stern-Nachrichten

Die besten 10 Powerbanks im Vergleich – Mit diesen Modellen können Sie Ihre mobilen Geräte bequem aufladen – 2018 Test und Ratgeber

Viele Verbraucher verwenden heutzutage unterschiedliche mobile elektronische Geräte im Alltag, wie vorrangig Smartphones, Tablets oder Laptops. Haben auch Sie täglich diese Technik im Einsatz, dann ist Ihnen bestimmt bekannt, dass die Akkus oftmals recht schnell leer sind. Umso besser ist es, dass Sie mit einer guten Powerbank unterwegs immer von einem praktischen Energiespeicher profitieren.

Die Bandbreite der Powerbanks ist immens vielfältig. So gibt es Hunderte Ausführungen verschiedener Marken. Wir stellen Ihnen passend dazu hier auf dieser Seite die besten Powerbanks der Top-Hersteller Anker, AUKEY und Co. vor und zeigen Ihnen außerdem auf, worauf Sie bei der Anwendung achten sollten.

Die 4 besten Powerbanks im großen STERN-Vergleich

Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku
Kapazität
20.100 mAh
USB Anschlüsse
2
Gewicht
356 g
Abmessungen
16,6 x 5,8 x 2,2 cm
Besonderheit
PowerIQ Technologie
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
40€
ca.
40€
Poweradd Pilot X7 20000mAh Externer Akku
Kapazität
20.000 mAh
USB Anschlüsse
2
Gewicht
445 g
Abmessungen
-
Besonderheit
2A Input für ultraschnelles Aufladen
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
23€
ca.
28€
CoolReall Powerbank
Kapazität
20.000 mAh
USB Anschlüsse
3
Gewicht
404 g
Abmessungen
15,8 x 8 x 1,2 cm
Besonderheit
Praktische LED-Statusanzeige
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
19€
ca.
16€
Anker PowerCore Powerbank
Kapazität
5.000 mAh
USB Anschlüsse
2
Gewicht
136 g
Abmessungen
3,3 x 3,3 x 10,8 cm
Besonderheit
PowerIQ Technologie
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
15€
ca.
20€
Abbildung
Modell Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku Poweradd Pilot X7 20000mAh Externer Akku CoolReall Powerbank Anker PowerCore Powerbank
Kapazität
20.100 mAh 20.000 mAh 20.000 mAh 5.000 mAh
USB Anschlüsse
2 2 3 2
Gewicht
356 g 445 g 404 g 136 g
Abmessungen
16,6 x 5,8 x 2,2 cm
-
15,8 x 8 x 1,2 cm 3,3 x 3,3 x 10,8 cm
Besonderheit
PowerIQ Technologie 2A Input für ultraschnelles Aufladen Praktische LED-Statusanzeige PowerIQ Technologie
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
40€
ca.
40€
ca.
23€
ca.
28€
ca.
19€
ca.
16€
ca.
15€
ca.
20€

Weitere praktische Technik-Produkte im großen Vergleich auf STERN.de

USB-StickExterne Festplatte

1. Anker PowerCore 26.800 mAh Powerbanks – Eine Powerbank mit einer extrem hohen Kapazität

Wenn es um die Auswahl einer mobilen Powerbank geht, dann sollten Sie vor allem auf die Kapazität achten. Je höher diese ausfällt, umso mehr Ladevorgänge können Sie mit einer vollen Ladung vollziehen. Ein Modell, das bei Amazon zu den absoluten Bestsellern zählt und sich mit einer Kapazität in Höhe von bis zu 26.800 mAh auszeichnet, ist die Anker PowerCore Powerbank.

Diese Powerbank bietet der Hersteller Anker in vier unterschiedlichen Kapazitäten und drei verschiedenen Farben zur Bestellung an. Sehr interessant ist bei diesem Gerät vor allem das kompakte Design. So unterstützt diese Powerbank nämlich die PowerIQ Technologie, was das besonders schnelle Aufladen Ihrer Geräte möglich macht.

