iPhone auf Raten kaufen – Jetzt Ratenkauf in Online-Shops nutzen und ein Apple iPhone günstig finanzieren


iPhone ist eine von Apple entwickelte Smartphone-Modellreihe, die technisch auf dem höchsten Stand ist. Apple-Smartphones sind mit den neuesten Standards der Smartphone-Technik ausgerüstet und bringen zusätzlich noch einige Features mit sich, die die Geräte sehr attraktiv für Kunden machen. Hinzu kommt, dass die Smartphones kompatibel mit anderen Geräten von Apple wie Tablets sind, was den Datenaustausch sowie die Bedienung erheblich erleichtert. Apple hebt sich mit seinen iOS-Modellen beispielsweise von vielen Android-Geräten ab, nicht zuletzt durch patentierte Funktionen, über die Geräte mit dem Google-Betriebssystem in der Regel nicht verfügen. Die Individualität hat allerdings ihren Preis.

Die Neuanschaffung eines iPhones ist in der Regel sehr kostspielig. Wer den Kaufpreis nicht auf einen Schlag zahlen kann, kann das iPhone in Raten kaufen. Im folgenden Vergleich ist aufgeführt, welche Anbieter einen iPhone-Ratenkauf ermöglichen. Der anschließende Ratgeber klärt auf, welche Vorteile und Nachteile es mit sich bringt, ein iPhone auf Raten zu bestellen, und wie der Ratenkauf vonstattengeht. Es ist beschrieben, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und warum es wichtig ist, bei der Auswahl des iPhones größte Sorgfalt walten zu lassen.

Die besten Shops, um ein Apple iPhone auf Raten zu kaufen

Filtern Sie Ihre Auswahl:

Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Kontaktadresse:asgoodasnew electronics GmbH
Georg-Simon-Ohm-Strasse 6
15236 Frankfurt (Oder)
Telefon:+49 335 74 3899 65
Fax:+49 335 74 3899 89
Details anzeigen
MediaMarktZum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:     
Kontaktadresse:MediaMarkt E-Business GmbH
Wankelstraße 5
85046 Ingolstadt
Telefon:0221/22243-333
Vertreten auf:
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Weitere Gebühren:keine
Zahlungszeitraum:Frist von 14 Tagen
Versandkosten:€ 2,95, bei Speditionslieferung € 34,95
Rückgabezeitraum:30 Tage
Rückversand gratis:Ja
Retourenschein:im Paket enthalten
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:         
Kontaktadresse:Otto GmbH & Co KG
Werner-OTTO-Str. 1
22179 Hamburg
Telefon:+49 (0)40 - 6461 - 0
Fax:+49 (0)40 - 6461 - 8571
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog, AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:       
Kontaktadresse:MEDION AG
Am Zehnthof 77
45307 Essen
Telefon:+49 (0) 201 83 83 - 0
Fax:+49 (0) 201 83 83 - 1112
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog, AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Weitere Gebühren:keine
Zahlungszeitraum:Frist von 14 Tagen
Versandkosten:5,95 €;bei Speditionslieferung zuzügl. € 24,00
Rückgabezeitraum:14 Tage
Rückversand gratis:Ja
Retourenschein:im Paket enthalten
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:         
Kontaktadresse:Baur Versand (GmbH & Co KG)
Bahnhofstraße 10
96222 Burgkunstadt
Telefon:+49 (0)180-530 50 50
Fax:+49 (0)9572-91 22 55
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog, AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Weitere Gebühren:keine
Zahlungszeitraum:Frist von 14 Tagen
Versandkosten:€ 5,95 - Versandkostenfrei ab € 75,00;bei Speditionslieferung zuzügl. € 19,99
Rückgabezeitraum:30 Tage
Rückversand gratis:Ja
Retourenschein:im Paket enthalten
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:         
Kontaktadresse:QUELLE GmbH
Christoph-Probst-Weg 4
20251 Hamburg
Telefon:+49 (0) 180 - 6 111 100
Fax:+49 (0) 180 - 5 311 552
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog, AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:             
Kontaktadresse:Cyberport GmbH
Am Brauhaus 5
D-01099 Dresden
Telefon:+49 (0)351 3395 - 678
Fax:+49 (0)351/33 95 699
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog, AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:             
Kontaktadresse:Conrad Electronic SE
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
Telefon:+49 (0) 1805 - 312111
Fax:+49 (0) 1805 - 312110
Vertreten auf:
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Weitere Gebühren:keine
Zahlungszeitraum:Frist von 14 Tagen
Versandkosten:€ 4,95 - Versandkostenfrei ab € 50,00 Warenkorb. Sperrgutzuschlag für sperrige Artikel wird bei den jeweiligen Produkte angezeigt.
Rückgabezeitraum:14 Tage
Rückversand gratis:Ja
Retourenschein:im Paket enthalten
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:         
Kontaktadresse:Re-In Retail International GmbH
Nordring 98a
90409 Nürnberg
Deutschland
Telefon:+49 180 5 12 22 35
Fax:+49 180 5 12 22 36
Vertreten auf:
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:                 
Kontaktadresse:computeruniverse GmbH
Grüner Weg 14
D-61169 Friedberg
Deutschland / Germany
Telefon:06031/7910-0
Fax:06031/7910-200
Vertreten auf:
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:         
Kontaktadresse:Saturn online GmbH
Wankelstraße 5
85046 Ingolstadt
Telefon:+49 (0) 841 - 6 34 20 00
Fax:+49 (0) 841 - 6 34 99 18 35
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog, AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Auf Rechnung bis Warenwert:2.500 €
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:       
Kontaktadresse:reichelt elektronik GmbH & Co. KG
Elektronikring 1
26452 Sande Germany
Telefon:+49 (0)4422 955-333
Fax:+49 (0)4422 955-111
Vertreten auf:
Details anzeigen
Zum Shop
Weitere Gebühren:keine
Zahlungszeitraum:Frist von 14 Tagen
Versandkosten:€ 4,95 - Versandkostenfrei ab € 150,00 Warenkorb
Rückgabezeitraum:14 Tage
Rückversand gratis:Ja
Retourenschein:im Paket enthalten
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:       
Kontaktadresse:Re-In Retail International GmbH
Nordring 98a
90409 Nürnberg
Deutschland
Telefon:+49 (0) 911 32689888
Fax:+49 (0) 911 32689889
Vertreten auf:
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Zahlungszeitraum:14 Tage ab Datum der Rechnungserstellung
Versandkosten:5,99 € pro Bestellung
Rückgabezeitraum:innerhalb von 14 Tagen
Rückversand gratis:Kostenloser Rückversand
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:     
Kontaktadresse:MacTrade Computerhandelsgesellschaft mbH
Bajuwarenstr. 2f
93053 Regensburg
Telefon:+49 (0) 941 / 7 85 32 20
Fax:+49 (0) 941 / 7 85 32 24
Vertreten auf:
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:       
Kontaktadresse:EURONICS Deutschland eG
Berblingerstr. 1
D-71254 Ditzingen
Telefon:0 71 56 - 93 30
Fax:0 71 56 - 93 33 90
Vertreten auf:
Mehr Informationen:Blog
Details anzeigen
Zum Shop
Zahlungszeitraum:14 Tage
Versandkosten:ab 30€ kostenlos
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:             
Kontaktadresse:etronixx Sales GmbH
Brandstücken 25-27
D-22549 Hamburg
Telefon:040 547 09 547
Fax:040 547 09 58 548
Vertreten auf:
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen
Zum Shop
Rückgabezeitraum:14 Tage
Lieferung nach: 
Zahlungsmöglichkeiten:             
Kontaktadresse:shopping24 Gesellschaft für multimediale Anwendungen mbH
Poßmoorweg 2
22301 Hamburg
Telefon:+49 (0) 40 6461 6001
Mehr Informationen:AGB
Details anzeigen

iPhone bestellen mit Ratenzahlung — was bedeutet das?

