stern-Nachrichten

Die besten 12 Rollatoren im Vergleich – für mehr Mobilität trotz Gehbehinderung – 2019 Test und Ratgeber

Diese fahrbare Gehhilfe bedeutet für alle Menschen mit Gehbehinderung Unabhängigkeit und das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben. Ein Rollator ist für die Mobilität und Sicherheit daheim und draußen entscheidend. Unser Kaufratgeber und Vergleichsportal auf STERN.de empfiehlt Ihnen die beliebtesten Rollatoren, informiert über das aktuelle Produktangebot und hilft Ihnen, einen Rollator zu finden, welcher optimal zu Ihnen passt.

Erfahren Sie, wie ein Rollator aufgebaut ist und welche Regeln bei der Nutzung dieser Gehhilfe insbesondere zu beachten sind. Selbstverständlich stellen wir Ihnen abschließend eine Reihe an unabhängigen und objektiven Testberichten vor, die sich mit den Rollatoren gründlich auseinandersetzen.

Die 4 besten Rollatoren im großen Vergleich auf STERN.de

Antar 14949 Premium Aluminium-Rollator
Gewicht
7,6 kg
Vorteile
Sehr gut ausgestattet, platzsparend faltbar, robust
Abmessungen
69 x 62 x 92 cm (L x B x H)
Maximale Tragkraft
136 kg
Faltbar/Klappbar
Faltbar
Ablage
Tasche aus schwarzem Textilstoff
Handgriffe verstellbar von...bis
79 - 92 cm
Sitzhöhe
53,5 cm
Zum Angebot
Erhältlich bei
90,84€ Preis prüfen
Trendmobil Leichtgewichtrollator LR 56
Gewicht
6,7 kg
Vorteile
Vorteilhafter Preis, weich gepolsterter Sitz, Sitzhöhe für größere Personen ideal
Abmessungen
67 x 60 x 90 cm (L x B x H)
Maximale Tragkraft
120 kg
Faltbar/Klappbar
Klappbar
Ablage
Drahtkorb
Handgriffe verstellbar von...bis
77 - 90 cm
Sitzhöhe
56 cm
Zum Angebot
Erhältlich bei
63,85€ 67,50€
Invacare P452E/3 Banjo Rollator
Gewicht
9,0 kg
Vorteile
Preiswert, für größere Personen optimal, mehrere Ablagemöglichkeiten
Abmessungen
69 x 60 x 98 cm (L x B x H)
Maximale Tragkraft
130 kg
Faltbar/Klappbar
Klappbar
Ablage
Drahtkorb, Ablage vorne, Plastiktablett
Handgriffe verstellbar von...bis
71 - 98 cm
Sitzhöhe
61 cm
Zum Angebot
Erhältlich bei
46,34€ 54,90€
Trendmobil – LR-X Plus Rollator
Gewicht
9,0 kg
Vorteile
Sehr hochwertig ausgestattet, mit Federung, strapazierfähig
Abmessungen
71 x 63 x 97 cm (L x B x H)
Maximale Tragkraft
150 kg
Faltbar/Klappbar
Faltbar
Ablage
Stofftasche
Handgriffe verstellbar von...bis
87 - 97 cm
Sitzhöhe
55 cm
Zum Angebot
Erhältlich bei
199,95€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Antar 14949 Premium Aluminium-Rollator Trendmobil Leichtgewichtrollator LR 56 Invacare P452E/3 Banjo Rollator Trendmobil – LR-X Plus Rollator
Gewicht
7,6 kg 6,7 kg 9,0 kg 9,0 kg
Vorteile
Sehr gut ausgestattet, platzsparend faltbar, robust Vorteilhafter Preis, weich gepolsterter Sitz, Sitzhöhe für größere Personen ideal Preiswert, für größere Personen optimal, mehrere Ablagemöglichkeiten Sehr hochwertig ausgestattet, mit Federung, strapazierfähig
Abmessungen
69 x 62 x 92 cm (L x B x H) 67 x 60 x 90 cm (L x B x H) 69 x 60 x 98 cm (L x B x H) 71 x 63 x 97 cm (L x B x H)
Maximale Tragkraft
136 kg 120 kg 130 kg 150 kg
Faltbar/Klappbar
Faltbar Klappbar Klappbar Faltbar
Ablage
Tasche aus schwarzem Textilstoff Drahtkorb Drahtkorb, Ablage vorne, Plastiktablett Stofftasche
Handgriffe verstellbar von...bis
79 - 92 cm 77 - 90 cm 71 - 98 cm 87 - 97 cm
Sitzhöhe
53,5 cm 56 cm 61 cm 55 cm
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
90,84€ Preis prüfen 63,85€ 67,50€ 46,34€ 54,90€ 199,95€ Preis prüfen

Weitere interessante & praktische Produkte im großen Vergleich auf STERN.de

BlutdruckmessgerätSeniorenhandy

1. Antar 14949 Premium – Reise-Rollator in gehobener Ausstattung

Der Rollator von Antar steht hoch in der Gunst der Nutzer und bekommt fast ausschließlich begeistertes Feedback. Die Verbraucher zeigen sich von der umfangreichen Ausstattung sowie von dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert und empfehlen das Modell gerne weiter.

Faltbar, flexibel und zugleich stabil

Mit einem Eigengewicht von lediglich 7,6 kg gehört diese fahrbare Gehhilfe zu den Leichtgewichten in der Kategorie. Zugleich erweist sich das Aluminiumgestell als stabil und zuverlässig. Dank einer Sitzhöhe von 53,5 cm ist der Rollator vorwiegend für mittelgroße Personen ausgelegt.

Eine Besonderheit des Rollators Antar 14949 Premium ist die Möglichkeit, das Gestell 3-fach auf ein kompaktes Maß von nur 66 x 27 x 37 cm zu falten. Insofern lässt sich dieser Gehwagen problemlos im Kofferraum eines Kleinwagens oder auch in einem öffentlichen Verkehrsmittel transportieren.
Für ein Plus an Flexibilität ist das Modell mit 6-fach verstellbaren, ergonomisch geformten Handgriffen ausgestattet. Somit kann der Rollator von Antar an die Körpergröße des Nutzers exakt angepasst werden.