Das Gewicht der Anker PowerCore Powerbank hält sich mit 355 g auch in Grenzen, sodass das Gerät bei der mobilen Anwendung bequem verstaut werden kann. Anker setzt bei diesem Modell auch auf eine zertifizierte Sicherheit. So werden angeschlossene Geräte dank dem Multi-Schutz Sicherheitssystem maximal gesichert, sodass es beispielsweise nicht zu Überspannungen oder Ähnlichem kommen kann.

Besonderheit
Die Anker PowerCore Powerbank zeichnet sich mit einer guten Kapazität und einem kompakten sowie handlichen Design aus. Fazit: Eine absolute Empfehlung!

2. Poweradd Pilot X7 20000mAh Externer Akku – Eine weitere gute Powerbank im Vergleich

Von der Marke Poweradd wollen wir Ihnen eine Powerbank vorstellen, die sich mit einem günstigeren Preis auszeichnet und bereits für unter 20 € erhältlich ist. Dieses Modell ist mit einem 20.000 mAh großen Akku ausgestattet, mit dem bei den meisten Smartphones in der Regel mehrmalige Aufladevorgänge möglich sind.

Erwähnenswert ist bei der Powerbank von Poweradd, dass das Gerät die Stromstärke der angeschlossenen Technik automatisch erkennt und die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit von allein einstellt. Dies ist gerade im Vergleich vieler billiger Powerbanks ein großer Vorteil, da Sie somit oftmals von einem bis zu doppelt so schnellen Aufladevorgang profitieren.

Die LEDs auf der Gehäuseoberfläche der Powerbank von Poweradd zeigen Ihnen außerdem den Ladestand an. Das Aufladen kann einfach gestartet werden, indem die technischen Geräte an die Powerbank angeschlossen werden. Ist das angeschlossene Gerät vollständig aufgeladen, so stoppt die Poweradd Powerbank den Ladevorgang automatisch.

Extras
Als ein kleines Gimmick verbaut der Hersteller bei diesem Modell noch eine praktische LED-Taschenlampe für unterwegs.

3. CoolReall Powerbank mit 20.000 mAh Kapazität

Eine weitere gute Powerbank ist das Modell mit 20.000 mAh des Herstellers CoolReall. Dieser externe Akku mit einer praktischen LED-Statusanzeige kann für viele unterschiedliche Geräte verwendet werden, wie zum Beispiel Smartphones, Tablets und viele mehr.

Die CoolReall Powerbank bietet insgesamt drei USB-Ausgänge. Demnach ist das parallele Laden von bis zu drei Geräten in der Praxis möglich. Das Aufladen der CoolReall Powerbank erfolgt über einen Mini-USB-Anschluss.

Sicherheit spielt bei dieser Powerbank eine große Rolle. So bietet der Hersteller verschiedene Sicherheitsgarantien, die das Überladen, eventuelle Kurzschlüsse und weitere Probleme des Akkus betreffen. Somit ist ein sicherer Umgang in der Praxis möglich.

Besonderheit
Das kompakte Design der CoolReall Powerbank kann sich wirklich sehen lassen. Gepaart mit der guten Kapazität und den 3 USB-Anschlüssen profitieren Sie als Anwender von vielen unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten.

4. Anker PowerCore 5.000mAh Externer Akku – Die besonders kompakte Powerbank

Falls eine besonders kleine Powerbank für Sie infrage kommt, so bietet sich eher das Modell PowerCore von Anker für Sie an. Dieser externe Akku mit 5.000 mAh lädt zum Beispiel das Apple iPhone 6S 2x und das Samsung Galaxy S7 mindestens 1x komplett auf. Hier profitieren Sie also eher von einem besonders kompakten Design, mit dem Sie für den kurzen Energieschub sorgen können.

Genau wie der deutlich größere Bruder vom Anker PowerCore bietet dieses Modell auch die praktische High-Speed Ladetechnologie. Das Gerät basiert auf zwei Aufladetechniken, sodass jedes Gerät so schnell wie möglich aufgeladen werden kann. Außerdem integriert Anker noch den VoltageBoost, der Kabelwiderstand verhindert.

Besonderheit
Der Anker PowerCore ist genau die richtige Powerbank für Sie, wenn Sie auf der Suche nach einem besonders kleinen externen Akku sein sollten und dennoch von einer vergleichsweise soliden Kapazität profitieren möchten.

