stern-Nachrichten

Die besten 7 Geschirrspüler des Herstellers Miele im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Sie werden mit jedem Jahr mehr, da sie uns eine lästige Hausarbeit abnehmen: Drei von vier Haushalten hierzulande haben einen Geschirrspüler. Dieses Elektrogroßgerät reinigt das Geschirr gründlich, schonend und energieeffizient. Sie sparen Kraft und Zeit, schonen Ihren Geldbeutel und die Umwelt. Der Markt bietet ein vielfältiges Sortiment an Geschirrspülautomaten von namhaften Herstellern wie Bosch, Gorenje, Siemens, Neff, Bauknecht und Bomann. Die Geschirrspüler von Miele bilden dabei eine besondere Gruppe: Sie heben sich mit ihrer Qualität und fast schon sprichwörtlichen Langlebigkeit von vielen anderen Modellen ab.

Lesen Sie unseren informativen Ratgeber zum Thema „Miele-Geschirrspüler“. Nach Vorstellung der aktuellen Bestseller beschäftigen wir uns mit dem Aufbau, der Funktion und Ausstattung eines Geschirrspülers von Miele. Anschließend helfen wir Ihnen mit dem Kaufratgeber, Ihr Wunschprodukt ausfindig zu machen. Zu guter Letzt finden Sie einen kurzen Überblick der aktuellen Testergebnisse von renommierten Verbraucherorganisationen wie Stiftung Warentest und Öko Test.

Die 4 besten Miele-Geschirrspüler im großen Vergleich auf STERN.de

Miele G 4940 SCU Jubilee Geschirrspülmaschine
Typ
Freistehend, unterbaufähig
Maße
57,0 x 59,8 x 81,0 cm
Gewicht
43 kg
Stromverbrauch
266 kWh/Jahr
Wasserverbrauch/Jahr
2.772 l
Energieeffizienzklasse
A++
Besonderheiten
Edelstahl-Verkleidung, 3D-Besteckschublade, Warmwasseranschluss
Fassungsvermögen
14 Maßgedecke
Zum Angebot
Erhältlich bei
979,00€ 863,99€
Miele G 4203 SCU Active Unterbaugeschirrspüler
Typ
Freistehend, unterbaufähig
Maße
57,0 x 59,8 x 81,0 cm
Gewicht
46,5 kg
Stromverbrauch
299 kWh/Jahr
Wasserverbrauch/Jahr
3.780 l
Energieeffizienzklasse
A+
Besonderheiten
Stilvolle Optik, verstellbare Spülkörbe, Warmwasseranschluss,
Fassungsvermögen
14 Maßgedecke
Zum Angebot
Erhältlich bei
408,45€ 481,95€
Miele G6770 SCVi D ED230 Geschirrspüler
Typ
Vollintegrierbar
Maße
57,0 x 59,8 x 81,0 cm
Gewicht
45 kg
Stromverbrauch
213 kWh/Jahr
Wasserverbrauch/Jahr
2.716 l
Energieeffizienzklasse
A+++
Besonderheiten
Spitzenreiter beim Ressourcenverbrauch, Automatiktür, Leisetreter
Fassungsvermögen
14 Maßgedecke
Zum Angebot
Erhältlich bei
1228,95€ Preis prüfen
Miele G 4203 I ACTIVE Geschirrspüler
Typ
Teilintegriert
Maße
57,0 x 59,8 x 81,0 cm
Gewicht
46,2 kg
Stromverbrauch
295 kWh/Jahr
Wasserverbrauch/Jahr
3.780 l
Energieeffizienzklasse
A+
Besonderheiten
Bedienblende in Stahloptik, klassischer Besteckkorb, mühelos zu öffnen
Fassungsvermögen
13 Maßgedecke
Zum Angebot
Erhältlich bei
829,00€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Miele G 4940 SCU Jubilee Geschirrspülmaschine Miele G 4203 SCU Active Unterbaugeschirrspüler Miele G6770 SCVi D ED230 Geschirrspüler Miele G 4203 I ACTIVE Geschirrspüler
Typ
Freistehend, unterbaufähig Freistehend, unterbaufähig Vollintegrierbar Teilintegriert
Maße
57,0 x 59,8 x 81,0 cm 57,0 x 59,8 x 81,0 cm 57,0 x 59,8 x 81,0 cm 57,0 x 59,8 x 81,0 cm
Gewicht
43 kg 46,5 kg 45 kg 46,2 kg
Stromverbrauch
266 kWh/Jahr 299 kWh/Jahr 213 kWh/Jahr 295 kWh/Jahr
Wasserverbrauch/Jahr
2.772 l 3.780 l 2.716 l 3.780 l
Energieeffizienzklasse
A++ A+ A+++ A+
Besonderheiten
Edelstahl-Verkleidung, 3D-Besteckschublade, Warmwasseranschluss Stilvolle Optik, verstellbare Spülkörbe, Warmwasseranschluss, Spitzenreiter beim Ressourcenverbrauch, Automatiktür, Leisetreter Bedienblende in Stahloptik, klassischer Besteckkorb, mühelos zu öffnen
Fassungsvermögen
14 Maßgedecke 14 Maßgedecke 14 Maßgedecke 13 Maßgedecke
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
979,00€ 863,99€ 408,45€ 481,95€ 1228,95€ Preis prüfen 829,00€ Preis prüfen

Weitere Produkte die im Haushalt nicht fehlen sollten im großen Vergleich auf STERN.de

GeschirrspülerEinbaugeschirrspülerSpülmaschinentabWaschmaschineStaubsauger

1. Miele G 4940 SCU Jubilee Geschirrspülmaschine – ordentlich ausgestatteter Unterbau-Geschirrspüler mit 3D-Besteckschublade

Das Modell punktet mit zeitgemäßer Ausstattung und einigen innovativen Features. Von den Käufern bekommt dieser Geschirrspüler von Miele fast ausnahmslos begeistertes Feedback. Neben der hervorragenden Verarbeitungsqualität betonen die Verbraucher eine attraktive, wenn auch dezente Optik dieser Unterbau-Spülmaschine.

Moderater Energieverbrauch und geringe Lautstärke

Der Geschirrspüler Miele G 4940 SCU Jubilee gehört der zweitbesten Energieeffizienzklasse A++ an und verbraucht bei 280 Betriebszyklen im Jahr nur 266 Kilowattstunden. Bei einem Fassungsvermögen von 14 Maßgedecken entfallen somit auf ein Maßgedeck 0,06 Kilowattstunden – das ist ein guter Wert. Mit 196 Minuten ist die Laufzeit des Öko-Programms recht lange, aber noch in Ordnung.

