Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

Die besten 13 Messerschärfer für allseits scharfe Messer im Vergleich – 2021 Test und Ratgeber


Ein Messerschärfer sollte in Ihrem Haushalt nicht fehlen. Durch die regelmäßige Verwendung Ihrer Messer werden die Klingen im Laufe der Zeit stumpf. Statt neue Messer zu kaufen, lohnt sich die Investition in einen hochwertigen Messerschärfer. Damit können Sie ganze Messer-Sets schleifen, sodass die Klingen wieder scharf sind. Manche Messerschärfer sind auch für das Schleifen von Scheren geeignet. Zudem gibt es Messerschleifer, welche für unterschiedliche Materialien wie Keramik oder Edelstahl gedacht sind. Auch duale Modelle für Grob- und Feinschliff sind heutzutage auf dem Markt.

Wir haben für Sie die besten Messerschärfer herausgesucht und stellen Ihnen verschiedene Varianten vor. Mit unserem Vergleich möchten wir Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern. Zudem bieten wir Ihnen im Ratgeberteil interessante Informationen rund um dieses Thema. Erfahren Sie außerdem, ob die Stiftung Warentest einen Messerschärfer-Test durchgeführt hat.

Die 4 besten Messerschärfer im großen Vergleich auf STERN.de

Vulkanus G2 Messerschärfer
Amazon-Bewertung
(93 Kundenbewertungen)
Marke
Vulkanus
Gewicht
1.060 Gramm
Abmessungen
15 x 5 x 5 cm
Gehäusematerial
Edelstahl
Material Schärfer
Hartmetall
Typ
Manueller Schärfer
Farbe
Silber
Elektrisches Gerät
Besonderheiten
Für Großküchen geeignet, Lebensmittelechtheit, Abziehen und Schärfen
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 93,26€ Otto Preis prüfen Idealo 90,45€ Ebay Preis prüfen
B.Prime Classic 3-Stufen-Messerschleifer
Amazon-Bewertung
(4.378 Kundenbewertungen)
Marke
B.Prime
Gewicht
222 Gramm
Abmessungen
21 x 5 x 9 cm
Gehäusematerial
Kunststoff
Material Schärfer
Diamant, Wolframstahl und Keramik
Typ
Manueller Messerschärfer
Farbe
Schwarz-Silber
Elektrisches Gerät
Besonderheiten
Ergonomisch geformter Griff, Schärfen von glatten und gewellten Schneiden, 3-Stufen-Prinzip
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 9,94€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Graef Hybrid 220 CC 80 Messerschärfer
Amazon-Bewertung
(400 Kundenbewertungen)
Marke
Graef
Gewicht
998 Gramm
Abmessungen
19,7 x 8,5 x 9,6 cm
Gehäusematerial
Kunststoff
Material Schärfer
Diamant
Typ
Elektrischer Messerschärfer
Farbe
Mehrfarbig
Elektrisches Gerät
Besonderheiten
2-Phasen-Schliff, 20-Grad-Schleifwinkel
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 56,90€ Otto 64,98€ Idealo 56,90€ Ebay Preis prüfen Saturn 59,99€ Alternate 63,90€ Quelle 64,98€ Expert Technomarkt 64,98€
Graef PICCOLO Messerschärfer
Amazon-Bewertung
(42 Kundenbewertungen)
Marke
Graef
Gewicht
20 Gramm
Abmessungen
9,8 x 4 x 4,3 cm
Gehäusematerial
Kunststoff
Material Schärfer
Wolframcarbid
Typ
Manueller Messerschärfer
Farbe
Schwarz
Elektrisches Gerät
Besonderheiten
Klein und Leicht
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 9,65€ Otto Preis prüfen Idealo 8,27€ digitalo 9,28€ Voelkner 9,28€ Saturn 9,78€ Media Markt 9,78€ Conrad 9,99€
Abbildung
Modell Vulkanus G2 Messerschärfer B.Prime Classic 3-Stufen-Messerschleifer Graef Hybrid 220 CC 80 Messerschärfer Graef PICCOLO Messerschärfer
Amazon-Bewertung
(93 Kundenbewertungen)
(4.378 Kundenbewertungen)
(400 Kundenbewertungen)
(42 Kundenbewertungen)
Marke Vulkanus B.Prime Graef Graef
Gewicht 1.060 Gramm 222 Gramm 998 Gramm 20 Gramm
Abmessungen 15 x 5 x 5 cm 21 x 5 x 9 cm 19,7 x 8,5 x 9,6 cm 9,8 x 4 x 4,3 cm
Gehäusematerial Edelstahl Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Material Schärfer Hartmetall Diamant, Wolframstahl und Keramik Diamant Wolframcarbid
Typ Manueller Schärfer Manueller Messerschärfer Elektrischer Messerschärfer Manueller Messerschärfer
Farbe Silber Schwarz-Silber Mehrfarbig Schwarz
Elektrisches Gerät
Besonderheiten Für Großküchen geeignet, Lebensmittelechtheit, Abziehen und Schärfen Ergonomisch geformter Griff, Schärfen von glatten und gewellten Schneiden, 3-Stufen-Prinzip 2-Phasen-Schliff, 20-Grad-Schleifwinkel Klein und Leicht
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 93,26€ Otto Preis prüfen Idealo 90,45€ Ebay Preis prüfen Amazon 9,94€ Otto Preis prüfen Idealo Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 56,90€ Otto 64,98€ Idealo 56,90€ Ebay Preis prüfen Saturn 59,99€ Alternate 63,90€ Quelle 64,98€ Expert Technomarkt 64,98€ Amazon 9,65€ Otto Preis prüfen Idealo 8,27€ digitalo 9,28€ Voelkner 9,28€ Saturn 9,78€ Media Markt 9,78€ Conrad 9,99€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
3,87 Sterne aus 23 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Vulkanus Professional G2 Messerschärfer aus Edelstahl

Der Messerschärfer Vulkanus G2 ist ein sehr robustes und hochwertiges Gerät. Dieser manuelle Messerschärfer ist aus Edelstahl gefertigt und eignet sich sowohl für den privaten Gebrauch als auch für Großküchen. Das Hartmetall der Schärfeinsätze besitzt eine sehr hohe Härte von rund 93 HRC (Härteprüfung nach Rockwell). Somit dauert das Schärfen lediglich wenige Sekunden. Es ist zu empfehlen, die Klinge etwa vier Mal durch den Messerschärfer zu ziehen und anschließend zu prüfen, ob sie nun scharf genug ist. Dadurch wird der Verschleiß der Klinge minimiert, denn in der Regel reichen diese vier Züge aus.

info

Mit diesem Messerschärfer können Sie Messer mit einer glatten Schneide sowie mit Wellenschliff schärfen.

