stern-Nachrichten

Die besten 12 Laptops für Ihre Anwendungen im großen Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Gut ausgestattete Laptops bieten den Vorteil, dass diese bequem zu transportieren und von unterwegs aus zu verwenden sind. Prüfen Sie also unkompliziert Ihre eingehenden E-Mails oder surfen Sie spontan im Internet.

Doch die Bandbreite der Laptops, die von vielen verschiedenen Herstellern angeboten wird, ist sehr vielfältig, sodass sich Verbraucher häufig unsicher sind, welche Geräte nun am besten ausgewählt werden sollten. Mit dieser Kaufberatung wollen wir Sie gerne bei der Auswahl unterstützen.

Dabei gehen wir auf bestimmte Ausstattungsmerkmale und empfehlenswerte Eigenschaften ein, die Sie beim Kauf von einem Notebook unbedingt prüfen sollten. Außerdem finden Sie noch eine Übersicht der 12 besten Laptops mit allen Vor- und Nachteilen.

Die 4 besten Laptop im großen Vergleich auf STERN.de

Dell Latitude E5440
Größe
46,6 x 41,4 x 8,6 cm
Displaygröße
14 Zoll
Prozessor
Intel Core i5 1.9 GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Arbeitsspeicher
4GB
Touchscreen
Festplatte
320 GB
Grafikkarte
Intel HD Graphics 4000
Kamera
Gewicht
3,2 kg
Besonderheiten
DVD-Laufwerk, Webcam
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen 210,00€
Acer Swift 1
Größe
22,5 x 1,4 x 32,1 cm
Displaygröße
13,3 Zoll
Prozessor
Intel Pentium N4200 1.1 GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Arbeitsspeicher
4GB
Touchscreen
Festplatte
64 GB
Grafikkarte
Intel HD Graphics 505
Kamera
Gewicht
1,3 kg
Besonderheiten
kompaktes Design, Ultrabook
Zum Angebot
Erhältlich bei
449,00€ 439,00€
HP Notebook AMD E2
Größe
38,4 x 25,5 x 2,5 cm
Displaygröße
15,6 Zoll
Prozessor
AMD Dual Prozessor 1GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Arbeitsspeicher
4GB
Touchscreen
Festplatte
SATA 500 GB
Grafikkarte
AMD Radeon R2 1024 MB
Kamera
Gewicht
2,1 kg
Besonderheiten
Bluetooth, Kopfhöreranschluss, HDMI, Mikrofon, USB 3.0
Zum Angebot
Erhältlich bei
399,95€ 249,00€
Lenovo Notebook ThinkPad T440
Größe
48 x 39,6 x 9,4 cm
Displaygröße
14 Zoll
Prozessor
Intel Core i5 1.9 GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional
Arbeitsspeicher
4GB
Touchscreen
Festplatte
500 GB
Grafikkarte
Intel HD Graphics
Kamera
Gewicht
2,56 kg
Besonderheiten
robust, Webcam
Zum Angebot
Erhältlich bei
279,00€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Dell Latitude E5440 Acer Swift 1 HP Notebook AMD E2 Lenovo Notebook ThinkPad T440
Größe
46,6 x 41,4 x 8,6 cm 22,5 x 1,4 x 32,1 cm 38,4 x 25,5 x 2,5 cm 48 x 39,6 x 9,4 cm
Displaygröße
14 Zoll 13,3 Zoll 15,6 Zoll 14 Zoll
Prozessor
Intel Core i5 1.9 GHz Intel Pentium N4200 1.1 GHz AMD Dual Prozessor 1GHz Intel Core i5 1.9 GHz
Betriebssystem
Windows 10 Professional Windows 10 Professional Windows 10 Professional Windows 10 Professional
Arbeitsspeicher
4GB 4GB 4GB 4GB
Touchscreen
Festplatte
320 GB 64 GB SATA 500 GB 500 GB
Grafikkarte
Intel HD Graphics 4000 Intel HD Graphics 505 AMD Radeon R2 1024 MB Intel HD Graphics
Kamera
Gewicht
3,2 kg 1,3 kg 2,1 kg 2,56 kg
Besonderheiten
DVD-Laufwerk, Webcam kompaktes Design, Ultrabook Bluetooth, Kopfhöreranschluss, HDMI, Mikrofon, USB 3.0 robust, Webcam
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen 210,00€ 449,00€ 439,00€ 399,95€ 249,00€ 279,00€ Preis prüfen

Weitere praktische Technik-Produkte im großen Vergleich auf STERN.de

Gaming-LaptopUltrabookNetbookTabletWindows-TabletKopfhörerDruckerExterne FestplatteRouterUSB-StickAll-in-One-PCMini-PCLaptop 17-Zoll

1. Dell Latitude E5440 – ein gutes Office-Notebook

Die Laptops aus der Dell-Serie Latitude stellen gute Modelle für Office-Anwender dar. Diese Geräte bieten nämlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und verfügen über eine solide Ausstattung. So ist zum Beispiel auch Windows ab Werk vorinstalliert, sodass Sie im Prinzip direkt mit diesem Laptop mit dem Arbeiten loslegen können.

Das Dell Latitude E5440 Notebook steht in vielen verschiedenen Ausstattungsvarianten für Sie zur Auswahl bereit. So bekommen Sie das Gerät unter anderem mit einem 14-Zoll großen Display und mit einem Intel i5 1.9 GHz Prozessor. Dell verbaut auch 4 GB RAM Arbeitsspeicher sowie eine kompakte 320 GB Festplatte HDD.

