Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

8 unterschiedliche Naturkosmetika im Vergleich – finden Sie Ihre beste Naturkosmetik aus natürlichen Rohstoffen – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Tanja Stark
Ich persönlich empfehle im Naturkosmetika-Vergleich: LOGONA Hyaluron Hydro Fluid Naturkosmetik

Ein nachhaltiger und gesunder Lebensstil rückt bei vielen Menschen mehr und mehr in den Vordergrund. Das gilt auch für die bewusste Auswahl verschiedener Körperpflegeprodukte und Kosmetika. Immerhin ist die Haut das größte Organ, das viele der Inhaltsstoffe aus den Pflegeprodukten aufnimmt. Deshalb ist es wichtig, auf die Inhaltsstoffe in der Kosmetik zu achten. Einige stehen unter Verdacht, die Gesundheit zu schädigen oder die Umwelt zu belasten. Dazu zählen unter anderem Parabene, Silikone und Mineralöle.

Immer beliebter sind Kosmetikprodukte, die frei von den genannten Inhaltsstoffen und frei von Tierversuchen sind. Bio- oder Naturkosmetika sind eine beliebte Alternative. Allerdings ist der Begriff Naturkosmetik nicht gesetzlich geschützt und einige Hersteller vermitteln mit ihm oder Pflanzenbildern auf der Verpackung nur den Eindruck, dass es sich um Naturkosmetik handelt. Zertifizierte Naturkosmetik dagegen enthält – entsprechend der jeweiligen Zertifizierungsstufe – mit Sicherheit natürliche, naturnahe oder naturidentische Inhaltsstoffe und ist frei von Tierversuchen.

Bei der Naturkosmetik im Vergleich werden 8 Produkte unterschiedlicher Hersteller vorgestellt. Wie sich Naturkosmetik von konventioneller Kosmetik unterscheidet, welche Naturkosmetik-Siegel vertrauenswürdig sind und was sie vom Hersteller fordern, erläutert der umfassende Ratgeber. Er gibt zahlreiche Informationen zu den Inhaltsstoffen, was beim Kauf zu beachten ist und beantwortet häufige Fragen zur Naturkosmetik. Ob Öko-Test oder die Stiftung Warentest einen Naturkosmetik-Test durchgeführt haben, steht am Ende des Ratgebers.

4 vegane Naturkosmetika ohne Tierversuche im direkten Vergleich

Anti-Aging Platzhalter
Satin Naturel Bio-ACE-Serum Naturkosmetik
Amazon-Bewertung
(3.512 Kundenbewertungen)
Produkttyp
Bio-ACE-Serum
Inhalt
100 Milliliter
Anwendungsbereich
Gesicht, Hals, Dekolleté
Pflegeziel
Anti-Aging
Hauptwirkstoffe
Aloe vera, Retinol, Vitamin C, Vitamin E, Hyaluronsäure, grüner Tee, Hagebutte
Vegan
Ohne Tierversuche
Parabenfrei
Mineralölfrei
Umweltfreundliche Herstellung
Besonderheiten
Mit Orangen- und Mandarinenöl für den Duft, Pflanzung eines Baums für jedes verkaufte Produkt
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 17,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Entsäuernd Platzhalter
Michael Droste-Laux basisches Edelsteinbad Naturkosmetik
Amazon-Bewertung
(84 Kundenbewertungen)
Produkttyp
Basisches Edelsteinbad
Inhalt
900 Gramm
Anwendungsbereich
Basenbad, Fußbad, Massagen, basische Waschungen
Pflegeziel
Entsäuerung durch Osmosewirkung
Hauptwirkstoffe
Aquamarin, Bergkristall und Rosenquarz
Vegan
Ohne Tierversuche
Parabenfrei
Mineralölfrei
Umweltfreundliche Herstellung
Besonderheiten
Medizinprodukt zur Säureausleitung durch Osmosewirkung, zertifizierte basische Naturkosmetik
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 25,40€ Idealo 18,91€ Otto Preis prüfen Pharmeo 19,09€ Ebay 21,62€ Shop-Apotheke 23,24€ Volksversand Apotheke 25,88€ Sanicare 28,13€
Ohne Aluminium Platzhalter
Greendoor Deo-Creme Naturkosmetik
Amazon-Bewertung
(463 Kundenbewertungen)
Produkttyp
Deo-Creme
Inhalt
Drei Dosen à 50 Milliliter
Anwendungsbereich
Unter den Achseln
Pflegeziel
Geruchshemmung
Hauptwirkstoffe
Zinkoxid, Aloe vera, Babassuöl, Shea- und Kakaobutter
Vegan
Ohne Tierversuche
Parabenfrei
Mineralölfrei
Umweltfreundliche Herstellung
Besonderheiten
Handgefertigt, ohne Aluminium, Tiegel zu 100 Prozent aus recyceltem Altkunststoff, Sparpack
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 23,50€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Geschenk-Box Platzhalter
Garnier Gesichtspflege-Set Bio-Naturkosmetik
Amazon-Bewertung
(160 Kundenbewertungen)
Produkttyp
Pflegeset
Inhalt
188 Gramm Waschgel, 70,3 Gramm Feuchtigkeitscreme, Konjac-Schwamm
Anwendungsbereich
Gesicht
Pflegeziel
Reinigung und Pflege von Mischhaut
Hauptwirkstoffe
Bio-Lemongrasöl, Kornblumenwasser, Aloe vera
Vegan
Ohne Tierversuche
Parabenfrei
Mineralölfrei
Umweltfreundliche Herstellung
Besonderheiten
Recycelbare und nachhaltige Versandbox, COSMOS-Standard-zertifiziert
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 14,40€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Abbildung
Anti-Aging Platzhalter
Entsäuernd Platzhalter
Ohne Aluminium Platzhalter
Geschenk-Box Platzhalter
Modell Satin Naturel Bio-ACE-Serum Naturkosmetik Michael Droste-Laux basisches Edelsteinbad Naturkosmetik Greendoor Deo-Creme Naturkosmetik Garnier Gesichtspflege-Set Bio-Naturkosmetik
Amazon-Bewertung
(3.512 Kundenbewertungen)
(84 Kundenbewertungen)
(463 Kundenbewertungen)
(160 Kundenbewertungen)
Produkttyp Bio-ACE-Serum Basisches Edelsteinbad Deo-Creme Pflegeset
Inhalt 100 Milliliter 900 Gramm Drei Dosen à 50 Milliliter 188 Gramm Waschgel, 70,3 Gramm Feuchtigkeitscreme, Konjac-Schwamm
Anwendungsbereich Gesicht, Hals, Dekolleté Basenbad, Fußbad, Massagen, basische Waschungen Unter den Achseln Gesicht
Pflegeziel Anti-Aging Entsäuerung durch Osmosewirkung Geruchshemmung Reinigung und Pflege von Mischhaut
Hauptwirkstoffe Aloe vera, Retinol, Vitamin C, Vitamin E, Hyaluronsäure, grüner Tee, Hagebutte Aquamarin, Bergkristall und Rosenquarz Zinkoxid, Aloe vera, Babassuöl, Shea- und Kakaobutter Bio-Lemongrasöl, Kornblumenwasser, Aloe vera
Vegan
Ohne Tierversuche
Parabenfrei
Mineralölfrei
Umweltfreundliche Herstellung
Besonderheiten Mit Orangen- und Mandarinenöl für den Duft, Pflanzung eines Baums für jedes verkaufte Produkt Medizinprodukt zur Säureausleitung durch Osmosewirkung, zertifizierte basische Naturkosmetik Handgefertigt, ohne Aluminium, Tiegel zu 100 Prozent aus recyceltem Altkunststoff, Sparpack Recycelbare und nachhaltige Versandbox, COSMOS-Standard-zertifiziert
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 17,98€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 25,40€ Idealo 18,91€ Otto Preis prüfen Pharmeo 19,09€ Ebay 21,62€ Shop-Apotheke 23,24€ Volksversand Apotheke 25,88€ Sanicare 28,13€ Amazon 23,50€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 14,40€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
0,00 Sterne aus 0 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.
Unsere Naturkosmetik-Empfehlungen für Sie:

1. Satin Naturel Bio-ACE-Serum mit grünem Tee und Hagebutte – Naturkosmetik mit Anti-Aging-Effekt

Das Bio-ACE-Serum von Satin Naturel enthält 100 Milliliter und vereint verschiedene Inhaltsstoffe, die einer frühzeitigen Hautalterung entgegenwirken, die Regeneration der Haut unterstützen und das Hautbild verfeinern sollen. Als Hauptinhaltsstoff für das Serum kommt Aloe vera statt Wasser zum Einsatz. Allgemein gilt ein Serum in der Kosmetik als hochkonzentrierte Intensivpflege für das Gesicht und den Hals.

Die Textur ist meist flüssig, gelartig oder ölig. Die enthaltenen Vitamine A, C und Vitamin E sollen die Produktion von Kollagen der unteren Hautschichten und die Regeneration der Zellen fördern. Vitamin C und E gelten als Radikalfänger, die freie Radikale neutralisieren und die Haut vor einer frühzeitigen Alterung schützen.

success

Mit Extrakten in Bioqualität von grünem Tee und Hagebutte: Grüner Tee gehört wie Vitamin C und E zur Gruppe der Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren sollen. Er soll entzündungshemmende Eigenschaften haben und die Haut erfrischen. Die Hagebutte gilt als Anti-Aging-Booster. Sie soll die Kollagenproduktion anregen, Altersflecken aufhellen und der Haut mehr Elastizität verleihen. Anti-Aging bedeutet wörtlich etwa Altersverhinderung und bezeichnet Maßnahmen, die das biologische Altern des Menschen hinauszögern sollen.

Das in der Biokosmetik enthaltene Retinol (eine andere Bezeichnung für Vitamin A) soll zusammen mit dem Vitamin C die Zellneubildung anregen, um alte und abgestorbene Hautzellen zu ersetzen. In Kombination mit der enthaltenen veganen Hyaluronsäure soll das ACE-Serum die Haut straffen, indem es vorhandene Falten aufpolstert und feine Linien glättet. Für einen aromatischen Duft ist das Bio-ACE-Serum mit Orangen- und Mandarinenöl angereichert.

info

Was ist Kollagen? Kollagen ist ein wesentlicher Bestandteil der Haut. Kollagene sind Strukturproteine, die im Bindegewebe, den Sehnen, Bändern, Knochen und Knorpeln und in der Haut vorkommen. Sie verleihen Struktur, Spannkraft und Festigkeit. Mit steigendem Alter lässt die Kollagenproduktion nach und die Haut erschlafft.

Satin Naturel stellt das ACE-Serum in Deutschland her. Es ist vegan und frei von Tierversuchen. Die verwendeten Rohstoffe sind in Bio-Qualität und frei von Chemikalien, Parabenen und Mikroplastik. Die Produktion erfolgt nach Angaben des Herstellers umweltschonend und für jedes verkaufte Produkt pflanzt er einen Baum. Das Unternehmen gibt bekannt, in nur einem Monat eine Million Bäume für einen Mangrovenwald in Kenia gespendet zu haben.

