stern-Nachrichten

Die besten 13 Overlock-Nähmaschinen für selbst genähte Stoffe im Vergleich– 2019 Test und Ratgeber

Professionelle Näherinnen und auch Hobbynäherinnen setzen bereits seit Jahren auf Overlock-Nähmaschinen. Und es ist nicht nur die Damenwelt, die Spaß am Nähen gefunden hat, sondern auch Herren. Gerade in den letzten Jahren liegt das Nähen von Kleidungsstücken, Deko-Artikeln und vielen anderen nützlichen Dingen voll im Trend – auch DIY-Projekte sind da zu nennen. Die Nähmaschine ist ein sehr gutes Hilfsmittel, um Kleidungsstücke zu kürzen oder in der Passform zu ändern. Natürlich ist es mit der Nähmaschine auch möglich, ganz neue Kleidungstücke oder Deko-Accessoires zu kreieren.

Die Overlock-Maschine ist sozusagen das i-Tüpfelchen in der Näh-Ausstattung. Mit ihr können Sie Nähte versäubern und viele Näharbeiten bequem erledigen. Mit Funktionen wie Differentialtransport, Fadenabschneider oder Fadeneinfädler erleichtern Ihnen die Overlock-Nähmaschinen die Arbeit. Was diese Maschine ausmacht und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erläutern wir Ihnen in unserem Overlock-Nähmaschinen-Vergleich näher.

Die 4 besten Overlock-Nähmaschinen im großen Vergleich auf STERN.de

W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine
Marke
W6 Wertarbeit
Vorteile
Differential-Transport stufenlos verstellbar, 10 Jahre Garantie
Gewicht
6,6 kg
Nähprogramme
4
Nählicht
Fäden
3 oder 4
Nadeln
1 oder 2
max. Stichbreite
4 mm
max. Stichlänge
4 mm
Differentialtransport
abschaltbares Obermesser
Fadenabschneider
Fadeneinfädler
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Brother Overlock M1034D
Marke
Brother
Vorteile
Nähen mit Freiarm oder Flachbett
Gewicht
6,1 kg
Nähprogramme
5
Nählicht
Fäden
3 oder 4
Nadeln
Keine Angabe
max. Stichbreite
7 mm
max. Stichlänge
4 mm
Differentialtransport
abschaltbares Obermesser
Fadenabschneider
Fadeneinfädler
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Gritzner Overlock Nähmaschine 788
Marke
Gritzner
Vorteile
Integrierter Rollsaum, spezielle Füße
Gewicht
7 kg
Nähprogramme
Keine Angabe
Nählicht
Fäden
4
Nadeln
2
max. Stichbreite
Keine Angabe
max. Stichlänge
Keine Angabe
Differentialtransport
abschaltbares Obermesser
Fadenabschneider
Fadeneinfädler
Zum Angebot
Erhältlich bei
259,99€ 248,00€
Baby Lock Enspire Overlock
Marke
Baby Lock
Vorteile
JET-AIR-Einfädelsystem
Gewicht
7,3 kg
Nähprogramme
Keine Angabe
Nählicht
Fäden
2, 3 oder 4
Nadeln
1 oder 2
max. Stichbreite
9 mm
max. Stichlänge
4 mm
Differentialtransport
abschaltbares Obermesser
Fadenabschneider
Fadeneinfädler
Zum Angebot
Erhältlich bei
947,00€ 949,00€
Abbildung
Modell W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine Brother Overlock M1034D Gritzner Overlock Nähmaschine 788 Baby Lock Enspire Overlock
Marke
W6 Wertarbeit Brother Gritzner Baby Lock
Vorteile
Differential-Transport stufenlos verstellbar, 10 Jahre Garantie Nähen mit Freiarm oder Flachbett Integrierter Rollsaum, spezielle Füße JET-AIR-Einfädelsystem
Gewicht
6,6 kg 6,1 kg 7 kg 7,3 kg
Nähprogramme
4 5 Keine Angabe Keine Angabe
Nählicht
Fäden
3 oder 4 3 oder 4 4 2, 3 oder 4
Nadeln
1 oder 2 Keine Angabe 2 1 oder 2
max. Stichbreite
4 mm 7 mm Keine Angabe 9 mm
max. Stichlänge
4 mm 4 mm Keine Angabe 4 mm
Differentialtransport
abschaltbares Obermesser
Fadenabschneider
Fadeneinfädler
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 259,99€ 248,00€ 947,00€ 949,00€

Weitere praktische Produkte rund ums Nähen im großen Vergleich auf STERN.de

Nähmaschine

1. Die W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine mit Differentialtransport und Abschneidefunktion

Die Overlock-Nähmaschine von W6 Wertarbeit bietet viele Funktionen, die sowohl den Profis als auch Hobby-Nähern ein angenehmes und fehlerfreies Arbeiten ermöglichen. Die Maschine ist sehr robust, da ihr Innenleben aus Metall besteht.

W6 Wertarbeit gibt auf diese Overlockmaschine eine Garantie von 10 Jahren, wenn Sie sich auf der Webseite des Herstellers registrieren.

Mit der Overlockmaschine können Sie Stoffe aus Baumwolle oder auch elastische Stoffe wie Super Stretch sowie Jersey abschneiden und abketteln. Mit den Super Stretch Nadeln 90 stellt dies überhaupt kein Problem für die Overlock dar. Das Nahtbild ist durch die hervorragende Arbeit der Overlockmaschine sehr professionell. Den Differentialtransport der Nähmaschine können Sie individuell und stufenlos einstellen, sodass Sie auf gängige Stoffarten entsprechend reagieren können.