Sofern Sie also schnelle Hardware zum kleinen Preis suchen, so machen Sie mit dem Dell Latitude E5440 Notebook keinen Fehler. Denken Sie aber auch unbedingt daran, dass die verlinkten Notebooks von Dell vom Händler häufig gereralüberholt und zertifiziert für Sie zur Bestellung angeboten werden. Somit sparen Sie im Vergleich zum Normalpreis bares Geld, sofern es für Sie kein Problem darstellt, dass die Verpackung womöglich nur in einer beschädigten Form erhältlich ist.

Fazit zum Dell Latitude E5440

Hierbei dreht es sich um ein gutes Notebook zur Verwendung für die klassischen Büroanwendungen. Die solide Verarbeitung, die Dell mit diesem Gerät sicherstellt, kann sich wirklich sehen lassen, wenn man den niedrigen Preis bedenkt. Gleiches gilt zudem für die gute Akkulaufzeit.

2. Acer Swift 1 – Leichtes Notebook im MacBook Air Design

Sofern Ihnen das bereits vorgestellte Notebook des Markenherstellers Dell ein wenig zu klobig sein sollte und Sie als Alternative dazu nach einem Gerät suchen, welches mit einem kompakten Design punktet, so könnte das Acer Swift 1 durchaus für Sie infrage kommen.

Hierbei setzt der Hersteller auf das markante Keil-Design, welches auch beim Apple MacBook Air zum Einsatz kommt. Gerade für die regelmäßige Verwendung von unterwegs aus eignet sich das Acer Swift 1 wunderbar, denn das Gerät ist klein, kompakt und verfügt dennoch über alle Ausstattungsmerkmale, sodass Sie die üblichen Arbeiten, wie zum Beispiel das Surfen im Netz, einfach sicherstellen.

Als Prozessor verbaut der Hersteller den soliden Intel Pentium N4200 Chip. Dieser ist auf 1.1 GHz getaktet und erreicht bis zu 2.5 GHz bei der entsprechenden Auslastung. Sehr interessant ist auch das verbaute IPS-Display, das in der Diagonale insgesamt 13,3 Zoll misst. Es handelt sich hierbei um einen Bildschirm, der zudem in Full HD auflöst.

Ab Werk installiert Acer Windows 10 S auf dem Gerät, das Sie gratis auf Windows 10 Pro updaten können. Besuchen Sie hierfür lediglich den Windows Store und führen Sie das Gratis-Update durch.

Fazit zum Acer Swift 1

Dieses Notebook stellt ein kompaktes Arbeitstier dar, das in erster Linie für die Anwendung von unterwegs aus gut geeignet ist. Vor allem der stylische Look kann sich durchaus sehen lassen.

3. HP Notebook AMD E2 – ein praktisches Office-Laptop zum guten Preis

Als eine Alternative zum bereits vorgestellten Office-Notebook von Dell ist auch das HP Notebook AMD E2 für Sie zu empfehlen. HP setzt hierbei auf einen AMD Dual-Core-Prozessor. Dieser bietet ausreichend Leistung, um zum Beispiel Office-Programme gut laufen zu lassen. Gleiches trifft aber auch für das klassische Browsen im Internet zu.

Das HP Notebook AMD E2 ist mit einer 500 GB großen HDD-Festplatte ausgestattet. Somit steht ausreichend Platz für Daten Ihrer Wahl und jegliche Anwendungen zur Verfügung. Optional können Sie sich dieses Gerät aber auch gerne mit einer SSD nach Hause bestellen und somit von einer besseren Schnelligkeit profitieren. Der Arbeitsspeicher beläuft sich zudem auf 4 GB RAM.

Als weitere Besonderheit bietet das HP Notebook AMD E2 zudem Bluetooth, eine HD-Webcam, HDMI sowie einen Kopfhöreranschluss und mehrere USB 3.0 Ports. Das Display misst insgesamt 15,6 Zoll, wobei sich die Auflösung auf HD beläuft (1366 x 768 Pixel).

Fazit zum HP Notebook AMD E2

Gerade für die klassischen Office-Arbeiten und das Surfen, was wohl von den meisten Verbrauchern bei einem guten Notebook vorausgesetzt wird, bietet sich das HP Notebook AMD E2 zu diesem Preis wirklich optimal an. Erwähnenswert ist des Weiteren, dass Ihnen auch die Antiviren-Software G Date Internet Security und das System Windows 10 Professional 64-Bit komplett mit allen Treibern installiert wird.

4. Lenovo Notebook ThinkPad T440 – Das Arbeitstier für alle Anwendungen

Die Notebooks aus der ThinkPad-Reihe des Herstellers Lenovo sind gerade bei Anwendern gefragt, die nach einem guten Arbeitstier für die unterschiedlichsten Anwendungen suchen. Zählen auch Sie sich zu dieser Zielgruppe, so schauen Sie sich einmal das Lenovo Notebook ThinkPad T440 im Detail an, welches zu einem guten Preis im generalüberholtem Zustand zur Auswahl bereitsteht.

Lenovo verbaut bei diesem Laptop aus der ThinkPad-Reihe einen Intel i5-4300U Chip aus der vierten Generation. Dieser ist auf 1.9 GHz getaktet. Bei dem Display dreht es sich um die kompakte 14-Zoll Diagonale. Der Bildschirm löst zudem in 1368×768, also HD, auf. Außerdem verbaut der Hersteller noch eine solide Webcam für Videotelefonie bzw. Skype und Co.

