stern-Nachrichten

ADAC Kündigung – so kündigen Sie Ihre ADAC Mitgliedschaft

Der ADAC ist Deutschlands mitgliederstärkster Verein und bietet Autofahrern eine große Vielfalt an hilfreichen Dienstleistungen, vom Abschleppservice, den berühmten „Gelben Engeln“, über rechtliche Beratung bis hin zu Informationen rund um Urlaubsziele. Möchten Sie trotz all dieser Vorzüge dem ADAC kündigen, dann können Sie dies unter Wahrung der entsprechenden Frist tun. Wir liefern Ihnen hier alle wichtigen Fakten rund um das Thema Kündigung Ihrer ADAC Mitgliedschaft und zeigen die unterschiedlichen Wege auf, wie Sie vorgehen können. Besonders schnell und unkompliziert geht die gesamte Abwicklung vonstatten, wenn Sie einfach unsere vorgefertigte Kündigungsvorlage nutzen, die der STERN Ihnen hier kostenlos zur Verfügung stellt.

Der ADAC im Überblick: Ein breites Leistungsspektrum

ADAC Mitgliedschaft online kündigenDer ADAC bietet seinen Mitgliedern verschiedene Arten der Mitgliedschaft an. So können Sie nicht nur die klassische ADAC Mitgliedschaft beantragen, sondern im Rahmen der ADAC Plus Mitgliedschaft von noch mehr Leistungen profitieren. Extra für junge Leute wurde das Angebot ADAC young generation entwickelt. Zudem sind Partnermitgliedschaften und Familienmitgliedschaften möglich, bei denen die einzelnen Mitglieder dann prozentual gesehen deutlich weniger zahlen. Bei diversen Partnern warten attraktive Mitgliederrabatte auf Sie. Es gibt also nicht viele Gründe, die als Autofahrer dafür sprechen, dem ADAC zu kündigen. Sollten Sie dies dennoch tun wollen, legt der Automobilclub Ihnen allerdings auch keine großen Steine in den Weg.

ADAC kündigen: Die Kündigungsfrist beachten

Sie wollen Ihre ADAC Mitgliedschaft kündigen, fragen sich aber, zu welchem Zeitpunkt genau Sie dazu aktiv werden müssen? Dies kommt vor allem darauf an, in welchem Zeitraum der aktuellen Beitragsperiode Sie sich gerade befinden. Eine Kündigung beim ADAC ist nämlich stets mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der jeweiligen Beitragsperiode möglich. In der Regel handelt es sich dabei um ein Jahr. Schauen Sie am besten auf Ihrer letzten ADAC Rechnung nach, dort finden Sie alle Infos zur Beitragsperiode.

Achtung: Verpassen Sie es, Ihre ADAC Mitgliedschaft rechtzeitig zu kündigen, erfolgt eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr.

Ihre ADAC Mitgliedschaft kündigen – einfach und bequem online

Beim ADAC kündigen – einfach, bequem und sicher, das können Sie direkt hier auf der Seite des STERN tun. Wir haben für Sie eine Kündigungsvorlage erstellt, die bereits alle relevanten Daten enthält, wie beispielsweise die Anschrift des ADAC sowie einen rechtssicheren Kündigungstext. Sie müssen sich also gar nicht erst selbst etwas überlegen. Dadurch sparen Sie Zeit und müssen sich zudem nicht den Kopf darüber zerbrechen, ob Sie irgendetwas Wichtiges vergessen haben. Füllen Sie einfach die benötigten Felder, die noch offen sind, nach dem folgenden Schema aus:

  1. Tragen Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift ein
  2. Geben Sie Ihre ADAC Mitgliedsnummer an (diese finden Sie auf jeder Rechnung)
  3. Überprüfen Sie die Richtigkeit der gemachten Angaben

Nun gilt es nur noch, das Schreiben per Mausklick auf seinen Weg zu schicken. Dem ADAC kündigen war nie einfacher und stressfreier. Sie müssen nun nur noch darauf warten, dass der Automobilclub Ihnen ein Bestätigungsschreiben der Kündigung zukommen lässt.

Dem ADAC kündigen über die Website des Clubs

Alternativ zur besonders komfortablen Kündigung mit Hilfe unserer praktischen Kündigungsvorlage können Sie natürlich auch über die offizielle Website des Clubs dem ADAC kündigen. Hier findet sich unter dem Reiter „Mitgliedschaft“ ein Punkt „Kündigung“, wo Sie das entsprechende Formular aufrufen können. Im ersten Schritt werden Ihre Mitgliedsnummer, die unter anderem auch auf Ihrer Clubkarte zu finden ist, sowie Ihre persönlichen Daten wie Name und Adresse abgefragt. Im zweiten Schritt wird nach Ihrem Kündigungsgrund gefragt und schließlich haben Sie die Gelegenheit, alles nochmal zu überprüfen vor dem Absenden.

