stern-Nachrichten

16 unterschiedliche Mini-Beamer mit denen Sie unterwegs bestens ausgerüstet sind im Vergleich – unser Test bzw. Ratgeber 2019

Herkömmliche Beamer sind meist schwer und klobig. Eine gute Alternative sind Mini-Beamer. Diese sind kompakter und leichter. Einen Mini-Beamer können Sie optimal unterwegs oder in Ihren eigenen vier Wänden einsetzen. Sie können den Beamer beispielsweise verwenden, um Filme in einer Ferienwohnung anzuschauen, um Videospiele im Wohnzimmer zu spielen oder um die letzten Urlaubsfotos draußen auf der Terrasse zu betrachten. Genauso gut eignen sich Mini-Beamer für den Arbeitsalltag. Sie können den Beamer zum Beispiel ideal für Präsentationen und Vorträge benutzen.

Möchten Sie einen Mini-Beamer kaufen, werden Sie eine Menge Modelle auf dem Markt finden können. Diese werden von BenQ, GooDee, Sony, Vankyo, Ragu und anderen Marken produziert. Doch was taugen Mini-Beamer und welcher Mini-Beamer ist der beste? In unserem Mini-Beamer Vergleich auf STERN.de zeigen wir die Eigenschaften von 16 verschiedenen Mini-Beamern. Zusätzlich erläutern wir in unserem Ratgeber die Mini-Beamer Arten, die wichtigsten Kaufkriterien und die Pflege von Beamern.

Unsere Favoriten: 4 praktische Mini-Beamer im großen Vergleich

BenQ GV1 Mini Beamer
Helligkeit
200 ANSI Lumen
Native Auflösung
854 x 480 Pixel
Maximale Projektionsgröße
100 Zoll
Lampenlebensdauer
Bis zu 30.000 Stunden im Eco-Modus
HDMI-Anschluss
USB-Anschluss
VGA-Anschluss
Audioausgang
WLAN-Funktion
Integrierte Lautsprecher
Akkubetrieben
Fernbedienung
Zum Angebot
Erhältlich bei
363,28€ 310,00€
GooDee YG501 Mini Beamer
Helligkeit
2.200 Lumen
Native Auflösung
800 x 480 Pixel
Maximale Projektionsgröße
130 Zoll
Lampenlebensdauer
Bis zu 30.000 Stunden
HDMI-Anschluss
USB-Anschluss
VGA-Anschluss
Audioausgang
WLAN-Funktion
Integrierte Lautsprecher
Akkubetrieben
Fernbedienung
Zum Angebot
Erhältlich bei
75,99€ 93,21€
QKK Mini Beamer
Helligkeit
2.400 Lumen
Native Auflösung
800 x 480 Pixel
Maximale Projektionsgröße
170 Zoll
Lampenlebensdauer
Bis zu 40.000 Stunden
HDMI-Anschluss
USB-Anschluss
VGA-Anschluss
Audioausgang
WLAN-Funktion
Integrierte Lautsprecher
Akkubetrieben
Fernbedienung
Zum Angebot
Erhältlich bei
89,99€ 99,99€
Vankyo Leisure 3 Mini Beamer
Helligkeit
2.400 Lumen
Native Auflösung
800 x 480 Pixel
Maximale Projektionsgröße
170 Zoll
Lampenlebensdauer
Bis zu 40.000 Stunden
HDMI-Anschluss
USB-Anschluss
VGA-Anschluss
Audioausgang
WLAN-Funktion
Integrierte Lautsprecher
Akkubetrieben
Fernbedienung
Zum Angebot
Erhältlich bei
69,99€ 82,51€
Abbildung
Modell BenQ GV1 Mini Beamer GooDee YG501 Mini Beamer QKK Mini Beamer Vankyo Leisure 3 Mini Beamer
Helligkeit
200 ANSI Lumen 2.200 Lumen 2.400 Lumen 2.400 Lumen
Native Auflösung
854 x 480 Pixel 800 x 480 Pixel 800 x 480 Pixel 800 x 480 Pixel
Maximale Projektionsgröße
100 Zoll 130 Zoll 170 Zoll 170 Zoll
Lampenlebensdauer
Bis zu 30.000 Stunden im Eco-Modus Bis zu 30.000 Stunden Bis zu 40.000 Stunden Bis zu 40.000 Stunden
HDMI-Anschluss
USB-Anschluss
VGA-Anschluss
Audioausgang
WLAN-Funktion
Integrierte Lautsprecher
Akkubetrieben
Fernbedienung
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
363,28€ 310,00€ 75,99€ 93,21€ 89,99€ 99,99€ 69,99€ 82,51€

Weitere praktische Technik-Produkte im großen Vergleich auf STERN.de

Beamer3D-Beamer4K-BeamerBeamer-Leinwand3D-LeinwandLED-Beamer

1. BenQ GV1 Mini-Beamer – auch unterwegs ein nützlicher multimedialer Begleiter

BenQ GV1 Mini Beamer TestBeim ersten Produkt in unserem Mini-Beamer-Vergleich handelt es sich um ein Gerät der für Beamer bestens bekannten Marke BenQ. Der GV1 Mini-Beamer ist ein portabler LED-Beamer, der über eine Auflösung von 854 x 480 Pixel verfügt. Dabei können Sie auf eine Kompatibilität von VGA mit 640 x 480 Pixeln bis hin zu Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 zurückgreifen.

BenQ GV1 Mini Beamer MacBook Pro Projektion DesktopWie wir selbst in einem Test des Geräts sehen konnten, handelt es sich um einen Mini-Beamer, der sich bestens für das mobile Arbeiten oder Präsentationen unterwegs eignet. Beispielsweise können Sie den BenQ GV1 Mini-Beamer auch mit Ihrem Laptop verbinden und ihn als Projektionsfläche nutzen. Ebenso ist dieser Beamer auch bestens geeignet, um Filme zu streamen, sowie Videos oder Musik abzuspielen. Verbinden können Sie den BenQ GV1 mit sämtlichen mobilen Geräten via WLAN, es ist also kein Anstecken eines HDMI-Kabels notwendig. Das geringe Artikelgewicht von 700 Gramm sowie die Abmessungen von 15,5 x 8 x 8 Zentimetern sorgen dafür, dass Ihnen der Transport keine Schwierigkeiten bereitet.