  • Aloe vera statt Wasser als Hauptinhaltsstoff
  • Rohstoffe in Bio-Qualität
  • Mit Bio-Extrakten verschiedener Pflanzen
  • Für jedes gekaufte Produkt pflanzt Satin Naturel einen Baum
  • Keine bekannte Zertifizierung für Naturkosmetik

FAQ

Ist die Satin-Naturel-Naturkosmetik für fettige Haut geeignet?
Amazon-Käufer geben an, dass sie bei öliger Haut gute Erfahrungen mit dem Serum gesammelt haben.
In welcher Reihenfolge sind die Hauptinhaltsstoffe enthalten?
Auf der Herstellerwebsite ist für die Hauptinhaltsstoffe folgende Reihenfolge angegeben: Aloe vera, Retinol, Vitamin C, Vitamin E, Hyaluronsäure, grüner Tee und Hagebutte. Auf den Inhaltslisten von Kosmetika erfolgt die Angabe der enthaltenen Stoffe in absteigender Reihenfolge ihrer Konzentration. Sind Stoffe mit einem Prozent oder geringer enthalten, ist eine beliebige Reihenfolge erlaubt.
Welche Konsistenz hat das Bio-ACE-Serum?
Amazon-Kundenangaben zufolge hat die Naturkosmetik von Satin Naturel eine gelartige Konsistenz.
Welche Farbe hat das Serum?
Laut Amazon-Käufern hat das Bio-ACE-Serum eine leicht orangene Farbe.

2. Basisches Edelsteinbad von Michael Droste-Laux – Naturkosmetik zur Ausleitung von Säuren und für weiche Haut

Michael Droste-Laux ist gelernter Drogist und war viele Jahre als Repräsentant für eine Kosmetikmarke und pflanzliche Arzneimittel tätig. Vor mehr als 20 Jahren spezialisierte er sich auf die Bedeutung des Säure-Basen-Haushaltes und gründete 2006 eine Firma für basische Naturkosmetik. Auf seiner Website schreibt das Unternehmen, dass Säuren und Basen den Stoffwechsel im menschlichen Körper erheblich beeinflussen. Zu viele Säuren können demnach zu einer Übersäuerung führen und zahlreiche Krankheiten verursachen.

success

Säuren ausleiten und ein weiches Hautbild unterstützen: Das basische Edelsteinbad von Michael Droste-Laux soll den Körper bei der Ausleitung von Säuren über die Haut unterstützen. Der Hersteller gibt an, dass das basische Edelsteinbad nicht nur entsäuert, sondern gleichzeitig die Haut reinigt, die Selbstfettung der Haut anregt und ein weiches Hautbild unterstützt.

Die Naturkosmetik setzt sich aus Natriumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat, Meersalz, Calciumcarbonat, kristallinem Steinsalz, natürlichen Mineralien, Aquamarin, Bergkristall und Rosenquarz (die letzteren drei sind Edelsteine) zusammen. Natrium und Calcium sind basische Mineralstoffe und Carbonate die jeweiligen Salze daraus. Die pulverisierten Edelsteine sollen beim basischen Baden eine unterstützende Wirkung bei der Entsäuerung haben. Das Basenbad von Michael Droste-Laux ist frei von Konservierungsmitteln, Farb- und Duftstoffen, tierischen Substanzen und Mineralölen.

Das basische Edelsteinbad eignet sich für verschiedene Anwendungsbereiche. Es kann als basisches Fußbad, für eine basische Massage oder für basische Abwaschungen an einzelnen Körperpartien zum Einsatz kommen. Der Hersteller empfiehlt für basische Bäder zwei Anwendungen pro Woche für 45 bis 90 Minuten und für basische Fußbäder drei bis fünf Anwendungen pro Woche tagsüber für 30 bis 60 Minuten.

info

Was bringt ein basisches Bad? In erster Linie soll ein Basenbad die Entsäuerung des Körpers über die Haut unterstützen. Das geschieht mittels der Osmose – dem Gesetz des Ausgleichs. Der empfohlene pH-Wert von einem Basenbad liegt bei 9 bis 9,5. Durch das stark basische Badewasser geschieht ein osmotischer Ausgleich mit den überschüssigen Säuren im Körper.

Sie werden sozusagen über die Haut herausgezogen und neutralisiert. Da die Osmose erst nach 30 bis 40 Minuten beginnt, liegt die empfohlene Badezeit bei mindestens 45 bis 90 Minuten – je länger, desto wirksamer. Die empfohlene Badetemperatur beträgt 36 bis 37,5 Grad Celsius. Gleichzeitig wirkt ein warmes Basenbad entspannend auf die Muskulatur, kann Stress mildern und Schmerzen reduzieren.

  • Unterstützt den Körper beim Ausgleich einer Übersäuerung
  • Eingetragenes Medizinprodukt zur Säureausleitung
  • Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten
  • Frei von Konservierungsmitteln, Farb- und Duftstoffen
  • Keine bekannte Zertifizierung für Naturkosmetik

FAQ

Aus welchem Material besteht der Behälter des Naturproduktes von Michael Droste-Laux?
Der Behälter ist aus Kunststoff.
Was sind Basen?
Basen sind chemische Verbindungen, die das Gegenstück zu Säuren bilden. Bei Menschen können eine einseitige Ernährung, ein zu hoher Kaffee- oder Alkoholkonsum und weitere Faktoren eine Übersäuerung verursachen. Der empfohlene pH-Wert im Blut liegt bei etwa 7,4. Im Magen liegt er bei 1 bis 2 und auf der Haut bei 5,5. Die Einnahme basischer Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel oder äußere Basenanwendungen sollen den Körper beim Erreichen eines ausgeglichenen Säure-Basen-Haushaltes unterstützen.
Schäumt ein basisches Edelsteinbad?
Nein, ein basisches Edelsteinbad schäumt nicht.
Ist ein basisches Bad während der Schwangerschaft erlaubt?
Es spricht nichts gegen ein Basenbad während der Schwangerschaft. Da die natürliche Entsäuerung während der Schwangerschaft eingeschränkt sein soll, kann das Basenbad eine unterstützende Wirkung haben. Außerdem soll es gegen Wassereinlagerungen während der Schwangerschaft helfen. Im Zweifel sollte eine Rücksprache mit dem Frauenarzt erfolgen.
Hat ein Basenbad Nebenwirkungen?
Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Es sei denn, es bestehen Allergien gegen enthaltene Inhaltsstoffe.
Was bringt ein basisches Fußbad?
Auf den Füßen befinden sich rund 600 Schweißdrüsen pro Quadratzentimeter, die den Körper bei der Ausscheidung von Schlacken und Säuren unterstützen. Ein basisches Fußbad soll den Effekt intensivieren.
Ist das ein Medizinprodukt?
Ja, das Michael Droste-Laux basische Edelsteinbad ist ein eingetragenes Medizinprodukt zur Säureausleitung durch Osmosewirkung. Medizinprodukte sind Produkte, die einem medizinischen Zweck und der Anwendung beim Menschen dienen. Das Medizinproduktegesetz regelt in Deutschland den Verkehr mit Medizinprodukten.

3. Greendoor-Naturkosmetik – Deo-Creme gegen unangenehme Gerüche und mit feuchtigkeitsspendendem Babassuöl

Die Deo-Creme von Greendoor enthält Zinkoxid, das einer unangenehmen Geruchsbildung entgegenwirken soll. Zinkoxid soll bei der Verwendung in einer Deo-Creme verschiedene hilfreiche Eigenschaften haben. Es soll die Poren nicht verstopfen, antiseptisch wirken und Feuchtigkeit binden, ohne die Haut auszutrocknen. Eine antiseptische Wirkung ist bakterienhemmend. Der unangenehme Schweißgeruch entsteht, wenn Bakterien auf der Haut den Schweiß in seine Bestandteile zersetzen. Zinkoxid soll die Bakterienanzahl reduzieren, was einer Geruchsbildung entgegenwirkt.

success

Mit Babassuöl aus der Nuss der Babassupalme: Babassuöl ist ein pflanzliches Fett, das aus den Samen der Babassunuss stammt. Babassunüsse sind die Früchte der Babassupalme, die im Amazonasbecken wächst. Das reine Öl hat eine gelblich-weiße Farbe, eine festere Konsistenz und schmilzt durch Körperwärme. Dadurch soll die Haut das Öl mitsamt seinen Wirkstoffen besser aufnehmen. Babassuöl gilt aufgrund des hohen Laurinsäure-Gehalts (eine gesättigte Fettsäure) als entzündungshemmend, soll dem Feuchtigkeitsverlust der Haut entgegenwirken und die Hautalterung verlangsamen.

Die in der Naturkosmetik enthaltene Aloe vera soll hautpflegende Eigenschaften besitzen. Sie enthält für die Haut wichtige Enzyme, Vitamine und Mineralstoffe, soll kühlend und entzündungshemmend wirken und Feuchtigkeit spenden. Sheabutter und Kakaobutter in Bioqualität sollen die Haut pflegen und ein weiches Hautbild unterstützen.

Laut Greendoor erfolgt die Herstellung der dermatologisch getesteten Deo-Creme in seiner bayrischen Naturkosmetik-Manufaktur per Hand unter umweltfreundlichen Bedingungen. Die Manufaktur verwendet demnach zu 100 Prozent Ökostrom, der Versand der Waren erfolgt CO2-neutral und der Tiegel besteht zu 100 Prozent aus recyceltem Altkunststoff. Eine Dose enthält 50 Milliliter Deo-Creme und zum Angebot gehört ein Sparpack mit drei Dosen. Laut Hersteller ist die Deo-Creme sehr ergiebig und pro Anwendung eine Fingerkuppe je Achsel ausreichend.

info

Was bedeutet dermatologisch getestet und was sind Nanopartikel? Die Dermatologie beschäftigt sich als medizinisches Teilgebiet mit der Haut, ihren Funktionen und Erkrankungen. Ein dermatologisch getestetes Produkt wurde unter Aufsicht eines Hautarztes (= Dermatologen) an Probanden auf Hautverträglichkeit geprüft. Nanopartikel sind winzig kleine Teilchen, die unter einem normalen Mikroskop nicht erkennbar sind. Sie kommen natürlich in der Natur vor oder werden Produkten gezielt zugesetzt. Nanopartikel können die Gesundheit beeinträchtigen und sich beispielsweise schädlich auf das Gehirn auswirken, Entzündungen verursachen oder Organe schädigen.

Nach Angaben des Herstellers erfolgt die Extraktion der in der Deo-Creme enthaltenen Pflanzenwirkstoffe mittels eines patentierten Verfahrens, um die natürlichen Pflanzenwirkstoffe zu bewahren. Die Rohstoffe stammen demnach bevorzugt aus biologischem Anbau und sind nicht gentechnisch verändert. Die Deo-Creme ist frei von Aluminium, ohne Parabene, ohne Mineralöl und ohne Nanopartikel. Sie ist außerdem vegan und wird ohne Tierversuche hergestellt. Greendoor erscheint in der PETA-Liste für Kosmetik ohne Tierversuche.