Neben einer 500 GB HDD Festplatte setzt Lenovo noch auf 4 GB Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Professional in der 64 Bit-Version zum Einsatz. Gerade für die klassischen Office-Anwendungen ist das Lenovo ThinkPad T440 recht gut geeignet. Gleiches gilt aber auch für leistungsintensivere Anwendungen, die Sie natürlich auch auf diesem Notebook installieren können.

Fazit zum Lenovo Notebook ThinkPad T440

Dieses Notebook zeichnet sich mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis aus und punktet mit einer soliden Verarbeitung. Gerade in puncto Langlebigkeit profitieren Sie bei dem Lenovo Notebook ThinkPad T440 von einem Top-Gerät, wobei die Akkulaufzeit mit vier bis fünf Stunden auch gut ausfällt.

5. MSI GV72 Gaming-Laptop – Das Notebook für echte Gamer

Möchten Sie mit Ihrem Laptop gerne unterwegs aktuelle Games spielen, so sind Sie auf ein gutes Gaming-Notebook angewiesen, wie zum Beispiel das MSI GV72. Der Hersteller hat hiermit ein tolles Gerät zusammengestellt, welches mit guten und vor allem schnellen Komponenten ausgestattet ist.

So verbaut MSI bei diesem Gaming-Laptop nämlich einen 17,3 Zoll großen Bildschirm mit einer Full HD Auflösung (1920 x 1080 Pixel). Setzen Sie also auch ein so großes Display voraus, so sind Sie hiermit gut bedient, da die Auflösung auch recht gut ausfällt.

MSI setzt einen Intel Core i7-8750H 6-Kern-Chip aus der achten Generation ein, der dank der Turbo-Boost-Technik auf bis zu 4.1 GHz getaktet ist. Für eine echte High-End-Grafik steht außerdem eine GeForce GTX 1060 zur Verfügung, die eine Desktop-Performance für den Anwender sicherstellt.

Für schnelle Programm- und Systemstarts ist zudem eine 256 GB SSD vorhanden. Diese wird mit einer 1 TB großen HDD Festplatte kombiniert, sodass dennoch eine gute Kapazität für all Ihre Daten bereitsteht.

Fazit zum MSI GV72 Gaming-Laptop

Als Gamer müssen gewisse technische Komponenten zur Verfügung stehen und das MSI GV72 stellt genau dies für Sie sicher. So kommt eine beleuchtete Gaming-Tastatur von SteelSeries zum Einsatz und auch in dem Bereich der Kühlung hat MSI eine starke und leichte Kühlung realisiert.

6. Apple MacBook Air – Das preiswerte Apple-Laptop

Sind Sie in der Welt von Apple Zuhause und möchten Sie gerne zum möglichst günstigen Preis ein Apple-Notebook verwenden, so können Sie sich auf das kompakte MacBook Air festlegen. Dieses mit einem wahlweise 11- oder auch 13-Zoll großen Display ausgestattete Modell bietet eine solide Auflösung und ist primär für alle Office-Anwendungen geeignet, da die Leistung stark begrenzt ist.

Gerade die Akkulaufzeit kann sich bei dem Apple MacBook Air wirklich sehen lassen. Ist das Apple-Laptop nämlich vollständig aufgeladen, so beläuft sich die Laufzeit auf bis zu 12 Stunden. Sehr interessant ist auch der SSD-Speicher, der sich je nach Ausstattung auf bis zu 256 GB beläuft. Dadurch ist ein stets schneller System- und Programmstart realistisch.

Vor allem das geringe Gewicht stellt einen weiteren Vorteil beim MacBook Air von Apple dar. Die 13-Zoll Version bringt nämlich gerade einmal 1,35 kg auf die Waage, sodass sich dieses Gerät gut für den Einsatz von unterwegs aus anbietet.

Fazit zum Apple MacBook Air

Bearbeiten Sie gerne Bilder und möchten Sie von der guten Performance und Leistungsabstimmung profitieren, die Apple mit den hauseigenen Geräten sicherstellt, so sind Sie mit dem kompakten MacBook Air stets gut bedient. Für eine intensive Videobearbeitung sollten Sie stattdessen lieber zum MacBook Pro greifen, das jedoch mit einem deutlich höheren Preis zu Buche schlägt.

7. Acer Chromebook R 11 – Das Laptop für alle Google-Nutzer

Nutzen Sie primär das Google-Ökosystem und kommt Windows nicht für Sie infrage, so schauen Sie sich einmal die Chromebooks genauer an. Als ein gutes Gerät ist das kompakt gestaltete Acer Chromebook R 11 zu empfehlen, das für gut 300 € für Sie erhältlich ist und mit einer simplen Bedienung punktet.

Der größte Unterschied stellt bei dem Acer Chromebook R 11 das bereits erwähnte Betriebssystem dar. So können Sie hiermit ausschließlich auf Google-Software zurückgreifen, wie zum Beispiel auf den Chrome-Browser und auf die Millionen Apps, die in dem Play Store für Sie zu finden sind.

Für eine solide Leistung sorgt auch der verbaute Intel Celeron N3160 Prozessor. Für die Anwendung von unterwegs aus bietet dieses Gerät demnach eine solide Performance, wobei die Vielfalt der Programme natürlich im Vergleich zu einem guten Windows-Notebook stark eingeschränkt ist.

