stern-Nachrichten

Bahncard kündigen – die Vorlage für die Kündigung Ihrer Bahncard

Für alle, die regelmäßig unterwegs sind, ist die Bahncard eine prima Möglichkeit zum Geld sparen. Je nachdem, wie viel Sie reisen, kann es sich lohnen, entweder zur Bahncard 25, Bahncard 50 oder gar zur Bahncard 100 zu greifen. Sie sollten jedoch beachten, dass Sie mit der Beantragung einer Bahncard stets ein Abonnement abschließen. Das bedeutet: Wenn Sie die Karte zukünftig nicht mehr nutzen wollen, gilt es rechtzeitig zu kündigen. Am schnellsten und sichersten geht das, indem Sie einfach unser vorgefertigtes Kündigungsschreiben verwenden und dort nur noch Ihre Daten eingeben. Bahncard kündigen im Expressverfahren beim STERN – legen Sie gleich los!

Bahncard kündigen: Diese Abos gibt es

Bahncard bequem online kündigenBevor es darum geht, wie Sie Ihre Bahncard am besten kündigen können, möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick darüber geben, welche Abos die Deutsche Bahn in diesem Bereich überhaupt anbietet. Die Vielfalt ist hier nämlich im Laufe der Jahre immer größer geworden und es fällt teilweise schwer, noch den vollen Durchblick zu behalten. Dazu gehören aktuell die folgenden Bahncards:

  • Bahncard 25 – mit 25 Prozent Rabatt auf Flex- und Sparpreise der Bahn
  • Bahncard 50 – mit 50 Prozent Rabatt auf die Flexpreise und 25 Prozent auf die Sparpreise
  • Bahncard 100 – in ganz Deutschland im Nah- und Fernverkehr ohne Fahrkartenkauf reisen
  • Probe Bahncard 100 – testen Sie drei Monate lang die Vorzüge der „großen“ Bahncard
  • Jugend Bahncard 25 – zu vergünstigten Konditionen für junge Leute von 6 bis 18 Jahren
  • My Bahncard – Sparvorteile für Reisende bis 26 Jahren
  • Ermäßigte Bahncard – für ältere Menschen und Schwerbehinderte
  • Bahncard Flex – 25 bis 50 Prozent sparen, monatlich kündbar

Darüber hinaus gibt es die drei Standard-Varianten Bahncard 25, 50 und 100 auch jeweils als Bahncard Business, falls Sie als Geschäftsreisender günstig Bahn fahren möchten. Hier gelten dann gesonderte Konditionen.

Welche Fristen bei der Kündigung der Bahncard zu beachten sind

Wichtig ist, dass Sie beim Bahncard kündigen unbedingt die von der Deutschen Bahn festgelegten Fristen beachten. Egal, ob Sie nun die Bahncard 25 kündigen möchten oder eine Bahncard 50 – sechs Wochen vor Ablauf der Bahncard sollte das Kündigungsschreiben spätestens bei der Bahn eingegangen sein. Andernfalls verlängert sich Ihre Bahncard automatisch um ein weiteres Jahr und es wird Ihnen nichts anderes übrig bleiben, als die zusätzlichen Kosten zu tragen. Bei Partner- und Zusatzkarten gelten im Übrigen genau die gleichen Kündigungsfristen. Diese fallen bei einer Kündigung der Hauptkarte automatisch mit weg, können allerdings auf Wunsch auch separat gekündigt werden.

Achtung: Bei Sonderaktionen können teilweise andere Kündigungsfristen gelten. Auch die Bahncard Flex fällt aus dem Rahmen: sie ist sogar monatlich kündbar.

Bahncard kündigen – schnell und sicher online

Sie haben definitiv genug von Ihrer DB Bahncard und möchten sich zukünftig diese Kosten sparen? Dann schreiten Sie am besten jetzt gleich zur Tat und nutzen Sie unser kostenloses Kündigungsformular hier beim STERN. Dieses hat den großen Vorteil, dass hier alle relevanten Aspekte bereits berücksichtigt wurden und Sie lediglich noch Ihre persönlichen Daten eintragen müssen. In ganz wenigen Schritten lässt sich so Ihre Bahncard kündigen:

  1. Ihren Name sowie Straße, Postleitzahl und Ort eintragen
  2. Ihre Bahncard-Nummer in das vorgegebene Feld schreiben
  3. Ihr Geburtsdatum ergänzen
  4. Überprüfen, ob alle Angaben stimmen

Jetzt müssen Sie nur noch per Mausklick die Kündigung auf Ihren Weg schicken und auf das Bestätigungsschreiben von der Deutschen Bahn warten.

