12 verschiedene Rasenmäher im Vergleich – finden Sie Ihren besten Rasenmäher für den Garten – unser Test bzw. Ratgeber 2020


Ein gepflegter Rasen ist der ganze Stolz des Gärtners. Er zeichnet sich durch einen dichten, gleichmäßigen Graswuchs aus. Jeder Grashalm ist auf einen Millimeter zurückgeschnitten und die Kanten sind penibel sauber. Ein solcher Rasen will sorgfältig gepflegt werden. Dazu gehört neben dem Vertikutieren, Düngen und Gießen auch das regelmäßige Mähen. In der Hochsaison sollten Grünflächen einmal wöchentlich gemäht und dabei von Falllaub und sonstigen Verunreinigungen befreit werden. Ohne einen guten Rasenmäher, der zur Beschaffenheit und Größe der Grünfläche passt, ist eine effektive Rasenpflege kaum möglich.

Gartenfreunde haben die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Rasenmähern – elektrisch oder kraftstoffbetriebene Modelle, selbstständig arbeitende Mähroboter oder große Aufsitzmäher. Der nachfolgende Vergleich bietet einen Überblick über 12 Rasenmäher aus unterschiedlichen Preisklassen. Wir haben diese miteinander verglichen und deren wichtigste Eigenschaften zusammengetragen. Anschließend informiert der Ratgeber über die Funktionsweise und die verschiedenen Arten von Rasenmähern. Wir erläutern die wichtigsten Kaufkriterien und beantworten eine Reihe an häufig gestellten Fragen. Abschließend folgt der Blick auf Testergebnisse und mögliche Testsieger von Stiftung Warentest und Öko-Test.

4 Rasenmäher mit Stahlmesser im kompakten Vergleich

Bosch ARM 32 Rasenmäher
Amazon-Bewertung
(2.641 Kundenbewertungen)
Leistung
1.200 Watt
Schnittbreite
32 Zentimeter
Schnitthöhe
2 bis 6 Zentimeter
Grasfangbox
31 Liter
Gewicht
6,8 Kilogramm
Art
Elektrorasenmäher
Drehmoment
Keine Angabe
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
3-fach
Besonderheit
Für nasses Gras geeignet, Rasenkämme, geringes Eigengewicht
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon83,83€ Idealo7,36€ Otto9,99€ Spiele Max7,77€ Alternate7,99€ myToys8,49€ Ebay10,00€ Proshop78,14€
Grizzly EM 1130 Rasenmäher
Amazon-Bewertung
(214 Kundenbewertungen)
Leistung
1.100 Watt
Schnittbreite
30 Zentimeter
Schnitthöhe
2 bis 6 Zentimeter
Grasfangbox
27 Liter
Gewicht
7,7 Kilogramm
Art
Elektrorasenmäher
Drehmoment
Keine Angaben
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
3-fach
Besonderheit
Turbo Power Motor, klappbarer Griffholm und Tragegriff
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon64,98€ Idealo59,95€ OttoPreis prüfen EbayPreis prüfen ManoMano69,90€
AL-KO 113540 Rasenmäher
Amazon-Bewertung
(119 Kundenbewertungen)
Leistung
20 Volt / 2,5 Amperestunden, keine Angabe in Watt
Schnittbreite
34 Zentimeter
Schnitthöhe
2,5 bis 7,5 Zentimeter
Grasfangbox
30 Liter
Gewicht
12 Kilogramm
Art
Akku-Rasenmäher
Drehmoment
Keine Angabe
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
Zentral, 6-fach
Besonderheit
Lithium-Ionen-Akku mit Ladestandanzeige, geringes Gewicht
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon195,80€ Idealo159,40€ Otto201,77€ Ebay159,85€ Quelle201,77€ Neckermann201,77€ Baur201,77€ OTTO Baumarkt201,77€
Grizzly BRM 4210-20 Rasenmäher
Amazon-Bewertung
(15 Kundenbewertungen)
Leistung
1.600 Watt
Schnittbreite
42 Zentimeter
Schnitthöhe
2,5 bis 7,5 Zentimeter
Grasfangbox
50 Liter
Gewicht
24 Kilogramm
Art
Benzin
Drehmoment
45 Newtonmeter
Schneidesystem
Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung
5-fach
Besonderheit
4-Takt-OHV-Motor für eine effiziente Leistung
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
amazon189,99€ Idealo187,99€ OttoPreis prüfen EbayPreis prüfen ManoMano199,99€
Abbildung
Modell Bosch ARM 32 Rasenmäher Grizzly EM 1130 Rasenmäher AL-KO 113540 Rasenmäher Grizzly BRM 4210-20 Rasenmäher
Amazon-Bewertung
(2.641 Kundenbewertungen)
(214 Kundenbewertungen)
(119 Kundenbewertungen)
(15 Kundenbewertungen)
Leistung 1.200 Watt 1.100 Watt 20 Volt / 2,5 Amperestunden, keine Angabe in Watt 1.600 Watt
Schnittbreite 32 Zentimeter 30 Zentimeter 34 Zentimeter 42 Zentimeter
Schnitthöhe 2 bis 6 Zentimeter 2 bis 6 Zentimeter 2,5 bis 7,5 Zentimeter 2,5 bis 7,5 Zentimeter
Grasfangbox 31 Liter 27 Liter 30 Liter 50 Liter
Gewicht 6,8 Kilogramm 7,7 Kilogramm 12 Kilogramm 24 Kilogramm
Art Elektrorasenmäher Elektrorasenmäher Akku-Rasenmäher Benzin
Drehmoment Keine Angabe Keine Angaben Keine Angabe 45 Newtonmeter
Schneidesystem Stahlmesser Stahlmesser Stahlmesser Stahlmesser
Schnitthöhenverstellung 3-fach 3-fach Zentral, 6-fach 5-fach
Besonderheit Für nasses Gras geeignet, Rasenkämme, geringes Eigengewicht Turbo Power Motor, klappbarer Griffholm und Tragegriff Lithium-Ionen-Akku mit Ladestandanzeige, geringes Gewicht 4-Takt-OHV-Motor für eine effiziente Leistung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  amazon 83,83€ Idealo 7,36€ Otto 9,99€ Spiele Max 7,77€ Alternate 7,99€ myToys 8,49€ Ebay 10,00€ Proshop 78,14€ amazon 64,98€ Idealo 59,95€ Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen ManoMano 69,90€ amazon 195,80€ Idealo 159,40€ Otto 201,77€ Ebay 159,85€ Quelle 201,77€ Neckermann 201,77€ Baur 201,77€ OTTO Baumarkt 201,77€ amazon 189,99€ Idealo 187,99€ Otto Preis prüfen Ebay Preis prüfen ManoMano 199,99€

Weitere Rasenmäher-Varianten im großen Vergleich

1. Bosch ARM 32 Rasenmäher mit ErgoFlex-Griffen für eine Reduzierung der Arm- und Rückenbelastung

Der Bosch ARM 32 ist ein kabelgebundener Elektrorasenmäher mit einer Leistung von 1.200 Watt und einer Schnittbreite von 32 Zentimetern, der laut Anbieter problemlos mit dickem und langem Gras zurechtkommt. Die Schnitthöhe können Nutzer in drei Stufen zwischen 2 und 6 Zentimetern verstellen. Für ein sauberes Trimmen der Grünflächen ist der Rasenmäher von Bosch mit einem rotierenden Stahlmesser ausgestattet.

success

Mit integrierten Rasenkämmen: An den Seiten ist dieser Elektrorasenmäher mit Rasenkämmen ausgestattet, die laut Hersteller für saubere Kanten und exakte Ergebnisse an Einfahrten, Zäunen oder Wänden sorgen.

Für eine komfortable Handhabung hat der Bosch ARM 32 ErgoFlex-Griffe, die dem Hersteller zufolge für eine optimale Haltung beim Mähen sorgen und die Belastung von Armen und Rücken reduzieren. Der Rasenmäher fährt auf vier Rädern, die keinen eigenen Antrieb haben. Der Auffangbehälter für das abgeschnittene Gras hat ein Fassungsvermögen von 31 Litern. Die maximale Betriebslautstärke beläuft sich auf 93 Dezibel.

Wie es für den Hersteller Bosch typisch ist, zeigt der ARM 32 ein in Grün-Schwarz gehaltenes Design mit rotem Bosch-Schriftzug. Die Abmessungen belaufen sich auf 60 × 40 × 60 Zentimeter und das Gewicht beträgt 6,8 Kilogramm.

info

Wie funktioniert ein Rasenkamm? Ein Rasenkamm sind Kamm-ähnliche Einkerbungen an den Seiten eines Rasenmähers. Diese „kämmen“ das randnahe Gras, sodass es vom Klingensystem erfasst und sauber abgetrennt werden kann. Das ermöglicht ein präzises Mähen an Rasenkanten, was dem Nutzer viel Nacharbeit ersparen kann.

FAQ

Muss der Anlass-Griff des Bosch ARM 32 während des Mähens festgehalten werden?
Ja, während des Mähens muss der Anlass-Griff festgehalten werden. Wird der Griff losgelassen, stoppt der Rasenmäher.
Hat dieser Rasenmäher eine Halterung für das Stromkabel?
Nein, mit einer Halterung für das Stromkabel ist der Bosch ARM 32 nicht ausgestattet.
Hat dieser Rasenmäher einen Transportgriff?
Ja, für einen bequemen Transport zum Einsatzort ist dieser Rasenmäher mit einem Tragegriff ausgestattet.
Hat der Bosch ARM 32 Rasenmäher eine Füllstandanzeige am Auffangkorb?
Nein, der Auffangbehälter dieses Rasenmähers hat keine Füllstandsanzeige.
Lässt sich der Griff zusammenklappen?
Der Griff dieses Rasenmähers kann umgeklappt aber nicht vollständig eingeklappt werden.

2. Grizzly EM 1130 Rasenmäher mit drei Sicherheitsfunktionen

Wer sich für den Grizzly EM 1130 entscheidet, erhält einen kabelgebundenen Elektrorasenmäher mit einer Leistung von 1.110 Watt und einer Schnittbreite von 30 Zentimetern. Die Schnitthöhe kann in drei Stufen verstellt werden – 2, 4 oder 6 Zentimeter. Der Auffangbehälter bietet ein Fassungsvermögen von 27 Litern. Dank sichtbarem Füllstand kann der Nutzer mit einem Blick einschätzen, ob der Behälter entleert werden muss.

Der Grizzly EM 1130 Rasenmäher bietet seinen Nutzern drei Sicherheitsfunktionen – einen Sicherheitsschalter am Bügelgriff, eine Messerbremsfunktion und eine Kabelzugentlastung. Der Rasenmäher ist mit vier Laufrädern ohne eigenen Antrieb ausgestattet. Für einen leichten Transport zum Einsatzort hat dieses Modell einen integrierten Tragegriff. Dank klappbarem Griffholm lässt sich der Rasenmäher platzsparend verstauen. Die maximale Betriebslautstärke dieses Elektrorasenmähers beläuft sich auf 96 Dezibel.

Äußerlich zeichnet sich der Rasenmäher von Grizzly durch sein in Rot-Schwarz gehaltenes Design aus. Die Abmessungen betragen 112 × 38 × 100 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 7,7 Kilogramm.

info

Was ist eine Kabelzugentlastung? Eine Kabelzugentlastung ist eine Vorrichtung am Griff des Rasenmähers. Diese dient dazu, das Kabel festzuhalten, sodass beim Mähen kein unmittelbarer Zug auf die Verbindungsstelle zwischen Rasenmäher und Kabel entsteht. So können Kabelbrüche und andere Beschädigungen im Bereich des Kabels vermieden werden.

