stern-Nachrichten

Die besten 13 Rasensamen für einen allseits grünen Garten im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Ein tiefgrüner, satter und gepflegter Rasen ist der Traum der meisten Grundstücksbesitzer. Doch eine schöne Rasenfläche ist nicht nur das Ergebnis regelmäßiger Pflege – bereits beim Anpflanzen sollte man mit Bedacht vorgehen. Und hier kommt auch schon der Rasensamen ins Spiel. Es gibt weitaus mehr Unterschiede zwischen den verschiedenen Rasensorten als es zunächst den Anschein hat und es lohnt sich, diese zu kennen. Nur so lässt sich sicherstellen, dass das Endergebnis so aussieht, wie gewünscht.

Damit Sie gleich von Anfang an alles richtig machen, stellen wir Ihnen im Vergleich auf STERN.de einige Modelle von Qualitäts-Rasensamen vor und schauen uns an, welche Merkmale und Anwendungsgebiete die Rasensaat auszeichnen. Anschließend lernen Sie in unserem Ratgeber, worauf Sie achten sollten, wenn Sie Rasensamen kaufen wollen und wie Sie Ihren neuen Rasen am besten pflegen.

Die 4 besten Rasensamen im großen Vergleich auf STERN.de

WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat«
Inhalt
500 g
Max. Fläche
25 m2
Typ
Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
20 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Sichere Keimung & gleichmäßiges Auflaufen, geringer Schnittgutanfall
Zum Angebot
Erhältlich bei
9,99€ 8,13€
Saatzucht Bardowick Schattenrasen dürreresistent
Inhalt
10 kg
Max. Fläche
300 m2
Typ
Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
30-50 g/m²
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Hohe Keimfähigkeit, dürreresistent & wassersparend
Zum Angebot
Erhältlich bei
45,52€ Preis prüfen
Classic Green Rasensaat Mischung zum Begrünen
Inhalt
10 kg
Max. Fläche
400 m2
Typ
Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
25 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Frohwüchsig, häufiges Mähen erforderlich
Zum Angebot
Erhältlich bei
35,40€ 42,90€
KAS – Sport- und Spielrasen Rasenmischung
Inhalt
10 kg
Max. Fläche
400 m2
Typ
Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten
Aussaatstärke
25-30 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Sehr geringe Bodenansprüche, extrem pflegeleicht
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Abbildung
Modell WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat« Saatzucht Bardowick Schattenrasen dürreresistent Classic Green Rasensaat Mischung zum Begrünen KAS – Sport- und Spielrasen Rasenmischung
Inhalt
500 g 10 kg 10 kg 10 kg
Max. Fläche
25 m2 300 m2 400 m2 400 m2
Typ
Nachsaat Erst- und Nachsaat Erst- und Nachsaat Erst- und Nachsaat
Standort
Sonne & Schatten Sonne & Schatten Sonne & Schatten Sonne & Schatten
Aussaatstärke
20 g/m2 30-50 g/m² 25 g/m2 25-30 g/m2
Schnelle Keimung
Hohe Belastbarkeit
Besonderheiten
Sichere Keimung & gleichmäßiges Auflaufen, geringer Schnittgutanfall Hohe Keimfähigkeit, dürreresistent & wassersparend Frohwüchsig, häufiges Mähen erforderlich Sehr geringe Bodenansprüche, extrem pflegeleicht
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
9,99€ 8,13€ 45,52€ Preis prüfen 35,40€ 42,90€ Preis prüfen Preis prüfen

Weitere praktische Produkte für Ihren Garten im großen Vergleich auf STERN.de

MähroboterRasenmäherMotorsenseGartenschlauchHochdruckreinigerUnkrautvernichterKomposter

1. WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat«

Als erste Rasensamen Mischung im Vergleich auf STERN.de wollen wir Ihnen ein Produkt des Herstellers WOLF-Garten vorstellen. Hierbei handelt es sich um eine Nachsaat-Mischung. Das bedeutet, dass diese Rasensamen dafür gedacht sind, bereits bestehenden Rasen aufzufüllen und zu verschönern. Das Saatgut von WOLF-Garten ist ideal für die Reparatur von Lücken in der Rasenfläche und für Ausbesserung ausgetrockneter und unschöner Bereiche. Diese Nachsaat ist besonders schnell wachsend.

Das schnelle Wachstum ist dem natürlichen Keimbeschleuniger zu verdanken, der in der Mischung enthalten ist. Die Keimwirkstoffe, die aus Algen gewonnen werden, sorgen dafür, dass die Keimung selbst unter ungünstigen Bedingungen gelingt – und das ganz besonders schnell. Das Ergebnis ist eine bis zu 30 Prozent schnellere Keimung sowie bis zu 20 Prozent mehr gekeimte Pflanzen.

In der Nachsaat-Verpackung befindet sich die Menge von 500 Gramm und sie reicht für eine Fläche von 25 Quadratmetern. Der Rasen, der aus der Samenmischung entsteht, ist sehr belastbar und perfekt als Spiel- und Sportrasen geeignet. Zudem sorgt die Robustheit der Rasensorten dafür, dass der Rasen auch an schattigen Plätzen gut gedeiht. Die BioActive-Technologie, die bei diesen Samen zum Tragen kommt, sorgt dafür, dass die Wurzelbildung verbessert und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Trockenheit, Hitze sowie Kälte erhöht ist. Zu den weiteren Vorteilen gehört der geringe Schnittgutabfall, der auf Sie zukommt.

Alles in allem handelt es sich bei der WOLF-Garten Nachsaat um die perfekte Rasensamen-Mischung für das Aussäen im heimischen Garten und für andere Bereiche, die regelmäßig betreten werden. Die Widerstandsfähigkeit und das schnelle Wachstum sorgen dafür, dass beim Besitzer der Rasenfläche keine Wünsche offenbleiben.