Diesen Mini-Beamer können Sie bis zu 3 Stunden mit dem vorhandenen Akku nutzen. Zudem ist ein Netzkabel vorhanden, das aber nach unserer Test-Erfahrung sehr kurz ist. Die technischen Features des Beamers können sich durchaus sehen lassen. So verfügt der BenQ GV1 über ein Bildkontrastverhältnis von 100.000 : 1. Zudem hat der Mini-Beamer Bluetooth 4.0 und tragbare 5-Watt-Lautsprecher. Die durchschnittliche Lebensdauer der Lampe gibt der Hersteller mit 20.000 Stunden im Normalmodus und mit 30.000 Stunden im Eco-Modus an. Abstriche muss das Gerät aber bei der Bildhelligkeit mit 200 ANSI Lumen machen.

Bei diesem Beamer haben Sie eine Garantie von 2 Jahren. Neben dem weißen Beamer selbst gehören eine Handbuch-CD, ein USB-C-Kabel, eine Schnellstart-Anleitung, eine Fernbedienung samt Batterien, ein Netzkabel und ein Tragebeutel zum Lieferumfang. Neben dem Dual-Band-WLAN mit 2.4G und 5G können Sie auch einen direkten Hotspot nutzen. Da der Mini-Beamer GV 1 aus dem Hause BenQ ein praktisches Kippgelenk hat, ist eine Projektion in perfekter Höhe möglich, denn das Gelenk ist bis zu 15 Grad schwenkbar. So können Sie Projektionen von bis zu 100 Zoll nutzen.

Mit diesem Mini-Beamer können Sie auch problemlos auf Aptoide zurückgreifen. Hiermit können Sie direkt über den Beamer Netflix oder YouTube genießen – ohne auf ein Smartphone zurückzugreifen. Einzige Voraussetzung ist ein funktionierendes WLAN oder die Erstellung eines Hotspots mit Ihrem Smartphone.

2. GooDee Mini-Beamer: Optimal für Filmfans & Gamer geeignet

Der GooDee YG501 Mini-Beamer stellt einen LED Beamer dar. Er bietet eine native Auflösung von 800 x 480 Pixeln und unterstützt eine Auflösung von bis zu 1.080 Pixeln. Die Helligkeit dieses Modells liegt bei 2.200 Lumen.

Die Bildschirmgröße beträgt 50 bis 130 Zoll. Diese können Sie einstellen, indem Sie die Entfernung zwischen dem Beamer und der Wand verändern. Der Abstand sollte zwischen 1,5 und 3,8 Metern liegen.

Ausgestattet ist der kompakte Beamer von GooDee mit verschiedenen Anschlüssen. Dazu gehören ein HDMI-, ein VGA-, ein USB- und ein AV-Anschluss sowie ein Micro SD-Kartenslot. Durch diese Anschlüsse können Sie den Beamer zum Beispiel mit einem PC, Laptop, Fernseher oder DVD-Player verbinden. Weiterhin verfügt dieser Beamer über eingebaute Dual Stereo Lautsprecher. Insgesamt eignet sich dieses Gerät optimal fürs Heimkino, zum Betrachten von Bildern sowie zum Zocken.

Beachten sollten Sie, dass dieser Mini-Beamer nicht für Präsentationen oder Ähnliches gedacht ist. Denn aufgrund der recht geringen Auflösung sind Schriften nur schlecht lesbar. Zusätzlich ist der Mini-Beamer mit einem Kühlsystem versehen und dadurch nicht vollständig leise.

3. LED Mini-Beamer von QKK mit integrierten 5W-Lautsprechern

Dieser QKK Mini-Beamer ist ein LED Beamer. Genau wie der bereits vorgestellte Mini-Beamer hält das QKK Modell eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln bereit. Deshalb ist er nicht besonders gut für Unternehmenspräsentationen und Powerpoint Dateien geeignet.

Das Kontrastverhältnis dieses Beamers beträgt 2.000:1. Der Lumen-Wert liegt bei 2.400. Idealerweise sollten Sie diesen Mini-Beamer in Räumen, die abgedunkelt sind, verwenden. Die Bildschirmgröße können Sie an Ihre Bedürfnisse oder Räumlichkeiten anpassen. Die maximale Projektionsfläche entsteht bei einem Abstand von fünf Metern und ist 170 Zoll groß.

Zur Ausstattung des Mini-Beamers gehören zum einen die 5 Watt-Lautsprecher. Zum anderen ist der Beamer mit einem M6 Gewindeloch versehen. Durch dieses können Sie den Beamer auf einem Stativ anbringen oder an der Decke montieren. Dazu bietet der Beamer einen HDMI-, einen VGA-, einen AV-, zwei USB- und einen Kopfhörer-Anschluss sowie ein SD-Kartenfach.

Zum Lieferumfang dieses Mini Projektors gehören neben dem Beamer unter anderem:

  • Fernbedienung
  • Tragetasche
  • Netzkabel
  • AV-Kabel
  • HDMI-Kabel

4. Vankyo Leisure 3 Mini-Beamer: Fürs Heimkino & Gaming gedacht

Der Vankyo Leisure 3 Mini-Beamer bietet ein Kontrastverhältnis von 2.000:1. Die Auflösung beträgt 800 x 480 Pixel. Die Helligkeit liegt bei 2.400 Lumen. Die Bildgröße kann variieren und richtet sich nach der Distanz zwischen dem Beamer und der Wand. Maximal kann der Beamer ein Bild von 170 Zoll projizieren. Einsetzbar ist der Mini-Beamer insbesondere im Gaming und Heimkino Bereich. Für Business Präsentationen mit viel Schrift ist der Beamer nicht empfehlenswert.

An dem Mini-Beamer von Vankyo können Sie unterschiedliche Geräte anschließen. Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit, den Beamer über den VGA Port mit einem Fernseher, über den HDMI-Port mit einem Laptop bzw. PC und über den Audioanschluss mit externen Lautsprechern zu verbinden. Weitere Anschlüsse sind: USB, AV und SD.

Bei den integrierten Lautsprechern handelt es sich um 2 Watt Lautsprecher. Dazu verfügt der Mini-Beamer über einen Lüfter sowie über ein M4 Gewindeloch, dank dessen die Stativ- und Deckenmontage möglich ist. Möchten Sie den Beamer kaufen, erhalten Sie diesen mit mehreren Zubehörteilen. Zu diesen gehören die Bedienungsanleitung, eine Tragetasche, eine Fernbedienung, ein Netzkabel, ein HDMI-Kabel, ein VGA-Kabel und ein 3-in-1 AV-Kabel.

