stern-Nachrichten

Ihr kostenloser Kreditvergleich als Selbstständiger

Nettodarlehensbetrag
Laufzeit
Verwendung
  • 500 - 100.000€ möglich
  • TÜV-geprüft und sicher
  • Schnelle Auszahlung
  • 100% transparent und kostenlos

Kredit für Selbstständige – auch ohne Einkommensnachweis

Ein Kredit für Selbständige stellt eine sehr hilfreiche, aber für die Zielgruppe in vielen Fällen leider auch mit großen Hürden verbundene Finanzspritze dar. So gibt es viele Auflagen und Voraussetzungen, die zu erfüllen sind, um einen Kredit für Selbstständige gewährt zu bekommen, dessen Konditionen möglichst akzeptabel sind. Hier auf STERN.de zeigen wir Ihnen, wie es dennoch klappen kann, gehen auf Besonderheiten einer solchen Finanzierung ein und natürlich haben Sie die Möglichkeit, direkt den kostenlosen Kreditvergleich zu nutzen und ein passendes Angebot per Mausklick zu ermitteln.

Arten und Anbieter von einem Kredit für Selbständige

Vielleicht haben Sie sich auch schon die Frage gestellt: Ist ein Kredit für Selbständige ohne Einkommensnachweis realisierbar? Tatsächlich dürfte es auf diese Weise eher schwierig werden, eine seriöse Finanzierung für Ihre Vorhaben zu bekommen. Doch natürlich haben Selbständige grundsätzlich die Möglichkeit, bei verschiedenen Banken und Kreditinstituten, aber auch bei unabhängigen Personen ein Darlehen zu erhalten. Folgende Arten von Selbständigen-Darlehen gibt es – in den Klammern stehen die potenziellen Anbieter der einzelnen Gattungen:

  • Unternehmerkredit (von der KfW Bank)
  • Umschuldungskredit für Handwerker (von der KfW Bank)
  • Finanzierungskredit für Handwerker (von der KfW Bank)
  • Kleinkredit (Einzelpersonen, Lieferanten)
  • Kleinkredit für Handwerker (Einzelpersonen, Lieferanten)
  • Kredit für Existenzgründer (von der KfW Bank und anderen Kreditinstituten)

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an weiteren, individuellen Krediten, die für Selbständige infrage kommen und in ihrer Beschaffenheit je nach Anbieter unterschiedlich aufgebaut sind. Alle großen Banken in Deutschland haben entsprechende Angebote in ihrem Portfolio. Auch gibt es sogenannte Investitionskredite für Selbständige, die zum Beispiel Autobanken anbieten, um als Selbständiger in ein Geschäftsfahrzeug zu investieren. Ein Kredit für Selbstständige ohne Sicherheiten oder Einkommensnachweis dürfte also kaum zu bekommen sein. Jedoch stehen Ihre Chancen nicht schlecht, wenn Sie über ein solides Konzept verfügen. Also nutzen Sie die Möglichkeit, hier auf STERN.de nach in Frage kommenden Konditionen zu suchen. Gerade eine Existenzgründung ohne Kredit wird unter normalen Umständen schließlich kaum zu stemmen sein.

Besonderheiten und Voraussetzungen

Unterstützung für Selbstständige: Unterstützung durch KreditEs gibt zahlreiche Besonderheiten, durch die sich ein Kredit für Selbstständige auszeichnet. Dazu gehören u. a. die nachfolgend genannten Punkte:

  • Richtet sich ausschließlich an Selbständige und Freiberufler
  • Kommt mit erhöhten Zinskonditionen daher
  • Kommt mit erhöhten Sicherheitsanforderungen daher
  • Kann nur bei Vorlage ausführlicher Bilanzen genehmigt werden
  • Positive Bilanz bei der Schufa ist Voraussetzung
  • Mindestens drei Jahre Selbstständigkeit werden vorausgesetzt
  • Keine Angehörigkeit in einer sogenannten kritischen Branche
Als kritische Branche gilt zum Beispiel die Gastronomie, aber auch der Autohandel und bestimmte Tätigkeiten im Versicherungssektor werden als kritisch angesehen.

