stern-Nachrichten

Die besten 13 Nackenstützkissen für einen angenehmen Schlaf bei Nackenschmerzen im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Der Schlaf ist ein untrennbarer Teil in unserem Lebensrhythmus. Jeder Mensch hat ein anderes Schlafbedürfnis, aber im Schnitt verbringen wir doch ein Drittel unseres Lebens schlafend. Dabei bestimmt die Schlafqualität in hohem Maße die Lebensqualität. Die Nachtruhe ist übrigens keineswegs vertane Zeit, sondern eine kreative Phase. Der Schlaf dient zur schnellen Regeneration, zum Kräftetanken und auch dazu, das Erlebte des Vortags zu verinnerlichen sowie neue Ideen zu generieren.

Doch um die Schlafqualität der Europäer steht es seit Jahrzehnten schlecht. Die Ursache für durchwachte Nächte liegt oft in einem problematischen Schlafklima und in einer ungünstigen Liegeposition. Diese Faktoren werden wiederum von falsch ausgewählten Schlafaccessoires wie Matratze, Bettdecke und Kopfkissen beeinflusst. Liegen Sie im Schlaf mehrere Stunden falsch, wachen Sie wahrscheinlich mit Muskelkrämpfen, Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sowie eventuell mit schlimmen Kopfschmerzen auf. Die korrekte, naturnahe Liegeposition mit einer geraden Wirbelsäule beugt Verspannungen vor und kann helfen, bereits bestehende Beschwerden zu lindern. Ein ergonomisch geformtes, orthopädisches Nackenstützkissen unterstützt Sie dabei, bequem zu liegen und entspannt zu schlafen.

In diesem Kaufratgeber und Produktvergleich auf STERN.de informieren wir Sie über den Nutzen eines Nackenstützkissens, auch HWS-Kissen genannt (HWS = Halswirbelsäule). Wir stellen Ihnen beliebte Produkte vor und gehen auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen ein. Im Fokus stehen nicht zuletzt die innovativen Materialien für die Füllung und den Bezug. Mithilfe eines Leitfadens unterstützen wir Sie tatkräftig bei der Suche nach dem passenden Nackenstützkissen. Zu guter Letzt finden Sie wie gewohnt eine kurze Analyse der aktuellen Testberichte der Stiftung Warentest und des Verbrauchermagazins Öko Test.

Die 4 besten Nackenstützkissen im großen Vergleich auf STERN.de

Ebitop orthopädisches Nackenstützkissen
Gewicht
ca. 1 kg
Abmessungen
60 x 35 x 13/11 cm
Material
Thermoelastischer Viscoschaum
Bezugstoff
Mischgewebe mit Bambusfasern
Form
wellenartig
Farbe
Weiß-Braun
Höhenverstellbar
Vorteile
optimales Preis-Leistungs-Verhältnis, hypoallergener Textilbezug, für Seiten- und Rückenschläfer geeignet
Zum Angebot
Erhältlich bei
33,98€ Preis prüfen
UTTU Höhenverstellbares Memory Foam Kopfkissen
Gewicht
1,6 kg
Abmessungen
60 × 36 × 12 cm/ 10 cm
Material
Viscoelastischer Gelschaum
Bezugstoff
Mischgewebe mit Bambusfasern, hypoallergen, atmungsaktiv
Form
wellenförmig
Farbe
Weiß
Höhenverstellbar
Vorteile
attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, gutes Feuchtigkeitsmanagement, Öko-Tex Standard 100
Zum Angebot
Erhältlich bei
38,99€ 61,99€
MaxxGoods orthopädisches HWS Nackenstützkissen
Gewicht
1,84 kg
Abmessungen
45,2 x 14,6 x 14,6 cm
Material
Viscoelastischer Gelschaum
Bezugstoff
Mischgewebe, Öko-Tex Standard 100, hypoallergen
Form
rechteckig
Farbe
Weiß
Höhenverstellbar
Vorteile
HWS Kissen in Aloe Vera getränkt, milbensicher, Ersatzbezug inklusive
Zum Angebot
Erhältlich bei
44,99€ 39,99€
Luxamel Nackenstützkissen mit Aloe Vera Kissenbezug
Gewicht
980 g
Abmessungen
62 x 32 x 13 / 8 cm
Material
Viscoschaum mit Memory-Effekt
Bezugstoff
Mischgewege, leicht zu reinigen
Form
wellenförmig
Farbe
Weiß
Höhenverstellbar
Vorteile
Bezug mit Aloe Vera behandelt, antimikrobiell, milbensicher
Zum Angebot
Erhältlich bei
32,99€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Ebitop orthopädisches Nackenstützkissen UTTU Höhenverstellbares Memory Foam Kopfkissen MaxxGoods orthopädisches HWS Nackenstützkissen Luxamel Nackenstützkissen mit Aloe Vera Kissenbezug
Gewicht
ca. 1 kg 1,6 kg 1,84 kg 980 g
Abmessungen
60 x 35 x 13/11 cm 60 × 36 × 12 cm/ 10 cm 45,2 x 14,6 x 14,6 cm 62 x 32 x 13 / 8 cm
Material
Thermoelastischer Viscoschaum Viscoelastischer Gelschaum Viscoelastischer Gelschaum Viscoschaum mit Memory-Effekt
Bezugstoff
Mischgewebe mit Bambusfasern Mischgewebe mit Bambusfasern, hypoallergen, atmungsaktiv Mischgewebe, Öko-Tex Standard 100, hypoallergen Mischgewege, leicht zu reinigen
Form
wellenartig wellenförmig rechteckig wellenförmig
Farbe
Weiß-Braun Weiß Weiß Weiß
Höhenverstellbar
Vorteile
optimales Preis-Leistungs-Verhältnis, hypoallergener Textilbezug, für Seiten- und Rückenschläfer geeignet attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, gutes Feuchtigkeitsmanagement, Öko-Tex Standard 100 HWS Kissen in Aloe Vera getränkt, milbensicher, Ersatzbezug inklusive Bezug mit Aloe Vera behandelt, antimikrobiell, milbensicher
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
33,98€ Preis prüfen 38,99€ 61,99€ 44,99€ 39,99€ 32,99€ Preis prüfen

Weitere tolle Produkte für den bequemen Schlaf im großen Vergleich auf STERN.de

KopfkissenBoxspringbettKaltschaummatratzeMatratzenLattenrostNackenkissenSeitenschläferkissen

1. Ebitop: Orthopädisches Nackenstützkissen MLILIY – vielseitig und funktionell

Dieses Nackenkissen gehört zu den Bestsellern in der Kategorie und punktet mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Die meisten Verbraucher zeigen sich von dem Accessoire rundum überzeugt und betonen den hohen Schlafkomfort.

