stern-Nachrichten

8 verschiedene Nasssauger im Vergleich – finden Sie Ihren besten Nasssauger zur Feuchtigkeitsaufnahme – Test und Ratgeber 2019

Mit einem Nasssauger können Sie, anders als mit einem herkömmlichen Staubsauger, feuchte Verschmutzungen und Flüssigkeiten aufsaugen. Zusätzlich können Sie mit einem solchen Gerät trockenen Schmutz beseitigen. Dabei kommen die Sauger in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Zum Beispiel können Sie sie verwenden, um Teppiche und Polstermöbel gründlich zu reinigen, um Verschmutzungen im Auto zu entfernen oder um Verschüttetes aufzusaugen.

Die Geräte werden beispielsweise im privaten Bereich, auf industriell genutzten Flächen und auf Baustellen verwendet. Sie werden teilweise über den Netzstrom und teilweise über einen Akku betrieben. In unserem Nasssauger-Vergleich stellen wir acht netzbetriebene Modelle näher vor. Im Ratgeber erfahren Sie wichtige Kaufkriterien, einige Alternativen zum Nasssauger und wie Sie mit diesem Haushaltsgerät Teppiche und andere Flächen säubern. Darüber hinaus verraten wir Ihnen, ob die Stiftung Warentest einen Nasssauger-Test durchgeführt und ob Öko Test einige Nasssauger überprüft hat.

Unsere Favoriten: 4 Nasssauger im großen Vergleich auf STERN.de

Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger
Produkttyp
Nass-Trockensauger
Leistung
1.300 Watt
Behältervolumen
30 Liter
Gewicht
9,1 Kilogramm
Kabellänge
6 Meter
Saugschlauchlänge
2,2 Meter
Blasfunktion
Kabelhaken
Steckdose
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
184,95€ 184,99€
Masko Nasssauger
Produkttyp
Industriestaubsauger
Leistung
1.800 Watt
Behältervolumen
30 Liter
Gewicht
8,5 Kilogramm
Kabellänge
4 Meter
Saugschlauchlänge
3 Meter
Blasfunktion
Kabelhaken
Steckdose
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
79,80€ 59,80€
Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger
Produkttyp
Nass-Trockensauger
Leistung
1.000 Watt
Behältervolumen
17 Liter
Gewicht
5,8 Kilogramm
Kabellänge
4 Meter
Saugschlauchlänge
2 Meter
Blasfunktion
Kabelhaken
Steckdose
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
64,99€ 64,99€
Bissell 17132 Nasssauger
Produkttyp
Waschsauger
Leistung
560 Watt
Behältervolumen
0,62 Liter / 0,82 Liter
Gewicht
5,2 Kilogramm
Kabellänge
7,5 Meter
Saugschlauchlänge
Kein Schlauch vorhanden
Blasfunktion
Kabelhaken
Steckdose
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
200,89€ 209,00€
Abbildung
Modell Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger Masko Nasssauger Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger Bissell 17132 Nasssauger
Produkttyp
Nass-Trockensauger Industriestaubsauger Nass-Trockensauger Waschsauger
Leistung
1.300 Watt 1.800 Watt 1.000 Watt 560 Watt
Behältervolumen
30 Liter 30 Liter 17 Liter 0,62 Liter / 0,82 Liter
Gewicht
9,1 Kilogramm 8,5 Kilogramm 5,8 Kilogramm 5,2 Kilogramm
Kabellänge
6 Meter 4 Meter 4 Meter 7,5 Meter
Saugschlauchlänge
2,2 Meter 3 Meter 2 Meter Kein Schlauch vorhanden
Blasfunktion
Kabelhaken
Steckdose
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
184,95€ 184,99€ 79,80€ 59,80€ 64,99€ 64,99€ 200,89€ 209,00€

Weitere Staubsauger-Varianten im großen Vergleich auf STERN.de

Nass-TrockensaugerStaubsaugerIndustriestaubsaugerHandstaubsaugerAkku-StaubsaugerStaubsauger RoboterAschesaugerStaubsauger ohne BeutelStaubsauger mit BeutelWischroboter

1. Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger mit Ablassschraube und Steckdose

Bei dem Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger handelt es sich um einen 9,1 Kilogramm schweren Allessauger. Er bietet eine Leistung von 1.300 Watt und eignet sich für unterschiedliche Zwecke. Unter anderem können Sie ihn für Reinigungsarbeiten im Garten, in der Werkstatt, im Keller, im Hobbyraum und im Auto oder bei Renovierungen nutzen.

Der Behälter des Geräts besteht aus Edelstahl. Er fasst bis zu 30 Liter. Das Kabel ist 6 Meter und der Schlauch 2,2 Meter lang. Praktisch ist, dass Sie das Kabel, den Schlauch und andere Zubehörteile dank integrierter Halterungen leicht verstauen können. Zusätzlich können Sie die Bodendüse und das Saugrohr zwischenparken, wenn Sie eine Arbeitspause einlegen.

Ist ein Behälter aus Edelstahl besser als ein Kunststoff-Behälter? Ein Behälter aus Edelstahl überzeugt durch eine höhere Stabilität. Dafür ist ein Behälter aus Kunststoff leichter. Mehr über die Vor- und Nachteile der Behälter aus Kunststoff bzw. aus Edelstahl erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Der Flachfaltenfilter befindet sich bei dem Kärcher Nass-Trockensauger in einer entnehmbaren Kassette. Dadurch ist es möglich, den Filter schnell herauszunehmen. Darüber hinaus punktet das Gerät durch die integrierte Filterreinigung. Ist der Filter verschmutzt, drücken Sie eine Taste und der Filter kann gesäubert werden.

Zu den weiteren Features des Geräts gehören:

  1. Steckdose: Arbeiten Sie mit einem elektrischen Werkzeug und fällt bei Ihrer Arbeit eine Menge Schmutz an, ist die Steckdose ein nützliches Feature. Sie verfügt über eine Ein- und Ausschaltautomatik. Dadurch schaltet sich der Sauger von alleine an, sobald Sie ein elektrisches Gerät über die Steckdose laufen lassen und einschalten. Die maximale Anschlussleistung der Steckdose beträgt 2.100 Watt.
  2. Ablassschraube: Dank der Ablassschraube können Sie den Behälter leicht und schnell entleeren.
  3. Blasfunktion: Durch die Blasfunktion kann der Nasssauger den Schmutz wegblasen. Einsetzen können Sie die Blasfunktion zum Beispiel, wenn Sie schwer zugängliche Bereiche säubern möchten.