Das Abketteln und Nähen ist mit der Overlock-Nähmaschine mit 3 oder 4 Fäden und 1 oder 2 Nadeln möglich. Den Nähfußdruck können Sie individuell einstellen. Dabei sind die Regler für die Stichlänge und das Differential von außen sehr gut erreichbar. Und auch die Schnittbreite ist variabel und die beiden Messer können bei Bedarf abgeschaltet werden.

Die Overlock-Nähmaschine kommt voreingefädelt zu Ihnen, sodass Sie sehen, wie die Fäden korrekt eingefädelt werden. Allerdings sind die Einfädelwege farblich markiert und gekennzeichnet, sodass Sie später genau wissen, wie Sie die Fäden einzufädeln haben. Die W6 Wertarbeit Overlock-Nähmaschine gehört zu den mittelpreisigen Maschinen in unserem Vergleich.

2. Die Brother Overlock M1034D mit Differentialtransport

Mit der Overlock-Maschine von Brother können Sie mit 3 oder 4 Fäden nähen, schneiden und versäubern. Der untere Greifer ist mit einer Einfädelhilfe ausgestattet. Durch den Differentialtransport und die verschiedenen Overlockstiche können Sie professionelle Ergebnisse erreichen. Durch den Fußanlasser können Sie die Geschwindigkeit der Overlockmaschine bestimmen.

Zum Rollsaum-Nähen müssen Sie noch nicht einmal den Nähfuß und die Stichplatte wechseln, sondern können sozusagen „einfach drauflos nähen“. In der Brother Overlockmaschine können Sie die gängigen Nähmaschinennadeln verwenden. Preislich gehört die Brother Overlock-Nähmaschine zu den mittelpreisigen Geräten innerhalb unseres Vergleichs auf STERN.de.

3. Die Gritzner Overlock Nähmaschine 788 im mittleren Preissegment

Ebenfalls eine Maschine aus dem mittelpreisigen Segment stellen wir Ihnen mit der Gritzner Overlock Nähmaschine vor. Sie bietet Ihnen folgende Features:

  • Integrierter Rollsaum
  • 4-Faden-Nähen
  • Differentialtransport
  • 5 spezielle Füße

Die 5 verschiedenen Sonderfüße gehören bei der Gritzner Overlock zum Lieferumfang, während Sie diese bei anderen Maschinen separat dazu kaufen müssen. Auch die Freiarmfunktion der Overlockmaschine möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

Dadurch können Sie den Stoff rundum bearbeiten ohne, dass ein störendes Maschinenteil im Weg ist. Auch das Einfädeln der 4 Fäden ist sehr einfach und wird mit farblichen Markierungen an der Maschine entsprechend angezeigt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Overlockmaschine ist auf jeden Fall als fair zu bezeichnen.

4. Die Baby Lock Enspire Overlock-Nähmaschine

Die Overlock-Maschine von Baby Lock ist die teuerste Maschine, die wir Ihnen im Rahmen unseres Vergleichs auf Stern.de vorstellen. Die Overlock überzeugt durch ihr einzigartiges Baby Lock JET-AIR-Einfädelsystem. Dafür müssen Sie lediglich die gewünschten Greiferfäden in den dafür vorgesehenen Greiferkanal stecken, den Hebel der Maschine nach unten drücken und der Faden wird per Luftdruck durch die Greiferspitze geschossen. Einfacher und schneller geht es fast nicht mehr.

Die Nähgeschwindigkeit der Overlock-Maschine beträgt 1.500 Stiche pro Minute. Die Baby Lock Enspire Overlock-Maschine überzeugt zudem durch ihre hervorragende Handhabung und die einfache Bedienung – und das liegt nicht nur an dem Nadeleinfädler. Sie können mit dieser Maschine mit 2, 3 oder 4 Fäden nähen, sodass Sie allein deshalb sehr flexibel beim Nähen und Versäubern sind.

5. Die Mini Nähmaschine Overlock Uten mit 16 Näh- und Stichprogrammen

Diese Nähmaschine ist die günstigste Maschine, die wir Ihnen in unserem Vergleich vorstellen. Allerdings handelt es sich bei diesem Gerät um eine Nähmaschine, die den Namen „Overlock“ trägt. Mit einem Gewicht von etwas über 4 Kilogramm gehört sie zu den leichten Ausführungen der Overlockmaschinen und lässt sich dadurch leicht transportieren. Der Maschinenkern ist aus Metall, sodass die Maschine sehr robust ist.

Insgesamt 16 Sticharten, die Sie über das Einstellrad wählen können, stehen Ihnen bei der Mini Overlock-Nähmaschine zur Verfügung.

  • Nählicht,
  • Doppelfaden,
  • Zwei Geschwindigkeiten und
  • eine große Aufbewahrungsbox

gehören ebenfalls zur Ausstattung der Overlock-Mini-Nähmaschine. Diese wird entweder per Akku oder per Stromkabel betrieben – beides ist im Lieferumfang enthalten. Dass diese Maschine mit einem Akku betrieben werden kann, zeigt, dass diese Nähmaschine im Vergleich zu den Overlockmaschinen leistungsmäßig unterlegen ist.