2. Saatzucht Bardowick 10 kg für ca. 300 m² Schattenrasen dürreresistent

Auch die zweite Rasensaat-Mischung, die es in den Vergleich auf STERN.de geschafft hat, zeichnet sich durch robuste, widerstandsfähige Pflanzen aus, die allen Widrigkeiten trotzen. Mit diesem Artikel bekommen Sie eine Menge von 10 Kilogramm Rasensaat und bei einer Aussaatmenge von 30-50 g/m² reicht der Inhalt des Beutels für eine Fläche von 200-350 Quadratmeter. Sowohl als Erstaussaat als auch für die Nachsaat ist die Mischung gut geeignet und lässt dem Nutzer somit viel Flexibilität. Spielende Kinder und regelmäßige sportliche Aktivitäten machen diesem Rasen nichts aus – er ist extrem widerstands- und strapazierfähig sowie maximal trittfest.

Zu den weiteren Vorteilen dieser Rasenmischung gehört die Tatsache, dass selbst widrige Wetter- und Umgebungsbedingungen keine Auswirkungen auf das Wachstum und die Lebenszeit des Rasens haben. Säen können Sie den Rasen sowohl auf halbschattigen als auch auf schattigen Flächen. Auch Dürreperioden und niedrige Temperaturen machen dem Rasen nicht so viel aus – und damit müssen Sie gar nicht oder nur sehr wenig nachsäen.

Was die Zusammensetzung der Mischung angeht, so besteht dieser Qualitäts-Rasensamen unter anderem aus mehreren Sorten Rotschwingel sowie unterschiedlichen Schafschwingel-Sorten. Außerdem ist in der Mischung Deutsches Weidelgras sowie Rotes Straußengras enthalten. Zu den weiteren Gräsersorten gehören die Jährige Rispe sowie Lägerrispe.

Was die Anwendungsgebiete dieser Rasensamen angeht, so kann die Mischung für einen Hausrasen verwendet werden, aber auch für Golf- und Fußballplätze sowie für Spielplätze und zum Begrünen von Parks. Das ausgeprägte Wurzelsystem sowie die hitzetolerante und wassersparende Blattmorphologie sorgen dafür, dass der Rasen pflegeleicht und langlebig ist und dabei stets gut aussieht.

3. Classic Green Rasensaat Mischung zum Begrünen

Dieser Premium Rasensamen von Classic Green hat es ebenfalls in unseren Vergleich auf STERN.de geschafft. Es handelt sich um eine Standardmischung, die zum annehmbaren Preis erhältlich ist und satten, dichten sowie schnellwachsenden Rasen zaubert. Beachten Sie, dass diese Mischung mit Rasen einhergeht, der mit einem vergleichsweise hohen Mähaufwand verbunden ist. Dafür entsteht schnell eine gleichmäßige und tiefgrüne Rasenfläche, die trittfest und strapazierfähig ist.

Was die Zusammensetzung der Rasensamen in der sogenannten frohwüchsigen Rasenmischung angeht, so sieht das ganze so aus: 60 Prozent Deutsches Weidelgras, 10 Prozent Rotschwingel & 30 Prozent Welsches Weidelgras. Die Aussaatstärke bei dieser Rasensaat-Mischung liegt bei 25 g/m2. Die Gräsersorten in dieser Mischung fühlen sich sehr wohl in der Sonne, kommen aber auch an schattigen Plätzen gut zurecht. Es bleibt also gänzlich Ihnen überlassen, wo Sie die Grassamen nutzen.

Ebenso wie die meisten anderen hochwertigen Rasensamen, gibt es auch für diese Mischung die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten. So kann natürlich ein schöner, satter Rasen in Ihrem Garten entstehen, aber auch als Straßenbegleitgrün und als Böschungsrasen ist diese Saatgut-Mischung gut einsetzbar. Die Robustheit des Rasens macht diesen außerdem zum idealen Untergrund für Spielplätze und Sportrasenflächen.

4. KAS – Sport- und Spielrasen Rasenmischung

Mit diesem Rasensamen von KAS bekommen Sie eine besonders strapazierfähige und trittfeste Rasenfläche. Die Gräser sind robust und dabei zugleich pflegeleicht. Diese Eigenschaften sind dafür verantwortlich, dass die Grassamen-Mischung bestens als Spiel- und Sportrasen dienen kann. Nicht nur auf Spiel- und Sportplätzen, sondern auch im privaten Gartenbereich können Sie diese Mischung aussäen und sich über gleichmäßigen, schnellen Wuchs freuen.

Die genaue Zusammensetzung der einzelnen Grassorten sieht bei dieser vielseitig einsetzbaren Rasenmischung folgendermaßen aus:

  • 8 % Rotschwingel der Sorte Dipper
  • 45 % Deutsches Weidelgras der Sorte Prana
  • 25 % Deutsches Weidelgras der Sorte Nui
  • 20 % Deutsches Weidelgras der Sorte Temprano
  • 2 % Wiesen-Rispengras der Sorte Geronimo

Diese Mischung erfordert eine Aussaatstärke von 25-30 g/m2. Das bedeutet, dass die Menge von 10 Kilogramm für eine Fläche von bis zu 400 Quadratmetern reicht. Das Gras ist schnell keimend und bei günstigen Voraussetzungen sprießen die ersten Halme bereits nach wenigen Tagen.

Der Rasen hat sehr geringe Bodenansprüche und fühlt sich selbst unter anspruchsvollen Bedingungen wohl. Das bedeutet auch, dass Sie den Rasen dort anpflanzen können, wo die Sonne nicht allzu häufig scheint. Noch mehr Flexibilität beim Begrünen also. Sowohl für die Neusaat als auch für die Nachsaat und zum Ausbessern kahler Stellen können Sie die KAS Rasensamen-Mischung verwenden.

