stern-Nachrichten

9 verschiedene Skischuhe im Vergleich – finden Sie Ihre besten Skischuhe für Damen & Herren – unser Test bzw. Ratgeber 2019

Ein Winterurlaub ist für viele mindestens genauso wichtig wie der Sommerurlaub. Das Snowboard- oder Skifahren gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen, es liefert viel Action und Spaß, was mit den obligatorischen Après-Ski-Besuchen in der Hütte verbunden ist. Bevor Sie sich jedoch auf die Ski stellen, benötigen Sie die passenden Skischuhe. Skischuhe sind unverzichtbare Begleiter, wenn Sie in den Skiurlaub gehen – ohne sie kommen Sie einfach nicht aus. Auf dem Markt ist die Auswahl an Skischuhen riesig, deshalb kann sich die Suche nach einem geeigneten Paar als schwierig erweisen. Sie sollten die Skischuhe sorgfältig auswählen und am besten selbst im Laden oder zu Hause testen.

Unter den Skischuhen finden Sie Produkte für Einsteiger, für erfahrenere Skisportler sowie für begeisterte Pisten-Profis. Die sorgfältige Wahl der Skischuhe ist das A und O, wenn Sie Ihren Winterurlaub entspannt und aktiv verbringen wollen. Unbequeme oder schlecht passende Skischuhe können nämlich Blasen oder Verspannungen verursachen. Welche Skischuhe für Sie gut geeignet wären, lässt sich nicht so einfach sagen. In unserem Vergleich finden Sie 9 Skischuhe unterschiedlicher Marken und Hersteller, was Ihnen die Wahl des richtigen Paares erleichtern soll.

Im Ratgeber geben wir Ihnen ein paar Tipps dazu, worauf Sie beim Skischuh-Kauf achten sollten. Die Bedienbarkeit, die Verarbeitung oder die Passform sind einige Kriterien, die Sie bei der Wahl berücksichtigen sollten. Zudem haben wir für Sie recherchiert, ob unabhängige Testredaktionen, wie die Stiftung Warentest oder Öko Test, bereits einen Skischuhtest-Test durchgeführt haben.

4 wetterfeste Skischuhe im großen Vergleich auf STERN.de

Fischer My Cruzar X8.0-Skischuhe
Farbe
Schwarz/Weiß
Produkttyp
Alpiner Damenschuh
Verschlusssystem
Schnallenverschluss
Verschlussband
Vorhanden
Größe
36 bis 41
Innenmaterial
Power Comfort Liner
Schnallen
Vier Schnallen und Velcroband
Gute Passform
Flex-Index
80 Fl
Für welches Geschlecht
Damen
Leisten
103 Millimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
139,95€ 129,90€
HEAD FX GT-Damen-Skischuhe
Farbe
Schwarz
Produkttyp
Einsteiger-Damenschuh
Verschlusssystem
Schnallenverschluss
Verschlussband
30 Millimeter
Größe
23 bis 26
Innenmaterial
Teddyfell-Futter
Schnallen
Vier Stück pro Schuh
Gute Passform
Flex-Index
65 FI
Für welches Geschlecht
Damen
Leisten
104 Millimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
119,99€ 129,95€
HEAD FX GT-Herren-Skischuhe
Farbe
Schwarz/Rot
Produkttyp
Herrenschuh für Einsteiger und Fortgeschrittene
Verschlusssystem
Schnallenverschluss
Verschlussband
28 Millimeter
Größe
26 und weitere
Innenmaterial
Fleece
Schnallen
Vier Stück
Gute Passform
Flex-Index
60 FI
Für welches Geschlecht
Herren
Leisten
k.A.
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
149,95€ Preis prüfen
Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe
Farbe
Schwarz/Rot und eine weitere
Produkttyp
Einsteiger bis gute Skifahrer; Gelände: vielseitig
Verschlusssystem
Schnallenverschluss
Verschlussband
k.A.
Größe
39 bis 46
Innenmaterial
Power Comfort Liner
Schnallen
Vier Stück
Gute Passform
Flex-Index
90 FI
Für welches Geschlecht
Herren
Leisten
103 Millimeter
Häufige Fragen FAQ
Zum Angebot
Erhältlich bei
139,95€ 129,95€
Abbildung
Modell Fischer My Cruzar X8.0-Skischuhe HEAD FX GT-Damen-Skischuhe HEAD FX GT-Herren-Skischuhe Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe
Farbe
Schwarz/Weiß Schwarz Schwarz/Rot Schwarz/Rot und eine weitere
Produkttyp
Alpiner Damenschuh Einsteiger-Damenschuh Herrenschuh für Einsteiger und Fortgeschrittene Einsteiger bis gute Skifahrer; Gelände: vielseitig
Verschlusssystem
Schnallenverschluss Schnallenverschluss Schnallenverschluss Schnallenverschluss
Verschlussband
Vorhanden 30 Millimeter 28 Millimeter k.A.
Größe
36 bis 41 23 bis 26 26 und weitere 39 bis 46
Innenmaterial
Power Comfort Liner Teddyfell-Futter Fleece Power Comfort Liner
Schnallen
Vier Schnallen und Velcroband Vier Stück pro Schuh Vier Stück Vier Stück
Gute Passform
Flex-Index
80 Fl 65 FI 60 FI 90 FI
Für welches Geschlecht
Damen Damen Herren Herren
Leisten
103 Millimeter 104 Millimeter k.A. 103 Millimeter
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
139,95€ 129,90€ 119,99€ 129,95€ 149,95€ Preis prüfen 139,95€ 129,95€

