stern-Nachrichten

Die besten 12 Raclettes für gemütliche Abende und Partys im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Raclette ist vor allem an Feiertagen sehr beliebt. Gerade zu Weihnachten und zu Silvester holen viele Menschen ihren Raclette-Grill hervor und schlemmen gemeinsam mit Freunden oder der Familie. Das Schöne beim Raclette ist vor allem, dass sich jeder etwas individuell zubereiten kann. Wenn Sie einen Raclette-Abend veranstalten, können Sie Fleisch, Wurst, Fisch, Gemüse und Obst bereitstellen. Es gibt diverse Möglichkeiten der Zubereitung und jeder kann seine Pfännchen nach Belieben befüllen. Daneben besteht meist die Option, auf der Raclette-Platte Fleisch und andere Zutaten zu grillen.

Möchten Sie einen Raclette-Grill kaufen, finden Sie auf dem Markt eine große Auswahl vor. Diese reicht vom Mini-Raclette für zwei Personen bis hin zum großen Raclette mit mehreren Grillplatten. Auf STERN.de stellen wir in unserem Raclette Vergleich 12 Modelle näher vor. Dazu erläutern wir in unserem Ratgeber, was Raclettes sind und worauf Sie beim Kauf eines solchen Geräts achten sollten. Zugleich zeigen wir, welche Zutaten sich für einen Raclette-Abend eignen und wie Sie ein Raclette reinigen können.

Die 4 besten Raclettes im großen Vergleich auf STERN.de

Severin Raclette-Partygrill RG 2341
Leistung
1.500 Watt
Abmessungen
53,8 x 25,8 x 13,5 cm
Maße der Grillfläche
49 x 25 cm
Gewicht
5,2 kg
Anzahl der Pfännchen
8 Pfännchen
Temperaturregler
Material der Grillplatte
Metall, Naturstein
Antihaftbeschichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
42,40€ 37,47€
Rommelsbacher RCC 1500 Raclette-Grill
Leistung
1.500 Watt
Abmessungen
53 x 27 x 11,5 cm
Maße der Grillfläche
22,5 x 41,5 cm
Gewicht
4,4 kg
Anzahl der Pfännchen
8 Pfännchen
Temperaturregler
Material der Grillplatte
Metall
Antihaftbeschichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
115,89€ 152,95€
Hengbo Raclette-Grill mit Antihaft-Beschichtung
Leistung
1.500 Watt
Abmessungen
44 x 33 x 19 cm
Maße der Grillfläche
39,8 x 27,8 cm
Gewicht
3,7 kg
Anzahl der Pfännchen
8 Pfännchen
Temperaturregler
Material der Grillplatte
Metall
Antihaftbeschichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
59,99€ 78,88€
WMF Lono Raclette-Grill
Leistung
1.500 Watt
Abmessungen
24,1 x 54,5 x 13 cm
Maße der Grillfläche
24 x 44 cm
Gewicht
6 kg
Anzahl der Pfännchen
8 Pfännchen
Temperaturregler
Material der Grillplatte
Metall
Antihaftbeschichtung
Zum Angebot
Erhältlich bei
90,99€ 77,99€
Abbildung
Modell Severin Raclette-Partygrill RG 2341 Rommelsbacher RCC 1500 Raclette-Grill Hengbo Raclette-Grill mit Antihaft-Beschichtung WMF Lono Raclette-Grill
Leistung
1.500 Watt 1.500 Watt 1.500 Watt 1.500 Watt
Abmessungen
53,8 x 25,8 x 13,5 cm 53 x 27 x 11,5 cm 44 x 33 x 19 cm 24,1 x 54,5 x 13 cm
Maße der Grillfläche
49 x 25 cm 22,5 x 41,5 cm 39,8 x 27,8 cm 24 x 44 cm
Gewicht
5,2 kg 4,4 kg 3,7 kg 6 kg
Anzahl der Pfännchen
8 Pfännchen 8 Pfännchen 8 Pfännchen 8 Pfännchen
Temperaturregler
Material der Grillplatte
Metall, Naturstein Metall Metall Metall
Antihaftbeschichtung
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
42,40€ 37,47€ 115,89€ 152,95€ 59,99€ 78,88€ 90,99€ 77,99€

Weitere praktische Produkte für die Zubereitung leckerer Speisen

BrotbackautomatToasterSandwichmakerKontaktgrillPopcornmaschine

1. Severin Raclette-Partygrill RG 2341 mit Metall- & Naturstein-Grillplatte

Dieser Raclette-Grill von Severin ist für bis zu acht Personen gedacht. Somit eignet er sich ideal für kleine Feiern mit der Familie und mit Freunden. Geliefert wird er mit acht Pfännchen. Diese sind mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet. Die Griffe der Pfännchen sind mit Kunststoff ummantelt, sodass Sie diese ohne Verbrennungsrisiko anfassen können.

Das Gehäuse dieses Raclette-Grills besteht ebenfalls aus Kunststoff und ist wärmeisoliert. Weiterhin ist das Raclette mit rutschfesten Standfüßen, die für einen sicheren Stand sorgen, versehen. Die Leistung des Geräts liegt bei etwa 1.500 Watt.

Die Temperatur dieses Modells können Sie stufenlos über ein Thermostat einstellen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, die Temperatur an die jeweiligen Zutaten anzupassen. Zudem ist das Raclette mit zwei Kontrollleuchten versehen.