5. Touying DLP Mini-Beamer: Android Projektor mit Bluetooth & WLAN

Dieser DLP Mini-Beamer von Touying ist mit einer recht hohen Helligkeit von 2.500 Lumen ausgestattet. Dazu weist dieser Mini-Beamer eine höhere Auflösung als viele andere Modelle auf. Diese liegt bei 1.280 x 720 Pixel. Das Kontrastverhältnis beträgt 3.000:1 und die maximale Bildschirmgröße 200 Zoll. Die größte Projektionsfläche ist bei einem Abstand von sieben Metern möglich. Der Mini-Beamer ist kompakt und mit einem Gewicht von 455 Gramm recht leicht.

Zu den Anschlüssen gehören unter anderem ein HDMI-Port, ein Audio Anschluss, zwei USB-Anschlüsse und ein SD-Steckplatz. Alternativ können Sie den Beamer drahtlos mit unterschiedlichen Geräte verbinden. Dieser ist nämlich mit Bluetooth, WLAN, AirPlay und Miracast ausgestattet. Zusätzlich verfügt der Beamer über integrierte 2 Watt Lautsprecher.

Betreiben können Sie diesen Beamer mittels Netzstrom oder eines integrierten Akkus. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.000 mAh. Weitere Besonderheiten dieses Modells sind das integrierte Betriebssystem Android sowie der integrierte Speicher. Der Beamer hält einen Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte und einen ROM-Speicher von 8 Gigabyte bereit.

Obwohl der Beamer mit zwei Ventilatoren ausgestattet ist, ist dieser recht leise. Die Lautstärke liegt bei maximal 28 Dezibel und im Eco-Modus bei 22 Dezibel. Geliefert wird der Beamer unter anderem mit einer Fernbedienung, einem Netzkabel und einem Stativ.

6. APEMAN Mini DLP Beamer im Kompakt-Design

Ein besonders kompakter Beamer im praktischen Mini-Design ist ebenfalls von der Marke APEMAN für Sie zu empfehlen. Dieses Modell unterstützt Auflösungen von bis zu 1080p bzw. Full-HD. Außerdem gibt der Hersteller an, dass die verbaute LED-Lichtquelle für gut 45.000 Stunden in Anspruch genommen werden kann.

Erwähnenswert ist bei dem APEMAN Mini-Beamer des Weiteren die neueste DLP-Technologie, die hier zum Einsatz kommt. Somit entstehen auch bis zu 70 Prozent weniger Geräusche, was ebenfalls mit der modernen Rauschunterdrückungstechnologie zusammenhängt. Für ein gutes Heimkino-Feeling sorgt zudem die moderne Advanced Family Theater Performance, die einige Vorteile bietet.

Als Zubehör können Sie sich auf ein HDMI-Kabel, ein USB-Ladekabel sowie auf ein AC-Ladegerät und eine Mini-HDMI-Schnittstelle freuen. Dank dem mitgelieferten Stativ bzw. Tripod sind auch recht flexible Anwendungsmöglichkeiten zu realisieren, was recht praktisch ist.

Fazit zum APEMAN Mini DLP Beamer: Neben der guten Verarbeitung profitieren Sie bei diesem Mini-Beamer auch von diversen Anschlussoptionen. So können Sie zum Beispiel einen Streaming-Stick anschließen, wie beispielsweise einen Google Chromecast oder auch den Amazon Fire Stick. Spielekonsolen können selbstverständlich ebenfalls mit diesem kompakt gestalteten Mini-Beamer kombiniert werden. Per HDMI-Kabel ist es auch möglich, dass bequem Inhalte auf dieses Modell übertragen werden können.

7. Ragu Z400 Mini-Beamer: Kabellose Verbindung über Bluetooth möglich

Der Ragu Z400 Mini-Beamer bietet eine Projektionsfläche zwischen 50 und 130 Zoll. Die Auflösung beträgt 800 x 480 Pixel. Wie die meisten anderen Mini-Beamer aus unserem Mini-Beamer Vergleich ist dieses Gerät mit Auflösungen von maximal 1.080 Pixeln kompatibel.

Am besten können Sie diesen Mini-Beamer im Dunkeln einsetzen. Dadurch wirkt die Bildqualität besser. Beim Einsatz des Beamers sollten Sie bedenken, dass der Mini-Beamer mit einem Kühlsystem ausgestattet ist und daher eine gewisse Lautstärke mit sich bringt. Zusätzlich sollten Sie beachten, dass dieser Beamer kein Dolby Sound unterstützt.

Zu den Vorteilen dieses Mini-Beamers gehört, dass dieses Modell die drahtlose Verbindung per Bluetooth ermöglicht. Dank dieser Funktion können Sie zum Beispiel Ihre Bluetooth Kopfhörer kabellos mit dem Mini-Beamer von Ragu verbinden. Daneben können Sie verschiedene Geräte über den HDMI, den AV/TV, den USB sowie den 3,5-Millimeter-Audio-Port anschließen und den Beamer mit einer SD-Karte verbinden.

8. Vankyo Leisure 410 Mini-Beamer mit Fernbedienung & Tragetasche

Dieser Mini-Beamer eignet sich optimal für Filme, Videos und Bilder. Für Business-Präsentationen ist er nicht gedacht. Dies liegt vor allem an der niedrigen Auflösung, die bei 800 x 480 Pixel liegt. Das Kontrastverhältnis beträgt 2.000:1. Sinnvoll ist es, diesen Beamer in dunklen Räumen einzusetzen: Dank der Helligkeit von 2.500 Lumen ist die Bildqualität im Dunkeln am besten.

Möchten Sie den Beamer aufbauen, können Sie ein Stativ verwenden oder den Beamer an der Decke anbringen. Alternativ können Sie den Aufstellungswinkel über eine einstellbare Schraube anpassen. Sie sollten darauf achten, dass der Projektionsabstand zwischen 1,12 und 6 Metern liegt. Dadurch kann eine Projektionsfläche zwischen 33 und 170 Zoll erreicht werden.

Damit der Mini-Beamer nicht so schnell überhitzt, ist dieser mit einem Kühlsystem mit zwei Ventilatoren ausgestattet. Nachteilhaft ist, dass der Beamer hierdurch ein Lüftergeräusch abgibt. Wenn Sie den Mini-Beamer anschließen möchten, können Sie verschiedene Anschlüsse nutzen. Hierzu zählen: HDMI, USB, AV, VGA, Micro SD und Audio. Im Lieferumfang ist ein AV-, ein HDMI- sowie ein VGA-Kabel enthalten. Dazu wird der Beamer mit einem Netzkabel, einer Tragetasche und einer Fernbedienung geliefert.