TippsiPhones liegen in der Regel im dreistelligen Bereich. Neuere Modelle sind sogar für vierstellige Beträge erhältlich. Wer kein gebrauchtes Handy kaufen und trotzdem nicht auf ein iPhone verzichten möchte, muss also mit einer vergleichsweise teuren Neuanschaffung rechnen. Nicht immer steht so viel Budget zur Verfügung. Eine Alternative ist der iPhone-Ratenkauf. Wer ein iPhone auf Raten kauft, muss nicht zum Zeitpunkt des Erwerbs den gesamten Kaufpreis aufbringen. Stattdessen zahlen Kunden das iPhone über mehrere Monate ab, in dem eine vorher festgelegte Rate vom Konto abgebucht wird. Das verringert die monatliche Belastung und das iPhone steht sofort zur Verfügung, ohne zunächst das Geld ansparen zu müssen.

Der iPhone-Ratenkauf eignet sich für Personen, die keinen großen, finanziellen Puffer haben und dringend ein neues iPhone benötigen. Wer geschäftlich auf das iPhone angewiesen ist und nicht auf eine günstigere Alternative zurückgreifen möchte, kann durch die iPhone-Ratenzahlung den Kaufpreis auf mehrere Monate aufteilen, ohne bei Freunden oder Familie die Vermögensverhältnisse offen zu legen und sich Geld zu leihen. Durch die iPhone-Raten ist es nicht nötig, eine Dispokredit durch Überziehung des Kontos und damit verbundene Zinsen in Kauf zu nehmen. Der Ratenkauf ist eine günstigere Finanzierung und es sind in der Regel mehrere Laufzeiten möglich, um den monatlichen Zahlungsbetrag selbst zu bestimmen.

info

Welche Laufzeiten sind möglich? Die Laufzeiten für den iPhone-Ratenkauf sind individuell. Es kommt darauf an, welche Laufzeiten der Anbieter zur Verfügung stellt. Je nachdem, welchen Kaufpreis das iPhone hat, verringert sich mit einer längeren Laufzeit die monatliche Belastung. Oft sind Laufzeiten von 3, 6, 12 oder 24 Monaten möglich. Gegebenenfalls steht eine längere Laufzeit zur Verfügung.

Welche Voraussetzungen müssen Kunden bei einem iPhone-Ratenkauf erfüllen?

Wer eine iPhone-Ratenzahlung vornehmen beziehungsweise ein iPhone auf Raten bestellen möchte, muss das 18. Lebensjahr vollendet haben. Nur volljährige Personen dürfen rechtlich gesehen einen Ratenkauf abschließen. Zudem müssen Kunden einen Wohnsitz in Deutschland haben. Weitere Voraussetzungen sind eine positive SCHUFA-Auskunft, über die der Ratgeber später detaillierter eingeht. Letztenendes sollte bei einem Ratenkauf immer ein Ausweisdokument zur Hand liegen. Oft sind Personalausweis oder Reisepass für eine Legitimation nötig.

info

Stehen laufende Kredite einem Ratenkauf im Weg? Laufende Kredite an sich sind kein Hindernis für einen iPhone-Ratenkauf. Wichtig ist, dass der Kunde zahlungsfähig ist und keinen negativen SCHUFA-Eintrag hat. Kam es in der Vergangenheit zu unbezahlten Krediten beziehungsweise sind Forderungen offen, kann es passieren, dass der Anbieter die Ratenzahlung ablehnt.

iPhone bestellen auf Raten und mit negativem SCHUFA-Eintrag?

Die Selbstauskunft über die SCHUFA Holding AG ist ein wichtiges Kriterium für Kreditgeber. Anbieter, die einen Ratenkauf ermöglichen, wollen möglichst sichergehen, dass der Kunde den Ratenkredit bedienen kann. Die SCHUFA ist eine Wirtschaftsauskunftei, die Daten von Kunden bezüglich ihrer Bonität speichert. Dazu zählen laufende Kredite sowie nicht bezahlte Forderungen.

