stern-Nachrichten

Die besten 9 NAS-Server für die Speicherung und Sicherung Ihrer Daten im Vergleich – 2020 Test und Ratgeber

Einen sicheren Ort für wichtige Daten zu finden ist heutzutage gar nicht so einfach. Der Spruch „Papier ist geduldig“ trifft auf die modernen Speichermedien wie CD, DVD oder Festplatte nicht mehr zu. Alle diese Produkte sind vergänglich und nicht ewig haltbar. Vielleicht nutzen auch Sie bereits diverse Cloud-Dienste im Internet, um Ihre Daten sicher und dauerhaft zu verwahren. Doch viele Anwender mögen darauf nicht vertrauen, sondern die teilweise sensiblen Daten lieber zuhause vor Ort lagern.

Mit einem NAS-Server können Sie Daten wie Fotos, Videos oder wichtige Dokumente sichern und vor Ort in den eigenen vier Wänden speichern. Darüber hinaus bietet ein NAS-Server die Möglichkeit, den Zugriff auf diese Daten in Ihrem Heimnetzwerk freizuschalten, und Sie selbst können entscheiden, welcher Rechner, welches Smartphone oder welches Tablet Zugriff auf diese Daten bekommen soll.

Die Frage lautet: Welches NAS-Server-System ist das richtige für Sie und auf welche Produktmerkmale müssen Sie achten? Mit unserem ausführlichen Vergleich wollen wir diesen Fragen nachgehen. Die Stiftung Warentest hat vor 2 Jahren das letzte Mal NAS-Server und Festplatten getestet. Wie die Testergebnisse ausgefallen sind, können Sie im Nachfolgenden ebenso erfahren. Darüber hinaus finden Sie in unserem Ratgeber umfangreiche Informationen rund um die NAS-Server.

Die 4 besten NAS-Server im großen Vergleich auf STERN.de

WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB
Verbindungstechnologie
USB
Datenübertragungsrate
Keine Angabe
Schnittstelle
Ethernet
Abmessungen
9,9 x 15,7 x 16,5 Zentimeter
Speicherkapazität
4 TB
Artikelgewicht
1,6 Kilogramm
Lieferumfang
WD My Cloud EX2 Ultra NAS-System 2 Bay 4 TB inkl. Ethernet-Kabel, Netzteil und Schnellinstallationsanleitung WDBVBZ0040JCH-EESN
Arbeitsspeicher
1.024 MB
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 289,90€
Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
Verbindungstechnologie
Keine
Datenübertragungsrate
1.000 MB pro Sekunde
Schnittstelle
Ethernet
Abmessungen
22,86 x 7,62 x 17,78 Zentimeter
Speicherkapazität
Ohne Festplatte
Artikelgewicht
680 Gramm
Lieferumfang
Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
Arbeitsspeicher
256 MB
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
QNAP TS-231P Desktop-NAS-Gehäuse
Verbindungstechnologie
ISCSI
Datenübertragungsrate
625 MB pro Sekunde
Schnittstelle
Ethernet
Abmessungen
10,2 x 22,5 x 16,6 Zentimeter
Speicherkapazität
Ohne Festplatte
Artikelgewicht
1,28 Kilogramm
Lieferumfang
QNAP TS-231P Desktop NAS Gehäuse
Arbeitsspeicher
1.024 MB
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 343,10€
QNAP TS-253B-4G Desktop-NAS-Gehäuse
Verbindungstechnologie
ISCSI
Datenübertragungsrate
625 MB pro Sekunde
Schnittstelle
Ethernet
Abmessungen
10,5 x 22,6 x 16,8 Zentimeter
Speicherkapazität
Ohne Festplatte
Artikelgewicht
2,87 Kilogramm
Lieferumfang
QNAP TS-253B-4G Desktop NAS Gehäuse, Fernbedienung
Arbeitsspeicher
4.096 MB
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 560,89€
Abbildung
Modell WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse QNAP TS-231P Desktop-NAS-Gehäuse QNAP TS-253B-4G Desktop-NAS-Gehäuse
Verbindungstechnologie
USB Keine ISCSI ISCSI
Datenübertragungsrate
Keine Angabe 1.000 MB pro Sekunde 625 MB pro Sekunde 625 MB pro Sekunde
Schnittstelle
Ethernet Ethernet Ethernet Ethernet
Abmessungen
9,9 x 15,7 x 16,5 Zentimeter 22,86 x 7,62 x 17,78 Zentimeter 10,2 x 22,5 x 16,6 Zentimeter 10,5 x 22,6 x 16,8 Zentimeter
Speicherkapazität
4 TB Ohne Festplatte Ohne Festplatte Ohne Festplatte
Artikelgewicht
1,6 Kilogramm 680 Gramm 1,28 Kilogramm 2,87 Kilogramm
Lieferumfang
WD My Cloud EX2 Ultra NAS-System 2 Bay 4 TB inkl. Ethernet-Kabel, Netzteil und Schnellinstallationsanleitung WDBVBZ0040JCH-EESN Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse QNAP TS-231P Desktop NAS Gehäuse QNAP TS-253B-4G Desktop NAS Gehäuse, Fernbedienung
Arbeitsspeicher
1.024 MB 256 MB 1.024 MB 4.096 MB
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 289,90€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 343,10€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 560,89€

1. WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB NAS-Server – Leergehäuse für zwei Festplatten

Das Modell WD My Cloud EX2 Ultra bietet ein Leergehäuse für insgesamt zwei Festplatten. Im Inneren arbeiten ein Marvell ARMADA 385 1,3 Gigahertz Dual Core Prozessor und ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 1 Gigabyte. Mit dieser Leistung ist es möglich, 4k-Filme direkt auf einen Smart-TV zu übertragen. Die Software erlaubt sowohl RAID 0 als auch RAID 1. Wenn Sie auf RAID komplett verzichten wollen, können Sie JBOD und Spanning für die Konfiguration einsetzen und die beiden Festplatten separat voneinander ansprechen. Die Anbindung an das Netzwerk erfolgt mithilfe der Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

Was sind RAID-Systeme? RAID-Systeme sind quasi das Herzstück eines jeden NAS-Servers, wenn er mehr als eine Festplatte verwaltet. Sie können auf diese Funktionen verzichten, dann steht Ihnen jede Festplatte des Servers einzeln zur Verfügung. Sie können aber auch einen RAID-Verbund nutzen, um die Datensicherheit oder die Performance zu erhöhen. Näheres erläutern wir in unserem Ratgeber.