9. Mini Projektor von Poyank fürs Home Entertainment

Die Auflösung dieses Modells liegt bei 800 x 480 Pixeln, das Kontrastverhältnis bei 2.000:1 und die Helligkeit bei 2.400 Lumen. Die Projektionsfläche kann, je nach Distanz, variieren und beträgt maximal 170 Zoll.

Empfehlenswert ist, den Mini-Beamer in einer dunklen Umgebung zu nutzen. Sie können den Mini-Beamer zum Beispiel im abgedunkelten Wohnzimmer für Ihr Heimkino oder zum Zocken an einer Spielkonsole verwenden. Möchten Sie den Beamer für Präsentationen einsetzen, sollten Sie bedenken, dass die Schrift in der Regel nur schwer lesbar ist.

Ausgestattet ist der Mini-Beamer mit einem Kühlsystem sowie mit 2 Watt Lautsprechern. Dazu bietet er folgende Anschlüsse: HDMI, VGA, USB, AV, 3,5-Millimeter-Audio-Ausgang und TF.

Möchten Sie den Mini-Beamer kaufen, werden Sie diesen zusammen mit der Bedienungsanleitung, dem Netzkabel und der Garantiekarte erhalten. Zum weiteren Zubehör gehören eine Fernbedienung ohne Batterien, ein AV-Kabel, ein HDMI-Kabel sowie ein Mauspad.

10. DBPOWER LED Mini-Beamer mit einer Bildgröße von bis zu 176 Zoll

Dieser Mini-Beamer von DBPOWER ist ein LED Projektor. Sein Kontrastverhältnis beträgt 1.000:1, seine Auflösung 800 x 480 Pixel und seine Helligkeit 2.200 Lumen.

Geeignet ist er der DBPOWER LED Mini-Beamer vor allem als Heimkino Beamer. Präsentationen können Sie mithilfe dieses Beamers ebenfalls durchführen. Hierbei sollten Sie bedenken, dass der Beamer aufgrund der niedrigen Auflösung Schriften nur schlecht lesbar anzeigt. Deshalb ist es ratsam, diesen Beamer nicht für Präsentationen mit viel Schrift zu verwenden.

Die Projektionsfläche dieses Modells liegt zwischen 32 und 176 Zoll. Einstellbar ist die Größe durch die Projektionsdistanz. Sie sollten den Beamer zwischen 1,30 und 5 Metern von der Wand entfernt aufstellen.

Anschließen können Sie diesen Beamer an verschiedene Geräte. Er ist beispielsweise über den HDMI-Anschluss mit Laptops sowie mit PCs kompatibel. Darüber hinaus ist dieser Mini-Beamer mit folgenden Anschlüssen ausgestattet: VGA, USB, AV und TF. Angeboten wird der Beamer mit einem Netzkabel, einem VGA-Kabel, einem HDMI-Kabel und einer Fernbedienung.

11. DR.Q L8 Mini-Beamer: Mit vielen Geräten kompatibel

Der DR.Q L8 Video Beamer kann für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden. Sie können diesen Beamer zum Beispiel direkt mit einem Laptop, einem PC, einer Spielkonsole, einem Fernseher, einem DVD-Player sowie einer Videokamera verbinden.

Möchten Sie den Mini-Beamer mit einem Smartphone verbinden, benötigen Sie einen Adapter. Dasselbe gilt, sofern Sie den Mini-Beamer an ein Tablet anschließen möchten. Dabei bietet der Mini-Beamer folgende Anschlüsse: HDMI, VGA, USB, AV, 3,5-Millimeter-Mini-Jack-Ausgang und Micro-SD.

Die Helligkeit beträgt 2.400 Lumen. Darüber hinaus weist dieser Beamer ein Kontrastverhältnis von 2.000:1, eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln sowie eine Bildgröße von 32 bis 176 Zoll (bei einer Distanz zwischen 1,5 und 5 Metern) auf. Aufgrund der geringen Auflösung wird dieser Beamer weder für PPT Dateien noch für Business-Präsentationen empfohlen.

Weiterhin ist dieser Mini-Beamer von DR.Q mit Lautsprechern versehen. Alternativ können Sie den Beamer über den Audio Ausgang mit externen Lautsprechern verbinden. Zusätzlich verfügt der Beamer über ein innovatives Kühlsystem und optimierte Lüfter.

12. Artlii LED Mini-Beamer HD 3500

Ein Beamer, der ebenfalls in einem sehr kompakten Design gestaltet wurde, ist von dem Hersteller Artlii für sie zu empfehlen. Hierbei handelt es sich um den Artlii LED Mini-Beamer HD 3500, der zu einem recht guten Preis erhältlich ist und diverse Funktionen unterstützt.

So punktet dieses Modell nicht nur mit einer farbgetreue Darstellung, sondern auch mit einer hohen Helligkeit. Dies garantiert die integrierte TFT LCD-Technologie, was einen verbesserte Darstellung betrifft. Außerdem realisiert dieser Mini-Beamer eine Auflösung von HD-ready. Sofern diese also für sie ausreichend ist, so machen Sie hiermit überhaupt keinen Fehler.

Dank dem leistungsstarken Kühlsystem kann außerdem sichergestellt werden, dass die Lampe besonders effizient und mit einer langen Lebensdauer in Anspruch genommen werden kann. Diese gibt der Hersteller mit insgesamt 40.000 Stunden an.

Auch was die Konnektivität betrifft, können Sie bei diesem Mini-Beamer flexible Anschlüsse verwenden. So stehen nicht nur zwei HDMI- und USB-Anschlüsse zur Verfügung, sondern auch ein VGA- sowie ein AV-Eingang, was recht praktisch ist. Damit ist es dann unkompliziert möglich, dass das Gerät zum Beispiel auch mit einem Amazon Fire TV Stick sowie mit einer Spielekonsole genutzt werden kann.

13. BenQ DLP Mini-Beamer mit Full HD Auflösung & 1,3-fachem Zoom

Der BenQ TH683 DLP Mini-Beamer ist teurer als viele andere portable Beamer aus unserem Mini-Beamer Vergleich. Dafür bietet dieser eine Menge Vorteile. Er ist mit einem hohen Kontrast von 10.000:1 sowie mit einer Helligkeit von 3.200 ANSI Lumen ausgestattet. Die native Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Pixel. Somit können Sie mithilfe dieses Beamers Inhalte in Full-HD abspielen.