Auch der Wasserverbrauch des Modells ist mit 2.772 Litern pro Jahr moderat. Pro Spülgang macht das rund 9,9 Liter, pro Maßgedeck 0,7 Liter – für heutige Anforderungen definitiv nicht zu viel. Mit 45 Dezibel liegt auch der Geräuschpegel im grünen Bereich.

3D-Besteckschublade für ein Plus an Flexibilität und Standardpaket an Spülprogrammen

Dieses Miele-Gerät kommt mit einer eleganten Edelstahl-Front daher und lässt sich dank seiner dezenten Optik in die meisten Einbauküchen harmonisch einfügen. Den Unterbau-Geschirrspüler können Sie auch als ein freistehendes Gerät verwenden.

Eine Besonderheit des Modells ist die patentierte 3D-Besteckschublade mit einem absenkbaren Mittelteil. Auf diese Weise passen in die Schublade Suppenkellen und sonstiges sperriges Besteck.
Hinsichtlich der Programmauswahl zeigt sich der Spülautomat eher zurückhaltend, integriert sind lediglich die Klassiker wie ECO-, Automatik- und Intensiv-Programm. Der Miele verfügt über eine Beladungserkennung und spült laut Hersteller ausschließlich mit Frischwasser. Zu dem für diesen Hersteller typischen Standardpaket gehört außerdem ein Warmwasseranschluss, welcher sich jedoch nur in einigen Fällen lohnt. Mehr zu diesem Ausstattungsmerkmal erfahren Sie weiter unten in unserem Kaufratgeber.

Fazit – Geschirrspüler mit hoher Flexibilität

Die freistehende und unterbaufähige Spülmaschine Miele G 4940 SCU Jubilee ist für Sie dann eine treffende Lösung, wenn Sie hohen Wert auf die Flexibilität vor allem beim Befüllen mit Besteck legen und von einer für die Miele typischen Langlebigkeit profitieren wollen.

2. Miele G 4203 SCU Active Unterbaugeschirrspüler – elegante und funktionelle Spülmaschine

Dieser Geschirrspüler von Miele besticht mit einer intuitiven Bedienung und ordentlicher Leistung. Viele Kunden loben das Modell für seine Langlebigkeit und zeigen sich mit dem Reinigungsergebnis rundum zufrieden.

Energieeffizienz und Wasserverbrauch im grünen Bereich, brummt nicht zu laut

Der Miele-Geschirrspüler aus der Serie Active ist sicherlich kein Spitzenreiter in Sachen Sparsamkeit, jedoch entsprechen seine Verbrauchswerte den modernen Anforderungen. Das Großelektrogerät gehört der drittbesten Energieeffizienzklasse A+ und gibt sich im Jahr mit 299 Kilowattstunden zufrieden. Auf ein Maßgedeck entfallen pro Spülzyklus 0,075 Kilowattstunden, was nicht zu viel ist.

Bei einem jährlichen Wasserverbrauch von 3.780 Litern braucht der Miele rund 0,96 Liter, um ein Maßgedeck sauber zu bekommen. Das ist etwas über dem heutigen Durchschnitt, jedoch noch im grünen Bereich. Die Luftschallemission ist mit 46 Dezibel ebenfalls nicht zu hoch.

Standardpaket an Spülprogrammen und praktische Besteckschublade

Der Hersteller stattet diese Spülmaschine mit den fünf üblichen Programmen aus, darunter das Labelprogramm ECO, das Automatik-Programm sowie ein verkürztes „Normalprogramm“.

Auf Wunsch können Sie die Programmlaufzeit durch das Zuschalten der Option „Turbo“ reduzieren. Das geht freilich nur auf Kosten der Energieeffizienz.
Die Besteckschublade bietet viel Platz, auch für relativ große Besteckteile. Der obere Spülkorb lässt sich dreifach in der Höhe verstellen, um im unteren Korb sperriges Geschirr aufzunehmen. Als weiteres, sinnvolles Feature ist der optionale Warmwasseranschluss zu erwähnen. Dank seiner eleganten Optik in Weiß fügt sich die Spülmaschine in unterschiedliche Küchenkonzepte nahtlos ein. Sie ist unterbaufähig, aber auch als ein freistehendes Gerät einsetzbar.

Empfehlung – ordentlicher Geschirrspüler vom Marktführer

Die Geschirrspülmaschine Miele G 4203 SCU Active ist für Sie dann die richtige Wahl, wenn Sie hohen Wert auf Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit legen.

3. Miele G6770 SCVi D ED230 Geschirrspüler – vollintegrierbare Spülmaschine mit breitem Funktionsumfang

Dieser Highend-Geschirrspüler bietet Ihnen mehrere innovative Features und fügt sich in jede Einbauküche nahtlos ein. Entsprechend begeistert fällt das Käuferfeedback aus. Insbesondere heben die Nutzer die einfache Handhabung und ein ausgezeichnetes Reinigungsergebnis hervor.

Sparfuchs und Leisetreter

Hinsichtlich der Energieeffizienz präsentiert sich das Elektrogerät als ausgesprochen sparsam und ist mit Recht der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ zugeordnet.

Diesem Geschirrspüler reichen 213 Kilowattstunden im Jahr aus; er verbraucht pro Maßgedeck und Spülgang somit lediglich 0,05 Kilowattstunden. Das ist ein absoluter Spitzenwert.
Auch beim Wasser zeigt sich der Geschirrspüler zurückhaltend und schluckt lediglich 2.716 Liter jährlich. Um ein Maßgedeck sauber zu bekommen, reichen dieser Spülmaschine also weniger als 0,7 Liter. Mit nur 44 Dezibel ist sie ein richtiger Leisetreter und macht sich kaum bemerkbar.

Eignet sich für jede Einbauküche und punktet mit hoher Flexibilität

Beim Modell Miele G6770 SCVi D ED230 handelt es sich um einen vollintegrierbaren Geschirrspüler mit der Bedienblende am oberen Türrand. Insofern verschwindet das Elektrogerät nach dem Einbau vollständig hinter der entsprechenden Dekofront.

Für ein besseres Trocknungsergebnis stattet der Hersteller dieses Modell mit einer automatischen Türöffnungsfunktion aus. Die flexible 3D-Besteckschublade nimmt sperrige Besteckteile in Übergröße problemlos auf.
Sogar bei der Programmauswahl hat die Miele-Spülmaschine Ihnen mehr als nur ein Standardpaket zu bieten. Neben den beliebten Klassikern und der Pflichtausstattung wie das Normprogramm ECO, das Automatik- und Intensivprogramm bietet diese Spülmaschine Ihnen ein leises Nachtprogramm sowie ein Kurzprogramm QuickPowerWash mit unter einer Stunde Laufzeit.

