stern-Nachrichten

9 verschiedene Säbelsägen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Säbelsäge für Profis & Heimwerker – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Sie benötigen ein spezielles Werkzeug, mit dem Sie Beton zerschneiden und den Abbruch von Einbauten vornehmen können? Sie müssen an schwer zugänglichen Stellen präzise, schnelle Schnitte durchführen? Dann brauchen Sie ein langlebiges und robustes Schneidwerkzeug mit einer hohen Arbeitsleistung für die verschiedensten Materialien. Die Säbelsäge bietet all das in einem Gerät. Sie ist sehr flexibel einsetzbar und punktet mit einem hohen Durchsetzungsvermögen bei Rohren, Blechen, Baustoffen, Balken und vielen anderen Werkstoffen. Sie haben die Wahl zwischen netzbetriebenen Geräten oder Maschinen, die mit Akkus arbeiten und Ihnen den nötigen Bewegungsfreiraum bieten.

In unserem großen Produktvergleich stellen wir Ihnen 9 verschiedene netzbetriebene und akkubetriebene Säbelsägen vor. Wir beschreiben die jeweiligen Ausstattungsmerkmale und verraten Ihnen, mit welchem speziellen Zubehör die einzelnen Geräte ausgestattet sind. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Vor- und Nachteile jedes Modell mit sich bringt und für welche Zwecke es am besten geeignet ist. Natürlich werden wir Sie auch darüber informieren, ob es einen Säbelsägen-Test von der Stiftung Warentest und Öko Test gibt.

Unsere Favoriten: 4 Säbelsägen im großen Vergleich

Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge
Hubzahl Leerlauf
0 - 2.700 pro Minute
Schnitttiefe Holz
230 Millimeter
Schnitttiefe Metall
20 Millimeter
Gewicht
3,9 Kilogramm
Maße
30 x 13,5 x 57,5 Zentimeter
LED-Beleuchtung
Farbe
Blau
Mit Sägeblättern
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 99,99€
TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge
Hubzahl Leerlauf
0 - 2.800 pro Minute
Schnitttiefe Holz
180 Millimeter
Schnitttiefe Metall
10 Millimeter
Gewicht
4,3 Kilogramm
Maße
51,4 x 22,6 x 11,2 Zentimeter
LED-Beleuchtung
Farbe
Schwarz
Mit Sägeblättern
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Bosch Professional GSA 18 V-LI C-Säbelsäge
Hubzahl Leerlauf
0 - 3.050 pro Minute
Schnitttiefe Holz
200 Millimeter
Schnitttiefe Metall
10 Millimeter
Gewicht
3,4 Kilogramm
Maße
11 x 31,5 x 10,5 Zentimeter
LED-Beleuchtung
Farbe
Blau
Mit Sägeblättern
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen
Makita JR3050T-Säbelsäge
Hubzahl Leerlauf
0 - 2.800 pro Minute
Schnitttiefe Holz
200 Millimeter
Schnitttiefe Metall
10 Millimeter
Gewicht
3,3 Kilogramm
Maße
13,5 x 55,1 x 31,2 Zentimeter
LED-Beleuchtung
Farbe
Blau
Mit Sägeblättern
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 116,75€
Abbildung
Modell Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge Bosch Professional GSA 18 V-LI C-Säbelsäge Makita JR3050T-Säbelsäge
Hubzahl Leerlauf
0 - 2.700 pro Minute 0 - 2.800 pro Minute 0 - 3.050 pro Minute 0 - 2.800 pro Minute
Schnitttiefe Holz
230 Millimeter 180 Millimeter 200 Millimeter 200 Millimeter
Schnitttiefe Metall
20 Millimeter 10 Millimeter 10 Millimeter 10 Millimeter
Gewicht
3,9 Kilogramm 4,3 Kilogramm 3,4 Kilogramm 3,3 Kilogramm
Maße
30 x 13,5 x 57,5 Zentimeter 51,4 x 22,6 x 11,2 Zentimeter 11 x 31,5 x 10,5 Zentimeter 13,5 x 55,1 x 31,2 Zentimeter
LED-Beleuchtung
Farbe
Blau Schwarz Blau Blau
Mit Sägeblättern
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 99,99€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 116,75€

1. Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge – netzbetriebene Säbelsäge mit hoher Wattzahl

Der Motor der Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge arbeitet mit einer Leistung von 1.100 Watt. Im Gehäuse sind LED-Leuchten integriert, die für ein gutes Arbeiten auch in schlecht beleuchteten Winkeln und Ecken sorgen. Sie können laut Hersteller dank des SDS-Sägeblattwechsel-Systems die Sägeblätter einfach und schnell wechseln. So haben Sie die Möglichkeit, ohne große Unterbrechungen und innerhalb von Sekunden zum Beispiel ein Holzsägeblatt durch ein Stein- oder Metallsägeblatt auszutauschen. Durch die gummierten Griffe und das ergonomisch abgerundete, gummierte Getriebegehäuse liegt Ihnen die Säbelsäge von Bosch sicher in den Händen.

Wer steht hinter der Marke Bosch? Die Robert Bosch GmbH ist ein im Jahr 1886 gegründetes, multinationales Unternehmen mit Sitz in Stuttgart. Es stellt Geräte für die Kraftfahrzeugtechnik, die Haushaltstechnik, die Industrietechnik, die Gebrauchsgüter- und Gebäudetechnik sowie die Solartechnik her. Auch auf dem Gebiet der Säbelsagen ist die Firma einer der Marktführer und steht für Qualität und Langlebigkeit der Maschinen.

Die Sägeführungsschiene ermöglicht Ihnen ein paralleles Arbeiten entlang von Wänden und Platten. Wenn Sie eine Pause machen, können Sie das Gerät mithilfe des klappbaren Metallhakens an einer Leiter oder dem Gerüst einhängen. Sie erhalten mit der Säge zusammen ein umfangreiches Zubehör bestehend aus verschiedenen Sägeblättern für das Sägen von Beton, Kunststoff, Stein und natürlichen Materialien.

Die Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge bietet Ihnen darüber hinaus laut Hersteller eine stufenlos abgestimmte Drehzahlvorwahl für jeden Arbeitsgang. Sie verfügt über eine Hubzahl von 0 bis 2.700 Umdrehungen pro Minute, womit Sie Holz, Metallrohre und Metallprofile passgenau anschneiden und den Schnittvorgang sicher und sauber beenden können.

Die Schnitttiefe der Säbelsäge von Bosch liegt bei guten 230 Millimetern in Holz und bei bis zu 20 Millimetern in Metallprofilen und Metallrohren. Der Hersteller bezeichnet sein Gerät darüber hinaus als besonders geräusch- und vibrationsarm. Im Lieferumfang erhalten Sie zusätzlich zur Säge einen Handwerkskoffer und jeweils ein Sägeblatt für Holz und Metall.

Wichtige Ausstattungsmerkmale im Überblick:

  1. Leistung: 1.100 Watt
  2. Hubzahl bei Leerlauf: 0 bis 2.700 pro Minute
  3. Schnitttiefe: Holz: 230 Millimeter
  4. Schnitttiefe Metall: 20 Millimeter
  5. Gewicht: 3,9 Kilogramm
  6. Integrierte LEDs für gute Sicht auch bei schlechten Lichtverhältnissen
  7. Abmessungen: 30 x 13,5 x 57,5 Zentimeter
  8. Keine Batterien notwendig
  9. Umfangreiches Zubehör mit verschiedenen Sägeblättern und Koffer

FAQ

Ist der mitgelieferte Koffer ein L-Boxx-Koffer bzw. ist eine L-Boxx-Einlage dabei?

