Schwarze American Express Kreditkarten im Vergleich


Anbieter auswählen:

Jetzt vergleichen
  • Ohne Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Geld abheben
  • Mit Bonuspunkten
  • Bis 60% Cashback

Schwarze American Express Kreditkarte 2020 – Alles Wissenswerte zur schwarzen Amex Kreditkarte auf STERN.de


Sie wird häufig als die teuerste und exklusivste Kreditkarte der Welt bezeichnet: Die Rede ist natürlich von der beinahe schon sagenumwobenen Centurion Card des amerikanischen Kreditkarten-Anbieters American Express, die auch als schwarze American Express oder einfach nur als „Black Card“ bekannt ist. Besitzer dieser schwarzen Kreditkarte führen im Normalfall kein Leben wie jeder andere „Ottonormalbürger“, sondern sind an ein Leben in purem Luxus gewöhnt. Für die „Normalsterblichen“ unter uns ist es quasi unmöglich, eine schwarze Amex zu bekommen. Denn die schwarze Farbe verspricht bei Kreditkarten und insbesondere bei einer schwarzen Amex nicht nur ein richtig cooles Design, sondern vor allem absolute Leistung.

Heutzutage ranken sich viele Mythen um die schwarze American Express Kreditkarte, was auch daran liegt, dass es kaum offizielle Informationen zu dieser Kreditkarte gibt. Eines kann man jedoch sicher sagen: Eine schwarze Amex hat mit einer standardmäßigen Mastercard oder VISA Card nicht mehr wirklich viel zu tun. Die Hauptgründe, weswegen man sich eigentlich eine Kreditkarte zulegen will – darunter die Option, auch im Ausland bargeldlos bezahlen und kostenlos Geld abheben zu können – rücken bei Luxuskarten wie der Centurion Card in den Hintergrund. Stattdessen stehen Zusatzleistungen wie ein persönlicher Assistent, zahlreiche Rabattangebote und Zusatzversicherungen im Fokus, um nur ein paar Vorteile zu nennen.

Schwarze American ExpressIn diesem Ratgeber wollen wir dem Mythos „schwarze American Express Kreditkarte“ ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Was kann diese Karte und welche Leistungen bietet sie ihrem exklusiven Kundenkreis? Unter welchen Voraussetzungen bekommt man überhaupt eine schwarze Amex? Und mit welchen Kosten hat man zu rechnen? Wir geben Ihnen ausführliche Antworten auf diese Fragen und erklären Ihnen zudem, wie Sie eine günstige Kreditkarte mit unserem Kreditkartenvergleich beantragen können.

Was ist eine schwarze American Express Kreditkarte?

Die schwarze American Express Kreditkarte, die offiziell als Centurion Card geführt wird, zählt zu den exklusivsten Kreditkarten der Welt und ist eine Kreditkarte, die sich speziell an besonders wohlhabende Menschen richtet. Das Besondere an diese Kreditkarte ist, dass Sie selbst gar nicht die Möglichkeit haben, eine schwarze Amex zu beantragen. Stattdessen vergibt American Express nur eine kleine Anzahl an Centurion Cards an ausgewählte Kunden, die dafür eine persönliche Einladung erhalten. Wie genau die Voraussetzungen dafür aussehen, haben wir Ihnen weiter unten im Ratgeber genau erklärt.

info

Eine schwarze Amex ist eine echte Luxus-Karte, welche sich ganz und gar nicht an die Bedürfnisse der Normalbürger richtet. Als Kunde mit einem ganz normalen Einkommen haben Sie auch gar keine Chance auf eine schwarze American Express Kreditkarte.

Wer jedoch tatsächlich einmal zum stolzen Kundenkreis der schwarzen American Express Kreditkarte zählt, erhält im Regelfall gleich zwei Ausführungen der Karte, eine in Platin und die andere ganz schlicht in Plastik. Die Doppelung ist daher notwendig, da die meisten Kartenlesegeräte die Platin-Legierung nicht erkennen können – wenn man von Luxusproblemen spricht. Ein spezielles Limit gibt es bei einer Centurion Card nicht, auch wenn besonders hohe Ausgabebeträge meist vorher der Bank mitgeteilt werden müssen. Sie können die Karte sowohl beruflich als auch für private Zwecke verwenden.