5. WOLF-Garten Sport- und Spiel-Rasen

Ein weiteres Produkt des erfahrenen Herstellers WOLF-Garten wollen wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen. Und zwar handelt es sich hier um eine Grassamen-Mischung mit einem Inhalt von 2,5 Kilogramm, die für eine Fläche von 125 Quadratmetern ausreicht. Der Qualitäts-Rasensamen wächst schnell und hält einiges aus. Für Spiel- und Sportrasen ist diese Rasensaat-Mischung bestens geeignet, denn der Rasen, der damit entsteht, ist besonders trittfest und robust.

Zugleich ist der Rasen pflegeleicht und übersteht auch schonmal eine Trockenperiode oder niedrige Temperaturen. Auch ohne viel Sonnenschein kommen die Pflanzen aus und somit lässt sich der Rasen auch an schattigen Plätzen säen. Die Rasensamen keimen schnell und das auf beinahe allen Erdböden. Die Dichte der Rasenhalme liegt bei mehr als 60.000 Trieben pro Quadratmeter – Sie können sich also über dichten, vollen Rasen freuen.

Egal, ob Sie das erste Mal säen oder es eine Nachsaat werden soll – der Sport- und Spielrasen von WOLF-Garten wird jedem Anspruch gerecht. Da die Gräser eine gute Wurzelbildung aufweisen, müssen Sie sich außerdem keine Sorgen um Unkraut machen, denn dieses findet auf dem Rasen einfach keinen Platz. Was die ideale Zeit für die Aussaat angeht, so ist der Zeitraum von April bis Oktober zu empfehlen. In dieser Zeit ist es warm genug für die Keimung, so dass der Rasen optimale Startbedingungen bekommt.

6. WOLF-Garten Premium-Rasen »Schatten & Sonne«

Diese Premium-Rasensamen des Herstellers WOLF-Garten gehören zu den Top-Produkten im Vergleich auf STERN.de. Es handelt sich um eines der preisintensiveren Artikel des Vergleichs, doch die Investition wird sich für diejenigen, die hohe Ansprüche an ihren Rasen haben, allemal lohnen. Der Inhalt liegt bei zwei Kilogramm und diese Menge ist für eine Fläche von bis zu 100 Quadratmetern ausreichend.

Zu den Besonderheiten dieser Saatgut-Mischung gehört die Tatsache, dass die Triebdichte bei 100.000 pro Quadratmeter liegt. Dies bedeutet, dass Sie mit diesen Rasensamen einen sehr vollen Rasen bekommen, der sich zudem auch noch durch eine gute Wurzelbildung auszeichnet und Unkraut keine Chance lässt. Sowohl für die Erstaussaat als auch für die Nachsaat können Sie diese Mischung gleichermaßen gut einsetzen.

Ebenso wie das ganz oben vorgestellte WOLF-Garten Produkt ist auch in diesem Qualitäts-Rasensamen der natürliche KEIM-FIX Keimbeschleuniger enthalten. Das Ergebnis ist eine bis zu 30 Prozent schnellere Keimung als bei herkömmlichen Samenmischungen. Die Gräser, die aus diesem Rasensamen entstehen, sind sehr robust und gedeihen selbst bei weniger günstigen Außenbedingungen ausgezeichnet.

Sowohl sonnige als auch schattige Plätze eignen sich für die Aussaat und Trockenheit, Kälte und Hitze machen den Pflanzen nicht viel aus. Außerdem ist die Rasenfläche besonders strapazierfähig und eignet sich somit für den Einsatz als Spiel- und Sportrasen. Ein weiterer Vorteil hochwertiger Rasensamen ist die Tatsache, dass seltener gemäht werden muss und Sie somit weniger Schnittgutabfall beseitigen müssen. Im Falle der Rasensamen von WOLF-Garten sind es sogar bis zu 40 Prozent weniger.

7. Regenerations-Rasen EXPONA Rasen – Rasensaat für 40 Quadratmeter

Eine weitere sehr gute Rasensaat stellen wir Ihnen mit der Rasensamen-Mischung von EXPONA vor. Mit einer Menge von einem Kilogramm, die in der Packung enthalten ist, begrünen Sie eine Fläche von bis zu 40 Quadratmetern. Diese Saatgut-Mischung ist in erster Linie für die Nachsaat geeignet und für Schönheitsreparaturen am bestehenden Rasen. Wenn Sie also unschöne vergilbte und kahle Stellen in Ihrer Rasenfläche zu beklagen haben, wird dieser Rasensamen dafür sorgen, dass der Rasen schon bald in seiner alten Pracht erstrahlen kann.

Für die Einsaat müssen Sie den Boden nicht umgraben und ersparen sich eine Menge Arbeit. Die spezielle Öffnung der Verpackung ermöglicht besonders unkompliziertes Aussäen – und bereits nach kurzer Zeit können Sie sich über Ihren neuen Rasen freuen. Dieser besteht zu 100 Prozent aus unterschiedlichen Rasensamen Sorten des Deutschen Weidelgrases.

Die Gräser, die aus der Rasensamen Nachsaat entstehen, sind nicht nur dicht und kräftig, sie sind robust und trittfest – einem Einsatz als Spiel- und Sportrasen steht also nichts im Weg. Die sorgfältig zusammengestellten Grassamen Sorten sorgen in ihrer Gesamtheit für ein positives Wuchsverhalten und auf lange Sicht entsteht weit weniger Schnittgutabfall als bei herkömmlichen Rasensamen-Mischungen.

Ebenso wie die meisten guten Rasensaat-Produkte, ist auch diese Mischung RSM-zertifiziert – es handelt sich als um eine sogenannte Regelsaatmischung. Dies bedeutet, dass die Rasennachsaat von unabhängigen Laboren getestet und für gut befunden wurde. Eines einwandfreien Wuchsergebnisses können Sie sich also sicher sein.

8. Rasensamen GF Sport Grass 10 Kilogramm

Wenn Sie Rasensamen zum Begrünen intensiv genutzter Flächen kaufen wollen, dann ist auch diese Mischung zu empfehlen. Die Menge von 10 Kilogramm, die in dieser Packung enthalten ist, reicht für einen Bereich mit einer Fläche von bis zu 400 Quadratmetern – je nachdem, welche Aussaatstärke Sie wählen. Sowohl in schattigen Bereichen als auch auf sonnigen Plätzen können Sie diesen Rasen säen – so dass sich vielfältige Einsatzoptionen ergeben.