Nein, es ist kein L-Boxx-Koffer und es ist auch keine L-Boxx-Einlage dabei.

Funktioniert die Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge auch gut für Leimholzbalken von 36 x 12 Zentimetern?

Ja, mit einem langen Sägeblatt können Sie mit der Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge recht gut Leimholzbalken sägen. Der Ansatz ist jedoch nicht leicht und es gelingt Ihnen in der Regel kein wirklich gerader Schnitt. Dafür bräuchten Sie eine Kreis- oder Kettensäge.

Kann ich mit der Säbelsäge von Bosch auch OSB-Platten und Rigipsplatten kürzen, auch wenn diese schon an der Wand sind und sich dahinter Styropor befindet?

Wenn der Abstand der Platten zur Wand groß genug ist, geht das. Sie müssen den Hub der Maschine berücksichtigen und die jeweilige Länge des Sägeblattes. Auf jeden Fall müssen Sie ein feines Sägeblatt wählen. Bei OSB-Platten dürfte es vom Material her keine Probleme geben. Bei Rigips ist das Sägeblatt ganz schnell stumpf. Am besten geeignet für solch einen Arbeitsgang ist aber eine Handkreissäge mit einstellbarer Schnitttiefe. Damit ist am besten gewährleistet, dass Sie das Styropor nicht beschädigen.

Welche Maße hat der Koffer?

Die exakten Maße des Koffers sind: Breite 560 Millimeter, Tiefe 290 Millimeter und Höhe 130 Millimeter.

Kann ich Großpaletten auch trennen, wenn die Kanthölzer eine Größe von 10 x 10 Zentimeter haben und mit fünf bis sechs Nägeln vernagelt sind?

Mit den richtigen Sägeblättern schaffen Sie sogar das Trennen von Platten mit einer Stärke von 14 x 16 Zentimetern. Problematisch sind die Nägel. Die sollten Sie vorher herausziehen.

Kann ich mit der Säbelsäge auch Auspuffrohre im Fahrzeug trennen?

Ja, dafür verwenden Sie einfach das Sägeblatt für Metall.

2. TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge – mit LED-Licht für Arbeiten auch bei schlechten Lichtverhältnissen

Die Säbelsäge von TACKLIFE verfügt über eine Motorleistung von 850 Watt. Diese Leistung mag nicht die höchste in unserem Vergleich sein, ist jedoch für das Sägen sowohl von Holz als auch Metall laut Hersteller ausreichend. Die Schnitttiefe beträgt für Holz 180 Millimeter und für Metall 10 Millimeter, was ebenfalls im guten Durchschnitt liegt. Das Kabel hat mit 3 Metern eine ausreichende Länge, um Ihnen beim Arbeiten die nötige Flexibilität zu bieten. Sie können mit den jeweiligen Sägeblättern für Holz und Metall verschiedenste Sägearbeiten durchführen. Dabei steht Ihnen ein Drehgriff für das Drehen um 90 Grad nach links und rechts zur Verfügung.

Für bündiges Schneiden und erhöhte Flexibilität können Sie zwischen drei Positionen wählen. Auch die Schneidlängen- und winkel sind einstellbar. Mit den eingebauten LED-Arbeitsscheinwerfern haben Sie die Möglichkeit, auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu arbeiten. Dank der Lock-on-Sperrtaste können Sie eine einmal eingestellte Geschwindigkeit beibehalten und bequem über längere Zeit sägen, ohne manuell einen Knopf bedienen zu müssen.

Darüber hinaus verfügt die TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge über einen Trigger mit variabler Geschwindigkeit, der Ihnen die Änderung der Schnittgeschwindigkeit bei verschiedenen Arbeitsmaterialien ermöglicht. Es stehen Ihnen zwei verschiedene Klingen zur Verfügung. Die 6T-Klinge ist für weiches Holz und die 14T-Klinge ist für Stahlblech, Rohre, Billetboard, Weichmetall und andere Materialien gedacht. Sie benötigen für das Wechseln der Klingen kein Werkzeug.

Wesentliche Produktdaten in der Übersicht:

  1. Leistung: 850 Watt
  2. Einstellbarer 90-Grad-Winkel links und rechts über Drehgriff
  3. Zwei LEDs für gutes Arbeiten auch bei schlechtem Licht
  4. Kabellänge: 3 Meter
  5. Gewicht: 4,3 Kilogramm
  6. Knopf für variable Geschwindigkeit des Sägens
  7. Sperrtaste, um eingestellte Geschwindigkeit beizubehalten
  8. Hubzahl: 0 bis 2.800 Hübe pro Minute
  9. Lieferumfang: Zwei Sägeblätter für Holz und Metall, Koffer
Welche Motorleistung sollte eine Säbelsäge haben? Um diese Frage zu beantworten, kommt es ganz darauf an, welche Materialien Sie mit der Säge bearbeiten wollen. Für das Sägen von Holz, Metall und Kunststoffen im Hausgebrauch sind 850 Watt völlig ausreichend. Profi-Geräte für besonders hartes Material und sehr häufigen Einsatz bringen es auf etwa 1.500 Watt Leistung. In der Regel liegt die Wattzahl bei Säbelsägen aber zwischen 600 und 1.200 Watt. Mehr über die unterschiedlichen Leistungsstärken von Säbelsägen erfahren Sie in unserem Ratgeber.

FAQ

Wie lange besteht Garantie auf die TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge?

Sie haben zwei Jahre Garantie auf das Gerät.

Wie kann ich den Griff drehen?

Oben am hinteren Handgriff ist ein orangefarbener Knopf, den Sie nach rechts oder links drehen können, bis er einrastet.

Ich möchte mit der Säge im Garten einige Äste entfernen. Welchen Durchmesser dürfen diese höchstens haben?

Mit dem speziellen Holzsägeblatt schafft die TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge sehr dicke Äste bis 15 Zentimeter Durchmesser.

Welche Klingen kann ich montieren? Ist die Säge mit allen Marken kompatibel?

Ja, die Säge ist mit Klingen aller Marken kompatibel.

Wie laut ist die Säge?

Sie ist etwa so laut wie eine Stichsäge.

3. Bosch Professional GSA 18V-LI C-Säbelsäge – leichte und kompakte Akkusäge mit geringer Vibration und niedrigem Geräuschpegel

Die Akku-Säbelsäge von Bosch ist laut Hersteller besonders geräusch- und vibrationsarm. Sie können die Geschwindigkeit variabel einstellen und damit bequem unterschiedliche Materialien bearbeiten. Das LED-Licht sorgt dafür, dass Sie auch bei schlechtem Licht arbeiten können. Dank des SDS-Sägeblattwechsel-Systems ist der Sägeblattwechsel unkompliziert.