FAQ

Wie groß ist der Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger?

Der Nasssauger von Kärcher ist 69,4 Zentimeter hoch, 41,8 Zentimeter lang und 38,2 Zentimeter breit.

Wie laut ist das Modell?

Die Lautstärke beträgt 71 Dezibel.

Welchen Durchmesser weist der Schlauch auf?

Der Schlauchdurchmesser liegt bei 35 Millimetern.

Ist die Saugleistung regulierbar?

Ja. Der Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger verfügt über einen Drehschalter, über den Sie die Saugleistung einstellen können.

Kann ich das Gerät beim Trockensaugen ohne Beutel benutzen?

Ja. Sie können das Modell beim Trockensaugen, je nach Wunsch, mit oder ohne Beutel nutzen.

2. Masko Nasssauger – optimal für Baustellen & gewerblich genutzte Flächen

Der Masko Nasssauger ist vor allem für gewerbliche Räume und Baustellen geeignet. Sie können ihn einerseits als Trockensauger mit Filter und Beutel verwenden, um Staub, Haare und anderen trockenen Schmutz zu beseitigen. Andererseits können Sie ihn ohne Beutel als Wassersauger nutzen, um feuchten Schmutz oder Flüssigkeiten zu entfernen.

Die Leistung des Modells beträgt 1.800 Watt. Das Gewicht liegt bei 8 Kilogramm. Ausgerüstet ist der Sauger mit einem Behälter, der ein Fassungsvermögen von 30 Litern aufweist. Sein Kabel ist 4 Meter und sein Schlauch 3 Meter lang. Dazu verfügt er über ein Teleskop-Saugrohr von 1 Meter Länge.

Zur weiteren Ausstattung zählen ein Ein- und Ausschalter, zwei große Räder, zwei kleine Räder und ein Tragegriff. Zudem sorgt ein spezieller Haken dafür, dass Sie das Kabel aufhängen können. Weiterhin ist der Industriesauger mit einer Blasfunktion und mit einer Steckdose versehen. Möchten Sie die Blasfunktion nutzen, stecken Sie den Schlauch auf den Luftauslass. Die Steckdose ist vor allem bei handwerklichen Tätigkeiten nützlich. Positiv ist außerdem, dass sich das Gerät automatisch abschaltet, sobald der Behälter komplett gefüllt ist.

Geliefert wird das Modell von Masko mit folgendem Nasssauger-Zubehör:

  • Bodendüse
  • Polster- und Fugendüse
  • Feinstaubfilter
  • Kartuschenfilter
  • Nassfilter

FAQ

Welche Höhe besitzt das Gerät?

Der Masko Nasssauger ist 65 Zentimeter hoch.

Woraus besteht der Masko Nasssauger?

Der Industriesauger besteht aus verchromtem Stahl und aus Polypropylen.

Kann ich die Leistung stufenlos regulieren?

Nein. Das Modell verfügt über keinen Drehregler oder Schalter, mit dem Sie die Leistung regulieren können.

Ist die Steckdose mit einer Ein- und Abschaltautomatik ausgestattet?

Nein. Die Steckdose besitzt keine Ein- und Abschaltautomatik.

3. Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger mit Parkposition, Tragegriff & Patronenfilter

Der Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger stellt einen netzbetriebenen Mehrzwecksauger dar. Er wiegt 5,8 Kilogramm und bietet eine Leistung von 1.000 Watt. Ausgerüstet ist er mit einem Behälter, der ein Fassungsvermögen von 17 Litern bereithält. Laut des Herstellers gelingt das Öffnen und das Schließen des Behälters dank des Verschlusssystems „Pull & Push“ ziemlich einfach.

Mit einem herkömmlichen Staubsauger können Sie Krümel, Staub und anderen trockenen Dreck entfernen. Mit einem Nasssauger können Sie zusätzlich feuchten Schmutz und Flüssigkeiten beseitigen. Weitere Informationen zu den Unterschieden der beiden Sauger-Arten erhalten Sie in unserem Ratgeber.

Das Kabel des Kärcher Modells ist 4 Meter lang. Der Schlauch weist eine Länge von 2 Metern und einen Durchmesser von 35 Millimetern auf. Darüber hinaus verfügt der Kärcher Nasssauger über einen abnehmbaren Handgriff und über einen ergonomisch geformten Tragegriff. Überdies besitzt das Modell Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Zubehör und einen Kabelhaken.

Zu den weiteren Features gehören die Parkposition, die Blasfunktion und der Patronenfilter. Dank der Parkposition können Sie die Bodendüse und das Saugrohr zwischenparken, wenn Sie die Arbeit kurz unterbrechen. Die Blasfunktion ist hilfreich, wenn Sie einen schwer erreichbaren Bereich vom Schmutz befreien möchten. Aufgrund des Patronenfilters können Sie das Gerät nutzen, um trockene und feuchte Verschmutzungen zu entfernen, ohne zwischendurch einen Filterwechsel durchzuführen.

FAQ

Bei welcher Lautstärke arbeitet das Modell?

Die Lautstärke liegt bei 75 Dezibel.

Wie groß ist der Nass-Trockensauger?

Der Sauger von Kärcher ist 52,5 Zentimeter hoch, 38,8 Zentimeter lang und 34 Zentimeter breit.

Verfügt der Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger über eine Steckdose?

Nein. Das Modell ist nicht mit Steckdose ausgestattet.

Aus welchem Material ist der Behälter gefertigt?

Der Behälter des Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksaugers besteht aus Edelstahl.

