stern-Nachrichten

10 Schnellkochtöpfe im Vergleich: Finden Sie Ihren besten Schnellkochtopf – 2019 Test und Ratgeber

Der gute, alte Schnellkochtopf ist längst in der modernen Küche angekommen. Er sorgt auch heute noch für eine schnelle, energiesparende Zubereitung warmer Mahlzeiten, während Geschmack und Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben.

Einige junge Eltern verwenden ihren Schnellkochtopf auch für die Zubereitung von Babynahrung und tierliebe Menschen nutzen ihn sogar dazu, um Hundefutter zuzubereiten. Es gibt verschieden große Töpfe mit unterschiedlichen Eigenschaften, denn jeder Käufer bringt seine ganz eigenen Ansprüche mit. Große Marken wie Tefal, WMF, Fissler und Bergner werfen ihre Produkte bei unserem großen Vergleich auf STERN.de ins Rennen.

Unsere Favoriten: 4 Schnellkochtöpfe im Überblick

Tefal P2530738 Secure 5 Neo Schnellkochtopf
Material
Edestahl mit hohem Chromanteil
Volumen
6 Liter
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser
22 cm
Sicherheit
autom. Schließsystem, Sicherheitssystem Secure 5
Gleichmäßige Hitzeverteilung
Garstufen
112 °C / 117 °C
Herdarten
alle Modelle einschl. Induktion
mit Korbeinsatz
Zum Angebot
Erhältlich bei
55,19€ Preis prüfen
WMF Perfect Schnellkochtopf 6,5l
Material
Cromargan Edelstahl 18/10, poliert
Volumen
6,5 Liter
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser
22 cm
Sicherheit
TÜV-geprüft
Gleichmäßige Hitzeverteilung
Garstufen
110 °C / 119 °C
Herdarten
alle Modelle einschl. Induktion
mit Korbeinsatz
Zum Angebot
Erhältlich bei
108,99€ 108,99€
Fissler Schnellkochtopf Edelstahl vitaquick
Material
rostfreier Edelstahl 18/10
Volumen
4,5 Liter
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser
22 cm
Sicherheit
Aufsetzhilfe mit hörbarem "Klick"
Gleichmäßige Hitzeverteilung
Garstufen
2 Garstufen
Herdarten
alle Modell einschl. Induktion
mit Korbeinsatz
Zum Angebot
Erhältlich bei
95,94€ 119,99€
Lagostina Irradial Control Schnellkochtopf
Material
rostfreier Edelstahl 18/10
Volumen
0,7 l - andere Größen sind erhältlich
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser
22 cm
Sicherheit
Silikonsicherheitsventil mit Doppeleingriff
Gleichmäßige Hitzeverteilung
Garstufen
2 Garstufen
Herdarten
alle Modell einschl. Induktion
mit Korbeinsatz
Zum Angebot
Erhältlich bei
64,50€ 49,90€
Abbildung
Modell Tefal P2530738 Secure 5 Neo Schnellkochtopf WMF Perfect Schnellkochtopf 6,5l Fissler Schnellkochtopf Edelstahl vitaquick Lagostina Irradial Control Schnellkochtopf
Material
Edestahl mit hohem Chromanteil Cromargan Edelstahl 18/10, poliert rostfreier Edelstahl 18/10 rostfreier Edelstahl 18/10
Volumen
6 Liter 6,5 Liter 4,5 Liter 0,7 l - andere Größen sind erhältlich
spülmaschinenfeste Teile
Durchmesser
22 cm 22 cm 22 cm 22 cm
Sicherheit
autom. Schließsystem, Sicherheitssystem Secure 5 TÜV-geprüft Aufsetzhilfe mit hörbarem "Klick" Silikonsicherheitsventil mit Doppeleingriff
Gleichmäßige Hitzeverteilung
Garstufen
112 °C / 117 °C 110 °C / 119 °C 2 Garstufen 2 Garstufen
Herdarten
alle Modelle einschl. Induktion alle Modelle einschl. Induktion alle Modell einschl. Induktion alle Modell einschl. Induktion
mit Korbeinsatz
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
55,19€ Preis prüfen 108,99€ 108,99€ 95,94€ 119,99€ 64,50€ 49,90€

Weitere interessante Produkte für die Küche im großen Vergleich auf STERN.de

DampfgarerKüchenmaschinePfannenToasterMikrowelleBackofenGeschirrspülerTopfsetReiskocherBräterSlow-Cooker

1. Tefal P2530738 Secure 5 Neo Schnellkochtopf

Tefal gehört zu den bekanntesten Produzenten von Küchenzubehör und das sicher nicht ohne Grund. Der Schnellkochtopf Secure 5 Neo reiht sich also in ein enorm umfangreiches Sortiment ein, das in zahlreichen Küchen rund um den Globus vertreten ist. Der Dampftopf besteht aus hochwertigem Edelstahl mit hohem Chromanteil und bringt 4 kg Gewicht auf die Waage.

Der Tefal Schnellkochtopf verfügt über einen langen Griff, mit dem er sich komfortabel verschließen und wieder öffnen lässt. Das Schließsystem ist übrigens automatisiert, es rastet gut hörbar ein. Außerdem wirbt der Hersteller mit seinem patentierten Sicherheitssystem Secure 5, das drei Vorrichtungen zum Schutz gegen Überdruck mit sich bringt. Auch lässt sich der Deckel nicht öffnen, wenn der Topf unter Druck steht.

Der Induktionsboden sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Hitze, damit das Essen nicht womöglich schon an einer Stelle anbrennt, während es an einem anderen Ort noch gar nicht richtig warm ist.

Mit dem zweistufigen Garregler haben Sie die Möglichkeiten, empfindliche Lebensmittel bei 112 °C zu schonen, währen Sie bei weniger sensiblen Zutaten mit 117°C richtig Gas geben können. 6 Liter fasst der Edelstahltopf – bei einem Durchmesser von 22 cm. Der kurze Gegengriff ermöglicht es Ihnen, den Topf ganz einfach mit beiden Händen zu transportieren, ein großer Vorteil, wenn er gefüllt und deshalb noch ein gutes Stückchen schwerer ist.

Besonderheit
Sollten Sie sich für diesen schnellen Kochtopf von Tefal entscheiden, erhalten Sie dazu einen passenden Korbeinsatz mit Dreifuß. Bei Bedarf stellen Sie diesen praktischen Korb einfach in den Topf und dünsten Ihr Gemüse schonend im Wasserdampf.