Gut gegen Nackenverspannungen und flexibel anpassbar

Das Nackenstützkissen der Marke MLILY überzeugt durch seine ergonomischen Eigenschaften und unterstützt gesunden Schlaf ohne Abknicken der Wirbelsäule. Insofern hilft Ihnen das HWS-Kissen von Ebitop, Nacken- und Kopfschmerzen zu vermeiden.

Von klarem Vorteil ist die Möglichkeit, die Höhe des Kissens durch das Entfernen der mittleren Einlage an die individuelle Schulterbreite sowie an eigene Schlafgewohnheiten anzupassen.
Das Nackenstützkissen MLILY von Ebitop ist aus einem viscoelastischen Gelschaum mit Formgedächtnis gefertigt. Damit finden Sie schnell eine bequeme Schlafposition. Der Kissenbezug aus hochwertigem Textilstoff mit eingearbeiteten Bambusfasern lässt sich problemlos abnehmen und in der Waschmaschine bei 40 Grad reinigen.

Fazit – beliebter Allrounder unter den Nackenstützkissen

Das Kissen MLILY von Ebitop ist sowohl für Seiten- als auch für Rückenschläfer konzipiert und passt außerdem zu Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden. Entscheiden Sie sich für dieses beliebte Produkt, wenn Sie ein hochwertiges Nackenstützkissen zu einem moderaten Preis erwerben möchten.

2. UTTU: Höhenverstellbares Memory-Foam-Kopfkissen – ergonomisch geformtes Nackenstützkissen mit Visco-Schaumkern

Dieses Kissen steht hoch in der Gunst der Nutzer, die sowohl die Verarbeitungsqualität als auch das Schlaferlebnis ohne Verspannungen und Schmerzen loben.

Anpassbares Nackenstützkissen mit einem Plus an Schlafkomfort

Die Höhe des HWS-Kissens von UTTU lässt sich durch das Herausnehmen der mittleren Schicht um 3 Zentimeter verkleinern. Für Personen mit schmalen Schultern ist dieses Feature klar von Vorteil.

Die Füllung des Nackenstützkissens UTTU ist für eine optimale Druckentlastung aus dem viscoelastischen Gelschaum mit Formgedächtnis (Memory Effect) hergestellt, sodass Sie mühelos eine komfortable und entspannte Schlafposition finden.
Über die Eigenschaften des Memory Foams informiert Sie unser Produktvergleich auf STERN.de ausführlich weiter unten. Der Hersteller weist explizit auf das hypoallergene, atmungsaktive Material des Kissenbezugs hin, das für eine Reinigung bereits bei niedrigen Temperaturen geeignet ist.

Empfehlung – für jede Schlafposition die richtige Wahl

Unabhängig von Ihrer Schulterbreite sowie Ihren individuellen Schlafgewohnheiten bietet sich das relativ preisgünstige Nackenstützkissen UTTU aus Viscoschaum als eine treffende Wahl an.

3. MaxxGoods: Orthopädisches HWS-Nackenstützkissen – optimale Druckentlastung und umweltfreundliche Textilien

Das Produkt bekommt von den Nutzern mehrheitlich positives Feedback, kritische Stimmen bilden eine Ausnahme. Im Vordergrund der Kundenbewertungen stehen das angenehme Liegegefühl und die ordentliche Verarbeitungsqualität.

Viscoelastischer Memory Foam und antibakterielle Aloe-Vera-Wirkstoffe

Als Material nutzt der Hersteller des ergonomisch geformten MaxxGoods-Nackenstützkissens den beliebten thermoelastischen Visco-Gelschaum mit Formgedächtnis, den sogenannten Memory Foam. Der Viscoschaum unterstützt Sie dabei, die optimale Schlafposition zu finden und mit maximalem Komfort zu nächtigen.

Eine Besonderheit dieses Kissens ist der Einsatz von antiseptischen, beruhigenden Aloe-Vera-Ölen und Extrakten bei der Herstellung der Kissenbezüge. Im Lieferumfang ist außerdem ein Ersatzbezug enthalten.
Die mit dem STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifizierten Textilstoffe lassen sich bei 30 Grad in der Maschine reinigen. Zudem eignet sich das Nackenstützkissen MaxxGoods für Allergiker.

Fazit – Multifunktionskissen für mehr Schlafkomfort

Das Nackenstützkissen MaxxGoods ist ein Bestseller und vermag in jeder Hinsicht zu überzeugen. Wir empfehlen das Kissen vor allem den Rückenschläfern. Wenn Sie an Allergien leiden, ist dieses Schlafaccessoire für Sie ebenfalls die richtige Lösung.

4. Luxamel: Nackenstützkissen mit Aloe-Vera-Kissenbezug – optimale Druckentlastung dank Viscoschaum

Das Feedback der Käufer zu diesem Modell fällt überwiegend begeistert aus. Die Nutzer betonen neben der hervorragenden Verarbeitungsqualität das angenehme Schlafklima und den hohen Schlafkomfort ohne Verspannungen und Schmerzen.

Punktelastischer Schaumkern und antiallergene Textilien

Dank eines hochwertigen viscoelastischen Schaumkerns wirkt dieses Nackenkissen optimal druckentlastend und sorgt dafür, dass Sie Ihre Komfortposition beim Schlafen finden. Das Kissen von Luxamehl punktet zudem mit dem hochwertigen textilen Bezug, der dem STANDARD 100 by OEKO-TEX® entspricht.

Der Hersteller wirbt dezidiert mit hypoallergenen Eigenschaften der atmungsaktiven Textilien und des Schaumkerns. Der Bezug ist zusätzlich mit antiseptischen und beruhigenden Aloe-Vera-Extrakten behandelt.
Das ergonomische Nackenstützkissen von Luxamehl ist sowohl für Rücken- als auch für Seitenschläfer bestens geeignet.