Für den potentiellen Kreditgeber wichtig sind neben den drei vergangenen Jahresabschlüssen auch ein umfangreiches Geschäftskonzept und eine dahinter steckende Erfolgsidee. Je eher das Geschäftskonzept den Kreditgeber überzeugt, desto höher sind die Chancen auf einen Kredit für Selbstständige, auch wenn etwa die Sicherheiten nicht ausreichend anerkannt werden. Sollte sich keine Bank finden, die Ihnen ein Darlehen gewährt, können Sie es alternativ dazu auch mit einem Privatkredit für Selbständige probieren. Vielleicht gelingt es Ihnen, einen potentiellen Geldgeber von Ihrem Konzept zu überzeugen?

Anerkannte Sicherheiten für einen Selbständigen-Kredit

Selbst wenn aus Sicht des Kreditnehmers viel versprechende Sicherheiten dem potentiellen Kreditgeber vorgezeigt werden, können diese unter Umständen abgelehnt werden. Sie sollten sich also vorab darüber informieren, welche Sicherheiten bei einem solchen Kredit tatsächlich anerkannt werden. So akzeptieren Banken und sonstige Kreditgeber in der Regel nur folgende Sicherheiten bei einem Kredit für Selbstständige:

  • Grundstücke und Immobilien
  • Aktien und sonstige Wertpapiere
  • Bürgschaften
  • Fuhrpark (Geschäftswagen/Bus/Transporter)
  • Geschäftsausstattung

Ohne Bürgschaft ist es vor allem für junge Selbständige und Freiberufler schwierig, ein entsprechendes Darlehen zu erhalten. Selbstständig und Kredit sind dennoch keine zwei Dinge, die sich grundsätzlich ausschließen müssen. Die richtige Strategie ist im Endeffekt entscheidend und führt in den meisten Fällen auch zum Erfolg.

Kredit für Selbstständige – typische Angebotsmerkmale

Die meisten Kreditgeber, die ein Darlehen für Freiberufler und Einzelunternehmer anbieten, haben Angebotspakete mit typischen Leistungen zusammengestellt. Zu diesen gehören:

  • Eine maximale Kreditsumme bis 50.000 oder 100.000 Euro
  • Eine zügige Auszahlung bei Kreditgewährung
  • Die Möglichkeit einer Sondertilgung
  • Die Möglichkeit einer Umschuldung bestehender Kredite
  • Flexible Laufzeiten zwischen 6 und 72 Monaten

Vor allem in Bezug auf die Kreditsumme und die Laufzeiten variieren die Angebote der Kreditgeber jedoch häufig stark. Daher hilft ein Kreditvergleich, um die möglichst flexibelsten Kreditmodelle zu finden. Eine vorzeitige Rückzahlung des Kredits für Selbständige wird von den Kreditgebern vor allem deshalb in der Regel akzeptiert, da so das zukünftige Ausfallrisiko etwa in schlechten Geschäftszeiten minimiert werden kann. Ein Kredit für Selbstständige kann sich also durchaus auch durch positive Eigenschaften auszeichnen.

So finden Sie einen Kredit für Selbständige auch ohne Einkommensnachweis

Einkommensnachweis ausgedrucktAls Besucher dieser Seite auf STERN.DE finden Sie ganz oben einen Kreditrechner. In diesen tragen sie lediglich folgende Daten ein:

  • Ihre gewünschte Kreditsumme
  • Die passende Laufzeit
  • Die geplante Verwendung

Als Kreditsumme können Sie praktisch jede existierende Zahl in das entsprechende Feld eintragen, auch wenn hierbei anzumerken ist, dass die meisten Kreditgeber bei einem Kredit für Selbstständige eine Obergrenze von 100.000 Euro haben. Als Laufzeit können bis zu 120 Monate bzw. 10 Jahre angegeben werden, auch wenn diese meist kürzer gehalten ist, mit Ausnahme von Baudarlehen, zu denen der Kredit für Selbstständige allerdings nicht gehört. Der Verwendungszweck ist sehr hilfreich für Selbständige insofern, dass Sie direkt bestimmen können, ob ein Darlehen für eine Umschuldung, Renovierung bzw. Möblierung oder ein Neu- bzw. Gebrauchtfahrzeug verwendet werden soll. Nachdem alle Felder ausgefüllt sind, können Sie die Suche mit einem Klick auf das Feld „Kredit berechnen“ starten. Der Kreditrechner wird nun passende Angebote für Sie ermitteln und Ihnen diese in einer übersichtlichen Auflistung präsentieren.