4. Bissell 17132 Nasssauger – Waschsauger zum Reinigen von Teppichen & Co.

Bei dem Bissell 17132 Nasssauger handelt es sich um einen Waschsauger, mit dem Sie Teppiche, Hartböden und Fliesen reinigen können. Die Leistung des Geräts liegt bei 560 Watt und das Gewicht bei 5,2 Kilogramm. Das Kabel ist 7,5 Meter lang. Ausgerüstet ist der Bissell Nasssauger mit zwei Behältern. In einem Behälter sammelt sich das Schmutzwasser. Er fasst bis zu 0,62 Liter. Der andere Behälter ist der Frischwassertank. Dieser bietet ein Fassungsvermögen von 0,82 Litern. Positiv ist außerdem, dass das Gerät mit einem schwenkbaren Kopf ausgestattet ist. Dank ihm können Sie den Sauger leichter wenden.

Was ist ein Waschsauger? Anders als ein Nass-Trockensauger ist ein Waschsauger mit einer Sprühfunktion ausgestattet. Er kann ein Reinigungsmittel auf die zu säubernde Fläche auftragen und den gelösten Schmutz samt der Feuchtigkeit im selben Arbeitsschritt aufsaugen. In unserem Ratgeber erläutern wir ein wenig genauer, wie die Waschsauger funktionieren.

Der Bissell Nasssauger erledigt drei Aufgaben in nur einem Arbeitsgang: Das Gerät saugt, wischt und trocknet die Fläche in einem Schritt. Dabei entscheiden Sie selbst, ob Sie mit dem Sauger nur saugen oder zusätzlich wischen möchten. Möchten Sie den Sauger zum Wischen einsetzen, drücken Sie eine Taste. Dadurch wird das Wasser mit dem Reinigungsmittel auf die Bürste gepumpt.

Zudem können Sie beim Bissell Sauger zwischen der Teppichreinigung und der Hartbodenreinigung wechseln und somit den jeweils geeigneten Modus einstellen. Dies gelingt über digitale Tasten. Geliefert wird das Modell von Bissell mit einer Multiflächen-Bürstenrolle.

FAQ

Woraus sind die Behälter hergestellt?

Die Behälter des Bissell 17132 Nasssaugers bestehen aus Kunststoff.

Sind die Behälter abnehmbar?

Ja. Die Behälter können Sie zum Auffüllen und zum Entleeren abnehmen.

Wie laut ist der Bissell 17132 Nasssauger?

Die Lautstärke beträgt 80 Dezibel.

Um wie viel Grad ist der Kopf schwenkbar?

Der Kopf ist um 60 Grad schwenkbar.

5. Kärcher SE 4002 Nasssauger – Waschsauger inklusive mehrerer Düsen & Filter

Der Kärcher SE 4002 Nasssauger ist ein Waschsauger. Mit ihm können Sie den Boden trockensaugen, nasssaugen und waschsaugen. Ausgestattet ist er mit einem Sprühsaugschlauch, der an Saugschlauch und Saugrohr befestigt ist. Die Leistung des Modells liegt bei 1.400 Watt. Die Sprühmenge beträgt 1 Liter pro Minute.

Bestückt ist das Modell mit einem Schmutzwasser- und einem Frischwasserbehälter. Sie bieten jeweils ein Fassungsvermögen von 4 Litern. Das Kabel des Geräts ist 7,5 Meter lang. Benutzen Sie den Sauger nicht, können Sie das Kabel praktischerweise am Kabelhaken aufhängen. Zudem verfügt das Modell über einige Aufbewahrungsmöglichkeiten für die Zubehörteile.

Zum Lieferumfang des Kärcher Allessaugers gehören 100 Milliliter eines Teppichreinigers, ein Papierfilterbeutel, ein Schaumstofffilter und mehrere Düsen. Bei den Düsen handelt es sich um eine Bodendüse, eine Polsterdüse, eine Fugendüse und zwei Waschdüsen. Eine der beiden Waschdüsen verfügt über einen Hartflächenaufsatz. Die andere Waschdüse können Sie zum Reinigen von Polstern nutzen.

FAQ

Wie schwer ist der Kärcher SE 4002 Nasssauger?

Der Sauger wiegt ohne Zubehör 8 Kilogramm.

Welche Leistung weist die Pumpe auf?

Die Leistung der Pumpe liegt bei 40 Watt.

Wie groß ist das Modell?

Der Kärcher SE 4002 Nasssauger ist 50 Zentimeter hoch, 38,5 Zentimeter breit und 38,5 Zentimeter lang.

Welche Arbeitsbreite weist der Waschsauger auf?

Die Arbeitsbreite beträgt 23 Zentimeter.

Ist der Frischwasserbehälter entnehmbar?

Ja. Möchten Sie den Behälter befüllen oder entleeren, können Sie ihn entnehmen.

Für welche Anwendungsgebiete eignet sich das Gerät?

Den Kärcher Waschsauger können Sie beispielsweise verwenden, um Teppiche, Matratzen, Polster, Polstermöbel und textile Wandbehänge zu säubern.

6. Einhell TC-VC 1812 S Nasssauger – leichtes Gerät mit Behälter aus Edelstahl

Der Einhell TC-VC 1812 S Nasssauger ist ein Nass-Trockensauger. Mit einem Gewicht von 3,2 Kilogramm stellt er eines der leichtesten Geräte aus unserem Nasssauger Vergleich dar. Seine Leistung liegt bei 1.250 Watt. Ausgestattet ist er mit einem Behälter, der ein Fassungsvermögen von 12 Litern bereithält und aus Edelstahl gefertigt ist.

Bestimmte Materialien sollten Sie nicht mit einem Nasssauger aufsaugen. Hierzu zählen zum Beispiel explosive und brennbare Materialien. In unserem Ratgeber beschreiben wir genauer, bei welchen Materialien Sie vorsichtig vorgehen sollten bzw. welche Materialien sich nicht für das Aufsaugen mit einem Nasssauger eignen.

Für den einfachen Transport des Einhell Modells sorgen die vier Rollen und der Tragegriff. Das Kabel des Nasssaugers ist mit einer Länge von 2,5 Metern recht kurz. Bei großen Flächen ist dies ein Nachteil. Möchten Sie nur kleine Flächen säubern, kann das kurze Kabel ggf. vorteilhaft sein.