Die Grillplatte besteht zur Hälfte aus Naturstein. Diese Hälfte können Sie nutzen, um die Grillgüter schonend zu garen. Dazu ist das Raclette mit einer Fettaufnahmerille ausgestattet. Diese sorgt dafür, dass das Grillgut nicht heruntertropft oder überläuft.

Bei der anderen Hälfte der Grillplatte handelt es sich um eine Gussplatte. Diese ist antihaftbeschichtet und wendbar. Eine Seite ist geriffelt. Diese können Sie optimal zum Grillen einsetzen. Die andere Seite ist glatt und verfügt über vier runde Einbuchtungen. Diese Einbuchtungen können Sie verwenden, um Crêpes herzustellen.

2. Rommelsbacher RCC 1500 Raclette-Grill – edles Raclette für maximal 8 Personen

Der Rommelsbacher RCC 1500 Raclette-Grill überzeugt durch sein Schweizer Design. Er wurde edel gestaltet und ist mit einem verchromten Gehäuse ausgestattet. Die Leistung des Modells beträgt 1.500 Watt. Geeignet ist das Raclette für maximal acht Personen.

Zum Lieferumfang des Rommelsbacher Raclettes zählen acht Schaber sowie acht Pfännchen. Die Schaber bestehen aus Kunststoff. Die Pfännchen sind mit einer Antihaftbeschichtung sowie mit wärmeisolierten Griffen versehen.

Bedienbar ist das Raclette über einen Temperaturdrehregler. Über diesen Regler können Sie die Temperatur stufenlos an die Speisen sowie an die Anzahl der Gäste anpassen. Zum weiteren Bedienkomfort trägt das Parkdeck bei. Das Parkdeck stellt eine integrierte Ebene, die nicht beheizt wird, dar. Diese können Sie nutzen, um die Pfännchen abzustellen.

Darüber hinaus ist dieses Raclette mit Gummifüßen sowie mit wärmeisolierten Griffen ausgestattet. Positiv ist außerdem, dass das Kabel 2 Meter lang ist. Dazu verfügt dieses Modell über eine Alu-Druckguss-Grillplatte. Diese ist gerippt und mit einer zweilagigen Antihaftbeschichtung versehen.

3. Hengbo Raclette-Grill mit Antihaft-Beschichtung

Ein Raclette-Grill, der sich mit einer hohen Kapazität auszeichnet, ist von der Marke Hengbo für Sie erhältlich. Für weniger als 73 € profitieren Sie von acht antihaft-beschichteten Pfännchen, womit Sie Ihr leckeres Essen bequem zubereiten können.

Sehr praktisch ist bei diesem MOdell die frei wählbare Temperaturregelung. Sowohl bei besonders niedriger als auch hoher Hitze stehen also alle Voraussetzungen zur Verfügung, um für den besten Genuss zu sorgen. Die Grillplatten können von diesem Raclette auch recht einfach abgenommen werden. Dank der Teflon-Antihaftbeschichtung ist zudem eine einfache Reinigung für den Anwender sichergestellt.

Um für eine gute Heizleistung zu sorgen, liefert der Hersteller einen Elektro-Backofen mit 1.500 W. Das fettarme Grillen stellt also überhaupt kein Problem dar, was ebenfalls für das gleichzeitige Zubereiten von Käse und weiteren Zutaten für bis zu acht Personen gilt.

4. WMF Lono Raclette-Grill aus Cromargan – ideal für kleine Feiern mit bis zu 8 Personen

Dieser WMF Raclette-Grill besitzt eine Leistung von 1.500 Watt. Er ist mit acht Pfännchen und acht Schabern aus Kunststoff versehen. Daher eignet er sich für maximal acht Personen.

Die Pfännchen sind mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Dadurch sind sie sowie die Schaber für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet.

Die Grillplatte ist hier in Form einer Wende-Gussplatte gestaltet. Sie ist spülmaschinengeeignet und antihaftbeschichtet. Eine Seite der Grillplatte ist gerippt. Die andere Seite verfügt über eine flache Oberfläche. Diese ist mit runden Einbuchtungen ausgestattet. Daher kann sie optimal zur Zubereitung von beispielsweise Crêpes und Spiegeleiern verwendet werden. Zu den Besonderheiten des WMF Lono Raclette-Grills zählt zusätzlich das Design. Das Raclette hat eine edle Optik und besteht aus hochwertigem Cromargan.

Darüber hinaus ist die Parkebene sehr praktisch. Auf dieser Ablage können Sie unbenutzte sowie heiße Pfännchen abstellen. Möchten Sie das WMF Raclette bedienen, können Sie einen Drehregler nutzen. Dieser ist mit einer LED-Beleuchtung versehen und ermöglicht eine variable Einstellung der Temperatur.

5. Cloer 6430 Raclette-Grill mit Drehregler & Grillplatte aus Naturstein

Der Cloer 6430 Raclette-Grill bietet eine Leistung von 1.200 Watt. Er ist mit rutschfesten Gummifüßen ausgestattet. Diese sorgen für einen sicheren Stand. Zur einfacheren Bedienung verfügt der Raclette-Grill über eine Kontrolllampe sowie über einen Drehregler. Durch den Drehregler haben Sie die Möglichkeit, die Temperatur an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Ausgestattet ist das Raclette mit einer Grillplatte aus Naturstein. Sie eignet sich perfekt für das Grillen verschiedener Fleisch- und Fischsorten sowie von Gemüse. Vorteilhaft ist, dass die Natursteinplatte abnehmbar ist. Dadurch lässt sich diese Platte leicht reinigen.