Fazit – Geschirrspüler für gehobene Ansprüche

Wir empfehlen Ihnen die Geschirrspülmaschine Miele G6770 SCVi D ED230, wenn Sie neben einem tadellosen Reinigungsergebnis hohen Wert auf Optik und Bedienkomfort legen.

4. Miele G 4203 I ACTIVE Geschirrspüler – teilintegrierbare Spülmaschine der Mittelklasse

Der Hersteller stattet das Modell zeitgemäß aus und setzt vor allem auf eine lange Lebensdauer. Genau diese Eigenschaft heben die meisten Rezensenten hervor, wobei sie sich mit der hohen Verarbeitungsqualität und einfacher Steuerung ebenfalls höchst zufrieren zeigen.

Angemessene Energieeffizienz und Lautstärke

Der Geschirrspüler Miele G 4203 I ACTIVE gehört der drittbesten Energieeffizienzklasse A+ an und entspricht somit den heutigen Anforderungen. Pro Jahr verbraucht sie beim Betrieb im Normprogramm rund 295 Kilowattstunden. Bei einem Fassungsvermögen von 13 Maßgedecken und 280 Spülgängen jährlich benötigt die Spülmaschine von Miele 0,08 Kilowattstunden, um ein Maßgedeck zu spülen. Das liegt noch im grünen Bereich, ist aber kein Spitzenwert.

Mit ganzen 3.780 Litern im Jahr schluckt der Miele Geschirrspüler etwas zu viel Wasser. Pro Maßgedeck ist mehr als 1 Liter nötig, was vergleichsweise viel ist. Auch im Hinblick auf die Lautstärke bewegt sich dieses Modell mit 46 Dezibel etwas über dem Durchschnitt. Störend sind diese Betriebsgeräusche jedoch keineswegs.

Standardauswahl an Spülprogrammen und klassischer Besteckkorb 

Das Programm-Angebot geht nicht über das bewährte und beliebte Standardpaket hinaus. Mit dabei sind die Pflichtprogramme wie das Labelprogramm ECO, das Automatikprogramm, das Programm „Fein“ für Gläser und ein Intensivprogramm. Das 50-Grad-Programm verspricht eine zügige Reinigung. Außerdem können Sie die Option „Turbo“ für eine reduzierte Programmlaufzeit aktivieren.

Der Geschirrspüler Miele G 4203 I ACTIVE verfügt über einen herkömmlichen Besteckkorb, der sich besonders einfach befüllen und ausräumen lässt.
Miele stattet seine Geschirrspüler immer mit einem Warmwasseranschluss aus. In welchen Fällen Sie dank dieses Features Energie sparen können, erklären wir weiter unten. Andere vom Hersteller beworbene Eigenschaften wie die Startzeitvorwahl oder höhenverstellbare Spülkörbe sind heute bei allen Spülmaschinen eine Selbstverständlichkeit. Jedoch ermöglichen die meisten Miele-Spülautomaten ein Plus an Flexibilität. Darüber informieren wir Sie ebenfalls weiter unten im Abschnitt zu den Features und Funktionen eines Geschirrspülers.

Empfehlung – langlebiger Geschirrspüler für Einbauküchen

Wenn Sie nach einer Spülmaschine suchen, die sich optimal in Ihre Einbauküche oder Küchenzeile einfügt, bietet sich die teilintegrierbare Miele G 4203 I ACTIVE als überzeugende Lösung an.

5. Miele G 4203 SCU Active Unterbaugeschirrspüler – praktisch ausgestattetes Modell im Edelstahl-Look

Dieses Modell kommt in einem modernen Design daher und punktet mit einer unkomplizierten Steuerung. Von den Nutzern bekommt diese Geschirrspülmaschine viel Lob, wobei in erster Linie die Verarbeitungsqualität und das überdurchschnittlich gute Reinigungsergebnis gut ankommen.

Sparsam im Umgang mit Ressourcen, moderate Programmlaufzeit

Der Miele G 4203 SCU Active entspricht den Anforderungen der Energieeffizienzklasse A+. Die Zuordnung der drittbesten Kategorie signalisiert einen sparsamen Ressourcenverbrauch, der jedoch unter den heute möglichen Spitzenwerten liegt. Pro Jahr benötigt diese Spülmaschine 299 Kilowattstunden, sodass für die Reinigung eines Maßgedecks 0,75 Kilowattstunden notwendig sind. Das ist durchaus umweltfreundlich und wirkt sich positiv auf Ihre Stromrechnung aus.

Beim Wasserverbrauch zeigt sich der Spülautomat moderat sparsam, ohne zu den Spitzenreitern zu gehören: Er schluckt im Schnitt 3.780 Liter Wasser im Jahr, je Maßgedeck sind das 0,96 Liter. Der erhöhte Wasserverbrauch ist zum Teil auf die patentiere Frischwassertechnologie von Miele zurückzuführen. Dafür vermag der Geschirrspüler mit einem herausragenden Reinigungsergebnis zu punkten. Die durchschnittliche Programmlaufzeit liegt mit 172 Minuten im grünen Bereich, wobei sich dank der Option „Turbo“ die Laufzeit erheblich verringern lässt.

Fünf Spülprogramme und platzsparende Besteckschublade

Miele stattet den Geschirrspüler aus der Active-Serie mit fünf klassischen Spülprogrammen aus, verzichtet jedoch auf jeglichen Schnickschnack. Mit dabei sind neben dem Normprogramm das flexible „Automatik“, das Programm für empfindliches Geschirr, das 50-Grad-Programm mit verkürzter Laufzeit und ein Intensivprogramm für Kochtöpfe und stark verschmutztes Geschirr.

Dieser Geschirrspülautomat ist unterbaufähig und besticht mit einer Front in Edelstahloptik. Auf Wunsch können Sie das Gerät auch freistehend einsetzen.
Die Besteckschublade sorgt für eine optimierte Innenraumstruktur und somit für eine platzsparende Unterbringung des Geschirrs. Noch mehr Flexibilität ermöglicht ein höhenverstellbarer oberer Korb.

Empfehlung – unkomplizierter Geschirrspüler für Ordentliche

Wenn Sie gerne eine einfach zu steuernde Spülmaschine besitzen möchten, die über Jahre hinweg einwandfrei funktioniert und ausgezeichnete Spülergebnisse liefert, ist der Miele G 4203 SCU Active für Sie das Gerät der Wahl.

6. Miele G 4990 SCVI Jubilee Edelstahl Geschirrspüler – vollintegrierbare Spülmaschine mit moderatem Ressourcenverbrauch

Dieses Modell lässt sich in jede Einbauküche mühelos integrieren, wobei die Fronttür vollständig hinter der passenden Verkleidung verschwindet. Der Geschirrspüler steht hoch in der Gunst der Verbraucher und bekommt für seine hohe Funktionalität und überzeugende Leistung viel Lob.