FAQ

Mit welcher Geschwindigkeit dreht sich das Messer des Grizzly EM 1130 Rasenmähers?
Das Messer dieses Rasenmähers dreht sich mit einer Geschwindigkeit von 3.350 Umdrehungen pro Minute.
Aus wie vielen Teilen besteht der Auffangkorb dieses Rasenmähers?
Der Auffangkorb des Grizzly EM 1130 wird aus drei Teilen zusammengesetzt.
Stoppt das Messer dieses Rasenmähers nach dem Ausschalten sofort oder läuft es noch aus?
Das Rasenmähermesser läuft nach dem Ausschalten aus. Das heißt, es wird nicht mechanisch gestoppt.
Ist dieser Rasenmäher vormontiert?
Nicht ganz. Nach dem Auspacken müssen Gartenfreunde noch die Räder und den Griff montieren.

3. AL-KO 113540 Rasenmäher mit sechs Schnitthöhen-Stufen zwischen 2,5 und 7,5 Zentimetern

Die Besonderheit des AL-KO 113540 Elektrorasenmähers besteht darin, dass er mit einem Akku betrieben wird. Laut Hersteller reicht eine Akkuladung aus, um Grünflächen mit einer Größe von bis zu 200 Quadratmetern zu trimmen. Die Ladezeit des Akkus beläuft sich auf rund 150 Minuten. Der Rasenmäher arbeitet mit einer Schnittbreite von 34 Zentimetern und einer in sechs Stufen verstellbaren Schnitthöhe von 2,5 bis 7,5 Zentimetern.

success

Mit umfassenden Sicherheitsfunktionen: Um ein versehentliches Einschalten zu verhindern, lässt sich dieser Rasenmäher nur mit einem Sicherheitsschlüssel in Betrieb nehmen. Um das Gerät zu starten, muss ein zweifacher Bügelgriff gedrückt werden. Eine Prallkappe schützt den Nutzer vor herumgeschleudertem Schnittgut.

Laut Hersteller ist der AL-KO 113540 für einfaches Arbeiten mit einem leichten Kunststoff-Gehäuse ausgestattet. Der integrierte Tragegriff soll einen einfachen Transport zur zu mähenden Grünfläche ermöglichen. Dieses Modell zählt zur EasyFlex-Akkufamilie. Das bedeutet, mit dem Akku des Rasenmähers lassen sich anderen Gartengeräte von AL-KO betreiben.

Der AL-KO 113540 zeigt ein größtenteils in Hellgrau und Schwarz gehaltenes Design mit vielen roten Akzenten. Die Abmessungen dieses Rasenmähers belaufen sich auf 120 × 38 × 100 Zentimeter und das Gewicht beträgt 12 Kilogramm.

FAQ

Mit welcher Spannung arbeitet der Akku des AL-KO 113540 Rasenmähers?
Der Akku arbeitet mit einer Spannung von 20 Volt.
Aus welchem Material besteht das Gehäuse dieses Rasenmähers?
Das Gehäuse des AL-KO 113540 besteht aus PP-Kunststoff.
Sollte ich während der Nutzung dieses Rasenmähers ein Gehörschutz tragen?
Ja, der Hersteller empfiehlt das Tragen eines Gehörschutzes.
Kann ich den Griff umklappen?
Ja, für eine platzsparende Aufbewahrung lässt sich der Griff umklappen.
Hat dieses Modell einen Seitenauswurf?
Nein, dieser Rasenmäher hat keinen Seitenauswurf.

4. Grizzly BRM 4210 20 Rasenmäher mit kugelgelagerten Rädern und langlebiger PVC-Bereifung

Der Grizzly BRM 4210 20 ist ein Benzinrasenmäher mit einem 4-Takt-Motor und einer Leistung von 2,17 Pferdestärken. Das entspricht einer Watt-Leistung von 1.600 Watt. Dieses Modell bietet einen großen Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von bis zu 50 Litern und einem sichtbaren Füllstand. Die Schnittbreite beläuft sich auf 42 Zentimeter und die Schnitthöhe lässt sich in fünf Stufen zwischen 2,5 und 7,5 Zentimetern verstellen.

success

Mit OHV-Technik: Dieser Rasenmäher arbeitet mit der OHV-Technik, die dem Hersteller zufolge für eine effiziente Verbrennung sorgt. Laut Grizzly optimiert das die Leistung und den Kraftstoffverbrauch.

Der Grizzly BRM 4210 20 fährt auf vier kugelgelagerten Rädern mit einer langlebigen PVC-Bereifung. Die Vorderräder haben einen Durchmesser von 17 Zentimetern und die Hinterräder messen 20 Zentimeter. Der Ergoholm-Griff ist mit einem Schnellverschluss ausgestattet, der laut Hersteller einen einfachen Transport und eine platzsparende Unterbringung des Rasenmähers ermöglicht.

Äußerlich zeichnet sich der Grizzly BRM 4210 20 durch sein rot-schwarzes Design aus. Die Abmessungen liegen bei 74 × 53 × 42 Zentimetern und das Gewicht beträgt 24 Kilogramm.

info

Warum haben viele Rasenmäher unterschiedlich große Räder? Größere Räder eignen sich besser für hohes Gras und unebene Wege. Bei vielen Rasenmähern sind die Hinterräder größer als die Vorderräder. Dadurch kann der Rasenmäher beim Schieben angekippt werden und leichter durch unwegsames Gelände manövrieren.

FAQ

Wie groß ist der Benzintank des Grizzly BRM 4210 20 Rasenmähers?
Der Benzintank hat ein Füllvolumen von 0,75 Litern.
Wie groß ist der Hubraum dieses Benzin-Rasenmähers?
Der Grizzly BRM 4210 20 hat einen Hubraum von 99 Kubikzentimetern.
Was für Zündkerzen kommen bei diesem Rasenmäher zum Einsatz?
Bei diesem Rasenmäher kommen Champion-QC12Y-Zündkerzen zum Einsatz.
Mit welcher Umdrehungsgeschwindigkeit arbeitet dieser Rasenmäher?
Dieser Rasenmäher erreicht eine Umdrehungsgeschwindigkeit von bis zu 2.900 Umdrehungen pro Minute.
Aus welchem Material besteht das Gehäuse?
Das Gehäuse dieses Rasenmähers besteht aus rostfreiem, pulverbeschichtetem Edelstahl.

5. HYUNDAI LM3303E Rasenmäher für Grünflächen mit einer Größe von bis zu 400 Quadratmetern

Der HYUNDAI LM3303E Rasenmäher arbeitet mit einem kabelgebundenen Elektro-Antrieb und einer Leistung von 1.200 Watt. Dem Hersteller zufolge eignet sich dieses Modell für die Pflege von Grünflächen mit einer Größe von bis zu 400 Quadratmetern. Hierfür bietet der Rasenmäher eine Schnittbreite von 33 Zentimetern und eine in drei Stufen verstellbare Schnitthöhe zwischen 2 und 6 Zentimetern. Der Auffangbehälter hat einen sichtbaren Füllstand und ein Fassungsvermögen von bis zu 30 Litern.

Der HYUNDAI LM3303E ist mit vier Laufrädern ausgestattet, die laut Hersteller robust und rasenschonend sind. Für die Sicherheit während des Betriebs sorgt ein beidseitiger 2-Punkt-Sicherheitsschalter, der mit beiden Händen gedrückt werden muss. Sobald der Schalter losgelassen wird, geht der Rasenmäher aus. Der Rasenmäher selbst hat HYUNDAI zufolge ein schlagfestes Gehäuse aus UV-beständigem Kunststoff und einen ergonomisch geformten Führungsholm.

Dank beidseitiger Rasenkämme eignet sich dieses Modell laut Hersteller für ein präzises Mähen an Rasenkanten oder Wänden. Der Elektrorasenmäher von HYUNDAI zeigt ein schwarz-blaues Design und hat Abmessungen von 115 × 35 x 101 Zentimetern. Das Gewicht beträgt 8,5 Kilogramm.

FAQ

Welche Durchmesser haben die Laufräder des HYUNDAI LM3303E Rasenmähers?
Die vorderen Laufräder dieses Rasenmähers haben einen Durchmesser von 14 Zentimetern. Der Durchmesser der hinteren Laufräder beläuft sich auf 16 Zentimeter.
Sollte ich während der Nutzung dieses Rasenmähers ein Gehörschutz tragen?
Ja, der Hersteller empfiehlt die Nutzung eines Gehörschutzes.
Welche Verlängerungskabel kann ich für diesen Rasenmäher nutzen?
Der Hersteller empfiehlt bei einem Kabelquerschnitt von 1,5 Quadratmillimetern eine Länge von 20 Metern. Bei einem Durchmesser von 2,5 Quadratmillimetern darf das Kabel eine Länge von bis zu 50 Metern aufweisen.
Wie hoch ist die Leerlaufdrehzahl dieses Rasenmähers?
Dieses Modell hat eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 3.500 Umdrehungen pro Minute.

6. WOLF-Garten A 370 Rasenmäher mit Mulch-Funktion für eine intensive Gartenpflege

Der WOLF-Garten A 370 Rasenmäher ist ein kabelgebundener Elektrorasenmäher mit einer Leistung von 1.600 Watt. Der Hersteller empfiehlt dieses Modell für Rasenflächen mit einer Größe von bis zu 350 Quadratmetern. Das Gerät arbeitet mit einer Schnittbreite von 37 Zentimetern und einer Schnitthöhe zwischen 2,5 und 7,5 Zentimetern. Diese lässt sich in sechs Stufen verstellen.

success

Mit Flick-Flack®-Kabelführung: Dieser Rasenmäher ist mit der Flick-Flack®-Kabelführung ausgestattet. Es ist eine Kabelhalterung, die das Stromkabel vor Zugbelastung schützt und Kabelbrüchen oder anderen Beschädigungen des Kabels entgegenwirkt.

Der WOLF-Rasenmäher hat vier Laufräder mit unterschiedlichem Durchmesser – vorne 15 Zentimeter und hinten 20 Zentimeter. Für komfortables und rückenschonendes Arbeiten ist das Gerät mit einem höhenverstellbaren Griff ausgestattet. Eine Besonderheit ist das ACC-System von WOLF-Garten, dass das Mäh- und Auffangergebnis optimiert und ein Verstopfen des Auswurfkanals verhindert. Für eine intensive Gartenpflege bietet dieses Modell eine Mulch-Funktion. Die maximale Betriebslautstärke beläuft sich auf 96 Dezibel.

Der WOLF-Garten A 370 zeigt ein auffälliges, in Rot gehaltenes Design mit gelben Farbakzenten. Die Abmessungen dieses Rasenmähers betragen 139 × 40 × 110 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 15 Kilogramm.

warning

Achtung: Dieser Rasenmäher wird ohne Stromkabel ausgeliefert. Ein Verlängerungskabel ist zwingend erforderlich.

FAQ

Welche Umdrehungsgeschwindigkeit erreicht das Messersystem des WOLF-Garten A 370 Rassenmähers?
Das Messer dieses Rasenmähers erreicht eine Umdrehungsgeschwindigkeit von bis zu 3.500 Umdrehungen pro Minute.
Welche Abmessungen hat dieser Rasenmäher zusammengeklappt und ohne Auffangkorb?
Zusammengeklappt und ohne Auffangkorb belaufen sich die Abmessungen dieses Rasenmähers auf 82 × 40 × 43 Zentimeter.
Kann ich diesen Rasenmäher draußen aufbewahren, wenn er unter einer Überdachung steht?
Ja, aus der Sicht vieler Amazon-Kunden stellt das kein Problem dar.
Handelt es sich um einen Induktionsmotor oder einen Motor mit Direktantrieb?
Dieser Rasenmäher hat einen Motor mit Direktantrieb.

