stern-Nachrichten

9 unterschiedliche Kreuzlinienlaser im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Nivelliergerät zum Ausrichten, Ausmessen und Ausloten – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Gehören auch Sie zu den Menschen, die jedes aufgehängte Bild mit einer Wasserwaage nachkontrollieren? Überprüfen Sie Fliesenarbeiten oder angebrachte Tapeten penibel auf ein gerades Anbringen? Dann sollte Ihnen die altbekannte Wasserwaage ein Begriff sein. Sie zeigt uns sofort an, wenn etwas nicht im Lot ist. Daher gehört sie seit Jahren zur Grundausstattung in jedem Haushalt. Aber es geht auch einfacher: Die bewährte Alternative ist der Kreuzlinienlaser.

Richten Sie das Nivelliergerät auf eine Wand, schalten Sie es ein und innerhalb weniger Sekunden erhalten Sie ein perfekt ausgerichtetes Kreuz. Damit können Sie Bilder aufhängen, Fliesen und Pflastersteine verlegen sowie Schränke und Tapeten anbringen. Abgesehen davon benutzen Profis den Kreuzlinienlaser zum Einziehen von Wänden oder Verlegen von Rohren – um hier nur einige Anwendungsmöglichkeiten zu nennen.

Wir haben für Sie 9 Kreuzlinienlaser herausgesucht und sie im Detail miteinander verglichen. Wir informieren Sie über die jeweiligen Vorteile, eventuelle Nachteile und gehen spezifisch auf alle Modelle ein. Anschließend klären wir in unserem Ratgeber alle wichtigen Fragen zum Kreuzlinienlaser und zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten sollten. Am Ende unseres Ratgebers schauen wir außerdem, ob die Stiftung Warentest oder Öko-Test bereits Tests mit Kreuzlinienlasern durchgeführt haben.

4 zuverlässige Kreuzlinienlaser im großen Vergleich auf STERN.de

Tacklife SC-L01 Kreuzlinienlaser
Nivelliergenauigkeit
+/- 0,3 Millimeter pro Meter
Reichweite
10 bis 15 Meter
Laserfarbe
Rot
Neigungsfunktion
Lotfunktion
Stromversorgung
Zwei AA-Batterien
Besonderheiten
Magnetische Stativ-Halterung, Schutzgrad IP54, gummierte Hülle für mehr Schutz
Gewicht
422 Gramm
Maße
7,5 x 6,4 x 7,5 cm
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen 35,27€ Preis prüfen Preis prüfen
Makita SK104Z Kreuzlinienlaser
Nivelliergenauigkeit
+/- 0,3 Millimeter pro Meter
Reichweite
15 Meter
Laserfarbe
Rot
Neigungsfunktion
Lotfunktion
Stromversorgung
Drei AA-Batterien
Besonderheiten
Pulsmodus für bessere Sichtbarkeit, Linienlaser-Funktion, Horizontaler Laserstrahl über 180 Grad
Gewicht
470 Gramm
Maße
12,2 x 22,1 x 14,2 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Bosch GCL 2-15 Professional Kreuzlinienlaser
Nivelliergenauigkeit
+/- 0,3 Millimeter pro Meter
Reichweite
15 Meter
Laserfarbe
Rot
Neigungsfunktion
Lotfunktion
Stromversorgung
Drei AA-Batterien
Besonderheiten
Nivellierzeit von 4 Sekunden, Stativaufnahmen 1/4 und 5/8 Zoll, bis zu 22 Stunden Betriebsdauer
Gewicht
330 Gramm
Maße
13 x 8,3 x 16,2 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen 109,99€ Preis prüfen Preis prüfen
Huepar 901CG Kreuzlinienlaser
Nivelliergenauigkeit
+/- 0,3 Millimeter pro Meter
Reichweite
25 Meter
Laserfarbe
Grün
Neigungsfunktion
Lotfunktion
Stromversorgung
Vier AA-Batterien
Besonderheiten
360-Grad-Rotationslaser, Linienlaser-Funktion, Pulsmodus für bessere Sichtbarkeit
Gewicht
798 Gramm
Maße
10,5 x 9 x 6,5 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen 118,99€ Preis prüfen Preis prüfen
Abbildung
Modell Tacklife SC-L01 Kreuzlinienlaser Makita SK104Z Kreuzlinienlaser Bosch GCL 2-15 Professional Kreuzlinienlaser Huepar 901CG Kreuzlinienlaser
Nivelliergenauigkeit
+/- 0,3 Millimeter pro Meter +/- 0,3 Millimeter pro Meter +/- 0,3 Millimeter pro Meter +/- 0,3 Millimeter pro Meter
Reichweite
10 bis 15 Meter 15 Meter 15 Meter 25 Meter
Laserfarbe
Rot Rot Rot Grün
Neigungsfunktion
Lotfunktion
Stromversorgung
Zwei AA-Batterien Drei AA-Batterien Drei AA-Batterien Vier AA-Batterien
Besonderheiten
Magnetische Stativ-Halterung, Schutzgrad IP54, gummierte Hülle für mehr Schutz Pulsmodus für bessere Sichtbarkeit, Linienlaser-Funktion, Horizontaler Laserstrahl über 180 Grad Nivellierzeit von 4 Sekunden, Stativaufnahmen 1/4 und 5/8 Zoll, bis zu 22 Stunden Betriebsdauer 360-Grad-Rotationslaser, Linienlaser-Funktion, Pulsmodus für bessere Sichtbarkeit
Gewicht
422 Gramm 470 Gramm 330 Gramm 798 Gramm
Maße
7,5 x 6,4 x 7,5 cm 12,2 x 22,1 x 14,2 Zentimeter 13 x 8,3 x 16,2 Zentimeter 10,5 x 9 x 6,5 Zentimeter
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen 35,27€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 109,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 118,99€ Preis prüfen Preis prüfen

1. Tacklife SC-L01 – Kreuzlinienlaser mit magnetischer Stativhalterung

Das erste Produkt, das wir Ihnen vorstellen, ist der Kreuzlinienlaser Tacklife SC-L01. Er ist geeignet für Renovierungen und Montagen, aber auch zum Verlegen von Fliesen und Pflastern. Die einfache Bedienung verspricht sowohl Hobbyhandwerkern als auch Profis ein schnelles und erfolgreiches Arbeiten. Die Stativhalterung lässt eine 360-Grad-Drehung zu und ist magnetisch. Somit können Sie den Kreuzlaser von Tacklife an jedem Metall anbringen. Zugleich ermöglicht die 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme die Montage auf einem Stativ.

Kann ich einen Kreuzlinienlaser mit Stativ verwenden? Die meisten Kreuzlinienlaser verfügen über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme. Dadurch lassen sie sich einfach auf einem Stativ befestigen. Das macht die Arbeit einfacher, zudem steht der Kreuzlaser stabiler. Sie müssen sich nicht unbedingt ein Baustativ kaufen, denn die meisten Kamerastative verfügen über das passende Gewinde.

Den Tacklife-Kreuzlinienlaser schalten Sie auf der Oberseite ein. Er ist mit einer Selbstnivellierung und einen manuellen Modus ausgestattet. Das ermöglicht Ihnen eine vielseitige Anwendung. Wir haben die technischen Highlights für Sie zusammengefasst:

  • Exaktes Nivellieren im Bereich von +/- 4 Grad
  • Hohe Genauigkeit bei +/- 0,3 Millimetern pro Meter
  • 10 bis 15 Meter Reichweite
  • Geringes Gewicht von 422 Gramm
  • Quadratische Form für einfaches Handling

Sobald Sie die Selbstnivellierung über den seitlichen Schiebeschalter ausschalten, können Sie den Kreuzlaser von Tacklife auch für die Diagonale verwenden. Somit verfügt er zusätzlich über eine Neigungsfunktion.

Der Kreuzlinienlaser von Tacklife erzeugt rote Laserstrahlen der Klasse 2. Seine Energie bezieht er von zwei gewöhnlichen AA-Batterien, welche Sie in jedem Supermarkt finden. Das Nivelliergerät ist wasser- und staubdicht nach Schutzgrad IP54. Die Gummierung sorgt für einen besseren Halt, gleichzeitig verfügt das Nivelliergerät über keinerlei scharfe Kanten. Zusätzlich zum Kreuzlaser erhalten Sie die bereits erwähnte magnetische Stativ-Halterung und eine Transporttasche mit Reißverschluss – ein nützliches Zubehör zum Befördern oder Lagern des Kreuzlasers.

FAQ

Verfügt der Kreuzlinienlaser von Tacklife über einen manuellen Modus?

Ja. Sie können die Selbstnivellierung ausschalten und den Kreuzlaser manuell verwenden. Dazu befindet sich ein kleiner Schalter auf der Seite.

Hat der Tacklife SC-L01 eine digitale Anzeige?

Nein. Das Nivelliergerät ist lediglich mit einem Tastenfeld und einem Schalter zum Arretieren ausgestattet. Eine digitale Anzeige ist nicht vorhanden.

Kann ich die Laserstrahlen auch auf die Decke projizieren?

Das ist möglich, allerdings müssen Sie die Selbstnivellierung ausschalten. Ansonsten überschreiten Sie den Nivellierbereich und die Laserstrahlen beginnen zu blinken.

Wozu ist die rote Plastikplatte mit dem Ziel?

Das ist eine Laserzieltafel, welche den Laserstrahl besser reflektiert. Sollten Sie die Linien auf eine gewisse Distanz nicht erkennen, können Sie die Tafel verwenden.

Lassen sich die vertikale und horizontale Linie unabhängig voneinander einschalten?

Nein. Den Kreuzlinienlaser Tacklife SC-L01 können Sie nicht zu einem Linienlaser umfunktionieren. Es erscheint immer nur das Kreuz.

2. Makita SK104Z – Kreuzlinienlaser mit Pulsmodus zur Laserverstärkung

Das nächste Nivelliergerät ist der Makita SK104Z. Mit diesem Kreuzlaser fällt Ihnen das Verlegen von Fliesen oder Aufhängen von Objekten leichter. Profitieren Sie von einem weitreichenden horizontalen Laserstrahl, der über die gewöhnlichen 180 Grad geht. Der integrierte Pulsmodus sorgt dafür, dass Sie die Laserstrahlen besser wahrnehmen können. Des Weiteren verfügt der Kreuzlinienlaser von Makita über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme.

