaten Geldgebern gibt es im Internet?

Privatkredit RechnerMittlerweile sind mehrere Kreditplattformen entstanden, bei denen Privatpersonen im Internet Geld an private oder gewerbliche Darlehensnehmer vergeben können. Aus rechtlichen Gründen ist meist eine Bank zwischengeschaltet, die Aus- und Rückzahlung im Auftrag der beiden Vertragsparteien abwickelt. Oft spricht man von peer-to-peer Krediten, wobei das englische Wort peer in diesem Fall zwei Menschen auf gleicher Ebene meint.

Aber lässt sich auf den Online Plattformen von Auxmoney oder Smava wirklich ein günstiger Privatkredit finden? Grundsätzlich wird auch bei diesen Plattformen die Bonität geprüft. Dafür nutzen sie überwiegend die Dienste der SCHUFA. In dieser Hinsicht unterscheidet sich der Privatkredit nicht von einem herkömmlichen Ratenkredit bei einem gewerblichen Kreditgeber, zumal bei Smava mittlerweile zahlreiche Banken als Darlehensgeber aktiv sind.

Beim Privatkredit haben Kreditnehmer und Kreditgeber die Möglichkeit, Konditionen wie Laufzeit, Zinshöhe und Sicherheiten frei auszuhandeln. Im Einzelfall kann diese Möglichkeit daher tatsächlich sinnvoll sein.

So funktioniert es: Der Kreditsuchende stellt seinen Kreditwunsch auf einer oder mehreren Online-Plattformen zur Vergabe von Privatkrediten ein. Er sollte den Verwendungszweck für den Kredit sehr genau beschreiben, denn oftmals vergeben die Anleger oder Kreditgeber Kredite, weil sie das zu finanzierende Projekt für unterstützenswert halten. Das kann zum einen soziale Gründe haben, es kann aber auch vorkommen, dass die Kreditgeber eine Geschäftsidee für gut halten und diese fördern möchten. Oft ist es auch einfach die Sympathie, die darüber entscheidet, ob ein Kredit gewährt wird oder nicht. Mögliche Kreditgeber sollten sich das Vorhaben und die Beweggründe gut anschauen und die Sicherheiten nicht außer Acht lassen. Sie sollten gut abwägen, ob sie Geld in diesen Kreditwunsch investieren möchten und möglichst nur kleinere Summen anlegen.

Gibt es einen Privatkredit ohne SCHUFA?

Die Bonitätsbewertung durch die SCHUFA spielt bei der Kreditvergabe eine große Rolle. Das Unternehmen sammelt Informationen über Zahlungsverpflichtungen, nicht nur in Form von Krediten, sondern auch durch laufende Verträge. Besonders wichtig ist dabei die Frage, ob Schuldner bisher ihre Raten pünktlich bezahlt haben. Entstanden ist die SCHUFA aus einer Aktion der Berliner Elektrizitätswerke. Sie boten ihren Kunden den Kauf von modernen Herden gegen Ratenzahlung an – aber nur, wenn die Stromrechnung bisher zuverlässig bezahlt wurde.

Heute ist das Verfahren etwas komplizierter geworden. Die SCHUFA schätzt anhand von Erfahrungen aus der Vergangenheit, welchen Einfluss die Zahlungsmoral oder der Verschuldungsgrad auf die Gefahr eines Zahlungsausfalls haben. Daraus wird ein individueller Risikowert berechnet.

Deshalb müssen Kunden mit schlechtem SCHUFA-Wert höhere Zinsen zahlen. Das gilt auch für Plattformen wie Smava oder auxmoney, auch sie nutzen die Angaben der SCHUFA.

Darauf müssen Kreditnehmer achten: 5 Fragen und Antworten

Warum sind Sondertilgungen und Ratenpausen wichtig?

Kredit von PrivatNeben den Zinsen ist die Möglichkeit von Sondertilgungen ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Kredits. Durch die Zahlung verkürzt sich die Laufzeit des Kredits, das Darlehen ist früher zurückgezahlt. So können Schuldner nicht nur Zinsen sparen, sie sind motivierter, Geld zu sparen, wenn sie direkt Sonderzahlungen leisten können. Die Gefahr, dass gespartes Geld später doch noch ausgegeben wird, entfällt, anders als wenn das Ersparte auf dem Tagesgeldkonto oder gar dem Girokonto liegt.

Grundsätzlich kann jedes Darlehen (ausgenommen Hypothekenkredite) jederzeit vom Kreditnehmer gekündigt werden. Die Bank darf eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von 1,0 Prozent der Restschuld verlangen (0,5 Prozent bei einer Restlaufzeit von weniger als einem Jahr). Außerdem muss die gesamte Restschuld sofort zurückgezahlt werden.