Um den NAS-Server sinnvoll erweitern zu können, sind zwei USB 3.0 Anschlüsse vorhanden. Mit einer Energiesparfunktion können Sie die Stromkosten reduzieren. Sowohl ein FTP- als auch ein WebDAV-Server sind in der Systemsoftware integriert. Die Konfiguration kann sowohl über die grafische Oberfläche als auch per SSH erfolgen. Das Gerät unterstützt IPv4 und IPv6. Durch die Unterstützung von Microsoft Activ Directory ist die volle Funktionalität und Einbindung in aktuelle Microsoft Windows Betriebssysteme kein Problem. Neben Windows 10, 8, 7 und Windows Vista erfolgt auch eine Unterstützung von Mac OS Sierra, El Capitan, Yosemite, Mavericks oder Mountain Lion von dem Server.

Die WD My Cloud EX 2 Ultra 4 kommt wahlweise als leeres Gehäuse oder bereits mit zwei WD Red-Festplatten bestückt bei Ihnen zuhause an. Sie haben dabei die Wahl zwischen 4, 6, 8, 12, 16 oder sogar 20 Terrabyte Gesamtkapazität.

Mit WD Sync liefert der Hersteller gleich das passende Synchronisationsprogramm mit. So stellen Sie sicher, dass Ihre Inhalte stets aktuell und über alle Geräte des Netzwerkes, welche Sie dafür freigegeben haben, nutzbar sind. Außerdem ist mit WD SmartWare Pro eine Vollversion dabei, mit der Sie Backups für jeden PC-Benutzer zeitlich planen können.

FAQ

Hat der Server einen Ein-/Ausschalter?

Nein, Sie können aber den Server über eine Zeitsteuerung an- und ausschalten.

Ist es möglich, die WD My Cloud EX2 Ultra auch direkt an einen PC anzuschließen, um die ersten Daten direkt aufzuspielen?

Ja, die Software unterstützt die Direktverbindung mit einem Computer.

Besteht die Möglichkeit, die Festplatten im Falle eines Defekts des Gehäuses an jedem beliebigen Rechner auszulesen?

Nein, die Daten auf den Festplatten sind verschlüsselt.

Wie hoch ist der Stromverbrauch?

Die WD My Backup EX2 Ultra verbraucht im Standby 23 Watt und unter Last 30 bis 35 Watt.

2. Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse für Backup-Funktionen

Der Synology DS115j 1 Bay NAS-Server arbeitet mit nur einer Festplatte, sodass eine RAID-Konfiguration schon mal nicht möglich ist. Das System ist rein für Backup-Zwecke, Dateienaustausch sowie das Teilen verschiedener Inhalte gedacht. Der Server arbeitet mit einem 0,8 Gigahertz Prozessor und einem Arbeitsspeicher mit einer Größe von 256 Megabyte. Und auch sonst ist die Technik in dem Synology DS115j am ehesten für Einsteiger geeignet.

Der Anschluss der Festplatte erfolgt beispielsweise mittels ATA, wodurch moderne S-ATA Festplatten als Datenlaufwerk bereits ausscheiden. Dennoch bietet der Server eine ganze Menge Funktionen, die für den allgemeinen Gebrauch durchaus sinnvoll sind. Es ist eine vollständige Backup-Lösung als Software vorhanden, sodass Sie wichtige Daten von Ihren Endgeräten in regelmäßigen Abständen auf der Netzwerkfestplatte sichern können.

Mithilfe der mobilen Apps, die der Hersteller kostenfrei zur Verfügung stellt, ist die Konfiguration auch von einem Smartphone oder einem Tablet aus möglich. Auch die Sicherung von Daten auf den mobilen Endgeräten geht sehr schnell und einfach von der Hand. Durch die Quick-Connect-Dienste sind Sie jederzeit in der Lage, von außen auf die Daten der Festplatte zuzugreifen.

Synology bietet die DS115j wahlweise als leeres oder bestücktes Gehäuse an. Sie haben die Wahl zwischen einer 1, 2, 3, 4, oder 6 Terrabyte Festplatte. Bei der kleinsten und der größten Kombination bekommen Sie jeweils eine WD-Red Festplatte eingebaut, bei den anderen drei Varianten haben Sie die Wahl zwischen einer WD-Red sowie einer Seagate Ironwolf. Sehr positiv ist der Stromverbrauch im Standby: Hier geht nur eine Leistung von 3,85 Watt über die Stromleitung.

Sie sollten in einem NAS-Server nur Festplatten verwenden, die für den Dauerbetrieb ausgerichtet sind. Diese sind zwar teurer als normale Festplatten, die Sie üblicherweise in Ihrem Computer verwenden, doch sie sind mechanisch sehr viel ausfallsicherer und haben dadurch eine längere Lebensdauer. Beispiele hierfür ist die Red-Serie von Western Digital oder die Ironwolf-Serie von Seagate. Aber auch andere Hersteller wie Samsung oder Intenso haben solche Festplatten in ihrem Portfolio. Wenn Sie ein bereits bestücktes System erwerben, sind entsprechende Laufwerke mit dabei.

FAQ

Ist das Betriebssystem in englischer oder deutscher Sprache?

Sie können die Sprache umstellen. Deutsch und Englisch sind in der Auswahl enthalten.

Ist es möglich, mit dieser Festplatte von Synology auch Filme im Netzwerk zu streamen?

Dies ist möglich, solange es sich nicht um 4k-Filme handelt.

Wie groß darf die eingebaute Festplatte maximal sein?

Der NAS Server unterstützt eine maximale Festplattengröße von 10 Terrabyte.

Ist es notwendig, vor der ersten Nutzung die eingebaute Festplatte zu formatieren?

Ja, zunächst muss eine Formatierung stattfinden.