Kam es in der Vergangenheit zu Zahlungsausfällen beziehungsweise bestehen offene Forderungen bei Rechnungen oder Krediten, die der Kunde nicht mehr bedienen konnte, sind diese Ausfälle als negativer SCHUFA-Eintrag notiert. Mit einem negativen SCHUFA-Eintrag ist es in der Regel nicht möglich, einen Ratenkredit in Anspruch zu nehmen. Die Selbstauskunft dient den Anbietern als Indiz, ob es sich um einen zuverlässigen Kunden handelt, der in der Vergangenheit nicht negativ aufgefallen ist.

info

Lässt sich eine SCHUFA-Auskunft umgehen? Nein, für die meisten Anbieter ist eine positive SCHUFA-Auskunft Voraussetzung für einen iPhone-Ratenkredit. Sollte ein negativer SCHUFA-Eintrag bestehen, ist die Option für den Ratenkredit in der Regel nicht mehr gegeben. Es lohnt sich, bei der SCHUFA nachzufragen, wie lange der Eintrag noch besteht. Nach 3 Jahren verjährt sich der Eintrag und wird gelöscht, vorausgesetzt, die Forderung wurde bezahlt.

iPhone bestellen auf Raten — Schritt-für-Schritt-Anleitung

iPhone auf Raten kaufenEin iPhone-Ratenkauf ist relativ einfach durchgeführt und unterscheidet sich kaum vom herkömmlichen Kauf in Online-Shops. Unterschiede gibt es bezüglich der Zahlungsmethode und gegebenenfalls unterscheidet sich der Vorgang je nach Wahl des Anbieters. Nachfolgend ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung aufgeführt, die den iPhone-Ratenkauf erleichtern soll:

Anbieter auswählen: eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf ist die Wahl des richtigen Anbieters. In der oben aufgeführten Übersicht sind zahlreiche Anbieter für eine Ratenzahlung aufgelistet. Die Wahl des Anbieters bestimmt die Konditionen für den Ratenkauf. Es gilt dabei, sehr sorgfältig auswählen und das Kleingedruckte zu lesen. In der Regel geht ein Ratenkauf mit zusätzlichen Kosten einher.

iPhone auswählen: Die Wahl des richtigen iPhones ist von immenser Bedeutung, schließlich kommt das Gerät alltäglich zum Einsatz und dient mittlerweile nicht mehr nur der Telefonie. Von Nachrichten und E-Mails bis hin zum Surfen im Internet, von der Erstellung von Fotos und Videos bis hin zur Nutzung von Arbeitsprogrammen sollte der kleine Computer alles können, was das Herz begehrt. Später im Ratgeber sind einige Kaufkriterien aufgelistet, die die Auswahl eines iPhones erleichtern sollen. In der Regel haben die Online-Shops mehrere Modelle auf Lager, aus denen es auszuwählen gilt. Soll es ein iPhone 12 Ratenkauf sein oder liegt auch eine iPhone 13 Ratenzahlung im Budget? Es gilt: Je neuer das Modell ist, umso mehr kostet es. Ein iPhone 12 Ratenkauf ist beispielsweise günstiger als der iPhone 12 pro max Ratenkauf.

Warenkorb und Kasse: Nach der Auswahl des iPhones lässt es sich über den Kaufen-Button in den Warenkorb legen. Über den Warenkorb gelangen Kunden zur Kasse, um den Kauf abschließen zu können.

Persönliche Angaben: Nun gilt es, einige persönliche Angaben zu machen. Dazu zählen der vollständige Name und die Adresse sowie die Auswahl der Zahlungsmethode. Der Abschluss des Kaufes unterscheidet sich nur geringfügig zwischen den Anbietern.

Zahlungsvorgang: Beim Zahlungsvorgang können Kunden nun die Ratenzahlung auswählen. Hier lässt sich die Höhe des monatlichen Betrages durch die Wahl der Laufzeit festlegen. Es ist erforderlich, die Kontodaten anzugeben, damit der Anbieter monatlich den Betrag abbuchen kann. Viele Online-Shops arbeiten mit Kreditgebern zusammen, die das Geld für den Kunden vorschießen. Um den Ratenkredit bei einer Bank zu bekommen, muss nicht nur eine positive SCHUFA-Auskunft vorliegen. Ein Bankmitarbeiter bestätigt die Identität des Käufers durch die Legitimation.

success

Beim Ratenkauf entstehen Zusatzkosten, entweder in Form von Zinsen oder durch Aufschläge beziehungsweise Bearbeitungsgebühren. Wer bei einem Anbieter auf eine Null-Prozent-Finanzierung stößt, sollte das Kleingedruckte lesen, um eventuell versteckte Kosten nicht zu übersehen. Eine Null-Prozent-Finanzierung bedeutet, dass auf die iPhone-Raten keine Zinsen anfallen.

