10 Samsung-Smartphones im Vergleich – finden Sie Ihr bestes Handy von Samsung – 2020 Test und Ratgeber


Die Auswahl an Smartphones auf dem Markt ist heutzutage unübersichtlich. Zahlreiche Hersteller buhlen um die Gunst der Kunden, sei es mit Leistung oder über den Preis. Samsung gehört zu den renommiertesten Herstellern und hat sich im Bereich der Android-Smartphones einen guten Ruf und die höchsten Marktanteile gesichert. Das liegt vor allem daran, dass eine Einteilung der Modellpalette mit übersichtlichen Bezeichnungen in drei verschiedene Klassen erfolgen kann.

So finden Sie sich zumindest grob sehr schnell zurecht. Doch innerhalb dieser drei Gruppen geht es ebenfalls eher unübersichtlich zu. Neben den aktuellsten Modellen tummeln sich auch Geräte im Portfolio, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, sich aber immer noch gut verkaufen oder ein Facelifting vom Hersteller bekommen haben. Wir haben uns in den Dschungel begeben und bringen ein wenig Licht ins Dunkel. In unserem Vergleich finden Sie insgesamt zehn Modelle von Samsung. Im Ratgeber erläutern wir die Produktpolitik und schauen nach, ob es sinnvolle Testberichte, zum Beispiel von Stiftung Warentest oder Öko Test, gibt.

Unsere Favoriten: 4 Samsung-Smartphones in unserem großen Vergleich

Samsung Galaxy S10 Smartphone
Displaygröße
6,1 Zoll
Displaytyp
Dynamic AMOLED dual
Interner Speicher
128 GB
Bildqualität Kamera
16 MP Ultraweitwinkel, 12 MP Weitwinkel, 12 MP Teleobjektiv
Verbindungstechnologie
4G, Bluetooth, USB Typ-C
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
8 GB
Frontkamera
10 MP mit Live-Fokus
Akku
3.400 mAh
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon575,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay559,99€
Samsung Galaxy S9 Smartphone
Displaygröße
5,8 Zoll
Displaytyp
SAMOLED
Interner Speicher
64 GB
Bildqualität Kamera
12 MP Hauptkamera
Verbindungstechnologie
WLAN-/USB-/Bluetooth-Tethering
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
4 GB
Frontkamera
8 MP
Akku
3.000 mAh
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon479,90€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay279,90€
Samsung Galaxy S8 Smartphone
Displaygröße
5,8 Zoll
Displaytyp
SAMOLED
Interner Speicher
64 GB
Bildqualität Kamera
12 MP Hauptkamera
Verbindungstechnologie
WLAN, 4G LTE, NFC, Bluetooth
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
4 GB
Frontkamera
8 MP
Akku
3.000 mAh
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon365,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay273,90€
Samsung Galaxy S7 Smartphone
Displaygröße
5,1 Zoll
Displaytyp
Super AMOLED
Interner Speicher
32 GB
Bildqualität Kamera
12 MP Hauptkamera
Verbindungstechnologie
4G LTE,WLAN,Bluetooth 4.2,NFC
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
4 GB
Frontkamera
5 MP
Akku
3.000 mAh
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon215,00€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen ConradPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay128,00€
Abbildung
Modell Samsung Galaxy S10 Smartphone Samsung Galaxy S9 Smartphone Samsung Galaxy S8 Smartphone Samsung Galaxy S7 Smartphone
Displaygröße 6,1 Zoll 5,8 Zoll 5,8 Zoll 5,1 Zoll
Displaytyp Dynamic AMOLED dual SAMOLED SAMOLED Super AMOLED
Interner Speicher 128 GB 64 GB 64 GB 32 GB
Bildqualität Kamera 16 MP Ultraweitwinkel, 12 MP Weitwinkel, 12 MP Teleobjektiv 12 MP Hauptkamera 12 MP Hauptkamera 12 MP Hauptkamera
Verbindungstechnologie 4G, Bluetooth, USB Typ-C WLAN-/USB-/Bluetooth-Tethering WLAN, 4G LTE, NFC, Bluetooth 4G LTE,WLAN,Bluetooth 4.2,NFC
Arbeitsspeicher (RAM) Größe 8 GB 4 GB 4 GB 4 GB
Frontkamera 10 MP mit Live-Fokus 8 MP 8 MP 5 MP
Akku 3.400 mAh 3.000 mAh 3.000 mAh 3.000 mAh
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 575,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay 559,99€ Amazon 479,90€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay 279,90€ Amazon 365,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay 273,90€ Amazon 215,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Conrad Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay 128,00€

1. Samsung Galaxy S10 Smartphone mit Triple-Kamera

Das S10 ist die derzeit neueste Entwicklung von Samsung. Das Gerät überrascht mit einigen Neuerungen und Weiterentwicklungen. Gegenüber dem Vorgänger, dem S9, ist der Displayrahmen noch weiter geschrumpft und nimmt nur noch wenige Millimeter auf der Vorderseite in Anspruch. Die Diagonale beträgt 6,1 Zoll und das Seitenverhältnis liegt bei 19:9. Insgesamt ist das S10 zwei Millimeter länger und breiter als das S9.

Bei der Kamera hat Samsung kräftig nachgelegt und hat dem Flaggschiff ganze drei Stück spendiert. Es gibt beim Samsung Galaxy S10 Smartphone eine Hauptkamera mit 12 Megapixel bei einem leichten Weitwinkel und einer variablen Blende bis f/1.5. Daneben befindet sich eine Tele-Kamera mit 12 Megapixel und einem zweifachen optischem Zoom. Hier ist eine Blende f/2.4 verbaut. Schließlich gibt es noch die 16 Megapixel Super-Weitwinkel-Kamera mit einer Blende von f/2.2. Damit haben Sie beim Fotografieren ganz neue Möglichkeiten.