Zu den Besonderheiten des Geräts zählt die Blasfunktion. Sie ist nützlich, wenn Sie beispielsweise Blätter aus einem Kiesbett entfernen möchten. Angeboten wird der Einhell Sauger mit einem Schaumstofffilter, einer Saugdüse und einer Fugendüse. Dank des Schaumstofffilters ist der Motor geschützt, wenn Sie feuchte oder nasse Verunreinigungen aufsaugen. Die Saugdüse setzen Sie ein, wenn Sie glatte Böden oder Teppiche reinigen. Falls Sie Ecken oder andere schwer erreichbare Stellen säubern, verwenden Sie die Fugendüse.

FAQ

Wie groß ist der Einhell TC-VC 1812 S Nasssauger?

Der Einhell Nass-Trockensauger ist 42 Zentimeter hoch, 29 Zentimeter lang und 28,5 Zentimeter breit.

Wie lang ist der Saugschlauch?

Die Länge des Saugschlauchs beträgt 1,5 Meter.

Welchen Durchmesser bietet der Saugschlauch?

Der Durchmesser des Schlauchs liegt bei 36 Millimetern.

Ist das Modell mit einer Kabelhalterung ausgestattet?

Ja. Der Einhell TC-VC 1812 S Nasssauger verfügt über eine Kabelhalterung.

7. Caramba Auto 5.0 Nasssauger – ideal für die Reinigung des Autoinnenraums

Der Caramba Auto 5.0 Nasssauger ist ein Mehrzwecksauger und optimal für die Autoreinigung geeignet. Mit ihm können Sie zum Beispiel die Polstersitze und den Kofferraum säubern. Dabei besitzt er eine Leistung von 1.100 Watt und einen Behälter mit einem Fassungsvolumen von 15 Litern.

Weiterhin ist der Caramba Nasssauger mit einem 1,8 Meter langen Saugschlauch und einem dreiteiligen Saugrohr ausgestattet. Positiv ist zusätzlich, dass er den Blasbetrieb ermöglicht. Geliefert wird das Gerät mit drei Filtern. Hierzu zählen ein Papierfilter, ein Textilfilterbeutel und ein Schaumstofffilter.

Zum weiteren Lieferumfang gehören fünf Saugdüsen:

  • Bodendüse: Die Bodendüse eignet sich, um glatte Böden und Teppiche abzusaugen.
  • Fugendüse: Mit der Fugendüse reinigen Sie Fugen und schwer zugängliche Bereiche leichter.
  • XXL-Fugendüse: Die XXL-Fugendüse ist mit 35 Zentimetern Länge ein wenig größer als die andere Fugendüse.
  • Polsterdüse: Die Polsterdüse ist 10 Zentimeter breit und zum Absaugen von Polstern geeignet.
  • Pinselbürste: Die Pinselbürste ist mit einem Gelenk ausgestattet. Gefertigt ist sie aus Rosshaar.

FAQ

Verfügt der Caramba Auto 5.0 Nasssauger über Rollen?

Ja. Das Gerät ist mit vier Rollen ausgestattet.

Ist das Modell mit einem Tragegriff versehen?

Ja. Der Nasssauger von Caramba besitzt einen Tragegriff.

Welche Saugleistung bietet das Gerät?

Die Saugleistung des Caramba Auto 5.0 Nasssaugers beträgt 140 Millibar.

Ist der Nasssauger mit einer Halterung für das Kabel ausgerüstet?

Ja. Das Gerät verfügt über eine Kabelhalterung.

8. Nilfisk 18451551 Nasssauger mit Filteranzeige, Kabelhaken & Blasfunktion

Bei dem Nilfisk 18451551 Nasssauger handelt es sich um einen 9,2 Kilogramm schweren Allessauger, der über Netzstrom betrieben wird. Bestückt ist er mit einem Behälter aus Edelstahl, der bis zu 22 Liter fasst. Zur weiteren Ausstattung gehören ein 5 Meter langes Kabel und ein 2,2 Meter langer Schlauch. Das Kabel können Sie dank einer Kabelhalterung praktisch verstauen. Weiterhin verfügt das Modell über Halterungen für den Schlauch und für das Saugrohr.

Neben den netzbetriebenen Nasssaugern gibt es einige Modelle mit Akku. Ein Akku-Nasssauger überzeugt durch eine höhere Flexibilität. Die netzbetriebenen Geräte punkten meist durch eine bessere Leistung. Mehr Informationen zur Betriebsart von Nasssaugern bekommen Sie in unserem Ratgeber.

Weitere Features des Nilfisk Saugers sind die Blasfunktion und die Filteranzeige. Aufgrund der Blasfunktion eignet sich das Gerät nicht nur zum Aufsaugen von Dreck, sondern ebenso zum Wegblasen von Verschmutzungen. Die Filteranzeige zeigt an, wenn Sie den Filter wechseln bzw. reinigen müssen.

FAQ

Ist der Nilfisk 18451551 Nasssauger mit Rollen bestückt?

Ja. Das Gerät besitzt zwei große und zwei kleine Räder.

Welche Leistung hält das Modell bereit?

Die Leistung beträgt 1.200 Watt.

Welchen Durchmesser weist das Saugrohr auf?

Der Durchmesser des Saugrohrs liegt bei 36 Millimetern.

Wie groß ist der Nilfisk Nass-Trockensauger?

Der Nilfisk Nass-Trockensauger ist 59,9 Zentimeter hoch, 42,6 Zentimeter lang und 37,4 Zentimeter breit.

Ist das Gerät mit einem Anschluss für elektrische Werkzeuge ausgestattet?

Nein. Der Nilfisk 18451551 Nasssauger ist nicht mit einer Steckdose ausgerüstet.

Nasssauger – was ist das?

Nasssauger TestEin Nasssauger wird zum Teil als Nass-Trockensauger, als Mehrzwecksauger oder als Allessauger bezeichnet. Vorteilhaft ist, dass ein solcher Sauger trockenen und feuchten Schmutz problemlos aufsaugt. Somit entfernen Sie mit seiner Hilfe einerseits Tierhaare, Krümel, Staub und andere trockene Verschmutzungen. Andererseits beseitigen Sie mit einem Nasssauger feuchten Dreck und Flüssigkeiten. Haben Sie zum Beispiel ein Getränk verschüttet, saugt dies ein Nass-Trockensauger leicht auf. Anschließend gelangt der Schmutz durch den Saugschlauch und das Saugrohr in einen Auffangbehälter.