5. Poweradd Pilot 5GS 20.000mAh Powerbank

Eine weitere Alternative im Powerbank-Markt bietet der Hersteller Poweradd an. Das Modell Pilot 5GS bietet insgesamt 20.000mAh und sorgt somit für ein ausreichendes Ladevolumen, um Smartphones mehrmals mit Energie versorgen zu können.

Der Hersteller Poweradd setzt bei der Pilot 5GS 20.000mAh Powerbank auf ein kompaktes Kunststoffgehäuse und Aluminum, das einen edlen Eindruck hinterlässt. Auch dieses Modell erkennt automatisch, welches Gerät angeschlossen wird und stellt die Stromstärke optimal ein. Insofern profitieren Sie hierbei von der schnellstmöglichen Aufladeoption.

Besonderheit
Klein, kompakt und eine gute Kapazität – Mit der Poweradd Pilot 5GS 20.000mAh Powerbank sind Sie gut bedient, wenn Sie nach einer Powerbank mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.

6. EasyAcc Powerbank

Die Marke EasyAcc, die ihre technischen Geräte vorrangig auf Amazon verkauft, bietet auch eine Powerbank an, die sehr gute Bewertungen der Kunden erhalten hat. Mit einer Kapazität von bis zu 15.000 mAh sorgt die EasyAcc Powerbank dafür, dass Sie Ihre technischen Geräte bequem von unterwegs aus aufladen können.

Bei dem Apple iPhone 7 sind mit einem vollen 10.000 mAh-EasyAcc Powerbank-Akku gut drei Ladungen möglich. Bei dem Samsung Galaxy S6 sind es aufgrund des größeren Akkus 2,5 Ladungen. Somit können Sie sich hier also auf eine ausreichende Kapazität freuen, um die mobile Energieversorgung zu garantieren.

Viele Kunden, die sich auf die EasyAcc Powerbank festgelegt haben, loben neben der Verarbeitung auch das kompakte Design. Somit kann die EasyAcc Powerbank bequem in Taschen verstaut werden.

Besonderheit
Die EasyAcc Powerbank gibt es in drei unterschiedlichen Kapazitäten für Sie zu kaufen. Die Varianten zwischen 10.000 und 15.000 mAh stehen für Sie zur Auswahl bereit.

7. ToHLo Powerbank

Eine Powerbank, die mit guten Bewertungen punktet, ist das Modell des Herstellers ToHLo. Im Vergleich zu vielen anderen Modellen, die wir Ihnen hier auf dieser Seite vorgestellt haben, zeichnet sich diese Powerbank mit einem LED-Display aus, das den aktuellen Ladezustand genau angibt und nicht über die klassischen LED-Punkte verfügt. Demnach können Sie somit den Ladestand bequem und deutlich genauer prüfen, was wirklich praktisch ist.

Der externe Akku von ToHLo bietet außerdem eine Kapazität von 20.000 mAh und kann damit für mehrmalige Aufladevorgänge bei den üblichen Smartphones zum Einsatz kommen.

Natürlich können Sie bei einem solch großen Akku, den ToHLo hier für Sie anbietet, nicht mit einem schmalen Design rechnen. Falls eine möglichst große Kapazität hingegen sehr wichtig für Sie sein sollte, so stellt diese Powerbank eine gute Wahl für Sie dar.

Besonderheit
Eine genaue Ladestand-Anzeige in Prozent wird Ihnen dank dem LED-Display der Powerbank von ToHLo eingeblendet.

8. Poweradd Pilot 2GS Powerbank

Mit einer 10.000 mAh-Kapazität zeichnet sich die Powerbank der Marke Poweradd aus. Das Modell Pilot 2GS ist zudem sehr schlank und demnach gut im Alltag zu transportieren. Insgesamt zwei USB-Ausgänge stehen außerdem zur Verfügung. Insofern stellt das gleichzeitige Laden von mehreren Geräten kein Problem mit der Poweradd Pilot 2GS Powerbank dar.

Außerdem unterstützt die Poweradd Pilot 2GS Powerbank auch einen starken 2A Eingangsstrom. Innerhalb von nur sechs Stunden kann dieser Akku also bequem aufgeladen werden. Dies ist also sehr zeitsparend.