Da die Säge mit 3,4 Kilogramm leicht und kompakt ist, können Sie das Gerät gut für Einhandarbeiten und das Arbeiten über Kopf einsetzen. Als Zubehör zur Säge erhalten Sie insgesamt drei Sägeblätter für Holz und Metall, eine L-Boxx-Einlage sowie eine L-Boxx. Das Gerät verfügt über einen aufladbaren 18-Volt-Akku. Batterien müssen Sie demnach nicht extra besorgen.

Einige Produktmerkmale auf einen Blick:

  1. 18-Volt-Akku
  2. Zwei LEDs für gutes Arbeiten auch bei schlechtem Licht
  3. Gewicht: 3,4 Kilogramm
  4. Knopf für variable Geschwindigkeit des Sägens
  5. Sperrtaste, um eingestellte Geschwindigkeit beizubehalten
  6. Vibrations- und geräuscharm
  7. Lieferumfang: Drei Sägeblätter für Holz und Metall, L-Boxx-Einlage, L-Boxx
Was ist der Vorteil von Akku-Sägen? Akku-Sägen zeichnen sich durch ihre Kompaktheit und Handlichkeit aus. So bleiben Sie beim Arbeiten stets flexibel und sind unabhängig von Stromanschlüssen. Dafür sind Akkusägen nicht ganz so leistungsstark wie netzbetriebene Sägen und müssen nach etwa 1,5 Stunden Dauerbetrieb wieder aufgeladen werden. Allerdings beansprucht das Laden nicht mehr als eine Stunde.

FAQ

Kann ich den Akku der Nanoblade 18 von Bosch verwenden?

Nein, leider nicht.

Schaffe ich mit der Bosch Professional GSA 18V-LI C-Säbelsäge einen guten rechtwinkligen Schnitt an einem Balken mit 12 x 12 Zentimetern?

Mit präziser Handhabung ist das zu schaffen. Am besten bringen Sie mit Zwingen ein Stück Holz oder Ähnliches als Führungsschiene an, da die Bosch Professional GSA 18V-LI C-Säbelsäge keine Führungsschiene hat.

Mit welchem Sägeblatt kann ich Dämmwolle schneiden?

Das kommt darauf an, wie hart die Dämmwolle ist. Bei mittlerer Härte reicht ein Holzblatt.

Passen alle Bosch Professional-Akkus der Typen 2.0 bis 5.0 Ah hinein?

Ja, es passen alle 18-Volt-Akkus der Bosch Professional-Serie hinein.

Kann ich mit der Säge auch Trockenbauprofile schneiden?

Ja, das geht mit dem Metallsägeblatt sehr gut.

4. Makita JR3050T-Säbelsäge – mit stufenlos regelbarer Hubzahl und umfangreichem Zubehör

Die Makita JR3050T-Säbelsäge ist mit 1.010 Watt sehr leistungsstark. Sie können die Säge für das Trennen von Rohren, Profilen oder Vollmaterial aus Stahl oder Holz nutzen. Mit dem entsprechenden Sägeblatt ist auch das Bearbeiten von Kalksandstein möglich. Es ist Ihnen außerdem möglich, sowohl gerade als auch gekrümmte Schnitte durchzuführen. Die Hubzahl ist stufenlos regelbar, sodass Sie optimale Kontrolle über das Gerät haben und präzise sowie materialgerecht sägen können. Dank der eingelegten Gummipolster liegt die Säge sicher und bequem in Ihren Händen.

Die Säbelsäge von Makita verfügt über einen stabilen Führungsschuh, den Sie in fünf Rasterstellungen regulieren können, womit eine optimale Ausnutzung des Sägeblattes möglich ist. Durch das geringe Gewicht und die kompakte Bauweise sind Sie mit der Säge sehr flexibel und können auch Einhandarbeiten und Arbeiten über Kopf durchführen. Als Zubehör zum Gerät erhalten Sie drei verschiedene Sägeblätter für Holz und Metall sowie einen Koffer. Die Sägeblätter können Sie einfach ohne Werkzeug wechseln.

Wichtige Produktdaten in der Übersicht:

  1. Leistung: 1.010 Watt
  2. Hubzahl im Leerlauf: 0 bis 2.800 Umdrehungen pro Minute
  3. Hubzahl stufenlos regelbar
  4. Hublänge: 28 Millimeter
  5. Abmessungen: 13,5 x 55,1 x 31,2 Zentimeter
  6. Gewicht: 3,3 Kilogramm
  7. Schutz gegen Eindringen von Staub und Spritzwasser
  8. Lieferumfang: Drei Sägeblätter für Holz und Metall, Koffer
Was ist eine Hubhöhe bzw. Hublänge? Ähnlich wie bei einer Stichsäge bewegt sich das Sägeblatt einer Säbelsäge vor und zurück. Diese Bewegung nennt sich Hubhöhe oder Hublänge. Je höher der Wert ist, desto tiefer schneidet die Säge. In der Regel liegt die Hublänge einer Säbelsäge zwischen 20 und 30 Millimetern. Im Ratgeber werden wir noch einmal auf das Thema Hublänge eingehen.

FAQ

Kann ich mit der Makita JR3050T-Säbelsäge auch Stahlstäbe durchsägen?

Ja, die Säge ist mit dem entsprechenden Sägeblatt auch für Stahl geeignet.

Passen in die Säge von Makita auch Sägeblätter von Bosch wie etwa dasBosch S1531L für Holz?

Ja, diese passen auch, sowie alle anderen Sägeblätter von Bosch und vielen anderen Herstellern, wie etwa Ruko.

Wie breit ist der Führungsschuh auf der schmalen Seite bis zum Sägeblatt?

Der Schuh der Makita JR3050T-Säbelsäge ist insgesamt 42 Millimeter breit. Das Sägeblatt ist etwa 1,5 Millimeter stark. Es besteht also eine Außenkante von 20 Millimetern bis zum Sägeblatt.

Wie lange besteht die Garantie für die Säbelsäge?

Sie haben 2 Jahre Garantie.

Wie lang ist das Zuleitungskabel?

Das Kabel hat eine Länge von 4 Metern.

5. Kawasaki 603010370-Säbelsäge – schneidet tief und präzise mit hoher Umdrehungszahl

Mit einer Leistung von 1.050 Watt können Sie mit der Kawasaki 603010370-Säbelsäge effizient arbeiten. Dabei können Sie Holz bis zu 150 Millimeter tief und Metall bis zu 5 Millimeter tief schneiden. Setzen Sie diese Multifunktionssäge für Sägearbeiten verschiedenster Art ein. Schneiden Sie dicke Äste mit bis zu 150 Millimetern Durchmesser in Ihrem Garten oder setzen Sie das spezielle Sägeblatt für Metall ein und trennen Rohre und andere Gegenstände aus diesem Material.

Der Softgriff ermöglicht Ihnen dabei ein bequemes Arbeiten auch über einen längeren Zeitraum hinweg. Der Distanzhalter sorgt dafür, dass die Säge im Betrieb ruhig bleibt und Sie gerade, exakte Schnitte durchführen können. Da das Gerät sehr leicht und kompakt ist, können Sie flexibel damit arbeiten, ohne schnell zu ermüden. Auch das Sägen über Kopf ist damit möglich. Für das Wechseln der Sägeblätter benötigen Sie kein Werkzeug. Im Lieferumfang finden Sie ein Sägeblatt für Holz, ein Sägeblatt für Metall und einen Inbusschlüssel.