Den Pulsmodus können Sie über einen Knopfdruck einstellen. In diesem Modus blinken die Laserstrahlen alle paar Sekunden. Befinden Sie sich in einem hellen Raum, so erkennen Sie die Linien besser. Das Auge nimmt die Bewegungen leichter wahr und das wiederum vereinfacht Ihre Arbeit mit dem Kreuzlinienlaser.

Der Makita-Kreuzlinienlaser erreicht eine hohe Kundenzufriedenheit, weil er offenbar leicht zu bedienen und exakt ist. Der Pulsmodus vereinfacht die Erkennung der Laserstrahlen und somit auch die Arbeit. Dies sind die relevanten technischen Eigenschaften:

  • Messbereich bis zu 15 Metern
  • Genauigkeit der Ausrichtung bei +/- 0,3 Millimetern pro Meter
  • Nivellierbereich bis +/- 4 Grad
  • Lediglich 470 Gramm schwer
  • Maße 12,2 x 22,1 x 14,2 Zentimeter

Sobald Sie schräge Linien auf eine Wand oder ein Objekt projizieren möchten, können Sie die Selbstnivellierung arretieren. In diesem Zustand richtet sich der Kreuzlaser von Makita nicht mehr selber aus und Sie können von der Neigungsfunktion profitieren. Zudem lässt sich der Kreuzlaser als Linienlaser umfunktionieren.

Kann ich einen Kreuzlinienlaser zu einem Linienlaser umfunktionieren? Ein Linienlaser verfügt nur über einen Laserstrahl. Wenn Sie einen Kreuzlinienlaser zu einem Linienlaser umfunktionieren, können Sie die horizontale und vertikale Linie jeweils einzeln einschalten. Welche Vorteile das für Sie bringt, erfahren Sie in unserem Ratgeber am Ende des Vergleichs.

Der starke Laser der Klasse 2 arbeitet in einem Bereich von 635 Nanometer. Das Nivelliergerät von Makita hat die Farbe Rot. Die benötigte Energie bezieht der Laser von drei AA-Batterien, welche beim Kauf meist enthalten sind. Wie bei vielen anderen Geräten von Makita erhalten Sie auch hier eine Transporttasche dazu. Somit ist Ihr Kreuzlinienlaser von äußeren Einflüssen geschützt.

FAQ

Ist dieser Kreuzlinienlaser von Makita selbstnivellierend?

Ja. Stellen Sie ihn auf einen einigermaßen geraden Untergrund und die Laserstrahlen richten sich selbst aus. Das erreicht ein Pendel im Inneren durch die Schwerkraft. Sobald Sie den Nivellierbereich überschreiten, ist eine eigenständige Ausrichtung nicht mehr möglich.

Kann ich den Kreuzlinienlaser zu einem Linienlaser umfunktionieren?

Ja. Beim Makita SK104Z können Sie die Linien unabhängig voneinander einschalten. Sobald Sie die Taste mehrfach drücken, erscheint entweder der horizontale oder der vertikale Laserstrahl.

Muss der Kreuzlaser immer auf der Höhe sein, auf der ich etwas anbringen möchte?

Das wäre von Vorteil, weil sich der Kreuzlinienlaser nicht kippen lässt. Projizieren Sie den Laserstrahl nach oben oder unten, so geraten Sie aus dem Nivellierbereich und die Selbstnivellierung funktioniert nicht mehr.

Verfügt der Makita SK104Z über eine Lotfunktion?

Nein. Bei dem Kreuzlinienlaser von Makita gibt es keine Laserpunkte auf dem Boden oder an der Decke.

Leuchtet der horizontale Laserstrahl den gesamten Raum aus?

Beim Makita-Nivelliergerät handelt es sich nicht um einen Rotationslaser. Nur wenige Kreuzlaser sind mit einer zusätzlichen 360-Grad-Funktion ausgestattet. Dieses Modell erreicht 180 Grad mit dem horizontalen Laserstrahl.

3. Bosch GCL 2-15 Professional – Kreuzlinienlaser mit Lotfunktion

Das nächste Produkt in unserem Vergleich ist der Kreuzlinienlaser Bosch GCL 2-15 Professional; ein kleines Hilfsgerät für alle Nivellierarbeiten auf kurzer Distanz. Mit seiner speziellen Lotfunktion eignet sich der Kreuzlaser für Arbeiten im Trockenbau, Installationen und Abschlussarbeiten. Hobby-Handwerker profitieren genauso wie Profis von der einfachen Handhabung und dem präzisen Arbeiten.

Was ist eigentlich eine Lotfunktion? Bei der Lotfunktion können Sie einen einzelnen Laserpunkt an die Decke und einen weiteren Punkt auf den Boden projizieren lassen. Wenn Sie diesen Punkt markieren, wissen Sie das nächste Mal genau, wo Ihr Kreuzlaser stand. Für ein exaktes Arbeiten ist die Funktion von Vorteil. Wobei er Ihnen noch helfen kann, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Der Kreuzlinienlaser von Bosch richtet sich selbst innerhalb von 4 Sekunden aus. Dadurch ersparen Sie sich lange Wartezeiten, die bei mehrmaligem Verschieben des Kreuzlasers entstehen könnten. Profitieren Sie von der Deaktivierung der Selbstnivellierung und arbeiten Sie mit der Neigungsfunktion.

Weitere technische Details im Überblick:

  • Reichweite bis zu 15 Metern
  • Arbeitsbereich der Lotpunkte jeweils 10 Meter
  • Leichter und kompakter Kombilaser
  • Selbstnivellierung im Bereich von +/- 4 Grad
  • Minimale Abweichung von +/- 0,3 Millimetern pro Meter

Seine Energie bezieht der Bosch-Kreuzlinienlaser von drei 1,5-Volt-Batterien. Die gewöhnlichen AA-Batterien finden Sie in jedem Supermarkt. Je nach Betriebsart erreichen Sie mit dem Kreuzlaser eine Betriebszeit von 6 bis 22 Stunden. Vielleicht fragen Sie sich an dieser Stelle, weshalb die Betriebszeit dermaßen verschieden sein kann. Das hängt mit dem Laser zusammen. Arbeiten Sie über mehrere Stunden mit der Lot- und Kreuzlinien Funktion, so werden die Batterien nicht lange halten. Schalten Sie dagegen nur die Kreuzlinien Funktion ein, dann profitieren Sie von einer längeren Betriebsdauer.

Das Nivelliergerät von Bosch projiziert zwei rote Linien und zwei rote Punkte der Laserklasse 2. Sie können sich bei dieser Klasse sicher sein, dass Sie die Strahlen gut erkennen. Solange es nicht allzu hell ist, lässt der Kreuzlaser sogar einen Einsatz im Freien zu. Der Bosch GCL 2-15 ist staub- und spritzwassergeschützt dank Schutzgrad IP54. Weiter verfügt er über eine Gewindeaufnahme von 1/4 Zoll und 5/8 Zoll, an der Sie ein Stativ anbringen können.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen den Kreuzlinienlasern GLL 2-15 und GCL 2-15?

Der Bosch GLL 2-15 weist keine Lotfunktion auf. Somit können Sie mit dem GLL keine Punkte auf den Boden oder an die Decke projizieren. Mit dem hier vorgestellten Bosch GCL 2-15 Professional ist das möglich.

Kann ich den Kreuzlaser auf ein 5/8-Zoll-Stativ montieren?

Ja. Bei diesem Kreuzlinienlaser von Bosch sind sogar zwei Gewinde möglich. Das Nivelliergerät passt auf ein 1/4-Zoll- und ein 5/8-Zoll-Stativ.

Wie gut ist der Laserstrahl im Freien sichtbar?

Je heller es draußen ist, desto schlechter ist der Laser sichtbar. Gerade bei hellem Tageslicht werden Sie Probleme mit dem Erkennen haben. Arbeiten Sie in dem Fall besser mit einem Empfänger oder verschieben Sie das Ausmessen auf die Dämmerung. Ist es dagegen bewölkt oder regnerisch, so sollte der Einsatz im Freien möglich sein.

Ist es normal, dass der Bosch GCL 2-15 Professional blinkt?

Sobald der Laserstrahl blinkt, kann sich das Nivelliergerät nicht selbst ausrichten. Das Blinken soll dem Anwender zeigen, dass keine Selbstnivellierung möglich ist. Stellen Sie den Kreuzlinienlaser auf einen ebenen Untergrund und das Blinken hört auf.

Wie kann ich beim Kreuzlaser von Bosch einen Punkt vorne erhalten?

Das geht nicht! Hierbei handelt es sich nicht um einen Punktlaser. Beim Kreuzlinienlaser können Sie sich aber die Schnittstelle des vertikalen und horizontalen Lasers zunutze machen.

4. Kreuzlinienlaser Huepar 901CG – grüner Rotationslaser

Im Folgenden stellen wir Ihnen den einzigen grünen Kreuzlinienlaser in unserem Vergleich vor. Hierbei handelt es sich um den Huepar 901CG, der gleich mehrere spezielle Merkmale aufweist. Neben seiner Funktion als Kreuzlinienlaser können Sie ihn auch als Rotations- und Linienlaser verwenden. Der horizontale Laser projiziert nämlich einen Strahl, der einen Raum zu 360 Grad ausleuchtet. Außerdem ermöglicht ein unabhängiges Einschalten der Laserstrahlen ein Umfunktionieren zu einem Linienlaser. Der integrierte Pulsmodus sorgt für eine bessere Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen.

Wussten Sie, dass grüne Laserstrahlen einfacher zu erkennen sind als rote? Das menschliche Auge nimmt diverse Wellenlängen in verschiedenen Intensitäten wahr. Die grüne Farbe hat dabei die perfekte Wellenlänge und wird intensiver gesehen. Aus diesem Grund sollten Sie bei schlechten Lichtverhältnissen oder einer großen Distanz eher auf einen grünen Laser zurückgreifen.