Typischer Ablauf von der Kreditanfrage bis zur Kreditakzeptanz

Schritt Beschreibung
1. Schritt: Kredit finden Zunächst sollten Sie als potentieller Kreditnehmer einen Kreditvergleich direkt hier auf STERN.de vornehmen, um den für Sie am besten geeigneten Kredit zu finden.
2. Schritt: Unterlagen zusammensuchen Nachdem Sie die richtige Bank über den oben vorzufindenden Kreditrechner gefunden haben, gilt es, alle wichtigen Dokumente parat zu haben, um eventuell benötigte Daten in das Kreditantragsformular einzutragen.
3. Schritt: Antragsformular ausfüllen Nun geht es darum, das Antragsformular für ein Darlehen für Selbständige wahrheitsgemäß auszufüllen – mit allen relevanten und wichtigen Finanzdaten Ihres eigenen Gewerbebetriebs.
4, Schritt: Antragformular abschicken Mit in der Regel nur einem weiteren Klick wird das Antragsformular nun an den jeweiligen Kreditgeber oder einen separaten Kreditvermittler weitergeleitet.
5. Schritt: Post IDENT Verfahren In den meisten Fällen folgt im nächsten Schritt der Gang zur Post, um Ihre eigene Identität unter Beweis zu stellen. Anschließend beträgt die Antwortzeit der jeweiligen Bank maximal 7 Tage.

Weitere Schritte gibt es in der Regel nicht. Sofern der Kredit für Selbstständige genehmigt wird, erhalten Sie als Kreditnehmer den entsprechenden Vertrag, den Sie unterzeichnen müssen. Anschließend wird die Kreditsumme binnen weniger Tage auf das im Kreditvertrag festgehaltene Geschäftskonto des Kreditnehmers überwiesen. Sollte der Kreditantrag nicht genehmigt werden, erhalten Sie als Antragssteller per Post oder E-Mail eine Absage meist ohne nähere Angabe der Gründe.

Lassen Sie sich in einem solchen Fall nicht abschrecken, sondern probieren Sie es stattdessen lieber noch einmal bei einer anderen Bank.

 

So viele Unternehmen benötigen für Ihren Kredit eine Bürgschaft:

in % aller Unternehmen, die einen Kredit erhalten haben Industrie Baugewerbe Handel und
Verkehr
Information und
Kommunikation
Andere Dienst-
leistungen
Gesamt
2007 2010 2007 2010 2007 2010 2007 2010 2007 2010 2007 2010
. = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten.
Gazellen . 68 . . 48 51 . . . . 60 59
schnell wachsend 41 40 41 41 34 34 34 46 34 37 37 37
Übrige 33 36 28 41 22 26 44 42 27 15 27 30
Gesamt 33 36 29 41 23 26 42 44 28 17 28 30

Quelle: Destatis.de

Wichtige Fragen zum Thema:

Welche Bank gibt einen Kredit für Selbstständige?

Nicht alle Banken haben einen Kredit für Selbstständige im Portfolio. So ist die Frage „Wo bekommt man einen Kredit für Selbstständige?“ mehr als legitim. Um herauszufinden, welche Kreditinstitute ein solches Angebot derzeit offerieren, starten Sie am besten den tagesaktuellen Kreditvergleich hier auf STERN.de. Damit können Sie sich im Handumdrehen die in Frage kommenden Konditionen anzeigen lassen und Ihre Entscheidung treffen. Als Alternative zu herkömmlichen Banken könnte auch ein Privatkredit für Selbständige in Frage kommen. Ein Kredit für Selbständige ohne Bonitätsprüfung dürfte in der Regel ausschließlich im privaten Bereich zu bekommen sein.

Welche Unterlagen werden für einen Kredit benötigt, wenn selbstständig?