6. Die Janome Overlock Nähmaschine 8002D mit Differentialtransport

Die Janome Overlock Nähmaschine trägt die Bezeichnung „8002D“. Sie können bei dieser Maschine zwischen einer 3- oder einer 4-Faden-Overlocknaht wählen. Für die hochwertige Versäuberung verschiedener Stoffe sorgt der Differentialtransport. Um Rollsäume nähen zu können, müssen Sie die Maschine zwar umstellen, was allerdings sehr einfach ist.

Das Einfädeln der verschiedenen Fäden in die Overlockmaschine ist nicht gerade einfach, was aber bei den meisten Maschinen der Fall ist. Aus diesem Grund finden Sie hinter der Abdeckung eine kleine Anleitung über das Einfädelschema. In puncto Preis gehört die Janome Overlock Nähmaschine zu den mittelpreisigen Maschinen.

7. Die Toyota SLR 4D Overlockmaschine mit Zubehör

Die Overlockmaschine von Toyota SLR 4D ist eine Maschine, die mit viel Zubehör zu Ihnen kommt. Sie können mit der Overlock 3- und 4-fädig arbeiten, wobei das Messer bei Bedarf wegklappbar ist. Das heißt, Sie können auch Nähen ohne den Stoff abzuschneiden. Stichbreite als auch Stichlänge sind regulierbar, der Differentialtransport sorgt für die einfache Versäuberung der verschiedenen Stoffarten.

Mit der Toyota Overlock Maschine haben Sie die Möglichkeit, mehrere Lagen Stoff zusammen zu nähen, die Kanten abzuschneiden und direkt zu versäubern. Die Tasten und Wahlknöpfe sind groß und übersichtlich, sodass sich die Maschine einfach bedienen lässt. Durch das Nählicht können Sie Ihren Arbeitsbereich auf der Maschine hervorragend ausleuchten. Preislich gliedert sich die Toyota Overlock-Nähmaschine bei den günstigen Geräten unseres Vergleichs ein.

Auf die Overlock-Nähmaschine von Toyota haben Sie eine Garantie von 3 Jahren.

Und hier noch einige Eckdaten zur Maschine:

  • Stichbreite: 4,5 bis 6 Millimeter
  • Stichlänge: 1 bis 5 Millimeter
  • Gewicht: 8,1 Kilogramm
  • Nähgeschwindigkeit: Max. 1.500 Stiche pro Minute

8. Die Brother Overlock 2104 D – die kompakte Maschine

Kompakt und leicht ist diese Overlock-Nähmaschine mit der Bezeichnung 2104 D von Brother. Mit ihrem Gewicht von 6,5 Kilogramm lässt sie sich recht einfach transportieren. Ausgestattet ist die Overlockmaschine mit dem Differentialtransport, der verhindert, dass sich der Stoff zu sehr dehnt oder zu sehr in Wellen legt. Sie können wahlweise mit 3 oder 4 Fäden nähen, auch das Nähen von Rollsäumen ist mit dieser Maschine möglich.

Das Nählicht leuchtet Ihre Arbeitsfläche auf der Nähmaschine sehr gut aus. Der Nähfußdruck lässt sich stufenlos einstellen und somit den verschiedenen Stoffarten und Stoffstärken anpassen. Bedient wird die Maschine über Drehschalter und Tasten. Somit ist sie in ihrer Handhabung sehr einfach. In puncto Preis gehört die Brother Overlock Nähmaschine zu den günstigen Maschinen in unserem Overlock-Maschinen-Vergleich.

9. Die Toyota SL3335 Overlock Nähmaschine erledigt 3 Aufgaben in einem Schritt

Mit dieser Overlock-Nähmaschine von Toyota können Sie 3 Aufgaben in einem Schritt erledigen: Sie können mehrere Lagen Stoff zusammennähen, die Kanten sauber abschneiden und direkt versäubern, um ein Ausfransen des Stoffes zu verhindern. Mit der integrierten Rollsaumfunktion, dem abschaltbaren Messer und dem Differentialtransport, gehört die Overlock zu den sehr gut ausgestatteten Maschinen in unserem Vergleich.

Sowohl Schnittlänge als auch Schnittbreite lassen sich individuell einstellen und mit maximal 1.500 Stichen pro Minute ist die Overlock von Toyota sehr leistungsfähig. Die Bedienung und Auswahl der Programme erfolgt über große Wahlknöpfe und Tasten. Für die gute Ausleuchtung des Arbeitsbereichs sorgt das integrierte Nählicht.

Auch auf diese Overlock Nähmaschine von Toyota haben Sie eine Garantie von 3 Jahren.

Das Preis-Leistungsverhältnis der Toyota Overlock Nähmaschine passt auf jeden Fall. Preislich ist sie im günstigen Preissegment einzuordnen.

10. Die MEDION MD 14302 Nähmaschine mit 230 Volt

Die Medion Overlockmaschine ist ebenfalls eine Maschine, mit der Sie schneiden, nähen und versäubern können – und das in einem Arbeitsgang. Ausgestattet ist die Maschine mit Differentialtransport, Schnappfußautomatik und separat einstellbarer Fadenspannung. Dabei sorgt der Differentialtransport für die perfekte Präzision beim Führen des Stoffes – auch bei unterschiedlichen Stoffen. Verzogene oder gekräuselte Nähte können Ihnen mit dieser Maschine nicht passieren.