Erstmals integriert Samsung den Fingerabdrucksensor unsichtbar unter den Bildschirm und nicht mehr in der „Home“-Taste. Der Sensor arbeitet mit Ultraschall und funktioniert sogar mit feuchten Fingern. Das ist laut dem Hersteller außerdem sicherer. Zukunftssicher ist das WLAN des S10 geworden. Es arbeitet mit dem neuen Standard 802.11 ax, auch Wi-Fi 6 genannt. Damit können Sie die Datenrate um 50 Prozent steigern. Geeignete Geräte, die ebenfalls mit ax arbeiten, vorausgesetzt.

Der Akku hat eine Kapazität von 3.400 Milliamperestunden. In Zusammenarbeit mit dem neuen Exynos-9820-Prozessor, der nicht nur schneller, sondern auch energiesparender sein soll, ergibt sich eine etwas höhere Akkulaufzeit als beim Vorgänger S9. Der Akku lässt sich per Qi-Technik kabellos aufladen und nicht nur das: Mit dem „Wireless Powersharing“ können Sie die Energie des Akkus mit anderen Qi-fähigen Geräten teilen.

info

Bei der Qi-Technik handelt es sich um eine inzwischen sehr begehrte Art, den Akku eines mobilen Endgerätes aufzuladen. Der Clou: Sie müssen kein Kabel mehr anschließen, denn das Aufladen erfolgt durch Induktion. Bei den großen Herstellern, wie Samsung oder Apple ist diese Technik meist nur in den hochklassigen Geräten zu finden. Die Technik setzt sich jedoch mehr und mehr durch, vor allem, da eine Kompatibilität zu allen Qi-fähigen Geräten vorhanden ist, egal von welchem Hersteller. Näheres hierzu finden Sie in unserem Ratgeberteil nach Ende des Produktvergleichs.

Das S10 können Sie mit zwei SIM-Karten betreiben. Wenn die zweite Karte zum Einsatz kommt, müssen Sie jedoch auf eine Micro-SD Karte verzichten, denn sowohl die zweite SIM- als auch die SD-Karte belegen ein und denselben Slot.

FAQ

Wie viel interner Speicher steht beim Samsung Galaxy S10 Smartphone zur Verfügung?
Insgesamt sind es 8 Gigabyte.
Welche Android Version ist bei dem Smartphone integriert?
Es handelt sich um die Version Pie.
Wie lange dauert die Akkuaufladung?
Das Gerät einmal vollständig aufzuladen dauert in der Regel etwa 90 Minuten. Diese Angabe bezieht sich auf das mitgelieferte Schnellladegerät.
Hat das Gerät ein eingebautes FM-Radio?
Nein, das Samsung Galaxy S10 hat kein eingebautes FM-Radio.
Hat das Smartphone auf der Vorderseite eine LED für Benachrichtigungen?
Nein, wegen des nahezu randlosen Displays ist für eine LED kein Platz.

2. Samsung Galaxy S9 Smartphone mit OLED-Display

Wenn ein offizieller Nachfolger einer Modellreihe bei einem Smartphone-Hersteller erschienen ist, bedeutet das für die anderen Geräte der Reihe im Normalfall, dass diese günstiger zu haben sind. So ist es auch bei den Smartphones von Samsung. Mit dem Erscheinen des S10 sind die Preise deutlich gefallen, teilweise um mehr als die Hälfte. Doch lohnt sich der Kauf eines Galaxy S9 denn überhaupt noch, angesichts der vielen Verbesserungen?

Die Antwort lautet: Ja. Denn auch das Samsung Galaxy S9 Smartphone glänzt mit vielen technischen Feinheiten, die selbst nach der Veröffentlichung des Nachfolgers überzeugen können. Samsung lässt nämlich seine Kunden nicht hängen und hat dem S9 per Update die Android Version 9 (Pie) spendiert, was mit vielen Verbesserungen verbunden ist. So kommen auch Besitzer des S9 in den Genuss der brandneuen Benutzeroberfläche One UI.

Im Vergleich zum S10 ist das Display ein paar Millimeter kleiner, dennoch ist das Design der Galaxy-S-Reihe auch beim S9 eine Wucht. Es hat eine Diagonale von 5,8 Zoll und kommt mit OLED-Technologie bei einer Auflösung von 1.440 x 2.960 Pixeln. Mit 570 dpi ist sowohl Schärfe als auch Farbtreue gegeben.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich mittig unterhalb der Kamera und nicht mehr, wie beim S8, daneben. Das erleichtert die Bedienung, denn der Sensor ist nun besser erreichbar. Mit dem S9 hat Samsung erstmals eine Face-ID-Gesichtserkennung mit einem Iris-Scanner kombiniert, was die Sicherheit des Gerätes insgesamt erhöht.

Beim Prozessor hat sich Samsung beim europäischen Modell für einen Exynos-9810-Prozessor entschieden, der mit acht Kernen – 4 x 2,7 Gigahertz und 4 x 1,7 Gigahertz – für Power sorgt. 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sind integriert. Den Akku können Sie mit Qi-Technik kabellos aufladen und er hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden. Erstmals gibt es beim S9 zwei Lautsprecher von AKG, die für Stereo- und Raumklang sorgen.

warning

Stereo und Raumklang sind zwar bei den hochpreisigen Geräten durchaus zu finden, aber rechnen Sie nicht damit, dass Sie plötzlich eine Stereo-Anlage im Miniformat vorfinden. Zwar hören sich Musikstücke, Klingeltöne und auch Videos bei solchen Smartphones besser und ein wenig druckvoller an, ein Ersatz für ein paar gute Kopfhörer oder eine externe Bluetooth-Box sind solche Smartphones deswegen aber noch lange nicht. Wie Sie den Sound Ihres Smartphones verbessern können, erfahren Sie in unserem Ratgeberteil.

Samsung liefert das S9 standardmäßig mit Dual-SIM aus, doch können Sie sich darauf nicht verlassen, wenn Sie das Smartphone mit einem neuen Vertrag bei einem Provider kaufen. Denn es kann sein, dass der Provider Angst davor hat, dass Sie neben der Vertragskarte noch die Karte eines Konkurrenten benutzen und deshalb den zweiten Slot deaktiviert. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie also das Exemplar ohne Vertragsbindung erwerben.