Bequeme Sitzfläche und praktische Ablagemöglichkeiten

Die textile Sitzfläche ist bis zu 136 kg belastbar und bietet sogar den korpulenten Menschen eine komfortable Sitzgelegenheit. Die volumenstarke Tasche lässt sich einfach abnehmen, hier ist genug Platz für diverse Utensilien und den Supermarkteinkauf da. Eine Halterung für den Gehstock ist auch mit an Bord, diese Ausstattung gehört zusammen mit den Reflektoren an den Rädern heute zum Standard. Der Rollator läuft leicht und geschmeidig, eine Feststellbremse sorgt dabei für einen festen und sicheren Stand.

Fazit – Reise-Rollator für vielseitigen Einsatz

Der Reise-Rollator Antar 14949 Premium ist keineswegs nur für die Urlaubszeit konzipiert. Dieser Gehwagen bietet allen Menschen mit Gehbehinderung eine sichere Stütze für unterwegs und ist uneingeschränkt alltagstauglich.

2. Trendmobil LR 56 – stabiler und praktischer Rollator

Der Gehwagen LR 56 von Trendmobil genießt bei den Verbrauchern einen überdurchschnittlich guten Ruf und wird so gut wie einstimmig mit der Bestnote bewertet. Insbesondere loben die Käufer das moderate Eigengewicht, den günstigen Preis sowie die robuste Konstruktion dieses Modells.

Zum Gehen und Ausruhen gleich gut geeignet

Mit einem Gewicht von lediglich 6,7 kg zählt dieser Rollator zu den leichtesten am Markt und ist daher besonders handlich. Die ergonomisch geformten Griffe lassen sich mehrfach verstellen, um die Höhe an die Bedürfnisse des Benutzers genau anzupassen.

Dank einer Sitzhöhe von 56 cm richtet sich der Trendmobil LR 56 vor allem an mittelgroße und größere Nutzer sowie an alle, denen das Aufstehen einige Schwierigkeiten bereitet.
Die Sitzbreite von 35 cm reicht für ein kurzes Ausruhen unterwegs problemlos aus. Für mehr Sitzkomfort ist die Sitzfläche weich gepolstert und der Rollator zusätzlich mit einem ebenfalls gepolsterten Rückenbügel ausgestattet.
Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass diese mobile Gehhilfe nur für Personen mit einem Gewicht unter 120 kg ausgelegt ist und für sehr korpulente Nutzer daher nicht die erste Wahl darstellt.
In einem kompakten Korb unter dem Sitz finden Einkäufe, Geldbörse und eventuell weitere Kleinigkeiten genug Platz. Eine Handbremse sorgt für mehr Sicherheit, eine Halterung für den Gehstock – für ein Plus an Mobilität.

Empfehlung auf STERN.de – alltagstauglicher Rollator der Mittelklasse

Dieser Gehwagen ist als eine zuverlässige und anspruchslose Mobilitätshilfe im Alltag konzipiert. Das Modell Trendmobil LR 56 ist für größere Menschen ohne starkes Übergewicht genau die richtige Wahl.

3. Invacare P452E/3 Banjo – preiswerter Rollator mit mehreren Ablagemöglichkeiten

Der Gehwagen Invacare P452E/3 Banjo ist ein äußerst erfolgreiches Modell, das von den Verbrauchern fast ausnahmslos positives Feedback erhält. Explizit werden der vorteilhafte Preis, die stabile Bauweise sowie die praktischen Ablagemöglichkeiten hervorgehoben.

Moderates Eigengewicht und solide Ausstattung

Der klappbare Rollator von Invacare ist mit einem Eigengewicht von 9 kg noch leicht genug, um handlich zu bleiben. Das Aluminiumgestell ist sehr stabil, außerdem ist eine sympathische Optik des Gehwagens extra zu betonen. Die Handgriffe lassen sich mehrfach verstellen und somit an die Körpergröße des Nutzers anpassen. Die ergonomisch geformte Sitzfläche ist für komfortables Ausruhen unterwegs gedacht und hält einer Belastung von 130 kg ohne Weiteres stand.

Ganze drei praktische Ablagemöglichkeiten bietet der Invacare P452E/3 Banjo seinem Nutzer an. Neben einem volumenstarken Drahtkorb dürfen einige Utensilien wie Regenschirm oder ein paar Einkaufstaschen auf einer Ablage vorne platziert werden. Für einen Schlüsselbund und weitere Kleinigkeiten steht eine herausnehmbare Plastikablage auf der Sitzfläche zur Verfügung.
Zu den weiteren nützlichen Ausstattungsmerkmalen zählen die sicheren Handbremsen, pannenfreie PU-Räder und Reflektoren.

Fazit – zuverlässige Gehhilfe für den Alltag

Der Rollator Invacare P452E/3 Banjo ist uneingeschränkt alltagstauglich und für einen Einsatz als zuverlässige fahrbare Gehhilfe zum kleinen Preis genau die richtige Lösung.

4. Trendmobil – LR-X Plus in Weiß – Highend-Rollator für gehobenen Anspruch

Der stilvolle Gehwagen LR-X Plus Weiß von Trendmobil gehört zu den Oberklasse-Rollatoren und ist sehr hochwertig ausgestattet. Die Verbraucher sind sich weitgehend einig: Dieses Modell ist etwas Besonderes und genügt den höchsten Anforderungen an eine moderne, mobile Gehhilfe.

Luxuriöses Design und maximaler Komfort

Bereits die festliche, helle Farbe hebt den Trendmobil effektvoll aus der Menge hervor. Ein weiteres, hochwertiges Ausstattungsmerkmal sind die aus robusten Textilstoffen gefertigten Ablagen und Sitzfläche. Als besonders praktisch erweist sich eine textile, herausnehmbare Tasche, die durch eine breite Öffnung leicht zu beladen ist.

Das Alleinstellungsmerkmal des Rollators Trendmobil – LR-X Plus ist eine integrierte Federung für einen geschmeidigen Gang sogar auf unebenen, holprigen Oberflächen.
Der Gehwagen lässt sich mit nur wenigen Handgriffen platzsparend falten. Die Griffe sind zwischen 87 und 97 cm mehrfach höhenverstellbar und somit an die individuelle Körpergröße anpassbar.