Hier finden Sie weitere Vergleiche für erlebnisreiche Outdoor-Aufenthalte

SkihelmSkibrilleKletterschuheTrekkingschuheWandersockenWanderstöckeTreckingrucksackWanderrucksackZeltDachzelt

1. Fischer My Cruzar X8.0-Damen-Skishuhe mit voll thermoverformbarem Innenschuh

Das erste Modell in unserem Vergleich sind die Fischer My Cruzar X8.0-Damen-Skischuhe, die Ihnen komfortable Skitage garantieren werden. Diese Skischuhe ermöglichen Ihnen ein einfaches Ein- und Aussteigen und sie bieten einen hohen Tragekomfort. Das erreichte der Hersteller durch mehr Bewegungsfreiheit im Zehenbereich. Diese Skischuhe sorgen zudem für eine sehr gute Skiposition mit geringer Vorlage. Der Innenschuh ist voll thermoverformbar und spendet Ihnen mollige Wärme auf der Skipiste.

Das Modell von Fischer überzeugt unter anderen mit einer perfekten Passform und mehr Platz im Zehenbereich. Mit einem niedrigen Flex-Index von 80, was typisch bei einem Damenschuh ist, bietet das Modell eine schöne, weiche Polsterung. Mit der Power Comfort Liner-Technologie ausgestattet, besitzt der Schuh keinerlei Nähte an der Zunge und vom Aufbau her sorgt er für wenig Reibung am Rist und in der Zehenbox.

Zu den weiteren technischen Highlights dieser Skischuhe gehören:

  • Comfort Padding: Komfortables Knöchelpolster für perfekten Fersensitz und direkte Kraftübertragung.
  • Higher Toebox: Viel Bewegungsraum im Zehenbereich für mehr Komfort sowie eine bessere Wärmeisolierung
  • Higher Instep: Ein höherer Ristbereich bietet nicht nur mehr Platz für den Rist, sondern ermöglicht auch einen komfortableren Ein- und Ausstieg
  • Women Specific Cuff: An einen Damenfuß ergonomisch angepasster Spoiler mit konkavem Wadenabschluss – alles körperbauspezifisch an tiefere Wadenansätze der Damen angepasst
Gibt es Unterschiede im Aufbau zwischen den Anfänger- und Profiskischuhen? Ja. Die Skischuhe für Anfänger und Profisportler haben unterschiedliche Eigenschaften. Die Skischuhe für Einsteiger besitzen, anders als die Skischuhe für Könner, meist einen niedrigeren Flex-Index und haben einen weicheren Schaft. Mehr zu den Unterschieden von Skischuhen lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Wie schwer sind die Fischer My Cruzar X8.0-Damen-Skischuhe?

