Ihr kostenloser Ratenkredit Vergleich mit Niedrig-Zins

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • 100% transparent und kostenlos

Ratenkredit-Vergleich – Jetzt Ratenkreditrechner nutzen und Ratendarlehen mit niedrigen Zinsen beantragen

Ein Ratenkredit ist ein Darlehen, bei dem über einen festen Zeitraum gleiche Raten gezahlt werden. Umgangssprachlich sind vor allem Verbraucherdarlehen gemeint, bei denen sich Privatleute Geld für Konsumausgaben leihen. Das Wort Ratenkredit wird oft synonym zu den Begriffen Teilzahlungsdarlehen oder Konsumentenkredit verwendet.

Durch die gleichbleibende Rückzahlung unterscheidet sich der Ratenkredit beispielsweise vom Dispositionskredit (Dispo), bei dem es keine feste Tilgung gibt. Meist ist im Kreditvertrag kein Verwendungszweck festgeschrieben. Hinter all diesen Begriffen kann sich ein Ratenkredit verbergen:

Von den Banken werden Immobiliendarlehen oft nicht als Ratenkredit, sondern als Annuitätendarlehen bezeichnet. Gemeint ist dasselbe: Ein Kredit, den Sie mit gleichbleibenden Raten zurückzahlen.

Definitionen des Begriffs Ratenkredit

RatenkreditLaut der offiziellen Definition wird Ihnen ein Ratenkredit in einer Summe gewährt. Diesen tilgen Sie über eine vorher vereinbarte Laufzeit mit gleichbleibenden Raten. Lediglich die letzte Rate kann höher oder niedriger liegen.

Weil mit zunehmender Tilgung der Schuld Ihre Zinsbelastung sinkt, steigt im gleichen Maße die Tilgung. Das unterscheidet den Ratenkredit von Krediten, bei denen über die gesamte Laufzeit die Tilgung gleichbleibt, aber wegen der sinkenden Zinsbelastung die Rate konstant niedriger wird. Revolvierende Kredite wie der Dispokredit und endfällige Darlehen, bei denen die gesamte Schuld erst am Ende der Laufzeit getilgt wird, sind keine Ratenkredite.

Der Begriff Ratenkredit wird oft synonym zum Privatkredit verwendet. Allerdings stehen einige Ratenkredite Unternehmen und Selbständigen offen. Dispokredite und Kreditkartenschulden sind zwar Privatdarlehen, aber keine Ratenkredite. Die entscheidenden Kriterien eines Ratenkredits sind die Auszahlung in einem Betrag und die Tilgung in gleichbleibenden Raten.

Haupteigenschaften des Ratenkredits

Raten KreditDer Gesetzgeber sowie die Gerichte haben in den vergangenen Jahren die Rahmenbedingungen und Eigenschaften von Ratenkrediten immer stärker geregelt, meistens zum Vorteil des Kunden. Nicht immer, aber oft erfüllen Ratenkredite die hier aufgezählten Bedingungen:

  • Die Laufzeiten liegen zwischen 12 und 120 Monaten.
  • Die Bereitstellung erfolgt gebührenfrei, die früher übliche Gebühr wurde verboten.
  • Voraussetzung für einen Ratenkredit ist im Regelfall eine Bonitätsprüfung, bei der die Fähigkeit zur Rückzahlung geprüft wird.

Sie haben ein gesetzliches Recht, den Ratenkredit jederzeit zu kündigen, die Bank darf aber eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von maximal 1,0 Prozent der Restschuld verlangen. Auch beim Ratenkauf handelt es sich meistens um einen Ratenkredit. Die Bank finanziert den Kauf im Auftrag eines Händlers. Meist müssen Sie nur die Tilgung übernehmen, die Zinsen zahlt der Verkäufer. Mittlerweile gibt es teilweise reguläre Ratenkredite ohne Zinsen, in seltenen Fällen mit negativen Zinsen.

Die Tilgungsmodelle des Ratenkredits

Grundsätzlich ist es ein Kennzeichen jedes Ratenkredits, dass die Höhe der Zahlungen an die Bank für jeden Monat gleichbleiben. Einzige mögliche Ausnahme ist die Schlussrate. Dadurch ergeben sich drei verschiedene Tilgungsmodelle:

Tilgungsart Erklärung
Ratentilgung mit Schlusszahlung Bei dieser Tilgungsart wird eine über den Kreditzeitraum gleichbleibende Rate an den Kreditgeber zurückgezahlt, die jedoch nicht der kompletten Kreditsumme plus Zinsen entspricht. Eine Schlusszahlung gleicht die Differenz zwischen der Gesamtsumme aller Tilgungssummen und der Gesamtkreditsumme inklusive Zinskosten aus. Vor allem bei Autokrediten wird diese Finanzierung oft Ballonfinanzierung genannt.
Ratentilgung mit Anfangszahlung Streng genommen handelt es sich um einen regulären Ratenkredit oder um einen Ratenkredit mit Schlusszahlung. Es wird nur ein Teil des Kaufgegenstandes, meist ein Auto, über den Kredit finanziert. Der Restbetrag wird mit einer Anfangszahlung übernommen. Gibt es sowohl eine Anfangs- als auch eine Schlusszahlung wird – vor allem bei Kfz-Krediten – von einer Drei-Wege-Finanzierung gesprochen.
Ratentilgung ohne Anfangs- und Schlusszahlung Bei dieser Tilgungsart wird eine über den Kreditzeitraum gleichbleibende Rate an den Kreditgeber zurückgezahlt, die zugleich der kompletten Kreditsumme plus Zinsen entspricht.

Meistens erfolgt die Ratenzahlung bei allen Modellen monatlich. Möglich sind bei einigen Anbietern Kreditpausen oder Sondertilgungen. In einem Monat kann die Zahlung ausgesetzt oder mehr Geld getilgt werden. Die gleichbleibenden Raten geben Ihnen Planungssicherheit, zumal auch die Zinssätze bei Ratenkrediten im Regelfall über die gesamte Laufzeit festgeschrieben sind. Ein Schlussrate ist nur sinnvoll, wenn Sie mit dem Darlehen einen langlebigen Gegenstand kaufen, beispielsweise ein Auto. Dann kann die Restschuld mit dessen Verkauf getilgt werden. Der Ratenkreditrechner für Kredite auf STERN.de hilft herauszufinden, welches Angebot den eigenen Ansprüchen besonders gut entspricht.

Anbieter im Ratenkreditrechner

Der Ratenkredit-Vergleich auf STERN.de erlaubt es Ihnen, die Kreditkonditionen einzelner Banken zu vergleichen und das für Sie beste Kreditangebot zu finden. Neben dem Zins sollten Sie den Service und die Konditionen berücksichtigen. Positiv ist es, wenn kostenlose Ratenpausen und Sondertilgungen möglich sind. Ratenpausen erlauben es Ihnen, einen Monat im Jahr (seltener auch mehr) die Zahlung an die Bank auszusetzten. Das kann sinnvoll sein, wenn in einem Monat hohe Ausgaben anstehen. Die wichtigsten Anbieter von Ratenkrediten sind:
Das sollten Sie sich merken!

Die meisten Anbieter in unserem Ratenkreditvergleich bieten ausschließlich Online-Kredite an. Einige wie die Targobank oder die Postbank lassen Ihnen die Wahl, ob Sie ihr Ratendarlehen in der Filiale oder online aufnehmen wollen.

So vergleichen Sie richtig!

Ratenkredit VergleichDer STERN.de Ratenkredit Vergleich ist nahezu selbsterklärend. Alle Angebote der beteiligten Banken werden nach dem günstigsten Zinssatz aufgeführt und sortiert. Wichtig ist beim Vergleich, dass es sich nur um unverbindliche Angebote handelt. Das gilt vor allem für den Kreditzins. Der angezeigte Zinssatz bezieht sich immer auf den günstigsten Fall. Die meisten Darlehen sind jedoch bonitätsabhängig. Das bedeutet, dass die Konditionen umso günstiger sind, je sicherer und höher das Einkommen und je niedriger die Schulden sind. Auch nicht fristgerecht gezahlte Rechnungen oder Kredite in der Vergangenheit verschlechtern die Bonität.

Der 2/3-Zins

Den individuellen Kreditzins erfahren Sie erst nach Ausfüllen des Antrags. Einen ersten Hinweis auf das tatsächliche Zinsniveau kann der 2/3-Zins geben. Er wird bei jedem Ratendarlehen im Vergleichsrechner mit aufgeführt und gibt an, welchen Zinssatz zwei Drittel der Darlehen nicht überschreiten. Ein 2/3-Zins von 3,1 Prozent bedeutet, dass zwei von drei Ratendarlehen bei dieser Bank mit 3,1 Prozent Zinsen oder weniger abgeschlossen werden.

Fällt der Zinssatz im Angebot höher aus als erwartet, kann einfach ein neuer Kreditantrag gestellt werden. Denn alle Angebote sind unverbindlich und haben keinen Einfluss auf das SCHUFA-Rating.

Bonitätsunabhängige Darlehen

Vor allem große Direktbanken wie die ING oder die DKB bieten auch bonitätsunabhängige Ratendarlehen. Alle Kunden zahlen unabhängig von ihrer Bonität den gleichen Zinssatz. Behalten Sie den Zinssatz eines solchen Darlehens im Hinterkopf. Ist ihr Kreditangebot teurer, können Sie den Kreditantrag noch einmal mit einem bonitätsunabhängigen Kredit starten. Allerdings sind die Kriterien bei diesen Darlehen strenger. Kunden mit geringer Bonität werden oft abgelehnt. Speichern Sie deshalb den ersten Kreditantrag für diesen Fall.