Moderates Eigengewicht und hohe Belastbarkeit

Bis zu 150 kg hält dieses Modell problemlos aus und ist somit sogar für schwergewichtige, korpulente Personen die richtige Wahl. Das Eigengewicht liegt mit 9 kg im Standardbereich und ermöglicht eine einfache Handhabung und einen problemlosen Transport. Die sonstigen Ausstattungsmerkmale wie eine Gehstock-Halterung, Feststellbremse oder Reflektoren gehören heute zum Standard-Paket.

Empfehlung – Gehhilfe für ein Maximum an Komfort

Allen, die bereit sind, für ein großzügig geschnürtes Paket an Komfortfeatures eine Summe im niedrigen dreistelligen Bereich zu zahlen, bietet sich der Trendmobil – LR-X Plus als eine nahezu ideale Lösung an. Der Rollator ist in jeder Hinsicht alltagstauglich und sogar hohen Anforderungen gewachsen. Insbesondere richtet sich dieses rundum gelungene Modell an größere Menschen und Personen mit Übergewicht.

5. Drive Medical Diamond Deluxe – Rollator und Rollstuhl in einem

Das Modell gehört zu den Bestsellern in seiner Kategorie und vermag die absolute Mehrheit der Nutzer vollends zu überzeugen. Die Verbraucher betonen das platzsparende, durchdachte Design sowie eine zuverlässige Funktion des Rollators Drive Medical Diamond Deluxe.

Kombi-Gehwagen für vielseitigen Einsatz

Bei dem Rollator Drive Medical handelt es sich um eine gelungene Kombination aus einem Rollator und Rollstuhl. Aufgrund von geringem Raddurchmesser eignet sich dieses Modell indes vorwiegend für kürzere, ebene Strecken.
Diese fahrbare Gehhilfe hält einem soliden Gewicht bis zu 130 kg problemlos stand und ist mit ergonomischen, höhenverstellbaren Handgriffen ausgestattet. Auf Wunsch kann das Modell entweder von einem Nutzer mit Gehbehinderung selbst oder von einer Pflegeperson geschoben werden. Positiv sind ein breiter textiler Rückengurt sowie komfortable, aufklappbare Fußstützen zu betonen.

Als Ablage dient eine ebenfalls textile, abnehmbare und verschließbare Tasche. Eine Halterung für Gehstöcke, eine Feststellbremse sowie Reflektoren sind ebenfalls vorhanden. Außerdem lässt sich der Drive Medical Diamond Deluxe platzsparend zusammenfalten und findet auf dem Rücksitz oder im Kofferraum genug Platz.

Fazit – hochwertiger 2-in-1-Rollator

Für alle, die sowohl eine Gehhilfe als auch einen Rollstuhl für nicht allzu große Entfernungen benötigen, stellt der Rollator Drive Medical eine überzeugende Lösung dar.

6. Bischoff & Bischoff Capero Platin – funktionell gestalteter, hochwertiger Rollator

Dieser Gehwagen zählt zur gehobenen Mittelklasse und ist bei den Verbrauchern sehr beliebt. Das Feedback fällt fast ausnahmslos äußerst positiv aus, wobei das geringe Eigengewicht und die unkomplizierte Handhabung des Modells insbesondere gelobt werden.

Schlanke Designlösung und praktische Ausstattung

Das Modell Capero Platin von Bischoff & Bischoff zeichnet sich durch ein betont elegantes und zugleich funktionelles Design aus. Mit einem Eigengewicht von lediglich 5,8 kg gehört dieser Gehwagen zu den leichtesten am Markt und qualifiziert sich insofern ganz besonders als ein mobiler Reise-Rollator sowie für die Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr.

Der Rollator Bischoff & Bischoff Capero Platin lässt sich mit einem einfachen Griff falten, um im Kofferraum eines Fahrzeugs verstaut zu werden.
Positiv ist eine hohe Belastbarkeit bis 136 kg zu betonen, sodass der Bischoff & Bischoff Capero Platin sogar für korpulente Nutzer die richtige Lösung darstellt. Der Rückengurt ist breit genug, um angemessenen Komfort beim Ruhen auf der Sitzfläche zu garantieren. Eine schlichte semitransparente Tasche aus Mesh bietet genug Stauraum für Einkäufe und Utensilien. Für Sicherheit sorgt eine zuverlässige Handbremse, für mehr Komfort – eine Gehstock-Halterung. Die Handgriffe sind zwischen 86 und 97 cm höhenverstellbar, um an die individuelle Körpergröße angepasst zu werden.

Empfehlung auf STERN.de – extra leichter Rollator für mehr Mobilität im Alltag und Urlaub

Dieser Gehwagen kann daheim, unterwegs in einer hektischen Stadt oder auch im Urlaub mit gleichem Erfolg eingesetzt werden.

7. RL-Smart – Leichtgewicht-Rollator von Bischoff & Bischoff

Dieser Gehwagen von der Marke Bischoff & Bischoff ist beliebt bei den Verbrauchern und wird mit ganz wenigen Ausnahmen ausgesprochen positiv bewertet. Die Kunden finden die leichte Handhabung, das geringe Eigengewicht des Rollators sowie sein ansprechendes Design besonders lobenswert.

Robustes Leichtgewicht mit einem kleinen Klappmaß

Zusammengefaltet ist dieses Modell lediglich 24 cm breit und passt problemlos sogar in den Kofferraum eines Kompaktwagens. Dank eines Gewichts von lediglich 6,7 kg ist der Rollator RL-Smart leicht zu handhaben, wobei das Gestell an sich sehr robust aufgebaut und bis zu 136 kg belastbar ist.

Bei dem Rollator RL-Smart von Bischoff & Bischoff fallen sein geschmackvolles, elegantes Design und eine attraktive Farbgebung auf.
Die Höhe der ergonomischen Handgriffe lässt sich zwischen 82 und 94,2 cm verändern, sodass dieses Modell vor allem für mittelgroße Personen die richtige Wahl darstellt. Dafür spricht auch die mittelgroße Sitzhöhe von 54 cm. Der Rollator bietet dank einer Stoffsitzfläche und eines ebenfalls textilen Rückengurts eine bequeme Sitzgelegenheit für kurze Pausen unterwegs an. Zur sonstigen Ausstattung gehört eine leichte, abnehmbare Tasche, praktische Gehstockhalterung sowie verständlicherweise ein zuverlässiger Bremsmechanismus.