3. QNAP TS-231P Desktop-NAS-Gehäuse mit 1 Gigabyte DDR3 RAM

Jede Menge Funktionen und Anschlussmöglichkeiten bietet das Desktop NAS-Gehäuse QNAP TS-231P. Mit zwei LAN-Ports sowie drei USB 3.0 Anschlüssen ist dieser NAS-Server stark erweiterbar. Sie können bis zu zwei Festplatten in das Gehäuse einbauen. Es erfolgt eine Unterstützung der RAID-Systeme, um entweder maximale Geschwindigkeit oder maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Mit den externen USB-Anschlüssen können Sie den NAS-Server entweder um weitere externe Festplatten erweitern, mithilfe eines SD-Kartenlesers Speicherkarten einbinden oder bis zu drei Drucker gleichzeitig im Netzwerk zur Verfügung stellen. Die Wake-on-LAN Funktion sorgt dafür, dass der Server nur dann läuft, wenn Sie diesen auch wirklich benötigen und ein entsprechendes Ansprechen erfolgt.

Der vordere USB-Anschluss ist so konfiguriert, dass Sie Daten von dem Server per Knopfdruck auf einen angeschlossenen USB-Stick kopieren können und umgekehrt. Mit der mitgelieferten Backup-Software können Sie sämtliche Daten auf Ihren PCs, inklusive der Outlook-Datendateien, bequem und zeitgesteuert sichern. Außerdem erfolgt die Unterstützung einer breiten Auswahl an Sicherungssoftware von Drittanbietern. Hierzu zählen neben anderen Acronis True Image und Symantec Backup Exec.

Fast alle NAS-Server stellen einen oder mehrere USB-Anschlüsse zur Verfügung. Sie können diese nutzen, um beispielsweise eine externe Festplatte oder einen USB-Stick anzuschließen. Aber auch die Nutzung als Printserver ist möglich. Damit können Sie einen Drucker an den Server anschließen. Dann kann jeder Nutzer des Netzwerks den Drucker verwenden.

Mit den mobilen Apps, die QNAP kostenfrei zur Verfügung stellt, sichern Sie auch die Daten auf Ihren Smartphones und Tablets schnell oder bedienen die Benutzeroberfläche des Servers. Das funktioniert natürlich auch unterwegs, sodass Sie sich stets einen Überblick über den Zustand des Servers verschaffen können. Selbst dann, wenn Sie nicht zuhause sind und der Computer nicht gestartet ist.

Sie können den Server wahlweise ohne Festplatten oder mit einem vorkonfigurierten System kaufen. Sie haben dabei die Wahl zwischen 2, 4, 6, 8, 12, 16 oder 20 Terrabyte, wobei ausschließlich die hochwertigen Serverfestplatten von WD Red verbaut sind. Maximal unterstützt das Gehäuse Festplatten bis zu einer Kapazität von 10 Terrabyte.

FAQ

Ist es gleich zu Beginn notwendig, zwei Festplatten einzubauen?

Nein, Sie können zunächst auch nur eine Festplatte verwenden, dann ist aber die Nutzung von RAID nicht möglich.

Muss ich zwei gleiche Festplatten bei der QNAP TS-231P verwenden?

Nein, das System arbeitet auch mit Festplatten unterschiedlicher Bauart.

Kann auch der Einbau von Festplatten mit 2,5 Zoll erfolgen?

Ja, der Server arbeitet mit 2,5- und mit 3,5-Zoll-Festplatten.

Ist damit FTP-Datenübertragung möglich?

Ja, der QNAP Server unterstützt auch FTP.

4. QNAP TS-253B-4G Desktop-NAS-Gehäuse mit 4 Gigabyte DDR3L und Powerful 2-Bay Storage Server

Beim QNAP TS-253B handelt es sich um viel mehr als nur einen einfachen NAS-Server. Denn er besitzt einen PCI-e Anschluss, mit dem beispielsweise die Verwendung einer QM2-Erweiterungskarte möglich ist. Mit dieser Karte können Sie den Speicher sehr viel schneller und größer gestalten, sodass Sie für rasend schnelle Datenübertragungen sorgen können. Alternativ können Sie einen W-LAN Adapter an dem PCI-e Anschluss zum Einsatz bringen. Dadurch erfolgt die Einbindung des Servers nicht nur mittels der Ethernet Verbindung, sondern auch drahtlos in Ihr vorhandenes Netzwerk.

Im Innern des Servers arbeitet ein 1,5 Gigahertz Quad-Core Prozessor sowie 4 Gigabyte DDR3-Speicher. Sie können den Server dabei mit bis zu zwei Festplatten ausstatten. Mit diesen Komponenten ist es kein Problem, 4k-Filme direkt zu streamen. Die Software arbeitet bereits mit der H.264/H.265 Hardware-Dekodierung und on-the-fly oder Offline-Transkodierung, und eine Intel HD-Grafikkarte der 9. Generation sorgt für ruckelfreie Bilder. Durch den HDMI-Anschluss können Sie sogar den Fernseher oder einen geeigneten PC-Monitor direkt anschließen. Als Betriebssystem ist Ubuntu installiert. Im Lieferumfang enthalten ist auch eine Fernbedienung.

Wenn Sie vorhaben, hochauflösende Videos im 4k-Format mit Ihrem NAS-Server zu streamen, sollten Sie sehr viel genauer auf die Leistungsdaten des Prozessors und Arbeitsspeichers achten. Denn das Codieren eines solchen Videos verlangt dem Server einiges ab. Schließlich wollen Sie den Film ruckelfrei und ohne Verpixelungen schauen. Ein „Billig-Server“ ist dann auf keinen Fall die richtige Wahl.

Das NAS-Gehäuse ist somit eigentlich schon ein Mediencenter-Computer mit eingebauter NAS-Funktionalität. Sie können dies eigenständig und ohne Netzwerkanbindung betreiben. Die Sicherungssysteme und Backup-Lösungen sind ebenfalls mit dabei und sorgen dafür, dass Sie Ihre Daten stets sichern können.

