stern-Nachrichten

Die besten 11 Schwimmflügel für sicher schwimmende und planschende Kinder im Vergleich – 2020 Test und Ratgeber

Schwimmflügel bieten Ihren Babys und Kleinkindern im Schwimmbad ein hohes Maß an Sicherheit. Für die Kleinen ist es wunderschön, im Wasser zu plantschen und die ersten Schwimmerfahrungen zu machen. Dabei vermitteln die Schwimmhilfen Sicherheit, auch wenn der Boden nicht mehr unter den Füßen zu spüren ist. Die Geschichte dieser Schwimmhilfen beginnt im Jahr 1956. Damals hat Bernhard Markwitz diese kleinen Helfer aus Plastik erfunden, die sich seitdem kaum verändert haben.

Gerade Nichtschwimmer und Schwimmanfänger sind mit den Schwimmflügeln gut bedient, da sie für einen gewissen Auftrieb sorgen und die Schwimmer über Wasser halten. Bekannt wurden die Schwimmflügel eher als „Schwimmärmel“, da sie aufgeblasen an den Armen getragen wurden.

Die heutigen Schwimmflügel bestehen zum Großteil aus einem Doppelkammersystem und einem Sicherheitsventil. Zudem sollten Sie beim Kauf der Schwimmflügel darauf achten, dass sie das GS-Zeichen tragen. Dieses Zeichen garantiert Ihnen die Einhaltung gewisser Sicherheitsstandards. Was Sie zudem beim Kauf der Schwimmhilfen beachten sollten und welche Arten von Schwimmflügeln auf dem Markt erhältlich sind, möchten wir Ihnen in unserem großen Vergleich erläutern. Auch die Testergebnisse von Stiftung Warentest möchten wir Ihnen nicht vorenthalten und werden Sie darüber ebenfalls informieren.

Die 4 besten Schwimmflügel im großen Vergleich auf STERN.de

Flipper Swimsafe – Schwimmhilfe ab 12 Monate
Marke
Flipper Swimsafe
Artikelgewicht
200 Gramm
Empfohlenes Alter
1 bis 6 Jahre
empfohlenes Körpergewicht
11 Kilogramm
Zielgruppe
Unisex
versenkbares Sicherheitsventil
Vorteile laut Hersteller
Unzerbrechlicher PE-Schaumkern
Farbe
Orange
Material
Polyethylen/Polychlorid
Zum Angebot
Erhältlich bei
20,90€ 32,04€
Milidom Schwimmflügel für Kinder und Kleinkinder von 1 bis 6 Jahren
Marke
Milidom
Artikelgewicht
100 Gramm
Empfohlenes Alter
1 bis 6 Jahre
empfohlenes Körpergewicht
keine Angabe
Zielgruppe
Unisex
versenkbares Sicherheitsventil
Vorteile laut Hersteller
Dopplekammersystem
Farbe
Türkis/Grün
Material
keine Angabe
Zum Angebot
Erhältlich bei
21,97€ Preis prüfen
Brunner Schwimmflügel Neopren für Kinder von 1 bis 6 Jahren
Marke
Brunner
Artikelgewicht
499 Gramm
Empfohlenes Alter
1 bis 6 Jahre
empfohlenes Körpergewicht
11 bis 30 Kilogramm
Zielgruppe
Unisex
versenkbares Sicherheitsventil
Vorteile laut Hersteller
Dopplekammersystem mit innerer Manschette
Farbe
Orange
Material
Keine Angabe
Zum Angebot
Erhältlich bei
24,61€ 19,95€
Cherek´s Kraulquappen für Anfänger Schwimmflügel
Marke
Cherek
Artikelgewicht
200 Gramm
Empfohlenes Alter
Ab dem 7./8. Monat bis 8 Jahre
empfohlenes Körpergewicht
Bis 30 Kilogramm
Zielgruppe
Unisex
versenkbares Sicherheitsventil
Vorteile laut Hersteller
Integrierter Schaumstoffkern, keine störenden Nähte
Farbe
Grün/Gelb
Material
Keine Angabe
Zum Angebot
Erhältlich bei
29,95€ 32,79€
Abbildung
Modell Flipper Swimsafe – Schwimmhilfe ab 12 Monate Milidom Schwimmflügel für Kinder und Kleinkinder von 1 bis 6 Jahren Brunner Schwimmflügel Neopren für Kinder von 1 bis 6 Jahren Cherek´s Kraulquappen für Anfänger Schwimmflügel
Marke
Flipper Swimsafe Milidom Brunner Cherek
Artikelgewicht
200 Gramm 100 Gramm 499 Gramm 200 Gramm
Empfohlenes Alter
1 bis 6 Jahre 1 bis 6 Jahre 1 bis 6 Jahre Ab dem 7./8. Monat bis 8 Jahre
empfohlenes Körpergewicht
11 Kilogramm keine Angabe 11 bis 30 Kilogramm Bis 30 Kilogramm
Zielgruppe
Unisex Unisex Unisex Unisex
versenkbares Sicherheitsventil
Vorteile laut Hersteller
Unzerbrechlicher PE-Schaumkern Dopplekammersystem Dopplekammersystem mit innerer Manschette Integrierter Schaumstoffkern, keine störenden Nähte
Farbe
Orange Türkis/Grün Orange Grün/Gelb
Material
Polyethylen/Polychlorid keine Angabe Keine Angabe Keine Angabe
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
20,90€ 32,04€ 21,97€ Preis prüfen 24,61€ 19,95€ 29,95€ 32,79€