Zum Einsatz kommen die Allessauger insbesondere auf Baustellen und in der gewerblichen Branche. Sie werden unter anderem in Fabrikhallen, Werkstätten und Büros verwendet. Doch auch im Privatbereich werden die Nasssauger immer beliebter. Nutzen können Sie die Geräte beispielsweise in der Garage, im Garten, in der heimischen Werkstatt, bei Renovierungsarbeiten und für Haushaltstätigkeiten.

Vier Alternativen zum Nass-Trockensauger im Überblick

Neben den Nass-Trockensaugern gibt es einige andere spezielle Saugarten, die für bestimmte Bereiche ideal geeignet sind. Nachfolgend stellen wir vier Alternativen zum Allessauger vor:

  1. Der Waschsauger: Ein Waschsauger ist ein spezieller Nasssauger. Er wird teilweise als Polsterreiniger oder als Teppichreiniger bezeichnet. Das Besondere am Waschsauger ist, dass er ein Reinigungsmittel auf die jeweilige Fläche sprühen kann. In der Regel besitzt ein solches Modell zwei Behälter. In einen der beiden Behälter füllen Sie sauberes Wasser und etwas Reinigungsmittel hinein. In dem anderen Tank sammelt sich das Schmutzwasser, welches das Gerät aufsaugt. Dabei gibt ein Waschsauger das Frischwasser mit dem Reinigungsmittel ab, sodass sich der Schmutz auf dem Boden löst. Im selben Arbeitsschritt nimmt er das schmutzige Wasser wieder auf. Optimal eignet sich ein Waschsauger zum Reinigen von Autositzen, Polstermöbeln, Teppichböden und textilen Wandbehängen.
  2. Tipps & HinweiseDer Schlammsauger: Einen Schlammsauger, zum Teil Teichsauger oder Teichschlammsauger genannt, setzen Sie idealerweise ein, wenn Sie Ihren Gartenteich reinigen möchten. Mit seiner Hilfe entfernen Sie Algen, Laub und Faulschlamm aus Ihrem Teich. Er saugt das Wasser auf und filtert die Verschmutzungen heraus. Anschließend leitet das Gerät das gefilterte Wasser in den Gartenteich.
  3. Der AschesaugerEinen Aschesauger, teils als Kaminsauger bezeichnet, verwenden Sie, wenn Sie einen Grill bzw. einen Kamin sorgfältig säubern möchten. Ein Kaminsauger ist nämlich dazu ausgelegt, Asche aufzusaugen.
  4. Der Industriestaubsauger: Bei einem Industriestaubsauger handelt es sich um einen Staubsauger, der sehr gut in Werkstätten, auf industriell genutzten Flächen und auf Baustellen verwendet werden kann. Er ist in der Regel mit einer höheren Leistung und einer höheren Stabilität versehen. Zusätzlich saugen die meisten Industriesauger aufgrund spezieller Filter ohne Probleme Metallpartikel, Holzpartikel und Feinstaub auf. Bedenken Sie jedoch, dass nicht jeder Industriestaubsauger zum Nasssaugen gedacht ist. Manche Modelle sind nur dazu geeignet, trockenen Schmutz aufzusaugen.

Einen Nasssauger kaufen: Worauf sollte ich achten?

Nasssauger VergleichAls bester Nasssauger kommt das Gerät für Sie infrage, das optimal zu Ihren Wünschen und zu Ihrem Einsatzzweck passt. Doch welcher Nasssauger ist gut bzw. welches Gerät ist das beste für mich? Um dies herauszufinden, vergleichen Sie die einzelnen Modelle am besten hinsichtlich verschiedener Kriterien miteinander. Wichtige Kauffaktoren für Allessauger sind:

  • Die Leistung: Viele Nasssauger bieten eine Leistung zwischen 1.000 und 1.800 Watt. Diese Modelle reichen für viele Arbeiten im privaten Bereich aus. Profi-Nasssauger liefern zum Teil deutlich höhere Leistungen von teils 5.000 Watt oder mehr. Ein solch leistungsstarkes Gerät lohnt sich nur für den gewerblichen bzw. industriellen Bereich. Bedenken Sie dabei, dass eine hohe Wattzahl nicht immer eine hervorragende Reinigungsleistung bedeutet. Stattdessen gibt die Leistung vor allem eine Auskunft über den Stromverbrauch.
  • Das Behältervolumen: Möchten Sie den Nasssauger für alltägliche Haushaltsaufgaben verwenden, genügt ein Modell, dessen Behälter zwischen 10 und 20 Liter fasst. Für größere Flächen nutzen Sie am besten ein Gerät mit einem größeren Tank. Falls Sie den Mehrzwecksauger im professionellen Gebiet einsetzen möchten, ist ein großer Behälter besonders wichtig. Denn einen größeren Behälter müssen Sie seltener entleeren.
  • Das Behältermaterial: Der Behälter besteht entweder aus Edelstahl oder aus Kunststoff. Ein günstiger Nasssauger ist normalerweise mit einem Kessel aus Kunststoff versehen. Solche Geräte punkten in der Regel durch ein geringeres Gewicht und somit durch eine leichtere Handhabung. Nachteilhaft ist, dass sie weniger stabil sind. Modelle, die über einen Behälter aus Edelstahl verfügen, sehen edler aus und überzeugen durch ihre Robustheit.
  • Die Behälterentleerung: Praktisch ist, wenn das Gerät mit einer Ablassfunktion oder mit einer Pumpe ausgestattet ist. Verwenden Sie einen Nasssauger mit Ablassschraube, können Sie das Wasser nach der Reinigung leicht in eine externe Ableitung fließen lassen. Ein Nasssauger mit Pumpe ist insbesondere bei größeren Wasserschäden vorteilhaft. Ein solches Gerät saugt das Wasser ein und leitet es anschließend direkt in den Abfluss. Dies ist durch einen Schlauch und eine Pumpe möglich. Dadurch ist es selbst beim Aufsaugen größerer Pfützen nicht notwendig, den Reinigungsvorgang zum Entleeren des Behälters zu unterbrechen.
  • Bester NasssaugerDie Kabellänge: Die Länge des Kabels beeinflusst den Aktionsradius. Manche Modelle sind mit recht kurzen Kabeln ausgestattet. Andere verfügen über Kabel mit einer Länge von 7 Metern oder mehr. Vor allem wenn Sie größere Flächen reinigen, ist ein Gerät mit einem langen Kabel von Vorteil. Müssen Sie nur kleinere Flächen säubern und ist das Modell mit keiner automatischen Kabelaufwicklung versehen, ist ein zu langes Kabel zum Teil lästig.
  • Die Schlauchlänge: Neben der Kabellänge hat die Länge des Schlauchs einen Einfluss auf den Aktionsradius. Ein langer Schlauch ist hauptsächlich wichtig, wenn Sie weit entfernte oder hoch liegende Bereiche säubern möchten.
  • Das Gewicht: Je weniger ein Modell wiegt, desto leichter gestalten sich die Reinigungsarbeit sowie der Transport des Geräts.
  • Die Steckdose: Viele Nasssauger sind mit einer Steckdose ausgerüstet. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, ein elektrisches Gerät über den Sauger zu betreiben. Vor allem für Heimwerker lohnt sich die Anschaffung eines Modells mit Steckdose. Suchen Sie nach einem Nass-Trockensauger mit Steckdose, überprüfen Sie zum einen, ob die Steckdose mit einer Ein- und Ausschaltautomatik versehen ist. Ist dies der Fall, schaltet sich der Sauger automatisch ein, sobald Sie das Werkzeug einschalten. Zum anderen kontrollieren Sie die maximale Anschlussleistung der Steckdose. Sie zeigt, welche Leistung die Geräte maximal besitzen dürfen, damit Sie sie über die Steckdose betreiben können.
  • Die Blasfunktion: Die meisten Nasssauger sind mit einer Blasfunktion versehen. Dank ihr können Sie zum Beispiel das Laub aus dem Kiesbett oder den Schmutz aus den schwer zugänglichen Bereichen in Ihrem Haus blasen.
  • Nasssauger Test und VergleichDie Halterungen: Zahlreiche Modelle verfügen über einen Kabelhalter, über den Sie das Kabel nach dem Reinigungsvorgang hängen können. Zusätzlich besitzen die meisten Nasssauger weitere Halterungen für Saugrohr, Saugschlauch und Zubehörteile.
  • Die Betriebsart: Häufig werden Nasssauger über den Netzstrom betrieben. Bei einem kabelgebundenen Gerät profitieren Sie oftmals von der höheren Leistung und der längeren Betriebsdauer. Daneben gibt es einige Akku-Nasssauger. Sie erhalten ihre Energie durch einen Akku. Dadurch sind sie flexibler und handlicher. Schließlich ist hierbei kein Kabel im Weg und es muss keine Steckdose in der Nähe vorhanden sein. Nachteilhaft ist, dass die Akkusauger meist leistungsschwächer sind und Sie diese nur für eine begrenzte Zeit am Stück verwenden können.
  • Die Düsen: Manche Modelle werden mit mehreren Düsen angeboten. Die meisten Geräte sind mit einer Bodendüse ausgestattet. Diese verwenden Sie, um verschiedene Bodenarten zu saugen. Einige Modelle werden darüber hinaus mit beispielsweise einer Fugendüse, einer Polsterdüse und/oder einer Hartbodendüse angeboten. Eine Fugendüse ist schmal und lang. Sie eignet sich zum Absaugen von Fugen, schmalen Bereichen und Heizkörpern. Möchten Sie den Nasssauger zum Reinigen von Polstern verwenden, nutzen Sie optimalerweise eine Polsterdüse. Eine Hartbodendüse ist dazu gedacht, Fliesen und andere feste sowie glatte Böden abzusaugen.

Nasssauger oder Staubsauger: Worin unterscheiden sich die Geräte?

UnterschiedeBeinahe in jedem Haushalt befindet sich ein Staubsauger. Doch auch die Nasssauger erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Welche Vor- und Nachteile die beiden Sauger-Arten bereithalten, erfahren Sie bei uns im Folgenden.

Der Nasssauger

Ein Nasssauger saugt trockene Verschmutzungen, nassen bzw. feuchten Schmutz und Flüssigkeiten auf. Somit können Sie ihn für viele Reinigungsvorgänge einsetzen. Meist lohnt sich die Anschaffung eines Nasssaugers vor allem für Haushalte mit Kindern und für Besitzer von Haustieren. Ebenso ist ein Allessauger optimal für Allergiker geeignet. Dies liegt daran, dass ein solcher Sauger den aufgesaugten Staub im Wasser bindet und somit nicht so stark aufwirbelt. Dadurch ermöglichen die Nasssauger eine Verbesserung des Raumklimas.

Zusätzlich arbeiten die Mehrzweckreiniger normalerweise sorgfältiger. Weiterhin überzeugen sie durch eine hohe Stabilität und eine lange Haltbarkeit. Nachteile sind der höhere Energieverbrauch und der meist höhere Anschaffungspreis. Darüber hinaus sind die Nasssauger sperriger und teils lauter als die herkömmlichen Staubsauger.

  • Zum Entfernen von trockenem und feuchtem Schmutz geeignet
  • Aufsaugen von Flüssigkeiten meist möglich
  • Optimal für Allergiker
  • Verbesserung der Raumluft
  • Sorgfältigere Arbeitsweise
  • Höhere Stabilität
  • Meist teurer
  • Sperriger
  • Oft höhere Lautstärke
  • Größerer Energieverbrauch

Der Staubsauger

Bei einem herkömmlichen Staubsauger handelt es sich um einen Trockensauger. Das bedeutet, dass Sie mit ihm nur trockenen Schmutz, wie Krümel, Staub und Tierhaare, aufsaugen können. Flüssigkeiten und feuchte Verschmutzungen entfernen Sie hiermit besser nicht. Würden Sie den feuchten Schmutz mit einem normalen Staubsauger beseitigen, könnten Sie den Motor des Geräts beschädigen.