Fazit – hochwertig ausgestatteter Rollator für den Alltag und Urlaub

Wie die meisten faltbaren und leichten Rollatoren, ist auch das Modell RL-Smart von Bischoff & Bischoff besonders mobil und insofern für eine Reise ideal. Jedoch wird dieser Gehwagen auch im Alltag eine zuverlässige Hilfe leisten und für mehr Sicherheit sorgen.

8. Rollator Helavo – zeitgemäß ausgestatteter und komfortabler Allrounder

Diese fahrbare Gehhilfe von Helavo überzeugt durch ihre strapazierfähige Konstruktion und mehrere praktische Details. Die Verbraucher zeigen sich größtenteils sehr zufrieden und vergeben diesem Modell der gehobenen Mittelklasse fast einstimmig die Bestnote.

Robust, faltbar und für mittelgroße Personen ideal

Das Gestell dieses Gehwagens hält einem hohen Gewicht bis zu 136 kg problemlos stand, somit ist der Rollator von Helavo unter anderem für übergewichtige Nutzer genau die richtige Wahl. Der Rollator lässt sich mit nur einem Handgriff zusammenfalten, um die Gehhilfe nachher in einer praktischen Textiltasche zu verstauen, die im Lieferumfang bereits mit dabei ist.

Eine Besonderheit dieses Modells ist eine funktionelle und leicht zu bedienende Stufenhilfe. Diese Vorrichtung dient in erster Linie dazu, die Bordsteinkarten mühelos zu überwinden.
Mit einer Sitzflächenhöhe von 54 cm und den zwischen 79,5 und 92 cm höhenverstellbaren Führungsgriffen ist dieser Rollator für kleinere Personen sowie für Menschen mit einer durchschnittlichen Körpergröße ausgelegt. Der Gehwagen wiegt rund 8,0 kg und ist insofern handlich und alltagstauglich. Als Ablage dient eine volumenstarke, verschließbare und abnehmbare Stofftasche.

Empfehlung – zuverlässige Gehhilfe

Der Rollator Helavo ist allen Aufgaben gewachsen, die sich vor einer fahrbaren Gehhilfe innen und draußen stellen. Das Modell verleiht ein sicheres Gefühl und ist für den Einsatz in einer Stadt oder auf dem Land gleich gut geeignet.

9. Dietz Taima M-GT – hoch belastbarer, strapazierfähiger Rollator

Der Gehwagen Dietz Taima M zeichnet sich durch ein leichtes Gewicht und eine einfache Handhabung aus. Von den Verbrauchern bekommt das Modell so gut wie nur lobendes Feedback und wird insbesondere für ein ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis und für seine Alltagstauglichkeit gelobt.

Geringes Eigengewicht und hohe Belastbarkeit

Nur 6,6 kg bringt dieses Modell auf die Waage und zählt somit zu den Leichtgewichten unter den Rollatoren. Für den Benutzer bedeutet es: Der Rollator lässt sich mühelos schieben und ist auch zum Beispiel für eine Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bestens geeignet.

Der Rollator Dietz Taima M-GT ist ungeachtet seines geringen Eigengewichts äußerst robust und für eine überdurchschnittlich hohe Belastung bis zu 150 kg ausgelegt.
Mit einer Sitzhöhe von 59 cm richtet sich dieses Modell nicht zuletzt an eher größere Personen. Dafür spricht auch die maximale Höhe der Führgriffe, die mit 95 cm relativ hoch angesetzt ist. Die Mindesthöhe liegt bei 79 cm, wodurch dieser Gehhilfe ein Plus an Flexibilität verliehen wird. Eine abnehmbare Tasche aus leichtem Mesh dient als praktische Ablagemöglichkeit.

Innovativer Bremsmechanismus für mehr Sicherheit, aber leider kein Rückengurt

Der Gehwagen Dietz Taima M-GT ist mit einem nicht ganz gewöhnlichen und laut Herstellern besonders sicheren Handbremsmechanismus ausgestattet. An die Bedienung kann sich der Verbraucher indes recht schnell anpassen. Der Rollator lässt sich mit einem Handgriff zusammenfalten, wobei die Breite im gefalteten Zustand lediglich 24 cm beträgt. Als ein Manko ist das Fehlen eines Rückengurtes zu erwähnen, wodurch eine richtig entspannte Ruhepause doch eher schwierig wird.

Empfehlung – ordentlicher Allrounder

Der Rollator Dietz Taima M-GT bietet unter anderem einer korpulenten Person eine zuverlässige Gehhilfe im Alltag, ob für zu Hause oder für draußen.

10. Drive Medical Rollator Gigo – günstiger und leichter Rollator mit Rückenbügel

Dieser funktionell gestaltete Gehwagen bekommt von den Nutzern viel Lob, wobei nicht zuletzt das vorteilhafte Preis-Leistungs-Verhältnis positiv hervorgehoben wird.

Ordentlich ausgestattet und robust

Wendige und leichtläufige Räder, Reflektoren und eine Halterung für den Gehstock – der Drive Medical Gigo ist zeitgemäß ausgestattet und überzeugt zudem mit einem moderaten Eigengewicht von 8 kg.

Der Rollator bietet dem Nutzer zwei Ablagemöglichkeiten: einen herausnehmbaren Drahtkorb und ein Tablett aus transparentem Kunststoff, welcher in erster Linie für den Einsatz drinnen gedacht ist.
Eine breite und weich gepolsterte Sitzfläche sowie ein ebenfalls gepolsterter und stabiler Rückenbügel verwandeln diese fahrbare Gehhilfe auf Wunsch in eine komfortable Sitzbank. Der Rollator Drive Medical Gigo ist mit einer Sitzhöhe von 54 cm und Belastbarkeit bis zu 120 kg für mittelgroße Personen ausgelegt.

Fazit – preisgünstiger Rollator für jeden Einsatzzweck

Der Gehwagen Drive Medical Gigo ist für alle die richtige Wahl, die auf Qualität und Komfort zu einem fairen Preis setzen.