American Express schwarz: Wesentliche Vor- und Nachteile

Als wohlhabende Person genießen Sie mit einer schwarzen Amex zahlreiche Vorteile. Auch hier gilt: Ein Normalbürger könnte die vielseitigen Vorzüge der Karten gar nicht ausnutzen, um so die astronomisch hohe Jahresgebühr auszugleichen. Für die „Superreichen“ ist bei der Centurion Card allerdings einiges geboten.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile der Kreditkarte haben wir Ihnen an dieser Stelle einmal übersichtlich zusammengefasst:

  • Alle zentralen Vorteile einer Amex Platin-Kreditkarte, etwa weltweit kostenlos Bargeld abheben
  • Zahlreiche Reisevorteile wie etwa VIP-Lounge-Aufenthalte an Flughäfen, Bahnhöfen etc.
  • Statusvorteile bei vielen Partnern wie etwa „Sixt“ oder „Emirates“
  • Umfangreiches Versicherungspaket (u.a. Reiserücktritt- und Reiseabbruchsversicherung)
  • Eigener, persönlicher Ansprechpartner/Assistent (sog. „Relationship Manager“)
  • Macht das Unmögliche möglich: Tischreservierungen in ausgebuchten Restaurants, Tickets für ausgebuchte Konzerte, usw.
  • Limousinen-Service
  • Zahlreiche Rabattangebote und Membership Rewards
  • und noch viele weitere …
  • Astronomisch hohe Jahresgebühr, die angeblich irgendwo bei 2000 bis 5000 Euro liegt
  • Nur für einen extrem kleinen Kundenkreis überhaupt erhältlich
  • Für den „normalen“ Bürger daher leider keine realistische Option

Amex schwarz: Warum ist sie so bekannt?

Schwarze AmexUnter den Wohlhabenden dieser Welt gilt die schwarze American Express Kreditkarte als echte Legende. Viele Berühmtheiten wie etwa Bill Gates besitzen sie, der Rapper Kanye West hat ihr sogar einen eigenen Song gewidmet. Auch Golf-Superstar Tiger Woods verzichtet angeblich nur ungern auf seine „Black Card“. Doch woher kommt dieser ganze Hype, der der Karte schon Spitznamen wie „Ferrari der Kreditkarten“ eingebracht hat?

Ein Teil des Mythos schwarze Amex stammt sicher daher, dass die Karte nur sehr schwer zu bekommen ist, nämlich nur auf ausdrückliche Einladung von American Express selbst. Dazu kommt, dass American Express selbst alles versucht, die genauen Rahmendaten der Kreditkarte geheim zu halten – das lässt die Karte gleich noch viel begehrenswerter erscheinen. Und dann sind da noch die zahlreichen Leistungen der Karte, die nahelegen, dass der Ruf als „exklusivste Kreditkarte der Welt“ nicht ganz unbegründet ist.

Alles zum Unternehmen „American Express Company“

An dieser Stelle wollen wir Ihnen ein paar Rahmendaten zum Unternehmen selbst geben, bevor wir unser dem Produkt „schwarze Amex“ selbst näher zuwenden. Die American Express Company wurde bereits im Jahr 1850 von den drei Unternehmern William G. Fargo, John W. Butterfield und Henry Wells gegründet. Der aktuelle Firmensitz ist in New York City in den Vereinigten Staaten von Amerika, der derzeitige CEO des Unternehmens ist der Amerikaner Stephen Squeri.

info

Zu den bekanntesten und wichtigsten Geschäftsfeldern des Unternehmens zählen unter anderem Kreditkarten, Reiseschecks, Versicherungen und andere Finanzdienstleistungen und Investmentgeschäfte.

Eines der wichtigsten Geschäfte von „Amex“, wie das Unternehmen auch gerne abgekürzt wird, ist aber mit Sicherheit das Kreditkartenprogramm, das zahlreiche unterschiedliche Kartenvariationen aufweisen kann. Dabei steht American Express im europäischen Raum allerdings seit einiger Zeit im Schatten seiner direkten Konkurrenz Mastercard und VISA, ist dafür aber im amerikanischen Markt stark vertreten.