Die Akkulaufzeit bewegt sich mit insgesamt zehn Stunden auch auf einem guten Niveau. Gerade im Vergleich zu den bereits vorgestellten Geräten machen Sie also allein in diesem Punkt mit dem Acer Chromebook R 11 keinen Fehler.

Fazit zum Acer Chromebook R 11

Das Chromebook der Marke Acer punktet mit einer guten Flexibilität und mit einem stilvollen Design. Auch die HDR-Webcam bietet eine gute Qualität, um zum Beispiel für die Videotelefonie zum Einsatz zu kommen.

8. ASUS Notebook – Das kompakte Windows-Notebook

Mit dem ASUS (17,3 Zoll) Notebook wollen wir Ihnen gerne einen weiteren Laptop näher vorstellen, der sich in erster Linie für die verschiedenen Office-Anwendungen gut eignet. Dieses Windows-Notebook zeichnet sich für diesen guten Preis mit einem sehr großen Display aus, das in der Diagonale insgesamt 17-Zoll misst.

Neben dem Chip Intel N4200 Quad Core 4×2.50 GHz kommen bei diesem Modell außerdem 8 GB RAM Arbeitsspeicher sowie eine 1000 GB Festplatte HDD zum Einsatz. Microsoft Windows 10 Professional 64 Bit ist außerdem mit allen notwendigen Treibern auf dem Gerät vorinstalliert, was sehr praktisch ist.

Das verbaute 17-Zoll Display bietet eine HD-Auflösung von 1600 x 900 Pixeln und zeichnet sich auch mit einer guten LED Backlight-Option aus. Es dreht sich jedoch um ein glänzendes Display, sodass Sie bei der Anwendung auf die Beleuchtung achten sollten.

Fazit zum ASUS Notebook

Wenn Sie nach einem guten Notebook mit einem vorinstallierten Windows suchen, das sich mit einer guten Performance auszeichnet, so greifen Sie am besten zu diesem Modell aus dem Hause ASUS.

9. Lenovo Notebook 15,6 Zoll Display

Für klassische Office-Anwendungen ist dieses Notebook der Marke Lenovo wirklich gut geeignet. So ist ein schneller Intel Quad Core Prozessor verbaut, der für eine gute Leistung sorgt. Dies trifft auch nicht nur auf die Office-Programme zu, sondern ebenfalls auf kleine Spiele und Software zur Bild- und Videobearbeitung.

Die intern verbaute 750 GB HDD Festplatte bietet ausreichend Platz, um Ihre Daten von unterwegs aus abrufbereit speichern zu können. Lenovo setzt zudem auf 8 GB RAM Arbeitsspeicher, wodurch Sie viele Anwendungen einfach parallel nutzen. Für ein entspanntes Arbeiten hat der Hersteller auch einen sehr großen Wert auf ein kompaktes Design gelegt. Somit werden sämtliche Komponenten gut gekühlt.

Windows 10 steht in der Pro-Version zur Verfügung und wird direkt ab Werk aus auf dem Laptop vorinstalliert. Insofern können Sie also direkt nach dem Auspacken das Notebook starten und für all Ihre Anwendungen in Anspruch nehmen.

Fazit zum Lenovo Notebook

Dieses Lenovo-Notebook zeichnet sich mit einer guten Verarbeitung und einer soliden Leistung aus. Auch die Akkulaufzeit lässt nicht zu wünschen übrig und bietet im Alltag viele Vorteile.

10. Lenovo (17,3 Zoll) Notebook

Zu einem ebenso recht guten Preis ist auch ein weiteres beliebtes Notebook des Markenherstellers Lenovo erhältlich, das von hunderten Kunden des renommierten Shops Amazon besonders gut bewertet wurde. Dieses Gerät ist mit dem bereits vorgestellten Lenovo-Notebook vergleichbar. Jedoch fällt das Display mit insgesamt 17-Zoll noch ein wenig größer aus.

Sofern Sie also einen größeren Bildschirm wünschen und für Ihre Anwendungen voraussetzen, so könnte das Lenovo (17,3 Zoll) Notebook womöglich sehr gut für Sie infrage kommen. So kommt ein Intel Pentium 4415U Dual Core (2×2.30 GHz) zum Einsatz. Außerdem verbaut der Hersteller noch 8 GB RAM Arbeitsspeicher sowie eine 1TB HDD Festplatte, die genügend Platz für all Ihre Daten bietet.

Als Betriebssystem ist Microsoft Windows 10 Professional 64 Bit vorinstalliert. Ohne jegliche Werbesoftware liefert Ihnen dieser Händler also ein grundsolides Notebook, mit dem Sie sofort gut arbeiten und all Ihre Office-Anwendungen bequem starten können.

Fazit zum Lenovo (17,3 Zoll) Notebook

Setzen Sie ein 17-Zoll Notebook in einem dennoch kompakten Design voraus, das sich mit einer guten Leistung auszeichnet, so bekommen Sie mit diesem Gerät ein Top-Modell.