Ein Skistiefel wiegt etwa 1.300 Gramm.

Handelt es sich bei diesem Skischuh um ein Alpin-Modell oder einen Tourenskischuh?

Das Modell Fischer My Cruzar X8.0 ist ein Einsteigerschuh, der von Damen im weniger anspruchsvollen Alpinbereich verwendet werden kann. Es ist also ein typisches Einsteigermodell für mittlere Beanspruchung.

Wie ist die Leistenhöhe?

Die Leisten sind etwa 103 Millimeter hoch.

Handelt es sich um ein aktuelles Modell?

Diese Fischer Skischuhe kommen aus dem Jahr 2019.

2. HEAD FX GT-Damen-Skischuhe mit warmem Teddyfell-Futter

Die HEAD FX GT-Damen-Skischuhe sind für Frauen gemacht, die beim Skifahren nicht auf Komfort verzichten wollen. Dieses Modell weist eine frauenspezifische Konstruktion auf, womit es exakt auf die Bedürfnisse und Anforderungen eines Frauenfußes abgestimmt ist. Diese Skischuhe von HEAD haben eine superleichte Schale mit anatomischem Fußbett, was sie bequem und zugleich stabil und sicher macht. Der weiche Innenschuh ermöglicht entspannte Skiurlaube, ohne dass es im Schuh drückt oder den Fuß einengt.

Diese Skischuhe haben eine sehr gute Kraftübertragung und sind somit auch für Anfänger hervorragend geeignet. Ihre ausgezeichnete Passform und gute Wärmeisolierung machen sie zu einem guten Begleiter auf der Piste. Wie ein typischer Damenschuh, ist auch dieses Modell etwas schmaler und weicher. Es weist eine wärmende und weiche Polsterung, einen niedrigeren Schaft und eine schmale Ferse auf.

Wie wird die Größe von Skischuhen angegeben? Das erfolgt im sogenannten Mondopoint, die Länge der Sohle wird in Zentimetern beziehungsweise Millimetern angegeben. Vor der Auswahl sollten Sie deshalb die Länge Ihrer Füße genau kennen. Hobbyfahrer wählen meist Skischuhe, die maximal 0,5 Zentimeter größer sind als die eigene Sohle, die Profis dagegen richten sich genau nach ihrer Fußlänge. Rechnen Sie damit, dass sich der Innenschuh im Laufe der ersten Fahrten an die Form des Fußes anpasst. Weiteres zur richtigen Passform lesen Sie in unserem Ratgeber.

FAQ

In welchen Farben gibt es diese HEAD FX GT-Damen-Skischuhe?

Dieses Modell ist nur in der Farbe Schwarz erhältlich.

Wie viele Schnallen hat dieser Schuh?

Die HEAD FX GT-Damen-Skischuhe sind mit je vier Schnallen und einem Klettverschluss ausgestattet.

Wie weich/hart ist der Innenschuh?

Der Innenschuh ist ziemlich weich und hält den Fuß schön warm.

Womit ist der Innenschuh ausgekleidet?

Der Innenschuh ist mit Teddyfell-Futter ausgekleidet.

3. HEAD FX GT-Herren-Skischuhe – gut für Einsteiger und Aufsteiger

Die HEAD FX GT-Skischuhe sind für Herren gedacht, die einen hohen Tragekomfort zu schätzen wissen. Wenn Sie oft den ganzen Tag auf der Piste in den Skischuhen verbringen, spielt der Tragekomfort eine wichtige Rolle. Die Skischuhe sichern Sie mit je vier Schnallen, die aus einem ultraleichten Material gefertigt sind. Dank der praktischen Zugschlaufe ist das An- und Ausziehen leichter. Nach Herstellerangaben weist der Skischuh außerdem eine extra gute Wärmeisolierung auf. Die mit Fleece gefütterten Innenschuhe sorgen demnach ganztägig für warme Füße.

