stern-Nachrichten

Die besten 10 Motorradhelme für den sicheren Fahrspaß im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

In Deutschland und auch in anderen europäischen Ländern wurde ab Ende der 1970-er Jahre das Tragen eines Sturzhelmes zur Pflicht erklärt. Die Entwicklung des Motorradhelmes hat sich seitdem kontinuierlich verbessert und auch die Begeisterung für das Motorradfahren hat in den letzten Jahrzehnten rasant zugenommen. Mit Sicherheit haben dazu auch der Motorradhelm und seine gebotene Sicherheit sowie Bequemlichkeit enorm beigetragen. Das Motorradfahren verschafft Ihnen als Biker das ersehnte Gefühl der absoluten Freiheit und Motorradhelme können Leben retten.

Beim Kauf eines Helmes sollten Sie genau beachten, was Ihnen der jeweilige Helm bietet und was Sie von ihm erwarten können. Zeit und Geld sind beim Erwerb eines Helmes stets die richtigen Wegbegleiter. Genau allerlei Vorzüge und eventuelle Nachteile abzuwägen sowie einen Preisvergleich anzustellen ist beim Helmkauf eine empfehlenswerte Vorgehensweise. Der Helm sollte nicht nur die richtige Größe haben, er darf Ihr Sichtfeld auch in keinster Weise negativ beeinflussen. Wir stellen Ihnen in unserem Vergleich auf STERN.de die besten Motorradhelme vor und gehen anschließend darauf ein, welche Faktoren außerdem in die Kaufentscheidung einfließen sollten.

Die 4 besten Motorradhelme im großen Vergleich auf STERN.de

Leopard LEO-838 Motorradhelm mit doppelter Sonnenblende
Hersteller
Leopard
Typ
Klapphelm
Gewicht
ca. 1.500 Gramm
ECE-R 22.05 Zulassung
Sonnenblende
ja
für Brillenträger
Außenschale
ABS-Thermoplaste
Innenschale
Keine Angabe
gute Belüftung
Unfallschutz
Design
sportlich
Zum Angebot
Erhältlich bei
69,99€ 55,99€
MOTO H44 Vintage White, ECE zertifiziert, inkl. Sonnenvisier
Hersteller
Moto Helmets
Typ
Jethelm
Gewicht
ca. 1.300 Gramm
ECE-R 22.05 Zulassung
Sonnenblende
ja
für Brillenträger
Außenschale
Polycarbonat
Innenschale
Polyester
gute Belüftung
Unfallschutz
Design
retro/vintage
Zum Angebot
Erhältlich bei
59,99€ 59,99€
Jago Motorradhelm, inklusive Sonnenblende, ECE-zugelassen
Hersteller
Jago
Typ
Jethelm
Gewicht
ca. 1.380 Gramm
ECE-R 22.05 Zulassung
Sonnenblende
ja
für Brillenträger
Außenschale
Polycarbonat
Innenschale
Kunststoff
gute Belüftung
Unfallschutz
Design
sportlich
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
SOXON ST-550 Snow Motorradhelm, ECE zertifiziert
Hersteller
SOXON
Typ
Integralhelm
Gewicht
ca. 1.350 Gramm
ECE-R 22.05 Zulassung
Sonnenblende
nein
für Brillenträger
Außenschale
Thermopolymer
Innenschale
Polyester
gute Belüftung
Unfallschutz
Design
futuristisch
Zum Angebot
Erhältlich bei
73,94€ 69,95€
Abbildung
Modell Leopard LEO-838 Motorradhelm mit doppelter Sonnenblende MOTO H44 Vintage White, ECE zertifiziert, inkl. Sonnenvisier Jago Motorradhelm, inklusive Sonnenblende, ECE-zugelassen SOXON ST-550 Snow Motorradhelm, ECE zertifiziert
Hersteller
Leopard Moto Helmets Jago SOXON
Typ
Klapphelm Jethelm Jethelm Integralhelm
Gewicht
ca. 1.500 Gramm ca. 1.300 Gramm ca. 1.380 Gramm ca. 1.350 Gramm
ECE-R 22.05 Zulassung
Sonnenblende
ja ja ja nein
für Brillenträger
Außenschale
ABS-Thermoplaste Polycarbonat Polycarbonat Thermopolymer
Innenschale
Keine Angabe Polyester Kunststoff Polyester
gute Belüftung
Unfallschutz
Design
sportlich retro/vintage sportlich futuristisch
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
69,99€ 55,99€ 59,99€ 59,99€ Preis prüfen Preis prüfen 73,94€ 69,95€

Weitere praktische Produkte rund ums Motorrad im großen Vergleich auf STERN.de

Motorrad-NaviKlapphelmJethelmMotorradstiefelMotorradhandschuhe

1. Leopard LEO-838 Motorradhelm mit doppelter Sonnenblende

Im Jahre 1981 hat BMW den allerersten Klapphelm vorgestellt. Ein Klapphelm für Motorradfahrer hat das Alleinstellungsmerkmal, dass die Vorderseite mit Visier- und Kinnpartie nach oben geklappt werden kann. Und genau um diese Art Helm handelt es sich beim Klapphelm LEO-838 der Firma Leopard. Er ist für den Straßenverkehr laut ECE genehmigt und bietet Ihnen ein Hochleistungs-EPS sowie ein hochwertiges ABS. Die Gürtelschnalle bzw. der Schnellverschluss ist mit einem Komfort-Spong-Pad-Schutz versehen, sodass Sie in der Lage sind, den Kinnriemen bequem und einfach einzustellen.

Der Motorradhelm Leopard LEO-838 ist mit einem Kronenlüftungssystem ausgestattet, zudem ist er mit hinteren Auslassöffnungen und Kinn-Luftzufuhr-Entlüftungen versehen. Die Schalenkonstruktion ist hoch aerodynamisch und der Abluftauslass sorgt für einen maximalen Luftstrom.

Der Leopard LEO-838 ist mit einer Innenliege Dow Sonnenblende und mit einem Außendurchmesservisier ausgestattet. Dies ermöglicht Ihnen eine komfortable und sichere Nutzung des Klapphelms auf jeglicher Motorradfahrt. Der Leopard LEO-838 Helm ist qualitativ sehr gut ausgeführt und bietet Ihnen alles, was Sie beim Tragen eines Motorradhelmes brauchen sowie einen besonderen Komfort.

