Die besten 12 Scanner im Vergleich – für die Top-Scanergebnisse – 2021 Test und Ratgeber


Mit einem Scanner sind Sie nicht mehr auf ein Copycenter angewiesen. Sie können nämlich verschiedene Kopierarbeiten bei sich zu Hause erledigen. Ähnlich wie der Drucker gehört ein Scanner heutzutage zur Grundausstattung jedes modernen Büros. Die Anwendungsmöglichkeiten eines Scanners sind vielseitig. Sie können je nach Modell nicht nur Dokumente, sondern auch Bilder, ganze Bücher oder Grafiken scannen. Nach dem Scanprozess können Sie die Dateien weiterverarbeiten.

Es gibt zahlreiche Arten der Scanner, wie zum Beispiel den Flachbettscanner, Hand-Scanner bis hin zum Film-Scanner. Die Scanner benötigen in der Regel eine Software zur Arbeitsaufnahme. Mittlerweile gibt es Scanner, die kabellos mit Bluetoothtechnologie arbeiten.

Wir zeigen Ihnen, warum ein hochwertiger Scanner eine gute Investition ist und worauf Sie beim Kauf achten sollten. In dem Ratgeber haben wir Ihnen viele hilfreiche Tipps zusammengestellt und ebenfalls die 12 besten Scanner für Sie herausgesucht.

Die 4 besten Scanner im kompakten STERN.de-Vergleich

Canon LiDE 300 Scanner
Amazon-Bewertung
(3.367 Kundenbewertungen)
Gewicht
1,7 kg
Vorteile laut Hersteller
platzsparend dank USB-Stromversorgung, schnelle Scans
Abmessungen
25 x 36,7 x 4,2 cm
WLAN-Funktion
Scannertyp
Flachbettscanner
Optische Auflösung
2.400 dpi
Vorlagenformat
A4
Schnittstelle
USB 2.0
Scan-Button
Scannt Fotos
Scannt Dokumente
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 79,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen OFFICE-Partner 69,90€ Saturn 75,98€ Media Markt 75,98€ Cyberport 78,90€ Conrad 79,98€
Epson Perfection V39 Scanner – energiesparend und benutzerfreundlichz
Amazon-Bewertung
(993 Kundenbewertungen)
Gewicht
1,5 kg
Vorteile laut Hersteller
dank der ReadyScan LED-Technologie keine Aufwärmzeit erforderlich
Abmessungen
24,9 x 36,4 x 3,9 cm
WLAN-Funktion
Scannertyp
Flachbettscanner
Optische Auflösung
4.800dpi
Vorlagenformat
A4
Schnittstelle
USB 2.0 Micro-AB
Scan-Button
Scannt Fotos
Scannt Dokumente
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 99,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Saturn 88,99€ Cyberport 93,90€ Neckermann 95,10€ Conrad 114,99€ OFFICE-Partner 114,99€
Fujitsu ScanSnap iX1500 Scanner
Amazon-Bewertung
(394 Kundenbewertungen)
Gewicht
3,4 kg
Vorteile laut Hersteller
Touchscreen für zahlreiche Aufgaben, Raffiniertes Design, Schnelles Farbscannen in einer Geschwindigkeit von 30 ppm
Abmessungen
16,1 x 29,2 x 15,2 cm
WLAN-Funktion
Scannertyp
ADF Duplex Farbscanner
Optische Auflösung
600 dpi
Vorlagenformat
A4, A5 ,A6 ,B5 ,B6, Visitenkarte, Double Letter, Fotos
Schnittstelle
USB 3.1
Scan-Button
Scannt Fotos
Scannt Dokumente
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 394,32€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen büroshop24 372,00€ Alternate 376,90€ Ebay 379,00€ OFFICE-Partner 379,00€ Cyberport 381,00€
Epson WorkForce ES-50 Scanner
Amazon-Bewertung
(397 Kundenbewertungen)
Gewicht
0,27 kg
Vorteile laut Hersteller
Stromversorgung über USB, leicht und kompakt, automatischer Dokumenteneinzug
Abmessungen
27,2 x 4,7 x 3,4 cm
WLAN-Funktion
Scannertyp
Mobiler Scanner
Optische Auflösung
600 dpi
Vorlagenformat
A4, A5, A6, A3 mit Stitching-Funktion, A7, A8, B5, B6, Postkarte, Letter, Legal, Visitenkarten
Schnittstelle
USB
Scan-Button
Scannt Fotos
Scannt Dokumente
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 129,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 112,45€ Voelkner 119,90€ digitalo 120,86€ smdv 125,85€ Proshop 128,19€
Abbildung
Modell Canon LiDE 300 Scanner Epson Perfection V39 Scanner – energiesparend und benutzerfreundlichz Fujitsu ScanSnap iX1500 Scanner Epson WorkForce ES-50 Scanner
Amazon-Bewertung
(3.367 Kundenbewertungen)
(993 Kundenbewertungen)
(394 Kundenbewertungen)
(397 Kundenbewertungen)
Gewicht 1,7 kg 1,5 kg 3,4 kg 0,27 kg
Vorteile laut Hersteller platzsparend dank USB-Stromversorgung, schnelle Scans dank der ReadyScan LED-Technologie keine Aufwärmzeit erforderlich Touchscreen für zahlreiche Aufgaben, Raffiniertes Design, Schnelles Farbscannen in einer Geschwindigkeit von 30 ppm Stromversorgung über USB, leicht und kompakt, automatischer Dokumenteneinzug
Abmessungen 25 x 36,7 x 4,2 cm 24,9 x 36,4 x 3,9 cm 16,1 x 29,2 x 15,2 cm 27,2 x 4,7 x 3,4 cm
WLAN-Funktion
Scannertyp Flachbettscanner Flachbettscanner ADF Duplex Farbscanner Mobiler Scanner
Optische Auflösung 2.400 dpi 4.800dpi 600 dpi 600 dpi
Vorlagenformat A4 A4 A4, A5 ,A6 ,B5 ,B6, Visitenkarte, Double Letter, Fotos A4, A5, A6, A3 mit Stitching-Funktion, A7, A8, B5, B6, Postkarte, Letter, Legal, Visitenkarten
Schnittstelle USB 2.0 USB 2.0 Micro-AB USB 3.1 USB
Scan-Button
Scannt Fotos
Scannt Dokumente
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 79,00€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen OFFICE-Partner 69,90€ Saturn 75,98€ Media Markt 75,98€ Cyberport 78,90€ Conrad 79,98€ Amazon 99,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Saturn 88,99€ Cyberport 93,90€ Neckermann 95,10€ Conrad 114,99€ OFFICE-Partner 114,99€ Amazon 394,32€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen büroshop24 372,00€ Alternate 376,90€ Ebay 379,00€ OFFICE-Partner 379,00€ Cyberport 381,00€ Amazon 129,99€ Idealo Preis prüfen Otto Preis prüfen Ebay 112,45€ Voelkner 119,90€ digitalo 120,86€ smdv 125,85€ Proshop 128,19€

1. Canon LiDE 300 Scanner mit Stromversorgung über USB

Der Canon LiDE 300 Scanner ist ein sehr platzsparendes Modell, da er über eine USB-Schnittstelle mit Strom versorgt wird. Das bedeutet, es wird kein separates Stromkabel benötigt, die Energie bezieht der Scanner direkt vom angeschlossenen Computer. Mit einem Gewicht von nur 1,7 Kilogramm und den platzsparenden Abmessungen von 25 x 36,7 x 4,2 Zentimeter eignet er sich sogar für den einfachen und schnellen Transport.

Der Scanner liefert schnelle Ergebnisse: Ein A4-Scan mit einer Auflösung von 300 dpi dauert laut Herstellerangabe nur circa zehn Sekunden. Das Gerät kann aber auch besser: Die maximale Scanauflösung beträgt 2.400 x 2.400 dpi. An der Vorderseite gibt es vier Scanknöpfe für die schnelle Direktauswahl:

  • PDF-Scan für das direkte Scannen in das verbreitete PDF-Format
  • Auto Scan für das automatische Einstellen des optimalen Scanmodus
  • Copy für das direkte Senden des Scans an einen angeschlossenen Drucker
  • Send für das automatische Versenden des Scans per E-Mail
info

Besonderheit

Die Besonderheit des Canon LiDE 300 Scanners liegt vor allem im platzsparenden Design und den vielen Automatikfunktionen, welche das Gerät mitbringt.

2. Epson Perfection V39 Scanner – energiesparend und benutzerfreundlich

Dieses Modell von Epson ist besonders benutzerfreundlich und platzsparend – man kann ihn mit seinem integrierten Ständer sowohl flach als auch seitlich verwenden. Dank einer Auflösung von 4.800 dpi und schnellen Scangeschwindigkeiten bekommen Sie im Handumdrehen hochwertige Ergebnisse.

Die gescannten Fotos und Dokumente können Sie problemlos online speichern und gemeinsam mit anderen nutzen – dafür scannen Sie Ihre Dokumente und Fotos direkt in die Cloud oder zu Facebook und Picasa.

Im Paket erhalten Sie die Epson Easy Photo Fix-Software, womit Ihre gescannten Dokumente oder Fotos mehr Qualität bekommen: Die verblassten Farben werden restauriert, die Textschärfe erhöht und die Farben insgesamt optimiert. Bei doppelseitigen Scans wird ein unerwünschtes „Durchscheinen“ vermieden.

Mit diesem Gerät können Sie auch Dokumente scannen, die größer sind als die DIN A4 große Fläche des Scanners. Dabei wird die Vorlage in einzelnen Abschnitten erfasst und dann nahtlos wieder zu einem Bild zusammengesetzt. Dieser Epson Scanner ist außerdem energiesparend und benutzerfreundlich, was mit der eingesetzten ReadyScan LED-Technologie zu begründen ist.

Eine Aufwärmzeit ist deshalb nicht nötig, was Zeit und Energiekosten spart. Der Deckel des Scanners ist abnehmbar, dadurch können Sie dicke Vorlagen wie Bücher, Fotoalben oder andere gebundene Gegenstände kinderleicht scannen.

info

Besonderheit

Der Epson Perfection V39 Scanner wird über einen einzelnen Micro-USB-Anschluss mit Strom versorgt. Über denselben Anschluss bestehen auch die Anschlussmöglichkeiten für andere Geräte. Ein Netzteil oder separates Stromkabel erübrigt sich somit.

3. Fujitsu ScanSnap iX1500 mit einer Auflösung von 600 dpi

Der ScanSnap iX1500 für Windows und Mac von Fujitsu ist ein leistungsfähiger Scanner, der bis zu 30 Seiten pro Minute in Farbe, Graustufen oder SW mit einer beeindruckenden Auflösung von bis zu 600 dpi scannen kann.

In einem einzigen Durchgang können Sie bis zu 50 Blätter scannen: Einfach die Blätter in den automatischen Dokumenteneinzug (ADF) einlegen und die „SCAN“-Taste drücken, um beide Seiten jedes Blatts auf einmal zu scannen.

Das Gerät von Fujitsu erkennt und scannt automatisch in SW oder Farbe, passt die Größe der einzelnen Dokumente an, korrigiert Schräglagen und zeigt die Bilder in der korrekten Ausrichtung an. Der Scanner entfernt zudem selbstständig leere Seiten und reduziert das Durchscheinen.

Diese hilfreichen Funktionen erhöhen die Effektivität des Scanvorgangs und dadurch wird sichergestellt, dass der erste Scan bereits der Beste sein wird, was die Bedienereingriffe auf ein Minimum reduziert. Die Bedienung ist intuitiv und einfach, es gibt ein 4,3-Zoll-TFT-Farbtouchscreen mit vielen Funktionen.

Nach dem Scanvorgang können Sie das mitgelieferte Programm ScanSnap Home zur Bearbeitung der Ergebnisse wählen, um z.B. Fehlerwinkel und versehentlich eingescannte Rückseiten zu korrigieren.

info

Besonderheit

Dokumente können direkt per WLAN auf iOS- oder Android-Geräte gescannt werden, ohne einen PC bedienen zu müssen. Bei Nichtbetrieb ist das Gerät platzsparend zusammenklappbar.

4. Epson WorkForce ES-50 Scanner für den mobilen Einsatz

Der WorkForce ES-50 ist einfach zu bedienen, einzurichten und zu transportieren dank seines platzsparenden Designs. Er wird über das im Lieferumfang enthaltene USB-Kabel vom Laptop oder PC mit Strom versorgt. Er eignet sich ideal für kleine Büros und Home Offices mit begrenztem Platz, wo eine einfache Scanlösung erforderlich ist.

Die neue Epson ScanSmart-Software ermöglicht das mühelose Scannen mit einer einfach zu bedienenden Schritt-für-Schritt-Scanlösung. Benutzer können Dateien in Formaten wie PDF, JPEG, TIFF und vielen anderen mehr speichern und senden. Kontinuierliches Scannen mit dem automatischen Dokumenteneinzug beschleunigt den Scanvorgang. Der CIS-Sensor ermöglicht das sofortige Scannen ohne Aufwärmzeit.

Besonderheiten:

  • Auflösung von 600 x 600 dpi
  • Schnittstelle: USB 2.0
  • Scangeschwindigkeit Farbe: 5,5 Sekunden pro Seite
  • Kontinuierliches Scannen mit automatischem Dokumenteneinzug

5. Canon Hi-Speed USB 2.0 Dokumentenscanner mit automatischer Originaleinzug

Der Canon Hi-Speed USB 2.0 Dokumentenscanner ist ein ideales Gerät für Geschäftsleute, die viel unterwegs sind, aber auch im privaten Gebrauch macht der mobile Scanner eine gute Figur – er ist kompakt und elegant. Sein Vorteil liegt außerdem an der Performance – das Gerät bietet einen automatischen Dokumenteneinzug (bis 10 Blatt) und schnelles beidseitiges Scannen.

Dieses Modell von Canon scannt beidseitig bis zu 16 Bilder pro Minute. Dank des automatischen Dokumenteneinzugs lassen sich Stapel von bis zu 10 Seiten in einem Scanzyklus verarbeiten. Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn Sie Bilder, Verträge und die zugehörigen Unterlagen scannen wollen.

Bei einem Gewicht von nur 600 Gramm und einer ganz schmalen Stellfläche ist der Scanner sehr platzsparend, was unterwegs eine große Rolle spielt. Über einen USB-Anschluss wird das Gerät mit Strom versorgt. Die Bedienung ist sehr einfach – schließen Sie ihn an und legen Sie sofort los – die CaptureOnTouch Lite Software ist bereits auf dem Scanner installiert.

Die Scanvorgänge lassen sich dank einer verbesserten icon-basierten Benutzeroberfläche noch intuitiver durchführen. Mit diesem mobilen Scanner von Canon können Sie eine Vielzahl von Medien scannen, von DIN A4-Dokumenten bis hin zu Karten mit Prägung.

info

Info

Über die optionale Wi-Fi Box WU10 können Sie mit dem P-Canon-Gerät sogar an jedem Ort kabellos scannen. Diese Möglichkeit ist vor allem dann praktisch, wenn Sie ohne Kabel Dokumente direkt auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren PC scannen wollen.

6. Mobiler Scanner DS-620 von Brother, in weiß

Das Gerät von Brother ist ein mobiler und kompakter Scanner, der über die One-Touch-Technologie verfügt. Sie können mittels eines einzigen Knopfdrucks den Scanvorgang am Gerät starten, was besonders benutzerfreundlich ist.

Der Scanner überzeugt dank einer maximalen Scan-Auflösung von 1200 dpi. Die maximale Scanfläche ist DIN A4 und die maximale Scan-Geschwindigkeit beträgt bis zu 7,5 S./Min. Er wird über die USB-Schnittstelle mit Strom versorgt, auch die anderen Geräte können über dieselbe Schnittstelle angeschlossen werden.

Das Gerät wiegt nur 400 g und dadurch ist er unterwegs besonders praktisch und platzsparend. Der tragbare Scanner von Brother ist ideal zum Digitalisieren von Rechnungen, Bestellformularen, Ausweisen, Plastikkarten und Fotos geeignet. Die gescannten Dokumente speichert er als PDF, JPG oder TIFF.

Die wichtigsten Produktmerkmale im Überblick:

  • automatischer Dokumenteneinzug (ADF)
  • Scan-Modi: Farbe, Graustufen, Schwarzweiß
  • Schnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed
  • 1 definierbare Taste
  • Standardgeschwindigkeit (Farbe & S/W): Bis zu 7,5 Seiten pro Minute (bis zu 300 dpi)
  • optische Scanauflösung: bis zu 600 x 600 dpi
  • Unterstützte Formate: PDF (Standard & durchsuchbar), TIFF, Mehrseitige TIFF, BMP, GIF, PNG
  • Papierzufuhr: 1 Blatt
  • Papierausgabe: 1 Blatt
  • Medien-Formate: 90 x 55 mm – 812,8 x 215,9 mm
  • scannt auch Visitenkarten.

7. Epson Perfection V850 Pro Scanner für mehr als nur Papier

Schon auf dem ersten Blick fällt auf, worin sich der Epson Perfection V850 Pro Scanner von den meisten anderen in diesem Vergleich unterscheidet. Denn dieses Gerät hat einen außergewähnlich hohen Preis. Das hat jedoch seinen Grund. Denn mit dem Scanner von Epson lassen sich nicht nur Papiervorlagen einscannen, sondern auch Dias und Filmnegative. Das perfekte Gerät für alle, die ihre alten analogen Bestände digitalisieren möchten.

Die Qualität der Scans bewegen sich auf professionellem Niveau. Denn das Gerät scannt mit einer Auflösung von 6.400 dpi für Dias und Filme und mit einer Auflösung von 4.800 dpi für Fotos. Eine Sekunde Aufwärmzeit ist bereits ausreichend, damit der Scanner sein Werk verrichtet. Dabei arbeitet er mit einer präzisen Reproduktion von Tonwert und Abstufungen des Originals. Mit der Digital ICE-Technologie ist es möglich, alte Filme und Filme zu restaurieren. Staub und Kratzer entfernt der Scanner automatisch.

success

Besonderheit: Dieses Modell ist auf das Scannen von Fotos, Dias und Negativen optimiert. Zwar ist das einscannen von anderen Dokumenten theoretisch ebenfalls möglich, allerdings nicht in der Geschwindigkeit, die wir von anderen Scannern gewohnt sind.

8. Fujitsu ScanSnap iX500 Scanner mit USB 3.0 Schnittstelle

Bei diesem Fujitsu-Gerät handelt es sich um den Nachfolger des Fujitsu ScanSnap S1500, der nun weiter verbessert wurde. Das neue Konzept des Fujitsu ScanSnap iX500 Scanners ist wohldurchdacht: Der Scanner schaltet sich automatisch ein, wenn man den Deckel öffnet und wieder aus, sobald die Klappen geschlossen werden.

Dadurch dringt kein Staub ins Innere des Scanners ein. Überzeugend ist auch der Papiereinzug dieses Scanners, der bei Papierseiten mit unterschiedlichem Format und Stärken problemlos und schnell vonstattengeht. Das Gerät benötigt für eine gescannte Seite lediglich 0,5 Sekunden Zeit, was den Büroalltag entscheidend erleichtert.

Der Scanner punktet auch in Sachen Auflösung der Scans, die hier bei 600 x 600 dpi (dots per inch, dt. Punkte pro Zoll) liegt. Dieses Modell ist ein typischer Büroscanner und darauf spezialisiert, Anschreiben und Rechnungen schnell und einfach zu digitalisieren.

Zum Scanner gehört eine übersichtliche Software, die PDF-Dateien mit einer Auflösung nach Wunsch des Anwenders erstellt. Die Verbindung mit Peripheriegeräten erfolgt entweder über WLAN oder über ein mitgeliefertes USB-Kabel.

info

Besonderheit

Als Fazit kann man sagen, dass der Fujitsu Scanner ein Spezialist für effektive Büroanwendungen ist und seine Aufgabe sehr gut erledigt. Für die Wahl dieses Scanners spricht vor allem seine Scangeschwindigkeit von gerade einmal 0,5 Sekunden pro Seite.

9. Kodak Alaris S2050 Dokumentenscanner mit Perfect Page-Technologie für optimierte Bilder

Dieser Scanner von Kodak ist das perfekte Gerät für das Büro. Er zeichnet sich durch die Schnelligkeit, den extrem leisen Betrieb und das kompakte und platzsparende Design aus. Per Knopfdruck können Sie kinderleicht die unterschiedlichsten Scanaufgaben erledigen.

Der Alaris S2050 kommt mit fast allen Formaten zurecht – von normalen Papierdokumenten bis hin zu Ausweisen und festen Karten. Dieser Kodak-Scanner ist die perfekte Wahl für viele Anwendungen und Branchen, wie z.B. Arztpraxen, Banken, Verwaltungsbüros, Versicherungsagenturen oder auch für den privaten Gebrauch.

Im sehr schnellen „Transaktionsmodus“ können Sie blitzschnell kleine Dokumentenstapel verarbeiten, auch mit Karten kommt der Scanner zurecht. Der Betrieb erfolgt ohne Papierstau und das Gerät punktet auch mit einem Dokumentenschutz.

Der intelligente Dokumentenschutz erkennt sofort diverse Probleme und stoppt den Scanvorgang, um die Dokumente zu schützen. Die Papiertransport-Technologie von Kodak – Alaris – ist eine Klasse für sich und sorgt für Scannen ohne Papierstaus und Fehleinzüge. Die intuitive Benutzeroberfläche mit farbigen Symbolen gestaltet die Arbeit mit diesem Gerät angenehm und leicht.

So können Sie Informationen schnell erfassen und entsprechend weiterleiten. All das erfolgt dank Smart Touch-Funktion nur mit einem Knopfdruck. Der Scanner zeichnet sich durch seine Kompatibilität mit vielen Betriebssystemen aus. Unterstützt sind Windows Server 2012 und 2016, Windows 7, 8 und 10 sowie verschiedene Linus-Distributionen von SUSE, Ubuntu und NeoKylin.

info

Besonderheit

Darüber hinaus liest der Scanner mithilfe der Smart Touch-Funktion die Barcodes aus. Der Alaris S2050 kann über den Treiber Barcodes auslesen und diese entweder für die Dateibenennung oder für die Trennung von Dokumenten verwenden.

10. Flachbettscanner mit 600dpi Auflösung von Avision

Mit dem Modell FB2280E von Avision bekommen Sie ein modernes Gerät, das leicht zu bedienen ist und über unterschiedliche Funktionen verfügt, die eine Handhabung erleichtern und weitere Verwendungsmöglichkeiten bieten. Die Regulation der Helligkeitsstufen verbessert enorm die Scanergebnisse, sodass sogar die schlechten Originale nach dem Einscannen gut ablesbar sind.

Das Gerät eignet sich sowohl zum Arbeiten im Büro als auch im privaten Bereich. Dank seiner vorteilhaften Größe bietet er vielseitige Verwendungsoptionen an. Sie können ihn in verschiedenen Regalen zu Hause aufstellen oder auf dem Schreibtisch platzieren – dank seiner kompakten Größe und geringen Gewichts kann er auch problemlos transportiert werden.

Der Avision Scannner ist mit einem 128 MB großen RAM ausgestattet, der eine zügige Bearbeitung und Speicherung der gescannten Bilder erlaubt. Eine Besonderheit dieses Scanners ist die geneigte Vorderseite, sodass das Scannen von Büchern durchaus leichter als bei anderen Modellen fällt.

Über die Tasten können Sie bis zu neun Scanprofile auswählen. Was die Scanqualität betrifft, besitzt der Scanner eine hochwertige Hardware, die präzise Abbilder von den gescannten Dokumenten erstellt. Die Auflösung beträgt 600 dpi, wodurch überzeugende Scans von A4 Formaten entstehen können.

Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale des Avision Flachbettscanners:

  • Druckgeschwindigkeit 4 Sek. mit 300 dpi Farbe
  • eine geneigte Vorderseite für das Scannen von Buchseiten
  • Helligkeit- und Kontrasteinstellungen nach Wunsch anpassbar
  • High-Speed USB 2.0 Schnittstelle ( USB 1.1 kompatibel)
  • neun Scan-Profile mit einem Tastendruck auswählbar.

11. HP Scanjet Pro 2500f1 mit automatischem Dokumenteneinzug

Der HP Scanjet Pro 2500f1 Scanner ist vor allem auf Geschwindigkeit und Komfort ausgelegt. Mit dem automatischen Dkoumenteneinzug scannt das Gerät bis zu 20 Seiten pro Minute bei einer Auflösung von 300 dpi. Wenn es mal nicht so schnell gehen muss ist eine Auflösung von bis zu 1.200 dpi möglich, dann jedoch nicht per ADF, sondern bei der Nutzung des Flachbetts. Und das Gerät kann noch mehr.

Er erfasst Sie bis zu 40 Bilder pro Minute dank beidseitigem Scannen ohne Wenden der Vorlage und einer automatischen 50-Blatt-Dokumentenzuführung. Dank der HP Scan-Software lassen sich die Scans umgehend mit anderen Anwendern teilen oder in gängigen Clouds ablegen und synchronisieren. Die OCR-Software Readiris Pro gehört ebenfalls zum Lieferumfang, mit der sich der Text auf eingescannten Dokumenten auslesen lässt. Zu den weiteren Vorzügen und Funktionen zählen unter anderem:

  • Automatische Belichtung
  • Automatischer Schwellenwert
  • Automatische Farberkennung
  • Hintergrundglättung/-entfernung
  • Automatische Formaterkennung
  • Begradigen von Inhalten
  • Optimierung von Inhalten
  • Automatische Ausrichtung
  • Multi-Blindfarben
  • Kantenlöschung
  • Entfernen von Leerseiten
  • Seitenzusammenführung
  • Entfernen von Stanzlöchern
  • Dokumententrennung
info

Info

Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7, 8, 8.1, 10, Mac OS X v10.9 (Mavericks) und OS X v10.10 (Yosemite).

12. Plustek OpticSlim Flachbettscanner inkl. DocAction Software

Der OpticSlim ist ein Flachbettscanner, der für das Scannen von dickeren Vorlagen, Vorlesungs- oder Arbeitsmaterialien, auch an unterschiedlichen Orten optimal geeignet ist. Dieses Gerät von Plustek kann ohne Probleme transportiert werden – das macht das flache und kompakte Design und eine Stromversorgung über USB Anschluss möglich.

Als sehr praktisch erweisen sich die fünf One-Touch-Funktionstasten, über die Sie häufig wiederkehrende Scanprozesse schnell und mit nur einem Fingertipp starten können. Dafür stehen Ihnen die Funktionen Copy, OCR, E-Mail, PDF, sowie eine benutzerspezifische Taste zur Verfügung.

Die spezielle Bauart des Scanners mit dem in der Abdeckung integrierten Spezialgelenk ermöglicht eine bequeme und verlustfreie Verarbeitung von dicken Vorlagen wie Bücher, Scripten oder gebundenen Materialien.

Durch die mitgelieferte Plustek DocAction Software wird eine einfache Konfiguration von verschiedenen Scanprofilen ermöglicht. Mit nur einem Knopfdruck lassen sich Dokumente scannen und per E-Mail, an einen Drucker, per FTP, oder direkt in eine Cloud senden. Sie können dabei zwischen den gängigen Bildformaten sowie dem durchsuchbaren PDF wählen.

Die wichtigsten Produktmerkmale im Überblick:

  • Scangeschwindigkeit von 12 Sek. (Graustufen, 300dpi)
  • scannt Dokumente bis DIN A4 Format
  • maßgeschneidert für das Scannen von dickeren Vorlagen
  • erzeugt Formate wie durchsuchbare PDF, Word, Excel, JPEG und TIFF
  • platzsparend und handlich
  • TWAIN – Kompatibel.

Was ist ein Scanner?

ScannerEin Scanner ist ein spezielles Abtastgerät, das die vorgelegten Dokumente systematisch abtastet. Die analogen Ausgangsdaten werden dank Sensoren und eines Analog-Digital-Wandlers in das digitale Format übertragen.

Dadurch können Sie die gescannten Dokumente auf einem Computer speichern und weiter bearbeiten. Das am weitesten verbreitete Scannermodell ist der Flachbettscanner, das sehr beliebt sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich ist. Ein Flachbettscanner ermöglicht es, Dokumente, Foto, Zeitschriften und sogar Bücher zu digitalisieren.

Von der Form her ähnelt ein Flachbettscanner einem sehr flachen Fotokopierer. Die herkömmlichen Flachbettscanner können nur eine Vorlage scannen, mit einem Einzugscanner können Sie dagegen mehrere Vorlagen hintereinander einlesen. Für den Einsatz unterwegs gibt es spezielle mobile Scanner oder Handscanner.

Auf dem Markt finden Sie zudem zahlreiche Tintenstrahl-, oder auch Laserdrucker, die mit einer Scanfunktion ausgestattet sind. Die Auflösequalität dieser Geräte reicht jedoch meist nicht an die Qualität eines guten Flachbettscanners heran. Die modernen Scanner sind mit unterschiedlichen Zusatzfunktionen, wie zum Beispiel die automatische Übertragung per Email, an einen Cloudspeicher oder die Umwandlung in ein PDF-Dokument, ausgestattet.

info

Info

Scanner TestAuf manche Scanner können Sie sogar über ein Smartphone zugreifen. Ein Büroscanner sollte wenigstens im Papierformat DIN A4 scannen können und braucht ein separates Netzteil für die Stromversorgung, über ein USB-Kabel wird der Scanner mit dem PC verbunden. Hochwertigere Scanner besitzen die WLAN-Funktion, wodurch die gescannten Dokumente drahtlos übertragen werden können.

So funktioniert ein Scanner

Achtung: Das sollten Sie wissen!Heutzutage werden die meisten Scanner über ein USB-Kabel direkt am Computer angeschlossen. Bevor Sie eine solche Verbindung einrichten, sollten Sie zuerst einen Scanner-Treiber installieren. Zusammen mit dem Scanner bekommen Sie meist eine oder mehrere CD´s, die neben den Treibern auch ein passendes Scanprogramm enthalten.

Nach der Softwareinstallation verbinden Sie den Scanner mittels USB-Kabel oder über WLAN (je nach Modell) mit dem Computer. Das Gerät sollte leicht zugänglich sein, deshalb bietet es sich an, dass das Gerät auf einem Schreibtisch oder im Regal platziert wird.

Jetzt können Sie Ihren ersten Scanvorgang starten. Dafür legen Sie einfach ein Dokument oder Bild auf die Glasfläche des Scanners und schließen danach den Deckel. Um den Scanvorgang zu starten sollten Sie entweder das passende Scanprogramm nutzen, welches über den eigenen Rechner gestartet wird, oder Sie drücken dafür eine spezielle Scan-Taste.

Danach startet das Gerät mit dem Abtasten des eingelegten Dokuments und mit der Digitalisierung. Die Arbeitsweise eines Scanners kann man mit der eines Fotokopierers vergleichen. Die Geschwindigkeit, mit der das Gerät das Dokument abtastet, hängt von der eingestellten Auflösung und Gerätequalität ab.

info

Info

Das vom Hersteller eingefügte Scanprogramm ermöglicht das sofortige Ansehen der Ergebnisse auf dem PC-Monitor. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, dann kann der Scan auf der Festplatte des Computers gespeichert werden.

Welche Arten der Scanner gibt es?

Im Handel gibt es unterschiedliche Arten von Scannern, die sich je nach Einsatz in der Auswahl der Funktionen und Bauweise voneinander unterscheiden:

  1. Handscanner. Scanner RatgeberDas waren die ersten erschwinglichen Geräte für den Privatanwender. Man hat den Scanner (in einer typischen T-Form gehalten) einfach über eine Vorlage gezogen. Die Anwendung war etwas kompliziert, man musste das Gerät unter anderem nur sehr langsam und mit gleichbleibender Geschwindigkeit und ohne seitliche Abweichungen über eine Vorlage ziehen, um zufriedenstellende Ergebnisse zu bekommen. Für Fotos waren solche Scanner ungeeignet, beim A4-Format musste man aufgrund der geringen Scanbreite das Gerät mehrmals ansetzen. Danach wurde das eingescannte Dokument in einem Bildbearbeitungsprogramm zusammengesetzt. Handscanner, die man heute zur Verfügung hat, sind batterie– oder akkubetrieben, sie kommen mit einer DIN A4-Seite problemlos zurecht und ermöglichen auch höhere Scanbewegungen. Die entstandenen Dateien kann man auf einer SD- oder micro-SD-Karte speichern oder direkt per Bluetooth bzw. WLAN an andere Endgeräte senden. Handscanner, auch mobile Dokumentenscanner genannt, setzt man häufig auf Konferenzen und Messeveranstaltungen ein. Zu den Vorteilen der Handscanner zählt der mobile Einsatz, sie sind teilweise mit Texterkennung und Übersetzungsfunktion erhältlich und preisgünstig. Bei älteren Modellen ist die Erkennungsgenauigkeit etwas schlechter und sie bieten eine umständliche Handhabung.
  2. Flachbettscanner. Der bekannteste Vertreter der Scanner-Familie ist der Flachbettscanner. Die Arbeitsweise dieser Geräte ähnelt der eines Fotokopierers. Man legt eine Vorlage auf die Glasscheibe des Scanners und fixiert sie mithilfe einer Abdeckung. Über eine Leuchtstofflampe oder LED-Sensoren wird die Vorlage nun zeilenweise abgetastet und schließlich digitalisiert. Diese Geräte eignen sich für das Scannen von Fotos, Dokumenten und sogar Büchern. Über eine obere Durchlichteinheit kann man bei manchen Modellen sogar Negative und Diapositive digitalisieren. Flachbettscanner sind meist bis zu einer Größe von DIN A4 ausgelegt. Hochwertige Flachbettscanner erreichen eine Scanauflösung von mindestens 4.800 dpi. Diese Modelle sind ideal für den Einsatz im Heimbüro oder für den gewerblichen Gebrauch geeignet. Viele Multifunktionsdrucker sind heute mit einer Scaneinheit ausgestattet. Vorteile der Flachbettscanner: Sie bieten eine hohe Scanauflösung, sind ideal im privaten und gewerblichen Bereich, man kann damit auch Fotonegative und Dias digitalisieren, und bieten ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Nachteilig ist dagegen die Größe – sie nehmen viel Platz auf dem Schreibtisch ein, außerdem verfügen die meisten Modelle über keinen automatischen Dokumenteneinzug.
  3. Foto- und Diascanner. Mit einem Foto- und Diascanner können Sie, wie der Name schon verrät, Papierfotos, Negativstreifen und Diapositive in hoher Qualität digitalisieren. Gute Modelle erreichen dabei eine Abtastauflösung von 4.000 dpi und mehr. Fotoscanner besitzen einen automatischen Einzug für Papierfotos bis circa 10 x 15 cm. Die reinen Diascanner haben dagegen entsprechende Aufnahmevorrichtungen für einzelne Dias oder ganze Filmstreifen. Besonders positiv fällt bei den Foto- und Diascannern die hohe Auflösung auf – sie sind zudem für Papierbilder und Filmstreifen geeignet und haben eine kompakte Bauweise. Die meisten Modelle dieser Art sind jedoch etwas teuer.
  4. Einzugsscanner. Von dem Aufbau her ist ein Einzugsscanner ähnlich konstruiert wie ein Faxgerät. Diese Scanner sind auf das stapelweise Einscannen von Dokumenten und Belegen ausgerichtet. Trotz einer hohen Scangeschwindigkeit lassen sich damit keine anderen Vorlagen bearbeiten, was die Funktionsweise etwas einschränkt. Einzugsscanner bieten eine hohe Scanauflösung und eine gute Scangeschwindigkeit und haben kompakte Maße. Nachteilig bleibt jedoch die Tatsache, dass sie nur für Dokumente geeignet sind und man keine Bücher oder Zeitschriftenauszüge scannen kann.

Welche Anschlussarten gibt es?

Darauf sollten Sie achtenDie meisten Scanner-Modelle besitzen einen klassischen USB-Anschluss. Heutzutage ist jeder Computer oder Laptop mit einem USB-Anschluss ausgestattet. Um den Scanner an den Rechner anzuschließen, brauchen Sie lediglich ein USB-Kabel, das meist einem Scanner beiliegt.

Manche Scanner werden mit den Peripheriegeräten über einen SCSI Anschluss verbunden, ein „Small Computer System Interface“. Die neuste Scanner-Generation verfügt über WLAN und kann somit kabellos angeschlossen werden.

Was sollten Sie bei der Scannerreinigung beachten?

VorteileScanner gehören zu den relativ wartungsarmen Geräten. Die Mechanik ist im Inneren des Gehäuses eingeschlossen, von außen nicht frei zugänglich und für einen langjährigen Betrieb gedacht. Nach einigen Betriebsjahren kann lediglich die Qualität der Belichtungseinheit nachlassen.

Das Gehäuse eines Scanners wird am besten mit einem trockenen Tuch gereinigt. In regelmäßigen Zeitabständen sollten Sie das Dokumenten-Glas von Staub und Schmutz befreien, damit die Scanergebnisse weiterhin von guter Qualität sind.

info

Info

Verwenden Sie dafür keine lösungsmittelhaltigen Reinigungsmittel, ein feuchtes Tuch mit Seifenwasser oder ein einfaches Brillenputztuch reichen dafür völlig aus. Danach die Glasfläche noch einmal mit einem trockenen Lappen nachwischen.

Worauf müssen Sie beim Kauf eines Scanners achten?

Bevor Sie sich für einen Scanner entscheiden, sollten Sie die wichtigsten Kaufmerkmale kennenlernen:

  1. Lieferumfang. Achten Sie beim Kauf eines Scanners auf den Lieferumfang. Außer dem Gerät und dem Netzkabel sollte auch ein passendes USB-Verbindungskabel dabei sein, was nicht immer der Fall ist. Ansonsten müssen Sie das Kabel selbst separat kaufen. Des Weiteren sollten sich im Lieferumfang eine Treiber-CD und noch eine Scansoftware befinden. Bei Flachbettscannern mit Durchlichtaufsatz sollten entsprechende Halterungen für einzelne Diapositive und Negativstreifen dabei sein.
  2. Der Zweck. Es gibt verschiedene Scannerarten, deswegen sollten Sie sich vorerst überlegen, wofür Sie den Scanner künftig einsetzen wollen. Falls Sie lediglich Papierfotos, Dias und Filmstreifen für die Nachwelt digitalisieren möchten, dann ist ein Foto- und Diascanner die beste Wahl. Scannen Sie vor allem Dokumente und ab und zu Bilder, dann kommen Sie mit dem traditionellen Flachbettscanner am besten aus. Ein Einzugscanner wird Ihnen dagegen die besten Dienste leisten, wenn Sie beruflich immer wieder eine große Menge an Dokumenten im selben Format digitalisieren müssen. Für Menschen, die aus beruflichen Gründen auch unterwegs Dokumente und Fotos einscannen wollen, bietet sich der moderne Handscanner als die beste Alternative an.
  3. Anschlussmöglichkeiten. Die heutigen Scanner können sowohl über USB als auch per WLAN mit anderen Geräten verbunden werden. Einige Geräte lassen sich sogar von einem Smartphone aus steuern. Moderne Scanner verfügen zudem über eine sogenannte Scan-to-Cloud- und Scan-to-PDF-Funktion.
  4. Scanauflösung. Diese gibt an, wie gut das eingescannte Bild im Endeffekt aussieht, und hängt von der sogenannten dpi-Zahl ab. Dpi steht für „dots per inch“, also „Punkte pro Zoll“ und stellt die Scanauflösung dar. Ein typisches Scann-Gerät mit einem dpi-Wert von beispielsweise 4.800 dpi ist also in der Lage, maximal 4.800 Zeichen pro Zoll abzubilden. Bedenken Sie, dass je höher der maximale dpi-Wert eines Scanners liegt, desto besser die Qualität der digitalisierten Bilder.
  5. Farbtiefe. Falls Sie den Scanner überwiegend für private Anwendungen brauchen, dann reicht Ihnen eine Farbtiefe von 24 Bit aus. Für den professionellen Gebrauch besorgen Sie sich lieber wenigstens einen Scanner mit einer Farbtiefe von 96 Bit.
  6. Lichtquelle. Ein Scanner braucht für den Betrieb eine Lichtquelle. Es handelt sich dabei entweder um Kaltlicht oder LEDs. Immer mehr Scanner werden mit den LEDs ausgestattet, weil sie den Vorteil bieten, dass weniger Strom verbraucht wird. LEDs halten auch länger als die Kaltlichtlampen.
  7. Nützliche Extras und Zusatzfunktionen. Manche Geräte verfügen über diverse Zusatzfunktionen wie zum Beispiel die Reinigungsfunktion. Diese wird bei Fotos genutzt, um herausragende Bildergebnisse zu erzeugen. Für die Reinigung werden Infrarot-Einheiten verarbeitet, zum Teil findet auch ein UV-Licht Anwendung.

Welches Zubehör kann für einen Scanner nützlich sein?

Nach dem Kauf eines Scanners können Sie alternativ einiges Zubehör erwerben:

  1. Das USB-Kabel. Das ist wohl das wichtigste Zubehörteil für einen Scanner. In vielen Fällen ist das USB-Kabel nicht im Lieferumfang enthalten und muss extra dazugekauft werden. Ohne ein USB-Kabel ist eine Kommunikation zwischen dem Scanner und dem Computer nicht möglich.
  2. Aufbewahrungstasche (bei mobilen Scannern). Für einen mobilen Scanner werden Sie bestimmt eine gepolsterte Aufbewahrungstasche für unterwegs brauchen, damit das Gerät unversehrt bleibt. Für solche Scanner bekommen Sie auf dem Markt unterschiedliche Transporttaschen und Rucksäcke, die allesamt einen ausreichenden Schutz vor Beschädigungen bieten.
  3. Reinigungsspray und Druckluft. Für die Scanner gibt es spezielle Reinigungsmittel, mit denen Sie nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Dokumenten-Glas reinigen können. Solche Reinigungssprays enthalten keine chemischen Zusätze und greifen die empfindlichen Bauteile und das Gehäuse nicht an. Eine kleine Dose mit Druckluft kann Ihnen bei der Reinigung des Scanners durchaus behilflich sein. Sie können damit problemlos den Staub aus den Ritzen des Scanners herausblasen. Wichtig: Der Staub kann ein perfektes Scanergebnis negativ beeinflussen, deswegen darf es vor allem auf der Glasoberfläche keinen Schmutz und Staub geben.

Welche Alternativen zum Scanner gibt es?

Falls Sie keinen Scanner zur Hand haben und dennoch ein Dokument oder Bild auf die schnelle einscannen wollen, können Sie dafür folgende Alternativen benutzen:

  1. Digitalkamera. Mit einer Digitalkamera können Sie auch Dokumente oder Bilder digitalisieren. Dafür müssen Sie die Vorlagen auf einem Tisch platzieren und von beiden Seiten gut ausleuchten. Die Digitalkamera kann zudem mithilfe eines Reproständers so ausgerichtet werden, dass man die Vorlage direkt von oben abfotografieren kann.
  2. Ein Smartphone als Scanner-Alternative. Die meisten modernen Smartphones besitzen eine relativ gute Digitalkamera. Wenn Sie sich dazu eine kostenlose App besorgen, wie zum Beispiel Genius Scan oder CamScanner, dann können Sie qualitativ gute Scans bekommen. Diese Apps funktionieren sogar bei schlechten Lichtverhältnissen und sie lassen sich relativ leicht bedienen. Darüber hinaus sind sie mit verschiedenen Archivfunktionen ausgestattet, die Ihnen erlauben, die eingescannten Dokumente sogar an andere Endgeräte zu exportieren.

Gibt es einen Scanner Test der Stiftung Warentest oder der ÖKO Test?

Weder Stiftung Warentest noch ÖKO-Test haben sich in der letzten Zeit mit dem Thema der Scanner beschäftigt. Sollte sich das in der Zukunft ändern, werden wir Sie hier auf dieser Seite über die Ergebnisse informieren.

Scanner-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Scanner

  Produkt Datum Preis  
1. Canon LiDE 300 Scanner 03/2021 79,00€ Zum Angebot
2. Epson Perfection V39 Scanner – energiesparend und benutzerfreundlichz 03/2021 99,99€ Zum Angebot
3. Fujitsu ScanSnap iX1500 Scanner 03/2021 394,32€ Zum Angebot
4. Epson WorkForce ES-50 Scanner 04/2021 129,99€ Zum Angebot
5. Canon Hi-Speed USB 2.0 Dokumentenscanner mit automatischer Originaleinzug 03/2021 135,90€ Zum Angebot
6. Mobiler Scanner DS-620 von Brother, in weiß 03/2021 279,95€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Canon LiDE 300 Scanner