  • Im Sparpack
  • Recycelte Verpackung und umweltschonende handgefertigte Herstellung
  • Rohstoffe bevorzugt aus biologischem Anbau
  • Dermatologisch getestet
  • Keine bekannte Zertifizierung für Naturkosmetik

FAQ

Ist die Deo-Creme von Greendoor täglich oder nur alle 2 bis 3 Tage aufzutragen?
Die Naturkosmetik ist für eine tägliche Anwendung geeignet. Ob eine tägliche Anwendung erforderlich ist, hängt von der Intensität des Schwitzens ab.
Wonach duftet die Deo-Creme?
Amazon-Anwender beschreiben den Geruch als neutral bis leicht seifig.
Ist der Deckel aus Kunststoff oder Aluminium?
Der Deckel der Greendoor-Deo-Creme besteht aus Aluminium.
Wie erfolgt das Auftragen der Deo-Creme?
Die Deo-Creme wird mit dem Finger in die Haut der Achselhöhlen einmassiert.
Ist die Naturkosmetik ein Antitranspirant?
Nein, ein Antitranspirant reduziert die Aktivität der Schweißdrüsen, was die Deo-Creme nicht macht. Sie wirkt einer Geruchsbildung entgegen.

4. Bio-Naturkosmetik von Garnier – Gesichtspflege-Set in nachhaltiger Versandbox mit Bio-Lemongrasöl

Die Garnier-Bio-Naturkosmetik ist ein Gesichtspflege-Set und setzt sich aus drei Produkten zusammen. Alle Gesichtspflege-Produkte im Set sind vegan und nach dem COSMOS-Standard durch Ecocert Greenlife zertifiziert. Der Hauptwirkstoff beider Pflegeprodukte ist Bio-Lemongrasöl, das positive Wirkungen auf die Haut haben soll.

info

Was ist der COSMOS-Standard? Die Ecocert-COSMOS-Organic-Signatur ist eine Zertifizierung für Bio- und Naturkosmetik, die der internationale und gemeinnützige COSMOS-Standard-AISBL-Verband in Brüssel vergibt. Die Bio- und Naturkosmetika müssen definierte Kriterien erfüllen, um das Zertifikat zu erhalten. Es gibt zwei unterschiedliche Varianten: Die COSMOS-ORGANIC- und die -NATURAL-Signatur. Beide erfüllen in allen Gesichtspunkten den COSMOS-Standard. Produkte mit der COSMOS-ORGANIC-Zertifizierung enthalten zusätzlich die entsprechend erforderlichen Anteile an biologischen Bestandteilen.

Lemongrasöl hat eine entfettende und mattierende Wirkung und soll verhindern, dass sich überschüssiger Talg auf der Haut ansammelt. Es soll antibakterielle Eigenschaften besitzen und bei der Bekämpfung von Akne helfen. Dem Hersteller zufolge ist die Wirkung wissenschaftlich bestätigt. Außerdem enthält es demnach Antioxidantien und kann freie Radikale neutralisieren. Im Set enthalten sind:

  • 188 Gramm Bio-Lemongras-Waschgel: Das Waschgel Bio-Lemongras für Mischhaut ist mit Lemongrasöl und Kornblumenwasser aus biologischem Anbau angereichert. Das Kornblumenwasser gilt als hautberuhigend, während Lemongrasöl eine reinigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung haben soll. Das Bio-Lemongras-Waschgel soll vorbeugend gegen Pickel wirken.
  • 70,3 Gramm Bio-Lemongras-Feuchtigkeitspflege: Wie das Waschgel ist die zur Serie passende Feuchtigkeitspflege für eine Verwendung bei Mischhaut empfohlen. Die Creme ist mit Lemongrasöl und Aloe vera aus biologischem Anbau angereichert. Das Lemongrasöl soll in Kombination mit der Aloe vera reinigend, erfrischend und feuchtigkeitsspendend wirken. Gleichzeitig soll die Bio-Lemongras-Feuchtigkeitspflege die ölige T-Zone im Gesicht mattieren und ausgleichen. Das ist der Bereich von Kinn, Nase und Stirn.
  • Konjac-Schwamm: Der Reinigungsschwamm besteht zu 100 Prozent aus der natürlich gewonnenen Konjac-Wurzelfaser. Konjac ist eine Pflanze und unter dem Namen Teufelszunge bekannt. Der Schwamm ist frei von chemischen Zusätzen und eignet sich gemäß Hersteller aufgrund seiner natürlichen Netzstruktur zur sanften Entfernung abgestorbener Hautschuppen. Gleichzeitig soll er die Durchblutung der Haut anregen. Im trockenen Zustand ist der Konjac-Schwamm hart und für etwa 3 Minuten in warmem Wasser zu tränken, damit er weich wird.
success

Versand in nachhaltiger Box: Die Geschenkbox kommt in einer recycelbaren und nachhaltigen Versandbox, die einer Zertifizierung unterliegt. Das erspart überflüssigen Papp- und Papiermüll auf dem Herstellungs- und Transportweg.
  • COSMOS-Standard-zertifiziert
  • Recycelte Verpackung
  • Lemongrasöl in Bioqualität
  • Geschenk-Set mit drei Produkten
  • Keine Nachteile bekannt

FAQ

Ist Lemongras identisch mit Zitronengras?
Ja, eine andere Bezeichnung für Zitronengras ist westindisches Lemongras.
Was ist Talg?
Talg ist das Fett der Haut. Es entsteht in den Talgdrüsen unter der Haut und gelangt an die Hautoberfläche. Das Hautfett soll die Haut geschmeidig und wasserabweisend machen. Bei einer Überproduktion wirkt die Haut durch den Talg fettig und er kann die Poren verstopfen, was die Entstehung von Mitessern und Pickeln begünstigt.
Gibt es das Bio-Naturkosmetik-Gesichtspflege-Set in anderen Größen?
Nein, der Hersteller bietet die Garnier-Biokosmetik nur in dieser Zusammenstellung an.
Nach welchem COSMOS-Standard ist die Biokosmetik von Garnier zertifiziert?
Die Naturkosmetik im Gesichtspflege-Set ist COSMOS-ORGANIC zertifiziert.

5. Nui Cosmetics Natural Liquid Foundation – Naturkosmetik gegen Hautalterung und -unreinheiten

Nui Cosmetics Berlin ist bekannt aus der Gründershow Die Höhle der Löwen. Für die Herstellung seiner Kosmetik-Produkte verwendet das Unternehmen nach eigenen Angaben vegane, natürliche Inhaltsstoffe, die frei von künstlichen Farbstoffen, synthetischen Duftstoffen, Silikonen, Parabenen und weiteren sind. Zudem achtet Nui Cosmetics bei der Verpackung nach eigenen Angaben auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Die nach Vanille duftende Natural Liquid Foundation ist in neun Farbtönen erhältlich. Der Ton 02 MATAO ist beispielsweise für den hellen bis mittleren Hautton und für jeden Hauttyp geeignet. Als Ausgangsstoff kommt Aloe vera zum Einsatz. Sie soll Feuchtigkeit spenden, die Haut mit ihren entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften beruhigen und Hautunreinheiten vorbeugen.

Nui Cosmetics gibt an, dass die Foundation aufgrund ihrer Zusammensetzung die Poren nicht verstopft und einen matten, ebenmäßigen Teint erzielt. Je nach Anzahl der aufgetragenen Schichten ist demnach eine mittlere bis starke Deckkraft erreichbar.

success

Mit Oregano und Thymian gegen Hautalterung und -unreinheiten: Die Natural Liquid Foundation ist mit Extrakten der mediterranen Kräuter Oregano und Thymian angereichert. Beide sollen von Natur aus reich an Antioxidantien sein und bei der Abwehr freier Radikale unterstützen, um einer vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen. Gleichzeitig gelten die Kräuter als entzündungshemmend und antibakteriell, was Hautunreinheiten lindern kann.

Weitere Inhaltsstoffe der Nui Foundation sind Kamillenhydrolat, Sheabutter, Vitamin E, Zinkoxid und Squalane. Die Kamille soll die Haut beruhigen. Das Hydrolat entsteht durch Wasserdampfdestillation ihres ätherischen Öls. Squalane ist ein durchsichtiges, geruchsneutrales Öl, was natürlich in der Haut und in großen Mengen in Oliven vorkommt.

Es soll die Haut vor einem Feuchtigkeitsverlust bewahren, die Wirkstoffe der Kosmetik besser in die Haut einziehen lassen und freie Radikale neutralisieren. Nui gibt an, für die Foundation 88 Prozent Bio-Inhaltsstoffe zu verwenden. Sie ist vegan und glutenfrei. In der Packung befinden sich 30 Milliliter und der Hersteller empfiehlt eine Lagerung bei Zimmertemperatur.

info

Was ist der Unterschied zwischen einer Foundation und Make-up? Im Unterschied zum Make-up bildet eine Foundation die Basis für jegliches Make-up. Sie soll der Haut einen gleichmäßigen Teint verleihen und dem nachfolgenden Make-up wie Rouge, Lidschatten und Co. mehr Geltungskraft verleihen. Eine Foundation findet zum Ausgleich von Hautunebenheiten als Make-up-Grundlage oder als alleiniges Produkt Verwendung.
  • Vegane, dekorative Kosmetik
  • Mittlere bis starke Deckkraft
  • Frei von Tierversuchen
  • In vielen Farbnuancen erhältlich
  • Zu 88 Prozent aus Bio-Inhaltsstoffen
  • Keine bekannte Zertifizierung für Naturkosmetik

FAQ

Dunkelt die Naturkosmetik von Nui Cosmetics nach?
Amazon-Kundenangaben zufolge ist das nicht der Fall.
Wie ist die Natural Liquid Foundation aufzutragen?
Eine Foundation kommt wahlweise mit einem Foundation-Pinsel, einem Schwamm oder mit den Fingerspitzen auf die Haut.
Versendet Nui Cosmetics seine Produkte klimaneutral?
Ja, das Versenden erfolgt klimaneutral über DHL Go Green.
Ist die Foundation frei von Tierversuchen?
Ja, die Naturkosmetik von Nui Cosmetics ist frei von Tierversuchen.
Ist das Produkt komedogen beziehungsweise frei von Inhaltsstoffen, die Mitesser verursachen?
Amazon-Käufer geben an, dass die Natural Liquid Foundation komedogen ist.

6. Sante-Naturkosmetik – Geschenk-Set mit Volumen-Wimperntusche und Eyeliner mit Bio-Gurke und -Jojobaöl

Sante ist eine zertifizierte Naturkosmetik und fast alle Naturkosmetik-Produkte tragen das NATRUE-Siegel. Das Geschenk-Set mit Sante-Naturkosmetik besteht aus einer Mascara und einem Eyeliner-Pencil (ähnlich einem Bleistift) in schwarzer Farbe. Die Fresh Cucumber Volume Mascara ist mit Extrakten der Bio-Gurke angereichert und soll müden Augen einen wach aussehenden Frische-Kick verleihen. Eine kegelförmige Bürste mit schmalen Enden sorgt laut Hersteller für maximales Volumen bis in die Spitzen der Wimpern.

success

Eyeliner mit Bio-Jojobaöl: Bei Jojobaöl handelt es sich streng genommen nicht um ein Öl, sondern um eine wachsähnliche Substanz. Die Gewinnung erfolgt durch das Auspressen der Samen des Jojobastrauches. Jojobaöl gilt als reich an Provitamin A, Vitamin B6 und Vitamin E. Es soll hautpflegende und -schonende Eigenschaften aufweisen.