1. Flipper SwimSafe – die Schwimmhilfe für Kleinkinder ab 12 Monaten

Die Schwimmflügel von Flipper SwimSafe sind im Vergleich zur klassischen Schwimmflügelform eher rund. Dadurch sind sie etwas kleiner und schmaler, sodass Ihr Kind mehr Bewegungsfreiheit hat. Bei diesen Schwimmhilfen handelt es sich um ein Einsteigerprodukt zur Wassergewöhnung für Ihr Kind im Alter von 1 Jahr bis zu etwa 6 Jahren.

Flipper SwimSafe gibt als empfohlenes Körpergewicht diese Daten heraus: Von etwa 11 Kilogramm bis zu 30 Kilogramm können diese Schwimmflügel von Kindern getragen werden.

Neben den Schwimmflügeln erhalten Sie von SwimSafe folgende Produkte:

  • Schwimmflügel mit Aquasocken in den Größen 19 bis 22
  • Schwimmflügel mit Aquasocken in den Größen 23 bis 26
  • Schwimmflügel mit Babyschwimmsitz
  • Schwimmflügel mit Flossen

Die Schwimmflügel von Flipper SwimSafe bieten Ihrem Kind durch den unzerbrechlichen PE-Schaumkern einen optimalen Auftrieb. Die Luftkammer ist mit einem Sicherheitsventil ausgestattet, sodass die Luft nicht auf einmal entweichen kann, falls sich der Verschluss lösen sollte. Im Armlochbereich sorgt das eingearbeitete Anti-Rutsch-Material für den optimalen Halt, damit die Schwimmflügel nicht verrutschen können.

Sie sollten beachten, dass Schwimmflügel und andere Schwimmhilfen keinen Schutz vor dem Ertrinken darstellen. Deshalb sollten Sie Ihre Kinder immer im Auge behalten oder noch besser mit ihnen gemeinsam ins Schwimmbecken gehen.

Die Pro Swim GmbH produziert seit mehr als 10 Jahren Artikel zur Wassergewöhnung und zum Erlernen des Schwimmens. Bei diesem Unternehmen stehen eine hohe Sicherheit, die einfache Anwendung und der ungehinderte Badespaß im Vordergrund. Die Produkte werden im Badebetrieb erprobt, bevor sie in den Verkauf gelangen. Der Hersteller beauftragt den TÜV Rheinland mit der Überprüfung verschiedener Schwimmhilfen aus seiner Produktpalette. Damit wissen Sie, dass Fachleute die Produkte geprüft und für gut befunden haben.

2. Milidom Schwimmflügel für Kinder und Kleinkinder von 1 bis 6 Jahren

Mit den Schwimmflügeln aus dem Hause Milidom sind Sie ebenfalls sehr gut ausgerüstet, wenn Sie auf der Suche nach einer sicheren Schwimmhilfe für Ihren Nachwuchs sein sollten. Diese Schwimmflügel sind für Kinder von zwölf Monaten bis zu sechs Jahren geeignet und zeichnen sich vor allem durch eine perfekte Passform aus.

Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern setzt die Marke Milidom nämlich auf ein vollkommen rundes Design. Mit Sicherheit kennen auch Sie die eckig gestalteten Schwimmflügel, die den Nachteil haben, dass diese nach einiger Zeit kratzen. Dies ist bei diesem Schwimmflügeln nicht der Fall.

Außerdem kommt ein spezielles Doppelkammersystem zum Einsatz, sodass eine verbesserte Sicherheit für einen perfekten Auftrieb garantiert wird. Dieses System hat aber auch noch einen weiteren Vorteil zu bieten, da diese Schwimmflügel somit recht kompakt gestaltet werden können und zudem sehr pflegeleicht sind. Bei Babyprodukten ist es ebenfalls wichtig, dass ein hautfreundliches Material zum Einsatz kommt, welches Scheuern an der Haut verhindert. Dies ist ebenfalls bei den Milidom Schwimmflügeln der Fall, die zudem für einen recht niedrigen Preis für Sie erhältlich sind und sich mit einem einjährigen Rückgaberecht auszeichnen.

3. Die Brunner Schwimmflügel Neopren für Kinder von 1 bis 6 Jahren

Diese Schwimmhilfen stammen von dem Hersteller Brunner und haben die klassische Form der Schwimmflügel wie wir sie von früher kennen. Ausgestattet mit einem Doppelkammersystem und einer zusätzlichen inneren Manschette sitzen die BEMA Neopren-Schwimmflügel perfekt. Durch das Neopren bieten die Schwimmhilfen einen zusätzlichen Auftrieb und sind angenehm zu tragen. Die innere Manschette können Sie über einen Klettverschluss perfekt an die Armbreite anpassen, sodass die Schwimmflügel trotz Aktivität Ihres Kindes nicht herunterrutschen können.

Hat Ihr Kind beim Schwimmen bereits Fortschritte erzielt, können Sie durch eine Luftverringerung den Auftrieb der Schwimmflügel reduzieren.