Sollzinssatz und effektiver Jahreszins

Bei den Angeboten wird jeweils der Sollzinssatz und der effektive Jahreszins unterschieden. Das liegt daran, dass die Verzinsung bei praktisch allen Ratendarlehen monatlich erfolgt. Wenn Sie einen Kredit mit einem jährlichen Sollzinssatz von 3,0 Prozent abschließen, zahlen Sie monatlich 0,25 Prozent Zinsen. Durch den Zinseszinseffekt ist die tatsächliche Zinsbelastung mit 3,04 Prozent etwas höher als 3,00, Prozent. Ist der Abschluss einer Kreditversicherung verpflichtend, müssen auch diese Kosten mit in den effektiven Jahreszins einbezogen werden.

Ratenkredit-Vergleich im Vergleichsrechner

RatenkreditrechnerÜber den Kreditvergleichsrechner auf STERN.de lassen sich in wenigen Schritten die Angebote zahlreicher Banken miteinander vergleichen. Die drei wichtigsten Kriterien sind

  • Der effektive Jahreszins
  • Die Möglichkeit von Sondertilgungen und
  • Ratenpausen.

Der Ratenkreditrechner gibt zunächst einen Überblick über die Anbieter mit den günstigsten Konditionen. Aus dieser Liste können Sie das passsende Angebot heraussuchen. Wichtig ist, dass ein Antrag keinen negativen SCHUFA-Eintrag erzeugt. Außerdem ist die Auswahl noch nicht endgültig. Erst wenn der Antrag unterschrieben und an die Bank geschickt wurde, haben Sie den Kredit beantragt. Bis dahin können Sie sich jederzeit umentscheiden.

1. Schritt: Rahmendaten eingeben

Um den Ratenkredit-Vergleich auf STERN.de zu starten, sind nur wenige Angaben notwendig. Zuerst müssen Sie die gewünschte Höhe des Ratendarlehens eingeben. Sollte der genaue Finanzbedarf noch nicht feststehen, nehmen Sie lieber etwas mehr Geld auf und zahlen Sie den Rest mit einer Sonderzahlung zurück.

Danach müssen Sie die Laufzeit der Kredittilgung wählen. Je kürzer die Laufzeit, desto höher ist die Rate. Überlegen Sie, wie viel Geld sie monatlich für die Tilgung aufbringen können. Dafür überschlagen Sie ihre monatlichen Ausgaben und rechnen noch etwa 10 Prozent für Unvorhergesehenes dazu. Schließlich muss ein Verwendungszweck angegeben werden. Wenn Sie keine Angaben tätigen wollen, das Geld für verschiedene Ausgaben benötigen oder den passenden Kreditgrund nicht finden, lassen Sie „Freie Verwendung“ eingestellt. Die Verwendung ist bei den meisten Ratendarlehen frei, Sie können sowohl neue Möbel kaufen als auch das Bad reparieren lassen. Allerdings gibt es für einige Verwendungszwecke, wie die Modernisierung einer Eigentumswohnung oder den Kauf eines Autos, günstige Angebote.

2. Schritt: Vorauswahl treffen

Nun werden Ihnen die günstigsten Angebote angezeigt. Sie müssen beachten, dass für alle Anbieter jeweils nur der günstigste Zinssatz angezeigt wird, den oft nur ein Teil der Antragsteller erhält. Es lohnt sich deshalb noch ein Blick auf den 2/3-Zinssatz zu werfen, den Sie unterhalb des Angebots finden.

Wer nur eine mittlere oder gar unterdurchschnittliche Bonität hat, kann auch direkt zu einem bonitätsunabhängigen Kredit greifen, den einige Banken wie die ING oder die DKB bieten. In jedem Fall erhalten Sie nach Abschluss des Antrags noch Alternativangebote, die dann schon den tatsächlichen Zinssatz enthalten und können sich immer noch umentscheiden.

3. Schritt: Der eigentliche Antrag

Erst nach der Auswahl eines Anbieters wird der eigentliche Antrag gestartet. Dazu müssen Sie Angaben zur Person, zum Haushalt, zum Einkommen und zu regelmäßigen Ausgaben tätigen. Auch Immobilienbesitz verbessert die Bonität und wird deshalb abgefragt. Am Ende erhalten Sie ein konkretes Kreditangebot, das jetzt auch schon den individuellen Zins beinhaltet. Als besonderen Service im STERN.de Ratenkredit Vergleich werden jetzt noch Alternativen angezeigt, für die ebenfalls der individuelle Zins angezeigt wird. Jetzt können Sie sich noch umentscheiden und ein günstigeres Angebot wählen.