Einige Produktdetails in der Übersicht:

  1. Leistung: 1.050 Watt
  2. Hubzahl im Leerlauf: 0 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute
  3. Hubzahl stufenlos regelbar
  4. Schnitttiefe Holz: 150 Millimeter
  5. Schnitttiefe Metall: 5 Millimeter
  6. Abmessungen: 52 x 8 x 20 Zentimeter
  7. Gewicht: 3,5 Kilogramm
  8. Schutz gegen Eindringen von Staub und Spritzwasser
  9. Lieferumfang: Zwei Sägeblätter für Holz und Metall, Inbusschlüssel
Welche Schnittleistung sollte meine Säge haben? Die Schnittleistung hängt von der Größe der Säbelsäge, der Hubzahl und der Wattzahl ab. Kleinere und kompaktere Sägen für Einsteiger und den Hausgebrauch haben Schnitttiefen von 50 bis 150 Millimetern für Holz. Diese Schnittleistung ist für Heimwerkerarbeiten vollkommen ausreichend. Profi-Geräte schaffen es auf Schnitttiefen bis 250 Millimeter. Damit können Sie sogar Gasbetonsteine zersägen.

FAQ

Kann ich für die Kawasaki 603010370-Säbelsäge auch Sägeblätter von Bosch verwenden?

Sie können auch Sägeblätter von Bosch nehmen.

Hat die Maschine einen Koffer?

Nein, die Kawasaki 603010370-Säbelsäge wird im Karton geliefert.

Kann ich mit dieser Säge auch die Bretter einer Palette durchsägen?

Ja, die Säbelsäge von Kawasaki kann laut Hersteller Holz bis zu 150 Millimetern Dicke durchtrennen. Palettenbretter schafft sie demnach auf jeden Fall. Die Sägeblattlänge und die Hubhöhe geben das her, sofern Sie sich Brett für Brett vornehmen.

Hat die Säbelsage einen Vibrations- und Lärmdämpfer?

Nein, sie vibriert beim Sägen und erzeugt ein Motorengeräusch.

6. Makita DJR183Z-Säbelsäge – Akkusäge mit hoher Umdrehung und LED-Licht für optimale Sicht

Diese Akku-Säge von Makita hat eine starke Leistung von 18 Volt. Sie können Akkus mit 1,5 bis 6,0 Amperestunden verwenden. Je höher die Zahl der Amperestunden ist, desto länger können Sie die Reciprosäge mit einer Akkuladung nutzen. Für den Wechsel der Sägeblätter benötigen Sie kein Werkzeug. Das integrierte LED-Licht ermöglicht Ihnen das Arbeiten auch bei weniger optimalen Lichtverhältnissen. Sie können den Führungsschuh der Säbelsäge verstellen, um das Sägeblatt voll und ganz auszunutzen.

Die Makita DJR183Z-Säbelsäge erreicht bei einem Winkel 90 Grad eine maximale Schnittleistung von 50 Millimetern an Rohren und Holz. Der Hersteller liefert das Gerät bewusst ohne Ladegerät, damit Sie Kosten sparen, wenn Sie bereits kompatible 18-Volt-Li-Ionen-Akkus von Makita besitzen. Diese Akkus sind für eine Vielzahl von Geräten einsetzbar. Sollten Sie noch keinen Makita-Akku haben, können Sie beispielsweise mit dem Makita Power-Source-Kit direkt loslegen. Sie haben auch die Möglichkeit, sich separat das Schnellladegerät DC18RC von Makita zuzulegen. Damit können Sie bis zu zwei Akkus gleichzeitig laden.

Wichtige Produktmerkmale im Überblick:

  1. Leistung: 18 Volt-Akku
  2. Hubzahl im Leerlauf: bis zu 3.000 Umdrehungen pro Minute
  3. Hubzahl stufenlos regelbar
  4. Hubhöhe: Bis zu 13 Millimeter
  5. Schnitttiefe Holz: 50 Millimeter
  6. Abmessungen: 9,5 x 42 x 17 Zentimeter
  7. LED-Licht
  8. Gewicht: 1,4 Kilogramm
  9. Lieferung im Karton; kein Koffer vorhanden
  10. Lieferumfang: Holzsägeblatt, Metallsägeblatt
Reicht ein Akku aus? Beim Arbeiten mit einer Akkusäge empfehlen wir, immer einen zweiten geladenen Akku parat zu haben, damit Sie Ihre Arbeit nicht zu lange unterbrechen müssen, wenn der Akku Ihrer Säge leer ist und geladen werden muss.

FAQ

Kann ich auch längere Sägeblätter von etwa 200 Millimetern Größe einsetzen?

Ja, das ist möglich. Sie können alle Sägeblätter einspannen, die auch in den E-Fuchsschwanz passen. Allerdings ist die Motorleistung dann etwas geringer. Bei Hartholz, Gasbeton oder Metall dauert es eine Weile, bis die Säge durchkommt. Darüber hinaus verbraucht sie auch viel Akkuenergie.

Passen in die Makita DJR183Z-Säbelsäge die gleichen Akkus wie in den Akkuschrauber?

Ja, es passen alle neueren 18-Volt-Akkus in die Makita DJR183Z-Säbelsäge.

Ist der Entriegelungsknopf auch auf der rechten Seite vorhanden?

Ja, er ist auf beiden Seiten vorhanden.

Kann das Gerät auch Holz- und Kunststofffenster mit Stahl zerschneiden?

Nein, das schafft die Säbelsäge leider nicht.

Sind 14,4-Volt-Akkus von einem etwa 3 Jahre alten Akkuschrauber mit der Säbelsäge von Makita kompatibel?

Nein, es passen ausschließlich 18-Volt-Akkus.

7. Bosch PSA 700 E-Säbelsäge – hohe Schnittstärke für Holz und Metall

Die Bosch PSA 700 E-Säbelsäge verfügt über eine Motorleistung von 710 Watt. Das liegt im mittleren Bereich, ist für viele Arbeiten an Holz und Metall aber völlig ausreichend. Die Schnittstärke in Holz beträgt 150 Millimeter. Mit der Säbelsäge von Bosch haben Sie die Möglichkeit, Stämme mit einer Stärke von 15 Zentimetern zu zerteilen. In Metall können Sie bis zu 10 Millimeter tief sägen. Für das Wechseln der Sägeblätter benötigen Sie kein Werkzeug. Betätigen Sie den Klemmschalter, damit das Gerät das aktuelle Sägeblatt auswirft, stecken Sie dann das neue Sägeblatt einfach ein. Mit 3,0 Kilogramm ist die Säbelsäge recht schwer, wodurch das Arbeiten über Kopf anstrengend sein kann.

Der Handgriff im ergonomischen Bügeldesign ermöglicht Ihnen ein gutes, sicheres Arbeiten. Bedienen Sie mit der einen Hand den Schalter, während Sie mit der anderen Hand die Säbelsäge hinter dem Handschutz am Sägeschaft stützen. Dank der Softgrip-Auflagen rutschen die Hände nicht ab. Zusätzlich zur Säge erhalten Sie ein Sägeblatt für Holz und eine Kartonbox.