Beim Kreuzlinienlaser von Huepar handelt es sich um ein selbstausrichtendes Modell. Die Selbstnivellierung können Sie auch arretieren, um mit der Neigungsfunktion in der Diagonale zu arbeiten. Dabei sind folgende technische Highlights nennenswert:

  • Hohe Nivelliergenauigkeit von +/- 0,3 Millimetern pro Meter
  • Richtet sich bis zu +/-4 Grad selber aus
  • Einfache Einknopfbedienung
  • Arbeitsbereich bis zu 25 Metern
  • Reichweite mit Laserdetektor bis zu 60 Metern

Dank dem grünen Laserstrahl und dem integrierten Pulsmodus eignet sich das Nivelliergerät 901CG auch für den Außeneinsatz. Selbst das Design ist für den Gebrauch im Freien ausgelegt. Der Kreuzlinienlaser ist nämlich durch eine Hülle aus weichem Gummi geschützt. Das Gerät ist wasser- und staubdicht. Zudem können ihm Stöße und Schläge nichts anhaben. Kälte oder hohe Temperaturen steckt das Nivelliergerät locker weg. Das alles verspricht der Schutzgrad IP54.

Den knapp 800 Gramm schweren Kreuzlaser können Sie mit vier AA-Batterien betreiben. Damit Sie während der Arbeit weiterhin eine Hand frei haben, ist das Nivelliergerät von Huepar mit einer 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme ausgestattet. Beim Angebot erhalten Sie zu dem Gerät selbst noch eine praktische Magnethalterung, eine Laserzieltafel für eine bessere Reflektion und eine Transporttasche.

FAQ

Kann ich den Kreuzlaser von Huepar auch mit einem Stromkabel versorgen?

Nein. Den Huepar 901CG können Sie nur mit Batterien betreiben. Dazu benötigen Sie vier AA-Batterien.

Um welche Laserklasse handelt es sich?

Wie bei den meisten Kreuzlinienlasern handelt es sich auch hier um einen Laser der Klasse zwei. Die Laserwellenlänge des Huepar-Nivelliergerätes beträgt 505 bis 520 Nanometer.

Wie genau ist der Huepar 901CG auf 10 Meter?

Bei einer Distanz von 10 Metern weicht der Kreuzlaser von Huepar um +/-3 Millimeter ab. Die Breite der Linie beträgt auf die Entfernung 3 Millimeter.

Was bedeuten die 10 Meter Arbeitsbereich?

Dabei handelt es sich um den Radius des horizontalen 360-Grad-Laserstrahls. Die Reichweite beträgt bis zu 25 Meter. Mit einem Empfänger können Sie die Reichweite auf maximal 60 Meter vergrößern.

Kann der Kreuzlaser einen Punkt auf die Decke projizieren?

Nein. Dieser Kreuzlinienlaser ist bereits mit einer Rotationslaser-Funktion ausgestattet. Über eine weitere Lotfunktion verfügt er nicht.

5. DeWalt DW088K – Kreuzlinienlaser mit einfacher Zwei-Tasten-Bedienung

Als nächstes Produkt ist in unserem Vergleich ein Kreuzlinienlaser von DeWalt vertreten, welcher sich zum Einsatz unter schweren Bedingungen eignet. Das verspricht der Hersteller aufgrund des vollgummierten Gehäuses, das robust und feuchtigkeitsgeschützt ist. Zudem weist der Kreuzlinienlaser den Schutzgrad IP54 auf. Eine einfache Zwei-Tasten-Bedienung ermöglicht ein schnelles und unkompliziertes Arbeiten. Fehler oder Missverständnisse entstehen demnach nicht, und Sie erhalten gut ausgerichtete Ergebnisse.

Mit den Produktabmessungen von 24,5 x 23,5 x 11,2 Zentimetern gehört der Kreuzlinienlaser von DeWalt bereits zu den größeren Nivelliergeräten. Auch das Gewicht von 454 Gramm ist eher durchschnittlich. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, welche Maße perfekt für ein effizientes Arbeiten sind und welche Kreuzlaser zu den kleinsten Nivelliergeräten gehören.

Der DeWalt-Kreuzlinienlaser nivelliert sich selbst. Sobald er sich außerhalb seines Nivellierbereichs von +/- 4 Grad befindet, beginnt er zu blinken. Das signalisiert Ihnen, dass ein eigenständiges Ausmessen nicht mehr möglich ist.

Wir möchten Ihnen weitere technische Daten nicht vorenthalten:

  • Umfunktionierung zu Linienlaser möglich
  • Gewindeaufnahme 1/4 Zoll für Stativ
  • Inklusive Magnetwinkel
  • Gut sichtbare und exakte Laserstrahlen
  • Lange Lebensdauer

Verwenden Sie für den Kreuzlinienlaser den Detektor DE0892, so können Sie von einer Reichweite bis zu 50 Metern profitieren. Zudem punktet der Kreuzlinienlaser DeWalt DW088K mit einem langen Batteriebetrieb von mehr als 40 Stunden. Dafür benötigen Sie lediglich drei LR6-Batterien.

Nivelliergeräte sind absichtlich mit Batterien ausgestattet, um die Arbeitsweise zu vereinfachen. Müssten Sie jedes Mal eine Steckdose suchen und das Kabel umstecken, würden Sie viel Zeit verlieren. Erfahren Sie in unserem Ratgeber, ob es noch andere Antriebsarten gibt. Zudem informieren wir Sie, wie Sie die Umwelt trotz Gebrauchs von Batterien schonen können.

Der DW088K-Kreuzlinienlaser projiziert einen roten Laser der Klasse zwei. Im Gegensatz zu einem Laser der Klasse 4 ist dieser nicht ganz so gefährlich. Dennoch sollten Sie nicht direkt in den Laser blicken und stets abgewandt zum Nivelliergerät arbeiten.

FAQ

Kann ich den DeWalt DW088K auch schräg stellen?

Sobald sich der Kreuzlaser nicht selbst nivellieren kann, beginnt er zu blinken. In diesem Zustand können Sie ihn zwar schräg stellen, allerdings ist solch eine Arbeit gewöhnungsbedürftig. Des Weiteren leiden die Genauigkeit und das Arbeitstempo darunter.

Ist bei diesem Kreuzlinienlaser eine Lotfunktion vorhanden?

Nein. Der Kreuzlinienlaser von DeWalt projiziert keinen Laserpunkt auf den Boden oder an die Decke. Wenn Sie diese Funktion wünschen, sollten Sie auf ein anderes Produkt zurückgreifen.

Ist es möglich, ein normales Kamerastativ zu verwenden?

Ja. Der Kreuzlinienlaser DeWalt DW088K verfügt über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme. Aus diesem Grund können Sie ihn auf viele Kamerastative montieren. Allerdings sollte das Stativ stabil stehen, damit sich der Kreuzlaser weiterhin selbst nivellieren kann.

Kann ich die Batterien direkt im Gerät laden?

Das ist nicht möglich. Möchten Sie wiederaufladbare Batterien verwenden, so müssen Sie diese außerhalb aufladen. Um Zeit zu sparen, empfehlen wir Ihnen zwei Sets mit aufladbaren Batterien. So können Sie während des Aufladens die Arbeit mit anderen Batterien fortsetzen.

Lassen sich mit dem Kreuzlinienlaser von DeWalt Fliesen und Parkett verlegen?

Das funktioniert einwandfrei. Das Nivelliergerät vereinfacht die Arbeit und sorgt für eine höhere Genauigkeit. Für eine bessere Sichtbarkeit können Sie den horizontalen und den vertikalen Laserstrahl auch einzeln einschalten.

6. Kreuzlinienlaser Meterk – um 360 Grad drehbar und mit Magnetfuß

Nun stellen wir Ihnen einen Kreuzlinienlaser des Herstellers Meterk vor. Dieser zeichnet sich durch eine hohe Genauigkeit und einen geringen Energieverbrauch aus. Das kleine Hilfsinstrument unterstützt Sie beim Verlegen von Fliesen, Installieren von Fotos oder Einbauen von Türen und Fenstern. Des Weiteren lassen sich Tapeten besser aufhängen und Möbel einfacher ausrichten.

Der Meterk-Kreuzlinienlaser verfügt über eine Selbstnivellierung in einem Bereich von +/- 4 Grad. Sobald sich das Nivelliergerät nicht mehr selbstständig ausrichten kann, leuchtet die LED-Anzeige rot und der Laser beginnt zu blinken. Arretieren Sie die Selbstnivellierung, so profitieren Sie von der Neigungsfunktion.

Weitere technische Eigenschaften:

  • Reichweite von 15 Metern
  • Geringe Abweichungen von +/- 0,3 Millimetern pro Meter
  • Handliche Maße und arbeitsfreundliche Form
  • Lediglich 405 Gramm schwer
  • Aus robustem ABS-Kunststoff und TPR-Weichgummi

Der Kreuzlinienlaser von Meterk ist stoßfest, wasser- und staubdicht. In einem Temperaturbereich von 0 bis 40 Grad Celsius sollte das Nivelliergerät einwandfrei funktionieren. Die Energie bezieht es von zwei AA-Batterien. Dabei verspricht der Hersteller eine hohe Betriebszeit von 20 Stunden.

Was können Sie tun, wenn der Laserstrahl zu schwach ist? Zunächst sollten Sie die Batterien ersetzen, möglicherweise sind diese leer. Wenn es nicht an den Batterien gelegen hat, dunkeln Sie den Raum ab. Sobald die Lichtverhältnisse besser sind, werden Sie den Laserstrahl erkennen. Im Notfall können Sie auch auf Zubehör wie beispielsweise einen Handempfänger oder eine Laserzieltafel zurückgreifen

Zusätzlich zum Kreuzlaser erhalten Sie eine Meterk-Magnethalterung in L-Form. Darauf können Sie den Kreuzlinienlaser montieren und profitieren von der um 360 Grad drehbaren Plattform. Aufgrund der praktischen Würfelform lässt sich das Nivelliergerät auch auf den Boden oder auf einen Tisch stellen. Für eine Handhabung mit Stativ verfügt der Kreuzlaser über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme.