Welche Leistungen bieten eine schwarze American Express?

Wussten Sie folgendes?Wie wir bereits erwähnt haben, geizt American Express doch sehr, wenn es um Informationen zu seiner prestigeträchtigen schwarzen Kreditkarte geht. Der Slogan „nichts ist unmöglich“, den das Unternehmen im Hinblick auf die Centurion Card aber immer wieder verwendet, trifft das Leistungsspektrum der Karte jedoch ganz gut. Zu den Leistungen, von denen man mit relativ hoher Sicherheit weiß, dass Sie zum Spektrum der „Amex schwarz“ zählen, gehören unter anderem:

  • Concierge-Service (s. FAQ-Bereich!)
  • Nutzung von VIP-Lounges an Bahnhöfen, Flughäfen, etc.
  • Umfassender und weltweiter Versicherungsschutz
  • Limousinen-Service
  • Hotel-Upgrades
  • Bei Verlust Ersatz innerhalb von 24 Stunden
  • Meet & Greet – Service an Flughäfen
  • Zahlreiche Membership-Rewards für jeden ausgegebenen Euro/Dollar

Bei dieser Aufzählung haben wir sicher nur die Spitze des Eisbergs an Zusatzleistungen beschrieben. Vor allem das nicht bekannte, aber stets auf den Kunden abgestimmte Kartenlimit ist ein großer Vorteil einer schwarzen American Express Kreditkarte.

success

Eine kleine Info am Rande noch: Die Erfolgsquote bei der Erfüllung von Kundenwünschen gibt Amex selbst mit soliden 95 Prozent an.

Die Voraussetzungen für eine American Express schwarz

Tipps & HinweiseDas Problem ist: Alle diese tollen Leistungen und Vorteile kann man sich nicht einfach mal so eben „erkaufen“. Denn American Express gibt seine Centurion Card nur auf Einladung heraus. Welche Voraussetzungen dafür genau erfüllt sein müssen, ist leider nicht genau bekannt. Eines ist aber klar: Einfach eine sehr gute Bonität oder ein hohes jährliches Grundeinkommen reichen nicht aus. American Express hat aber bereits mehrmals Statistiken veröffentlicht, welche Summen Inhaber einer „Black Card“ zuvor mit einer anderen Amex-Kreditkarte bewegt haben. Diese Zahlen sind dabei wohl nur sehr schwer zu erreichen:

  • Inhaber haben mindestens 250.000 US-Dollar pro Jahr ausgegeben (teilweise spricht man sogar von mind. 500.000 Euro(!))
  • Durchschnittliches Haushaltseinkommen: ca. 1,3 Mio. US-Dollar
  • Durchschnittliches Haushaltsvermögen: ca. 16 Mio. US-Dollar
  • Zudem muss man als Nutzer mindestens fünf Jahre eine niedrigere Amex-Karte genutzt haben

Sie sehen also: Die „Auserwählten“ dürfen einiges mitbringen bzw. müssen einiges vorweisen können, bevor sie eine schwarze Amex ihr Eigen nennen können. Neben einer starken Nutzung einer niedrigeren Amex-Kreditkarte ist auch ein hohes Einkommen wichtig. Hat man die Karte dann erhalten, muss man nur die Jahresgebühr bezahlen, die meist irgendwo zwischen 2000 und 5000 Euro pro Jahr liegt.

Sollte ich auch versuchen, eine schwarze Amex zu bekommen?

Daher können Sie sehr gerne versuchen, selbst eine schwarze American Express Kreditkarte zu bekommen, jedoch werden Ihre Bemühungen dabei umsonst sein. Die einzige Möglichkeit, eine schwarze Amex zu bekommen, ist, als Unternehmer sehr erfolgreich zu sein. Da allerdings die wenigstens von uns über Nacht einfach mal eine finanzkräftige Firma auf die Beine stellen können, sollten Sie sich vom Gedanken an eine Centurion Card lieber verabschieden.