11. 3755 Drive Torro – hochwertiger faltbarer Rollator in Premium-Ausstattung

Bei den Verbrauchern sehr beliebt, bekommt der Gehwagen Drive Torro überwiegend lobendes Feedback, wobei die Nutzer in erster Linie die Laufruhe und das angenehm geringe Gewicht betonen.

Hohe Belastbarkeit und niedriges Eigengewicht

Dieses Modell lässt sich mit nur wenigen Griffen auf ein geringes Klappmaß zusammenfalten, sodass der Rollator Drive Torro mühelos im Kofferraum eines Pkws transportiert oder als Gepäck bei einer Flugreise abgegeben werden kann. Dabei besticht diese fahrbare Gehhilfe mit einer überdurchschnittlich hohen Belastbarkeit, denn der Rollator hält einem Gewicht bis zu 150 kg ohne Weiteres stand.

Der Drive Torro bringt lediglich 6,9 kg auf die Waage und zählt somit zu den Leichtgewichten unter den Rollatoren.
Dank einer mit 59 cm überdurchschnittlich hohen Sitzfläche eignet sich dieser Gehwagen ideal für großwüchsige Personen oder für solche, die einfach gerne etwas höher sitzen. Die Handgriffe lassen sich zwischen 78 bis 94,5 cm in der Höhe verstellen, der obere Wert qualifiziert diesen Rollator ebenfalls für größere Nutzer. Der breite Rückenbügel sorgt für maximalen Komfort beim Sitzen. Eine abnehmbare Tasche aus Mesh bietet genug Stauraum für diverse Kleinigkeiten und für Einkäufe aus dem Supermarkt. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören eine Halterung für den Gehstock, Reflektoren und pannenfreie PU-beschichtete Räder.

Fazit – komfortabler und strapazierfähiger Rollator

Der Rollator Drive Torro 3755 ist unter anderem für korpulente und großgewachsene Personen die richtige Wahl. Das Modell stellt eine gelungene Kombination aus einem niedrigen Eigengewicht und einem robusten Aufbau dar.

12. Trust Care Let's Go – kompakter Rollator für Zuhause

Dieser stilvoll gestaltete Gehwagen steht hoch in der Gunst der Nutzer und bekommt für seine attraktive Optik, funktionelles Design sowie für den robusten Aufbau viel Lob.

Elegant und praktisch für kurze Strecken

Dieser sehr hochwertige Rollator ist nur für die Verwendung indoor oder für kleine Distanzen gedacht und verfügt über keine Sitzgelegenheit.
Dieses Modell gehört zu den wenigen, die neben der Qualität auf die Ästhetik setzen, und besticht mit einer attraktiven Optik in heller Buche. Der breite, ergonomisch geformte und durchgehende Handgriff ist mit weichem und griffigem Moosgummi gepolstert. Der Rollator ist dank seiner durchdachten Konstruktion unter anderem für einhändige Bedienung ausgelegt. Auch die zuverlässige Handbremse lässt sich problemlos einhändig bedienen.
Der Rollator bietet zwei praktische Ablagemöglichkeiten in einem kleinen Korb und auf einem praktischen Tablett an, wobei die maximale Zuladung des Tabletts bis zu 5 kg reicht. Dank eines Eigengewichts von 6,3 kg ist diese fahrbare Gehhilfe mobil und leicht zu handhaben.

Empfehlung – elegante Indoor-Lösung für Menschen mit Gehbehinderung

Für alle, die gerne einen zweiten Rollator ausschließlich für die Nutzung in den Innenräumen, darunter zu Hause oder zum Beispiel in einer Seniorenresidenz, benötigen, bietet sich der Trust Care Let's Go als eine nahezu ideale Lösung an.

Was ist ein Rollator?

Rollator Test & VergleichEin Rollator, noch anders Gehwagen genannt, ist eine fahrbare, mechanische Gehhilfe für Menschen mit Gehbehinderung. Ein Rollator ist eine Kombination aus einem Fahrgestell auf vier Rollen, einer Ablage und einer Sitzgelegenheit.

Wie ist ein Rollator aufgebaut und wie funktioniert diese Gehhilfe?

Am Markt sind Hunderte Rollatoren-Modellen zu finden, die jedoch fast alle nach dem gleichen Prinzip aufgebaut sind. Das Kernelement eines Gehwagens ist ein Gestell aus Leichtmetall, in der Regel aus Aluminium, welches mit vier Rollen ausgestattet ist. Dabei sind die Vorderräder für mehr Mobilität und Wendigkeit schwenkbar. Das Gestell lässt sich zweihändig mithilfe von ergonomisch geformten Griffen vor sich schieben. Zugleich verfügt jeder Griff in der Regel über eine Handbremse, um zum Beispiel auf einem abschüssigen Gelände für mehr Sicherheit zu sorgen. Außerdem gehört eine Feststellbremse zur Standardausstattung eines jeden Rollators. Die Höhe der Handgriffe lässt sich bei jedem Modell mehrfach verändern, um den Rollator an die individuelle Körpergröße des Nutzers optimal anzupassen.

In das Gestell ist eine Sitzgelegenheit integriert, für mehr Komfort gibt es einen Rückengurt oder Rückenbügel. Außerdem sind die heutigen Rollatoren praktisch ausnahmslos mit einer oder sogar mehreren Ablagen für diverse Utensilien und Einkäufe ausgestattet. Jeder Gehwagen lässt sich entweder zusammenfalten oder -klappen, um den Transport zu vereinfachen. Unser Produktvergleich und Ratgeber auf STERN.de informiert Sie weiter unten ausführlich über die Ausstattungsmerkmale eines Rollators.

Welche Modelle und Ausführungen von Gehwagen sind am Markt erhältlich?

Rollator VergleichWir bieten unseren Lesern drei Möglichkeiten an, die fahrbaren Gehhilfen in mehrere Gruppen einzuordnen, um einen besseren Überblick über das Sortiment an Rollatoren zu erhalten. Berücksichtigen Sie bitte, dass sich die genannten Gruppen teilweise überschneiden.

