10 LTE-Router zur Versorgung mit schnellem Internet im Vergleich – finden Sie Ihren besten LTE-Router – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Ein LTERouter hat sehr viele Einsatzmöglichkeiten: Er kann als Fallback-Option für einen vorhandenen DSL-Router dienen, falls das DSL-Signal ausfällt. Oder Sie wollen am Wochenende mit Freunden zum Strand und dabei auf das Internet nicht verzichten. Ein LTE-Router ist auch im Business-Bereich und beim Camping ein gern gesehener Gast.

Doch was macht einen guten LTE-Router eigentlich aus? Es gibt inzwischen viele verschiedene Gerätevarianten auf dem Markt. Genauso verhält es sich mit der Preislage, herrschen doch auch hier teilweise große Differenzen. Wir haben 10 LTE-Router auf dem Markt verglichen. Ferner informieren wir Sie über die wichtigsten Themen rund um die diese Geräte. Zudem blicken wir auch darauf, ob es bereits Tests zu LTE-Routern bei der Stiftung Warentest und von Öko Test gegeben hat und wie das mögliche Testurteil ausgefallen ist.

4 verschiedene LTE-Router in unserem großen Vergleich auf STERN.de

Huawei E5577Cs-321 für alle Netzgeschwindigkeiten
Amazon-Bewertung
(2.876 Kundenbewertungen)
Marke
Huawei
WLAN Geschwindigkeit
Bis zu 300 Mbit/s
LTE-Geschwindigkeit
Bis zu 150 Mbit/s
Farbe
Schwarz
Lieferumfang
Keine Angabe
Abmessungen
9,5 x 5,5 x 1 Zentimeter
Artikelgewicht
99,8 Gramm
WLAN-Typ
802.11.a, 802.11.b, 802.11.g, 802.11.n
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
AmazonPreis prüfen Idealo78,00€ OttoPreis prüfen Jacob93,14€ Reichelt97,95€ Ebay104,95€
AVM FRITZ!Box 6890 LTE-Router
Amazon-Bewertung
(344 Kundenbewertungen)
Marke
AVM
WLAN Geschwindigkeit
Bis zu 1.733 Mbit/s
LTE-Geschwindigkeit
Bis zu 300 Mbit/s
Farbe
Schwarz, Rot, Weiß
Lieferumfang
FRITZ!Box 6890 LTE, DSL-/Telefon-Kabel, 4,25m, Adapterkabel TAE/RJ45, 4m, LAN-Kabel, 1,5m, 2x anschraubbare Mobilfunkantenne (SMA), TAE-/RJ45-Adapter, RJ11-/TAE-Adapter, Netzteil, Installationsanleitung
Abmessungen
18,4 x 25 x 4,8 Zentimeter
Artikelgewicht
1,23 Kilogramm
WLAN-Typ
802.11.b, 802.11.g, 802.11.n
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon299,95€ Idealo300,27€ Otto300,27€ Ebay255,00€ Expert Technomarkt295,00€ expert300,27€ Saturn303,27€ Media Markt303,27€
Huawei B618s-22d LTE-Router
Amazon-Bewertung
(388 Kundenbewertungen)
Marke
Huawei
WLAN Geschwindigkeit
Bis zu 1.300 Mbit/s
LTE-Geschwindigkeit
Bis zu 600 Mbit/s
Farbe
Weiß
Lieferumfang
Keine Angabe
Abmessungen
20 x 20 x 8 Zentimeter
Artikelgewicht
700 Gramm
WLAN-Typ
802.11.a, 802.11.b, 802.11.g, 802.11.n, 802.11.ac (2.4 und 5 GHz)
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon268,89€ Idealo246,90€ OttoPreis prüfen EbayPreis prüfen
TP-Link TL-MR6400 4G LTE-WLAN-Router
Amazon-Bewertung
(2.696 Kundenbewertungen)
Marke
TP-Link
WLAN Geschwindigkeit
Bis zu 300 Mbit/s
LTE-Geschwindigkeit
Bis zu 150 Mbit/s
Farbe
Schwarz
Lieferumfang
TP-Link TL-MR6400 Wireless N 4G LTE Router, Ethernetkabel, SpannungsaAdapter, Schnellinstallations- anleitung, Micro-SIM-Adapter, Nano-SIM-Adapter
Abmessungen
20,2 x 14,1 x 3,36 Zentimeter
Artikelgewicht
272 Gramm
WLAN-Typ
802.11.n, 802.11.g, 802.11.b
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon75,84€ Idealo46,21€ OttoPreis prüfen Voelkner64,94€ digitalo65,90€ Alternate67,90€ Computeruniverse68,27€ OFFICE-Partner68,27€
Abbildung
Modell Huawei E5577Cs-321 für alle Netzgeschwindigkeiten AVM FRITZ!Box 6890 LTE-Router Huawei B618s-22d LTE-Router TP-Link TL-MR6400 4G LTE-WLAN-Router
Amazon-Bewertung
(2.876 Kundenbewertungen)
(344 Kundenbewertungen)
(388 Kundenbewertungen)
(2.696 Kundenbewertungen)
Marke Huawei AVM Huawei TP-Link
WLAN Geschwindigkeit Bis zu 300 Mbit/s Bis zu 1.733 Mbit/s Bis zu 1.300 Mbit/s Bis zu 300 Mbit/s
LTE-Geschwindigkeit Bis zu 150 Mbit/s Bis zu 300 Mbit/s Bis zu 600 Mbit/s Bis zu 150 Mbit/s
Farbe Schwarz Schwarz, Rot, Weiß Weiß Schwarz
Lieferumfang Keine Angabe FRITZ!Box 6890 LTE, DSL-/Telefon-Kabel, 4,25m, Adapterkabel TAE/RJ45, 4m, LAN-Kabel, 1,5m, 2x anschraubbare Mobilfunkantenne (SMA), TAE-/RJ45-Adapter, RJ11-/TAE-Adapter, Netzteil, Installationsanleitung Keine Angabe TP-Link TL-MR6400 Wireless N 4G LTE Router, Ethernetkabel, SpannungsaAdapter, Schnellinstallations- anleitung, Micro-SIM-Adapter, Nano-SIM-Adapter
Abmessungen 9,5 x 5,5 x 1 Zentimeter 18,4 x 25 x 4,8 Zentimeter 20 x 20 x 8 Zentimeter 20,2 x 14,1 x 3,36 Zentimeter
Artikelgewicht 99,8 Gramm 1,23 Kilogramm 700 Gramm 272 Gramm
WLAN-Typ 802.11.a, 802.11.b, 802.11.g, 802.11.n 802.11.b, 802.11.g, 802.11.n 802.11.a, 802.11.b, 802.11.g, 802.11.n, 802.11.ac (2.4 und 5 GHz) 802.11.n, 802.11.g, 802.11.b
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon Preis prüfen Idealo 78,00€ Otto Preis prüfen Jacob 93,14€ Reichelt 97,95€ Ebay 104,95€ Amazon 299,95€ Idealo 300,27€ Otto 300,27€ Ebay 255,00€ Expert Technomarkt 295,00€ expert 300,27€ Saturn 303,27€ Media Markt 303,27€ Amazon 268,89€ Idealo 246,90€ Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 75,84€ Idealo 46,21€ Otto Preis prüfen Voelkner 64,94€ digitalo 65,90€ Alternate 67,90€ Computeruniverse 68,27€ OFFICE-Partner 68,27€