Die Schleifstäbe sind federnd gelagert, sodass sie sich unterschiedlichen Klingen und Schneidwinkeln anpassen. Lediglich Messer mit flachem Schneidwinkel eignen sich nicht für diesen Messerschärfer. Die Handhabung des Schärfers ist so einfach, dass Sie auch als ungeübter Anwender problemlos Ihre Messer schleifen können:

  1. Bei einem Messer mit einer glatten Schneide schleifen Sie in zwei Schritten.
  2. Zunächst schärfen Sie grob und neigen dazu die Spitze des Messers nach unten und ziehen das Messer zwei oder drei Mal durch die Schleifstäbe.
  3. Dabei üben Sie einen leichten Druck aus.
  4. Für den Feinschliff neigen Sie die Messerspitze nach oben und ziehen das Messer wiederum zwei bis drei Mal durch die Schleifstäbe.
  5. Bei einem Messer mit Wellenschliff, wie beispielsweise bei einem Brotmesser, müssen Sie das Messer waagerecht halten und in dieser Position durch die Schleifstäbe ziehen. Sie dürfen das Messer somit nicht neigen.
  6. Ziehen Sie das Messer zwei bis vier Mal durch die Schleifstäbe.
  7. Nach dem Schleifen sollten Sie das Messer kurz unter Wasser abspülen, denn durch das Schärfen befinden sich auf der Klinge kleine Späne. Der Vulkanus Professional Messerschärfer ist auch für die Spülmaschine geeignet.

2. B.Prime Classic 3-Stufen-Messerschleifer für Grob-, Form- und Feinschliff

Dieser manuelle Messerschärfer von B.Prime beinhaltet drei unterschiedliche Schleifer in einem und arbeitet nach dem 3-Stufen-Prinzip:

  1. Für das Vorschleifen von Stahlmessern können Sie die härteste Schleifstufe nutzen und ziehen Ihr Messer durch Diamantstäbe.
  2. Normale Stahlmesser werden mit der zweiten Stufe geschliffen. Sie beginnen mit dem groben Schliff, wozu Ihnen Wolfrahmstahl zur Verfügung steht.
  3. Die dritte Stufe nutzen Sie mit einem Keramikstein, der Ihr Messer poliert und hont.
info

Der Messerschärfer besitzt drei verschiedene Materialien zum Schärfen. Für den groben Schliff Diamantstäbe, zum Schärfen und Formen Wolframstahl und für den Feinschliff Keramikstein.

Mit diesem Messerschärfer können Sie Messer mit glatter und gewellter Klinge schärfen. Lediglich Brotmesser oder andere Messer mit stark gewellter Schneide eignen sich nicht für dieses Gerät. Der Schärfer liegt aufgrund des ergonomisch geformten Griffs gut in der Hand. Der Standfuß ist gummiert, sodass der Messerschärfer beim Schleifen nicht wegrutschen kann. Obendrein bietet der Hersteller für den B.Prime Classic 3-Stufen-Messerschleifer eine Garantie von drei Jahren.

3. Graef Hybrid 220 CC 80 Messerschärfer mit materialschonenden Diamantscheiben

Mit diesem elektrischen Messerschärfer von Graef können Sie Ihre Messer präzise und schnell schleifen. Dafür ist das Gerät mit Diamantscheiben ausgestattet, die für eine die Klingen schonende Schärfung geeignet sind.

info

Mit diesem Messerschärfer können Sie Messer mit gezahnter und mit glatter Schneide schärfen.

Der Graef Hybrid 220 CC 80 Messerschärfer besitzt einen 20-Grad-Schleifwinkel. Dadurch lassen sich unterschiedliche Messer perfekt schleifen. Zum Beispiel können Sie Haushaltsmesser, Taschenmesser, Brotmesser, Küchenmesser und Jagdmesser schärfen. Durch dieses Gerät bleiben Ihre Messer lange scharf. Aufgrund der Diamantscheiben ist der Materialabrieb auch nur minimal.

Das Messerschärfen verläuft über zwei Phasen:

  1. Die erste Stufe erfolgt elektrisch. Ihr Messer wird mit den Diamantscheiben geschärft.
  2. Die zweite Stufe erfolgt manuell. Ihr Messer erhält den Feinschliff von Hand über eine feinkörnige Diamantscheibe.

4. Graef PICCOLO Messerschärfer für die Hosentasche

Mit dem Piccolo Messerschärfer hat Hersteller Graef ein Produkt auf den Markt gebracht, welches sich sogar in der Hosentasche transportieren lässt. Mit einem Gewicht von 20 Gramm und den Abmessungen 9,8 x 4 x 4,3 Zentimeter eignet sich der Messerschärfer ideal für unterwegs, um beispielsweise auf einer Wanderung das Fahrtenmesser zu schärfen. Trotz der geringen Größe hat Graef nicht auf hochwertige Komponenten verzichtet.

success

Zum Schärfen gehört das Gerät auf einen Tisch! Der Hersteller empfhielt, den Messerschärfer auf eine feste, flache Oberfläche, also beispielsweise einen Tisch, zu stellen. Danach soll das Messer mit leichtem Druck vier- bis fünfmal durch die erste Stufe gezogen werden. Das Polieren ist, ebenfalls mit leichtem Druck, nach zwei Zügen erledigt.