Zum einen gibt es einen Unterschied zwischen den faltbaren und klappbaren Rollatoren:

  • Ein faltbarer Rollator lässt sich besonders platzsparend zusammenfalten, sodass die Breite auf lediglich 24 – 26 cm reduziert wird. Das geringe Klappmaß wird dank einer textilen, flexiblen Sitzfläche und eines faltbaren Rückenbügels aus robustem Kunststoff realisierbar. Die faltbaren Rollatoren sind uneingeschränkt alltagstauglich und dabei insbesondere als Reise-Rollatoren qualifiziert.
  • Die klappbaren Rollatoren können ebenfalls zum Transport oder bei Nichtgebrauch zusammengelegt werden, jedoch werden dabei lediglich die Hinterräder nach vorne und die Sitzfläche hoch geklappt. Insgesamt erweist sich das Klappmaß im Vergleich zu den faltbaren Rollatoren als etwas höher, somit sind diese Modelle als Reise-Rollatoren nicht die erste Wahl. Als ein Pluspunkt ist eine stabile, mit Kunstleder oder einem anderen widerstandsfähigen Stoff gepolsterte Sitzfläche zu betonen. Auf einem klappbaren Rollator lässt es sich in den meisten Fällen komfortabel sitzen.

bester RollatorNach dem Einsatzbereich lassen sich die Gehwagen in Allrounder und Indoor-Rollatoren einteilen:

  • Als Allrounder sind die Gehhilfen zu bezeichnen, die sowohl in den Innenräumen als auch draußen eingesetzt werden können. Die allermeisten Rollatoren sind als wendige und robuste Allrounder konzipiert.
  • Ein besonders kompakt gestaltetes Modell, das keine Sitzfläche besitzt und nur für Kurzstrecken ausgelegt ist, nennt sich Indoor-Rollator. Diese Ausführung bietet sich zum Beispiel in solchen Fällen als eine praktische Lösung an, wenn der Nutzer zur Fortbewegung draußen auf einen elektrischen oder mechanischen Rollstuhl angewiesen ist. Meistens handelt es sich bei den Indoor-Rollatoren um klappbare Modelle.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, eine Klassifizierung der Gehwagen vorzunehmen:

  • Reine Rollatoren, also eine Kombination aus einem Gehwagen und einer Sitzgelegenheit. Die große Mehrheit der Rollatoren sind in dem Sinne reine Rollatoren.
  • Rollstuhl-Rollatoren. Diese Gehhilfen lassen sich auch als ein kompakter Rollstuhl nutzen, somit kann eine Person mit Gehbehinderung von einer betreuenden Person sitzend geschoben werden. Für mehr Komfort und Sicherheit sind solche Modelle mit stabilen Fußstützen ausgestattet. Die Kombi-Gehhilfen sind vor allem für kürzere Strecken konzipiert und nicht als ein vollwertiger Ersatz für einen Rollstuhl gedacht.

Weiter unten finden Sie auf STERN.de einen ausführlichen und übersichtlich strukturierten Kaufratgeber, der Sie in wenigen Schritten zum passenden Rollator führt.

Wie ist ein Rollator ausgestattet? Die wichtigsten Merkmale im Überblick

Achtung: Das sollten Sie wissen!Wir analysieren die Standardausstattung eines Gehwagens und listen außerdem mehrere Extras auf, die nur wenige Modelle auszeichnen. Jedes Feature wird von uns mit einem kurzen Hinweis zur dessen Relevanz für den Nutzer versehen:

  • Ein Gestell aus Alu ist, wie bereits erwähnt, das Kernelement eines Rollators. Das Gewicht des Gestells bestimmt maßgeblich das Eigengewicht der fahrbaren Gehhilfe, wovon wiederum die Handhabung abhängig ist. Die leichtesten unter den Rollatoren wiegen unter 6 kg, die massigen Modelle bringen rund 10 kg auf die Waage. Je geringer das Gewicht, desto leichter lässt sich der Rollator schieben. Nicht zuletzt bei der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel kommt es auf das Gewicht des Rollators an.
  • Rollen. Jeder herkömmliche Rollator ist mit vier Rädern ausgestattet, deren Laufruhe und Leichtläufigkeit ebenfalls auf den Bedienkomfort einen großen Einfluss ausüben. Um den Gehwagen wendiger zu machen, sind die Vorderräder schwenkbar. Für die Sicherheit ist es wiederum wichtig, dass die Räder gut in der Spur bleiben und der Wagen nicht zufällig ins Wanken gerät. Bei den meisten Modellen sind die Rollen Polyurethanbeschichtet. Die PU-Räder sind pannenfrei und stabil. Grundsätzlich würden luftbereifte Rollen für noch mehr Laufruhe sorgen, jedoch wächst dabei auch die Unfallgefahr durch einen platten Reifen.
  • Handgriffe. Die allermeisten Allrounder-Rollatoren sind für eine zweihändige Bedienung ausgelegt und insofern mit zwei getrennten Handgriffen ausgestattet. Nur wenige kompakte Modelle verfügen über einen durchgehenden Handgriff. Die Führungsgriffe sind ergonomisch geformt und für mehr Sicherheit mit einem rutschfesten Gummi überzogen. Bei allen marktüblichen Modellen sind die Handgriffe mehrfach und werkzeugfrei höhenverstellbar, um den Rollator zu individualisieren.
  • Handbremsen und Feststellbremsen. Alle Gehhilfen aus dieser Kategorie sind zwingend mit zuverlässigen Handbremsen und auch mit Feststellbremsen für einen sicheren Stand ausgerüstet.
  • <Rollator Teststrong>Sitzfläche. Mit einigen wenigen Ausnahmen bieten alle Rollatoren eine komfortable Sitzgelegenheit für eine kurze Pause unterwegs an. Die faltbaren Rollatoren sind mit Sitzflächen aus strapazierfähigem Textilstoff ausgestattet, die klappbaren verfügen über eine im Schnitt bequemere gepolsterte Sitzfläche. Die Höhe der Sitzfläche fällt je nach Modell unterschiedlich aus und lässt sich nicht anpassen.
  • Rückengurt oder Rückenbügel. So gut wie alle Rollatoren verfügen über eine Rückenstütze, um eine entspannte Sitzposition zu ermöglichen. Bei den faltbaren Modellen handelt es sich um einen textilen Rückengurt, die klappbaren Gehwagen verfügen meist über einen fest verbauten und gepolsterten Rückenbügel.
  • Ablagen. Dieses Feature gehört ebenfalls zum Standard-Paket eines Rollators. Die Unterschiede zwischen den Ausführungen der Ablagen sind dabei recht groß. Vor allem folgende Ablagemöglichkeiten kommen zum Einsatz: 1. ein herausnehmbarer Drahtkorb, 2. eine abnehmbare Stofftasche (meist verschließbar), 3. eine fest verbaute Ablage aus Kunststoff, Tablett aus Plastik. Das Tablett ist in erster Linie für die Verwendung indoor gedacht und wird auf die eigentliche Sitzfläche platziert. Darauf gehören zum Beispiel ein Dessertteller und eine Kaffeetasse, ein Schlüsselbund, Geldbeutel und sonstige Utensilien.
  • Gehstockhalterung. Kaum ein Rollator verfügt über keine Halterung für den Gehstock, denn erfahrungsgemäß kommt es oft vor, dass der Nutzer zum Beispiel beim Einkaufen oder in den Innenräumen gerne auf einen Gehstock ausweicht.
  • Reflektoren. Diese Ausstattung ist heute ebenfalls Standard und dient für mehr Sicherheit.
  • Transport-Tasche. Einige Hersteller bieten diese praktische Zusatzausstattung speziell für faltbare Reise-Rollatoren an.
  • Federung. Dieses Merkmal gehört ausschließlich zur Ausstattung von Oberklasse-Rollatoren und erhöht den Komfort vor allem auf unebenen, holprigen Strecken.
  • Stufenhilfe. Einige Rollatoren bieten diese Zusatzausstattung, die in erster Linie dazu dient, die Bordsteinkante leichter zu überwinden.
  • Fußstützen. Dieses Ausstattungsmerkmal ist nur bei den Rollatoren zu finden, die zugleich als Rollstuhl eingesetzt werden können.