1. Huawei E5577Cs-321 – ein kompakter LTE-Router

Der Huawei E5577Cs-321 ist ein LTE-Router, der vor allem durch seine Kompaktheit besticht. Damit ist er der ideale Begleiter auf Reisen. Ausgestattet mit einem GSM-, einem UMTS- und einem LTE-Modul ist er für alle Netzgeschwindigkeiten geeignet. Die maximale Geschwindigkeit ist mit 150 Mbit/s angegeben. Der Router stellt die Verbindung mit den jeweiligen Endgeräten per WLAN her und unterstützt die Standards IEEE 802.11 a/b/g/n sowie die Frequenzen 2,4 und 5 Gigahertz, was in Verbindung mit dem IEEE Standard 802.11 n eine maximale Geschwindigkeit von 300 Mbit/s im internen Netzwerk erlaubt.

Der mit einer Kapazität von 1.500 Milliamperestunden ausgestattete Akku hat eine maximale Nutzungsdauer von 6 Stunden. Allerdings ist die Akkulaufzeit von einigen Faktoren abhängig. Im Standby-Betrieb erreicht der Router eine Laufzeit von 300 Stunden. Die Versorgung des Akkus mit Strom kann über den Mini-USB Anschluss erfolgen. Mit dem USB-Anschluss können Sie aber auch einen Computer verbinden, um den Router so als LTE-Modem zu verwenden.

Bei der maximalen Bandbreite, die oft auf den Produkten zu finden ist, handelt es sich nur um einen theoretischen Wert. Welche Bandbreite Sie tatsächlich erreichen können, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Netzauslastung ist dabei einer der wichtigsten Faktoren. Je mehr Menschen in einer Mobilfunkzelle LTE nutzen, desto weniger Bandbreite fällt am Ende für Sie ab. Das ist auch der Grund, warum bei großen Veranstaltungen das mobile Internet, selbst in Ballungszentren, nicht immer so verfügbar ist, wie wir es gerne hätten.

Außerdem hat der Router eine Vorrichtung, damit Sie eine microSD-Karte einlegen können. Alle Daten auf dieser Karte können anschließend von allen per WLAN verbundenen Geräten ausgelesen werden. Das verwandelt den Router gleichzeitig in einen Netzwerkspeicher. Mit einem Gewicht von 82 Gramm inklusive des Akkus ist der Router außerdem leicht zu transportieren und verschwindet platzsparend in jeder Laptop-Tasche.

Die installierte Firewall bietet einen LAN IP-Filter, einen Virtual Server, den DMZ Service sowie einen UPnP Service, um maximale Kompatibilität zu gewährleisten. Der Router verfügt über ein Display, auf dem Sie jederzeit den Status ablesen können. Sie sehen sowohl die Netzwerkauslastung als auch die Qualität des Empfangs, die Art des Netzes, den Provider sowie die bisher verbrauchten Daten.

FAQ

Welche Größe muss die SIM-Karte haben, damit Sie in den Router passt?
Der Huawei E5577Cs-321 arbeitet mit einer Standard SIM-Karte – also weder Mini- noch Micro-Sim.
Ist die Einbindung des Routers in ein vorhandenes WLAN Netz möglich?
Ja, mit diesem Router können Sie auch die Internetverbindung eines anderen WLAN-Netzes verwenden.
Ist es möglich, den Huawei E5577Cs-321 im Ausland zu nutzen?
Das hängt vom jeweiligen Land ab. Der Router unterstützt sehr viele Frequenzen.
Wie lautet das Standardpasswort im Auslieferungszustand?
Für die erstmalige Installation lauten Benutzername und Passwort admin.

2. AVM FRITZ!Box 6890 für fünf LTE-Frequenzen

Wer sich auf die Suche nach einem neuen Internet Router macht, der findet Produkte der Firma AVM sehr häufig, insbesondere die FRITZ!Box. Auch im Bereich LTE hat das Unternehmen ein High-End Produkt für den privaten Bereich im Angebot: Die Fritz!Box 6890. Mit ihr bekommen Sie die berühmte „eierlegende Wollmilchsau“: Es handelt sich um einen Router, der sowohl DSL als auch LTE beherrscht.

Es gibt dabei nichts, was das Gerät nicht unterstützen würde. Insgesamt fünf LTE- und zwei UMTS-Frequenzen stehen zur Verfügung. Damit erreicht der Router Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 300 Mbit/s. Und auch beim Thema DSL ist der Router auf der Höhe der Zeit: Es erfolgt eine Unterstützung des neuen DSL-Supervectoring mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s. Die integrierte WLAN-Basisstation unterstützt neben den bekannten Standards IEEE 802.11 a/b/g/n auch den neuen Standard IEEE 802.11 ac. Dieser erlaubt interne Netzwerkgeschwindigkeiten bis zu 1.733 Mbit/s. Ausgestattet mit den neuesten Sicherheitsstandards können Sie das WLAN-Netz sicherer machen als jemals zuvor.

success

Telefonieren ist auch möglich, wenn Sie eine Mobilfunkverbindung nutzen, um ins Internet zu kommen. Das Zauberwort heißt Voice over IP, also Internettelefonie. Aber Vorsicht: Denn beim Telefonieren über das Internet ergibt sich ein hoher Datenverbrauch. Das sollten Sie stets im Hinterkopf behalten.