FAQ

Bis zu welcher Distanz ist der Laserstrahl sichtbar?

Laut Hersteller erreicht der Kreuzlaser von Meterk eine Reichweite von 15 Metern. Bei guten Lichtverhältnissen kann die Entfernung auch größer sein.

Handelt es sich beim Meterk-Kreuzlinienlaser auch um einen 360-Grad-Rotationslaser?

Nein. Die 360 Grad sind nicht auf den Laserbereich bezogen, sondern auf die Flexibilität. Mit der inbegriffenen Magnethalterung lässt sich der Kreuzlaser frei drehen.

Welche Höhe muss ein Stativ zu diesem Kreuzlaser haben?

Das Stativ sollte keine bestimmte Höhe aufweisen, sondern variabel sein. Der Meterk-Kreuzlinienlaser muss immer auf der Höhe sein, auf der Sie die Laserstrahlen wünschen. Möchten Sie Bilder auf unterschiedlichen Höhen anbringen, so muss das Stativ auf die benötigten Höhen einstellbar sein.

Wie kann ich den Akku des Kreuzlinienlasers aufladen?

Beim Kreuzlaser von Meterk benötigen Sie keinen Akku. Das Nivelliergerät bezieht seine Energie von zwei gewöhnlichen AA-Batterien.

Beträgt der Winkel der zwei Laserstrahlen 90 Grad?

Selbstverständlich erhalten Sie vier rechte Winkel. Genau diese Eigenschaft zeichnet einen Kreuzlinienlaser aus.

7. Kreuzlinienlaser Hanmer mit zwei Laserquellen

Als nächstes Produkt in unserem Vergleich stellen wir Ihnen den Hanmer-Kreuzlinienlaser vor. Sein optimales Einsatzgebiet liegt im Ausrichten von Bildern, Tapeten, Bohrlöchern, Schränken, Regalen und vielen mehr. Speziell an diesem Modell sind die zwei Laserquellen. Damit weist der Kreuzlaser eine höhere Sichtbarkeit der Strahlen auf und ermöglicht ein noch effizienteres Arbeiten.

Der Kreuzlinienlaser von Hanmer bringt sich selbst ins Lot und verfügt zudem über einen manuellen Modus. Dadurch können Sie die Einstellung arretieren und das Nivelliergerät neigen. Sobald Sie den manuellen Modus deaktivieren und den Nivellierbereich von +/- 3 Grad überschreiten, beginnt der Kreuzlinienlaser zu blinken.

Wie nivelliert sich ein Kreuzlaser selbst? Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, wie sich ein Kreuzlaser selbst nivellieren kann. Das geschieht durch die Schwerkraft. Im Inneren befindet sich ein Pendel und das gesamte Gehäuse ist frei hängend. Beim Einschalten schwingt sich das Pendel aus und garantiert somit eine ausgerichtete Linie, selbst wenn der Untergrund schief ist.

Der Hanmer-Kreuzlaser verfügt über zwei sehr starke Laser, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen sichtbar sind. Dabei erreicht er eine Reichweite von 20 Metern und gehört damit zu den besseren Nivelliergeräten. Weitere technische Details erfahren Sie im Folgenden:

  • Herausragende Nivelliergenauigkeit von +/- 0,1 Millimetern pro Meter
  • Ein Leichtgewicht mit 281 Gramm
  • Würfelform für einfaches Arbeiten
  • Geringe Seitenlängen von 6,6 Zentimetern
  • Hohe Lebensdauer

Der Schutzgrad IP54 verspricht ein zuverlässiges Arbeiten, selbst unter schwierigen Bedingungen. Dieser Grad steht nämlich für ein stoßfestes, staub- und wasserdichtes Nivelliergerät.

Auch wenn viele Hersteller bei Kreuzlinienlasern mit Wasserdichtheit werben, dürfen Sie das Nivelliergerät nicht unter Wasser tauchen. Die meisten Kreuzlaser verfügen lediglich über den Schutzgrad IP54. Dadurch sind sie nur gegen Spritzwasser wie beispielsweise leichten Regen geschützt.

Wie viele andere Kreuzlaser bezieht auch das Hanmer-Nivelliergerät seine Energie von Batterien. Dazu benötigen Sie drei AAA-Batterien, die im Lieferumfang nicht enthalten sind. Weil es sich aber um gewöhnliche Batterien handelt, haben Sie bestimmt schon einige zu Hause. Ansonsten können Sie AAA-Batterien in jedem Supermarkt erwerben.

FAQ

Wie kann sich der Kreuzlaser von Hanmer selber ins Lot bringen?

Das erreicht jeder Kreuzlinienlaser mithilfe eines Pendels. Das Gehäuse ist freihängend und das Pendel richtet sich nach der Schwerkraft aus.

Wie genau arbeitet dieser Kreuzlinienlaser?

Pro Meter weicht der Kreuzlaser um +/- 0,1 Millimeter ab. Somit entsteht bei 10 Metern eine Abweichung von +/- 1 Millimeter.

Kann ich den Kreuzlinienlaser auch zu einem Linienlaser umfunktionieren?

Nein. Sie können die Laserstrahlen nicht unabhängig voneinander einschalten.

Ist eine Verwendung im Freien möglich?

Das kommt immer auf die Lichtverhältnisse an. Bei viel Sonnenschein könnte es schwer werden. Ist es dagegen bewölkt oder bereits dunkel, so sollte das kein Problem sein.

Wie lange halten die drei Batterien?

Arbeiten Sie ununterbrochen, so werden die Batterien für mindestens 10 Stunden halten. Schalten Sie den Hanmer-Kreuzlinienlaser nach jeder Verwendung aus, so können Sie mehrere Tage mit denselben Batterien arbeiten.

8. Bosch Quigo 3 – Kreuzlinienlaser mit Universalklemme MM2

In unseren großen Vergleich haben es gleich zwei Kreuzlaser von Bosch geschafft. Das zweite Produkt ist der Kreuzlinienlaser Bosch Quigo 3. Er eignet sich besonders zum Verlegen von Fliesen und Positionieren von Objekten. Die inbegriffene Universalklemme MM2 können Sie an allen Objekten mit einer Breite zwischen 1 und 6 Zentimetern anbringen. Zwei spezielle Griffe an der Klemme ermöglichen ein Verstellen des Kreuzlasers innerhalb kürzester Zeit.

Das Nivelliergerät bringt sich selbst ins Lot – und zwar innerhalb eines Bereichs von +/- 4 Grad. Für Arbeiten in der Diagonale können Sie die Selbstnivellierung arretieren und den Kreuzlaser neigen.

Folgende technischen Eigenschaften sind für Sie wichtig:

  • Schlichtes Design in Würfelform mit 6,5 Zentimetern Seitenlänge
  • Geringes Gewicht von 270 Gramm
  • Nivelliergenauigkeit von +/-0,8 Zentimetern pro Meter
  • 10 Meter Arbeitsbereich
  • Schnell-Montageplatte

Zwischen dem Kreuzlaser und der Klemme befindet sich die Montageplatte. Diese können Sie aufgrund der speziellen Form des Kreuzlasers Quigo 3 an unterschiedlichen Seiten anbringen. So sind Sie flexibel in der Anwendung und können den Kreuzlaser selbst auf der Klemme an die Decke richten.

Beim Kreuzlaser von Bosch ist eine Nivellierzeit von 6 Sekunden angegeben. Diese Zeit benötigt der Kreuzlinienlaser, bis er nach dem Einschalten im Lot ist. Damit gehört er bereits zu den langsameren Modellen. Die schnellsten Nivelliergeräte schaffen es innerhalb von 1 bis 2 Sekunden.

Um dem Laser ausreichend Energie zu liefern, benötigen Sie zwei 1,5-Volt-Batterien. In den meisten Lieferungen sind die regulären AAA-Batterien bereits inbegriffen, sodass Sie direkt nach dem Erhalt starten können.

Wichtig zu erwähnen ist noch, dass Sie den Bosch Quigo 3 Kreuzlaser anstatt mit dem roten Laser auch mit einem grünen Laserstrahl erwerben können. Dadurch erweitert sich der Arbeitsbereich um mehrere Meter und auch die Sichtbarkeit ist höher. Wie bereits erwähnt, sind grüne Laserdioden für das menschliche Auge leichter wahrzunehmen. Beim Quigo Plus weisen die roten Laserstrahlen dagegen noch eine Skala auf, was für das Ausmessen von Vorteil ist. In diesem Fall werden die Quigo-Modelle von Bosch auch individuellen Wünschen und Anforderungen gerecht.

FAQ

Lässt sich die Selbstnivellierung beim Bosch Quigo 3 ausschalten?

Ja. Sobald Sie die Selbstnivellierung ausschalten, können Sie damit auch diagonale Laserstrahlen projizieren. Gerade zum Montieren eines Treppengeländers oder Fliesenverlegen ist das Deaktivieren der Selbstnivellierung sinnvoll.

Kann ich den Kreuzlinienlaser von Bosch auch bei Regen verwenden?

Der Hersteller Bosch rät in der Betriebsanleitung davon ab. Bei Nässe könnte der Kreuzlaser schneller Schaden erleiden.

Eignet sich der Bosch-Kreuzlinienlaser zum Tapezieren einer Decke?

Ja. Sie können den Bosch Quigo 3 zum Tapezieren einer Decke verwenden. Allerdings müssen Sie das Gerät manuell einstellen und an der Decke entsprechend ausrichten.

Ist die Klemme erforderlich oder kann ich den Kreuzlinienlaser auch hinstellen?

Den Kreuzlaser von Bosch können Sie aufgrund der quadratischen Form auch ohne Stativ oder Klemme verwenden. Der kleine Würfel lässt sich überall ganz einfach hinstellen, sodass er sich weiterhin selbst nivelliert.

Wie gut sind die Laserstrahlen zu sehen?