Zu den Anwendungsmöglichkeiten dieser Grassamen gehören zum Beispiel für Gärten und Spielplätze sowie Sportplätze und Schulbereiche. Aber auch einen ein Golfplatz lässt sich mit diesem Saatgut hervorragend begrünen. Nicht nur die Erstaussaat können Sie mit dieser Mischung vornehmen – auch für die Regeneration und Reparaturen bestehender Rasenflächen eignet sich dieses Produkt sehr gut.

Zu den Eigenschaften des Rasens, der aus der Rasensamen-Mischung von GF Grass entsteht, gehört seine Robustheit und die Fähigkeit, auch intensiver Nutzung standzuhalten. Die Keimung und die Festigung der Gräser bedarf keiner langen Wartezeit und der Rasen ist pflegeleicht und weist einen dichten Wuchs auf.

Bei der Zusammensetzung der Rasensamen Sorten hat sich der Hersteller GF Grass vor allem auf Deutsches Weidelgras festgelegt. 80 Prozent der gesamten Mischung machen diese Grassamen Sorten aus. Die restlichen 20 Prozent entfallen auf Gräser unterschiedlicher Rotschwingel-Sorten. Neben den bereits beschriebenen Eigenschaften zeichnen sich diese Gräser damit aus, dass sie nicht viel Sonne benötigen und auch in schattigen Plätzen ausgezeichnet gedeihen.

9. Linsor Zauberrasen 1 Kilogramm – Schnellwachsender Rasensamen

Mit dieser Rasensamen-Mischung hat es ein Produkt in den Vergleich auf STERN.de geschafft, das vor allem für das Begrünen kleinerer Flächen gedacht ist. Für 40-50 Quadratmeter reicht die Menge von einem Kilogramm aus. Auch als Rasennachsaat ist diese Mischung daher gut geeignet – wenn der bestehende Rasen zum Beispiel unschöne oder gar kahle Stellen aufweist. Speziell die schnelle Keimung und das rasche Wachstum der Rasensamen-Mischung hebt der Hersteller hervor – so dass vor allem die Ungeduldigen ihre Freude an dem Rasen haben werden.

Schaut man die einzelnen Grassamen Sorten der Mischung an, so hat sich der Hersteller für die folgende Zusammensetzung entschieden:

  • 35 % Deutsches Weidelgras der Sorte Temprano
  • 35 % Deutsches Weidelgras der Sorte Discus
  • 25 % Rotschwingel der Sorte Rafael
  • 5 % Wiesen-Rispengras der Sorte Limagie

Nicht nur schnell ist der Rasen, der aus dem Saatgut sprießt, sondern auch widerstandsfähig. Schatten vertragen die Gräser ebenso wie Kälte, Hitze und Dürre. Auch häufiges Betreten macht den Pflanzen nichts aus, so dass Sie eine lange Zeit Freude an der Grünfläche haben werden.

10. KAS – Berliner Tiergarten – 10 Kilogramm Rasenmischung

Mit diesem Rasenmischung-Saatgut wollen wir uns ein Produkt anschauen, bei dem es sich eigentlich um einen Zierrasen handelt. Trotz dieser Eigenschaft ist der Rasen robust und kann einer mittleren Beanspruchung problemlos standhalten. Für einen Sportplatz wird diese Rasensaat also weniger geeignet sein – für eine „normale“ Gartennutzung ist die Saatgut-Mischung dagegen bestens geeignet.

Mit einer Menge von 10 Kilogramm ist der Rasensamen mit dem Namen „Berliner Tiergarten“ ausreichend, um eine Fläche von bis zu 400 Quadratmetern zu begrünen. Es ist außerdem möglich, diese Mischung als Rasensamen Nachsaat zu nutzen und Ausbesserungen an der bestehenden Rasenfläche vorzunehmen. Wenn der Rasen nicht übermäßig beansprucht wird, bedarf dieser auch keiner besonderen Pflege. Ungünstige Wetterbedingungen sowie Trockenperioden können dem Rasen nicht viel anhaben und auch ohne allzu viel Sonnenlicht kommen die Pflanzen gut aus.

Die Gräser der „Berliner Tiergarten“ Rasensaat-Mischung wachsen schnell und in wenigen Wochen können Sie sich über Ihren neuen Rasen freuen. Der Hersteller hat diese Mischung außerdem mit einer Gütegarantie für Reinheit und Keimfähigkeit des Saatguts ausgestattet. Die Herstellung des Rasensamens unterliegt zudem den Bestimmungen des Saatgutverkehrsgesetzes – um die Qualität der Rasensamen müssen Sie sich bei diesem Produkt also keine Sorgen machen.

11. CLASSIC GREEN Rasensaat Sport und Spiel 10 Kilogramm

Bei dieser Produkt ist es wieder ein Sport- und Spielrasen, den wir einem Vergleich unterziehen. Da diese Rasensamen-Mischung speziell als Spiel- und Sportrasen gekennzeichnet ist, hat der Hersteller dafür gesorgt, dass nur robuste und ausdauernde Grassamen Sorten darin enthalten sind. In der Verpackung sind 10 Kilogramm Saatgut enthalten und dies genügt, um einen sattgrünen Rasen mit einer Fläche von 400 Quadratmetern anzupflanzen. Dies entspricht einer Aussaatstärke von 25 g/m2.