Sie erhalten den Server je nach Wahl entweder ohne oder mit integrierten Festplatten. Sie haben die Wahl zwischen 2, 4, 6, 8, 12, 16 oder 20 Terrabyte Gesamtspeicher. Dabei erfolgt nur der Einbau von leistungsfähigen WD-Red Festplatten. Damit ist höchste Langlebigkeit und Datensicherheit garantiert. Natürlich hat so viel Technik auch ihren Preis: Ohne Festplatten liegt der Anschaffungspreis bei mehreren Hundert Euro. Dieser NAS-Server mit weitreichenden Multimediafunktionen ist genau das richtige für den ambitionierten Heimanwender, der mehr als nur Daten-Backup und -Austausch möchte.

FAQ

Muss die Verwendung eines Einbaurahmens erfolgen, wenn 2,5-Zoll-Festplatten zum Einsatz kommen?

Nein, auch kleinere Festplatten lassen sich problemlos und ohne zusätzliche Hilfsmittel einbauen.

Ist es möglich, den QNAP TS-253B auch mit nur einer Festplatte zu betreiben?

Ja, das ist möglich.

Bis zu welcher Größe erfolgt eine Unterstützung der Festplatten?

Die maximale Festplattengröße beim QNAP TS253B liegt bei 10 Terrabyte.

Ist eine RAID-Lösung machbar?

Ja, dieser Server unterstützt auch RAID-Systeme.

5. TerraMaster F4-220 NAS 4Bay Cloud Speicher Server mit 2,41 Gigahertz Dual Core Intel Celeron Prozessor

Das System arbeitet mit einem leistungsstarken 2,41 Gigahertz Dual Core Intel Celeron-Prozessor. Die Auslieferung erfolgt mit einem Arbeitsspeicher mit einer Größe von 2 Gigabyte. Diesen können Sie zusätzlich auf bis zu 4 Gigabyte erweitern. Dadurch sind schnelle Zugriffszeiten von mehr als 110 Megabyte/Sekunde möglich.

Damit Ihre Daten vor unbefugten Zugriffen geschützt sind, erfolgt der Einsatz einer AES 256-Bit-Verschlüsselung. Damit Sie Ihre 4K-Videos einwandfrei konvertieren und auf Smart-TV-Geräten, Smartphones und anderen Mediaplayern abspielen können, unterstützt der Server das H.264 Online-Hardware-Transcoding. Zu den unterstützten Backup-Methoden zählen Apple Time Machine, Rsync und Remote Backup, aber Sie können auch Lösungen von Drittanbietern wie die Cloud Sync Dropbox-Synchronisation verwenden.

Mit der USB3.0 Schnittstelle können Sie den Server mit externen Festplatten erweitern, wobei eine Unterstützung aller gängigen Dateiformate wie EXT4, EXT3, FAT, NTFS, HFS+ und exFAT erfolgt. Mit dem TerraMaster Cloud Sync Dienst können Sie Ihre eigene, private Cloud installieren und so von überall auf der Welt auf die Daten zuhause zugreifen.

Damit der Datenzugriff aus der Ferne richtig funktioniert, muss Ihr Internet-Router eine solche Verbindung zulassen. Ohne eine entsprechende Konfiguration der Firewall funktioniert dies leider nicht. Aber keine Angst: Sie müssen kein ausgewiesener IT-Experte sein, um entsprechende Änderungen vornehmen zu können. Bei den NAS-Servern sind detaillierte Anleitungen dabei, die sich auf die gängigsten Router beziehen und Ihnen die notwendige Konfiguration des Routers Schritt für Schritt erklären.

Insgesamt vier Festplatten finden in dem Gehäuse des Servers Platz. Da jede einzelne Festplatte bis zu 12 Terrabyte groß sein kann, kommen Sie so auf eine maximale Gesamtkapazität von 48 Terrabyte, um Ihre Filme, Fotos und wichtigen Daten zuverlässig und sicher speichern zu können. Außerdem befinden sich im Angebot Dienste wie Dateiserver, Mailserver, Webserver, Medienserver, Rsync Remote-Server, FTP-Server, MySQL-Server und andere.

Sie können den TerraMaster F4-220 NAS Server in verschiedenen Ausführungen kaufen. Dies ist mit zwei, vier oder fünf Steckplätzen für Festplatten sowie 2 oder 4 Gigabyte RAM möglich. Der Hersteller empfiehlt die Seagate IronWolf NAS HDD.

FAQ

Handelt es sich um eine deutsche Bedienoberfläche?

Ja, auch Deutsch steht zur Auswahl.

Kann ich auch von einem Smartphone auf den Server zugreifen?

Ja, TerraMaster bietet kostenfreie Apps an.

Ist es möglich, das vorinstallierte Betriebssystem zu ersetzen?

Prinzipiell ja, der Hersteller empfiehlt dies jedoch nicht.

Ist die Konfiguration der Festplatten per RAID möglich?

Ja, das ist kein Problem.

6. Zyxel Privater Cloud Speicher für zu Hause

Beim Zyxel Privater Cloud Speicher handelt es sich um eine eher günstige Lösung, die mit einem Single Core 1,3 Gigahertz Prozessor und einem Arbeitsspeicher von 512 Megabyte ausgestattet ist. Das bedeutet, dass der Server zum Streamen von Videos im Netzwerk eher nicht geeignet scheint. Punkten kann der Cloudspeicher jedoch mit einem niedrigen Preis und sehr guten Datensicherungsfunktionen. Der NAS326 ist in der Lage, die beiden einzubauenden Festplatten mittels RAID 1-Fähigkeit miteinander zu kombinieren, was Ihnen maximale Datensicherheit bietet. Wie wir in unserem Ratgeber noch näher erläutern, sind Ihre Daten damit selbst dann noch sicher, wenn eine der beiden Festplatten ausfällt.

Die Benutzeroberfläche ist mit einem Multi-Fenster-Konzept wohl durchdacht, die Tools und Einstellungen stehen Ihnen daher schneller zur Verfügung. Sie können den Status des NAS-Servers außerdem von unterwegs über das Webportal von Zyxel abfragen. Eine App sorgt dafür, dass der mobile Datenaustausch ebenfalls funktioniert. Alles in allem erhalten Sie mit dem Zyxel Cloud Speicher eine Datensicherungs- und Backuplösung, müssen jedoch auf große Extras verzichten. Dafür bekommen Sie den Server ohne Festplatten bereits für um die 100 Euro.