FAQ

Ist das Samsung Galaxy S9 Smartphone wasserdicht?
Das Smartphone ist IP68-zertifiziert und hat somit einen Schutz von 30 Minuten bei maximal 1,5 Meter klarem Wasser.
Kann ich den internen Speicher per SD-Karte erweitern?
Ja, das Samsung Galaxy S9 hat einen Micro-SD-Kartenslot.
Kann ich mit dem Smartphone Fotos im RAW-Format aufnehmen ?
Nein, das unterstützt das Smartphone nicht.
Ist das Smartphone mit einer LED-Lampe ausgestattet, die blinkt, wenn es neue Nachrichten gibt?
Ja, die LED-Lampe befindet sich oben links.

3. Samsung Galaxy S8 Smartphone mit UHD-Premium-Logo

Optisch ist zwischen dem Samsung Galaxy S9 und seinem Vorgänger S8 kaum ein Unterschied zu erkennen. Ebenfalls im 18,5:9 Format und mit den gleichen Abmessungen hat das S8 ein ebenso brillantes Display wie der Nachfolger S9. Das Samsung Galaxy S8 Smartphone trägt als erstes Smartphone das UHD-Premium-Logo, das bis dahin nur von TV-Geräten bekannt war. Das Smartphone unterstützt außerdem den erweiterten Farbraum HDR.

Das Galaxy S8 ist das erste Smartphone von Samsung, bei dem der Hersteller auf den „Home“-Button komplett verzichtet. Stattdessen tauchen dann die Steuerungssymbole im Display auf, wenn Sie sie brauchen. Der Nachteil dabei ist, dass Sie den „Home“-Button nun nicht mehr im Dunkeln ertasten können und kein Druckpunkt vorhanden ist.

Auch der Fingerabdrucksensor hat durch das Entfernen des „Home“-Buttons einen neuen Platz bekommen. Jetzt ist er auf der Rückseite zu finden, neben der Kamera. Das ist gewöhnungsbedürftig aber mit ein wenig Übung meistern Sie auch das. Allerdings ist dieses Design in der Vergangenheit ein häufig genannter Kritikpunkt gewesen.

Auf der Frontseite des Smartphones hat Samsung einen Iris-Scanner eingebaut. Dieser erkennt den Benutzer an den Augen und entsperrt anschließend das Gerät. Alternativ steht die Gesichtserkennung zur Verfügung. Beides funktioniert unabhängig voneinander, was Samsung erst mit dem Samsung Galaxy S9 ändert. Der Iris-Scanner funktioniert sogar in der Dunkelheit, dafür jedoch nicht bei Sonnenlichteinstrahlung.

Beim S8 kann ein Aufladen nach dem Qi-Standard erfolgen. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden. Der interne Speicher kommt mit 64 Gigabyte. Mittels Micro-SD-Karte kann hier eine Erweiterung um bis zu 256 Gigabyte erfolgen. Der Prozessor ist der Exynos 8895 und damit der erste Prozessor in einem Smartphone in der 10-Namometer-Fertigung. Und: Mit dem S8 führt Samsung erstmals den Bluetooth-5.0-Standard ein. Mit dieser Technik können Sie Musik auf zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig wiedergeben, etwa auf zwei Lautsprechern in unterschiedlichen Räumen.

Samsung gehörte lange Zeit zu den wenigen Herstellern, die es auch bei Top-Geräten ermöglichten, den Akku selbst auszutauschen. Doch diese Zeiten sind inzwischen vorbei. Es gibt kein aktuelles Gerät von Samsung mehr, bei dem Sie den Akku selbst tauschen können. Das hat den Nachteil, dass Sie für den Akkuwechsel eine externe Werkstatt beauftragen müssen. Der Vorteil hingegen ist, dass ein fest eingebauter Akku eine Gewährleistung von 12 Monaten hat und nicht, wie bei separat erhältlichen Akkus, eine Gewährleistung von nur 6 Monaten.

FAQ

Welches SIM-Kartenformat benötige ich für das Samsung Galaxy S8 Smartphone?
Sie benötigen eine Nano-SIM-Karte
Hat das Smartphone einen Aux-Anschluss mit Mini-Klinke?
Ja, das Samsung Galaxy S8 verfügt über diesen externen Anschluss.
Hat das Gerät eine LED für Benachrichtigungen?
Ja, auf der Vorderseite des Smartphones.
Wie kann ich ohne „Home“-Button die Kamera schnell starten?
Durch schnelles, zweimaliges Drücken der seitlichen Stand-By-Taste.

4. Samsung Galaxy S7 Smartphone mit 5,1 Zoll Display

Bereits drei Nachfolger hat Samsung für das Samsung Galaxy S7 Smartphone auf den Markt gebracht, dennoch kann das Smartphone technisch noch überzeugen. Und das Beste daran: Dank der vielen Nachfolgemodelle bekommen Sie das Gerät vergleichsweise günstig. Wie sieht es aber mit der Technik aus? Entspricht sie denn noch den heutigen Maßstäben?

Front- und Rückseite sind aus Glas gefertigt, was sehr edel anmutet. Für den Halt des Konstrukts sorgt ein stabiler Metallrahmen. Abgerundete Kanten sorgen dafür, dass das S7 besser in der Hand liegt als noch das Galaxy S6. Die Bildschirmdiagonale beträgt 5,1 Zoll, wie bei dem S6. Öffnen können Sie das Gehäuse für einen Wechsel des Akkus nicht, wie bei den Nachfolgern auch, ist es verklebt und lässt sich nur von Fachwerkstätten öffnen.

War das S6 noch anfällig für Wasser und Regen, hat Samsung beim S7 wieder ein wasserdichtes Smartphone abgeliefert, das mit der IP68-Spezifikation konform geht. Dichtungsklappen, welche beispielsweise die Ladebuchse abdecken, sind nicht vorgesehen, das Smartphone hält auch so Wasser stand.