Sie können die Linien auch in einem hellen Raum sehen, dazu müssen Sie nichts abdunkeln. Wenn die Sonne nicht zu stark scheint, können Sie ihn selbst im Freien benutzen.

9. Skil LL0511 – Kreuzlinienlaser mit Neigungsfunktion

Als letztes Produkt in unserem Vergleich stellen wir Ihnen den Skil LL0511 vor. Mithilfe der LED-Anzeige erfahren Sie bei diesem Kreuzlinienlaser ständig, in welchem Modus Sie sich befinden. Dekorieren Sie damit Wände, montieren Sie Regale oder fliesen Sie Fußböden. Für jede dieser Arbeiten ist der Skil ein guter Helfer.

Das Nivelliergerät verfügt über drei Modi. Mit der selbstnivellierenden Einstellung können Sie perfekte Linien erwarten. Einen weiteren Modus stellt die Neigungsfunktion dar, die Sie mit einem einfachen Arretieren der Laserstrahlen erhalten. Der letzte Modus ist die einzelne Einstellung der Laserlinien. Damit können Sie den Kreuzlinienlaser von Skil zu einem gewöhnlichen Linienlaser umfunktionieren.

Der Skil-Kreuzlinienlaser braucht zum Ausrichten nur 6 Sekunden. Gerade wenn Sie den Kreuzlaser regelmäßig umstellen müssen, können Sie dadurch einige Zeit beim Arbeiten sparen.

Weitere technische Highlights:

  • Gute Genauigkeit von +/- 0,5 Millimetern pro Meter
  • 10 Meter Arbeitsbereich
  • Nivellierbereich bis zu einem Winkel von +/- 4 Grad
  • 15 Stunden Betriebsdauer
  • Gewicht von 300 Gramm für einfaches Handling

Der Kreuzlinienlaser von Skil verfügt über einen Laser der Klasse 2. Aus diesem Grund sollten Sie niemals direkt in den Laser schauen. Das Nivelliergerät benötigt zwei AA-Batterien als Energiequelle, welche im Lieferumfang inbegriffen sind. Ebenso wird Ihnen die Arbeitsklemme mitgeliefet. Zusätzlich verfügt der Kreuzlaser über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme, welche Ihnen den Einsatz eines Stativs ermöglicht.

Achten Sie vor dem Kauf stets darauf, welches Zubehör beim Paket inbegriffen ist. Die hier mitgelieferte Arbeitsklemme ist das Mindeste, was Sie für ein effizientes Arbeiten benötigen. Ohne diese Klemme müssen Sie stets Möbel zur Hand haben, welche die richtige Höhe aufweisen. Alternativ zur Klemme ist auch ein Stativ von Vorteil. Bevor Sie ein Stativ erwerben, prüfen Sie zu Hause, ob Sie nicht bereits eines mit einem 1/4-Zoll-Gewinde besitzen.

FAQ

Verfügt der Kreuzlinienlaser von Skil über ein Gewinde für ein Stativ?

Ja. Das Nivelliergerät weist eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme auf. Somit können Sie den Kreuzlaser auch auf einem gewöhnlichen Kamerastativ montieren.

Kann ich den Skil LL0511 zum Verlegen von Fliesen verwenden?

Das ist eine der Hauptaufgaben des Kreuzlasers von Skil. Mithilfe der integrierten Neigungsfunktion können Sie Ihre Fliesen sogar diagonal anbringen.

Welche Breite weisen die Laserstrahlen bei einer größeren Distanz auf?

Bei einer Entfernung von 10 Metern sind die Linien ungefähr 5 Millimeter breit. Stellen Sie den Skil-Kreuzlinienlaser näher an ein Objekt oder an eine Wand, so werden die Laserstrahlen schmaler.

Wie kann ich eine Wand messen?

Der Skil LL0511 ist nicht zum Messen gedacht. Dazu müssten Sie einen Laser-Entfernungsmesser verwenden. Der Kreuzlaser projiziert lediglich ein rechtwinkliges Kreuz, welches Sie zum Ausmessen, Ausloten und Ausrichten benutzen können.

Was ist ein Kreuzlinienlaser und wann kommt er zum Einsatz?

Kreuzlinienlaser TestEin Kreuzlinienlaser projiziert zwei Linien in einem rechten Winkel. Dadurch entsteht ein Kreuz, welches Sie auf eine Wand oder ein Objekt richten können. Mit der Hilfe dieses Kreuzes fällt Ihnen das Ausrichten, Ausmessen und Ausloten einfacher. Die Selbstnivellierung sorgt dafür, dass sich die horizontalen und vertikalen Linien selbst ausrichten. Ein Einzeichnen oder Nachmessen mit der Wasserwaage wird überflüssig. Bei einigen Modellen können Sie die Selbstnivellierung deaktivieren – so lässt es sich auch in der Diagonale arbeiten.

Meist kommen die Nivelliergeräte im Trocken- und Innenausbau zum Einsatz. Profis greifen darauf zurück, wenn sie Wände oder Fliesen anbringen wollen. Doch auch beim Einziehen von Trockenbauwänden oder Verlegen von Leitungen sind die Kreuzlaser nützlich. Selbstverständlich profitieren auch Hobby-Handwerker davon – beispielsweise beim Anbringen von Bildern, beim Tapezieren oder Ausrichten von Möbeln.

Die meisten Kreuzlinienlaser sind nicht für den Außenbereich konzipiert. Die Laserstrahlen sind bei einer hohen Sonneneinstrahlung kaum zu erkennen. Selbst im Innenbereich müssen Sie auf die Helligkeit des Raumes achten. Kommt zu viel Sonne durch ein Fenster, leidet die Sichtbarkeit der Linien darunter.

Letztendlich kommt der Kreuzlinienlaser überall da zum Einsatz, wo Sie einen 90-Grad-Winkel oder eine schnurgerade Linie benötigen. Es versteht sich fast von selbst, dass die Arbeit mit einem Laser viel schneller und genauer erledigt ist. Sie erhalten ein Resultat, das Sie mit bloßem Auge oder mit einem Messinstrument niemals erreichen würden.

Wie funktioniert ein Kreuzlinienlaser?

FragezeichenJeder Kreuzlinienlaser mit Selbstnivellierung funktioniert nach demselben Prinzip. Im Inneren befindet sich ein Drehgelenk, an dem ein Pendel und ein Pendelgewicht frei hängend befestigt sind. Das Pendel richtet sich nach dem Einschalten des Gerätes ständig nach unten aus. Es nutzt also die Schwerkraft, um sich ins Lot zu bringen. Das spezielle Drehgelenk ermöglicht dieses Ausrichten. Ein Pendelgewicht und ein fixierter Magnet sorgen dafür, dass das Ausschwingen des Pendels schneller vonstatten geht.

Damit das Nivelliergerät auch wirklich funktioniert, verfügt es über einen Funktionsschalter und eine Elektronik. Beide Teile sind miteinander verbunden und speisen ihre Energie von der Batterie oder dem Akku. Der Funktionsschalter sitzt oberhalb des Drehgelenks und ist für das Wahrnehmen der Befehle verantwortlich. Die Elektronik schwingt dagegen mit dem Pendel mit und ist für die Laserstrahlen zuständig.

Viele Modelle von Kreuzlinienlasern lassen ein unabhängiges Einschalten der vertikalen und der horizontalen Linie zu. Somit können Sie Ihren Kreuzlaser zu einem gewöhnlichen Linienlaser umfunktionieren. Das hat den Vorteil, dass sich die Elektronik auf einen Laserstrahl konzentrieren kann. Die Linie wird stärker und Sie können sie einfacher erkennen.

Sobald Sie Ihren Kreuzlinienlaser einschalten, erfasst der Funktionsschalter das Signal und gibt es an die Elektronik weiter. Die Elektronik bringt den Strom auf die nötige Spannung und aktiviert die Laser. Dabei handelt es sich im Grunde um zwei Laserpunkte, die zu Linien verbreitert werden. Das Pendel richtet sich mithilfe des Gewichts und des Magnets nach dem Schwerpunkt aus. Das Ergebnis sind perfekt ausgerichtet Linien.

Vor- und Nachteile von Kreuzlinienlasern

Kreuzlinienlaser besitzen sowohl Vor- als auch Nachteile. Wobei die Vorteile ganz klar überwiegen, denn mit dem kleinen Hilfsgerät arbeiten Sie schneller, effizienter und exakter. Ein zusätzliches Nachmessen mit einem Messinstrument ist nicht mehr nötig.

Wenn Sie einen Kreuzlinienlaser besitzen, müssen Sie nie mehr etwas einzeichnen oder narkieren. Mit einem einzigen Knopfdruck haben Sie ausgerichtete Linien auf die Wand projiziert. Benutzen Sie dafür eine Wasserwaage und einen Bleistift, benötigen Sie bestimmt mehrere Minuten für die gleiche Arbeit.

Sie sparen sich viel Zeit und der Arbeitsaufwand ist geringer. Missgeschicke können Ihnen kaum noch unterlaufen, denn das Nivelliergerät übernimmt alle fehleranfälligen Arbeiten. Die kleinen, handlichen Kreuzlinienlaser sind einfach zu transportieren und können überall zum Einsatz kommen. Sobald Sie eine gerade Linie oder einen rechten Winkel brauchen, hilft Ihnen der Kreuzlaser. Dadurch sind die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten breitgefächert. Das Nivelliergerät unterstützt Sie bei Malerarbeiten ebenso wie beim Fliesenverlegen. Ein Stromanschluss ist nur bei den wenigsten Modellen nötig, weil sie mit Batterien laufen. Somit können Kreuzlinienlaser selbst in einem Trockenbau ohne Elektrizität zum Einsatz kommen.

Zu den Nachteilen von Kreuzlinienlasern gehört die geringe Reichweite einiger Laserstrahlen. Gewisse Modelle projizieren ihr Kreuz lediglich auf eine Distanz von 5 Metern. Dadurch ist ein effizientes und flexibles Arbeiten kaum möglich.

Möchten Sie die Reichweite Ihres Kreuzlinienlasers erhöhen, dann verwenden Sie einen Empfänger. Eine Laserzieltafel reflektiert dagegen die Laserstrahlen besser, sodass Sie die Linien besser erkennen können.