Die Zusammensetzung der Rasensamen Sorten sieht bei dieser Mischung des Herstellers Classic Green folgendermaßen aus:

  • 50 % Deutsches Weidelgras in zwei Sorten
  • 45 % Rotschwingel mit drei Sorten
  • 5 % Wiesenrispe

Zu den Merkmalen dieser Gräser gehört schnelles, gleichmäßiges Wachstum und eine ausgeprägte Wurzelbildung. Es ist außerdem trittfest und außerordentlich strapazierfähig. Es verträgt Schatten genauso gut wie viel Sonneneinstrahlung und stellt nicht viele Ansprüche an den Boden. Viel Pflege braucht die Rasenfläche ebenfalls nicht, so dass der Rasen ideal für diejenigen ist, die sich an dem schönen Anblick erfreuen, aber nicht allzu viel Aufwand investieren wollen.

Was die Einsatzmöglichkeiten des Rasens angeht, so gibt es viel Platz für Individuelles. Ob Sie den Rasen in Ihrem Garten haben wollen, das Saatgut als Straßenbegleitgrün aussäen oder die Rasenfläche vielleicht für einen Sportplatz nutzen wollen – Sie wählen den Ort und die Rasensamen-Mischung sorgt für ausgezeichnete Ergebnisse, die keine Wünsche offen lassen.

12. Greenfield Rasensamen Loretta Superrasen

Mit der Saatgut-Mischung von Loretta hat es ein weiteres Top-Produkt in den Vergleich geschafft. Der Premium-Rasensamen soll die höchsten Qualitätsansprüche befriedigen und den perfekten Rasen im heimischen Garten entstehen lassen. Allein die Ergiebigkeit des Saatguts gibt Rückschlüsse auf die Qualität der Rasenmischung. Mit der Menge von 10 Kilogramm Rasensamen lässt sich eine Fläche von bis zu 500 Quadratmetern begrünen. Das Ergebnis ist eine dichte Grasnarbe, sowie feine Gräser, die eine sattgrüne Farbe aufweisen.

Die hochwertigen Grassamen haben eine hohe Keimfähigkeit und die Pflanzen, die aus den Samen entstehen, sind extrem robust und halten auch starker Beanspruchung stand. Der langsame Rasenaufwuchs hat langfristig zur Folge, dass Sie den Rasen seltener mähen müssen und dadurch weniger Schnittgutabfall zu beseitigen haben. Zu den weiteren praktischen Eigenschaften gehört die Tiefenschnittverträglichkeit sowie die Tatsache, dass die Pflanzen krankeitsresistent sind. All das hat zur Folge, dass Sie wenig Mühe mit diesem pflegeleichten Rasen haben werden.

Nicht nur mit hoher Trittbeanspruchung kann es der Superrasen von Greenfield aufnehmen – auch herausfordernde Witterungsbedingungen stellen kein Problem dar. Die Gräser sind winterhart und kommen ebenfalls mit Hitze und Dürre zurecht. Natürlich können Sie einen solchen Rasen auch an schattigen Plätzen anpflanzen und bekommen stets ausgezeichnete Ergebnisse.

13. HomeGreen Rasensamen Rasensaat für 27 Quadratmeter Rasen

Als letzte Rasensamen-Mischung hat es ein Produkt von HomeGreen in unseren Vergleich auf STERN.de geschafft. Hierbei handelt es sich um Qualitäts-Rasensamen, die speziell für die Nachsaat gedacht sind. Die Menge von 500 Gramm ist für eine Fläche von 27 Quadratmetern ausreichend und das Produkt stellt eine ausgezeichnete Saatgut-Mischung für die Regeneration und Ausbesserung bereits vorhandener Rasenflächen dar.

Die Rasensamen Nachsaat von HomeGreen besteht zu 100 Prozent aus Deutschem Weidelgras – einer robusten und schönen Grassorte, die nicht viel Pflege benötigt. Als Nachsaat zeichnen diese Sorte vor allem die hohe Keimfähigkeit sowie die Keimgeschwindigkeit aus – ideal, um schnelle Ausbesserungen vorzunehmen. Die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen sorgt dafür, dass dieser einer starken Beanspruchung ausgesetzt werden kann – optimal also für Sport- und Spielrasenflächen.

Innerhalb von etwa zwei Wochen ist ein Rasen gewachsen, der sich durch eine dichte Grasnarbe und eine satte grüne Färbung auszeichnet. Natürlich können Sie die Rasensaat-Mischung auch für die Erstaussaat verwenden und erhalten einen belastbaren Sport- und Spielrasen für sonnige und schattige Flächen. Ein hochwertiger, pflegeleichter Rasen also, der dem Besitzer eine lange Zeit Freude bereiten wird, ohne viele Ansprüche zu stellen.

Was genau sind Rasensamen?

bester RasensamenRasensamen kauft man, um eine beliebig große Fläche zu begrünen. Dabei sind die Rasensaat-Bestandteile in Beuteln in unterschiedlicher Größe erhältlich, um den Käufern die Möglichkeit zu geben, die Menge an die zu begrünende Fläche anzupassen. Da es unterschiedliche Gräsersorten gibt, bestehen die wenigsten Rasensamen aus einer einzigen Sorte. Vielmehr sind es Mischungen unterschiedlicher Gräser – und bei der Zusammensetzung gibt es im Grunde keine Grenzen des Möglichen.

Rasensamen, der im Handel erhältlich ist, weist durchaus qualitative Unterschiede auf, aber es gibt einige Merkmale, die alle Sorten gemeinsam haben. So ist der Rasen, der entsteht, meist pflegeleicht und auch widerstandsfähig. Gute Rasensaat ist weiterhin für Grünflächen verantwortlich, die auch ungünstige Wetterbedingungen gut aushalten und gleichmäßig wachsen. Außerdem ist hochwertige Rasensaat nicht schwer anzupflanzen – es gibt also viele Gründe, sich auf die Suche nach einer guten Samenmischung zu machen.

Welche Varianten von Rasensamen gibt es?