Dieser Schnellkochtopf ist für sämtliche Herdarten geeignet, nicht nur für Induktion. Nach der Nutzung können Sie ihn beruhigt in die Spülmaschine stellen, nur den Dichtungsring sollten Sie besser vorher herausnehmen.

2. WMF Perfect Schnellkochtopf

Der WMF Schnellkochtopf verfügt über ein Volumen von 6,5 l bei einem Durchmesser von 22 cm. Sie haben beim Kochen die Wahl zwischen zwei verschiedenen Kochstufen, die bei 110 °C und 119 °C liegen. Zur Sicherheit lässt sich der Deckel erst dann wieder öffnen, wenn das Kochsignal am Griff erlischt.

Auch dieses Produkt besteht auf poliertem Cromargan Edelstahl, rostet also nicht und präsentiert sich im angenehmen Glanz. Der Topf an sich ist spülmaschinengeeignet, doch entfernen Sie bitte vorher den Deckelgriff und den Dichtungsring! Spülen Sie diese beiden Elemente separat unter fließendem Wasser ab.

Welchen Herd Sie nutzen, ist für die Verwendung dieses Gartopfes irrelevant, er funktioniert auch auf Induktionsgeräten. Der TransTherm-Allherdboden sorgt dafür, dass ankommende Wärme gleichmäßig verteilt wird und speichert nebenbei die Hitze, um Energie zu sparen. Das Gerät lässt sich mit nur einer Hand bedienen, weil es einen Einhand-Kochstufenregler besitzt.

Besonderheit
Dieser Topf ist TÜV-geprüft und gilt als sehr sicher. Er verfügt über eine Abdampfautomatik und eine Restdrucksicherung, sodass Sie als Anwender kaum etwas falsch machen können. Außerdem dürfen Sie sich über die praktische Innenskalierung freuen, die beim Befüllen absolut hilfreich ist.

Dieser Edelstahltopf gehört zu den Bestsellern der Traditionsmarke WMF und hat sich bereits seit Jahren in zahlreichen Küchen bewährt. Leider knausert der Hersteller ein wenig mit dem Zubehör, denn ein Korbeinsatz ist im Lieferumfang nicht enthalten. Bei einem hochwertigen Produkt, das ich nicht gerade im niedrigsten Preissegment befindet, wäre dies eine durchaus erwartbare Zugabe.

3. Fissler Schnellkochtopf Edelstahl vitaquick

An dieser Stelle nehmen wir den Edelstahl-Schnellkochtopf vitaquick von Fissler ins Visier. Das 22-cm-Modell wartet mit einem Volumen von 4,5 Litern auf – es gibt allerdings auch einen 6-Liter-Topf von Fissler mit 26 cm Durchmesser. Kochen Sie Ihre Speisen mit diesem Produkt auf einem Gas-, Induktions-, Ceran- oder einfachen Elektroherd! Der Superthermic-Boden aus Aluminium macht es möglich, er nimmt die Wärme an und verteilt sie gleichmäßig.

Kochtopf und Deckel sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt, das altbekannte Traditionszeichen »Made in Germany« prangt auf der Topfunterseite. Das Design wirkt ebenso stilvoll wie funktional, an der Topfinnenseite finden wir eine Mess-Skala, die den höchsten und niedrigsten Flüssigkeitsstand angibt. Der Topf ist stapelbar und verbraucht auf diese Weise wenig Platz.

Wieder treffen wir auf zwei verschiedene Garstufen, die es ermöglichen, empfindliche Nahrungsmittel schonender zu behandeln – und den weniger sensiblen Zutaten kräftig einzuheizen. Auch die Sicherheit kommt nicht zu kurz: Der Deckel verriegelt sich mit einem hörbaren Klick-Geräusch, außerdem gibt es eine visuelle Verriegelungsanzeige.

Topf und Deckel können sie wahlweise per Hand spülen oder der Spülmaschine überantworten. Der Griff lässt sich dafür ganz leicht entfernen, er besitzt ein einfach zu handhabendes Ventilsystem.

Fazit
Fissler produziert seit mehr als 60 Jahren Gartöpfe, der langjährige Erfahrungsschatz der Traditionsfirma macht sich an seinen Produkten bemerkbar. Dieser Fissler Schnellkochtopf gehört zwar nicht zu den preisgünstigsten seiner Art, doch überzeugt er durch hohe Funktionalität und ein ansehnliches Design. Einige Käufer monieren zwar, die bekannte Fissler-Qualität habe ein wenig nachgelassen, viele andere zeigen sich jedoch vollauf zufrieden.

4. Lagostina Irradial Control Schnellkochtopf

Von dem italienischen Hersteller Lagostina ist ebenfalls das spezielle Kochgeschirr für professionelle Ansprüche zu empfehlen, wobei in dem umfassenden Angebot der Marke auch Schnellkochtöpfe zu finden sind. Besonders das Modell Irradial Control sollten Sie sich als eine Alternative im Vergleich zu den Ausführungen von Tefal oder auch Fissler ruhig einmal näher anschauen.

Der Hersteller setzt nämlich auf ein modernes 1-Druck-Betriebsventil, wodurch eine manuelle Kontrollmöglichkeit gegeben ist, um den Dampfauslass bequem kontrollieren zu können. Damit ist es ebenfalls möglich, dass der Flüssigkeitsverlust sehr einfach minimiert werden kann.

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Topf können Sie dank dem Produkt von Lagostina bis zu 40 % Zeit sparen, was die Zubereitung Ihrer Lebensmittel betrifft. Dabei sollten Sie aber ebenfalls auch nicht die verbesserte Energieeinsparung außer Acht lassen.

Fazit zum Lagostina Irradial Control Schnellkochtopf

Das Kochgeschirr des italienischen Herstellers ist seit Jahrzehnten bei professionellen anwenden beliebt. Dabei ist diese Marke in erster Linie für Schnellkochtöpfe bekannt und sämtliche Vorteil dieser Produktreihe spiegeln sich auch in dem Irradial Control wider, sodass Sie hiermit keinen Fehler machen werden, wenn Sie auf der Suche nach einem guten Topf für den Einsatz in Ihrer Küche sein sollten.

5. WMF Perfect Schnellkochtopf 2,5l

Geht es auch eine Stufe drunter? WMF hat auch kleinere und etwas kostengünstigere Schnellkochtöpfe im Angebot, wie zum Beispiel den Perfect mit seinen 2,5 l Fassungsvermögen. Auch hier haben wir wieder rostfreies Cromargan Edelstahl vor uns, in polierter Qualität. Der Topfdurchmesser beträgt allerdings nur 18 cm, insgesamt genug, um eine kleine Familie satt zu bekommen.