Ein weiterer Schwachpunkt der Laserstrahlen ist die Sichtbarkeit. Ist der Raum zu hell, weil zum Beispiel zu viel Sonnenlicht eindringt, werden Sie die Linien kaum erkennen. Dasselbe gilt bei einem ausgeleuchteten Zimmer. Erkennen Sie die Laserstrahlen nicht, sollten Sie den Raum abdunkeln. Bereits das Schließen der Rollläden oder Vorhänge kann Abhilfe schaffen. Haben Sie dennoch Mühe beim Erkennen, können Sie auch auf eine Laserbrille zurückgreifen.

Eine Laserbrille schützt Sie nicht vor den Strahlen, dafür benötigen Sie eine Laserschutzbrille. Die Laserbrille ist lediglich zum besseren Erkennen der Laserstrahlen gedacht. Beachten Sie beim Kauf unbedingt, welche Laserfarben die Brille unterstützt.

Um Ihnen einen guten Überblick zu ermöglichen, haben wir die Vor- und Nachteile des Kreuzlinienlasers in der folgenden Tabelle nochmals aufgelistet:

Pro und Kontra

  • Hohe Genauigkeit
  • Spart Zeit und Aufwand
  • Keine weiteren Messinstrumente nötig
  • Perfekte Resultate ohne Fehler
  • Einfache Anwendung
  • Handliche und leicht zu transportierende Geräte
  • Viele Anwendungsmöglichkeiten
  • Kein Stromanschluss erforderlich
  • Geringe Reichweite der Laserstrahlen
  • Sichtbarkeit des Lasers von Lichtverhältnissen abhängig

Welche Arten von Kreuzlinienlaser gibt es?

Kreuzlinienlaser VergleichJeder Kreuzlinienlaser projiziert eine horizontale und eine vertikale Linie an die Wand. Ist das nicht der Fall, so handelt es sich entweder um einen Linien- oder um einen Rotationslaser. Einzig in den vorhandenen Zusatzfunktionen differenzieren sich die Nivelliergeräte. Wir möchten Ihnen aufzeigen, welche Unterschiede die Arten von Kreuzlinienlasern aufweisen.

  1. Manueller Kreuzlinienlaser: Bei dieser Art von Kreuzlaser handelt es sich um die Basisvariante. Sobald Sie das Gerät einschalten, projiziert es ein Kreuz. Allerdings müssen Sie das Kreuz eigenständig ausrichten. Stellen Sie das Gerät auf einen unebenen Tisch, werden die übertragenen Linien schief sein. Möchten Sie perfekt ausgerichtete Linien, so müssen Sie die Laserstrahlen mit einer Wasserwaage kontrollieren. Präzise Arbeiten sind mit einem manuellen Laser kaum möglich. Zudem sparen Sie nicht wirklich Zeit, weil Sie weiterhin alles nachmessen müssen. Aus diesem Grund ist die Mindestanforderung an einen Kreuzlaser die Selbstnivellierung.
  2. Kreuzlinienlaser mit Selbstnivellierung: Im Gegensatz zum manuellen Kreuzlaser richtet sich diese Art selber aus. Sobald Sie das Nivelliergerät einschalten, pendelt es sich ein und projiziert eine exakt horizontale und vertikale Linie. Ein Nachmessen mit der Wasserwaage oder ein Einzeichnen von Punkten ist nicht mehr nötig. Selbst bei einem schiefen Tisch können Sie perfekte Ergebnisse erwarten. Falls der Untergrund doch einmal zu uneben ist, schalten sich die meisten Laser automatisch aus oder beginnen zu blinken. Dadurch signalisieren sie Ihnen, dass eine gute Ausrichtung nicht möglich ist. Kreuzlinienlaser mit Selbstnivellierung haben eine minimale Abweichung. Vergleichbare Resultate erreichen Sie niemals mit einer Wasserwaage.
  3. Kreuzlinienlaser mit Lotfunktion: Zusätzlich zur Selbstnivellierung besitzen einige Kreuzlinienlaser eine Lotfunktion. Sie projizieren außer dem Kreuz noch einen Laserpunkt auf den Boden und einen an die Decke. Handwerker benötigen diese Funktion beispielsweise zum zentralen Anbringen von Deckenlampen. Doch auch als Anfangspunkt für den Einbau einer Trockenbauwand können die Lotpunkte von Vorteil sein. Durch die Lotfunktion ist insgesamt eine bessere Einteilung des Raumes möglich. Hobby-Handwerker, die das Nivelliergerät nur selten brauchen, werden die Lotfunktion kaum verwenden.
  4. Kreuzlinienlaser mit Neigungsfunktion: Jeder manuelle Kreuzlaser besitzt automatisch eine Neigungsfunktion, weil er sich nicht selbst nivelliert. Aus diesem Grund können Sie die manuellen Laser auch geneigt aufstellen und sie schalten sich nicht selbstständig aus. Bei den Geräten mit Selbstnivellierung benötigen Sie eine Zusatzfunktion, bei der Sie die eigenständige Ausrichtung deaktivieren können. Ansonsten wird sich Ihr Nivelliergerät ständig ausschalten oder blinken, weil eine exakte Ausrichtung nicht möglich ist. Sobald Sie die Selbstnivellierung deaktiviert haben, können Sie das Gerät schräg stellen. Gerade zum Verlegen von diagonalen Fliesen kann diese Funktion hilfreich sein. Aber auch bei Malerarbeiten oder beim Anbringen eines Treppengeländers werden Sie die Neigungsfunktion brauchen.

Welche Hersteller bieten gute Kreuzlinienlaser an?

Darauf sollten Sie achtenDer Verkauf von Kreuzlinienlasern ist ein lukratives Geschäft, weil die Hersteller damit im Grunde jeden erreichen können. Ein Handwerker profitiert gleichermaßen von einem Nivelliergerät wie ein Hausmann. Selbstverständlich unterscheiden sich die Anwendungsbereiche und auch die Frequenz der Verwendung. Aufgrund der großen Zielgruppe gibt es heutzutage diverse Modelle an Kreuzlinienlasern von unterschiedlichen Herstellern.

Wir stellen Ihnen einige Anbieter vor, bei denen Sie gute Nivelliergeräte kaufen können:

  • Bosch: Die Robert Bosch GmbH existiert bereits seit 1886 und steht für deutsche Qualität. Vom Hauptsitz in Stuttgart aus beliefert das Unternehmen die gesamte Welt mit Produkten. Neben der Tätigkeit als Automobilzulieferer stellt Bosch unter anderem Gebrauchsgüter wie Elektrowerkzeuge und Haushaltsgeräte her. Doch auch in der Verpackungs-, Industrie- und Gebäudetechnik hat sich Bosch einen Namen gemacht. Die Produkte des Herstellers zeichnen sich durch eine hochwertige Verarbeitung und gute Qualität aus. Zahlreiche Kunden sind mit den Bosch-Kreuzlinienlaser zufrieden. Die Nivelliergeräte weisen eine hohe Genauigkeit auf und sind einfach in der Anwendung.
  • Makita: Der Japaner Mosaburo Makita gründete 1915 eine Reparaturwerkstatt für Motoren. Daraus entwickelte sich ein großes Unternehmen, welches mittlerweile rund 15.000 Mitarbeiter weltweit hat. Die Firma spezialisierte sich auf Elektro- und Benzin-Werkzeuge und verfügt über ein Sortiment von über 1.000 Geräten. In Deutschland ist Makita seit 1977 vertreten. Der Standort in Ratingen ist für die Verwaltung und Logistik zuständig. Daneben bietet Makita auch Reparatur- und Servicearbeiten an diesem Standort an. Der Hersteller überzeugt gerade in Deutschland mit einzigartigen Preis-Leistungs-Verhältnissen. Die Kreuzlinienlaser von Makita sind robust, präzise und verfügen über ein gutes Handling.
  • DeWalt: Die Marke DeWalt gehört dem Hersteller Stanley Black & Decker. Das 1843 in den USA gegründete Unternehmen war ein bekannter Werkzeughersteller. Mittlerweile gehören auch Automobilprodukte, Schließtechniken sowie Zubehör zum Sortiment. DeWalt selbst wurde erst 1923 vom Amerikaner Raymond DeWalt entwickelt. Heute steht die Marke für eine hohe Qualität und Funktionalität. Kreuzlinienlaser von DeWalt sind leistungsfähig, präzise, verlässlich und strapazierfähig.
  • Skil: Hinter der Marke Skil steckt eine lange Geschichte mit Veränderungen und Übernahmen. Das Unternehmen entstand 1922 nach der Entwicklung einer elektrischen Kreissäge in den USA. Um auf dem Markt zu bestehen, erweiterte die Firma ihre Produktpalette. Zu den unterschiedlichen Sägen kamen Werkzeuge und Zubehörteile dazu. 1979 übernahm Emerson Electric das Unternehmen Skil. 19 Jahre später kaufte die Robert Bosch GmbH die Marke. Seit 2016 ist Skil in den Händen des chinesischen Herstellers Chervon Limited. Die Kreuzlinienlaser von Skil stehen für einen hohen Standard, ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis und eine gute Qualität.

Selbstverständlich existieren noch viele weitere Hersteller, die ebenfalls gute Kreuzlinienlaser produzieren. Wir haben Ihnen einige wenige vorgestellt, die uns bisher überzeugen konnten. Eventuell erfüllt ein anderer Hersteller Ihre persönlichen Wünsche und individuellen Anforderungen besser.

Wo können Sie einen Kreuzlinienlaser kaufen?

Der beste KreuzlinienlaserKreuzlinienlaser finden Sie in zum Beispiel in Baumärkten. Meist haben diese Geschäfte mehrere Modelle von diversen Herstellern im Sortiment. Sie profitieren von einer guten Auswahlmöglichkeit und einer individuellen Beratung. Außerdem bietet Ihnen der Baumarkt eine gute Gelegenheit, um die Preise zu vergleichen.

Ab und zu verkaufen auch Supermärkte un Discounter Nivelliergeräte. Allerdings sind diese Angebote meist saisonal und nicht das ganze Jahr über vorhanden. Daher müssten Sie schon Glück haben oder regelmäßig die Prospekte durchblättern. Wenn Sie nicht auf ein passendes Angebot warten möchten, bietet sich die dritte Kaufmöglichkeit an – das Internet.

Im Internet haben sie eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Kreuzlinienlasern. Sie können die Preise direkt vergleichen und Ihr Nivelliergerät bequem nach Hause liefern lassen. Zudem profitieren Sie von den Bewertungen anderer Kunden. Die ehrlichen Rückmeldungen können Ihnen viel Frust und Enttäuschungen ersparen.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie sich einen Kreuzlinienlaser kaufen?

Wenn Sie sich für einen Kreuzlinienlaser entschieden haben, gibt es einige Kriterien, auf die Sie achten sollten, damit Sie Ihren Erwerb nicht im Nachhinein bereuen. Gehen Sie daher vor dem Kauf auf folgende Fragen ein:

  1. Welche Art von Kreuzlinienlaser benötigen Sie?
  2. Was muss der Laser leisten?
  3. Wie sollte die Stromversorgung geregelt sein?
  4. Welche maximalen Maße darf Ihr Kreuzlaser aufweisen?
  5. Wie stark muss das Nivelliergerät geschützt sein?
  6. Auf welches Zubehör sind Sie angewiesen?

Wir möchten Ihnen hierzu die relevanten Informationen liefern. Aus diesem Grund gehen wir noch ein wenig genauer auf die Fragen ein.

Welche Art von Kreuzlinienlaser benötigen Sie?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Damit Sie diese Frage beantworten können, muss Ihnen erstmals klar sein, wozu Sie den Kreuzlaser benötigen. Wenn Sie eher selten etwas aufhängen oder ausmessen möchten, so reicht ein Kreuzlinienlaser mit Selbstnivellierung. Möchten Sie dagegen eine Wand tapezieren oder gelegentlich in der Diagonale arbeiten, so eignet sich ein Gerät mit Neigungsfunktion. Benötigen Sie beim Arbeiten Laserpunkte auf dem Boden und an der Decke, dann ist eine Lotfunktion empfehlenswert. Von einem manuellen Kreuzlinienlaser raten wir grundsätzlich ab, da Ihnen diese Art keine Arbeit abnimmt. Zudem werden sie nur noch selten produziert, gerade weil die Nachfrage relativ gering ist.

Einige Kreuzlinienlaser sind gleichzeitig auch Rotationslaser. Sie können sie daran erkennen, dass der horizontale Laserstrahl auf der Ober- oder Unterseite austritt. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Kreuzlasern verfügen diese Modelle meist über zwei Laserquellen.

Durch den horizontalen 360-Grad-Laserstrahl erhalten Sie einen Rotationslaser. Der waagerechte Strahl verbreitert sich, sodass er den gesamten Raum beleuchtet. Diese einzigartige Raumaufteilung kann Ihnen beim Ausmessen und Einrichten helfen.

Bei gewissen Kreuzlinienlasern können Sie den horizontalen und vertikalen Laserstrahl einzeln ein- und ausschalten. Dadurch lassen sich die Kreuzlaser zu Linienlasern umfunktionieren. Wie bereits erwähnt, verstärkt die Funktion den einen Strahl. Zudem wird Ihr Auge nicht von einem unnötigen Strahl abgelenkt, sodass Sie den Laser noch besser erkennen können. Wenn Sie zum Beispiel eine Wand tapezieren oder Leitungen verlegen möchten, brauchen Sie keine waagrechte Linie. In diesem Fall ist eine Umfunktionierung zum Linienlaser sinnvoll.

Was muss der Kreuzlinienlaser leisten?

Der Laser ist bei einem Nivelliergerät der wichtigste Bestandteil. Von ihm sind die Reichweite und die Genauigkeit abhängig. Zudem vereinfachen Sie sich selbst die Arbeit, wenn Sie auf einen guten Laser zurückgreifen. Die meisten Kreuzlinienlaser verfügen über einen Laser der Klasse zwei. Das reicht vollkommen zum Ausloten, Ausmessen und Ausrichten.

Ein Laser der Klasse 2 kann zu Schädigungen der Netzhaut führen. Daher sollten Sie niemals direkt in den Laserstrahl blicken. Richten Sie den Laser keinesfalls auf andere Personen. Kinder und Tiere haben nichts in der Nähe des Lasers zu suchen!

Achten Sie beim Laser auf die Reichweite, die zwischen 10 und 15 Meter liegen sollte. Brauchen Sie einen Kreuzlinienlaser für eine Halle oder einen großen Raum, so gibt es auch Modelle mit einer Reichweite von 30 Metern und mehr. Allerdings können Sie diese Distanz auch mit einem Handempfänger erreichen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Nivelliergenauigkeit. Damit ist die Genauigkeit gemeint, mit der sich der Kreuzlinienlaser selbst ausrichtet. Auch wenn sich das Pendel an der Schwerkraft orientiert, kann durch die Bauweise eine geringe Abweichung entstehen. Die meisten Hersteller geben die Nivelliergenauigkeit in Millimetern an. Achten Sie hier auf einen möglichst kleinen Wert, wie zum Beispiel +/- 0,2 Millimeter pro Meter. Ab einem Wert von 0,5 Millimetern pro Meter ist die Abweichung nach 10 Metern mit dem bloßen Auge zu erkennen.

Berücksichtigen Sie bei der Angabe der Nivelliergenauigkeit auch unbedingt die Distanzangaben. Ein Kreuzlinienlaser mit einer Nivelliergenauigkeit von +/- 3 Millimetern auf 5 Meter ist ungenauer als ein Modell mit +/- 5 Millimetern auf 10 Metern.

Der Nivellierbereich zeigt dagegen an, bis zu welchem Grad sich der Kreuzlinienlaser selbst ausrichtet. Bei den meisten Kreuzlinienlasern beträgt dieser Bereich +/- 4 Grad. Stellen Sie Ihren Kreuzlaser also auf einen unebenen Tisch, so nivelliert sich dieser selbst, solange die 4 Grad nicht überschritten werden. Die meisten Modelle schalten sich aus oder beginnen zu blinken, wenn Sie den Nivellierbereich nicht einhalten.

Wie sollte die Stromversorgung geregelt sein?

Seltener gibt es Nivelliergeräte, die mit einem Akku funktionieren. Die meisten Kreuzlinienlaser beziehen ihre Energie von gewöhnlichen AA- oder AAA-Batterien. Dennoch können erhebliche Unterschiede bei der Betriebsdauer auftreten. Das kommt daher, weil jedes Gerät eine andere Menge an Leistung benötigt. Kaufen Sie sich einen Kreuzlaser, der viel Strom benötigt, können die Batterien bereits nach 8 Stunden leer sein. Gerade bei Berufshandwerkern wäre diese Betriebszeit viel zu kurz. Durchschnittlich sollte das Nivelliergerät zwischen 30 und 40 Stunden ohne einen Batteriewechsel funktionieren.

Möchten Sie die Umwelt schonen? Dann greifen Sie beim Kreuzlinienlaser auf wiederaufladbare Batterien zurück. Neben dem Aspekt der Umwelt können Sie damit auch einiges an Geld sparen. Arbeiten Sie mit zwei Sätzen an Batterien, müssen Sie nicht einmal die Ladezeit abwarten.

Welche maximalen Maße darf Ihr Kreuzlinienlaser aufweisen?

Bei dieser Frage kommt es ebenfalls auf Ihre Verwendung des Kreuzlinienlasers an. Brauchen Sie ihn nur gelegentlich, so sind die Größe und das Gewicht relativ unwichtig. Müssen Sie das Nivelliergerät dagegen regelmäßig transportieren oder umstellen, so empfehlen wir Ihnen ein leichtes und kleines Gerät zu erwerben. Durchschnittlich beträgt das Gewicht eines Kreuzlinienlasers um die 500 Gramm. Natürlich gibt es einige Modelle, die deutlich weniger oder mehr wiegen. Für ein bequemes und angenehmes Arbeiten sollte der Kreuzlaser, unserer Meinung nach, nicht schwerer als 1 Kilogramm sein.

Einer der kleinsten und leichtesten Kreuzlinienlaser wiegt keine 270 Gramm. Dank seiner geringen Größe von 6 x 6 x 6 Zentimetern ist eine leichte Handhabung garantiert. Jedoch leidet die Reichweite und Genauigkeit ein wenig darunter.

Die Größe kann ebenso variieren wie das Gewicht. Einige Nivelliergeräte passen kaum auf eine Ablage und andere können Sie problemlos in einer Schublade lagern. Zu große Geräte erschweren zusätzlich die Arbeit, weil sie nicht ganz so handlich sind. Aus diesem Grund empfehlen wir eine Größe von maximal 15 Zentimetern. Das trifft sowohl auf die Höhe als auch auf die Länge und die Breite zu. Misst eine dieser Seiten mehr als 15 Zentimeter, leidet das flexible Arbeiten darunter.

Kreuzlinienlaser Test und VergleichWie stark muss der Kreuzlinienlaser geschützt sein?

Bestimmt haben Sie schon von der IP-Schutzart gehört. Diese Schutzart ist dazu da, ein Gerät nach der Brauchbarkeit gegenüber Umweltbedingungen einzuordnen. Jedes elektrische und elektronische Gerät erlangt nach einer Prüfung einen spezifischen Grad. Der Grad gibt Ihnen Informationen darüber, wie sehr das Gerät bei Staub, Wasser oder Berührungen leidet.

Dieser Schutzgrad wird immer mit zwei Zahlen angegeben. Die erste Zahl drückt den Schutz gegenüber Fremdkörpern und Berührungen aus. Die zweite Zahl gibt dagegen den Schutz gegenüber Wasser an. Verfügt ein Gerät über einen Grad von IP00, so ist es weder gegen Fremdkörper und Berührungen, noch gegen Wasser geschützt. Bei einem Schutzgrad von IP69K ist das Gerät staubdicht sowie vollständig gegen Berührungen und Wasserstrahlen von einem Hochdruckreiniger geschützt .