Energieeffizient und nicht zu laut

Der Miele G 4990 SCVI Jubilee verbraucht 266 Kilowattstunden pro Jahr, um im Labelprogramm ECO 280-mal 14 Maßgedecke zu reinigen. Pro Spülzyklus und Maßgedeck macht das 0,067 Kilowattstunden. Das ist ordentlich und schont Ihren Geldbeutel. Die Zuordnung zur zweitbesten Energieeffizienzklasse A++ hat der Spülautomat verdient.

Der mit nur 2.772 Litern im Jahr moderate Wasserverbrauch erweist sich als wertvoller Beitrag zum Umweltschutz und senkt zudem Ihre Kosten. Für die Reinigung eines Maßgedecks müssen bei diesem Miele-Geschirrspüler lediglich 0,7 Liter Wasser fließen – und das, obwohl er ur mit Frischwasser spült. Die Betriebsgeräusche sind mit 45 Dezibel definitiv nicht zu laut, daher werden Sie dieses Küchengerät trotz einer mit 196 Minuten recht langen durchschnittlichen Programmlaufzeit nicht als störend empfinden.

Bedienblende an der oberen Türkante und fünf Programmklassiker

Der Geschirrspüler aus der Produktreihe Jubilee gehört zu den vollintegrierbareen Modellen, daher ist die Bedienblende platzsparend am oberen Rand der Fronttür untergebracht. Nach der Installation ist die Spülmaschine vollständig hinter der Dekofront verschwunden.

Der Hersteller stattet diesen Spülautomaten mit seiner patentierten 3D-Besteckschublade aus, die sich je nach Ihrem Bedarf flexibel anpassen lässt.
Die Auswahl an Spülprogrammen ist, wie für Miele üblich, nicht sonderlich breit. Pflichtprogramme und Klassiker wie ECO, Automatik oder „Fein“ für empfindliche Geschirrteile sind dabei. Auch die Option „Turbo“ für ein zügige Reinigung des Geschirrs fehlt nicht.

Fazit – Geschirrspüler für gehobene Ansprüche

Die vollintegrierbare Miele G 4990 SCVI Jubilee ist ein energieeffizientes Elektrogerät in zeitgemäßer Ausstattung. Das Modell ist die richtige Wahl für Sie, wenn Sie nach einem hochwertigen Geschirrspülautomaten suchen, der sich in Ihre Einbauküche nahtlos einfügt.

7. Miele G6735 SCi XXL D ED230 Geschirrspüler – energieeffiziente Spülmaschine mit intelligenter Innenraumstruktur

Bei diesem Modell handelt es sich um einen teilintegrierbaren Geschirrspüler mit einer Standardbreite von 60 Zentimetern. Der Zusatz XXL bezieht sich lediglich auf die durchdachte Innenraumstruktur, die eine kompakte Unterbringung von 14 Maßgedecken ermöglicht. Die Käufer zeigen sich mit dem Miele-Geschirrspüler in höchstem Maße zufrieden und vergeben überwiegend die Bestnote.

Leisetreter mit einem sparsamen Ressourcenverbrauch

Während des Betriebs sind lediglich 44 Dezibel zu hören – das ist angenehm leise und lässt Sie vergessen, dass in der Küche gerade ein Geschirrspüler läuft. Die Zuordnung zur höchsten Energieeffizienzklasse A+++ zeigt an, dass das Gerät umweltkonform arbeitet und außerdem zu einer schlanken Strom- und Wasserrechnung beiträgt.

Lediglich 213 Kilowattstunden jährlich braucht das Gerät, um 14 Maßgedecke sauber zu bekommen. Pro Maßgedeck macht das nur etwas mehr als 0,05 Kilowattstunden – ein hervorragender Wert. Auch mit Wasser geht diese Spülmaschine behutsam um und benötigt im Schnitt nur 2.716 Liter im Jahr. Das sind weniger als 0,7 Liter pro Maßgedeck und ebenfalls sehr sparsam.

Übersichtlich gestaltete Bedienblende und erweitertes Standardpaket an Spülprogrammen

Der Hersteller setzt bei diesem Geschirrspüler auf eine klare Linie und gestaltet die Bedienblende besonders übersichtlich. Die Bedienung erfolgt intuitiv und ist sogar ohne Gebrauchsanweisung möglich.

Das klassische Paket mit fünf Spülprogrammen erweitert die Miele hier durch ein verkürztes QuickPowerWash-Programm. Dieses läuft weniger als eine Stunde, wobei Sie die besten Ergebnisse bei Verwendung der speziellen Reinigungstabs desselben Anbieters erzielen.
Das Modell verfügt über eine flexibel einstellbare 3D-Besteckschublade sowie über einen höhenverstellbaren oberen Spülkorb. Somit lässt sich das Geschirr inklusive sperrige Besteckteile und Teller in Extragröße platzsparend einräumen.

Fazit – Geschirrspüler für Sparsame

Dank der hervorragenden Ressourceneffizienz ist die Spülmaschine G6735 SCi XXL D ED230 von Miele für Sie genau richtig, wenn Sie Ihre Strom- und Wasserrechnung minimieren und der Natur Gutes tun wollen. Ein tadelloses Reinigungsergebnis und hoher Bedienkomfort sind dabei sozusagen im Preis inklusive.

Was ist ein Geschirrspüler und wie funktioniert dieses Haushaltsgerät?

Ein Geschirrspüler, auch Geschirrspülmaschine genannt, ist ein Großelektrogerät, das zum Reinigen von Geschirr und Besteck dient. Alle Vorgänge laufen nach Auswahl eines Spülprogramms automatisch ab, daher lässt sich ein Geschirrspüler fachlich korrekt als ein Geschirrspülautomat bezeichnen. Alle Geschirrspüler benötigen sowohl einen Strom- als auch einen Wasseranschluss und sind außerdem an den Abfluss anzuschließen.

Jeder moderne Spülautomat funktioniert nach dem gleichen Prinzip, das gilt auch für Miele-Geschirrspüler.
In einem wasserdichten Innenraum befinden sich zwei Spülkörbe aus Draht für das Geschirr sowie ein Besteckkorb oder alternativ eine Besteckschublade aus Kunststoff. Unter jedem Spülkorb und manchmal sogar zusätzlich unter der Besteckschublade sind rotierende Spülarme mit jeweils mehreren Wasserdüsen montiert. Das Wasser gelangt aus der Düse unter Druck an das zu reinigende Geschirr und spült den Schmutz ab. Zur Unterstützung des Reinigungsvorgangs nutzen die Geräte extra dafür entwickelte Spülmittel, häufig in komprimierter Tab-Form.