Ein Vorteil, den die Medion Overlockmaschine mit sich bringt ist der Freiarm. Durch diesen können Sie auch Löcher in Hosenbeinen oder –taschen oder in Ärmeln einfach und flexibel nähen und ausbessern. Da das Einfädeln der 4 Fäden in der Overlock-Maschine nicht ganz so einfach ist, hat Medion die Fadenwege farblich markiert. Durch die Einfädelautomatik ist die Overlock-Nähmaschine sehr einfach zu handhaben. Dadurch ist sie für Nähanfänger eine gute Einsteigermaschine.

Zum Lieferumfang der günstigen Overlock-Maschine von Medion gehören:

  • 14 Nadeln
  • 4 Garnrollenhalter
  • Schraubenzieher, Sechskantschlüssel
  • Ersatzobermesser

11. Die Singer Overlock Nähmaschine Professional 5 mit 14 Stichprogrammen

14 professionelle Stichprogramme und das Nähen mit bis zu 3 Nadeln zeichnen die Singer Overlock Nähmaschine Professional 5 aus. Des Weiteren bietet Ihnen diese Overlockmaschine den Differentialtransport, der für perfekte Nähte bei verschiedenen Stoffen sorgt. Die Stichlänge ist einstellbar und zwar von 1 bis 4 Millimetern, die Stichbreite ebenfalls. Sie kann von 3 bis 6,5 Millimeter eingestellt werden.

Die Singer Overlock verfügt zudem über ein bewegliches Obermesser. Und damit das teilweise etwas schwierige Einfädeln gelingt, sind die Fadenwege farblich markiert. Preislich gliedert sich diese Singer Nähmaschine bei den teureren Overlock-Nähmaschinen unseres Vergleichs auf STERN.de ein.

12. Die Brother Overlock 4234D mit einigen Features

Beim Blick auf den Preis dieser Overlock-Nähmaschine können Sie bereits davon ausgehen, dass Ihnen diese Maschine so einiges bietet. Und das zeichnet die Brother Overlock aus:

  • Nähen mit 2, 3 oder 4 Fäden
  • Die Einfädelhilfe für den unteren Greifer
  • Die Regulierbarkeit des Nähfußandrucks
  • Versenkbares Obermesser
  • Arbeiten mit Freiarm möglich
  • Einfach zu wechselnde Nähfüße

Das integrierte Nählicht leuchtet Ihren Arbeitsbereich sehr gut aus. Die Overlock von Brother eignet sich nahezu für alle Stoffarten, um diese zu säumen, abzuschneiden oder zu nähen.

13. Die MEDION MD 16600 Overlock Nähmaschine

Die letzte Overlock-Maschine, die wir Ihnen in unserem Overlock-Vergleich vorstellen, ist die Medion MD 16600. Im Vergleich zu den anderen Maschinen schafft diese Maschine 1.300 Stiche pro Minute. Auch sie verfügt über einen Differentialtransport, der nahezu mit allen Stoffen zurecht kommt. Zum Lieferumfang der Overlock Maschine gehören verschiedene Nadeln. Über den Fußregler bedienen Sie zum einen die Maschine und zum anderen können Sie damit das Tempo selbst bestimmen.

Um Ihnen das Einfädeln zu erleichtern, verfügt diese Overlockmaschine über markierte Fadenwege und praktische Ösen. Sowohl Ober- als auch Untermesser können Sie für Ihre Arbeiten wegklappen und so die Maschine in eine Nähmaschine verwandeln.

So lassen sich auch kleinere Reparaturarbeiten mit der Overlockmaschine von Medion umsetzen. Die Bedienung der Overlock ist einfach und durch die separate Fadenspannung können Sie die verschiedenen Stoffe verarbeiten. Preislich gehört die Medion Overlock-Nähmaschine zu den günstigen innerhalb unseres Vergleichs.

Was ist eine Overlock-Nähmaschine?

Mit einer Overlockmaschine können Sie gleichzeitig mehrere Arbeitsschritte in einem Arbeitsgang erledigen. Zum einen können Sie mit der Maschine nähen, aber auch Stoffe abschneiden und versäubern. Überschüssige Nahtzugaben oder Stoffstücke können Sie mit der Overlock Nähmaschine problemlos entfernen. Dabei liegt der Vorteil der Overlockmaschine darin, dass Ihre genähten Artikel nicht ausfransen, sondern einen sauberen Abschluss vorweisen. Und natürlich können Sie mit der Overlockmaschine Stoffe abschneiden und säumen.

Der Begriff Overlock stammt aus dem Englischen, genauer gesagt von dem Verb „to lock“ mit der Bedeutung „Sperren“. Das Wort „Over“ in Overlock besagt, dass bei den Overlock-Nähmaschinen über einer Kante gearbeitet wird, sodass in dem Fall der Oberfaden gesperrt ist. Bei den normalen Nähmaschinen erfolgt die Blockierung lediglich beim unteren Faden.

Wie funktioniert eine Overlock-Nähmaschine?

Overlock-Nähmaschine TestIm Gegensatz zu den „normalen“ Nähmaschinen macht die Extrafunktion des Schneidens und Versäumens die Overlockmaschine aus. Bekannt ist das Overlock-System auch unter dem Begriff „Überwendlich-Stich“. Dabei werden die verschiedenen Nähte mit der Overlockmaschine sehr präzise versäubert. Bei einer Nähmaschine wird der Oberfaden durch den Unterfaden gesperrt, um die Sicherung der Nähte vorzunehmen.