9. Poweradd Slim 2 Externer Akku

Im Vergleich zur bereits vorgestellten Poweradd Pilot 2GS Powerbank dreht es sich bei der Poweradd Slim 2 um die Mini-Version, die die Hälfte der Kapazität bietet. Mit insgesamt 5.000 mAh können Sie also von einer klassischen Aufladeoption profitieren.

Der externe Akku Poweradd Slim 2 ist in insgesamt fünf verschiedenen Farben für Sie erhältlich. Insgesamt vier LEDs sind hier vorhanden, die den aktuellen Ladestand für Sie darstellen.

10. RAVPower 26800mAh Powerbank

Diese Powerbank der Marke RAVPower bietet eine Kapazität von 26800 mAh und kann demnach fast alle beliebten Smartphones mehrmals von 0 auf 100 % aufladen, was im Alltag sehr praktisch ist, sofern Sie nicht immer über eine passende Stromquelle verfügen sollten.

Die Ausgangsleistung vom Hersteller mit 5,5 A angegeben. Insgesamt drei USB-Ports stehen außerdem zur Verfügung, die Sie parallel bedienen können.

Sehr interessant ist bei der RAVPower 26800mAh Powerbank vor allem die iSmart Technologie, die exklusiv in diesem Modell zum Einsatz kommt. Die Powerbank erkennt automatisch die optimale Ladestärke der angeschlossenen Geräte und passt diese entsprechend an. Dies garantiert ein schnellstmögliches und effizientes Aufladen Ihrer Smartphones und übrigen elektrischen Geräte, die mit einem Akku ausgestattet sind.

4 Fehler, die Sie beim Laden einer Powerbank vermeiden sollten

beste PowerbankGrundsätzlich sind Powerbanks nicht gefährlich, sofern man auf die richtige Bedienung achtet. Es gibt jedoch einige Fehlerquellen, die Sie nicht außer Acht lassen sollten. Anbei haben wir Ihnen passend dazu vier Fehler aufgelistet, die natürlich nicht nur für Powerbanks an sich gelten, sondern auch für alle anderen elektronischen Geräte, die über einen internen Akku verfügen, wie zum Beispiel Smartphones, Notebooks oder auch Tablet-Computer.

1. Vermeiden Sie extreme Temperaturen

Hohe Temperaturschwankungen zählen zu den größten Ursachen, weshalb Akkus Defekte aufweisen können oder nicht mehr so leistungsfähig wie zuvor sind. Dies betrifft dabei sowohl Kälte als auch Hitze. Denken Sie demnach unbedingt daran, dass Sie Ihre Powerbank nicht in der prallen Sonne liegen lassen und auch nicht bei starken Minusgraden ohne einen Schutz benutzen. Ansonsten kann es nämlich der Fall sein, dass der Akku der Powerbank einen Schaden aufweist und nicht mehr wie üblich benutzt werden kann.

2. Schließen Sie die Powerbank nach dem Laden ab

Wenn der Ladevorgang des Akkus der Powerbank abgeschlossen wurde, so schließen Sie das Gerät bitte ab. Der Powerbank sollte nämlich nicht weiterhin Elektrizität zugeführt werden, da dies zu Schäden führen kann, wie zum Beispiel zu einer Überhitzung. In der Regel verfügen viele Akkus über einen speziellen Aufladeschutz. Gerade aber bei den besonders günstigen Powerbanks sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Ladevorgang rechtzeitig beendet wird.

3. Benutzen Sie keine USB-Geräte mit der Powerbank, wenn diese sehr heiß ist

Wenn Sie einmal feststellen sollten, dass die Powerbank ungewöhnlich heiß ist, so kann dies auf einen internen Defekt hindeuten. Zur Sicherheit ist es demnach ratsam, dass Sie die Anwendung stoppen und das Gerät austauschen bzw. als defekt beim Hersteller einschicken. Oftmals treten entsprechende Schäden auch auf, nachdem die Powerbank unsachgemäß behandelt wurde.