Für das Wohlfühlen Ihrer Füße sorgt zudem das anatomisch geformte Fußbett. Damit Sie die Skischuhe an Ihre Füße exakt anpassen können, gibt es am Fußrücken eine 28-Millimeter-Superratsche. Dadurch bieten die Skischuhe einen idealen Halt, sodass die Kraft vom Skistiefel auf den Ski optimal übertragen wird.

Neben den technischen Features, die das Tragen angenehm und sicher gestalten, haben die Skischuhe von HEAD eine ansprechende Optik, die vor allem für junge Skifahrer infrage kommen dürfte. Diese Skischuhe sind vor allem für Anfänger interessant, obwohl sie genauso gut für ambitionierte Fortgeschrittene gut geeignet sind. Eine hochwertige Verarbeitung rundet das Gesamtbild ab.

Wie lagere ich meine Skischuhe am besten? Zum Lagern und Trocknen der Skischuhe sollten Sie alle Schnallen locker verschließen, damit der Außenschuh möglichst lange seine Form behält. Falls der Innenschuh feucht ist, dann nehmen Sie diesen heraus und lassen Sie ihn separat trocknen. Sie können die beiden Innenschuhe beispielsweise auf dafür vorgesehenen Heizstäben in einem Trockenraum legen. Mehr zur Lagerung und Pflege Ihrer Skischuhe lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Welche Leistenbreite haben die HEAD FX GT-Herren-Skischuhe?

Das hängt von der Schuhgröße ab. Bei der Größe 27,5 beträgt die Leistenbreite 106 Millimeter.

Wie finde ich die Länge der Schuhsohle heraus?

Die Größenangabe der HEAD FX GT-Herren-Skischuhe, wie zum Beispiel 28, entspricht der Länge der Schuhsohle, die in dem Fall 28 Zentimeter lang ist.

Wie hoch ist der Flex-Index bei diesen Skischuhen?

Die Skischuhe haben eine Härte von 60.

In welchen Farbkombinationen sind diese Skischuhe erhältlich?

Dieses Modell gibt es in Schwarz/Rot.

4. Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe – mit hoher Zehenbox für viel Platz

Diese 2018/2019er Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe bieten einen hohen Komfort, was der Hersteller unter anderen durch einen höheren Einstieg erreicht hat. Damit sind die Skischuhe komfortabler beim An- und Ausziehen, außerdem ist dadurch auch der Druck bei hohem Rist geringer. Im Zehenbereich steht Ihnen mehr Platz zur Verfügung. Wie die meisten Skischuhe in unserem Vergleich hat auch dieses Modell ein 4-Schnallen-System mit RC Pro-Schnallen, die zu einer idealen Position am Ski beitragen und für noch mehr Fahrspaß sorgen. Dank diesen Eigenschaften erreichen Sie mit diesen Skischuhen eine beinahe ideale Skiposition mit einer geringen Vorlage.

Der Innenschuh ist mit dem Active-Fit-Zones-Liner ausgestattet und hat eine nahtfreie Zunge. Auch bei längeren Tagen auf der Piste brauchen Sie keine Angst vor kalten Füßen zu haben, denn die Skischuhe haben laut Hersteller eine hervorragende Wärmeisolierung. Der Innenschuh ist zudem so konstruiert, dass er eine direkte Kraftübertragung, einen optimalen Grip und gute Kontrolle bietet.