7. WORX 40V Rasenmäher mit zwei Akkus für eine Rasenfläche von jeweils 500 Quadratmetern

Wer auf der Suche nach einem Akku-Rasenmäher ist, könnte sich für den WORX 40V interessieren. Dieser arbeitet mit einer Leistung von 80 Watt und wird mit zwei Lithium-Ionen-Akkus ausgeliefert, die laut Hersteller jeweils genug Strom für das Trimmen von Rasenflächen mit einer Größe von 500 Quadratmetern liefern. Um einen der Rasenmäher-Akkus vollständig aufzuladen, sollten Nutzer rund 2 Stunden einplanen. Im Lieferumfang ist ein Dual-Ladegerät enthalten, mit dem beide Akkus gleichzeitig aufgeladen werden können. Die Schnittbreite dieses Rasenmähers beträgt 41 Zentimeter und die Schnitthöhe lässt sich in sieben Stufen zwischen 2 und 8 Zentimetern verstellen.

success

Mit IntelliCut-Technik: Dieser Rasenmäher arbeitet mit der IntelliCut-Technik, die laut Anbieter auch bei hohem und dichtem Gras für eine konstante Mähleistung sorgt.

Für eine zusätzliche Rasenpflege ist der WORX 40V Rasenmäher mit einer Mulch-Funktion ausgestattet. Das innovative Deck-Design ermöglicht es laut Anbieter, Gras entlang eines Zauns oder einer Wand zu mähen. Das kann den Aufwand beim späteren Nachtrimmen reduzieren. Die maximale Betriebslautstärke beläuft sich auf 76,5 Dezibel. Der WORX 40V zeigt ein schwarzes Design mit einigen orangefarbenen Applikationen. Die Abmessungen dieses Rasenmähers belaufen sich auf 126,7 × 95 × 37 Zentimeter und das Gewicht beträgt 10,4 Kilogramm.

FAQ

Was ist im Lieferumfang des WORX 40 V Rasenmähers enthalten?
Im Lieferumfang dieses Rasenmähers befinden sich zwei Akkus, ein Dual-Ladegerät, ein Mulch-Einsatz und eine Grasfangbox.
Hat der Grasauffangbehälter einen Tragegriff?
Kann ich den Griff dieses Rasenmähers einklappen?
Ja, für eine platzsparende Aufbewahrung kann der Griff des Rasenmähers eingeklappt werden.
Eignen sich die Akkus für andere Geräte von WORX?
Ja, die mitgelieferten Akkus können für andere WORX-Geräte verwendet werden.

8. BRAST 20224 ESTART Rasenmäher mit Mäh-, Mulch-, Seitenauswurf- und Sammel-Funktion

Der BRAST 20224 ESTART ist ein Benzinrasenmäher mit einer Leistung von 7 Pferdestärken. Das entspricht einer Watt-Leistung von 5.200 Watt. Laut Hersteller lässt sich das Gartengerät sowohl elektrisch als auch per Seilzug in Betrieb nehmen. Dabei bietet es seinen Nutzern vier Funktionen – Mähen, Mulchen, Seitenauswurf und Sammeln. Mit einer Schnittbreite von 51 Zentimetern eignet sich dieses Modell für die Pflege von großen Grünflächen. Die Schnitthöhe ist in sechs Stufen verstellbar und beträgt zwischen 3 und 8 Zentimetern. Der Auffangbehälter dieses Rasenmähers hat einen sichtbaren Füllstand und ein Fassungsvermögen von bis zu 60 Litern.

success

Mit Auto-Choke-Technik: Dieser Rasenmäher kommt mit der Auto-Choke-Technik daher, die den Startvorgang laut Hersteller automatisch regelt.

Der BRAST 20224 ESTART ist mit vier Laufrädern ausgestattet und arbeitet mit einem Hinterrad-Antrieb des französischen Marken-Herstellers „General Transmission“. Ein komfortables Anschieben gewährleistet der höhenverstellbare Führungsholm mit Softgriff. Für das Mähen an Wänden, Zäunen oder Rasenkanten ist der Rasenmäher von BRAST mit einem Rasenkamm ausgestattet. Die hohe Qualität dieses Gartengerätes wird durch ein TÜV-Zertifikat und ein GS-Zertifikat belegt.

Der BRAST 20224 ESTART hat ein markantes, größtenteils in Schwarz gehaltenen Design. Die Abmessungen dieses Rasenmähers betragen 150 × 54 × 170 Zentimeter und das Gewicht beläuft sich auf 38 Kilogramm.

info

Was ist ein Choke? Viele Benzinrasenmäher sind mit einem Choke beziehungsweise einer Startklappe ausgestattet. Es ist ein Bauteil von Vergasermotoren, das eine gezielte Begrenzung der Luft ermöglicht, die in den Vergaser einströmt. Durch das Ziehen am Choke wird die Luftzufuhr begrenzt, wodurch sich der Kraftstoffanteil des Benzin-Luft-Gemischs im Inneren des Motors erhöht. Das hat zur Folge, dass sich der Motor einfacher starten lässt.

FAQ

Welches Benzin eignet sich für den BRAST 20224 ESTART Rasenmäher?
Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Super Bleifrei.
Wie hoch ist die Drehleistung dieses Rasenmähers?
Das Klingensystem des BRAST 20224 ESTART arbeitet mit einer Drehleistung von bis zu 2.800 Umdrehungen pro Minute.
In wie vielen Stufen lässt sich der Führungsholm dieses Rasenmähers anpassen?
Der Führungsholm kann in drei Stufen angepasst werden.
Hat der Radantrieb unterschiedliche Geschwindigkeiten?
Ja, der Radantrieb bietet drei unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen.

9. Bosch Rotak 40 Rasenmäher mit System-Powerdrive+ für ein zuverlässiges Rasenmähen

Der Bosch Rotak 40 kommt als kabelgebundener Elektrorasenmäher mit einer Leistung von 1.700 Watt daher. Er arbeitet mit einer Schnittbreite von 40 Zentimetern und ermöglicht es seinen Nutzern, die Schnitthöhe in sechs Stufen zwischen 2 und 7 Zentimetern zu verstellen. Der Auffangbehälter fasst bis zu 50 Liter abgeschnittenes Gras und bietet einen sichtbaren Füllstand.

success

Auffangbehälter mit innovativer Luftstromtechnologie: Der Auffangbehälter dieses Rasenmähers arbeitet mit einer innovativen Luftstromtechnologie, wodurch häufige Arbeitsunterbrechungen zum Entleeren des Behälters laut Hersteller der Vergangenheit angehören.

Der Bosch Rotak 40 Rasenmäher ist für komfortables Arbeiten optimiert. Dank Ergoflex-Griffen mit AGR-Zertifikat bietet das Gerät eine hohe Ergonomie. Die leicht laufenden und gummierten Räder sorgen laut Hersteller für gute Fahreigenschaften. Eine Besonderheit dieses Rasenmähers ist die Leaf-Collect-Blättersammel-Funktion. Mit seinem innovativen Messer ist der Mäher in der Lage, Laub aufzunehmen. Die System-Powerdrive+-Technik sorgt Bosch zufolge für ein konstant hohes Drehmoment, was selbst unter schwierigen Bedingungen einen zuverlässigen Schnitt ermöglicht. Verlängerte Rasenkämme erlauben es, bis unmittelbar an die Rasenkante zu mähen.

Der Bosch Rotak 40 hat ein grün-schwarzen Design mit einigen roten Akzenten. Die Abmessungen dieses Rasenmähers betragen 79 × 43,5 × 47,5 Zentimeter und das Gewicht liegt bei 12,6 Kilogramm.

info

Was ist ein AGR-Zertifikat? Ein AGR-Zertifikat ist eine Zertifizierung des Aktion Gesunder Rücken e. V. Dieses Zertifikat sagt aus, dass ein Produkt vom Bundesverband der deutschen Rückenschulen geprüft wurde und empfohlen wird.

FAQ

Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Bosch Rotak 40 Rasenmäher?
Dieser Rasenmäher arbeitet mit einer elektrischen Spannung von 230 Volt.
Hat dieser Rasenmäher einen integrierten Griff?
Ja, der Bosch Rotak 40 hat einen integrierten Tragegriff für ein leichteres Transportieren.
Wie kann ich den Auffangkorb vom Rasenmäher trennen?
Um den Auffangbehälter vom Rasenmäher zu trennen, muss die Kunststoffklammer hochgezogen werden. Diese ist mit einem Federmechanismus ausgestattet.
Hat der Rasenmäher eine Halterung für das Stromkabel?
Nein, mit einer Stromkabel-Halterung ist dieser Rasenmäher nicht ausgestattet.

10. Makita PLM4120N Rasenmäher für Grünflächen mit einer Größe von bis zu 1.000 Quadratmetern

Der Makita PLM4120N ist ein Benzinrasenmäher mit einer Leistung von 2,7 Pferdestärken. Das entspricht einer Watt-Leistung von 1.980 Watt. Laut Hersteller eignet sich dieses Modell optimal für die Pflege von Grünflächen mit einer Größe von bis zu 1.000 Quadratmetern. Der kraftstoffbetriebene Rasenmäher von Makita arbeitet mit einer Schnittbreite von 41 Zentimetern und einer in fünf Stufen verstellbaren Schnitthöhe zwischen 2,5 und 7 Zentimetern. Der Nylon-Grasfangsack mit stabilem Hardtop und fester Bodenplatte fängt das abgeschnittene Gras auf, wofür er ein Fassungsvermögen von 50 Litern bietet.

success

Mit Mulchkeil: Dieser Rasenmäher kommt serienmäßig mit einem Mulch-Keil daher, womit er das abgeschnittene Gras aufwirbelt und auf der Grünfläche verteilt.

Der Makita PLM4120N wird auf vier Laufrädern bewegt. Trotz Kraftstoffbetrieb hat dieses Modell keinen eigenen Radantrieb. Für die Arbeitssicherheit ist der Rasenmäher mit einem Stoppregelgriff ausgestattet, der mit zwei Händen gedrückt werden muss, um den Rasenmäher zu betreiben. Wird der Griff losgelassen, stoppt das Gerät. Für bequemes Manövrieren hat dieses Modell ein ergonomisches Griffsystem. Laut Hersteller ist der Griff mit einer hochwertigen Ummantelung versehen und in drei Stufen verstellbar.

Wie es für Makita-Geräte typisch ist, hat der PLM4120N ein türkisblau-schwarzen Design. Die Abmessungen dieses Rasenmähers belaufen sich auf 76 × 50 × 41 Zentimeter und das Gewicht beträgt 26 Kilogramm.

info

Was bringt das Mulchen? Beim Mulchen wird eine Wiese mit organischem Material – meistens abgeschnittenes Gras – abgedeckt. Das kann dazu beitragen, dass das im Boden enthaltene Wasser langsamer verdunstet und dieser länger feucht bleibt. Gleichzeitig dient das abgeschnittene Gras als Dünger und kann gegen Unkraut helfen.