FAQ

Ist es möglich, eine bereits beschriebene Festplatte in dem Zyxel Privater Cloud Speicher zu verwenden?

Das ist möglich. Allerdings erfolgt die komplette Formatierung der Festplatte nach dem Einbau. Diese Daten gehen also verloren.

Gibt es eine Möglichkeit zum Anschließen von externen Festplatten?

Ja, dafür sorgen zwei USB-Ports.

Erfolgt bei der Lieferung auch die Auslieferung einer Software für Backups?

Nein, beim Zyxel Privater Cloud Server erhalten Sie mit der Lieferung nur eine Software, die das Backup zwischen zwei verschiedenen NAS-Servern erlaubt.

Besteht die Möglichkeit, einen Drucker über den NAS-Server im Netzwerk freizugeben?

Ja, ein Print-Server ist integriert.

7. WD My Cloud EX2 Ultra 8 TB – NAS-Server für das Streamen

WD My Cloud EX2 ist ein NAS-Server, mit dem Sie bis zu zwei Festplatten betreiben können. Ausgestattet mit einem ARMADA 385 1,3 Gigahertz Dual-Core-Prozessor und einem Arbeitsspeicher von 1 Gigabyte ist diese Netzwerkfestplatte für mittlere Ansprüche das Richtige. Fotos, Videos, Musik und Dokumente können Sie so an einem zentralen Ort sicher und vor externen Zugriffen geschützt aufbewahren, austauschen und streamen.

Die Inhalte können Sie über den WD-Dienst MyCloud.com sowie mit der kostenfreien My Cloud-App freigeben, sodass Sie von überall darauf Zugriff haben. Dabei kann die automatische Synchronisation aller Medien und Daten auf Ihren Computern erfolgen. Die Inhalte bleiben stets auf dem neuesten Stand. Auch mit externen Cloud-Anbietern wie Amazon S3, ElephantDrive oder Acronis, funktioniert die Zusammenarbeit ohne Probleme. Für die notwendige Datensicherheit sorgen verschiedene RAID-Modi: RAID 0 für eine bessere Performance, RAID 1 für mehr Datensicherheit sowie JBOD und Spanning für eine Konfiguration ohne RAID sind möglich.

Mit sinnvollen Erweiterungen und Zusatzfunktionen macht das Arbeiten mehr Spaß. Zwei externe USB 3.0-Anschlüsse sind vorhanden, sodass Sie Drucker und Speichermedien ins Netzwerk einbinden und für jeden zugänglich machen können. FTP und WebDAV sind ebenfalls integriert. Auf Wunsch erfolgt die Auslieferung des Gehäuses mit zwei vorkonfigurierten WD-Red-Festplatten. Sie haben die Wahl zwischen 4, 6, 8, 12, 16 oder 20 Terrabyte Speicherkapazität.

Worauf bezieht sich die Angabe der Speicherkapazität? Die Angabe der Speicherkapazität bezieht sich immer nur auf die Gesamtkapazität aller gelieferten Festplatten, nicht aber auf die Speicherkapazität des Systems insgesamt, wenn Sie es fertig konfiguriert haben. Denn wenn Sie beispielsweise RAID 1, also Spiegelung, benutzen, dann reduziert sich die Kapazität um die Hälfte beziehungsweise um die Kapazität der zu spiegelnden Festplatte. Näheres hierzu in unserem Ratgeber.

FAQ

Verfügt der Server über einen Ein-/Aus-Schalter?

Nein, ein- und ausschalten funktioniert nur über die Software.

Kann ein zeitgesteuertes Backup von dem NAS-Server WD My Cloud EX2 auf eine USB-Festplatte erfolgen?

Ja, das können Sie über die Software einstellen.

Ist es möglich, den Server per WLAN einzubinden?

Nein, die Netzwerkverbindung funktioniert nur über Ethernet.

Ist es möglich, den Zugriff auf bestimmte Ordner für einzelne Nutzer einzuschränken?

Ja, die Rechteverwaltung ist ein zentrales Thema bei NAS-Servern, also auch bei der WD My Cloud EX2.

8. WD My Cloud EX4100 NAS-Server Leergehäuse mit Einschüben für vier Festplatten

Gleich vier Einschübe für Festplatten bringt der WD My Cloud EX4100 mit. Außerdem sind zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse, zwei Stromversorgungsanschlüsse sowie gleich drei USB 3.0 Anschlüsse vorhanden. Dieser NAS-Server kann damit auch Menschen erfreuen, die gehobene Ansprüche haben.

Die Laufwerkseinschübe sind Hotswap-fähig und bieten damit ein höchstes Maß an Flexibilität. An den USB-Anschlüssen können Sie sowohl externe Datenspeicher als auch Drucker anschließen und gegebenenfalls im Netzwerk freigeben. Der Marvell ARMADA 388 1,6 Gigahertz Dual Core-Prozessor sorgt für die benötigte Leistung beim Streamen von Musik und Videos, und der Speicher mit einer Kapazität von 2 Gigabyte beschleunigt die Lese- und Schreibzugriffe.

Was bedeutet Hotswap? Hotswap bedeutet, dass Sie die Festplatten im laufenden Betrieb herausziehen und austauschen können. Vor allem bei der Nutzung im JBOD macht das Sinn, denn so können Sie Festplatten zum Archivieren herausziehen und durch eine andere ersetzen, ohne dabei das gesamte System herunterfahren zu müssen.

Da der Einsatz von vier Festplatten erfolgen kann, unterstützt der NAS-Server neben RAID 0 und RAID 1 auch die RAID 5 und 10 Konfigurationen, sodass Sie eine breite Auswahl haben und viele Möglichkeiten nutzen können. JBOD und Spanning stehen ebenfalls zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie Festplatten zwischen verschiedenen EX4100-Geräten austauschen, ohne dabei das RAID-Array zu beeinträchtigen.

