stern-Nachrichten

Die besten 11 Pfannen im Vergleich – Die Top-Bratpfannen zum Kochen und Braten – 2018 Test und Ratgeber

Obwohl die beste Pfanne keinen Koch ausmacht, kommt früher oder später die Zeit, dass Sie das ausgediente Kochgeschirr aussortieren und sich eine neue Pfanne zulegen müssen. Eine Pfanne ist aber nicht gleich eine Pfanne, wie Sie im Pfannen-Vergleich auf STERN.de feststellen können.

Wir zeigen Ihnen, warum es sich lohnt, in ein ordentliches Bratgerät zu investieren und worauf Sie beim Kauf, der Pflege und Reinigung achten sollten. In dem Ratgeber finden Sie die hilfreichen Tipps, um eine Pfanne für Ihre Küche zu finden, die Ihren Anforderungen optimal entspricht.

Die 4 besten Pfannen im kompakten STERN.de-Vergleich

Jamie Oliver 28 cm Pfanne von Tefal aus Edelstahl
Gewicht
1,5kg
Besonderheit
mit integriertem Temperaturanzeiger
Farbe
schwarz
Material innen
Tefal Prometal Pro; Antihaft-Versiegelung
Material außen
hochglanzpolierter Edelstahl
für Induktion geeignet
mit Deckel
Höhe
6cm
Hersteller
Tefal
Durchmesser der Pfanne
28cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
45€
ca.
46€
Keramik-Hochrandpfannen im 3-er Set von TV Unser Original
Gewicht
3,2kg
Besonderheit
mit Abperleffekt: Kein Anhaften, kein Anbrennen
Farbe
smaragdgrün
Material innen
Keramikbeschichtung mit Abperleffekt
Material außen
Stahl
für Induktion geeignet
mit Deckel
Höhe
5-6cm
Hersteller
TV Unser
Durchmesser der Pfanne
20cm, 24cm, 28cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
50€
ca.
50€
TPfanne Talent Pro von Tefal mit Antihaftversiegelung
Gewicht
1,7kg
Besonderheit
für alle Herdarten geeignet, auch Induktion
Farbe
schwarz
Material innen
extra widerstandsfähige Tefal TITANIUM EXCELLENCE Antihaftversiegelung
Material außen
Tefal Antihaft-Beschichtung
für Induktion geeignet
mit Deckel
Höhe
6cm
Hersteller
Tefal
Durchmesser der Pfanne
32cm
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
40€
ca.
40€
Deik Pfannen Set mit 3 Spatel und Löffel inklusive
Gewicht
3,32kg
Besonderheit
backofenfest (bis 220°C); extrem robust
Farbe
Kupfer
Material innen
FUSION Tech Antihaft-Beschichtung
Material außen
Aluminium, FUSION Tech Antihaft-Beschichtung
für Induktion geeignet
mit Deckel
Höhe
5cm
Hersteller
Deik
Durchmesser der Pfanne
11-Zoll, 9,5-Zoll, 8-Zoll
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
60€
ca.
72€
Abbildung
Modell Jamie Oliver 28 cm Pfanne von Tefal aus Edelstahl Keramik-Hochrandpfannen im 3-er Set von TV Unser Original TPfanne Talent Pro von Tefal mit Antihaftversiegelung Deik Pfannen Set mit 3 Spatel und Löffel inklusive
Gewicht
1,5kg 3,2kg 1,7kg 3,32kg
Besonderheit
mit integriertem Temperaturanzeiger mit Abperleffekt: Kein Anhaften, kein Anbrennen für alle Herdarten geeignet, auch Induktion backofenfest (bis 220°C); extrem robust
Farbe
schwarz smaragdgrün schwarz Kupfer
Material innen
Tefal Prometal Pro; Antihaft-Versiegelung Keramikbeschichtung mit Abperleffekt extra widerstandsfähige Tefal TITANIUM EXCELLENCE Antihaftversiegelung FUSION Tech Antihaft-Beschichtung
Material außen
hochglanzpolierter Edelstahl Stahl Tefal Antihaft-Beschichtung Aluminium, FUSION Tech Antihaft-Beschichtung
für Induktion geeignet
mit Deckel
Höhe
6cm 5-6cm 6cm 5cm
Hersteller
Tefal TV Unser Tefal Deik
Durchmesser der Pfanne
28cm 20cm, 24cm, 28cm 32cm 11-Zoll, 9,5-Zoll, 8-Zoll
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
45€
ca.
46€
ca.
50€
ca.
50€
ca.
40€
ca.
40€
ca.
60€
ca.
72€

Weitere interessante Produkte für die Küche im großen Vergleich auf STERN.de

SchnellkochtopfTopfsetKüchenmaschineToasterDampfgarerMikrowelleInduktionskochfeldSandwichmaker

1. Jamie Oliver 28 cm Pfanne von Tefal aus Edelstahl

Das Zubereiten von Essen soll vor allem einfach möglich sein, schnell gehen und dazu noch Spaß machen. Die Tefal Pfanne wurde vom Starkoch Jamie Oliver ausgewählt, verfeinert und durch intensive Tests in seiner Restaurant-Küche unter Beweis gestellt.

Was den Starkoch bei diesem Produkt überzeugt hat, war die hohe Materialqualität, das edle Design und die gute Ausstattung. Die Jamie Oliver Pfanne von Tefal können Sie auf allen herkömmlichen Herdarten einsetzen, auch Induktionsherde sind da keine Ausnahme.

Für die gute Qualität dieser Pfanne spricht eine kratzfeste, robuste Beschichtung, an der nichts haften bleibt. Dadurch ist ein fettarmes Zubereiten Ihrer Speisen möglich, darüber hinaus ist das anschließende Reinigen dieser Pfanne ganz leicht zu realisieren. Die Bratpfanne können Sie nämlich bequem in den Geschirrspüler legen. Ein wichtiger Vorteil: Der Griff wird beim Braten nicht heiß. Sie können die Pfanne auch bei bis 260 °C in den Backofen schieben, wenn Sie zum Beispiel etwas überbacken möchten.

Die Qualität von Tefal kombiniert mit der Erfahrung des Küchenchefs hat das optimale Produkt hervorgebracht. Die wichtigsten Produktdaten im Überblick:

  • aus hochwertigem Edelstahl gefertigt
  • hochglanzpolierter Edelstahl (außen) und widerstandsfähige Tefal Prometal Pro Antihaft-Versiegelung (innen)
  • Thermo-Spot – integrierte Temperaturanzeiger
  • induktionsgeeigneter Kapselboden
  • genieteter, ergonomischer Profi-Edelstahlgriff mit Silikon-Ummantelung (Wärmeisolierung)
  • mit Schüttrand für tropffreies Ausgießen
  • für alle Herdarten, auch Induktion, geeignet.

2. Keramik-Hochrandpfannen im 3-er Set von TV Unser Original

Mit diesen Pfannen aus dem 3er Set von TV Unser Original können Sie nahezu ohne Fett backen und braten. Der spezielle Induktions-Wärmeleitboden garantiert die beste Wärmeleitfähigkeit und eine besonders energiesparende Hitzeverteilung. Was die Pfannen noch auszeichnet, ist ihre robuste Keramikbeschichtung. Sie sorgt dafür, dass nichts mehr anbrennt und das Bratgut nicht anhaftet.

Die Pfannen eignen sich daher ideal zum scharfen Anbraten und sorgen für die besten Kochergebnisse und einfache Reinigung. Ihre 2-fache Keramikbeschichtung ist kratzfest und mit Abperleffekt. Das gewährleistet nicht nur kein Anhaften des Bratguts, sondern auch kein Verfärben der Oberfläche – die Pfanne bleibt auch nach häufiger Verwendung weiß und sauber.

Besonders vorteilhaft sind die abnehmbaren Griffe mit Silikonummantelung, die beim Braten nicht heiß werden. Die Soft-Touch-Griffe verbinden optimalen Bedienkomfort mit angenehmer Haptik. Die Außenbeschichtung der Pfanne ist hitzebeständig: Im Backofen können Sie mit den Pfannen bei einer maximalen Temperatur von bis zu 150 °C braten. Der Pfannenkörper ist hitzebeständig bis 280 °C und somit auch zum Flambieren geeignet.

Besonderheit

Sie können die 3 Pfannen mit allen Herdarten benutzen, auch Induktionsherde stellen kein Problem dar. Von der Optik her können sich die Pfannen sehen lassen: Sie sind mit einer kupferfarbenen, zweifachen Keramikbeschichtung ausgestattet, und dadurch lassen sie so schnell nichts anbrennen. Dank der Beschichtung wird Öl bei der Zubereitung nahezu überflüssig. Fett und Bratrückstände perlen davon regelrecht ab.

3. Pfanne Talent Pro von Tefal mit Antihaftversiegelung

Tefal-Produkte sind für ihre gute Verarbeitung und lange Lebensdauer bekannt. Nicht anders ist es bei der Pfanne Talent Pro von Tefal mit Antihaft-Versiegelung. Die bei der Herstellung angewendete Technologie für Kochgeschirr – TEFAL Antihaft-Beschichtung – garantiert eine längere Lebensdauer.

Eine gute Widerstandsfähigkeit erreicht die Pfanne durch 6-Lagen-Antihaft-Versiegelung, verstärkt durch extraharte mineralische Hartgrundierung mit Titan. Beachtenswert ist auch die Thermo-Spot-Funktion, die über die erreichte Temperatur informiert sowie eine optimale Röstung und einen perfekten Geschmack garantiert. Die robuste und widerstandsfähige Außenbeschichtung ist auch für metallische Küchenhelfer geeignet.

Das Braten mit dieser Pfanne von Tefal wird zum Vergnügen – dafür sorgt unter anderem der starke Induktionsboden mit eingearbeiteter ferromagnetischer Edelstahlplatte. Damit ist eine perfekte Hitzeverteilung und optimale Planstabilität garantiert.

Die Talent Pro Pfannen besitzen die beste Qualität für optimale Bratergebnisse. Sie können lange Zeit von den Vorteilen dieser Pfanne profitieren: Dank ihrer extra widerstandsfähigen Tefal Titanium Excellence Antihaft-Versiegelung halten die Pfannen von Tefal selbst extremsten Beanspruchungen stand. Die relevantesten Produktfeatures im Überblick:

  • aus Aluminium
  • Material außen: Tefal Antihaft-Beschichtung
  • Material innen: extra widerstandsfähige Tefal TITANIUM EXCELLENCE Antihaft-Versiegelung verstärkt durch extraharte Titanium Hartgrundierung und Topcoat mit Titan für eine lange Lebensdauer und perfekte Antihaft-Eigenschaften
  • auch für metallische Küchenhelfer geeignet.
  • Backofen geeignet bis max. 175°C
  • sie ist für alle Herdarten, inklusive Induktion, geeignet.

4. Deik Pfannen Set mit 3 Spatel und Löffel inklusive

Die hochwertige Pfanne aus dem Hause Deik wird aus Edelstahl gefertigt und weist dadurch eine enorme Langlebigkeit auf, wodurch zuverlässige Bratergebnisse garantiert werden. Damit Sie sich Ihre Hände beim Kochen nicht verbrennen, sind die Deik Pfannen mit einem Cool-Touch-Griff ausgestattet.

Mit diesen Pfannen kann man problemlos ohne Fett braten, wofür eine langanhaltende Antihaft-Versiegelung sorgt, an der bestimmt nichts haften bleibt. Innerhalb kürzester Zeit verteilt sich die Wärme gut in der Pfanne, damit Sie die Speisen gleichmäßig garen können. Die Deik Pfanne ist ein Hightech-Kochgeschirr: Die FUSION Tech Antihaft-Beschichtung verhindert das Anhaften von Speisen an der Pfanne und ermöglicht einfaches Kochen und gesundes Essen mit weniger Öl oder Butter.

Des Weiteren besitzt die Pfanne einen Induktionsboden aus Edelstahl – damit können Sie Ihre Speisen auf allen gängigen Herdplatten zubereiten, Induktionsherden inklusive. Das weitere Highlight: Die Pfanne ist spülmaschinenfest und bis zu 450 Grad backofensicher.

Ein Hingucker sind auch die ergonomischen Griffe, deren vernieteter hochwertiger Edelstahl mit Hohlgriffdesign eine niedrige Wärmeleitfähigkeit und somit ein entspanntes Kochen bietet. Die Pfanne besteht aus Aluminium, was ein schnelles und gleichmäßiges Erhitzen garantiert, zudem ist die Pfanne extrem haltbar und kratzfest.

Besonderheit

Der 3mm dicke Pfannenkörper lässt sich nur schwer verformen und ist FDA zertifiziert. Im Set erhalten Sie eine 11-Zoll-Bratpfanne, 9,5-Zoll-Kochpfanne, 8-Zoll-Omelett-Pfanne und als Extra ein 3-teiliges Spachtel-Set.

5. Tefal Jamie Oliver 3-teiliges Edelstahl Pfannenset mit Antihaftbeschichtung

Für die leidenschaftlichen Köche ist das Tefal Jamie Oliver 3-teilige Edelstahl Pfannenset mit Antihaftbeschichtung eine optimale Wahl. Das Kochen soll einfach sein, Spaß machen und schnell gehen – und genau diese Anforderungen werden mit den Pfannen von Tefal erfüllt. Der Starkoch Jamie Oliver wählte die Tefal-Produkte aus und hat sie nach einigen Tests noch verfeinert und in seiner Restaurantküche unter Beweis gestellt. Im Set sind enthalten:

  • 2 Pfannen von Tefal „Jamie Oliver“, in den Grössen 20 cm und 26 cm
  • 1 Schmorpfanne mit Glasdeckel von Tefal „Jamie Oliver“, in der Größe 25 cm
  • 3 Pfanneneinlagen 38 cm aus Filz (in 3 Farben verfügbar, siehe Foto – Farbauswahl nicht möglich).

Das Außenmaterial der Pfannen ist ein extra harter Edelstahl, für die Innenseite der Pfannen wurde 6-Lagen TEFAL Prometal Pro ® Antihaft-Versiegelung mit Hartgrundierung und Top Coat verwendet. Die Pfannen besitzen zudem das THERMO-SPOT®-System, den weltweit ersten in die Pfanne integrierten Temperaturanzeiger.

Dadurch erfahren Sie bei der Zubereitung von Speisen, wann die Pfanne die optimale Brattemperatur erreicht hat. Die Pfannen sind für alle Herdarten, auch Induktionsherde, bestens geeignet.

Besonderheit

Die Versiegelung besteht aus PTFE – es ist ein Material, das in der Chirurgie Verwendung findet und keine PFOA (Perfluorostansäure) enthält. Darüber hinaus enthalten die Tefal Pfannen weder in der Antihaft-Versiegelung noch in Email, Blei oder Kadmium. Der Boden der Pfannen wurde aus starkem Aluminium für optimale Planstabilität hergestellt.

6. Edelstahl Bratpfanne mit 3-lagigem Boden von Deik

Die Pfannen von Deik zeichnen sich durch eine hohe Qualität und gute Verarbeitung aus. Diese hochwertige 28cm-Bratpfanne der Marke Deik wurde aus Edelstahl gefertigt, was eine enorme Langlebigkeit garantiert und zuverlässige Ergebnisse beim Kochen verspricht.

Keine Angst vor Verbrennen beim Kochen – der Griff der Pfanne ist extra mit einem Cool-Touch-Griff aus Silikon ausgestattet, der Sie selbst bei höchsten Temperaturen vor Verbrennungen schützt. Die lang anhaltende Antihaft-Versiegelung erlaubt es, die Speisen mit nur wenig Fett zuzubereiten.

Darüber hinaus können Sie beim Braten sicher sein, dass dank der Beschichtung nichts haften bleibt. Innerhalb kürzester Zeit verteilt sich die Wärme gleichmäßig in der Pfanne und so werden die Nahrungsmittel stets gut gegart. Die Eigenschaften der Pfanne von Deik im Überblick:

  • Backofen-fest (bis 220°C)
  • aus hochglanzpoliertem 18/10 Edelstahl mit TEFLON Antihaft-Innenbeschichtung hergestellt
  • Griff mit einer Silikon-Schicht (belastbar bis 50kg)
  • 3-lagiger Boden für eine optimale Aufheizung
  • kompatibel mit allen Kochfeldern, wie Induktion, Gas, Elektro, Keramik und Halogen
  • spülmaschinenfest und leicht zu reinigen.
Pflegehinweise

Für die richtige Pflege und Reinigung der Pfanne verwenden Sie keine Pfannenwender aus Eisen oder anderen zu harten Materialien, um die Antihaftbeschichtung nicht zu beschädigen. Vor dem ersten Gebrauch reinigen Sie die Pfanne mit heißem Wasser und Spülmittel. Nach Gebrauch immer mit warmem Wasser auswaschen und trocknen. Sogar bei hartnäckigen Verschmutzungen sollten Sie keine Scheuermittel oder Stahlbürsten einsetzen.

7. AmazonBasics Wok-Pfanne mit Griff aus Edelstahlguss mit wärmeisolierendem Silikonbezug

Mit dieser 28cm großen Wok-Pfanne von AmazonBasics können Sie Chinapfannen in Restaurantqualität in Ihrer Küche nutzen. Die Pfanne weist einen kleinen und flachen Boden auf, was eine hohe sowie konzentrierte Hitze garantiert. Die leicht schrägen Seiten, die am oberen Pfannenrand einen Durchmesser von 28cm haben, bieten genügend Platz für große Portionen und zum Mischen und Rühren.

Diese vielseitig einsetzbare Wok-Pfanne ist nicht nur für schnelle Bratgerichte bestens geeignet, sondern auch zum Dünsten, Frittieren, Kochen, Schmoren, zum Zubereiten von Suppen, Räuchern in Innenräumen und zum Rösten von Nüssen.

Ein weiterer Vorteil dieser Wok-Pfanne ist ihre Spülmaschinenfestigkeit. Sie können die AmazonBasics Pfanne zum Reinigen ohne Bedenken ganz einfach in die Spülmaschine geben. Das Material der Pfanne ist robust und hochwertig – sie ist aus widerstandsfähigem Edelstahl 304 gefertigt.

Der dreilagige Boden der Bratpfanne heizt sich schnell und gleichmäßig auf und liefert ein hervorragendes Bratergebnis. Bemerkenswert ist auch die PFOA-freie Antihaftbeschichtung der Pfanne: Die Innenseite der Wok-Pfanne verfügt über eine zweilagige Whitford-Xylan-Plus-Beschichtung.

Diese ist Perfluoroctansäure (PFOA) frei und ermöglicht nicht nur ein fettarmes Kochen, sondern sorgt auch dafür, dass die angebratenen Lebensmittel in der Pfanne nicht festkleben.

Sicherheit

Auch in puncto Sicherheit lässt sich das Produkt von AmazonBasics sehen: Der Griff aus Edelstahlguss ist mit Nieten an der Pfanne befestigt und sorgt dafür, dass sich Ihre Hände in einer sicheren Entfernung zur Hitze befinden. Der Griff bleibt zudem dank seines wärmeisolierenden Silikonbezugs auch kühl, was ein festes, komfortables Festhalten der Pfanne ermöglicht.

8. Antihaftbeschichtete Deik Pfanne mit hitzebeständigem Silikongriff

Diese hochwertige Pfanne aus dem Hause Deik wurde aus Aluminium und Edelstahl gefertigt und überzeugt durch eine enorme Langlebigkeit und dauerhaft zuverlässige Ergebnisse beim Kochen. Wenn Sie Ihr Essen mit dieser Pfanne zubereiten, dann brauchen Sie sich keine Sorgen aufgrund des Anbrennens mehr machen.

Der Griff der Pfanne ist nämlich extra mit einem Cool-Touch-Griff aus Silikon ausgestattet, der Sie selbst bei höchsten Temperaturen vor Verbrennungen schützt. Diese Pfanne hilft Ihnen bei einer fettarmen Zubereitung der Speisen, weil Sie zum Kochen nur weniger oder gar kein Fett verwenden müssen.

Dazu ist die Pfanne mit einer lang anhaltenden Antihaft-Versiegelung beschichtet, an der garantiert nichts haften bleibt. Dies ist also eine ideale Pfanne für diejenigen, die Ihr Essen schnell und einfach vorbereiten möchten: Innerhalb kürzester Zeit verteilt sich die Hitze gleichmäßig in der Pfanne, wodurch Ihr Essen optimal gegart wird.

Die Besonderheit der Pfanne ist ihre zweilagige Whitford-Xylan-Plus-Beschichtung. Diese Antihaftbeschichtung ist besonders langlebig und kratzfest. Die haltbare hart-anodisierte Aluminiumkonstruktion der Pfanne sorgt zusätzlich für eine gleichmäßige und schnelle Erwärmung und verspricht eine hohe thermische Effizienz. Diese Edelstahl-Pfanne ist für alle Herdarten, einschließlich Induktionskochfelder, bestens geeignet.

Obwohl dieses Produkt problemlos in einer Spülmaschine gereinigt werden kann, empfiehlt sich eine Handwäsche, weil es materialschonender ist.

Info

Dieses Deik Produkt hat eine lebenslange Qualitätsgarantie und kann innerhalb von 60 Tagen nach dem Kauf ausgetauscht werden.

9. DDF Edelstahl Pfanne – PFOA-frei und spülmaschinensicher

Mit dieser 28cm DDF Edelstahl Pfanne kommen Sie beim Braten ohne Fett aus – dafür sorgt die zweilagige Antihaftbeschichtung, die frei von PFOA ist. Die Beschichtung ermöglicht auch ein müheloses Reinigen der Pfanne nach der Benutzung.

Für die Herstellung der Pfanne von DDF wurde Edelstahl 304 und 430 verwendet. Das Basisgehäuse wurde aus Edelstahl 430 mit Induktionsfunktion hergestellt. Aufgrund dessen ist die Pfanne ideal mit allen Arten von Herden nutzbar. Sie eignet sich optimal zum Braten aber auch zum Kochen und zum Schmoren.

Damit die Eigenschaften der Antihaft-Pfanne lange Zeit erhalten bleiben und gute Dienste erweist, empfiehlt es sich, diese vor dem ersten Gebrauch erstmals einzubrennen. Dafür sollten Sie die Pfanne waschen und trocknen, danach bei mittlerer oder niedriger Hitze für 30 Sekunden vorheizen, von dem Herd nehmen und einen Esslöffel Öl in die Pfanne geben. Jetzt das Öl mit einem Papiertuch über die gesamte Oberfläche der Pfanne verteilen und reiben sowie zum Schluss vollständig abkühlen lassen – fertig.

Nutzungshinweise

  1. Bitte verwenden Sie ausschließlich Silikon- oder Holzutensilien bei der Zubereitung von Speisen, da sonst die Antihaftbeschichtung der Pfanne beschädigt werden kann.
  2. Denken Sie daran, dass die Edelstahlpfannen immer vorgewärmt werden müssen, bevor Sie mit dem Braten anfangen. Dafür erst die mittlere oder niedrige Flamme/Hitzestufe verwenden, um die Pfanne für etwa 1 Minute vorzuwärmen.
  3. Setzen Sie keine Stahlwolle zum Abwischen ein. Viel besser: Ein Schwamm oder trockenes Papiertuch.

10. TEFAL Pfanne So Intensive in schwarz/metallic

Die So Intensive Pfannen der Firma Tefal ermöglichen einen Kochgenuss der Extraklasse. Dank ihrer widerstandsfähigen Titanium Force Antihaft-Versiegelung mit Topcoat und 3D-Hologramm-Effekt sind sie besonders robust und langlebig, auch die Antihaft-Eigenschaften werden dadurch enorm verbessert.

Sie können diese Pfannen durchaus zusammen mit metallischen Küchenhelfern benutzen. Das Tefal-Thermo-Spot-System garantiert Ihnen eine perfekte Röstung und den besten Geschmack.

Pfannen mit Antihaftversiegelung, wie die So Intensive Pfanne von Tefal, haben eine ideale Versiegelung für schonendes Anbraten und ein gesundes, haftfreies Braten ohne Fett. Diese Pfanne ist bestens geeignet für:

  • Geflügel
  • Fisch
  • Eierspeisen
  • panierte Speisen
  • und Gemüse.

Die wichtigsten Produktfeatures auf einen Blick:

  • aus Aluminium hergestellt
  • Außen: extra widerstandsfähige Hartemailiierung (einfach zu reinigen)
  • Innen: widerstandsfähige Tefal-Titanium-Force-Antihaftversiegelung mit Hartgrundierung mit Titanium-Partikeln
  • Topcoat mit 3D-Hologramm-Effekt – für eine lange Lebensdauer
  • auch für metallische Küchenhelfer geeignet
  • Backofengeeignet bis max. 175°C
  • für alle Herdarten, außer Induktion, geeignet
  • spülmaschinengeeignet
  • mit integriertem Temperaturanzeiger Thermo-Spot für eine perfekte Röstung und perfekten Geschmack
  • beste Tefal-Qualität für perfekte Bratergebnisse.

11. Tefal Delicia Pro Pfanne mit integriertem Temperaturanzeiger

Die Tefal Delicia Pro Pfanne mit integriertem Temperaturanzeiger ist aus einem extraharten Leichtmetall gefertigt, was gute Ergebnisse bei der Zubereitung von Speisen verspricht und eine lange Lebensdauer gewährleistet.

Die Außenseite der Pfanne ist mit einer Tefal Antihaft-Beschichtung versiegelt und die Innenseite weist eine widerstandsfähige sechslagige Tefal Titanium Pro Antihaft-Versiegelung auf. Die Innenseite ist zudem durch extraharte mineralische Hartgrundierung mit Titan verstärkt. Durch die harte und widerstandsfähige Versiegelung können Sie bei der Benutzung und zur Reinigung auch metallische Küchenhelfer bedenkenlos verwenden.

Die Firma Tefal brachte mit diesem Pfanne-Modell den weltweit ersten in die Pfanne integrierten Temperaturanzeiger (Thermo-Spot) auf den Markt. Sie bekommen beim Braten die Information darüber, wenn die Pfanne die optimale Brattemperatur erreicht hat.

Der Pfannenboden ist ein starker Induktionsboden mit eingearbeiteter ferromagnetischer Edelstahlplatte, was eine perfekte Hitzeverteilung garantiert und optimale Planstabilität bietet. Sie brauchen sich beim Kochen keine Gedanken mehr über die eventuellen Verbrennungen machen: Der Griff der Pfanne ist ein ergonomischer Thermokunststoffgriff, der Sie vor Verbrennungen schützt.

Das Produkt von Tefal ist zudem backofengeeignet (bis 175°C) und Sie können es bei allen Herdarten, inklusive Induktionsherd, nutzen.

Die wichtigsten Produktvorteile:

  • Antihaft-Versiegelung
  • ideal für schonendes Anbraten, gesundes, haft- und fettfreies Braten
  • optimal bei der Zubereitung von Geflügel, Fisch, Eierspeisen und Gemüse
  • mit Thermo-Spot-Anzeiger – zeigt durch Farbveränderung an, wann die ideale Brattemperatur erreicht ist
  • Tefal Titanium Pro Antihaft-Versiegelung – zusätzlich verstärkt durch extraharte mineralische Hartgrundierung mit Titan.

Welche Arten der Pfannen gibt es?

Pfannen TestDie Auswahl der Pfannen ist sehr breit gefächert. Was macht überhaupt eine Pfanne aus? Die Pfanne ist nichts anderes als eine Weiterentwicklung des Topfes. Auf den ersten Blick kann man die Unterschiede zu einem Topf klar erkennen. Die Form einer Pfanne ist mit der Art der Verwendung begründet – sie eignet sich insbesondere zum Braten. Im Vergleich zum Topf gibt es drei charakteristische Merkmale, die eine Pfanne unterscheiden:

  • ein niedriger Rand
  • ein größerer Durchmesser
  • ein längerer Griff.

Dank dem niedrigen Rand lässt sich das Bratgut besser und bequemer wenden. Die klassische Pfanne hat einen großen Durchmesser und bietet deshalb trotz niedrigerem Rand viel Gesamtvolumen. Die große und direkte Auflagefläche ist für größere Fleischstücke bestens dazu geeignet, um diese gleichmäßig anbraten zu können.

Die austretenden Flüssigkeiten verdampfen auf der großen Fläche viel schneller, ohne sich am Rand zu kondensieren und zurückzufließen. Der längere Griff hat den Vorteil, die Pfanne trotz hoher Temperaturen problemlos bewegen zu können.

Obwohl sich Pfannen nach ihrer Funktion im Allgemeinen gleichen, gibt es von ihnen trotzdem viele unterschiedliche Modelle. Alle Pfannenmodelle unterscheiden sich in drei Hauptaspekten voneinander:

  • dem genutzten Material
  • der Formgebung
  • der Oberflächenbeschaffenheit.

Je nachdem, woraus eine Pfanne gefertigt wird, hat dies einen Einfluss auf ihre Eigenschaften. Welches Metall für die Herstellung gewählt wird, bestimmt im Endeffekt die mögliche Formgebung. Verschiedene Metalle verfügen über unterschiedliche physikalische Eigenschaften, die den direkten Einfluss auf die Formgebung der Pfanne haben. Die Wahl des verarbeiteten Metalls entscheidet schließlich über:

  • die Varianten und Grenzen der Formgebung
  • Wärmeleitfähigkeit
  • Belastbarkeit und Haltbarkeit
  • Eignung für unterschiedliche Herdarten
  • Reinigungsmöglichkeiten
  • Gewicht
  • Preis.

Sie können sich für die folgenden Pfannenarten entscheiden:

    Bratpfannen

  1. Pfannen aus Aluminium. Diese Pfannen entstehen in dem sogenannten Tiefziehen-Prozess. Bei der Herstellung wird die Pfanne durch Zug und Druck in die gewünschte Form gebracht, was die gleichmäßige Stärke des eingesetzten Aluminiumbleches nicht beeinträchtigt. Aluminium gilt als ein guter Wärmeleiter und weist ein geringes Gewicht auf. Aluminiumpfannen eignen sich jedoch nicht für Induktionsherde, die höchsten Temperaturen können bei diesen Pfannen nicht erzielt werden. Pfannen aus Aluminium bekommen in der Regel eine Beschichtung. Bei Keramikbeschichtungen lassen sich diese Pfannen bis 400° Celsius erhitzen.
  2. Edelstahlpfannen. Pfannen aus Edelstahl werden grundsätzlich entweder beschichtet oder ohne Beschichtung angeboten. Edelstahl ist ein schlechter Wärmeleiter, was für beide Pfannenarten – mit oder ohne Beschichtung – gilt. Um die Wärmeleitung in diesem Fall zu erhöhen, wird der Boden einer Edelstahlpfanne meist aus mehreren Schichten gefertigt. Zwischen zwei äußeren Edelstahlschichten wird dann eine zusätzliche Schicht aus Aluminium oder Kupfer eingearbeitet, was die allgemeine Wärmeleitfähigkeit deutlich verbessert. Die unbeschichteten Edelstahlpfannen können auch unter hohen Temperaturen problemlos bestehen und sind deshalb zum heißen Anbraten bestens geeignet. Aber Vorsicht: Der nicht beschichtete Edelstahl kann unter Umständen geringste Mengen an Nickel an das Bratgut abgeben, deswegen sind solche Pfannen für Allergiker nicht optimal geeignet. Die beschichteten Edelstahlpfannen bieten eine hervorragende Kombination aus einer guten Hitzebeständigkeit des Grundmaterials und den positiven Eigenschaften einer Beschichtung. Die Beschichtung (z.B. in Form von Keramik) vermindert die Gefahr des Anbrennens und macht die Pfanne pflegeleichter. Edelstahlpfannen sind für alle Herdarten gut geeignet.
  3. Pfannen aus Gusseisen. Gusseisen weist einen höheren Kohlenstoffanteil als Edelstahl auf. Die Formgebung findet durch Gießen der verflüssigten Grundstoffe statt. Gusseisen ist in der Regel spröde und kann nicht geschmiedet werden, es besitzt jedoch eine gute Wärmeleitfähigkeit. Da die Wände einer Gusseisenpfanne ziemlich dick sind, brauchen sie allerdings eine vergleichsweise lange Aufwärmzeit. Nachdem sie erhitzt und auf die gewünschte Temperatur gebracht wurden, können sie jedoch sehr hohen Temperaturen bestehen und geben diese gleichmäßig an das Bratgut ab (scharfes Anbraten möglich). Gusseisenpfannen sind besonders robust und fast unzerstörbar. Nach einiger Zeit bildet sich durch Einbrennen eine natürliche Antihaftbeschichtung. Sie schützt die Pfanne und wird oft als Patina bezeichnet. Für die Kochprofis macht es die besondere Qualität einer solchen Pfanne aus. Damit sich diese Pfannen für alle Herdarten eignen, schleift man ihre Böden.
  4. Pfannen aus Schmiedeeisen. Die Schmiedeeisenpfanne entsteht in Verfahren der Kalt- und der Warmverformung, und zwar mit industriellen Methoden oder in konservativem Handwerk. Die Qualität und der Preis hängen von der gewählten Art der Herstellung ab. Von der Optik und den Eigenschaften her ähneln schmiedeeiserne Pfannen denen aus Gusseisen. Sie überzeugen durch eine gute Wärmeleitung und sind robust, langlebig und schwer. Allerdings sind sie ziemlich empfindlich und bei einer unsachgemäßen Verwendung kann sich der Boden einer solchen Pfanne verziehen, was die Nutzbarkeit etwas einschränken kann.
  5. Kupferpfannen. Kupfer als Material ist ein hervorragender Wärmeleiter, nur Silber ist in diesem Zusammenhang besser. Diese Eigenschaft ist vor allem bei den Gasherden besonders vorteilhaft. Kupfer kann mit anliegenden Speisen chemisch reagieren, deshalb werden Kupferpfannen auf der Innenfläche beschichtet, und zwar entweder durch Verzinnen oder sie bekommen eine Beschichtung aus Edelstahl oder Keramik.

Damit werden die Pfannen beschichtet

Bratpfannen TestDie Beschichtung einer Pfanne sollte dazu dienen, die positiven Eigenschaften der einzelnen Materialien der Pfannen zu unterstützen und negative Aspekte auszugleichen. Eine Beschichtung erfolgt meist an der Innenseite einer Pfanne, an der das Bratgut in Kontakt mit der Pfanne kommt. Jede Beschichtungsvariante birgt unterschiedliche Vor- und Nachteile:

  1. Antihaftbeschichtung. Die populärste Antihaftbeschichtung besteht aus Polytetrafluorethylen (PTFE), auch als Teflon bekannt. Die Verbindung zwischen Teflon und der Pfannenoberfläche geschieht mechanisch, nicht chemisch. Dafür wird die Pfanne durch Sandstrahlen oder Säure aufgeraut und dann wird das Teflon unter Druck aufgebracht. Eine Antihaftbeschichtung ist jedoch ziemlich kratzempfindlich. Nicht selten kommt bei der Herstellung als eine Art Hilfsstoff Perfluoroctansäure (PFOA) zum Einsatz. PFOA dampft jedoch bei hohen Temperaturen aus und man vermutet, dass es krebserregend ist. Deshalb wird von einer Überhitzung von Bratpfannen abgeraten. Damit die Kratzfestigkeit der Beschichtung verbessert wird, gibt es bei manchen Pfannen eine zusätzliche Spritzschicht aus Aluminium-Titan-Mischoxid. Als eine weitere Variante der Antihaftbeschichtungen kommt das keramische PFTE-freie Siliziumoxid infrage. Diese Beschichtung ist bis 400 °C temperaturbeständig und um einiges unempfindlicher gegen Beschädigungen durch Kratzen. Eine Keramikbeschichtung ist jedoch empfindlich gegenüber Überhitzung des Bratfettes.
  2. Beschichtung aus Emaille. Es handelt sich dabei um einen glasähnlichen Überzug aus einer Siliziumverbindung. Dadurch werden der Korrosionsschutz und der Schutz des Bratgutes vor eventuellen allergieauslösenden Bestandteilen des Pfannenmaterials erhöht. Emaille verbessert zudem das Bratverhalten und reduziert den Pflegeaufwand einer Pfanne.

Pfannenarten nach Einsatz gegliedert

Neben den unterschiedlichen Grundmaterialien, aus denen Pfannen hergestellt werden und der Auswahl verschiedener Beschichtungen, unterscheiden sich die Pfannen auch nach dem jeweiligen Verwendungszweck. Zu den populärsten Pfannenarten gehören:

  1. Bräterpfannen. Sie werden aus verschiedenen Grundmaterialien hergestellt und sind in einer runden, wie auch in einer eckigen Form, meist mit halbhohem Rand, vertreten. In der Regel besitzen sie auf beiden Seiten kurze Griffe und sind vielseitig einsetzbar. Mit einem Deckel versehen eignen sie sich auch zum Garen im Backofen.
  2. Bliný-Pfännchen. Bliný ist eine Spezialität aus Osteuropa. Damit können die hauchdünnen ausgebackenen Eierkuchen zubereitet werden, die warm und teilweise herzhaft oder auch süß gefüllt und eingerollt verzehrt werden. Blinýpfannen trifft man in unterschiedlichen Formen und Größen. Sie werden aus Gusseisen gefertigt und können rund oder eckig sein.
  3. Kippbratpfanne. Man setzt diese Pfannen vor allem in der Großgastronomie ein. In einem Gestell, meist aus Edelstahl, ist eine große, eckige Wanne eingelassen. Die Wanne wird dann entweder über die Gasflamme oder mit Strom beheizt. Die Wanne ist die eigentliche Pfanne, ihr Fassungsvermögen beträgt nicht selten über 100 Liter. Die Wanne lässt sich nach vorne kippen, um die zubereiteten Speisen in geeignete Behälter abzufüllen. Daher stammt auch der Name.
  4. Crêpes-Pfanne. Crêpes (dünn ausgebackenen Eierkuchen) stammen aus Frankreich und sind seit vielen Jahren auch in Deutschland populär. Man kennt sie unter anderem von Volksfesten und Jahrmärkten. Normalerweise backt man Crêpes auf einer sogenannten Crêperie. Es ist eine randlose, kreisrunde Metallplatte (meist aus Gusseisen gefertigt), die wahlweise mit Gas oder Strom aufgeheizt wird. Die Crêpespfannen kommen in verschiedenen Größen vor und werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Charakteristisch für sie sind ihre dünnen, sehr niedrigen und angeschrägten Ränder und der lange Stiel. Da Crêpes meist ohne Fett ausgebacken werden, verwendet man dazu am häufigsten die beschichteten Pfannen.
  5. Paella-Pfanne. Diese Pfannen haben einen großen Durchmesser, sie bestehen meist aus Eisen oder Stahl und eignen sich besonders gut für das beliebte spanische Nationalgericht. Durch ihre Größe sind sie zum Kochen über dem offenen Feuer geeignet. Für eine Paella daheim gibt es inzwischen auch verkleinerte Modelle, die sich für die handelsüblichen Herdplatten eignen.
  6. Schmorpfanne. Die hohe Schmorpfanne kommt in verschiedenen Varianten vor und kann eigentlich aus allen zuvor genannten Materialien bestehen. Sie verfügt über gegenüberliegend angebrachte Henkel oder über einen Stiel und einen Henkel. Mit dieser Pfanne können Sie Ihre Gerichte kurz und scharf anbraten und anschließend in Flüssigkeit garen (schmoren). Das können Sie entweder auf dem Herd oder auch im Ofen machen, wofür die meisten Schmorpfannen über einen Deckel verfügen.
  7. Der asiatische Wok. Die klassische Wok-Pfanne wird aus Gusseisen, Stahlblech, Edelstahl oder Aluminium hergestellt und hat keinen Boden, sondern sie besteht aus einer halben Kugelform. Deshalb lässt sich der Wok auf einem handelsüblichen Herd nicht erhitzen. Dafür braucht man spezielle Herdarten mit entsprechenden Aussparungen oder Vorrichtungen. Es gibt auch angepasste Wok-Formen. Hier in Europa kennt man eine Wok-Variante mit einem runden Boden mit kleinem Durchmesser, der eine geeignete Standfläche bietet. Die kleine Bodenfläche und der hohe, ausladende Rand, ermöglichen die Nutzung der verschiedenen Hitzezonen. Die stärkste Hitze im Zentrum nimmt mit dem Rand gleichmäßig ab.
  8. Steak-Pfanne. Die klassische Steak-Pfanne ist auch unter dem Namen „Grillpfanne“ bekannt. Sie besteht aus schwerem Gusseisen, ist viereckig und hat parallel angeordnete Rillen im Pfannenboden. Die Rillen sollten einen Grillrost simulieren und sie verleihen dem anliegenden Fleisch das grilltypische Streifenmuster. Steakpfannen sind entweder aus einem Stück zusammen mit Stiel gegossen oder mit einem nachträglich angesetzten, nicht selten abnehmbaren Stiel aus Holz, gefertigt. An den Seiten besitzen sie eine oder zwei gegenüberliegende Ausläufe, über die Bratenflüssigkeit abgegossen werden kann.

Wie pflegt man die Pfannen richtig?

Pfannen VergleichDie Lebensdauer einer Pfanne hängt neben der sorgsamen Verwendung auch von der richtigen Pflege und Reinigung ab. Zuerst sollten Sie sich nach dem Kauf eingehend mit den Herstellerempfehlungen befassen, um die Pflegehinweise kennenzulernen. Einige Pflegehinweise gelten jedoch für alle Modelle und sollten beachtet werden, damit Sie möglichst lange Freude an der Pfanne behalten:

  • setzen Sie keine scharfen Reinigungsmittel ein – etwaige aggressive Chemikalien oder Scheuermittel können nämlich die Oberfläche schädigen. Das betrifft insbesondere die Antihaftbeschichtungen. Zur Reinigung sind handelsübliche, milde Spülmittel und warmes Wasser am besten geeignet.
  • Stahlwolle unbedingt vermeiden – verwenden Sie am besten normale Spülschwämme oder Spültücher, weil die Stahlwolle die Oberfläche und die Beschichtung beschädigen kann.
  • Spülmaschine – achten Sie darauf, ob der Hersteller es ausdrücklich angegeben hat, dass seine Produkte für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet sind. Manche Materialien und Beschichtungen überstehen eine Reinigung im Geschirrspüler auf Dauer nicht, was Beschädigungen an der Oberfläche mit sich trägt.
  • Schocktherapie“ vermeiden – eine heiße Pfanne nach der Benutzung immer vorsichtig und langsam abkühlen. Das Abspülen mit kaltem Wasser kann durch heißes Fett gefährlich werden. Darüber hinaus kann der Temperaturunterschied die Pfanne oder ihre Beschichtung beschädigen.

Pfannen aus Gusseisen und Schmiedeeisen benötigen eine Sonderbehandlung. Vor allem die unbeschichteten Pfannen aus Guss- oder Schmiedeeisen, die hochwertig und teuer in der Anschaffung sind, benötigen eine besondere Pflege, und das sowohl vor ihrem ersten Einsatz als auch bei der weiteren Reinigung nach jeder Benutzung.

Gusseisen und Schmiedeeisen können rosten, weshalb die meisten Hersteller nach der Produktion einen vorläufigen Korrosionsschutz einsetzen. Diese Schutzbeschichtung sollten Sie vor der weiteren Behandlung und vor einer ersten Verwendung entfernen, indem Sie die Pfanne in einer Waschmittellösung einweichen und anschließend unter fließendem Wasser mit einer Spülbürste reinigen.
Bratpfannen Vergleich
Des Weiteren sollten Sie die Eisenpfanne einbrennen. Dieser Prozess ersetzt dabei die Antihaftbeschichtung. Das ist auch die Grundlage für die spätere Patina. Dazu wird ein hitzefestes Öl in die kalte Pfanne gegeben, bis der Pfannenboden komplett bedeckt ist. Legen Sie anschließend rohe Kartoffelscheiben oder Kartoffelschale in die Pfanne und geben Sie einen Teelöffel Salz hinzu.

Die Kartoffeln werden jetzt unter regelmäßigem Wenden gebraten, bis sie sich dunkel verfärben. Zum Schluss die Pfanne leeren und nach dem Abkühlen ausspülen und gründlich abtrocknen.

Info

Bei der regelmäßigen Reinigung verzichten Sie am besten auf den Einsatz von Spülmitteln, da diese die Patina beschädigen. Zur Reinigung reicht vollkommen fließendes Wasser oder einfach ein Auswischen mit Küchenpapier aus. Nach einer nassen Reinigung sollte eine Pfanne unbedingt gründlich ausgetrocknet werden, damit sich kein Rost bildet.

Welches Zubehör für Bratpfannen ist nützlich?

Darauf sollten Sie achtenDer Erfolg der Zubereitung von Speisen hängt neben einer geeigneten Pfanne auch von der Wahl der geeigneten und nützlichen Utensilien ab. Eine einfache Gabel, Messer oder Löffel kann im schlimmsten Fall zu Beschädigungen der Pfanne führen und ist als Zubehör nicht zu gebrauchen. Die geeigneten Hilfsmittel zeichnen sich vor allem durch die verarbeiteten Materialien aus.

Bestimmte Materialien und deren Kombinationen sind für den Umgang mit einer Pfanne beim Kochen besonders prädestiniert:

  • Holz
  • Edelstahl
  • Kunststoff
  • Silikon.

Die einzelnen Materialien besitzen individuelle Vor- und Nachteile und sind deshalb für unterschiedliche Zwecke vorgesehen:

  • Holz wirkt von der Optik ansprechend. Darüber hinaus ist Holz umweltfreundlich, leicht, stabil, vielseitig und preiswert. Dafür aber ist seine Pflege besonders anspruchsvoll, es darf zum Beispiel nicht in der Spülmaschine gereinigt werden.
  • Edelstahl ist genauso wie Holz vielseitig in der möglichen Formgebung. Dazu ist es robust, hygienisch und pflegeleicht. Der einzige Nachteil ist seine Härte – bei unsachgemäßer Verwendung kann es zu Beschädigungen der Pfanne führen.
  • Kunststoff ist vielseitig einsetzbar und weich, sodass eine Beschädigung einer Beschichtung nahezu ausgeschlossen ist. Manche Kunststoffarten können jedoch gesundheitsschädliche Stoffe enthalten und diese unter Hitze freisetzen.
  • Silikon dagegen ist äußerst flexibel, dabei jedoch ziemlich belastbar, pflegeleicht und hitzebeständig. Wegen seiner hohen Flexibilität setzt man ihn meist in Verbindung mit stabilen Materialien (Edelstahl, feste Kunststoffe) ein.

Die gängigsten Zubehörteile im Überblick:

  1. Pfannenwender. Die Bauform einer Pfanne ist optimal auf das Braten ausgerichtet. Das Bratgut sollte in der Regel von mehreren Seiten angebraten werden, dafür muss es in der Pfanne gewendet werden. Der beste Helfer ist dabei der Pfannenwender. Dieser Küchenhelfer wird aus Holz, Metall oder aus Kunststoff hergestellt. Die Pfannenwender unterscheiden sich nach Größe und Form der Platte voneinander. Die Platte kann dabei geschlossen oder mit Löchern oder Schlitzen versehen sein. Die Öffnungen sollen das Heruntertropfen heißer Flüssigkeiten stoppen.
  2. Bratzangen. Als Alternative zum Pfannenwender dient die Bratzange. Es gibt sie in zahlreichen Formen und sie werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, wie z.B. aus Metall, in Form von Bratpinzetten oder Scherenzangen, oder Bratzangen aus einer Metall-Kunststoff-Kombination. Sie finden sie als geschlossene Form oder aber mit Schlitzen oder Löchern. Auf dem Markt werden auch einfache Bratzangen aus Holz angeboten.
  3. Spritzschutz. Das herumspritzende Fett ist beim Braten kaum vermeidbar. Beim Anbraten ist ein Deckel jedoch ziemlich hinderlich, weil sich daran Kondenswasser bildet, das zurückläuft und den Bratvorgang behindert. Um dagegen vorzugehen, werden Spritzschutzauflagen für Bratpfannen angeboten, die gleichzeitig die Fettspritzer zurückhalten und Wasserdampf entweichen lassen. Sie können sich für solche aus Kunststoff oder aus Metall mit Kunststoffgriff entscheiden. Beide Formen ähneln zwar einem Deckel, sie sind jedoch mit Löchern oder Schlitzen versehen, damit der Wasserdampf entweichen kann.

Gibt es einen Pfannen Test der Stiftung Warentest oder der ÖKO Test?

VorteileDas Essen selber zuhause zu kochen kommt wieder mehr in Mode und ist zudem auch gesund. Damit Ihnen die Gerichte gut gelingen, sollten Sie eine passende Bratpfanne wählen. In unserem Pfannen Vergleich haben wir für Sie Pfannen verschiedener Hersteller miteinander verglichen, damit Sie eine passende Wahl treffen können.

Die Stiftung Warentest hat in den letzten Jahren keinen Pfannen Test durchgeführt, dafür aber gibt es einen Pfannen Test der ÖKO Test, den Sie hier finden können.

STERN.de Ergebnis: Pfannen Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Jamie Oliver 28 cm Pfanne von Tefal aus Edelstahl 06/2018 ca.
45€
Zum Angebot
2. Keramik-Hochrandpfannen im 3-er Set von TV Unser Original 07/2018 ca.
50€
Zum Angebot
3. TPfanne Talent Pro von Tefal mit Antihaftversiegelung 07/2018 ca.
40€
Zum Angebot
4. Deik Pfannen Set mit 3 Spatel und Löffel inklusive 07/2018 ca.
60€
Zum Angebot
5. Tefal Jamie Oliver 3-teiliges Edelstahl Pfannenset mit Antihaftbeschichtung 07/2018 ca.
100€
Zum Angebot
6. Edelstahl Bratpfanne mit 3-lagigem Boden von Deik 07/2018 ca.
0
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Jamie Oliver 28 cm Pfanne von Tefal aus Edelstahl