Vorteilhaft sind auch die 10-Watt-Lautsprecher, mit welchen der Mini-Beamer von BenQ versehen ist. Weitere Besonderheiten sind der 1,3-fache Zoom sowie die 3D-Tauglichkeit.

Zu den Anschlüssen dieses Mini-Beamers zählen:

  • Zwei HDMI-Ports
  • Zwei USB-Ports
  • Ein Audio in Anschluss
  • Ein Audio out Anschluss
  • Ein PC in Anschluss
  • Ein RS-232 Anschluss
  • Ein Audio-in-(RCA-)Anschluss

Zum Lieferumfang gehört kein HDMI Kabel. Dafür wird der Mini-Beamer unter anderem mit einem VGA Kabel sowie mit einer Fernbedienung inklusive Batterien geliefert. Beachten sollten Sie, dass dieser Beamer mit einem Lüfter ausgestattet ist. Laut Hersteller weist dieser eine Lautstärke von 34 Dezibel auf. Hinzu kommt, dass der Beamer mit einem Gewicht von 2,75 Kilogramm etwas schwerer ist als andere Mini-Beamer. Nachteilhaft ist außerdem die relativ kurze Lampenlebensdauer von 3.500 Stunden.

14. Mini-Beamer von DBPOWER: Ein LED Projektor für Ihr Zuhause

Suchen Sie nach einem Mini Projektor für Ihr Heimkino, kann dieser Beamer für Sie in Frage kommen. Hierbei handelt es sich um einen LED Beamer, der mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln versehen ist.

Er ist mit unterschiedlichen Anschlüssen ausgestattet, sodass Sie viele Geräte anschließen können. Beispielsweise können Sie den Beamer über den VGA-Port mit einem Fernseher verbinden oder über den USB-Port einen USB-Stick anschließen. Daneben verfügt der Mini-Beamer über einen HDMI-, einen AV-, einen IR- und einen Kopfhörer-Anschluss. Einen SD-Kartenslot gibt es nicht.

Der Kontrast des DBPOWER RD810 Mini-Beamers liegt bei 1.000:1 und die Lichtleistung bei 1.500 Lumen. Die maximale Bildgröße beträgt 176 Zoll, und zwar bei einem Projektionsabstand von 5 Metern. Darüber hinaus ist der Beamer mit einem Lüfter ausgestattet und deshalb nicht lautlos. Angeboten wird er mit folgendem Zubehör:

  • Bedienungsanleitung
  • 3-in-1 AV-Kabel
  • Fernbedienung (ohne Batterien)

15. Tenker LED Mini-Beamer mit vielen Anschlussmöglichkeiten

Bei diesem Heimkino Beamer handelt es sich um einen Mini LED Projektor. Er hält eine höhe Auflösung von 1080p sowie eine maximale Bildfläche von 170 Zoll bereit. Die Lichtleistung dieses Tenker Mini-Beamers liegt bei 1.500 Lumen und das Kontrastverhältnis bei 1.000:1.

Kompatibel ist der Mini-Beamer mit unterschiedlichen Geräten, wie beispielsweise mit PCs, Notebooks, Tablet-PCs, Smartphones und Lautsprechern. Sie können die Geräte über verschiedene Anschlüsse mit dem Mini-Beamer verbinden. Zu den Anschlussmöglichkeiten zählen ein VGA-Anschluss, zwei USB- sowie zwei HDMI-Ports, einen AV-Anschluss und einen Audio-in- sowie einen Audio-out-Anschluss. Angeboten wird der Mini-Beamer mit verschiedenem Zubehör. Hierzu zählen ein HDMI- sowie ein AV-Kabel, eine Fernbedienung und ein Linsenreinigungstuch.

Nachteilhaft ist, dass der Beamer aufgrund des Lüfters nicht lautlos ist. Dazu unterstützt er nicht Dolby und ist nicht für Unternehmenspräsentationen gedacht.

16. Tragbarer Android Mini-Beamer von Otha mit geringem Gewicht

Dieser Mini-Beamer von Otha ist kompakt und mit einem Gewicht von unter 250 Gramm sehr leicht. Das Kontrastverhältnis liegt bei 2000:1 und die Auflösung bei 854 x 480 Pixel. Die Bildschirmgröße beträgt 30 bis 120 Zoll, und dies bei einem Abstand von ein bis fünf Metern.

Die Helligkeit von 100 ANSI Lumen ist sehr niedrig. Aus diesem Grund können Sie den Beamer normalerweise nicht bei Tageslicht oder in helleren Räumen verwenden.

Der Beamer stellt einen DLP-Beamer mit einem integrierten Betriebssystem und einem Speicher dar. Bei dem integrierten Betriebssystem handelt es sich um Android. Der ROM-Speicher beträgt 32 Gigabyte und der RAM-Speicher 1 Gigabyte.

Zu den anderen Features dieses Modells gehört unter anderem der integrierte Akku. Dieses ist mit einer Kapazität von 5.000 mAh versehen. Punkten kann dieser Beamer außerdem durch die Möglichkeit der drahtlosen Verbindung. Sie können den Beamer beispielsweise per Bluetooth mit Bluetooth Kopfhörern verbinden. Dazu verfügt der Beamer über AirPlay, Miracast und Eshare. Bei den weiteren Anschlussmöglichkeiten handelt es sich um einen HDMI-Anschluss, zwei USB-Schnittstellen, einen 3,5-mm-Audio-Ausgang sowie einen Micro-SD- bzw. TF-Kartensteckplatz.

Was sind Mini-Beamer?

Mini-BeamerMini-Beamer erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Sie werden auch als kleine Beamer, mobile Beamer, portable Beamer, Taschenbeamer und Pico Beamer bezeichnet. Kennzeichnend sind vor allem die kompakten Maße sowie das geringe Gewicht. In der Regel passen Mini-Beamer optimal in eine Tasche, einen Rucksack, eine Jacke und teils sogar in die Hosentasche.

Grundsätzlich funktionieren die Mini-Beamer genau wie die normalen Beamer. Dementsprechend können Mini-Beamer ein Bild auf eine Wand projizieren. Hierfür nutzen sie häufig LED-Lampen. Jedoch müssen Sie bei den Min-Beamern oftmals eine geringere Bildqualität hinnehmen.

Wie funktioniert ein Mini-Beamer? Die Arten im Überblick

Mini-Beamer gibt es zum Teil mit LED Lampen und zum Teil mit DLP Lampen. Darüber hinaus gibt es Mini-LCD-Beamer sowie Mini-Laser-Beamer. Diese sind auf dem Markt nicht oft vertreten. Daher stellen wir nachfolgend auf STERN.de nur die LED- sowie die DLP-Mini-Beamer genauer vor.