FAQ

Hat der Makita PLM4120N Rasenmäher einen Elektrostarter?
Nein, laut Amazon-Kunden, hat er keinen Elektrostarter. Der Elektrostarter wird im Volksmund oft als Kickstarter bezeichnet und erleichtert das Starten des Motors durch ein elektrisches Startsignal. Ein Rasenmäher mit Elektrostarter muss nicht mühsam per Kabelzug in Betrieb genommen werden. Das erfolgt hier per Knopfdruck über den Elektrostarter.
Wie viel Benzin passt in den Tank dieses Rasenmähers?
In den Tank des Makita PLM4120N passen 0,8 Liter Benzin.
Wie groß sind die Laufräder?
Die vorderen Laufräder haben einen Durchmesser von 18 Zentimetern und die hinteren Laufräder haben einen Durchmesser von 20 Zentimetern.
Mit welcher Leerlaufdrehzahl arbeitet dieser Rasenmäher?
Dieser Rasenmäher arbeitet mit einer Drehzahl von bis zu 2.800 Umdrehungen pro Minute.

11. Gardena PowerMax 1200/32 Rasenmäher mit höhenverstellbarem QuickFit-Führungsholm

Wer sich für den Gardena PowerMax 1200/32 entscheidet, erhält einen kabelgebundenen Elektrorasenmäher mit einer Leistung von 1.200 Watt. Der Hersteller empfiehlt dieses Modell für die Pflege von Grünflächen mit einer Größe von bis zu 300 Quadratmetern. Hierfür bietet der Rasenmäher eine Schnittbreite von 32 Zentimetern und eine in zehn Stufen verstellbare Schnitthöhe zwischen 2 und 6 Zentimetern. Der Auffangbehälter bietet einen sichtbaren Füllstand und ein Fassungsvermögen von bis zu 30 Litern.

success

Mit CnC-System: Das CnC-System dieses Rasenmähers sorgt für eine verbesserte Luftzirkulation und die optimale Position des Grasfangkorbes. Laut Hersteller gewährleistet das ein sauberes und effizientes Schneiden und Auffangen.

Der Gardena PowerMax 1200/32 ist mit vier Laufrädern ausgestattet und lässt sich über einen beidseitigen Bügelschalter in Betrieb nehmen. Für eine komfortable Handhabung sorgen der ergonomisch geformte Ergo-Tec-Griff und der höhenverstellbare QuickFit-Führungsholm. Für präzises Mähen an der Rasenkante ist dieses Modell mit einem Rasenkamm ausgestattet. Die maximale Betriebslautstärke beläuft sich auf 94 Dezibel.

Der Gardena PowerMax 1200/32 zeigt ein größtenteils in Dunkelgrau gehaltenes Design mit türkisblauer Oberseite. Die Abmessungen belaufen sich auf 66 × 38 × 32,5 Zentimeter und das Gewicht beträgt 8,3 Kilogramm.

FAQ

Welche Abmessungen hat dieser Rasenmäher im eingeklappten Zustand?
Wenn der Griff zusammengeklappt ist, hat der Gardena PowerMax 1200/32 Abmessungen von 40 × 93 × 35 Zentimetern.
Hat dieser Rasenmäher eine Mulch-Funktion?
Nein, eine Mulch-Funktion bietet dieses Modell nicht.
Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet dieser Rasenmäher?
Dieses Modell arbeitet mit einer Spannung von 220 bis 240 Volt.
Muss ich beim Mähen immer beide Hände am Griff halten?
Nein, der Rasenmäher muss lediglich mit beiden Händen eingeschaltet werden. Anschließend genügt es, wenn eine Hand am Griff bleibt.
Mit welcher Umdrehungsgeschwindigkeit arbeitet der Gardena PowerMax 1200/32 Rasenmäher?
Dieser Elektrorasenmäher erreicht eine maximale Drehzahl von 3.600 Umdrehungen pro Minute.

12. Bosch UniversalRotak 550 Rasenmäher mit verlängertem Rasenkamm

Wer sich für den Bosch UniversalRotak 550 entscheidet, erhält einen Elektrorasenmäher mit einer Leistung von 1.300 Watt. Laut Hersteller eignet sich dieses Modell für das Trimmen von Rasenflächen mit einer Größe von bis zu 550 Quadratmetern. Der Rasenmäher arbeitet mit einer Schnittbreite von 37 Zentimetern. Bosch verspricht eine intuitive, mit einem Klick anpassbare Schnitthöhe – sechs Stufen zwischen 2,5 und 7 Zentimetern. Der Auffangbehälter bietet einen sichtbaren Füllstand und ein Fassungsvermögen von 40 Litern.

success

Mit faltbarem Grasfangsack: Für eine einfache und platzsparende Aufbewahrung lässt sich der Grasfangsack dieses Rasenmähers zusammenfalten.

Der Bosch UniversalRotak 550 ist mit vier Laufrädern und einem ErgoFlex-Handgriff für eine bequeme und gesunde Körperhaltung ausgestattet. Eine Besonderheit dieses Modells ist das verbaute LeafCollect-Messer, das Gras laut Hersteller perfekt abtrennt und Laub für eine einfache Entsorgung einsammelt. Ein verlängerter Rasenkamm ermöglicht es dem Gartenfreund, unmittelbar bis an die Rasenkante zu mähen, wodurch sich nachträgliches Trimmen vermeiden lässt. Die maximale Betriebslautstärke dieses Rasenmähers beläuft sich auf 93 Dezibel.

Äußerlich zeichnet sich der Bosch UniversalRotak durch seine markante Formgebung und sein in Schwarz-Grün gehaltenes Design aus. Das Gewicht beläuft sich auf 13,5 Kilogramm.

FAQ

Was sind Ergoflex-Griffe?
Es sind ergonomisch geformte Griffe mit einer rutschfesten Ummantelung.
Wie funktioniert die LeafCollect-Funktion des Bosch UniversalRotak 550 Rasenmähers?
Das Sichelmesser des Rasenmähers zeichnet sich durch eine spezielle Geometrie mit angewinkelten Seitenflügeln aus, die einen aufsteigenden Luftstrom erzeugen und auf der Wiese liegendes Laub in den Fangkorb befördern.
Besteht der Auffangkorb komplett aus Plastik?
Nein, der Auffangkorb des Bosch UniversalRotak 550 besteht nur zum Teil aus Plastik und lässt sich dank Nylon-Seitenwänden platzsparend zusammenfalten.
Mit welcher elektrischen Spannung arbeitet der Bosch UniversalRotak 550 Rasenmäher?
Dieser Rasenmäher arbeitet mit einer Spannung von 220 bis 240 Volt.
Wie lang dürfen Verlängerungskabel für die Nutzung an diesem Rasenmäher sein?
Für den Bosch UniversalRotak 550 eignen sich Verlängerungskabel mit einer Länge von bis zu 30 Metern oder Kabeltrommeln mit einem FI-Schutzschalter und einer Länge von bis zu 60 Metern. Die Abkürzung FI steht für Fehlerstrom. Das I steht für die Stromstärke. Die Aufgabe dieses Schutzschalters ist es, den Stromkreis im Falle einer ungleichmäßigen Übertragung zu unterbrechen. Das kann zum Beispiel erforderlich sein, wenn Kabel oder Geräte berührt werden, die nicht richtig isoliert sind. Der Schalter aktiviert sich in unter einer halben Sekunde und soll das Risiko für Personenschäden reduzieren.

Was ist ein Rasenmäher und wie funktioniert dieses Gartengerät?

Der Rasenmäher ist das wichtigste Hilfsmittel für einen gut gepflegten Rasen. Er hilft dem Gartenfreund dabei, seinen Rasen auf einer bestimmten Höhe zu halten und ein dauerhaft ansehnliches Erscheinungsbild zu gewährleisten. Im Gegensatz zu seinem rein mechanischen Vorgänger – der klassischen Sense – schneidet der Rasenmäher das Gras mit einer hohen Präzision. Er verlangt seinem Nutzer keinen großen Kraftaufwand ab.

info

Unabhängig von ihrem Aufbau ist das Funktionsprinzip aller Rasenmäher gleich: Das Gerät wird aus eigenem Antrieb oder durch die Muskelkraft des Nutzers nach vorne geschoben. Ein bewegliches Messersystem ist dafür verantwortlich, die Grashalme sauber abzutrennen.

Je nach Bauweise, Antrieb, Messersystem und Handhabung lassen sich Rasenmäher in mehrere Typen unterteilen. Um unseren Lesern einen Überblick über das Angebot an Rasenmähern zu verschaffen, gehen wir im nächsten Abschnitt auf die Klassifizierung der Gartengeräte ein.

Rasenmäher-Arten – klassifiziert nach Antrieb, Schneidwerk und Steuerung

Rasenmäher lassen sich hinsichtlich ihres Antriebs, ihres Schneidwerks und ihrer Steuerung klassifizieren. Welche Besonderheiten die Gartengeräte aufweisen können, erläutern wir im folgenden Abschnitt.

Rasenmäher nach Antrieb

Rasenmäher VergleichRasenmäher gibt es mit drei unterschiedlichen Arten von Antrieben. Dazu zählen:

  • Elektrorasenmäher – mit und ohne Akku: Diese Gartengeräte arbeiten mit einem Elektromotor. Um diesen anzutreiben, ist bei den meisten Elektrorasenmähern eine ununterbrochene Stromversorgung via Kabel erforderlich. Alternativ gibt es elektrische Rasenmäher mit integriertem Akku. Diese haben kein Kabel und ermöglichen eine flexiblere Nutzung. Die meisten Elektrorasenmäher haben keinen eigenständigen Radantrieb. Sie müssen durch reine Muskelkraft bewegt werden. Elektrisch betriebene Rasenmäher sind für kleine und mittelgroße Rasenflächen die richtige Lösung. Vorteilhaft ist, dass die laufenden Kosten für den Strom geringer ausfallen als die Kosten für den Kraftstoff eines Benzinrasenmähers mit vergleichbarer Leistung. Was die Leistung betrifft, müssen Nutzer meistens Abstriche machen.
  • Benzinrasenmäher: Der klassische Rasenmäher hat einen kraftstoffbetriebenen Motor und ist mit herkömmlichem Benzin zu betanken. Sowohl die Leistung, als auch die maximal zu bearbeitende Fläche fällt bei Benzinrasenmähern meistens höher als bei Elektro-Modellen aus. Damit der Nutzer bei großen Rasenflächen nicht so schnell außer Puste kommt, haben viele benzinbetriebene Rasenmäher einen eigenen Radantrieb. Neben den höheren laufenden Kosten bestehen die Nachteile im Vergleich zu einem Elektrorasenmäher in der höheren Betriebslautstärke und dem weniger umweltfreundlichen Betrieb. Wer große Rasenflächen zu pflegen hat, kommt an einem Rasenmäher mit Kraftstoffantrieb nicht vorbei.
  • Handrasenmäher oder Spindelrasenmäher: Es gibt Rasenmäher, die als Antrieb die Muskelkraft des Gärtners nutzen. Es sind kompakte Geräte mit einem integrierten, rotierenden Messersystem, das durch die Drehung der Räder angetrieben wird. Für kleinere Rasenflächen mit kurzem Gras können Handrasenmäher eine interessante Alternative darstellen – immerhin benötigen Sie keinen Kraftstoff und können dem Gartenfreund auf lange Sicht Geld sparen.