Mit dem zum Set gehörenden Soft Mineral Kajal lässt sich ein Lidstrich am oberen Auge oder an der Wasserlinie am unteren Augenlid auftragen. Die verwendeten Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Beide Produkte sind NATRUE-zertifiziert, enthalten Bio-Extrakte, sind vegan und ohne Mikroplastik.

info

Wer vergibt das NATRUE-Siegel? Die Vergabe der Naturkosmetik-Siegels erfolgt von der Non-Profit-Organisation The international Natural and Organic Cosmetics Association. Sie hat ihren Hauptsitz in Brüssel und zertifiziert Kosmetikprodukte in zwei Stufen. Dazu erfolgt die Vorgabe von bestimmten Kriterien. Zudem müssen wenigstens 75 Prozent einer Produktserie des jeweiligen Herstellers die vorgegebenen NATRUE-Standards erfüllen.
  • Dekorative Kosmetik für die Augen
  • Mit Bio-Extrakten
  • NATRUE-zertifiziert
  • Geschenk-Set
  • Vegan und tierversuchsfrei
  • In der Zusammensetzung der Inhaltsstoffe nur in Schwarz erhältlich
  • Nicht wasserfest

FAQ

Wo erfolgt die Herstellung der Sante-Naturkosmetik?
Die Naturkosmetik stammt aus Deutschland.
Eignet sich die Mascara für künstliche Wimpern?
Ja, da die Sante-Naturkosmetik Fresh Cucumber Volume Mascara nicht wasserfest ist, eignet sie sich für künstliche Wimpern.
Gibt es die Wimperntusche oder den Eyeliner des Geschenk-Sets in weiteren Farben?
Als Geschenk-Set nicht, aber Sante bietet beides einzeln in verschiedenen Farben an.
Eignet sich der Eyeliner zum Schminken von Smokey Eyes?
Ja, dafür eignet sich das Biokosmetik-Produkt laut Hersteller. Bei Smokey Eyes erhalten die Augen eine Umrahmung aus dunklen Lidschattenfarben und Eyeliner sowie dunkler Wimperntusche. Das soll die Augen optisch hervorheben und einen verführerischen Look erzeugen.

7. Hydro Fluid von LOGONA – Naturkosmetik mit Hyaluron und dreifacher Aloe vera gegen Falten

Das LOGONA Hyaluron Hydro Fluid richtet sich an jeden Hauttyp, aber besonders an Menschen mit einer normalen bis trockenen Haut. Der aus dem Wasserspeichergewebe der Aloe-Blätter gewonnene Extrakt versorgt die Haut dem Hersteller zufolge mit Feuchtigkeit, lindert Reizungen und wirkt wundheilend. Er regt demnach außerdem die Selbstheilung der Haut an und bietet einen leichten UV-Schutz. UV steht für ultraviolett und bezeichnet die Strahlung der Sonne. Sie kann in zu hohen Mengen Auswirkungen auf die Haut in Form von Sonnenbrand oder Hautkrebs haben.

success

Dreifach-Aloe-vera und Hyaluronsäure: Der Extrakt der Aloe vera ist als Saft, Pulver und in kleinen Perlen im Hydro Fluid enthalten, wodurch es die Haut langanhaltend mit Feuchtigkeit versorgen soll. In Kombination mit der enthaltenen Hyaluronsäure polstert das Hydro Fluid laut Hersteller feine Falten auf und erzielt eine weiche und glatte Haut.

LOGONA gibt an, dass das Fluid schnell einzieht und keinen klebrigen oder fettigen Film hinterlässt. Es eignet sich demnach als eigenständige Tagespflege oder als Zusatzprodukt unter der Gesichtscreme. Der Hersteller empfiehlt, die Naturkosmetik morgens und abends nach der Reinigung auf das Gesicht, den Hals und das Dekolleté aufzutragen. Die Verpackung enthält 30 Milliliter Hyaluron Hydro Fluid, das mithilfe eines Pumpspenders in kleinen Portionen entnehmbar sein soll.

info

Wie unterscheiden sich Natur- und Biokosmetik? Zertifizierte Naturkosmetik muss zu einem hohen Anteil aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen. Bei zertifizierter Biokosmetik muss ein hoher Anteil der pflanzlichen Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau stammen.

Das Hydro Fluid enthält zu 100 Prozent natürliche und naturnahe Inhaltsstoffe und ist mit dem NATRUE-Siegel zertifiziert. Es ist vegan, frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen und allen Rohstoffen auf Basis von Mineralöl. Alle LOGONA-Produkte sind nach Herstellerangaben frei von tierischen Inhaltsstoffen und tragen das Cruelty-Free-Siegel, was eine Herstellung ohne Tierversuche bestätigt. Die Verpackungen bestehen demnach aus recycelten Materialien und die Herstellung erfolgt an einem CO2-neutralen Produktionsstandort.

  • NATRUE-zertifiziert
  • Für trockene Haut geeignet
  • Leichter UV-Schutz
  • Vegan
  • Frei von Tierversuchen laut Cruelty-Free-Siegel
  • Keine Nachteile bekannt

FAQ

Enthält das Hyaluron Hydro Fluid Alkohol?
Ja, Alkohol ist in den Inhaltsstoffen aufgeführt.
Stammt der Extrakt aus biologisch angebauter Aloe vera?
Ja, die Gewinnung des Extrakts erfolgt aus Bio-Aloe-vera.
Welche Konsistenz hat die LOGONA-Naturkosmetik?
Das Hyaluron Hydro Fluid hat eine gelartige Konsistenz.
Eignet sich das Hydro Fluid als Make-up-Grundlage?
LOGONA gibt an, dass die Naturkosmetik als Make-up-Grundlage geeignet ist.

8. Kamoud-Naturkosmetik in Lichtschutzflasche mit 100 Prozent reinem Bio-Arganöl zur Pflege von Gesicht & Co

Das Bio-Arganöl von Kamoud besteht zu 100 Prozent aus reinem, kaltgepresstem Arganöl. Das Öl stammt aus Marokko und die Abfüllung erfolgt in Deutschland. Arganöl gilt als reich an Vitamin E, Linolsäure (eine ungesättigte Fettsäure) und zahlreichen sekundären Pflanzenstoffen, die eine pflegende und aufbauende Wirkung auf Haut, Haare und Nägel haben sollen. Arganöl soll antibakterielle, antioxidative und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften haben. Es soll Hautunreinheiten lindern und Heilungsprozesse bei Hautkrankheiten unterstützen. Allgemein soll Arganöl folgende Wirkungen aufweisen:

  • Anti-Aging mit Hautstraffung und Glättung
  • Minimierung feiner Linien und Fältchen
  • Entzündungshemmend bei Hautreizungen
  • Durchblutungsanregung
  • Vorbeugend gegen Dehnungsstreifen
  • Schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust
  • Minimierend gegen Narbenbildungen
  • Regenerierend nach UV-Strahlung

Die Naturkosmetik von Kamoud eignet sich als Pflegeöl für das Gesicht und den Körper, als Pflegeöl für das Haar und als Nagelöl. Beim Einsatz auf der Haut empfiehlt der Hersteller, es morgens und/oder abends in kleinen Mengen auf die gereinigte und angefeuchtete Haut aufzutragen. Auf feuchter Haut zieht das Öl demnach schneller und tiefer ein, während auf trockener Haut meist ein Fettfilm zurückbleibt.

success

In weiterverwendbarer Lichtschutz-Glasflasche für längere Haltbarkeit: Pflanzenöle reagieren Licht gegenüber empfindlich, was die Haltbarkeit beeinträchtigen kann. Um das Arganöl hygienisch und vor Licht oder anderen Einflüssen geschützt aufzubewahren, füllt es Kamoud in Opalglas-Flaschen ab. Die Herstellung der Glasflaschen erfolgt in Deutschland. Opalglas ist ein weißes, undurchsichtiges und milchiges Glas mit glatter Oberfläche, das häufig aus mehreren Schichten besteht. Kamoud schreibt, dass die leere Flasche für andere Zwecke weiterverwendbar ist.

Das Bio-Arganöl ist ein veganes Naturprodukt ohne Konservierungsstoffe. Es ist frei von Parabenen, Mineralölen, Silikonen oder Aluminium. Bei der Verpackung verzichtet Kamoud so weit wie möglich auf Plastik und das Produkt ist frei von Tierversuchen. Die Glasflasche ist mit einem Pumpspender ausgestattet und enthält 100 Milliliter Bio-Arganöl.

info

Was ist Arganöl? Arganöl ist ein goldschimmerndes Öl, das aus den Früchten des Arganbaums gewonnen wird. Spannend ist, dass der Arganbaum in natürlicher Form ausschließlich in einem kleinen Gebiet im Südwesten Marokkos wächst. Um einen Liter Arganöl zu gewinnen, sind etwa 30 Kilogramm der Früchte von vier bis fünf Bäumen erforderlich und sie tragen nur alle 2 Jahre Früchte. Das seltene Arganöl gilt als reich an Vitamin E, essenziellen Fettsäuren, ungesättigten Fettsäuren und vielem mehr. Es soll zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen haben.
  • Reines Arganöl aus Marokko
  • Schonende Kaltpressung
  • Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten
  • In Lichtschutz-Glasflasche mit Pumpspender
  • Vegan und ohne Konservierungsstoffe
  • Keine bekannte Zertifizierung für Naturkosmetik

FAQ

Enthält die Kamoud-Naturkosmetik Duftstoffe?
Duftstoffe sind in den Inhaltsstoffen nicht aufgeführt.
Wonach riecht das Öl?
Der Hersteller gibt an, dass das Bio-Arganöl nussig riecht.
Welche Farbe hat das Bio-Arganöl?
Amazon-Kundenangaben zufolge hat es eine goldgelbe Farbe.
Was bedeutet kaltgepresst?
Die Kaltpressung ist eine Pressung von Früchten & Co ohne Wärmezufuhr. Sie ist sehr schonend, sodass Vitamine und gesunde Fettsäuren erhalten bleiben sollen.
Eignet sich das Produkt als Bartöl?
Laut Amazon-Kunden eignet sich die Naturkosmetik von Kamoud als Bartöl.

Naturkosmetik TestNaturkosmetik – was ist das?

Der Begriff Naturkosmetik fasst Kosmetika aus natürlichen Rohstoffen zusammen. Die Produkte sollen schonender für die Gesundheit, Haare, Haut, Nägel und die Umwelt sein. Rechtlich geschützt ist der Begriff Naturkosmetik nicht, was verwirrend sein kann. Neben der zertifizierten Naturkosmetik gibt es solche, die kein Naturkosmetik-Siegel tragen, aber den Begriff Natur in der Bezeichnung haben.

Sie kann durch die Verwendung des Begriffs, durch Abbildungen von Pflanzen auf der Verpackung oder durch geschönte Werbebotschaften den Eindruck vermitteln, es handle sich um ein Produkt mit natürlichen Inhaltsstoffen. Das kann bei vielen Produkten zutreffen, bei einigen allerdings nicht.

Die Methode steht in der Kritik und ist unter dem Begriff Greenwashing bekannt. Um Verbraucher zu schützen und zu unterstützen, echte Naturkosmetik von konventioneller zu unterscheiden, gibt es weltweit verschiedene Naturkosmetik-Siegel. Wer sichergehen möchte, dass es sich um derartige Kosmetika handelt, sollte die Inhaltsstoffe gründlich studieren oder auf entsprechende Naturkosmetik-Zertifikate achten. Welche in Deutschland anerkannt und vertrauenswürdig sind, beschreibt ein nachfolgender Abschnitt.