11. HP Notebook

Sofern Sie schon einmal mit den Notebooks des Herstellers HP gute Erfahrungen gemacht haben, so könnte ein Gerät dieser Marke womöglich wieder für Sie infrage kommen. Das oben vorgestellte HP Notebook, welches mit einem 15,6-Zoll großen Display ausgestattet ist, bietet nämlich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

So bekommen Sie dieses HP Notebook mit einem AMD E2-9000e 4 Prozessor, der eine solide Performance für Sie sicherstellt. Neben 8 GB RAM Arbeitsspeicher steht außerdem noch eine 256 GB SSD Festplatte für Sie zur Verfügung. Windows in der Pro-Version 10 ist ebenfalls ab Werk auf diesem HP Notebook vorinstalliert.

Fazit zum HP Notebook

Gerade für Einsteiger ist dieses Modell gut geeignet, die nur die klassischen Office-Anwendungen nutzen oder auch mit dem Notebook im Internet surfen. Für diesen Preis machen Sie also keinen Fehler.

12. Lenovo SSD Gaming Notebook

Weiter oben haben wir Ihnen bereits ein gut ausgestattetes Gaming-Notebook von MSI vorgestellt. Als eine Alternative dazu bietet sich auch ein Modell des Herstellers Lenovo an. Dieses auf Gamer ausgerichtete Notebook ist mit einem 17,3-Zoll großen Display ausgestattet.

Für ausreichend Leistung sorgt der Intel Core i5 7200U Prozessor. Neben 8 GB RAM Arbeitsspeicher verbaut Lenovo noch eine 256 GB SSD Festplatte sowie eine dedizierte Grafikeinheit, nämlich Intel HD Graphics 620. Windows 10 kommt als Betriebssystem zum Einsatz.

Im Vergleich zum Gaming-Notebook von MSI profitieren Sie hierbei nicht von einer solch guten Leistung. Dennoch können Sie einige populäre Titel mit soliden Einstellungen genießen.

Fazit zum Lenovo SSD Gaming Notebook

Dieses schnelle Notebook für Gamer ist gut für Sie geeignet, sofern Sie Titel wie Fortnite und Co. auf Ihrem Laptop spielen möchten. Aber auch für diverse Office-Anwendungen sowie für das Surfen kommt dieses Modell ebenfalls sehr gut infrage.

Die besten Modelle laut dem Notebook Test der Stiftung Warentest

Notebook TestIm August 2018 hat das Verbrauchermagazin Stiftung Warentest zuletzt insgesamt 54 Mobilcomputer näher unter die Lupe genommen und sowohl Laptops als auch Convertibles und Tablets mit einer Tastatur getestet und miteinander verglichen.

Dabei sind die Experten ebenfalls auf unterschiedliche Zielgruppen und technische Voraussetzungen der Laptops eingegangen, die zwingend gegeben sein müssen, was bestimmte Nutzungsverhalten und Programme betrifft.

Leider versteckt die Stiftung Warentest diesen Testbericht jedoch hinter einer Bezahlschranke, der für 1,50 € freigeschaltet werden kann. Interessieren Sie sich also für die konkreten Ergebnisse aus diesem Test der besten Notebooks, so klicken Sie sich auf diese Webseite der Stiftung Warentest, bezahlen den Beitrag und lassen sich somit die Details anzeigen.

Was sagen weitere Elektronikmagazine zu den besten Laptops?

Von dem renommierten Magazin Netzwelt wurde ebenfalls ein Test unterschiedlicher Modelle durchgeführt, der aus dem Oktober 2018 stammt. Neben schnellen Gaming-Laptops haben die Experten ebenfalls flexibel einsetzbare Convertibles sowie leichte Subnotebooks getestet.

Laptop TestAls Testsieger wurde hierbei das Dell XPS 13 aus der Modellreihe 2018 ausgezeichnet. Vor allem das Design, die Verarbeitung und die gute Leistung lobten die Tester von Netzwelt. Allerdings wurde bemängelt, dass keine dedizierte Grafikkarte zur Verfügung steht. Gleiches gilt für zu dicht aneinanderliegende Pfeiltasten, was die Bedienung erschwert, sofern Sie häufig auf diese Buttons zurückgreifen.

Als eine ebenbürtige Alternative zu diesem Modell wurde auch das MacBook Pro 2018 von Apple positiv ausgezeichnet. Das Display bewegt sich auf einem höheren Niveau als das Notebook von Dell und auch das Trackpad wurde deutlich besser umgesetzt. Allerdings kommt das Notebook von Apple ausschließlich für Sie infrage, sofern Sie das Betriebssystem Mac OS voraussetzen.

Gute Alternativen zu den bereits erwähnten Notebooks stellen laut dem Test der besten Modelle von Netzwelt auch einige Geräte der Marken Acer, Huawei sowie HP dar. Konkret handelt es sich hierbei um das Acer Swift 5, Huawei Matebook X Pro sowie um das HP EliteBook 830 G5. Weitere Ergebnisse aus diesem Notebook Test finden Sie auf dieser Seite des Onlinemagazins.

Laptop-Kaufberatung: Worauf Sie unbedingt achten sollten!

Heutzutage ist es aufgrund der vielen verschiedenen Notebooks gar nicht so einfach möglich, dass das passende Modell ausgesucht werden kann. Dennoch gibt es einige grundlegende Eigenschaften, die es zu prüfen gilt. So stehen zum Beispiel besonders schlicht ausgestattete Laptops zur Verfügung, die für die klassischen Office-Anwendungen geeignet sind. Nutzen Sie hingegen verschiedene Kreativprogramme, wie zum Beispiel Software zur Bild- und Videobearbeitung, so benötigen Sie einen leistungsstärkeren Computer. Gleiches gilt außerdem, wenn Sie mit Ihrem Laptop aktuelle Games spielen möchten. In einem solchen Fall sollte eine zusätzliche Grafikkarte in dem Laptop verbaut sein, womit Sie eine hohe Framerate beim Zocken sicherstellen können.