Rasenmäher nach Schneidwerk

Wie ein Rasenmäher die Grashalme abtrennt, hängt von der Art des Messersystems ab. Wir unterscheiden drei Arten von Messersystemen, wobei jedes Vorteile und Nachteile aufweist. Dazu zählen:

  • Sichelmesser: Ein in horizontaler Fläche rotierendes Doppelmesser wird als Sichelmesser bezeichnet. Es ähnelt einer mechanischen Sense und es kommt bei den meisten Benzin- und Elektrorasenmähern zum Einsatz. Vorteilhaft an dieser Art von Messersystem ist die hohe Flächenleistung und die geringe Störungsanfälligkeit. Äste, Steine und andere Fremdkörper bereiten einem Rasenmäher mit Sichelmesser zumeist keine Probleme. Sie eignen sich sowohl für große als auch für kleine Rasenflächen.
  • Spindel: Ein in vertikaler Fläche rotierendes Messersystem mit mehreren Klingen wird als Spindel bezeichnet. Diese Messerwalze stellt das Herzstück der meisten Handrasenmäher dar. Die Spindelmäher zeichnen sich durch einen sauberen Schnitt aus, erzielen jedoch nur bei kurzem und trockenem Gras zufriedenstellende Ergebnisse. Nachteilig ist, das sich Äste oder Steine in dieser Art von Messersystem leicht verkeilen und Beschädigungen verursachen können.
  • Balken-Schneidwerk: Balkenmäher stellen eine besondere Art des Rasenmähers dar. Diese zeichnen sich durch ein Messersystem aus, das nicht rotiert, sondern horizontale Links- und Rechtsbewegungen ausführt. Balkenrasenmäher arbeiten nach dem Scheren-Prinzip. Elektro- oder Benzinrasenmäher mit Balken-Schneidwerk sind leistungsstark und eignen sich für größere Flächen. Dabei haben die Gartengeräte kein Problem mit hohem Gras und dichtem Bewuchs.

Rasenmäher nach Steuerung

Was die Bedienung betrifft, lassen sich Rasenmäher in drei Arten unterteilen. Dazu zählen:

  • Handgeführte Rasenmäher: Darunter fallen alle Rasenmäher, die einen Handgriff oder -bügel zum Anschieben haben. Die handgeführten Rasenmäher umfassen sowohl motorisierte Geräte mit Elektro- oder Benzinmotor als auch die Spindelrasenmäher. Sie eignen sich optimal für durchschnittlich gepflegte, kleine bis mittelgroße Rasenflächen.
  • Mähroboter: Mittlerweile gibt es intelligente Rasenmähroboter, die nicht gesteuert werden müssen. Derartige Geräte arbeiten mit Sensoren, die den Roboter über den Rasen führen und ihn Hindernisse gezielt umfahren lassen. Mähroboter eignen sich für kleine bis mittelgroße, gut gepflegte Grünflächen mit kurzem Graswuchs.
  • Aufsitzrasenmäher oder Rasentraktoren: Die größte Art des Rasenmähers ist der Rasenmäher-Traktor. Dieser bietet einen Sitzplatz für den Fahrer und lässt sich über ein Lenkrad steuern. Rasentraktoren sind leistungsstark und arbeiten fast ausschließlich mit kraftstoffbetriebenen Motoren. Die Aufsitzrasenmäher sind via Lenkrad zu steuern. Bei großen Grünflächen mit mehr als 1.000 Quadratmetern bieten sie meist die einzige Möglichkeit für eine effiziente Rasenpflege.

Welcher Rasenmäher-Typ eignet sich am besten?

VorteileDas Angebot an Rasenmähern ist vielfältig. Auf die am häufigsten genutzten Arten von Rasenmähern möchten wir im folgenden Abschnitt etwas spezifischer eingehen.

Der Elektrorasenmäher

Die größten Vorteile von Rasenmähern mit Elektromotor im Vergleich zu Benzinrasenmähern bestehen in ihren geringeren Kosten – sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb. Ebenfalls vorteilhaft ist die einfache Handhabung. Ein Elektrorasenmäher muss nur mit dem Stromnetz verbunden werden und ist sofort einsatzbereit. Nachteilig ist, dass die meisten Elektromäher auf eine stationäre Stromversorgung angewiesen sind.

Dazu ist ein Stromkabel erforderlich, das den Arbeitsbereich einschränkt. Wer dieses Problem vermeiden möchte, greift zu einem Elektrorasenmäher mit Akku. In diesem Fall werden meistens höhere Anschaffungskosten fällig. Berücksichtigt werden sollte, dass Akku-Rasenmäher meist keine hohe Leistung erreichen, weshalb sie sich nur bedingt für die Pflege von großen Grünflächen eignen. Elektro- und Akku-Rasenmäher mit Antrieb gibt es nur selten.

warning

Für die Nutzung eines Elektrorasenmähers sollten sich Gartenfreunde ein wetterfestes Verlängerungskabel anschaffen. Bei der Nutzung eines gewöhnlichen Kabels könnte es im Falle eines unerwarteten Regenschauers zu einem Kurzschluss kommen.
  • Kostengünstig in Gebrauch und Anschaffung
  • Einfache Handhabung
  • Unbegrenzte Reichweite mit integriertem Akku
  • Geringere Leistung als benzinbetriebene Modelle
  • Begrenzte Reichweite durch Stromkabel
  • Wetterfestes Verlängerungskabel notwendig
  • Selten mit eigenem Antrieb

RasenmäherDer Benzinrasenmäher

Wer große Grünflächen zu pflegen hat, sollte zu einem leistungsstarken Benzinrasenmäher greifen. Kraftstoffbetriebene Modelle sind meistens mit einem eigenen Radantrieb ausgestattet, wodurch sich große Flächen komfortabel mähen lassen und Steigungen leicht bewältigt werden können. Ein Benzinrasenmäher mit Radantrieb fährt fast von allein. Er muss nur vom Nutzer geführt werden.

Nach dem Einfüllen des Kraftstoffs ist ein Benzinmäher sofort einsatzbereit. Da kein Stromkabel erforderlich ist, lässt er sich flexibel auf großen Rasenflächen nutzen. Nachteilig ist, dass benzinbetriebene Rasenmäher nicht nur höhere Anschaffungskosten verursachen, sondern auch in Betrieb kostspieliger als ein Elektro-Modell sind. Ein nicht zu unterschätzender Nachteil besteht in der höheren Betriebslautstärke.

  • Leistungsstark
  • Für große Grünflächen geeignet
  • Flexibel einsetzbar
  • Kein Stromkabel erforderlich
  • Kostspieliger als Elektrorasenmäher
  • Höhere laufende Kosten als bei Elektrorasenmähern
  • Lauter als Elektrorasenmäher

Der Spindelmäher

Die häufig als Hand-Mäher bezeichneten Spindelmäher stellen für Kleingärten eine gute Alternative zu Elektrorasenmähern dar. Ein Spindelmäher wird ausschließlich durch die Muskelkraft des Nutzers über die Grünfläche bewegt. Aus diesem Grund eignet er sich ausschließlich für kleine Gärten. Der größte Vorteil besteht in den geringen Anschaffungskosten. Spindelmäher sind oftmals im mittleren zweistelligen Bereich zu haben. Sie verbrauchen weder Strom noch Kraftstoff, sind schnell einsatzbereit, einfach zu handhaben und erzeugen keinen Lärm. Mit einem Spindelmäher kann der Gartenfreund seinen Rasen unabhängig von der Uhrzeit oder dem Wochentag pflegen.

  • Kostengünstig in der Anschaffung
  • Keine Strom- oder Kraftstoffkosten
  • Kein Lärm
  • Kein Stromkabel
  • Schnell einsatzbereit
  • Einfache Handhabung
  • Ausschließlich für kleine Rasenflächen geeignet
  • Kraftaufwand erforderlich

Mähroboter

Wer keine Lust hat, seinen Rasen von Hand zu mähen, kann zu einem Mähroboter greifen. Der Nutzer muss lediglich einige Einstellungen vornehmen. Anschließend trimmt der Mähroboter die Grünflächen von ganz alleine. Je nach Modell fährt das Gerät automatisch von seiner Basisstation auf die Wiese, kürzt diese auf eine vorher eingestellte Länge und fährt automatisch wieder zurück. Dadurch reduziert sich der Aufwand für die Rasenpflege auf ein Minimum. Der größte Nachteil besteht darin, dass es sich bei dem Mähroboter um den kostspieligsten Vertreter seiner Art handelt. Vor dem Kauf gilt es zu beachten, dass der jeweilige Roboter zur Größe der zu pflegenden Grünfläche passt. Denn die meisten Mähroboter sind für die Pflege von kleinen Gärten konzipiert.

warning

Achtung: Für verwinkelte Gärten mit vielen Ecken und Hindernissen sind Mähroboter nicht geeignet. Mit ihren Sensoren können die Roboter zwar Hindernisse erfassen, aber das Gras um die Gegenstände herum nicht präzise trimmen. Im schlimmsten Fall muss der Gartenbesitzer selber Hand anlegen.
  • Automatisches Mähen
  • Einfache Bedienung
  • Zeitsparend
  • Pflegeleicht
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Trotz moderner Technik nicht so genau wie manuelles Mähen

Welcher Rasenmäher eignet sich für welchen Garten?

Viele Gartenfreunde stellen sich die Frage, welcher Rasenmäher „der beste“ ist? Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Denn ein guter Rasenmäher muss vor allem eines: Zum Garten passen. Um unseren Lesern die Suche nach einem geeigneten Rasenmäher zu erleichtern, haben wir im folgenden Abschnitt einige wichtige Faktoren zusammengetragen:

Darauf sollten Sie achten

  • Die Größe der zu mähenden Rasenfläche: Für kleine Grünflächen mit weniger als 300 Quadratmetern können Gartenfreunde zu einem Spindelmäher oder einem elektrischen Rasenmäher greifen. Beide Optionen sind kostengünstig in der Anschaffung, ermöglichen eine einfache Handhabung auf kleinen Flächen und verursachen keine hohen laufenden Kosten. Ab einer Größte von 500 Quadratmetern empfiehlt sich die Anschaffung eines Benzinrasenmähers. Dieser ist nicht nur leistungsstärker, sondern schont mit seinem eigenen Radantrieb die Kräfte des Nutzers. Wer einen Garten mit Grünflächen von mehr als 1.000 Quadratmetern zu pflegen hat, kann über die Anschaffung eines Rasentraktors nachdenken. Damit lassen sich große Gärten am effizientesten pflegen.
  • Die Gestaltung des Gartens: Bei einer ebenen Grünfläche ohne Hindernisse kann der Gartenfreund die Auswahl des Rasenmähers fast ausschließlich von der Größe des Grundstücks abhängig machen. Für Gärten mit Steigungen, Gefällen, Beeten, Bäumen oder anderen Hindernissen gilt es darauf zu achten, dass der Rasenmäher nicht zu groß ist, um zuverlässig manövriert zu werden. Um Steigungen leichter überwinden zu können, ist ein Radantrieb empfehlenswert.
  • Die Lage des Grundstücks: Die Nachbarschaft sollten Gartenfreunde bei der Auswahl ihres neuen Rasenmähers nicht vernachlässigen. Wer in einer dicht bewohnten Siedlung lebt, sollte auf eine niedrige Betriebslautstärke achten. Wenn die Voraussetzungen des Gartens es zulassen, empfiehlt sich der Griff zu einem Elektro- oder Spindelmäher.
  • Körperliche Voraussetzungen: Obwohl diese nichts mit dem Garten zu tun haben, sollten die eigenen körperlichen Voraussetzungen in die Kaufentscheidung einbezogen werden. Wer körperlich nicht mehr topfit ist, kann seine Kräfte schonen und einen Rasentraktor kaufen oder sich für einen Mähroboter entscheiden. Wer die hohen Kosten scheut, kann seinen Aufsitzmäher gebraucht erstehen. Ein Benzinrasenmäher mit Antrieb erfordert einen wesentlich geringeren Kraftaufwand als ein Elektro- oder Spindelmäher ohne eigenen Antrieb.

Wie viel kostet ein Rasenmäher?