Die hauptsächlichen Produktmerkmale zertifizierter Bio- und Naturkosmetik 

  • Verzicht auf die Verwendung von Silikonen
  • Keine gentechnisch veränderten Inhaltsstoffe
  • Verzicht auf synthetische Duft- und Farbstoffe
  • Verzicht auf die Verwendung von Parabenen
  • Die Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs oder naturidentisch
  • Umwelt- und ressourcenschonende Herstellung der Produkte
  • Umweltschonende und recycelbare Verpackungen
  • Je nach Zertifikat muss ein festgelegter Mindestanteil der Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau stammen
info

Ist Naturkosmetik immer vegan und frei von Tierversuchen? Naturkosmetik ist nicht automatisch vegan. Einige Zertifizierungen erlauben die Verwendung tierischer Inhaltsstoffe, die von lebenden Tieren stammen – wie Honig oder Milch. Nicht erlaubt sind Inhaltsstoffe von toten Wirbeltieren – wie tierische Fette.

Ist ein Produkt vegan, weisen die Hersteller darauf hin oder das Produkt ist vegan zertifiziert und trägt das Siegel der Vegan-Blume. Tierversuche sind bei zertifizierter Naturkosmetik generell ausgeschlossen. Produkte, die nicht durch die bekannten Organisationen als Naturkosmetik zertifiziert, aber per Zertifikat frei von Tierversuchen sind, können das Label Hase mit schützender Hand oder Leaping Bunny tragen.

Vor- und Nachteile von zertifizierter Naturkosmetik

  • Natürliche Inhaltsstoffe, die frei von gesundheitsbedenklichen Schadstoffen sind
  • Gelten als gesünder für den Organismus und die Umwelt
  • Großteil der Inhaltsstoffe stammt aus Wildsammlung oder Bioanbau
  • Umweltschonende und nachhaltige Herstellung
  • Reduziertes Verpackungsmaterial, meist aus recycelten Ausgangsstoffen
  • Vielfach frei von Tierversuchen
  • Große Auswahl veganer Produkte
  • Breit gefächerte Auswahl zahlreicher Pflegeprodukte für Haut, Haare und Nägel
  • Große Auswahl dekorativer Kosmetik
  • Etwas teurer als konventionelle Kosmetik
  • Keine einheitliche, gesetzliche Kennzeichnung für Naturkosmetik

Achtung: Das sollten Sie wissen!Wer zertifiziert Naturkosmetik?

Zu den etablierten, anerkannten und vertrauenswürdigen Naturkosmetiksiegeln in Deutschland zählen das NATRUE-Siegel, das BDIH-Siegel, ECOCERT und der COSMOS-Standard. Sie garantieren, dass in den Produkten keine synthetischen Duftstoffe, Silikone, umstrittene Konservierungsstoffe, Parabene und weitere enthalten sind. Es gibt verschiedene Zertifizierungsstufen, die unterschiedliche Voraussetzungen festlegen. Der folgende Abschnitt fasst die wichtigsten Naturkosmetik-Zertifizierungen zusammen.

Der COSMOS-Standard

Der COSMOS-Standard ist ein internationaler Naturkosmetikstandard mit den Siegeln COSMOS-ORGANIC und COSMOS-NATURAL. Er wurde 2017 zusammen mit den europäischen Naturkosmetik-Verbänden Ecocert und Cosmebio aus Frankreich, ICEA aus Italien und Soil Association aus Großbritannien mit dem Ziel entwickelt, einheitliche Kriterien für Naturkosmetik festzulegen, um das Erkennen echter Naturkosmetik zu erleichtern. Die zu erfüllenden Kriterien setzen sich aus denen der fünf Gründungsorganisationen zusammen. Zum Vorstand des Unternehmens gehört je ein Vertreter der fünf Gründungsorganisationen.

Der COSMOS-Standard vergibt die Zertifizierung COSMOS-NATURAL für Naturkosmetik und die Zertifizierung COSMOS-ORGANIC für Biokosmetik. Er umfasst strenge Anforderungen an den Ursprung der Inhaltsstoffe, an die Umweltverträglichkeit und Abbaubarkeit der verwendeten Rohstoffe und an die Reinigungsmittel in der Produktion.

Die Zertifizierung nach COSMOS-Standard ist seit Anfang 2017 für die Mitgliedsverbände verbindlich und die Siegel sind bisher in mehr als 60 Ländern vergeben. Neu entwickelte Produkte bekommen seit 2017 ausschließlich die COSMOS-Zertifizierung der jeweiligen Mitgliedsorganisation. Das Siegel setzt sich aus dem bisherigen Prüfsiegel der jeweiligen Organisation mit dem Zusatz COSMOS-NATURAL oder COSMOS-ORGANIC zusammen.

Produkte, die vor dem Stichtag im Januar 2017 entwickelt wurden, dürfen weiterhin ihr Siegel ohne den COSMOS-Zusatz tragen. Jede Marke darf zum Zeitpunkt der Recherche noch selbst entscheiden, ob sie für Produkte, die vor Januar 2017 entwickelt wurden, das alte oder das neue Siegel verwendet. Eine Ausnahme gilt für Produkte, deren Rezeptur nach Januar 2017 verändert wurde. Sie müssen nach dem COSMOS-Standard zertifiziert sein, um weiter ein Naturkosmetik-Siegel tragen zu dürfen und es muss sich das neue auf der Verpackung befinden.

Kriterien für eine Zertifizierung nach dem COSMOS-ORGANIC-Standard

  • Mindestens 95 Prozent der physikalisch verarbeiteten Agrarbestandteile müssen biologisch sein.
  • Wasser, Mineralien und Inhaltsstoffe mineralischen Ursprungs sind nicht als biologisch anrechenbar.
  • Eine Auswahl bestimmter Inhaltsstoffe muss immer biologisch sein, zum Beispiel Arganöl, Jojobaöl, Kokosöl, Honig, Milch oder Soja.
  • Einige chemisch verarbeitete Agrarbestandteile wie Alkohol müssen immer biologisch sein.
  • Mindestens 20 Prozent des Endprodukts muss biologisch sein, mit Ausnahme von Produkten, die zu 80 Prozent aus Mineralien oder Inhaltsstoffen mineralischen Ursprungs bestehen. Hier müssen 10 Prozent des gesamten Produkts biologisch sein.
  • Tücher, Masken, Pads und alle Stoffe müssen zu 100 Prozent biologisch sein und werden nicht zum Bio-Gesamtanteil des Produkts eingerechnet.

Naturkosmetik VergleichKriterien für eine Zertifizierung nach dem COSMOS-NATURAL-Standard

  • Wasser muss den hygienischen Standards entsprechen.
  • Mineralien und Inhaltsstoffe aus mineralischer Herkunft müssen natürlichen Ursprungs sein. Es ist gestattet, sie im Labor chemisch abzuwandeln.
  • Physikalisch verarbeitete Agrarbestandteile können pflanzlichen, mikrobiellen und tierischen Ursprungs sein.
  • Genveränderte Inhaltsstoffe sind verboten.
  • Nicht erlaubt sind Rohstoffe von toten Tieren und von gefährdeten Tier- und Pflanzenarten.
  • Erlaubt sind Rohstoffe von lebenden Tieren.
  • Chemisch verarbeitete Agrarbestandteile müssen biologisch abbaubar sein und dürfen die Umwelt nicht belasten.
  • Eine begrenzte Auswahl verschiedener Konservierungsmittel und Lösungsmittel sind übergangsweise zugelassen, aber es ist regelmäßig nach natürlichen Alternativen zu forschen.
  • Silikone, Paraffine und PEGs sind verboten.
  • Tierversuche sind verboten, außer es ist gesetzlich vorgeschrieben, Inhaltsstoffe an Tieren zu testen.
  • Mindestens 20 Prozent des Gesamtprodukts müssen biologisch sein.
  • Wasser, Mineralien und Inhaltsstoffe mineralischen Ursprungs müssen nicht biologisch zertifiziert sein.
success

Zusätzliche Vorgaben: Beide COSMOS-Zertifizierungen werden durch die Bestimmungen der jeweils ausstellenden Organisation ergänzt. So muss ein NATRUE-zertifiziertes Produkt einen festgelegten Anteil Kräuter aus der Wildsammlung enthalten oder 60 Prozent aller Kosmetika der Marke die BDIH-Kriterien erfüllen. Es gelten alle Voraussetzungen der jeweiligen Organisationen, deren Ergänzung durch die COSMOS-Standard-Bedingungen erfolgt.

Das BDIH-Siegel

BDIH steht als Abkürzung für den Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und kosmetische Mittel e.V. Der BDIH ist ein Non-Profit-Verein, der im Jahr 2001 das Prüfsiegel entwickelte, um kontrollierte Naturkosmetik zu kennzeichnen. Um das BDIH-Siegel zu erhalten, müssen Hersteller streng definierte Kriterien erfüllen:

  • Mindestens 60 Prozent aller Kosmetika der Marke müssen die BDIH-Kriterien erfüllen.
  • Tierversuche sind bei der Herstellung, Entwicklung und Prüfung der Endprodukte verboten.
  • Künstlich hergestellte Farb- und Duftstoffe sind verboten.
  • Silikone, Parabene und andere Erdölprodukte sind verboten.
  • Alle Rohstoffe müssen so weit möglich aus kontrolliert biologischem Anbau kommen.
    warning

    15 Rohstoffe müssen grundsätzlich aus zertifiziertem Bio-Anbau stammen: Sesam, Jojobaöl, Brennnessel, Kokosöl, Soja, Kamille, Sheabutter, Ringelblume, Hagebutte, Olive, Salbei, Rosmarin, Pfefferminze, Palmöl und Sonnenblume.
  • Die Verwendung von Milch und Honig ist gestattet, Rohstoffe aus toten Wirbeltieren – wie tierische Fette, Nerzöl, Murmeltierfett oder Collagen – sind verboten.
  • Gentechnisch veränderte Mikroorganismen sind verboten.
  • Eine umwelt- und ressourcenschonende Herstellung sowie Umweltschonende und recycelbare Verpackungen sind erforderlich.
  • Salze, Säuren und Laugen sind erlaubt.
info

Seit 2017 ist der BDIH Mitglied von COSMOS. Die Vergabe des BDIH-Siegels erfolgt für nach Januar 2017 entwickelte Produkte ausschließlich mit dem Zusatz COSMOS und neu definierten Kriterien.

Die beste NaturkosmetikDas NATRUE-Siegel

Das NATRUE-Siegel ist ein weltweit anerkanntes Naturkosmetik-Siegel der Non-Profit-Organisation The international Natural and Organic Cosmetics Association mit Hauptsitz in Brüssel. Gegründet wurde NATRUE im Jahr 2007 von den deutschen Naturkosmetik-Unternehmen WALA, Laverana, Logocos, Primavera, dalli-group und Weleda. Seit 2007 zertifiziert die Non-Profit-Organisation die fertigen Kosmetikprodukte in zwei Zertifizierungsstufen: natürlich und biologisch.