Geliefert wird das Raclette mit acht Pfännchen. Diese verfügen über wärmeisolierte Griffe und sind antihaftbeschichtet. Aufgrund der Antihaftbeschichtung können Sie die Pfännchen leicht säubern.

6. Tefal RE4588 Raclette-Grill mit zehn Pfännchen & besonders langem Kabel

Dieses Tefal Raclette ist für bis zu zehn Personen geeignet. Sie können das Raclette ideal für kleine Feste mit Freunden sowie für Familienfeiern einsetzen. Bedienbar ist das Raclette über einen Ein- und Ausschalter, der mit einer Kontrollleuchte ausgestattet ist.

Angeboten wird der Tefal Raclette-Grill mit zehn Pfännchen, die über wärmeisolierte Griffe verfügen. Diese sind antihaftversiegelt. Dadurch können Sie die Pfännchen einfach säubern. Auch die Grillplatte ist mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Daher ist sie spülmaschinengeeignet und obendrein abnehmbar. Darüber hinaus ist sie mit einem Thermo-Spot-Indikator versehen.

Genau wie die anderen Modelle aus unserem Raclette-Vergleich wird dieses Gerät mit Strom betrieben. Die Leistung dieses Raclettes von Tefal liegt bei 1.350 Watt. Besonders vorteilhaft ist, dass das Kabel abnehmbar und 2 Meter lang ist.

7. Clatronic RG 3518 Raclette-Grill mit Cool Touch-Gehäuse & Thermostat

Der Clatronic RG 3518 Raclette-Grill ist für eine Nutzung von maximal acht Personen ausgelegt. Er ist mit acht Spateln aus Holz sowie mit acht antihaftbeschichteten Pfännchen ausgestattet. Die Leistung beträgt 1.200 bis 1.400 Watt.

Die Grillplatte dieses Modells besteht zum Teil aus Metall und zum Teil aus Naturstein. Die Hälfte aus Metall ist antihaftbeschichtet und für verschiedene Grillgüter geeignet. Überdies können Sie diese Grillplatte wenden. Die eine Seite besitzt eine geriffelte Oberfläche. Diese sorgt beim Grillen von Fleisch für ein Grillmuster. Die andere Seite verfügt über eine glatte Oberfläche. Diese können Sie optimal nutzen, um Fisch sowie Gemüse zu grillen.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Thermostat. Dieses wird blau beleuchtet und ermöglicht eine stufenlose Temperaturregelung. Darüber hinaus ist das Gehäuse mit einer Cool Touch-Funktion versehen. Dadurch besteht beim Anfassen des Gehäuses kein Verbrennungsrisiko.

8. Severin Raclette-Partygrill RG 2343 mit großflächiger Naturstein-Grillplatte

Dieser Severin Raclette-Grill ist in Schwarz gestaltet. Er eignet sich optimal für Feiern von bis zu acht Personen, da es über acht antihaftbeschichtete Pfännchen verfügt.

Die Leistung des Geräts beträgt etwa 1.500 Watt. Weiterhin hat dieses Modell rutschfeste Standfüße sowie zwei Kontrollleuchten. Punkten kann das Raclette außerdem durch das Thermostat, über welches Sie die Temperatur regulieren können. Darüber hinaus ist das Raclette mit einer großen Grillplatte aus Naturstein versehen. Auf dieser können Sie Steaks sowie viele andere Fleischsorten grillen. Gleichzeitig eignet sich die Grillplatte zum Grillen von Fisch und Gemüse.

9. Princess Pure 8 Raclette-Grill 162910 im natürlichen Design

Dieser Princess Pure 8 Raclette-Grill hat eine Leistung von 1.200 Watt. Er ist mit acht Pfännchen und acht Spateln aus Holz ausgestattet. Somit ist dieses Raclette optimal für bis zu acht Personen nutzbar.

Überzeugend ist der Raclette-Grill vor allem durch seine Optik. Er ist mit einem Gehäuse aus Bambus ausgestattet. Dadurch wirkt sein Design sehr natürlich. Zusätzlich ist Bambus ein recht langlebiges und formstabiles Material, das sich kaum erhitzt.

Die Grillplatte dieses Geräts besteht aus zwei Platten. Diese bestehen aus Aluminiumguss und sind wendbar. Beide besitzen jeweils eine geriffelte Oberfläche sowie eine glatte Oberfläche. Die geriffelte Oberfläche können Sie verwenden, um Steaks und anderes Fleisch zuzubereiten. Die glatte Seite können Sie zum Beispiel nutzen, um Grillgüter nach Teppanyaki-Art zu grillen.

Weiterhin verfügt dieses Raclette von Princess über eine Ablagefläche. Diese ist in das Gerät integriert und bietet die Möglichkeit, die heißen Pfännchen abzustellen.

10. Steba RC 3 Plus Raclette mit zwei Grillplatten & emaillierten Pfännchen

Das Steba RC 3 Plus Raclette besitzt ein schwarzes Gehäuse. Es ist mit einer Leistung von 1.450 Watt versehen und wird mit acht Pfännchen angeboten. Positiv ist, dass diese Raclette-Pfännchen emailliert und spülmaschinengeeignet sind.

Zusätzlich verfügt das Gerät über einen Ein- und Ausschalter sowie über eine Kontrollleuchte. Praktisch ist außerdem der Drehregler. Dank dieses Reglers haben Sie die Möglichkeit, die Temperatur stufenlos einzustellen und somit individuell anzupassen. Zur weiteren Ausstattung zählt eine Kabelaufwicklung, durch die Sie das Kabel praktisch verstauen können.