Der Speicher hat eine Kapazität von 32 Gigabyte. Sie können ihn durch den Einsatz von Micro-SD-Karten erweitern auf bis zu 200 Gigabyte. Apps lassen sich jedoch nicht auf der Speicherkarte installieren, da Samsung den Slot „hot swappable“ gemacht hat und Sie somit die Karte im laufenden Betrieb entfernen können. Das verträgt sich nicht mit darauf installierten Apps.

success

Die meisten Smartphones, die mit dem Betriebssystem Android funktionieren, bieten die Möglichkeit, den internen Speicher mit einer SD-Karte zu erweitern. Es gibt jedoch große Unterschiede bei der Wahl einer solchen Karte. Nicht nur die Größe ist dabei entscheidend (wobei heutzutage ausnahmslos Micro-SD Karten zum Einsatz kommen), sondern auch die Kapazität und die Technik. Denn es gibt schnellere und langsamere Speicherkarten.

Das wirkt sich direkt auf die Performance des Smartphones aus. Sie können, um Speicher auf dem Smartphone zu sparen, auch auf Cloud-Lösungen zurückgreifen. Google bietet von Haus aus einen Cloud-Dienst an, aber auch viele andere Lösungen, wie beispielsweise Dropbox, sind üblich. Hier können Sie Fotos und Videos online speichern und auf Wunsch mit anderen teilen.

Der eingebaute Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden, was gegenüber dem Vorgänger S6 ein großer Sprung nach oben ist – 2.500 Milliamperestunden. Das verspricht eine längere Laufzeit. Das Aufladen erfolgt wahlweise per Kabel und mitgeliefertem Schnellladegerät oder per drahtloser Qi-Technik. Das soll laut Hersteller sogar schneller gehen, als bei vergleichbaren Qi-Geräten anderer Firmen.

Ausgeliefert mit Android 6.01, das zum Release des Smartphones aktuell und brandneu gewesen ist, können Sie das S7 inzwischen auch auf Android 8.0 updaten. Ein Update auf Version 9.0 jedoch soll für das Smartphone aller Voraussicht nach nicht erscheinen.

FAQ

Kann ich das Auslösegeräusch der Kamera beim Samsung Galaxy S7 Smartphone ausschalten?
Ja, das können Sie in den Einstellungen für die Systemtöne abschalten.
Gibt es das Smartphone auch mit Dual-SIM?
Nein, das Samsung Galaxy S7 bekommen Sie nur im Single-SIM-Modus.
Hat das Smartphone eine Benachrichtigungs-LED?
Ja, auf der Vorderseite des Geräts.
Welches SIM-Kartenformat passt in dieses Gerät?
Sie benötigen eine Nano-SIM-Karte.

5. Samsung Galaxy A7 Smartphone mit insgesamt drei Kameras

Die Galaxy A-Serie ist das Mittelklassesegment von Samsung. Oft überzeugen die Smartphones mit guter Technik und einem vergleichsweise günstigen Preis. Kann das Samsung Galaxy A7 Smartphone Ihren Anforderungen genügen? Das Design ähnelt ein wenig der S-Klasse, ähnlich edle Glas- und Metallelemente finden Verwendung. Allerdings hat das Galaxy A7 keine gewölbten Ränder, und diese fallen vergleichsweise dick aus. Dafür ist das Display mit einer Diagonale von 6 Zoll etwas größer als beim Galaxy S9. Das Display erreicht eine Auflösung von 1.080 x 2.220 Pixeln. Damit kann das A7 mit der Oberklasse von Samsung mithalten.

Das Galaxy A7 ist das erste Samsung Smartphone, welches drei Kameras verbaut hat. Innovationen führt Samsung normalerweise bei der S-Klasse ein. Hier gibt es also eine angenehme Ausnahme von dieser Regel. Die Hauptkamera verfügt über 24 Megapixel, außerdem ist eine 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Kamera vorhanden. Mit der 5-Megapixel-Tiefenschärfe-Kamera können Sie Nahaufnahmen und Porträts mit unscharfem Hintergrund bewerkstelligen.

Der Fingerabdrucksensor ist im Gegensatz zu den Vorgängermodellen an eine andere Stelle gewandert: Er befindet sich nun in der Ein/Aus-Taste auf der Gehäuseseite. Dies hat Samsung bei den späteren S-Modellen jedoch wieder geändert. Der Speicher lässt sich mit Micro-SD-Karten mit bis zu 512 Gigabyte erweitern, allerdings kommt das A7 bereits mit 64 Gigabyte internem Speicher, wovon ab Werk 49 Gigabyte nutzbar sind.

Im Inneren arbeitet ein Achtkern-Prozessor mit 2,2 und 1,6 Gigahertz, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher sind eingebaut. Damit ist ein gutes Arbeitstempo gewährleistet. Der Akku hat eine Kapazität von 3.330 Milliamperestunden, das Gehäuse ist allerdings trotz des fest verbauten Akkus nicht wasserdicht. LTE, WLAN ac und Bluetooth 5.0 sorgen für Konnektivität.

info

LTE ist heutzutage ein Muss bei jedem modernen Smartphone. Ohne diese Technik sind Sie mobil nur sehr langsam unterwegs, da sich die LTE-Technik, beispielsweise im ländlichen Bereich, inzwischen weiter verbreitet hat als der ältere UMTS- oder der darauf aufbauende HSDPA-Standard. Achten Sie also auf jeden Fall beim Kauf des Smartphones darauf, dass es LTE unterstützt.

FAQ

Kann ich den Akku des Samsung Galaxy A7 Smartphone selbst auswechseln?
Nein, der Akku ist fest eingebaut.
Hat das Smartphone eine Benachrichtigungs-LED?
Nein, das Samsung Galaxy A7 hat keine LED für Benachrichtigungen verbaut.
Hat das Smartphone Radio?
Ja, mit dem mitgelieferten Headset ist Radioempfang möglich.
Kann ich das Smartphone auch mit der Qi-Technik aufladen?
Nein, dies unterstützt das Smartphone nicht.

6. Samsung Galaxy J5 DUOS Smartphone mit 5,2 Zoll Touch-Display

Das Samsung J5 ist, wie alle Geräte der J-Klasse, als Einsteigermodell gedacht. Das bedeutet, Sie müssen im Gegensatz zu den anderem Samsung-Smartphones der S- oder A-Reihe mit technischen Einschränkungen rechnen. Dennoch ist es für die meisten Alltagsaufgaben bestens geeignet. Wie schlägt sich das Samsung Galaxy J5 DUOS Smartphone technisch?