Sie können die Neopren-Außenhülle durch Handwäsche reinigen, sodass Chlor aus dem Schwimmbad entfernt wird. Zum Reinigen entfernen Sie die innere Luftkammer. Auch diese Schwimmhilfen von BEMA gehören zu den teureren Schwimmflügeln in unserem Vergleich.

4. Die Cherek´s Kraulquappen Schwimmflügel für Anfänger ab dem 7./8. Monat

Die Schwimmflügel von Cherek sind die ideale Schwimmhilfe für Babys ab dem siebten oder achten Monat. Die Passform wird durch die Luftmenge in den Schwimmflügeln reguliert, sodass diese Schwimmhilfen sowohl Babys als auch größeren Kindern passen. Die Cherek’s Kraulquappen können bis zu einem Alter von etwa 8 Jahren getragen werden.

Das Armloch ist zentral platziert, lässt eine optimale Hebelwirkung zu, wodurch Babys, Kleinkinder und auch Menschen mit Beeinträchtigung den Kopf mühelos über Wasser halten können. Diese Schwimmflügel werden ohne Naht gearbeitet, sodass nichts an den Armen oder am Körper scheuert und die Bewegungsfreiheit gewährleistet ist.

Der eingearbeitete Schaumstoffkern bietet zusätzliche Sicherheit und Stabilität. Diese Schwimmflügel sind in kindgerechten Farben gestaltet. Zum Lieferumfang der Kraulquappen Schwimmflügel gehört eine kleine Tube Schnellkleber, um kleinere Beschädigungen schnell und sicher reparieren zu können. Preislich gehören diese Schwimmhilfen von Cherek zu den teureren Schwimmflügeln, die wir Ihnen vorstellen.

5. Die Beco 9703 – Schwimmflügel in der Größe 0 für 15 bis 30 Kilogramm

Diese Schwimmflügel haben die typisch klassische Form der Schwimmhilfen. Sie bestehen aus zwei Luftkammern, die aufgeblasen werden, um Ihrem Kind die entsprechende Sicherheit im Wasser zu gewähren. Die Schwimmflügel eignen sich für Kinder mit einem Körpergewicht von 15 bis 30 Kilogramm, was in etwa einem Alter von 2 Jahren bis 6 Jahren entspricht.

Ausgestattet sind die Beco Schwimmflügel mit jeweils zwei Sicherheitsventilen pro Schiwmmflügel. Diese Sicherheitsventile sorgen dafür, dass, falls sich der Verschluss öffnen sollte, die Luft nicht auf einmal entweichen kann. Hergestellt werden diese Schwimmflügel aus extra starker, laminierter Folie. Bei diesem Produkt handelt es sich um einfache Schwimmhilfen, was sich auch im Preis zeigt. Diese Beco Schwimmflügel siedeln sich bei den günstigen Schwimmflügeln innerhalb unseres direkten Vergleichs an.

6. Die Delphin-Schwimmscheiben 4291 für ein Körpergewicht bis zu 60 Kilogramm

Diese Schwimmflügel von Delphin werden als Schwimmscheiben bezeichnet. Das resultiert aus dem Aufbau der Schwimmhilfen. Sie sehen aus als wären mehrere Scheiben aufeinandergelegt und miteinander verbunden worden. In der Mitte der Schwimmscheiben befindet sich eine Öffnung , in die Ihr Kind die Arme steckt, um die Schwimmhilfen anzuziehen. Mit den Schwimmscheiben 4291 erhält Ihr Kind im Wasser den nötigen Auftrieb, der ihm die Sicherheit vermittelt, nicht unterzugehen.

Die Delphin Schwimmscheiben eignen sich für Kinder ab dem 1. Lebensjahr und können bis zu einem Alter von etwa 12 Jahren, beziehungsweise einem Körpergewicht von 60 Kilogramm genutzt werden. Hergestellt werden die Schwimmscheiben aus PE-Schaum. In puncto Preis gehören die Delphin Schwimmscheiben zu den teureren Schwimmhilfen in unserem Vergleich.

Der Vorteil dieser Schwimmscheiben liegt darin, dass Sie die Anzahl der Scheiben verringern können – beispielsweise dann, wenn Ihr Kind bereits recht gut schwimmen kann. Ist Ihr Kind noch unsicher, kann aber bereits etwas schwimmen, können Sie die Scheibenanzahl auf eine Scheibe pro Arm reduzieren. Dadurch wird Ihrem Kind eine gewisse Sicherheit vermittelt, die es anfangs vielleicht noch benötigt.

7. Die Innoo Tech Schwimmflügel für Kinder mit 3D Cartoon Einhorn für Babys

Bei diesen Innoo Tech Schwimmflügeln wird die klassische Form mit modernen Elementen kombiniert. Diese Schwimmflügel bestehen aus umweltfreundlichem und strapazierfähigem Soft-PVC-Material, welches ungiftig und geruchsneutral ist. Produziert werden die Schwimmflügel mit zwei Airbags und der Tür-Ventiltechnik. Diese Kombination bedeutet ein doppeltes Maß an Sicherheit für Ihr Kind. Reißt einer der Airbags oder öffnet sich wider Erwarten das Sicherheitsventil, sorgt der zweite Airbag für die Sicherheit Ihres Kindes.