Einige Ausstattungsmerkmale in der Übersicht:

  1. Leistung: 710 Watt
  2. Hubzahl im Leerlauf: 0 bis 2.700 Umdrehungen pro Minute
  3. Schnitttiefe Holz: 150 Millimeter
  4. Schnitttiefe Metall: 10 Millimeter
  5. Ergonomisches Zweihand-Griffsystem im Bügeldesign
  6. Abmessungen: 57,5 x 24,8 x 11,3 Zentimeter
  7. Gewicht: 3,0 Kilogramm
  8. Lieferung im Karton; kein Koffer vorhanden
  9. Lieferumfang: Sägeblatt für Holz, Kartonbox
Tipp: Die Säbelsäge sollte Ihnen beim Arbeiten gut in den Händen liegen. Ein rutschfester, gummierter Griff ist daher unerlässlich. Ein ergonomischer Griff zählt zu den wichtigen Kaufkriterien, die wir auch in unserem Ratgeber anführen.

FAQ

Ist es normal, dass das eingespannte Sägeblatt noch ein wenig Spielraum hat, sodass ich es hoch und runter bewegen kann?

Ja, das ist normal. Prüfen Sie dennoch, ob das Sägeblatt bis zum Anschlag eingeschoben und eingespannt ist.

Wie laut ist die Bosch PSA 700 E-Säbelsäge?

Das Gerät hat einen Motor ähnlich einer handelsüblichen Bohrmaschine.

Ist die Säge auch geeignet für das Schneiden von Sträuchern oder nur für das Sägen von Ästen?

Wenn die Äste der Sträucher nicht zu dünn sind, geht es. Beim Absägen von dünnen Ästen ist die Vibration recht stark, sodass die Säge Schwierigkeiten hat, das dünne Geäst zu packen. Alternativ müsste eine Person den Ast festhalten und eine andere Person sägen, aber das ist gefährlich und nicht ratsam. Für dünne Sträucher ist eine Heckenschere am besten.

Kann ich die Geschwindigkeit durch den Gasgriff regeln oder ist sie konstant?

Bei der Bosch PSA 700 E-Säbelsäge lässt sich die Geschwindigkeit durch entsprechenden Druck auf den Einschalter regeln.

Wie lang besteht Garantie auf die Säbelsäge?

Sie haben 2 Jahre Garantie auf das Gerät.

8. Einhell TE-AP 750 E-Säbelsäge – mit hoher Umdrehungszahl und ergonomischem Griff

Mit einer mittleren bis guten Motorleistung von 750 Watt können Sie Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoff durchtrennen. In Holz schneidet die Einhell TE-AP 750 E-Säbelsäge bis in eine Tiefe von 150 Millimetern. Stahl können Sie bis 10 Millimeter tief zerschneiden. Dabei liegt Ihnen durch die ergonomische, schlanke Form und den rutschfesten Softgrip, die Säge gut in der Hand.

Die Säge von Einhell verfügt über einen verstellbaren Sägeschuh, den Sie ganz ohne Werkzeug für die optimale Sägeblattnutzung individuell verschieben können. Durch die Hubzahl-Elektronik sind Voreinstellungen auf den zu bearbeitenden Werkstoffen möglich. Als Zubehör erhalten Sie ein Sägeblatt für Holz. Ein Koffer gehört nicht zum Lieferumfang.

Wesentliche Produktdetails auf einen Blick:

  1. Leistung: 750 Watt
  2. Hubzahl im Leerlauf: 0 bis 2.800 Umdrehungen pro Minute
  3. Hubhöhe: 20 Millimeter
  4. Schnitttiefe Holz: 150 Millimeter
  5. Schnitttiefe Metall: 10 Millimeter
  6. Ergonomisches Zweihand-Griffsystem im Bügeldesign mit Softgrip
  7. Sägeblattwechsel ohne Werkzeug
  8. Abmessungen: 44,4 x 8 x 13,2 Zentimeter
  9. Gewicht: 2,47 Kilogramm
  10. Lieferung im Karton; kein Koffer vorhanden
  11. Lieferumfang: Sägeblatt für Holz, Kartonbox
Wie erkenne ich eine gute Säge? Eine hochwertige Säbelsäge erkennen Sie auch daran, dass der Sägeblattwechsel ohne Werkzeug möglich ist. Alle Sägen in unserem Vergleich erfüllen dieses Kriterium.

FAQ

Mit welchem Sägeblatt lassen sich Abwasserrohre mit einem Durchmesser von 100 Millimetern am besten durchtrennen?

Dafür nehmen Sie am besten ein Diamantsägeblatt, das Sie extra hinzukaufen. Im Lieferumfang der Einhell TE-AP 750 E-Säbelsäge ist lediglich ein Sägeblatt für Holz vorhanden.

Ist es möglich, die Kohlebürste des Motors auszutauschen?

Ja, sie sitzt unter einem kleinen Schraubverschluss an der Oberseite und ist gut zugänglich. Passende Ersatzbürsten finden Sie im Ersatzteileshop von Einhell.

Gibt es eine Drehzahlvorwahl des Motors oder einen Pendelhub?

Nein, diese Funktionen hat die Säbelsage leider nicht.

Wie lange habe ich Garantie auf die Einhell TE-AP 750 E-Säbelsäge?

Sie haben 2 Jahre Garantie.

Vibriert das Gerät beim Sägen stark?

Das Gerät verfügt über eine für Säbelsägen übliche Vibration, weshalb Ihnen die Säge beim Arbeiten sicher in den Händen liegen muss.

9. Brandson B07PP3ZPZH-Säbelsäge – Akkusäge mit sehr hoher Umdrehungszahl und Ladegerät im Lieferumfang

Die Universalsäge von Brandson können Sie für Materialien und Gegenstände verschiedenster Art einsetzen, wie zum Beispiel Rohre, Kunststoff, Blech, Metall oder Holz. Nehmen Sie damit den Abbruch von Einbauten vor oder erledigen Sie viele Sägearbeiten im Garten. Die Brandson B07PP3ZPZH-Säbelsäge hat eine maximale Schnitttiefe von 80 Millimetern für Holz, von 10 Millimetern für Stahl und von 40 Millimetern für Kunststoff.

Sie können die Sägeblätter ganz ohne Werkzeug durch Abstoßen und Einstecken austauschen und sind somit flexibel in der Bearbeitung verschiedener Werkstoffe. Aufgrund des Akkubetriebes gibt Ihnen die Säbelsäge eine hohe Bewegungsfreiheit auf Leitern oder an verwinkelten Stellen. Durch die ergonomische Form und den gummierten Griff liegt das Gerät gut in Ihren Händen. Im Lieferumfang sind ein 18-Volt-Akku, eine Ladestation und ein Sägeblatt für Holz enthalten.