Dagegen nähen die Overlockmaschinen über die Kanten hinaus und führen eben mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig durch. In einem Arbeitsgang wird abgeschnitten, genäht und versäubert. Das Ergebnis ist schon sehr professionell und kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Durch die Durchführung der verschiedenen Arbeiten sparen Sie natürlich einiges an Zeit.

Manchmal begegnet Ihnen vielleicht auch der Begriff „Coverlocker“ oder „Coverstitcher“ – hiermit sind die Overlock-Nähmaschinen gemeint.

Früher kannte man die Overlocknähmaschinen nur aus dem gewerblichen und industriellen Bereich, heute gehört sie schon fast zur Standardausstattung von Hobbynäherinnen und -nähern. Zum Schneiden des Stoffes verfügt die Nähmaschine mit Overlock über zwei Messer – das Untermesser und das Obermesser. Dabei bleibt das untere Messer stets an seinem Platz, während das obere Messer beweglich ist. Bei manchen Maschinen kann das Obermesser auch weggeklappt werden. Ist dieses Obermesser „deaktiviert“, können Sie keine Stoffe mehr schneiden.

Im Vergleich zur klassischen Nähmaschine verfügen die Overlock Nähmaschinen über mindestens 2 Nadeln und 2 Greifer. Dabei sind die Greifer dafür zuständig, dass die Fäden um die Stoffkante geschlungen werden und dabei ein sauberer Abschluss entsteht.

Schauen Sie sich die Greiferfäden genauer an, erkennen Sie, dass diese die gleiche Aufgabe wie der Unterfaden bei der Nähmaschine erledigen. Um eine gleichmäßig breite Kante zu schaffen, hat die Overlockmaschine das Messer. Ganz typisch für eine Nähmaschine mit Overlock ist die hohe Stichleistung. Zudem ist die spezielle Fadenführung dafür verantwortlich, dass verschiedene Stoffe für die Maschine kein Problem darstellen.

Jeansstoff, Jersey, Baumwolle oder andere Stoffe stellen für die Overlockmaschine kein Problem dar. Und auch dehnbare Stoffe sind für die Overlock ein Klacks. Durch den Differentialtransport führt die Maschine den Stoff glatt über die Arbeitsfläche und durch den Overlock-Stich behält der Stoff die nötige Flexibilität.

Etwas Theorie zu den Overlock-Nähmaschinen

Overlock-Nähmaschine VergleichVergleichen Sie die Preise von Nähmaschinen und Overlockmaschinen, stellen Sie schnell fest, dass die Overlockmaschinen normalerweise um einiges teurer sind als Nähmaschinen. Doch wer viel und gerne näht und dabei perfekte Ergebnisse erwartet, investiert das Geld gerne. Hinzu kommt die Zeitersparnis, da mehrere Arbeitsschritte in einem erledigt werden, denn die Overlocks zeichnen sich durch ihre Schnelligkeit und die Präzision bei der Nahtverarbeitung aus.

So überzeugen manche Maschinen mit vielen Funktionen, während andere ein umfangreiches Zubehörsortiment beinhalten. Die Overlockmaschinen verfügen über einen Differentialtransport, der die Unregelmäßigkeiten in der Stoffstärke und den Stoffeigenschaften ausgleicht und so den Faltenwurf verhindert. Gerade bei den elastischen Stoffen ist diese Eigenschaft der Overlockmaschine ein wichtiger Punkt. Je mehr Fäden Ihnen die Overlockmaschine bietet, je flexibler gestaltet sich Ihre Arbeit. Vordergründig hat die Anzahl der Fäden mit der Haltbarkeit der Naht zu tun – je mehr Fäden, umso stabiler ist die Naht.

Die Vor- und Nachteile einer Overlockmaschine

VorteileEine Nähmaschine gehört zur Grundausstattung einer Näherin oder eines Nähers. Eine Overlockmaschine besitzen dagegen nicht so viele. Doch vielleicht hatten Sie auch schon einmal die Situation, in der Sie festgestellt haben, dass Ihre Nähmaschine nicht für alle Näharbeiten geeignet ist. So bietet eine Nähmaschine zum Beispiel nicht die Möglichkeit, in einem Arbeitsgang abzuschneiden und umzusäumen.

Dann nimmt womöglich der Gedanke, sich eine Overlock-Nähmaschine anzuschaffen, immer mehr Formen an. Allerdings sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass eine Overlock-Maschine auch nicht alles ableisten kann. Sie können weder mitten in einem Stoffstück nähen, noch einen Reißverschluss einnähen oder ein Knopfloch nähen – was Sie mit einer Nähmaschine eben können.

Praktisch ist allerdings, dass die Overlock Maschine drei Arbeitsschritte in einem erledigt. Aber braucht man die Overlock so häufig, dass sich der relativ hohe Preis rechnet? Wir möchten Ihnen in unserer Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile das Ganze etwas verdeutlichen.