Fazit – überzeugender Schlafkomfort zum moderaten Preis

Dieses Produkt bietet Ihnen ein Maximum an Komfort für einen vergleichsweise günstigen Preis. Das Luxamel-HWS-Kissen überzeugt nicht nur mit Ergonomie, sondern hält auch den hohen Ansprüchen an die Hygiene problemlos stand.

5. FMP Matratzenmanufaktur: Orthopädisches Nackenstützkissen – komfortables punktelastisches Kissen in Übergröße

Dieses Nackenkissen besticht mit hervorragenden ergonomischen Eigenschaften und hochwertigem Material. Trotz der schlichten Form sorgt das orthopädische Nackenstützkissen der FMP Matratzenmanufaktur für optimale Druckentlastung und bekommt daher von den Verbrauchern fast ausnahmslos die Bestnote.

Durchdachtes Design und hochwertiger Memory Foam

Der Hersteller verzichtet bei diesem Produkt auf die ansonsten charakteristische wellenartige Optik eines Nackenstützkissens. Dennoch bietet das HWS-Kissen der FMP Matratzenmanufaktur ausgezeichneten Liegekomfort und hilft, Nackenverspannungen vorzubeugen.

Das Kissen ist mit 70 Zentimetern Länge extra großzügig gestaltet. Die Höhe von 11 Zentimetern ist heute Standard und für mittelgroße Nutzer geeignet.
Der Kissenbezug ist aus hochwertig verarbeiteten, atmungsaktiven Textilien mit angenehmer Haptik hergestellt. Sollen Sie erhöhte Ansprüche an Hygiene haben, dürfen Sie den Bezug sogar bei 60 Grad waschen. Allerdings ist der Stoff nicht für den Trockner geeigneet.

Empfehlung – Nackenstützkissen für jede Schlafposition

Das HWS-Kissen von der FMP Matratzenmanufaktur ist für Sie die richtige Wahl, wenn Ihre Schulterbreite durchschnittlich oder überdurchschnittlich groß ist. Außerdem ist dieses Nackenstützkissen ideal, wenn Sie eine eher harte Matratze nutzen.

6. Luxamel Nackenstützkissen – komfortables HWS-Kissen mit Schaumkern in Übergröße

Dieses Nackenkissen gehört mit einer Länge von 70 Zentimetern zu den großzügig gestalteten Produkten in dieser Kategorie. Die Verbraucher geben fast einstimmig ein begeistertes Feedback und betonen eine schnelle und zuverlässige Wirkung gegen Nackenschmerzen.

Optimal für bequeme Liegeposition und vergleichsweise günstig

Das Nackenstützkissen von Luxamel ist 12 Zentimeter hoch und somit für Menschen mit breiten Schultern sowie für die Verwendung zusammen mit harten Matratzen ideal. Das Kissen ist in einer einfachen rechteckigen Form gestaltet, bietet Ihnen indes dank des viscoelastischen Schaumkerns den maximalen Komfort. Der Schaum passt sich Ihrer Körperform optimal an und lässt ein schwereloses Schlafgefühl entstehen.

Der Kissenbezug ist bei 30 Grad waschbar. Eine innovative Mischung aus Kunst- und Naturfasern wirkt antimikrobiell und ist außerdem milbenfest.
Auf dem Luxamel HWS-Kissen liegen Sie in jeder Position bequem, ohne schmerzhaften Knick in der Wirbelsäule.

Fazit – attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, auch Einsteigern zu empfehlen

Unser Produktvergleich und Kaufratgeber auf STERN.de empfiehlt Ihnen dieses Kissen, wenn Sie ein hochwertiges Produkt zu einem überraschend niedrigen Preis erwerben möchten.

7. Seitenschläferkissen ACAMAR – Nackenstützkissen in Schmetterlingsform mit ausgeklügeltem Feuchtigkeitsmanagement

Dieses Kissen ist laut Hersteller speziell für Seitenschläfer gestaltet. Die Nutzer zeigen sich von dem Modell rundum überzeugt und loben die stützenden und druckentlastenden Eigenschaften des Modells.

Durchdachtes Design und atmungsaktive Textilien

Im Unterschied zu vielen anderen Nackenstützkissen richtet sich das ACAMAR vorrangig an die Seiten- und Seitenkippschläfer. Dabei spielt es keine Rolle, auf welcher Seite Sie am liebsten ruhen. Grundsätzlich sind die Schmetterlingskissen auch für Bauchschläfer immer die richtige Wahl.

Die harmonische Schmetterlingsform sorgt in Kombination mit dem viskoelastischen Gelschaumkern für eine bequeme Liegeposition mit einer möglichst geraden Wirbelsäule.
Der Hersteller betont die hervorragenden feuchtigkeits- und wärmeableitenden Eigenschaften des textilen Bezugs und des Gelschaumkerns. Dank der offenporigen Struktur des speziell behandelten Viscoschaums bleibt das Kissen sogar dann angenehm trocken und kühl, wenn Sie stark schwitzen,

Empfehlung – Seitenschläferkissen, auch für Nachtschwitzer und Bauchschläfer ideal

Das HWS Schmetterlingskissen möchten wir Ihnen dann an Herz legen, wenn Sie mit Vorliebe auf der Seite oder dem Bauch nächtigen. Falls Sie warm beheizte Schlafzimmer vorziehen und/oder im Schlaf schwitzen, ist das ACAMAR-Nackenstützkissen für Sie ebenfalls die richtige Lösung.

8. Supportiback®: Orthopädisches Kissen mit Memoryschaum-Komfortkonturen – Nackenstützkissen mit Kühlpads

Das HWS-Kissen von Supportiback zeichnet sich durch einige innovative Features aus und vermag die meisten Nutzer vollends zu überzeugen. In erster Linie loben die Verbraucher eine sehr gute Druckentlastung sowie die innovativen Kühlpads.

Überdurchschnittlich fester Viscoschaum und gelungenes Temperaturmanagement

Das Nackenstützkissen von Supportiback kommt in einem klassischen HWS-Kissen-Design daher und sorgt für eine komfortable Schlafposition auf der Seite und auf dem Rücken. Der Gelschaumkern mit Memory-Effekt wurde bei diesem Modell extra verdichtet und ist zugleich optimal punktelastisch. Auf diese Weise fühlt sich das Nackenkissen vergleichsweise hart an und gibt nicht so schnell nach.