Die unterschiedlichen Arten der Notebooks, auf die Sie sich festlegen können

  1. Office-Notebooks
  2. Diese Computer stellen in der Regel Einsteigermodelle dar, denn die klassischen Office-Anwendungen setzen keine allzu gute Leistung voraus. Demnach wird an den technischen Komponenten gespart, sodass Sie solide ausgestattete Office-Notebooks bereits für deutlich unter 500 € bekommen können. In der Regel zeichnen sich Laptops aus dieser Kategorie auch mit einem sehr niedrigen Gewicht aus. Allerdings können Sie mit einem solchen Notebook weder Spiele genießen noch Videobearbeitungsprogramme in Anspruch nehmen, ohne mit zahlreichen Rucklern rechnen zu müssen.

  3. Convertible-Notebooks
  4. Hierbei handelt es sich um spezielle Laptops, die über ein Touchscreen-Display verfügen und demnach eine praktische 2-in-1 Funktion für den Anwender sicherstellen. Klappen Sie das Display also ganz einfach um, damit das Notebook somit in ein Tablet umgewandelt werden kann. Das Betriebssystem stellt sich in einem solchen Fall dann direkt auf die Bedienung per Touch um, was besonders praktisch ist. Gerade für Anwender, die vorrangig im Internet surfen möchten und nur Office-Programme bedienen wollen, bietet sich ein solches Convertible-Notebook wirklich sehr gut an.

  5. Laptops für Kreative
  6. Sofern Sie häufig Bilder oder auch Videos bearbeiten, dann muss der verbaute Prozessor eine gewisse Geschwindigkeit sicherstellen. Gleiches gilt aber auch für übrige Komponenten wie zum Beispiel für die Grafikkarte oder auch für den Arbeitsspeicher. Diese sollten also in ausreichender Form zur Verfügung stehen, um eine solide Leistung zu garantieren. Das Display muss auch über eine gute Auflösung verfügen, um die Inhalte, die Sie auf Ihrem Gerät bearbeiten möchten, möglichst gut darzustellen.

  7. Gaming-Notebooks
  8. Gaming Notebook Test
    Heutzutage sind Spiele am Computer so beliebt wie nie zuvor und immer mehr Verbraucher geben das Zocken als ein Hobby an. Doch wenn Sie gerne flexibel mit Ihrem Computer spielen möchten, so eignet sich ein klassischer Desktop-Rechner in der Regel nicht dafür. Mit einem gut ausgestatteten Gaming-Notebook sind Sie hingegen viel besser unterwegs und können häufig aktuelle Spiele in einer soliden Grafikeinstellung genießen. Die Portabilität ist bei den meisten Geräten auch kaum eingeschränkt. Dennoch sollten Sie stets darauf achten, dass Sie aufgrund vom hohen Leistungsanspruch einen ausreichend großen Akku benutzen, da die Spielzeit ansonsten auf wenige Stunden begrenzt ist.

Welche technischen Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale sollten Sie prüfen?

Nachdem wir Ihnen oben eine grobe Übersicht der unterschiedlichen Arten der Notebooks zusammengestellt haben, ist es nun ratsam, dass Sie auf die detaillierten Ausstattungsmerkmale achten. Prüfen Sie somit im Detail, welche Eigenschaften für Sie besonders wichtig sind und gehen Sie dabei vorrangig auch auf Ihr individuelles Nutzungsverhalten ein.

  • Displaygröße
  • LaptopJe größer das Display, umso schwerer ist das Notebook im Vergleich zu kleineren Ausführungen aus derselben Modellreihe. Demnach sollten Sie im Detail prüfen, welche Bildschirmdiagonale gut für Sie geeignet ist und für Ihre Anwendungen infrage kommt. Viele Verbraucher kommen zum Beispiel bereits mit einem 13 Zoll großen Notebook sehr gut zurecht. Diese Displaygröße ist vor allem zu empfehlen, wenn Sie sich als Einsteiger bezeichnen, portabel unterwegs sein möchten und außerdem vorrangig im Internet surfen bzw. E-Mails beantworten.

    Als weitere populäre Größe entscheiden sich die meisten Anwender für 15 Zoll Laptops. Diese sind merklich größer, wobei Sie auch niemals die Bildschirmauflösung der Displays außer Acht lassen sollten. Besonders umfangreich ausgestattete Laptops können auch über ein Display verfügen, welches bis zu 17 Zoll misst. Diese Notebooks sind in der Regel sehr schwer und stellen eine Art Hybrid dar, die häufig auch ohne eine zusätzliche Bildschirmeinheit im Desktopbetrieb verwendet werden.

  • Bildschirmauflösung
  • Achtung: Das sollten Sie wissen!Aufgrund der aktuellen Entwicklung ist es stets zu empfehlen, dass Sie auf ein 4K Display setzen. Somit sind Sie nämlich für die kommenden Jahre gut ausgestattet und können von einer detailreichen Darstellung sämtlicher Inhalte profitieren. In dem Bereich der Notebooks bedeutet dies hingegen für Sie, dass solche Displays mit einem hohen Energieverbrauch verbunden sind. Je nach Anwender ist es also nicht zu empfehlen, dass ein so hochauflösendes Panel ausgesucht wird. Stattdessen sind nach wie vor Notebooks verbreitet, die Inhalte lediglich in Full HD auflösen. Für die meisten Anwendungen, wie zum Beispiel für das Office oder auch Surfen, ist eine solche Auflösung stets ausreichend.