Um die Zertifizierung zu erhalten, müssen Naturkosmetik-Produkte alle im Standard festgelegten Kennzeichnungskriterien einhalten. Um Greenwashing zu vermeiden, zertifiziert NATRUE keine einzelnen Produkte. Vielmehr müssen mindestens 75 Prozent einer Produktserie des Herstellers die NATRUE-Standards erfüllen, um das Siegel auf einem Produkt tragen zu dürfen. Das sind die Kriterien für eine Zertifizierung mit dem NATRUE-Siegel:

  • Mindestens 70 Prozent der natürlichen oder naturnahen Stoffe pflanzlichen und tierischen Ursprungs stammen aus kontrolliert biologischer Erzeugung und/oder aus kontrollierter Wildsammlung.
  • Verwendete Tenside müssen vollständig biologisch abbaubar sein.
  • Tierversuche sind verboten.
  • Die Verwendung von genveränderten Organismen ist verboten.
  • Synthetische Duftstoffe sind verboten.
  • Materialien für Kosmetikzubehör wie Feuchttücher und Pads müssen aus erneuerbaren Rohstoffen stammen.
  • So wenig Verpackungsmaterial wie nötig, was möglichst aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.
  • Einwegprodukte sind so gut wie möglich zu vermeiden.
  • Bei Verwendung von Stoffen von gefährdeten Pflanzen oder Tierarten ist ein Zertifikat der Naturschutzbehörde erforderlich.
  • Der Erhalt der Biodiversität (= biologische Vielfalt) steht im Vordergrund.
info

Was sind naturnahe, natürliche oder naturidentische Inhaltsstoffe? Natürliche Inhaltsstoffe sind pflanzliche, anorganisch-mineralische oder tierische Stoffe, wobei Bestandteile toter Wirbeltiere ausgeschlossen sind. Mischungen und Reaktionsprodukte der genannten Stoffe sind einbezogen. Naturidentische Stoffe sind im Labor hergestellte, künstlich kopierte Stoffe, die auch in der Natur vorkommen. Naturnahe Stoffe sind Inhaltsstoffe, die aus chemischen Reaktionen natürlicher Stoffe gewonnen werden.

Das ECOCERT-Siegel

Die Ecocert-Group ist ein Kontroll- und Zertifizierungsverband für ökologische Produkte, der 1991 in Frankreich gegründet wurde. Der Verband kontrolliert und zertifiziert weltweit Lebensmittelsicherheit, Produkte des ökologischen Landbaus, Bio- und Naturkosmetik, Öko-Textilien, Wasch- und Reinigungsmittel, fairen Handel und Systemzertifizierungen. Nach ECOCERT zertifizierte Naturkosmetik tragen das ECOCERT-Siegel Organic Cosmetic oder Natural Cosmetic.

Kriterien für eine Zertifizierung mit dem Organic-Cosmetic-Siegel

  • 95 Prozent aller Inhaltsstoffe müssen natürlichen Ursprungs sein.
  • 95 Prozent der pflanzlichen Rohstoffe müssen biologisch sein.
  • Tierische Rohstoffe müssen von lebenden Tieren stammen.
  • Synthetische Farb- und Duftstoffe sind verboten.
  • Künstliche Fette aus Mineralöl sind verboten.
  • Genmanipulierte und radioaktiv bestrahlte Stoffe oder Produkte sind verboten.

Kriterien für eine Zertifizierung mit dem Natural-Cosmetic-Siegel

  • 95 Prozent aller Inhaltsstoffe müssen natürlichen Ursprungs sein.
  • 50 Prozent der pflanzlichen Rohstoffe müssen biologisch sein.
  • Tierische Rohstoffe müssen von lebenden Tieren stammen.
  • Synthetische Farb- und Duftstoffe sind verboten.
  • Künstliche Fette aus Mineralöl sind verboten.
  • Genmanipulierte und radioaktiv bestrahlte Stoffe oder Produkte sind verboten.

Darauf sollten Sie achten6 Kaufkriterien zur Unterscheidung von Naturkosmetik von konventioneller Kosmetik

Das wichtigste Kriterium echter Natur- oder Biokosmetik sind entsprechende Zertifizierungen. Ausnahmen sind möglich und über die Auflistung der Inhaltsstoffe erkennbar. Der nachfolgende Abschnitt fasst wichtige Merkmale zusammen, um die beste Naturkosmetik beziehungsweise echte Biokosmetik für sich zu finden.

  1. Inhaltsstoffe: Wie eingangs beschrieben, ist der Begriff Naturkosmetik nicht rechtlich geschützt und einige Hersteller betreiben durch Pflanzenabbildungen auf der Verpackung oder die Verwendung des Begriffs Naturkosmetik ein sogenanntes Greenwashing.
    success

    Hohe Qualität auch ohne Zertifizierung möglich: Andersherum gibt es viele echte Naturkosmetik-Produkte, die nicht oder noch nicht zertifiziert sind. Wer sicher sein möchte, sollte sich mit den aufgeführten Inhaltsstoffen auseinandersetzen. Naturkosmetik verzichtet auf Parabene, Silikone, Mineralöle, synthetische Farbstoffe, Aluminium oder andere bedenkliche Inhaltsstoffe. Echte Naturkosmetik setzt auf natürliche, naturnahe oder naturidentische Inhaltsstoffe.
  2. Zertifizierungen: Die beste Möglichkeit echte Naturkosmetik aus Deutschland zu identifizieren, sind die Siegel vom BDIH, ECOCERT, NATRUE oder COSMOS-STANDARD. Sie garantieren, dass Unternehmen die Voraussetzungen für echte Natur- oder Biokosmetik erfüllen. Die einzelnen Siegel gibt es in verschiedenen Zertifizierungsstufen mit strengen bis sehr strengen Auflagen. Die einzelnen Voraussetzungen für die jeweiligen Siegel sind auf den Webseiten der einzelnen Organisationen einsehbar.
  3. Herstellung: Bei der Herstellung achten viele Naturkosmetik-Marken auf eine CO2-neutrale Produktion. Das bedeutet, dass die Verwendung eines Brennstoffs keinen Einfluss auf die Kohlendioxid-Konzentration der Atmosphäre hat und nicht klimaschädlich ist. Eine Möglichkeit für einen CO2-neutralen Brennstoff in Produktionsanlagen ist beispielsweise Holz. Zwar entsteht wie bei fossilen Brennstoffen CO2. Es gilt als neutral, da es der Baum während seines Wachstums aus der Atmosphäre aufgenommen hat.
  4. Verpackung: Echte Naturkosmetik setzt auf wenig Verpackungsmaterial aus recycelten Ausgangsstoffen. Ist die Verwendung von Plastik erforderlich, ist sie auf ein Minimum reduziert.
  5. Vegan: Naturkosmetik muss nicht zwingend vegan sein, da einige Zertifizierungen die Verwendung tierischer Erzeugnisse von lebenden Tieren, wie Milch oder Honig, erlauben. Dennoch gibt es ausreichend Naturkosmetik-Produkte, die gänzlich auf tierische Erzeugnisse verzichten und sich für eine vegane Lebensweise eignen.
  6. Ohne Tierversuche: Einige Naturkosmetik-Zertifizierungen setzen für das Siegel voraus, dass das Produkt frei von Tierversuchen ist. Viele Hersteller ohne zertifizierte Naturkosmetik verzichten aus Prinzip auf Tierversuche. Das Cruelty-Free Zeichen auf der Verpackung zeigt, wenn ein Produkt ohne Tierversuche hergestellt wurde.

Wie wird Naturkosmetik konserviert beziehungsweise haltbar gemacht?

Naturkosmetik verzichtet in der Regel auf synthetische Konservierungsmittel. Sie stehen vielfach unter Verdacht, Allergien auszulösen, die Entstehung von Krebs zu begünstigen oder die Gesundheit in anderer Form zu schädigen. Dennoch ist auch Naturkosmetik anfällig für Bakterien, Pilze und Hefen und deshalb zu konservieren. Das gilt hauptsächlich für Produkte auf Wasserbasis, da Wasser ein idealer Nährboden für Keime ist. Öle hingegen sind oft reich an natürlichen Antioxidantien, die einen natürlichen Konservierungsschutz bieten.

danger

Wichtig: Neben der Konservierung spielt die Lagerung und Anwendung eine entscheidende Rolle. Sobald das Produkt geöffnet ist, kommt es in Kontakt mit Sauerstoff und Keimen. Deshalb empfehlen viele Hersteller, die Creme mit einem sauberen Spatel zu entnehmen. Das verhindert den Kontakt mit Keimen, die sich an der Hautoberfläche befinden und über die Finger in die Creme gelangen und sich dort vermehren. Außerdem sind einige natürliche Inhaltsstoffe licht- und wärmeempfindlich, weshalb eine kühle und dunkle Aufbewahrung ratsam ist.

Wussten Sie folgendes?Natürliche Möglichkeiten der Konservierung

Konservierungsstoffe: Je nach Zertifizierung sind in der Naturkosmetik naturidentische Konservierungsstoffe in unterschiedlicher Konzentration zugelassen. Zwar handelt es sich um synthetische Konservierungsstoffe, die aber sehr mild sind. Zu den erlaubten Konservierungsstoffen gehören: Benzoesäure und Salze, Salicylsäure und Salze, Sorbinsäure und Salze, Benzylalkohol und Salze und Dehydroacetsäure und Salze. Welche davon Verwendung finden, muss auf der Verpackung deklariert sein.

Ätherische Öle: Eine natürliche Methode der Konservierung sind ätherische Öle. Einige haben von Natur aus eine antibakterielle Wirkung. Dazu zählen unter anderem die ätherischen Öle von Lavendel, Thymian, Rosmarin oder der Nelke. Um die Öle und Fette vor einer Oxidation zu schützen, ist die Anreicherung mit natürlichen Antioxidantien möglich. Wirksame Antioxidantien sind pflanzliches Vitamin E, grüner Tee oder Sanddornfleisch (Sanddorn ist eine Beere).

Alkohol: Eine weitere Möglichkeit zur Konservierung ist der Einsatz von Alkohol. Im Unterschied zur konventionellen Kosmetik verwendet Naturkosmetik Alkohol aus pflanzlichen Rohstoffen, der beispielsweise aus (Bio)-Getreide stammt. Da Alkohol die Haut austrocknen kann, gleichen Naturkosmetik-Produkte den Effekt mit rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen aus. Außerdem enthalten sie meist keinen puren Alkohol, sondern die wässrig-alkoholischen Auszüge aus Heilpflanzen.

Naturkosemtik bestellenNaturkosmetik selbst herstellen – Tipps und Rezepte

Naturkosmetik selber zu machen liegt im Trend. Egal ob Deos, Cremes, Lippenstifte oder Shampoos – für alles gibt es zahlreiche Tipps und Rezepte in diversen Blogs, bei YouTube oder in Büchern. Der Vorteil selbstgemachter Naturkosmetik ist, dass die Rezepturen auf die individuellen Pflegebedürfnisse anpassbar sind.

Die Vielfalt der angebotenen Rezepte und Inhaltsstoffe ist enorm. Es kann hilfreich sein, sich vorab über geeignete Wirkstoffe zu informieren – beispielsweise für trockene, reife, zu Unreinheiten neigende Haut oder ähnliches. Erst dann ist es sinnvoll, nach passenden Rezepten mit den ausgesuchten Ölen, Kräutern und Co zu suchen.