Eine Besonderheit des Nackenstützkissens von Supportiback sind die Kühlpads. Diese in die Oberfläche des Schaumkerns integrierten Elemente dienen der Temperaturregulierung und verhindern das übermäßige Nachtschwitzen.
Der Kissenbezug ist bereits bei niedrigen Temperaturen waschbar. Der Hersteller betont, dass sein Produkt frei von BPAs und sonstigen Weichmachern ist.

Empfehlung – Nackenstützkissen für Nachtschwitzer und Hartschläfer

Wenn Sie gerne eine etwas härtere Kopfunterlage haben möchten und außerdem an einer angenehmen Abkühlung bei Nacht interessiert sind, ist das Nackenstützkissen von Supportiback genau das Richtige für Sie.

9. Schlafmeister: Orthopädisches HWS-Nackenstützkissen – höhenverstellbares, viscoelastisches HWS-Kissen vom Marktführer

Dieses Modell kommt im herkömmlichen, rechteckigen Design daher und überzeugt mit einem hochwertigen Gelschaumkern. Die Verbraucher geben dem Nackenkissen von Schlafmeister mehrheitlich die Bestnote und betonen die zügige Verbesserung der Schlafqualität.

Schlichte Gestaltung und innovatives Material

Trotz seiner einfachen Geometrie überzeugt dieses Kissen mit einer optimalen Druckentlastung und hilft Ihnen, eine komfortable Liegeposition einzunehmen. Das HWS-Kissen von Schlafmeister lässt sich bei Bedarf durch Herausnehmen eines Teils der Füllung in der Höhe verstellen und vermag daher mit seiner Flexibilität zu punkten.

Den Kern des Nackenstützkissens von Schlafmeister bildet thermoelastischer Viscoschaum mit Formgedächtnis. Der Bezug ist atmungsaktiv, wirkt antimikrobiell und hemmt die Ausbreitung von Hausstaubmilben.
Der Hersteller weist darauf hin, dass 10 Prozent aus dem Verkaufserlös dem gemeinnützigen Verein „Herzenswünsche e. V.“ in Nordrhein-Westfalen zugute kommen. Der Verein unterstütz Kinder und Jugendliche, die an Mukoviszidose erkrankt sind.

Empfehlung – qualitativ hochwertiges Kopfkissen

Unser Produktvergleichsportal auf STERN.de empfiehlt Ihnen dieses Modell, wenn Sie nach einem flexiblen Allrounder unter den Nackenstützkissen suchen. Aufgrund seiner Form bietet das Kissen von Schlafmeister eventuell keine ausreichende Fixierung der Kopfposition.

10. Daydream: Orthopädisches HWS-Nackenstützkissen – preislich attraktives HWS-Kissen in hochwertiger Ausführung

Das Nackenkissen von Daydream kommt in charakteristischer Wellenoptik daher und punktet nicht zuletzt mit seinem recht günstigen Preis. Die Verbraucher zeigen sich von der hochwertigen Verarbeitung und vom Liegekomfort rundum überzeugt.

Nackenstützkissen mit überdurchschnittlicher Höhe und hypoallergenem Bezug

Das HWS-Kissen von Daydream ist wie die meisten Nackenstützkissen mit einem viscoelastischen Gelschaumkern ausgestattet. Insofern lässt sich eine bequeme Liegeposition besonders schnell finden, außerdem sorgt das Material für eine optimale Druckentlastung.

Bei einer Standardbreite von 50 Zentimetern liegt die Höhe dieses Nackenstützkissens mit 11 und 13 Zentimetern etwas über dem Durchschnitt. Es profitieren vor allem Personen mit breiten Schultern von diesem Modell.
Der Bezugsstoff stellt eine Mischung aus Natur- und Kunstfasern dar, wobei in das Gewebe zum Teil noch Bambusfasern eingearbeitet wurden. Dank Aloe-Vera-Konzentraten wirkt das Material antibakteriell und zugleich beruhigend.

Fazit – HWS-Kissen für jede Schlafposition

Unabhängig davon, welche Liegeposition Sie vorziehen, sorgt das Nackenstützkissen von Daydream für eine notwendige Druckentlastung und beugt somit Verspannungen vor. Wenn Sie eine etwas härtere Matratze nutzen und relativ hohe Schulterbreite haben, ist dieses Modell für Sie das richtige.

11. Salosan: HWS-Nackenstützkissen für optimale Kopfunterstützung – Preisschlager unter den HWS-Kissen

Von diesem Kopfkissen zeigt sich die Mehrheit der Nutzer begeistert In erster Linie betonen die Rezensenten ein äußerst vorteilhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis des Salosan-Nackenkissens.

Ergonomische Form und zertifizierte Textilien

Die wellenartige Linienführung hilft dem Körper, eine natürliche Schlafposition mit einer geraden Wirbelsäule anzunehmen. Der thermoelastische und druckentlastende Memory Foam stützt den Kopf- und Nackenbereich optimal ab.

Das HWS-Kissen von Salosan gehört zu den günstigsten in der Kategorie und bietet dennoch einen angemessenen Schlafkomfort.
Der Textilbezug lässt sich schnell abnehmen und ist für die Waschmaschine geeignet. Der STANDARD 100 by OEKO-TEX® bestätigt, dass die Textilien frei von jeglichen Schadstoffen und insofern für Allergiker eine gute Wahl sind.

Empfehlung – Nackenstützkissen für Sparsame und Einsteiger

Wenn Sie nur über ein schmales Budget verfügen oder zum Beispiel das Schlafgefühl auf einem HWS-Kissen mit dem typischen Profil ausprobieren möchten, bietet sich das Salosan-HWS-Kissen als eine sinnvolle Lösung an.

12. Talalay: Latex Nackenstützkissen V28 Air natur – weiches HWS-Kissen der Oberklasse

Dieses Nackenkissen steht sehr hoch in der Gunst der Käufer und punktet sowohl mit hochwertigem Naturmaterial als auch mit maximaler Flexibilität.

Vielfach verstellbar, punktelastisch und atmungsaktiv

Zwar sind nicht wenige Nackenstützkissen höhenverstellbar, doch das Talalay V28 ist in Sachen Flexibilität der absolute Spitzenreiter.

Ganze 28 Gestaltungsvarianten lässt dieses Nackenkissen zu, wobei unter anderem die Höhe und die Neigung individuell einzustellen sind.
Das Talalay Nackenkissen V28 Air natur nutzt im Unterschied zu den meisten anderen Modellen als Füllung den reinen Naturlatex, der im aufwendigen Talalay-Verfahren hergestellt wird. Der Hersteller betont dabei die antiallergenen und antimikrobiellen Eigenschaften des Materials Latex. Darüber hinaus unterstützt das Naturlatex ein ausgewogenes Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement und bleibt schimmelfrei.
Eine wichtige Besonderheit des Talalay-HWS-Kissens V28 Air natur ist die Möglichkeit, Bezugsstoff und Naturlatex-Kern in der Waschmaschine zu reinigen.

Fazit – Nackenstützkissen für gehobene Ansprüche

Unser Produktvergleichsportal auf STERN.de rät Ihnen zu diesem Nackenkissen, wenn Sie hohen Wert auf Flexibilität und Hygiene legen sowie Naturmaterialen vorziehen.

13. BetterSleepWell: HWS-Visco-Gelschaum Nackenstützkissen – orthopädisches Kissen mit wohltuenden Aloe-Vera-Extrakten

Das Nackenkissen von BetterSleepWell mir Viscoschaumkern ist mittelhoch und dank Aloe-Vera-Wirkstoffen hypoallergen. Die Verbraucher geben dem Modell begeistertes Feedback und betonen die schnelle Verbesserung der Schlafqualität sowie das insgesamt attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis.

Pflegeleichtes Gelschaumkissen mit hypoallergenem Textilbezug

Das HWS-Kissenvon BetterSleepWell nutzt gleich den meisten anderen Nackenstützkissen den innovativen Gelschaum „Memory Foam“, um eine bequeme Schlafposition zu ermöglichen. Die wellenartige Form dient der Optimierung der stützenden Eigenschaften des Kopfkissens.

Der Schaumkern ist bei diesem HWS-Kissen vergleichsweise stark verdichtet, sodass das Nackenkissen von BetterSleepWell vorrangig für Hartschläfer geeignet ist. Das Kissen ist mit jeweils 7 und 10 Zentimetern nicht sonderlich hoch, wodurch es sich umso mehr für Nutzer von mittelharten und harten Matratzen qualifiziert.

Die Textilstoffe wurden mit Aloe-Vera-Extrakten behandelt, die eine entspannende und zugleich antibakterielle Wirkung ausüben. Der Kissenbezug ist bei 40 Grad in der Waschmaschine zu reinigen.

Fazit – orthopädisches HWS-Kissen für einen breiten Nutzerkreis

Wir empfehlen Ihnen das BetterSleepWell-Nackenkissen mit Viscoschaum, wenn Sie zu einem moderaten Preis ein ordentlich ausgestattetes, qualitativ hochwertiges Nackenstützkissen erwerben möchten.

Was ist ein Nackenstützkissen?

Nackenstützkissen Test & VergleichEin Nackenstützkissen, auch Nackenkissen oder Hals-Wirbelsäule-Kissen (HWS-Kissen) genannt, ist ein orthopädisches Schlafzubehör. Dieses Kopfkissen ist ergonomisch gestaltet und dient dazu, die Schlafqualität durch das Optimieren der Liegeposition zu verbessern. Am Markt sind Nackenstützkissen in mehreren Ausführungen und Größen erhältlich, die jeweils für verschiedene Personengruppen ausgelegt sind. Weiter unten informiert Sie unser großer Produktvergleich und Kaufratgeber auf STERN.de über die Besonderheiten einzelner Modelle von HSW Kissen.

Wie trägt ein Nackenstützkissen zur besseren Schlafqualität bei?

Im Schlaf verbringen Sie insgesamt fast jede dritte Stunde Ihres Lebens. Während des Schlafs ruht sich der Körper aus, um neue Kraft zu tanken. Außerdem verarbeitet das Gehirn die Eindrücke aus dem vergangenen Tag und verinnerlicht Erfahrungen. Kurzum, der Schlaf gehört untrennbar zum Leben dazu. Doch klagen immer mehr Europäer über Schlafstörungen und schwere Verspannungen nach einer wenig erholsamen Nacht. Schuld daran ist in den meisten Fällen eine unkomfortable Schlafposition.

Für die Liegeposition und folglich die Schlafqualität sind außer dem Bett selbst folgende drei Faktoren maßgebend: der Lattenrost, die Matratze und das Kopfkissen.
NackenstützkissenNur das Zusammenspiel all dieser Faktoren garantiert, dass Sie natürlich und bequem nächtigen. Wie sich der Schulter- und Halsbereich bettet, hängt wiederum vorrangig vom Kissen ab. Ein klassisches Daunen- oder Federkissen mag zwar gemütlich erscheinen, schafft aber erfahrungsgemäß keine optimalen Bedingungen für einen gesunden Schlaf.

Das Hauptproblem beim traditionellen Kopfkissen ist das Abknicken der Wirbelsäule im Schulter-Nacken-Bereich. Dadurch verschieben sich die Halswirbel, was wiederum zu schmerzhaften Muskelverspannungen im Nacken-, aber auch im Rückenbereich führt. Sogar ein Bandscheibenvorfall im HWS-Bereich kann die Folge einer dauerhaft ungünstigen Schlafposition sein. Eine natürliche, entspannte Schlafposition ist dagegen mit einer von der Seite gesehen geraden Wirbelsäule.

Symptome wie Muskelverspannungen im Schulter- und Nackenbereich, Rücken- und Kopfschmerzen, steifer Nacken und schmerzender Rücken nach dem Aufwachen weisen in der Regel auf eine falsche Schlafposition hin. Um andere Ursachen für diese Erscheinungen auszuschließen, ziehen Sie bitte Ihren Hausarzt zurate!
Liegt die Ursache eindeutig in der ungünstigen Schlafposition, kann ein Nackenstützkissen schnelle und dauerhafte Abhilfe leisten. Ein ergonomisch geformtes Kissen gewährleistet, dass die Wirbelsäule im Liegen gerade bleibt bzw. ihre natürlichen Krümmungen nicht verändert werden. Liegen Sie naturnah, kann sich die Muskulatur entspannen, es kommt nicht zu Nackenschmerzen oder Krämpfen. Sie schlafen tief und ruhen sich bei Nacht auf die bestmögliche Art aus.

Welche Arten von HWS-Kissen gibt es?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Der Markt führt ein breites Sortiment an Nackenstützkissen von namhaften Herstellern. Die Modelle unterscheiden sich nicht zuletzt durch das Material des Bezugs und der Füllung. Doch einer der wichtigsten Unterschiede betrifft die Formgebung des Kissens. Die Form bestimmt ihrerseits den Einsatzbereich und sonstige Eigenarten eines HWS-Kissens. In unserem Produktvergleich auf STERN.de gehen wir auf drei wichtigte Varianten des Nackenstützkissens und deren Plus- und Minuspunkte ein.

Wellenförmiges Nackenstützkissen – der Klassiker unter den HWS-Kissen

Die meisten HWS-Kissen sind wellenartig geformt, wobei sie über eine flachere und eine höhere Seite verfügen. In der Mulde bettet sich der Kopf so ein, dass der Hals in der Regel auf der höheren „Welle“ aufliegt. Dadurch nimmt die Wirbelsäule die gewünschte, entspannte Position an.

Es ist keineswegs verkehrt, das wellenförmige HWS-Kissen anders herum zu platzieren, sodass der Hals auf der tieferen Seite aufliegt. Das Wichtigste ist, dass Sie sich im Schlaf wohl fühlen.
Das wellenartige Nackenkissen ist sowohl für Seiten- als auch für Rückenschläfer gut geeignet. Die Höhe der „Wellen“ variiert zwischen 7 – 10 Zentimetern bei der tieferen Seite und 10 – 13 Zentimetern bei der höheren Seite.
Für welche Höhe des Kissens Sie sich entscheiden, hängt sowohl von ihrer Schulterbreite als auch von dem Härtegrad Ihrer Matratze ab. Personen mit breiten Schultern sind gut beraten, ein höheres HWS zu nehmen, und umgekehrt. Auf einer weichen Matratze sinken Sie mehr ab, sodass auch ein flacheres Kissen gute Dienste leistet. Bei einer harten Matratze ist es sinnvoll, ein vergleichsweise höheres Nackenstützkissen zu nehmen.
Einige Modelle sind höhenverstellbar, denn die Füllung lässt sich mit nur wenigen Griffen teilweise entnehmen. Dadurch können Sie Ihr Nackenkissen problemlos individualisieren.
  • Ergonomisches Design, sorgt für hohen Schlafkomfort
  • Ist für Seiten- und Rückenschläfer ideal
  • Mehrere Modelle sind höhenverstellbar
  • Für Bauchschläfer nicht die erste Wahl
  • Gewöhnungsbedürftig

Schmetterlingskissen – nur für einige Schlafpositionen ausgelegt

Einige orthopädische Kopfkissen zeichnen sich durch eine alternative und etwas ungewöhnliche Form aus. Mit ihren Ausbuchtungen und einer fließenden Form erinnern diese Modelle an einen Schmetterling. Die sogenannten Schmetterlingskissen sorgen ebenfalls für eine möglichst komfortable Liegeposition und richten sich vorrangig an Seiten- oder Bauchschläfer. Als Füllung dient dabei thermoelastischer Viskoschaum mit dem sogenannten Memory-Effekt.

  • Kompakte Maße, sorgt für entspannte Schlafposition
  • Für Bauchschläfer und Seiten- bzw. Seiten-Kipp-Schläfer optimal
  • Hochwertige Memory-Foam-Füllung, optimales Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement
  • Stützende Eigenschaften weniger ausgeprägt als beim wellenförmigen Nackenkissen
  • Für Rückenschläfer nicht die erste Wahl

Rechteckige Nackenstützkissen – vielseitig und unkompliziert

bestes NackenstützkissenEinige Nackenkissen kommen in der herkömmlichen Kissenoptik daher, also als klassisches Viereck. Als Füllung dient dabei wahlweise der innovative Gelschaum oder Naturkautschuk. Die rechteckigen, seltener quadratischen, HWS-Kissen zeichnen sich durch ihre Multifunktionalität aus und sind grundsätzlich für jede Schlafposition gut geeignet. Der punktelastische Memory Foam wirkt druckentlastend und hilft Ihnen, eine komfortable Liegeposition zu finden.

Jedoch fehlt diesem Modell die von einem Nackenstützkissen eigentlich erwartete Fixierung der optimalen Lage mit einer geraden Wirbelsäule. Vor allem bei einer Kissenhöhe von über 8 Zentimetern kann es zu einem unerwünschten Knick kommen. Für Personen, die nach einem hochwertigen orthopädischen Kissen suchen und nicht an schweren Muskelverspannungen leiden, sind diese Modelle dagegen eine ausgezeichnete Lösung.

  • Multifunktionell, für jede Schlafposition richtig
  • Memory Foam als Füllung für optimale Druckentlastung
  • Hypoallergene, atmungsaktive Kissenbezüge aus innovativen Textilstoffen
  • Schlafen mit gerader Wirbelsäule nicht immer möglich
  • Abstützende Eigenschaften weniger ausgeprägt als bei klassischen Nackenstützkissen

Was ist viscoelastischer Schaumstoff und was qualifiziert dieses Material als perfekte Füllung für ein HWS-Kissen?

Diesen innovativen Schaumstoff, auch Gelschaum genannt, entwickelte die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA, um den Astronauten zu helfen, dem enormen Druck bei der Beschleunigung der Trägerrakete standzuhalten.

Der Gelschaum ist viscoelastisch und verbindet die Eigenschaften eines Festkörpers und einer Flüssigkeit. Der Schaumstoff ist zum einen elastisch, sodass er beim Druck nachgibt und die Form des Körpers annimmt. Zum anderen kehrt das Material in seine ursprüngliche Form zurück, und zwar zeitversetzt. Diese letztere Eigenschaft nennt sich „Memory Effect“, zu Deutsch Formgedächtnis.

Indem der Viscoschaum dem Druck nachgibt, sorgt er für optimale Druckentlastung, sodass ein nahezu schwereloses Liegegefühl entsteht. Das Material passt sich dem Körper hervorragend an und hilft dadurch, eine natürliche, komfortable Schlafposition einzunehmen. Der viscoelastische Schaum stützt den Körper bzw. den Kopf- und Halsbereich von drei Seiten ab und verhindert das Abrutschen. Wechseln Sie im Schlaf Ihre Lage, kehrt der Gelschaum in seine ursprüngliche Form zurück und gibt entsprechend an der anderen Stelle dem Druck nach.

Der Viscoschaum ist nicht nur druck-, sondern auch thermoempfindlich, daher die treffende Bezeichnung „thermoelastischer“ Schaumstoff. Unter dem Einfluss der Körperwärme wird der Gelschaum weicher und nimmt außerdem schneller seine ursprüngliche Position wieder an. Je niedriger die Umgebungstemperaturen, desto träger und zugleich härter wird der Schaum.
Ein Nackenstützkissen mit Viscoschaumkern ist für die meisten Schlaftypen die richtige Wahl. Eine Ausnahme bilden die Menschen mit einem sehr unruhigen Schlaf. Wenn Sie also im Schlaf unwillkürlich sehr oft Ihre Liegeposition wechseln, ist der Gelschaum aufgrund seiner Viskosität für Sie nicht sonderlich gut geeignet. Vor allem gilt es für Kaltschläfer, denn bei Temperaturen unter 10 Grad kann es bis zu 30 Sekunden dauern, ehe das Material in seine ursprüngliche Form wieder zurückkehrt.

Neben den unumstrittenen Vorteilen haben einige sehr preiswerte Sorten Gelschaum einen Nachteil: Unzureichendes Feuchtigkeits- und Wärmemanagement und infolgedessen ein suboptimales Schlafklima.

Ohne eine Spezialbehandlung, die für offenporige, luftdurchlässige Strukturen – sogenannte Luftkanäle – im Material selbst sorgt, könnte es zu einem unerwünschten Wärmestau kommen.
Vor allem für Nachtschwitzer sind die Auswirkungen auf die Schlafqualität in diesem Fall negativ. Ansonsten vermag der thermoelastische Viscoschaum mit seiner Vielseitigkeit und einer überdurchschnittlich langen Lebensdauer rundum zu überzeugen.

Was ist Naturlatex und in welchen Fällen ist diese Nackenstützkissen-Füllung zu empfehlen?

Nackenstützkissen VergleichWährend die meisten Hersteller den Viscoschaum als Füllung für die HWS-Kissen nutzen, weichen einige auf eine natürliche Alternative aus. Es handelt sich hierbei um Nackenstützkissen im oberen Preissegment, die als ökologisch und gesund gelten. Der Naturlatex wird in einem aufwendigen Verfahren aus dem Naturkautschuk hergestellt.

Im Dunlop-Verfahren werden dem noch flüssigen Kautschuk Seife und Geliermittel beigemischt, anschließend erfolgt das Aufschäumen sowie das sogenannte Vulkanisieren. Dabei wird die Kautschukmasse bei 100 Grad in einer speziellen Form „gebacken“. Die Form verfügt über mehrere Stifte, die charakteristische Löcher in den fertigen Latex bohren. Je größer die Stifte, desto weicher ist das Material und umgekehrt.

Im Talalay-Verfahren nutzen die Hersteller ähnliche Formen mit eingearbeiteten Stiften, um den Naturlatex herzustellen. Allerdings erfolgt hier zunächst eine Behandlung mit Vakuum, worauf ein Schockfrosten durch eine zügige Abkühlung auf Temperaturen unter -30 Grad folgt. Abschließend dient eine Vulkanisierung dazu, die Masse zu verfestigen.

Unabhängig vom Verfahren zeichnet sich das Naturmaterial Latex durch eine offenporige Struktur und damit hervorragende wärmeleitende Eigenschaften aus.
Nackenstützkissen TestSomit sind die Latex-Nackenstützkissen von vornherein atmungsaktiv, sodass dieses Material in jedem Fall für Nachtschwitzer und Warmschläfer eine gute Lösung darstellt. Auch im Hinblick auf die Elastizität sind die Kopfkissen aus Latex überzeugend, denn das Material gibt dem Druck zwar nach, lässt aber den Kopf nicht einsinken. Dagegen fehlt dem Material die Viskosität des Gelschaums, denn Latex nimmt ohne Zeitverzögerung seine ursprüngliche Form wieder an.

Kaufratgeber – in sieben Schritten zum richtigen Nackenstützkissen

Die Produktempfehlungen und ausführliche Informationen zu den HWS-Kissen in unserem Produktvergleich auf STERN.de sollen Ihnen die Kaufentscheidung erleichtern. Unser Leitfaden führt Sie in nur sieben Schritten gezielt zu einem HWS-Kissen, das Ihren Anforderungen am besten entspricht.