Das J5 in der 2017er-Version ist im Gegensatz zum Vorgänger J5 völlig anders aufgebaut und das Design unterscheidet sich deutlich. Denn statt eines Plastikgehäuses hat Samsung dem Nachfolger einen Alurahmen spendiert. Das sieht sehr viel wertiger aus und macht optisch ordentlich was her. Allerdings können Sie nun den Akku nicht mehr austauschen, womit sich Samsung nun auch in der Unterklasse von diesem Feature verabschiedet hat.

Das Display hat eine Diagonale von 5,2 Zoll, kann aber nur HD-Auflösung mit 1.280 x 720 Pixeln bieten. Einer der Kompromisse, die Sie bei einem günstigeren Smartphone eingehen müssen. Durch die Pixeldichte von 282 Pixeln pro Zoll können Sie daher einzelne Bildpunkte erkennen, dadurch wirkt das Bild etwas unscharf.

Im Inneren arbeitet der Achtkernprozessor Exyno 7870, getaktet mit 8 x 1,6 Gigahertz, was für diese Preisklasse sehr flott ist. Der Arbeitsspeicher muss mit 2 Gigabyte auskommen. Damit ist das Smartphone für die alltäglichen Aufgaben aber geeignet. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden, was im Zusammenhang mit der niedrigen Bildschirmauflösung zu einer sehr langen Laufzeit führt.

Der verfügbare Speicher im Gerät liegt bei 16 Gigabyte, von denen im Auslieferungszustand 9 Gigabyte zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Der Speicher lässt sich per Micro-SD-Karte erweitern. Eine Frontkamera mit 13 Megapixeln sorgt für Fotos und Videos in Full-HD-Auflösung. Samsung liefert das J5 mit der Android Version 7.0 aus. Ein Update auf 8.0 oder gar 9.0 ist nicht vorgesehen.

warning

Die Hersteller spendieren ihren Geräten in der Regel noch einige Zeit nach dem Release aktuelle Software-Updates. Es ist jedoch so, dass dieser Support in der Regel nach etwa ein oder zwei Jahren zu Ende ist. Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Dahinter steckt natürlich die Hoffnung des Herstellers, dass Sie sich schneller für ein neueres Gerät entscheiden. Denn Samsung, Apple, Huawei und andere leben schließlich von den Verkäufen der neuen Smartphones und nicht von den kostenfreien Aktualisierungen der alten Modelle.

FAQ

Kann ich zwei SIM-Karten und eine Speicherkarte gleichzeitig benutzen?
Ja, es sind drei separate Slots im Samsung Galaxy J5 DUOS Smartphone vorhanden.
Hat das Samsung Galaxy J5 2017 eine LED für Benachrichtigungen?
Nein, eine LED ist bei diesem Smartphone nicht vorhanden.
Gibt es bei diesem Smartphone eine Gesichtserkennung?
Nein, die gibt es nicht.
Was für eine SIM-Karte benötige ich für dieses Smartphone?
Sie benötigen für dieses Gerät eine Nano-SIM-Karte.

7. Samsung Galaxy J4+ Smartphone mit 1,4 Gigahertz Snapdragon-425-Prozessor

Wenn Sie ein Smartphone mit einem großen Display für verhältnismäßig wenig Geld suchen, dann sollten Sie einen Blick auf das Samsung Galaxy J4+ Smartphone riskieren. Es kommt mit einem großen 6-Zoll-Display bei einer Auflösung von 1.480 x 720 Pixeln. Das Smartphone ist mit einem Qualcomm-Snapdragon-425-Prozessor ausgestattet, der mit vier Kernen bei einer Taktung von 1,4 Gigahertz arbeitet. Der Arbeitsspeicher hat eine Größe von 3 Gigabyte.

Intern haben Sie insgesamt 32 Gigabyte zur Verfügung, von denen 22,4 Gigabyte bei Auslieferung nutzbar sind. Mit einer Micro-SD-Karte können Sie den Speicher um bis zu 512 Gigabyte erweitern. Mit der Dual-SIM Funktion können Sie zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen, beispielsweise eine für Sprachtelefonie und eine für Datenübertragung.

info

Dual-SIM ist eine Technik, die sich immer mehr durchsetzt und vor der sich inzwischen auch große Telekommunikationsanbieter, wie die Deutsche Telekom oder Vodafone, nicht mehr gänzlich verschließen können. Sie können in einem solchen Gerät zwei SIM-Karten gleichzeitig betreiben und so zwei verschiedene Handy-Tarife nutzen. Oftmals erfolgt diese Nutzung für Auslandsreisen. Aber auch die mangelhafte Netzabdeckung mancher Anbieter in bestimmten Gebieten ist ein Grund dafür, dass viele Kunden zwei SIM-Karten nutzen wollen. So können Sie bei Bedarf auf ein anderes Netz wechseln.

Die Kamera auf der Rückseite des Galaxy J4+ verfügt über 13 Megapixel und eine f/1.9-Blende, für Selfies steht vorne eine 5-Megapixel-Kamera mit einer f/2.2-Blende zur Verfügung. Der Akku hat eine Kapazität von 3.300 Milliamperestunden und als Betriebssystem hat Samsung Android 8.1 aufgespielt. WLAN funktioniert im 2,4 Gigahertz-Band und somit ohne den schnellen WLAN-ac-Standard. LTE ist für das Galaxy J4+ kein Problem.

FAQ

Ist dieses Smartphone mit einer Benachrichtigungs-LED ausgestattet?
Nein, beim Samsung Galaxy J4+ Smartphone gibt es keine LED für Benachrichtigungen.
Was für eine SIM-Karte benötige ich für das Galaxy J4+?
Sie benötigen eine Mini-SIM-Karte.
Kann ich den Akku selbst austauschen?
Nein, Samsung hat den Akku fest eingebaut.
Beherrscht das Gerät induktives Laden?
Nein, bei diesem Gerät müssen Sie auf die Qi-Technik verzichten.

