stern-Nachrichten

10 verschiedene Schwimmbrillen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Schwimmbrille – unser Test bzw. Ratgeber 2019

Wer gerne schwimmen geht, möchte dabei meist eine gute Figur machen – egal, ob im Hallenbad, am See oder am Strand. Viel Wert legen die meisten Menschen dann auf eine schicke Badehose, einen extravaganten Bikini oder einen figurumschmeichelnden Badeanzug. Weniger wird in vielen Fällen auf den Schutz der Augen vor Chlor, Schmutz oder auch Bakterien geachtet. Dabei sollte eine Schwimmbrille zur Standardausrüstung für jegliche Art von Wassersport gehören. Da das Angebot im Bereich Schwimmbrillen sehr groß ist, haben wir für Sie 10 Schwimmbrillen verglichen. Mit dabei sind Modelle für Hobbyschwimmer, für Profis und wettkampftaugliche Schwimmbrillen.

Dabei ziehen wir für unseren Vergleich nicht nur die Informationen durch die jeweiligen Hersteller heran. Die Bewertungen der Kunden sind meist aussagekräftiger als die Versprechen der Anbieter. Deshalb fließen auch die Rezensionen mit in den Vergleich der Produkte ein. Außerdem finden Sie in unserem Ratgeber wichtige Informationen zum Thema Schwimmbrillen im Allgemeinen. Damit Sie wissen, welche Kriterien bei der Wahl eines solchen Schwimmutensils entscheidend sind, liefern wir gleichzeitig interessante Hintergrundinformationen sowie hilfreiche Tipps zum richtigen Umgang mit Schwimmbrillen.

Da viele Verbraucher gerne auf unabhängige Tests bei ihrer Kaufentscheidung zurückgreifen, erfahren Sie bei uns auch, ob die Stiftung Warentest oder Öko Test bereits einen Schwimmbrillen-Test durchgeführt haben. Wir haben zudem für Sie recherchiert, ob es weitere aussagekräftige Schwimmbrillen-Tests gibt, auf die Sie zurückgreifen können.

4 komfortable Schwimmbrillen im großen und direkten Vergleich

Zerhunt Schwimmbrille
Marke
Zerhunt
Brillentyp
Saugnapfbrille
Farbe
Schwarz
UV-Schutz
Beschlagschutz
Kratzschutz
Getönte Gläser
Silikonband verstellbar
Nasensteg verstellbar
Unisex
Für Kinder geeignet
Zubehör
Etui, Nasenclip, Ohrstöpsel
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
11,99€ 17,49€
AdePoy Schwimmbrille
Marke
AdePoy
Brillentyp
Saugnapfbrille
Farbe
Schwarz
UV-Schutz
Beschlagschutz
Kratzschutz
Getönte Gläser
Silikonband verstellbar
Nasensteg verstellbar
Unisex
Für Kinder geeignet
Zubehör
Etui, Handbuch
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
10,48€ 18,99€
Aegend Schwimmbrille
Marke
Aegend
Brillentyp
Saugnapfbrille
Farbe
Schwarz
UV-Schutz
Beschlagschutz
Kratzschutz
Getönte Gläser
Silikonband verstellbar
Nasensteg verstellbar
Unisex
Für Kinder geeignet
Zubehör
Etui
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
9,99€ 13,99€
Limuwa DELUXE Schwimmbrille
Marke
Limuwa
Brillentyp
Saugnapfbrille
Farbe
Blau
UV-Schutz
Beschlagschutz
Kratzschutz
Getönte Gläser
Silikonband verstellbar
Nasensteg verstellbar
Unisex
Für Kinder geeignet
Zubehör
Tragetasche
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
7,99€ 7,99€
Abbildung
Modell Zerhunt Schwimmbrille AdePoy Schwimmbrille Aegend Schwimmbrille Limuwa DELUXE Schwimmbrille
Marke
Zerhunt AdePoy Aegend Limuwa
Brillentyp
Saugnapfbrille Saugnapfbrille Saugnapfbrille Saugnapfbrille
Farbe
Schwarz Schwarz Schwarz Blau
UV-Schutz
Beschlagschutz
Kratzschutz
Getönte Gläser
Silikonband verstellbar
Nasensteg verstellbar
Unisex
Für Kinder geeignet
Zubehör
Etui, Nasenclip, Ohrstöpsel Etui, Handbuch Etui Tragetasche
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
11,99€ 17,49€ 10,48€ 18,99€ 9,99€ 13,99€ 7,99€ 7,99€

Weitere nützliche Produkte für Aufenthalte am oder im Wasser auf STERN.de

TauchmaskeUnterwasserkameraSonnencremeMückenschutzmittelStrandmuschelCampingstuhlKühlboxStrandkorbSchlauchbootTaucherbrille

1. Zerhunt Schwimmbrille mit Zubehör

Der erste Kandidat in unserem Vergleich ist die Zerhunt Schwimmbrille. Diese Saugnapfbrille sollte eigentlich keine Wünsche offen lassen. Neben ergonomischem Design bietet das Produkt eine gute Passform. Verantwortlich für hohen Tragekomfort sind unter anderem die verwendeten Materialien. Die Dichtungen sind aus für die empfindliche Haut im Augenbereich gut verträglichem Silikon. Zudem sorgen die doppelten Dichtungslippen dafür, dass kein Wasser an Ihre Augen gelangt. Die Gläser sind verspiegelt und bieten einen guten UV-Schutz für Ihre Augen.

Wann ist ein UV-Schutz erforderlich? Lediglich beim Schwimmen im Hallenbad benötigen Sie keinerlei UV-Schutz bei Schwimmbrillen. Schwimmen Sie in Freigewässern, sollten Sie auf keinen Fall darauf verzichten. Warum UV-Schutz bei Schwimmbrillen so wichtig ist, erfahren Sie weiter unten auf der Seite in unserem Ratgeberteil.

Die Schwimmbrille von Zerhunt punktet durch weitere Details. So sind die Gläser auf der Innenseite mit einem Antibeschlag-Schutz ausgestattet. Bequem vor allem bei längeren Haaren ist das Halteband mit praktischem Klickverschluss. Das Kopfband ist zudem verstellbar. Die Schwimmbrille passen Sie mit wenigen Handgriffen Ihrer Kopfgröße an. Somit eignet sich dieses Modell für Frauen und Männer gleichermaßen. Der Nasenbügel ist zwar nicht verstellbar, dafür weich und flexibel.

Die Schwimmbrille bekommen Sie schon für wenig Geld nach Hause geliefert. Mit im Lieferumfang enthalten sind außerdem zwei Ohrstöpsel sowie eine Nasenklammer und ein Hartschalen-Etui zur sicheren Aufbewahrung Ihrer Schwimmbrille. Mehr als die Hälfte der Kundenbewertungen fallen sehr positiv aus. Bemängelt wird in manchen Rezensionen, dass die Sicht vor allem unter Wasser unscharf und verschwommen sei. Verantwortlich dafür ist eventuell die leicht geschwungene Form der Gläser.

FAQ

Können auch Kinder die Schwimmbrille von Zerhunt tragen?

Ja, die Schwimmbrille ist auch für Kinder geeignet. Durch das verstellbare Halteband lässt sie sich einem Kinderkopf anpassen.

Verrutscht die Schwimmbrille beim Sprung vom Startblock?

Wie jede Saugnapfbrille kann auch diese Schwimmbrille beim Startsprung eventuell verrutschen.

Drückt die Brille bei längerem Tragen?

Laut Kundenrezensionen ist die Schwimmbrille auch über längere Zeit angenehm zu tragen und hinterlässt keine ausgeprägten Druckstellen. Wichtig ist, dass Sie den Halteriemen richtig einstellen.

Ist die Schwimmbrille sehr kratzempfindlich?

Ja, die verspiegelnde Beschichtung ist sehr empfindlich für Kratzer. Bewahren Sie Ihre Schwimmbrille deshalb stets im mitgelieferten Etui auf.

2. AdePoy Schwimmbrille in verschiedenen Varianten

Die Schwimmbrille von AdePoy bietet ausreichend Schutz für Ihre Augen. Sie verfügt über einen praktischen Schnellverschluss am Halteband. Das An- und Ausziehen fällt also leicht. Dank des verstellbaren Kopfbands passt sich die Brille Ihrem Kopfumfang an. Allerdings ist sie laut Hersteller nur für Erwachsene gedacht. Für Kinder ist sie wohl ungeeignet. Pluspunkte sammelt das Produkt durch hundertprozentigen UV-Schutz der Gläser. Zudem sind die Gläser mit einer Anti-Beschlag-Beschichtung ausgestattet. Sie sollten mit dieser Brille also immer eine gute Sicht haben.

Mit Schwimmbrille sehen Sie unter Wasser besser: Ohne Schwimmbrille sehen Sie unter Wasser verschwommen. Das liegt daran, dass das menschliche Auge nicht für das Sehen in diesem Medium konzipiert ist. Auch spielt die Optik als Teilbereich der Physik eine Rolle, denn Licht verhält sich unter Wasser anders als in der Luft. Mehr Infos zu diesem Phänomen finden Sie in unserem Ratgeberteil.