Er sitzt bei der richtigen Wahl der Größe perfekt und Sie können auf Ihrer Bikertour auch problemlos mit Ihrem Tourgefährten plaudern, ohne ihn dabei abnehmen zu müssen. Wollen Sie in regelmäßigen Abständen lange Routen fahren, sind Sie mit einem Klapphelm dieser Art sehr gut beraten. Der Kopfschützer bietet Ihnen für eine lange Zeit großen Schutz auf Ihren zukünftigen Motorradabenteuern.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Leopard
  • Typ: Klapphelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: M (57-58 Zentimeter)
  • Gewicht: Ungefähr 1.500 Gramm
  • Außenschale: ABS-Thermoplaste
  • Design: Sportlich
  • Liner: Abnehmbar und gut waschbar
  • Farbe: Matt/Schwarz
Bester Komfort und ein perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das ideale Design und die perfekte Ausstattung dieses Motoradhelms sowie der gebotene Komfort garantieren Ihnen ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

2. Der MOTO Helmets Jethelm H44 Vintage White Motorradhelm

Der Tragekomfort des MOTO Helmets Jethelms H44 Vintage White ist sehr gut. Das Visier und den praktischen Ratschenverschluss können Sie einfach bedienen. Viele Nutzer sind von der Retrooptik des Jethelms MOTO H44 Vintage White begeistert, andere wiederum finden, dass das Jethelmdesign etwas klobig wirkt. Der H44 Vintage White Jethelm verbindet in den Augen vieler Käufer eine hochwertige Verarbeitung mit einem stilvollen Design.

Das Produkt des Herstellers Moto Helmets eignet sich ideal für Tagesfahrten. Die Straßenzulassung des Helmes ist gemäß den ECE-Standards für alle europäischen Länder genehmigt. Der Motorradhelm wurde mit dem Prüfsiegel ECE 22.05 ausgezeichnet und unterliegt strengen Qualitätskontrollen.

Das Sonnenvisier des Helms MOTO H44 Vintage White ist verstellbar, kratzfest und bietet einen 100-prozentigen UV-Schutz. Das Futter ist anschmiegsam und sehr weich. Im Inneren wird durch die Aussparungen im Ohrenbereich genügend Platz geschaffen. Die Innenpolster können Sie beim MOTO H44 Vintage White entnehmen und problemlos waschen.

Den Sicherheitsverschluss können Sie dank Click-n-Secure einhändig bedienen. Der Helm hat ein geringes Gewicht, doch dank Thermopolymerhülle gewährt er Ihnen einen maximal zuverlässigen Schutz. Das Sonnenvisier gewährleistet trotz Gegenlicht eine sehr gute Sicht. Nur ein qualitativ hochwertiger Kopfschützer ist pflegeleicht und hat eine lange Lebensdauer. Außerdem ist dieser Helm zu 100 Prozent vegan ohne tierisches Leder hergestellt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: MOTO Helmets
  • Typ: Jethelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: Von XS bis XL
  • Gewicht: Ungefähr 1.300 Gramm
  • Kommunikationssystem: Nicht möglich
  • Für Brillenträger geeignet: Ja
  • Design: Integrierte Sonnenblende
  • Farbe: Weiß
Ein idealer Helm für Stadtrundfahrten

Das preisgünstige Produkt MOTO H44 Vintage White Jethelm ist eher für die Stadt geeignet, da der Helm aufgrund des kurzen Visiers ab einer gewissen Geschwindigkeit nicht mehr so angenehm zu tragen ist wie etwa ein Integralhelm. Es wird dem Fahrer mit dem Helm MOTO H44 Vintage White um die Augen herum ab dem Überschreiten von 50 km/h einfach zu zugig.

3. Jago Motorradhelm in schwarz mit individuellem vintage/retro Design

Für passionierte Motorradfahrer ist das Produkt von Jago sensationell. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut zu bewerten. Der Jago Motorradhelm ist sehr robust und gleichzeitig sehr leicht. Der aerodynamische Helm ist aus dem Werkstoff Polycarbonat hergestellt. Das Visier hat einen integrierten UV-Schutz, den Sie bei Bedarf gut nutzen können.

Das Visier ist dank Plexiglas kratzfest. Sie können das Innenfutter ohne Probleme reinigen, da es sich leicht herausnehmen lässt. Der Jago Motorradhelm ist mit einem 2-Punkt-Belüftungssystem ausgestattet. Auf diese Weise erhalten Sie während der Fahrt eine optimale Sauerstoffzufuhr. Den Jethelm von Jago gibt es in verschiedenen Größen immer in der Farbe Schwarz. Beim Kauf dieses Produktes von Jago erhalten Sie zusätzlich noch einen Transportbeutel. Unter der Sonnenblende können Sie bequem eine Brille tragen.

Den Kinnriemen können Sie auch mit Handschuhen sehr leicht und bequem bedienen. Nach wenigen Fahrten mit dem Kopfschutz Jethelm von Jago werden Sie den Helm auf Ihrem Kopf kaum noch wahrnehmen. Ein Spitzenprodukt zu einem wahrlich fairen Preis. Der Helmverschluss ist bei diesem Jago Jethelm hervorragend und bestens verarbeitet. Die Passform ist toll und schön gepolstert. Keinesfalls darf der Helm zu locker sitzen, darum sollten Sie den Kopfschützer vor dem Kauf testen. Es gibt hier einige Tricks und diverse Bewegungsmechanismen, die Auskunft geben, ob die Passform des Helms richtig passt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Jago
  • Typ: Jethelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: XL, L
  • Gewicht: Ungefähr 1.380 Gramm
  • Außenschale: Polycarbonat
  • Innenschale: Kunststoff
  • Innenfuttermaterial: Polyester
  • Design: Ein optisches Highlight
  • Farbe: Schwarz
Bestechende Optik

Die meisten Käufer des Jago Motorradhelms sind von der bestechenden Optik begeistert. Der Helm sieht fantastisch aus und passt bei der richtigen Größenwahl wie angegossen. Die Qualität dieses Jago-Produktes spiegelt sich beim Vergleich wider. Der Helm ist sein Geld mit Sicherheit wert.

4. SOXON ST-550 Snow Motorradhelm mit getöntem Visier

Der Kopfschutz SOXON ST-550 Snow verfügt über ein getöntes Visier und ist ein durchaus auffällig designter Integralhelm. Das getönte Visier schützt Sie vor blendendem Sonnenlicht. Die Passform dieses Produktes von Soxon ist einwandfrei, die meisten Käufer schwärmen vom angenehmen Tragegefühl. Das 3D-Innenfutter lässt sich leicht entnehmen und gut reinigen. Auch die Belüftung funktioniert recht gut. Manche Träger beklagen sich jedoch, dass das Visier ziemlich schnell beschlägt.