Vorteile & Nachteile einer Overlock-Nähmaschine:

  • Effizientes Arbeiten durch mehrere Arbeitsschritte in einem
  • Schöne, flache Nähte
  • Auch dehnbare Stoffe können problemlos verarbeitet werden
  • Gleichzeitiges Vernähen mit mehreren Fäden
  • Deko-Nähte sind möglich
  • Durch die Messereinsätze erhalten Sie gleichmäßige und gerade Kanten
  • Die Maschinen sind relativ leicht und handlich
  • Eignet sich nur zum Bearbeiten von Kanten und bestimmten Nähten
  • Relativ hoher Anschaffungspreis
  • Die Bedienung ist etwas anspruchsvoller
  • Es können Spezialnadeln notwendig sein
  • Das Einfädeln kann sich anfangs als etwas schwierig erweisen

Worauf sollten Sie beim Kauf einer Overlock-Nähmaschine achten?

Beste Overlock-NähmaschineBeim Kauf einer Overlock-Nähmaschine sind die folgenden Kriterien wichtig:

  1. Der Differentialtransport: Dieser dient dazu, den Stoff beim Nähen mit der Overlockmaschine zu transportieren. Gerade bei elastischen Textilien ist der Differentialtransport sehr wichtig, denn er verhindert, dass sich der Stoff zusammenzieht und zu unschönen und ungewollten Verkräuselungen führt.
  2. Die Einfädelhilfe: Da die Overlockmaschinen in aller Regel mit 4 Fäden arbeiten, ist eine Einfädelhilfe sehr wichtig. Bei den meisten Maschinen wird farblich die korrekte Einfädelung angezeigt, sodass das Einfädeln relativ problemlos funktioniert. Allerdings kann es ohne die farblichen Markierungen sehr schwer werden, die Fäden richtig führen. Deshalb achten Sie beim Kauf der Overlock-Maschine auf die Einfädelhilfe.
  3. Einstellbare Fadenspannung: Der Faden ist zu locker oder der Faden ist zu stramm gespannt – ein Problem, das Sie vielleicht von Ihrer Nähmaschine kennen. Einige Hersteller bieten bei den Overlock Nähmaschinen die Option der integrierten Fadenspannautomatik. Das heißt, die Maschine passt die Fadenspannung an das ausgewählte Programm an und vermeidet so die genannten Probleme.
  4. Die Bedienbarkeit der Overlock Nähmaschine: Dieser Punkt ist beim Kauf der Overlock sehr wichtig. Eine Bedienungsanleitung auf Deutsch sollte der Maschine beiliegen. Die Overlock ist so komplex, dass Sie ohne Anleitung eventuell leicht an die Grenzen stoßen und die Maschine nicht mehr genutzt wird. Deshalb schauen Sie, wie sich die Overlock Nähmaschine bedienen lässt. Verfügt sie zum Beispiel über ein Display, das Ihnen eine einfache und intuitive Bedienung erlaubt?
  5. Die Bauform der Maschine: Nicht jeder hat so viel Platz zu Hause, um Nähmaschine und Overlockmaschine unterzubringen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, im Vorfeld das Platzangebot auszumessen und zu schauen, dass Sie eine Maschine in der entsprechenden Größenordnung finden. Da vielleicht die Overlock-Nähmaschine nicht ganz so häufig zum Einsatz kommt, ist eine Abdeckung zum Schutz vor Staub ideal.
  6. Die Anzahl der Nadeln: In der Regel arbeitet der Großteil der Overlocks mit 2 Nadeln, nur wenige haben 3 oder sogar mehr Nadeln. Je mehr Nadeln die Maschine hat, umso stabiler werden die Nähte.
  7. Overlock-Nähmaschine Test und VergleichDer Stoffauffangbehälter: Die abgeschnittenen Stoffreste sammeln sich in dem Stoffauffangbehälter, sodass die Arbeitsfläche sauber bleibt. Durch den Behälter fällt kein Stoff auf den Boden, sondern sammelt sich eben in dem Behältnis, das Sie von Zeit zu Zeit leeren sollten. Sie erhalten Overlockmaschinen mit und ohne Auffangbehälter. Deshalb achten Sie beim Kauf darauf, ob Ihre Maschine diesen kleinen Pluspunkt mitbringt.
  8. Die Anzahl der Fadenspulen: Wie bereits erwähnt, verfügen die Overlockmaschinen über Spulenträger. Der Großteil der Overlockmaschinen hat 4 Spulenträger, manche kommen mit 3, andere mit 5 Spulen aus. Durch die verschiedenen Fadenspulen ist es möglich, innerhalb eines Arbeitsgangs mehrere Fäden zusammen zu setzen, sodass aufwändige Nähte entstehen können.
  9. Die Stichvarianten der Overlockmaschine: Overlockmaschinen verfügen über verschiedene Stichvarianten, die Sie entweder manuell oder per Programmsteuerung auswählen. Ziernähte sind beispielsweise eine Option, die nicht alle Overlockmaschinen mitbringen. Die einfach gehaltenen Maschinen haben etwa 6 Nähprogramme, während die aufwändigen und oftmals professionellen Geräte 20 und mehr Programme und somit Stichvarianten haben.
  10. Die Aufspulautomatik: Ihre Overlockmaschine sollte über dieses Feature verfügen, denn damit machen Sie sich das Leben sozusagen einfacher. Mit dieser Automatik spult die Maschine automatisch den Unterfaden auf. Sie müssen sich um nichts kümmern.
  11. Die Messer: Das Messer ist das, was mitunter die Overlockmaschine ausmacht. Dabei ist das Obermesser dafür zuständig, dass beim Nähen der überschüssige Stoff abgeschnitten wird. Doch nicht immer möchte man Stoff abschneiden, sodass es Sinn macht, wenn die Maschine über ein abnehmbares oder wegklappbares Obermesser verfügt.
  12. Der Nähfuß: Ein höhenverstellbarer Nähfuß ist nicht als Standardausstattung einer Overlock-Nähmaschine anzusehen. Er ist allerdings sinnvoll, wenn Sie verschiedene Stoffe nähen möchten. Bei dickeren Stoffen können Sie den Fuß in der Höhe anpassen, sodass die Arbeiten einfacher von der Hand gehen.
  13. Das Zubehör, sprich der Lieferumfang: Wenn Sie eine Overlockmaschine kaufen, ist die Ausstattung ganz unterschiedlich – je nach ausgewähltem Modell oder Hersteller. In der Regel verfügt jede Maschine über das Fußpedal, über das Sie die Geschwindigkeit beim Nähen regulieren. Manche Hersteller liefern verschiedene Nähfüßchen und Nadeln mit, ebenso wie verschiedene Werkzeuge, DVDs mit der Bedienungsanleitung oder Spezialöl. In der Regel führen die Hersteller der Overlock-Maschinen das Zubehör in der Produktbeschreibung mit auf.