Je nach Art und Ausstattung des Gerätes fallen die Kosten für einen neuen Rasenmäher unterschiedlich aus. Die günstigsten Rasenmäher sind im mittleren bis oberen zweistelligen Bereich zu haben. Es sind meist Spindelrasenmäher oder elektrisch betriebene Modelle, die sich ausschließlich für kleine Rasenflächen eignen. Wer eine große Rasenfläche zu pflegen hat, findet im Bereich der mittleren Preisklasse viele leistungsstärkere Geräte für niedrige dreistellige Beträge.

Gartenfreunde, die in Sachen Ausstattung keine Abstriche machen oder sich einen Mähroboter oder Rasentraktor anschaffen möchten, werden in der oberen Preisklasse fündig. Preislich ist diese breit aufgestellt und beinhaltet Geräte für niedrige, mittlere und obere dreistellige bis vierstellige Beträge. Allgemein gilt es beim Kauf eines neuen Rasenmähers mit folgenden Kosten zu rechnen:

  • Rasenmäher aus den unteren Preisklassen – 50 bis 90 Euro
  • Rasenmäher aus den mittleren Preisklassen – 90 bis 200 Euro
  • Rasenmäher aus den oberen Preisklassen – ab 200 Euro

Rasenmäher gebraucht kaufen

Wenn das Budget für den Kauf eines neuen Rasenmähers gering ausfällt, kann sich die Anschaffung eines gebrauchten Gerätes lohnen. In gebrauchtem Zustand sind Rasenmäher teilweise weit unterhalb der marktüblichen Preise erhältlich. Sie sollten berücksichtigen, dass häufig keine Herstellergarantie mehr besteht und sich der Zustand eines Rasenmähers auf den ersten Blick kaum einschätzen lässt.

Vor dem Kauf eines gebrauchten Rasenmähers ist es wichtig, das Gerät einem umfangreichen Funktionstest zu unterziehen. Anders kann nicht sichergestellt werden, dass das Gartengerät voll funktionstüchtig ist. Wer möglichst lange etwas von seinem Rasenmäher haben möchte, ist mit einem Neukauf besser beraten.

Internet versus Fachhandel: Wo lohnt sich der Rasenmäher-Kauf?

Außerhalb des Internets gibt es Rasenmäher in Fachgeschäften für Gärtnerbedarf, in Baummärkten oder gelegentlich als zeitlich begrenzte Angebote in Supermärkten. Wer sich für den Gang in den örtlichen Handel entscheidet, kann dort von einer persönlichen Beratung profitieren. Wie hilfreich diese ist, hängt von den Fachkenntnissen des beratenden Mitarbeiters ab. Die beste Chance auf eine umfassende Beratung haben Hobbygärtner in einem spezialisierten Fachgeschäft.

Abgesehen von der Beratung gestaltet sich der Kauf im örtlichen Handel meist als mühselig. Oftmals ist das Angebot an erhältlichen Modellen ähnlich eingeschränkt, wie die Möglichkeiten, die einzelnen Geräte miteinander zu vergleichen. Im schlimmsten Fall ist der Besuch von mehreren Geschäften erforderlich, um einen guten Rasenmäher zu finden.

Im Internet haben Gartenfreunde bessere Chancen, schnell einen guten Rasenmäher zu finden. Hier gibt es nicht nur nahezu alle derzeit erhältlichen Modelle, sondern es bestehen optimale Voraussetzungen, um sich umfassend zu informieren und die einzelnen Modelle gezielt miteinander zu vergleichen. Sobald der beste Rasenmäher gefunden ist, erfolgt die Bestellung bequem und zeitsparend von zu Hause aus. Letztlich überwiegen die Vorteile des Internets. Das bedeutet nicht, dass sich mit mehr Aufwand im örtlichen Handel kein geeigneter Rasenmäher finden lässt.

Rasenmäher-Kaufberatung: Was gibt es beim Kauf eines Rasenmähers zu beachten?

Fragezeichen

Um beim Rasenmäher-Kauf eine fundierte Entscheidung treffen zu können, sollten Gartenfreunde einige Faktoren beachten. Um unseren Lesern die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Kriterien im folgenden Abschnitt zusammengetragen. Dazu zählen:

  1. Leistung
  2. Klingensystem
  3. Schnittbreite
  4. Schnitthöhe
  5. Volumen des Auffangbehälters
  6. Lautstärke
  7. Laufräder
  8. Zusatzfunktionen
  9. Wartung
  10. Sicherheitsfunktionen

Die Leistung

Die Leistung eines Rasenmähers gibt an, wie viel Strom oder Kraftstoff das Gerät in einem bestimmten Zeitraum aufwänden kann, um das Klingensystem in Bewegung zu versetzen. Bei elektrischen Rasenmähern wird die Leistung in Watt angegeben. Die meisten Geräte bewegen sich in einem Bereich zwischen 1.200 und 1.700 Watt. Bei kraftstoffbetriebenen Modellen erfolgt die Angabe der Leistung in Pferdestärken. Im Durchschnitt liegt die Leistung von Benzinrasenmähern zwischen 2 und 5 Pferdestärken.

success

Tipp: Wer die Leistung von elektrischen und kraftstoffbetriebenen Rasenmähern miteinander vergleichen möchte, kann Pferdestärken in Watt umrechnen. Dabei entspricht eine Pferdestärke 735,499 Watt.

Die Leistung entscheidet darüber, wie gut ein Rasenmäher mit dicht gewachsenen, langen Grashalmen zurechtkommt. Ebenfalls ausschlaggebend ist die Leistung für die Größe der maximal zu mähenden Fläche. Berücksichtigt werden sollte, dass eine höhere Leistung immer mit einem höheren Strom- oder Kraftstoffverbrauch einhergeht.

Das Klingensystem

Neben der Leistung des Motors ist für die Schnittleistung eines Rasenmähers die Beschaffenheit des Klingensystems von Bedeutung. Klingen aus hartem Stahl sind eine gute Wahl, da sie robust sind und gut mit auf der Wiese liegenden Ästen oder Tannenzapfen zurechtkommen. Das Klingensystem eines Rasenmähers sollte nicht nur scharf sein, sondern auch die Möglichkeit bieten, nachgeschliffen zu werden. Einige Rasenmäher werden mit „rasiermesserscharfen“ Klingen beworben. Diese schneiden zwar sauber und zuverlässig, können aber schnell verschleißen, was einen Wechsel erforderlich macht. Sollten die Kosten für Ersatzklingen im Verhältnis zum Anschaffungspreis des Rasenmähers hoch ausfallen, gilt es das jeweilige Gerät besser zu meiden.

info

Einige Rasenmäher kommen mit speziell geformten Klingen daher, die nicht nur Gras schneiden können, sondern in der Lage sind, Laub aufzunehmen und dieses in den Auffangbehälter zu befördern.

Die Schnittbreite

Die Schnittbreite gibt an, wie breit die Fläche ist, die ein Rasenmäher in einem Durchgang trimmen kann. Bei den meisten Modellen liegt die Schnittbreite in einem Bereich zwischen 30 und 40 Zentimetern. Eine breite Schnittbreite bietet den Vorteil, dass große Grünflächen schneller gemäht werden können. Das bedeutet aber nicht, dass eine größere Schnittbreite immer besser ist. Denn Rasenmäher mit breiter Schnittbreite sind weniger wendig, benötigen mehr Platz und eignen sich nicht für verwinkelte Gärten. Aus diesem Grund sollten Gartenfreunde die Schnittbreite von der zu pflegenden Rasenfläche abhängig machen. Hierfür gelten folgende Richtwerte:

  • 0 bis 40 Zentimeter Schnittbreite für 250 bis 500 Quadratmeter
  • 40 bis 55 Zentimeter Schnittbreite für 500 bis 1.000 Quadratmeter
  • 50 bis 55 Zentimeter Schnittbreite ab 1.000 Quadratmetern

Die Schnitthöhe

Die Schnitthöhe eines Rasenmähers sagt aus, auf welche Länge dieser die Grashalme kürzen kann. Die meisten Modelle bieten mehrere Stufen und arbeiten mit Schnitthöhen zwischen 2 und 8 Zentimetern. Welche Schnitthöhe der Rasenmäher haben sollte, hängt vom Typ des zu pflegenden Rasens ab. Dabei unterscheiden wir zwischen drei Arten:

  • Normaler Gebrauchsrasen – 3,5 bis 5 Zentimeter
  • Schattenrasen – 5,5 bis 7 Zentimeter
  • Zierrasen – 1,5 bis 2,5 Zentimeter
success

Wer eine kleine Grünfläche hat und diese besonders flach trimmen möchte, kann über die Anschaffung eines Spindelrasenmähers nachdenken. Diese bieten die niedrigsten Schnitthöhen.

Volumen des Auffangbehälters

Je größer der Auffangbehälter eines Rasenmähers ist, desto seltener muss dieser entleert werden. Im besten Fall soll der Behälter so groß sein, dass die zu bearbeitende Grünfläche komplett gemäht werden kann, ohne den Behälter zu entleeren. Zum optimalen Fassungsvermögen lassen sich keine allgemeingültigen Aussagen treffen, da die Menge des Verschnitts von der Länge und Beschaffenheit des Grases abhängig ist. Aus diesem Grund können Gartenfreunde nur ihre eigenen Erfahrungswerte in die Kaufentscheidung einfließen lassen.

Zur Orientierung sollten die Leistung und Schnittbreite des Rasenmähers dienen. Je leistungsfähiger ein Rasenmäher ist und umso mehr Gras er auf einmal trimmen kann, desto größer sollte der Auffangbehälter sein. Zwischen Elektrorasenmähern und kraftstoffbetriebenen Modellen gibt es keine Unterschiede. Das Fassungsvermögen der Auffangbehälter bewegt sich in einem Bereich zwischen 20 und 70 Litern. Vorteilhaft ist es, wenn der Auffangbehälter einen sichtbaren Füllstand bietet. So muss dieser nicht geöffnet werden, um die Füllmenge zu kontrollieren. Ebenfalls praktisch ist ein integrierter Tragegriff, der Gartenfreunden den Weg zum Komposthaufen erleichtern kann.

Die Lautstärke

Wer seinen Garten in einem Wohngebiet hat, sollte beim Rasenmäher-Kauf auf die Betriebslautstärke achten. Je nach Modell beläuft sich diese auf 70 bis 99 Dezibel. Benzinrasenmäher sind tendenziell lauter als elektrisch betriebene Modelle. Die Lautstärke eines Rasenmähers legt fest, wann das Gerät genutzt werden darf. Grundsätzlich verboten ist das Rasenmähen an Sonn- und Feiertagen sowie werktags zwischen 20:00 und 7:00 Uhr. Ab 88 Dezibel unterliegen Rasenmähern anderen Bestimmungen. Rasenmäher, die lauter als 88 Dezibel werden, dürfen laut Lärmschutzverordnung ausschließlich werktags zwischen 9:00 und 13:00 Uhr sowie von 15:00 bis 17:00 Uhr genutzt werden. Wer beim Rasenmähen zeitlich flexibel sein möchte, sollte auf eine Lautstärke unter 88 Dezibel achten.

Die Laufräder

Die Anzahl und Beschaffenheit der Laufräder beeinflussten die Fahreigenschaften eines Rasenmähers. Die meisten Benzin- und Elektrorasenmäher sind mit vier Laufrädern ausgestattet. Rasenmäher mit zwei Laufrädern kommen nur vereinzelt vor. Vorteilhaft ist es, wenn die vorderen Räder einen geringeren Durchmesser als die hinteren Laufräder aufweisen. So lässt sich der Rasenmäher leichter über Unebenheiten schieben. Ebenfalls von Vorteil sind gummierte Laufräder. Diese können problemlos über Beton geschoben werden, um den Rasenmäher zum jeweiligen Einsatzort zu befördern.