Was sind Vor- und Nachteile von einem Rollator?

Darauf sollten Sie achtenPersonen mit Gehbehinderung sind auf eine funktionelle und sichere Gehhilfe dringend angewiesen. Am Markt finden sich mehrere Modelle Gehhilfen, von denen die Gehwagen eine der beliebtesten und eine praktische Alternative zu einem Gehstock darstellen. Daher haben wir in unserer Gegenüberstellung von Plus- und Minuspunkten von Rollatoren einen Gehstock als Vergleich im Blick:

  • Rollator sichert zuverlässig gegen einen Sturz, auch bei starker Gehbehinderung
  • Praktische Ablagen erleichtern das Einkaufen und sparen das Schleppen von schweren Taschen
  • Immer eine bequeme Sitzgelegenheit dabei
  • Gleichmäßige Gewichtverteilung für mehr Gehkomfort
  • Bremsmechanismen für mehr Sicherheit auf abschüssigem Gelände
  • Nimmt im Vergleich zum Gehstock wesentlich mehr Platz ein
  • Kann nicht überall mitgenommen werden, zum Beispiel im Kino oder Theater nicht direkt zum Sitzplatz
  • Kostet wesentlich mehr, wobei die preisgünstigen Rollatoren bereits ab 50,- aufwärts oder gar auf Rezept erhältlich sind

FAQ zum Thema Rollator

In diesem Abschnitt beantwortet unser Ratgeber auf STERN.de die am häufigsten gestellten Fragen zum Gehwagen.

  1. Wer braucht einen Rollator? Eine mobile Gehhilfe auf vier Rädern ist grundsätzlich für alle Menschen mit einer Gehbehinderung, und zwar unabhängig von deren Ursache, die richtige Wahl. Eine Gehbehinderung kann unter anderem die Folge einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder einer OP sein. Am häufigsten treten die Unsicherheiten beim Gehen indes im fortgeschrittenen Alter auf, daher stellen die Senioren auch die größte Nutzergruppe dieser Hilfsmittel dar. Ein Rollator eignet sich für alle, die sich ohne eine Gehhilfe nicht selbständig fortbewegen, jedoch beide Beine sowie Arme belasten können.
  2. Gibt es einen Rollator auf Rezept? Ja, ein Arzt kann jedem krankenversicherten Patienten ein Rezept für einen kostenlosen Rollator ausstellen, welcher dann in einem Sanitätshaus zu bestellen ist. Jedoch sind auf Rezept ausschließlich preisgünstige und häufig relativ minderwertige Rollatoren erhältlich. Für die hochwertigeren Rollatoren ist eine unterschiedlich gestaffelte Zuzahlung fällig, die wiederum den Anschaffungspreis von Markenware bei einem Online-Händler sogar übersteigen kann. Somit lohnt es sich in vielen Fällen, einen hochwertig verarbeiteten Rollator gleich im Internet zu bestellen.
  3. Wie ist ein Rollator richtig zu benutzen? Ein Rollator ist immer mit beiden Händen an dem jeweiligen Griff festzuhalten und vor sich her zu schieben. Dabei sollen Sie, um eine Sturzgefahr zu vermeiden, den Gehwagen nicht zu weit vor sich führen. Achten Sie darauf, dass Ihre Handgelenke bequem auf den Handgriffen aufliegen und dass Ihre Arme dabei weder zu stark ausgestreckt noch zu sehr angewinkelt sind. Die Höhe der Handgriffe lässt sich bei jedem Rollator mehrstufig verändern. Ist ein Rollator mit Einkäufen beladen, empfiehlt es sich, beim Überwinden von Bordsteinkanten rückwärts und sehr vorsichtig zu gehen. Beim Einsteigen in ein öffentliches Verkehrsmittel nutzen Sie den breiten Eingang für die Kinderwagen und denken Sie daran, den Rollator noch vor der Abfahrt mit einer Feststellbremse zu sichern. Beim Beladen ist unbedingt auf die gleichmäßige Verteilung der Last zu achten. Immer, wenn Sie den Rollator für eine Ruhepause nutzen, sind Feststellbremsen anzuziehen.
  4. Darf man den Rollator im Treppenhaus abstellen? Anhand von mehreren Gerichtsurteilen lässt es sich zusammenfassend behaupten, dass das Abstellen von Rollatoren im Treppenhaus, insbesondere vor der Haustür eines Mieters oder auch Wohnungseigentümers zulässig ist. Auch darf ein Rollator am Fuß einer Treppe im Erdgeschoss abgestellt werden. Die Vermieter dürfen das Abstellen eines Rollators nicht pauschal untersagen, insofern von dieser fahrbaren Gehhilfe keine erheblichen Beeinträchtigungen Dritter ausgehen.