Das bieten die Skischuhe von Fischer:

  • 100-prozentig nathfreie Zunge des Innenschuhs
  • Ultra Clean-Material wirkt antibakteriell
  • Mit 3D Alu Tex
  • Außenschale aus TPU-Material
  • Hohe Zehenbox für viel Platz
  • Hoher Einstieg für leichtes An- und Auszienen
  • Eine natürliche Vorlage
  • 4x Cruzar 15-Schnallen und Velcroband
Wie bestimmen Sie Ihre Schuhgröße? Messen Sie als Erstes Ihre Fußlänge. Dafür gehen Sie folgendermaßen vor: Nehmen Sie ein Lineal zur Hand und dann stellen Sie Ihre Ferse gegen eine Wand. Jetzt messen Sie die Länge Ihres größeren Fußes in Zentimetern. Die Fußlänge für den Skischuh wählen Sie so aus, dass Sie 1,5 Zentimeter Luft haben. Mehr zur optimalen Passform von Skischuhen lesen Sie in unserem Ratgeber.

FAQ

In welchen Größen gibt es die Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe?

Dieses Modell bekommen Sie in den MP-Größen zwischen 25 und 30, was den EU-Größen zwischen 39 und 46 entspricht.

Ist es ein weicherer oder doch etwas härtere Skischuh?

Es handelt sich hier um ein Herrenmodell mit einem Flex-Index von 90, also um einen eher härteren Schuh.

Wie ist die Vorlage bei diesem Modell?

Die Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe bewirken eine natürliche Vorlage.

In welchen Farben sind diese Skischuhe erhältlich?

Dieses Modell gibt es in den Farbkombinationen Schwarz/Rot und Schwarz/Gelb.

5. Salomon X Access 70 W-Damen-Skischuhe mit abnehmbaren Fersen- und Zehenpads

Der Sportartikelhersteller Salomon bietet mit dem Modell X Access 70 W ein Produkt an, das vor allem an die Anfängerinnen adressiert ist. Diese Skischuhe bieten einen großzügig geschnittenen 102 Millimeter Leisten und einen Innenschuh, der im Mittelfuß- und Schaftbereich anatomisch geformt ist und somit für eine sehr gute Passform sorgt. Dieser Skischuh verfügt über eine Flex-Zehenbox und einen Flex-Wadenbereich, was den Tragekomfort zusätzlich erhöht.

Für eine möglichst optimale Passform sorgen zwei Technologien: Die Intuitive Shell-Technologie sorgt für einen einfachen Einstieg und das Flex-Innenschuh-System ermöglicht einen individuell anpassbaren Tragekomfort.

Dank der mikrometrischen Schnallen lassen sich die Skischuhe genau an Ihre Füße anpassen. Die Twinframe und Oversized Pivot von 24 Millimetern sorgen zudem für eine genaue Kraftübertragung, indem sie das Spiel zwischen der Manschette und der Schaftkappe des Schuhs begrenzen.

Wie viele Schnallen hat ein Skischuh? Skischuhe haben in der Regel zwei bis fünf Schnallen. Für den Tragekomfort zählen vor allem die Verstellmöglichlichkeiten und das Material, aus dem die Schnallen gefertigt sind. Bei günstigeren Modellen bestehen die Schnallen aus genietetem Plastik. Das hat den Nachteil, dass sie leicht brechen können. Bei den hochwertigeren Skischuhen sind die Schnallen aus verschraubtem Aluminium oder Magnesium hergestellt, was den Wechsel erleichtert und weniger Gewicht auf die Waage bringt. Mehr zu den Materialien von Skischuhen lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Welchen Flex-Index weist dieses Modell auf?

Es handelt sich hier um eher weichere Skischuhe mit einem FI von 70.

Für welche Skigebiete sind die Salomon X Access 70 W-Damen-Skischuhe geeignet?

Das sind sogenannte All-Mountain-Skischuhe, die Sie quasi überall anziehen können.

Wie breit ist das Verschlussband?

Dieses Band hat eine Breite von 35 Millimetern.

Wie viele Größen gibt es bei diesem Modell?

Die Salomon X Access 70 W-Damen-Skischuhe bekommen Sie in den Größen zwischen MP 23,5 und 27,5.