Durch die Tür-Ventiltechnik ist gewährleistet, dass, wenn sich die Gasdüse versehentlich öffnen sollte, dennoch keine Luft aus den Schwimmflügeln entweichen kann. Im 3D-Caarton Einhorn-Design sind diese Schwimmflügel ein Highlight für kleine Mädchen. Die Schwimmflügel eignen sich für Kinder ab 3 Jahren, beziehungsweise bis zu einem Körpergewicht von 25 Kilogramm. Diese Schwimmflügelchen gehören der Kategorie „günstige Schwimmflügel“ an.

Innoo Tech gibt auf diese Schwimmflügel eine 30-tägige, kostenlose Rückgabe mit voller Rückerstattung des Kaufpreises.

8. Die infinitoo Schwimmflügel für Kinder und Kleinkinder von 2 bis 6 Jahren

Diese Schwimmflügel von infinitoo sind für Kleinkinder und Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren geeignet, was einem zulässigen Körpergewicht von 15 bis 30 Kilogramm entspricht. Die Schwimmflügel bieten Ihrem Nachwuchs die Möglichkeit, sich frühzeitig und ohne Angst an das Wasser zu gewöhnen. Diese Schwimmhilfen sorgen für den nötigen Auftrieb und halten Ihr Kind über Wasser. Das Design der infinitoo Schwimmflügel mit den bunten Flamingos ist ansprechend und wird den Nachwuchs höchstwahrscheinlich begeistern.

Hergestellt werden die Delphin-Schwimmhilfen aus umweltfreundlichem PVC. Sie sind:

  • Wärmebeständig
  • Robust
  • Flexibel
  • Ungiftig
  • Geruchslos

Außerdem entsprechen die infinitoo Schwimmflügel dem CE-Standard und der Europäischen Spielzeug-Sicherheitsnorm EN 71. Die Doppel-Luftkammern sorgen für die doppelte Sicherheit, wenn sich wider Erwarten ein Ventil der Schwimmflügel öffnen sollte. Zum Preis: Die infinitoo Schwimmflügel im Delphin Design bewegen sich in der mittleren Preisklasse.

9. Die Original Schwimmflügel von BEMA

Diese Schwimmlernhilfen stammen von dem Hersteller BEMA und haben die klassische Form der Schwimmflügel. Erhältlich sind diese Schwimmflügel in zwei Größen:

  • Größe 0 für Kinder von 1 bis zu 6 Jahren
  • Größe 00 für Kinder von 0 bis zu 1 Jahr

Ganz gleich, für welche Variante Sie sich bei den Schwimmhilfen entscheiden – beziehungsweise welche Größe Ihr Kind benötigt – wichtig ist, dass sie genau passen. In Sachen Preis gehören die BEMA Original Schwimmflügel zu den mittelpreisigen Schwimmhilfen des Vergleichs.

Generell sind die Schwimmflügel, die das Unternehmen produziert, TÜV-geprüft und mit dem GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit ausgestattet.

10. Die Bema 18007 Schwimmflügel mit Schaumstoffkern

Ein anderes Design haben die BEMA Schwimmflügel, die wir Ihnen nun vorstellen. Im Gegensatz zu den klassischen Schwimmflügeln haben diese eine eher runde Form. Allerdings ist die Handhabung die gleiche wie bei den klassischen Schwimmflügeln. Diese Bema Schwimmflügel mit dem Schaumstoffkern haben jedoch den Vorteil, dass sie aufgrund ihrer Form nicht ganz so dick sind wie die eckig geformten Schwimmflügel. Die Schwimmflügel von BEMA eignen sich für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Das heißt für Kinder mit einem Körpergewicht von 18 bis 30 Kilogramm.

Und das zeichnet die BEMA Schwimmflügel aus:

  • Der Schaumstoffkern
  • Die versenkbaren Sicherheitsventile
  • TÜV-zertifiziert

Die Schwimmflügel mit Schaumstoffkern von BEMA gehören zu den mittelpreisigen Schwimmflügeln unseres Vergleichs.

11. Die arena Kinder Unisex Schwimmflügel in Einheitsgröße

Diese Unisex Schwimmflügel von arenas sind in einer Einheitsgröße erhältlich. Dabei können Sie diese Schwimmhilfen Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren anziehen, beziehungsweise Kindern mit einem Körpergewicht von 15 bis 30 Kilogramm. Das Material der Schwimmflügel erfüllt alle EU-Richtlinien, sie enthalten keine Weichmacher und sind aus PVC hergestellt.

Die Schwimmflügel lassen sich einfach und schnell anziehen, werden direkt am Oberarm aufgepustet. Dadurch können Sie den Sitz am Oberarm selbst definieren. Dabei ist wichtig, dass die Schwimmflügel fest und sicher sitzen. Gefertigt werden die arena Schwimmflügel ohne Schweißnähte, sodass sie nicht scheuern oder drücken. Diese Schwimmflügel bieten Ihrem Kind den optimalen Tragekomfort gepaart mit einem hohen Maß an Sicherheit. Diese arena Schwimmhilfen gliedern sich in die Kategorie „teure Schwimmflügel“ ein.

Nach jedem Gebrauch sollten Sie die arena Schwimmflügel mit klarem Wasser abspülen und gut trocknen lassen. Zudem sollten die Schwimmflügel keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein.