Besser ist es deshalb, wenn der Darlehensgeber Sondertilgungen erlaubt. Oft ist deren Höhe begrenzt, beispielsweise auf 50 Prozent der Restsumme. Es kann vorkommen, dass für die Sondertilgung eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangt wird.

Daneben können Ratenpausen sinnvoll sein. Das verhindert, dass in wirtschaftlich schlechten Monaten das Konto in die roten Zahlen rutscht. Die Zinsen für einen Dispokredit liegen deutlich über denen des Ratenkredits. Allerdings kann eine Alternative auch ein neuer Kleinkredit sein.

Ob ein Darlehen die Möglichkeit von Sondertilgungen bietet, geht aus den Vertragsbedingungen hervor. Die Targobank bietet die Möglichkeit, 50 Prozent der Restschuld vorzeitig und kostenlos zu tilgen, bei der 1822direkt kann das komplette Darlehen jederzeit vorzeitig ohne Gebühren getilgt werden.

Was sind 2/3-Zins und Effektivzins?

Zu allen Kreditangeboten werden im STERN.de Privatkreditvergleich sowohl der jährliche Sollzinssatz als auch der effektive Jahreszins angegeben werden. Der Unterschied kommt im Wesentlichen dadurch zustande, dass die Zinsen bei Privatkrediten fast immer monatlich gezahlt werden, der Sollzinssatz aber ein Jahreszins ist. Statt einmalige beispielsweise 6,0 Prozent Zinsen zu zahlen, werden monatlich 0,5 Prozent berechnet (ein Zwölftel von 6,0 Prozent).

Durch den Zinseszinseffekt liegt der Jahreszins bei einer monatlichen Belastung von 0,5 Prozent etwas höher als 6,00 Prozent, nämlich bei 6,17 Prozent. Diese Zahl wird als effektiver Jahreszins bezeichnet.

Darüber hinaus müssen in den effektiven Jahreszins weitere Kosten einberechnet werden. Dazu zählen beispielsweise die Kosten für eine Kreditausfallversicherung, falls diese vorgeschrieben ist.

Mit welchen Bearbeitungsgebühren muss ich rechnen?

Bearbeitungsgebühren müssen in den effektiven Jahreszins eingerechnet werden. Allerdings sind diese mittlerweile verboten. Der Darlehensgeber darf keine Gebühr beim Abschluss verlangen, denn die Bearbeitung des Kreditantrags gehört zur Kernaufgabe der Bank.

Welche Alternativen zum Privatkredit gibt es?

FragezeichenNicht immer ist ein klassischer Privatkredit die beste Möglichkeit. Wer eine Immobilie kaufen oder sanieren will, findet bei einem Baudarlehen einen deutlich niedrigeren Zinssatz, denn das Haus oder die Wohnung dienen der Bank als Sicherheit.

Bei der Finanzierung von Autos, Motorrädern und anderen Kraftfahrzeugen bieten spezielle Darlehen einen günstigeren Zinssatz. Die günstigen Konditionen werden angeboten, da die Bank eine Sicherheit erhält. Dazu muss oft der Fahrzeugbrief (Teil II der Zulassungsbescheinigung) hinterlegt werden. Wird der Kredit nicht bedient, kann der Darlehensgeber das Fahrzeug versteigern und den Erlös zur Tilgung der Schulden verwenden.

Dagegen sind bei anderen Kreditarten wie Überziehungs-, Dispo- und Rahmenkrediten die Zinssätze deutlich höher. Alle drei bieten den Vorteil großer Flexibilität. Ein Überziehungs- oder Dispokredit wird in dem Moment aufgenommen, wenn das Konto überzogen wird. Bei einem Rahmenkredit muss zunächst ein Kreditrahmen beantragt werden. Von dem Kreditkonto lässt sich dann Geld kurzfristig auf das Girokonto transferieren, ähnlich wie bei der Abhebung von Guthaben vom Tagesgeldkonto.

Allerdings wird die Flexibilität mit einem höheren Zinssatz bezahlt. Allgemein gilt, je höher die Sicherheiten und je niedriger die Flexibilität, desto niedriger der Zinssatz.

Gibt es Privatkredit-Tests bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat verschiedene Privatkredite verglichen. Dabei blickten die Tester vor allem auf den Fakt, wie Sie online einen günstigen Privatkredit über Vergleichsportale finden. Die Experten der Verbraucherorganisation gehen dabei zusätzlich auf Privatkredite im Ausland ein. Weiterhin gibt es Tipps, wie Sie die Kreditzinsen-Einnahmen richtig in Ihrer Steuererklärung berücksichtigen. Den Test der Stiftung Warentest samt dem Ratgeber finden Sie an dieser Stelle.