Wichtige Produkteigenschaften auf einen Blick:

  1. Leistung: 18-Volt-Akkubetrieb
  2. Akku mit vierstufiger Ladestandanzeige
  3. Hubzahl im Leerlauf: 0 bis 3.000 Umdrehungen pro Minute
  4. Hubhöhe: 25,4 Millimeter
  5. Schnitttiefe Holz: 80 Millimeter
  6. Schnitttiefe Metall: 10 Millimeter
  7. Schnitttiefe Kunststoff: 40 Millimeter
  8. Sägeblattlänge: 15 Zentimeter
  9. Ergonomisches Zweihand-Griffsystem im Bügeldesign mit Softgrip
  10. Sägeblattwechsel ohne Werkzeug
  11. Abmessungen: 15 x 8 x 40 Zentimeter
  12. Gewicht: 2,20 Kilogramm
  13. Lieferung im Karton; kein Koffer vorhanden
  14. Lieferumfang: Sägeblatt für Holz, Ladegerät, Kartonbox
Was sollte sich im Lieferumfang einer Säbelsäge befinden? Als Zubehör sollten Sie auf jeden Fall ein Ersatzsägeblatt für Holz und ein Ersatzsägeblatt für Metall erhalten. Eventuell ist auch ein Koffer für Sie sehr sinnvoll. Bei Akku-Sägen sollte ein Ladegerät dabei sein. Im Ratgeber gehen wir noch einmal auf die Frage ein, was bei Säbelsägen als Zubehör im Einzelnen relevant ist.

FAQ

Wie lassen sich die Sägeblätter wechseln?

Sie drehen einfach das Sägefutter gegen den Uhrzeigersinn, halten es fest, wechseln das Blatt und lassen es wieder los.

Wie lange dauert das Laden des Akkus?

Der Akku der Brandson B07PP3ZPZH-Säbelsäge lädt innerhalb einer Stunde.

Wie lange hält der Akku etwa im Betrieb?

Je nachdem, was Sie sägen, hält der Akku circa 1,5 Stunden.

Welche Arten von Sägeblättern kann ich für die Brandson B07PP3ZPZH-Säbelsäge verwenden?

Sie können alle Arten handelsüblicher Säbelsägeblätter mit S-Schaft verwenden.

Was ist eine Säbelsäge?

Säbelsäge TestEine Säbelsäge ist auch als Reciprosäge, Tigersäge, Universalsäge oder elektrischer Fuchsschwanz bekannt. Sie führen sie wie den klassischen Fuchsschwanz von Hand, jedoch ist das Gerät dabe elektrisch betrieben. Das ermöglicht Ihnen das Arbeiten mit geringerem Kraft- und Zeitaufwand.

Sie können eine Säbelsäge universal für verschiedenste Sägearbeiten einsetzen. Wichtig ist, dass Sie für jedes Material das richtige Sägeblatt einsetzen. Bei vielen Säbelsägen werden mindestens ein Holzsägeblatt und ein Metallsägeblatt bereits mitgeliefert.

Mit einer Säbelsäge können Sie Holz, Beton, Metall, Keramik und viele weitere Materialien durchtrennen. Sie haben die Möglichkeit, sowohl feine als auch grobe Sägearbeiten damit zu verrichten. Ihre Robustheit, Flexibilität und Belastbarkeit sind Gründe dafür, dass die Säbelsäge auch als Tigersäge bekannt ist. Die Säbelsäge ist so flexibel, dass Sie auch an schwer zugänglichen Stellen damit arbeiten können, wie etwa an Abflussrohren direkt an der Wand.

Wofür sollte ich eine Säbelsäge nutzen? Eine Säbelsäge hat einfach den Vorteil, dass sie extrem vielseitig einsetzbar ist, sogar zur Demontage von Altbauten, zum Kürzen von Metallrohren an unzugänglichen Stellen oder zum Öffnen von Kabelkanälen.

Welche Alternativen zur Säbelsäge gibt es?

Alternativen im Blick!Für Sägearbeiten aller Art stehen Ihnen neben der Säbelsäge auch andere elektrische Sägen zur Wahl wie etwa: Stichsägen, Kappsägen, Dekupiersägen bzw. elektrische Laubsägen, Handkreissägen bzw. alle Formen der Kreissäge. Entscheidend für ein gutes Schnittergebnis ist die richtige Wahl des Sägeblattes. Wir werden nachfolgend kurz auf die verschiedenen Typen an Sägen eingehen.

Stichsäge

Die Stichsäge ist ein Werkzeug, das Sie mit der Hand führen und das ein einseitiges Sägeblatt hat. Sie können mit ihr Öffnungen präzise aussägen. Verwenden Sie eine Stichsäge am besten für Holz, Kunststoff, Aluminium, Blech, Gips oder Palettenwerkstoffe.

Kappsäge

Mit einer Kappsäge können Sie saubere und präzise Winkelschnitte durchführen. Sie wird vor allem in der Holzverarbeitung eingesetzt.

Dekupiersäge

Die Dekupiersäge ist eine filgrane Form der Laubsäge, mit der sich am besten Holz, Kunststoff und Metall schneiden lassen.

Handkreissäge

Kreissägen sind als stationäre Sägen, zum Beispiel in Holzverarbeitungswerken, bekannt. Eine Handkreissäge funktioniert genauso wie eine stationäre Kreissäge, nur dass Sie mit ihr viel flexibler und mobiler sind. Ideal ist ihr Einsatz für Holz, Kunststoff, Metall oder sogar Naturstein.

Welche Arten von Säbelsägen gibt es und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die drei gängigen Arten von Säbelsägen sind: Fuchsschwanz, elektrischer Fuchsschwanz und Akku-Säbelsäge. Wir stellen Ihnen nun die einzelnen Säge-Typen ausführlich vor und zeigen übersichtlich die Vor- und Nachteile auf. Für welche Art von Säge Sie sich am Ende entscheiden, hängt davon ab, für welche Zwecke sie diese einsetzen möchten.

Fuchsschwanz

Der Fuchsschwanz ist der Klassiker unter den Sägen. Es gibt ihn in unterschiedlichen Längen zu kaufen und er ist vielseitig einsetzbar. Sie führen die Säge von Hand durch Schieben und Ziehen durch das Holz. Die Längen des Sägeblattes liegen meist zwischen 400 und 600 Millimetern.

Der Fuchsschwanz unterscheidet sich von der Feinsäge durch die Form des Sägeblattes, die auf der gesamten Breite dünn ist. Sie besteht aus Werkzeugstahl und ist sehr robust. Sie benötigen für diese manuell bedienbare Säbelsäge viel Kraft und die richtige Technik. Darüber hinaus ist das Arbeiten auch zeitlich recht aufwendig. Aus diesen Gründen kommt der Fuchsschwanz nur noch selten und auch lediglich bei kleinen Arbeiten zum Einsatz.

  • Ohne Strom verwendbar
  • Ideal für Holz
  • Für senkrechte Schnitte geeignet
  • Erfordert viel Kraft und die richtige Technik
  • Schnitte dauern etwas länger

Elektrischer Fuchsschwanz

Der elektrische Fuchsschwanz, auch Reciprosäge genannt, ist die netzbetriebene Weiterentwicklung des einfachen Fuchsschwanzes und wird von bekannten Herstellern, wie Bosch oder Makita, vertrieben. Der elektrische Fuchsschwanz verfügt über einen Motor und ein steifes Sägeblatt. Wie den klassische Fuchsschwanz führen Sie ihn von Hand, benötigen dazu aber kaum Kraftaufwand. Sie bedienen den elektrischen Fuchsschwanz stets mit zwei Händen. Im Gegensatz zum klassischen Fuchsschwanz können Sie bei der Reciprosäge verschiedene Sägeblätter für unterschiedliche Materialien einsetzen. Es gibt Sägeblätter für Holz, Kunststoff, Stein, Metall oder Grünschnitt. Sie können sogar Diamantsägeblätter verwenden.