Das Gehäuse besteht aus Kunststoff mit einem gummierten Handgriff. Die Laut Hersteller eignet sich der Messerschärfer insbesondere zum Nachschärfen, wobei er den klassischen Wetzstahl ersetzt und ist somit der ideale Begleiter im Haushalt, in der Freizeit und im Gewerbe. Das Gerät arbeitet mit zwei Phasen: Schärfen und Polieren. Beide Stufen sind mit 1 und 2 gekennzeichnet. Die Schärfelemente in Stufe 1 sind aus Wolframkarbid gefertigt und sorgen für den ersten angeschrägten Schliff. Die zweite Stufe ist zum Polieren, wobei feine Keramikstäbe für eine scharfe und langlebige Schneide sorgen sollen.

5. Fiskars Edge Roll-Sharp Messerschärfer mit Keramikschleifsteinen

Der handliche Messerschärfer von Fiskars ist mit Keramikschleifsteinen ausgestattet, mit denen sich Stahlklingen bestens schärfen lassen. Dieses manuelle Gerät eignet sich auch zum Schleifen von kleinen Äxten. Das Schärfen gestaltet sich sehr einfach und schnell. Die Klinge muss lediglich am Schleifstein vor- und zurückbewegt werden. Der Schleifwinkel ist variabel, sodass optimale Ergebnisse erzielt werden.

success

Dieser Messerschärfer eignet sich ausschließlich zum Schärfen glatter Klingen. Brotmesser und andere gewellte Schneiden können damit nicht geschliffen werden.

Die Unterseite des Geräts ist rutschfest, sodass ein fester und stabiler Stand gewährleistet ist. Der schmale Griff macht die Handhabung sicher. Der Fiskars Edge Roll-Sharp Messerschärfer kann im Geschirrspüler gereinigt werden. Das Gehäuse wurde aus schwarzem Kunststoff gefertigt, während sich die Messereinkerbung farblich mit einem leuchtenden Orange absetzt. Der Messerschärfer wiegt nur 87 Gramm und lässt sich für die Reinigung leicht zerlegen.

6. PATHONOR Wuulihui319 Messerschleifer für Keramik- und Edelstahlmesser

Der manuelle Messerschärfer von Pathonor ist mit drei Einkerbungen versehen, sodass Sie Ihre Messer perfekt schleifen können. Mittels Wolframstahl erhält die Klinge den Grobschliff. Für den Feinschliff sorgt ein Diamantstab. Abschließend ziehen Sie Ihr Messer durch die dritte Einkerbung und die Schneide wird von einem Keramikstein poliert.

info

Das nur 181 Gramm leichte Gerät eignet sich für verschiedene Messertypen wie Obstmesser, Küchenmesser, Fleischmesser und Knochenbeile.

Das Gehäuse wurde aus schwarzem und stabilen ABS-Kunststoff gefertigt. Der Silikon-Handgriff am PATHONOR Wuulihui319 Messerschleifer sorgt für sichere Handhabung. Die Unterseite des Messerschärfers ist gummiert, sodass ein stabiler Stand gewährleistet ist. Der Schärfeinsatz lässt sich für die Reinigung herausnehmen.

7. Work Sharp 09DX003 Messer- und Werkzeugschärfer mit Bandschleifer

Der elektrische Messerschärfer von Work Sharp funktioniert so präzise wie der eines professionellen Messermachers. Die Messer werden mittels eines Bandschleifers geschärft, der mit hoher Geschwindigkeit arbeitet. Aufgrund der durchdachten Konstruktion können Sie verschiedene Messer im perfekten Winkel führen und schleifen. Mit diesem Messerschärfer schleifen Sie problemlos und mit einfacher Handhabung Taschenmesser, Küchenmesser, Outdoormesser, Jagdmesser sowie Messer mit gewellter Schneide.

info

Sie haben mit diesem elektrischen Messerschärfer ebenso die Möglichkeit, Stechbeitel, Meißel, Äxte und andere Werkzeuge zu schärfen.

Der Work Sharp 09DX003 Messer- und Werkzeugschärfer ist mit drei Winkelführen ausgestattet. Zum Lieferumfang gehören zwei Sorten Schleifbänder mit den Körnungen 80, 220 und 6.000 sowie eine Nylontasche, in der Sie den Messerschärfer aufbewahren und transportieren können. Das Gerät wiegt 1.190 Gramm und hat die Maße 24 x 12,5 x 14 Zentimeter (Länge x Breite x Höhe).

8. Trilancer Messerschleifstein mit rutschfester Silikonunterlage

Der manuelle Messerschärfer von Trilancer ist ein Wasser-Abziehstein, mit dem sich Messer laut Hersteller schonend schleifen lassen. Mit dem Schleifstein können Sie einen Grundschliff und einen Feinschliff durchführen, denn die zwei Seiten sind mit unterschiedlichen Körnungen versehen (400 und 1.000).

info

Zum Schleifen müssen Sie den Abziehstein benässen. Dadurch ist der Materialabrieb Ihrer Messer sehr gering.

Der Schleifstein liegt auf einem rutschfesten Fuß au Silikon, sodass Sie problemlos Ihre Messer schärfen können. Er eignet sich zum Schleifen von Küchenmessern, Outdoormessern, Jagdmessern, Taschenmessern und anderen Schneiden. Der Messerschärfer hat die Abmessungen 18 x 6 x 7 Zentimeter und wiegt 780 Gramm. Er ist außerdem in zwei weiteren Varianten mit feineren Körnungen erhältlich.

9. JOSO 3-Stufen-Messerschärfer für Keramik- und Edelstahlmesser

Der manuelle Messerschärfer von JOSO arbeitet mit drei Stufen: Diamant, Wolframstahl und Keramik. Dadurch können Sie verschiedene Messer und Scheren schleifen. Mit Wolfrahmstahl erhält die Klinge den Grobschliff und der Feinschliff wird mit Keramik durchgeführt. Mit dem JOSO 3-Stufen-Messerschärfer werden Ihre Küchenmesser, Obstmesser, Kochmesser, Keramikmesser und Scheren schonend geschliffen.

info

Dieser Messerschärfer ist für gerade Klingen geeignet. Gewellte Schneiden sind damit nicht zu bearbeiten.

Die Handhabung des Schärfers ist sicher und einfach. Das Gerät besitzt eine rutschfeste Unterseite, sodass ein stabiler Stand gewährleistet ist. Sie ziehen Ihre Messer drei bis fünf Mal in eine Richtung durch die Führung. Der Messerschärfer wiegt 400 Gramm und hat die Maße 23,6 x 5,4 x 6,8 Zentimeter.

10. Lansky 4-in-1-Messerschärfer mit 4 unterschiedlichen Schärfern

Dieser manuelle Messerschärfer von Lansky ist mit einem geringen Gewicht von nur 120 Gramm und einer Länge von 10 Zentimeter äußerst handlich. Trotz geringer Größe besitzt dieses Gerät vier Schärfer: Einen Schärfstab mit Diamantbeschichtung, einen Keramikstab, einen Keramikschärfer und einen Tungsten-Carbide.

info

Mit dem Lansky -in-1-Messerschärfer haben Sie die Möglichkeit, gewellte und glatte Klingen zu schleifen.

Diesen handlichen Messerschärfer können Sie auch bei Outdoor-Touren mitnehmen, denn er benötigt nicht viel Platz zum Verstauen. Mit dem schwenkbaren Schärfstab ist das Schärfen Ihrer Messer schnell machbar. Das Gehäuse des Geräts wurde aus Stahl gefertigt. Es handelt sich somit um einen robusten Messerschärfer, der einfach zu bedienen ist.

11. WMF Grand Gourmet Messerschärfer mit Keramikscheiben

Der formschöne und handliche Messerschärfer von WMF besitzt zwei Führungen, sodass Sie Ihre Messer vor- und nachschleifen können. Aufgrund der Führschienen können die Messerklingen während des Schärfens nicht abrutschen. Die Unterseite des manuellen Geräts ist mit einer Rutsch-Beschichtung versehen. Dadurch erhält der Schärfer einen sicheren Stand.

info

Der Messerschärfer ist nicht für Messer mit Wellenschliff, sondern nur für Messer mit glatter Schneide geeignet.

Das Gehäuse wurde aus hochwertigem Kunststoff gefertigt. Die Handhabung des WMF Grand Gourmet Messerschärfers ist sehr einfach. Sie setzen die Klinge des Messers in die Führschiene und ziehen das Messer durch die Führung. Nach wenigen Sekunden ist Ihr stumpfes Messer wieder scharf. Der Schärfer wiegt 259 Gramm und hat die Abmessungen 21,5 x 10 x 8,2 Zentimeter.

12. Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 mit 20-Grad-Schleifwinkel

Mit diesem Gerät erhalten Sie einen Drei-Phasen-Messerschärfer, der mit Diamantscheiben ausgestattet ist. Der elektrische Schärfer besitzt einen 20-Grad-Schleifwinkel, sodass Sie sowohl glatte als auch gezahnte Klingen schleifen können. Aufgrund der Elastomer-Winkelführung können die Messer präzise positioniert werden.

info

Der elektrische Messerschärfer eignet sich für Messer mit glatter und mit gezahnter Schneide.

Die langsam drehenden Diamantscheiben schleifen Ihre Messer schnell, präzise und schonend. Mit dem Graef Diamant-Messerschärfer CC 120 schärfen Sie Ihre Messer in drei Stufen: Vorschliff, Schärfen und Polieren. Die dritte Stufe geschieht per patentierter Polier- und Abziehscheiben, mit denen Sie auch Ihre Brotmesser oder anderen gezahnten Messer nachschärfen können. Das Gerät besitzt ein schwarz-weißes Kunststoffgehäuse und wiegt 2.036 Kilogramm. Die Abmessungen betragen 250 x 112 x 110 Millimeter.

13. Victorinox VIC-4.3323 Dual-Messerschärfer für Grob- und Feinschliff

Bei diesem manuellen Messerschärfer handelt es sich um einen tragbaren Schleifstein, den Sie auch für Outdoor-Touren verwenden können. Mit den Maßen 12,7 x 5,1 x 5,1 Zentimeter und einem Gewicht von nur 40,8 Gramm findet der Schleifstein in jedem Gepäck seinen Platz. Das Format erinnert an einen breiten Stift. Sie müssen lediglich die Schutzkappe abziehen und Ihr Messer durch die Keramikkerbe ziehen.

info

Der handliche Messerschärfer eignet sich zum Schleifen von Messern und Scheren.

Mit dem Victorinox VIC-4.3323 Dual-Messerschärfer können Sie abgenutzte Schneiden schärfen und Dellen in der Klinge ausbessern. Der Messerschärfer eignet sich unter anderem für Ihre Haushaltsmesser, Taschenmesser, Tapeziermesser sowie für Scheren. Obwohl das Gerät handlich und leicht ist, können Sie sowohl einen Grobschliff als auch einen Feinschliff durchführen. Für den Feinschliff stehen Keramikplättchen zur Verfügung und den Grobschliff erledigen Sie mittels Schleifstein.

Wie funktionieren Messerschärfer?

Überall dort, wo regelmäßig Messer verwendet werden, sollte ein Messerschärfer nicht fehlen. Im Laufe der Zeit werden die Klingen stumpf. Mittels Messerschärfer können Sie die Schneiden wieder schärfen. Die Funktion ist im Grunde bei jedem Gerät gleich. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich jedoch im Schleifmaterial. Somit können Sie sich zwischen Messerschärfern entscheiden, die beispielsweise per Diamant, Stahl oder Keramik Ihre Messer schärfen.

info

Sie haben außerdem die Wahl zwischen manuellen und elektrischen Messerschärfern.

Messerschärfer TestBei den manuellen Messerschärfern müssen Sie die Klingen Ihrer Messer durch eine Führschiene bewegen. Damit die Schneiden scharf werden, muss das Material der Messerklinge weicher sein als das Schleifmaterial. Hierin besteht auch der Unterschied zwischen Billigprodukten und hochwertigen Messerschärfern. Achten Sie auf jeden Fall auf das Schleifmaterial. Beispielsweise wird häufig für sehr günstige Modelle zu weicher Stahl verwendet. Das Schleifergebnis ist bei diesen Geräten nicht zufriedenstellend.

Schleifsteine

Andere manuelle Messerschärfer sind Schleifsteine, über die Sie Ihr Messer hin- und herwetzen müssen. Bei diesen Modellen ist es Ihnen zu empfehlen, sich für einen Wasserschleifstein zu entscheiden. Diese aus Asien stammende Schärfmethode ist zeitintensiver, bringt jedoch sehr gute Ergebnisse mit sich. Vor dem Schleifvorgang müssen Sie den Stein benässen. Sie ziehen die Klinge langsam über den Schleifstein und halten dabei Ihr Messer in einem Winkel von fünfzehn Grad. Das Schärfen mit einem Wasserschleifstein kann schon fast als meditativ angesehen werden – zumindest, wenn Sie die Schärfung des Messers nach asiatischem Vorbild vornehmen.

info

Köche, Metzger und andere Profis nutzen meistens einen Wetzstab oder Wetzstahl. Der Umgang mit diesen Messerschärfern bedarf ein wenig Übung, doch die Profis verwenden die manuellen Schärfer oft mehrmals täglich.

Elektrische Messerschärfer

Bei elektrischen Messerschärfern setzen Sie lediglich die Messerklinge in die Führschiene und das Gerät übernimmt die Bewegungen, die Sie sonst mit der Hand ausführen müssten. Gute Messerschärfer verfügen über mehrere Führschienen, sodass Sie Grobschliff, Feinschliff und Polierung durchführen können.
Elektrische Schärfer, die mittels Bandschleifer arbeiten, sind wiederum Profigeräte. Solche Messerschärfer werden unter anderem von Messermachern verwendet. Die Anwendung dieser Geräte muss jedoch geübt werden. Halten Sie die Klinge im falschen Winkel, wird sich dies an Kerben und Rissen in der Schneide zeigen.

info

Zwecks einfacher Handhabung sind die elektrischen Messerschärfer zu empfehlen, die über Führschienen oder Führschlitze verfügen. Bei diesen Geräten müssen Sie lediglich die Messerklinge in diese Führung halten. Den weiteren Schärfvorgang übernimmt der Messerschleifer.

Vorteile und Nachteile der verschiedenen Arten von Messerschärfern

Jede Variante von Messerschärfern hat ihre Vorteile und Nachteile, die wir Ihnen in der Folge aufzeigen.

Schleifstein

  • Eignet sich für fast alle Messerarten
  • Eignet sich ebenfalls zum Schärfen von Scheren
  • Das Schleifen geschieht schonend
  • Es sind unterschiedliche Körnungen zu bekommen
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Die richtige Anwendung bedarf etwas Übung
  • Ein Schleifstein ist bruchempfindlich

Wetzstab

  • Lässt sich vielseitig einsetzen
  • Schnelles Schärfen
  • Sehr gutes Schärfen
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Für japanische Messer nicht geeignet
  • Für sehr stumpfe Klingen ungeeignet
  • Anwendung muss geübt werden

Manuelle und elektrische Messerschärfer mit Führschienen

  • Einfache Handhabung
  • Keine Übung erforderlich
  • Oft für verschiedene Klingen geeignet
  • Je nach Modell auch für Scheren geeignet
  • Bei Billigprodukten können Klingen beschädigt werden
  • Höherer Anschaffungspreis

Messerschärfer kaufen – darauf sollten Sie achten

Messerschärfer VergleichAufgrund der verschiedenen Arten von Messerschärfern, die es auf dem Markt gibt, sollten Sie vor dem Kauf ein paar Dinge überdenken:

Der Anschaffungspreis

Selbstverständlich spielt der Anschaffungspreis eine Rolle bei der Kaufentscheidung. Hochwertige Messerschärfer liegen im oberen Preissegment. Die höheren Kosten zahlen sich allerdings langfristig aus. Bei Billigprodukten wird in der Regel ein minderwertiges Schleifmaterial verwendet. Darunter leiden Ihre Messer und Scheren und meistens ist das Ergebnis des Schärfens nicht zufriedenstellend. Qualitätsprodukte schleifen Ihre Messer auf schonende Weise und bringen scharfe Klingen hervor.

Für welche Messer soll der Schärfer geeignet sein?

Achten Sie beim Kauf eines Messerschärfer darauf, welche Messer mit diesem Gerät geschärft werden können. Manche Messerschärfer sind ausschließlich für glatte Schneiden geeignet, während andere Modelle auch Wellenschliff durchführen können. Möchten Sie Ihre Outdoor-Messer schärfen und das auch auf Touren, empfehlen sich tragbare, handliche und leichte Messerschärfer. Selbst Keramikmesser können geschärft werden, aber nicht von jedem Messerschärfer. Deshalb müssen Sie in dem Fall darauf achten, dass sich das Gerät zum Schärfen dieser Art von Messern eignet.

Einfache Handhabung

Manuelles Schärfen bedarf immer etwas Übung, denn die Klingen müssen im richtigen Winkel gehalten werden. Mit der praktischen Erfahrung wird die Handhabung stetig einfacher. Möchten Sie jedoch von Anfang an ein Gerät, das sich auch für Ungeübte eignet, sollten Sie sich für einen elektrischen Messerschärfer entscheiden, der Führungsschlitze besitzt. Diese Geräte sind sehr leicht zu bedienen.

Messerschärfer kaufen – im Internet oder im Fachhandel vor Ort?

Bester MesserschärferBeide Einkaufsmöglichkeiten bringen Vorteile und Nachteile mit sich. Beim Fachhandel vor Ort können Sie die einzelnen Messerschärfer in die Hand nehmen und ausprobieren. Zudem steht Ihnen ein Verkäufer zur Seite, der Ihnen eine fachliche Beratung bieten kann. In größeren Geschäften arbeiten jedoch nicht nur ausgebildete Fachverkäufer. Es kann somit sein, dass Sie auf eine Fachberatung verzichten müssen. Zudem ist die Auswahl der Messerschärfer begrenzt, sodass Sie wahrscheinlich mehrere Fachgeschäfte besuchen müssen, um eine gute Vergleichsmöglichkeit zu haben.

Im Internet können Sie bequem von Zuhause aus viele Messerschärfer miteinander vergleichen. Die zahlreichen Rezensionen bieten Ihnen einen Einblick in den praktischen Umgang mit den einzelnen Geräten. Die Kundenberichte stellen eine gute Entscheidungshilfe für den Kauf eines Messerschärfers dar. Die meisten Onlineshops legen großen Wert auf Kundenservice. Bei Fragen können Sie den Händler kontaktieren und bei einigen Shops erhalten Sie eine direkte Antwort über einen Chat.

info

Die Preise für Messerschärfer sind im Internet meistens niedriger als im Fachhandel vor Ort. Zudem können Sie im Internet wesentlich schneller einen Preisvergleich durchführen.

Ein weiterer Vorteil beim Kauf über das Internet liegt darin, dass jeder Messerschärfer detailliert beschrieben wird. Sie erhalten die wesentlichen Informationen auf einen Blick und können sich die Geräte anhand von Fotos und Zoom-Funktion genau anschauen. Beim Vergleich und Einkauf sind Sie unabhängig von Geschäftszeiten und Sie können selbst entscheiden, wann Sie am liebsten auf Shopping-Tour gehen möchten.

info

Beim Online-Kauf sparen Sie nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Sie suchen von Zuhause Ihren Messerschärfer aus, der Ihnen auch noch ins Haus geliefert wird.

Die Geschichte des Messerschärfers

VorteileEtwa um 1500 herum entstand ein neues Handwerk, das sich aus dem Beruf des Waffenschmieds entwickelte: Der Messer- oder Scherenschleifer wurde wichtig, da die Nachfrage nach Stich- und Hiebwaffen stetig stieg. Zunächst war das Schleifen für die Herstellung von Dolchen oder Schwertern notwendig. Das mehrmalige Schleifen bei der Produktion dieser Waffen wurde meistens von Gehilfen des Schmieds übernommen.

Später wurden Messer und Scheren in verschiedenen Handwerksberufen verwendet. Zudem waren diese Geräte auch immer mehr für die Anwendung in privaten Haushalten gefragt. Da Messer und Scheren im Laufe der Zeit stumpf wurden, entstand das Gewerbe des Scheren- oder Messerschleifers. Sie zogen in der Regel durch die Orte und boten das Schleifen und Schärfen von Messer und Scheren an.

info

Der Vorgang des Schleifens ähnelt dem der heutigen Messerschärfer. Die Klinge wird über eine Fläche gezogen, die härter als das Klingenmaterial ist. Zu damaligen Zeiten wurde entweder ein Schleifrad oder ein Schleifstein verwendet.

In Europa kamen Scheren- und Messerschleifer noch bis ins 20. Jahrhundert hinein in die Orte und boten dort ihre Dienste an. Ab den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts ging die Nachfrage so stark zurück, dass letztlich die Geschichte des wandernden Messerschleifers fast beendet war. Die Gründe dafür lagen zum einen in der Massenproduktion von Messern und Scheren und zum anderen gerieten wandernde Messer- und Scherenschleifer in Verruf, weil sich viele Betrüger darunter befanden.

Heute gibt es nur noch wenige Messer- und Scherenschleifer, denn es gibt professionelle und hochwertige Geräte im Handel zu kaufen. Wer billige Messer besitzt, entscheidet sich oftmals für den Neukauf, wenn die Klingen stumpf geworden sind. Bei Qualitätsmessern ist Ihnen jedoch die Anschaffung eines Messerschärfers zu empfehlen. Die Kosten für ein solches Gerät zahlen sich in jedem Fall aus, weil Sie Ihre hochwertigen Messer schonend schleifen und schärfen können.

danger

Mit einem stumpfen Messer rutschen Sie viel schneller ab, da Sie beim Schneiden mehr Druck ausüben müssen. Ein scharfes Messer benötigt wenig Druck und das Verletzungsrisiko reduziert sich.

Schleifstein – der richtige Schliff mit der passenden Körnung

Messerschärfer Test und VergleichBeim Schleifstein entscheidet die Körnung darüber, welcher Schliff vorgenommen wird:

  • Eine Körnung zwischen 200 und 400 ist sehr grob und eignet sich für einen Reparaturschliff und zum Vorbereiten stumpfer Messer auf den eigentlichen Schliff.
  • Eine Körnung zwischen 800 und 1.000 bietet sich für den Nachschliff an.
  • Mit einer Körnung von 3.000 bis 4.000 wird der Feinschliff durchgeführt.
  • Zum Polieren wird eine sehr feine Körnung zwischen 6.000 und 10.000 verwendet.

Mit einer Körnung von 6.000 bis 10.000 können Sie die Haltbarkeit und die Schärfe erhöhen. Diese Körnung wird aber nur verwendet, wenn Sie das Messer zuvor einem normalen und einen feinen Schliff unterzogen haben. Wassersteine mit dieser feinen Körnung sind für Anfänger weniger geeignet.

Japanische Messer schleifen

Bei japanischen Messern erfolgt die Herstellung in der Regel mit einseitigem Schliff. Besitzen Sie ein solches Messer, sollten Sie weder einen Wetzstab noch einen Schleifstein benutzen, denn damit zerstören Sie diesen besonderen Schliff.
Zum Schärfen japanischer Messer werden sogenannte japanische Schleifsteine verwendet. Die Körnung dieser Schleifsteine liegt zwischen 120 und 400 und wird für den Vorschliff angewendet. Der Hauptschliff geschieht mit einem Schleifstein der Körnung 1.000 und für den Feinschliff müssen Sie eine Körnung von über 6.000 verwenden.

Tipps für die Anwendung von Messerschärfern

Tipps & HinweiseMit einem elektrischen Messerschärfer verläuft das Schärfen der Messer sehr einfach, denn diese Geräte verfügen über Führungsschlitze, in die Sie die Klinge Ihres Messers legen. Alles Weitere übernimmt der Messerschärfer. Die meisten elektrischen Geräte sind mit mehreren Führungen ausgestattet, sodass Sie bei Ihren Messern Vorschliff, Feinschliff und Polierung durchführen können. Dennoch möchten wir Ihnen mit den folgenden Tipps ein paar Informationen bieten, die für die richtige Anwendung von Messerschärfern wichtig sind.

  1. Möchten Sie einen Wetzstahl kaufen, sollte das Material härter als Ihre Messerklingen sein, denn nur dann werden Ihre stumpfen Messer wieder scharf. Außerdem müssen Sie auf die Länge des Wetzstabs achten. Nehmen Sie Ihr Messer mit der längsten Klinge als Maßstab. Der Wetzstab sollte mindestens diese Länge vorweisen.
  2. Falls Sie die Klingen Ihrer Brotmesser oder anderen gewellten Schneiden schärfen möchten, bedenken Sie, dass nicht jeder Messerschärfer sich für Messer mit Wellenschliff eignet. Machen Sie nicht den Fehler und schärfen Sie solche Klingen in einem Gerät, welches ausschließlich für glatte Schneiden gedacht ist. Dadurch würden Sie Ihre gewellten Klingen stark beschädigen.
  3. Ob Ihre Messer geschärft werden müssen, können Sie ganz einfach testen. Nehmen Sie eine Tomate und schneiden Sie diese durch. Mit einem stumpfen Messer wird die Tomate zusammengedrückt, sodass der Saft ausgepresst wird.
info

Übrigens sollten Sie Ihre Messer nie in der Spülmaschine reinigen, auch dann nicht, wenn der Hersteller damit wirbt, dass sich seine Messer für den Geschirrspüler eignen. Hochwertige Klingen leiden unter den Reinigungssalzen und Spülmitteln und werden dadurch schneller stumpf.

Kurze Anleitungen zum Schärfen mit unterschiedlichen Messerschärfern

Der Schärfprozess ist je nach Art des Messerschärfers unterschiedlich. Folgend zeigen wir Ihnen anhand kurzer Anleitungen, wie Sie mit Schleifstein, Wetzstab und Schärfgericht richtig umgehen.

Schleifstein richtig anwenden

Das sollten Sie sich merken!In der Regel sind die beiden Seiten eines Schleifsteins mit verschiedenen Körnungen ausgestattet. Eine Seite für den Grobschliff und die andere Seite für den Feinschliff.

  1. Der Schleifwinkel beträgt bei japanischen Messern 10 Grad und bei europäischen Messern 15 Grad.
  2. Ziehen Sie zunächst die Spitze der Messerklinge über den Schleifstein. Dabei üben Sie einen gleichmäßigen, leichten Druck aus.
  3. Arbeiten Sie sich mit fließenden Bewegungen zum Ende der Klinge vor. Ziehen Sie dabei die Klinge stets in leichtem Bogen über den Stein.
  4. Jetzt prüfen Sie, ob das Schärfergebnis zufriedenstellend ist.
  5. Dafür fahren Sie vorsichtig mit dem Daumen über Rückseite der nun scharfen Klinge. Bitte gehen Sie dabei sehr vorsichtig vor, damit Sie sich nicht verletzen.
  6. Spüren Sie Ungleichmäßigkeiten, wiederholen Sie den Schleifvorgang.
  7. Anschließend nehmen Sie den Feinschliff vor und nutzen dafür die Seite mit der feinen Körnung.
  8. Sie ziehen wieder die Klinge bogenförmig über den Schleifstein. Dabei beginnen Sie an der Klingenspitze und arbeiten sich bis zum Ende der Klinge vor.
  9. Zum Schluss reinigen Sie die Klinge mit einem Tuch – auch hierbei ist wieder Vorsicht geboten.
  10. Den Schärfetest führen Sie an einer Tomate durch. Schneidet das Messer sauber die Tomate entzwei, ohne sie zusammenzudrücken, ist Ihr Messer scharf genug.
info

Der Schleifstein sollte nicht zu kurz sein, denn damit wäre die Handhabung schwieriger. Zudem sollte der Schleifstein in einer rutschfesten Unterlage liegen. Dadurch wird das Verletzungsrisiko reduziert.

Wetzstab richtig anwenden

UnterschiedeBeim Schärfen mit dem Wetzstab müssen Sie unbedingt den richtigen Schleifwinkel einhalten, der sich zwischen 15 und 20 Grad beläuft.

  1. Stellen Sie den Wetzstab auf einer ebenen Fläche ab und legen Sie die Klinge im richtigen Schleifwinkel an.
  2. Ziehen Sie das Messer leicht bogenförmig am Stab entlang.
  3. Wiederholen Sie zur Schärfung der hinteren Klingenseite den Vorgang auf der Rückseite des Wetzstabs.
  4. Schleifen Sie nun abwechselnd die vordere und hintere Klingenseite.
  5. Diesen Vorgang sollten Sie zwischen fünf und zehn Mal wiederholen.
info

Zum Einhalten des passenden Neigungswinkels sind Schleifhilfen erhältlich. Mit diesem Hilfsmittel ist es einfacher, den richtigen Schleifwinkel einzuhalten.