Das ist auch nicht weiter schlimm, gibt es doch zahlreiche lukrative Alternativen auf den Kreditkartenmarkt, die teilweise auch in schwarzer Farbe erhältlich sind, falls es Ihnen nur um eine Kreditkarte als Statussymbol geht. Ob nun eine Karte von American Express oder von den Konkurrenzanbietern Mastercard oder VISA: Es gibt sehr viele gute Kreditkarten auf dem Markt. Deswegen ist die Chance hoch, dass Sie schnell eine passende Kreditkarte für Ihre Bedürfnisse finden. Wie genau Ihnen das gelingt, sagen wir Ihnen im nächsten Absatz.

success

Unsere Empfehlung

Wie Sie in diesem Artikel gemerkt haben, ist die schwarze American Express Karte nicht für jedermann geeignet. Wir empfehlen Ihnen daher, sich mit der Hilfe unseres praktischen Kreditkartenrechners nach einer günstigeren und besser geeigneten Alternative umzusehen.

Kreditkarte erfolgreich beantragen – in nur wenigen Schritten

IDas sollten Sie sich merken!m Endeffekt haben Sie heutzutage zwei Optionen, um eine günstige Kreditkarte mit guten Konditionen zu beantragen:

  1. Sie gehen einfach zu Ihrer Hausbank um die Ecke, wo Sie vielleicht schon ein Girokonto eröffnet haben und stellen dort einen Antrag.
  2. Sie nutzen unseren Kreditkartenvergleich und stellen direkt online einen Antrag für Ihre Wunsch-Kreditkarte.

Während Sie bei Ihrer Hausbank zwar eine persönliche Beratung genießen, haben Sie doch den Nachteil, dass Sie die Konditionen der Bank nicht vergleichen können. Dafür fehlen Ihnen schlicht die Vergleichswerte. Daher empfehlen führende Experten, vor der Beantragung einer Kreditkarte stets einen Kostenvergleich durchzuführen. Hier bietet sich unser Kreditkartenvergleich an, der Ihnen bei der Angabe von nur wenigen Daten eine optimale Marktübersicht liefert.

Zudem funktioniert der Online-Antrag in nur wenigen Schritten und ist nach einigen Minuten bereits abgeschickt. Ein Termin bei der Bank mit anschließender Antragsstellung dauert da bedeutend länger. Wie Sie unseren Kartenrechner am besten nutzen, haben wir Ihnen in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt:

Schritt 1: Anbieter und Kartentyp wählen

Werfen Sie zu Beginn erst einmal einen Blick auf den Rechner, der oben auf der Webseite verankert ist. Dort können Sie erste Grundeinstellungen treffen, welche die Auswahl an Kreditkarten in unserem Vergleich einschränken:

  • Anbieter: Falls Sie einen bevorzugten Anbieter, etwa American Express, haben, können Sie sich ausschließlich Angebote dieses Anbieters anzeigen lassen. Setzen Sie dafür einfach einen Haken im entsprechenden Feld.
  • Prepaid-Karte: Sie können zudem festlegen, ausschließlich Prepaid-Kreditkarten angezeigt zu bekommen.
  • Kostenlose Kreditkarte: Das gleiche gilt auch, wenn Sie auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte, also einer Karte ohne Jahresgebühr, sind.

Klicken Sie im Anschluss einfach auf „Vergleich starten“. Sie werden nun automatisch auf unsere Angebotsseite weitergeleitet.

Schritt 2: Weitere Besonderheiten festlegen

Achtung: Das sollten Sie wissen!Bevor Sie die Kreditkarten auf der Übersichtsseite jedoch vergleichen, können Sie Ihre Wunscheinstellungen noch verfeinern. Folgende Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Besonderheiten: Sie wollen eine Kreditkarte, bei welcher definitiv eine Reiseversicherung inkludiert ist? Dann können Sie das und weitere Besonderheiten im Kreditkarten Rechner festlegen.
  • Kartensystem: Wählen Sie Ihr bevorzugtes Kartensystem aus Mastercard, VISA und Amex.
  • Gebühren: Sie können sich zudem nur solche Karten anzeigen lassen, mit welchen Sie im Ausland zu 100 Prozent kostenfrei Geld abheben oder bargeldlos bezahlen können.
  • Kartenabrechnung: Bei Kreditkarten gibt es verschiedene Arten der Abrechnung. Wählen Sie zwischen Charge- und Revolving-Karten mit echten Kreditrahmen und Debit- bzw. Prepaid-Karten ohne Verfügungsrahmen.