Der Funktionsumfang

Viele Rasenmäher bieten ihren Nutzern praktische Zusatzfunktionen. Für einen ersten Überblick haben wir einige der nützlichsten Funktionen im folgenden Abschnitt zusammengetragen. Dazu zählen:

  • Rasenkamm: Ein Rasenkamm ist eine Vorrichtung, die seitlich an Rasenmähern angebracht ist, um ein präzises Mähen von Rasenkanten zu ermöglichen.
  • Einklappbare Griffe: Bei vielen Rasenmähern besteht die Möglichkeit, die Griffe für eine platzsparende Unterbringung einzuklappen.
  • Mulchfunktion: Beim Mulchmähen häckseln die Messer des Rasenmähers die abgeschnittenen Grasspitzen klein und wirbeln diese auf. Der Rasenschnitt dient anschließend als biologischer Dünger, der die Wiese feucht hält und sie mit Nährstoffen versorgt. Je nach Modell ist für das Mulchmähen ein spezieller Aufsatz notwendig oder es wird durch eine Konstruktionsbesonderheit des Rasenmähers gewährleistet.
  • Seitenauswurf: Wer sich möglichst selten mit dem Auffangkorb zum Komposthaufen begeben möchte, sollte sich einen Rasenmäher mit Seitenauswurf anschaffen. Dieser sorgt dafür, dass der Mäher den Rasenschnitt seitlich auswirft, sodass dieser in einem weiteren Arbeitsschritt mit einem Rechen eingesammelt werden kann
  • Vertikutier-Funktion: Als Vertikutieren bezeichnen wir das Anritzen der Grasnarbe einer Grünfläche. Dadurch können Mulch und Moos entfernt sowie für eine bessere Belüftung des Bodens gesorgt werden. Hierfür ist ein spezielles Gartengerät erforderlich – ein Vertikutierer. Vereinzelt gibt es Rasenmäher, die mit einer Vertikutier-Funktion ausgestattet sind. Vorteilhaft sind die im Vergleich zum Kauf von zwei separaten Geräten geringen Anschaffungskosten. Es muss berücksichtigt werden, dass das Umschalten vom Mäh- zum Vertikutier-Modus nur durch den Wechsel des Messersystems möglich und daher mit zusätzlichem Arbeitsaufwand verbunden ist.

Die Wartung

Beim Kauf eines Rasenmähers sollten Gartenfreunde berücksichtigen, wie intensiv das jeweilige Gerät gewartet werden muss. Am wartungsintensivsten sind Benzinrasenmäher. Diese sollten regelmäßig geölt und mit Kraftstoff befüllt werden. Weniger intensiv gestaltet sich die Wartung bei elektronischen Rasenmähern. Hier sollte nicht vergessen werden, dass mehrere Stunden an Ladezeit erforderlich sein können, wenn es sich um ein Modell mit integriertem Akku handelt.

info

Wer den Aufwand für die Rasenpflege so gering wie möglich halten möchte, sollte zu einem Mähroboter greifen. Ist die Einrichtung einmal abgeschlossen, mähen diese die Grünflächen von ganz alleine.

Sicherheitsfunktionen

Damit das Rasenmähen für den Nutzer möglichst sicher vonstattengeht, sind viele Rasenmäher mit unterschiedlichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Bei fast allen elektrischen oder benzinbetriebenen Modellen vorhanden ist ein Sicherheitsbügel. Es ist eine Vorrichtung am Griff, die während des Mähens dauerhaft gedrückt werden muss. Lässt der Nutzer die Sicherheitsbügel los, stoppt der Rasenmäher automatisch. Ebenfalls zu empfehlen ist eine Messerbremsfunktion, die die Klingen des Rasenmähers mechanisch stoppt und verhindert, dass sich diese nach dem Ausschalten weiterdrehen.

success

Wenn ein Rasenmäher mit einem TÜV- oder GS-Zertifikat ausgezeichnet wurde, können sich Verbraucher sicher sein, dass das Gerät höchsten technischen Anforderungen genügt.

Welche bekannten Rasenmäher-Hersteller gibt es?

Im folgenden Abschnitt möchten wir einige der bekanntesten Rasenmäher-Hersteller vorstellen. Neben den Marken-Mähern finden sich am Markt zahlreiche No-Name-Produkte. Die Verarbeitungsqualität dieser Rasenmäher ist nicht zwangsläufig schlechter als die der Markenware. Nutzer sollten berücksichtigen, dass No-Name-Produkte in den meisten Fällen keinen spezialisierten Service bieten. Ebenfalls als problematisch kann sich die Beschaffung von neuem Zubehör erweisen.

Die besten Rasenmäher

  • Black+Decker ist ein US-amerikanischer Hersteller von Werkzeug und Gartenzubehör. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1910 in Baltimore – damals noch als kleine Reparaturwerkstatt. Nach rund 10 Jahren erreichte der Umsatz erstmalig rund eine Million US-Dollar. Eines der ersten erfolgreichen Produkte stellte eine ergonomische Werkbank dar. Einen weiteren Erfolg bescherte der Firma Black+Decker eine tragbare Bohrmaschine. Heute umfasst das Sortiment tausende Produkte – darunter Elektrowerkzeug sowie Haushalts- und Gartengeräte.
  • Bosch ist ein deutsches Unternehmen, das im Jahre 1886 von Robert Bosch in Stuttgart gegründet wurde. Heute ist Bosch ein diversifiziertes Unternehmen, das sowohl für die Kunden aus der Industrie als auch für den Verbrauchermarkt produziert. Weltweit beschäftigt das Unternehmen über 400.000 Mitarbeiter und unterhält allein in Deutschland über 100 Standorte. Zu den Marken der Bosch-Group gehören neben Bosch bekannte Namen wie Dremel oder Buderus.
  • Die Einhell Germany AG aus dem bayerischen Landau an der Isar ist ein mittelständisches und weit über die Landesgrenzen hinaus bekanntes Unternehmen. Das Unternehmen wurde im Jahre 1964 gegründet und stellt neben Gartengeräten auch Elektrowerkzeuge, Maschinen für die Reinigung sowie Autozubehör her.
  • Die Firma Gardena wurde im Jahre 1961 als Hersteller von Gartentechnik und -zubehör gegründet. Der Firmensitz befindet sich in Ulm. Seit 2007 gehört Gardena zur schwedischen Husqvarna Group. Nicht zuletzt ist das Unternehmen durch die Systemlösungen bei der Gartenbewässerung bekannt.
  • Die Grizzly GmbH & Co. KG ist ein deutscher Rasenmäher-Hersteller aus Südhessen, der seit 1998 existiert. Zur Produktpalette gehören in erster Linie Rasenmäher und weitere Gartengeräte, wie Laubbläser, Heckenscheren, Wasserpumpen oder Kettensägen. Die Produktion erfolgt überwiegend in Fernost.
  • Makita ist ein Unternehmen aus Japan, das sich seit seiner Gründung im Jahre 1915 auf die Herstellung von Heimwerkzeug, Gartengeräten und Maschinen für die Holzbearbeitung spezialisiert hat.

Was gibt es bei der Pflege und Reinigung eines Rasenmähers zu beachten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!

Rasenmäher sind robuste und pflegeleichte Gartengeräte. Nichtsdestotrotz können Gartenfreunde positiven Einfluss auf die Lebensdauer ihrer Rasenmäher nehmen, indem sie einige Pflegehinweise berücksichtigen. Allgemein sollten dabei folgende Punkte beachtet werden:

  • Es ist ratsam, das Messersystem nach jedem Einsatz mit einer harten Bürste von Grasresten zu befreien. Dafür sollten Elektrorasenmäher vom Stromnetz getrennt, bei Akkurasenmähern die Akkus entfernt und bei Benzinrasenmähern die Zündkerzenkabel abgezogen werden. Aus Sicherheitsgründen sollten während der Reinigung Handschuhe getragen werden.
  • Das Gehäuse sollte nach jeder Nutzung mithilfe einer Bürste gründlich von Grasresten befreit werden. Der Auffangbehälter kann mit einem Gartenschlauch abgespritzt werden.
  • Gelenke und Lager sollten mindestens einmal pro Jahr geölt oder gefettet werden. So bleiben die Fahreigenschaften des Rasenmähers erhalten und das Risiko für Rost wird reduziert.
  • Bei Benzin-Rasenmähern sollten das Motoröl, der Luftfilter und die Zündkerzen regelmäßig kontrolliert werden. Das Motoröl gilt es einmal pro Jahr zu wechseln. Dafür muss das alte Öl mithilfe einer Handpumpe oder durch eine Ablauföffnung entnommen werden. Als Motoröl eignet sich sowohl spezielles Öl für Kleinmotoren, als auch herkömmliches KFZ-Motoröl – genauere Informationen finden Nutzer in der Bedienungsanleitung ihres Rasenmähers.
  • Luftfilter sollten alle 25 Betriebsstunden überprüft werden. Sind Fremdkörper und lose Verschmutzungen vorhanden, können diese abgeklopft werden. Ist der Filter dunkel verfärbt, sollte er ausgetauscht werden.
  • Die Zündkerzen sollten bei jeder Wartung überprüft werden. Sind diese trocken sowie braun oder grau gefärbt, ist alles in Ordnung. Bei fortgeschrittenem Verschleiß sind die Außenkanten der Kontakte abgerundet und der Funke kann nicht mehr so gut überspringen. In diesem Fall ist ein Austausch erforderlich.
  • Bei akkubetriebenen Modellen gilt es darauf zu achten, dass der Rasenmäher-Akku keinen zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt wird. Allgemein gilt: Unter 5 Grad Celsius sind zu kalt.

Ist die Gartensaison zu Ende, gilt es den Rasenmäher winterfest zu machen und fachgerecht zu lagern. Ein trockener und frostfreier Schuppen eignet sich hierfür optimal. Von einer Lagerung im Freien sollten Gartenfreunde absehen. Wer seinen Rasenmäher auf einer überdachten Terrasse für die Wintersaison abstellen möchte, sollte eine schützende Abdeckhaube verwenden. Besitzer eines Akku-Rasenmähers sollten die Akkus über den Winter frostfrei lagern. Ein Elektrorasenmäher sollte vor dem Winter ebenfalls gereinigt und frostfrei sowie trocken gelagert werden. Bevor die Sommersaison beginnt, ist es empfehlenswert, die Messer für eine bessere Laufruhe zu ölen.

warning

Beim winterfest machen eines Benzinrasenmähers empfiehlt es sich, das Gerät auf die Seite zu kippen, sodass der Luftfilter nach oben zeigt. So kann sichergestellt werden, dass weder Kraftstoff noch Motoröl auslaufen können.