Neben den Pfännchen gehören zum Lieferumfang zwei Grillplatten:

  • Gussplatte: Diese Grillplatte besteht aus Stahlguss und ist emailliert sowie wendbar. Eine der beiden Seiten ist glatt. Die andere ist geriffelt.
  • Natursteinplatte: Alternativ zur Gussplatte können Sie eine Natursteingrillplatte verwenden. Diese ist schneid- sowie kratzfest.

11. Severin Raclette-Partygrill RG 2681 – ovales Raclette für bis zu 8 Personen

Dieser Raclette-Grill von Severin wird mit acht Pfännchen angeboten. Deswegen kann der Grill auf kleinen Festen mit bis zu acht Personen zum Einsatz kommen. Zur Ausstattung dieses Modells zählen unter anderem rutschfeste Standfüße. Dazu verfügt das Severin Raclette über eine Kontrollleuchte sowie über ein stufenlos verstellbares Thermostat. Die Leistung liegt bei ungefähr 1.100 Watt.

Das Gehäuse des Raclettes besteht aus Kunststoff. Da dieses wärmeisoliert ist, können Sie dieses ohne akute Verbrennungsgefahr anfassen. Weiterhin sind die Pfännchen dieses Modells, genau wie die Grillplatte, antihaftbeschichtet. Im Gegensatz zu den Grillplatten der anderen Modelle aus unserem Raclette-Vergleich, ist die Grillplatte des Severin Raclette-Partygrills RG 2681 nicht rechteckig, sondern oval geformt.

12. Klarstein Tenderloin 50/50 Raclette-Grill mit Gussplatte & Steinplatte

Beim Klarstein Tenderloin 50/50 Raclette-Grill handelt es sich um ein Raclette für maximal acht Personen. Geliefert wird dieses mit acht Pfännchen sowie mit acht Spateln aus Holz. Die Grillplatte teilt sich in zwei Hälften auf. Eine der beiden Hälften stellt eine Alu-Druckguss-Grillplatte dar. Sie ist antihaftbeschichtet und geriffelt. Die andere Hälfte ist eine Natursteinplatte aus poliertem Granit. Diese ist mit einer Fettablaufrinne ausgestattet. Diese führt das Bratfett ab, sodass es nicht heruntertropft.

Beide Grillhälften sind mit jeweils einem Ein- und Ausschalter mit integrierter Betriebsleuchte versehen. Den Schalter finden Sie an der Oberseite der jeweiligen Hälfte vor. Die Leistung des Geräts beträgt 1.200 Watt. Diese wird auf beide Hälften vergeteilt, sodass jede Hälfte eine Leistung von 600 Watt bereithält.

Besonders vorteilhaft ist, dass Sie beide Hälften getrennt voneinander verwenden können. Dies ist praktisch, wenn Sie ein Raclette-Essen mit maximal vier Personen veranstalten.

Daneben bestehen verschiedene Möglichkeiten, beide Grillhälften aufzustellen. Zum einen können Sie die Grillhälften klassisch sowie kompakt aufbauen und das Raclette mittig auf dem Tisch platzieren. Zum anderen können Sie beide Grillhälften aufklappen und das Raclette dementsprechend als Grillbalken auf den Tisch stellen. Alternativ können Sie die Grillhälften auch als V bzw. über Eck aufbauen.

Was ist ein Raclette?

Bei einem Raclette handelt es sich um ein Gerät, mit dem Sie das Schweizer Nationalgericht Raclette zubereiten können. Meist wird ein Raclette-Grill mittig auf dem Tisch platziert. Jeder Gast kann seine Speisen in Pfännchen und/oder auf der Grillplatte individuell zubereiten. In der Regel dauert das Raclette-Essen lange, sodass es ein geselliges Esserlebnis ist. Vorteilhaft für den Gastgeber ist, dass die Vorbereitungszeit kurz ausfällt.

Raclette-Abende finden meist im Winter statt. Insbesondere an Silvester und Weihnachten kommen viele Familien und Freunde zu einer Raclette-Feier zusammen. Ebenso ist es möglich, ein kleines Raclette-Fest im Sommer zu veranstalten. Raclette im Sommer wird sogar immer beliebter.

Das Raclette ist nicht nur mit Vorteilen verbunden. Nachteilhaft ist vor allem der in Räumen haftende Geruch. Nach dem Essen riecht es in der Wohnung nach Fett und Käse. Dazu ist die Wärmeentwicklung sehr hoch. Empfehlenswert ist es deshalb, das Fenster während des Essens zu öffnen. Zusätzlich ist die Reinigung eines Raclette-Geräts zum Teil recht umständlich. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die Vor- und Nachteile von Raclettes für Sie zusammengefasst.

  • Individuelle und frische Zubereitung der Speisen möglich
  • Geselliges Esserlebnis
  • Für Vegetarier und Veganer geeignet
  • Rasch vorbereitet
  • Starke Geruchsbildung
  • Teils mühsame Reinigung
  • Große Wärmeentwicklung

Raclette-Arten unter der Lupe

RaclettesEs gibt viele Ausführungen von Raclette-Grills auf dem Markt. Diese lassen sich in verschiedene Arten unterteilen. Um welche es sich handelt, sehen Sie im nachfolgenden Text.