  1. Welche Schlafposition ziehen Sie vor? Von der Beantwortung dieser Frage hängt auch die erste wichtige Entscheidung beim Kauf eines Nackenstützkissens ab. Für Seiten- und Rückenschläfer empfehlen wir das klassische wellenförmige Modell. Seitenkippschläfer und Bauchschläfer sind mit dem Schmetterlingskissen am besten bedient. Rechteckige orthopädische Kopfkissen sind richtige Allrounder, jedoch aus unserer Sicht zum Beheben von schwerwiegenden Verspannungen und Krämpfen im Nacken- und Schulterbereich nur beringt einzusetzen.
  2. Wie hoch ist Ihre Schulterbreite und wie weich ist Ihre Matratze? Je breiter die Schulter, desto höher soll das Nackenstützkissen sein. Je weicher die Matratze, desto mehr sinkt der Körper ein, desto geringer darf die Kissenhöhe ausfallen. Diese Regel gilt in erster Linie für wellenförmige HWS-Kissen, wobei als hoch die Kissen mit den Werten von 10 und 13 Zentimetern, als niedrig die Modelle mit einer Höhe von 7 und 10 Zentimetern zu bezeichnen sind. Als vorteilhaft erweisen sich hier die höhenverstellbaren Nackenstützkissen, denn neben den objektiven Faktoren spielt auch das individuelle Schlafgefühl bei der Wahl eines Kissens eine wichtige Rolle.
  3. Was ist für Sie entscheidend: Die Natürlichkeit oder die Multifunktionalität? Die Kautschuk-Kissen sind von Natur aus hochwertig und atmungsaktiv. Die Visco-Schaumkissen punkten mit vergleichsweise besserer Punktelastizität und optimaler Druckentlastung.
  4. Schlafen Sie gerne warm und schwitzen nachts? Wenn das auf Sie zutrifft, dann achten Sie bei der Suche nach einem Nackenstützkissen gezielt auf die Herstellerangaben zum Feuchtigkeits- und Wärmemanagement. Ein Naturlatex-Kissen ist garantiert atmungsaktiv, während die Gelschaumkissen im unteren Preissegment über diese Eigenschaft eher nicht verfügen. Zum Teil kann dieses Manko durch einen Kissenbezug aus wärme- und feuchtigkeitsableitendem Mischgewebe kompensiert werden. Noch besser ist es freilich, wenn auch der Schaumkern dank einer fein- und offenporigen Struktur die Körperwärme und Feuchtigkeit gut ableitet.
  5. Leiden Sie eventuell an Allergien? Dann sind hypoallergene, textile Kissenbezüge die richtige Wahl für Sie. Heute nutzen die meisten Hersteller allergieneutrale und milbenfeste Mischungen aus Kunst- und Naturfasern, wobei nicht wenige unter anderem Bambusfasern einarbeiten lassen. Die Bambusfasern stehen dabei für Natürlichkeit, tragen indes zum gesunden Schlaf wenig bei. Ein spezielles Kräuter-Finish verleiht dem Gewebe dagegen antiseptische, beruhigende und auch hypoallergene Eigenschaften.
  6. Liegt Ihnen Hygiene am Herzen? Wenn ja, dann suchen Sie gezielt nach einem Nackenstützkissen mit einem abnehmbaren und waschbaren Bezug. Die allermeisten Modelle erfüllen diese Anforderungen. Je höher die maximal zulässige Waschtemperatur, desto gründlicher wird im Allgemeinen der Stoff auch tatsächlich gereinigt und desto sicherer sterben die allergieerzeugenden Staubmilben ab.
  7. Wie viel Geld sind Sie bereit, für ein Nackenstützkissen auszugeben? In der Regel bieten nur die HWS-Kissen in der gehobenen mittleren und in der oberen Preisklasse ein üppig geschnürtes Paket aus mehreren Komfortfeatures. Das Gesagte bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass nur teurere Nackenkissen es wert sind, von Ihnen gekauft zu werden. In unseren Produktvergleich auf STERN.de haben wir für Sie unter anderem preiswerte und zugleich qualitativ hochwertige Modelle aufgenommen. Somit haben Sie die Möglichkeit, auch zu einem attraktiven Preis ein ergonomisches Nackenstützkissen zu erwerben.

Welche Empfehlung gibt der Nackenstützkissen-Test der Stiftung Warentest ab?

FragezeichenDie Tests der Stiftung Warentest genießen bei den Verbrauchern einen exzellenten Ruf und gelten als unabhängig und objektiv. Jedes Jahr nehmen die Experten Tausende Produkte und Dienstleistungen unter die Lupe, um diese gründlich zu prüfen und ein kritisches Urteil darüber zu fällen. Im Jahre 2017 nahmen die Tester 20 Nackenstützkissen aus allen Preissegmenten ins Visier. Personen mit unterschiedlichem Körperbau und ebenso unterschiedlichen Anforderungen an das optimale Liegegefühl mussten dabei über einen längeren Zeitraum probeliegen.

Die Tester bewerteten verständlicherweise in erster Linie die Liegeeigenschaften, achteten aber auch auf die Materialqualität und außerdem auf das richtige Deklarieren durch den Hersteller. Zu den Gewinnern zählen vorwiegend die Oberklasse-Nackenstützkissen von Dormabell, Centa-Star und Diamona.

Gibt es einen Nackenstützkissen-Test des Verbrauchermagazins Öko Test?

Sowohl online als auch in seiner Printausgabe informiert dieses Verbrauchermagazin seine Leser über die neuen Produkte aus den Bereichen „Familie“, „Gesundheit“ oder „Wellness“. Es sind vorrangig Aspekte wie Umwelt- und Verbraucherfreundlichkeit, die bei den Tests von Öko Test im Vordergrund stehen. Bereits im Jahre 2010 erschien ein ausführlicher Testbericht zum Thema Nackenstützkissen. Untersucht wurden das Schlafklima und die Schadstoffbelastung, die Liegeeigenschaften und das Material. Auf dem Prüfstand befanden sich günstige wie teure Modelle von Badenia, Tempur, Diamona, Irisette und anderen Anbietern, wobei die Experten die HWS-Kissen der gehobenen Mittelklasse zu Testsiegern kürten.

Im April 2019 widmeten sich die Experten von Öko Test erneut einem Nackenstützkissen-Test, bei dem 10 solcher Kissen ausführlich eingeschätzt und bewertet wurden. In der Praxisprüfung bestanden laut der Tester alle Testobjekte gut, aber nur zwei Nackenstützkissen überzeugten auf der ganzen Linie. Zum Test standen Stützkissen aus Latex- und Schaumstofffüllungen, aber auch vier Kissen, die aus viskoelastischem Schaum gefertigt wurden.

Besonders interessiert warten die Tester daran, ob die Kissen den Kopf gut abstützen, ob Schadstoffe enthalten sind und für welche Zielgruppe so ein Kissen geeignet ist. Zwei Kissen erhielten die Note „Gut“, sieben Nackenstützkissen fanden sich im Mittelfeld wieder und mit „Mangelhaft“ wurde eines dieser Kissen bewertet. Um sich die Nackenstützkissen-Testsieger anzuschauen, klicken Sie hier.

Nackenstützkissen-Liste 2019: Finden Sie Ihr bestes Nackenstützkissen

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Ebitop orthopädisches Nackenstützkissen 11/2018 33,98€ Zum Angebot
2. UTTU Höhenverstellbares Memory Foam Kopfkissen 11/2018 38,99€ Zum Angebot
3. MaxxGoods orthopädisches HWS Nackenstützkissen 11/2018 44,99€ Zum Angebot
4. Luxamel Nackenstützkissen mit Aloe Vera Kissenbezug 09/2019 32,99€ Zum Angebot
5. FMP Matratzenmanufaktur Orthopädisches Nackenstützkissen 10/2018 49,90€ Zum Angebot
6. Luxamel Nackenstützkissen 08/2019 32,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Ebitop orthopädisches Nackenstützkissen