8. Samsung Galaxy J3 Smartphone mit 8-MP-Hauptkamera

Das Samsung J3 hat mit der 2018er-Version ein Update erhalten. Bereits die 2017er-Version überzeugte mit solider Technik für einen geringen Anschaffungspreis. Die Frage muss also lauten: Hat sich gegenüber dem Vorgänger etwas verbessert und lohnt es sich für Sie, auf das neue Modell umzusteigen?

Die technischen Daten des Samsung Galaxy J3 Smartphone in Kürze: 5 Zoll großer HD-Bildschirm, Exynos-7570-Chipsatz, 2 Gigabyte RAM, 16 Gigabyte ROM, 5-Megapixel-Frontkamera, 8-Megapixel-Hauptkamera, 2.600-Milliamperestunden-Akku. Verbessert hat Samsung lediglich die Akkukapazität: 200 Milliamperestunden sind dazugekommen. Dafür hat sich jedoch ein kleines, aber für viele Anwender wichtiges Detail verschlechtert: Die Kamera. Denn statt 13 Megapixeln, wie in der 2017er Version, gibt es nur noch eine 8-Megapixel-Kamera. Dafür kommt das neue J3 bereits mit der Android 8.0 Oreo Version.

Insgesamt bekommen Sie für Ihr Geld ein solides Smartphone. Technische Höchstleistungen sollten Sie jedoch nicht erwarten. Wenn Sie aber nicht unbedingt massig Apps installieren und gleichzeitig nutzen wollen, auf leistungshungrige 3D-Spiele verzichten und die Kamera nicht das entscheidende Kriterium bei der Wahl eines Smartphones ist, dann können Sie bei diesem Modell für unter 200 Euro zugreifen.

FAQ

Kann ich den Akku bei dem Samsung Galaxy J3 Smartphone selbst tauschen?
Nein, der Akku ist fest verbaut.
Ist das Smartphone mit einer LED ausgestattet, die mich auf neue Benachrichtigungen hinweist?
Nein, beim Samsung Galaxy J3 2018 gibt es keine LED.
Unterstützt das Smartphone NFC?
Nein, Eine Unterstützung für NFC erfolgt nicht.
Unterstützt das Smartphone das induktive Aufladen des Akkus?
Nein, Qi-Technik ist bei diesem Gerät nicht vorhanden.

9. Samsung Galaxy A6 Smartphone mit 5,6 Zoll Display

Dank guter und solider Technik und, im Vergleich zur S-Klasse, einem verhältnismäßig günstigen Preis, erfreut sich die A-Reihe von Samsung großer Beliebtheit. So ist es kein Wunder, dass der Hersteller die bewährten Modelle wieder neu auflegt. So auch beim Samsung Galaxy A6 Smartphone.

Das Display hat Samsung mit einem 18,5:9-Format ausgestattet, womit es mit den Geräten der S-Klasse gleichzieht. Die Bildschirmdiagonale liegt bei 5,6 Zoll. Die Super-AMOLED-Technik sorgt für scharfe Bilder und knallige Farben. Die beiden Kameras arbeiten vorne wie hinten mit 16 Megapixeln und erlauben schöne Fotos. Als Prozessor hat Samsung den etwas angestaubten Exynos 7870 mit 1,6 Gigahertz eingesetzt. Das Smartphone arbeitet mit einem Arbeitsspeicher von 3 Gigabyte und einem internen Speicher von 32 Gigabyte, den Sie durch den Einsatz von Micro-SD-Karten erweitern können.

Beim WLAN müssen Sie auf den schnellen ac-Standard verzichten und mit dem n-Standard vorliebnehmen. Jedoch macht der Hersteller einen Teil der Geschwindigkeit durch den Einsatz des 5-Gigahertz-Netzes wieder wett. LTE funktioniert mit bis zu 300 Mbps, was dem Cat-6-Standard entspricht. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden.

Als Lade- und Datenübertragungsbuchse dient beim A6 2018 die Micro-USB Buchse. Wasserdicht ist das Galaxy A6 übrigens nicht, was angesichts der anders gearteten Vorgänger aus der A-Reihe etwas überrascht. Samsung liefert das Betriebssystem Android 8.0 aus und hat bereits angedeutet, dass auch ein Update für die neue Android-Software in Planung ist.

info

Der Micro-USB-Anschluss gilt mittlerweile als veraltet. Zwar ist er noch weit verbreitet, der neuere USB-C-Anschluss aber setzt sich immer mehr durch. Schnellere Übertragungsraten sowie ein gleichförmiger Anschluss ohne Verwechslungsmöglichkeit sind die beiden wesentlichen Vorteile dieser neueren Technik.

FAQ

Kann ich den Akku beim Samsung Galaxy A6 Smartphone auswechseln?
Nein, der Akku ist fest eingebaut.
Kann ich beim Samsung Galaxy A6 2018 den Akku mit Qi-Technik aufladen?
Nein, induktives Laden ist nicht möglich.
Ist dieses Smartphone mit einer Benachrichtigungs-LED ausgestattet?
Nein, das Samsung Galaxy A6 2018 hat keine LED.
Hat das Smartphone eine Gesichtserkennung?
Ja, Gesichtserkennung funktioniert bei diesem Modell.

10. Samsung Galaxy A5 (2017) Smartphone mit Android 6.0

Mit dem Samsung Galaxy A5 (2017) Smartphone läutete der Hersteller die inzwischen zu einem wichtigen Standbein gewordene Mittelklasse bei den Smartphones ein. Und mit dem A5 2017 hat Samsung noch einmal an wesentlichen Stellen nachgebessert.

So kommt das neuere Modell mit mehr Speicher, mehr Megapixel sowie einem wasserdichten Gehäuse, um nur die wichtigsten Verbesserungen zu nennen. Noch dazu schneidet das A5 in vielen Vergleichen wesentlich besser ab als die Modelle der A-Reihe, die Samsung im Jahr 2018 nachgereicht hat. Inzwischen ist der Preis für ein A5 2017 so niedrig, dass es zu einem echten Preis-/Leistungsschlager geworden ist.