4. Prüfen Sie Ihre Powerbank nach einem Sturz auf eventuelle Schäden

Fällt die Powerbank auf dem Boden, so kann es auch einen Grund darstellen, dass eventuelle Defekte entstanden sind. Lithium-Ionen-Batterien, die über externe Schäden verfügen, sollten auf keinen Fall weiter benutzt werden. Es empfiehlt sich außerdem die Verwendung einer speziellen Tasche, um die Powerbank optimal zu schützen. Einige Hersteller setzen passend dazu auch auf Systeme, sodass der interne Akku bei einem Sturz maximal geschützt werden kann.

Alles Wichtige zur Kapazität einer Powerbank

Viele Verbraucher stellen sich vor der Anschaffung die Frage, über welche Kapazität der Akku der Powerbank verfügen sollte, wenn es um das Aufladen bestimmter Geräte geht. Grundsätzlich ist das einfache 1×1 hierbei nicht anzuwenden. Verfügt der Akku Ihres Handys nämlich zum Beispiel über 2.000 mAh, so können Sie diesen nicht fünfmal aufladen, wenn Sie über eine Powerbank mit einer Kapazität von 10.000 mAh verfügen (5x 2.000 mAh = 10.000 mAh).

Powerbank TestIn dem vorangegangenen Beispiel ist es in der Praxis eher der Fall, dass das Smartphone lediglich 3 bis 3,5 Mal mit einer solchen Powerbank aufgeladen werden kann. Dies hängt in erster Linie damit zusammen, dass der Akku der Powerbank beim Aufladeprozess Energie in Form von Wärme verliert, die dann nicht mehr an die angeschlossenen Geräte weitergegeben werden kann. Es gilt also grundsätzlich in Bezug auf die Kapazität und zur Verfügung stehende Energie zu unterscheiden.

Der allgemeine Wirkungsgrad spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Je höher nämlich der angelegte Lagestrom der Powerbank ist, desto niedriger fällt der Wirkungsgrad aus. Gleiches gilt zudem, wenn Sie den Akku der Powerbank zum Beispiel bei besonders niedrigen Temperaturen verwenden möchten. Hierbei kann es nämlich der Fall sein, dass die Kapazität temporär nicht so umfangreich zur Verfügung steht, wie dies der Hersteller angibt.

Mit Sicherheit haben auch Sie schon einmal festgestellt, dass Sie nach der Benutzung eines Smartphones über einen längeren Zeitraum einen Leistungsabfall bemerken, was den Akku betrifft. Dies hängt nämlich mit dem Alter bzw. der Inanspruchnahme der Batterie zusammen. Es sinkt nämlich die Kapazität der verbauten Akkus. Dadurch verringert sich auch die Energie, die in Bezug auf die Powerbank in den Akkus gespeichert und an angeschlossene Geräte weitergegeben werden kann.

Allgemeine Hinweise zur Auswahl einer guten Powerbank

Darauf sollten Sie achtenWenn Sie sich gerade die Frage stellen, welche Powerbank am meisten Sinn für Sie macht, so sollten Sie vor allem auf Markenprodukte und Erfahrungsberichte der Kunden achten, die zum Beispiel in dem Onlineshop von Amazon für Sie zur Verfügung stehen. Somit können Sie dann feststellen, wie die Erfahrungen der Verbraucher in der Praxis über einen längeren Zeitraum ausfallen. Bei einem Großteil der oben vorgestellten Powerbanks handelt es sich jedoch um gute Markengeräte renommierter Hersteller, die sich bereits seit Jahren am Markt bewährt haben. Es ist natürlich auch nicht so wichtig, dass Sie sich auf eine hochwertige Powerbank festlegen.

Die richtige Handhabung spielt außerdem eine wichtige Rolle. Passend dazu sollten Sie die oben beschriebenen Fehlerquellen beachten und den Akku schonend in Anspruch nehmen. Somit haben Sie nämlich über einen sehr langen Zeitraum die maximale Freude an Ihrer Powerbank und können damit alle elektronischen Geräte Ihrer Wahl unterwegs mit Energie versorgen.

Powerbanks im Flugzeug – Was gibt es zu beachten?