Da es sich um eine stationäre Anlage handelt, ist die AVM Fritz!Box 6890 nicht für unterwegs und die mobile Nutzung gedacht. Dafür jedoch ist es der ideale Router für alle anspruchsvollen Home-User. Neben der WLAN-Funktion können Sie auch Geräte wie Computer oder Laptops per LAN-Kabel anschließen. Der eingebaute Switch erlaubt die Verbindung mit bis zu vier Geräten. Dies können Sie durch weitere Switches noch beliebig erweitern und ausbauen. Eine interne Hausverkabelung macht der Router also locker mit.

Der vorhandene USB-Anschluss erlaubt es, entweder einen Drucker oder einen Massenspeicher in das interne Netzwerk zu integrieren. So können alle angeschlossenen Geräte wie PCs, Notebooks oder auch Smartphones oder Tablets drucken oder auf die entsprechenden Daten des Massenspeichers zugreifen. Wie bei AVM üblich, ist eine Telefonanlage integriert. Diese können Sie sowohl mit analogen, ISDN oder VoIP-Anschlüssen nutzen. Für stationäre Tischgeräte sind zwei analoge Schnittstellen vorhanden. ISDN-Telefone können Sie über den S0-Bus betreiben. Ferner ist eine DECT-Basis integriert, sodass das Verbinden mit bis zu zehn schnurlosen Telefonen mit der Fritz!Box möglich ist.

FAQ

Ist die gleichzeitige Nutzung von LTE und der DSL Verbindung möglich?
Nein. Beim Betrieb der AVM Fritz!Box 6890 an einem DSL-Anschluss dient die LTE-Verbindung lediglich als Fallback-Option.
Welche SIM-Kartengröße kommt in der Fritz!Box zum Einsatz?
Eine Mini-SIM-Karte.
Erfolgt die Verwendung einer reinen Daten SIM-Karte oder funktioniert auch eine Karte für Sprachtelefonie?
Der Router kommt mit beiden SIM-Karten zurecht.
Ist es möglich, eine externe LTE-Antenne anzuschließen?
Ja, ein entsprechender Anschluss ist vorhanden.

3. Huawei B618s-22d LTE-Router für Verbindungen über kabelgebundenes Netzwerk

Wie die Fritz!Box 6890 kommt auch der Huawei B618s-22d aus dem oberen Preissegment. Es handelt sich um einen rechteckigen Block, der als Tischgerät konzipiert ist und daher nicht über einen Akku verfügt. Der Router kann sowohl mit einer SIM-Karte eine Verbindung ins Internet aufbauen als auch mit einem externen Modem, zum Beispiel für DSL.

Im Gegensatz zu dem E5577Cs-321 kann eine Verbindung mit dem Router nicht nur per WLAN, sondern auch über ein kabelgebundenes Netzwerk erfolgen. Hierzu sind auf der Rückseite des Gerätes zwei LAN-Buchsen vorgesehen. Diese übertragen intern mit einer Rate von 1Gbit/s. Mit dem ebenfalls auf der Rückseite vorhandenen USB-Anschluss ist die Verwendung eines Druckers oder eines externen Massenspeichers möglich. Sowohl die Nutzung des Druckers als auch des Speichers ist anschließend von allen im Netzwerk befindlichen Endgeräten möglich.

Die Verbindung ins Internet mit einer SIM-Karte erfolgt entweder über 2G, 3G oder LTE. Somit sind alle in Deutschland verfügbaren Netze abgedeckt. Dabei kann der Router eine maximale Bandbreite von 600 Mbit/s zur Verfügung stellen.

Das WLAN arbeitet mit den gängigen Standards IEEE 802.11 a/b/g/n und dem neuen ac bei einer Frequenz von 2,4 und 5 Gigahertz. Bis zu 64 Benutzer gleichzeitig kann der Router verwalten. Neben der üblichen WPA2 Verschlüsselungsmethode kann auch der Einsatz des WPS-Knopfes erfolgen, um auch ohne Eingabe des Schlüssels schnell eine Verbindung herzustellen. Dank der im App-Store erhältlichen Huawei Hilink-App ist eine Verwaltung per Smartphone oder Tablet ganz einfach, auch ohne die Weboberfläche zu nutzen. Damit haben Sie Zugriff auf alle relevanten Funktionen des Routers.

info

WPS heißt Wi-Fi Protected Setup. Es handelt sich um einen Standard zum einfachen Aufbau einer drahtlosen lokalen Netzwerkverbindung mit Verschlüsselung, welche bereits seit 2007 zur Verfügung steht. Bei den meisten Geräten erfolgt der Einsatz der PBC (Push Button Configuration). Sie müssen den WPS-Knopf am Router einmal drücken, danach den WPS-Knopf auf dem zu verbindenden Endgerät. Da ein Smartphone einen solchen Knopf im Normalfall nicht hat, müssen Sie dies über die Einstellungen aktivieren. Somit erfolgt ein virtuelles Drücken des Knopfes. Danach ist das Smartphone dann mit dem WLAN verbunden, ohne dass Sie umständlich den WLAN-Schlüssel eingeben müssen.

FAQ

Kann das Gerät notfalls von einer Powerbank Strom bekommen?
Nein, der Huawei B618s-22d benötigt einen 220 Volt Stromanschluss.
Verfügt der Huawei B618s-22d über ein integriertes DSL-Modem?
Nein, es kann aber der externe Anschluss erfolgen.
Hat der Router Anschlüsse für eine externe LTE-Antenne?
Ja, Sie können eine externe Antenne anschließen.
Mit was für einer SIM-Karte erfolgt der Betrieb des Routers?
Mit einer Micro-SIM-Karte.

4. TP-Link TL-MR6400 4G LTE WLAN-Router für einfache Zwecke

Wenn Sie die vielfältigen Funktionen der hier vorgestellten Fritz!Box nicht benötigen und stattdessen nur einen einfachen, stationären LTE-Router suchen, dann sollten Sie einen Blick auf den TP-Link TL-MR6400 werfen. Er bringt alle Komfortfunktionen eines Routers mit, verzichtet jedoch auf eine Telefonanlage sowie auf die Möglichkeit, per DSL eine Internetverbindung herzustellen.

info

Bis zu vier LAN-Anschlüsse sorgen dafür, dass Sie per Kabel diesen Router mit einem Computer, einem Laptop, einem TV-Gerät oder einer Spielekonsole verbinden können. Sie können einen der vier Anschlüsse intern umbelegen, sodass Sie hier bei Bedarf ein externes Modem anschließen können. So ist auch der TP-Link TL-MR6400 in der Lage, eine Internetverbindung via DSL- oder Kabelmodem aufzubauen.