  • Klassischer Raclette-Grill

Der klassische Raclette-Grill ist meist mit einem Kabel ausgestattet und wird über den Netzstrom betrieben. Normalerweise sind diese Modelle mit einer Grillplatte sowie mit Raclette-Pfännchen ausgestattet. Die Grillplatte befindet sich über der Heizspirale. Diese können Sie zum Grillen nutzen. Die Raclette-Pfännchen platzieren Sie unterhalb der Heizspirale und befüllen sie mit Gemüse, Wurst und/oder anderen Zutaten. Ein solches Raclette-Gerät erhalten Sie auf dem Markt in diversen Variationen.

  • Traditioneller Raclette-Ofen

Die Raclette-Öfen erfreuen sich vor allem in der Schweiz einer großen Beliebtheit. Sie sind, im Vergleich zu den klassischen Modellen, meist mit einem höheren Anschaffungspreis verbunden. Dafür ist ein Raclette-Ofen traditioneller. Mit einem solchen Gerät können Sie allerdings nur Käse schmelzen. Hierzu geben Sie ein Käsestück in eine Halterung. Anschließend lassen Sie den geschmolzenen Käse auf einen Teller laufen. Je nachdem, mit wie vielen Personen Sie diese Raclette-Variante ausprobieren, müssen Sie und Ihre Gäste lange auf das Essen warten.

  • Raclette-Fondue-Kombination

Eine Raclette-Fondue-Kombination vereint einen Raclette-Grill mit einem Fondue-Gerät. Somit handelt es sich bei diesem Modell um ein 2-in-1-Gerät. Genau wie bei einem klassischen Modell, können Sie bei einem solchen Kombinationsgerät Raclette-Pfännchen befüllen und diese unterhalb der Heizspirale platzieren. Über der Heizspirale ist eine Grillplatte vorhanden. Diese ist mit einem Fondue-Topf ausgestattet. Die Grillplatte ist aufgrund des Topfes deutlich kleiner.

9 relevante Kaufkriterien für Raclette-Grills

Für einen gemütlichen Raclette-Abend ist ein guter Raclette-Grill wichtig. Doch was macht ein gutes Raclette aus? Auf STERN.de zeigen wir mehrere Aspekte, die beim Kauf eines Raclette-Grills eine Rolle spielen. Zu den relevanten Kaufkriterien für Raclettes zählen:

  1. Die Größe: Oftmals ist ein Raclette für bis zu acht Personen gedacht. Diese Geräte eignen sich zum Beispiel für kleinere Feste mit der Familie oder mit Freunden. Manch ein Raclette ist noch größer und für zehn oder mehr Personen geeignet. Ein kleines Raclette-Gerät mit vier Pfännchen eignet sich wiederum für Paare sowie für kleine Familien. Falls Sie sich hingegen für einen Raclette-Ofen interessieren, können Sie viele Modelle, welche für die Zubereitung von einem Käsestück ausgelegt sind, entdecken. Alternativ können Sie zu einem größeren Modell, das für die Zubereitung von mehr als einem Käsestück gedacht ist, greifen. Allerdings kosten diese Geräte deutlich mehr. In der Regel sind die größeren Raclette-Öfen aufgrund der hohen Kosten nicht für den Privatbereich geeignet.
  2. Die Leistung: Die Leistung hängt vor allem von der Größe des Raclettes ab. Viele Modelle weisen eine Leistung zwischen 1.000 und 1.500 Watt auf. Handelt es sich um ein kleines Raclette-Gerät für maximal vier Personen, liegt die Leistung häufig bei etwa 600 Watt. Dabei sagt die Leistung aus, wie hoch der maximale Temperaturbereich ist bzw. wie rasch das Gerät die Betriebstemperatur erreicht. Jedoch ist die Leistung nicht der einzige Faktor, der hierbei eine Rolle spielt. Es kommt zum Beispiel auch auf die Effizienz der Umwandlung von Energie in Wärme an.
  3. Die Temperatureinstellung: Die meisten Raclettes verfügen über einen Drehregler. Über diesen können Sie die Temperatur einstellen. Teils ist dies stufenlos möglich. Durch einen Temperaturregler haben Sie die Möglichkeit, die Temperatur an die Raclette-Speisen sowie an die Gästeanzahl anzupassen. Modelle ohne Temperaturregler sind lediglich mit einem Ein- sowie Ausschalter und ggf. mit einer Kontrollleuchte ausgestattet.
  4. Die Raclette-Platte: Manch eine Raclette-Platte besteht aus Stein. Andere Modelle sind aus Metall gefertigt. Ist letzteres der Fall, ist es vorteilhaft, wenn die Raclette-Platte mit einer Antihaftbeschichtung versehen ist. Zusätzlich sind viele Metallplatten wendbar. Eine der beiden Seiten ist in der Regel glatt. Die andere ist normalerweise geriffelt. Manchmal verfügt die glatte Seite über Einbuchtungen, welche für die Zubereitung von Crêpes gedacht sind. Dadurch können Sie nach dem eigentlichen Raclette einen leckeren Raclette-Nachtisch zubereiten. Teilweise werden Raclettes sogar mit mehreren Grillplatten aus verschiedenen Materialien geliefert. Oft handelt es sich dabei um eine Grillplatte, die zum Teil aus Metall und zum Teil aus Stein besteht.
  5. Die Raclette-Pfännchen: Bevor Sie ein Raclette kaufen, ist es ratsam, den Lieferumfang zu überprüfen. Es ist von Vorteil, wenn die Pfännchen sowie die Spateln mit dem Raclette geliefert werden. Hierdurch müssen Sie dieses Zubehör nicht separat erwerben. Die Pfännchen sollten am besten mit einer Antihaftbeschichtung versehen sein. Die Spateln bestehen, je nach Modell, aus Plastik oder aus Holz.
  6. Die Cool Touch-Funktion: Teilweise ist ein Raclette-Grill mit der Cool Touch-Funktion versehen. Fassen Sie ein Gehäuse mit dieser Funktion an, verbrennen Sie sich nicht die Finger. Zusätzlich sollten Sie beim Kauf eines Raclettes kontrollieren, ob Sie die Pfännchen ohne Verbrennungsgefahr anfassen können. Normalerweise verfügen die Pfännchen über wärmeisolierte Griffe. Ist dies der Fall, besteht beim Anfassen kein Verbrennungsrisiko.
  7. Die Gummifüße: Gummifüße sorgen dafür, dass das Raclette-Gerät sicher steht und dass keine Kratzer auf die Esstischplatte gelangen. Falls an dem Raclette keine Gummifüße vorhanden sind, sollten Sie diese am besten nachrüsten.
  8. Die Reinigung: Es ist praktisch, wenn die Grillplatte abnehmbar ist. Teilweise ist es sogar möglich, diese für die Reinigung in die Spülmaschine zu stellen. Die Raclette-Pfännchen sowie die Spateln lassen sich häufig ebenfalls in einer Spülmaschine reinigen.
  9. Die Betriebsart: Möchten Sie ein Raclette in Betrieb nehmen, müssen Sie dieses meist am Netzstrom anschließen. Achten Sie beim Kauf am besten auf die Kabellänge. Viele Geräte sind mit einem recht kurzen Kabel ausgestattet, sodass Sie für den Betrieb oft ein Verlängerungskabel benötigen. Überprüfen Sie außerdem, ob das Kabel abnehmbar ist und ob eine Kabelaufwicklung vorhanden ist. Neben den netzbetriebenen Modellen gibt es auf dem Markt das eine oder andere Raclette ohne Strom. Bei einem solchen Gerät handelt es sich normalerweise um ein kleines Raclette mit Kerzen.