Der SOXON ST-550 ist auch ideal für Brillenträger. Der Klickverschluss beim Integralhelm lässt sich mithilfe eines Drucktasters lösen. Dieses Produkt von Soxon gehört zu den leichteren Helmen und ist mit einem Gewicht von lediglich 1.350 Gramm ein perfekter Helm dieser Bauart. Die hochwertige Verarbeitung und das stilvolle Design machen den SOXON ST-550 Snow zu einem wunderbaren Helm. Seine dreidimensionale Form ist für den Kopf sehr angenehm. Das Easy-breathe-Belüftungssystem sorgt für eine optimale Helmtemperierung.

Der Helm schmiegt sich perfekt an den Kopf an. Das Innenfutter ist waschbar, jedoch nur teilweise entnehmbar. Der leicht zu bedienende Click-n-Secure-Verschluss des Helms ermöglicht Ihnen ein unkompliziertes Öffnen und Schließen mit und ohne Handschuhe. Die Lackierung ist gegen Kratzer verstärkt sowie UV-beständig. Die Helmentwicklung hat in den letzten Jahrzehnten viel zur Erhöhung der Qualität beigetragen. Es gibt viele schlagende Argumente, sich für einen neuen hochwertigen Kopfschützer dieser Art zu entscheiden.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Soxon
  • Typ: Integralhelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: Von XS bis XL
  • Gewicht: 1.350 Gramm
  • Außenschale: Thermoplaste
  • Geeignet für Brillenträger: Ja
  • Besonderheit: Top Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Integrierte Sonnenblende: Nein
  • Verschluss: Drucktaster
  • Farbe: Weiß
Perfekter Tragekomfort

Der SOXON ST 550 punktet neben dem genialen Design auch mit einem guten Tragekomfort. Die Thermopolymerhülle ermöglicht ein sehr geringes Gewicht und einen zuverlässigen Schutz. Der Kauf dieses Helmes lohnt sich, zumal der erschwingliche Kopfschutz Ihnen Sicherheit und viel Komfort bietet.

5. Jethelm Helm Motorradhelm RALLOX 710mit Sonnenblende, schwarz/matt

Der Chopperhelm mit Sonnenblende hat ein sehr leichtes Gewicht. Das Tragen dieses Schutzhelmes ist angenehm. Der Jethelm erfüllt alle Sicherheitsanforderungen und ist für Roller-, Motorrad- und Mopedfahrer bestens geeignet. Das Sonnenvisier ist bei diesem Produkt vom Hersteller RALLOX Helmets ausklappbar und schwarz getönt. Das Innenfutter ist hochwertig, der Kinnriemen ist mit einem Schnellverschluss versehen.

Sie sind in jeder Situation in der Lage den Schnellverschluss mit oder ohne Handschuhe zu bedienen. Der Jethelm hat eine Sonnenblende. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich gut. Bei der richtigen Größenwahl passt Ihnen der Jethelm wie angegossen. Die Visiermechanik ist stabil und am Visier ist die Rasterstärke genau richtig. Die Qualität des Jethelms passt und das herrlich große Sichtfeld finden viele Nutzer einfach nur klasse. Die Außenschale besteht aus dem robusten ABS-Material.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: RALLOX Helmets
  • Typ: Jethelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: M
  • Gewicht: Ungefähr 1.100 Gramm
  • Sonnenvisier: Ausklappbar und schwarz getönt
  • Außenmaterial: Polyamid
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Für Brillenträger geeignet: Ja
  • Besonderheit: Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Tragekomfort: Sehr gut
  • Farbe: Schwarz/Matt
Ausgezeichnetes Qualitätsprodukt

Beim Kauf eines Helmes spielen Optik, Tragekomfort und Qualität gleichermaßen eine tragende Rolle. Mit diesem Jethelm können Sie sicher sein, dass all Ihre Anforderungen an einen Kopfschutz erfüllt werden. Schutz und Sicherheit werden vom Jethelm ebenso gewährt wie auch eine sehr gute Verarbeitung und ein geniales Helmdesign.

6. Integralhelm, Motorradhelm RALLOX 708, schwarz/matt

Dieser hochwertige Schutzhelm von RALLOX Helmets erfüllt alle Sicherheitsanforderungen. Der Integralhelm für Roller- Moped- und Motorradfahrer ist nach der EU-Norm ECE-R 22.05 zertifiziert und geprüft. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut. Die Verarbeitung des Schutzhelms ist einwandfrei und lässt sich zudem auch sehr gut behandeln. Auch das Visier bietet bei Geschwindigkeiten weit über 100 km/h besten Schutz. Der Integralhelm RALLOX 708 ist auch für Brillenträger ideal.

Der Tragekomfort ist hervorragend und die gesamte Verarbeitung dieses Produktes von RALLOX Helmets sehr gelungen. Sie haben bei diesem Helm eine Visiermechanik mit Doppelrasterung. Den Kinnriemen können Sie bequem und einfach über einen Ratschenverschluss (Schnellverschluss) öffnen und schließen. Das Innenfutter ist hochwertig und waschbar. Die Außenschale des Kopfschutzes besteht aus einem robusten ABS-Material. Der ideale Tragekomfort ergibt sich unter anderem aus dem geringen Gewicht, denn dieser Integralhelm wiegt gerade einmal 1.450 Gramm. Die Farbe des Helmes ist Schwarz/matt.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: RALLOX Helmets
  • Typ: Integralhelm
  • ECE-R 22.05 – Zulassung: Ja
  • Größe: M (S, L, XL)
  • Gewicht: circa 1.450 Gramm
  • Innenmaterial: Synthetik
  • Außenmaterial: Polyamid
  • Besonderheit: Fairer Preis
  • Für Brillenträger: Ja
  • Visier: Kratzfest und schwarz getönt
  • Visiermechanik: Stabil
  • Design: Cool
  • Passform: Hervorragend
  • Farbe: Schwarz/Matt
Hochwertige Verarbeitung und bester Tragekomfort

Beim Kauf eines Kopfschutzes sollten Sie viele Dinge berücksichtigen. Der Tragekomfort ist dabei entscheidend. Der Integralhelm RALLOX 708 ist schön verarbeitet, bietet Ihnen den erwünschten Sicherheitsschutz und ein außergewöhnlich angenehmes Tragegefühl. Der Schutzhelm sollte nie als Fremdkörper empfunden werden. Der Tragekomfort des Kopfschutzes Integralhelm RALLOX 708 zeichnet sich auch durch die Doppelbelüftung an der Oberschale und am Kinn aus. Außerdem verfügt der Integralhelm von RALLOX Helmets über Luftausströmungen am Hinter- und Oberkopf, das macht das Tragen des Helms auf langen Strecken äußerst angenehm.

7. Woljay Off Road Helm, Motocross-Helm ATV (L, Schwarz)

Dieser Helm des Herstellers Woljay besteht aus einer leichten sowie langlebigen thermoplastischen Schale. Kennzeichnend für den Woljay off Road Helm ist die geniale Form, denn das ABS-Gehäuse ist leicht vorgerückt. Dieses Produkt von Woljay eignet sich bestens, wenn Sie leidenschaftlich gerne Motocross fahren. Für einen kontrollierten Luftstrom sorgen Lufteinlass- und Auspuffschaufeln. Dieser Helm ist DOT zugelassen, wurde also nicht nach den Prüfrichtlinien der ECE konstruiert. Laut Gesetzeslage können Sie diesen Helm aber trotzdem problemlos auf öffentlichen Straßen benutzen.

Dies geht auf das Gesetz für Schutzhelme § 21 a Absatz 2 StVO aus dem Jahre 1992 zurück. Es dürfen somit auch Motorradhelme getragen werden, die amtlich nicht genehmigt sind. Der Woljay off Road Helm ist mit einer abnehmbaren Sonnenblende ausgestattet. Er ist sehr gut verarbeitet und die Haptik ist äußerst angenehm. Mit diesem Helm können Sie tagsüber perfekt fahren. In der Dunkelheit ist es aufgrund des dunklen Visiers unter Umständen ein wenig gefährlich was die Sicht betrifft.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Woljay
  • Typ: Motocross-Helm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Nein
  • DOT: Ja
  • Größe: S, M, L, XL, XXL
  • Außenschale: Thermoplaste
  • Besonderheit: Abnehmbare Sonnenblende
  • Integrierte Sonnenblende: Ja
  • Farbe: Schwarz
Offenes und klassisches Design

Die Optik des Kopfschutzes Woljay off Road Helm ist genial und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Mit diesem Helm sind Sie gut beraten, wenn Sie vorwiegend am Tag oder in der Dämmerung mit dem Motorrad unterwegs sind. Beim Kauf dieses Produktes erhalten Sie noch einen zusätzlichen Schirm, den Sie kinderleicht mit vier Schrauben montieren können.

8. Motorradhelm RALLOX Helmets 109, Klapphelm, Integralhelm

Der Klapphelm RALLOX 109 ist ideal geeignet für Roller, Mopeds und Motorräder. Das Produkt von RALLOX Helmets ist ein hochwertiger Schutzhelm und ist geprüft und zertifiziert nach der Norm ECE-R 22.05. Der Helm verfügt über ein ausklappbares Sonnenvisier. Das Visier des Klapphelms ist klar und kratzfest. An Oberschale und Kinn befindet sich eine Doppelbelüftung. Das Innenfutter ist hochwertig, herausnehmbar und Sie können es bedenkenlos je nach Bedarf waschen.

Sollten Sie den Helm für kurze Touren und bei relativ niedrigen Geschwindigkeiten verwenden, dann sind Sie mit diesem Produkt aus dem Hause RALLOX Helmets bestens bedient. Bei längeren Fahrten und höheren Geschwindigkeiten hingegen können sich unter Umständen störende Pfeif- und Windgeräusche entwickeln. Sie sind in der Lage die Funktionalität der Klapptechnik auch mit Handschuhen zu bedienen.

Der Klapphelm RALLOX 109 bietet Ihnen einen sehr guten Tragekomfort, denn er ist angenehm gepolstert und zudem relativ leicht. Der Kinnriemen sitzt ein wenig hinten, funktioniert zwar tadellos dank Ratschenverschluss, dennoch kann der Riemen am Kinn etwas auf den Hals drücken. Die Verarbeitung und die Qualität sind beim Klapphelm RALLOX 109 top. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei diesem Produkt sehr gut.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: RALLOX Helmets
  • Typ: Klapphelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: XL
  • Gewicht: Ungefähr 1.650 Gramm
  • Außenschale: Robustes ABS Material
  • Geeignet für Brillenträger: Ja
  • Besonderheit: Ausklappbares Sonnenvisier
  • Integrierte Sonnenblende: Ja
  • Verschluss: Ratschenverschluss
  • Farbe: Schwarz/Matt
Integrierte Sonnenblende

Viele Nutzer des Klapphelms RALLOX 109 schwärmen von der integrierten Sonnenblende. Die Bedienung jedoch kann anfangs durchaus etwas schwergängig sein. Nach einer Weile löst sich das Problem wie von selbst.

9. MOTO F19 Motorradhelm matt/schwarz

Die Helmschale des Klapphelms MOTO F19 besteht aus hochwertigem Polycarbonat. Das Innenfutter ist atmungsaktiv und dreidimensional gestaltet, was einen hohen Komfort garantiert. Die Innenpolster können teilweise entnommen werden und sind gut waschbar. Der Tragekomfort ist gut und die Thermopolymerhülle ermöglicht das außergewöhnlich geringe Gewicht, das von vielen Trägern als sehr positiv empfunden wird. Der Kopfschutz MOTO F19 ist laut ECE 22.05 europaweit zertifiziert und zugelassen.

Den Sicherheitsverschluss können Sie einhändig und unkompliziert bedienen, mit oder ohne Handschuhe. Dank der Bauweise verfügt der Schutzhelm über eine aufklappbare Kinnpartie (Flip-Up). Das Easy-breathe-Belüftungssystem gewähreistet Ihnen auf der Fahrt mit dem Motorrad eine optimale Helmtemperierung. Das Windvisier ist verstell- und wechselbar sowie kratzfest. Das Sonnenvisier ist kratzfest und Sie können es verstellen, zudem bietet es Ihnen einen 100-prozentigen UV-Schutz.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: Moto Helmets
  • Typ: Klapphelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: L ( XS, S, M, XL)
  • Gewicht: Ungefähr 1.550 Gramm
  • Außenschale: Polycarbonat
  • Geeignet für Brillenträger: Ja
  • Besonderheit: Hoher Tragekomfort und optimaler Schutz
  • Integrierte Sonnenblende: Ja
  • Verschluss: Click-n-Secure
  • Farbe: Schwarz/Matt
Optimaler Schutz zum günstigen Preis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unglaublich gut. Die Mechanik des Klapphelms funktioniert tadellos, generell ist der Kopfschützer MOTO F19 hochwertig und funktionell sehr gut verarbeitet. Die Arretierung ist leichtgängig und sicher. Sie können problemlos die Sonnenblende in die Schale des Helms schieben. Das kratzfeste Windvisier des Klapphelms vom Hersteller Moto Helmets bietet Ihnen einen optimalen Schutz vor Witterung, Ungeziefer und Staub. Bei Gegenlicht sorgt das Sonnenvisier für beste Sicht.

10. Motorradhelm Jet Helm Demi mit Visier in mattschwarz, XL, auch für Roller

Dieser Motorradhelm vom Hersteller A-Pro ist nach den europäischen Prüfnormen ECE 22.05 anerkannt und besitzt ein wirklich klares und kratzfestes Visier. Der Jethelm verfügt über ein antibakterielles Innenfutter, der Tragekomfort ist gut und Sie können ihn bequem zu jeder Jahreszeit verwenden. Vor allem für kurze Strecken und im Stadtverkehr eignet sich der Helm Demi ideal. Der Kopfschutz ist mit Wangenpolstern ausgestattet und verfügt über seitliche Lufteinlässe. Die mikrometrische Schließung empfinden viele Käufer als sehr angenehm.

Das Innenmaterial des Jethelms können Sie einfach und schnell abnehmen, die Innenpolster sind waschbar. Das geringe Gewicht dieses Jethelms wird von vielen Nutzern geschätzt, denn trotz geringem Helmgewicht ist der Schutz optimal. Der Preis ist absolute Spitzenklasse, denn die Qualität ist top. Der Schutzhelm aus dem Hause A-Pro ist sehr gut verarbeitet, der Kinnverschluss lässt sich sehr leicht öffnen.

Produktmerkmale:

  • Hersteller: A-Pro
  • Typ: Jethelm
  • ECE-R 22.05 Zulassung: Ja
  • Größe: XL (von XS bis XXL)
  • Gewicht: 1.250 Gramm
  • Außenschale: Polycarbonat
  • Geeignet für Brillenträger: Ja
  • Besonderheit: Perfekte Verarbeitung
  • Integrierte Sonnenblende: Nein
  • Verschluss: Ratschenverschluss (Schnellöffnung)
  • Farbe: Schwarz/Matt
Die perfekte Passform dieses Jethelms punktet bei den Käufern

Beim Kauf dieses Produktes erhalten Sie einen Jethelm, wobei die Maßangaben genau richtig sind. Die Passform ist bei diesem schön gestylten Helm ideal. Die Kundenzufriedenheit ist dementsprechend groß und der Schutzhelm ist bezogen auf das Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr günstig einzuordnen.

So finden Sie den richtigen Motorradhelm – Ihr Motorradhelm Ratgeber auf STERN.de

Die Zeiten, in denen coole Motorradfahrer den Helm am Ellenbogen tragend umhergefahren sind, gehören längst der Vergangenheit an. Niemals sollten Sie ohne Ihren Helm mit einem Motorrad in der Gegend herumfahren. Die Gesundheit geht vor und außerdem haben sich die Gesetze ab den 1980-er Jahren deutlich zum Wohle und Vorteil der Verkehrsteilnehmer geändert. Egal ob bei Hitze oder bei Regen: Eingefleischte Motorradfahrer wissen den Kopfschützer immer zu schätzen. Der Motorradhelm ist ein äußerst wichtiges Sicherheitszubehör. Nur ein Schutzhelm ist in der Lage, den Kopf des Fahrers effektiv zu schützen.

Ein hochwertiger Motorradhelm kann Ihnen bei einem Unfall das Leben retten. Jeder Helm ist auf seine Weise so konzipiert, dass er bei einem Sturz oder Aufprall gegen die Widerstände bestens wirkt. Laut Unfallstatistiken verletzen sich Motorradfahrer zu 40 Prozent im Kopfbereich, 25 Prozent der Verletzungen beziehen sich auf den ganzen Körper, Beine, Arme, Bauch, Hals und Gesicht. Der Nutzen eines Kopfschützers ist unumstritten.

Motorradhelm Test & VergleichDie Wahl eines geeigneten Schutzhelms hängt in erster Linie von Ihren Fahraktivitäten und von der Größe Ihres Motorrades ab. Der Zeitpunkt, einen neuen Helm zu kaufen, ist dann gekommen, wenn Ihr alter Motorradhelm Verfärbungen, Dellen oder Schnitte aufweist. Auch sehr hochwertige Produkte haben keine unendliche Lebensdauer. Wollen Sie mit Ihrem Helm überall und jederzeit sicher auf den Straßen unterwegs sein, sollte Ihr Kopfschützer alle wichtigen Kriterien erfüllen, um Ihnen maximale Sicherheit zu bieten.

Wann sitzt ein Motorradhelm richtig?

Die Schutzkleidung eines Motorradfahrers ist nicht vollständig, ohne einen Motorradhelm. Es kann einige Zeit dauern, bis Sie den richtigen Kopfschutz finden, doch das Suchen lohnt sich immer. Etwas Geduld und viel Probieren bringen Sie Ihrem Ziel näher. Um das passende Produkt zu finden, gibt es einige sehr interessante Kauftipps.

Wie ein Kopfschützer sitzen soll und warum, sind zwei essenzielle Punkte, die Sie bei Ihrer Wahl unbedingt berücksichtigen sollten. Ein Helm, der nicht optimal sitzt, ist auch nicht in der Lage Sie in prekären Situationen zu schützen. Eine Hilfestellung ist dabei, mit zwei Fingern zu versuchen zwischen Ihren Kopf und Helm zu gelangen. Gelingt dies, ist eine kleinere Nummer die bessere Wahl.

Sie können auch versuchen, den Helm zu fixieren, und zwar bei geschlossenen Kinnriemen. Anschließend drehen Sie den Helm vorsichtig nach links. Der Helm passt, sofern sich an der Stirn die Haut mitdreht. Wenn der Helm aber von der Stirn ablässt und sich quasi alleine dreht, dann sitzt der Kopfschützer eindeutig zu locker. Ein Schutzhelm kann beim Ausprobieren schon mal ein wenig drücken, doch das Polster passt sich dem Gesicht an und wird nach einigem Tragen geschmeidiger und weicher. Den Helm sollten Sie für 10 bis 15 Minuten anbehalten und schauen, wie Sie mit dem neuen Sicherheitszubehör zurechtkommen. Haben Sie sich entschieden, darf Ihnen das Tragen des Helmes in keinster Weise wehtun oder Ihnen übertrieben eng vorkommen.

Bitte beachten!
Schmerzt der Helm beim Motorradfahren, ist das nicht nur unangenehm und lästig für den Helmträger sondern es steigt auch das Unfallrisiko rapide an, weil die Konzentrationsfähigkeit durch den anhaltenden Schmerz stark beeinträchtigt wird.

Die Passform und das Material sind beim Motorradhelm essenziell

Ein Motorradhelm sitzt nur dann angemessen, wenn die Größe stimmt. Deshalb ist es entscheidend, dass der Helm auf Ihren Kopf punktgenau passt, ohne dass Sie dabei auf den Komfort verzichten müssen. Kennen Sie Ihre Helmgröße nicht, dann sollten Sie vor der Wahl um Ihren Kopf ein Maßband wickeln.

Das Maßband sollte über den oberen Ohrenrändern und über den Augenbrauen liegen. Ihre Helmgröße entspricht also der Messung Ihres Kopfumfanges in Zentimetern. Da die Helme mit der Zeit aufgrund des Gebrauchs etwas nachgeben, sollten Sie sich beim Variieren zwischen zwei Größen eher für die kleinere Größe entscheiden.

bester MotorradhelmDie Passform ist enorm wichtig. Es gibt zwar für Helme Größentabellen, doch die gängige Zuordnung der Größen kann abhängig vom Hersteller und der Marke variieren. Ein Motorradhelm soll nicht nur schick aussehen, sondern in erster Linie maximalen Komfort und optimalen Schutz bieten.

Die Auswahl an Motorradhelmen ist riesig. Die Qualität eines Motorradhelms hängt in weiten Teilen vom Material ab. Auch die Lebensdauer ist davon abhängig. In der Regel sind Helme mit einer Außenschale aus Thermoplast (Polyamid, Polycarbonat) bereits nach fünf bis sechs Jahren verbraucht. Die schleichende Materialermüdung setzt bei Helmen aus Verbundwerkstoffen (Glas- und Kohlefaser) nach sechs bis sieben Jahren ein. Oft sind die Alterungsprozesse äußerlich gar nicht zu erkennen.

Die Qualität des Kopfschutzes ist immer auf das Schutzniveau bezogen und das wiederum spiegelt sich nicht selten im Preis wider. Jeder einzelne Helm, der laut den europäischen Prüfrichtlinien genehmigt wird, hat bereits eine ausreichende Anzahl von Prüfungen und Tests durchlaufen. Viele Motorradhelme werden von der Stiftung Warentest geprüft, weshalb dies eine gute Anlaufstelle zur Informationsgewinnung ist. Ein guter Helm sollte niemals aus Stoffen und Materialien gefertigt sein, die sich negativ auf die menschliche Physis auswirken, ergo gesundheitsschädigend sind.

Die verschiedenen Helmtypen

UnterschiedeDie Vor- und Nachteile der verschiedenen Helmarten sollten Sie vor dem Kauf eines Kopfschützers stets berücksichtigen. Die Schwächen und Stärken beziehen sich nicht selten auf die Nutzungsweise des Helms sowie auf den Aspekt, den Kopf bei einem Sturz vor schlimmen Verletzungen bestmöglich schützen zu können. Besonders sicher für längere Touren sind stets Motorradhelme mit Vollvisier. Auch für Kinder gibt es dieselben Helmarten wie für Erwachsene, allerdings etwas bunter gestaltet.

  • Der Integralhelm

Mit Sicherheit gehört der Integralhelm zu den beliebtesten Motorradhelmen. Bei diesem Helmtyp ist die Kinnpartie fest fixiert und der Helm ist aus einem Guss gebaut. Der Integralhelm bietet Ihnen bedingt durch das hochwertige Material, die kopfumschließende Bauform und die perfekte Verarbeitung einen sehr guten Schutz. Der Helm ist außerdem besonders windschnittig. Rechtlich betrachtet ist der Integralhelm zugelassen.

Für Brillenträger ist er jedoch nicht unbedingt geeignet, da sich das Tragen mitunter als problematisch erweist. Die meisten Modelle wiegen rund 1.400 Gramm und eignen sich bei flotter Fahrweise und für längere Strecken hervorragend. Der Tragekomfort beim Integralhelm ist groß, das niedrige Gewicht und das ausgeklügelte Belüftungssystem sowie das aerodynamische Design sind dabei die ausschlaggebenden Faktoren.

  • Der Klapphelm

Der Klapphelm wiegt etwas mehr als der Integralhelm und ihm wird auch eine geringere Schutzwirkung zugesprochen. Beim Klapphelm kann die Kinnpartie hochgeklappt werden. So können Motorradfahrer bei gemäßigtem Tempo auch sehr gut miteinander kommunizieren. Des Weiteren kann der Klapphelm nach einem Unfall schnell und einfach abgenommen werden. Dies ist bei eventuell notwendigen Erste-Hilfe-Maßnahmen äußerst günstig.

Trotz allem bietet der Klapphelm einen guten Schutz und ist auch für Brillenträger durchaus angenehm zu tragen. Er ist rechtlich zugelassen und in der Regel windschnittig designt. Generell sind Klapphelme eher groß gebaut und darum auch eher schwer. Die neuesten Modelle der Klapphelme sind jedoch nicht mehr so klobig konstruiert. Der hochklappbare Helm hat einen etwas schlechteren Lärmschutz. Wind- oder Motorgeräusche werden leider nicht perfekt gefiltert, dies könnte aufgrund der Körperbelastung und der Konzentration negative Auswirkungen auf die Fahrsicherheit haben.

  • Der Jethelm

Dieses Modell ist ohne Visier und ohne Kinnpartie ausgestattet. Der Pilotenlook spricht vor allem Oldtimerfans an. Der Jethelm ist zwar rechtlich zugelassen, bietet Ihnen jedoch keinen umfangreichen Schutz. Dafür ist der Helm angenehm luftig und leicht. Auch für Brillenträger ist der Jethelm sehr angenehm. Viele Jethelmträger legen sich für längere Fahrten gerne eine zusätzliche Motorradbrille zu.

Der Lifestyle ist bei diesem Helmtyp groß, der Fahrer spürt das absolute Gefühl von Freiheit und den Wind auf seiner Gesichtshaut. Der Jethelm punktet vor allen in Sachen Styling und Tragekomfort. Das Gewicht dieses Motorradhelmmodells ist leicht. Roller und Chopperfahrer schätzen den Jethelm. Es gibt jedoch vor allem für leistungsstarke Maschinen wesentlich geeignetere Helmtypen.

  • Der Motocrosshelm

Für sportliche Einsätze ist der Motocrosshelm konzipiert. Der Schutz im Bereich des Kinns ist im Gegensatz zum Integralhelm weiter vorgelagert. Ansonsten entspricht er durchaus der Bauweise des Integralhelms. Bei diesem Modell gibt es kein Visier. Normalerweise werden diese Helme mit entsprechenden Schutzbrillen getragen. Der Motocrosshelm verfügt zusätzlich über einen Schirm. Die Belüftung und die Schutzwirkung sind bei einem qualitativ hochwertigen Motocrosshelm sehr gut. Der Helm ist nicht windschnittig, er punktet mit seiner Optik.

Das geringe Gewicht des Helms ist für einen Motocrossfahrer wichtig, da er die Last des Kopfes und des Körpers abfedern muss. Nicht selten wird der Motorradhelm zum Lebensretter. Darum ist die Wahl des richtigen Helmtyps sehr wichtig. Beim Kauf eines Kopfschutzes sollten Sie darum die nötige Zeit investieren, sich genau informieren und im Idealfall auch einige Modelle ausprobieren. Zwei weitere Motorradhelmmodelle, die gerne getragen werden, sind der Streetfighter-Helm mit seiner auffälligen Optik und der Halbschalenhelm mit seinem Retrolook.

Welche Motorradhelme sind laut ECE (Economic Commission Europe) erlaubt?

Motorradhelm VergleichEin Motorradhelm muss laut den ECE-Regeln gewisse Kriterien erfüllen, damit er für den öffentlichen Straßenverkehr als tauglich erklärt werden kann bzw. zugelassen wird. Die ECE (Economic Commission Europe) will hierbei sicherstellen, dass nur qualitativ ausreichende Kopfschützer im Handel verkauft werden dürfen. Das Pendant zu den europäischen Prüfrichtlinien wäre die für die USA gültige Regulierung DOT. Zu den Kriterien, die ein Helm erfüllen muss, gehören unter anderem:

  1. Fester Kinnriemen
  2. Größe und Form der Helmschale
  3. Stoßdämpfungsstärke
  4. Abstreiftest bzw. fester Sitz,
  5. Ausreichend großes Blick- bzw. Sichtfeld,
  6. Chemische Resistenz der Schale
  7. Visierlichteinfall
  8. Belastbarkeit des Kinnriemenverschlusses

Nicht überall in Europa sind Motorradhelme mit gespiegelten und getönten Visieren erlaubt. Vor allem bei längeren Tunnelfahrten kann sich ein getöntes oder verspiegeltes Visier bei einem Kopfschutz als Gefahr erweisen.

Welche Kriterien muss ein Motorradhelm erfüllen?

Darauf sollten Sie achtenIn erster Linie ist die Helmgröße entscheidend und daher die Anprobe des Helms ist enorm wichtig. Der Kopfschutz muss fest sitzen und zwar am ganzen Kopf. Er darf dabei keinesfalls drücken, weshalb Sie ihn gründlich und sorgfältig anprobieren sollten. Im Bereich des Scheitels, also am Oberkopf, sollte die Helmpolsterung vollständig aufliegen. Beim Probetragen erkennen Sie bereits nach etwa zehn Minuten, ob Hautunverträglichkeiten des Futters und mögliche Druckstellen gegeben sind.

Der Luftaustausch muss auch bei geschlossenem Visier ausreichend sein. Der Helm sollte sich beim Tragen zudem nicht beschlagen, auch die Visiereigenschaften sollten Sie unter die Lupe nehmen. Für die Helmpflege ist auch das Innenfutter von Relevanz. Achten Sie beim Kauf genau darauf, wie Sie mit dem Schließmechanismus des Kinngurtes zurechtkommen. Die meisten Helme sind mit Doppel-D-Verschlüssen, Ratschen- und Clipverschlüssen ausgestattet.

Für das Fahrvergnügen und für die Sicherheit ist der optimale Kopfschutz eine sehr wichtige Investition. Ein wichtiges Kriterium, was ein Helm zu erfüllen hat, ist und bleibt der Schutz des Kopfes. Bei den meisten Motorradhelmen tritt nach fünf bis sechs Jahren eine Materialermüdung ein. Dann ist die Zeit reif für einen Wechsel, denn mit der Zeit geht auch bei einem qualitativ hochwertigen Produkt die Schutzwirkung verloren.

Schmerzt der Helm beim Motorradfahren, ist das nicht nur unangenehm und lästig für den Helmträger. Denn es steigt auch das Unfallrisiko rapide an, weil die Konzentrationsfähigkeit durch den anhaltenden Schmerz stark beeinträchtigt wird.

Hinweis
Ein Motorradhelm sollte alle 5 bis 7 Jahre ausgetauscht werden, da nach diesem Zeitraum ein gewisser Materialverschleiß stattfindet und keine maximale Sicherheit mehr gewährleistet ist.

Zubehör für Ihren Motorradhelm

Motorradhelm TestEinige Motorradhelme können Sie mit zusätzlichen Accessoires und Funktionen ausstatten. Bei Helmen, die für längere Touren genutzt werden, sind folgende Zubehöre besonders beliebt und gefragt. Wird ein Helm modifiziert, muss auch die Frage gestellt werden, wie verkehrssicher die Kopfschützer noch sind. Einige Zubehörkategorien sind auf der Straße und den Autobahnen zugelassen.

  • Getöntes Visier:

Ein Motorradhelm mit einem getönten Visier bietet Ihnen mehr Komfort. Denn es schützt Ihre Augen vor der Sonneneinstrahlung und ersetzt somit eine Sonnenbrille. Optisch betrachtet ist ein gespiegeltes Visier ein wahrer Hingucker. In den meisten EU-Ländern können Sie grundsätzlich mit einem getönten Visier am Kopfschutz fahren. Generell jedoch dürften Sie nur bei guten Wetterbedingungen und bei ausreichend Tageslicht fahren. Vielerorts sind Nachtfahrten mit einem getönten oder gespiegelten Visier gesetzlich verboten.

  • Helm mit integriertem Bluetooth:

Dieses Zubehör ist bei Langstreckenfahrern äußerst beliebt. Der im Helm eingebaute Bluetooth ermöglicht Ihnen während einer Motorradtour das bequeme Sprechen mit anderen Fahrern. Diese Motorradkommunikation ist laut ADAC weitestgehend zugelassen. Bluetooth ist aber kostenintensiver als das klassische Funkgerät und hat nur eine Reichweite von ungefähr 500 Metern. Die Gesprächsqualität ist sehr gut, es können etwa vier bis 10 Personen am Gespräch teilnehmen und der Fahrer muss während der Fahrt keine Taste drücken, um kommunizieren zu können. Eine Koppelung mit Radio und Smartphone ist möglich.

  • Schutzhelm mit Kamera:

Zum Schluss noch eine Zukunftsvision: Ab dem Jahr 2020 soll ein solcher Helm des Motorradhelmherstellers BMW in Serie gehen. Der Helm mit Kamera erfasst dann den Verkehr von hinten, denn die Kamera ist nach hinten gerichtet und ersetzt somit den Rückspiegel. Die Projektion sieht der Fahrer auf einem Display, der im Helm eingebaut ist.

Zum Motorradhelm-Zubehör zählt zudem auch eine ganze Reihe von Pflegeprodukten. Gönnen Sie Ihrem Helm ein wenig Pflege, dann werden Sie am Kopfschützer länger Ihre Freude haben. Helmersatzteile sowie eine lange Palette rund um das Sortiment Visier gehören ebenfalls zum Motorradhelm-Zubehör.

Drei bekannte und beliebte Hersteller von Motorradhelmen

HerstellerBeschreibung
SoxonIm April 2012 wurde Soxon Germany gegründet. Das Unternehmen ist in Emmendingen (Süddeutschland) ansässig. Soxon Germany ist u.a. Hersteller von hochwertigen Jethelmen. Hinter der Philosophie des Unternehmens steckt die Produktion von hoher Qualität zu äußerst günstigen Preisen. Seit mehreren Jahren präsentiert Soxon Germany Jetmodelle mit einem verbesserten Design und einer hochwertigen sowie stabilen Visierhalterung.

Die Passform hat sich zur Freude der Käuferschaft verbessert und der Klicksicherheitsverschluss ist praktisch. Um die Passform zu verbessern, hat Soxon Germany das Innenfutter erneuert, dreidimensional, damit ein optimaler Tragekomfort gewährleistet wird. Die Vorzüge der qualitativ sehr guten Soxon-Produkte sind das geringe Gewicht, der leicht bedienbare Sicherheitsverschluss und die UV-beständige Lackierung.
MOTO HelmetsViele Helmschalen dieser Marke sind gefertigt aus hochwertigem Polycarbonat. Die Schutzhelme des Unternehmens sind mit einem dreidimensionalen und atmungsaktiven Innenfutter ausgestattet. Die meisten Helme von MOTO Helmets weisen ein geringes Gewicht auf, ein hoher Tragekomfort ist sichergestellt. Folgende Helmarten werden von der Firma hergestellt: Klapphelm, Integralhelm und Jethelm.

MOTO Helmets bietet den Käufern EU-zertifizierte Helme mit schickem Design zu einem sehr guten Preis. Weitere Vorzüge der meisten Kopfschützer von MOTO Helmets sind der Click`n Secure-Verschluss und das Easy-Breathe-Belüftungssystem.
RalloxDas Unternehmen hat seinen Firmensitz in Giessen. Die Helme sind hochwertig produziert. Zur Auswahl stehen bei dieser Marke vier unterschiedliche Kategorien: Rallox Crosshelme, Rallox Integralhelme, Rallox Klapphelme. Die Designs der verschiedenen Helmtypen stechen sofort ins Auge: Von zeitlos über retro bis zu modern finden die Käufer alles.

Die angebotenen Rallox Helme halten allen gesetzlichen Anforderungen problemlos stand. Bei Unfällen bieten Rallox Helme einen perfekten Schutz, der Tragekomfort ist genial und auch die günstigen Preise überzeugen die Käuferschaft.

Stiftung Warentest: Motorradhelme im Test

FragezeichenBeim Motorradhelm Test der Stiftung Warentest werden die Helme von den renommierten Herstellern genauestens überprüft. Hierbei stehen die Sicherheit, der Tragekomfort und das Material im Vordergrund. Verglichen werden die Unmengen von Motorradhelmen immer in ihren jeweiligen Kategorien. Weitere Ergebnisse die beim Testsieger-Vergleich offengelegt werden, sind die Fragen in Bezug auf die richtige Helmgröße, die Vor- und Nachteile der Motorradhelmarten sowie das Zubehör bei Kopfschützern.

Auch das für den Käufer so entscheidende Preis-Leistungs-Verhältnis wird beim Vergleich der Stiftung Warentest deutlich hervorgehoben. Der letzte Motorradhelm Test liegt leider schon einige Jahre zurück. Im Jahr 2004 wurden 25 unterschiedliche Helme und Helmtypen auf alle relevanten Kriterien getestet. Hier gelangen Sie zum Testergebnis, welches jedoch aufgrund des Alters nicht mehr zu 100% repräsentativ ist.

Das sagt der Motorradhelm Test vom ADAC

Auch Institutionen wie der ADAC führen regelmäßig einen Motorradhelm Test durch, wobei alle relevanten Daten genau aufgelistet werden. Der Motorradhelm Test vom ADAC ist aus dem Jahr 2018 und somit deutlich repräsentativer als der der Stiftung Warentest. Die Tester haben 9 Helme auf Kriterien wie Gewicht, Komfort, Aerodynamik sowie aktive und passive Sicherheit bewertet. Testsieger wurde der Shoei NXR Mottoradhelm, der allerdings auch einen beachtlichen Preis ab ungefähr 420 Euro vorweist. Welche Helme noch getestet wurden und wie sie insgesamt abgeschnitten haben, können Sie hier nachlesen.

Motorradhelme-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Motorradhelm

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Leopard LEO-838 Motorradhelm mit doppelter Sonnenblende 02/2019 69,99€ Zum Angebot
2. MOTO H44 Vintage White, ECE zertifiziert, inkl. Sonnenvisier 12/2018 59,99€ Zum Angebot
3. Jago Motorradhelm, inklusive Sonnenblende, ECE-zugelassen 10/2018 Preis prüfen Zum Angebot
4. SOXON ST-550 Snow Motorradhelm, ECE zertifiziert 10/2018 73,94€ Zum Angebot
5. RALLOX 710 Motorradhelm mit Sonnenblende, schwarz/matt 07/2019 49,95€ Zum Angebot
6. RALLOX 708 Motorradhelm, schwarz/matt, alle Größen 08/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Leopard LEO-838 Motorradhelm mit doppelter Sonnenblende