Die beiden Kochstufen stellen Sie am bequemen Einhand-Kochstufenregler ein, sie halten wahlweise eine Temperatur von 110 oder 119 °C für Sie bereit. Der WMF Schnellkochtopf ist induktionsgeeignet, er lässt sich aber auch ebenso gut auf allen Nicht-Induktions-Herdarten nutzen. Mit seinem Trans-Therm-Allherdboden sorgt er dafür, dass der Kochprozess so energiesparend wie möglich abläuft.

Nach der Nutzung dürfen Sie den Perfect gern in die Spülmaschine legen, allerdings ohne den abnehmbaren Deckelgriff und den Dichtungsring. Diese beiden Teile spülen Sie unter fließendem Wasser ab. Der Topf ist außerdem säurefest, was in der Küche durchaus von Vorteil sein kann.

Besonderheit
WMF lässt seine Schnellkochtöpfe gern vom TÜV abnehmen und holt sich regelmäßig Sicherheitsbestätigungen ein. Auch dieser Topf entspricht den Kriterien des Technischen Überwachungsvereins, er verfügt über eine Restdrucksicherung und eine Abdampfautomatik. Das Ventilsystem ist wartungsfrei.

Auch dieser Edelstahltopf wartet mit einer Innenskalierung auf, die das Portionieren deutlich erleichtert. Der Hersteller gibt auf sein praktisches Kochgerät immerhin 3 Jahre Garantie. Insgesamt bietet WMF fünf verschieden große Schnelltöpfe an und hält auch zweiteilige Sets bereit.

6. Tefal P4620733 Clipso Minut‘ Perfect Schnellkochtopf mit Garbkorb und Timer

Mit diesem Schnellkochtopf des Herstellers Tefal sind Sie optimal bedient, wenn Sie auf der Suche nach einem Modell sein sollten, das mit einem starken und zugleich langlebig gestalteten Induktionskapselboden ausgestattet ist. Somit kann die gleichbleibende Hitzeverteilung sowie eine optimale Planstabilität für die Anwendung auf dem Herd gewährleistet werden.

Besonders praktisch ist aber auch das Ein-Hand-Verschluss-System, welches in dieser Form bei keinem anderen Hersteller zum Einsatz kommt. Somit ist ein besonders leichtes Öffnen und Schließen mit nur einer Hand zu realisieren, was sehr praktisch ist.

Viele Verbraucher, die den Tefal P4620733 Clipso Minut‘ Perfect Schnellkochtopf bereits in der Praxis ausprobiert haben, loben des Weiteren den intelligenten Timer, der vollkommen automatisch startet, sofern die ideale Gartemperatur erreicht wurde.

Egal ob sie also Fleisch, Fisch oder auch Gemüse sowie Reis zubereiten möchten – mit diesem Schnellkochtopf aus dem Hause Tefal ist dies besonders einfach möglich. Sehr interessant ist ebenfalls, dass der Hersteller diesen Topf in einem Paket mit einem Garkorb zu Ihnen nach Hause schickt.

Fazit zum Tefal P4620733 Clipso Minut‘ Perfect Schnellkochtopf

Dieser Schnellkochtopf, der besonders hochwertig verarbeitet wurde, könnte sehr gut für Sie infrage kommen, wenn Sie nach einem soliden Modell mit einer Kapazität von insgesamt 6 l suchen, der zudem mit einem Timer ausgestattet ist. Dank dem multiperforierte Korbeinsatz ergeben sich zudem einige weitere Anwendungsmöglichkeiten, die sie nicht außer Acht lassen sollten.

7. WMF Perfect Plus Schnellkochtopf 4,5l

Um einen guten Schnellkochtopf dreht es sich auch bei dem Modell Perfect Plus des Herstellers WMF, das unter anderem mit einem Volumen von insgesamt 4,5 l und einem Durchmesser in Höhe von 22 cm für Sie erhältlich ist. Dieses Küchengeschirr wird Ihnen zusammen mit einem Deckel und einem passenden Dichtungsring nach Hause geschickt, wobei kein Korbeinsatz vorhanden ist.

Der Hersteller WMF setzt bei diesem Schnellkochtopf auf Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10, wodurch eine gleichbleibende Hitzeverteilung sichergestellt werden kann. Dieser Topf ist zudem nicht nur für die Spülmaschine geeignet, sondern auch pflegeleicht sowie säurefest. Achten Sie bei der Reinigung in Ihrer Spülmaschine jedoch unbedingt darauf, dass Sie den Dichtungsring und den Deckelgriff abnehmen, da diese nicht hierfür gedacht sind.

Wenn Sie auf den WMF Perfect Plus Schnellkochtopf setzen, dann profitieren Sie von einem flexibel einsetzbaren Küchengeschirr, das ebenfalls auf Induktionsherden zum Einsatz kommen kann. Dank dem TransTherm-Allherdboden wird außerdem eine sehr gute und vor allem lange Wärmespeicherung realisiert.

Fazit zum WMF Perfect Plus Schnellkochtopf 4,5l

Die Perfect Plus-Reihe der Schnellkochtöpfe des Herstellers WMF ist für die meisten Verbraucher zu empfehlen, da Sie hierbei von einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren werden. Dank der dreijährigen Herstellergarantie auf die Funktion des Schnellkochtopfs können Sie dieses Küchengeschirr also bequem verwenden, wobei eine langjährige Anwendung durchaus realistisch ist, wenn Sie dieses Produkt ordnungsgemäß pflegen.

8. Silit Sicomatic classic Schnellkochtopf 4,5l ohne Einsatz

Die Töpfe und Pfannen des Herstellers Silit sind bei vielen Kochprofis und Küchenfans besonders beliebt, da sich diese Produkte mit einer sehr hochwertigen Verarbeitung auszeichnen. Dies trifft auch auf den Silit Sicomatic classic Schnellkochtopf zu, der aus Funktionskeramik mit nickelfreien Oberflächen hergestellt wurde. Dieses Modell ist also für die Spülmaschine geeignet und sowohl schneid- als auch kratzfest, was besonders praktisch ist.

Wenn Sie sich auf diesen Silit Sicomatic classic Schnellkochtopf festlegen, dann können Sie sich auf eine sehr gute Qualität Made in Germany verlassen. Diese Töpfe sind auch für sämtliche Herdarten geeignet. Sofern Sie also Induktion verwenden, so können Sie hiermit ebenfalls problemlos arbeiten und von einer schnellen Wärmeleitung sowie von einer optimalen Hitzespeicherung profitieren, sodass Sie besonders energiesparend kochen können.

Erwähnenswert ist bei diesem Schnellkochtopf aus dem Hause Silit auch die TÜV-geprüfte Sicherheit, die insgesamt fünf unterschiedliche Punkte umfasst. Unter anderem betrifft dies eine komfortable Abdampfautomatik sowie eine Restdrucksicherung.

Fazit zum Silit Sicomatic classic Schnellkochtopf 4,5l ohne Einsatz

Wenn Sie sich auf diesen Schnellkochtopf festlegen, dann können Sie mit einer besonders komfortablen Anwendung über mehrere Jahre rechnen, sofern Sie dieses Küchenprodukt ordentlich pflegen. Sofern Sie also bereits Artikel von Silit in der Praxis ausprobiert haben, dann wissen Sie ganz bestimmt auch, dass es sich um moderne Küchenprodukte dreht, die sich mit einer guten Verarbeitung und Bedienung auszeichnen. All dies trifft auch auf den Silit Sicomatic classic Schnellkochtopf Zug, der zu einem guten Preis erhältlich ist.

9. Tefal P4620733 Clipso Minut‘ Perfect Schnellkochtopf mit

Von dem Hersteller Tefal haben wir Ihnen hier in diesem Artikel bereits einen guten Schnellkochtopf vorgestellt. Als eine Alternative dazu sollten Sie sich aber auch einmal den Topf mit der Modellbezeichnung P4620733 Clipso Minut‘ Perfect genauer ansehen. Dieser Schnellkochtopf wird Ihnen zusammen mit einem Garkorb und einen Timer nach Hause geschickt. Das maximale Volumen beträgt 6 l.

Dank dem starken und langlebig gestalteten Induktions-Kapselboden kann eine besonders gute Verteilung der Hitze garantiert werden. Außerdem kommt auch hier das einzigartige Ein-Hand-Verschluss-System zum Einsatz. Somit können Sie den Schnellkochtopf von Tefal ganz einfach öffnen und auch das Schließen mit nur einer Hand vornehmen, was während der Anwendung einige Vorteile bietet.

Der einfach zu bedienende Timer startet zudem vollkommen automatisch. Sobald die passende Temperatur zum Garen erreicht wurde, ist also alles Notwendige gegeben, um für das entspannte Kochen auf dem Herd zu sorgen.

Info zum Tefal-Schnellkochtopf

Dem Lieferumfang legt der Hersteller zudem noch ein Rezeptbuch mit ein. Dieses beinhaltet mehr als 40 Rezepte, die Sie bei Interesse ganz einfach eigenständig in Ihrer Küche nachkochen können. Denken Sie aber daran, dass es sich um ein digitales Buch dreht, das Sie sich exklusiv auf der offiziellen Webseite des Herstellers Tefal herunterladen können.

10. TZS First Austria – 1000W Elektro Schnellkochtopf

Auch dieser Multikocher von TZS First Austria soll bei unserem Vergleich auf STERN.de nicht unerwähnt bleiben. Seine 8 verschiedenen Automatikprogramme haben es uns von Anfang an angetan, ebenso wie die Möglichkeit, das Gerät 24 Stunden im Voraus zu programmieren: Das Gerät gehört nämlich nicht auf den Herd, sondern es besitzt eine eigene Stromversorgung und funktioniert damit komplett unabhängig.

Der herausnehmbare Innentopf fasst 6 Liter und ist mit einer funktionellen Antihaftbeschichtung ausgestattet, sodass die Reinigung möglichst leicht von der Hand geht. Noch dazu ist der Deckel komplett abnehmbar.

Das Gerät bringt 1000 Watt Leistung mit und hält Ihre Speisen auf Wunsch bis maximale 24 Stunden bei 60 bis 80 °C warm. Der Überhitzungsschutz sorgt ebenso wie der Trockenkochschutz dafür, dass stets alles im grünen Bereich bleibt. Auch der Druck lässt sich so einstellen, dass er bis zu 99 Minuten gehalten wird.

Das Gehäuse des TZS First Austria Schnellkochtops ist wärmeisoliert, so verbrennen Sie sich nicht die Finger und die Wärme kann aus Ihrem Essen nicht entkommen. Das eingebaute Thermostat ermöglicht im Inneren eine automatische Temperaturregelung. Reisfans dürfen sich besonders freuen: Sie erhalten 3 verschiedene Reisprogramme und dazu einen Reismessbecher zur perfekten Portionierung.

Fazit
Dieses Produkt hebt sich deutlich von den anderen bislang vorgestellten Schnellkochtöpfen ab und vielleicht liegt die Zukunft tatsächlich in seiner Multifunktionstechnik. Dadurch, dass das Gerät unabhängig vom Herd funktioniert, ergibt sich die Möglichkeit zur Zeitprogrammierung und ganz exakten Hitzedosierung. Sogar Kuchen lässt sich mit diesem Topf zubereiten, ein Rezeptheft liegt bei.

Wie funktioniert ein Schnellkochtopf?

WMF Schnellkochtopf TestSie haben bislang nur mit ganz normalen Töpfen gekocht – und ihr Essen auch ohne Schnellkochtopf immer fertig zubereiten können? Natürlich kommt eine moderne Küche auch ohne diesen schnellen und bequemen Helfer aus, doch wer einmal einen hatte, der will ihn nie mehr missen.

Der Schnellkochtopf besteht aus einem sehr robusten Gehäuse, in den meisten Fällen aus Edelstahl und lässt sich druckfest verriegeln. In den meisten Fällen besitzt er einen Dichtungsring am Deckel, der dafür sorgt, dass keine Luft mehr hinein- oder hinauskann, sobald der Topf verschlossen ist. Im Inneren befindet sich während der Essenszubereitung immer eine gute Portion Wasser, die verdunstet und Wasserdampf bildet. Der Dampf kann aus dem Topfinneren nicht entweichen, doch er nimmt mehr Raum ein als das flüssige Wasser und bewirkt deshalb einen wachsenden Druckaufbau. Der Siedepunkt des Wassers verschiebt sich bei höherem Druck nach oben, von 100 °C Grad auf zum Beispiel 109 °C in der unteren Garstufe oder sogar auf 116 °C für die höhere Garstufe. Diese Temperaturen variieren ein wenig, je nachdem, um welchen Schnellkochtopf es sich handelt.

Der Vitaminkick
Moderne Gartöpfe besitzen ein Deckelventil, das die Luft aus dem Inneren entweichen lässt, während sich der Wasserdampf ausbreitet. Irgendwann ist der Luftsauerstoff weitgehend verdrängt und die Speisen können ohne das reaktionsintensive O2 gekocht werden. Die Vitamine und Nährstoffe bleiben auf diese Weise besser intakt als beim Kochen mit Sauerstoffkontakt.

Ein wichtiges Augenmerk gilt dem Kochtopfboden, der bei den meisten Geräten dieser Art ein besonders effizienter Wärmeleiter ist. Er sorgt dafür, dass die vom Herd ausgehende Hitze gleichmäßig verteilt auf direktem Weg ins Topfinnere gelangt. Das spart Energie und verkürzt die Garzeit noch einmal ein gutes Stück. Auch der Deckel ist ein kleines Wunderwerk der Technik, er verfügt über wichtige Sicherheits- und Steuerungsfunktionen, die den Druck regulieren und dafür sorgen, dass der Topf sicher nutzbar ist.

Funktionsweise in Kürze

  1. Deckel wird druckfest verriegelt
  2. Bei Erhitzung bildet sich Wasserdampf
  3. Luft entweicht durch das Ventil
  4. Wasserdampf dehnt sich aus
  5. Der Innendruck steigt
  6. Siedepunkt des Wassers erhöht sich
  7. Kochen geht schneller vonstatten
  8. Fehlender Sauerstoff schont Nährstoffe und Vitamine

Warum brauche ich einen Schnellkochtopf?

WMF SchnellkochtopfDer erste wichtige Vorteil des Schnellkochtopfs steckt bereits in seinem Namen: Mit ihm geht das Kochen sehr viel schneller vonstatten und das ist bei eng gestricktem Terminkalender wirklich nützlich. Die Zeit lässt sich tatsächlich sehr viel besser nutzen, als stundenlang in der Küche herumzustehen und in Töpfen herumzurühren. Je nach Hersteller und Produkt kann die Zeitersparnis sogar bei bis zu 70 % liegen – und der Herd bleibt längst nicht so lange an wie bei einem regulären Kochtopf. Sie benötigen also zugleich weniger Energie und sparen bares Geld. Die Investition in den etwas teureren Schnelltopf macht sich also im Laufe der Nutzung auch finanziell bezahlt.

Mit einem entsprechenden Garkorb ausgerüstet, wird das Gemüse nicht ins Wasser getaucht, sondern nur von den Dämpfen durchdrungen. Der sanfte Garprozess schont die enthaltenen Nährstoffe, ebenso wie der kaum vorhandene Sauerstoff im unter Druck stehenden Topf. Obwohl das Kochen also schneller vonstattengeht als sonst, sind die daraus resultierenden Speisen oftmals gesünder.

Durchdringende Essensgerüche gehören mit dem Schnellkochtopf der Vergangenheit an, denn sie gelangen nicht durch den fest verschlossenen Deckel nach draußen. Wer also nicht regelmäßig seine gesamte Wohnung intensiv mit Düften durchtränken möchte, der greift zu einem dieser schnellen Dampftöpfe. Natürlich riecht es beim Kochen trotzdem noch nach Essen, jedoch weniger stark.

Flexibel nutzbares Küchenutensil
Eintöpfe gehören zu den Spezialitäten eines Schnellkochtopfes, das wussten schon unsere Großmütter. Sie gelingen mit dieser Ausrüstung besonders gut und schnell, der Geschmack bleibt ebenso gut erhalten wie die Vitamine. Auch das Einkochen wird mit diesem Küchenhelfer zum Kinderspiel, ebenso wie die Zubereitung von Fleisch und Fisch. Viele Schnellkochtopfbesitzer verwenden ihr gutes Stück auch dazu, ihr Tiefkühlgut schonend aufzutauen und wenn sie einen sogenannten Multikocher besitzen, erweitert sich die Palette der Möglichkeiten noch ein gutes Stück.

Ein moderner Multikocher arbeitet unabhängig vom stationären Herd, es benötigt nur eine Steckdose für den Netzstecker. Im Inneren wird ebenso wie in einem herdabhängigen Topf Druck aufgebaut, um die Speisen schnell und schonend zu garen. Darüber hinaus ist er Multikocher aber programmierbar, das heißt, dass Sie seine Startzahl im Voraus wählen können, sodass bei längerer Abwesenheit das Essen trotzdem pünktlich auf den Tisch kommt – ganz automatisch.

Auch besitzt diese Art von praktischen Küchenhelfern zumeist eine Warmhaltefunktion, die besonders dann für Freude sorgt, wenn nicht alle Haushaltsangehörigen gleichzeitig zur Mahlzeit erscheinen. Ganz nebenbei erweisen sich Multikocher auch noch als besonders variabel, mit einem solchen Gerät können Sie sogar backen!

Was spricht für den Multikocher – und was dagegen?

  • unabhängig vom Herd
  • Startzeitvorwahl
  • Warmhaltefunktion
  • schnelles und schonendes Kochen wie beim Schnellkochtopf
  • Innendruck zeitlich programmierbar
  • sogar zum Backen nutzbar
  • herausnehmbarer Innentopf zur leichten Reinigung
  • moderater Anschaffungspreis
  • energiesparend
  • kostet mehr als ein regulärer Kochtopf
  • verbraucht Standfläche
  • benötigt Steckdose und Strom
  • empfindliche Anti-Haftbeschichtung
  • feste Ablagerungen lassen sich kaum zerstörungsfrei entfernen
  • nur sehr eingeschränkt spülmaschinenfest
  • nicht zum Anbraten nutzbar

Alle Vorteile eines Schnellkochtopfes auf einem Blick

vorteileDoch kehren wir wieder zurück zum eigentlichen Thema, dem Schnellkochtopf ohne besondere Multi-Funktionen. In der folgenden Liste auf STERN.de erhalten Sie noch einmal einen detaillierten Überblick über sämtliche Vorzüge, die sich Ihnen mit einem solchen Produkt im Haus bieten:

  • Zeitersparnis beim Kochen von bis zu 70 %
  • Spart zugleich Energie
  • Kaufpreis amortisiert sich
  • Schont Nährstoffe und Vitamine
  • Mit Garkorb besonders schonend
  • Essensgerüche sind stark reduziert
  • Eintöpfe gelingen besonders gut
  • Für viele verschiedene Speisen
  • Auch zum Auftauen geeignet
  • Ausgestattet mit mehreren Sicherheitsfunktionen

Wie sicher ist ein Schnellkochtopf?

Im Gegensatz zu anderslautenden Gerüchten geht von einem Schnellkochtopf keine Gefahr aus. Wenn die Verriegelung eingerastet ist, sitzt der Deckel fest auf dem Unterteil und fliegt nicht plötzlich mitsamt dem Essen bis unter die Decke. Moderne Hersteller rüsten ihre Produkte mit entsprechenden Sicherheitsvorrichtungen aus, damit so etwas nicht passieren kann – eine vernünftige Handhabung entsprechend der Gebrauchsanleitung vorausgesetzt.

Der Deckel sollte niemals vor Ende der Garzeit vom Topf entfernt werden: Zum Glück verhindern die integrierten Sicherheitssysteme normalerweise, dass der Deckel überhaupt geöffnet werden kann, wenn im Inneren noch erhöhter Druck herrscht. Am Ende der Kochzeit muss der Druck erst wieder entweichen, dann entriegelt sich Ihr Schnellkochtopf und Sie können Ihre fertigen Speisen in Augenschein nehmen.

Achtung:
Prüfen Sie regelmäßig, ob die Dichtungen an Ihrem Schnellkochtopf noch intakt sind! Poröse, ausgeleierte Gummis müssen ersetzt werden und: Dichtungsringe gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine, eine sanfte Handwäsche ist unumgänglich.

Eine gewisse Gefahr besteht in dem Überschreiten der Garzeiten, denn dann wird das Essen verkocht, sieht nicht mehr gut aus und schmeckt womöglich auch alles andere als lecker. Die Nähr- und Geschmacksstoffe entweichen, wenn der Kochvorgang zu lange dauert, darum sollten die Gebrauchsanleitung mit den enthaltenen Zeitangaben stetes Beachtung finden.

Was kann ich mit meinem Schnellkochtopf kochen?

Bergner SchnellkochtopfEin Schnellkochtopf ist vielseitig verwendbar, die beiliegenden Garzeittabellen geben Auskunft über die vielen verschiedenen Lebensmittel, die Sie darin zubereiten können. Es ist absolut wichtig, diese Zeitangaben einzuhalten, schließlich können Sie nicht zwischendurch kurz den Deckel lüften, um den Zustand Ihres Essens zu überprüfen! In den Tabellen zu Ihrem Schnelltopf werden Sie die folgenden Punkte finden:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Geflügel
  • Gemüse
  • Beilagen
  • Getreide und Hülsenfrüchte
  • Eintöpfe und Suppen

Jeder dieser Punkte wird noch einmal in zahlreiche Unterpunkte aufgesplittet, bei Frischgemüse sind das zum Beispiel Spinat, Zucchini, Tomaten, Weißkohl, Sauerkraut und viele andere mehr. Fleischfreunde werden unter anderem Rehbraten, Rehkeulen, Lammragout, Kassler-Rippchen, Hackklößchen und Schinken auf der Liste finden. Auch die Eintöpfe verfügen in der Regel noch über eine differenzierte Einteilung, sodass ein regelmäßiger Blick auf die Garzeittabellen des Schnellkochtopfes fällig wird.

Tipp:
Sogenannten Multikocher sollen sogar für die Zubereitung von Brot und Kuchen geeignet sein – ein echtes Leckerli für alle, die sich auch in diesem Bereich der Speisenzubereitung betätigen möchten. Ein Anbraten von Lebensmitteln ist jedoch weder im regulären Schnellkochtopf noch im Multikocher möglich.

Welche Größe sollte mein Schnellkochtopf haben?

VorteileUnsere Vergleichsprodukte auf STERN.de weisen viele unterschiedliche Eigenschaften auf, zum Beispiel besitzen sie verschiedene Größen. Das Volumen gehört für die meisten Menschen zu den wichtigsten Auswahlkriterien, da sie natürlich mit einem Kochvorgang sämtliche Esser im Haushalt sattbekommen möchten. Singles benötigen für den täglichen Bedarf nur ein kleines Produkt, so verbrauchen sie keine unnötige Energie, um einen viel zu großen Topf zu erhitzen. Gastfreundliche Personen schaffen sich vielleicht noch zusätzlich eine großen Gartopf an, für die Versorgung einer kleinen, fröhlichen Gesellschaft mit gutem Appetit.

Diese Größen gibt es
Die kleinsten Schnellkochtöpfe fassen ungefähr 2,5 Liter, auch die 3- und 4-Liter-Modelle gehören noch der Kategorie mit geringem Volumen an. Ab 5 Liter finden wir die typischen Klassiker für Kleinfamilien und ab 8 Liter Fassungsvermögen kommen wir in den Groß-Volumen-Bereich. Einige Töpfe fassen sogar 10 Liter

Nun möchten wir die oben stehende Frage konkret beantworten: „Welche Größe sollte mein Schnellkochtopf haben?“ Die Antwort richtet sich danach, wie viele Esser sich im Haushalt befinden: In der folgenden Auflistung auf STERN.de finden Sie Ihre ideale Topfgröße!

  1. 1 bis 2 Esser: Schnellkochtopf mit 2,5 bis 4 Liter Volumen
  2. 3 bis 4 Esser: Schnellkochtopf mit 5 bis 6 Liter Volumen
  3. 5 Esser oder mehr: Schnellkochtopf mit mindestens 8 Liter Volumen

Allerdings sind die Bedürfnisse in jedem Haushalt verschieden, sodass diese Liste nicht das Non plus Ultra darstellt, an das sich jeder halten muss. Wer zum Beispiel gern für mehrere Tage im Voraus kocht oder häufiger Gäste hat, der benötigt einen Schnellkochtopf mit mehr Volumen, während eine Familie, die aus eher spärlichen Essern besteht, auch mit einem kleinen Topf zurechtkommt. Nutzen Sie unsere Angaben deshalb einfach als grobe Orientierungshilfe!

Welchen Schnellkochtopf soll ich bloß kaufen?

Schnellkochtop von AmazonNatürlich gibt es außer dem Volumen noch viele andere Kriterien, an denen sich eine Kaufentscheidung festmachen lässt. Da wären zum einen die Garzeiten für die verschiedenen Lebensmittel und Gerichte, die sich von Topf zu Topf unterscheiden: Je schneller es geht, desto größer sind Zeit- und Energieersparnis.

Jedoch sollten die Nährstoffe trotzdem so gut wie möglich erhalten bleiben, deshalb empfehlen wir hier auf STERN.de, sehr genau darauf zu achten, dass Ihr neues Kochutensil eine Schongarstufe besitzt: Hier wird mit weniger Hitze gekocht, sodass auch sensible Gemüsesorten und Fisch perfekt gelingen. Äußerst angenehm wäre sicher auch eine sogenannte Softdampfphase gegen Ende jedes Programms, das bei gesenkter Temperatur ohne Druck funktioniert: So bleibt noch mehr Geschmack erhalten.

Ein komfortabel bedienbarer, sicherer Deckelverschluss gehört ebenfalls zum A und O eines hochwertigen Schnellkochtopfs. In einigen Fällen beklagen sich Kunden darüber, dass sie ihren Topf nur schwer öffnen und schließen können: So etwas könnte Ihnen die Freude am neuen Kochhelfer recht schnell verderben. In der täglichen Praxis fällt es auch sehr schnell auf, wenn ein Topf schwierig zu reinigen ist, das kann ziemlich an die Nerven gehen. Achten Sie also darauf, dass möglichst viele Elemente Ihres neuen Produktes spülmaschinengeeignet sind – und dass die übrigen Teile, die sich ausschließlich per Hand reinigen lassen, an allen Stellen leicht zugänglich sind. Kunden berichten zum Teil über Topfdeckel, die auf der Unterseite komplizierte Einkerbungen besitzen, wo immer etwas Schmutz hängenbleibt. Das muss nicht sein!

Eine praktische Einhandbedienung und stabile Griffe gelten als i-Tüpfelchen für den perfekten Schnellkochtopf, denn damit haben Sie es sehr viel einfacher, mit Ihrem neuen Küchenhelfer zu hantieren. Natürlich dürfen die Griffe sich während des Garens nicht erhitzen, aber das versteht sich fast schon von selbst. Mit einer Innenskalierung lässt sich der Topf gezielt befüllen und ein im Lieferumfang befindlicher Korbeinsatz begünstigt das schonende Dünsten im Wasserdampf.

Achtung
Achten Sie auch darauf, dass Ihr neuer Schnellkochtopf tatsächlich zu Ihrem Herd passt: Die meisten Töpfe dieser Art sind für sämtliche Herdarten geeignet, auch für Induktion. Doch es gibt durchaus Ausnahmen und Sie möchten Ihren Topf sicher sofort nach Kauf nutzen können!

Sicherheit ist ein weiteres wichtiges Thema beim Schnellkochtopfkauf. Ihr neuer Gartopf sollte sich fest verriegeln und nicht mehr öffnen lassen, sobald er unter Druck steht. Wenn noch dazu verschiedene weitere Schutzfunktionen integriert sind, wie eine visuelle Verriegelungsanzeige, eine Restdrucksicherung, eine Abdampfautomatik und wartungsfreie Ventile, dann kann so gut wie nichts mehr schiefgehen. Einige Töpfe punkten mit einem TÜV-Siegel für zertifizierte Sicherheit.

Ein kurzer Blick auf die Garzeiten

bester SchnellkochtopfDas Thema „Garzeiten“ taucht immer wieder auf, wenn es darum geht, den perfekten Schnellkochtopf zu finden. Jeder, der schon einmal am Herd gestanden hat, weiß sehr genau, dass jedes Lebensmittel seine individuelle Zeit benötigt, um richtig gar zu werden: Zu kurz gekocht, bleiben viele Speisen zäh und hart, während sie bei einem zu langen Kochprozess förmlich zerfallen. Da wir in unseren Schnellkochtopf während des Kochens nicht hereinschauen können, ist es also absolut wichtig, die festgelegten Garzeiten einzuhalten, um sich anschließend über ein gelungenes Mahl freuen zu dürfen.

Die meisten Schnelltöpfe verfügen über zwei verschiedene Garstufen:

  • Stufe 1: Schonende Garstufe: Fisch und empfindliches Gemüse
  • Stufe 1: Starke Garstufe: Reis, Kartoffeln, Fleisch und verschiedene Beilagen

Die Garzeiten für verschiedene Gerichte und Lebensmittel sind in der Gebrauchsanleitung des Schnellkochtopfes angegeben. Zu Anfang empfiehlt es sich, sie ganz buchstäblich einzuhalten, bis Sie ein eigenes Gefühl dafür bekommen, wenn Ihr Essen tatsächlich „fertig“ ist. Schließlich braucht grob geschnittener Brokkoli beispielsweise länger zum Garen als viele kleine Stückchen. Und jeder Eintopf besitzt eine andere Zusammensetzung, sodass zur Perfektion vielleicht noch ein, zwei Minuten fehlen – oder gestrichen werden müssen.

Diese Garzeiten sind üblich

Zur Orientierung geben wir an dieser Stelle einige Garzeiten für prominente Lebensmittel an, damit Sie als Noch-nicht-Schnellkochtopf-Besitzer einen Eindruck davon bekommen, was demnächst auf Sie zukommt. Je nach Produkt kann es allerdings (geringe) Abweichungen nach unten oder oben geben.

Garstufe 1:

  • Reis: 7 min
  • Kartoffeln: 6 min
  • Grüne Bohnen: 8 min
  • Brokkoli: 3 min
  • Gulasch: 15 – 20 min
  • Kaninchen: 10 – 20 min

Garstufe 2:

  • Fischfilet: 4 min
  • 1000 g Schweinebraten: 25 Minuten
  • 1000 g Rinderbraten: 10 Minuten
  • Blumenkohl: 3 min
  • eingeweichte Bohnen: 3 – 5 min
  • nicht eingeweichte Bohnen: 15 – 20 min

Schnellkochtopf VergleichAn dieser Stelle wird klar, wieviel Zeit ein Schnellkochtopf im Vergleich zu einem regulären Topf letztlich spart: Diese Werte sind mit keinem Nicht-Schnellkocher zu erreichen, wenn das Ergebnis überzeugend aussehen soll.

Wann kann ich den Schnellkochtopf gefahrlos öffnen?

Einfach Deckel hochnehmen und reinschnuppern? Beim Schnellkochtopf ist dies während des Kochvorgangs in der Regel nicht möglich, aber ab einem gewissen Zeitpunkt, wenn der Druck abgefallen ist, kommen Sie wieder an Ihre Speisen heran. Aber wie gelingt es, den Druck loswerden?