Miele Geschirrspüler TestDie Bedienung eines Geschirrspülers erfolgt über eine in die Fronttür integrierte Bedienblende mit einem beleuchteten LC-Display. Auf der elektronischen Festplatte des Spülautomaten sind mehrere Programme für unterschiedliche Arten von Ess- und Kochgeschirr gespeichert. Der Programmablauf sieht jeweils mehrere Spülgänge vor und schließt immer mit einer Trocknungsphase ab.

Was zeichnet einen Miele-Geschirrspüler aus?

Die Firma Miele & Cie. KG ist ein weltweit bekannter Hersteller von Haushaltsgeräten. Seit ihrer Gründung im Jahre 1899 durch Carl Miele (1869 – 1938) und Reinhard Zinkann (1864 – 1939) avancierte eine kleine Fabrik für Milchzentrifugen zu einem Global Player mit über 20.000 Mitarbeitern und einem jährlichen Umsatz in Milliardenhöhe.

Das Unternehmen bleibt bis heute familiengeführt und fertigt in erster Linie Großelektrogeräte für private Haushalte und für gewerbliche Nutzung. Miele-Kühlschrank und Miele-Waschmaschine, Staubsauger, Kochfeld, Backofen oder zum Beispiel ein Kaffeevollautomat aus dem Hause Miele – alle diese Haushaltshelfer genießen bei den Verbrauchern einen tadellosen Ruf.

Die Haushaltstechnik von Miele gehört fast ausnahmslos der Oberklasse an und punktet mit hervorragender Verarbeitungsqualität. Die Elektrogeräte von dieser Marke überzeugen mit ihrer zuverlässigen Funktion und einer überdurchschnittlich langen Lebensdauer.

Preislich bewegen sich Geschirrspüler, Waschmaschinen oder Kühl-Gefrier-Kombinationen von Miele meist im oberen Marktsegment. Diese Haushaltsgeräte punkten außerdem häufig mit innovativen Lösungen und Komfortfeatures. Summa summarum steht heute Miele für eine qualitativ hochwertige Haustechnik, die ein Leben lang hält.

Diese Vorteile bietet Ihnen ein Geschirrspüler von Miele

In diesem Abschnitt vergleichen wir einen Miele-Spülautomaten mit einem herkömmlichen Geschirrspüler der Mittelklasse. Dabei beziehen wir uns auf keine konkrete Marke, sondern möchten hier lediglich die Besonderheiten eines typischen Hausgeräts von Miele herausarbeiten:

  • Überdurchschnittlich hohe Verarbeitungsqualität
  • Lange Lebensdauer, im Schnitt ab 15 Jahren aufwärts
  • Mehrere Komfortfunktionen und fortschrittliche Technologien
  • Intuitive Steuerung
  • Elegante, moderne Optik
  • Vergleichsweise hoher Preis
  • Energieeffizienz nicht immer spitzenmäßig

Wie nutzen Sie Ihren Miele-Geschirrspüler richtig und erreichen das beste Reinigungsergebnis?

Miele Geschirrspüler VergleichBei uns erwarten Sie nicht nur mehrere Produktempfehlungen und ein ausführlicher Kaufratgeber, sondern auch nützliche Hinweise zur optimalen Nutzung Ihres Spülautomaten von Miele. Mit diesen Tipps spülen Sie sparsam und zugleich gründlich:

  1. Alles, was spülmaschinenfest ist, gehört in den Geschirrspüler. Vermeiden Sie es nach Möglichkeit, mit der Hand zu spülen, das verschwendet wertvolle Ressourcen.
  2. Beladen Sie Ihre Spülmaschine immer voll. Trotz der automatischen Beladungserkennung und der Option „Halbe Beladung“ erreicht ein Geschirrspüler nur dann ein Maximum an Energieeffizienz, wenn seine Kapazität vollständig ausgenutzt ist.
  3. Speisereste sind vor dem Spülen mit Küchenkrepp zu entfernen. Grobe Speisereste können den Abfluss verstopfen. Entfernen Sie Verkrustungen vorher durch das Einweichen im Wasser, eventuell unter Zugabe von etwas Spülmittel. Stark verkrustete Kochtöpfe bekommt womöglich nicht einmal das Intensiv-Programm eines Miele-Geschirrspülers richtig sauber.
  4. Räumen Sie das Geschirr so ein, dass das Wasser es vollständig umspülen kann. Am besten sind die Teller und Schüssel leicht gekippt aufzustellen. Die Tassen, Gläser und Töpfe räumen Sie mit der Öffnung nach unten in die Spülkörbe ein.
  5. Nutzen Sie hochwertige Tabs oder andere Spülmaschinenmittel. Trotz ihrer scheinbaren Ähnlichkeit weisen die Geschirrspüler-Tabs teilweise gravierende Qualitätsunterschiede auf. Nur hochwertige Tabs, unter anderem die Produkte von Miele selbst, führen zu einem überzeugenden Reinigungsergebnis.
  6. Pflegemittel in regelmäßigen Abständen verwenden. Lässt die Leistung Ihres Miele-Geschirrspülers etwas nach, ist es an der Zeit, einen Geschirrspüler-Reiniger einzusetzen. Diese Mittel entfernen zuverlässig Fettreste und eventuelle Verkrustungen an den Düsen der Spülarme und wirken gegen unangenehme Gerüche. Diese Pflegemittel entfalten ihre Wirkung nur zusammen mit dem Intensiv-Programm.
  7. Reinigen Sie die Siebe des Geschirrspülers in regelmäßigen Abständen per Hand. Die Siebe lassen sich mit einfachen Handgriffen herausnehmen und unter fließendem Wasser spülen.

Welche Modelle von Miele-Geschirrspülern gibt es?

Bester Miele GeschirrspülerWir möchten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung unterstützen und Ihnen dabei helfen, das passende Elektrogerät auszuwählen. Der Markt mit einem vielseitigen Angebot an Modellen, was viele Verbraucher überfordert. Genau deshalb finden Sie nachfolgend eine übersichtliche Klassifizierung des aktuellen Sortiments an Geschirrspülern von Miele. Wir bieten Ihnen zwei Möglichkeiten, alle Spülautomaten in Gruppen zu unterteilen.