Wer Naturkosmetik selbst herstellen möchte, sollte naturbelassene Rohstoffe in Bio-Qualität bevorzugen. Fast alles ist über das Internet bestellbar. Eine weitere Möglichkeit für den Bezug natürlicher Rohstoffe ist die Teilnahme an einer lokalen Wildkräuter-Wanderung, die in vielen Orten möglich ist. Wildkräuter stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe, die eine ideale Grundlage für selbstgemachte Cremes, Salben und Co. bieten. Eine wichtige Zutat für Cremes und Salben ist Bienenwachs, das beispielsweise bei einem lokalen Imker erhältlich ist. Um Naturkosmetik selber zu machen, ist folgende Grundausstattung nötig:

  • Mehrere Behälter für die Zutaten
  • Mixer oder Stabmixer
  • Tiegel und Deoroller für das Endprodukt

Grundrezept für eine Bienenwachs-Salbe: Eine selbstgemachte Salbe ist einfach hergestellt. Einfache Grundrezepte enthalten nur Öl und Bienenwachs. Für das Grundrezept erfolgt pro 10 Gramm Bienenwachs das Mischen mit ein bis zwei Tropfen ätherischem Öl. Zuerst wird etwas ätherisches Öl zusammen mit dem Bienenwachs auf etwa 65 Grad Celsius erwärmt, bis das Bienenwachs schmilzt. Anschließend kommt der Topf vom Herd und das restliche Öl mit viel Rühren langsam und gleichmäßig in die Masse – solange, bis sich die Masse verfestigt. Anschließend kann sie im Tiegel abkühlen.

Grundrezept für ein Natron-Deo: Ein Natron-Deo ist in wenigen Minuten hergestellt und sehr kostengünstig. Leere Deo-Roller sind im Internet erhältlich. Die benötigten Zutaten sind drei Esslöffel Kokosöl, zwei Teelöffel Natron, zwei Teelöffel Stärke und etwa 10 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl. Für die Zubereitung ist das Kokosöl zu erwärmen, bis es flüssig ist. Anschließend wird es nach und nach mit der Stärke und dem Natron vermischt. Es ist so lange zu rühren, bis das Kokosöl langsam abkühlt und eine cremige Konsistenz entsteht. Abschließend das ätherische Öl gleichmäßig in die Masse einrühren und in das vorgesehene Behältnis umfüllen.

info

Was ist Natron? Natron ist ein natürliches vorkommendes Salz mit der chemischen Bezeichnung Natriumhydrogendcarbonat. Meist kommt heutzutage chemisch hergestelltes Natron zum Einsatz. Weitere Bezeichnungen dafür sind Back- oder Speisesoda oder Speisenatron. Natron findet als Backtriebmittel, in Kosmetika oder Putzmitteln sowie als Hausmittel gegen allerlei gesundheitliche Beschwerden Verwendung.

Grundrezept für eine Hautcreme: Die benötigten Zutaten für 50 Gramm natürliche Hautcreme sind: 15 Milliliter biologisches Öl, zum Beispiel Avocadoöl, Mandelöl, Kokosöl Traubenkernöl, Distelöl oder Arganöl. Hinzu kommen 3 Gramm Emulgator, 2 Gramm Bienenwachs, Sheabutter oder Kakaobutter, einige Tropfen ätherisches Öl nach Wahl und 30 Milliliter destilliertes Wasser. Weiter geht es wie folgt:

  1. Zuerst das Bienenwachs, die Sheabutter oder Kakaobutter schmelzen – entweder direkt im Topf oder in einer hitzebeständigen Schale im heißen Wasserbad.
  2. Im nächsten Schritt kommen der Emulgator und das Öl hinzu. Sobald alle Zutaten flüssig und gleichmäßig vermischt sind, kann die Mischung auf 40 Grad Celsius abkühlen.
  3. Nun das destillierte Wasser ebenfalls auf 40 Grad Celsius erwärmen. Beide Komponenten sollten die gleiche Temperatur haben, damit sich das Wasser und Fett gut miteinander verbinden und zu einer Creme emulgieren.
  4. Ist die cremige Konsistenz erreicht, das ätherische Öl gleichmäßig einrühren und die Creme ist fertig.

Grundrezept für eine Lippenpflege: Für etwa fünf Döschen pflegendes Lippenbalsam sind folgende Grundzutaten erforderlich: 20 Gramm Bienenwachs, 20 Gramm Kokosöl und 20 Gramm Sheabutter – wenn möglich alles in Bioqualität. Außerdem fünf Döschen für das Lippenbalm. Wer möchte, kann 2 bis 3 Tropfen ätherisches Öl für individuelle Pflegebedürfnisse oder eine natürliche Geruchsnote hinzufügen. Alle Zutaten werden in ein hitzebeständiges Gefäß gefüllt und in einem heißen Wasserbad erwärmt und umgerührt – solange, bis sie schmelzen und eine gleichmäßige Masse ergeben. Anschließend können sie in den Döschen aushärten. Fertig ist die Lippenpflege.

Wo gibt es Naturkosmetik zu kaufen?

Beliebte Anlaufstellen, um vor Ort Naturkosmetika zu kaufen, sind Drogerien, Apotheken, Bio-Supermärkte, Kosmetik-Abteilungen von Kaufhäusern oder ausgewählte Parfümerien. Alle haben sich auf die wachsende Nachfrage eingestellt und führen meist ein gut geführtes Sortiment verschiedener Hersteller oder mit Eigenmarken. Der Einkauf vor Ort bietet den Vorteil, die ausgewählten Produkte sofort mitzunehmen. Ein Nachteil kann sein, dass die Auswahl auf einige Marken begrenzt ist.

Die vielfältige Auswahl zahlreicher Hersteller und Marken ist ein großer Pluspunkt beim Online-Kauf. Viele Online-Shops bieten ein breites Sortiment verschiedener Naturkosmetik-Produkte. Zu den Vorteilen des Online-Shoppings zählt, dass vorab ein Preisvergleich auf Vergleichsportalen möglich ist. Oft sind die Produkte etwas günstiger im Vergleich zum Geschäft vor Ort. Die Bestellung erfolgt in Ruhe von jedem Ort mit einem Internetzugang. Ein weiterer Pluspunkt sind Kundenrezensionen, die einen Eindruck über die Wirkung und Verträglichkeit der ausgesuchten Naturkosmetik-Produkte vermitteln. Mögliche Fragen zum Produkt beantwortet bei vielen Online-Shops ein Kundensupport.

Bekannte Naturkosmetik-Marken und -Hersteller aus Deutschland im Kurzportrait

Hersteller/Marke Kurzportrait
Lavera Lavera ist eine Marke der Laverana Digital GmbH & Co. KG. Sie wurde vor mehr als 25 Jahren in Deutschland gegründet und zählt heute zu den bekanntesten Marken für Naturkosmetik. Alle Lavera-Produkte sind entweder mit dem BDIH- oder dem NATRUE-Siegel versehen. Das Sortiment umfasst sämtliche Körperpflegeprodukte für Haut, Haare, Nägel und Zähne, dekorative Kosmetik und Sonnenschutzmittel. Die Laverana Digital GmbH & Co. KG ist ein inhabergeführtes Unternehmen und vertreibt seine Produkte in etwa 40 Ländern weltweit.
Sante Die Marke Sante gehört zum Naturkosmetik-Unternehmen Logocos Naturkosmetik AG, zu dem die Marken LOGONA und Heliotrop gehören. Im Jahr 2018 wurde die Logocos Naturkosmetik AG an L'Oréal verkauft. Die Produkte der Marke Sante sind Naturkosmetik aus natürlichen Inhaltsstoffen und mit dem NATRUE-Siegel zertifiziert. Das Sortiment umfasst Produkte für das Gesicht, die Haare, Zähne, Haare, Make-up und ein Sortiment für Männer.
LOGONA LOGONA Naturkosmetik wurde 1975 vom Heilpraktiker Hans Hansel in Hannover zunächst als ALRAUNE Bioladen in Hannover gegründet. 3 Jahre später erfolgte die Gründung des Unternehmens LORIEN GOODS Naturkosmetik mit selbst entwickelter Naturkosmetik aus kontrolliert biologischen Inhaltsstoffen. Mit der Marke LOGONA stellt Hans Hansel 1985 die ersten rein pflanzlichen Haarfärbemittel her. Noch im selben Jahr musste das Unternehmen per Gerichtsbeschluss seinen Namen wegen der Verwechslungsgefahr mit einem anderen Unternehmen ändern. Aus LORIEN GOODS wurde die LOGONA Naturkosmetik GmbH. Alle LOGONA-Produkte sind zertifizierte Naturkosmetik, enthalten viele Extrakte aus eigener Herstellung, sind umweltschonend produziert und tierversuchsfrei.
WALA Die WALA Heilmittel GmbH wurde 1935 von Rudolf Hauschka gegründet. WALA produziert Arzneimittel und Kosmetik im Einklang mit der anthroposophischen Weltanschauung. Zur WALA Heilmittel GmbH gehören die Marke WALA Arzneimittel, Dr. Hauschka Kosmetik und Dr. Hauschka Med. Die Herstellung aller WALA-Produkte erfolgt nach Herstellerangaben unter nachhaltigen Gesichtspunkten bei schonendem Umgang mit vorhandenen Ressourcen.
Weleda Weleda, ein Hersteller für Arzneimittel und Naturkosmetik, wurde 1921 vom Anthroposophen Rudolf Steiner und der Ärztin Ita Wegman gegründet. Die Anthroposophie ist eine weltweit vertretene spirituelle und esoterische Weltanschauung, die von Rudolf Steiner etabliert wurde. Der Hauptfirmensitz von Weleda ist damals wie heute in Schwäbisch Gmünd – umgeben von einem 20 Hektar großen Heilpflanzengarten, der als Lieferant für viele pflanzliche Rohstoffe dient. Die Bewirtschaftung des Gartens erfolgt biologisch-dynamisch. Die mehr als 120 Naturkosmetik-Produkte von Weleda sind NATRUE-zertifiziert.

FragezeichenFAQ – häufige Fragen zu Naturkosmetik-Produkten

Ist Naturkosmetik ohne Glycerin?

Glycerin ist ein natürlicher Baustein in pflanzlichen Ölen, tierischen Fetten und der menschlichen Haut. Die Gewinnung von Glycerin kann synthetisch aus Erdöl oder aus pflanzlichen Quellen erfolgen. Glycerin ist ein Zuckeralkohol, der Feuchtigkeit binden kann. Es kann aufgrund seiner Eigenschaften die Haut mit Feuchtigkeit versorgen oder als Weichmacher für Balsams und Gels zum Einsatz kommen. Enthält ein zertifiziertes Naturkosmetik-Produkt Glycerin, ist es pflanzliches Glycerin aus Ölen und Fetten, zum Beispiel aus Leinsamen.

Welche Naturkosmetik hilft bei Akne?

Verschiedene natürliche Inhaltsstoffe wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Dazu zählt das Teebaumöl, grüner Tee, Zink, Aloe vera und weitere. Naturkosmetik mit diesen Inhaltsstoffen soll ein reines Hautbild unterstützen. Wichtig sind Inhaltsstoffe, die keine Poren verstopfen, die Haut atmen lassen und die antibakteriell und entzündungshemmend wirken.

Ist Naturkosmetik im Kühlschrank aufzubewahren?