Was ist die Legitimation beim iPhone-Ratenkauf?

iPhone RatenkaufDer Kreditgeber geht in der Regel auf Nummer sicher und versichert sich, dass es sich beim Käufer um eine reale Person handelt. Da der Anbieter das Produkt vor Erhalt des vollständigen Kaufpreises versendet, benötigt er eine gewisse Sicherheit, um das Geld später tatsächlich zu erhalten. Dazu dient die sogenannte Legitimation, bei der Kunden mithilfe eines Ausweisdokumentes den Namen und die Adresse beziehungsweise die Identität bestätigen. In der Regel erfolgt dieser Vorgang mittlerweile online. Es ist nicht mehr wie früher nötig, in eine Postfiliale zu gehen und den Personalausweis oder den Reisepass vorzulegen.

Mittlerweile findet das VideoIdent-Verfahren Anwendung. Über einen Link beim Kaufvorgang baut sich ein Video-Chat auf, über den der Kunde mit dem Bankmitarbeiter kommunizieren kann. Er muss das Ausweisdokument in die Kamera halten, damit der Bankmitarbeiter die Daten abgleichen und die Identität bestätigen kann. In der Regel dauert dieser Vorgang nur wenige Minuten.

Welche Vorteile und Nachteile hat das iPhone in Raten kaufen?

Wer ein iPhone auf Raten bestellen möchte, aber nicht genügend Budget zur Verfügung hat, kann mit der Ratenzahlung den Zahlbetrag auf mehrere Monate aufteilen. So besteht deutlich mehr Flexibilität beim Kaufvorgang, denn durch die Wahl der Laufzeit lässt sich der monatliche Abbuchungsbetrag anpassen. Die iPhone-Ratenzahlung ist für alle geeignet, die für die Neuanschaffung eines iPhones nicht genügend Budget zur freien Verfügung haben. Durch die Ratenzahlung müssen Kunden nicht bei Freunden und Familie um Geld fragen und die Vermögensverhältnisse offenlegen.

Ein weiterer Vorteil, wenn Interessenten das iPhone in Raten kaufen, sind die Konditionen, die oft günstiger sind als bei einem Dispokredit, wenn Kunden das Konto überziehen. Es fallen in der Regel nicht so hohe Zinsen an, wobei es gilt, die Konditionen des Anbieters genau zu prüfen. Der Ratenkauf bringt einige Sicherheiten für den Kunden mit, da er das Produkt geliefert bekommt, bevor er den vollen Kaufpreis bezahlt hat. Das ist einer der Gründe, warum in der Regel nur seriöse Anbieter einen Ratenkauf ermöglichen. Es lässt sich vorher testen, ob es sich bei dem iPhone um ein Original handelt, das voll funktionsfähig ist.

Trotz der vielen Vorteile lässt sich nicht von der Hand weisen, dass durch den Ratenkauf eine längere, monatliche Belastung entsteht und Zusatzkosten wie Zinsen, Bearbeitungsgebühren oder Aufschläge anfallen. Die zusätzliche, monatliche Belastung durch die iPhone-Raten heißt eine finanzielle Einschränkung für die nächste Zeit. Ein iPhone 12 pro max Ratenkauf geht oft mit sehr hohen iPhone 12 pro max Ratenzahlungen einher. Zudem besteht das Risiko, sich finanziell zu übernehmen und den Überblick über die aktuellen Finanzen zu verlieren. Ein wichtiger Punkt ist die Möglichkeit, dass sich die finanzielle Situation im Laufe der Zeit ändert, beispielsweise durch Verlust des Jobs oder durch dringliche Neuanschaffungen, die sich nicht weiter aufschieben lassen. Das hat Einfluss auf die Zahlungsfähigkeit.