Die Gläser der Schwimmbrille von AdePoy haben eine leichte Stromlinienform und sind nicht getönt oder verspiegelt. Kopfband und Rahmen sind schwarz. Im Lieferumfang ist ein festes Etui mit Drehverschluss enthalten. Ihre Schwimmbrille können Sie also gut geschützt transportieren. Der Hersteller bietet das Schwimmutensil auch in anderen Varianten an. So gibt es das gleiche Modell in Schwarz oder Blau mit verspiegelten Gläsern.

Zusätzlich haben Sie noch die Wahl zwischen einer Variante in Schwarz oder Blau ohne Verschluss am Halteband. Das Kopfband ist stattdessen zweigeteilt, was übrigens sehr praktisch ist, wenn Sie Ihre Haare zu einem Pferdeschwanz zusammenbinden. Diese Modelle unterscheiden sich zudem dadurch, dass hier der Nasensteg verstellbar ist. Sie erhalten bei diesen Modellen insgesamt drei Kupplungsstücke in verschiedenen Größen. Der Nachteil dieser Variante ist das wohl etwas kleinere Sichtfeld aufgrund einer anderen Gläserform.

Kunden bewerten das Produkt zum großen Teil positiv. Allerdings gibt es auch kritische Stimmen. Bemängelt wird in manchen Rezensionen, dass die Brille nicht dicht abschließt und Wasser eindringt. Manche Kunden berichten, dass die Brille am Nasensteg sehr hart sei. Das führte nicht nur zu unangenehmen Druckstellen, sondern durch harte Stifte in diesem Bereich bei einem Kunden zu Verletzungen am Nasenrücken.

FAQ

Aus welchem Material bestehen die Dichtungen um die Gläser bei der AdePoy Schwimmbrille?

Die Dichtungsringe sind aus Gummi.

Aus welchem Material ist der Nasensteg gefertigt?

Der Nasensteg der Schwimmbrille besteht aus Plastik.

Wie groß darf der Kopfumfang maximal sein, damit die Schwimmbrille von AdePoy passt?

Ungedehnt hat das Kopfband eine Länge von etwa 50 Zentimetern.

Wie lange habe ich Garantie auf die Brille?

Sie haben nach dem Kauf der Schwimmbrille 1 Jahr Garantie auf das Produkt.

3. Aegend Schwimmbrille mit verspiegelten Gläsern

Der nächste Kandidat in unserem Vergleich ist die Schwimmbrille von Aegend. Deren verspiegelte Gläser sehen nicht nur cool aus, sie schützen Ihre Augen auch effektiv vor schädlicher UV-Strahlung. Ein weiterer positiver Effekt der Verspiegelung ist, dass neben dem schädlichen UV-Licht auch die Hitze durch starke Sonnenstrahlung von Ihren Augen ferngehalten wird. Die Innenseite der Gläser sind beschlagfrei beschichtet. Für diese Beschichtung wurde die neueste Environmental-Treatment-Technologie verwendet.

Warum beschlagen die Brillengläser überhaupt? Mit ein wenig Physik lässt sich recht einfach erklären, warum die Gläser einer Schwimmbrille dazu neigen, zu beschlagen. Verantwortlich dafür sind zwei Faktoren: Zum einen die Luftfeuchtigkeit, zum anderen der Temperaturunterschied zwischen Glas und Ihrer Haut. Die Schwimmbrille ist kälter als Ihr Gesicht. Setzen Sie die Schwimmbrille auf, herrscht ein Temperaturunterschied zwischen den Gläsern und Ihren Augenhöhlen. Dann kondensiert die Feuchtigkeit in der Luft zwischen Augenhöhlen und Glas. Winzig kleine Wassertröpfchen sammeln sich auf dem Glas – es beschlägt.

Die Schwimmbrille sollte perfekt und bequem sitzen. Dafür sorgt die ergonomisch geformte und doppelte Dichtung aus weichem Silikon. Mit Druckstellen am Nasenrücken müssen Sie durch den höheren Nasensteg wohl nicht rechnen. Die stabilen Gläser aus Polycarbonat halten einiges an Belastungen aus. Das elastische Kopfband ist mit einem praktischen Schnellverschluss versehen, sodass Ihnen dadurch das An- und Ausziehen des Schwimmutensils erleichtert und unangenehmes Ziehen an den Haaren vermieden werden sollte.

Die Schwimmbrille von Aegend ist laut Hersteller auch für anspruchsvolle Sportarten wie etwa Triathlon geeignet. Durch das verstellbare Kopfband sollte sie zudem entsprechend den Herstellerangaben sowohl Erwachsenen beiderlei Geschlechts als auch Kindern passen. Die Brille wird in mehreren Varianten angeboten. Sie haben verschiedene Farben für den Rahmen als auch für die Verspiegelung zur Auswahl. Zudem können Sie Modelle ohne verspiegelte Gläser, dafür mit unterschiedlichen Tönungen wählen. Die Kommentare der Kunden fallen unterschiedlich aus. Manche sind rundweg zufrieden mit dem Produkt. In anderen Rezensionen lesen Sie dagegen, dass das Kopfband schon nach kurzer Zeit gerissen sei. Auch wird bemängelt, dass die Antibeschlag-Beschichtung nicht hält, was sie verspricht.

FAQ

Sind die Augen hinter der Aegend Schwimmbrille sichtbar?

Nein, durch die Verspiegelung der Gläser sind Ihre Augen nicht zu sehen.

Ist die Brille für Kinder geeignet und wenn ja, ab welchem Alter?

Laut Hersteller sollte die Schwimmbrille von Aegend aufgrund des verstellbaren Kopfbands für Kinder ab 5 Jahren geeignet sein. Ausschlaggebend ist der Kopfumfang des Kindes.

Verblasst der Spiegeleffekt mit der Zeit?

Nein, die Verspiegelung verblasst nicht.

Werde ich beim Rückenschwimmen von der Sonne geblendet, wenn ich die Schwimmbrille trage?

Nein, die Verspiegelung schützt vor Blendung durch die Sonne

4. Limuwa Schwimmbrille DELUXE mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Limuwa DELUXE-Schwimmbrille überzeugt auf der ganzen Linie und ist in seinem Preis-Leistungsverhältnis nahezu unschlagbar. So ist die Schwimmbrille die günstigste in unserem Vergleich. Trotzdem müssen Sie nicht auf Sicherheit und Komfort verzichten. Die Gläser sind grau getönt und mit einem hundertprozentigen UV-Schutz ausgestattet. Sie können die DELUXE von Limuwa also sowohl im Innenbereich als auch beim Schwimmen in Freigewässern verwenden. Für dauerhaft gute Sicht sorgt die Antibeschlag-Beschichtung.

Wie funktioniert eine Antibeschlag-Beschichtung? Etwas weiter oben auf der Seite haben wir schon erklärt, warum die Gläser einer Schwimmbrille leicht beschlagen. Eine spezielle Beschichtung gegen das Beschlagen verhindert nicht, dass sich die Feuchtigkeit in Form von kleinen Wassertröpfchen auf dem Glas sammeln. Die Beschichtung verändert allerdings die Oberflächenspannung des Wassers. Die ist dafür verantwortlich, dass sich viele einzelne, kleine Wassertröpfchen bilden, die dann die Sicht behindern. Wird die Oberflächenspannung des Wassers aufgehoben, verbinden sich die einzelnen Tröpfchen zu einem dünnen, durchgängigen Wasserfilm. Der „Nebel“-Effekt bleibt dann aus.

Laut Hersteller wurde das Produkt nach den aktuellen Vorschriften getestet. Beim Tragen soll das elastische und verstellbare Kopfband für sicheren Halt und bequemen Sitz sitzen. Zudem ist das Halteband zweigeteilt und somit ideal für Zopffrisuren. Den verstellbaren Nasensteg passen Sie mit wenigen Handgriffen an Ihre persönliche Gesichtsform an. Sowohl Rahmen als auch Kopfband sind in dezentem, dunklem Blau gehalten.

Trotz des sehr günstigen Preises ist außerdem eine Tragetasche im Lieferumfang enthalten. Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein Hardcase, sondern um eine normale Tasche mit Reißverschluss. Ein Hardcase schützt die Schwimmbrille zwar etwas besser. Dafür hat die Tragetasche dieser Schwimmbrille einen deutlichen Vorteil gegenüber Hartschalen-Taschen: Sie ist luftdurchlässig. Somit kann die Brille auch in der Tasche noch nachtrocknen.

Mehr als die Hälfte der Kunden geben diesem Produkt die vollen fünf Sterne, sind also durchweg zufrieden. Fallen die Rezensionen negativ aus, ist Hauptkritikpunkt der Nasensteg. Dieser ist zwar verstellbar, allerdings wohl aus härterem Plastik gefertigt. Manche Kunden berichten, dass der harte Nasensteg unangenehme Druckstellen verursacht.

FAQ

Wie lang ist das Kopfband der Schwimmbrille?

Ungedehnt hat das Kopfband der Limuwa DELUXE eine Länge von etwa 50 Zentimetern.

Aus welchem Material sind die Dichtungen der DELUXE-Schwimmbrille von Limuwa?

Es handelt sich um Dichtungen aus Gummi.

Hat die Schwimmbrille eine CE-Kennzeichnung?

Ja, sie verfügt über eine CE-Kennzeichnung.

In welchem Land werden die Schwimmbrillen hergestellt?

Hergestellt werden die Schwimmbrillen in China. Anschließend werden sie laut Anbieter in Europa getestet.

5. arena Cobra Ultra – eine Unisex Wettkampf-Schwimmbrille

Das nächste Produkt, das wir Ihnen vorstellen möchten, ist speziell für Wettkampfschwimmer konzipiert. Der kleine Rahmen und die schmalen Dichtungen sorgen dafür, dass die Cobra Ultra-Schwimmbrille von arena fest auf der Augenhöhle sitzt und auch beim Startsprung oder bei der Wende nicht verrutscht. Gleichzeitig reduziert die kleine Form in Verbindung mit den gebogenen und leicht geneigten Gläsern den Wasserwiderstand. Im Wettkampf geht es um Bruchteile von Sekunden. Hier können solche Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Die besondere Form der Gläser erlaubt beste Frontalsicht. Parallel dazu haben Sie die Konkurrenz auf den Bahnen neben Ihnen ständig im Blick.

Dank des doppelten und verstellbaren Haltebands passen Sie die Wettkampf-Schwimmbrille Ihren Kopfumfang leicht an. Praktisch und hilfreich für perfekten Sitz sind die fünf im Lieferumfang enthaltenen wechselbaren Nasenstege. Eine Besonderheit dieses Produkts sind zudem die seitlichen Bügel. Diese sind – anders als bei den meisten übrigen Modellen in unserem Vergleich – in die Länge gezogen. Dieses Extra soll für höheren Tragekomfort sorgen. Erwähnenswert ist auch das Material, das bei dieser Schwimmbrille verwendet wurde. Es handelt sich dabei um thermoplastische Elastomere. Diese enthalten weder Weichmacher noch PVC.

Was sind thermoplastische Elastomere? Bei thermoplastischen Elastomeren handelt es sich um eine besondere Form von Kunststoff. Bei Raumtemperatur verhält sich das Material ähnlich wie Kautschuk oder Gummi. Es ist weich und anschmiegsam. Der große Vorteil des auch kurz TPE genannten Materials liegt darin, dass es sehr einfach zu verarbeiten ist. Wird TPE erwärmt, kann es ohne großen Aufwand plastisch geformt werden.

Wie es sich für eine professionelle Schwimmbrille gehört, sind die Gläser selbstverständlich mit hundertprozentigem UV-Schutz sowie mit einer Antibeschlag-Beschichtung ausgestattet. Geliefert wird die Brille mit einem einfachen Beutel zur Aufbewahrung. Besser geschützt wäre die Brille in einem festen Etui. Ein solches können Sie zwar separat dazu kaufen – schöner wäre es jedoch, wenn dieses Zubehör bereits im Lieferumfang enthalten wäre. Immerhin handelt es sich bei dieser Schwimmbrille um ein höherpreisiges Produkt – da ist eigentlich ein Hardcase zu erwarten.

Kunden, die diese Schwimmbrille kauften, sind dennoch durchweg zufrieden damit. Bei den wenigen kritischen Rezensionen wird vor allem bemängelt, dass die Brille bei längerem Tragen drückt. Dabei sollten Sie allerdings berücksichtigen, dass es sich um eine Wettkampfbrille handelt. Sie ist weniger dazu geeignet, lange Trainingsbahnen zu ziehen.

FAQ

Was kostet das feste Etui passend für diese Wettkampf-Schwimmbrille?

Das Zubehör der arena Cobra Ultra können Sie für rund zehn Euro erwerben.

Können thermoplastische Elastomere Allergien auslösen?

Nein, allergische Reaktionen auf TPE sind nicht bekannt. Das Material wird sogar für Allergiker empfohlen.

Wo hat das Unternehmen arena seinen Firmensitz?

arena wurde 1973 von Horst Dassler – dem Sohn von Adidas-Gründer Adolf Dassler gegründet – und hat seinen Firmensitz in Tolentino in Italien.

Gibt es dieses Modell auch mit verspiegelten Gläsern?

Ja, das gleiche Modell gibt es mit verspiegelten Gläsern unter dem Namen arena Cobra Ultra Mirror.

6. Bezzee-Pro Schwimmbrille mit hohem Tragekomfort

Die Bezzee-Pro Schwimmbrille ist laut Hersteller ein wahrer Allrounder. Es handelt sich bei diesem Produkt um ein Modell mit verstellbarem Kopfband, das mit einem komfortablen Klickverschluss ausgestattet ist. Sie ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Die Gläser sind verspiegelt und mit einer UV-Schutz-Beschichtung versehen. Eine Anti-Fog-Beschichtung auf der Innenseite der Gläser verhindert ein Beschlagen. Somit sollte freie Sicht gewährleistet sein. Die Brille sieht schick aus und ist aufgrund des höheren Nasenstegs wahrscheinlich auch über längere Zeit recht bequem. Ein wenig stutzig macht die Beschreibung der Brille. Hier werden nicht nur die bereits genannten Vorzüge des Produkts erwähnt. Die Brille wird auch als Taucherbrille betitelt. Das ist nicht nur ungewöhnlich, sondern auch gefährlich.

Eine Schwimmbrille ist definitiv keine Taucherbrille und sollte auf keinen Fall als solche verwendet werden. Sie sollten mit einer Schwimmbrille maximal 2 Meter tief tauchen. Denn in tieferen Wasserregionen herrscht ein zunehmend höherer Wasserdruck. Durch die Bauart einer Schwimmbrille, nämlich das feste Sitzen auf der Augenhöhle mit einem Luftpolster zwischen Auge und Glas, kann sich eben in diesem Luftpolster ein Unterdruck entwickeln, wenn Sie tiefer als 2 Meter tauchen. Dieser Unterdruck ist gefährlich für das Auge – es können dadurch kleine Äderchen im Augapfel platzen. Schlimmstenfalls kann eine Netzhautablösung die Folge eines solchen Unterdrucks sein.

Geliefert wird die Brille in einem praktischen Etui mit Karabinerhaken zur Befestigung. Die Schwimmbrille scheint ein wahrer Kundenliebling zu sein. Gelobt wird vor allem die Wasserdichtigkeit und der Tragekomfort. Manche Rezensionen berichten jedoch, dass die Sicht nicht optimal sei.

FAQ

Stoßen sehr lange Wimpern an den Gläsern der Bezzee-Pro Schwimmbrille an?

Nein, laut Kunden, die lange Wimpern haben, sollte das nicht der Fall sein.

Kann ich diese Brille auch beim Schwimmen in Salzwasser tragen?

Ja, die Schwimmbrille von Bezzee-Pro ist salzwassertauglich.

Hat die Brille einen guten UV-Schutz?

Ja, die Schwimmbrille ist mit einem hundertprozentigen UV-Schutz versehen.

Eignet sich die Brille zum Springen vom Startblock?

Es handelt sich bei diesem Modell um eine Saugnapfbrille. Dieser Brillentyp ist nur bedingt zum Springen geeignet. Sie kann beim Startsprung verrutschen und es kann Wasser eindringen.

7. arena Cobra Ultra Mirror – Schwimmbrille für den Wettkampf

Als Nächstes schauen wir uns eine weitere Wettkampf-Schwimmbrille von arena näher an: Die Cobra Ultra Mirror. Dieses Modell ähnelt stark der etwas weiter oben bereits beschriebenen arena Cobra Ultra. Auch bei diesem arena-Modell handelt es sich um eine Schwimmbrille speziell für den Wettkampf. Wie die andere Schwimmbrille von arena in unserem Vergleich wurde auch dieses Produkt aus PVC-freien Materialien hergestellt. Das Kopfband ist ebenfalls zweigeteilt und verstellbar. Auch der Rahmen hat die gleiche, schmale und gebogene Form. Beide Modelle unterscheiden sich lediglich darin, dass die Gläser der Cobra Ultra Mirror verspiegelt sind.

Wissenswertes zu verspiegelten Gläsern: Manche Schwimmer finden verspiegelte Gläser einfach nur cool und kaufen solche Schwimmbrillen lediglich aus ästhetischen Gründen. Die Verspiegelung erfüllt aber auch einen Zweck: Sie hält zu helles Licht von Ihrem Auge fern, indem sie das Licht reflektiert. Die Verspiegelung dunkelt also ein wenig ab. Das ist sinnvoll beim Schwimmen im Freien bei Sonnenschein. Beim Schwimmen im Hallenbad brauchen Sie eine solche Beschichtung nicht. Hier kann durch den Verdunklungseffekt die Sicht sogar schlechter werden.

Auf UV-Schutz müssen Sie bei dieser Wettkampf-Schwimmbrille von arena nicht verzichten. Auch verfügen ihre Gläser über eine Antibeschlag-Beschichtung. Ferner bekommen Sie zu dieser Schwimmbrille fünf auswechselbare Nasenstege mitgeliefert. Wie bei dem anderen Modell spart der Hersteller trotz des relativ hohen Preises am Transportschutz. Sie erhalten die Brille lediglich im Schutzbeutel. Ein festes Etui müssen Sie bei Bedarf gesondert erwerben.

Das hier vorgestellte Modell ist komplett in Schwarz gehalten und die Gläser sind gelb verspiegelt. Sie erhalten die Brille aber auch in anderen Farben. Dabei können Sie zusätzlich zwischen schlichtem Weiß, auffälligerem Pink oder ganz bunt wählen. Mögen Sie es ein wenig flippig, entscheiden Sie sich für die Variante mit einem grünen und einem pinkfarbenen Rahmen und Bügel, die mit einem knallgelben Nasenstück verbunden sind. Wie auch bei dem anderen arena-Modell fallen die Kundenbewertungen bei der verspiegelten Variante größtenteils sehr positiv aus. In den Rezessionen lesen Sie aber auch, dass die Verspiegelung sehr empfindlich ist. Der mitgelieferte Stoffbeutel reicht hier sicherlich nicht als Schutz aus.

FAQ

Ist die arena Cobra Ultra Mirror auch für Kinder geeignet?

Für Kinder ab zehn Jahren sollte die Brille aufgrund des verstellbaren Kopfbands und der austauschbaren Nasenstegs laut Anbieter passen.

Sind die Dichtungen dieser arena-Schwimmbrille hart?

Ja, die Dichtungen sind hart. Es handelt sich um eine Wettkampfbrille.

Ist diese Schwimmbrille für Sprünge vom Startblock geeignet?

Ja, denn die arena Cobra Ultra Mirror ist eine Wettkampf-Schwimmbrille.

Welche Verspiegelung ist die hellste bei diesem Modell?

Die geringste Verdunkelung haben die gelb verspiegelten Gläser.

8. Cressi Flash Schwimmbrille mit wechselbarem Kopfband

Die Cressi Flash Schwimmbrille stammt aus einem italienischen Familienunternehmen. Das Unternehmen stellt bereits seit 1946 Equipment rund ums Schwimmen oder Tauchen her. Es handelt sich bei diesem Modell um eine schlichte Brille ohne viel modischen Schnickschnack. Wert wurde hier eindeutig auf Tragekomfort und Sicherheit gelegt. So sind die Dichtlippen aus weichem Silikon gefertigt. Da diese direkt am Rand der Gläser befestigt sind, ist nicht nur der Wasserwiderstand gering. Sie profitieren von der Bauart auch durch ein weiteres Sichtfeld. Gleichzeitig verhindert der Beschlag-Schutz ein Beschlagen der Gläser. Ihre Sicht wird also auch dadurch nicht eingeschränkt.

Zum Schutz Ihrer Augen vor der Sonne sind die Linsen mit UV-Schutz versehen. Interessant ist vor allem das Halteband. Auf den ersten Blick scheint das zweigeteilte und verstellbare Kopfband nichts Besonderes zu sein. Auffällig an diesem Brillenbestandteil ist allerdings, dass der Schnellverschluss nicht wie bei vielen anderen Modellen in der Mitte, also am Hinterkopf sitzt. Bei der Flash-Schwimmbrille von Cressi befinden sich nämlich die beiden Verschlüsse seitlich neben dem Brillenrahmen. Sowohl Schnalle als auch Band können Sie mit wenigen Handgriffen entfernen. Somit können Sie das Kopfband problemlos mit anderen Schwimmbrillen des Herstellers verwenden.

Was bringt ein wechselbares Kopfband? Können Sie das Kopfbad von der Schwimmbrille entfernen, hat dies mehrere Vorteile: Zum einen können Sie ein mit der Zeit brüchig gewordenes Halteband recht einfach durch ein neues ersetzen und dadurch Ihre Schwimmbrille weiterhin verwenden. Auf der anderen Seite ist die Wechseloption hilfreich, wenn Sie öfters unter unterschiedlichen Bedingungen schwimmen. So können Sie beispielsweise die passenden Gläser für die vorherrschenden Lichtverhältnisse wählen, ohne dass Sie für jede Gegebenheit eine extra Schwimmbrille mit sich tragen müssen.

Laut Hersteller ist diese Schwimmbrille nicht nur für Hobby-Schwimmer geeignet. Dank des weiten Sichtfelds und des flachen Profils soll die Brille Triathlon- und wettkampftauglich sein. Das vorgestellte Modell ist in schlichtem Schwarz gehalten und hat leicht getönte Gläser. Die Cressi Flash erhalten Sie wahlweise auch transparent mit klaren oder blau getönten Gläsern. Alternativ stehen Ihnen weitere Farbvarianten sowie verspiegelte Gläser zur Auswahl. Positive Kundenrezensionen betonen vor allem die Dichtigkeit der Schwimmbrille. Allerdings scheinen die Gläser sehr empfindlich und kratzanfällig zu sein.

FAQ

Kann ich bei der Cressi Flash Schwimmbrille den Abstand zwischen den Gläsern verkleinern?

Nein, das geht bei dieser Schwimmbrille aufgrund des festen Rahmens nicht.

Passt die Schwimmbrille auch bei einer schmalen Kopfform?

Ja, das Kopfband der Cressi Flash lässt sich auch für schmale Kopfformen anpassen.

Wie lang ist das Kopfband?

Das Kopfband hat eine Länge von ungefähr 45 Zentimetern.

Aus welchem Material sind die Dichtlippen gefertigt?

Die Dichtlippen dieser Schwimmbrille sind aus Silikon gefertigt.

9. Qhui Schwimmbrille mit umfangreichem Zubehör

Suchen Sie eine günstige Schwimmbrille mit viel Zubehör für den Alltag, sind Sie mit der Qhui Schwimmbrille wahrscheinlich bestens bedient. Trotz des sehr günstigen Preises bietet das Produkt einige sinnvolle Details. So schützen die Gläser Ihre Augen vor UV-Strahlen, sodass Sie diese Schwimmbrille sowohl im Hallenbad als auch im Außenbereich nutzen können. Des Weiteren sind die Gläser verspiegelt. Eine Antibeschlag-Beschichtung sorgt für dauerhaft gute Sicht im Wasser. Sowohl die Dichtungslippen als auch das verstellbare Kopfband – das übrigens über einen praktischen Klickverschluss verfügt – sind aus weichem Silikon hergestellt.

Das Zubehör bei der Schwimmbrille von Qhui kann sich sehen lassen. Im Lieferumfang enthalten sind neben der Schwimmbrille drei verschiedene Nasenbänder. Mit dieser Auswahl sollte eine bequeme Passform gegeben sein. Außerdem erhalten Sie zwei Paar unterschiedlich geformte Ohrenstöpsel sowie eine Nasenklemme, wenn Sie sich für dieses Produkt entscheiden. Abgerundet wird das Paket durch eine Badekappe, die ebenfalls dabei ist. Die meisten Kunden scheinen mit diesem Angebot sehr zufrieden zu sein. In manchen Rezensionen wird der Schnellverschluss des Haltebands thematisiert. Offenbar ist dies die Schwachstelle der Brille. Der Verschluss scheint recht schnell kaputtzugehen.

Welche Unterschiede gibt es bei Ohrenstöpseln? Ohrstöpsel sind ein sinnvolles Zubehör, auf das Sie beim Schwimmen nicht verzichten sollten. Dabei gibt es grundsätzlich drei Varianten: Standardisierte Ohrstöpsel sind nicht verformbar. Da die anatomischen Verhältnisse im Ohr von Mensch zu Mensch unterschiedlich sind, kann es sein, dass solche Stöpsel nicht ganz das Wasser aus dem Gehörgang fern halten. Daneben gibt es noch anpassbare Ohrstöpsel aus Silikon, die Sie mit den Händen in die für Sie passende Form bringen können. Zu guter Letzt können Sie sich einen individuellen Ohrenschutz vom Fachmann anfertigen lassen. Das ist beispielsweise sinnvoll, wenn medizinische Probleme mit den Ohren vorliegen.

FAQ

Ist die Qhui Schwimmbrille für Kinder geeignet?

Ab einem Alter von etwa 10 Jahren sollten auch Kinder diese Schwimmbrille tragen können.

Handelt es sich bei der mitgelieferten Bademütze um ein hochwertiges Zubehör?

Nasenklammer und Ohrenstöpsel sind von guter Qualität. Die Badekappe ist eher eine nette Zugabe.

Gibt es eine Geld-Zurück-Garantie, wenn ich mit der Brille nicht zufrieden bin?

Ja, es gibt eine Geld-Zurück-Garantie. Sie können die Schwimmbrille von Qhui 45 Tage lang testen.

Hinterlässt die Schwimmbrille ausgeprägte Druckstellen?

Laut Hersteller sollen die Druckstellen durch die verwendeten Materialien reduziert sein.

10. ZIONOR G1 Schwimmbrille mit polarisierten Linsen

Das letzte Modell, das wir Ihnen in unserem Vergleich vorstellen möchten, ist die ZIONOR G1 Schwimmbrille. Die getönten und blau verspiegelten Gläser schützen Ihre Augen vor den schädlichen UV-Strahlen. Der Kunststoffrahmen ist stabil, dadurch allerdings auch wenig flexibel. Das kann vor allem im Bereich des Nasenstegs bei längerem Tragen unbequem sein. Weich und bequem sind dagegen die Silikondichtungen, die in Ihrer Augenhöhle liegen. Das Halteband ist zweigeteilt und lässt sich mit wenigen Handgriffen dem Umfang Ihres Kopfes anpassen.

Besonders ist auch bei diesem Modell der Schnellverschluss. An jeder Seite des Brillenrahmens befindet sich je ein Verschluss. Das Kopfband ist somit problemlos komplett zu entfernen und austauschbar. Ein weiteres besonderes Merkmal der G1 Schwimmbrille von ZIONOR sind die polarisierten Linsen. Diese sind in der Lage, unregelmäßiges Licht zu filtern. Das dient dazu, dass Sie nicht geblendet werden – etwa bei starken Reflexionen auf dem Wasser durch die Sonne.

Welchen Vorteil bringen polarisierte Gläser? Sind die Gläser der Schwimmbrille mit einem Polarisationsfilter versehen, werden Blendeffekte herausgefiltert. Die können gerade bei Wassersportarten ein Problem darstellen, da Licht von der Wasseroberfläche reflektiert wird. Ideal sind polarisierte Schwimmbrillengläser also beim Schwimmen im Freien bei Sonnenschein. Polarisierte Gläser leisten allerdings auch beim Schwimmen in Freigewässern bei bewölktem Himmel gute Dienste. Der Filter verstärkt nämlich auch Kontraste. Somit wird die Sicht in jedem Fall verbessert. Triathleten verwenden sehr oft Schwimmbrillen mit polarisierten Gläsern.

Wie bereits erwähnt, ist dieses Modell mit blau verspiegelten Gläsern ausgerüstet. Die Schwimmbrille wird jedoch auch in anderen Varianten angeboten. So können Sie beispielsweise andersfarbige Verspiegelungen oder Rahmen mit farblichen Akzenten wählen. Obwohl diese Schwimmbrille zu den höherpreisigen Produkten zählt, fehlt leider ein festes Etui im Lieferumfang. Mit dabei ist lediglich eine weiche Schutztasche. Dreiviertel der Kundenrezensionen fallen uneingeschränkt positiv aus. Die wenigen kritischen Bewertungen bemängeln, dass das gekaufte Produkt entweder nicht vollständig abdichtet oder dass die Gläser beschlagen.

FAQ

Ist die ZIONOR G1 für Kinder geeignet?

Nein, diese Schwimmbrille ist für Erwachsene konzipiert.

Bis zu welchem Kopfumfang kann ich die Schwimmbrille tragen?

Die ZIONOR G1 Schwimmbrille passt bis zu einem Kopfumfang von 60 Zentimetern.

Wie lange kann ich den technischen Support bei Problemen mit der Schwimmbrille in Anspruch nehmen?

Der Hersteller bietet lebenslang technischen Support. Bei Fragen per Mail sollten Sie innerhalb von 12 Stunden eine Antwort erhalten.

Sind die Dichtlippen weich?

Ja, die Dichtlippen sind angenehm weich.

Warum ist eine Schwimmbrille wichtig?

Schwimmbrille TestOb im Schwimmbad, im See oder im Meer – das Tragen einer Schwimmbrille ist in allen Fällen nicht nur sinnvoll, sondern wichtig. Denn eine Schwimmbrille sorgt für bessere Sicht und besseres Sehen. Das gilt für das Schwimmbad, aber besonders für Seen. Hier ist die Sicht unter Wasser durch schlechte Lichtverhältnisse und Wassertrübungen ohnehin schlechter. Eine Schwimmbrille hilft dann bei der Orientierung. Zudem schützt das Accessoire Ihre Augen vor Wasserspritzern bzw. vor Reizungen und Infektionen. Dem Wasser im Schwimmbad ist Chlor beigesetzt. In Verbindung mit Wasser entstehen dabei Chloramine, die zu Reizungen der Bindehaut führen.

Schwimmen Sie im Meer, ist der Kontakt der Augen mit Salzwasser nicht nur unangenehm, sondern auch schädlich. Um Probleme zu vermeiden, tragen Sie besser einer Schwimmbrille. Beim Baden in Seen werden Ihre Augen vor Infektionen geschützt. Denn gerade in stehenden Gewässern sammeln sich teilweise viele Bakterien an. Kommen diese mit der Bindehaut in Kontakt, kann dies eine Bindehautentzündung zur Folge haben. In Freigewässern befinden sich zudem Schwebstoffe wie etwa Sand oder auch kleine Tiere im Wasser. Das Badeutensil schützt die Augen vor diesen Bestandteilen.

Warum sehe ich unter Wasser mit einer Schwimmbrille besser?

Damit unsere Augen etwas sehen können, brauchen sie Licht. Licht wird in der Physik als Welle betrachtet – aus diesem Grund werden Bereiche des Lichts auch nach ihrer Wellenlänge unterteilt. Die Wellen des Lichts werden im Wasser anders transportiert als in der Luft. Das menschliche Auge ist darauf ausgerichtet, Lichtwellen so wahrzunehmen, wie sich diese in der Luft bewegen. Im Medium Wasser wird Licht anders gebrochen – und wir sehen alles verschwommen.

Tragen Sie eine Schwimmbrille, verändert das zwar nicht das Verhalten der Lichtwellen im Wasser. Das Luftpolster zwischen dem Auge und den Gläsern der Schwimmbrille sorgt allerdings dafür, dass diese Lichtbrechung keine Auswirkungen mehr auf das Sehen hat. Der Bereich direkt vor dem Auge ist entscheidend für das Sehen.

Was ist eine antiallergene Schwimmbrille?

Darauf sollten Sie achtenManche Schwimmbrillen enthalten Latex. Leiden Sie unter einer Latexallergie, kann das Tragen einer solchen Brille eine allergische Reaktion auslösen. Wenn Sie allergisch auf dieses Material reagieren, müssen Sie dennoch nicht auf eine Schwimmbrille verzichten – dank spezieller antiallergener Schwimmbrillen. Hier sind dann Rahmen, Dichtungen und Kopfband aus speziellem latexfreiem Silikon gefertigt. Das weiche Material sorgt für guten Sitz und wenig Druckstellen. Anstatt Silikon wird für die Dichtungen manchmal auch Neopren verwendet.

Zudem sind diese Dichtungen meist zusätzlich mit Silber beschichtet. Antiallergene Schwimmbrillen unterscheiden sich auch in der Form von normalen Schwimmbrillen. Diese Hilfsmittel sitzen in der Regel nicht direkt in der Augenhöhle. Durch die besondere Form wird also mehr Abstand zu den besonders empfindlichen Regionen um die Augen gehalten.

Was ist eine Antibeschlag-Beschichtung?

Schwimmbrille VergleichWie andere Sportbrillen, etwa Skibrillen, sind auch gute Schwimmbrillen mit einer Antibeschlag-Beschichtung auf der Innenseite der Gläser ausgestattet. Diese spezielle Beschichtung sorgt dafür, dass die Gläser während Ihres Trainings nicht infolge des Temperaturunterschieds zwischen Ihrem Gesicht und den Brillengläsern beschlagen. Dieses Extra ist insofern praktisch, da so stets eine gute Sicht gewährleistet ist und Sie die Brille nicht zwischendurch auswischen müssen. Diese Beschichtung ist jedoch empfindlich.

Brillen mit Anti-Fog-Beschichtung, wie die Beschichtung auch genannt wird, dürfen Sie nicht auswischen oder trocken reiben. Das hätte zur Folge, dass die Schicht beschädigt wird. Schwimmbrillen mit Anti-Fog-Beschichtung dürfen nur mit klarem Wasser gespült werden und müssen an der Luft trocknen.

Was ist ein Klickverschluss?

Schwimmbrillen verfügen entweder über ein durchgängiges, elastisches Kopfband oder über ein Kopfband mit Klickverschluss. Das Kopfband kann hier mit einem Fingerdruck schnell geöffnet und genauso schnell auch verschlossen werden. Von dieser Verschlussart profitieren Sie vor allem, wenn Sie ohne Bademütze schwimmen und eventuell sogar lange Haare haben. Sie sparen dann das Anziehen der Schwimmbrille durch Ziehen des Kopfbands über den Kopf. Vor allem bei langen Haaren kann dies sehr unangenehm sein. Bei manchen Modellen finden sich gleich zwei Verschlüsse. Diese sitzen dann in der Regel an den Seiten neben dem Gläserrahmen. In diesem Fall können Sie das Halteband komplett entfernen und austauschen.

Saugnapf-, Schwedenbrille und Schwimmmaske – Unterschiede der Schwimmbrillen-Arten

UnterschiedeSchwimmbrille ist nicht gleich Schwimmbrille – die Produkte unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Preis. Es gibt verschiedene Arten, die wir Ihnen hier ein wenig genauer vorstellen möchten. Wir beschreiben nicht nur die einzelnen Brillentypen, sondern listen für Sie als Entscheidungshilfe für den Kauf zusätzlich die Vor- und Nachteile der einzelnen Schwimmbrillen-Typen auf.

Saugnapfbrille

Saugnapfbrillen sind die am häufigsten verwendeten Schwimmbrillen. Dieser Brillentyp sitzt auf den Augenhöhlen und hat einen hohen Tragekomfort. Aufgrund der weichen Silikonränder an den Gläsern, die gleichzeitig als Dichtungen dienen, sitzen diese Modelle fest und meist bequem. Saugnapfbrillen verfügen zudem in der Regel über ein verstellbares Kopfband. Somit kann die Brille sehr leicht an jeden Kopfumfang angepasst werden. Dieser Brillentyp kann sowohl von Freizeitschwimmern als auch von Profis im Training genutzt werden. Für den Wettkampf sind sie weniger geeignet, da sie nicht so fest sitzen wie eine Schwedenbrille. So kann eine Saugnapfbrille beim Sprung vom Startblock verrutschen.

Vorteile und Nachteile von Saugnapfbrillen:

  • Weniger Druckstellen durch weichen Brillenrand
  • Hoher Tragekomfort
  • Kopfband verstellbar und somit für viele Kopfgrößen geeignet
  • Gläser in verschiedenen Tönungen möglich
  • Kann beim Startsprung verrutschen
  • Für den Wettkampf weniger gut geeignet

Schwedenbrille

Eine Schwedenbrille ist eine sehr kleine Schwimmbrille. Dieser Typ besitzt keine Silikonpolsterung. Vielmehr sitzen die härteren Plastikschalen direkt auf der Augenhöhle und werden durch ein einfaches Gummiband gehalten. Schwedenbrillen sind typische Wettkampf-Brillen. Die Augen sind geschützt und das Sichtfeld wird nicht durch Silikonränder eingeschränkt. Gleichzeitig ist der Wasserwiderstand aufgrund der kleinen Form sehr gering. Schwedenbrillen sitzen bombenfest, verrutschen also beim Startsprung nicht. Bei längerem Tragen müssen Sie allerdings mit unangenehmen Druckstellen rechnen. Möchten Sie viele Bahnen im Becken zu Trainingszwecken ziehen, ist eine Schwedenbrille nicht die richtige Wahl.

Vorteile und Nachteile der Schwedenbrillen:

  • Sichtfeld ist nicht eingeschränkt
  • Fester Sitz auch beim Startsprung
  • Geringer Wasserwiderstand
  • Geringer Tragekomfort
  • Verursacht schnell Druckstellen
  • Kopfband meist weniger widerstandsfähig

Schwimmmaske

Eine Schwimmmaske erinnert stark an eine Taucherbrille. Der Unterschied besteht eigentlich nur darin, dass die Nase frei ist. Die großen Brillen-Schalen sitzen nicht auf der Augenhöhle. Stattdessen sitzt der dicke Silikon-Rand auf der Stirn und den Wangenknochen. Geeignet ist ein solches Modell vor allem für Freiwasserschwimmer bei sportlichen Wettkämpfen. Sowohl beim Massenstart als auch beim Schwimmen selbst haben Sie mit einer Schwimmmaske einen sehr guten Überblick. Für einen Sprung vom Startblock ist eine Schwimmmaske jedoch völlig ungeeignet. Beim Eintauchen ins Wasser würden große Kräfte auf Stirn und Wangenknochen einwirken und die Schwimmmaske würde ganz sicher verrutschen.

Vorteile und Nachteile einer Schwimmmaske:

  • Sehr bequem
  • Sehr breites Sichtfeld
  • Ungeeignet für Sprung vom Startblock

Gibt es optische Schwimmbrillen mit Sehstärke für Brillenträger?

Schwimmbrillen TestSchwimmbrillen sind klein und sitzen, wie schon erwähnt, fest in der Augenhöhle. Platz für eine Sehhilfe darunter gibt es nicht – außer Sie tragen Kontaktlinsen. Brauchen Sie nur eine leichte Korrektur, hat Ihre Brille also eine niedrige Dioptrienzahl, kommen Sie im Wasser eventuell ohne Sehhilfe aus. Bei stärkerer Sehschwäche greifen Sie am besten auf Schwimmbrillen mit speziellen Gläsern zurück. Solche Schwimmbrillen bieten einige Hersteller an. Deren Gläser können auf Ihre Sehschwäche angepasst werden. Wichtig ist, dass die Stärke der Korrektur stimmt. Lassen Sie also am besten die Dioptrienstärke von einem Optiker oder einem Augenarzt berechnen. Schwimmbrillen mit Sehhilfe gibt es fertig mit unterschiedlichen Dioptrienstärken. Sie können solche Brillen aber auch direkt beim Hersteller bestellen und die Dioptrienstärke für beide Augen genau anpassen lassen.

Leiden Sie gleichzeitig an Weit- und Kurzsichtigkeit, empfehlen sich für Ihre Schwimmbrille sogenannte Bifokalgläser. Ähnlich wie bei einer Gleitsichtbrille sind die Gläser so geschliffen, dass es jeweils eine Zone für die Weit- und die Nahsicht gibt. Der Unterschied zur Gleitsichtbrille liegt darin, dass kein Übergang zwischen diesen beiden Bereiche geschliffen wird. Stattdessen sind die Zonen durch eine deutlich sichtbare Kante getrennt. Diese Variante eignet sich allerdings nur, wenn Ihre Sehschwäche nicht zu stark ausgeprägt ist. Der Nachteil dieser Variante ist, dass die Sehschwäche nicht optimal ausgeglichen wird.

Neben diesen Korrektur-Schwimmbrillen mit angepassten Gläsern gibt es noch die Option, nachträglich eine Korrektionsschicht auf die Innenseite der Gläser zu kleben. Der Vorteil der eingeklebten Sehhilfe liegt vor allem darin, dass damit sogar sehr starke Fehlsichtigkeiten mit über 10 Dioptrien ausgeglichen werden können. Mit einer solchen eingearbeiteten Korrekturhilfe auf der Schwimmbrille kann die Sehschwäche besser ausgeglichen werden.

Die Folien können Sie sogar verwenden, wenn Sie sowohl unter einer Kurz- als auch unter einer Weitsichtigkeit leiden. Allerdings bedeutet dies deutlich mehr Aufwand als bei geschliffenen Gläsern. Sie müssen dann nämlich jeweils zwei halbe Folien auf die Innenseite der Gläser kleben. Auch ist diese Folien-Variante gegenüber Schwimmbrillen mit Korrektionsgläsern weniger stabil und zudem anfälliger gegenüber Temperaturschwankungen.

Welche Farbe soll das Brillenglas haben?

Schwimmbrillen werden mit unterschiedlich getönten Gläsern angeboten. Das hat keinen modischen Hintergrund, sondern dient der besseren Sicht bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Ein Hallenbad ist gut beleuchtet. Hier haben Sie mit hellblau oder lila getönten Gläsern die beste Sicht. Alternativ verzichten Sie ganz auf eine Tönung und greifen zu einer Schwimmbrille mit klaren Gläsern. Im Freibad ist zwar die Sicht im Wasser nicht eingeschränkt, die Sonne kann bei strahlend blauem Himmel jedoch blenden. Verstärkt wird dies durch Spiegelungen auf dem Wasser. Für solche Lichtverhältnisse sind graue, dunkelblaue, braune oder auch verspiegelte Gläser bestens geeignet. Ist der Himmel bedeckt oder schwimmen Sie im Freigewässer, haben Sie die beste Sicht mit gelb- oder orange-getönten Gläsern.

Warum UV-Schutz bei Schwimmbrillen so wichtig ist

Schwimmbrillen VergleichUV-Licht steht für ultraviolettes Licht. Das menschliche Auge kann nur einen kleinen Teil des Lichtspektrums wahrnehmen. Nur Licht mit einer Wellenlänge zwischen 380 und 780 Nanometer ist für uns sichtbar. Kurzwelliges Licht sehen Sie nicht. Zu diesem Bereich zählt auch die UV-Strahlung. Diese ist noch weiter unterteilt in verschiedene Bereiche: UVA-Strahlung hat eine Wellenlänge von 315 bis 380 Nanometern. UVB-Strahlung bewegt sich zwischen 280 und 315 Nanometern und UVC-Strahlung liegt im Wellenlängenbereich zwischen 100 und 280 Nanometern.

Sowohl UVA- als auch UVB- sowie UVC-Strahlen schädigen nicht nur die Haut. Das Auge, präziser gesagt die Hornhaut des Auges, kann durch die Strahlung ebenfalls schwer geschädigt werden. Die Bindehaut des Auges kann gereizt werden oder sich entzünden. Sind Ihre Augen längere Zeit regelmäßig dieser Strahlung ungeschützt ausgesetzt, kann eine Trübung der Hornhaut die Folge sein. Zudem ist das Risiko, im Alter an einer sogenannten Makuladegeneration zu erkranken, erhöht.

Was ist die Makula? Als Makula wird in der Medizin ein bestimmter Bereich an der hinteren Netzhaut bezeichnet. Dieser auch „Gelber Fleck“ genannte Bereich ermöglicht uns das scharfe Sehen. Eine Degeneration ist eine funktionelle oder auch strukturelle Veränderung. Bei einer Makuladegeneration handelt es sich also um eine Funktionseinschränkung oder den Funktionsverlust des Bereichs im Auge, der für das scharfe Sehen zuständig ist. Die Folge ist, dass das Zentrum des Gesichtsfelds nur noch verschwommen wahrgenommen werden kann. Lesen fällt dann beispielsweise schwer, aber auch das Erkennen von anderen Menschen.

Da beim Schwimmen die UV-Strahlung zusätzlich vom Wasser reflektiert wird, ist ein guter UV-Schutz für die Augen mindestens genauso wichtig wie der Schutz Ihrer Haut vor der schädlichen Strahlung. Dabei hängt die Stärke des nötigen Schutzes stark davon ab, wo Sie schwimmen. In einem Hallenbad sind Ihre Augen nur einer sehr geringen Belastung durch UV-Strahlen ausgesetzt. Hier benötigen Sie folglich auch keinen UV-Schutz durch die Schwimmbrille.

Anders sieht es aus, wenn Sie im Freibad, im See oder im Meer schwimmen. Für diese Fälle brauchen Sie einen guten Schutz, damit die UV-Strahlen Ihre Augen nicht schädigen können. Übrigens hat die Tönung der Gläser nichts mit UV-Schutz zu tun. Diese dient, wie schon beschrieben, lediglich der besseren Sicht bei bestimmten Lichtverhältnissen.

Schwimmbrille – welche Größe ist die richtige?

Es gibt Hersteller, die Schwimmbrillen in unterschiedlichen Größen anbieten. Beim Kauf einer solchen Brille ist es wichtig, die richtige Größe aus der Größen-Tabelle zu entnehmen. Die meisten Schwimmbrillen gibt es jedoch in einer Einheitsgröße. Hier kommt es darauf an, dass Sie die Brille mithilfe des verstellbaren Kopfbands sowie der verstellbaren Nasenbrücke bzw. des Nasenstegs an Kopf und Gesichtsformen anpassen. Bei den meisten dieser Modelle handelt es sich um Unisex-Brillen, die für Männer und Frauen gleichermaßen gut geeignet sind. Bietet die Brille viele Verstellmöglichkeiten, ist sie meist auch für Kinder geeignet. Allerdings gibt es auch Schwimmbrillen speziell für Kinder.

Am besten ist es immer noch, dass Sie die Schwimmbrille anprobieren, um zu sehen, ob sie auch wirklich passt. Dabei muss sie zum einen sicher sitzen, zum anderen wirklich gut abdichten, ohne zu sehr zu drücken. Probieren Sie eine Schwimmbrille an, können Sie die Dichtigkeit leicht überprüfen: Drücken Sie dazu die Brille fest an. Ist sie dicht, sollten Sie ein leichtes Vakuum unter der Brille verspüren.

Welche Schwimmbrillen tragen Profis?

Das sollten Sie sich merken!Profis tragen beim Training andere Brillen als im Wettkampf. Für das Schwimmtraining eignen sich am besten Saugnapfbrillen. Diese bieten guten Komfort, relativ wenig Wasserwiderstand und gute Sicht. Welche Brille für den Wettkampf geeignet ist, hängt von der Sportart ab. Triathleten tragen auch im Wettkampf Saugnapfbrillen. Im Becken ist stattdessen eine Schwedenbrille die beste Wahl für den Wettkampf. Diese Brillen sitzen äußerst fest und verrutschen auch beim Sprung vom Startblock nicht. Da sie zudem sehr klein sind und tief in der Augenhöhle sitzen, ist der Wasserwiderstand minimal.

Nützliches Zubehör für die Schwimmbrille

Eine Schwimmbrille alleine bietet Ihren Augen guten Schutz, sofern sie passt. Daneben gibt es weiteres, durchaus nützliches Zubehör. Manche Hersteller bieten dieses gleich als Zugabe zur Schwimmbrille an.

  • Ohrenstöpsel: Nicht nur die Augen sind ein sensibler Bereich. Der Gehörgang ist ebenfalls empfindlich. Keime, wie sie vor allem in Freigewässern vorhanden sind, können hier eindringen und im schlimmsten Fall Entzündungen verursachen. Besteht bei Ihnen schon eine Entzündung im Ohr, ist das Tragen von Ohrenstöpseln sogar dringend notwendig. Ein weiterer Aspekt, der für Ohrstöpsel spricht: Wasser kann nicht in die Ohren eindringen. Somit bleibt auch der dadurch entstehende, unangenehme Druck in den Ohren sowie die Einschränkung der Hörfähigkeit durch das Wasser aus.
  • Nasenklammer: Die Nase ist ein weiteres Körperteil, das von Natur aus nicht für das Eindringen von Wasser vorgesehen ist. Kommt beim Schwimmen Wasser in Ihre Nase, ist das nicht nur sehr unangenehm. Eventuell verschlucken Sie sich und das Wasser gelangt auch noch in die Atemwege oder gar in die Lunge. Je nach Wasserqualität kann es dann zu Entzündungen der Nasenschleimhaut kommen. Eine Nasenklammer verhindert, dass ungewollt Wasser in die Nase gerät. Besonders bei einer Rollwende am Beckenende leistet dieses Zubehör gute Dienste.
  • Etui: Ein Etui oder eine Brillentasche sind sinnvolles Zubehör für Ihre Schwimmbrille. Beides dient dem Schutz vor allem der empfindlichen Kunststoffgläser. Weiter unten in unserem Ratgeber finden Sie zusätzliche Tipps zur Pflege Ihrer Schwimmbrille.
  • Wechselgläser: Manche Hersteller bieten Schwimmbrillen mit wechselbaren Gläsern an. Entscheiden Sie sich für ein solches Modell, können Sie die Schwimmbrille in unterschiedlichen Gewässern sowie im Hallenbad nutzen. Je nach Anforderung wählen Sie die passende Tönung. Schwimmen Sie öfter in unterschiedlichen Gewässern, können Sie sich alternativ auch verschiedene Schwimmbrillen zulegen.

Was Sie beim Kauf einer Schwimmbrille beachten sollten

TippsUm die für Ihre Zwecke geeignete und die für Sie perfekte Schwimmbrille zu finden, können Sie auf diverse Kriterien zurückgreifen. Überlegen Sie vor dem Kauf, welche Ansprüche Sie an das Utensil stellen und welche Merkmale für Sie unabdingbar sind. Wir haben ein paar Aspekte für Sie zusammengefasst.

  1. Brillentyp: Zuerst überlegen Sie, welcher Schwimmbrillen-Typ für Sie geeignet ist. Wie bereits ausführlich beschrieben, gibt es unterschiedliche Typen von Schwimmbrillen, die jeweils ihre Stärken und Schwächen haben und für unterschiedliche Verwendungen geeignet sind. Als Freizeitschwimmer sind Sie mit einer Saugnapfbrille sicher besser bedient als mit einer Schwedenbrille. Zudem sollten Sie bei Ihrer Wahl berücksichtigen, ob Sie bevorzugt im Schwimmbad oder in einem Freigewässer schwimmen.
  2. Gläser: Die Gläser sind das Herzstück einer Schwimmbrille. Gehen Sie regelmäßig ins Hallenbad, ist ein guter UV-Schutz weniger wichtig als beim Schwimmen im Freien. Das Gleiche gilt für die Tönung der Gläser. Überlegen Sie also, wo Sie schwimmen möchten. Fragen Sie sich, wie wichtig eine Antibeschlag-Beschichtung für Sie ist. Vielleicht kommen Sie mit den Tipps zurecht, die wir etwas weiter unten in unserem Ratgeber zur Vermeidung des Beschlagens der Gläser geben. Brauchen Sie eine Brille mit Korrektur der Sehschärfe, haben Sie die Wahl zwischen individuell angepassten Gläsern oder Folien, die einfach auf der Innenseite aufgeklebt werden.
  3. Passform: Eine Schwimmbrille muss wasserdicht abschließen, damit sie ihren Zweck erfüllen kann. Da Kopf- und Gesichtsform sehr individuell sind, sollte die Schwimmbrille sich diesen Gegebenheiten optimal anpassen lassen. Ob das Schwimmutensil wirklich passt, können Sie nur durch Anprobieren erfahren.
  4. Verschluss: Die meisten Schwimmbrillen sind mit einem durchgehenden Kopfband ausgestattet. Wichtig ist, dass dieses verstellbar ist. Nur so können Sie die Brille an Ihren Kopfumfang anpassen. Schwimmen Sie ohne Bademütze, ist ein Klickverschluss sinnvoll. Das gilt besonders, wenn Sie langes Haar haben. Schwimmbrillen mit einem solchen Verschluss erlauben ein komfortables An- und Ausziehen, ohne dass das Halteband dabei an Ihren Haaren zieht. Übrigens: Für bestimmte Frisuren, etwa einen Pferdeschwanz, sind zweigeteilte Haltebänder ideal.
  5. Nasensteg: Es gibt Schwimmbrillen mit festem Nasensteg und Modelle, bei denen dieser Bereich verstellbar ist. Hier spielt wieder die Individualität der Gesichtsform eine Rolle. Der Augenabstand ist von Mensch zu Mensch verschieden, ebenso die Breite der Nase. Bei feststehenden Nasenbrücken kann dies zum Problem werden. Passt der Nasensteg nicht, sitzen auch die Gläser nicht dort, wo sie eigentlich hingehören. Das ist nicht nur unbequem, die Brille ist in diesem Fall auch nur bedingt wasserdicht. Können Sie den Nasensteg anpassen, sitzt die Brille sicher besser.
  6. Design: Erfüllt die Schwimmbrille alle persönlichen Anforderungen nach den bisher genannten Kriterien, kommt zu guter Letzt das Design ins Spiel. Dann können Sie die Schwimmbrille auch nach Ihren Vorlieben bezüglich der Optik auswählen. Viele Schwimmbrillen werden etwa in verschiedenen Farben angeboten.

Wie ziehe ich eine Schwimmbrille richtig an?

Das Anziehen einer Schwimmbrille ist eigentlich nicht schwer, dennoch werden hier häufig Fehler gemacht. Einen sicheren Sitz erhalten Sie, wenn Sie zuerst die Augenschalen aufsetzen und leicht andrücken. Erst danach ziehen Sie das Halteband über den Kopf oder verschließen es mit dem Klickverschluss. Halten Sie diese Reihenfolge ein, sitzt die Schwimmbrille dicht und Sie vermeiden auch mögliche Verletzungen.

Würden Sie zuerst das Halteband über den Kopf ziehen und erst danach die Augenschalen aufsetzen, können Sie leicht abrutschen und durch die Schalen das Auge verletzen. Übrigens gilt für das Absetzen der Schwimmbrille der umgekehrte Weg: Ziehen Sie zuerst das Band über den Kopf oder öffnen Sie den Verschluss. Im Anschluss entfernen Sie ohne Verletzungsrisiko die Sichtschalen von den Augen.

Was tun, wenn die Schwimmbrille beschlägt?

Wie schon erwähnt, können die Innenseiten der Gläser durch den Temperaturunterschied zwischen Schwimmbrille und Ihrem Gesicht beschlagen, sofern die Gläser nicht mit einer Antibeschlag-Beschichtung ausgestattet sind. Das Beschlagen können Sie durch einfache Tricks vermeiden:

  • Spucke: Profischwimmer verwenden dazu Spucke. Im Speichel sind bestimmte Inhaltsstoffe wie Enzyme, Mucine, also Schleimstoffe, sowie Glykoproteine enthalten, die zusammen einen Schutzfilm auf den Gläsern bilden. Die Anwendung dieses Hausmittels ist denkbar einfach. Reiben Sie die Innenseite der Gläser mit ein wenig Spucke ein und spülen Sie die Brille anschließend gründlich mit normalem Wasser ab.
  • ZahncremeMit Zahncreme können Sie ebenfalls einen Antibeschlag-Effekt erzielen. Allerdings sollten Sie vor der Anwendung der Zahncreme unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Handelt es sich um Zahncreme mit Aufheller für weiße Zähne, befinden sich Schleifkristalle darin. Diese würden die Gläser zerkratzen.
  • Temperaturausgleich herstellen: Ohne Hilfsmittel vermeiden Sie das Beschlagen der Gläser, indem Sie die Ursache – also den Temperaturunterschied – beseitigen. Einen Temperaturausgleich schaffen Sie, indem Sie mit dem Kopf kurz unter Wasser tauchen, bevor Sie die Schwimmbrille aufsetzen.
Wichtiger Hinweis für Ihre Gesundheit: In manchen Foren und Ratgebern finden Sie auch den Vorschlag, Klarspüler oder Spülmittel als Antibeschlag-Schutz zu verwenden. Klarspüler gehört allerdings ausschließlich in die Spülmaschine und Spülmittel auf das Geschirr – nicht in die Nähe der Augen. Hier kann es zum einen zu Reizungen kommen. Zum anderen kann es passieren, dass Sie einige Zeit nur verschwommen sehen, wenn Sie Klarspüler im Augenbereich angewandt haben.

Wie pflege ich meine Schwimmbrille richtig?

Die beste SchwimmbrilleEine Schwimmbrille ist zwar kein übermäßig teures Utensil. Dennoch sollten Sie die Brille richtig pflegen, damit sie ihren Zweck lange erfüllen kann. Zur Pflege gehört unter anderem die Reinigung nach dem Schwimmen. Um das Chlor zu entfernen, spülen Sie die Brille nach Gebrauch mit reichlich kaltem Wasser. Trockenreiben sollten Sie vermeiden. Ist die Brille mit einer Anti-Fog-Beschichtung ausgestattet, würden Sie diese damit beschädigen.

Aber auch Brillen ohne dieses Extra sollten Sie nicht mit einem Tuch trocken reiben, denn kleine Staubpartikel können zu Kratzern auf den Gläsern führen. Besser ist es auf jeden Fall, eine Schwimmbrille an der Luft trocknen zu lassen. Soll es etwas schneller gehen, können Sie nachhelfen, indem Sie möglichst viel Wasser entfernen. Schonend und einfach geht das, indem Sie die Schwimmbrille nach dem Abspülen etwas mit dem Arm schleudern.

Zur Pflege zählt ebenfalls, die Gläser möglichst nicht zu berühren – außer Sie wenden einen unserer Hausmittel-Tipps gegen das Beschlagen der Brille an. Beim An- und Ausziehen der Brille fassen Sie am besten nur den Rahmen an. Die wenigsten Schwimmbrillen sind mit einem Kratzschutz versehen. Um störende Kratzer zu vermeiden, bewahren Sie das Utensil am besten in einer Tasche oder in einem Etui auf. Viele Hersteller liefern ein solches Zubehör gleich mit.

Polster und Kopfbänder vieler Schwimmbrillen bestehen aus Silikon. Chlor oder Meerwasser können das Material brüchig werden lassen. Das Gleiche gilt für starke und lange Sonneneinstrahlung. Die Pflege dieser Bestandteile der Schwimmbrille ist recht einfach. Es reicht, wenn Sie das Kopfband nach dem vollständigen Austrocknen dünn mit etwas Sonnencreme einreiben. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass keine Creme auf die Gläser gelangt. Vermeiden Sie zudem, die Brille in der Sonne liegen zu lassen.

Gibt es einen Schwimmbrillen-Test der Stiftung Warentest?

Tipps & HinweiseEinen Schwimmbrillen-Test der Stiftung Warentest selbst gibt es bislang nicht. Allerdings führten drei Schüle­rinnen aus Bremen im Jahr 2010 im Zuge des von Stiftung Warentest durchgeführten Wettbewerbs „Jugend testet“ einen solchen Schwimmbrillen-Test durch. Bewertet wurden verschiedene Modelle nach bestimmten Kriterien. Unter anderem wurde die Zeit gemessen, wie lange es dauert, bis einzelne Brillen beschlagen. Hier fanden die jugendlichen Testerinnen deutliche Unterschiede bei den Modellen. Die Pressemitteilung der Stiftung Warentest beschreibt das Ergebnis etwas detaillierter. Sollte die Verbraucherorganisation selbst in absehbarer Zeit einen Schwimmbrillen-Test durchführen, informieren wir Sie an dieser Stelle darüber.

Gibt es einen Schwimmbrillen-Test von Öko Test?

Öko Test ist ebenfalls bekannt für ausführliche und unabhängige Tests verschiedener Produkte oder Dienstleistungen. Leider hat sich auch dieses Verbrauchermagazin noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt und einen Schwimmbrillen-Test durchgeführt. Generell wird auch bei Öko Test das Thema Schwimmen etwas stiefmütterlich behandelt. Sie finden lediglich einen Schnorchel-Set-Test für Kinder auf der Webseite, den Sie gegen eine kleine Gebühr herunterladen können. Vielleicht widmet sich Öko Test zu Beginn der nächsten Badesaison auch dem wichtigen Thema Augenschutz beim Schwimmen. Sobald ein Schwimmbrillen-Test von diesem Verbrauchermagazin durchgeführt wird und die Ergebnisse veröffentlicht werden, erfahren Sie dies bei uns.

Gibt es weitere unabhängige Schwimmbrillen-Tests?

Greifen Sie bei Ihrer Kaufentscheidung gerne auf getestete Produkte zurück, finden Sie einen eventuell hilfreichen Schwimmbrillen-Test beim auf Fitness-Themen spezialisierten Magazin „Fit for Fun“. Die Mitarbeiter haben für den Test sieben Schwimmbrillen unter die Lupe genommen – mit dabei ist auch eine optische Schwimmbrille mit einer hohen Spannbreite bezüglich der möglichen Dioptrienzahl.

Einen weiteren umfangreichen Schwimmbrillen-Test finden Sie auf der Webseite des auf Triathlon spezialisierten Portals tri2be.com. Insgesamt 19 Schwimmbrillen wurden im Jahr 2018 getestet und bewertet. Als Kriterien wurden dabei Sitzkomfort, Wasserdichtigkeit, Verstellmöglichkeit, Handhabung der Verstellmöglichkeit, Sichtfeld und Blickwinkel, Scheiben und ihre optische Reinheit sowie Aufbewahrungsmöglichkeit herangezogen.

Schwimmbrillen-Liste 2019: Finden Sie Ihre beste Schwimmbrille

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Zerhunt Schwimmbrille 05/2019 11,99€ Zum Angebot
2. AdePoy Schwimmbrille 05/2019 10,48€ Zum Angebot
3. Aegend Schwimmbrille 05/2019 9,99€ Zum Angebot
4. Limuwa DELUXE Schwimmbrille 05/2019 7,99€ Zum Angebot
5. arena Unisex Cobra Ultra Wettkampf-Schwimmbrille 05/2019 33,21€ Zum Angebot
6. Bezzee-Pro Schwimmbrille 10/2018 13,99€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Zerhunt Schwimmbrille