Normale Staubsauger wirbeln die Luft in der Regel auf. Um dies möglichst zu verhindern, verwenden Sie einen Staubsauger ohne Beutel. Ein solches Gerät ist mit einem Wasserfilter versehen. Es saugt nur trockene Verschmutzungen auf und leitet den aufgesaugten Schmutz in einen Wassertank. Somit werden die Staubpartikel gebunden.

Für das alltägliche Saugen im Haushalt genügt oftmals ein klassischer Staubsauger. Diese Sauger zeichnen sich durch ihre leichte Handhabung aus. Sie sind nicht so sperrig und bieten in der Regel ein geringeres Gewicht und eine niedrigere Lautstärke. Dazu sind sie meist günstiger als Nasssauger.

  • Handlicher
  • Häufig leiser
  • Meist günstiger
  • Nicht zum Aufsaugen von Flüssigkeiten oder feuchtem Schmutz geeignet
  • Geringere Stabilität
  • Staubsauger mit Beutel sind nicht optimal für Allergiker

Mit einem Nasssauger Teppiche, Polstermöbel & Co. reinigen – so gelingt's

Das sollten Sie sich merken!Mit einem Nasssauger können Sie unterschiedliche Flächen und Materialien reinigen. Einsetzbar sind die Geräte beispielsweise, um Autoinnenräume, Teppiche, Polstermöbel, Matratzen und glatte Böden zu säubern. Durch die Nassreinigung haben Sie die Möglichkeit, tieferen Schmutz und Flecken zu beseitigen. Gleichzeitig sorgt die Nassreinigung für eine längere Haltbarkeit und lässt das jeweilige Material schöner erscheinen. Wie Sie mit einem Nasssauger Polster und andere Flächen säubern können, zeigen wir nachfolgend:

  1. Lesen Sie sich zunächst die Gebrauchsanweisung vollständig durch.
  2. Saugen Sie die Fläche trocken und entfernen somit den gröbsten Schmutz. Hierfür setzen Sie den Nasssauger oder alternativ einen herkömmlichen Staubsauger, einen Handstaubsauger bzw. einen Besen ein.
  3. Tragen Sie das Reinigungsmittel auf. Massieren Sie es mit einem Lappen in das Material ein, tupfen Sie es mit einem Schwamm auf oder sprühen Sie es auf die Fläche.
  4. Warten Sie ein paar Minuten ab und lassen Sie das Reinigungsmittel einwirken.
  5. Anschließend kommt der Nasssauger zum Einsatz. Mit ihm saugen Sie das Wasser, den Schaum und den Schmutz auf. Verwenden Sie hierfür die passende Düse. Wichtig ist zudem, dass Sie das Reinigungsmittel in keine Rille oder Ähnliches schieben.
  6. Stellen Sie sicher, dass Sie möglichst die gesamte Nässe oder Feuchtigkeit aus dem Material saugen. Ist das Material zu nass, trocknet es nur schwer. Dadurch würde die Gefahr bestehen, dass Flecken oder Schimmelpilze entstehen.
  7. Lassen Sie das Material nach dem Reinigungsprozess ausreichend trocknen.
  8. Spülen Sie den Schmutzbehälter des Nasssaugers aus und lassen ihn ebenfalls trocknen. Andernfalls könnte Schimmel im Gerät entstehen.
Nutzen Sie anstatt einen Nass-Trockensauger einen Waschsauger, können Sie sich das manuelle Auftragen des Reinigungsmittels sparen. Stattdessen befüllen Sie den Frischwasserbehälter mit sauberem Wasser und etwas Reinigungsmittel und saugen das Material folglich ab. Meist müssen Sie hierbei einen Knopf drücken, damit das Gerät das saubere Wasser inklusive des Reinigungsmittels auf die Fläche sprüht. Praktisch ist, dass der Waschsauger die Fläche einsprüht und in demselben Arbeitsschritt den Schmutz und das Wasser aufsaugt.

Fünf häufige gestellte Fragen zu Nasssaugern

Wo sind Nasssauger erhältlich?

Wussten Sie folgendes?Nasssauger erhalten Sie bei verschiedenen Onlineshops wie Amazon und eBay. Darüber hinaus bekommen Sie die Geräte im Fachhandel, bei Baumärkten und bei Elektrofachmärkten. Von Zeit zu Zeit bieten sogar Discounter und Supermärkte einen Nasssauger an.

Kann ich einen Nasssauger mieten?

Möchten Sie keinen Nasssauger kaufen, haben Sie die Möglichkeit, das Gerät zu mieten. Unter anderem bieten spezielle Online-Mietservices und einige lokale Baumärkte Nasssauger zum Ausleihen an. Das Mieten eines solchen Geräts lohnt sich insbesondere, wenn Sie den Sauger nur einmalig und nur für eine kurze Zeit benötigen. Zum Beispiel können Sie einen Nasssauger leihen, falls Sie ein neues Haus beziehen und dieses gründlich reinigen möchten, einen Wasserschaden in Ihrem Haus haben oder Ihre Wohnung renovieren wollen. Vorab sollten Sie sinnvollerweise genau ausrechnen, ob sich das Mieten oder der Kauf mehr lohnt.

Benötige ich für den Gebrauch eines Nasssaugers einen Beutel?

Nutzen Sie das Gerät zum Nasssaugen, setzen Sie den Nasssauger ohne Beutel ein. Das Gerät sammelt den aufgesaugten Schmutz bzw. die aufgesaugte Flüssigkeit in einem Behälter. Diesen entleeren Sie am besten nach jeder Reinigung. Verwenden Sie den Nasssauger zum Trockensaugen, ist es oft sinnvoll, einen Beutel zu benutzen.

Es werden zwei Arten von Beuteln unterschieden. Hierzu zählen die Beutel aus Papier und die Beutel aus Vlies. Die Papierbeutel sind günstiger, reißen jedoch schneller. Die Vliesbeutel sind hochwertiger und robuster. Daneben gibt es wiederverwendbare Staubsaugerbeutel, die Sie waschen können.

Welchen Filter brauche ich beim Einsatz eines Nasssaugers?