Kreuzlinienlaser verfügen ebenfalls über eine IP-Schutzart. Bei den meisten Modellen beträgt dieser Grad IP54. Somit sind die Kreuzlaser gegen Staub und Berührungen geschützt. Des Weiteren kann ihnen Spritzwasser aus allen Richtungen nichts anhaben. Nivelliergeräte für Profis weisen oftmals einen höheren Schutzgrad auf.

Baustellenarbeiter sind auf einen hohen Schutzgrad angewiesen. Der Kreuzlinienlaser kommt schnell mit Wasser, Staub, Farbe, Kleber oder anderen Fremdkörpern in Berührung. Zudem sind diese Nivelliergeräte täglich im Einsatz und müssen aus diesem Grund mehr aushalten.

Auf welches Zubehör sind Sie angewiesen?

Sobald Sie unterschiedliche Angebote von Kreuzlinienlasern betrachten, wird Ihnen sofort das Zubehör auffallen. Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen erklären, wozu Sie die einzelnen Zusatzteile benötigen. Außerdem möchten wir Ihnen aufzeigen, welcher Lieferumfang sinnvoll ist:

  • Eine Klemme: Mithilfe der Klemme können Sie Ihren Kreuzlinienlaser einfach befestigen. Hier bieten sich Möbel, Rohre, Leitern oder Türrahmen an. Die Klemme ist unserer Meinung nach das Basiszubehör, welches Sie brauchen. Ansonsten bleibt Ihnen nichts anders übrig, als auf Bücherstapel oder Möbel zurückzugreifen. Auf Dauer ist diese Methode aber sehr zeitaufwändig und mühsam. Arbeiten Sie knapp unter der Decke, sind Sie auf eine Hilfsperson angewiesen.
  • Ein Stativ: Noch besser als eine Klemme ist ein Stativ. Oftmals erhalten Sie dieses direkt zum Kreuzlinienlaser dazu, was natürlich ein super Angebot ist. Ist in Ihrem Kauf kein Stativ dabei, müssen Sie nicht sofort eines erwerben. Viele Stativ-Halterungen von Kreuzlinienlasern verfügen über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme. Besitzen Sie zu Hause schon ein Kamerastativ mit dem selben Gewinde, können Sie auch dieses verwenden. Mit einem Stativ können Sie den Kreuzlinienlaser überall aufstellen und brauchen keine zusätzliche Befestigungsmöglichkeit. Außerdem steht das Nivelliergerät auf dem Stativ sicherer und Sie können es auf der gewünschten Höhe anbringen.
  • Eine Laserzieltafel: Arbeiten Sie in einem hellen Raum oder im Freien, kann der Laser sehr schwach erscheinen. Das Zubehör hilft Ihnen beim Erkennen des Laserstrahls. Die Strahlen werden auf der Laserzieltafel besser reflektiert. Somit verstärkt die Tafel die Sichtbarkeit des Lasers. Ob Sie das Zubehör benötigen oder nicht, hängt stark von Ihrem Einsatzort und der Distanz ab. Bei der Verwendung in einer kleinen Wohnung mit Rollläden oder Vorhängen ist die Tafel eher unnötig. Auf einer unfertigen Baustelle mit großen Räumen kann die Laserzieltafel von Vorteil sein.
  • Ein Empfänger: Im Gegensatz zur Laserzieltafel erweitert der Empfänger die Reichweite des Lasers. Der Handempfänger nimmt den Laser auf einer großen Distanz wahr. Selbst dann, wenn Sie keinen Strahl mehr sehen. Bei einigen Nivelliergeräten kann das bis zu 100 Meter ausmachen. Die Anwendung ist leicht und für jeden durchzuführen.
    Wie verwenden Sie einen Empfänger? Sie schalten den Kreuzlaser ein und richten ihn auf die Wand oder das Objekt. Falls Sie die Strahlen darauf nicht sehen, verwenden Sie den Empfänger. Halten Sie ihn auf die Höhe, wo der Laserstrahl ungefähr auftreffen sollte. Der Handempfänger gibt Ihnen ein Zeichen, entweder durch ein Geräusch oder ein Leuchten, wenn Sie den Ort des Auftreffens erreichen.
    Wir denken nicht, dass ein Hobby-Handwerker einen Empfänger benötigt. Für einen Profi ist das Zubehör empfehlenswert. Gerade bei der täglichen Arbeit auf Baustellen können die Lichtverhältnisse teilweise unpassend sein.
  • Eine Transporttasche: Dieses Zubehör trägt nicht unbedingt zu einem effizienteren oder einfacheren Arbeiten bei. Dennoch kann eine Transporttasche von Vorteil sein. Sie schützt das Gerät vor Staub, Wasser und Fremdkörpern und hilft beim Transport. Solange Sie den Kreuzlinienlaser nur gelegentlich brauchen, kann Ihnen die Tasche auch als Lagerschutz dienen. Falls die Transporttasche beim Kauf nicht inbegriffen ist, müssen Sie nicht unbedingt eine zusätzlich erwerben. Für einen Handwerker auf einer Baustelle ist die Transporttasche dafür von großer Bedeutung. Sie schützt das Nivelliergerät vor Farbe, Kleber, Staub, Schmutz und anderen Fremdkörpern.

FAQs: Häufig gestellte Fragen rund um den Kreuzlinienlaser

Das sollten Sie sich merken!Für welche Arbeiten ist der Kreuzlinienlaser geeignet?

Ein Kreuzlinienlaser kann bei unterschiedlichen Arbeiten zum Einsatz kommen, zum Beispiel beim Verlegen von Fliesen, beim Tapezieren oder bei Malerarbeiten. Aber auch zum Einzeichnen von Linien, Ausrichten von Möbeln oder Anbringen von Einrichtungsgegenständen ist ein Kreuzlaser hilfreich. Schlussendlich sind die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten breitgefächert. Im Grund ist das Nivelliergerät für jede Arbeit geeignet, bei der Sie einen rechten Winkel oder eine gerade Linie benötigen.

Brauche ich zwingend ein Baustativ?

Nein! Die meisten Kreuzlinienlaser stehen auch ohne Stativ, weil sie über einen flachen Boden verfügen. Dadurch können Sie den Kreuzlaser auch auf einen Tisch oder einen Stuhl stellen. Allerdings hilft Ihnen das Stativ bei der Arbeit, weil Sie es in der Höhe verstellen können. Viele Nivelliergeräte verfügen über eine 1/4-Zoll-Gewindeaufnahme, also können Sie sie auch auf einem gewöhnlichen Kamerastativ montieren.

Ist eine spezielle Schutzkleidung beim Arbeiten mit einem Kreuzlinienlaser notwendig?

Nein! Beachten Sie lediglich, dass es sich um einen Laserstrahl der Klasse zwei handelt. Also sollten Sie niemals direkt in den Laser blicken, das könnte ihre Netzhaut verletzen. Wenn Ihnen allerdings der Laserstrahl während dem Arbeiten kurz ins Auge leuchtet, ist das weniger schlimm.

Was kann helfen, wenn die Laserstrahlen des Kreuzlinienlasers zu schwach sind?

In diesem Fall gibt es mehrere Möglichkeiten. Die schnellste und einfachste Variante ist den Raum zu verdunkeln. Schließen Sie zum Beispiel die Rollläden oder Vorhänge. Arbeiten Sie dagegen draußen, so könnten Sie warten, bis die Dämmerung eintritt. In der Nacht erkennen Sie die Laserstrahlen viel besser. Haben Sie diese Tricks bereits probiert und sie haben nichts genützt, so sollten Sie auf Zubehör zurückgreifen. Eine Laserzieltafel, ein Empfänger oder eine Laserbrille helfen in diesem Fall.

Was kostet ein Kreuzlinienlaser?

Die Preise sind genauso unterschiedlich wie die Modelle der Hersteller. Günstige Kreuzlinienlaser erhalten Sie bereits ab 20 Euro. Bei solchen Angeboten leiden allerdings ganz klar die Genauigkeit und die Reichweite unter dem Preis. Für ein gutes Produkt sollten Sie ungefähr 50 Euro ausgeben, wobei es nach oben keine Grenzen gibt. Einige Komplettangebote für Profis mit Laser und Zubehör kosten über 300 Euro.

Gibt es einen Kreuzlinienlaser-Test der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseViele Verbraucher schätzen die wissenschaftlich fundierte Meinung von Stiftung Warentest. Die Bewertungen sind objektiv und unabhängig. Wir wollten Ihnen die Ansichten von Stiftung Warentest nicht vorenthalten und alle wichtigen Ergebnisse auflisten. Leider haben die Experten bisher noch keinen Test mit Kreuzlinienlasern durchgeführt. Daher können wir Ihnen im Moment noch keine Resultate präsentieren. Sobald sich Stiftung Warentest mit Kreuzlinienlasern befasst, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Hat Öko-Test einen Kreuzlinienlaser-Test durchgeführt?

Öko-Test überprüft Produkte und Dienstleistungen objektiv, neutral und sachkundig. Daher hätten wir Sie sehr gerne über einen Kreuzlinienlaser-Test des Verbrauchermagazins informiert. Aber auch hier haben sich die Experten bisher noch nicht mit dem Thema befasst. Sollte Öko-Test in der Zukunft Kreuzlinienlaser unter die Lupe nehmen und die Resultate veröffentlichen, werden Sie es an dieser Stelle erfahren. Wir informieren uns regelmäßig über neue Veröffentlichungen und ergänzen unsere Vergleiche entsprechend.

Kreuzlinienlaser-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Kreuzlinienlaser

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Tacklife SC-L01 Kreuzlinienlaser 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. Makita SK104Z Kreuzlinienlaser 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. Bosch GCL 2-15 Professional Kreuzlinienlaser 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. Huepar 901CG Kreuzlinienlaser 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. DeWalt DW088K Kreuzlinienlaser 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. Meterk MKLL01 Kreuzlinienlaser 05/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Tacklife SC-L01 Kreuzlinienlaser