Je nachdem, welche Ansprüche Sie an Ihre Rasensaat haben, können Sie sich zwischen verschiedenen Rasensamen-Varianten entscheiden und zu den häufigsten Variationen gehören dabei die folgenden Samenmischungen:

  1. Spiel- und Sportrasen: Dies ist wohl die am weitesten verbreitete Art von Gebrauchtrasen. Guter Rasensamen sorgt für einen Sport- und Spielrasen der robust, trittfest und strapazierfähig ist. Wenn durch die regelmäßige Verwendung kahle Stellen an der Rasenfläche entstehen, wachsen die Nachsaat-Gräser bei solchen Grassamen Sorten besonders schnell nach. Was auf der einen Seite ein Vorteil ist, bedeutet auf der anderen Seite einen höheren Aufwand, denn ein solcher Rasen muss häufiger gemäht werden.
  2. Zierrasen: Ein anderer Name für den Zierrasen lautet „Englischer Rasen“. Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, soll ein solcher Rasen eine Zierde fürs Auge sein und in erster Linie optisch etwas hermachen. Vor allem für Vorgärten ist ein Zierrasen ideal. In solchen Mischungen sind weniger robuste, sondern vielmehr feinblättrige Gräser Sorten enthalten. Ein solcher Rasen ist zwar trittfest, aber längst nicht so belastbar wie der oben vorgestellte robuste Spiel- und Sportrasen.
  3. Schattenrasen: Auch hier ermöglicht der Name des Rasens Rückschlüsse über die Anwendungsgebiete. Schattenrasen benötigt nicht ganz so viel Sonnenschein und ist für Flächen geeignet, die zum Beispiel aufgrund von Bäumen oder Gebäuden größtenteils im Schatten liegen. Außerdem können sich solche Gräser besonders gut gegen Unkraut und Moos durchsetzen.
  4. Blumenwiese: Es müssen nicht immer nur reine Grassamen sein, die in einer Mischung enthalten sind. Auch eine Gräser- und Blumenmischung stellt eine tolle Möglichkeit dar, Flächen zu begrünen. Solche Grünflächen sind ganz besonders pflegeleicht, müssen selten gedüngt und gemäht werden und sehen zu jeder Jahreszeit anders aus, da jede Pflanze eine eigene Blühzeit hat. Zu den Vorteilen solcher Flächen gehört natürlich die bunte Optik. Als Nachteil gilt die Tatsache, dass sich eine Blumenwiese nicht unbedingt als Nutzrasen eignet.

Welche Rasensamen Sorten sind in Rasenmischungen zu finden?

Was die Bestandteile der Rasensamenmischungen angeht, so kommt es darauf an, für welchen Einsatzzweck die Mischung gedacht ist bzw. zu welcher Variante der Rasensamenmischungen sie gehört. Welcher Rasensamen in welcher Sorte steckt, wollen wir kurz erläutern:

  1. Sport- und Spielrasen: Üblicherweise besteht eine solche Mischung zum großen Teil aus Grassamen des Deutschen Weidelgrases bzw. verschiedene Zuchtformen wie Barrage, Mondiall sowie Shagall. Auch Wiesen-Rispengras wird gerne verwendet und dabei zum Beispiel häufig Rasensamen Sorten wie Liberator oder Compact.
  2. Zierrasen: Für einen solchen Rasen verwendet man mit Vorliebe Rasensamen von der Sorte Rotschwingel. Dazu gehören zum Beispiel Zuchtsorten wie Samantha, Bossanova oder Bargreen. Auch das Deutsche Weidelgras, das für Trittfestigkeit sorgt, kommt zum Teil in Zierrasen-Mischungen vor.
  3. Schattenrasen: In einer solchen Mischung ist vor allem Hain- oder Läger-Rispengras enthalten. Bestimmte Sorten von Wissen-Rispengras wie zum Beispiel „Linare“ oder „Julius“ sind ebenfalls in vielen Fällen zu finden. Auch die Rotschwingel-Sorten wie „Mustang“, „Aida“ sowie „Wrangler“ sind gut für schattige oder halbschattige Flächen geeignet.
  4. Blumenwiese: Bei diesen Rasensamen Sorten gibt es besonders viele Variationsmöglichkeiten. Häufig sind Samen von Atlasblumen, Ringelblumen und Nelken zu finden. Was die Gräser angeht, so kommen in den Mischungen häufig Wiesen-Rispelgras, Deutsches Weidelgras und Rotschwingel-Sorten vor.

Was ist der Unterschied zwischen Rasensamen und Rasennachsaat?

UnterschiedeRasensamen werden zur Erstaussaat benutzt, um eine Fläche zu begrünen, die bislang noch nicht bewachsen war. Eine Rasensamen Nachsaat findet dagegen bei bereits vorhandenem Rasen Verwendung. Dies ist zum Beispiel notwendig, wenn kahle Stellen oder Abnutzungserscheinungen vorhanden sind. Aber auch bei ungleichmäßiger Aussaat kann die Nachsaat als kosmetische Korrektur dienen. Beliebte Sorten für die Rasennachsaat stellen die Sorten des Deutschen Weidelgrases dar. Auf der Packung der Rasenmischung entnehmen Sie die entsprechenden Informationen – und es gibt sowohl Mischungen, die sich speziell Erstaussaat und für die Nachsaat gedacht sind und solche, bei denen beides möglich ist.

Rasen oder nicht Rasen – die Vor- und Nachteile von Rasensamen

Es muss nicht immer eine Rasenfläche sein, die Ihren Vorgarten oder einen anderen Bereich ziert. Es gibt auch Alternativen wie zum Beispiel Rollrasen oder auch Kies-, Torf- und Steinflächen. Welche Vor- und Nachteile Rasensamen gegenüber anderen Untergründen haben, wollen wir uns an dieser Stelle in Kürze ansehen:

  • Ein gepflegter Rasen sieht toll aus und verziert jede Fläche
  • Es ist weicher als zum Beispiel Stein, Kies und Beton und daher ideal zum Spielen und Toben
  • Rasensamen wachsen besser und gleichmäßiger als Rollrasen, der oft an einigen Stellen braun wird
  • Rasensamen sind günstiger als Rollrasen oder die meisten anderen Untergründe
  • Rasensamen sind außerdem umweltfreundlicher als Rollrasen
  • Rasensamen lässt sich bequem transportieren und lagern
  • Rasen ist pflegeaufwendiger als es beispielsweise beim Sand- und Kiesuntergrund der Fall ist
  • Eine Rasenfläche wird immer empfindlicher sein als Sand, Kies und Steine
  • Wenn man sich für die falsche Sorte entscheidet, ist es nicht einfach, den Fehler wieder auszubessern

Teuer gegen günstig – welche Entscheidung ist die beste?