Das Display hat eine Diagonale von 5,2 Zoll und präsentiert sich im klassischen 16:9 Format. Die Darstellung ist, dank Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Punkten, sehr scharf. An die Geräte der S-Reihe kommt das A5 jedoch nicht heran. Es arbeitet eine 16-Megapixelkamera in dem Gerät, was ebenfalls eine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger darstellt. 3 Gigabyte Arbeitsspeicher sorgen für eine gute Leistung im Alltag. Zudem veredelt der südkoreanische Hersteller das wasserdichte Gehäuse mit Glas. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 Milliamperestunden und unterstützt die Schnellladefunktion.

Der interne Speicher beträgt 32 Gigabyte, ist aber erweiterbar per Micro-SD-Karte. Ursprünglich hat Samsung das A5 mit Android 7.0 ausgeliefert, doch spendierten die Südkoreaner dem Smartphone ein Update auf 8.0 Oreo, womit nun auch einige Features, die eigentlich der S-Reihe vorbehalten sind, mit dem A5 funktionieren.

FAQ

Hat das Samsung Galaxy A5 (2017) Smartphone einen Fingerabdrucksensor?
Ja, dieser ist im „Home“-Button integriert.
Verfügt das Smartphone über eine Benachrichtigungs-LED?
Nein, das Samsung Galaxy A5 2017 hat keine Benachrichtigungs-LED.
Mit welcher Ladebuchse ist das Smartphone ausgestattet?
Mit USB Typ C.
Welche SIM-Karte muss ich in dem Smartphone verwenden?
Eine Nano-SIM-Karte.

Die Samsung Smartphone Produktpalette

Samsung-Smartphone TestDas Portfolio der Smartphone-Sparte des südkoreanischen Herstellers ist mittlerweile so groß, dass manch einer den Überblick verliert. Doch ganz grob lässt sich die Leistungsfähigkeit eines Samsung-Smartphones anhand der Modellbezeichnung einordnen:

  • Samsung Galaxy S: Die S-Reihe gilt als die Oberklasse der Samsung-Smartphones
  • Samsung Galaxy A: Die A-Reihe repräsentiert die Mittelklasse
  • Samsung Galaxy J: Hier verbergen sich die sogenannten „Einsteiger“-Smartphones

Hinter dem Kennbuchstaben steht meist eine Zahl, wie beim Samsung Galaxy S10 oder dem Samsung Galaxy A5. Kurz gesagt: Je höher diese Zahl, desto größer, teurer und leistungsfähiger fällt das jeweilige Modell aus. Außerdem gibt es noch einige Sonderbezeichnungen, wie Galaxy S10+, Galaxy S7 edge oder die Note- und Xcover-Smartphones.

Samsung Galaxy S

Hinter der S-Reihe verbirgt sich die Smartphone-Oberklasse von Samsung. Diese Smartphones sind bei ihrem Erscheinen stets auf dem neuesten Stand der Technik und die Einführungspreise liegen sehr hoch, deutlich über 700 Euro. Wenn Sie immer das Neueste vom Neuesten wollen, dann schauen Sie nach dem S-Modell mit der höchsten Kennzahl. Allerdings sollten Sie dann auch das nötige Kleingeld übrighaben. In der Regel erscheint einmal im Jahr ein neues Modell in dieser Reihe, teilweise in unterschiedlichen Ausführungen.

Samsung Galaxy A

Samsung-Smartphone VergleichDie A-Reihe ist für preisbewusste Kunden gedacht, die trotzdem einen gewissen Anspruch an gute Technik haben. In diese Modelle fließt teilweise die Technik der S-Klasse mit ein, allerdings müssen Sie Abstriche hinnehmen. Dafür zahlen Sie für ein A-Gerät manchmal nur die Hälfte des Preises eines aktuellen S-Modells.

Samsung Galaxy J

Der Begriff „Einstiegsmodell“ ist stark irreführend. Denn diese Bezeichnung suggeriert, dass es Smartphone-Anfänger hiermit besonders leicht haben. Dies ist jedoch nicht der Fall. Natürlich ist die Bezeichnung „Billig-Handy“ wenig schmeichelhaft, aber oftmals läuft es auf genau das hinaus. Die J-Reihe richtet sich vielmehr an Menschen, die das Smartphone nur für die wesentlichsten Dinge benötigen und mit einer niedrigen Leistung, wenig Speicher und einem Display zurechtkommen, welches den hohen Ansprüchen der „Generation Smartphone“ nicht genügen würde.

Achtung: Das sollten Sie wissen!Günstige Smartphones haben natürlich den Vorteil des Preises, häufig müssen Sie jedoch mit Einschränkungen leben, die auch Einsteigern eventuell nicht gefallen:

  1. Die Displays haben häufig nur eine geringe Auflösung und sind unscharf.
  2. Wenn Sie viele Apps installieren wollen, stoßen Sie schnell an die Grenzen des Geräts.
  3. Günstige Smartphones bekommen nur selten Software-Updates der Hersteller.
  4. Die Kamera ist das teuerste Bauteil an einem Smartphone, bei günstigen Geräten sollten Sie nicht zu viel erwarten.
  5. Die WLAN-Geschwindigkeit bei einem günstigen Smartphone endet meist schon bei 50 Mbit/s.
danger

Samsung verpasst den Modellreihen oftmals Updates. Das ist an der Jahreszahl hinter der Modellbezeichnung zu erkennen. Doch manchmal gibt es keine wesentlichen Verbesserungen oder im schlimmsten Fall, wie beim Samsung Galaxy A6 2018, sogar technische Verschlechterungen. Hier müssen Sie genau aufpassen und gut überlegen, ob sich die Neuanschaffung für Sie lohnt oder nicht.

Wer auf neue Modelle wartet, kann beim Vorgänger kräftig sparen

Bestes Samsung-SmartphoneSobald Samsung eine neue Modellreihe ankündigt, gibt es für Schnäppchenjäger einiges zu tun. Denn nicht selten purzeln bei den Vorgängermodellen von einem Tag auf den anderen die Preise. Klar, dass vor allem die Geräte der S-Reihe sehr begehrt sind. Gerade bei Samsung kann man dieses Phänomen beobachten, während es bei Herstellern wie Apple sehr viel länger dauert, ehe die Preise für ältere Modelle eine entsprechende Anpassung erfahren. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, sich ein Gerät der S- oder A-Reihe zu holen, dann warten Sie ruhig, bis Samsung ein neues Modell ankündigt. Wenn Sie nicht unbedingt immer das neueste Gerät haben müssen, dann können Sie hier richtig viel Geld sparen.