Kaufratgeber: in fünf Schritten zum richtigen Rollator

Wir möchten Sie auf STERN.de gerne bei der Suche nach dem passenden Modell unterstützen. Folgen Sie unserem kleinen Leitfaden, um einen Gehwagen zu finden, der optimal zu Ihnen passt:

  1. Wo wollen Sie den Rollator nutzen? Für längere Spaziergänge mit häufigen Sitzpausen bietet sich ein stabiler, klappbarer Rollator an. Mehr Mobilität garantiert ein faltbarer Gehwagen, den Sie im Kofferraum Ihres Pkws oder als Reisegepäck bei Ihrer Zug- oder Flugreise mitnehmen können. Ein Allrounder-Rollator ist für innen und außen konzipiert, sollen Sie ausschließlich in den Innenräumen eine fahrbare Gehhilfe benötigen, bietet sich ein kompakter, platzsparender Indoor-Rollator an.
  2. Wie groß sind Sie? Die minimale und maximale Höhe der Handgriffe fällt von Modell zu Modell unterschiedlich aus. Das Gleiche gilt für die Höhe der Sitzfläche. Für mittelgroße Personen sind praktisch alle Rollatoren bestens geeignet. Für kleinere oder umgekehrt größere Nutzer lohnt es sich, auf die Höhe der Handgriffe und der Sitzfläche gezielt zu achten.
  3. Wie hoch ist Ihr Körpergewicht? Die maximale Tragkraft eines Rollators liegt je nach Modell zwischen 120 und 150 kg. Vor allem Übergewichtige sind gut beraten, auf die Belastbarkeit des ausgewählten Modells zu achten.
  4. Würden Sie gerne den Rollator als eine mobile Sitzbank nutzen? Dann ist unter anderem auf die Rückenstütze zu achten. Je breiter der Rückengurt, desto angenehmer lässt es sich sitzen. Ein Rückenbügel soll weich gepolstert sein.
  5. Werden Sie mit dem Rollator immer wieder einkaufen oder shoppen gehen? In diesem Fall ist auf die Ablagen ganz besonders zu achten. Ein Drahtkorb sieht elegant aus, jedoch können kleinere Utensilien zwischen den Stäben hindurch fallen und verloren gehen. Eine Stofftasche ist in dieser Hinsicht praktischer, dafür aber wird der Inhalt weniger übersichtlich aufbewahrt.

Wir würden uns freuen, Ihnen bei der Suche nach dem geeigneten Rollator etwas weiter geholfen zu haben.

Was meinen Experten der Stiftung Warentest zum Gehwagen?

FragezeichenSeit mehreren Jahrzehnten nimmt die Stiftung Warentest unterschiedliche Gebrauchsgüter oder Dienstleistungen unter die Lupe. Während der umfangreichen Tests werden die Produkte auf ihre Stärken und Schwächen gründlich geprüft. Die Tests der Stiftung Warentest gelten nicht nur als die härtesten, sondern genießen auch den Ruf, unabhängig und objektiv zu sein.

Der letzte Rollator Test wurde im März des Jahres 2019 durchgeführt. Dabei standen 12 Produkte auf dem Prüfstand. Im Test treten vier Kassenmodelle aus Stahl gegen acht Leicht­gewichte aus Aluminium und Karbon an. Hierbei testeten die Fachleute der Stiftung Warentest Modelle von Topro, Dietz und Russka, die zwischen 60 und 535 Euro kosten. Unter dem Strich schnitten nur zwei Rollatoren im Test gut ab, einer hingegen erhielt aufgrund von Schadstoffen im Griff die Note mangelhaft, wie der hinter einer Bezahlschranke versteckte Test aufzeigt.

Liegen Testberichte von Öko-Test zu den Gehwagen vor?

VorteileDas Verbrauchermagazin Öko-Test nimmt sich immer wieder unterschiedliche Produkte oder Dienstleistungen vor, um diese näher zu untersuchen. Insbesondere sind die Tester an solchen Aspekten wie Umweltfreundlichkeit, Ergonomie und Gesundheit interessiert. Im Jahre 2011 wurden von den Experten dieser renommierten Organisation 10 Rollatoren ausführlich getestet. Nicht zuletzt befanden sich dabei im Visier der Tester kostenlose Gehhilfen, die auf Rezept erhältlich sind. Diese Modelle erweisen sich laut Experten häufig als heimtückisch, denn sie sind unbequem, zu groß, schwer zu lenken und stecken außerdem voller Schadstoffe. Ausweichen auf hochwertigere Rollatoren lohnt sich daher allein aus Sicherheitsgründen.

Gibt es weitere objektive Rollator Tests?

Immer wieder werden diese fahrbaren Gehhilfen von unterschiedlichen Verbraucherorganisationen und -magazinen getestet. Auf STERN.de stellen wir einen interessanten und unabhängigen Testbericht von dem Magazin „Handicap“ vor. Im Jahre 2008 wurden ganze 13 Rollatoren gründlich getestet, wobei ein günstiges Modell von Bischoff & Bischoff zu den am besten bewerteten gehört. Aber auch die Oberklasse-Rollatoren von Topro und Dolomite Jazz sind unter den Rollator Testsiegern zu finden. Das österreichische Magazin „Konsument“ führte dagegen keinen eigenständigen Test durch, sondern erläuterte in einer Meldung lediglich die Ergebnisse des Gehwagen Tests von der Stiftung Warentest.

Rollatoren-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Rollator

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Antar 14949 Premium Aluminium-Rollator 06/2019 90,84€ Zum Angebot
2. Trendmobil Leichtgewichtrollator LR 56 09/2018 63,85€ Zum Angebot
3. Invacare P452E/3 Banjo Rollator 09/2018 46,34€ Zum Angebot
4. Trendmobil – LR-X Plus Rollator 09/2018 199,95€ Zum Angebot
5. Drive Medical metallic Rollator Diamond Deluxe 09/2018 123,74€ Zum Angebot
6. Leichtgewicht-Rollator Bischoff & Bischoff Capero Platin 09/2018 134,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Antar 14949 Premium Aluminium-Rollator