Welche Sticharten können Sie mit der Overlock Nähmaschine ausführen?

Es gibt Nähte, die typisch für eine Overlock Nähmaschine sind, wie zum Beispiel die Safety-Naht oder die Flatlocknaht. Was es mit diesen und anderen Nähten auf sich hat, möchten wir Ihnen kurz erläutern.

  • Die zweifädige Naht: Sie ist zum Versäubern von leichten Stoffen gut geeignet. Allerdings kommt sie eher selten zum Einsatz, da die Nähte mit drei- oder vier Fäden einfach haltbarer sind.
  • Die dreifädige Naht: Diese Naht wird verwendet, um unterschiedliche Materialien zu versäubern. Zudem ist sie ideal, um wenig beanspruchte Schließnähte zu vernähen.
Diese dreifädige Naht finden Sie häufig bei den Seitennähten von Hemden, Poloshirts und Blusen.
  • Overlock-NähmaschineDie vierfädige Naht: Diese Naht ist auch als Verbundnaht, imitierte Sicherheitsnaht oder Vier-Faden-Überwendlichtnaht bekannt. Sie eignet sich zum Zusammennähen und Versäubern von elastischen Stoffen oder auch von groben Materialien.
  • Der Rollsaum: In der Regel ist der Rollsaum dreifädig, teilweise auch zweifädig. Mit dieser Naht werden leichte oder feine Stoffe versäubert, wie beispielsweise Seide.
  • Die Flatlocknaht: Diese Naht wird mit zwei oder drei Fäden genäht. Die Flatlocknaht wird häufig als Verbindungsnaht oder als Faltennaht verwendet. Ihr Aussehen erhält die Naht durch die Veränderung der Fadenspannung.
  • Die Safety-Naht: Wie der Name schon besagt, handelt es sich um eine Sicherheitsnaht. Sie setzt sich aus zwei getrennten Fäden, einer dreifädigen Kantenversäuberungsnaht oder einer zweifädigen Doppelkettenstichnaht zusammen.
  • Der Doppelkettenstich: Diese Naht entspricht der Naht, die Sie mit der Nähmaschine erzeugen und sieht von unten aus wie eine Kette. Feste Materialien wie Jeansstoffe lassen sich mit dem Doppelkettenstich hervorragend zusammennähen.

Wer braucht eine Overlockmaschine?

Das sollten Sie sich merken!Professionelle Näherinnen und Näher werden sich – wenn sie nicht bereits eine Overlock-Nähmaschine besitzen – darüber Gedanken machen, ob sich die Anschaffung einer solchen Maschine lohnt. Aber auch die Hobbynäherinnen und -näher, die das Nähen für sich entdeckt haben und regelmäßig nähen, werden sich mit dem Thema befassen. Vor allem deshalb, weil Sie mit einer Overlockmaschine gewisse Arbeiten wesentlich schneller erledigen.

Durch die hervorragende Ausstattung einer Overlockmaschine sind die Ergebnisse sehr professionell. Zudem kann die Overlock eine sinnvolle Ergänzung zur Nähmaschine sein, da Sie die Arbeiten an den Stoffrändern damit erledigen können. Sie können mit der Overlock vorhandene Nähte nachbessern, verschönern oder eben auch kürzen. Vor allem können Sie mit solch einer Maschine elastische Stoffe oder dicke Stoffe wie Jeansstoff nähen und verarbeiten. Dabei schneidet das Messer den überschüssigen Stoff ab, versäubert die Naht sauber und zuverlässig.

Was kann eine Overlock-Nähmaschine nicht?

Mit einer Overlock Maschine können Sie beispielsweise:

  • Keine Knopflöcher nähen
  • Nicht stopfen
  • Nicht mitten im Stoff nähen
  • Keine Taschen nähen
  • Keine Schrägbänder oder andere Dinge annähen
  • Keine Reißverschlüsse einnähen
  • Keine Nähmaschine ersetzen

Was kostet eine Overlock-Nähmaschine in etwa?