Wer einen Kredit als Freiberufler oder Selbstständiger beantragen möchte, muss nicht nur die üblichen Anforderungen erfüllen, wie zum Beispiel das Erreichen der Volljährigkeit und ein deutsches Bankkonto. Darüber hinaus müssen Sie der Bank in der Regel Ihre letzten Einkommenssteuerbescheide sowie eine betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) vorlegen. Nachweise über Sicherheiten wie zum Beispiel Immobilien und Lebensversicherungen erhöhen Ihre Erfolgsaussichten auf die Auszahlung eines Kredits für Selbstständige um einiges.

Worauf achten bei einem Kredit für Selbständige?

Neben der Höhe der Zinsen gibt es auch noch einige weitere Punkte, auf die Sie bei der Beantragung von einem Kredit für Selbstständige achten sollten. So lohnt es sich zum Beispiel zu überprüfen, ob kostenlose Sondertilgungen möglich sind, wenn Sie einen Teil Ihres Kredits schon eher zurückzahlen möchten. Schauen Sie auch, dass sich im Kreditvertrag keine weiteren Sonderkosten verstecken. Ideal ist es, wenn die Bank Ihnen ein möglichst langes Widerrufsrecht zugesteht. Gesetzlich verankert sind in diesem Zusammenhang nur 14 Tage. Es gibt jedoch durchaus auch Kreditinstitute, die dieses Widerrufsrecht freiwillig auf bis zu 8 Wochen verlängern.

Ist ein Kredit für Selbstständige mit schlechter Bonität möglich?

Als Selbstständiger ist man zahlreichen unternehmerischen Risiken ausgesetzt. Wer aufgrund von Ereignissen in der Vergangenheit bereits über eine schlechte Bonität verfügt, aber dennoch nochmals frisches Kapital benötigt, wird somit vor eine besondere Herausforderung gestellt. Doch auch in diesem Fall kann es eine Lösung geben: ein Kredit für Selbstständige ohne Schufa Abfrage ist zwar nicht üblich. Der Kredit von Privatpersonen für Selbstständige ist eine Alternative, die immer mehr Verbreitung findet. Dabei stellen Sie dem potenziellen Kreditgeber Ihr Projekt vor und nennen die gewünschte Summe. Mit etwas Glück findet sich ein privater Investor, der in Ihre Ideen investieren möchte.

Macht eine Umschuldung für Freiberufler und Selbstständige Sinn?

Hohe Dispozinsen, wenn das Konto im Minus ist, belasten nicht nur Angestellte, sondern im Besonderen auch selbstständig oder freiberuflich Tätige. Daher ist es vollkommen legitim, wenn Sie sich die Frage stellen, ob eine Umschuldung durch einen Kredit für Selbständige nicht ein sinnvoller Ausweg sein könnte. In der Tat würde ein solcher Weg Sie nicht nur kurzfristig entlasten, sondern auch mittelfristig die Belastung durch hohe Zinsen verringern. Zudem haben Sie eine bessere Übersicht über Ihre Finanzen, wenn alles auf geordnete Art und Weise in Form monatlicher Raten abbezahlt wird.

Machen Sie den Test und vergleichen Sie Ihren laufenden Dispo-Kredit mit dem günstigsten Kredit für Selbstständige, den Sie hier auf STERN.de per Mausklick ermitteln können.

Unser Fazit: Ein Selbstständigenkredit ist mit hohen Hürden verbunden

Als Fazit bleibt anzumerken, dass ein Kredit als Selbstständiger einerseits sehr schwer zu erhalten ist. Dies gilt in vergleichbarer Weise auch für einen Kredit für Freiberufler und einen Kredit zur Existenzgründung. Andererseits ist ein solcher Kredit oftmals mit nicht unbedingt fairen Zinskonditionen für den Kreditnehmer verbunden. Allerdings gibt es die Möglichkeit, mit Hilfe von Sicherheiten recht faire Kreditangebote in Anspruch zu nehmen, sowohl als Selbständiger wie auch als Freiberufler. Ebenfalls festzuhalten ist, dass Sie einen Selbstständigenkredit binnen kurzer Zeit direkt online beantragen können. Eine mögliche Auszahlung geschieht daher in der Regel binnen maximal zwei Wochen. Daher lohnt es sich für Selbständige in jeglicher Hinsicht, zumindest einen entsprechenden Kreditantrag zu stellen, sollte frisches Geld für das eigene Unternehmen benötigt werden oder eine Investition für die Zukunft finanziert werden müssen.