Rasensamen VergleichWer auf der Suche nach Rasensamen ist, wird sich natürlich auch die Frage nach dem Preis stellen. Die Verlockung ist immer groß, sich für ein besonders günstiges Produkt zu entscheiden, doch davon soll an dieser Stelle abgeraten werden. Rasensamen zum besonders kleinen Preis, die Sie zum Beispiel in Baumärkten entdecken können, enthalten meist vor allem Rasensorten, die als Futter für Weidetiere verwendet werden. Solche Gräser wachsen sehr schnell und sind sehr grün und saftig. Was auf den ersten Blick als ein deutlicher Vorteil angesehen werden kann, könnte sich schnell zu einem Ärgernis entwickeln.

Fakt ist nämlich, dass Futtergrassorten, die schnell wachsen, die anderen Gräser nach und nach verdrängen und sich nach einiger Zeit kahle Stellen in der Rasenfläche bilden können. In solche Löcher siedeln sich dann mit Vorliebe Wildkräuter wie zum Beispiel Löwenzahn an. Solche Pflanzen sind sehr schwer loszuwerden und das bedeutet zusätzliche Mühe und auch reichlich Grund zum Ärgern.

Daher lohnt es sich, in gute Rasensaat zu investieren. Auch wenn Premium-Rasensamen zunächst teurer in der Anschaffung sind, wird sich die höhere Investition im Laufe der Zeit mehr als nur lohnen. Sie können sich eines gleichmäßigen Rasens, der stets schön aussieht, sicher sein und haben alles in allem weniger Mühe und Aufwand, den Rasen schön zu halten.

Die besten Rasensamen finden – diese Kaufkriterien sind entscheidend

VorteileWie Sie bereits sehen konnten, gibt es die unterschiedlichsten Arten von Rasenamen und wer sich für die ideale Mischung entscheiden möchte, sollte sich im Vorfeld einige Gedanken um den zukünftigen Einsatz machen. Welcher Rasensamen der Beste ist, können im Grunde nur Sie selbst entscheiden, Sie müssen nur einige Dinge beachten, wenn Sie hochwertige Rasensaat kaufen wollen. Zu den wichtigsten Kaufkriterien bzw. individuellen Anforderungen gehören die folgenden:

  • Lichtverhältnisse: Schauen Sie sich die zu begrünende Fläche genauer an und stimmen Sie die Wahl der Rasensamen mit der Menge des Sonnenlichtes ab, die der Rasen im Laufe des Jahres Tag für Tag abbekommt. Ist viel Schatten vorhanden, sollten Sie sich für einen speziellen Schattenrasen entscheiden, der trotz geringer Sonneneinstrahlung gut gedeiht.
  • Umgebung: Wie stark ist der Rasen Wind- und Wetter ausgesetzt? Muss die Rasenfläche gegen herausfordernde Witterungsbedingungen gerüstet sein oder ist das Wetter sehr mild? Auch nach diesen Aspekten sollten Sie die Grassamen aussuchen und eine Sorte wählen, die entsprechend robust ist.
  • Daseinszweck: Soll der Rasen nur schön aussehen oder auch als Nutzfläche dienen? Wird die Rasenfläche oft begangen oder befindet sie sich in einem Bereich, der selten bis gar nicht betreten wird? Je häufiger die Rasenfläche in Benutzung ist, desto robuster und widerstandsfähiger sollte die Rasensaat sein.
  • Pflegeaufwand: Selbst wenn ein Rasen nicht allzu oft betreten wird, muss es nicht immer ein Zierrasen sein, den Sie pflanzen. Ein solcher Rasen benötigt nämlich viel Pflege und nicht jeder hat die Zeit, sich regelmäßig und ausgiebig mit einer Rasenfläche zu befassen.
Tipp: Wollen Sie sichergehen, dass Sie eine Qualitätsmischung vor sich haben, schauen Sie auf der Verpackung nach, ob die Mischung die Bezeichnung „RSM“ trägt. Die Abkürzung steht für „Regelsaatmischung“ und dies bedeutet, dass dieser Rasensamen vor der Markteinführung in unabhängigen Laboren einem Test unterzogen wurde. Und zwar sind es nicht nur die einzelnen Grassorten, die getestet wurden, sondern die Mischung als Ganzes.

Rasen säen – Tipps und Hinweise für die perfekte Grünfläche

Achtung: Das sollten Sie wissen!Natürlich ist es in erster Linie die Qualität und die Art der Rasensamen, die darüber entscheidet, wie schön und langlebig die Grünfläche sein wird – aber auch Sie können etwas dazu beitragen, dass Sie eine lange Zeit Freude an Ihrem Rasen haben können. Die richtige Vorgehensweise beim Aussäen spielt nämlich ebenfalls eine wichtige Rolle für die Rasenqualität.

Den richtigen Zeitpunkt für das Säen wählen

Im Grunde genommen ist es möglich, Rasensamen das ganze Jahr über auszusäen. Es gibt allerdings Empfehlungen seitens der Saatgut-Hersteller, die es bei einigen Sorten zu beachten gibt. Diese Empfehlungen sehen Sie in der Regel direkt auf der Saatgut-Verpackung. Die idealen Bedingungen sind grundsätzlich bei einer Bodentemperatur von etwa 10 Grad und reichlich Feuchtigkeit gegeben.