  • Laufzeiten wählbar
  • Aufteilung des Kaufbetrages auf mehrere Monate
  • keine Vorkasse nötig
  • Absicherung des Käufers
  • monatliche Belastung über längeren Zeitraum
  • gegebenenfalls Zusatzkosten wie Zinsen oder Aufschläge
  • Zahlungsfähigkeit kann sich im Laufe der Zeit ändern

Auch die Stiftung Warentest informiert über die Vorteile und Nachteile des Ratenkaufs. Dazu hat sie im März 2023 in einem Test zwei Onlinehändler, vier Kreditkartenanbieter und vier Bezahldienste unter die Lupe genommen, die diesen Service anbieten. Was dabei herausgekommen ist und vor welchen Risiken die Stiftung Warentest warnt, ist hier nachzulesen.

iPhone bestellen auf Raten — welche Kaufkriterien sind wichtig?

Darauf sollten Sie achtenDie Anschaffung eines neuen iPhones ist in der Regel sehr teuer und erfordert drei-bis vierstellige Beträge. Nicht zuletzt deshalb sollte das iPhone den individuellen Anforderungen entsprechen und zur vollsten Zufriedenheit des Kunden sein. Es gibt zahlreiche iPhone-Modelle, die mit unterschiedlichen Funktionen aufwarten und sich besonders hinsichtlich des Arbeitsspeichers, der Kameraauflösung und der Größe unterscheiden. Die nachfolgenden Kriterien sollen die Auswahl eines geeigneten iPhones vereinfachen:

Welche Größe soll das iPhone haben?

iPhones gibt es in zahlreichen Größen. In der Regel haben die älteren Modelle einen kleineren Bildschirm und sind etwas dicker. Mit voranschreitender Technik wurden die Modelle leichter, schmaler und waren mit einem größeren Display ausgestattet. Wer das iPhone oft in der Hosentasche trägt, sollte darauf achten, dass die Maße nicht zu groß sind und das Gerät kein zu schweres Gewicht hat. Auf der anderen Seite bedeutet ein großes Smartphone in der Regel einen größeren Bildschirm, auf dem sich Anwendungen leichter durchführen lassen. Hier spielt die individuelle Vorliebe eine große Rolle bei der Auswahl.

Welche Auflösung soll die Kamera haben?

iPhones können mit Blick auf die Bildauflösung mit zahlreichen Digitalkameras mithalten. Das Unternehmen Apple geht mit der neuesten Technik und verbessert seine Smartphones dahingehend stetig. iPhones sind in der Regel mit einer Frontkamera und einer Rückkamera ausgestattet. Unterschiede gibt es hauptsächlich bei der Auflösung und den Kamerafunktionen. Einige Modelle ermöglichen besondere Aufnahmen wie Zeitraffer-Videos, Panorama-Bilder oder Slow-Motion-Aufnahmen, bei der die Wiedergabe in Zeitlupe erfolgt. Wer das iPhone nutzen möchte, um wichtige Momente im Leben festzuhalten oder hochwertige Bilder für Social-Media zu erstellen, sollte einen genaueren Blick auf die Kamerafunktionen werfen.

Wie hoch muss der Arbeitsspeicher sein?

Der Arbeitsspeicher spielt eine große Rolle bei der Nutzung des iPhones. Ob 32, 64 oder 128 Gigabyte — Apple bietet seine Geräte mit unterschiedlichem Arbeitsspeicher an. Wer das iPhone sehr häufig und gegebenenfalls beruflich nutzt, wer viele Bilder und Videos speichern möchte oder zahlreiche Anwendungen auf dem iPhone benötigt, sollte darauf achten, dass das Smartphone genügend Arbeitsspeicher dafür zur Verfügung hat. Je mehr Arbeitsspeicher gegeben ist, umso höher ist in der Regel der Kaufpreis.