Der erste Vorschlag zur Klassifizierung nimmt Bezug auf die Breite und unterscheidet zwischen den 60-Zentimeter- und 45-Zentimeter-Geschirrspülern:

  • Miele-Geschirrspüler mit einer Breite von 60 Zentimetern. Die genaue Breite beträgt in der Regel 59,8 Zentimeter. Die Höhe der Geräte liegt bei 80 Zentimetern, die Tiefe bei 57 Zentimetern. Es handelt sich hierbei um genormte Werte, denn ein Geschirrspülautomat soll sich in eine Standard-Einbauküche nahtlos einfügen. Die 60-Zentimeter-Geschirrspüler stellen die größte Gruppe dieser Geräte und zeichnen sich durch einen sparsamen Umgang mit Ressourcen aus. Es sind überwiegend diese Geschirrspüler, die der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ zugerechnet werden. Das Fassungsvermögen liegt zwischen 10 und 14 Maßgedecken (MGD).
  • Miele-Geschirrspüler mit einer Breite von 45 Zentimetern. Die schmalen Spülmaschinen sind 44,8 Zentimeter breit, 57 Zentimeter tief und rund 81 Zentimeter hoch. Auch bei dieser Gruppe sind alle Maße genormt, um die Geräte in eine Einbauküche einbinden zu lassen. Die 45-Zentimeter-Spülautomaten sind platzsparend und funktionell. Jedoch erreicht ihre Energieeffizienz bedingt durch die Bauweise lediglich Werte, die eine Zuordnung zur zweitbesten Klasse A++ ermöglichen. In einem solchen Geschirrspüler lassen sich bis 10 Maßgedecke (MGD) unterbringen. Hinweis: Wir empfehlen, einen schmalen Miele-Geschirrspüler nur bei Platzmangel zu kaufen.

VorteileUnser zweiter Vorschlag zur Klassifizierung bezieht sich auf die optische Gestaltung und die Möglichkeiten, das Gerät in eine Einbauküche einzubinden:

  • Freistehend/unterbaufähig: Ein freistehender Miele-Geschirrspüler besitzt eine Metall- oder Kunststoffverkleidung an drei Seiten. Das Gerät lässt sich überall dort aufstellen, wo ein Wasser-, Abwasser- und Stromanschluss vorhanden sind. Sie können einen freistehenden Spülautomaten zum Beispiel in einem Abstellraum oder im Keller installieren. Außerdem sind die meisten freistehenden Geräte unterbaufähig. Das bedeutet: Die Deckenplatte lässt sich abnehmen und der Geschirrspüler unter die Platte der Einbauküche schieben. Die Verkleidung der Fronttür lässt sich bei diesen Modellen nicht verändern, wobei die Miele bei den unterbaufähigen Spülautomaten meist auf Edelstahldekor oder schlichtes Weiß setzt.
  • Teilintegrierbar: Die Bedienblende der teilintegrierbaren Miele-Geschirrspüler befindet sich im oberen Bereich der Fronttür. Die Verkleidung an der Front und an den Seiten fehlt, daher eignet sich ein solches Modell ausschließlich als Element einer Einbauküche. Die Fronttür wird beim Einbauen mit einem Deko-Paneel verziert, sodass sich der Geschirrspüler problemlos in jede Küchenlösung einfügt. Die Bedienblende bleibt sichtbar.
  • Vollintegrierbar: Die Bedienblende eines vollintegrierten bzw. vollintegrierbaren Geschirrspülers von Miele befindet sich am oberen Rand der Fronttür. Somit sind die Steuerelemente im geschlossenen Zustand unsichtbar und das Elektrogerät ist von einem Schrank der Einbauküche nicht mehr zu unterscheiden. Der Vorteil dieser Ausführung liegt jedoch nicht nur in einer harmonischen Optik, denn vollintegrierte Geschirrspüler gehören generell dem Highend-Segment an und bieten mehrere innovative Funktionen.

Welche Features und Funktionen gehören zur Ausstattung eines Miele-Geschirrspülers?

Miele Geschirrspüler Test und VergleichEs ist nicht möglich, hier auf alle Ausstattungsmerkmale eines Spülautomaten ausführlich einzugehen. Wir heben lediglich die verbraucherrelevanten Funktionen hervor und informieren Sie über den Nutzen des jeweiligen Features:

  • Besteckschublade: Die neueren Geschirrspülautomaten verzichten auf den klassischen Besteckkorb und nutzen stattdessen eine herausziehbare Besteckschublade. Dies bietet Ihnen zwei Vorteile: Zum einem ist eine Schublade für das Besteck im Unterschied zu einem Besteckkorb platzsparend, denn sie nimmt keinen Raum in einem Spülkorb weg. Zum anderen umspült das Wasser aus dem Spülarm das flach liegende Besteck von allen Seiten, sodass ein optimales Reinigungsergebnis erreicht wird. Hinweis: Miele stattet mehrere Modelle mit der patentierten, höhenverstellbarer 3D-Besteckschublade aus, um sogar für sperriges Besteck in Übergröße genug Platz zu schaffen.
  • Höhenverstellbarer Spülkorb: Inzwischen haben alle Geschirrspüler von Miele dieses komfortable Feature. Haben Sie zum Beispiel große Pizzateller oder Kochtöpfe zu reinigen, lässt sich der obere Spülkorb mit nur wenigen Handgriffen verstellen. Hinweis: Einige Modelle von Spülautomaten dieses Herstellers ermöglichen sogar die Schrägstellung des oberen Spülkorbs. Dank dieses Features können Sie gleichzeitig im oberen Korb langstielige Weingläser und im unteren Korb große Teller reinigen lassen.
  • Flexible Spülkorb-Struktur: Nicht nur die Tassen- und Gläserablagen lassen sich auf- und zuklappen, sondern auch die gesamte Struktur des unteren Spülkorbs ist bei Bedarf an das Spülgut anzupassen. Nicht wenige Miele Geschirrspülautomaten erlauben es Ihnen, die Körbe mit ein paar Handgriffen zusammenzufalten. Somit schaffen Sie Platz für Geschirrstücke in Übergröße wie Suppentöpfe oder Bräter.
  • Automatische Beladungserkennung: Diese Funktion gehört heute zum Standardpaket und ist an Bord von allen Geschirrspülern zu finden. Ein Sensorensystem durchleuchtet die Lauge und misst die aktuelle Trübung des Spülwassers. Anhand dieser Angaben errechnet der Mini-Computer des Miele Geschirrspülers, wie viel Zeit für die Reinigung nötig ist und passt automatisch den Ressourcenverbrauch an. Indes erreichen Sie erfahrungsgemäß das Maximum an Energieeffizienz nur wenn Sie den Spülautomaten voll beladen.
  • Miele GeschirrspülerHalbe Beladung: Falls Sie den Geschirrspüler mit nur ein paar Geschirrstücken beladen haben, die Sie jedoch dringend benötigen, ermöglichen Ihnen einige Modelle von Miele trotzdem ein energieeffizientes Spülen. Die Option „Halbe Beladung“ führt zum reduzierten Verbrauch an Wasser und Strom, jedoch auch in diesem Fall gilt: Energieeffizient spülen Sie nur bei voller Zuladung.
  • Frischwasserspülung: Der leicht erhöhte Wasserverbrauch einer Spülmaschine von Miele soll Sie nicht unbedingt verwundern, denn im Unterschied zu manchen preisgünstigeren Geschirrspülern spülen alle Modelle ausschließlich mit Frischwasser. Das bedeutet: Vor jedem Spülgang fließt das verschmutzte Wasser restlos ab und der Automat zapft aus der Leitung frisches Wasser ab.
  • Automatische Türöffnung: Zur Ausstattung von manchen Spülmaschinen von Miele gehört folgende Komfortfunktion: Nach dem Programmablauf öffnet sich die Fronttür automatisch. Auf diese Weise kann die Restfeuchtigkeit sofort entweichen, das Trocknungsergebnis fällt wesentlich besser aus. Diese Funktion ist für Sie vor allem dann von Vorteil, wenn Sie den Geschirrspüler während Ihrer Abwesenheit laufen lassen.
  • Warmwasseranschluss: Miele stattet alle Geschirrspüler mit einem Warmwasseranschluss aus. Sie können das Gerät direkt an das Warmwasser anschließen – das Wasser muss zum Spülen nicht mehr oder nur im geringen Maße erhitzt werden. Damit sparen Sie jedoch nicht unbedingt Kosten, sondern verlagern lediglich diese vom Geschirrspüler als deren Verursacher auf Ihre Heizanlage. Tipp: Der Warmwasseranschluss bringt Ihnen nur dann eine merkliche Kostenersparnis, wenn Sie Ihr Warmwasser extra günstig aufbereiten können. Für Besitzer einer Solaranlage oder Wärmepumpe kann diese Lösung attraktiv sein.
  • Turbo: Neben einem Kurzprogramm haben einige Miele-Geschirrspüler auch eine Option „Turbo“. Sind Sie nicht bereit, stundenlang auf das saubere Geschirr zu warten, können Sie den Ablauf mit dieser Option beschleunigen. Verständlicherweise sinkt dabei die Energieeffizienz.