Tipps & HinweiseEine relativ gute Overlock Nähmaschine kostet zwischen 200 und 350 Euro. Natürlich gibt es auch Modelle, die um einige Euro günstiger sind, jedoch oftmals nicht so viele Features wie die teuren Overlock-Nähmaschinen bieten. Die günstigen Overlocks verfügen in der Regel über die Einfädelhilfe, teurere hingegen haben ein automatisches Einfädelsystem. Preislich gibt es bei den Overlock-Maschinen – wie bei vielen anderen Gütern auch – kaum eine Grenze nach oben.

Wie pflegen Sie die Overlock-Nähmaschine?

Die Pflege der Maschine ist sozusagen das A und O des Erfolgs und der langen Lebensdauer. Wird die Overlockmaschine nur selten benutzt, verstaubt sie und es kommt zu Störungen. Damit dies nicht passiert, sollten Sie Ihre Overlock-Nähmaschine regelmäßig pflegen und säubern. Sinnvoll ist, wenn Sie die Maschine abdecken oder in einem Transportkoffer verstauen. Dann staubt sie nicht allzu sehr zu.

Ist dies allerdings nicht möglich, sollten Sie sie regelmäßig reinigen. Dafür nehmen Sie die Bauteile wie Garnrollenhalter, Nähfuß, Garn, Spule und Nadel ab und zerlegen auch das Greifersystem. Entfernen Sie die Schmutzpartikel, die sich eventuell an den Teilen angesammelt haben.

Bevor Sie die Overlockmaschine reinigen, nehmen Sie die Maschine vom Strom!

Gerade in den Ritzen der Maschine können sich etliche Staubpartikel ansammeln. Flusen und Fadenreste entfernen Sie entweder mit einem kleinen, feinen Pinsel oder mit dem Staubsauger. Achten Sie hierbei allerdings darauf, dass sich keine losen Teile an der Maschine befinden. Wischen Sie die Greiferbahn und den Spulenbereich mit einem weichen, fusselfreien Tuch ab. Auch Wattestäbchen können als Hilfsmittel verwendet werden.

Sie dürfen die Overlockmaschine auf keinem Fall ölen. Wichtig ist auch, dass keine Feuchtigkeit in die Maschine gelangt.

Haben Sie die Maschine gereinigt, setzen Sie wieder alle Teile entsprechend ein. Bei der Außenreinigung können Sie ebenfalls den Staubsauger nehmen, aber auch einen weichen, fusselfreien Lappen verwenden.

Was ist eine Coverlock-Nähmaschine?

UnterschiedeGarantiert begegnet Ihnen bei der Recherche nach einer Overlock-Nahmaschine auch der Begriff Coverlock-Nähmaschine. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Maschinen liegt darin, dass Sie mit der Coverlockmaschine auch in der Mitte des Stoffes nähen können – was mit der Overlock nicht geht.

Der Vorteil der Coverlock-Maschinen liegt darin, dass sie in eine Overlock-Maschine umgebaut werden können. Sie klappen lediglich das Schneidemesser auf und tauschen das Nähfüßchen und die Nadel aus und schon können Sie mit dem Versäubern der Naht beginnen. Vorher müssen Sie die Fäden nochmals in die andere Nadel einfädeln.

Der Umbau von Coverlock in Overlock und umgekehrt nimmt etwas Zeit in Anspruch. Allerdings haben Sie durch die Coverlock-Nähmaschine nur eine Maschine, die Sie für beides nutzen können. Also ist es vielleicht eine Überlegung wert, eine Coverlock-Nähmaschine anzuschaffen.

Gibt es einen Overlock-Nähmaschinen-Test bei Stiftung Warentest?

FragezeichenStiftung Warentest hat noch keinen Overlock Nähmaschinen Test durchgeführt. Sollte in nächster Zeit ein solcher Test veröffentlicht werden, informieren wir Sie an dieser Stelle über das Testergebnis. Allerdings hat die Verbraucherplattform Nähmaschinen genauer unter die Lupe genommen. Mit 17 Nähmaschinen im Test wurde sozusagen fleißig „geschneidert“, um das Können der Maschinen auf Herz und Nieren zu testen.

Und auch bei dem Nähmaschinen-Test zeigt sich, dass man für gute Geräte etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Wie der Test insgesamt ausgefallen ist und ob es einen Testsieger in dem Test gibt, können Sie im im Nähmaschinen-Test lesen.

Hat Öko Test einen Overlockmaschinen-Test durchgeführt?

Auch Öko Test hat sich noch keinem Overlockmaschinen-Test gewidmet. Sollten die professionellen Tester in der nächsten Zeit einen Test über diese Maschinen veröffentlichen, werden wir sie an dieser Stelle informieren.

Overlock-Nähmaschinen-Liste 2019: Finden Sie Ihre beste Overlock-Nähmaschine

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine 11/2018 Preis prüfen Zum Angebot
2. Brother Overlock M1034D 11/2018 Preis prüfen Zum Angebot
3. Gritzner Overlock Nähmaschine 788 11/2018 259,99€ Zum Angebot
4. Baby Lock Enspire Overlock 11/2018 947,00€ Zum Angebot
5. Uten Overlock Mini Nähmaschine mit 16 Nähprogrammen und Stichprogrammen 10/2018 70,99€ Zum Angebot
6. Janome Overlock Nähmaschine 8002D 10/2018 379,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • W6 WERTARBEIT N 454D Overlock Nähmaschine