  • Prozessor
  • Chips, die in Notebooks verbaut werden, stammen in der Regel von den Herstellern Intel oder auch AMD. Gerade die Einsteigermodelle werden aber häufig auch mit Chips ausgestattet, die normalerweise in Tablet-Computern zum Einsatz kommen. Diese bieten bei weitem keine solch hohe Leistung, wobei Sie damit dennoch alltägliche Aufgaben, wie zum Beispiel das Schreiben in Ihrem Office-Programm oder auch das Surfen im Internet, einfach sicherstellen können.

    Möchten Sie mit Ihrem Notebook hingegen deutlich effektiver arbeiten und leistungsintensive Software in Anspruch nehmen, so prüfen Sie bitte die Verfügbarkeit von einem klassischen Prozessor, wie zum Beispiel vom Intel i3. Die Prozessorleistung spielt auch für unterschiedliche Anwendungen eine zentrale Rolle. Prüfen Sie demnach das Nutzungsverhalten und werten Sie individuell aus, welche Software Sie besonders häufig auf Ihrem Computer starten wollen.

  • Arbeitsspeicher
  • Auch bei Notebooks sollte der Arbeitsspeicher nicht außer Acht gelassen werden. Eine Einheit von mindestens 4 GB ist demnach heutzutage auf jeden Fall zu empfehlen. Für leistungsstärkere Notebooks entscheiden Sie sich aber am besten auch für einen 8 GB Riegel. Denken Sie aber ebenfalls daran, dass Sie den Arbeitsspeicher, der auch als RAM bezeichnet wird, im Nachhinein häufig weiter aufrüsten können. Bei aktuellen Modellen des Herstellers Apple wird dies hingegen nicht mehr unterstützt. Demnach müssen Sie bereits im Vorfeld der Kaufentscheidung prüfen, ob Sie mit dem fest verbauten Arbeitsspeicher gut zurechtkommen werden.

  • Grafikkarte und Grafikleistung
  • Surfen Sie vorrangig mit Ihrem Notebook im Internet oder bearbeiten Sie Dokumente sowie eine Tabellenkalkulation, dann sind Sie nicht auf eine zusätzliche Grafikkarte angewiesen. Stattdessen bieten sich in einem solchen Fall technische Komponenten mit einer integrierten Grafiklösung für Sie an, die als Intel Graphics bezeichnet wird. Eine dedizierte Grafikkarte ist hingegen mindestens für Sie zu empfehlen, wenn Sie Ihren Laptop vorrangig für kreative Programme oder auch für das Spielen benutzen möchten. Ansonsten werden Ihre Games nämlich stark ruckeln oder gar nicht spielbar sein.

  • Festplattenspeicher
  • LaptopsMöchten Sie gerne sicherstellen, dass Sie das Betriebssystem besonders schnell starten oder auch neue Programme unmittelbar aufrufen können, so achten Sie bitte darauf, dass Sie auf einen SSD Speicher setzen. Dieser Flash-Speicher kommt auch bei Ihrem Smartphone zum Einsatz, bei dem Sie sich womöglich bereits auch an die gute Geschwindigkeit gewöhnt haben. Eine solche SSD lässt im Vergleich zu einer klassischen Festplatte, die auch als HDD bezeichnet wird, jedoch viel teurer. Dennoch sind die Preise in den letzten Jahren stark gesunken, sodass eine SSD eine deutlich bessere Alternative für Sie darstellt, sofern Sie häufig auf Programme oder auch auf gespeicherte Daten zugreifen möchten.

    Womöglich ist aber auch eine recht kleine SSD für Nutzer lohnenswert, die Ihre Daten primär in der Cloud gespeichert haben. Anbieter wie Google oder auch Dropbox bieten heutzutage praktisch zu bedienende Speicherlösungen an, sodass klassische Festplatten keine allzu große Bedeutung mehr haben. Dies kommt natürlich aber auch auf Ihr individuelles Nutzungsverhalten an.

  • Anschlüsse
  • Mit Sicherheit möchten Sie auch einige Accessoires und technisches Zubehör mit Ihrem Notebook verbinden. Hierfür sind Sie auf zusätzliche Anschlüsse angewiesen, wie zum Beispiel USB, USB Typ C sowie einen Port für Ihren 3,5 mm Klinkenstecker eines Kopfhörers. Prüfen Sie demnach im Vorfeld der Auswahl von einem Laptop, welches für Sie infrage kommt, dass ausreichende Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind. Vielleicht möchten Sie Ihr Notebook gerne auch am Schreibtisch mit einem zusätzlichen Display verwenden, das mit einer größeren Diagonale punktet. Hierfür müssen Sie auch den Anschluss beachten. Unter Umständen können Sie aber auch mit zusätzlichen Anschlussleisten weitere USB-Ports extern an Ihrem Notebook integrieren, was recht praktisch ist.