Das integrierte WLAN unterstützt Übertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s, arbeitet also nach den Standards IEEE 802.3 a/b/g/n. Der neue ac-Standard ist hingegen nicht mit von der Partie. Für die Konfiguration des Routers ist es nicht notwendig, per Internetbrowser auf die Konfigurationsseite zuzugreifen, denn TP-Link hält die Tether-App kostenfrei in jedem App-Store bereit. So können Sie mit einem Smartphone oder per Tablet das Gerät den eigenen Bedürfnissen anpassen.

Die Unterstützung von LTE erfolgt bis zu einer Übertragungsgeschwindigkeit von 150 Mbit/s. Das reicht in den meisten Fällen aus, um störungsfreie Videostreams oder datenhungrige Online-Spiele zu gewährleisten. Das WLAN arbeitet allerdings nur mit der 2,4 Gigahertz-Frequenz und unterstützt maximal 32 verschiedene Endgeräte gleichzeitig im Netzwerk. Ein USB-Anschluss, um einen Drucker oder ein Speichermedium ins Netzwerk einzubinden, fehlt ebenso.

Wenn Sie weniger Geld ausgeben wollen, müssen Sie Abstriche im technischen Bereich machen. Meistens jedoch benötigen Sie die Funktionen ohnehin nicht, auf die Sie verzichten müssen. Super schnelles WLAN beispielsweise ist für die Internetverbindung nur dann ausschlaggebend, wenn der Router auch eine entsprechend schnelle Internetverbindung liefert. 300 Mbit/s zwischen Router und Smartphone oder Tablet bringen wenig, wenn der Router aufgrund eines schlechten Empfangs nur eine Internetverbindung mit 10 Mbit/s oder weniger liefern kann.

FAQ

Ist es möglich, an den TP-Link TL-MR6400 externe LTE-Antennen zu montieren?
Die eingebauten Antennen sind abschraubbar und lassen sich durch externe Antennen ersetzen.
Erfolgt eine Unterstützung von 3G als Rückfalloption, falls LTE nicht verfügbar ist?
Ja, der TP-Link TL-MR6400 unterstützt neben LTE auch die älteren 2G und 3G Netze.
Ist es möglich, das WLAN mit einer Zeitschaltung zu versehen?
Ja, der Router lässt diese Funktion zu.
Welche SIM-Karte kann zur Bestückung des Routers zum Einsatz kommen?
Es ist eine Micro-Sim-Karte nötig. Ein Adapter von Nano- auf Micro-Sim liegt bei.

5. HUAWEI B525s LTE-Router mit vier LAN-Anschlüssen

Bei dem Huawei B525s LTE handelt es sich um einen stationären WLAN-Router mit LTE-Funktion. Er unterstützt eine maximale Downloadrate von 300 Mbit/s bei einer Uploadrate von 50 Mbit/s, was dem LTE Standard entspricht. Die unterstützten LTE Bänder sind alle gängigen zwischen 800 und 2.600 Megahertz. Er ist aber abwärtskompatibel bis hin zum GSM-Netz.

info

Externe USB-Anschlüsse an einem LTE-Router bieten Ihnen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. So können Sie dort zum Beispiel einen Speicherstick anschließen und die darauf enthaltenen Daten allen Teilnehmern im Netzwerk zur Verfügung stellen. Das ist besonders im Business-Bereich eine gern gesehene Funktion.

Es erfolgt eine Unterstützung der WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n/ac, sodass auch alle neueren Geräte eine schnelle Datenverbindung innerhalb des Netzwerks nutzen können. Es erfolgt also auch eine Unterstützung des 5 Gigahertz-Bandes. Darüber hinaus ist der Router mit vier LAN-Anschlüssen ausgestattet, sodass Sie Computer, Fernseher oder Spielekonsolen per Kabel anschließen können.

Falls die Signalstärke für LTE bei Ihnen zuhause nicht ausreicht, haben Sie die Möglichkeit, externe Antennen anzuschließen. Durch den integrierten USB-Anschluss können Sie ganz bequem Drucker oder externe Massendatenspeicher einbinden und so für alle Teilnehmer im Netzwerk verfügbar machen. Für die Internettelefonie ist das Gerät ebenfalls ausgestattet und bringt einen analogen Anschluss für ein externes Telefon gleich mit. Eine DECT-Basisstation ist jedoch nicht enthalten, ebenso wenig die Möglichkeit, ein vorhandenes ISDN-Telefon zu betreiben.

FAQ

Erfolgt das Telefongespräch über das Handynetz, sodass eine Nutzung des Sprachtarifs des Mobilfunkvertrages möglich ist?
Nein, es handelt sich um eine Voice over IP-Anlage. Somit erfolgt ein Verbrauch des Datenvolumens.
Ist in dem Gerät ein Akku integriert?
Nein, es handelt sich um einen stationären Router.
Welche SIM-Karte benötigt der Huawei B525s?
Sie müssen eine Micro-SIM-Karte verwenden.
Der Anschluss von wie vielen externen Antennen ist möglich?
Sie können bis zu zwei externe Antennen anschließen.

6. Asus 4G-AC68U AC1900 LTE WLAN-Router für bis zu 300 Mbit/s

Das hervorstechendste Leistungsmerkmal des Asus 4G-AC68U AC1900 LTE-WLAN-Routers ist die große Abdeckung im Bereich des WLAN-Netzes. Asus wirbt damit, dass der Router einen Bereich bis zu 150 Kubikmetern mit dem drahtlosen Netzwerk versorgen kann. Um dies zu erreichen, erfolgt der Einsatz des neuesten IEEE 802.11 ac Standards, sowie der leistungsstarken WLAN-Antennen an der Oberseite des Gerätes. Wenn Sie also einen größeren Bereich als üblich mit drahtlosem Internet versorgen müssen, könnte dieser Router genau der richtige für Sie sein.

Die Unterstützung von LTE erfolgt bis zu einer Geschwindigkeit von 300 Mbit/s. Dies entspricht LTE Cat 6. Dabei erfolgt die Kombination von zwei Mobilfunkfrequenzen miteinander, um eine zweimal schnellere Rate zu bekommen als beim herkömmlichen LTE. Zusätzlich verfügt der Router über einen Anschluss für ein externes Modem, sodass im Falle eines Ausfalls des 4G-Netzwerkes das Zustandekommen einer Internetverbindung per DSL oder Kabel erfolgen kann.

Die Angabe der tatsächlichen Reichweite eines WLAN Netzes kann nicht erfolgen, da zu viele äußere Faktoren eine Rolle spielen. Innerhalb eines Hauses kann eine Verbindung schon aufgrund der Bauart und der verwendeten Materialien beim Hausbau scheitern. Es gibt keine verlässlichen Werte darüber, wie weit ein WLAN Netzwerk im Schnitt reicht.

Die externen LTE-Antennen sind gegen Außenantennen austauschbar, sodass Sie den Empfang noch optimieren können. Gerade in ländlichen Gebieten fast schon ein obligatorisches Mittel. Sie können die Antennen sogar abschrauben und mit Hilfe eines speziellen Verlängerungskabels dort platzieren, wo der Empfang am besten ist. Der Router von Asus verfügt über vier LAN-Anschlüsse, um Computer und Laptops per Kabel zu verbinden. Ein USB 3.0-Anschluss sorgt dafür, dass Sie einen Drucker oder eine externe Festplatte mit Ihrem internen Netzwerk verbinden können. So können alle Teilnehmer im Netzwerk darauf zugreifen und Drucker oder Daten nutzen.

FAQ

Ist es möglich, das WLAN zeitgesteuert ein- und auszuschalten?
Ja, das geht bei dem Asus Router über die Konfiguration.
Sind die Einstellungen alle weg, nachdem eine Trennung des Routers vom Strom erfolgt ist?
Nein, alle Einstellungen bleiben erhalten.
Unterstützt der Asus Router IPv6?
Ja, womit der Router in diesem Bereich zukunftssicher ist.
Ist die Verwendung von DECT-Telefonen an dem Asus 4G-AC68U AC1900 LTE WLAN-Router möglich?
Nein, es ist keine DECT-Schnittstelle vorhanden.

7. TP-Link M7350 mobiler WLAN-Router

Beim TP-Link M7350 handelt es sich ebenfalls um einen LTE-Router, der wie der Huawei E5577Cs-321 auch unterwegs funktioniert und somit nicht auf eine externe Stromquelle angewiesen ist. Dafür sorgt der 2.000 Milliamperestunden-Akku. Mit diesem soll an dem Gerät laut Hersteller ein Betrieb bis zu 8 Stunden mit vollem Funktionsumfang erfolgen können. Eine Unterstützung des LTE Standards erfolgt mit bis zu 150 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload. Über das WLAN können bis zu zehn Geräte gleichzeitig auf das Internet zugreifen. Das drahtlose Netzwerk unterstützt dabei die Standards IEEE 802.11 a/b/g/n, womit Übertragungsraten bis zu 450 Mbit/s im 5 Gigahertz-Betriebsmodus möglich sind.

Die Einrichtung des Routers kann mit der geeigneten App von TP-Link über jedes Smartphone oder Tablet erfolgen. Eine normale SIM-Karte ist notwendig, um die Internetverbindung herzustellen, die passenden Adapter für Micro- beziehungsweise Nano-Sim sind im Lieferumfang bereits enthalten.

info

Die Angabe der Akkulaufzeit erfolgt nur theoretisch. Denn wie lange ein Akku hält, ist von äußeren Einflüssen abhängig. Zunächst einmal davon, was der Router leisten muss, sprich, wie viele Geräte gleichzeitig mit ihm verbunden sind. Wichtig ist auch die Stärke des LTE-Signals: Je schwächer es ist, desto mehr muss sich das Gerät anstrengen. Somit verkürzt sich die Akkulaufzeit, wenn das LTE-Signal nicht voll ausschlägt.

Der Micro-SD Kartenslot erlaubt das Einlegen einer passenden Speicherkarte von bis zu 32 Gigabyte, sodass Sie darauf vorhandene Daten mit allen Teilnehmern des Netzwerkes teilen können. Das Aufladen des Akkus kann mit dem beiliegenden Ladegerät oder aber mit dem USB-Anschluss eines jeden Computers oder Laptops erfolgen. Dies ist auch während des Betriebes möglich. Auf der Vorderseite des Routers ist ein Farbdisplay, das Sie jederzeit mit allen wichtigen Informationen versorgt. Zur Anzeige kommen hier der Batterieladezustand, der Netzwerktyp (2G, 3G oder LTE) sowie die Signalstärke und der Status des WLAN. Darüber hinaus verfügt der Router über ein Menü, mit dem Sie wichtige Einstellungen auch ohne die App direkt am Gerät verändern können.

FAQ

Kann der TP-Link M7350 über die SD-Karte Musik abspielen?
Nein, aber jedes andere Gerät, dass über WLAN mit dem Router verbunden ist.
Ist die Nutzung des Routers auch im Auto möglich?
Ja, da es ein komplett mobiles Gerät ist.
Verfügt der Router über einen externen Antennenanschluss?
Nein, das Installieren einer externen Antenne ist nicht möglich.
Ist es möglich, das WLAN Netz auf unsichtbar zu schalten?
Ja, dies ist bei dem TP-Link M7350 möglich.

8. Netgear Nighthawk M1 MR1100-100EUS LTE-Router für den mobilen Betrieb

Auch der Nighthawk M1 MR1100-100EUS ist für den mobilen Betrieb ausgelegt und stellt die Internetverbindung dank des eingebauten Akkus allen per WLAN verbundenen Geräte zur Verfügung. Anders als der TP-Link M7350 unterstützt dieser Router 4G-LTE-Advanced der Kategorie 16 mit einer theoretischen Downloadrate bis zu 1 Gbit/s und einem Upload bis zu 150 Mbit/s. Der WLAN Hotspot kann gleichzeitig 20 Geräte verwalten. Und nicht nur das: Sie können selbst einen Computer oder ein Laptop per LAN-Kabel anschließen. Bei Bedarf verwandelt sich der LAN-Anschluss in einen WLAN-Anschluss und ermöglicht, die Internetverbindung über ein extern angeschlossenes Modem herzustellen.

success

Das WLAN arbeitet nach den neusten Standards, sprich es unterstützt sowohl IEEE 802.3 a/b/g/n als auch den neuesten ac-Standard sowie das 2,4 Gigahertz und das 5 Gigahertz Band. Sie können beide Frequenzen gleichzeitig nutzen, um die optimale Performance aus dem Gerät herauszuholen. Medienstreaming ist sowohl über den SD-Kartenslot als auch über den USB-C-Eingang möglich. Speicherkarten, USB-Sticks und externe Festplatten sind somit für den Netgear Nighthawk M1 MR1100-100EUS kein Problem. Der Akku hat laut Herstellerangaben eine Leistung, die eine ganztätige Verwendung unterstützt.

Das Farbdisplay auf der Vorderseite des Routers erlaubt es Ihnen, die wichtigsten Informationen sofort abzulesen. Es erfolgt die Anzeige der Signalstärke, der Art des Signals (2G, 3G, LTE), des WLAN-Status inklusive der Info, wie viele Geräte gerade mit dem Router verbunden sind und wie viele Daten Sie bereits über den Internetanschluss ausgetauscht haben. Wenn Sie in der Konfiguration eingegeben haben, wie viel Datenvolumen Ihnen monatlich zur Verfügung steht, berechnet der Router einen ungefähren Zeitraum, der Ihnen noch zur Nutzung des Volumens zur Verfügung steht. So viel erstklassige Technik hat ihren Preis. Im Bereich der mobilen LTE-Router, die wir Ihnen hier vorstellen, ist er das teuerste Gerät.

FAQ

Kann ein Austausch des Akkus des Netgear Nighthawk M1 MR1100-100EUS erfolgen?
Ja, der Akku lässt sich entfernen und austauschen.
Kann sich der Router auch mit einem vorhandenen WLAN-Netz verbinden, um so die Volumenbelastung zu verringern?
Ja, der Netgear Nighthawk M1 unterstützt diese Funktion.
Ist eine externe Antenne anschließbar?
Ja, ein externer Antennenanschluss ist vorhanden.
Funktioniert der Router auch in Spanien mit einer dort erhältlichen SIM-Karte?
Der Router ist mit allen Mobilfunkkarten und Netzen innerhalb der EU und den USA kompatibel.

9. Netgear AC790-100EUS LTE-Router mit Touchdisplay

Der Netgear AC790-100EUS ist ebenfalls ein mobiler LTE-Router. Er funktioniert mit dem LTE-Netz der Kategorie 6 und liefert eine maximale Downloadrate bis zu 300 Mbit/s und ein Upload von maximal 50 Mbit/s. Als Rückfalloption steht 3G zur Verfügung, außerdem unterstützt der Router HSDPA und HSDPA+. 2G und GSM jedoch nicht. Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller 11 Stunden. Dies ist demnach trotz des vergleichsweise großen Displays möglich, das sogar noch eine Touchfunktion mitliefert. Dadurch können Sie alle wichtigen Einstellungen direkt am Gerät vornehmen und sind nicht auf die Weboberfläche angewiesen, was die Konfiguration und das Handling deutlich vereinfacht.

warning

Abwärtskompatibilität bedeutet, dass Ihr Gerät auch mit älteren Standards und Geräten funktioniert. Das gilt sowohl für das Mobilfunknetz (2G, 3G, 4G) als auch für WLAN (IEEE 802.3).

Sie erhalten auf der Anzeige jede Menge Informationen. Von der Signalstärke bis hin zu den verbundenen Geräten können Sie alles auf einen Blick sehen. Selbst SMS können Sie direkt von dem Gerät aus schreiben und empfangen. Das WLAN arbeitet nach den Standards IEEE 802.3 a/b/g/n und erlaubt somit auch eine Verbindung mit älteren Geräten. Externe Anschlussmöglichkeiten sind allerdings nicht vorhanden. Weder USB noch ein SD-Kartenslot wurden dem Router spendiert. Jedoch haben Sie die Möglichkeit, bis zu zwei externe Antennen an das Gerät anzuschließen, um die Netzabdeckung zu verbessern.

FAQ

Welche SIM-Karte benötigt das Gerät?
Der Netgear AC790-100EUS LTE-Router arbeitet mit einer Nano-Simkarte.
Über welche Schnittstelle erfolgt das Aufladen des Akkus?
Mit jedem Micro-USB Kabel kann die Ladung des Akkus erfolgen.
Ist der Akku beim Netgear AC790-100EUS LTE-Router austauschbar?
Nein, der Akku ist fest im Gerät verbaut.
Gibt es auch eine App für das Gerät?
Ja, mit dieser lassen sich die Einstellungen bearbeiten.

10. TP-Link M7200 – mobiler WLAN-Router für die Hosentasche

Das letzte Gerät unseres Vergleichs ist der TP-Link M7200 mobiler WLAN-Router. Er zeichnet sich vor allem durch seine Größe aus, denn er passt mit seinen Abmessungen in jede Hosentasche. Dafür müssen Sie jedoch im technischen Bereich ein paar Abstriche hinnehmen. Das Gerät arbeitet mit dem 4G-Standard bei einer maximalen Downloadrate von 150 Mbit/s. Abwärtskompatibel ist er nur bis hin zu 3G, also UMTS. Mit 2G oder GSM kann der Router nichts anfangen.

Mit dem WLAN können Sie bis zu zehn Geräte gleichzeitig ins Internet bringen. Der Akku mit einer Kapazität von 2.000 Milliamperestunden hat eine Laufzeit bis zu 8 Stunden. Dank des Micro-USB Anschlusses können Sie den Akku auch mit einer Powerbank aufladen und sind so noch unabhängiger von einer Stromquelle.

info

Mobile LTE-Router lassen sich inzwischen auch bequem im Urlaub im EU-Ausland einsetzen. Durch den Wegfall der Roaming-Gebühren surfen Sie hier nämlich zu den gleichen Kosten wie in Deutschland im Internet. Mussten Sie früher in Spanien, Italien oder dem sonstigen EU-Ausland zum Teil horrende Roaming-Kosten bezahlen, ist dies durch eine EU-Regelung nicht mehr der Fall.

Der Router arbeitet mit den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n und ist somit auf fast alles vorbereitet. Insgesamt handelt es sich bei dem TP-Link M7200 mobiler WLAN-Router um ein kleines, kompaktes Gerät, dass mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet ist. Wer viel unterwegs ist, hat hiermit einen stets einsatzbereiten Begleiter.

FAQ

Ist es möglich, die Einstellungen per App vorzunehmen?
Ja, es gibt eine App für Android und für iOS.
Ist der Akku austauschbar?
Ja, Sie können also auch Ersatz-Akkus mitnehmen und als Stromquelle benutzen.
Mit welcher SIM-Karte kann der Betrieb des Geräts erfolgen?
Der TP-Link M7200 funktioniert mit einer Micro-SIM-Karte.
Kann ein Betrieb des Routers auch ohne Akku nur per USB-Kabel erfolgen?
Nein, der Akku muss immer eingelegt sein.

Was genau ist eigentlich ein LTE-Router?

LTE-Router TestNachdem wir im oberen Produktvergleich auf die einzelnen LTE-Router eingegangen sind, wollen wir in unserem großen Ratgeber rund um die Geräte zunächst einmal im Detail informieren, was denn ein LTE-Router genau darstellt. Die LTE-Router und die mobilen WLAN-Router sorgen dafür, mobil ins Internet zu gelangen.

Während bei einem DSL-Router ein Internetanschluss vorhanden sein muss, erfolgt der Zugang ins weltweite Datennetz mit einem LTE-Router per Mobilfunkverbindung. Somit müssen Sie sich hier also nicht in ein WLAN-Netzwerk einwählen, sondern können die Verbindung beispielsweise mit der SIM-Karte Ihres mobilen Telefons oder Ihres Tablets herstellen. Danach können Sie wie bei einem DSL-Router auch, Geräte wie den PC, das Laptop, das Tablet oder den Smart TV mit dem Internet verbinden.

Dabei stellt der LTE-Router aktuell eine Verbindung bis zu 4G her. Der Vorteil dürfte schnell ersichtlich sein. Sie gelangen damit von jedem beliebigen Ort aus mit jedem WLAN-fähigen Gerät ins Internet. Überall, wo Sie Zugang zum Mobilfunknetz haben, jedoch nicht mit einem Hotspot oder sonstigen Internetanschluss rechnen können, leistet der LTE-Router Abhilfe. Ferner kann der LTE-Router im Gegensatz zum herkömmlichen WLAN-Router mit dem 4G-Netz ein Netz mit einer hohen Datenübertragung zur Verfügung stellen.

Bevor Sie sich einen LTE-Router zulegen, sollten Sie dringend die LTE-Verfügbarkeit als auch die Geschwindigkeit testen. Führen Sie dazu dringend einen Speed-Test aus. Eventuell sollten Sie auch über den Kauf einer LTE-Antenne nachdenken, um einen verbesserten Empfang des Signals zu erhalten. So lässt sich die Signalstärke deutlich verbessern.

Wussten Sie folgendes?LTE-Router auch als Ersatz für DSL

Allerdings gibt es oft noch einen viel einfacheren Einsatz der LTE-Router. Gerade in ländlichen Gebieten nämlich kann der LTE-Router der DSL-Ersatz sein. Wenn Sie nämlich zuhause weder über Glasfaser- noch über DSL-Anschluss verfügen, kann der LTE-Router die letzte Rettung sein. Durch die inzwischen im Mobilfunk zur Verfügung stehenden Datenübertragungsraten kann LTE bereits als guter DSL-Ersatz dienen. Teilweise erhalten Sie über LTE bereits weitaus schnellere Geschwindigkeiten als über DSL. Dabei gilt es aber zu beachten, dass Sie das schnelle Internet über den LTE-Router nur nutzen können, wenn Sie über einen guten Empfang des schnellen Mobilfunkstandards verfügen.

Diese Bandbreiten gilt es zu beachten

LTE-Router VergleichWenn Sie vor dem Kauf eines LTE-Router stehen, müssen Sie sich mit der Bandbreite des mobilen Internets beschäftigen. Hier begegnen Ihnen in der Regel die folgenden Bandbreiten des Mobilfunks, auf die wir kurz eingehen wollen:

  • GSM GPRS – 2G
  • GSM EDGE – 2G
  • UMTS – 3G
  • UMTS HSPA – 3G
  • UMTS HSPA+ – 3G
  • LTE – 4G
  • LTE-Advanced – 4G

Der Unterschied der einzelnen Bandbreiten liegt in der Übertragungsgeschwindigkeit und Netztechnologie. Die niedrigsten Datenübertragungsraten bietet dabei die Generation 2G in Form von GSM GPRS und GSM EDGE. Bei GPRS handelt es sich um einen paketorientierten Übertragungsdienst im Mobilfunk, mit denen Datenübertragungsraten bis zu 55,6 Kbit/s möglich sind. Mit EDGE wird diese Datenrate im 2G-Mobilfunk auf bis zu 290,0 Kbit/s erhöht.

Mit der Technologie 3G – UMTS – steht Ihnen eine noch schnellere Datenübertragungsrate zur Verfügung. Hierbei gibt es die Unterscheidung der folgenden drei Technologien und Übertragungsraten:

  1. UMTS: Bis zu 384 Kbit/s
  2. HSPA: Bis zu 7,2 Mbit/s
  3. HSPA+: Bis zu 42 Mbit/s

Die aktuelle Technik heißt 4G und stellt Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s sowie bereits bis zu 1 Gbit/s über LTE-Advanced zur Verfügung. Die nächste Generation, 5G, steht bereits in den Startlöchern. Die neue Übertragungstechnik soll in der Zukunft Datenraten bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglichen. Somit könnten Sie demnach auf eine zehn Mal schnellere Technik zurückgreifen als aktuell maximal möglich. Dies ist aber noch Zukunftsmusik.

Worauf muss ich beim Kauf eines LTE-Routers achten?

Fragezeichen

Wie unser Produktvergleich bereits aufgezeigt hat, müssen Sie beim Kauf eines LTE-Routers auf eine Reihe von wichtigen Fakten achten. Nachfolgend gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein, die Sie vor der Neuanschaffung beachten müssen.

Anzahl der anzuschließenden Geräte

Eine wichtige Frage beim Kauf eines LTE-Routers ist die Anzahl der Geräte, die das Gerät mit WLAN verbinden kann. Wenn Sie den LTE-Router zum Einsatz im Single-Urlaub benötigen, um ab und an am Strand im Internet zu surfen, spielt dies natürlich keine allzu große Rolle. Doch wenn Sie als Familienvater auf dem Land über den Kauf eines LTE-Routers nachdenken, sieht dies gleich anders aus. Bei mehreren Smartphones, Tablets, dem PC oder Laptop, dem Smart-TV und noch dem einen oder anderen Smart Home-Gerät sollten Sie diese Frage genau überdenken.

Übertragungsrate

Genauo spielt die Datenübertragungsrate eine wichtige Rolle – wenngleich auch diese vom jeweiligen Einsatz abhängig ist. Auch hier spielt zunächst wieder der Einsatz eine Rolle. Wer den LTE-Router nur ab und zu in der Freizeit unterwegs einsetzt, benötigt natürlich andere Übertragungsraten als beispielsweise der Geschäftsmann auf dem Land. Deswegen sollten Sie auch diesen Punkt nicht außer Acht lassen.

success

Wenn Sie sich vor der Anschaffung eines LTE-Routers ausreichend Gedanken machen, steht einem erfolgreichen Kauf nichts im Wege. Dazu zählt auch der geeignete Mobilfunktarif. Gerade wenn Sie mit dem Router einen DSL-Anschluss ersetzen wollen, sollten Sie auf einen Vertrag mit einem hohen Datenvolumen achten, damit Sie nicht bereits zur Monatsmitte auf das Highspeed-Internet verzichten müssen.