Generell ist das nicht zwingend erforderlich, kann aber bei hohen Temperaturen hilfreich sein. Meist reicht eine trockene und lichtgeschützte Lagerung bei Zimmertemperatur. Ist die Aufbewahrung im Kühlschrank erforderlich, weisen die Hersteller meist auf der Verpackung oder im Beipackzettel darauf hin.

Wie lange ist Naturkosmetik haltbar?

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass ungeöffnete Produkte mindestens 30 Monate haltbar sein müssen. Ist die Haltbarkeit nicht zu gewährleisten, muss ein Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung stehen. Um die Haltbarkeit von Naturkosmetik zu unterstützen, ist sie möglichst kühl, trocken und dunkel zu lagern.

Tipps & HinweiseGibt es von der Stiftung Warentest einen Naturkosmetik-Test?

Die Verbraucherorganisation überprüfte im Jahr 2020 vierzehn Cremes für normale Haut – eine Mischung aus zertifizierter Naturkosmetik und naturnahen Gesichts­cremes von Nivea und Garnier. Im Praxis­test untersuchte die Stiftung Warentest die Naturkosmetik und weitere Produkte bezüglich Feuchtig­keits­anreicherung, Anwendung und Pfle­geeigenschaften. Dazu gehörten unter anderem ein Sante-Naturkosmetik-Test sowie Produkte von Weleda, Lavera und weitere.

Das Labor überprüfte neun Naturkosmetik-Cremes und fünf konventionelle Cremes auf kritische Duft­stoffe und analysierte den Anteil der Stoffe natürlichen Ursprungs. Im Naturkosmetik-Produkte-Test schnitt mehr als die Hälfte der Produkte mit einer guten Gesamtnote ab. Der Naturkosmetik-Test ist gegen Zahlung einer Gebühr als PDF hier einsehbar.

Hat Öko-Test einen Naturkosmetik-Test durchgeführt?

Im Jahr 2014 führte Öko-Test einen Naturkosmetik-Test mit 25 ausgewählten Produkten verschiedener Hersteller durch. Im Labor fand eine Überprüfung der Naturkosmetik-Produkte auf bedenkliche Konservierungsstoffe, Duftstoffe und andere unerwünschte Inhaltsstoffe statt. Das Ergebnis überrascht, denn alle 25 Produkte erhalten eine sehr gute Gesamtnote. Interessierte können den Naturkosmetik-Produkte-Test bei Öko-Test hier kostenpflichtig nachlesen.

success

Außerdem interessant: In einem Kosmetik-Ratgeber aus 2017 stellt Öko-Test 40 nationale und internationale Naturkosmetik-Marken vor – hier abrufbar. Der Naturkosmetik-Siegel-Test aus 2010 mit Bewertungen zu 20 verschiedenen Naturkosmetik-Siegeln ist hier abrufbar.

Glossar

Aloe vera
Die Aloe vera ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Aloen. Der Begriff Aloe stammt aus dem Arabischen und bedeutet bitter und der Zusatz vera aus dem Lateinischen bedeutet wahr. Aloe vera gilt als antibakteriell, entzündungshemmend, feuchtigkeitspendend, kühlend, antioxidativ, vitaminreich und vieles mehr. Je nach Verarbeitung eignet sich die Aloe vera zur innerlichen und äußerlichen Anwendung.
Antioxidantien
Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen. Pflanzliche Lebensmittel mit einer hohen Konzentration an Antioxidantien sind Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und hochwertige Pflanzenöle. Zudem finden Antioxidantien äußerlich Anwendung. Die wichtigsten Radikalfänger sind Vitamin C und Vitamin E, weshalb sie in der Kosmetik als Anti-Aging-Helfer bezeichnet werden.
Aluminium
In der Kosmetik kommen Aluminium und aluminiumhaltige Verbindungen hauptsächlich in Deos zum Einsatz, um die Poren zu verengen und den Schweißfluss zu reduzieren. Aluminium ist ein Leichtmetall, das in der Kosmetik meist in Form von Aluminiumsalzen zum Einsatz kommt. Es steht unter Verdacht, die Entstehung von Brustkrebs und Alzheimer zu begünstigen. Die Vermutung ergibt sich daraus, dass bei verschiedenen Untersuchungen betroffener Personen ein hoher Aluminiumwert in den Tumoren oder dem Gehirn nachgewiesen wurde. Zertifizierte Naturkosmetik verzichtet auf die Verwendung von Aluminiumsalzen.
Extrakt
Ein Extrakt ist ein Auszug aus pflanzlichen oder tierischen Stoffen. Um die Inhaltsstoffe zu extrahieren, wird der Rohstoff zerkleinert und mit einem Lösungsmittel gemischt. Anschließend erfolgt ein langes industrielles Rühren und/oder teilweise Erhitzen der Mischung, damit möglichst viele Inhaltsstoffe aus dem Rohstoff in das Lösungsmittel übergehen.
freie Radikale
Freie Radikale sind Zwischenprodukte des Stoffwechsels, die in jeder Zelle entstehen. Es sind hochreaktive Sauerstoffmoleküle oder Verbindungen, die Sauerstoff enthalten. Eine hohe Konzentration freier Radikale kann sich innerhalb des Körpers durch Entzündungen, Stress oder durch äußere Einflüsse bilden, wie eine hohe Luftverschmutzung, Tabakrauch oder die UV-Strahlung der Sonne. Befinden sich zu viele freie Radikale im Körper, ist die fachliche Bezeichnung oxidativer Stress. Freie Radikale lassen die Haut frühzeitig altern und begünstigen die Entstehung von Entzündungen und Krankheiten wie Alzheimer, Krebs oder Rheuma.
Hyaluronsäure
Hyaluronsäure ist ein Mehrfachzucker, der natürlich bei Menschen im Bindegewebe, den Knochen, Bandscheiben und in der Gelenkflüssigkeit vorkommt. Hyaluronsäure besitzt die Fähigkeit, große Mengen Wasser zu binden und einen ausgewogenen Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu unterstützen. Ist ausreichend körpereigene Hyaluronsäure vorhanden, sorgt sie außerdem für straffe Haut. Der natürliche Hyalurongehalt des Körpers nimmt mit steigendem Alter ab, was zu Falten und zur Hautalterung führt. Um dem entgegenzuwirken, kann Hyaluron von außen über die Haut aufgenommen werden. Naturkosmetik ist oft mit Hyaluronsäure auf pflanzlicher Basis angereichert.
Konservierungsstoffe
Konservierungsstoffe sorgen dafür, dass sich in geöffneter Kosmetik keine Keime ansiedeln und sie länger haltbar bleibt. Kosmetik enthält oft einen hohen Wasseranteil, der einen idealen Nährboden für Keime bietet. Öle und andere Inhaltsstoffe verderben ohne Konservierungsstoffe ebenfalls schneller. In konventioneller Kosmetik zählen die Parabene zu den häufig genutzten Konservierungsstoffen. Naturkosmetik verzichtet auf Parabene und verwendet stattdessen Alkohol, Vitamin E, verschiedene Salze und naturidentische Konservierungsmittel.
Mikroplastik
Das sind Plastikpartikel mit einer Größe von maximal 5 Millimetern. Mikroplastik gilt als gesundheitsgefährdend, da die darin enthaltenen Chemikalien in den menschlichen Körper gelangen und verschiedene Krankheiten auslösen können. Beispielsweise besteht der Verdacht, dass sie Herzerkrankungen, Allergien und Krebs begünstigen. Außerdem schadet Mikroplastik enorm der Umwelt und dem Ökosystem.
Mineralöl
Mineralöl kommt in Kosmetika oft als kostengünstiger Ersatz für teure Pflanzenöle zum Einsatz. Es ist meist farblos, hat eine ähnliche Konsistenz, ist lange haltbar und gilt als gut verträglich – auch für Allergiker. Das Problem der Mineralöle ist, dass sie die Aufnahme anderer enthaltener Wirkstoffe und Vitamine über die Haut verhindern. Außerdem sind viele Mineralöle mit aromatischen Kohlenwasserstoffen belastet, die unter Verdacht stehen, krebserregend und erbgutverändernd zu sein.
Parabene
Parabene sind eine Gruppe von Chemikalien, die als hautverträgliche Konservierungsstoffe in kosmetischen Produkten zum Einsatz kommen. Über die Haut können Parabene in den Organismus gelangen und stehen unter Verdacht, das Hormonsystem zu beeinträchtigen und verschiedene Krankheiten zu begünstigen. Die Vermutung gründet darauf, dass Parabene in ihrer Struktur dem weiblichen Sexualhormon Östrogen ähnlich sind.
Sheabutter
Sheabutter ist ein Fett, das aus der Nuss des afrikanischen Sheabaums stammt. Sie gilt als feuchtigkeitsspendend, antibakteriell, entzündungshemmend und soll die Haut beruhigen. Außerdem soll sie die Poren nicht verstopfen und der Bildung von Dehnungsstreifen vorbeugen. Sheabutter gilt als reich an Beta-Carotin (Provitamin A), Allantoin, Vitamin E und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Allantoin ist ein Stoff in pflanzlichen und tierischen Organismen und gilt als hautberuhigend und -pflegend.
Silikone
Silikone sind eine Gruppe synthetischer, im Labor hergestellter Polymere/Kunststoffe, die oft mit Mineralölen angereichert sind. In Cremes, Make-ups oder Shampoos sind sie aufgrund ihrer öligen und geschmeidigen Konsistenz ein häufiger und kostengünstiger Ersatz für hochwertige Pflanzenöle. Grundsätzlich gelten Silikone als hautverträglich, sind aber eine große Belastung für die Umwelt, da sie schwer abbaubar sind.
Vitamin E
Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin, das eine wichtige Rolle beim Schutz der menschlichen Zellen spielt. Vitamin E spielt eine besondere Rolle bei der Abwehr oder Neutralisation freier Radikale, weshalb es ein wichtiges Zellschutzvitamin ist. Hauptsächlich Pflanzen bilden das Vitamin und es kommt in hoher Konzentration in Pflanzenölen vor. Weitere Vitamin-E-Lieferanten sind Leinsamen, Obst und Gemüse, Nüsse, Fisch und mehr.
Zinkoxid
Zinkoxid ist eine chemische Verbindung aus Zink und Sauerstoff. Das in der Kosmetik verarbeitete Zinkoxid liegt meist in weißer Pulverform vor. Es gilt als entzündungshemmend, reizlindernd, antimikrobiell und bindet Feuchtigkeit. Außerdem absorbiert es UV-Strahlung, weshalb es einige Naturkosmetik-Hersteller als Inhaltsstoff für Sonnencreme verwenden.

Naturkosmetika-Liste 2021: Finden Sie Ihre beste Naturkosmetik

  Produkt Datum Preis  
1. Satin Naturel Bio-ACE-Serum Naturkosmetik 05/2021 17,98€ Zum Angebot
2. Michael Droste-Laux basisches Edelsteinbad Naturkosmetik 05/2021 25,40€ Zum Angebot
3. Greendoor Deo-Creme Naturkosmetik 05/2021 23,50€ Zum Angebot
4. Garnier Gesichtspflege-Set Bio-Naturkosmetik 05/2021 14,40€ Zum Angebot
5. Nui Cosmetics Natural Liquid Foundation Naturkosmetik 06/2021 38,95€ Zum Angebot
6. Sante Geschenk-Set Naturkosmetik 05/2021 14,40€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Satin Naturel Bio-ACE-Serum Naturkosmetik