Mit welchen Spülprogrammen stattet Miele seine Geschirrspülautomaten aus?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die Miele setzt vorrangig auf hohe Verarbeitungsqualität und überdurchschnittliche Lebensdauer ihrer Produkte. Außerdem stattet der Hersteller die Geschirrspülautomaten gerne mit innovativen Features aus. Im Hinblick auf die Auswahl an Spülprogrammen zeigt sich diese Marke dagegen eher zurückhaltend und beschränkt sich in den meisten Fällen auf ein Fünferpaket mit Klassikern. Nur in seltenen Fällen runden zwei bis drei weitere Programme dieses Angebot ab.

Folgende Programme gehören bei einem Miele-Geschirrspüler zum Standard:

  • ECO: Das sogenannte Label- oder Normprogramm ECO ist für einen Spülautomaten Pflicht. ECO steht für Umweltfreundlichkeit und einen sparsamen Umgang mit Ressourcen. In diesem Programm verbraucht das Gerät am wenigsten Wasser und Strom, dafür ist die Programmdauer mit mehr als drei Stunden lang. Der Automat erhitzt das Spülwasser auf moderate 40 bis 50 Grad. Der Stromverbrauch im Normprogramm ist maßgebend für die Zertifizierung des Elektrogeräts und bestimmt, welcher Energieeffizienzklasse es zugeordnet wird. Die Produktspezifikation gibt außerdem die Kennzahlen für den Wasserverbrauch und die Luftschallemission nur für das Labelprogramm an. Der Elektroenergie- und Wasserverbrauch in anderen Spülmodi können sich von den Werten des ECO-Programms teils erheblich unterscheiden. Das betrifft in erster Linie das Intensiv- und Kurzprogramm. Der Verbrauch im Automatik-Programm übersteigt die Werte des ECO-Programms dagegen nicht allzu stark. Dieses Spülprogramm eignet sich für so gut wie jedes Geschirr mit Ausnahme von empfindlichen Gläsern und stark verschmutzen Töpfen.
  • Automatik-Programm: Das Automatik-Programm nutzt die oben beschriebene automatische Beladungserkennung, um den Verschmutzungsgrad des Geschirrs zu bestimmen. Dementsprechend variieren die Programmlaufzeit sowie der Ressourcenverbrauch. Das Automatik-Programm reinigt das Geschirr bei Temperaturen zwischen 40 und 65 Grad und braucht zwischen zwei und drei Stunden je nachdem wie stark das Geschirr verschmutzt ist. Die meisten Verbraucher wählen dieses flexible und vergleichsweise sparsame Programm, um das Geschirr punktgenau zu reinigen. Der Strom- und Wasserverbrauch liegen im Automatik-Programm etwas über den Werten des ECO-Programms. Mit diesem Programm können Sie jedes Geschirr außer empfindliche Gläser reinigen.
  • 55-Grad-Programm: Dieses Spülprogramm, das bei den Spülautomaten anderer Hersteller oft den Namen „Normalprogramm“ trägt, ist als ein praktischer Allrounder gedacht. In diesem Programm lässt sich jedes Geschirr zeitsparend und gründlich reinigen.
  • Das sollten Sie sich merken!Intensiv-Programm: Jeder Geschirrspüler von Miele trägt ein Spezialprogramm für stark verschmutztes Geschirr an Bord. In erster Linie lassen sich mit diesem Programm die Kochtöpfe gründlich reinigen, indes eignet sich dieses Programm auch für sonstiges Geschirr. Die Ausnahme bilden selbstverständlich empfindliche Geschirrteile. Im Intensiv-Programm erhitzt das Gerät das Spülwasser auf 70 bis 75 Grad und spült mindestens zwei Stunden lang.
  • Fein: Mit diesem Programm reinigen Sie neben den Gläsern auch Kristallvasen oder Schalen sowie sonstiges empfindliches Geschirr. Das Programm nutzt moderate Wassertemperaturen bis 45 Grad und spült im Schnitt weniger als zwei Stunden lang. Das optimale Ergebnis erreichen Sie nur bei der Verwendung von hochwertigen Geschirrspültabs, zum Beispiel solchen von der Miele selbst.
  • Kurz, QuickPowerWash: Das Kurzprogramm fertigt das Geschirr innerhalb von rund einer Zeitstunde ab. Das Kurzprogramm ist für jedes Geschirr die richtige Lösung, eine Ausnahme bilden hier vor allem die Gläser. Das Gerät heizt die Lauge auf starke 65 Grad auf, sodass feine Geschirrteile eventuell Schaden nehmen können. Die Energieeffizienz ist in diesem Spülprogramm sowie im Intensivprogramm minimal, der Ressourcenverbrauch steigt im Vergleich zum Normprogramm um ein Drittel oder verdoppelt sich sogar.
  • Nachtprogramm: Dieses Programm bildet bei den Miele-Geschirrspülern eher eine Ausnahme und ist nur bei einigen wenigen Modellen zu finden. Der Sinn des Nachtprogramms ist es, eine möglichst geringe Luftschallemission zu erzielen. Von allen Programmen läuft dieses am längsten, die Energieeffizienz ist etwas höher als im Labelprogramm.