  • Schnelle senkrechte Schnitte
  • Kaum Kraftaufwand
  • Sägeblätter für verschiedene Materialien
  • Erfordert Stromanschluss in der Nähe
  • Kabel kann stören

Akku-Säbelsäge

Die Akku-Säge funktioniert wie der elektrische Fuchsschwanz, mit dem einzigen Unterschied, dass sie über einen Akku läuft. Dadurch haben Sie beim Arbeiten mehr Bewegungsfreiheit. Wie der elektrische Fuchsschwanz ist die Akku-Säge mit ihrem starren Sägeblatt für senkrechte Schnitte verschiedenster Art geeignet.

  • Lässt viel Bewegungsfreiheit
  • Keine Steckdose erforderlich
  • Minimaler Zeit- und Kraftaufwand
  • Teilweise kurze Akkuzeiten
  • Muss immer mit beiden Händen gehalten werden
Tipp: Wenn Sie beim Arbeiten höchste Flexibilität und Mobilität brauchen und Sie nicht abhängig von Kabellängen und Steckdosen sein möchten, ist die Akku-Säge die beste Variante.

Säbelsäge VergleichWas kostet eine Säbelsäge?

Je nach Leistung und Ausstattung bewegen sich die Preise für Säbelsägen zwischen 50 Euro und 900 Euro. Wie bei jedem elektrischen Gerät gibt es preislich aber Luft nach oben. Für 50 Euro erhalten Sie oft minimale Ausstattung, kaum Zubehör und eine geringe Wattleistung. Bei vielen Akku-Sägen in dieser Preisklasse ist noch nicht einmal ein Akku dabei.

Bereits ab 90 Euro können Sie eine Säbelsäge erwerben, die für den normalen Hausgebrauch völlig ausreichend ist. Die Wattleistung liegt oft im mittleren Bereich und Ausstattung sowie Zubehör sind recht umfangreich. Viele Modelle ab 90 Euro haben zum Beispiel Ersatzsägeblätter in ihrem Lieferumfang. Sägen der höchsten Preisklasse sind sehr umfangreich ausgestattet und bieten eine starke Wattleistung. Es hängt vom Einsatzzweck ab, wie viel Sie für eine Säbelsäge ausgeben wollen und müssen.

Wo gibt es Säbelsägen zu kaufen?

Sie können Säbelsägen in Baumärkten wie OBI, Hornbach oder Bauhaus kaufen. Das hat den Vorteil, dass Sie vor Ort beraten werden und prüfen können, wie Ihnen die einzelnen Modelle in den Händen liegen. Alternativ können Sie Säbelsägen aber auch in Online-Shops erwerben. Lesen Sie sich vor dem Kauf einer Säbelsäge die verschiedenen Kundenrezensionen zu den einzelnen Modellen durch und vergleichen Sie die Geräte genau auf ihre einzelnen Funktionen und ihr mitgeliefertes Zubehör.

Welche Hersteller von Säbelsägen gibt es?

Bei der Suche nach einer passenden Säbelsäge werden Sie immer wieder auf bekannte Hersteller von elektrischen Sägen verschiedenster Art stoßen. Zu ihnen gehören: Bosch, Makita, DeWalt, Metabo, Einhell, Hilti, Festool, Festo, Ryobi oder Parkside.

Auf welche Kaufkriterien sollten Sie bei einer Säbelsäge besonders achten?

Darauf sollten Sie achtenDamit Sie wirklich das passende Modell von hoher Qualität erhalten, sollten Sie vor dem Kauf die einzelnen Säbelsägen nach folgenden wichtigen Kriterien vergleichen:

  • Material
  • Leistung
  • Größe und Gewicht
  • Handhabung
  • Hubzahl
  • Besonderheiten und Zubehör

Wir erklären Ihnen nachfolgend, was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat und warum sie so wichtig für Ihre Kaufentscheidung sind.

Material

Wenn Sie wissen, welches Material Sie vorwiegend bearbeiten wollen, können Sie ganz gezielt spezielle Sägen in die engere Auswahl nehmen. Ist die Bandbreite an Materialien, die Sie sägen werden, hoch, ist eine Allroundsäge zu empfehlen, bei der Sie die Sägeblätter entsprechend austauschen.

Leistung

Eine hohe Wattleistung ist besonders dann wichtig, wenn Sie vorwiegend hartes Material sägen wollen. Die Mindestleistung, die eine Säbelsäge haben sollte, liegt bei etwa 700 Watt. Eine optimale Leistung, die viele Geräte in der mittleren Preisklasse erbringen, sind etwa 1.050 Watt. Für Hobbyhandwerker ist das völlig ausreichend. An Geräte mit 600 Watt oder gar weniger dürfen Sie dagegen nicht zu hohe Ansprüche stellen. Wenn Sie ausschließlich weichere Materialien wie Holz bearbeiten wollen, kann Ihnen diese Wattzahl aber durchaus genügen.

Verwenden Sie eine Säge nicht für harte oder dicke Materialien, wenn sie von ihrer Wattzahl her nicht dafür vorgesehen ist. Damit würden Sie diese beschädigen oder sich im schlimmsten Fall verletzen.

Größe und Gewicht

Je leichter eine Säbelsäge ist, desto einfacher können Sie diese halten und bedienen. Für exakte Schnitte sind diese Faktoren von großer Bedeutung. Kompakte und leichte Sägen können hingegen oft nicht mit einer besonders hohen Wattzahl punkten. Sägen mit hoher Leistung sind entsprechend schwerer. In der Regel wiegen Säbelsägen zwischen 2, 0 und 4,5 Kilogramm, wobei stationäre Säbelsägen um einiges schwerer sind als handgeführte Säbelsägen.

Säbelsägen Test und VergleichHandhabung

Eine gute Handhabung der Säge hängt natürlich zum einen von Größe und Gewicht ab. Zum anderen sollte die Säge ergonomisch gebaut sein sowie rutschfeste, gummierte Griffe haben. Die Schalter müssen so platziert sein, dass Sie die Säge leicht an- und ausschalten oder die Geschwindigkeit regulieren können. Der Wechsel der Sägeblätter muss Ihnen leicht und schnell von der Hand gehen und ohne Werkzeug zu bewältigen sein.

Hubzahl

Generell gilt die Regel: Je größer die Hubzahl, desto schneller können Sie mit der Säge arbeiten. Wenn Sie vorwiegend weiche Materialien bearbeiten, ist das sinnvoll. Für sehr harte Materialien ist eine geringere Hubzahl besser. Eine Pendelhubsäge ist hilfreich, wenn Sie viel mit Holz arbeiten. Das Sägeblatt pendelt dann nicht nur vertikal, sondern bewegt sich auch nach vorne und zurück. Diese Bewegung unterstützt die Säge dabei, die Späne besser auszuwerfen und schützt sie vor einer eventuellen Blockade. Sägen in der mittleren Preisklasse haben meist eine Hubzahl von 2.500 Umdrehungen pro Minute.

Was sollte ich bei weichen Materialien beachten? Bei der Bearbeitung von weicheren Materialien sollten Sie zunächst eine geringere Hubzahl einstellen, um die Säge zu testen. Sie können dann die Hubzahl nach und nach steigern.