Zunächst verfügt jeder Schnellkochtopf über einen Druckanzeiger, dem Sie entnehmen können, wieviel Druck im Inneren überhaupt noch besteht. Sobald es an der Zeit ist, nehmen sie den Topf von der heißen Herdplatte und öffnen ganz allmählich das Deckelventil an dem dafür vorgesehenen Schalter, der sich normalerweise am Griff befindet. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, weil der Dampf, der nun herausströmt, eine hohe Temperatur besitzt. Erst dann, wenn kein Dampf mehr herausströmt und der Druckanzeiger grünes Licht gibt, dürfen Sie den Topfdeckel öffnen.

Hingehört!
Wahrscheinlich werden Sie die zum gegebenen Zeitpunkt das Klacken der Entriegelungsfunktion vernehmen, sodass spätestens in diesem Moment alles klar sein dürfte.

In früheren Zeiten musste der Schnellkochtopf mit kaltem Wasser gekühlt werden, um den Druck zu mindern und an das Essen heranzukommen. Dabei durfte kein Wasser auf das Ventil oder den Druckregler gelangen! Mit dieser Methode machen Sie den Erhitzungsvorgang wieder rückgängig, der Wasserdampf schlägt sich im Inneren als Wasser nieder, während zugleich der Druck sinkt. Elektrisch betriebene Schnellkochtöpfe wie der Multikocher dürfen auf keinen Fall auf diese Art gekühlt werden, sonst ist ein Defekt vorprogrammiert!

An dieser Stelle noch ein letzter Hinweis: Jeder Schnellkochtopf funktioniert ein wenig anders, darum empfehlen wir dringend, entsprechend der Gebrauchsanweisung zu handeln! Nur so gehen Sie sicher, bei Ihrem Produkt alle richtig zu machen.

Was kostet ein Schnellkochtopf?

Schnellkochtopf TestEin Schnellkochtopf ist naturgemäß teurer als ein ganz normaler Topf, der keine Sonderfunktionen besitzt. Allerdings lässt sich während der vielen folgenden Nutzungsjahre einige Energie einsparen und somit amortisiert sich diese Anschaffung irgendwann.

Der untere Preisbereich

Die Preisspanne startet im unteren Bereich bei etwa 40 Euro für kleinformatige Markentöpfe von etwa 2 bis 3 Liter Fassungsvermögen. Ein Singlehaushalt kann sich also recht preisgünstig ausstatten, falls gewünscht. Allerdings gibt es auch Mini-Töpfe, die volle 90 bis 100 Euro oder mehr kosten: Hier gilt es, sehr genau zu vergleichen, um festzustellen, ob sich die Mehrinvestition tatsächlich lohnt. Ein preisgünstiger Gartopf im Bereich von 40 bis 60 Euro muss gar nicht schlecht sein, oftmals sprechen die Kundenbewertungen für sich.

Der mittlere Preisbereich

Ab etwa 70 Euro startet der mittlere Preisbereich bei Schnellkochtöpfen. Hier finden Sie Produkte in vielen verschiedenen Größen und von einer Vielzahl von Herstellern, sodass die Auswahl gar nicht leichtfällt. Bis ungefähr 150 Euro können Sie sich richtig austoben, die Qualität der Töpfe lässt selten zu Wünschen übrig. Auch bekannte Marken wie Fissler, Tefal, Silit und WMF tummeln sich in dieser Bereich, allerdings bieten diese Traditionsunternehmen auch teurere Töpfe an.

Der obere Preisbereich

Der obere Preisbereich startet bei ungefähr 150 Euro und erstreckt sich bis weit jenseits der 300 Euro. Für diese doch relativ hohen Summen können Sie durchaus eine Einsatzgarnitur erwarten, die im Lieferumfang enthalten ist. Auch eine drucklose Dampfgarstufe sollte das Gerät besitzen, wenn Sie schon eine solche Investition tätigen. Mit dieser Funktion ersetzen den Dampfgarer, der Ihre Speisen besonders schonend im Dampf gart. Digitale Datenerfassung und eine übersichtliche Benutzeroberfläche gehören in dieser exklusiven Preisklasse zum normalerweise zum Standards: Damit perfektionieren Sie Ihren Kochvorgang!

Fazit
Sie sehen also: Es gibt durchaus Unterschiede in den einzelnen Preiskategorien, aber Sie können bereits mit einem vergleichsweise geringen finanziellen Einsatz ein gutes Produkt erhalten. Entscheidend sind Ihre persönlichen Ansprüche!

Gibt es einen Schnellkochtopf Test von Stiftung Warentest?

FragezeichenStiftung Warentest hat sich bislang noch nicht dazu durchgerungen, einen Schnellkochtopf Test durchzuführen. Mit Dampfgarern haben sich die berühmten Qualitätstester bereits befasst, zum Thema Schnellkochtopf liegt allerdings hier nur eine Kundenanfrage vor, die ans zuständige Untersuchungsteam weitergeleitet wurde. Wenn sich auf diesem Gebiet endlich etwas tut, werden wir Sie auf STERN.de gern darüber informieren.

Hat sich ÖKO-Test bereits mit Schnellkochtöpfen beschäftigt?

ÖKO-Test war etwas schneller als Stiftung Warentest, die Organisation hat im Jahr 2013 eine ganze Reihe Schnellkochtöpfe aus Edelstahl unter die Lupe genommen. Zwölf waren es an der Zahl, darunter auch ein keramikbeschichtetes Gerät für Nickelallergiker. Im Test unterschieden sich die verschiedenen Produkte kaum, auch relativ günstige Modelle erwiesen sich als gut brauchbar. Der Billigste allerdings, der erstaunlicherweise zu einem Preis von 13,99 Euro zu haben war, erwies sich als Niete. Hier finden Sie die Testergebnisse hinter einer Bezahlschranke.

Schnellkochtöpfe-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Schnellkochtopf

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Tefal P2530738 Secure 5 Neo Schnellkochtopf 09/2018 55,19€ Zum Angebot
2. WMF Perfect Schnellkochtopf 6,5l 09/2018 108,99€ Zum Angebot
3. Fissler Schnellkochtopf Edelstahl vitaquick 09/2018 95,94€ Zum Angebot
4. Lagostina Irradial Control Schnellkochtopf 03/2019 64,50€ Zum Angebot
5. WMF Perfect Schnellkochtopf 2,5l 09/2018 115,00€ Zum Angebot
6. Tefal P4620733 Clipso Minut‘ Perfect Schnellkochtopf mit Garbkorb und Timer 12/2018 149,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Tefal P2530738 Secure 5 Neo Schnellkochtopf