Mit den beiden Stromanschlüssen haben Sie die Möglichkeit, eine redundante Stromversorgung zu gewährleisten, indem Sie eine sekundäre, externe Stromversorgung hinzufügen, die beim Ausfall der ersten die Versorgung übernimmt. Mit der My Cloud App von WD haben Sie stets externen Zugriff auf Ihre Daten. Sie können das Gehäuse entweder leer oder bereits gefüllt mit vorkonfigurierten WD-Red-Festplatten bestellen. Sie haben dabei die Auswahl zwischen 8 (2 x 4), 16, 24 und 32 Terrabyte Gesamtspeicher.

FAQ

Ist der NAS-Server WD My Cloud EX4100 WLAN-fähig?

Nein, der Anschluss des Gehäuses erfolgt ausschließlich per Ethernet an das Netzwerk.

Gibt es die Möglichkeit, zunächst nur zwei Festplatten zu nutzen?

Ja, die Anzahl der genutzten Festplatten spielt für die Funktionalität der WD My Cloud EX4100 keine Rolle.

Ist es möglich, unterschiedliche Festplatten zu nutzen oder müssen alle vier gleich sein?

Es ist möglich, unterschiedliche Festplatten mit dem System zu nutzen.

Ist die Geräuschentwicklung wohnzimmertauglich?

Laut den Kundenerfahrungen ja.

9. Western Digital 4TB My Cloud Mirror Gen 2 NAS-Server mit zwei USB-Erweiterungsanschlüssen

Der WD My Cloud Mirror 2 GEN kommt gleich mit zwei verbauten Festplatten daher. Während der Bestellung können Sie entscheiden, ob Ihnen 4, 6, 8 oder 12 Terrabyte zur Verfügung stehen sollen. Damit ist RAID-Funktionalität gewährleistet, um Datensicherheit oder Performance zu erhöhen. Zwei USB-Erweiterungsanschlüsse machen aus dem NAS-Server in Windeseile einen Print-Server oder Sie sorgen mit externen Speichermedien für noch mehr Platz und zusätzliche Speicheroptionen.

Der WD My Cloud Mirror ist natürlich voll kompatibel zur MyCloud Software aus dem Hause WD, sodass Sie von überall Zugang zu Ihren Daten haben, Backups Ihrer Smartphones und Tablets machen können sowie einen einfachen Datenaustausch mit Familie und Freunden gewährleisten.

Den zweiten Datenträger verwenden Sie ausschließlich für das Spiegeln der Inhalte der ersten Festplatte. Diese Funktion ist bereits vorkonfiguriert. Daher bekommen Sie, wenn Sie beispielsweise die Ausführung mit 6 Terrabyte bestellen, zwei Festplatten mit jeweils 6 Terrabyte inklusive, was den relativ hohen Kaufpreis erklärt. Sie können den voreingestellten RAID 1 Modus jedoch auflösen und die Platten zu einem RAID 0 Verbund zusammenfassen, um statt 6 Terrabyte 12 Terrabyte zu bekommen. Das geht aber nur auf Kosten der Datensicherheit, da ein Spiegeln der Festplatteninhalte dann nicht mehr möglich ist.

FAQ

Kann über den externen USB-Port der Einbau einer weiteren Festplatte in das Raid-System erfolgen?

Nein, die externe Festplatte dient dann nur als zusätzlicher Speicher.

Welche Festplatten sind in dem NAS-Server WD My Cloud Mirror verbaut?

Die hauseigenen WD-Red-Festplatten, die für den Dauerbetrieb ausgelegt sind.

Kann eine Verbindung des NAS-Servers über die USB-Schnittstelle direkt mit einem PC erfolgen?

Nein, die Anschlüsse funktionieren lediglich in eine Richtung.

Besteht die Möglichkeit, den NAS-Server per Knopfdruck auszuschalten?

Nein, das funktioniert nur über die Software.

Ein NAS-Server – was genau ist das eigentlich?

NAS-Server TestBei einem NAS-Server – vom englischen „Network Attached Storage“ für netzgebundener Speicher, auch Netzwerkfestplatte genannt, handelt es sich um ein Gehäuse, das Sie mit internen Festplatten bestücken können. Es gibt verschiedene Ausführungen, die Anzahl der Festplatten kann also variieren. Der Server dient im Grunde als zentraler Datenspeicher für das hausinterne Netzwerk. Diesen schließen Sie mit einem LAN-Kabel an den Router an. Er ist mit einem eigenen Betriebssystem ausgestattet. Die Konfiguration des Betriebssystems erfolgt in der Regel über eine Web-Oberfläche, die Sie von einem ebenfalls im Netzwerk befindlichen Rechner aufrufen können.

Mittels Konfiguration ist es möglich, verschiedene Optionen einzustellen. So können Sie verschiedene Benutzer mit unterschiedlichen Rechten ausstatten und Verzeichnisse im Netzwerk bereitstellen. Je nach dem im Gerät verwendeten Betriebssystem passiert dies auf unterschiedliche Weise. So ist es unter Windows mit wenigen Handgriffen möglich, das freigegebene Verzeichnis eines NAS-Servers als zusätzliches Laufwerk zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Daten in diesem Verzeichnis speichern, dann landen diese automatisch auf den Festplatten des NAS-Servers.

Sie können in der Regel sogar den zur Verfügung stehenden Speicherplatz pro Nutzer einschränken, um den Überblick über die Festplattenkapazität nicht zu verlieren. Da sich die User mit einem Benutzernamen und einem Passwort anmelden, was nur bei der erstmaligen Einrichtung pro Computer notwendig ist, ist die Zuordnung kein Problem.

Dadurch ist es ebenfalls möglich, Daten wie Fotos, Videos und Dokumente untereinander zu teilen. Wenn mehrere Nutzer Zugriff auf das freigegebene Verzeichnis haben, sehen alle Beteiligten die gleichen Inhalte.

Die Einsatzmöglichkeiten eines NAS-Servers

Der Einsatz eines NAS-Servers als Backup System

NAS-Server VergleichSie können einen NAS-Server als Backup-Lösung nutzen. So können Sie mittels Software festlegen, dass die Sicherung wichtiger Daten automatisch in regelmäßigen Abständen auf dem Server erfolgt. Sollte Ihr Computer kaputt gehen oder eine Neuinstallation notwendig sein, können Sie diese Daten später wieder auf Ihren PC zurückspielen.