Kompatibilität zum Mobilfunkanbieter

Beim Kauf eines LTE-Routers müssen Sie auch darauf achten, ob das von Ihnen gewünschte Gerät mit dem Mobilfunkanbieter kompatibel ist, bei dem Sie Ihren Mobilfunkvertrag besitzen. Kaufen Sie zunächst den Router und schließen dann einen entsprechenden Vertrag ab, müssen Sie bei der Wahl des Providers darauf achten, dass die entsprechende Komptabilität gegeben ist.

Stationäre oder mobile Anlage

Ein weiterer wichtiger Punkt vor der Anschaffung ist die Frage nach der Art des Routers. Benötigen Sie einen mobilen LTE-Router oder ein stationäres Gerät? Der mobile Router bietet Ihnen dabei folgende Vorteile und Nachteile:

  • Sie sind unabhängig und können den LTE-Router überall einsetzen – sofern Sie über entsprechenden Empfang verfügen
  • Internetempfang auch unterwegs
  • Unterwegs profitieren alle Familienmitglieder von einem mobilen Router
  • Wenn Sie in den eigenen vier Wänden unterschiedlichen Empfang haben, können Sie mit einem mobilen LTE-Router den am besten geeigneten Ort für den Router mühelos auswählen
  • Mobile Geräte sind in der Regel teurer
  • Ohne Steckdose ist mit einem leeren Akku Schluss mit dem Internetvergnügen

Abmessungen und Gewicht

Die Abmessungen und das Gewicht spielen vor allem beim Kauf eines mobilen Routers eine wichtige Rolle. Je leichter und kleiner die Geräte sind – bei gleicher Leistungsstärke – desto einfacher und bequemer können Sie den Router transportieren und zum Einsatz bringen. Die Abmessungen spielen aber auch mitunter in den eigenen vier Wänden eine Rolle, wenn der Apparat an einem bestimmten Ort zum Einsatz kommen soll.

Die Auswahl des korrekten Verschlüsselungsprotokolls

Der beste LTE-RouterEinen weiteren wichtigen Punkt sollten Sie ebenfalls beachten: Die Verschlüsselungstechnik. Schließlich sollte die Sicherheit auch bei einem LTE-Router an oberster Stelle stehen. Wenn Sie einen neuen Router kaufen, müssen Sie vor der ersten Nutzung nicht nur ein Passwort für Ihr WLAN festlegen, sondern auch ein Verschlüsselungsprotokoll. Zur Verfügung stehen Ihnen dabei WEP, WPA oder WPA2, die den ungewollten Zugriff auf Ihren Router verhindern können. Dabei sollten Sie beachten, dass der Standard WEP heutzutage als nicht mehr sicher gilt und bereits gehackt wurde. Der sicherste Standard ist derzeit WPA2. Sollte dieses Protokoll nicht zur Verfügung stehen, können Sie auch WPA auswählen, das ebenfalls als sicher gilt. Nachfolgend erläutern wir die Standards kurz:

WEP: Die Abkürzung WEP steht für „Wired Equivalent Privacy“. Dies ist das älteste Verschlüsselungsprotokoll. Inzwischen aber lässt sich ein WLAN-Netzwerk, das über WEP gesichert ist, selbst von Laien einfach knacken.

WPA: Dieser Standard der Verschlüsselungstechniken steht für „Wi-Fi Protected Access“. Diese Verschlüsselungstechnik ist sicher, sodass Sie deren Einsatz ohne Bedenken anwenden können. Es gibt aktuell auch Router, die WPA und WPA2 kombinieren, da es ältere Geräte gibt, die nur mit WEP und WPA funktionieren.

WPA2: WPA2 ist eine verbesserte Variante von WPA und gilt als die sicherste. Dazu nutzt WPA2 den Standard AES, der als äußerst sicher gilt. Wenn Sie die Wahlmöglichkeit WPA2 an Ihrem Router besitzen, sollten Sie diese unbedingt auswählen.

Tipps & HinweiseLTE-Router-Test bei der Stiftung Warentest

Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat in der Vergangenheit zwar sowohl die LTE-Mobilfunknetze an dieser Stelle als auch mobile WLAN-Router getestet. Einen expliziten Test zu LTE-Routern gibt es aber bei der Stiftung Warentest nicht. Sollte sich dies in der Zukunft ändern, werden wir darüber informieren.

LTE-Router-Test von Öko Test

Auch bei Öko Test findet sich bislang noch kein Test zu LTE-Routern. Hier halten wir ebenfalls die Augen offen und informieren gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt über die Testergebnisse.

Fazit: LTE-Router stehen für vielfältigen Einsatz zur Verfügung

LTE-Router stehen in erster Linie für den mobilen Einsatz des Internets. Doch gerade in ländlichen Gegenden mit schlechter DSL- oder Glasfaserverbindung nutzen immer mehr Menschen den LTE-Router als DSL-Ersatz. Mit Blick auf die mobilen Geschwindigkeiten und die modernsten Geräte macht dies inzwischen auch Sinn. Allerdings sollten Sie auf einige Punkte wie die Verschlüsselung, die Datenübertragungsrate und die Anzahl der Geräte achten, die Sie anschließen können. Beachten Sie all diese Punkte, steht einem uneingeschränkten Internetvergnügen dank der LTE-Router nichts im Wege.

LTE-Router-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten LTE-Router

Platzierung Produkt Datum Preis  
1. Huawei E5577Cs-321 für alle Netzgeschwindigkeiten 01/2021 Preis prüfen Zum Angebot
2. AVM FRITZ!Box 6890 LTE-Router 01/2021 299,95€ Zum Angebot
3. Huawei B618s-22d LTE-Router 01/2021 268,89€ Zum Angebot
4. TP-Link TL-MR6400 4G LTE-WLAN-Router 01/2021 75,84€ Zum Angebot
5. HUAWEI B525s WLAN-Router mit LTE-Funktion 08/2020 Preis prüfen Zum Angebot
6. Asus 4G-AC68U AC1900 LTE-Router 01/2021 304,74€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Huawei E5577Cs-321 für alle Netzgeschwindigkeiten