Die LED-Mini-Beamer

Bei den meisten Mini-Beamern handelt es sich um LED-Beamer. Diese sind in der Regel umweltfreundlicher, und zwar aus verschiedenen Gründen:

  • Zum einen weisen diese Lampen eine lange Lebensdauer auf. Häufig können die Lampen für viele Jahre und teils Jahrzehnte verwendet werden. Dabei kommt es weder zu einer Verschlechterung der Schärfe noch zu einer geringeren Farbintensität.
  • Zum anderen ist der Stromverbrauch von LEDs geringer als der Stromverbrauch anderer Beamer Lampen. Aus diesem Grund geben die LEDs weniger Wärme ab. Dadurch können Mini-LED-Beamer einfacher gekühlt werden. Meist sind sie deshalb leiser als normale Beamer.
Mini-LED-Beamer sind meist mit einer niedrigeren Helligkeit und einem geringeren Kontrast versehen.

Die DLP-Mini-Beamer

DLP-Beamer überzeugen insbesondere durch eine bessere Bildqualität und einen hohen Kontrast. Häufig bieten sie eine höhere Lichtleistung und können daher teilweise bei Tageslicht zum Einsatz kommen.

Zu den Nachteilen der DLP-Beamer gehören der höhere Preis sowie die meist höhere Lautstärke. Dazu kann es bei einem DLP-Mini-Beamer zu Regenbogeneffekten kommen.

Für wen lohnen sich Min-Beamer?

bester Mini-BeamerMini-Beamer sind kompakte und leichte Geräte, die vor allem für unterwegs gedacht sind. Im privaten Bereich können Sie die Mini-Beamer zum Beispiel verwenden, wenn Sie in den Urlaub fahren. Durch einen Mini-Beamer können Sie beispielsweise den Tag im Wohnwagen, in der Ferienwohnung oder im Hotelzimmer mit einem spannenden Film ausklingen lassen.

Darüber hinaus kann sich ein Mini Projektor im eigenen Zuhause lohnen. Suchen Sie zum Beispiel einen Beamer für mehrere Zimmer, kann ein kleiner Beamer optimal für Sie geeignet sein. Einen Mini-Beamer für Zuhause können Sie schnell und einfach von einem Raum zum anderen transportieren.

Zusätzlich ist ein mobiler Beamer ideal für den Arbeitsalltag gedacht. Wenn Sie zum Beispiel im Außendienst arbeiten, können Sie den Mini Projektor während Ihrer Kundenbesuche einsetzen. Genauso eignen sich die Mini-Beamer für Lehrer und somit für Präsentationen im Unterricht. Ebenso können Sie einen Mini-Beamer sehr gut bei Vorträgen sowie auf Schulungen verwenden. Außerdem können Sie Mini-Beamer für Präsentationen im Büro nutzen.

Einen Mini-Beamer kaufen: 10 relevante Kriterien

Achtung: Das sollten Sie wissen!Bevor Sie einen Mini-Beamer kaufen, ist es sinnvoll, die unterschiedlichen Ausführungen miteinander zu vergleichen. Diese variieren im Hinblick auf die Preisklasse, die Qualität sowie viele andere Kriterien. Welcher Mini-Beamer für Sie als bester Beamer in Frage kommt, hängt vor allem von dem Anwendungsgebiet ab. Nachfolgend möchten wir auf STERN.de zehn relevante Kaufkriterien erläutern.