Damit liegt Schritt 2 auch schon wieder hinter uns.

Schritt 3: Kreditkarte einfach beantragen

Im letzten Schritt können Sie nun endlich die Angebote untereinander vergleichen. Achten Sie dabei auf die Konditionen und die Besonderheiten, die wir Ihnen bei jedem Angebot notiert haben. Haben Sie Ihren Wunschanbieter gefunden, müssen Sie nur noch ein paar Dinge erledigen:

  1. Klicken Sie auf den Button „Zur Bank“. Sie werden nun automatisch auf die Webseite des ausgewählten Anbieters weitergeleitet.
  2. Stellen Sie den Kreditkartenantrag. Meist müssen Sie dabei einige Frage zu Ihrer Person sowie Ihrer Arbeits- und Wohnsituation beantworten.
  3. Die Bank prüft den Antrag, führt meist eine erste Bonitätsprüfung durch und billigt den Antrag anschließend (oder auch nicht).
  4. Bestätigen Sie Ihre Identität gegenüber der Bank mit dem PostIdent- oder dem moderneren VideoIdent-Verfahren.
  5. Der Antrag ist erfolgreich abgeschlossen. Sie erhalten innerhalb weniger Werktage Ihre Kreditkarte und die zugehörige PIN per Post.
info

Sorgen Sie sich nicht, falls die Kreditkarte bereits angekommen ist und die PIN noch nicht. Karte und PIN werden aus Sicherheitsgründen immer in zwei verschiedenen Briefen verschickt, daher hat sich der eine Brief möglicherweise nur verspätet.

FAQ: Ihre wichtigsten Fragen kurz und kompakt beantwortet

FragezeichenWillkommen im FAQ-Bereich! Hier haben wir einige der wichtigsten Fragen, die von Kunden hinsichtlich der Thematik immer wieder gestellt werden, kurz und kompakt beantwortet.

Was ist der Amex Concierge Service?

Eine der besten Vorteile einer schwarzen American Express Kreditkarte, um den sich immer wieder Mythen ranken, ist der Concierge Service. Er erfüllt quasi jeden Wunsch des Kartenbesitzers, ob es nun Tickets für ausverkaufte Konzerte oder doch Karten für die Amtseinführung des US-Präsidenten sind. Dinge, die für alle „Normalsterblichen“ unmöglich sind, sind plötzlich kein Problem mehr. Es ist sogar möglich, Stars einmal persönlich kennenzulernen. Andererseits handelt es sich bei Inhabern einer Centurion Card aber auch um Kunden, welche dem Unternehmen viel Geld einbringen.

Welche Alternativen gibt es zur schwarzen Amex?

Es gibt zahlreiche weitere schwarze Kreditkarten, die einen enormen Luxus versprechen. Ganz auf dem Niveau der schwarzen Amex sind diese zwar nicht, aber auch mit einer VISA Infinite Card oder der MasterCard World Elite lässt es sich gut über die Runden kommen. Alles zu schwarzen Kreditkarten im Allgemeinen erfahren Sie auch in unserem speziellen Ratgeber zu genau dieser Thematik. Folgen Sie dafür einfach diesem Link.

Was kostet eine schwarze Amex?

Die Geldinstitute und Kreditkartenunternehmen halten sich leider sehr bedeckt, was konkrete Zahlen bezüglich der Kosten einer American Express schwarz betrifft. Bekannt ist jedoch unter anderem, dass in den USA eine einmalige Anmeldegebühr von knapp 7500 US-Dollar erhoben wird. In Deutschland geht man dagegen von kolportierten 4000 Euro Gebühr aus. Außerdem zahlt der Inhaber für die schwarze Amex eine Jahresgebühr, die zwischen 2000 Euro in Europa und 2500 Dollar in den USA liegt, aber in anderen Ländern auch deutlich höher sein kann.