Was sind Schwimmflügel?

Der Großteil der Schwimmflügel ist in aufblasbarer Form erhältlich, basieren also auf der klassischen Variante, die 1956 erfunden wurde. Nur wenige Schwimmhilfen, wie beispielsweise die Schwimmscheiben, bestehen aus Schaumstoff und werden nicht aufgepustet. Bei Schwimmflügeln handelt es sich also um Luftkissen, die aufgeblasen und den Kindern um die Oberarme gelegt werden.

Durch die in den Schwimmflügeln enthaltene Luft erhält Ihr Kind im Wasser Auftrieb, sodass Kopf und Oberarme über Wasser bleiben. Damit erfährt Ihr Kind ein hohes Sicherheitsgefühl, aber auch Sie als Eltern können beruhigter Ihr Kind im Wasser spielen und schwimmen lassen.

Schwimmflügel oder Schwimmscheiben dürfen keinesfalls als Lebensretter oder bedingungslose Unterstützung im Wasser gesehen werden. Auch wenn Ihr Kind Schwimmflügel trägt, sollten Sie Ihr Kind keinesfalls aus den Augen lassen, sondern stets beaufsichtigen. Somit können Sie im Notfall direkt eingreifen.

Wie funktionieren die Schwimmflügel?

Die mit Luft befüllten Schwimmflügel basieren auf physikalischen Prinzipien. Beim Aufblasen werden die Schwimmflügel oder Schwimmärmel mit Luft befüllt. Dadurch haben die Schwimmflügel im Wasser das Bestreben, oberhalb der Wasseroberfläche zu bleiben. So hat Ihr Kind einen gewissen Auftrieb, Oberarme und Kopf werden so über Wasser gehalten.

Schwimmflügel haben die Funktion und den Sinn, Ihr Kind langsam – natürlich unter Aufsicht – mit dem Element Wasser vertraut zu machen und es angstfrei an das Plantschen und Schwimmen heranzuführen.

Welche Arten von Schwimmhilfen gibt es?

Schwimmflügel TestNeben den Schwimmflügeln erhalten Sie weitere Schwimmhilfen, die Ihren Nachwuchs entsprechend sicher über dem Wasser halten sollen. Diese Schwimmhilfen – die mehr oder weniger sicher sind – gibt es:

  • Schwimmflügel
  • Schwimmscheiben
  • Schwimmbretter
  • Schwimmreifen
  • Schwimmtiere
  • Schwimmnudeln bzw. Poolnudeln
  • Schwimmgürtel

Bei den Schwimmreifen und den Schwimmtieren handelt es sich eher um Spaßobjekte. Einen echten Schutz bieten diese Schwimmhilfen nicht. Warum? Den Schwimmreif trägt Ihr Kind einfach um den Bauch. Da in der Regel die Schwimmreifen in ihrer Größe Unisex sind, sind sie meistens zu groß. Im Wasser kann somit der Nachwuchs unter Umständen aus dem Schwimmreif herausrutschen.

Allerdings gibt es einige Modelle bei den Schwimmreifen, die mit einem Sitz ausgestattet sind. Diese eignen sich wiederum als Schwimmhilfen beziehungsweise als Unterstützung, um Ihrem Kind die Angst vor dem Wasser zu nehmen. Schwimmtiere sind teilweise noch unsicherer. Je nach Figur eignen sich Schwimmtiere lediglich zum Daraufsetzen. Somit sollte Ihr Kind vor der Benutzung unbedingt schwimmen können.

Machen Sie von den Schwimmreifen und den Schwimmtieren erst dann Gebrauch, wenn Ihr Kind bereits gut schwimmen kann.

Die Vorteile und Nachteile der runden Schwimmflügel

Sie kennen nun die Arten der Schwimmflügel. Neben der klassischen Form gibt es immer häufiger andere Varianten, wie zum Beispiel die Schwimmscheiben sowie runde Schwimmflügel. Es gibt wohl einen Grund, warum die eckige Form der Schwimmflügel Konkurrenz bekommt. Wieso das so ist, möchten wir Ihnen in unserer Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile der runden Schwimmhilfen erläutern.

Die Vor- und Nachteile der runden Schwimmflügel:

  • Einfache Anwendung
  • Schnell anzuziehen
  • Mehr Bewegungsfreiheit
  • Durch den Schaumkern im Inneren doppelte Absicherung
  • Geeignet für alle Altersklassen
  • Optik eventuell etwas gewöhnungsbedürftig
  • Nur mit einer Luftkammer ausgestattet
  • Lässt sich nicht an den Oberarm des Kindes anpassen

Die eckig geformten Schwimmflügel dagegen sind mit zwei Luftkammern ausgestattet, wodurch der Armumfang an den Oberarm des Kindes angepasst werden kann. Bei den runden Schwimmflügeln ist die Armgröße fix. Somit kann es passieren, dass diese Schwimmhilfen vom Kinderarm herunterrutschen und die Sicherheit nicht mehr gegeben ist.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Schwimmflügeln achten?

Beim Kauf von Schwimmflügeln ist Ihre Meinung und Einschätzung, welche Form oder Art der Schwimmflügel mehr Sinn macht, entscheidend. Generell sollten Sie beim Kauf von Schwimmhilfen darauf achten, ob die Schwimmhilfen die Norm erfüllen.