Sie haben gerade einen Urlaub gebucht und womöglich gelesen, dass Powerbank im Flugzeug nicht gestattet sind? Anbei möchten wir Ihnen alle zu dieser Frage bieten, sodass Sie sich umfangreich informieren können.

PowerbankGrundsätzlich gibt es keine allgemeinen Regeln, die das Mitführen einer Powerbank in Flugzeugen betreffen. Es bestehen zwar Richtlinien von dem Dachverband der Fluggesellschaften, diese werden allerdings in der Praxis nicht von allen Fluggesellschaften umgesetzt. Sie stellen lediglich Hinweise dar, an die sich die Airlines allgemeingültig nicht halten.

In Koffern können Sie Ihre Powerbank nicht verstauen. Dies betrifft sämtliche Fluggesellschaften! Das Mitführen des externen Akkus stellt in den meisten Fällen im Handgepäck hingegen überhaupt kein Problem dar. Zu Not können Sie dann beim Check-in klären, inwiefern Ihre Powerbank nun transportiert werden kann oder nicht. In der bereits angesprochenen Empfehlung vom Dachverband der Fluggesellschaften ist zu entnehmen, dass lediglich Akkus mitgeführt werden können, die eine Gesamtkapazität in Höhe von bis zu 100 Wh bieten. Liegen Sie also unter diesem Wert, so müssen Sie sich mit Ihrer Powerbank keine Sorgen machen, dass Sie diesen Akku womöglich nicht mitführen können.

Um festzustellen, ob Ihre Powerbank unter dieser Maximalgrenze von 100 Wh liegt, müssen Sie eine simple Umrechnung vornehmen.

Multiplizieren Sie also einfach die Kapazität vom Akku der Powerbank in mAh x der Spannung in Volt. Das Ergebnis müssen Sie dann durch 1.000 teilen, woraufhin Ihnen die Wattstunden angezeigt werden. Passend dazu können Sie die anbei eingeblendete Beispielrechnung beachten:

10.000 mAh x 5 Volt / 1.000 = 50 Wattstunden (Powerbank darf in Flugzeugen mitgeführt werden)

Gibt es einen Powerbank Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat im Mai 2016 mehrere Powerbanks in einem Test unter die Lupe genommen. Dabei konnte festgestellt werden, dass die meisten Geräte gut sind. Dies betraf vor allem die Powerbanks des Herstellers Intenso. Negativ wurden hingegen die Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel erwähnt. Oftmals wurde hier die recht geringe Kapazität der Modelle kritisiert. Der Test der Powerbanks der Stiftung Warentest ist leider schon zwei Jahre alt. Mittlerweile gibt es viel bessere Powerbanks, sodass die Ergebnisse aus diesem Vergleich nicht mehr allzu interessant sind.

Was sagt die ÖKO-Test zu den Powerbanks?

Auch die ÖKO-Test hat sich bereits mit den Powerbanks beschäftigt und im Dezember 2017 einen Testbericht veröffentlicht. Bei den getesteten Powerbanks konnte im Schnitt eine sehr gute Leistung festgestellt werden. Negativ muss hierbei jedoch angemerkt werden, dass die elf Powerbanks aus diesem Vergleich recht unpopuläre Modelle darstellen. So gibt es kaum Powerbanks in diesem Test, die eine Kapazität von mehr als 20.000 mAh bieten. Da diese Ausführungen in der Praxis jedoch sehr zu empfehlen sind, sollten die Produktempfehlungen aus diesem Powerbank Test nicht allumfassend beachtet werden, sondern nur Richtwerte bezüglich der Qualität bestimmter Marken zur Kaufentscheidung darstellen.

STERN.de Ergebnis: Powerbank Bestenliste 2018

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku 05/2018 ca.
40€
Zum Angebot
2. Poweradd Pilot X7 20000mAh Externer Akku 05/2018 ca.
23€
Zum Angebot
3. CoolReall Powerbank 10/2018 ca.
19€
Zum Angebot
4. Anker PowerCore Powerbank 05/2018 ca.
15€
Zum Angebot
5. Poweradd Pilot 5GS 05/2018 ca.
20€
Zum Angebot
6. EasyAcc Powerbank 05/2018 ca.
0
Zum Angebot
Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Anker PowerCore 20100mAh Externer Akku