  • Touchpad
  • Da Notebooks für den mobilen Einsatz gestattet worden sind, integrieren die Hersteller ein sogenanntes Touchpad, welches eine klassische Maus ersetzt. Jedoch unterscheidet sich die Qualität der Verarbeitung dieser Touchpads von Marke zu Marke recht stark, sodass Sie diese am besten prüfen. Ein gutes Touchpad sollte nämlich einfach zu bedienen sein und mit einer guten Reaktionsgeschwindigkeit punkten.

Windows, Apple oder Chrome OS

Das auf dem Computer installierte Betriebssystem stellt eine weitere Eigenschaft dar, die es nicht zu vernachlässigen gilt. Arbeiten Sie beispielsweise seit vielen Jahren zufrieden mit Windows, so gibt es womöglich keinen Grund ein neues Betriebssystem auszuprobieren. Windows bietet den Vorteil, dass im Prinzip sämtliche Anwendungen unterstützt werden. Die meisten Laptops kommen Sie auch nach wie vor mit diesem Betriebssystem. Dies trifft vor allem auf die preiswerten Office-Notebooks zu, bei denen häufig entsprechende Software vorinstalliert ist.

Lenovo NotebookWenn Sie hingegen mit Apples Mac OS arbeiten möchten, so benötigen Sie zwingend ein MacBook. Gerade im Vergleich zu Windows-Notebooks schlagen Apple MacBooks mit einem deutlich höheren Preis zu Buche. Dafür bekommen Sie jedoch gut verarbeitete Notebooks, die gerade für Anwendungen ausgelegt sind, die Kreative in Anspruch nehmen.

Als eine gute Alternative im Vergleich zu Windows und Mac OS sind in dem Bereich der Notebooks auch Modelle zu empfehlen, die mit Chrome OS von Google ausgestattet sind. Diese Notebooks werden als sogenannte Chromebooks bezeichnet und sind beispielsweise in Amerika recht stark verbreitet.

Chromebooks sind nämlich sehr preiswert und vorrangig auf das Surfen im Internet und die Inanspruchnahme der üblichen Google-Programme ausgelegt. Benutzen Sie also bereits vorrangig Google Chrome, die Office-Suite des Suchmaschinengiganten oder auch die Cloud-Lösung, so könnte ein gutes Chromebook durchaus optimal für Sie infrage kommen. Auch für die Bedienung per Touch wurde dieses System gut ausgelegt. Demnach stehen flexible Anwendungsmöglichkeiten für Sie zur Verfügung.

Welches Notebook ist gut für Sie geeignet?

Darauf sollten Sie achtenIm Grunde bietet ein Notebook ähnliche Anwendungsmöglichkeiten wie ein klassischer Computer, der stationär bei Ihnen im Büro in Betrieb ist. Dennoch stellt die Portabilität einen zentralen Vorteil dar, denn Ihr Notebook können Sie im Prinzip überall verwenden, sofern der Akku aufgeladen ist und eine Verbindung zum Internet besteht. Anbei möchten wir Ihnen noch einmal eine kompakte Übersicht mit relevanten Details zum Nutzungsverhalten empfehlen, um Ihnen die Kaufentscheidung und Auswahl der für Sie infrage kommenden Laptops zu erleichtern.

  1. Notebooks für alltägliche Arbeiten
  2. Die Mehrzahl der Verbraucher surfen vorrangig mit Ihrem Computer im Internet und beantworten zum Beispiel E-Mails oder bedienen verschiedene Office-Programme. Für diese Anwendungen ist ein preiswertes Notebook auf jeden Fall ausreichend. Gute Geräte gibt es bereits ab 300 € zu kaufen, mit denen Sie über viele Jahre solide ausgestattet sind. Nutzen Sie Ihren Computer also für diese alltäglichen Arbeiten, so sollte Ihnen ein solches Notebook durchaus genügen.

  3. Notebooks für leistungsstärkere Anwendungen
  4. Dell LaptopAnders sieht es hingegen aus, sofern Sie auf eine höhere Computerleistung angewiesen sind. Arbeiten Sie zum Beispiel häufig an kreativen Projekten und möchten Sie zum Beispiel Bilder bearbeiten sowie einfach Videos schneiden, so müssen Sie ein wenig mehr Geld für einen guten Laptop einplanen, der häufig auch über ein besseres Display verfügt. Womöglich kommt in einem solchen Fall bereits ein Apple MacBook für Sie infrage, welches mit einer einfachen Bedienung und einer hochwertigen Verarbeitung punktet.

  5. Notebooks für Gamer
  6. Ein MacBook stellt hingegen die falsche Wahl für Sie dar, wenn Sie mit Ihrem Notebook gerne aktuelle Spiele genießen möchten. Soll das Notebook also primär hierfür zum Einsatz kommen, so muss das Display in einer gewissen Größe zur Verfügung stehen. Gleiches gilt aber auch für eine dedizierte Grafikkarte und im besten Fall für eine SSD, sodass sämtliche Spiele flüssig auf dem Bildschirm dargestellt werden können. Gut ausgestattete Gaming-Notebooks gibt es bereits für weniger als 1000 € zu kaufen.

Laptop-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Laptop

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Dell Latitude E5440 10/2018 Preis prüfen Zum Angebot
2. Acer Swift 1 10/2018 449,00€ Zum Angebot
3. HP Notebook AMD E2 10/2018 399,95€ Zum Angebot
4. Lenovo Notebook ThinkPad T440 10/2018 279,00€ Zum Angebot
5. MSI GV72 10/2018 1099,99€ Zum Angebot
6. Apple MacBook Air 01/2019 903,84€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Dell Latitude E5440