Besonderheiten und Zubehör

Auch das Zubehör kann ausschlaggebend für Ihre Kaufentscheidung sein. Viele Sägen kommen in einem Koffer, einige Modelle aber nur in einer Kartonbox. Vielleicht ist das Vorhandensein eines Koffers kein so wichtiges Kriterium für Sie. Manche elektrischen Sägen werden jedoch auch ohne Ersatzsägeblätter geliefert. Wenn Ihnen das wichtig ist, sollten Sie genau prüfen, ob das Modell Ihrer Wahl diesen Lieferumfang bietet. Bei einigen Säbelsägen gibt es Besonderheiten, wie eine stufenlose Hubzahlregelung, eine Pendelhubfunktion oder ein LED-Licht zum Arbeiten auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

FAQ

FragezeichenWas bedeutet Hubzahl pro Minute?

Die Hubzahl pro Minute gibt an, wie oft sich das Sägeblatt innerhalb einer Minute vor und zurück bewegt. Eine höhere Hubzahl ist mit einem leistungsstärkeren Motor verbunden, wodurch Sie die Arbeit schneller verrichten. Die Hubzahl wird meist in Umdrehungen pro Minute angegeben und gehört zu den wichtigen Kaufkriterien.

Was bedeuten Hublänge bzw. Hubhöhe?

Die Hublänge oder die Hubhöhe geben an, wie stark sich die Sägeblätter vor und zurück bewegen. Wie groß die Hublänge sein sollte, hängt stark vom Einsatzgebiet der Säge ab. Angegeben wird die Hubhöhe in Millimetern.

Wie gefährlich ist eine Säbelsäge?

Es handelt sich bei der Säbelsäge um ein elektrisch betriebenes Werkzeug mit einem Sägeblatt. Daher besteht eine gewisse Verletzungsgefahr, wenn Sie nicht ordnungsgemäß mit dem Gerät umgehen. Viele Säbelsägen sind zusätzlich mit Sicherheitsmerkmalen ausgestattet, wie etwa einem Schutzschalter. Bewahren Sie die Säge aber unbedingt außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Kann ich eine Säbelsäge mieten?

Wenn Sie die Säge nur für einen Tag benötigen, können Sie diese auch mieten. Anlaufstellen dafür sind Online-Miethäuser oder lokale Baumärkte wie OBI, Hagebau, Hornbach oder Bauhaus. Die Preise sind relativ überschaubar. Die Vermieter rechnen in der Regel pro Tag ab.

Die beste SäbelsägeWie schärfe ich die Sägeblätter einer Säbelsäge?

Wenn Sie Ihre Säbelsäge oft im Einsatz haben, nutzen sich die Sägeblätter mit der Zeit ab. Sie können die Abnutzung nicht verhindern, ihr jedoch entgegenwirken, indem Sie die Sägeblätter vor dem Sägen gut schmieren. Sägen Sie dann nicht zu lange am Stück, da die Säge sonst überhitzen kann. Wenn die Sägeblätter abgenutzt sind, verkanten sie öfter und sägen nicht mehr so gut. Dann sollten sie diese austauschen. Versuchen Sie nicht, die Sägeblätter selbst wieder zu schärfen, denn das ist mit einem hohen Aufwand und auch mit Gefahr verbunden. Überlassen Sie das Schärfen der Sägeblätter lieber einem Profi.

Wie reinige ich eine Säbelsäge?

Wenn Sie Ihre Säbelsäge fast täglich benutzen, verschmutzt sie nach einer gewissen Zeit. Der Staub und die Sägespäne, die Sie beim Sägen erzeugen, dringen in das Gehäuse ein. Es ist daher sinnvoll, wenn Sie die Maschine öfter reinigen. Dafür können Sie ein trockenes Mikrofasertuch benutzen. Verwenden Sie auf keinen Fall ein nasses Tuch, da sonst Flüssigkeit in das Gehäuse gelangen und einen Kurzschluss erzeugen kann. Falls die Säge etwas hartnäckiger verschmutzt ist, können Sie das Tuch ein wenig anfeuchten. Den Motor direkt reinigen Sie am besten mit Druckluftspray, das Sie durch die kleinen Öffnungen im Gehäuse sprühen.

Welche Säbelsäge eignet sich für Profis?

Wenn Sie bereits professionell mit einer Säbelsäge arbeiten wollen, sollten Sie sich für ein netzbetriebenes Modell mit einer ausreichenden Wattleistung entscheiden, denn diese Geräte sind für den Dauereinsatz konzipiert. Die Mindestleistung sollte 1.000 Watt betragen. Maschinen für Profis bieten darüber hinaus einen großen Hubbereich bis 28 Millimeter und können somit auch stärkere Materialien gut durchtrennen.

Welche Säbelsäge eignet sich für Anfänger?

Wenn Sie noch nicht so versiert im Umgang mit der Säge sind und auch nur gelegentlich sägen, können Sie auf eine gute Einsteiger-Säbelsäge zurückgreifen. Einsteigermodelle, die etwas günstiger sind als Profigeräte, müssen nicht unbedingt schlechter ausgestattet sein. Lediglich die Wattzahl ist etwas geringer. Sie erreichen durchschnittlich eine Leistung von 600 Watt. Für die meisten Heimwerkerarbeiten reicht das völlig aus.

Gibt es einen Säbelsägen-Test der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseAktuell liegt uns kein Säbelsägen-Test der Stiftung Warentest vor. Es gibt jedoch andere Säbelsägen-Vergleiche im Internet, bei denen zum Beispiel die Bosch-Säbelsäge GSA 1100 E gute Bewertungen erhalten hat. Sie kostet um die 100 Euro und hat gute Rezensionen erhalten, was effizientes Arbeiten und das Preis-Leistungsverhältnis betrifft.

Neben den Geräten von Bosch haben auch Säbelsägen von Hilti gute bis sehr gute Bewertungen erhalten. Sie bieten laut Kunden beste Qualität, eine einfache Handhabung sowie gute Akku- und Wattleistungen. Darüber hinaus hat die Milwaukee-Säbelsäge SSPE 1500 X ihre Nutzer mit einer guten Leistung überzeugt. Sie liegt preislich bei über 400 Euro. Sobald auch die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest einen Säbelsäge-Test herausbringt, werden wir Sie hier darüber informieren.

Gibt es einen Säbelsägen-Test von Öko Test?

Auch vom Verbrauchermagazin Öko Test ist noch kein Säbelsägen-Test vorhanden. Natürlich erfahren Sie von uns umgehend, wenn ein Test durchgeführt und ein Testsieger ermittelt wurde. Auch bei Öko Test lohnt es sich, wenn Sie immer mal wieder einen Blick auf die Website werfen. Öko Test veröffentlicht regelmäßig Testberichte und Ratgeber zu unterschiedlichsten Produkten, um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern.

 

Säbelsägen-Liste 2020: Finden Sie Ihre beste Säbelsäge

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
2. TACKLIFE RPRS01A-Säbelsäge 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. Bosch Professional GSA 18 V-LI C-Säbelsäge 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. Makita JR3050T-Säbelsäge 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
5. Kawasaki 603010370-Säbelsäge 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. Makita DJR183Z-Säbelsäge 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Bosch Professional GSA 1100 E-Säbelsäge