Es ist nicht ratsam, einen Nasssauger ohne Filter zu verwenden. Der Filter verhindert nämlich, dass der Motor durch die aufgesaugten Stoffe beschädigt wird. Welchen Filter Sie benötigen, richtet sich danach, welche Materialien Sie aufsaugen. Zum Nasssaugen verwenden Sie am besten einen Schaumstofffilter. Faltenfilter sind wiederum vor allem zum Trockensaugen geeignet. Außerdem gibt es einige andere Filter, die für spezielle Einsatzgebiete gedacht sind.

Reinigen oder ersetzen Sie den Filter hin und wieder. Andernfalls würde die Saugleistung darunter leiden.

Welche Materialien sollte ich nicht mit einem Nasssauger aufsaugen?

NasssaugerNicht alle Materialien sollten Sie mit einem Nasssauger entfernen. Zu den Materialien, die Sie mit einem solchen Sauggerät nicht aufsaugen dürfen bzw. bei denen Sie mit äußerster Vorsicht vorgehen sollten, zählen:

  • Asche: Saugen Sie Asche nur auf, wenn das Gerät für diesen Verwendungszweck geeignet ist. Andernfalls könnten Sie den Nasssauger beschädigen. Zusätzlich könnte es zu einem Brand kommen. Möchten Sie einen Nasssauger, der nicht für diesen Einsatzzweck gedacht ist, zum Entfernen von Asche verwenden, benutzen Sie einen Aschefilter. Eine andere Möglichkeit, die Asche zu beseitigen, ist der Gebrauch eines Aschesaugers. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die Asche abgekühlt ist, wenn Sie sie aufsaugen.
  • Schlamm: Möchten Sie Ihren Gartenteich oder Ihren Pool mit einem Nasssauger reinigen, verwenden Sie am besten einen dafür geeigneten Filter. Ansonsten besteht die Gefahr, dass das Gerät beschädigt wird. Alternativ nutzen Sie einen speziellen Teich- oder Poolsauger.
  • Gesundheitsschädliche Stoffe: Zu den gesundheitsschädlichen Stoffen gehören zum Beispiel Asbest, Feinstaub und Mineralfasern. Entfernen Sie diese Stoffe nur mit dem Nasssauger, wenn Sie einen speziellen Filter einsetzen.
  • Brennbare Stoffe: Beseitigen Sie mit einem Nasssauger auf keinen Fall brennbare, explosive und leicht entflammbare Stoffe wie Spiritus, Benzin oder Öl. Hierbei könnte es zu einer Explosion bzw. zu einem Brand kommen.
  • Bestimmte Reinigungsmittel: Bei starken Reinigungsmitteln ist ebenfalls große Vorsicht geboten. Wichtig ist, dass Sie sich vor dem Aufsaugen genau darüber informieren, um welches Mittel es sich handelt und ob eine chemische Reaktion mit einem anderen Stoff möglich ist.

Hat die Stiftung Warentest einen Nasssauger-Test durchgeführt?

FragezeichenBislang gibt es weder einen Nasssauger-Test noch einen Waschsauger-Test der Stiftung Warentest. Falls die Experten der Stiftung in der Zukunft Nasssauger untersuchen werden, erfahren Sie hier bei uns mehr über das Ergebnis des Vergleichs. Dennoch hat die Stiftung Warentest bereits einige Sauger überprüft. In den vergangenen Jahren hat sie immer wieder einige Staubsauger von unterschiedlichen Marken unter die Lupe genommen.

Zu den getesteten Modellen zählen Bodenstaubsauger mit und ohne Beutel, Handstaubsauger mit Kabel und Akku-Staubsauger. Kontrolliert wurden die Geräte im Hinblick auf die Saugleistung, die Handhabung, die Umwelteigenschaften, die Haltbarkeit, die Sicherheit, die Schadstoffe und/oder den Akku. Weitere Informationen zum Staubsauger Test der Stiftung Warentest erhalten Sie hier.

Darüber hinaus vollzog die Stiftung im März 2019 einen Saugroboter-Test. Hierbei testete sie acht Modelle von AEG, Miele, Samsung, Vorwerk, iRobot, Dyson, LG und Ecovacs. Zu den Testkriterien gehörten das Reinigen, die Navigation, die Handhabung, die Umwelteigenschaften und das Datensendeverhalten der Apps. Mehr zum Saugroboter Test erfahren Sie hier.

Gibt es einen Nasssauger-Test von Öko Test?

Nasssauger kaufenGenau wie die Stiftung Warentest, hat Öko Test bislang noch keine Allessauger überprüft. Falls das Magazin zukünftig einen Nasssauger-Test durchführen wird, berichten wir an dieser Stelle mehr darüber. Dafür nahm Öko Test einige Alternativen zum Nasssauger unter die Lupe.

Unter anderem testete das Magazin im Dezember 2018 zwölf Staubsauger. Sechs der kontrollierten Modelle sind beutellose Bodenstaubsauger. Bei den anderen Geräten handelt es sich um Bodenstaubsauger mit Beutel. Dabei stammen die Geräte von Miele, AEG, Bosch, Rowenta, Philips, Hoover, Siemens, Fakir und Dirt Devil. Hier finden Sie weitere Informationen zum Staubsauger-Test von Öko Test.

Im selben Monat untersuchte Öko Test acht Saugroboter ohne Wischfunktion. Die Modelle wurden zum einen in der Praxis geprüft. Die Experten untersuchten die Reinigungsleistung, die Handhabung, die Umwelteigenschaften, die Ausstattung und die Alltagstauglichkeit. Zum anderen wurde eine Schadstoffprüfung durchgeführt. Mehr Informationen zum Saugroboter-Test bekommen Sie hier.

Nasssauger-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Nasssauger

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger 04/2019 184,95€ Zum Angebot
2. Masko Nasssauger 04/2019 79,80€ Zum Angebot
3. Kärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger 04/2019 64,99€ Zum Angebot
4. Bissell 17132 Nasssauger 03/2019 200,89€ Zum Angebot
5. Kärcher SE 4002 Nasssauger 04/2019 203,90€ Zum Angebot
6. Einhell TC-VC 1812 S Nasssauger 03/2019 35,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Kärcher WD 6 P Premium Mehrzwecksauger