Gleiches gilt für Smartphones oder Tablets. Bei den meisten NAS-Servern ist die entsprechende Software mit dabei, über spezielle Apps können Sie auch von den mobilen Endgeräten auf die Funktionen des NAS-Servers zugreifen und so regelmäßige Backups gewährleisten.

Der Einsatz eines NAS-Servers als Basis für gemeinsames Arbeiten

Ein NAS-Server ist ebenfalls dazu geeignet, Dateien mit anderen Nutzern zu teilen. Alle Daten, die Sie auf dem NAS-Server ablegen, können Sie freigeben, sodass andere Nutzer ebenfalls Zugriff darauf bekommen. Damit entfällt der Austausch per USB-Stick oder per E-Mail, gerade bei größeren Dateien ist dies eine Arbeitserleichterung. Manche Programme, wie beispielsweise die Office Software von Microsoft, erlauben sogar das gleichzeitige Arbeiten mehrerer Nutzer an einer Datei.

Der Einsatz eines NAS-Servers als Multimedia-PC

Bester NAS-ServerWenn sie den NAS-Server als zentralen Speicherort für Musik und Video verwenden, so können Sie mit Geräten wie Smart-TVs, modernen Stereoanlagen oder auch Smartphones und Tablets diese Daten direkt streamen. Sie können zum Beispiel mit dem Fernseher direkt auf die Inhalte des NAS-Servers zugreifen und die Filme von dort aus starten. Für diese Funktion muss der NAS-Server jedoch ausgelegt sein, Prozessor und Speicher sollten nicht zu klein bemessen sein und das interne Netzwerk sollte eine ausreichende Datenübertragung ermöglichen.

Der Einsatz eines NAS-Servers als persönliche Cloud

Cloud-Dienste gibt es jede Menge, doch nicht jeder möchte seine sensiblen Daten wie private Fotos oder persönliche Dokumente ins Internet hochladen. Mit einem NAS-Server können Sie Ihre ganz persönliche Cloud erschaffen. Sie können den Server so einstellen, dass Sie auch von außen Zugriff auf Ihre Daten bekommen, ähnlich wie bei Dropbox, OneDrive oder vielen anderen externen Diensten.

Wie gut oder schlecht das funktioniert, hängt in erster Linie von der Geschwindigkeit Ihres Internetanschlusses ab. Und es geht dabei weniger um die Download-Geschwindigkeit, sondern eher um den Upload. Der DSL 16000 Anschluss der Deutschen Telekom beispielsweise hat zwar eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 16 Mbit/s, doch nur einen Upload von etwa 2,5 Mbit/s. Der Upload ist aber die Geschwindigkeit, mit der der NAS-Server die Daten nach außen zur Verfügung stellt. Wie hoch Ihre Upload Geschwindigkeit ist, erfahren Sie bei Ihrem Internetanbieter. Die Faustregel ist: Die Upload Geschwindigkeit beträgt etwa 1/10 der Downloadgeschwindigkeit.

In der Werbung legen die Internetanbieter meist nur Wert auf die Angabe der Downloadgeschwindigkeit. Es gibt bei einigen Anbietern die Möglichkeit, den Upload durch separat buchbare Optionen zu erhöhen.

Datensicherheit – die Vergänglichkeit in der digitalen Welt

NAS-Server Test und VergleichDigitale Daten sind vergänglich. Während eine echte Fotografie viele Jahrzehnte schadfrei überstehen kann, ist die Halbwertszeit eines Digitalfotos sehr viel kürzer. Digitale Speichermedien wie Festplatten, CDs und DVDs haben nur eine begrenzte Haltbarkeit. Bei Festplatten gelten folgende allgemeine Regeln:

  • Eine externe Festplatte kann eine maximale Lebensdauer von 10 Jahren erreichen.
  • Eine interne Festplatte kann eine Lebensdauer zwischen 5 und 10 Jahren haben.
  • Eine SSD ist in der Lebensdauer auf die begrenzte Anzahl an Schreibzyklen angewiesen.

Es kommt dabei noch auf äußere Umstände an. Stöße, Feuchtigkeit und Hitze verkürzen die Lebensdauer einer Festplatte. Selbst gebrannte CDs haben bei Lagerung nur eine zu erwartende Lebensdauer zwischen 5 und 10 Jahren, bei gebrannten DVDs sind es immerhin zwischen 10 und 30 Jahren. Im Vergleich dazu geben die Hersteller die Lebensdauer bei gepressten, also gekauften CDs und DVDs, mit bis zu 100 Jahren an. Da es diese Medien aber noch gar nicht so lange gibt, ist dies natürlich nur ein theoretischer Wert.

Die Lebensdauer bei Cloud-Diensten

Theoretisch ist die Lebensdauer Ihrer Daten bei Cloud-Diensten unbegrenzt. Schließlich haben die Unternehmen riesige Server-Farmen im Betrieb, redundante Lagerung ist also kein Problem. Allerdings sind die Daten durch Hacker-Angriffe gefährdet oder das Unternehmen, bei dem Sie Ihre Daten lagern, geht bankrott. Sicher ist das also auch nicht. Wie kann in dem Fall ein NAS-Server helfen?

Vor- und Nachteile bei einem Cloud-Anbieter:

  • Es gibt bereits sehr viele kostenlose Cloud-Dienste
  • Die Anbieter stellen Apps zur Verfügung, mit der die mobile Nutzung möglich ist
  • Das Bereitstellen der Clouds erfolgt durch separate Ordner auf dem Computer, sodass umständliches Bedienen über Browser entfällt
  • Automatismen sorgen für wenig administrative Tätigkeiten – so erfolgt beispielsweise das Hochladen von Handyfotos gleich nach dem Knipsen
  • Bei kostenpflichtigen Angeboten entstehen Ihnen für das Nutzen der Cloud-Dienste regelmäßige Kosten
  • Der Speicherplatz ist teilweise stark begrenzt
  • Die Geschwindigkeit ist zuhause von der eigenen Internetanbindung abhängig
  • Sie wissen nicht, wer alles Zugriff auf die Daten bekommen könnte
  • Datensicherheit ist durch Hackerangriffe und Konkurs der Anbieter bedroht

Datensicherheit bei NAS-Servern sicherstellen

Achtung: Das sollten Sie wissen!Da in einem NAS-Server auch nur Festplatten ihren Dienst verrichten, ist die Lebensdauer hier ebenso begrenzt. Einige Sicherheitsmaßnahmen können dennoch gewährleisten, dass Ihre Daten so sicher wie nur möglich sind. Ein sehr wichtiges Stichwort in diesem Zusammenhang ist RAID.