8 Tipps für einen gepflegten Garten

Ein Rasenmäher soll vor allem eines: Dafür sorgen, dass die Grünfläche immer schön gepflegt aussieht. Für optimale Ergebnisse können Gartenfreunde die folgenden acht Tipps für einen gepflegten Garten berücksichtigen:

  • Rasenpflege vorbereiten: Vor dem ersten Rasenmähen im Frühjahr sollte der Rasen von den Überbleibseln der kalten Jahreszeit befreit werden. Dabei gilt es auf Laub, Äste, Steine oder Spielzeug zu achten – kurz gesagt alles, was von der Klinge des Rasenmähers nicht getroffen werden sollte. Maulwurfshügel sollten entfernt werden, da die Erde die Rasenmäher-Klingen beschädigen könnte.
  • Lieber etwas häufiger mähen: Im Mai und Juni ist bei den meisten Grünflächen ein schnelles Graswachstum zu beobachten – je nach Art bis zu 2,5 Zentimeter pro Woche. Damit die Wiese in dieser Zeit trotzdem gepflegt aussieht, sollte öfter als normal gemäht werden. Am besten einmal pro Woche.
  • Düngen und Mulchen: Düngen und Mulchen hilft dabei, den nach dem Mähen beanspruchten Rasen mit Nährstoffen zu versorgen und ein gesundes Wachstum sowie eine satte Farbgebung zu gewährleisten. Düngen sollten Gartenfreunde einmal pro Monat. Alternativ kann gemulcht werden. Das sollte öfter geschehen – etwa alle zwei Wochen.
  • Die Ein-Drittel-Regel: Wer sich nicht sicher ist, wie oft er seinen Rasen mähen sollte, kann sich an der Ein-Drittel-Regel orientieren. Diese Regel besagt, dass der Rasen beim Mähen maximal um ein Drittel gekürzt werden sollt. Wenn eine Wiese dauerhaft auf einer Länge von 4 Zentimetern gehalten werden soll, muss sie gemäht werden, sobald die Grashalme eine Länge von 6 Zentimetern erreichen.
  • Ungemähte Flächen nicht betreten: Während des Mähens sollten Gartenfreunde darauf achten, nur auf den gemähten Spuren zu treten. Anderenfalls wird das Gras platt getreten und kann vom Rasenmäher nicht optimal erfasst werden. Das führt zu einem ungleichmäßig getrimmten Rasen.
  • Ausreichend Feuchtigkeit: Damit die Grünfläche in einem gesunden, satten Grün erscheint, braucht sie viel Feuchtigkeit. Wenn Regen ausbleibt, sollten Gartenfreunde für eine ausreichende Bewässerung sorgen. Allgemein gilt: Spätestens, wenn der Rasen bläulich oder gräulich schimmert und ältere Halme welken, muss gegossen werden. Ausgiebiges Rasensprengen ist dafür die effektivste Methode. Am besten eignen sich hierfür die Morgenstunden, wenn der Boden noch kühler ist.
  • Rasenmähermesser nachschärfen: Für optimale Ergebnisse beim Rasenmähen sollte die Klingen eines Rasenmähers möglichst scharf sein. Spätestens, wenn die Grashalme ausgefranst wirken, sollten die Klingen nachgeschliffen werden – am besten bei einem Experten oder direkt im Fachhandel. Je nachdem, wie häufig der Rasenmäher zum Einsatz kommt, ist das rund einmal pro Jahr nötig.

FAQ – häufig gestellte Fragen zu Rasenmähern

Fragezeichen

Abschließend möchten wir uns einigen Fragen widmen, die im Zusammenhang mit Rasenmähern immer wieder gestellt werden.

Welcher Rasenmäher ist der beste?

„Den besten“ Rasenmäher gibt es genauso wenig, wie das beste Auto. Je nach Lage des Gartens, Beschaffenheit der zu pflegenden Grünfläche und den persönlichen Vorlieben des Nutzers sind die Anforderungen an einen Rasenmäher verschieden. Dementsprechend gibt es keinen Rasenmäher, der sich für alle Gartenfreunde am besten eignet. Wer alle Hinweise unseres Ratgebers berücksichtigt, hat gute Chancen, den besten Rasenmäher für seine persönlichen Anforderungen zu finden.

Welche Vorteile hat ein gepflegter Rasen?

Ein gut gepflegter Rasen ist nicht nur schön anzuschauen, sondern bietet einige praktische Vorteile. Die Rasenpflege bildet die Grundlage für alle Aktivitäten im Garten. Auf wildem Rasen läuft es sich unangenehm und beim Barfußlaufen besteht das Risiko, sich etwas einzutreten. Durch ein regelmäßiges Rasentrimmen lässt sich dieses Risiko reduzieren. Ebenfalls von Vorteil ist ein gepflegter Rasen für das Aufstellen von Gartenmöbeln. Diese stehen auf einer ebenen, gut getrimmten Wiese sicherer.

Woran kann es liegen, wenn der Motor eines Benzin-Rasenmähers rasselt?

Der häufigste Grund für einen rasselnden Motor ist ein zu niedriger Ölstand. Sollte sich das in einer Kontrolle nicht bewahrheiten, können externe Komponenten die Ursache sein. Schalldämpfer, Zündkerzen und Kabel sollten kontrolliert werden. Sind diese nicht fest, kann erneutes anziehen helfen.

info

Sollte das Problem weiterhin bestehen, können sich Gartenfreunde an den Hersteller ihres Rasenmähers oder einen spezialisierten Reparaturservice wenden.

Welches Benzin eignet sich für Rasenmäher?

Welches Benzin sich für einen Rasenmäher eignet, hängt von der Art des Motors ab. Ältere Modelle arbeiten zumeist mit Zwei-Takt-Motoren, die mit einem Öl-Benzin-Gemisch betrieben werden. In neuen Rasenmähern werden meistens Vier-Takt-Motoren verbaut, die mit gewöhnlichem Super-Benzin von der Tankstelle befüllt werden können.

Was ist der Unterschied zwischen Aufsitzmähern und Rasentraktoren?

Die Bezeichnungen „Aufsitzmäher“ und „Rasentraktor“ werden häufig synonym verwendet. Tatsächlich gibt es einen entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Geräten. Während der Fahrer beim Rasentraktor hinter dem Motor sitzt, befindet sich der Fahrersitz bei einem Aufsitzmäher direkt über dem Motor. Aufsitzmäher sind tendenziell kleiner und kostengünstiger als Rasentraktoren. Rasentraktoren bieten den Vorteil von vielseitigeren Einsatzmöglichkeiten. Es können zusätzliche Geräte wie Schneeräumer oder Streuanhänger angehängt werden.

Was tun, wenn sich Gras im Rasenmäher verfängt?

Wenn sich Grashalme im Rasenmäher verfangen, kommen dafür mehrere Ursachen infrage. Das kann zum Beispiel passieren, wenn das Gras nass oder zu lang ist. In diesem Fall sollten Gartenfreunde warten, bis die Wiese getrocknet ist und die Schnitthöhe reduzieren. Falls das nicht zutrifft, könnte die Ursache im Klingensystem zu finden sein. Eventuell ist dieses stumpf oder nicht korrekt montiert. Es kann sein, dass die Belüftungslöcher des Gehäuses verstopft sind und die Luft nicht richtig zirkulieren kann. Das behindert die Arbeit des Motors. In diesem Fall ist eine Reinigung erforderlich.

Gibt es einen Rasenmäher-Test der Stiftung Warentest?

Rasenmäher TestIm März 2014 führte die Stiftung Warentest einen Rasenmäher-Test mit elf Elektromähern aus unterschiedlichen Preisklassen durch. Die Experten stellten fest, dass nur zwei der getesteten Gartengeräte das Prädikat „Gut“ verdient haben. Bei den restlichen Rasenmähern konnten diverse Mängel festgestellt werden. Wer sich für die Details der Elektromäher interessiert, findet den Testbericht hier.

Moderne Mähroboter hat die Stiftung Warentest ebenfalls unter die Lupe genommen. Der Testbericht wurde im April 2018 veröffentlicht und im März 2020 aktualisiert. Sechs der untersuchten Geräte mähen laut den Ergebnissen der Stiftung Warentest gut. Nichtsdestotrotz gab es aufgrund von Sicherheitsbedenken maximal die Note „Befriedigend“. Gartenfreunde, die sich für Mähroboter interessieren, finden die Testergebnisse hier.

Im März 2019 führte die Stiftung Warentest einen Akku-Rasenmäher-Test durch, bei dem elf akkubetriebene Gartengeräte getestet wurde. Die Rasenmäher mussten sich nicht nur auf trockenem, sondern auch auf regennassem Gras behaupten und in der Lage sein, es mit hohem Gras aufzunehmen. Dieser Herausforderung waren nicht alle Geräte gewachsen. Zwei Akku-Rasenmäher versagten im Dauertest. Nur auf trockenem Gras bleibt die Performance unabhängig vom Anschaffungspreis der Gartengeräte optimal.

Gibt es einen Rasenmäher-Test von Öko-Test?

Der letzte Rasenmäher-Test von Öko-Test wurde im November 2009 veröffentlicht und ist demnach nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Das Verbrauchermagazin untersuchte mehrere Elektro- und Handrasenmäher. Einen klaren Testsieger konnten die Experten dabei nicht bestimmen. Bei Interesse können Gartenfreunde das kostenlose PDF-Dokument mit allen Testergebnissen auf dieser Seite herunterladen.

Glossar

Grasnarbe
Die Grasnarbe beschreibt die oberste Bodenschicht einer Grünfläche, die von Wurzeln der Grashalme durchzogen wird.
GS-Zertifikat
Das GS-Zertifikat ist eines der führenden Sicherheitszeichen in Europa. Dieses Siegel liegt dem Produktsicherheitsgesetz zugrunde, das wortwörtlich besagt: Produkte dürfen beim Bereitstellen auf dem Markt die Sicherheit und Gesundheit von Personen nicht gefährden.
Lithium-Ionen-Akku
Der Lithium-Ionen-Akku nutzt für die Stromübertragung einen flüssigen Leiter. Vorteilhaft an dieser Art von Akku ist seine hohe Energiedichte. Das bedeutet, bei geringerer Masse kann ein Lithium-Ionen-Akku mehr Energie als andere Arten von Akkus speichern. Ebenfalls vorteilhaft ist die geringe Selbstentladung und die hohe Lebensdauer. Nach 5 Jahren der Nutzung weisen Lithium-Ionen-Akkus häufig noch rund 80 Prozent ihrer ursprünglichen Kapazität auf.
Messerbremsfunktion
Die Messerbremsfunktion ist eine Sicherheitsfunktion, die dafür sorgt, dass das Rasenmähermesser nach dem Ausschalten mechanisch gestoppt wird.
Mulch-Funktion
Ein Rasenmäher mit Mulch-Funktion ist in der Lage, den Zugang zum Auffangbehälter zu verschließen und das Gras feiner zu schneiden. Das fein geschnittene Gras bleibt auf dem Rasen liegen und verwittert langsam. Es wirkt wie eine Art Dünger. Es liefert dem Rasen Nährstoffe und wirkt sich positiv auf den Feuchtigkeitsgehalt der Grünfläche aus.
Rechen
Ein Rechen ist eine spezielle Harke, die zum Zusammenziehen von lockeren Materialien wie Laub, Mulch oder anderen Gartenabfällen gedacht ist.
TÜV-Zertifikat
Das TÜV-Zertifikat ist eine Auszeichnung des Technischen Überwachungsvereins, der die Ordnungsmäßigkeit von Produkten in Hinsicht auf Normen, Gesetze und Regelwerke bestätigt. Allgemein wird dieses Zertifikat als ein Merkmal betrachtet, dass die Benutzerfreundlichkeit und die Qualität eines Produktes garantiert.

Rasenmäher-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Rasenmäher

Platzierung Produkt Datum Preis  
1. Bosch ARM 32 Rasenmäher 10/2020 83,83€ Zum Angebot
2. Grizzly EM 1130 Rasenmäher 10/2020 64,98€ Zum Angebot
3. AL-KO 113540 Rasenmäher 10/2020 195,80€ Zum Angebot
4. Grizzly BRM 4210-20 Rasenmäher 10/2020 189,99€ Zum Angebot
5. HYUNDAI LM3303E Rasenmäher 09/2020 69,00€ Zum Angebot
6. WOLF-Garten A 370 Rasenmäher 09/2020 145,24€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Bosch ARM 32 Rasenmäher