6 verschiedene Sandfilteranlagen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Sandfilteranlage für den Pool – unser Test bzw. Ratgeber 2020


Der eigene Pool im Garten wird immer beliebter. Sich an heißen Tagen im Garten im Swimmingpool zu erfrischen, ist angenehm und macht Spaß – das gilt für Jung und Alt. Allerdings kann die Freude durch verschmutztes Pool-Wasser schnell getrübt werden, von daher ist die richtige und regelmäßige Pflege des Außenpools unerlässlich. Doch es sind auch andere Vorrichtungen notwendig, wie zum Beispiel die Sandfilteranlage. Diese hält das Wasser im Schwimmbecken sauber und dadurch auch keimfrei. Der Markt bietet eine große Auswahl an diesen Geräten und deshalb gestaltet sich die Suche nach der richtigen Anlage teilweise etwas schwierig.

Wir möchten Ihnen in unserem großen Vergleich zum einen 6 Sandfilteranlagen vorstellen und Ihnen im anschließenden großen Ratgeber Tipps zum Kauf geben. Unter anderem werden wir Ihnen neben der Funktionsweise auch die Vorzüge der Sandfilteranlagen für den Pool näher erläutern. In unseren FAQs beantworten wir Ihnen die verschiedensten Fragen zur Filteranlage für Ihren Pool. Zudem haben wir nachgesehen, ob sich die unabhängigen Testredaktionen der Stiftung Warentest und von Öko Test einem Sandfilteranlagen-Test gewidmet haben.

Unsere Favoriten: 4 Sandfilteranlagen im großen Vergleich

Steinbach 040200 Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage
Marke
Steinbach
Filterleistung
6.600 Liter/Stunde
Stromverbrauch
450 Watt
Manometer
Ventilart
7-Wege-Ventil
Durchmesser Schlauchanschluss
32/38 Millimeter
Durchmesser Kessel
40 Zentimeter
Vorteile laut Hersteller
Integrierte Zeitschaltuhr, Vorfilter, Vorbereitung für Intex Spezialadapter
Max. Poolgröße
33.000 Liter
Sandmenge
15 Kilogramm
Empfohlene Korngröße
0,7 bis 1,2 Millimeter
Max. Wassertemperatur
35 Grad Celsius
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon199,90€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
T.I.P. SPF 180 Sandfilteranlage
Marke
T.I.P.
Filterleistung
4.500 Liter/Stunde
Stromverbrauch
250 Watt
Manometer
Ventilart
4-Wege-Ventil
Durchmesser Schlauchanschluss
32/38 Millimeter
Durchmesser Kessel
33 Zentimeter
Vorteile laut Hersteller
TÜV zertifiziert, GS geprüfte Sicherheit
Max. Poolgröße
20.000 Liter
Sandmenge
13 Kilogramm
Empfohlene Korngröße
0,5 bis 1,2 Millimeter
Max. Wassertemperatur
40 Grad Celsius
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
AmazonPreis prüfen IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
Deuba 100938 Sandfilteranlage
Marke
Deuba
Filterleistung
10.200 Liter/Stunde
Stromverbrauch
400 Watt
Manometer
Ventilart
4-Wege-Ventil
Durchmesser Schlauchanschluss
32/38 Millimeter
Durchmesser Kessel
35 Zentimeter
Vorteile laut Hersteller
Hohe Filterleistung, Vier Einstellungen
Max. Poolgröße
Keine Angabe
Sandmenge
20 Kilogramm
Empfohlene Korngröße
Keine Angabe
Max. Wassertemperatur
Keine Angabe
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
AmazonPreis prüfen IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen EbayPreis prüfen
vidaXL 90291 Sandfilteranlage
Marke
vidaXL
Filterleistung
11.000 Liter/Stunde
Stromverbrauch
400 Watt
Manometer
Ventilart
4-Wege-Ventil
Durchmesser Schlauchanschluss
32/38 Millimeter
Durchmesser Kessel
30 Zentimeter
Vorteile laut Hersteller
Verstärktes Kunststoffgehäuse, Rückspülfunktion
Max. Poolgröße
33.000 Liter
Sandmenge
19 Kilogramm
Empfohlene Korngröße
Keine Angaben
Max. Wassertemperatur
45 Grad Celsius
Häufige Fragen
FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon193,76€ IdealoPreis prüfen OttoPreis prüfen OBIPreis prüfen BaurPreis prüfen Ebay326,99€
Abbildung
Modell Steinbach 040200 Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage T.I.P. SPF 180 Sandfilteranlage Deuba 100938 Sandfilteranlage vidaXL 90291 Sandfilteranlage
Marke Steinbach T.I.P. Deuba vidaXL
Filterleistung 6.600 Liter/Stunde 4.500 Liter/Stunde 10.200 Liter/Stunde 11.000 Liter/Stunde
Stromverbrauch 450 Watt 250 Watt 400 Watt 400 Watt
Manometer
Ventilart 7-Wege-Ventil 4-Wege-Ventil 4-Wege-Ventil 4-Wege-Ventil
Durchmesser Schlauchanschluss 32/38 Millimeter 32/38 Millimeter 32/38 Millimeter 32/38 Millimeter
Durchmesser Kessel 40 Zentimeter 33 Zentimeter 35 Zentimeter 30 Zentimeter
Vorteile laut Hersteller Integrierte Zeitschaltuhr, Vorfilter, Vorbereitung für Intex Spezialadapter TÜV zertifiziert, GS geprüfte Sicherheit Hohe Filterleistung, Vier Einstellungen Verstärktes Kunststoffgehäuse, Rückspülfunktion
Max. Poolgröße 33.000 Liter 20.000 Liter Keine Angabe 33.000 Liter
Sandmenge 15 Kilogramm 13 Kilogramm 20 Kilogramm 19 Kilogramm
Empfohlene Korngröße 0,7 bis 1,2 Millimeter 0,5 bis 1,2 Millimeter Keine Angabe Keine Angaben
Max. Wassertemperatur 35 Grad Celsius 40 Grad Celsius Keine Angabe 45 Grad Celsius
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 199,90€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen OBI Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen OBI Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen OBI Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay Preis prüfen Amazon 193,76€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen OBI Preis prüfen Baur Preis prüfen Ebay 326,99€

1. Steinbach-Sandfilteranlage 040200 Speed Clean Comfort 50 – mit integrierter Zeitschaltuhr

Bei der Sandfilteranlage von Steinbach handelt es sich um den Typ Speed Clean Comfort 50. Die selbst saugende Filterpumpe für den Pool verfügt über eine integrierte Zeitschaltuhr und einen integrierten Vorfilter. Letzterer verhindert, dass grobe Schmutzpartikel in den Filter eindringen können. Dieser Vorgang schützt nicht nur die Filterpumpe gegen Beschädigungen, sondern entlastet bereits im Vorfeld auch den Filterbereich. Ein Vorteil, der durch die integrierte Vorfilteranlage zudem zu nennen ist: Sie können die Zugabe von Poolpflegemitteln reduzieren, was sich positiv auf die Unterhaltungskosten Ihres Pools niederschlägt.

Mit der integrierten Zeitschaltuhr müssen Sie sich nicht um das Ein- und Ausschalten der Filteranlage kümmern. Sie stellen die gewünschte Filterzeit ein und alles andere erledigt die Zeitschaltuhr für Sie. Auf dem Display der Steinbach-Sandfilteranlage 040200 sehen Sie die programmierte Zeiteinstellung ebenso wie die Filterlaufzeit. Es ist möglich, einen Filterzyklus von 24 Stunden einzustellen.

success

Gespeicherte Daten: In dem Filterdeckel der Sandfilteranlage ist eine Knopfzelle integriert, die bei einem Stromausfall die gespeicherten Daten vorhält.

Die Sandfilteranlage von Steinbach verfügt über Anschlussmöglichkeiten für Schwimmbadschläuche mit 32 und 38 Millimetern Durchmesser. Damit können Sie die Verbindung zu den meisten handelsüblichen Schwimmbädern herstellen. Im Gegensatz zu vielen anderen Geräten hat dieses Produkt ein Sieben-Wege-Ventil, das für glasklares Wasser im Pool sorgt. Dieses Ventil ist über einen massiven Spannring mit dem Filterbehälter verbunden.

Der große Drehknopf ermöglicht Ihnen ein einfaches Schließen und Öffnen. Das Sieben-Wege-Ventil ist mit einem Manometer ausgestattet, der Ihnen den aktuellen Betriebsdruck der Filteranlage anzeigt. Zudem ist der Zustand des Filtermediums ersichtlich, wobei hier die Einteilung in drei Bereiche erfolgt:

  • Grün wird bei einer einwandfreien Filterung angezeigt.
  • Bei der Anzeige Gelb im Manometer sollten Sie die Anlage umgehend rückspülen, also den Filtersand reinigen.
  • Bei Rot ist die Anlage ebenfalls sofort rückzuspülen, da eine Filterung nicht mehr gewährleistet ist.
info

Welchen Zweck haben die Sechs- oder Sieben-Wege-Ventile bei der Sandfilteranlage? Das Sieben-Wege-Ventil verfügt über die Funktionen filtrieren, nachspülen, zirkulieren, rückspülen, entleeren, geschlossen/offen und Winter. Was genau hinter den einzelnen Funktionen steckt, werden wir Ihnen in unserem Ratgeber näher erläutern.

Hinter dem Sieben-Wege-Ventil befindet sich die Kammer für den Filtersand. Zum einfachen und vor allen Dingen zum leichten Austausch des Filtersandes ist die Öffnung sehr groß gehalten. Die Hersteller der Sandfilteranlagen empfehlen bei Aufstellpools einen Austausch des Filtersandes alle ein bis zwei Jahre.

Die Sandfilteranlage von Steinbach können Sie für Pools mit maximal 33.000 Litern Inhalt benutzen. Die Umwälzleistung liegt bei 6.600 Litern pro Stunde. Als maximale Wassertemperatur für dieses Modell gibt der Hersteller einen Wert von 35 Grad Celsius an.

Und hier noch einige Eckdaten der Sandfilteranlage:

  1. Benötigte Sandmenge: 15 Kilogramm
  2. Körnung des Sandes: Zwischen 0,7 und 1,2 Millimetern
  3. Leistung: 450 Watt
  4. Durchmesser des Kessels: 40 Zentimeter

Als Pluspunkte dieses Produktes sind zudem die Vorbereitung für den Intex-Spezialadapter zu nennen, mit dem Sie auch Pools mit 2-Zoll-Anschlüssen an die Anlage anschließen können. Zudem verfügt der Filterdeckel über eine Anschlussmöglichkeit für das UV-System Speed UV. Diese Systeme beseitigen mithilfe von UVC-Licht verschiedene Mikroorganismen wie Bakterien, Viren und Algen im Poolwasser. Dieses Gerät von Steinbach erhalten Sie in unterschiedlichen Ausführungen, die sich in der Umwälzleistung unterscheiden. In unserem großen Produktvergleich gehört diese Filteranlage zu den günstigen Sandfilteranlagen.

FAQ

Wie sind die Maße der Sandfilteranlage?
Die Länge beträgt 65 Zentimeter, die Breite 45 Zentimeter und die Höhe 50 Zentimeter.
Welche Sandkörnung benötige ich für die Steinbach 040200 Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage?
Die Empfehlung des Herstellers in puncto Körnung liegt zwischen 0,7 und 1,2 Millimetern.
Funktioniert der Anschluss ohne Skimmer?
Der Anschluss ohne Skimmer ist möglich. Allerdings bietet Ihnen der Skimmer den Vorteil, dass die Wasseroberfläche stets sauber ist.
Verfügt das Gerät über einen Vorfilter?
Ja, die Steinbach-Sandfilteranlage 040200 hat einen integrierten Vorfilter.
Gehört der Filtersand zum Lieferumfang der Sandfilteranlage?
Nein, den Sand für die Filteranlage Speed Clean Comfort 50 gehört nicht zum Lieferumfang und muss von Ihnen selbst dazu gekauft werden.
Handelt es sich bei dieser Anlage um eine selbstsaugende Anlage?
Ja, die Sandfilteranlage von Steinbach ist selbstsaugend.
Muss ich im Winter das Wasser aus der Anlage lassen?
Ja, im Winter muss das Wasser aus der Sandfilteranlage entfernt werden, da dieses sonst gefrieren und die Anlage dadurch beschädigen könnte.

2. TÜV-geprüfte Sanfilteranlage SPF 180 von T.I.P. – mit integriertem Vorfilter

Die T.I.P.-Sandfilteranlage ist für eine Schwimmbeckengröße von bis zu 20.000 Litern geeignet. Der Durchfluss des Sandfilters liegt bei 4.500 Litern pro Stunde. Zudem beträgt der Durchmesser des Kessels 33 Zentimeter. Mit dem Vier-Wege-Ventil bietet Ihnen die SPF 180 folgende Einstellmöglichkeiten:

  • Filtern
  • Rückspülen zur Reinigung des Filters
  • Nachspülen zur Beseitigung von Schwebestoffen, die sich im Sand befinden
  • Winter, um die Dichtungen zu entlasten

Der Behälter der Sandfilterungsanlage ist laut Hersteller extra dickwandig und extrem druckbeständig und verfügt über Anschlüsse für Schwimmbadschläuche von einem Durchmesser von 32 und 38 Millimetern. Die Umwälzpumpe ist sehr saug- und leistungsstark und erhält Ihnen so den Badespaß im heimischen Pool. Mit der Sandfilteranlage verhindern Sie, dass sich Algen bilden und Keime oder Bakterien im Wasser sammeln.

success

Geprüft und zertifiziert: Die T.I.P. SPF 180 Sandfilteranlage verfügt über das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit und ist TÜV-Rheinland-zertifiziert.

Die Anlage von T.I.P. saugt das Wasser aus dem Pool und führt es in die Filteranlage, wo es gesäubert und dann zurück in das Poolbecken geleitet wird. Das integrierte Manometer zeigt Ihnen neben dem aktuellen Betriebsdruck auch den Verschmutzungsgrad des Filtermediums in der Sandfilteranlage an. Der maximale Druck der Anlage beträgt 0,6 bar. Als maximale Wassertemperatur gibt der Hersteller 40 Grad Celsius an.

info

Wie finde ich die passende Filteranlage? Eine Filteranlage, die falsch dimensioniert ist, beispielsweise zu wenig Leistung hat, reinigt das Poolwasser nicht ausreichend. Eine überdimensionierte Pumpe hat den Nachteil, dass der Stromverbrauch höher als benötigt ist. Wie Sie die passende Sandfilteranlage finden, erläutern wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Mit der Sandfilteranlage erhalten Sie die Grundplatte, das Druckmanometer und die Entleerungseinheiten für den Filterbehälter sowie die Pumpe. Weiteres Zubehör wie beispielsweise der Sand sind nicht im Lieferumfang enthalten. Für die Anlage benötigen Sie eine Sandmenge von 13 Kilogramm pro Füllung. Die empfohlene Korngröße liegt dabei bei 0,5 bis 1,2 Millimetern. Was den Preis angeht, gehört dieses Produkt zu den günstigen Anlagen in unserem großen Vergleich.

FAQ

Kann ich statt Sand etwas anderes für die Filteranlage nehmen?
Statt Sand können Sie die so genannten Filterballs verwenden. Filterglas funktioniert ebenfalls in diesem Modell.
Welchen Druck sollte das Manometer im Normalbetrieb anzeigen?
Bei Normalbetrieb sollte der Druck bei 0,6 bar liegen. Das ist auch der maximale Druck dieser Anlage.
Ist es möglich, die T.I.P.-Sandfilteranlage im Winter draußen zu lagern?
Sand und Wasser müssen aus der SPF 180 entfernt werden. Zudem sollten Sie die Pumpe sorgfältig reinigen. Allerdings ist es empfehlenswert, die Anlage frostsicher aufzubewahren, ansonsten könnte sie durch den Frost beschädigt werden.
Ich habe 13 Kilogramm Sand in die Anlage gefüllt. Der Behälter ist allerdings nur zur Hälfte voll, ist das richtig?
Ja, die verbleibende Hälfte ist dafür vorgesehen, dass sich darin der aufgesaugte Schmutz sammeln kann.
Kann ich die Sandfilteranlage SPF 180 auch mit Salz statt mit Sand verwenden?
Die T.I.P.-Filteranlage ist nur für Süßwasser geeignet, das heißt, Sie müssen zur Filterung Sand verwenden.
Welche Temperatur darf das Wasser maximal haben?
Die Temperatur der gepumpten Flüssigkeit, also des Wassers, darf maximal 40 Grad Celsius betragen. Die minimale Temperatur liegt bei 5 Grad Celsius.
Darf das Gerät im Freien verwendet werden?
Die Anlage ist spritzwassergeschützt, allerdings empfiehlt der Hersteller eine trockene Lagerung, also beispielsweise unter einem Vordach.

3. Deuba 100938 – günstige Sandfilteranlage mit sehr guter Förderleistung

Bei diesem Produkt handelt es sich ebenfalls um eine günstige Filteranlage für Ihren Pool. Mit einer Förderleistung von 10.200 Litern pro Stunde kann die Anlage überzeugen. Schlauchanschlüsse mit einem Durchmesser von 32 oder 38 Millimetern sind bei dieser Anlage möglich. Die Deuba-Sandfilteranlage verfügt laut Hersteller über eine komfortable Druckanzeige und ist mit einem Top-Mount-Vier-Wege-Ventil ausgestattet, das Ihnen folgende Einstellungen bietet:

  • Rückspülen
  • Nachspülen
  • Becken filtern
  • Winter

Die Pumpe ist robust und leistungsstark, verfügt über das GS-Siegel sowie die Zertifizierung des TÜV-Rheinland. Das Tankvolumen des Filters beträgt 20 Liter und lässt sich einfach und schnell befüllen. Für den sicheren und festen Stand ist die Anlage mit einem robusten Sockel ausgestattet. Der Kesseldurchmesser beträgt 35 Zentimeter und die Länge des Netzkabels liegt bei 190 Zentimetern. Mit leistungsstarken 400 Watt reinigt die Sandfilteranlage 100938 von Deuba das Wasser Ihres Schwimmbeckens. Die Steuerung der Pumpe übernimmt ein integriertes, intelligentes Multifunktionssystem.

success

Mit Vorfilter für drinnen und draußen: Die Deuba-Sandfilteranlage eignet sich für Schwimmbecken im Innen- und Außenbereich und hat einen integrierten Vorfilter, der das Poolwasser nochmals zusätzlich säubert.

Vor der Inbetriebnahme entnehmen Sie aus dem Rohr des Kessels das Verbindungsrohr und schließen es zwischen Tank und Pumpe an. Mithilfe eines Einfülltrichters befüllen Sie die Anlage. Der Trichter muss vor der Inbetriebnahme wieder abgenommen werden. Für die Wintermonate empfiehlt der Hersteller eine Demontage, um Frostschäden bei dem Gerät zu vermeiden. Zum Lieferumfang der Anlage gehören die Filteranlage, die Pumpe und diverses Zubehör sowie eine Bedienungsanleitung. Der Sand zum Befüllen der Anlage erhalten Sie nicht bei der Lieferung.

FAQ

Kann ich statt Sand etwas anderes zum Filtern verwenden?
Als Alternative zum Sand können Sie die Filterballs verwenden. Dabei ersetzen 700 Gramm der Filterbälle 25 Kilogramm des Sandes.
Ist die Pumpe der Deuba 100938 Sandfilteranlage selbstansaugend?
Nein, bei diesem Produkt handelt es sich um keine selbstansaugende Sandfilteranlage.
Ist es möglich, mit der Pumpe den Boden des Pools abzusaugen?
Bei diesem Produkt handelt es sich um eine Filteranlage. Poolsauger arbeiten ganz anders als Sandfilteranlagen im Allgemeinen. Um Ihren Boden zu reinigen, sollten Sie auf einen Poolsauger zurückgreifen.
Muss ich das Gerät vor Regen bzw. Feuchtigkeit schützen?
Eine Abdeckung zum Schutz der Deuba-Sandfilteranlage 100938 ist schon als sinnvoll zu erachten.
Wie hoch ist die Sandfilteranlage von Deuba?
Die Anlage hat eine Höhe von etwa 60 Zentimetern.
Darf die Filteranlage während des Badens laufen?
Elektrische Geräte und Anlagen dürfen während des Badebetriebs nicht laufen. Nach dem Baden können Sie die Filteranlage in Betrieb nehmen, aber währenddessen nicht.

4. Leistungsfähige Sandfilteranlage 90291 von vidaXL – für Pools mit 33.000 Litern Inhalt

Die vidaXL 90291 Sandfilteranlage gehört zu den leistungsfähigen Filteranlagen innerhalb unseres Vergleichs. Mit einer Leistung von 400 Watt reinigt und filtert sie das Wasser Ihres Swimmingpools im heimischen Garten. Zum Filtern des Wassers füllen Sie etwa 19 Kilogramm Quarzsand in den vorgesehenen Behälter. In einer Stunde pumpt das Gerät von vidaXL bis zu 11.000 Litern durch die Filtereinheit. In dieser wird das Wasser gereinigt und gefiltert und dann wieder in das Becken zurückgepumpt.

Dieses Produkt verfügt über das TÜV-Siegel und das GS-Siegel und steht somit für eine entsprechende Qualität. Über das integrierte Multifunktionsventil nehmen Sie die Steuerung der Anlage vor. Und hier noch einige Eckdaten zur vidaXL-Sandfilteranlage:

  • Volumen des Kessels: 1,8 Liter
  • Förderhöhe: 8,5 Meter
  • Minimale Wassertemperatur: 0 Grad Celsius
  • Maximale Wassertemperatur: 45 Grad Celsius
  • Durchmesser des Schlauchanschlusses: 32 beziehungsweise 38 Millimeter

Der Filtertank der Anlage ist so konzipiert, dass gechlortes Poolwasser keine Korrosionen verursachen kann. Das Manometer ist leicht ablesbar und liefert Ihnen die entsprechende Information. Zum Lieferumfang des Produktes gehören die Bodenplatte, die Anlage an sich und die Bedienungsanleitung. Den Sand und die Schläuche, die Sie für die Inbetriebnahme des Gerätes benötigen, sind separat zu erwerben.

success

Für mehr Standfestigkeit: Die Lieferung der Anlage erfolgt mit einer steckfertigen Bodenplatte, die für einen guten und sicheren Stand der Sandfilteranlage sorgen soll.

Der Betriebsdruck liegt bei maximal 3,5 bar und der Durchfluss pro Stunde beträgt 7.000 Liter. Das Kunststoffgehäuse der Pumpe wurde verstärkt wetterfest konstruiert und ist mit den meisten oberirdisch aufgebauten Pools, die einen Anschlussdurchmesser von 2,5 Zentimetern besitzen, kompatibel. Preislich gehört diese Sandfilteranlage zu den günstigen Modellen in unserem Vergleich.

FAQ

Hat das Modell 90291 einen Vorfilter?
Nein, die vidaXL-Sandfilteranlage 90291 verfügt über keinen Vorfilter.
Hat die Anlage das GS-Siegel?
Ja, die Sandfilteranlage von vidaXL verfügt sowohl über das GS-Siegel als auch das TÜV-Zertifikat.
Welche Länge hat das Netzkabel der Sandfilteranlage von vidaXL?
Das Netzkabel bei dieser Filteranlage ist etwa 2 Meter lang.
Welche Abmessungen hat die Anlage?
Sie ist 29,8 Zentimeter breit, 45,8 Zentimeter tief und 62,1 Zentimerter hoch.
Ist bei dem Gerät ein Timer, also eine Zeitschaltuhr, integriert?
Nein, eine Zeitschaltuhr gehört nicht zur Ausstattung der Anlage. Sie können bei Bedarf eine Zeitschaltuhr in den Stromkreislauf hängen und können so die Anlage zeitlich steuern.
Ist es möglich, die Filteranlage mit Filterglas zu betreiben?
Statt des Filtersandes können Sie auch Filterglas verwenden.
Gehören die Schläuche zum Lieferumfang des Produktes?
Nein, die Schläuche sind nicht Bestandteil bei der Lieferung der Sandfilteranlage.

5. Intex-Sandfilteranlage 26648 Krystal Clear – mit Sechs-Wege-Ventil und Manometer

Zu den mittelpreisigen Sandfilteranlagen in unserem Produktvergleich gehört diese Anlage der Marke Intex. Beim Modell 26648 Krystal Clear handelt es sich um eine hochwertige Filteranlage für Ihren Pool. Die Intex-Sandfilteranlage arbeitet mit einer Leistung von 450 Watt und bringt es auf eine maximale Pumpenleistung von 10.500 Litern je Stunde. Die Durchflussmenge im Schwimmbecken liegt bei 8.000 Litern pro Stunde. Dabei arbeitet das Gerät mit einem maximalen Arbeitsdruck von 2 Bar. Das Sechs-Wege-Ventil der Sandfilteranlage bietet Ihnen die folgenden Funktionen:

  • Filtern
  • Rückspülen
  • Nachspülen
  • Zirkulieren
  • Entleeren
  • Stopp
info

Produkte vom Marktführer: Die Marke Intex zählt zu den Marktführern, wenn es um Pools und das entsprechende Zubehör geht. Intex zeichnet sich durch eine gute Qualität und eine hochwertige Verarbeitung der verschiedenen Produkte aus.

Befüllt wird der Poolfilter mit Quarzsand, der eine Körnung zwischen 0,4 und 0,8 Millimetern haben sollte. Laut Hersteller können Sie den Sand 5 Jahre lang verwenden, bevor Sie ihn austauschen müssen. In den Filterbehälter der Anlage passen 35 Kilogramm Filtersand. Die Filterpumpe ist mit einem Vorfilter und einer Zeitschaltuhr ausgestattet, sodass Sie für sauberes Wasser im Pool die Anlage auch zeitgesteuert laufen lassen können. Zum Reinigen und Entleeren des aufgegangenen Schmutzes können Sie den Einsatz des Vorfilters problemlos entnehmen. Und auf dem integrierten Manometer haben Sie stets die Druckanzeige der Filteranlage im Blick.

success

Für besonders klares Wasser: Der Vorteil der Krystal Clear ist die Intex-Wasserbelebungstechnologie, welche die Filtration, Zirkulation und die Wasserklarheit Ihres Poolwassers verbessert.

Die Sandfilteranlage von Intex kann für alle handelsüblichen Aufstellpools mit den gängigen Schlauchanschlüssen verwendet werden. Sie können die Anlage bis zu einer Wassertemperatur von 35 Grad Celsius betreiben. Durch das Filtersystem der Anlage werden grobe Verschmutzungen vorgefiltert, bevor die kleineren Schmutzsegmente in die Filteranlage weitergeleitet werden. Als Anschlussmöglichkeiten erhalten Sie mit der Lieferung zwei Schläuche mit 38 Millimeter Durchmesser. Nicht zuletzt verfügt das Modell 26648 von Intex sowohl über das GS-Siegel als auch über das TÜV-Zertifikat.

FAQ

Kann ich statt Filtersand auch Filterballs oder Filterglas verwenden?
Die Pool-Filteranlage kann sowohl mit Filterballs als auch mit Filterglas betrieben werden. Achten Sie auf die jeweilige Füllmengen-Empfehlung des verwendeten Produktes.
Welche Sandkörnung muss ich bei der Intex-Sandfilteranlage 26648 verwenden?
Die Körnung des Filtersandes sollte zwischen 0,4 und 0,8 Millimetern liegen.
Wie viel Sand passt in den Filterbehälter?
Sie können maximal 35 Kilogramm Filtersand in die Anlage füllen.
Kann ich die Krystal Clear auch bei einem Salzwasser-Pool verwenden?
Nein, diese Filteranlage ist nur für normale Pools mit Chlorwasser verwendbar.
Ist die Pumpe selbstansaugend?
Ja, die Sandfilteranlage 26648 Krystal Clear von Intex ist selbstansaugend.
Kann ich mit dieser Filteranlage einen Skimmer verwenden?
Ja, die Kombination mit einem Skimmer ist möglich. Sie müssen nur auf die korrekte Verbindung achten.
Ist der Filtersand Bestandteil des Produktes?
Nein, das Filtermaterial wie Filtersand, Filterballs oder Filterglas sind nicht Bestandteil der Lieferung.

6. Sandfilter PoolsBest BL Sandfilteranlage mit Vorfilter und hoher Umwälzleistung

Von Sandfilter kommt diese Filteranlage mit einer Umwälzleistung von 11.000 Litern pro Stunde bei einer 8 Meter Wassersäule. Mit der PoolsBest BL Sandfilteranlage können Sie Ihr Poolwasser mithilfe einer selbstsaugenden Pumpe und starken 700 Watt reinigen und haben so einen sauberen Pool, in dem Sie sich an heißen Sommertagen erfrischen können. Die Filteranlage ist „Made in Germany“ und zeichnet sich durch die Profi-Qualität des Herstellers aus.

Ein Vorfilter filtert bereits die gröberen Verschmutzungen aus dem Poolwasser, bevor das Wasser in den eigentlichen Filter weitergeleitet wird. Um den Druck im Kessel im Blick zu haben, ist die PoolsBest BL mit einem Manometer ausgestattet. Die empfohlene Körnung des Filtersandes liegt zwischen 0,4 und 0,8 Millimetern. Der Anschluss für den Schlauch hat einen Durchmesser von 38 bzw. 32 Millimetern. Das Sechs-Wege-Top-Mount-Ventil ist ebenfalls ein Ausstattungsmerkmal der hochwertigen und höherpreisigen Filteranlage für den Pool. Es verfügt über die Funktionen

  • Filtern
  • Zirkulieren
  • Rück-Spülen
  • Klarspülen
  • Entleeren
  • Aus
success

Der Vorteil des Vorfilters: Dieser ist in Form eines Korbes integriert und lässt sich herausnehmen. So können Sie die gefilterten Verschmutzungen wie Laub oder Fliegen mit dem Korb entnehmen und entsorgen. Wichtig ist, dass Sie den Korb des Vorfilters in regelmäßigen Abständen entleeren. 

Der Kessel ist aus einem dickwandigen Kunststoff hergestellt und dadurch recht robust. Die Sandfilteranlage ist für Pools mit einer Größe von etwa 40.000 Litern ausgelegt und wälzt das Wasser täglich in der empfohlenen Menge komplett um. Die Anlage arbeitet mit rund 75 Kilogramm Filtersand, der das Wasser von Schmutzpartikeln reinigt. Damit ist diese Anlage gegenüber den bisher vorgestellten Modellen relativ groß dimensioniert, was Sie auch an der Poolgröße erkennen können.

Die Anlage GS- und TÜV-geprüft. Mit der Lieferung erhalten Sie unter anderem eine stabile Grundplatte sowie eine praktische Einfüllhilfe für den Filtersand. Die Aufbaumaße des Gerätes betragen 67,5 Zentimeter in der Länge, 50 Zentimeter in der Breite und 96 Zentimeter in der Höhe. Der Hersteller empfiehlt eine wöchentliche Rückspülung bzw. Reinigung des Filtersandes, um die maximale Filterleistung zu erhalten. Anschließend sollten Sie kurz die Funktion „Klarspülen“ nutzen. Im Winter müssen Sie die Filteranlage komplett entleeren.

info

Worin liegt der Unterschied zwischen Filtersand und Filterglas? Filtersand kann als das klassische Filtermedium bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um handelsüblichen Spezial-Filter-Quarzsand, der mit einer bestimmten Körnung für die Anlage benötigt wird. Das Filterglas bietet im Gegensatz zum Filtersand den Vorteil, nicht zu verklumpen und zu verkrusten. Zudem benötigen Sie als Filtermaterial etwa 20 Prozent weniger gegenüber dem Filtersand.

FAQ

Ist die Sandfilterpumpe selbstsaugend?
Die Sandfilter PoolsBest BL Sandfilteranlage ist selbstsaugend. Achten Sie darauf, dass die Pumpe oberhalb der Wasseroberfläche steht und dass Sie die Pumpe vor dem ersten Betrieb mit Wasser angießen.
Gehört der Filtersand zum Lieferumfang der Anlage dazu?
Das Gerät von Sandfilter wird ohne den Filtersand geliefert.
Welche Körnung sollte der Filtersand bei der Anlage haben?
Die Körnung des Filtersandes sollte 0,4 bis 0,8 Millimeter aufweisen.
Ist es möglich, die Sandfilter PoolsBest BL Sandfilteranlage mit Filterglas zu betreiben?
Sie können statt des Filtersandes auch Filterglas verwenden, das ist kein Problem.
Welchen Durchmesser hat der Filterkessel bei dieser Anlage?
Der Filterkessel hat einen Durchmesser von 50 Zentimetern.
Ist es möglich, auch einen Schlauch mit 50 Millimetern Durchmesser anzuschließen?
Sie erhalten verschiedene Adapter mit Klebeanschluss, die Sie bei dieser Sandfilteranlage verwenden können.

Sandfilteranlage TestWas ist eine Sandfilteranlage?

Sandfilteranlagen zählen zu der wichtigsten Ausrüstung für Poolbesitzer. Mit diesem Gerät steht und fällt die Qualität des Poolwassers. Um den ungetrübten Wasserspaß im heimischen Garten richtig genießen zu können, ist eine solche Filteranlage sehr zu empfehlen.

Gerade bei größeren Pools oder Teichen ist die Sandfilteranlage schon ein Muss, um neben den Verschmutzungen auch Bakterien, Viren und Algen aus dem Wasser zu beseitigen.

Bei der Sandfilteranlage handelt es sich also um ein Filtersystem, mit dem Sie das stehende Wasser Ihres Pools oder Ihres Gartenteiches reinigen und keimfrei sowie sauber halten können. Die Filteranlagen werden in der Regel aus Edelstahl gefertigt, nur einige sind aus Kunststoff.

info

Gibt es Alternativen zur Sandfilteranlage? Als Alternative zu diesen Pool-Filtersystemen sind die Kartuschenfilter zu nennen. Welches Filtersystem das bessere für Ihren Pool ist, werden wir in einem der folgenden Abschnitte behandeln.

Sandfilteranlagen bestehen aus den folgenden Komponenten:

  • Pumpe
  • Manometer
  • Filtergehäuse, sprich der Sandfilter
  • Mehrwegventil
  • Wasserleitungssystem

Das Filtergehäuse, das die meiste Arbeit der Wasserreinigung übernimmt, besteht nochmals aus diesen Komponenten:

  • Wasserverteilung
  • Eine Sandschicht beziehungsweise mehrere Sandschichten – je nach Modell
  • Filterkreuz oder Filterstern
  • Im Sand stehendes Standrohr, das sich zwischen dem Wasserverteiler und dem Filterstart befindet
  • Zwei Ableitungen zum Mehrwegventil

Die Sandfilteranlagen für das heimische Schwimmbecken bestehen aus einer Filterpatrone, die mit Sand befüllt ist und einer Umwälzpumpe, die das Wasser des Pools entsprechend durch das Filtersystem leitet, um es dann im gereinigten Zustand wieder in das Becken zurückzuführen. Die Sandfilteranlage wird außerhalb des Schwimmbeckens platziert und wird in der Regel per Stromkabel mit dem Niederspannungsnetz verbunden. Mittlerweile erhalten Sie auch Sandfilteranlagen, die mit einer Solaranlage betrieben werden können.

So funktioniert eine Sandfilteranlage

Wussten Sie folgendes?Ihre Bezeichnung hat die Sandfilteranlage von dem Sand, der als Filtermaterial in den Kessel der Pumpe gefüllt wird – wobei Sie dafür auch andere Materialien verwenden können. Der Kessel ist mit einem Ventil ausgestattet und über einen Schlauch mit der Poolpumpe verbunden. Außerdem verfügt jedes dieser beiden Bestandteile über einen weiteren Schlauch, um die Filteranlage mit dem Pool zu verbinden.

Dadurch bildet sich ein geschlossener Kreislauf, der den Zweck erfüllt, das Wasser Ihres Schwimmbeckens zu reinigen. Das durch die Umwälzpumpe angesaugte Wasser wird über den Schlauch in den Sandfilter geführt, dort gereinigt, um dann wieder dem Pool zugeführt zu werden. Dabei wird das Wasser mit hoher Geschwindigkeit durch die Pumpe hindurch gepresst. Der Sandfilter ist sozusagen das Sieb, welches Schmutzpartikel und Schwebstoffe dem Wasser entzieht und zurückhält.

warning

Für eine dauerhaft gute Wasserqualität: Die Sandfilteranlage muss täglich mehrere Stunden in Betrieb genommen werden, damit das Wasser die gewünschte Qualität erhält. Die Empfehlung lautet, dass das Poolwasser zwei- bis dreimal pro Tag umgewälzt werden sollte. Wie lange die Sandfilteranlage täglich betrieben werden muss, hängt von der Größe des Pools und von der Umwälzleistung des Filtersystems ab.

Hier nochmals die Arbeitsweise der Sandfilteranlagen im Detail:

  1. Die Pumpe der Anlage pumpt das Poolwasser zu dem Mehrwegventil. Dieses leitet das Wasser weiter an den Wasserverteiler, der dafür Sorge trägt, dass das Poolwasser gleichmäßig auf die Sandschichten aufgeteilt wird.
  2. Im Filtergehäuse durchfließt das Wasser die Sandschichten von oben nach unten.
  3. Beim Durchfließen durch die Sandschichten bleiben Schmutzpartikel zurück. Je höher die Körnung des Filtersandes ist, umso besser ist die Filterleistung der Anlage. Durch das Durchfließen des Wassers entstehen im Sand Hohlräume. In diesen Hohlräumen bilden sich nach einer relativ kurzen Zeit Bakterien, die die Aufgabe der Zersetzung der organischen Schmutzpartikel übernehmen.
  4. Ist das Wasser komplett durchgelaufen, wird es am Boden der Sandfilteranlage durch ein Filterkreuz oder einen Filterstern wieder zurück in das Schwimmbecken geleitet.
Rechtzeitig rückspülen! Sollte mit der Zeit die Anzahl der Mikroorganismen ansteigen, schließen sich die Hohlräume im Filtersand. Dadurch fließt das Wasser nicht mehr schnell genug ab, der Druck in der Filterkammer steigt stetig an. In diesem Fall müssen Sie die Filteranlage rückspülen. Bei der Rückspülung wird die Strömungsrichtung umgekehrt und der überschüssige Filterschlamm entfernt. Wird in diesem Fall keine Rückspülung durchgeführt, kann es passieren, dass das Filtrat und das Sediment sich so stark verbinden, dass der Sand nichts mehr durchlässt. Hier bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als den Sand Ihrer Sandfilteranlage komplett zu entnehmen und gegen neuen Sand auszutauschen.

Aufgrund der Empfehlung, dass das Poolwasser täglich mindestens zweimal komplett umzuwälzen, muss auch der Filtersand einmal wöchentlich gereinigt werden. Dafür verfügen die Sandfilteranlagen über die Rückspülfunktion, Sie müssen lediglich das Ventil in diese Funktionsstellung bringen.

danger

Vorsicht Stromschlag! Während die Sandfilteranlage in Betrieb ist, dürfen Sie auf keinen Fall in den Pool.

Welche Arten von Filteranlagen werden unterschieden?

Sandfilteranlage VergleichWie anfangs bereits erwähnt, gibt es neben den Sandfilteranlagen auch Kartuschenfilter für den Pool. Der größte Unterschied der beiden Anlagen: Kartuschenfilter eignen sich nur für kleinere Pools, Sandfilteranlagen können sowohl bei kleinen Pools als auch bei größeren Schwimmbecken eingesetzt werden.

Die Unterschiede zwischen Sandfilter und Kartuschenfilter

Der Sandfilter besteht aus einem Kessel, der mit Filtersand befüllt ist. Von einer Pumpe wird Wasser in den Kessel gepumpt. Dabei bleiben Schmutzpartikel im Sand hängen, das gereinigte Wasser wird ins Becken zurückgeführt. Die Sandfilteranlagen sind relativ groß und werden außerhalb des Pools aufgestellt. Im Gegensatz zu den Kartuschenfiltern sind diese Sandfilter in der Anschaffung teurer.

Bei den Kartuschenfiltern übernimmt die Filterfunktion ein Papierfilter, der im Innenteil des Produktes sitzt. Auch bei diesem Filter wird das Wasser mit einer Pumpe angesaugt, das Wasser im Papierfilter gereinigt und wieder in den Pool zurückgeführt. Den Papierfilter reinigen Sie einfach unter fließendem Wasser, setzen ihn danach wieder ein. Nach einer gewissen Zeit muss der Papierfilter ausgetauscht werden. Leistungsstark sind diese Filteranlagen nicht, wodurch sie sich nur für kleine Pools eignen.

Die Vor- und Nachteile der Sandfilteranlagen gegenüber dem Kartuschenfilter

Gerade haben wir Ihnen die beiden Arten der Filteranlagen für den Swimmingpool vorgestellt. Jedes dieser Produkte bringt seine Vorzüge, hat allerdings auch gewisse Nachteile.

Die Vor- und Nachteile der Sandfilteranlage:

  • Einfache Wartung durch die Ventil-Technik
  • Einfach in der Handhabung
  • Sauberes Poolwasser ohne großen Aufwand
  • Relativ teuer in der Anschaffung
  • Benötigt Strom
  • Nimmt Platz außerhalb des Pools in Anspruch

Die verschiedenen Arten der Sandfilteranlagen

UnterschiedeInnerhalb der Sandfilteranlagen finden Sie ebenfalls unterschiedliche Arten, die auf dem Markt angeboten werden. In unserem Produktvergleich haben wir Ihnen die netzbetriebenen Sandfilteranlagen vorgestellt. Sie erhalten allerdings auch Solar-Sandfilteranlagen, die mit geringeren Betriebskosten betrieben werden können. Allerdings ist bei den Solar-Sandfilteranlagen die Installation wesentlich aufwändiger und aufgrund der Solar-Panel benötigen Sie mehr Platz zum Aufstellen dieser Geräte.

Neben der Art, womit die Filteranlagen betrieben werden, gibt es bei den netzbetriebenen Sandfiltern eine weitere Unterscheidung – diese liegt in der Anbringung des Ventils begründet. Welche der nachfolgenden Sandfilteranlage für Sie und Ihren Pool die richtige ist, hängt in erster Linie von der Größe Ihres Schwimmbeckens oder Teiches ab:

  • Bei den Side-Mount-Ventil-Sandfilteranlagen ist das Ventil seitlich am Filterkessel angebracht. Diese Anlagen zählen zu den hochwertigen Anlagen und werden in der Regel fest verbaut. Die Side-Mount-Ventil-Filteranlagen zeichnen sich zudem dadurch aus, dass der Filterkessel sehr häufig zweigeteilt ist. Dabei können Sie den oberen Teil abnehmen, um den Sand zu reinigen beziehungsweise auszutauschen.
  • Bei den Top-Mount-Ventil-Sandfilteranlagen ist das Ventil direkt oben, auf dem Hals des Filterkessels, angebracht. Der Kessel ist in der Regel einteilig, was zur Folge hat, dass Sie den Sand durch eine kleine Öffnung einfüllen oder entnehmen müssen. Handelt es sich um ein leichtes Modell, ist dies noch relativ einfach zu handeln, bei schwereren Geräten ist das Ganze deutlich schwerer.
info

Sand ist ein guter Filter: Sandfilteranlagen – allerdings in einer anderen Dimension – werden auch in Kläranlagen eingesetzt, um Schwebeteilchen und Nitrate zu binden. Dies liegt mitunter darin begründet, dass der Sand einen hervorragenden Filter darstellt.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Sandfilteranlage achten?

Darauf sollten Sie achtenBeim Kauf einer Poolfilteranlage für Ihren Teich oder Ihren Swimmingpool sollten Sie gewisse Kriterien und Eigenschaften der verschiedenen Produkte miteinander vergleichen. Allerdings gibt es im Vorfeld einen Punkt zu klären: Wie groß ist der Pool, dessen Wasser Sie mit der Anlage filtern und reinigen möchten.

Eine zu klein dimensionierte Filteranlage reinigt das Wasser nicht ausreichend, während eine zu groß gewählte Sandfilteranlage mehr Strom verbraucht als eigentlich nötig. Aus diesem Grund sollten Sie erst einmal die Größe des Pools checken.

Und dies sind die weiteren Kriterien beim Kauf einer Sandfilterungsanlage:

  1. Die Umwälzleistung des Sandfilters ist vor allen Dingen bei größeren Schwimmbecken wichtig. Wie bereits mehrfach erwähnt, sollte das Poolwasser täglich mindestens zweimal komplett umgewälzt und gereinigt werden. Die Umwälzleistung der Sandfilteranlage gibt an, wie viel Liter Wasser die Pumpe pro Stunde reinigen kann. Dieser Wert wird bei den meisten Modellen in der Produktbeschreibung aufgeführt. Je höher die Leistung der Pumpe, umso schneller ist das Wasser Ihres Pools gereinigt.
  2. Um die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten, sollten Sie auch auf den Stromverbrauch beim Kauf einer Sandfilteranlage achten. Eine Filteranlage mit einer Leistung von 500 Watt verbraucht bei einer Laufzeit von einer Stunde etwa eine halbe Kilowattstunde. Die meisten Filteranlagen haben eine Leistung zwischen 250 und 500 Watt.
  3. Der Großteil der Sandfilteranlagen ist entweder mit einem Fünf-Wege-Ventil oder einem Sechs-Wege-Ventil ausgestattet. Manche Modelle verfügen auch nur über vier Einstellmöglichkeiten, wobei Sie beim Kauf darauf achten sollten, dass die Rückspülfunktion auf jeden Fall dabei ist. Denn mit dieser Funktion reinigen Sie den Sand in der Filteranlage, um die Funktionalität der gesamten Anlage aufrecht zu erhalten.
  4. Sandfilteranlagen Test und VergleichDas Manometer ist ein wichtiges Ausstattungsmerkmal der Filteranlagen. Bei dem Manometer handelt es sich um ein Druckmessgerät, das für Flüssigkeiten oder Gase zur Verwendung kommt. Bei der Sandfilteranlage wird das Manometer dafür genutzt, um den Druck innerhalb der Anlage zu messen und Ihnen anzuzeigen. Liegt ein Fehler in der Anlage vor, erkennen Sie dies direkt an der Anzeige am Manometer.
  5. In der Regel haben die Sandfilteranlagen für eine Vorrichtung für Schlauchanschlüsse mit 32 oder 38 Millimetern. Denn ohne Verbindungsschlauch funktioniert die beste Anlage nicht. Möchten Sie einen Schlauch mit einem anderen Durchmesser anbringen, können Sie dafür einen entsprechenden Adapter nutzen.
  6. Die Füllmenge des Filtersandes ist ebenfalls als ein Ausstattungsmerkmal der Filteranlage zu nennen. Die meisten Geräte werden mit etwa 12 bis 15 Kilogramm Sand befüllt, manche bieten ein Fassungsvermögen von 35 Kilogramm oder mehr. Die Hersteller der verschiedenen Anlagen geben stets an, wie viel Sand Sie in den Filterkessel füllen sollten. An dieser Füllmenge sollten Sie sich auch orientieren, denn es hat seinen Grund. Nur mit der korrekten Menge an Filtersand kann die Anlage das Wasser richtig reinigen. Ist der Kessel zu voll, kann sich der Sand nicht ausbreiten, fehlt Sand im Kessel, ist die Reinigungsfunktion nicht korrekt erfüllt.

Die Funktion der Wege-Ventile

Tipps & HinweiseDie Sandfilteranlagen werden mit verschiedenen Wege-Ventilen ausgeliefert. Sie erhalten Produkte mit Vier-Wege-Ventilen, andere mit Sechs-Wege-Ventilen und wiederum andere Filteranlagen mit Sieben-Wege-Ventilen. Die Zahl vor der Bezeichnung gibt die Anzahl der Funktionen an, die mit dem Ventil einstellbar sind.

Die Funktionen der Sandfilteranlagen-Ventile:

  • Filtern: Über den Skimmer wird das Wasser des Pools angesaugt, durch den in der Anlage befindlichen Sand gedrückt, um dann gereinigt zum Poolwasser zurückgeführt zu werden. In der Regel sollten Sie eine Poolfilteranlage zwischen 6 und 8 Stunden laufen lassen. In den heißen Sommermonaten, wenn die Temperatur des Schwimmbadwassers ansteigt, ist es empfehlenswert, die Anlage zwischen 10 und 12 Stunden laufen zu lassen. Perfekt ist es, wenn die Sandfilteranlage das Poolwasser aus rechnerischer Sicht etwa zweimal täglich umwälzt.
  • Geschlossen: Wie das Wort bereits aussagt, sind alle Funktionen ausgeschaltet. Diese Stellung ist lediglich der Wartung am Filterbehälter vorbehalten. In dieser Ventilstellung dürfen Sie die Anlage auf keinen Fall einschalten.
  • Rückspülen: Diese Einstellung wird gewählt, um die Reinigung des Filtermediums vorzunehmen. Befindet sich das Ventil in dieser Stellung, wird das Poolwasser in der entgegengesetzten Richtung durch die Sandfilteranlage gedrückt.
  • Zirkulation: Ist diese Ventil-Stellung ausgewählt, fließt das Wasser nicht nur den Filtern, sondern wird über die Rohrleitung direkt zum Pool zurückgeführt. Das heißt, das Wasser des Pools wird umgewälzt, aber nicht dabei gefiltert. Diese Einstellung nehmen Sie dann vor, wenn die Wasserpflegemittel schnellstmöglich im Schwimmbad verteilt werden sollen – und das am Filter der Anlage vorbei.
  • Nachspülen, klarspülen: In dieser Ventil-Stellung fließt das Poolwasser ganz normal durch Ihren Sandfilter in die Kanalleitung. Diese Einstellung nehmen Sie nach dem Rückspülen vor, um den durch das Spülen aufgewirbelten Filtersand und andere Verschmutzungen nicht in das Becken zu führen. Nach dem Rückspülen sollten Sie etwa für eine Minute nachspülen. Das gefilterte Wasser wird dabei direkt in die Kanalleitung „geschickt“.
  • Entleeren, Kanalisation: Diese Ventil-Einstellung nehmen Sie dann vor, wenn Sie den Pool beispielsweise entleeren möchten. Dabei müssen Sie darauf achten, dass die Pumpe keinesfalls Luft ansaugt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie über den Bodenablauf des Pools entleeren und den Kugelhahn verschlossen halten.

Wie finde ich die richtig dimensionierte Sandfilteranlage?

Eine Sandfilteranlage, die falsch dimensioniert ist, bietet Ihnen keine Vorteile. Hat eine Anlage zu wenig Leistung und pumpt das Wasser nicht ausreichend durch, wird das Poolwasser nicht richtig gereinigt. Eine Anlage mit zu hoher Leistung verbraucht mehr Strom als eigentlich nötig.

So berechnen Sie die Filterleistung für Ihren Pool: Die Empfehlung lautet, dass der Beckeninhalt Ihres Außenpools zweimal täglich umgewälzt werden sollte. Die Betriebsdauer der Sandfilteranlage wird hierfür mit 8 bis 9 Stunden angegeben. Fasst Ihr Pool 20.000 Liter Wasser, multiplizieren Sie diesen Wert mit 2, was für die Anzahl der Umwälzung steht. Daraus ergibt sich ein Wert von 40.000 Litern. Diese dividieren Sie durch den Wert der Betriebsdauer, also 9 und erhalten somit den Förderwert, den Ihre Filteranlage haben sollte. In diesem Fall beträgt die Mindestfördermenge 5.000 Liter pro Stunde.

Wie reinige ich die Sandfilteranlage richtig?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die Sandfilteranlagen sind im Gegensatz zu Kartuschenfiltern einfacher zu reinigen. Kartuschenfilter müssen ausgespült oder ausgetauscht werden, während Sie bei der Sandfilteranlage lediglich das Wege-Ventil auf „Rückspülen“ einstellen müssen. Die Anlage sollten Sie während der Sommermonate, also wenn das Gerät regelmäßig in Betrieb ist, einmal in der Woche reinigen. Verfügt Ihre Anlage über die „Rückspül-Funktion“, ist der Aufwand relativ gering.

Beim Rückspülen wird die Fließrichtung des Wassers umgekehrt, wird also mit hohem Druck von unten nach oben durch den Sand gepresst. Durch den hohen Druck lösen sich Verklumpungen und Verschmutzungen im Sand und werden an die Oberfläche der Filterkammer gedrückt. Über eine entsprechende Ableitung in der Filterkammer wird der Filterschlamm ausgespült. Wichtig beim Rückspülen ist auch, dass die Sandfilterpumpe komplett im Wasser steht und beim Anpumpen des Poolwassers keine Luft zieht.

info

Das sollten Sie zum Rückspielen noch wissen: Die Anlage sollten Sie entsprechend lange rückspülen, um die Filterkammer ausreichend zu reinigen. Allerdings möchten wir erwähnen, dass beim Rückspülen das Wasser dem Pool entnommen, aber nicht mehr zurückgeführt wird.

Bei einer regen Nutzung des Schwimmbeckens oder des Teiches ist auch ein Austausch des Filtersandes zu gegebener Zeit notwendig – in der Regel reicht pro Saison der einmalige Austausch. Das heißt, der Filtersand wird dem Filterkessel entnommen und neuer Sand eingefüllt. Beachten Sie dabei bitte vor allem die Hersellerangaben.

Allgemein sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  1. Schalten Sie die Pumpe ab und stellen Sie das Ventil auf „rückspülen“.
  2. Öffnen Sie die Verschlusskappe des Kessels.
  3. Schalten Sie die Pumpe ein und lassen Sie sie so lange laufen, bis das Poolwasser wieder klar ist.
  4. Schalten Sie die Pumpe erneut ab, stellen Sie das Ventil auf „nachspülen“ oder „klarspülen“.
  5. Nun schalten Sie die Pumpe nochmals an und lassen sie einige Sekunden nachspülen.
  6. Nun schalten Sie die Pumpe wieder aus und stellen das Ventil auf „filtern“.
  7. Schließen Sie die Verschlusskappe des Kessels.
success

Das Entkalken Ihrer Sandfilteranlage beschert ihr eine längere Lebensdauer. Etwa drei- bis vier Mal jährlich, in Abhängigkeit von der Wasserhärte, sollte die Pumpe entkalkt werden. Dafür erhalten Sie speziellen Entkalker, den Sie in den Skimmer füllen. Danach schalten Sie die Pumpe kurz an, damit sich das Reinigungsmittel in der Filteranlage verteilen kann. Die Hersteller der Entkalkungsmittel empfehlen, das Mittel über Nacht einwirken zu lassen und es am nächsten Tag auszuspülen.

Gibt es Alternativen zum Filtersand?

Filtersand ist wohl das gängigste Füll- und Filtermaterial bei den Sandfilteranlagen. Allerdings haben Sie die Möglichkeit, auf Alternativen des Filtermediums zuzugreifen:

  • Die Filterballs haben ihren Ursprung in der Aquaristik. Die Filterballs oder Filterbälle sind zu 100 Prozent recycelbar, da sie aus 100 Prozent Polyethylen bestehen. Im Gegensatz zum Filtersand ist die Struktur der Filterballs sehr fein, wodurch Schmutzteile mit einer Größe von bis zu einem Mikron aus dem Wasser gefiltert werden können. Verwenden Sie statt des Filtersandes die Filterwatte, wie das Filtermedium ebenfalls bezeichnet wird, ersetzen etwa 700 Gramm des Produktes 25 Kilogramm Filtersand.
  • Das Filterglas als Alternative zum Filtersand bietet den Vorteil, dass es durchlässiger ist. Dadurch klumpt das Material nicht so häufig zusammen, was eine bessere Durchlässigkeit nach sich zieht und somit weniger Rückspüldurchgänge nötig sind. Die Oberfläche des Filterglases ist relativ glatt, sodass sich Bakterien nicht festsetzen können. Das Filterglas ist etwa 15 Prozent leichter als Filtersand.

So machen Sie Ihre Sandfilteranlage winterfest

Die beste SandfilteranlageAuch der schönste Sommer ist irgendwann einmal vorbei und Pool und Sandfilteranlage gehen in den Winterschlaf. Beim Pool sollten Sie etwas Wasser ablassen, aber nicht komplett.

Durch die Restmenge an Wasser wird verhindert, dass die Poolfolie zu Schaden kommt. Eine Poolabdeckung bietet Ihnen nicht nur Schutz vor Verschmutzungen des Restwassers, sondern verhindert, dass Kleintiere in den Pool fallen und darin ertrinken könnten.

Die Sandfilteranlage müssen Sie wie folgt winterfest machen:

  • Nehmen Sie die Schläuche ab, indem Sie die Schrauben lösen und achten Sie darauf, dass sich kein Wasser mehr in den Schläuchen befindet.
  • Entfernen Sie den Filtersand oder anderes Filtermaterial aus dem Kessel und prüfen Sie dabei, ob das Material verklumpt ist oder vor der Inbetriebnahme im nächsten Sommer erneuert werden sollte.
  • Am Sichersten ist es, wenn Sie die Filteranlage frostsicher lagern, am besten im Innenbereich.

Fragen rund um die Sandfilteranlage

FragezeichenWo können Sie eine Sandfilteranlage kaufen?

Die Anlagen können Sie sowohl im Internet als auch im Fachhandel vor Ort kaufen. Wenn Sie Wert auf eine eingehende und kompetente Beratung legen, ist der Sandfilteranlagen-Kauf vor Ort wohl die bessere Wahl. Im Internet ist das Angebot der Geräte in der Regel weitaus größer und Sie können in der Regel um einiges günstiger kaufen.

Was ist ein Skimmer?

Der Skimmer wird auch als Oberflächen-Absauger bezeichnet. Das Produkt nimmt den Schmutz, der an der Wasseroberfläche schwimmt, auf und leitet dieses verschmutzte Wasser in die Sandfilteranlage, um dort gereinigt zu werden. Das gereinigte Wasser wird dann wieder in den Pool zurückgeführt.

Die Skimmerklappe ist beweglich und passt sich stets an die Höhe des Wasserpegels an. Während des Filterbetriebs sorgt diese Absauganlage dafür, dass seitlich und oberhalb der Simmerklappe eine dünne Wasserschicht mit einer hohen Geschwindigkeit angesaugt wird. So werden Verunreinigungen wie Laub oder Fliegen angesogen und in den Skimmer geleitet.

Darf ich die Sandfilteranlage während des Badens laufen lassen?

Die Filteranlage darf keinesfalls laufen, wenn Sie oder andere Personen sich im Wasser befinden. Generell dürfen elektrische Anlagen und Geräte während des Badebetriebes nicht betrieben werden.

Was ist besser: Sandfilter oder Kartuschenfilter?

Welches Filtersystem die bessere Wahl für Sie ist, kommt auf die Größe des Pools an. Kleinere Pools können mit den Kartuschenfiltern gereinigt werden, bei einem größeren Pool bleibt Ihnen nur die Sandfilteranlage. Die Kartuschenfilter sind gegenüber dem Sandfilter preislich günstiger, müssen allerdings bei starker Verschmutzung auch ersetzt werden.

Sandfilteranlage bestellenWas kostet eine gute Sandfilteranlage?

Preislich gibt es bei den Filteranlagen für den Pool große Unterschiede. Sie erhalten bereits Geräte für etwas über 100 Euro, können aber weitaus tiefer in den Geldbeutel greifen, um eine qualitativ hochwertigere Filteranlage zu erwerben.

Wie lange sollte die Sandfilteranlage laufen?

Wie lange eine Sandfilteranlage in Betrieb sein sollte, hängt von der Größe des Pools und dem Umwälzvolumen der Pumpe ab. Bei einer höheren Pumpleistung ist die Betriebsdauer entsprechend kürzer als bei einer Sandfilteranlage mit einer geringen Umwälzung. Wichtig ist, dass das Poolwasser mindestens zweimal pro Tag umgewälzt wird. Mit einer Zeitschaltuhr können Sie Filteranlagen nach Belieben steuern, ohne dass Sie zu Hause sein müssen.

Wann sollten Sie die Sandfilteranlage rückspülen?

Wann der Zeitpunkt der Rückspülung der Anlage gekommen ist, lesen Sie auf dem Manometer ab. Ist die Anlage verstopft, steigt der Druck in dem Kessel deutlich an, was auf dem Manometer ersichtlich ist.

Gibt es einen Sandfilteranlagen-Test bei der Stiftung Warentest?

Einen Test mit Sandfilteranlagen zur Poolreinigung konnten wir bei unserer Recherche nicht finden. Sollte die Stiftung Warentest in der nächsten Zeit die Reinigungsanlagen für den heimischen Pool oder Teich unter die Lupe nehmen, informieren wir Sie an dieser Stelle über das Testergebnis.

Gibt es einen Sandfilteranlagen-Test von Öko Test?

Auch bei der Testredaktion Öko Test wurden wir bei der Suche nach einem Sandfilteranlagen-Test nicht fündig. Wir werden weiterhin für Sie recherchieren und das Ergebnis – sobald Öko Test einen Sandfilteranlagen-Test durchführen sollte – hier veröffentlichen.

Sandfilteranlagen-Liste 2020: Finden Sie Ihre beste Sandfilteranlage

PlatzierungProduktDatumPreis 
1. Steinbach 040200 Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage 08/2019 199,90€ Zum Angebot
2. T.I.P. SPF 180 Sandfilteranlage 08/2019 Preis prüfen Zum Angebot
3. Deuba 100938 Sandfilteranlage 08/2019 Preis prüfen Zum Angebot
4. vidaXL 90291 Sandfilteranlage 09/2019 193,76€ Zum Angebot
5. Intex 26648 Krystal Clear Sandfilteranlage 09/2019 Preis prüfen Zum Angebot
6. Sandfilter PoolsBest BL Sandfilteranlage 08/2019 439,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Steinbach 040200 Speed Clean Comfort 50 Sandfilteranlage