Welche Funktionen sollten vorhanden sein?

iPhones der neueren Generation haben einige Funktionen, die bei älteren Modellen nicht gegeben sind. Beispielsweise können neuere iPhones das Handy über die Gesichtserkennung entsperren, während bei älteren Modellen noch die Fingerabdruck-Erkennung Standard war. Ob Spracheingabe, Zoom-Funktion bei der Kamera oder vorinstallierte Apps für den Alltag, es lohnt sich, vor dem Kauf genau zu prüfen, welche Funktionen mit dem iPhone möglich sind und welche gegebenenfalls erst bei den neueren Modellen vorhanden sind.

Welche Akkulaufzeit muss das iPhone haben?

Je häufiger das iPhone täglich zum Einsatz kommt, umso schneller ist der Akku aufgebraucht und es ist nötig, das iPhone ans Ladekabel zu hängen. Wer sehr viel unterwegs ist und das iPhone in dieser Zeit nicht aufladen kann oder sehr energieaufwändige Anwendungen nutzt, sollte ein Modell mit einer langen Akkulaufzeit wählen.

warning

Einige Online-Shops bieten generalüberholte iPhones an. Sie sind in der Regel voll funktionstüchtig und mit einem neuen Gehäuse ausgestattet, das keine Kratzer oder Ähnliches aufweist, allerdings ist die Akkuleistung häufig geringer als bei neuen Modellen. Im Laufe der Zeit kann sich die Akkuleistung des Smartphones verschlechtern.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Fragezeichen

Was passiert bei einem Fehlkauf?

Sollte das iPhone nicht zur vollsten Zufriedenheit sein, gewähren die meisten Hersteller ein Rückgaberecht über einen bestimmten Zeitraum. Hier gilt es, mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten und den Kauf zu stornieren oder gegebenenfalls ein anderes Modell zu wählen.

Ist das iPhone sofort Eigentum des Kunden?

Nein, bei einem Ratenkauf ist das Produkt offiziell so lange Eigentum des Anbieters, bis der vollständige Kaufbetrag bezahlt wurde. Das bedeutet, dass Kunden theoretisch das iPhone zurückschicken müssten, wenn der Hersteller es verlangt, beispielsweise weil die Zahlung nicht pünktlich erfolgt. Praktisch ist das aber nur sehr selten der Fall. Trotzdem sollten Kunden das iPhone nicht verschenken oder weiterverkaufen, bevor es abbezahlt ist.

Was passiert bei Zahlungsunfähigkeit?

Wenn sich die persönlichen Einkommensverhältnisse ändern und die monatliche Zahlung nicht mehr möglich ist, sollten Kunden offen mit dem Anbieter kommunizieren und nach einer Lösung suchen. Gegebenenfalls ist es möglich, sich von Freunden oder Verwandten Geld zu leihen oder den Ratenkredit durch einen Kleinkredit mit geringerer, monatlicher Belastung abzulösen.

warning

Bei Zahlungsunfähigkeit sendet der Anbieter in der Regel Zahlungserinnerungen und Mahnungen. Es können Mahngebühren anfallen. Wer diese Schreiben ignoriert, muss damit rechnen, dass der Anbieter ein Inkassounternehmen einschaltet. Es ist wichtig, die Augen nicht vor der finanziellen Situation zu verschließen und eine Lösung zu suchen.

Ist ein iPhone-Ratenkauf ohne Vertrag teurer?

Ein iPhone ohne Vertrag auf Raten ist oft teurer als ein iPhone mit Vertrag. Viele Mobilfunkanbieter haben günstige Konditionen, wenn der Kunde einen Vertrag über im Schnitt 12 bis 24 Monate abschließt. Wer ein iPhone ohne Vertrag auf Raten kauft, ist dafür nicht an einen Mobilfunkanbieter gebunden. Beim iPhone-Ratenkauf ohne Vertrag lohnt es sich, nach Angeboten Ausschau zu halten.

Wie hoch ist die Ratenzahlung im Schnitt?
Das ist abhängig von der Laufzeit und dem Anschaffungspreises sowie den Konditionen. Eine iPhone 13 Ratenzahlung kann beispielsweise niedriger als eine iPhone 12 pro Ratenzahlung sein, wenn die Laufzeit länger ist oder sehr gute Konditionen vorliegen.