RAID – Sicherheit durch Redundanz

RAID ist ein Akronym für den englischen Ausdruck „redundant array of independent disks“, zu Deutsch „redundante Anordnung unabhängiger Festplatten“. Redundanz ist das zusätzliche Vorhandensein funktional gleicher oder vergleichbarer Ressourcen eines technischen Systems, wenn keine Notwendigkeit besteht, diese bei einem störungsfreien Betrieb im Normalfall zu nutzen. Eine sogenannte USV, also eine unabhängige Stromversorgung, ist ein gutes Beispiel für ein redundantes System. Sollte in einem Krankenhaus der Strom ausfallen, greift die USV in Form von Notfallgeneratoren, die dafür sorgen, dass weiterhin Strom fließt.

Ähnlich funktioniert ein RAID-System in einem NAS-Server. Im besten Fall nutzen Sie die Konfiguration RAID 1.

Das bedeutet:

  1. Es sind mindestens zwei Festplatten in einem Server verbaut.
  2. Es erfolgt eine Spiegelung der Inhalte der ersten Festplatte stets auch auf der zweiten Festplatte.
  3. Sollte eine der Festplatten wegen eines Defekts ausfallen, sind die Daten auf der zweiten Festplatte immer noch vorhanden.
  4. Sie können dann die defekte Festplatte ersetzen und störungsfrei weiterarbeiten.
  5. Damit halbiert sich allerdings die Gesamtspeicherkapazität.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, beide Festplatten als einen einzigen Speicher zu nutzen, das wäre dann RAID 0:

  • Es erfolgt das Zusammenfassen von beiden oder mehrere Festplatten zu einem logischen Laufwerk.
  • Somit steht die gesamte Speicherkapazität zur Verfügung.
  • Sollte eine Festplatte aus dem Verbund ausfallen, wären allerdings alle Daten weg.

NAS-ServerDie Verteilung der Daten erfolgt auf mehrere Festplatten. Aus diesem Grund sowie aus Performance-Gründen erfolgt keine Unterscheidung, auf welcher Festplatte welche Daten liegen. Somit wäre der Ausfall einer der Festplatten mit der Löschung aller Daten verbunden. Denn bei RAID 0 ist es durchaus möglich, dass die Speicherung eines Teils Ihres Videos auf der einen Platte erfolgt, während der zweite Teil auf der anderen Festplatte zu finden ist. Eine Teilwiederherstellung ist bei dem Ausfall einer der Festplatten jedoch technisch nicht möglich.

Außerdem erfolgt die Bereitstellung von so gut wie allen Herstellern von NAS-Servern von JBOD. JBOD bedeutet „Just a Bunch of Disks“ also „Nur ein Haufen Festplatten“. Damit reduzieren Sie den NAS-Server auf einen einfachen Festplatten-Controller. Sie können dann auf jede Festplatte einzeln zugreifen. Sollte eine Festplatte ausfallen, sind die Daten auf den anderen Festplatten noch vorhanden.

Es gibt noch einige andere RAID-Konfigurationen, die Sie nutzen können, wenn Sie mehr als zwei Festplatten in einem NAS-Server betreiben. Der Einsatz dieser RAID-Arten erfolgt hauptsächlich bei Unternehmen. Sie bilden einen Kompromiss aus Datensicherheit und Performance.

Gibt es einen NAS-Server-Test bei der Stiftung Warentest?

FragezeichenIm April 2019 haben die Fachleute der Stiftung Warentest Netzwerkfestplatten getestet. Dabei standen 8 Festplatten auf dem Prüfstand, die in der Preislage zwischen 150 und 250 Euro angesiedelt waren. Die Prüfer legten ihr Augenmerk auf den Funktionsumfang und die Datensicherheit, aber auch die Handhabung wurde bewertet.

Gegen ein geringes Entgelt können Sie sich die Tabelle mit 8 Netzwerkfestplatten (NAS) mit Cloud-Funktion anzeigen lassen. Diese stammten von den Herstellern Qnap, Buffalo, WD und Synology. Während die NAS-Server von Qnap und Synology auf eine hohe Vielfalt von Funktionen setzen, konzentriert sich WD auf die Cloud-Nutzung. Vorab: Große Unterschiede zeigten sich bei der Datensicherheit, der Handhabung und im Funktionsumfang.

Gibt es einen NAS-Server-Test bei Öko Test?

Die Suche nach einem NAS-Server-Test bei Öko Test verläuft derzeit noch ergebnislos. Sollte sich dies eines Tages ändern, gehen wir an dieser Stelle auf den möglichen Test von NAS-Servern ein.

Fazit: Auf die Verwendung kommt es an

Wie bei anderen technischen Geräten auch, kommt es bei der Anschaffungsplanung vor allem auf die Verwendung an. Wenn Sie nur einen zentralen Datenspeicher suchen, der möglichst sicher ist und mit einem RAID-System arbeiten kann, reicht ein relativ günstiges Gerät aus. Wenn allerdings auch ein Medienserver seine Dienste verrichten soll und Sie Musik und Filme streamen wollen, dann müssen Sie schon etwas tiefer in die Tasche greifen und auf die CPU-Leistung und den Speicher achten.

NAS-Server-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten NAS-Server

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. Synology DS115j 1 Bay Desktop-NAS-Gehäuse 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. QNAP TS-231P Desktop-NAS-Gehäuse 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. QNAP TS-253B-4G Desktop-NAS-Gehäuse 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. TerraMaster F4-220 NAS 4Bay Cloud Speicher Server 12/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. Zyxel Privater Cloud Speicher mit Single Core 03/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB