Die besten 9 Poolroboter für die tägliche Reinigung Ihres Pools im Vergleich – 2020 Test und Ratgeber

Im Sommer möchten die meisten gerne im klaren und sauberen Wasser ihres Pools entspannen oder sich abkühlen. Das ist genau der Punkt, denn diese Grundvoraussetzung für stets sauberes Wasser muss erst einmal erfüllt sein. Stellen auch Sie sicher, dass Ihr Pool stets sauber und hygienisch bleibt und von Schmutzpartikeln wie Laub, Pollen, Bakterien und Haaren befreit wird. Damit diese Arbeit nicht ausartet und es so wenig Aufwand wie möglich mit sich bringt, können Sie sich für einen Poolroboter entscheiden.

Um besser einschätzen zu können, welcher Roboter der richtige für Sie ist, haben wir in unserem Ratgeber die besten Poolroboter zusammengefasst. Auch können Sie hier die häufig gestellten Fragen vorfinden und die passenden Antworten dazu. Des Weiteren finden Sie alle wichtigen Informationen, die Sie unbedingt beachten sollten, wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Poolroboter zu kaufen.

Eine gute Reinigungsleistung, ein ansprechendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine einfache Bedienung sprechen für unsere Teilnehmer am Vergleich. Lesen Sie alle wichtigen Daten zu insgesamt 9 Poolrobotern nach und holen Sie sich im Ratgeber zahlreiche Tipps, die Ihnen beim Kauf weiterhelfen. Zudem erfahren Sie, ob die Stiftung Warentest und Öko Test bereits einen Poolroboter-Test durchgeführt haben.

Die 4 besten Poolroboter im großen Vergleich auf STERN.de

Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste
Max. Fläche
40 Quadratmeter
Filterleistung
15 bis 17 m³/h
Geeignet für
Böden und Wände
Kabellänge
15 Meter
Garantie
24 Monate
Reinigungsstufen
2 Stunden
Artikelgewicht
7 Kilogramm
Integrierte elekrische Pumpe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon849,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay789,00€
Zodiac Elektrischer Poolroboter Vortex OV 3505
Max. Fläche
72 Quadratmeter
Filterleistung
16 m³/h
Geeignet für
Böden, Wände und Wasserlinie
Kabellänge
18 Meter
Garantie
24 Monate
Reinigungsstufen
1 - 3 Stunden, je nach gewähltem Zyklus
Artikelgewicht
9,5 Kilogramm
Integrierte elekrische Pumpe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon1099,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Steinbach Schwimmbadreiniger Speedcleaner RX 5
Max. Fläche
72 Quadratmeter
Filterleistung
15,5 m³/h
Geeignet für
Böden und Wände
Kabellänge
16 Meter
Garantie
24 Monate
Reinigungsstufen
Keine Angabe
Artikelgewicht
10 Kilogramm
Integrierte elekrische Pumpe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon728,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Maytronics Dolphin Modell: Moby
Max. Fläche
32 Quadratmeter
Filterleistung
16 m³/h
Geeignet für
Böden
Kabellänge
17 Meter
Garantie
24 Monate
Reinigungsstufen
2,5 Stunden
Artikelgewicht
9 Kilogramm
Integrierte elekrische Pumpe
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Amazon386,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Abbildung
Modell Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste Zodiac Elektrischer Poolroboter Vortex OV 3505 Steinbach Schwimmbadreiniger Speedcleaner RX 5 Maytronics Dolphin Modell: Moby
Max. Fläche
40 Quadratmeter 72 Quadratmeter 72 Quadratmeter 32 Quadratmeter
Filterleistung
15 bis 17 m³/h 16 m³/h 15,5 m³/h 16 m³/h
Geeignet für
Böden und Wände Böden, Wände und Wasserlinie Böden und Wände Böden
Kabellänge
15 Meter 18 Meter 16 Meter 17 Meter
Garantie
24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate
Reinigungsstufen
2 Stunden 1 - 3 Stunden, je nach gewähltem Zyklus Keine Angabe 2,5 Stunden
Artikelgewicht
7 Kilogramm 9,5 Kilogramm 10 Kilogramm 9 Kilogramm
Integrierte elekrische Pumpe
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Amazon849,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay789,00€ Amazon1099,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon728,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen Amazon386,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen

1. Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste

Bei dem Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste handelt es sich um einen vollautomatischen Poolroboter, der sich im mittleren Preissegment befindet. Durch seine einfache Bedienung und angenehme Handhabung ist er auch für Neulinge geeignet. Jedoch können bei einigen Poolarten Probleme auftreten, wenn es um die Reinigung der Poolwände geht. Dank seines geringen Gewichtes von 7 Kilogramm kann der Roboter einfach aus dem Wasser entnommen werden. Damit sich beim Reinigen das Kabel nicht verdreht, wurde eine neue Software integriert, die das verhindern soll. Der Filterkorb ist ebenfalls leicht zu reinigen und auch das Filtersystem an sich eignet sich gut für jeden Pool.

Wie Sie schnell bemerken werden, ist eine Poolreinigung unumgänglich und kann mithilfe eines Poolroboters leicht durchgeführt werden. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für einen manuell betriebenen, einen halb automatischen oder einen vollautomatischen Roboter entscheiden. Für jeden Geldbeutel und jeden Pool werden Sie das richtige Gerät finden. Die meisten Modelle, die auf dem Markt sind, erzielen durchweg ein gutes Ergebnis.

Die Bedienung des Dolphin E20 Poolroboters mit PVC Bürste:

Um den Roboter in Betrieb zu nehmen, finden Sie einen Ein- bzw. Ausschaltknopf. Somit können Sie schon mal nichts falsch machen. Die darin eingebaute Software ermöglicht es, dass sich Ihr Roboter nach links und auch nach rechts selbstständig drehen kann. Somit wird das Kabel nicht verdreht. Um den Filterkorb reinigen zu können, lässt sich dieser oben am Roboter entnehmen. Damit wird verhindert, dass Schmutz wieder ins Becken gelangen kann. Innerhalb weniger Minuten können Sie unter fließendem Wasser den Filterkorb reinigen und wieder einsetzen.

Wie funktioniert ein Poolroboter? Bei einem Poolroboter handelt es sich meist um ein elektrisches Gerät, dass den Boden des Pools abfährt. Er ist vergleichbar mit einem Staubsauger. Welche Arten es gibt und wie diese im Einzelnen funktionieren, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

FAQ

Muss die Leiter zum Reinigen entfernt werden?

Wenn Sie den Poolreiniger Dolphin E20 in Betrieb nehmen, müssen Sie vorab nicht die Leiter entfernen. Der Poolroboter von Dolphin fährt automatisch drumherum und kann das Hindernis erkennen.

Gibt es eine Fernbedienung zur Steuerung?

Zur Bedienung des Poolroboters gibt es einen Ein bzw. Ausschaltknopf, den Sie drücken müssen. Eine separate Fernbedienung zur Steuerung gibt es nicht.

Kann der Poolroboter auch für runde Pools verwendet werden?

Dolphin hat bei seinem E20 Poolroboter darauf geachtet, dass er für unterschiedliche Pools geeignet ist. Egal ob eckig oder rund, Sie können diesen Poolroboter für jede Art von Pool verwenden.

Besitzt der Poolroboter ein hohes Eigengewicht?

Um den Poolroboter in den Pool zu setzen oder wieder herauszunehmen müssen Sie keine Muskeln besitzen. Lediglich ein Eigengewicht von 7 Kilogramm bringt der Poolroboter E20 von Dolphin auf die Waage.

2. Zodiac OV 3505 elektrischer Poolroboter Vortex – inklusive Fernbedienung

Bei dem Kauf des Zodiac elektrischen Poolroboters Vortex OV 3505 sollten Sie darauf achten, für welches Modell Sie sich genau entscheiden. Bei diesem handelt es sich um einen Roboter, der zum Reinigen von eingelassenen Becken und Aufstellbecken geeignet ist. Diese müssen Stahlwände besitzen oder aus Folie und Polyester bestehen. Der Boden sollte eben sein oder nur ein leichtes Gefälle haben. Der Zodiac Poolroboter beinhaltet 6 Reinigungszyklen, die für unterschiedliche Anwendungen geeignet sind.

Sie können bereits vorprogrammieren, ob eine Reinigung am Boden, den Wänden oder oberhalb der Wasserlinie erfolgen soll. Der große Filterkorb kann so zuverlässig Schmutz einsammeln und auch bei starken Verschmutzungen länger in Aktion bleiben, ehe Sie den Korb reinigen müssen.

Poolroboter werden oft über die Sandfilteranlage angetrieben oder verfügen über einen Motor mit einem integrierten Filtersystem. Geräte, die mit einer eigenen Software ausgestattet sind, übernehmen die Arbeit autark und speichern zudem ihre Fahrwege ab. Somit gewährleisten die Modelle eine gründliche Reinigung des Bodens, sofern Sie das entsprechende Programm ausgewählt haben.

Die technischen Daten des Zodiac Poolroboter Vortex OV 3505:

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Poolroboter ein großer Filterkorb, der bis zu 5 Liter fassen kann. Optional können Sie einen größeren Korb erwerben, der größer ist und so starke Verschmutzungen aufnehmen kann. Für feinere Partikel gibt es ebenfalls einen Filterkorb, der Staub und Pollen einfangen kann. Dank der patentierten Zyklontechnologie können Sie sich auf eine starke und konstante Saugleistung verlassen. Der Filterzugang befindet sich oberhalb des Poolroboters, sodass Sie diesen schnell entleeren und ausspülen können. Für die Steuerung ist eine Fernbedienung dabei, damit Sie auch außerhalb des Pools den Roboter steuern können.

Ist der Poolroboter umweltfreundlich? Ein Poolroboter schont das Filtersystem, dadurch wird das Rückspülen reduziert und es werden weniger Strom und Chemikalien verbraucht. Somit ist der Roboter für den Pool umweltschonend und eignet sich für Innen- und Außenpools.

FAQ

Was gehört alles zum Lieferumfang dazu?

Der Zodiac elektrischer Poolroboter Vortex OV 3505 wird mit einer Steuerbox, einem Filterkorb, einem Transportwagen, einer Gebrauchsanleitung und einer Fernbedienung geliefert.

Wie viel Eigengewicht bringt der Poolroboter von Zodiac mit?

Das Eigengewicht beträgt 9,5 Kilogramm. Ist der Roboter jedoch mit Wasser gefüllt, kann sich das Gewicht auf 15 Kilogramm erhöhen.

Welche Maße hat der Zodiac Poolroboter?

Der Poolroboter hat eine Maße von 43 x 48 x 27 Zentimetern.

Gibt es ein optionales Zubehör?

Sie können unterschiedliche Filterkörbe auswählen, die zusätzlich erworben werden können. Je nach Verschmutzung gibt es einen großen groben Filterkorb und einen feinen Filterkorb, der beispielsweise für Pollen hergenommen werden kann.

3. Steinbach Schwimmbadreiniger Speedcleaner RX 5

Bei dem Steinbach Schwimmbadreiniger Speedcleaner RX 5 handelt es sich um einen halb-automatischen Bodenreiniger, der in einem einzigartigen Design entwickelt wurde. Aufgrund einer hohen Pumpleistung, die der Roboter zum Reinigen benötigt, eignet sich dieser hauptsächlich für Becken mit glatten und ebenen Böden. Positiv hervorzuheben ist laut bisheriger Nutzer das Reinigungsergebnis, für den vergleichsweise geringen Preis. Der kleine Marienkäfer macht nicht nur optisch etwas her, sondern reinigt den Pool zuverlässig. An der Unterseite befindet sich ein drehbarer Ring, sodass sich der Roboter weder an Wänden noch in den Ecken verfängt.

Egal, ob Sie einen Pool oder Schwimmteich besitzen, Sie sollten diesen regelmäßig reinigen, umso übermäßiger Verschmutzung durch Algen vorzubeugen. Hier kann der Einsatz eines Roboters die beste Lösung sein. In Kombination mit anderen Maßnahmen wie Chlor oder Algenschutzmittel können Sie damit sauberes Wasser erzielen.

Die technischen Daten des Steinbach Schwimmbadreinigers Speedcleaner RX 5 zusammengefasst: 

  • Es gibt ein integriertes Reinigungssystem
  • Sie können zwischen manuellem und vollautomatischem Reinigungsmodus wählen
  • Er eignet sich für Böden und Wände des Pools
  • Es ist ein Hochleistungs-Filtersystem für 15.500 Liter pro Stunde eingebaut
Ab wann lohnt sich die Anschaffung eines Poolroboters? Grundsätzlich kann sich immer ein Poolroboter lohnen, egal, wie groß oder klein Ihr Pool ist. Sollte Ihr Pool eine ungewöhnliche Form besitzen, kann es passieren, dass der Roboter Probleme beim Reinigen hat. Erfahren Sie dazu mehr in unserem Ratgeber.

FAQ

Welche Leistung bringt der Filter des Steinbach Schwimmbadreinigers Speedcleaner RX 5 mit?

Die Filterleistung wird laut Hersteller auf 15,5 Kubikmeter pro Stunde beziffert.

Für welche Pools eignet sich der Steinbach Schwimmbadreiniger?

Der Speedcleaner RX 5 eignet sich für den Boden und die Wände eines Pools. Es ist unerheblich, ob dieser rund oder rechteckig ist. Achten Sie darauf, dass die Flächen eben sind und kein Gefälle besitzen.

Mein Filtersieb ist defekt. Kann ich einen Ersatz kaufen?

Sie haben die Möglichkeit direkt beim Hersteller Ersatzteile, wie ein neues Filtersieb zu erwerben.

Kann der Roboter auch nachts den Pool reinigen?

Laut Hersteller ist der Poolroboter relativ leise, sodass Sie ihn jederzeit nutzen können, auch nachts.

4. Maytronics Dolphin Poolroboter Modell: Moby

Der Poolroboter von Maytronics ist laut Hersteller ein zuverlässiger und langlebiger Roboter, der sich im mittleren Preissektor befindet. Er ist für die Reinigung des Poolbodens ausgelegt und kann daher nicht für die Wände verwendet werden. Hervorzuheben ist vor allem die Langlebigkeit des Produktes, denn die Marke Maytronics Dolphin steht dafür, eine zuverlässige Reinigung zu bieten und lange haltbar zu sein.

Poolroboter, die über ein eigenes Filtersystem verfügen, eignen sich gut für kleinere und mittelgroße Pools. Sie belasten die eigene Sandfilteranlage nicht, sodass ein häufiges Rückspülen vermieden wird.

Hat der Poolroboter seine Runden gedreht, können Sie diesen leicht aus dem Pool herausheben und reinigen. Der Filter lässt sich oben entnehmen und im klaren Wasser ausspülen. Mit einem An-und Ausschaltknopf ist die Bedienung ebenfalls kinderleicht, sodass Sie ihn sofort in Betrieb nehmen können. Sie müssen nichts installieren oder vorab einspeichern, der Poolroboter beginnt gleich mit seiner Arbeit, sobald er den Boden des Poolbeckens erreicht hat.

Brauche ich unbedingt eine Fernbedienung für den Poolroboter? Einige Hersteller bieten zu Ihren Robotern eine Fernbedienung oder App an, mit der Sie den Poolsauger steuern können. Das sind jedoch nur Gadgets, die nicht unbedingt erforderlich sind. Grundsätzlich reicht ein An- und Ausschaltknopf völlig aus.

FAQ

Welche Kabellänge hat der Poolroboter Moby?

Die Kabellänge beträgt 17 Meter.

Wie hoch ist die Saugleistung des Maytronics Dolphin Poolroboters?

Laut Hersteller bringt der Poolreiniger eine Leistung von 16 Kubikmeter pro Stunde mit.

Wie lange dauert ein Zyklus?

Ein Reinigungszyklus kann bis zu 2,5 Stunden dauern. Je nach Poolgröße kann diese Zeit jedoch variieren.

Für welche Schwimmbäder ist der Roboter geeignet?

Der Poolroboter ist für Pools von einer maximalen Länge von 10 Metern ausgelegt.

5. Hayward Tiger Shark QC – ein automatischer Poolroboter

Der Hayward Tiger Shark QC ist ein automatischer Poolroboter und kann für die Böden, die Wände und die Wasserlinie im Pool verwendet werden. Er ist mit Schaumbürsten ausgestattet, sodass er für jede Art von Beschichtung für Pools geeignet ist. Die Saugleistung wird vom Hersteller mit 17 Kubikmetern pro Stunde angegeben. Bevor er loslegt, berechnet der Roboter mit einem Mikroprozessor die Form und Größe des Beckens und beginnt dann die Reinigung. Dank der zwei verstärkten Filterkartuschen und den zwei unterschiedlichen Reinigungszyklen können Sie sich davon ausgehen, dass Sie am Ende einen sauberen Poolboden vorfinden werden.

Verwenden Sie einen automatischen Poolroboter, dann bleibt die ganze Zeit über das Wasser in Bewegung, sodass Sie chemische Pflegemittel hinzugeben können. Diese verteilen sich leichter und sorgen so für eine gleichmäßige Reinigung nicht nur am Boden, sondern auch im Wasser selbst.

Wichtige Details des Hayward Tiger Shark QC im Überblick:

Sie können bei dem vollautomatischen Poolroboter zwischen zwei Reinigungszyklen unterscheiden. Der normale Betrieb dauert 4 Stunden und reinigt gründlicher als die Schnellreinigung. Diese ist bereits nach 1,5 Stunden fertig und entfernt dabei nur den groben Schmutz. Das vollautomatische System besitzt einen vereinfachten Antrieb und zugleich einen Anti-Korrosions-Schutz, sodass Sie keine Angst vor Überlastung haben müssen. Optional können Sie einen Transportwagen dazu kaufen. So können Sie leichter den Roboter, mit einem Eigengewicht von 10 Kilogramm transportieren. Die Abmessungen des Gerätes liegen bei 28 x 41 x 41 Zentimetern.

Spielt die Bürste des Poolroboters eine wichtige Rolle? Bei der Auswahl der Poolroboter werden Sie sicher schon bemerkt haben, dass diese mit unterschiedlichen Bürsten ausgestattet sind. Je nach Beschaffenheit des Pools kann eine andere Bürste sinnvoller sein. Lesen Sie mehr dazu in unserem Ratgeber weiter unten.

FAQ

Kann der Tiger Shark Poolroboter auch Stufen im Pool reinigen?

Der Roboter von Shark reinigt mühelos Wände, Böden und die Wasserlinie Ihres Pools. Auch Treppenstufen können so gesäubert werden.

Wie lange dauert die Schnellreinigung?

Der Hersteller gibt eine Zeit von 1,5 Stunden für die Schnellreinigung an. Sollten Sie ein besseres Reinigungsergebnis wünschen, kann die Zeit auch verlängert werden.

Wofür ist die Schaumbürste?

Der Poolroboter Tiger Shark ist mit einer Schaumbürste ausgestattet und eignet sich daher für jegliche Arten von Pools. Er haftet an allen Oberflächen und kann diese auch effektiv reinigen.

Welche Stromversorgung wird für den Poolroboter benötigt?

Sie benötigen 220 Volt, 50/60 Hertz. Sie können ihn also an jeder normalen Steckdose anstecken.

6. MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin – automatischer Poolroboter

Ein weiterer vollautomatischer Poolroboter ist aus dem Sortiment der Marke MAYTRONICS für Sie zu empfehlen. Hierbei handelt es sich um den MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin, der sich mit einer besonders einfachen Bedienung auszeichnet und auch sonst mit einigen Vorteilen punktet. So ist dieses Modell für Pools mit einer Länge von bis zu 40 Metern gut geeignet.

Außerdem bietet diese Ausführung des renommierten Markenherstellers auch noch eine Peeling-Funktion, wodurch mittelgroße Pools in nur drei Stunden gut gereinigt werden können. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen, mit denen sich der MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin Poolroboter auszeichnet, zählt ebenfalls das interne Bewässerungssystem, wobei natürlich ein Filter zum Einsatz kommt.

Suchen Sie nach einem Poolroboter, der ohne eine Vorinstallation benutzt werden kann, so machen Sie mit diesem Gerät überhaupt keinen Fehler. So sind auch keinerlei Verbindungen zu einem Pool-System notwendig.

Technische Daten des MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin Poolroboters:

  • Er eignet sich für Pools bis zu einer Größe von 12 Metern Länge
  • Er ist für die Reinigung der Bodenflächen ausgelegt
  • Keine Vorinstallation nötig
  • Einfach zu handhaben
Was gibt es an nützlichem Zubehör für einen Poolroboter? Einige Hersteller bieten eine Palette an Zubehör für ihre Modelle an. So können Sie unterschiedliche Filterkörbe erwerben, die für groben oder feinen Schmutz geeignet sind. Ebenso gibt es einen Caddy, einen Transportwagen für besonders schwere Geräte, damit Sie diese leichter transportieren können. Auch eine Schutzhülle kann eine gute Anschaffung sein. Sie schützt den Roboter vor Schmutz und Staub.

FAQ

Wie kann der Energieverbrauch eingeschätzt werden?

Laut den Angaben des Herstellers kostet der Strom für eine Pool-Reinigung mit diesem Gerät nur 15 Cent.

Wie schwer ist der MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin Poolroboter?

Dieses Modell bringt weniger als 500 Gramm auf die Waage und kann somit sehr komfortabel eingesetzt werden.

Sind weitere Zubehörartikel zur Verwendung notwendig?

Nein. Sie benötigen kein Zubehör, wenn Sie den MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin Poolroboter verwenden möchten.

Kann der Poolreiniger auch für die Poolwände verwendet werden?

Ja. Dafür wurde dieser Reiniger ausgelegt.

7. Maytronics Dolphin E25 – vollautomatischer Poolroboter

Wenn Sie etwas mehr investieren möchten, sollten Sie sich den vollautomatischen Poolroboter Dolphin E25 ansehen. Sie erhalten hier ein Modell mit noch mehr Power als bei anderen Produkten des Herstellers. Der Poolsauger ist für eine maximale Beckengröße von 50 Quadratmetern ausgelegt und besitzt somit ganze 10 Quadratmeter mehr als das Modell E20. Im Inneren ist ein zweistufiger Schmutzauffangbehälter mit einem Fein- und einem Standardfilter ausgestattet, sodass Sie eine gründliche Reinigung erhalten. Zudem wurde eine PVC-Bürste eingebaut, die mit dem günstigeren Modell identisch ist. Auch der Reinigungszyklus ist konform und beinhaltet zwei Reinigungsstufen.

Einige Poolroboter können 10 Kilogramm und mehr auf die Waage bringen. Hier kann ein Caddy eine gute Anschaffung sein, um den Roboter zum Einsatzort schieben zu können.

Die wichtigsten Eckpunkte des vollautomatischen Poolroboters Dolphin E25:

  • Geeignet für kleinere Pools
  • Ein Scanner tastet automatisch jeden Zentimeter des Schwimmbades ab
  • Gute und effiziente Erfassung des Pools durch einen Scan-Algorithmus
  • Es ist eine Wochenzeitschaltuhr vorhanden
  • Einfache Reinigung
  • Ein Reinigungszyklus dauert ungefähr 2 Stunden
  • Er kann zudem auch der Wand hochfahren
Eignet sich ein Poolroboter auch für ovale Pools? Viele Reinigungsroboter unterteilen den Pool in Dreiecke. So kann es passieren, dass in den runden Ecken oft der Schmutz nicht entfernt wird.

FAQ

Wie ist das Filtersystem des Dolphin E25 aufgebaut?

Der Poolreiniger ist mit einem doppelten Filtersystem versehen. So finden Sie nicht nur einen Filterkorb, sondern auch eine Filterkartusche.

Wie viel wiegt der Roboter für den Pool?

Das Eigengewicht beträgt 6,3 Kilogramm.

Gibt es eine Fernbedienung?

Für den Dolphin E 25 gibt es zur Steuerung keine Fernbedienung.

Was befindet sich alles im Lieferumfang?

Neben dem Roboter wird auch ein Trafo, ein Stromkabel und der Filterkorb geliefert.

8. Zodiac TornaX OT 3200 elektrischer Poolroboter für Boden und Wände

Möchten Sie einen Poolroboter, der für Böden und Wände Ihres Pools geeignet ist, dann entscheiden Sie sich für den intelligenten Poolroboter Zodiac TornaX OT 3200. Er verrichtet seine Arbeit vollkommen automatisch. Um den Filter zu reinigen, können Sie diesen an der Oberseite herausnehmen, entleeren und ausspülen. Auch das geringe Eigengewicht ist vorteilhaft, denn so können Sie den Roboter mühelos hin und her tragen. Aber auch die Handhabung ist einfach, denn mit dem Anschluss an die Steckdose haben Sie diesen bereits installiert.

Der Hersteller hat seine hydraulischen Poolreiniger so konzipiert, dass Sie Ihnen die Pflege Ihres Schwimmbeckens erleichtern sollen. Achten Sie darauf, dass Sie mögliche Hindernisse für den Roboter beiseite räumen, sodass er seine Arbeit machen kann. Wundern Sie sich nicht, doch der Poolroboter von Zodiac besitzt einen speziellen Algorithmus, der sicherstellen soll, dass beim Reinigen eine maximale Fläche abgedeckt wird. Somit sieht das Säubern etwas lustig aus, da er in unterschiedliche Bahnen fährt.

Wenn Sie sich für einen Bodensauger entscheiden, dann sollten Sie wissen, dass dieser nur den Boden des Pools reinigt. Die Wände werden nicht gesäubert. Teurere Poolroboter übernehmen auch diese Aufgabe.

Das Reinigungsergebnis mit dem Zodiac TornaX OT 3200

Der Poolroboter TornaX OT 3200 von Zodiac erreicht laut Hersteller ein sehr gutes Reinigungsergebnis, sobald der Roboter den Zyklus beendet hat. Um den hydraulischen Poolreiniger anschließen zu können, wird dieser zusammen mit dem Skimmer oder auch mit dem Sauganschluß des Schwimmbeckens verbunden. Somit wird er von der Beckenpumpe angetrieben und zufallsgesteuert. Der Reinigungszyklus von Böden und Wänden dauert circa 2,5 Stunden. Sie können vorab die Fortbewegung vorprogrammieren und so den Roboter tagtäglich laufen lassen.

Muss ich einen Poolroboter pflegen? Nur, wenn Ihr Roboter sauber ist, kann er eine gute Leistung erbringen. Sie sollten daher nach jeder Poolreinigung auch den Roboter säubern. Hierfür kann Ihr Gartenschlauch zum Einsatz kommen. So lässt sich auch der Filter reinigen. Entnehmen Sie diesen, entleeren Sie ihn und spülen Sie ihn unter klarem Wasser aus. Danach lassen Sie diesen an der Luft trocknen, ehe Sie ihn wieder einsetzen.

FAQ

Für welche Poolmaße ist der Poolroboter geeignet?

Sie können den Zodiac Poolroboter TornaX OT 3200 für eingelassene Becken und Aufstellbecken mit Steinwänden nutzen. Hierbei sollte die maximale Größe nicht mehr als 9 x 4 Meter betragen. Aber auch Becken mit Folie, Polyester und gestrichenem Beton können mit diesem Poolreiniger gesäubert werden.

Gibt es weiteres Zubehör für den Poolroboter?

Neben dem normalen Filterkorb können Sie auch einen gröberen oder feineren Korb erwerben. Je nach Art ist dieser entweder für grobe Verschmutzungen wie Blätter und Laub oder für leichten Schmutz wie Staub und Pollen geeignet.

Wo befindet sich der Filterzugang am Gerät?

Für die Reinigung des Filters können Sie den Filterkorb oberhalb des Poolroboters entnehmen. So lässt dieser sich schnell entleeren und ausspülen.

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Sie erhalten den Poolroboter Tornax OT 3200 in der Farbe grau. Die Kabellänge beträgt hierbei 16,5 Meter. Das Eigengewicht liegt bei 5,5 Kilogramm ohne Wasser. Zuzüglich eines Filterkorbes finden Sie auch eine Steuerbox und einen Sockel sowie eine Gebrauchsanleitung.

9. well2wellness ‚DPOOL Mini‘ elektronischer Poolroboter für Schwimmbäder und Aufstellbecken

Bei dem well2wellness Poolroboter handelt es sich um einen Poolsauger, der speziell für kleinere Schwimmbäder und Aufstellbecken ausgelegt ist. Er besitzt eine kraftvolle und gründliche Reinigung, die besonders für den Beckenboden genutzt werden kann. Die Poolreinigung erfolgt hierbei vollautomatisch, sodass Sie das Gerät lediglich anschalten müssen. Die darin befindlichen Bürsten bestehen aus PVC und arbeiten in einem Temperaturbereich von 10 bis 40 Grad. Mit einem 9 Meter Kabel können Sie so größere Becken reinigen.

Sie können jeden Poolroboter auch in einem Salzwasserpool verwenden, sofern der Salzgehalt nicht mehr als 0,5 Prozent beträgt. Mehr zum Thema Salzwasserpool finden Sie weiter unten im Ratgeber.

Technische Details des well2wellness Poolroboters im Überblick:

Sie können zwischen unterschiedlichen Reinigungszyklen wählen, je nachdem, wie schnell Sie den Pool wieder benötigen. So können Sie im Schnellstart-Modus in 1 Stunde eine Reinigung durchführen lassen oder die Komplettreinigung in 2 Stunden. Die Filtergröße beträgt 180 Millimeter. Auch das Fassungsvermögen ist ausreichend, sodass Sie nicht zwischendrin den Filter wechseln müssen. Sie können die Reinigung laufen lassen. Der Sauger ist sehr leicht in der Handhabung und auch vom Gewicht, sodass auch schwächere Personen diesen einfach aus dem Wasser heben können.

Wie oft muss der Roboter für den Pool gewartet werden? Wenn Sie langfristig etwas von Ihrem Poolroboter haben möchten, sollten Sie das Gerät einmal im Jahr zur Inspektion zu einem Fachmann bringen.

FAQ

Für welche Beckentypen ist der well2wellness Poolroboter geeignet?

Es ist egal, ob Sie ein rundes oder rechteckiges Becken besitzen. Der Poolroboter von well2wellness eignet sich für alle Beckentypen.

Reinigt der elektronische Poolroboter auch die Beckenwände?

Der Poolsauger ist lediglich für den Beckenboden ausgelegt. Er reinigt somit keine Beckenwände.

Aus welchem Material bestehen die Bürsten?

Die Bürsten bestehen aus PVC und eignen sich daher für alle Böden. Auch glatte Fliesen sind kein Problem.

Welche Reinigungszyklen gibt es?

Der Poolroboter DPOOL Mini kann in 3 Reinigungszyklen unterschieden werden. Sie können die Reinigungszeit entweder für 1 Stunde, 1,5 oder 2 Stunden einstellen.

Welche Vorteile bringt ein Poolsauger im Vergleich zu der manuellen Reinigung des Pools mit sich?

Vor allem die Zeitersparnis spricht dafür, wenn Sie sich für einen Poolroboter entscheiden. Gleichzeitig ermöglicht Ihnen ein Reinigungsroboter auch die zusätzliche Umwälzung des Wassers. Somit können Sie den Verbrauch der chemischen Reinigungsmittel senken und der Umwelt etwas Gutes tun.

Bevor es überhaupt die Poolroboter gab, bedeutete eine Poolpflege einen hohen zeitlichen Aufwand. Zuerst musste das Wasser abgelassen werden, ehe man überhaupt die Reinigung des Pools in Angriff nehmen konnte. Heutzutage übernimmt diese Arbeit ein moderner Poolroboter, sodass Sie diesen die Reinigung des Pools überlassen können und gleichzeitig das Wasser drin bleiben kann.

Bei der Wahl des Poolroboters können Sie zwischen einem manuellen, einem halb-automatischen und einem vollautomatischen Reiniger wählen. Ein manueller Bodensauger wird ähnlich verwendet wie ein herkömmlicher Staubsauger, der den Boden von Dreck und Schmutz befreit. Ein weiterer großer Pluspunkt für die Anschaffung eines Poolroboters ist die Umwälzung des Wassers. Vor allem die leistungsstarken vollautomatischen Roboter können so 1.000 Liter Wasser umwälzen, sodass sich das Chlor im Pool leichter verteilen lässt. Zudem kann die Nutzung eines Poolroboters die Reinigung nicht nur vereinfachen, oftmals ist diese sogar besser als durch die Handarbeit. Eine große Anstrengung benötigen Sie nicht mehr.

Im Überblick lassen sich folgende Vor- und Nachteile eines Poolroboters aufzeigen:

  • Leichtere Reinigung
  • Schnellere Reinigung als mit der Hand
  • Umwälzung des Poolwassers und damit Einsparung der Chemikalien
  • Zeitersparnis bei der Reinigung
  • Je nach Modell hohe Anschaffungskosten
  • Stromkosten bei vollautomatischen Modellen

Welcher Reinigungsroboter eignet sich für welchen Pool?

Poolroboter TestDie Poolroboter unterscheiden sich nach Größe und Design und auch nach den angebotenen Reinigungsprogrammen. Diese wiederum richten sich immer nach der Größe und Form Ihres eigenen Pools, sodass Sie entsprechend Ihrer Ansprüche den passenden Poolsauger aussuchen sollten. Beispielsweise bei einem kleinen Ovalbecken mit Folienwänden oder einem Aufstellpool reicht ein halb-automatischer Poolroboter aus. Anders sieht es aus, wenn auch die Poolwände gereinigt werden sollen. Hier ist es sinnvoll, auf einen leistungsstärkeren vollautomatischen Poolroboter zurückzugreifen. Diese können nahezu jeden Pool zuverlässig und zufriedenstellend reinigen.

Besteht der Boden Ihres Pools aus Fliesen oder einem anderen sehr glatten Material, wird die Wahl eines Poolroboters noch individueller, denn hier sollten Sie auf einen setzen, der zudem Bürsten besitzt. Bei den normalen PVC-Bürsten kann die Gefahr bestehen, dass keine richtige Haftung am Boden erfolgt und somit die Reinigung nicht gründlich genug sein könnte. In solchen Fällen ist die Nutzung von Schaumstoffbürsten empfehlenswert.

Welche Rolle spielt das Filtersystem bei Poolrobotern?

Es ist unerheblich, ob Sie einen Sandfilter oder ein Kartuschenfilter in Ihrem Pool haben. Ihr Poolroboter funktioniert unabhängig von der Filteranlage, die in Ihrem Becken derzeit vorhanden ist. Die meisten Poolroboter besitzen dabei Ihre eigenen Filter, indem der Schmutz eingefangen wird. Somit landet die Verschmutzung nicht im Filtersand des Filterkessels, sondern direkt im Poolsauger.

Aufgrund der Unabhängigkeit des Poolroboters von Ihrer Filteranlage brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, dass Sie den falschen Poolroboter kaufen. Ebenso ist ein Poolsauger unabhängig von Poolpumpen oder einem Vorfilterkorb, sodass Sie wenige Intervalle für die Rückspülung des Sandfilterbehälters benötigen.

Welche Funktionen sollte ein guter Poolroboter besitzen?

Poolroboter VergleichAuch im Bereich der unterschiedlichen Funktionen unterscheiden sich die Poolroboter enorm. Viele Modelle können bereits über eine App gesteuert werden, damit Sie sich einen Überblick verschaffen können, wie beispielsweise die verbleibende Restzeit der Reinigung ist. Auch können Sie das Gerät damit programmieren und die Fahrtrichtung steuern.

Doch diese Gadgets sollten nicht ausschlaggebend dafür sein, ob Sie diesen Poolroboter erwerben oder nicht. Es gibt wichtigere Funktionen, die unbedingt dabei sein sollten. Um das beste Ergebnis einer Reinigung zu erzielen, sollten Sie beim Kauf darauf achten, für welchen Untergrund das Modell geeignet ist. Einige Geräte können nur auf Fliesen oder Folien Ihre beste Leistung bringen. Auch die Größe des Pools ist entscheidend, denn die Stärke eines Roboters richtet sich immer danach, wie viel Fläche gereinigt werden soll. Ist also die Leistung des Poolroboters eher gering und es wird zudem nicht viel Wasser umgewälzt, kann nur geringfügig Schmutz aus dem Poolwasser gefiltert werden.

Als Faustregel gilt: Je größer ein Pool ist, umso mehr Leistung muss der Poolroboter aufbringen. Je leistungsfähiger dieser ist, umso teurer ist er in der Anschaffung. Lesen Sie daher den Vergleich unseres Ratgebers und entscheiden Sie sich für ein gutes Produkt für Ihren Pool.

Neben der Reinigungsleistung sollte der Poolroboter auch leicht in der Handhabung sein. Des Weiteren sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Filtersystem abnehmbar ist, sodass Sie dieses sauber machen können. Um die Unfallgefahr gering zu halten, entscheiden Sie sich für ein Modell mit Niedrigstrom, denn es gilt als eines der Sichersten.

Welches Zubehör gibt es zum Poolroboter dazu?

Bester PoolroboterSollten Sie sich für ein Modell entscheiden, dass ein hohes Eigengewicht besitzt, wäre einen Transportwagen am sinnvollsten. Einige Hersteller bieten direkt einen Caddy für einen Poolroboter im Zubehör an. So können Sie diesen vom Aufbewahrungsort bis zum Pool bewegen, ohne schwer tragen zu müssen. Ebenfalls können Sie eine Schutzhülle erwerben, umso den Roboter bei Nichtbenutzung vor Regen zu schützen. Besonders in der Winterzeit eignet sich die Schutzhülle hervorragend, denn dann wird der Pool kaum genutzt und Ihr Poolroboter steht herum. So können Sie ihn in dieser Zeit vor Staub und anderen Umwelteinflüssen schützen.

Auch mit einer Schutzhülle können beim Reinigen die Bürsten, der Filter oder die Lamellen beschädigt werden. Daher sollten Sie beim Kauf eines Roboters darauf achten, dass diese Zubehörteile einzeln nachkaufbar sind.

Wie viel kostet ein Poolsauger?

Die Preise eines Poolroboters sind sehr unterschiedlich gestaffelt, denn Sie hängen immer mit der Roboterart und der Leistung zusammen. Ein halb automatischer, einfacher Bodensauger kostet um die 150 Euro. Doch es finden sich vollautomatische Modelle wieder, die in der Lage sind, die Poolwände zu reinigen. Für diese Geräte müssen Sie entsprechend mehr ausgeben, denn hier beginnen die Preise erst ab ungefähr 500 Euro. Ebenfalls ist die Leistung dieser Modelle stark von der Leistung der Poolpumpe abhängig, sodass Sie nicht nur auf den Preis schauen sollten, sondern auf weitere Besonderheiten, die Sie in unserem Vergleich finden werden.

Kann ein Poolroboter auch für die Säuberung eines Schwimmteiches genutzt werden?

Es gibt einige Robotermodelle, die für die Reinigung von Schwimmteichen ausgelegt sind. Diese sind in der Anschaffung jedoch sehr kostenintensiv. Vor allem dadurch, da das Sauberhalten eines Schwimmteiches größere Herausforderungen mit sich bringt als ein klassischer Pool.

Daher sollten Sie einen normalen Poolsauger nicht für den Schwimmteich nutzen. Einige Poolroboter sind überfordert bei der Entfernung von Algen und anderen hartnäckigen Verschmutzungen. Somit achten Sie darauf, dass Ihr Poolroboter diesen gewachsen ist und nicht zu Schaden kommt.

Um diesem Problem gerecht zu werden, hat die Poolroboter-Industrie darauf reagiert und drei interne Filtersysteme verbaut. Meist können Sie einen optional mit der Poolpumpe verbinden und einen Absaugschlauch integrieren. Somit wird gewährleistet, dass der Verschmutzungsgrad des Wassers die Reinigungsleistung nicht einschränkt. Bei der Anschaffung solch eines Poolroboters, der auch für einen Schwimmteich geeignet ist, müssen Sie mit einem deutlich höheren Preis rechnen. Beispielsweise kostet der Dolphin Supreme mehrere Tausend Euro, ermöglicht aber dadurch die Reinigung eines Schwimmteiches, ohne dass Sie chemische Reinigungsmittel verwenden müssen.

Welche Arten von Poolrobotern gibt es und welcher ist der richtige für den eigenen Pool?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Im Allgemeinen können Poolsauger in zwei Kategorien unterteilt werden:

  • Halbautomatische Roboter
  • Vollautomatische Poolroboter

Unterschieden wird hierbei zwischen den Arten des Antriebes. Je nach Größe Ihres Pools und Ihren Budgetvorstellungen sollten Sie sich für eine Art des Poolroboters entscheiden. Im folgenden Abschnitt erhalten Sie nähere Informationen über die Funktionsweise eines halb automatischen oder vollautomatischen Poolroboters. Dabei können Sie jeweils die Vorteile und Nachteile der eigenen Roboterart ersehen, um so eine Idee zu erhalten, welcher Poolroboter für Ihren Pool am besten geeignet ist.

Der halbautomatische Poolsauger

Poolroboter Test und VergleichDie Bezeichnung automatischer und hydraulischer Poolreiniger stehen gleichzeitig als Synonym für halb-automatische Poolroboter. Somit können Sie gleich vorab erkennen, um was für einen Poolsauger es sich handelt. Das Besondere an einem halb-automatischen Poolroboter ist die Form seines Antriebes.

Er wird nicht mit Strom betrieben, sondern über einen Schlauch mit dem Simmer oder der Filteranlage Ihres Pools verbunden. Das ist die Energiequelle Ihres Poolroboters. Das heißt, er kann nur in Betrieb genommen werden, wenn auch die Pumpe bzw. die Filteranlage angeschaltet ist. Dabei entsteht ein Sog, sodass der Roboter auf dem Poolboden gedrückt wird. Dieser Unterdruck ermöglicht es, dass sich der Bodensauger bewegen kann und der lose Schmutz auf dem Boden aufgesaugt wird. Dieser Schmutz gelangt dann über einen Schlauch in das Filtersystem der Pumpe und wird dort gesammelt. Daher sollten Sie nach jedem Reinigungsvorgang den Filter der Pumpe manuell reinigen.

Die Reinigungskraft richtet sich also nach der Leistung Ihrer Poolpumpe. Sie dient als alleinige Energiequelle und daher sollten Sie eine Pumpe auswählen, die in der Lage ist, mindestens 6.000 Liter Wasser pro Stunde umzuwälzen. Nur dann können Sie mit Ihrem halb-automatischen Poolroboter ein ordentliches Reinigungsergebnis erzielen.

  • Die Reinigung erfolgt ganz ohne Strom lediglich über die Poolpumpe
  • Leiser Betrieb
  • Preisgünstige Anschaffung
  • Zusätzliche Wasserumwälzung
  • Der Verschleiß ist gering
  • Die Filteranlage wird belastet
  • Die Reinigung hängt von der Pumpenleistung ab
  • Stufen und Wände werden meist nicht gereinigt
  • Kann an Leitern oder Unebenheiten hängen bleiben
  • Hartnäckige Verschmutzungen lösen sich nicht oder nur teilweise

Der Poolsauger reinigt den Pool nach dem Zufallsprinzip. Somit wird oftmals nicht gewährleistet, dass alle Ecken des Pools erreicht werden. Auch dauert die vollständige Reinigung Ihres Beckens eine gewisse Zeit. Mit ungefähr 2 Stunden sollten Sie rechnen, ehe der gesamte Boden gesäubert ist. Natürlich hängt die Reinigungszeit wiederum von der Größe Ihres Pools ab. Auch die Einstiegstreppe kann hierbei ein Problem werden, da sich oftmals der Roboter darin verfängt.

Ebenfalls beschränken sich halb-automatische Modelle auf das Reinigen des Bodens und reinigen weder die Wände noch Treppen. Auch kann die Gefahr bestehen, dass insbesondere in den Poolecken nicht gründlich gesäubert wird.

Der vollautomatische Reinigungsroboter

PoolroboterEin wenig kostenintensiver ist der vollautomatische Poolreiniger, der eine vollständige Reinigung Ihres Pools gewährleisten kann. Hierbei kann der kleine Helfer Sie unterstützen und Boden oder Wände des Poolbeckens reinigen. Auch bis hin zur Wasserlinie kann der Reinigungsroboter für Ihren Pool eingesetzt werden. Die vollautomatischen Poolroboter laufen, im Gegensatz zu den halb-automatischen, unabhängig von Ihrer Poolpumpe. Die Technik ist bereits im Inneren des Poolsaugers verbaut und wird mit einem Motor durch Elektrizität in Bewegung gesetzt.

Die Funktionalität des Poolroboters ähnelt dem der hydraulischen Poolreiniger. Auch hier wird der Schmutz durch einen Saugmechanismus aufgenommen. Doch dabei wird der Dreck nicht an die Pumpe durch einen Schlauch weitergegeben, sondern direkt in einem Filterbeutel oder in einer Filterkartusche gesammelt.

Des Weiteren können einige Poolroboter mit Bürsten ausgestattet sein, die es dem Gerät ermöglichen, Schmutz, der hartnäckig am Schwimmbadboden haftet, zu entfernen. Doch nicht nur der Motor und der Saugmechanismus sind interessant, auch spannende Technologien befinden sich in diesem Poolroboter. Eine Reihe von Sensoren und Scan-Mechanismen sind hier verbaut worden, sodass er den Pool vorab ertasten kann und alle Stellen am Schwimmbeckenboden säubern wird. So lassen sich auch große Poolbecken oder komplizierte Beckenformen mühelos reinigen.

  • Bei der Nutzung werden mehrere tausend Liter Wasser umgewälzt, sodass weniger Reinigungschemikalien notwendig sind
  • Eine zuverlässige Reinigung bei großen Becken wird gewährleistet
  • Hartnäckiger Schmutz wird besser entfernt durch eingebaute Bürsten
  • Wände und auch die Wasserlinie werden gereinigt
  • Bessere Verteilung chemischer Reinigungsmittel im Wasser
  • Oftmals lauter Betrieb
  • Reparatur kann langwierig oder auch kostspielig sein
  • Hohe bis sehr hohe Anschaffungskosten

Hin und wieder kann es vorkommen, dass der Poolsauger eine Stelle am Pool nicht reinigt. Hochwertige Modelle besitzen daher im Lieferumfang eine Fernbedienung, sodass Sie den Poolroboter an den gewünschten Bereich lenken können. Des Weiteren sind viele automatische Poolsauger in der Lage, aufgrund Ihres starken Motors, die Poolwände hochzufahren und diese zu säubern. Auch eine Reinigung der Stufen stellt dann keine Hürde mehr da. Entscheiden Sie sich für ein hochwertiges Modell, saugen diese nicht nur den Boden und die Wände, sondern reinigen auch die Wasserlinie und entfernen den Schmutz von der Wasseroberfläche.

Was bedeutet Reinigung der Wasserlinie? Die Wasserlinie ist genau die Linie, die sich aus dem Schnitt der Wasseroberfläche mit der Beckenwand ergibt. Diese sollten Sie ebenfalls regelmäßig reinigen, sonst befindet sich bald an der Wand eine dunkle Linie aus Algen.

Kaufkriterien – so können Sie sich leichter für einen Poolroboter entscheiden

Tipps & HinweiseAnhand der folgenden Faktoren können Sie den richtigen Poolroboter für Ihren Pool finden. Dabei sollten in Ihre Kaufüberlegungen einige Kriterien mit einfließen. Diese Eigenschaften werden wir im Weiteren detailliert beschreiben:

  1. Der Reinigungsort: Zu Beginn sollten Sie sich die Frage stellen, an welchen Orten des Pools der Roboter reinigen soll. Möchten Sie lediglich den Poolboden gesäubert haben oder erwarten Sie von dem Modell auch, dass die Poolwände zuverlässig vom Schmutz befreit werden? Besonders diese Festlegung ist sehr wichtig, denn hier kann der Preisunterschied schnell ein Kriterium für die Entscheidung sein. Besonders die Wände sind der Teil am Pool, an dem sich am häufigsten Schmutz sammelt und sich Bakterien bilden können. Dennoch hängt das Modell Ihres Roboters davon ab, wie viel Budget Sie dafür zur Verfügung haben. Besitzen Sie das nötige Kleingeld, empfiehlt es sich, beim Kauf eines Poolsaugers, einen auszuwählen, der in der Lage ist, den Boden und die Wände zu reinigen.
  2. Die Schlauchlänge: Die halb automatischen Poolroboter werden mit einem Schlauch geliefert, der mit Ihrer Poolpumpe verbunden werden muss. Anders sieht es bei den vollautomatischen Modellen aus, die mit Strom betrieben werden. Diese verfügen über ein Kabel, welches Sie an eine Steckdose anschließen müssen. Daher sollte bei Ihrer Kaufentscheidung auch die Schlauchlänge bzw. die Kabellänge mit berücksichtigt werden. Ein kurzer Schlauch oder ein zu kurzes Kabel kann dazu führen, dass Ihr Poolroboter nicht alle Bereiche des Pools reinigen kann. Wird der Poolroboter mit Ihrer Poolpumpe verbunden, dann achten Sie darauf, dass der Schlauch mindestens für eine Strecke von der Poolpumpe bis zum entferntesten Punkt Ihres Schwimmbeckens reicht. Das Gleiche gilt für den Poolsauger, der mit Strom betrieben wird. Möchten Sie auf einen Kabelsalat verzichten, finden sich im Handel ebenfalls Poolroboter Modelle, die einen integrierten Akku mitbringen.
  3. Das Gewicht: Auch das Gewicht kann bei der Handhabung des Poolroboters eine wichtige Rolle spielen. Besonders dann, wenn Sie das Gerät nach dem Winter aus dem Keller oder dem Schuppen holen, kann ein hohes Produktgewicht unangenehm werden. Sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, dass aufwendige Technologien integriert hat, müssen Sie mit zusätzlichem Gewicht rechnen.
  4. Die Betriebsspannung: Die meisten Poolroboter, laufen mit einer Niedrigspannung von 25 Volt. Sollte jedoch ein Defekt vorliegen, besteht keine unmittelbare Gefahr. Dennoch sollten Sie bei der Reinigung Ihres Pools niemals selbst sich darin aufhalten. Haben Sie Kinder und möchten auf Nummer gehen, empfehlen wir Ihnen, einen halb-automatischen Poolroboter, da dieser komplett ohne Strom betrieben wird und somit kein Gefahrenpotenzial darstellt.
  5. Wussten Sie folgendes?Die Filterleistung: Bei der Filterleistung gibt es wieder eine Unterscheidung zwischen einem vollautomatischen und einem halb-automatischen Poolroboter. Der halb-automatische Roboter hat als Energiequelle die Poolpumpe. Dadurch hängt die Leistung davon ab, wie die Leistung Ihrer Pumpe beschaffen ist. Deshalb finden Sie bei dieser Modellart eine Mindestleistung der Pumpe angegeben. Beim vollautomatischen Poolroboter kann die Leistung zwischen den unterschiedlichen Modellen sehr stark variieren. Die Leistung der vollautomatischen Poolroboter wird in Kubikmeter pro Stunde oder in Liter pro Stunde angegeben. Hierbei erfahren Sie, wie viel Wasser in einer Stunde umgewälzt wird. Besitzen Sie einen größeren Pool, ist es wichtig, dass die Leistung relativ hoch gehalten wird. Sonst kann es passieren, dass der Reinigungsvorgang sehr langwierig ist oder auch nur Teile des Pools gereinigt werden.
  6. Die Poolgröße oder die Poolform: Es gibt zahlreiche Poolformen, die entweder klein oder groß gehalten sind. Dafür gibt es wiederum unterschiedliche Robotermodelle. Achten Sie darauf, dass die Qualität Ihres Poolroboters sich der Größe Ihres Pools anpassen sollte. Besonders bei einem ovalen Pool haben einige Modelle Probleme mit der Reinigung an den Stellen in der Nähe der Poolwand. Zusätzlich zur Form sollte die Beschaffenheit des Bodens in die Überlegungen einbezogen werden. Bei ungeraden Böden können vor allem leistungsschwächere Modelle an Ihre Grenzen gelangen. Auch die Untergrundart beeinflusst das Reinigungsergebnis. Bei Fliesen verlieren viele Modelle die Haftung am Boden und die Reinigung kann mangelhaft erfolgen. Greifen Sie hierbei zu einem Modell, das mit speziellen Bürsten ausgestattet ist und so eine bessere Bodenhaftung besitzt.
  7. Die Beckentiefe: Nicht alle Poolroboter sind für alle Beckentiefen geeignet. Sie sollten vorab recherchieren, ob Ihr jeweiliges Modell dafür ausgelegt ist. Ein freihängender Schlauch kann die Bewegungsfähigkeit des Poolroboters beeinflussen und kann so zu einem unvollständigen Reinigungsergebnis führen.
  8. Die Reinigungszeit: Bei den meisten Modellen finden Sie Reinigungszyklen, die mit einer Zeit angegeben werden. Oftmals empfiehlt es sich aber, dass Sie selbst Ihre Erfahrungen sammeln und das Gerät ausprobieren. Die angegebene Reinigungsdauer bedeutet nicht, dass der Pool am Ende auch so gesäubert ist, wie Sie es sich vorstellen. Oftmals benötigt Ihr Becken ein oder zwei Reinigungsgänge, ehe es komplett vom Schmutz befreit ist. Insbesondere bei halb-automatischen Reinigern kann es etwas länger dauern, bis der komplette Boden gesäubert ist. Oftmals handelt es sich bei den angegebenen Zeiträumen um grobe Richtlinien, denn je nach Beschaffenheit Ihres Pools und Ihren Sauberkeitsansprüchen kann dies von der Realität abweichen.
  9. UnterschiedeDer Kabelverdrehschutz: Ist ein Poolsauger in Aktion, dann ändert er ständig die Richtung. Das kann unter anderem dazu führen, dass sich der Schlauch oder das Kabel verdreht und im schlimmsten Fall verknotet. Das wiederum kann zur Folge haben, dass der Poolroboter im Bewegungsradius eingeschränkt wird und somit nicht mehr den kompletten Pool reinigen kann. Natürlich können Sie immer manuell die Verdrehungen und Verknotungen entfernen, müssen jedoch bei der Reinigung ständig dabei bleiben. Anders sieht es aus, wenn Sie sich für einen Poolroboter entscheiden, der bereits mit einem sogenannten Swivel ausgestattet ist. Dieser soll verhindern, dass sich das Kabel oder der Schlauch verdreht.
  10. Betriebslautstärke: Besonders an der Betriebslautstärke können Sie erkennen, ob es sich um einen vollautomatischen oder halb-automatischen Poolroboter handelt. Bei einem vollautomatischen Modell erhalten Sie Geräusche, die bei einer Maschine üblich sind, die mit Elektrizität betrieben wird. Ein halb-automatischer Poolsauger arbeitet dabei nahezu geräuschlos. Einige Geräte können so leise im Betrieb sein, sodass Sie diese auch in der Nacht nutzen können. Andere Modelle sind vielleicht etwas zu laut und sollten nur tagsüber genutzt werden.
  11. Die Bedienung und das Design: Die einfachsten Geräte müssen lediglich an die Steckdose angeschlossen werden und beginnen Ihre Arbeit. Andere vollautomatische Poolroboter besitzen mehrere Programme, die Sie auswählen können. Einige Poolreiniger befahren zuerst den Pool ein- bis zweimal komplett ab, scannen diesen, um dann eine optimale Reinigungsroute zu ermitteln. Einige teurere Modelle besitzen technische Details, die beim Schwimmbad-Reinigungsroboter manuell eingestellt werden können. Eine App oder eine Fernbedienung erleichtert die Bedienung, wenn der Roboter eine Ecke ausgelassen hat und Sie ihn steuern möchten. Auch im Bereich des Designs gibt es eine große Auswahl an Poolsaugern. Unterschiedliche Farbkombinationen oder interessante Modellarten, wie beispielsweise ein Marienkäfer können Sie auswählen.

Süßwasser oder Salzwasser?

Normalerweise nutzen Sie einen Poolreiniger für chlorhaltiges Wasser. Sollten Sie jedoch im Besitz eines Salzwasserpools sein, sollten Sie sich vorab informieren, ob der Poolroboter auch dafür geeignet ist. Je mehr Metall in dem Reinigungsroboter verarbeitet ist, desto weniger eignet er sich für Salzwasserbecken. Anders sieht es bei einem Kunststoffroboter aus, der keine größeren Schwierigkeiten mit einem Salzwasserpool haben sollte. Um langfristig den Poolroboter nutzen zu können, sollten Sie nach der Reinigung eines Salzwasserbeckens den Roboter gründlich mit Süßwasser abwaschen und reinigen.

Häufige Fragen zu Poolrobotern kurz beantwortet

  • Poolroboter kaufenWie oft sollte der Pool gereinigt werden? In erster Linie hängt das von Ihren eigenen Ansprüchen ab, wie sauber Sie Ihren Pool gerne möchten. Auch die Benutzung von Chemikalien und die Häufigkeit dieser richtet sich nach Ihren individuellen Wünschen. Dennoch gibt es typische Reinigungsaufgaben, die bei der Pflege Ihres Pools durchgeführt werden sollten. Die Aufgaben können entweder täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich sortiert werden. Als tägliche Reinigungsaufgabe steht die Reinigung des Skimmerkorbs an. Mit dem Kescher können Sie Blätter und andere große Verunreinigungen abkeschen und den pH-Wert sollten Sie ebenfalls überprüfen. Einmal in der Woche gilt es, den Boden, die Wand und die Ecken zu säubern. Der Pumpenkorb benötigt ebenfalls eine Reinigung. Einmal im Monat empfiehlt es sich, den Pumpenfilter komplett durchzuspülen. Ihre jährliche Aufgabe besteht darin, das Poolwasser des Schwimmbeckens auszuwechseln.
  • Wo kann ich Ersatzteile für einen Poolroboter erwerben oder ihn reparieren lassen? Es gibt zahlreiche Onlineshops, die sich speziell auf Pools und Poolzubehör fokussiert haben. Hier können Sie auch Einzelteile und Ersatzteile für Ihren Roboter erwerben. Des Weiteren bieten die Hersteller direkt den Service einer Reparatur oder das passende Zubehör dafür an.
  • Wie lange kann ich einen Poolroboter nutzen? Die Lebensdauer Ihres Poolroboters hängt immer davon ab, ob Sie diesen regelmäßig reinigen und wo Sie diesen aufbewahren. Die Herstellergarantie liegt bei 2 Jahren, sodass Sie mindestens diesen Zeitraum heranziehen können.
  • Welche Bürsten sind für Poolroboter empfehlenswert? Die meisten Poolroboter nutzen Lamellenbürsten, die mit zwei oder vier separaten Antriebswalzen bestückt sind. Bei diesen Lamellenbürsten liegt der Vorteil darin, dass auch hartnäckiger Schmutz nicht verschont bleibt. Der Nachteil ist jedoch, dass bei Fliesen und glatten Böden der Roboter Schwierigkeiten haben wird, daran haften zu bleiben. Lamellenbürsten eignen sich eher für Langformbecken oder Folienbecken. Bei einem runden oder achteckigen Pool können Sie eine PVA-Bürste verwenden. Sie verfügt über eine breitflächige Haftung, sodass eine größere Fläche gereinigt werden kann. Auch die Wände lassen sich so leichter befahren.

Hat die Stiftung Warentest bereits einen Poolroboter-Test durchgeführt?

FragezeichenLeider konnten wir noch keinen Test für Poolroboter bei der Stiftung Warentest finden. Sollte sich das ändern, machen wir Sie zeitnah auf die Ergebnisse an dieser Stelle aufmerksam.

Gibt es von Öko Test schon einen Poolroboter-Test?

Leider haben sich auch die Öko-Tester noch nicht mit Poolrobotern im Test beschäftigt. Wir nehmen allerdings an, dass solch ein Test in den kommenden Monaten oder Jahren folgen wird. Dann informieren wir Sie an dieser Stelle über die Ergebnisse.

Poolroboter-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Poolroboter

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste 03/2019 849,00€ Zum Angebot
2. Zodiac Elektrischer Poolroboter Vortex OV 3505 03/2019 1099,00€ Zum Angebot
3. Steinbach Schwimmbadreiniger Speedcleaner RX 5 03/2019 728,00€ Zum Angebot
4. Maytronics Dolphin Modell: Moby 03/2019 386,00€ Zum Angebot
5. Hayward Tiger Shark QC Automatischer Poolroboter 01/2019 490,00€ Zum Angebot
6. MAYTRONICS 99996333-dx3 Dolphin Poolroboter 10/2019 490,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Dolphin E20 Poolroboter mit PVC Bürste