Worauf ist beim Kauf eines Miele-Geschirrspülers zu achten?

UnterschiedeWelcher Geschirrspüler ist der beste? Welches Modell passt optimal zu Ihnen? Nutzen Sie unsere Hinweise, um einen Spülautomaten von Miele zu entdecken, welcher Ihren Anforderungen möglichst genau entspricht:

  1. Wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung? Die Tiefe und Höhe eines Geschirrspülers bleiben unabhängig von dem Modell gleich. Die Breite liegt entweder bei 45 oder bei 60 Zentimetern. Wenn Sie genug Platz für einen 60-Zentimeter-Modell haben, entscheiden Sie sich lieber dafür. Ein weniger energieeffizienter 45-Zentimeter-Geschirrspüler ist nur bei Platzmangel eine sinnvolle Lösung.
  2. Wie sieht Ihre Einbauküche aus? Handelt es sich um eine Küchenzeile in schlichtem Weiß oder in Edelstrahl-Optik, dann bietet sich ein relativ preisgünstiger, unterbaufähiger Geschirrspüler als eine passende Lösung an. Sind die Möbelfronten in anderen Farben gestaltet, wird ein unterbaufähiger Geschirrspüler die Harmonie stören. Ob Sie sich für einen teilintegrierten oder einen „unsichtbaren“, vollintegrierten Spülautomaten entscheiden, ist weitgehend Geschmacksache.
  3. Informieren Sie sich über die Energieeffizienz des Geräts. Das Energielabel zeigt an, wie hoch der Stromverbrauch der Spülmaschine ausfällt. Angesichts der tendenziell steigenden Strompreise empfehlen wir den Kauf eines A++- oder A+++-Geschirrspülers. Ihre Ersparnis kann ab 25,- Euro aufwärts pro Jahre betragen.
  4. Beachten Sie den Wasserverbrauch Ihres Wunschmodells. Ein Sparfuchs unter den Geschirrspülern benötigt für die gleiche Anzahl an Maßgedecken rund 1.000 Liter im Jahr weniger als ein „Schluckspecht“. Sie sparen ab 20,- Euro aufwärts jährlich. Umgerechnet auf die 20 Jahre Lebensdauer eines Miele Geschirrspülers macht das stolze 400,- Euro.
  5. Entscheiden Sie sich nach Möglichkeit für ein Modell mit Besteckschublade. Das sorgt für saubereres Besteck, außerdem nutzen Sie den Innenraum effizienter aus.
  6. Informieren Sie sich über die Lautstärke des Geschirrspülers, vor allem, wenn das Gerät in einer Wohnküche oder in einer kleinen Wohnung aufzustellen ist. Mit Ausnahme der ultraleisen Modellen überschreitet die Luftschallemission eines Geschirrspülers die Zimmerlautstärke von maximal 40 Dezibel. Jedoch sind Betriebsgeräusche von 44 bis 46 Dezibel hinnehmbar – und genau dieses Level erreichen die meisten Miele-Geschirrspüler. Sogar wenn Sie sich während des gesamten Programmablaufs in Ihrer Küche aufhalten, werden Sie höchstwahrscheinlich nach kurzer Zeit diese Geräusche ausblenden und nicht als störend empfinden.

Was sagt der Miele-Geschirrspüler-Test der Stiftung Warentest aus?

FragezeichenDie Verbraucherorganisation Stiftung Warentest prüft jedes Jahr Tausende Produkte und Dienstleistungen und veröffentlicht objektive unabhängige Testberichte. Die verlässlichen und aussagekräftigen Tests der Stiftung stehen hoch in der Gunst der Verbraucher. Regelmäßig stellen die Spezialisten diverse Großelektrogeräte auf den Prüfstand, wobei sie das Hauptaugenmerk auf die Verarbeitungsqualität, Handhabung und Nutzerfreundlichkeit legen. Seit mehreren Jahren läuft ein Geschirrspüler-Dauertest der Stiftung Warentest, die Datenbank zählt inzwischen weit über 100 Modelle.

In der Regel verzichtet die Stiftung Warentest auf markenspezifische Prüfungen, auch die Geschirrspüler von Miele sind Bestandteil eines allgemeinen Spülmaschinen-Tests. Indes gehören die Spülautomaten dieses Herstellers in der Regel zu den Testsiegern. Neben der ausgezeichneten Verarbeitungsqualität betonen die Tester eine hohe Lebensdauer und überzeugende Energieeffizienz.

Ein anderer Test beschäftigt sich mit der Qualität der Geschirrspüler-Tabs und stellt fest, dass die preiswerten Discounter-Spülmittel teilweise den Marken-Tabs das Wasser reichen können.

Existiert ein Miele-Geschirrspüler-Test von Öko Test?

Das Verbrauchermagazin Öko Test bewertet Produkte und Dienstleistungen aus unterschiedlichen Marktsegmenten. Die unabhängigen Testberichte beschäftigen sich in erster Linie mit der Verbraucherfreundlichkeit der Konsumgüter. Zu den weiteren Aspekten gehören sowohl die Gesundheit als auch die Ökobilanz der Produkte.

Bisher existiert kein Miele-Geschirrspüler-Test des Verbrauchermagazins Öko Test. Auch ein allgemeiner Geschirrspüler-Test fehlt noch. In dem Beitrag zum Thema „Energiesparende Haushaltsgeräte“ aus dem Jahr 2017 geht es jedoch neben den Waschmaschinen und Trocknern um die modernen Spülautomaten.

Miele Geschirrspüler-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Miele Geschirrspüler

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Miele G 4940 SCU Jubilee Geschirrspülmaschine 12/2018 979,00€ Zum Angebot
2. Miele G 4203 SCU Active Unterbaugeschirrspüler 12/2018 408,45€ Zum Angebot
3. Miele G6770 SCVi D ED230 Geschirrspüler 12/2018 1228,95€ Zum Angebot
4. Miele G 4203 I ACTIVE Geschirrspüler 12/2018 829,00€ Zum Angebot
5. Miele G 4203 SCU Active Unterbaugeschirrspüler 11/2018 Preis prüfen Zum Angebot
6. Miele G 4990 SCVI Jubilee Edelstahl Geschirrspüler 11/2018 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Miele G 4940 SCU Jubilee Geschirrspülmaschine