Für die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Schwimmflügel steht die Nummer EN 13138-1. Bei diesem Zahlencode handelt es sich um eine Norm, die den Schwimmflügeln bestimmte Eigenschaften vorschreibt und dadurch für eine hohe Sicherheit steht.

Diese Nummer ist meist auf der Produktverpackung ersichtlich. Zu den Vorgaben dieser Norm gehört beispielsweise, dass es sich um ein Doppelkammer-System bei den Schwimmflügeln handeln sollte: Würde aus einer Kammer die Luft entweichen, würde immer noch die Luft aus der zweiten Kammer für den nötigen Auftrieb sorgen.

Schwimmflügel VergleichUnd auf diese Punkte sollten Sie beim Kauf ebenfalls achten:

  1. Die empfohlene Altersgruppe: Der Großteil der Hersteller gibt bei den Schwimmhilfen an, wie alt das Kind sein sollte, um die Schwimmhilfen nutzen zu können. Dabei erstreckt sich bei vielen Produkten die Altersangabe von einem Jahr bis zu 6 Jahren – eine recht große Spanne. Allerdings ist oftmals das Gewicht, beziehungsweise die Statur eines Kindes ausschlaggebend, ob oder wie lange die Schwimmflügel getragen werden können. Bei den typischen Schwimmflügeln können Sie die Passform durch die Luftmenge regulieren und so den Sitz perfekt auf Ihr Kind abstimmen.
  2. Das empfohlene Gewicht: Auch hier ist die Spanne, die die Hersteller angeben, relativ groß. Doch auch hierbei gilt, dass es auf jedes einzelne Kind ankommt, wie gut oder schlecht die Schwimmhilfen sitzen. Achten Sie beim Kauf darauf, ob sich der Umfang der Armmanschette regulieren lässt. Denn nur Schwimmflügel, die gut sitzen, bieten die nötige Sicherheit.
  3. Das Material der Schwimmflügel: Früher waren die Schwimmhilfen grundsätzlich aus Kunststoff. Heute finden Sie auch Schwimmflügel aus Neopren, die laut Hersteller einen besseren Tragekomfort bieten. Doch nicht nur das Material ist entscheidend, sondern auch die Dicke des Materials. Ist das Material sehr dünn, besteht das Risiko, dass die Flügel bei einer Belastung platzen oder reißen. Eine Textilbeschichtung im Innenteil der Manschette ist als empfehlenswert einzustufen. Dadurch wird die Haut Ihres Kindes vor der Reibung des Materials geschützt.
  4. Achtung: Das sollten Sie wissen!Schadstoffe im Material: Medien und Testredaktionen warnen immer wieder vor Schadstoffen in den verwendeten Materialien bei Schwimmhilfen. So stehen zum Beispiel Phthalate unter Verdacht, für die Entstehung schwerer Krankheiten wie Krebs oder Unfruchtbarkeit mit verantwortlich zu sein. Teilweise konnten in Untersuchungen diese Phthalate in Wasserspielzeugen für Kinder nachgewiesen werden. Generell müssen die Hersteller von Schwimmhilfen und anderen Wasserspielsachen die Grenzwerte einhalten. Doch bei Schwimmhilfen, die Sie vielleicht im Urlaub im Ausland kaufen, ist dies nicht unbedingt gegeben. Aus diesem Grund sollten Sie die Schwimmflügel besser vor dem Urlaub in Deutschland kaufen.
  5. Das versenkbare Sicherheitsventil: In der Regel verfügen die meisten Schwimmflügel über ein versenkbares Sicherheitsventil, oftmals sogar zwei pro Schwimmflügel. Das Ventil lässt sich versenken, sodass es sich nicht aus Versehen öffnen kann oder Ihr Kind damit irgendwo hängen bleibt.
  6. Der Tragekomfort im Allgemeinen: Nähte oder das Material der Schwimmflügel im Allgemeinen können den Tragekomfort einschränken. Wenn eine Naht auf den Oberarm drückt, fühlt sich das Kind nicht wohl. Schwimmflügel ohne Naht, beziehungsweise Schwimmflügel aus Neopren bieten einen sehr guten Tragekomfort.

Daten und Fakten zu den Schwimmflügeln als Schwimmhilfe

Schwimmflügel geben Kindern eine gewisse Sicherheit, um im Wasser die ersten Erfahrungen zu sammeln und das Schwimmen erlernen zu können. Wie schon geschrieben, sorgen Schwimmflügel oder Schwimmscheiben für eine recht gute Sicherheit.

Allerdings dürfen Eltern keinesfalls die Aufsichtspflicht vernachlässigen, auch wenn der Nachwuchs die Schwimmflügel trägt.

Das Statistische Bundesamt hat Daten veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass im Jahre 2017 in Deutschland insgesamt 488 Menschen ertranken. Davon waren etwa die Hälfte Kinder. Aus diesem Grund ist es so wichtig, nicht nur für die Sicherheit Ihrer Kinder zu sorgen, sondern auch die Baderegeln zu beachten. Ein verantwortungsvoller Umgang mit dem Element Wasser und Ihren Kindern sollte gegeben sein.