Schärfgerät richtig anwenden

Messerschärfer kaufenIm Handel sind manuelle und elektrische Schärfgeräte erhältlich. Mit beiden Varianten ist sowohl Grobschliff als auch Feinschliff möglich. In die Geräte sind zwei Rollen integriert, die den Schleifvorgang übernehmen. Meistens bestehen diese Rollen aus Keramik oder Diamant.

  1. Platzieren Sie das Gerät auf einem geraden Untergrund.
  2. Die zu schärfende Klinge sollte trocken und sauber sein.
  3. Ist Ihr Messer bereits stumpf, beginnen Sie mit dem Grobschliff.
  4. Sie legen das Messer in den dafür vorgesehenen Führungsschlitz ein. Dabei richten Sie die Schneide nach unten.
  5. Anschließend wird der Vorgang wiederholt, wobei die Klinge in den Führungsschlitz für den Feinschliff gelegt wird.
  6. Abschließend führen Sie den Schärfetest an einer Tomate durch.
info

Beachten Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres gekauften Messerschärfers. Manche Geräte sind mit mehreren Führungsschlitzen ausgestattet, sodass Sie verschiedene Messerarten oder auch Scheren und Kleinwerkzeuge schärfen können.

Gibt es einen Messerschärfer-Test der Stiftung Warentest?

FragezeichenIm Jahre 2009 untersuchte die Stiftung Warentest 23 Messerschärfer verschiedener Arten. Unter anderem wurden manuelle und elektrische Schärfgeräte, Schleifsteine und Wetzstäbe überprüft. Zum Testen wurden glatte Stahlklingen verwendet. Die unterschiedlichen Messerschärfer wurden von einem Team ausprobiert, das aus einem Küchenmeister, einer Köchin und einem Fleischermeister bestand. Für diesen Vergleich wurden neue Koch- und Gemüsemesser verwendet, die zuvor abgestumpft wurden. Nach dem Schärfvorgang wurden die Ergebnisse an Schaumstoff getestet und die geschärften Klingen wurden mittels Mikroskop begutachtet.

Der beste Messerschärfer war ein Wetzstab der Marke WMF, der die Note „gut“ (1,9) erhielt. Er überzeugte durch seine gute Handhabung und das sehr gute Ergebnis. Außerdem blieb der Wetzstab intakt, nachdem er auf Fliesenboden fallen gelassen wurde. Auch die anderen Wetzstäbe bekamen als Gesamturteil die Bewertung „gut“, wobei die Schärfergebnisse der Modelle von Wüsthof, Zwilling und Dick sogar mit „sehr gut“ benotet wurden. Das beste Schärfgerät stammte ebenfalls von WMF. Dabei handelte es sich um einen manuellen Messerschärfer, der das Qualitätsurteil „gut“ bekam. Auf den zweiten Rang gelangte ein elektrischer Messerschärfer des Herstellers Kai.

Vielleicht ist für Sie auch die Prüfung von Kochmessern interessant, die im Jahre 2014 durch  die Stiftung Warentest stattfand. Bei diesem Vergleich wurden klassische Kochmesser, Keramikmesser und Santokus japanischer Art kontrolliert. Von den 20 getesteten Kochmessern kam ein Santoku auf den ersten Platz.

Dieses Messer überzeugte durch seinen besonders scharfen und sauberen Schnitt. Zudem blieb die nur 0,22 Millimeter dünne Schneide lange scharf. Bei diesem Messer handelte es sich um das Modell „Shun Premier“ von Kai aus der Tim Mälzer-Serie. Bei den klassischen Kochmessern gewann die Marke Böker mit dem Modell „Forge“. Der Hersteller Kyocera belegte mit seinem Messer „FK-180WH-BK“ den ersten Rang in der Kategorie der Keramikmesser.

Hat Öko Test einen Messerschärfer-Test durchgeführt?

Bisher hat Öko Test noch keinen Test im Produktbereich Messerschärfer durchgeführt. Sollte sich dies aber ändern, werden wir Sie selbstverständlich zeitnah darüber informieren. Die Testergebnisse können Sie dann hier finden.

Folgendes Produkt hatten wir ebenfalls im Vergleich

BERGKVIST Messerschleifstein MAGNUS 6/1 für schonendes Nassschleifen
Bei diesem manuellen Messerschärfer handelt es sich um einen Wasser-Abziehstein, mit dem sich Messer schonend schleifen lassen. Mit dem Schleifstein können Sie einen Grundschliff und einen Feinschliff durchführen, denn die zwei Seiten sind mit unterschiedlichen Körnungen versehen (1.000 und 6.000).
info

Zum Schleifen müssen Sie den Abziehstein benässen. Dadurch ist der Materialabrieb Ihrer Messer sehr gering.
Der Schleifstein liegt auf einem rutschfesten Bambusblock, sodass Sie problemlos Ihre Messer schärfen können. Der BERGKVIST Messerschleifstein MAGNUS 6/1 eignet sich zum Schleifen von Küchenmessern, Outdoormessern, Jagdmessern, Taschenmessern und anderen Schneiden. Zum Lieferumfang gehört ein E-Book mit genauer Anleitung zur Anwendung dieses Schleifsteins. Der Messerschärfer hat die Abmessungen 22,4 x 10,7 x 6,4 Zentimeter und wiegt 880 Gramm.
weniger anzeigen

Messerschärfer-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Messerschärfer

  Produkt Datum Preis  
1. Vulkanus G2 Messerschärfer 03/2021 93,26€ Zum Angebot
2. B.Prime Classic 3-Stufen-Messerschleifer 03/2021 9,94€ Zum Angebot
3. Graef Hybrid 220 CC 80 Messerschärfer 03/2021 56,90€ Zum Angebot
4. Graef PICCOLO Messerschärfer 03/2021 9,65€ Zum Angebot
5. Fiskars Edge Roll-Sharp Messerschärfer 03/2021 17,95€ Zum Angebot
6. PATHONOR Wuulihui319 Messerschleifer 03/2021 21,00€ Zum Angebot
VG Wort
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Vulkanus G2 Messerschärfer