Bei Fragen zum Thema „ADAC kündigen“ können Sie sich auch telefonisch an den ADAC Mitgliederservice wenden: unter der Telefonnummer 0800 58 94 87 1 bekommen Sie Hilfestellung.

Dem ADAC kündigen – welche Wege sind möglich?

Um Ihnen eine umfassende Übersicht über die Kündigungsmöglichkeiten beim ADAC zu präsentieren, möchten wir uns nicht nur auf die bereits genannten Wege beschränken. Letztendlich sollen Sie selbst entscheiden, welche Variante Ihnen am meisten entgegenkommt. Wenn Sie einen Blick in die Bestimmungen der ADAC Mitgliedschaft werfen, dann werden Sie herausfinden, dass dort geschrieben steht, dass eine Kündigung auf schriftlichem Wege nötig ist. Dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass Sie einen Brief schreiben müssen. Stattdessen haben Sie die freie Wahl aus den folgenden Optionen:

  • dem ADAC kündigen per Brief
  • dem ADAC kündigen per Fax
  • dem ADAC kündigen per E-Mail
  • dem ADAC kündigen per Online-Formular auf der Website des Clubs
  • dem ADAC kündigen mit Hilfe der praktischen STERN Kündigungsvorlage

Was jedoch nicht geht, ist eine telefonische Kündigung. In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie sich jedoch ohnehin für eine Form entscheiden, bei der Sie auch einen Nachweis in der Hand haben – sollte doch einmal etwas schief laufen.

Verschicken Sie die Kündigung Ihrer ADAC Mitgliedschaft immer entweder als Einschreiben mit Rückschein oder heben Sie das Sendeprotokoll Ihres Faxgeräts auf.

Was geschieht mit einer Partnermitgliedschaft?

Ein wichtiger Punkt, wenn Sie dem ADAC kündigen, ist die Partnermitgliedschaft. Sollte dieses Modell der Mitgliedschaft auf Sie zutreffen, gilt es in besonderem Maße aufzupassen. Denn bei der Kündigung Ihrer Hauptmitgliedschaft wird die Partnermitgliedschaft nicht automatisch auch gekündigt, wenn Sie dies nicht entsprechend im Kündigungsschreiben angeben. Stattdessen wird die Partnermitgliedschaft dann in eine normale Hauptmitgliedschaft umgewandelt, für die der entsprechend festgelegte Betrag zu entrichten ist. Wollen Sie also dem ADAC komplett den Rücken zukehren, dann geben Sie bei der Kündigung sowohl die Hauptmitgliedschaft als auch die Partnermitgliedschaft an.

Außerordentlich dem ADAC kündigen beim Autoverkauf?

Vielleicht beabsichtigen Sie, in Kürze Ihr Auto zu verkaufen, und spekulieren darauf, dass dies dann auch ein Grund für eine außerordentliche Kündigung beim ADAC sein könnte. Dies ist jedoch eindeutig nicht der Fall und es liegt kein Grund für ein Sonderkündigungsrecht vor.

Bedenken Sie, dass Ihre ADAC Mitgliedschaft nie an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden ist. Dadurch können Sie beispielsweise auch bei der Fahrt mit einem Mietwagen oder Firmenfahrzeug vom ADAC Service profitieren.

So widerrufen Sie Ihre ADAC Mitgliedschaft

Sollten Sie Ihre ADAC Mitgliedschaft auf telefonischem Wege oder über das Internet abgeschlossen haben, können Sie vom gesetzlichen Widerrufsrecht profitieren und innerhalb von 14 Tagen bei Nichtgefallen den Vertrag widerrufen. Dies ist ohne die Angabe von Gründen möglich. Achten Sie jedoch darauf, dass Beiträge anteilig fällig werden können, sollten Sie innerhalb der ersten Tage der Mitgliedschaft bereits Leistungen wie den ADAC Pannendienst in Anspruch genommen haben.

ADAC kündigen: So erreichen Sie den ADAC

Damit Sie auf Wunsch jederzeit direkt mit dem Automobilclub in Kontakt treten können, wenn es beispielsweise noch Fragen rund um das Thema „beim ADAC kündigen“ gibt, haben wir alle Kontaktmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:

  • Postanschrift: ADAC Mitgliederservice, Hansastraße 19, 81360 München
  • Fax-Nummer: 089 76 76 63 46
  • Telefon-Hotline: 0800 58 94 87 1
  • E-Mail-Adresse: service@adac.de

Bitte beachten Sie, dass die ADAC Hotline lediglich von Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 19 Uhr und an Samstagen von 10 bis 14 Uhr besetzt ist.