Ist eine Raclette-Platte aus Metall oder aus Stein besser?

bestes RacletteMöchten Sie ein Raclette kaufen, können Sie sich zwischen Modellen mit Metallplatte und Geräten mit Steinplatte entscheiden. Ob ein Raclette mit Metallplatte oder ein Raclette mit Steinplatte besser für Sie geeignet ist, hängt von Ihren Wünschen und Ihrem Budget ab. Nachfolgend beschreiben wir auf STERN.de die Vor- und Nachteile beider Raclette-Varianten genauer.

Klassischer Raclette-Grill mit Metallplatte

Ein klassisches Raclette mit Metallplatte ist mit einer glatten und/oder geriffelten Grillplatte ausgestattet. Diese Modelle sind meist günstiger und leichter. Darüber hinaus verfügen sie in der Regel über eine Antihaftbeschichtung. Aus diesem Grund lässt sich die Grillplatte leicht reinigen. Allerdings besteht das Risiko, dass sich die Antihaftbeschichtung nach und nach löst. Hinzu kommt, dass Sie vor dem Einsatz des Raclette-Grills stets Öl bzw. Butter auf die Grillplatte geben müssen.

  • Geringeres Gewicht
  • Meist niedrigerer Anschaffungspreis
  • Leichte Säuberung dank Antihaftbeschichtung
  • Antihaftbeschichtung ablösbar
  • Öl- bzw. Butterzugabe erforderlich

Klassischer Raclette-Grill mit Steinplatte

Ein klassisches Raclette mit Steinplatte überzeugt vor allem durch die Grillqualität. Diese ist nämlich sehr hoch. Das liegt daran, dass sich Fleischporen auf einer Steinplatte rascher schließen. Deshalb können Sie eine Steinplatte optimal zum Grillen von beispielsweise Steaks nutzen. Zugleich müssen Sie bei einem solchen Raclette nur wenig Öl bzw. Butter auf die Grillplatte geben.

Zu den Nachteilen eines Raclette-Grills mit Steinplatte zählen das höhere Gewicht sowie die höheren Kosten. Außerdem verbrauchen diese Geräte mehr Strom, wenn sie auf Betriebstemperatur gebracht werden. Zusätzlich kann die Steinplatte brechen, sofern sie falsch verwendet wird.

  • Sehr gute Grillqualität
  • Nur wenig Öl bzw. Butter notwendig
  • Leichte Reinigung möglich
  • Keine Antihaftbeschichtung erforderlich
  • Meist höherer Anschaffungspreis
  • Höheres Gewicht
  • Bruchrisiko
  • Höherer Energieverbrauch, um auf Betriebstemperatur zu gelangen

Raclette – Was gehört dazu?

Raclette VergleichBeim Raclette können Sie im Grunde alle Zutaten, die Ihnen einfallen und die Sie sich wünschen, verwenden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Ideen, die Sie beim Raclette umsetzen können. Im Folgenden zeigen wir auf STERN.de, welche Raclette-Zutaten in Frage kommen.

Das traditionelle Raclette

Meist hat das heutige Raclette nicht mehr viel mit dem traditionellen Raclette zu tun. Denn bei diesem werden nur wenige Zutaten genutzt. Zu diesen Raclette-Zutaten zählen Raclette-Käse sowie Kartoffeln. Als Gewürze kommen Paprikapulver und Pfeffer zum Einsatz. Dazu werden zum Beispiel Silberzwiebeln, Gewürzgurken und Mixed Pickles serviert. Traditionell wird zum Raclette Kräutertee, Schwarztee oder Weißwein getrunken.