Samsung und die Qi-Technik

Samsung gehörte zu den Vorreitern in Sachen Qi-Technik. Bei Qi, dem chinesischen Wort für Lebensenergie, handelt es sich um einen Standard der drahtlosen Energieübertragung. Bei diesem Standard des Wireless Power Consortiums handelt es sich um die drahtlose Energieübertragung per elektromagnetischer Induktion. Hierbei kommen kurze Distanzen zum Einsatz. Eine Vielzahl von Smartphones, unter anderem auch von Samsung, nutzen diesen Standard. Der Qi-Standard erblickte im Jahr 2008 das Licht der Welt. Inzwischen nutzen mehr als 1.000 unterschiedliche Geräte den Standard.

Samsung sicherte sich einen Eintrag in den Geschichtsbüchern als erster Hersteller von Smartphones mit Qi. Schon 2012 erschien das damalige Samsung Galaxy S3 der Südkoreaner mit der Nachrüst-Möglichkeit des kabellosen Ladens. Die Vor- und Nachteile dieser Art des Ladens von Smartphones lassen sich wie folgt erläutern:

  • Auflegen des Geräts auf die Qi-Ladestation reicht
  • Kein Verschleiß der Steckkontakte am Smartphone
  • Ladegerät und das aufzuladende Gerät müssen nicht vom selben Hersteller stammen
  • Ein Ladegerät genügt für mehrere Geräte
  • Beim Laden muss es einen engen räumlichen Kontakt der Geräte geben
  • Höherer Energieverbrauch als beim herkömmlichen Laden
  • Niedrigere Ladegeschwindigkeit als beim herkömmlichen Laden

Den Sound des Samsung Smartphones verbessern

Samsung-Smartphone Test und VergleichWie wir in unserem großen Produktvergleich schon angedeutet haben, sind Smartphones noch längst keine Soundanlagen. Zwar hat sich auch der Sound der Samsung-Geräte in den vergangenen Jahren deutlich verbessert, doch es gibt immer noch Unterschiede zwischen einer Stereoanlage und einem Smartphone. Eine Möglichkeit, mehr aus seinem Samsung-Smartphone herauszuholen, sind natürlich Kopfhörer. Ebenso können Sie auf einen externen Verstärker für den Kopfhörer zurückgreifen, um den Sound noch weiter zu optimieren. Doch es gibt noch eine Reihe weiterer interessanter Möglichkeiten, den Sound des eigenen Smartphones zu verbessern.

So sollten Sie in Ihrem Smartphone bei den Einstellungen nach dem Equalizer suchen, beziehungsweise nach einer vergleichbaren Einstellung. So lässt sich der Klang optimieren. Zudem sollten Sie auch darauf achten, dass die Musikdateien, die Sie abspielen oder streamen, in bester Qualität daherkommen. Achten Sie hier auf eine hohe Bandbreite, um eine sehr gute Qualität vorzufinden. Zudem können Sie auch auf externe Apps zur Klangoptimierung zurückgreifen, die es inzwischen für das Betriebssystem Android gibt.

Gibt es einen Samsung Smartphone-Test bei der Stiftung Warentest?

FragezeichenNein, einen Test für ausschließlich von Samsung gebaute Smartphones gibt es bei der Stiftung Warentest nicht. Sollte sich dies ändern, berichten wir an dieser Stelle darüber. Immerhin aber hat die Verbraucherorganisation immer mal wieder einen aktuellen Test generell über Smartphones im Angebot. Den jüngsten Smartphone-Test bei der Stiftung Warentest finden Sie hier.

Gibt es einen Samsung Smartphone-Test bei Öko Test?

Nein, Öko Test hat bisher keinen Test für Samsung-Smartphones veröffentlicht. Auch hier halten wir die Augen offen und berichten, sobald Öko Test die Samsung-Smartphones unter die Lupe nehmen sollte.

Ein Test für Samsung-Smartphones bei Connect

Der Mobilfunkspezialist Connect hat sich jüngst mit den Produktreihen der Samsung Smartphones beschäftigt und alle Testberichte auf einer Seite übersichtlich zusammengefasst. Hier können Sie auch die Produkte aus unserem obenstehenden Produktvergleich finden. Den kompletten Testüberblick von Connect finden Sie hier.

Fazit: Auf die eigenen Ansprüche kommt es an

Das sollten Sie sich merken!Wie Sie in unserem Vergleich gesehen haben, gibt es Smartphones von Samsung in allen Preis- und Leistungsklassen. Die aktuellsten Modelle sind zwar sehr teuer, aber stets auf dem neusten Stand der Technik. Die günstigsten Geräte bekommen Sie teilweise hingegen schon für unter 200 Euro. Je nachdem, was Sie mit dem Smartphone machen möchten und wie hoch Ihre eigenen Ansprüche sind, müssen Sie sich letztlich entscheiden, welches Telefon Sie kaufen wollen.

Mit Samsung haben Sie einen Hersteller, der für sehr gute Qualität auch im günstigen Sektor steht. Geräte für unter 100 Euro gibt es hier allerdings überhaupt nicht zu finden. Auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Smartphone sollten Sie bei dem südkoreanischen Hersteller aber fündig werden.

Samsung-Smartphones-Liste 2020: Finden Sie Ihr bestes Samsung-Smartphone

PlatzierungProduktDatumPreis 
1. Samsung Galaxy S10 Smartphone 04/2019 575,00€ Zum Angebot
2. Samsung Galaxy S9 Smartphone 04/2019 479,90€ Zum Angebot
3. Samsung Galaxy S8 Smartphone 04/2019 365,00€ Zum Angebot
4. Samsung Galaxy S7 Smartphone 09/2019 215,00€ Zum Angebot
5. Samsung Galaxy A7 Smartphone 04/2019 369,90€ Zum Angebot
6. Samsung Galaxy J5 DUOS Smartphone 04/2019 499,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Samsung Galaxy S10 Smartphone