Den Boden vorbereiten

Ist Unkraut auf der Fläche vorhanden, die begrünt werden soll, muss es entfernt werden. Andernfalls könnten die Pflanzen dem Rasen Nährstoffe entziehen und der Rasen wächst ungleichmäßig oder hat gar kahle Stellen. Um den Boden von Unkraut zu befreien, müssen natürlich auch die Wurzeln weg – und eine solche Arbeit kann sehr anstrengend sein. Also am besten mit gutem Werkzeug ausstatten und sich viel Mühe ersparen. Bevor es ans Säen geht, wird der Boden noch mit einer Walze geebnet und verdichtet. Für ideale Ergebnisse lassen Sie den Boden anschließend noch einige Tage ruhen.

Die Aussaat – die richtige Technik ist entscheidend

Es ist wichtig, dass Sie die Rasensamen möglichst gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Einige Saatgut-Verpackungen haben fürs einfache Verteilen der Samen spezielle Öffnungen – aber Zubehör wie Sähwannen oder Streuwagen ist ebenfalls behilflich. Anschließend harken Sie die Erde noch mit einem Rechnen gut durch und stellen auf diese Weise sicher, dass die Samen besser anwachsen können. Als Letztes ziehen Sie eine Rasenwalze über die gesamte Fläche und sorgen dadurch für einen guten Bodenschluss.

Bewässern nicht vergessen

Kommt nicht ausreichend Regen vom Himmel herunter, ist es notwendig, die Saat einige Tage lang mit ausreichend Wasser zu versorgen. Dabei beregnen Sie die zukünftige Rasenfläche vier Mal am Tag für etwa zehn Minuten. Je nach Rasensaat und Umweltbedingungen liegt die anschließende Keimdauer bei einer bis drei Wochen.

So pflegen Sie Ihren neuen Rasen

Rasensamen TestNun haben Sie sich für die ideale Rasensaat entschieden und Ihr neuer Rasen wächst und gedeiht, so wie es sein soll. Wollen Sie, dass Ihre Grünfläche auch auf Dauer gut aussieht und ihren Zweck erfüllt, ist es notwendig, dem Rasen adäquate Pflege zukommen zu lassen. Dazu gehört es, diesen regelmäßig zu mähen und mit ausreichend Wasser zu versorgen. Jeder Rasen braucht je nach Zusammensetzung der Samen eine andere Häufigkeit beim Schneiden und Bewässern. Die entsprechenden Angaben können Sie in der Regel der Rasensamen-Mischung entnehmen.

Natürlich darf regelmäßiges Düngen bei der Rasenpflege nicht fehlen. Rasenpflanzen entziehen dem Boden nämlich Nährstoffe, die sie zum Wachsen und gedeihen benötigen. Auch bei Rasendünger gibt es unterschiedliche Ausführungen und auch hier sollte die Wahl mit Bedacht erfolgen. Die Faustregel besagt, dass der Rasen 3-4 Mal im Jahr gedüngt werden sollte. Dabei empfiehlt es sich, einen Flüssigdünger zu verwenden – außer der Boden ist sehr sandig. In diesem Fall könnte der Flüssigdünger zu schnell bis zum Grundwasser durchsickern und kommt nicht in ausreichender Menge mit dem Rasen in Berührung.

Wenn Sie eine Alternative zum Flüssigdünger suchen, können Sie Ihren Rasen bzw. den Boden auch auf andere Weise mit Nährstoffen versorgen. So können Sie zum Beispiel nach dem Mähen den abgeschnittenen Rasen einfach liegen lassen und als natürlichen Dünger einsetzen. In diesem Fall benötigt der Rasenmäher einen sogenannten Mulchaufsatz. Beachten Sie aber, dass das Mulchen bei zu hoher Feuchtigkeit den wachsenden Rasen ersticken lassen kann.

Gibt es einen Rasensamen Test von Stiftung Warentest?

FragezeichenEinen reinen Rasensamen Test hat die Stiftung Warentest bislang noch nicht durchgeführt. So können wir Ihnen an dieser Stelle auch keinen Rasensamen Testsieger präsentieren. Allerdings bedeutet das nicht, dass sich die Stiftung Warentest noch gar nicht mit dem Thema Rasen und Rasenpflege befasst hatte. Im Gegenteil – es gibt einige Tests und Themen, die Gartenfreunde interessieren dürften.

So wurde zum Beispiel bereits ein Rasenmäher Test durchgeführt und auch Garten- und Heckenscheren wurden eingehend untersucht. Außerdem versorgt die Stiftung Warentest die Leser mit wertvollen Tipps rund um die Gartenpflege und es findet sich zum Beispiel ein Artikel darüber, wie es gelingt, den Rasen winterfit zu machen. Sollte sich in Zukunft ein Rasensamen Test finden lassen, werden Sie ihn an dieser Stelle aufrufen können und finden heraus, welche Ausführungen als beste Rasensaat ermittelt wurden.

Gibt es einen Rasensamen Test von Öko Test?

Auch Öko Test hat bislang keinen Test rund um Rasensamen durchgeführt. Doch auch hier können Sie sich über Tests rund um Garten und Rasenpflege freuen. So hat Öko Test beispielsweise Rasenmäher unter die Lupe genommen und einen Rasendünger Test durchgeführt. Zudem hat sich Öko Test unterschiedliche Rollrasen angeschaut und die besten Ausführungen ermittelt. Auch in diesem Fall werden Sie von uns über einen neuen Rasensamen Test informiert und finden bei uns den entsprechenden Link.

Rasensamen-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Rasensamen

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat« 10/2018 9,99€ Zum Angebot
2. Saatzucht Bardowick Schattenrasen dürreresistent 10/2018 45,52€ Zum Angebot
3. Classic Green Rasensaat Mischung zum Begrünen 10/2018 35,40€ Zum Angebot
4. KAS – Sport- und Spielrasen Rasenmischung 04/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. WOLF-Garten Sport- und Spiel-Rasen 10/2018 19,99€ Zum Angebot
6. WOLF-Garten Premium-Rasen »Schatten & Sonne« 10/2018 38,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • WOLF-Garten »Turbo-Nachsaat«