Lassen Sie die Schwimmflügel nach der Verwendung nicht direkt in der Sonne trocknen, denn dies kann zu spröden und porösen Stellen im Material führen. Das macht die Schwimmflügel nicht nur unbrauchbar, sondern stellt ein Risiko für Ihr Kind dar.

Häufige Fragen zu den Schwimmflügeln

Beste SchwimmflügelDarf ich mein Kind mit Schwimmflügeln alleine ins Wasser lassen?

Die Antwort lautet: Nein! Solange Kinder auf jegliche Art von Schwimmhilfen angewiesen sind, sollten Sie sie keinesfalls alleine ins Wasser lassen. Schwimmflügel, Schwimmgürtel oder Schwimmscheiben dienen lediglich als Unterstützung und Hilfe, bieten jedoch keinen Schutz vor einem Unfall. Als Eltern sollten Sie die Risiken keineswegs unterschätzen und Ihr Kind stets beaufsichtigen.

Merkt man nicht, wenn ein Kind ertrinkt?

In Filmen sieht man häufig Szenen von strampelnden und schreienden Kindern, die im Wasser um ihr Leben kämpfen. Allerdings wird hier sehr vieles dramatisiert, denn in manchen Fällen hat die ertrinkende Person keine Kraft mehr, um auf sich aufmerksam zu machen. Vor allem kleine Kinder verkennen schnell den Ernst der Lage, weil sie die Anzeichen des Ertrinkens nicht deuten können.

Sind Schwimmhilfen im Allgemeinen sicher?

Schwimmhilfen, die in Deutschland angeboten und verkauft werden, müssen eine bestimmte Norm erfüllen. Diese Norm regelt die Schadstoffgrenzen bei den verwendeten Materialien und konzentriert sich auf Sicherheitsaspekte. So müssen Schwimmflügel in Deutschland ein Doppelkammersystem besitzen. Damit wird verhindert, dass bei einem Loch im Schwimmflügel der gesamte Flügel zusammenfällt.

Ab wie vielen Jahren dürfen Kinder Schwimmflügel tragen?

SchwimmflügelHier gilt folgende Regel: Je früher, desto besser. Viele Schwimmbäder bieten das Babyschwimmen an, bei dem Babys ab dem dritten Lebensmonat mit einem Elternteil ins Wasser dürfen. Schwimmflügel können bereits in diesem Alter und bei diesen Kursen unterstützen. Bei den Schwimmflügeln für Babys sollten Sie allerdings darauf achten, dass die Manschette der Schwimmflügel entweder recht klein oder von der Größe her anpassbar ist. Denn nur so ist ein sicherer Halt der Schwimmhilfen gegeben.

Sind die Kinder etwas größer, sollten Sie ihnen die Gefahren, denen sie im Wasser ausgesetzt sind, frühzeitig vermitteln. Manche der vorgestellten Schwimmflügel sind sogar für Erwachsene konzipiert. Sie sollten beim Kauf grundsätzlich auf die Gewichtsangabe achten, damit Sie die passenden Schwimmhilfen auswählen.

Erklären Sie Ihrem Kind, dass es auf keinem Fall ohne Aufsicht und ohne Schwimmhilfe ins Wasser gehen darf. Prüfen Sie zudem, ob die Schwimmflügel gut sitzen und nicht verrutschen können.

Schwimmflügel mit CE-Kennzeichen – was bedeutet das?

Schwimmflügel Test und VergleichDas CE-Kennzeichen steht für die Abkürzung „Conformité Européenne“ und ist das europäische Konformitätszeichen. Hierbei handelt es sich um eine Norm, die das jeweilige Produkt erfüllen muss. Produkte, die mit dem CE-Zeichen ausgestattet sind, erfüllen diese Norm, was allerdings keine 100-prozentige Sicherheitsgarantie bedeutet.

Woran erkennen Sie sichere Schwimmhilfen?

Sichere Schwimmhilfen werden mit dem Körper des Kindes verbunden und bilden damit eine Einheit. Zudem erfüllen sie durch das EN 13138-1-Zeichen die europäische Prüfnorm. Schwimmflügel, die mit dem Prüfsiegel GS (steht für geprüfte Sicherheit) ausgestattet sind, wurden beispielsweise durch den TÜV auf ihre Sicherheit geprüft.

Gibt es Alternativen zu Schwimmflügeln?

Schwimmflügel kaufenNeben den Schwimmflügeln gibt es einige Alternativen, die wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen. Dazu zählen:

  1. Die Brustauftriebshilfen wurden 2013 vom TÜV Süd zu den sichersten Schwimmhilfen erklärt. Diese Schwimmhilfen seien den Schwimmflügeln überlegen, da diese Schwimmhilfe mit Gurten um den Oberkörper des Kindes gebunden wird. Die Brustauftriebshilfen unterstützen dabei, die richtige Körperhaltung beim Schwimmen einzunehmen. Schwimmflügel dagegen sorgen nur für den Auftrieb von Oberarmen und Kopf.
  2. Schwimmreifen werden um die Körpermitte Ihres Kindes gelegt und gehen – bedingt durch die Einheitsgröße – in den meisten Fällen keine direkte Verbindung mit dem Körper des Kindes ein. Ein Schwimmreif verleiht dem Nachwuchs zwar Auftrieb, doch zum Schwimmen lernen ist er ungeeignet.
  3. Sitzreifen und Badesitze erwecken teilweise den Eindruck, dass sie sicher sind. Allerdings neigen manche dieser Schwimmhilfen zum Umkippen. Ihr Kind hat bei diesen Schwimmhilfen nur wenige Chancen, den Kopf selbstständig über Wasser zu halten.
  4. Poolnudeln können beim Schwimmen lernen hilfreich sein. Allerdings empfiehlt sich der Einsatz einer solchen Schwimmhilfe erst ab einem Alter von etwa 3 Jahren. Die Kinder legen sich mit dem Oberkörper auf die Poolnudel, die zwischen den Armen eingeklemmt wird. Dadurch erhält das Kind einen sehr guten Auftrieb. Allerdings ist beim Einsatz einer Poolnudel wichtig, dass Sie das Kind nicht unbeaufsichtigt lassen. Verliert das Kind die Poolnudel, ist das Risiko unterzugehen, sehr groß.
  5. Schwimmwesten haben den Vorteil, dass sie einen guten Auftrieb bieten. Sie werden am Körper Ihres Kindes befestigt, wie eine Weste getragen und bieten eine sehr gute Bewegungsfreiheit. Für die ersten Schwimmversuche bieten Schwimmwesten eine mögliche Alternative zu den Schwimmflügeln.
  6. Schwimmgürtel bieten dem Kind den nötigen Auftrieb im Wasser und unterstützen es dabei, die richtige Körperhaltung beim Erlernen des Schwimmens einzunehmen. Allerdings können die Schwimmgürtel erst ab einem Alter von 5 Jahren verwendet werden.

Gibt es einen Schwimmflügel-Test der Stiftung Warentest?

FragezeichenDie Stiftung Warentest hat einen Test mit Schwimmhilfen durchgeführt. Darunter wurden neben den Schwimmflügeln auch Schwimmsitze unter die Lupe genommen. Erschreckend ist die Bilanz bei den letzteren: Ein Baby-Badeboot kann den Baby-Dummy nicht halten und kippt zur Seite ins Wasser. Der Kopf des Dummys geht unter Wasser und das in Sekundenschnelle. Im schlimmsten Falle könnte ein Baby mit einem solchen Schwimmsitz ertrinken. Die Stiftung Warentest weist in dem Test ebenfalls auf die Norm EN 13138 hin, die gewisse Sicherheitsstandards vorgibt.

Beruhigend ist, dass in dem Test die meisten Schwimmhilfen als sicher eingestuft wurden. Allerdings gab es bei der Kennzeichnung etliche Mängel. Bei vielen Schwimmhilfen fehlte die Angabe des CE-Prüfzeichens, das für Schwimmhilfen für Oberarm, Brust und Körper vergeben wird. Von insgesamt 24 getesteten Schwimmhilfen kommen lediglich fünf ohne Schadstoffe aus. Mehr zu diesem Test erfahren Sie direkt bei der Stiftung Warentest.

Finden wir einen Schwimmflügel-Test auf Öko Test?

Auch Öko Test hat verschiedene Schwimmhilfen unter die Lupe genommen, darunter auch Schwimmflügel. Dabei stand nicht der Spaß für die Kinder im Vordergrund, sondern die Sicherheit. Das Testergebnis ist alles andere als beruhigend: Entweder sind die Schwimmhilfen sehr gut oder wirklich sehr schlecht, ein Mittelmaß gibt es nicht.

Dabei kommt die Testredaktion zu dem Ergebnis, dass Schwimmflügel Kinder beim Schwimmen lernen eher behindern als sie zu unterstützen. Vor allem würden sich die Eltern durch das Anlegen der Schwimmflügel vollständig in Sicherheit wiegen, während sie lediglich eine gewisse Sicherheit für den Nachwuchs mit sich bringen. Der Kopf kann nach vorne oder hinten wegkippen und dadurch ebenfalls unter Wasser gelangen. Von den Schwimmsitzen rät die Redaktion gänzlich ab. Kippen Kinder mit dem Schwimmsitz um, entsteht eine gefährliche Situation. Die Kinder können sich wahrscheinlich nicht selbst über Wasser halten oder aus der misslichen Lage befreien.

Welche der 15 Schwimmhilfen eine sehr gute Note erhalten haben und welche als mangelhaft und ungenügend eingestuft wurden, lesen Sie im Test von Öko Test.

Schwimmflügel-Liste 2020: Finden Sie Ihren besten Schwimmflügel

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Flipper Swimsafe – Schwimmhilfe ab 12 Monate 12/2018 20,90€ Zum Angebot
2. Milidom Schwimmflügel für Kinder und Kleinkinder von 1 bis 6 Jahren 08/2019 21,97€ Zum Angebot
3. Brunner Schwimmflügel Neopren für Kinder von 1 bis 6 Jahren 12/2018 24,61€ Zum Angebot
4. Cherek´s Kraulquappen für Anfänger Schwimmflügel 10/2019 29,95€ Zum Angebot
5. Beco 9703 – Schwimmflügel, Größe 0 für 15 – 30 kg 12/2018 3,96€ Zum Angebot
6. Delphin-Schwimmscheiben 4291 12/2018 24,86€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Flipper Swimsafe – Schwimmhilfe ab 12 Monate