  • Die Helligkeit: Die Mini-Beamer Hersteller geben die Helligkeit in Lumen an. Dieser Wert entscheidet, wie dunkel die Umgebung sein muss bzw. wie gut Sie den Mini-Beamer bei Tageslicht verwenden können. Manche Modelle weisen einen Lumen-Wert von lediglich 100 auf. Diese Beamer können Sie normalerweise nur einsetzen, sofern der Raum gut abgedunkelt ist. Andere Mini-Beamer können mit einer recht hohen Helligkeit von teils 2.500 bis 3.000 Lumen oder mehr überzeugen. Diese können Sie in Räumen, die nur geringfügig abgedunkelt sind, sowie in helleren Räumen und teils im Freien nutzen.
  • Der Kontrast: Durch den Kontrast können Sie erfahren, wie stark der Helligkeitsunterschied zwischen Schwarz und Weiß ist. Es gilt: Je höher das Kontrastverhältnis ist, umso schärfer ist das Bild. Aufgrund dessen ist ein Beamer mit einem möglichst hohen Kontrast empfehlenswert. Mini-Beamer sind häufig mit einem Kontrastverhältnis von 1.000:1 bis 3.000:1 versehen. Hochwertigere Modelle bieten einen höheren Kontrast von beispielsweise 10.000:1.
  • Die Auflösung: Die Auflösung geben die Hersteller in Pixel an. Durch eine höhere Auflösung können Sie von einem detaillierteren und schärferen Bild profitieren. Die Hersteller unterscheiden zwischen einer nativen Auflösung und einer Auflösung, die der Beamer maximal unterstützt. Sie sollten beim Kauf vor allem die native Auflösung im Blick behalten. Diese verrät, welche Auflösung der Beamer tatsächlich darstellen kann. Viele Pocket Beamer, vor allem im unteren Preissegment, bieten eine native Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Normalerweise unterstützen diese eine Auflösung von bis zu 1.080 Pixeln. Einige Mini-Beamer sind hingegen mit einer nativen Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln (HD ready) versehen. Mittlerweile erlauben einige Mini HD Beamer sogar das Abspielen von Full-HD und 4K-Inhalten. Die Full-HD Beamer sowie 4K-Beamer sind meist deutlich teurer.
  • Die Anschlüsse: Vor dem Kauf eines Mini-Beamers ist es ratsam, zu überprüfen, ob Sie sämtliche gewünschten Geräte an den Beamer anschließen können. Die meisten Mini-Beamer sind zum einen mit einem bzw. mit mehreren HDMI-Anschlüssen ausgestattet. Möchten Sie den Beamer an einen Laptop anschließen oder mit einem PC verbinden, ist ein Mini-Beamer mit HDMI-Port wichtig. Zum anderen verfügen viele Mini-Beamer über einen VGA-Anschluss. Auf diesen sollten Sie achten, wenn Sie den Mini-Beamer an einen Fernseher anschließen möchten. Darüber hinaus sind USB-Ports üblich. Mithilfe dieser können Sie USB-Sticks, Smartphones und/oder andere Speichermedien an den Beamer anschließen. Teilweise können Sie diese Schnittstellen als Stromquelle für Ihre mobilen Geräte verwenden. Sinnvoll sind zusätzlich ein Audio Ausgang für Kopfhörer und für Lautsprecher sowie ein SD-Kartenslot bzw. ein Micro-SD-Kartenslot.
  • Die drahtlose Verbindung: Manche Mini-Beamer ermöglichen eine drahtlose Verbindung per Bluetooth und/oder per WLAN. Ein WLAN Beamer bzw. ein Bluetooth Beamer kann praktisch sein, da Sie diesen drahtlos mit verschiedenen Geräten verbinden können. Bluetooth kann zum Beispiel nützlich sein, wenn Sie Bluetooth Kopfhörer bzw. Bluetooth Lautsprecher mit dem Beamer verbinden möchten. Eine WLAN-Unterstützung ist vor allem für die Nutzung von Streaming-Diensten vorteilhaft.
  • Der Speicher: Teilweise sind Mini-Beamer mit einem Speicher ausgestattet. Dadurch können Sie mithilfe des Projektors Bilder sowie Videos speichern und/oder sortieren. Jedoch ist der Speicher meist nicht besonders groß.
  • Die Projektionsfläche: Die Projektionsfläche variiert von Modell zu Modell. Die meisten Mini-Beamer Projektionsflächen erreichen lediglich die Größe von Flachbildschirmen und nicht die Projektionsgröße der herkömmlichen Beamer. Dabei gilt im Normalfall: Durch einen größeren Abstand vom Beamer zur Wand, wird das Bild größer. Zugleich wird das Bild durch einen größeren Abstand häufig blasser.
  • Das Gewicht: Mini-Beamer sollen möglichst kompakt und leicht sein. Denn oft sind Mini-Beamer für unterwegs gedacht und sollen einen leichten Transport ermöglichen. Dementsprechend ist ein geringes Gewicht von Vorteil. Einige Mini-Beamer wiegen zwei Kilogramm oder mehr. Andere wiegen lediglich etwa 250 Gramm. Häufig sind die leichteren Modelle die teureren.
  • Die Lautstärke: Diverse Mini-Beamer sind mit einem Lüfter bzw. mehreren Ventilatoren ausgestattet. Aufgrund dessen verursachen diese häufig ein Geräusch. Ob das Geräusch störend ist, hängt vor allem von dem Einsatzgebiet ab. Möchten Sie leisere Filme anschauen, könnte das Lüftergeräusch nervig sein. Für dieses Einsatzgebiet ist ein leiser Beamer vorteilhaft. Falls Sie beispielsweise lautere Actionfilme ansehen möchten, dürfte das Geräusch kein großes Problem darstellen. Wer sich einen vollständig lautlosen Beamer wünscht, kann nach einem Mini-Beamer ohne Lüfter Ausschau halten.
  • Das Betriebssystem: Auf dem Markt gibt es inzwischen einige Mini-Beamer mit Betriebssystem, wie beispielsweise mit Android. Diese Beamer bieten im Grunde ähnliche Funktionen wie ein Smartphone.

Die Betriebsart: Stationärer oder tragbarer Mini-Beamer?

Mini-Beamer VergleichDie meisten Mini-Beamer sind stationäre Beamer. Das heißt, sie können nur über den Netzstrom betrieben werden. Dies bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich.

Auf der einen Seite bieten diese Beamer häufig eine bessere Bildqualität sowie einen höheren Lumen-Wert. Daher können sie meist in hellen Räumen zum Einsatz kommen. Ebenso ist die dauerhafte Leistung ein Vorteil. Unterbrechungen sind nicht notwendig. Stattdessen können Sie diese Beamer für viele Stunden am Stück verwenden. Auf der anderen Seite ist stets eine Steckdose erforderlich. Dementsprechend sind diese Mini-Beamer unflexibler. Hinzu kommt, dass diese Modelle meist ein höheres Gewicht und größere Maße aufweisen.

Manche Mini-Beamer sind zusätzlich mit einem Akku ausgestattet. Portable Beamer mit Akku sind in der Regel kompakter und leichter. Zusätzlich können Sie diese Beamer unabhängig vom Netzstrom einsetzen. Daher punkten die Mini-Beamer mit Akku vor allem durch die hohe Flexibilität. Bevor Sie sich einen solchen Pocket Beamer anschaffen, sollten Sie folgende Aspekte beachten:

  1. Die Bildqualität der Mini-Beamer, die über ein Akku betrieben werden, ist oft geringer.
  2. Die tragbaren Mini-Beamer mit Akku weisen häufig eine niedrigere Helligkeit auf. Deshalb können diese zum Teil nur ein gutes Bild projizieren, sofern der Raum vollständig abgedunkelt ist.
  3. Die tragbaren Modelle können Sie nur für eine kurze Zeit am Stück verwenden. Die meisten Akkus halten maximal zwei Stunden durch, bevor sie erneut aufgeladen werden müssen.

Mini-Beamer vs. Beamer: Welcher ist besser?

Mini-Beamer TestMini-Beamer und herkömmliche Beamer funktionieren prinzipiell gleich. Die größten Unterschiede der beiden Versionen sind die Größe und die Qualität. Wir zeigen Ihnen auf STERN.de im Folgenden die Vor- und Nachteile von Mini-Beamern sowie von normalen Beamern.

Mini-Beamer: Die Vor- und Nachteile

Mini-Beamer eignen sich vor allem für unterwegs. Sie können die kleinen Beamer beispielsweise ideal einsetzen, um im Außendienst Präsentationen vorzuführen, um die Urlaubsfotos auf der Terrasse zu betrachten oder um in der Ferienwohnung an einem regnerischen Tag einen Film anzuschauen.

  • Kompakte Maße
  • Geringes Gewicht
  • Einfacher Transport
  • Leichte Pflege und Wartung
  • Teils mit integriertem Akku ausgestattet
  • Häufig mit langlebigen und stromsparenden LED-Lampen versehen
  • Meist geringere Bildqualität
  • Meist geringere Helligkeit
  • Hochwertige Mini-Beamer sind teurer

Herkömmliche Beamer: Die Vor- und Nachteile

Herkömmliche Beamer gibt es in vielen Varianten. Diese sollten am besten an einem Standort bleiben. Denn diese Beamer eignen sich nicht besonders gut zum Transport. Dafür können Sie die normalen Beamer zum Beispiel ideal für Ihr Heimkino oder zum Spielen auf Konsolen verwenden.