Raclette-Zutaten für die Pfännchen

Selbstverständlich ist es nicht notwendig, sich an die traditionellen Zutaten zu halten. Denn es gibt diverse andere Zutaten, die sich für ein gelungenes Raclette eignen. Für die Pfännchen können Sie neben Käse, Fleisch, Wurst und Fisch auch Gemüse oder Obst verwenden.

  • Käse: Käse gehört zum Raclette dazu. Dieser sollte einen aromatischen Geschmack aufweisen und gut schmelzbar sein. Traditionellerweise wird Raclette-Käse verwendet. Andere passende Käsesorten sind zum Beispiel Mozzarella, Gorgonzola, Gouda, Cheddar, Camembert und Bergkäse. Sinnvoll ist es, mehr als eine Käsesorte zur Verfügung zu stellen. Falls das Raclette vegetarisch sein soll, achten Sie darauf, dass im Käse kein Käselab enthalten ist.
  • Gemüse: Für ein Raclette können Sie diverse Gemüsesorten verwenden. Geeignet sind beispielsweise Kartoffeln, Zwiebeln, Paprika, Zucchini, Mais, Tomaten, Pilze und Gürkchen. Ratsam ist es, das Gemüse klein geschnitten auf dem Tisch zu platzieren, sodass es in die Pfännchen hineinpasst.
  • Obst: Möchten Sie die Pfännchen mit Obst befüllen, sollten Sie dieses ebenfalls klein schneiden. Passende Obstsorten sind zum Beispiel Ananas, Äpfel, Birnen und Nektarinen.
  • Fleisch, Wurst & Fisch: Ideal geeignet sind unter anderem Salami, Schinken, Speck, Krabben und Thunfisch.

Raclette-Zutaten für die Grillplatte

Für die Grillplatte eignen sich verschiedene Fleischsorten. Hierzu gehören beispielsweise Schweine- und Rinderfilets, Steaks, Hähnchen- und Putenbrust, Hackfleisch sowie Zwiebelmett.

Alternativ bzw. zusätzlich zum Fleisch können Sie zahlreiche Gemüsesorten auf der Raclette-Grillplatte zubereiten. Beispielsweise können Sie Kartoffeln, Champions, Paprika, Zwiebeln und Brokkoli braten. Dazu ist es möglich, Baguettes sowie Toasts auf der Grillplatte zu grillen.

Passende Raclette-Beilagen

Neben den Zutaten für die Grillplatte und die Pfännchen können Sie ein paar Raclette-Beilagen servieren. Übliche Beilagen sind Salate, Saucen, Dips sowie frisch gebackenes Brot oder Baguette. Zusätzlich ist es sinnvoll, Salz und Pfeffer sowie verschiedene Kräuter anzubieten.

Reste verwerten – Verschiedene Möglichkeiten im Überblick

Raclette TestMeist bleibt nach dem Raclette etwas übrig. Manche Reste wie beispielsweise den Raclette-Käse können Sie einfrieren. Bei Bedarf lässt sich dieser für Sandwichs, Toasts oder zum Überbacken eines Auflaufs nutzen.

Möchten Sie die Reste nicht einfrieren, können Sie diese auf verschiedene Arten verwerten. Beispielsweise können Sie am nächsten Tag einen weiteren Raclette-Abend veranstalten. Alternativ können Sie eine Pizza mit den Resten belegen. Dies ist vor allem für Gemüsereste sowie für übrig gebliebenen Käse sinnvoll.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Nudel- bzw. ein Gemüseauflauf. In diesem können Sie viele Reste verwerten. Hierfür müssen Sie lediglich alle Zutaten in eine Auflaufform geben.

Anschließend gießen Sie etwas Sauce darauf und streuen den übrigen Käse darüber. Nun stellen Sie das Ganze in den Backofen, und zwar bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Falls Sie Fleisch übrig haben, können Sie dieses optimal separat anbraten.

Raclette reinigen – 10 Tipps & Tricks

Nach dem Raclette-Abend ist die Reinigung sehr wichtig. Hierfür haben wir auf STERN.de nachfolgend einige Tipps und Tricks zusammengestellt:

  1. Vor der Reinigung ist es wichtig, dass das Raclette-Gerät abgekühlt ist. Ziehen Sie daher vorab den Stecker und warten Sie, bis das Gerät vollständig kühl ist.
  2. Anschließend können Sie meist die einzelnen Teile in die Spülmaschine stellen. Denn oft sind die Pfännchen, die Spateln und/oder die Grillplatte spülmaschinenfest.
  3. Falls die Pfännchen und/oder Spateln nicht für die Spülmaschine geeignet sind, säubern Sie diese besser per Hand. Hierfür genügt normalerweise etwas warmes Wasser und Spülmittel.
  4. Handelt es sich um eine Grillplatte mit Antihaftbeschichtung, können Sie diese mit einem Spatel optimal von groben Verschmutzungen befreien. Diese sammeln Sie anschließend mit einem Küchenpapier auf.
  5. Falls die antihaftbeschichtete Grillplatte nicht spülmaschinenfest ist, sollten Sie diese mit Wasser und Spülmittel reinigen. Ggf. lassen Sie die Grillplatte vorab eine Zeit lang in einem Wasserbad einweichen.
  6. Bei der Reinigung antihaftbeschichteter Pfännchen und Grillplatten ist es ratsam, keine scharfen Reinigungsmittel zu verwenden. Ebenso ist es sinnvoll, keine Stahlschwämme und andere scharfe Gegenstände zu nutzen. Durch scharfe Reinigungsgegenstände bzw. Reinigungsmittel zerstören oder beschädigen Sie die Antihaftbeschichtung.
  7. Falls die Grillplatte aus Naturstein besteht, säubern Sie diese am besten mit einem feuchten Schwamm oder Lappen und etwas Spülmittel.
  8. Auf keinen Fall sollten Sie eine Natursteinplatte in die Spülmaschine stellen oder im Wasserbad einweichen lassen. Durch eine solche Behandlung saugt sich der Naturstein mit Wasser voll. Selbst wenn Sie diese Platte anschließend sorgfältig abtrocknen, bleiben Wasserrückstände zurück. Diese sorgen dafür, dass die Platte porös und brüchig wird.
  9. Für die Reinigung des Hauptgeräts verwenden Sie am besten ein leicht feuchtes Tuch bzw. ein trockenes Tuch. Achten Sie darauf, dass kein Wasser an die Elektronik gelangt. Denn die Elektronik könnte durch Wasser einen großen Schaden nehmen.
  10. Sofern sich am Kabel Fettspritzer bzw. Fettreste befinden, ist es empfehlenswert, diese mit einem leicht feuchten Lappen zu säubern.

Was hilft gegen den Geruch nach dem Raclette?

VorteileEin Raclette-Abend verursacht in der Regel einen unangenehmen Geruch. Dieser bleibt häufig für mehrere Tage in der Luft. Um die Luft schneller zu neutralisieren, sind folgende Tipps hilfreich:

  • Wichtig ist, dass Sie während und nach dem Essen den Raum gut lüften.
  • Zusätzlich sollten Sie nach Möglichkeit den Raum, in dem Sie das Raclette veranstalten, geschlossen halten.
  • Ist der Raclette-Grill ausgestellt, trinken Sie im Anschluss am besten einen Kaffee bzw. servieren Ihren Gästen einen Kaffee. Dieser kann die Luft neutralisieren.
  • Alternativ können Sie Kaffeepulver auf einen Teller geben. Diesen Teller platzieren Sie nachts in dem entsprechenden Raum. Am nächsten Morgen müssen Sie nur noch durchlüften.
  • Anstelle des Kaffeepulvers können Sie entweder Essig oder eine Zitrone bzw. eine Orange und Gewürznelken verwenden.
All diese Tipps sorgen meist nicht dafür, dass der Geruch am nächsten Morgen vollständig verschwunden ist. Dennoch sind die beschriebenen Mittel erprobte Geruchskiller und können zu einer frischeren Luft beitragen.

Raclette Test der Stiftung Warentest – 16 Geräte im Jahr 2005 überprüft

FragezeichenDie Stiftung Warentest hat im Dezember 2005 einen Raclette Test vollzogen. In diesem nahmen die Experten 16 Modelle unter die Lupe. Die meisten dieser Geräte sind mit einer Grillplatte ausgestattet. Bei zwei Modellen handelt es sich um eine Raclette-Fondue-Kombination und bei einem Modell um ein Gerät aus der Schweiz.

Die getesteten Modelle stammen von verschiedenen Marken. Beispielsweise hat die Stiftung Warentest Raclette-Grills von Princess, Mia, Severin, Clatronic, Rommelsbacher und Steba überprüft. Der Testsieger ist ein Raclette-Grill von Petra. Mehr über den Raclette Test der Stiftung können Sie hier erfahren. Vergessen Sie dabei nicht, dass dieser Raclette Test über 10 Jahre alt ist.

Ist ein Raclette Test von Öko Test verfügbar?

Das Verbrauchermagazin Öko Test überprüft diverse Produkte und Leistungen und zwar vor allem in Bezug auf gesundheitliche und ökologische Aspekte. Beispielsweise legen die Experten des Magazins den Fokus häufig auf die Schadstoffe.

Raclette-Geräte hat das Magazin bislang noch nicht überprüft. Somit steht kein Raclette Test von Öko Test zur Verfügung. Falls sich die Experten von Öko Test in der Zukunft dazu entschließen, einen Raclette Test durchzuführen, werden wir an dieser Stelle über den Test berichten.

Möchten Sie sich neben dem Raclette Test der Stiftung Warentest in einem weiteren Raclette Test informieren, können Sie sich einen der Tests vom ETM Testmagazin anschauen. Dieses Magazin hat schon mehrfach verschiedene Raclette-Grills untersucht. Der bislang letzte Raclette Test des ETM Testmagazins fand im November 2016 statt. In diesem überprüfte das Magazin zehn Modelle. Hier können Sie sich über diesen Raclette Test informieren.

Raclettes-Liste 2019: Finden Sie Ihr bestes Raclette

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Severin Raclette-Partygrill RG 2341 11/2018 42,40€ Zum Angebot
2. Rommelsbacher RCC 1500 Raclette-Grill 11/2018 115,89€ Zum Angebot
3. Hengbo Raclette-Grill mit Antihaft-Beschichtung 01/2019 59,99€ Zum Angebot
4. WMF Lono Raclette-Grill 11/2018 90,99€ Zum Angebot
5. Cloer 6430 Raclette-Grill 11/2018 50,64€ Zum Angebot
6. Tefal RE4588 Raclette-Grill 11/2018 74,90€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Severin Raclette-Partygrill RG 2341