Anschließend müssen Sie den Antrag ausdrucken und unterschrieben an die Bank schicken. Außerdem ist eine Legitimation notwendig, meist über einen Post- oder Videoident. Dabei belegen Sie ihre Angaben zu Name und Wohnort mit einem Ausweisdokument, entweder in einer Postfiliale oder per Webcam.

Nun müssen Sie nur noch auf die Auszahlung warten.

Daten und Fakten zum Ratenkredit

UnterschiedeLaut Kredit-Kompass der SCHUFA aus dem Jahr 2019 gab es in Deutschland rund 7,9 Millionen Ratenkreditabschlüsse. Dies bedeutet ein Rückgang bei den aufgenommenen Ratendarlehen. Langfristig ist die Zahl der Kredite deutlich angestiegen. Häufig nehmen Menschen im Alter zwischen 25 und 59 Jahren Ratenkredite auf. Allerdings hat die Zahl von Kreditnehmern im Alter von 55 bis 69 Jahre deutlich zugenommen, nicht zuletzt, weil die Banken zunehmend mehr Angebote für diese Altersgruppe im Portfolio haben. Gab es noch zu Beginn des 2. Jahrzehnts in diesem Jahrtausend bei vielen Banken eine Altersgrenze von 65 oder 70 Jahren für Ratendarlehen, wurde diese oft gestrichen oder nach oben verschoben.

Trotz rückläufiger Kreditaufnahme stieg die Zahl der laufenden Kredite zuletzt leicht an, wie der SCHUFA-Kreditkompass 2019 zeigt. Sie lag mit 18,4 Millionen um 2,5 Prozent höher als im Vorjahr. Die Zunahme liegt einerseits an der erhöhten Kreditaufnahme in den vergangenen Jahren, andererseits an den längeren Laufzeiten.

Während sich die Zahl der Kredite leicht erhöht hat, erfolgte eine deutliche Zunahme der Kreditsumme. Im Jahr 2018 lag die durchschnittliche Kredithöhe bei 11.140 Euro. Die Höhe der Kreditsumme ist stark vom Alter abhängig. Am höchsten ist sie bei den 50- bis unter 55-Jährigen mit 12.275 Euro, am niedrigsten bei den 18- bis unter 20-Jährigen mit 4.966 Euro. In diesen Zahlen spiegelt sich auch das unterschiedliche Einkommen wider. Je höher es ist, desto höher ist auch der Kreditrahmen.

AltersgruppeKredithöhe in Euro
18-19 Jahre4.966
20-24 Jahre7.087
25-29 Jahre9.205
30-34 Jahre10.669
35-39 Jahre11.462
40-44 Jahre11.835
45-49 Jahre12.275
50-54 Jahre12.706
55-59 Jahre12.613
60-64 Jahre11.842
65-74 Jahre10.228
Über 74 Jahre7.872

Quelle: SCHUFA – Kreditkompass 2019

RatendarlehenNach Angaben der Kreditauskunftei ist das Ratendarlehen die am häufigsten genutzte Kreditart. Eine Umfrage aus dem Jahr 2017 ergab, dass 24 Prozent der Haushalte innerhalb der vergangenen 5 Jahre einen Ratenkredit genutzt hatten. Nur 21 Prozent hatten ein Immobiliendarlehen in Anspruch genommen, 18 Prozent einen Dispokredit. Positiv hat sich auch die Rückzahlung entwickelt. Nach Angaben der SCHUFA wurden 2018 fast 98 Prozent aller Ratenkredite fristgemäß zurückgezahlt. Damit liegen die Ratenkredite im Trend, auch die Zahl der Privatinsolvenzen hat von 2010 bis 2019 um mehr als ein Drittel abgenommen.

Der rückläufige Anteil von nicht fristgerecht gezahlten Krediten ist außer auf die geringe Arbeitslosigkeit im Jahr 2019 auch auf die niedrigen Zinsen zurückzuführen. Noch im Jahr 2016 schwankten die effektiven Jahreszinsen für Konsumentenkredite zwischen 5,78 und 6,00 Prozent. Den damaligen Durchschnittswert von 5,91 Prozent unterboten im Jahr 2020 teure Banken. In unserem Ratenkreditrechner werden für Festpreiskredite meistens Zinsen von unter 4,00 Prozent verlangt. Bei diesen Darlehen erhalten alle Menschen den gleichen Zinssatz. Dagegen sind bei bonitätsabhängigen Ratendarlehen niedrigere, aber auch höhere Zinsen möglich. Generell sind Kredite von Direktbanken meist günstiger als die in Bankfilialen aufgenommenen Darlehen.