Bahncard kündigen über das Online-Formular der Bahn

Sollten Sie lieber über die Website der Deutschen Bahn gehen wollen, dann ist diese Variante selbstverständlich auch möglich. Es findet sich dort ein spezielles Online-Formular, über das Sie alles abwickeln können. Gehen Sie also in die Kategorie Bahncard Service und wählen Sie dort unter „Betreff“ aus, welche Bahncard Sie kündigen möchten. In das Feld „Ihre Mitteilung“ können Sie Ihren eigenen Kündigungstext schreiben. Schließlich gilt es noch, Ihre persönlichen Daten sowie die Bahncard-Nummer anzugeben und zum Schluss auf „absenden“ zu klicken. Schon wenige Minuten später sollten Sie eine Bearbeitungs-Bestätigung der Deutschen Bahn in Ihrem E-Mail-Postfach haben.

Einige Tage später erhalten Sie per E-Mail Ihre Kündigungsbestätigung.

Bahncard kündigen per Post

Bahncard klassisch auf dem Postweg kündigenEgal ob Sie Ihre Probe Bahncard kündigen wollen oder eine der anderen Varianten, eine Kündigung kann jederzeit auch per Post erfolgen. Bedenken Sie dabei jedoch, dass Sie noch genügend Zeit bis zum Ablauf der Kündigungsfrist haben. Schließlich kann die Zustellung per Post einige Tage dauern. Sie sollten also lieber etwas eher als zu knapp aktiv werden. Adressieren Sie Ihre Bahncard Kündigung dabei an folgende Anschrift:

  • Bahncard-Service, 60643 Frankfurt am Main

Eine Kündigungsbestätigung sollte Ihnen im Normalfall innerhalb weniger Tage ebenfalls auf dem Postweg zugehen. Heften Sie diese am besten erstmal bei Ihren Unterlagen ab.

Versenden Sie Ihre Bahncard Kündigung per Post am besten per Einschreiben mit Rückschein. So haben Sie für den Fall der Fälle einen Nachweis in der Hand.

Bahncard kündigen per E-Mail

Alternativ zum Online-Formular der Bahn, unserer Kündigungsvorlage und der Kündigung per Brief steht Ihnen auch der Weg per E-Mail offen. In diesem Fall senden Sie Ihren Kündigungstext mit allen relevanten Informationen ganz einfach an bahncard-service@bahn.de. Sie werden sowohl eine direkte Empfangsbestätigung als auch eine Kündigungsbestätigung zu gegebenem Zeitpunkt ebenfalls per E-Mail bekommen.

Bahncard kündigen per Fax

Sie besitzen noch ein Faxgerät und Ihrer Ansicht nach ist dieser Kommunikationskanal die bequemste Option? Selbstverständlich können Sie Ihre Bahncard kündigen, indem Sie ein Fax senden. Hier sind die gleichen Angaben erforderlich, wie auch bei allen anderen Varianten. Denken Sie also daran, neben Ihren persönlichen Angaben wie Namen und vollständiger Adresse auch Ihre Bahncard-Nummer anzugeben. Ist das Schreiben vollständig, dann faxen Sie es ganz einfach an die Nummer 01805 121998. Es macht Sinn, den Sendebericht aufzuheben. Wundern Sie sich jedoch nicht, dass die Kündigungsbestätigung der Deutschen Bahn Ihnen anschließend auf dem Postweg zugehen wird.

Sonderkündigungs- und Widerrufsrecht bei der Bahncard

Sofern die Bahn die Vertragsbedingungen Ihrer Bahncard ändern sollte und zum Beispiel beschließt, die Preise zu erhöhen, dann können Sie von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Die Deutsche Bahn ist dazu verpflichtet, Sie als Kunde über solche Maßnahmen rechtzeitig zu informieren. Nach dem Erhalt dieser Information sind wiederum Sie am Zug. Sie müssen nun innerhalb von vier Wochen reagieren und Ihre Bahncard kündigen. Zu einem späteren Zeitpunkt erlischt das Sonderkündigungsrecht wieder. Eine weitere Möglichkeit, um fix aus dem Bahncard Abo herauszukommen, basiert auf dem gesetzlichen Widerrufsrecht. So können Sie den Vertrag bis spätestens zwei Wochen nach Abschluss ohne Angabe von Gründen widerrufen.

Das Widerufsrecht gilt jedoch nur dann, wenn Sie Ihre Bahncard am Telefon oder über das Internet bestellt haben.