  • Höhere Helligkeit
  • Teils bei Tageslicht verwendbar
  • Höhere Auflösung
  • Höhere Bildqualität
  • Bessere Tonqualität
  • Größere Bildprojektionen
  • Meist hohes Gewicht
  • Größer und klobiger
  • Teils teurer

Welches Mini-Beamer Zubehör gibt es?

VorteileMini-Beamer werden in der Regel mit verschiedenem Zubehör geliefert. Neben einer Bedienungsanleitung können sich folgende Zubehörteile im Lieferumfang befinden bzw. als weiteres Mini-Beamer Zubehör sinnvoll sein:

  • Kabel: Welche Kabel Sie benötigen, richtet sich danach, welche Geräte Sie an den Beamer anschließen und wofür Sie diesen verwenden möchten. Die passenden Kabel können zum Beispiel ein HDMI-Kabel und ein USB-Kabel sein. Im Lieferumfang der Mini-Beamer befindet sich normalerweise ein Netzkabel. Teils werden die Beamer mit weiteren Kabeln, wie beispielsweise einem AV Kabel und/oder einem HDMI-Kabel, angeboten.
  • Fernbedienung: Viele Mini-Beamer werden mit einer Fernbedienung verkauft. Dank dieser können Sie den Beamer manuell und beispielsweise vom Sofa aus bedienen. Teilweise sind sogar Batterien für die Fernbedienung im Lieferumfang enthalten.
  • Transporttasche: Manchmal gehört zum Zubehör eines Mini-Beamers eine Transporttasche. Diese können Sie ideal nutzen, um den Beamer zu transportieren. Die Tasche bietet einen Schutz vor Kratzern sowie vor Verschmutzungen.
  • Stativ: Oftmals können Sie einen Mini-Beamer auf einem Stativ montieren. Teilweise ist das Stativ im Lieferumfang enthalten.
  • Leinwand: Möchten Sie die Bildqualität des Beamers vollständig ausschöpfen, sollten Sie eine Beamer Leinwand verwenden.
  • Lautsprecher: Häufig sind Mini-Beamer mit Lautsprechern ausgestattet. Diese erreichen meist keine lauten und präzisen Klänge, sodass sich die Anschaffung von externen Lautsprechern lohnen kann. Dies gilt vor allem, sofern Sie den Beamer für Ihre Heimkino Anlage benötigen.
  • Powerbank: Mithilfe einer Powerbank können Sie den Akku der tragbaren Mini-Beamer einmal bzw. mehrmals aufladen. Zusätzlich können Sie die Powerbank zum Aufladen von Smartphones und anderen mobilen Geräten verwenden.
Bevor Sie Zubehörteile für Ihren Mini-Beamer kaufen, sollten Sie überprüfen, welches Zubehör für diesen geeignet ist. Teilweise ist es nur möglich, das Zubehör des jeweiligen Beamer Herstellers zu verwenden.

Mini-Beamer pflegen: 5 Tipps & Tricks

Besitzen Sie einen Mini-Beamer, sollten Sie diesen regelmäßig reinigen. Hierfür haben wir auf STERN.de folgende fünf Tipps und Tricks zusammengestellt:

  1. Das Gehäuse des Beamers können Sie am besten mit einem Mikrofasertuch säubern.
  2. Die Linse können Sie ebenfalls mithilfe eines feuchten Mikrofasertuchs reinigen. Alternativ können Sie ein Druckluftspray verwenden. Niemals sollten Sie ein gewöhnliches Tuch nutzen. Durch dieses könnten Kratzer auf der Linse entstehen. Die Linsenreinigung sollten Sie idealerweise vor jedem Beamer Einsatz durchführen. Hierdurch können Sie für ein scharfes, fettfreies und sauberes Bild sorgen.
  3. Falls der Beamer stärker verschmutzt ist, können Sie ein mildes Reinigungsmittel, welches pH-neutral ist, verwenden.
  4. In den Lüftungsschlitzen kann sich viel Staub sammeln. Durch zu viel Staub kommt es zu einer Verstopfung und folglich zu einem Hitzestau. Um dies zu verhindern, ist es empfehlenswert, den Staub hin und wieder vom Mini-Beamer zu wischen.
  5. Ab und zu sollten Sie das Beamer Gehäuse öffnen. Dadurch können Sie das Innere gründlich reinigen und vom Staub oder anderen Verschmutzungen befreien.

Hat die Stiftung Warentest einen Mini-Beamer-Test durchgeführt?

FragezeichenEinen speziellen Mini-Beamer Test der Stiftung Warentest gibt es nicht. Falls die Stiftung Warentest in der Zukunft einen Mini-Beamer Test veröffentlichen sollte, werden wir Sie hier über die Testergebnisse informieren.

Zwar haben die Experten bislang noch keinen Mini-Beamer Test durchgeführt, dafür überprüften diese verschiedene andere Beamer. Im Juni 2016 sowie im Mai 2018 wurden mehrere Beamer genauer unter die Lupe genommen. Darunter befinden sich sowohl Langdistanz als auch Kurzdistanz Beamer. Getestet wurden die Modelle im Hinblick auf die Handhabung und die Umwelteigenschaften sowie hinsichtlich der Bildqualität. Den aktuellen Beamer Test der Stiftung Warentest können Sie hier einsehen.

Gibt es einen Mini-Beamer-Test von Öko Test?

Öko-Test untersucht regelmäßig zahlreiche Produkte und Leistungen. Hierbei achten die Experten vor allem auf ökologische sowie auf gesundheitliche Aspekte. Einen Mini-Beamer Test von Öko Test gibt es bislang nicht. Sofern die Experten von Öko Test in der Zukunft Mini-Beamer testen, werden wir an dieser Stelle über den Mini-Beamer Test sowie dessen Ergebnisse berichten.

Mini-Beamer-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Mini-Beamer

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. BenQ GV1 Mini Beamer 06/2019 363,28€ Zum Angebot
2. GooDee YG501 Mini Beamer 06/2019 75,99€ Zum Angebot
3. QKK Mini Beamer 06/2019 89,99€ Zum Angebot
4. Vankyo Leisure 3 Mini Beamer 06/2019 69,99€ Zum Angebot
5. Touying DLP Mini Beamer 11/2018 Preis prüfen Zum Angebot
6. APEMAN Mini DLP Beamer 01/2019 199,98€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • BenQ GV1 Mini Beamer