6. Roces Idea Up-Kinder-Skischuhe mit zwei Schnallen

Bei dem Modell Roces Idea Up Kinder-Skischuhe handelt es sich um den ersten Skischuh, der mit jedem Kind mitwachsen kann. Das patentierte 6-in-1-System ermöglicht es, die Größe des Schuhs einfach anzupassen. Diese Skischuhe entwickeln sich kontinuierlich mit dem Kinderfuß mit. Das geschieht einerseits durch die höhenverstellbare Manschette und Weitenanpassung und andererseits durch die mikrometrisch anpassbaren Schnallen.

Die Länge des Skischuhs verstellen Sie mittels der sich unten an der Stiefelsohle befindlichen Justiereinheit. Der kleine Sechskant-Schlüssel, den Sie dafür brauchen, befindet sich im Lieferumfang. Sie lösen die Justiereinheit mit dem Werkzeug und bringen den Schuh in die richtige Position.

Auch die Breite der Skischuhe lässt sich mühelos verstellen, und zwar über die zwei Schnallen. Mit dem Sechskant-Schlüssel können Sie zudem die Höhe des Schuhs anpassen. Mit dem Schlüssel lösen Sie die Verschraubung an der Hinterseite des Skistiefels, lockern die Manschette und ziehen den Innenschuh nach oben, damit die Wade und das Schienbein wieder gepolstert werden.

Was zeichnet gute Skischuhe für Kinder aus? Die Skischuhe für Kinder sollten bestimmte Anforderungen erfüllen:

  • Der Skischuh soll zum Kind passen: Kleinere Kinder benötigen einen eher zierlichen Schuh, kräftig gebaute Kinder dagegen können ein etwas robusteres Modell tragen
  • Ab einem gewissen Alter sollte es dem Kind möglich sein, den Schuh auch selbst zu öffnen, zu schließen, an- und ausziehen
  • Beim Anziehen sollte die Ferse in die Fersenpfanne gedrückt werden
  • Ist der Skischuh offen, dann sollten die Zehen leicht vorn anstoßen
  • Beim geschlossenen Schuh sollen sich die Kinder nach vorn beugen. Dabei ist zu beachten, dass die Zehen keinen Kontakt mehr zur Schuhspitze haben und die Ferse fest sitzt
  • Achten Sie darauf, dass der hintere Schuhschaft nicht an der Wade drückt
  • Die Skischuhe sind gut angepasst, wenn das Kind in den Schuhen aufrecht stehen und gehen kann
  • Es ist zu empfehlen, Skischuhe für Kinder mit einer rutschfesten Sohle zu wählen

FAQ

Welche Größen sind bei diesem Modell einstellbar?

Dieses Modell lässt sich zwischen der Größe 30 und 35 verstellen.

Gibt es auch weitere Farben außer Schwarz/Limette?

Ja. Sie finden auch vier weitere Farbkombinationen.

Wie viele Schnallen haben die Roces Idea Up-Kinder-Skischuhe?

Diese Skischuhe sind mit jeweils zwei Schnallen pro Schuh ausgestattet.

Was ist besonders an dem Innenschuh?

Die Roces Idea Up-Kinder-Skischuhe haben einen Innenschuh im Ziehharmonikasystem, sodass sich der Innenschuh leicht in der Länge verstellen und anpassen lässt.

7. Atomic Hawx 80 Magna-Unisex-Skischuhe in zwei wählbaren Farbmustern

Das nächste Modell in unserem Vergleich kommt aus dem Hause Atomic: Die Atomic Hawx 80 Magna-Unisex-Skischuhe gehören zu der Hawx-Linie des Herstellers, die Sie in drei verschiedenen Versionen bekommen können. Diese Skischuhe zeichnen sich durch einen hohen Tragekomfort aus und fühlen sich am Fuß angenehm an. Das Modell Hawx Magna 80 ist dabei der breiteste der Hawx-Skischuhe und mit seinem Vorderfuß von 102 Millimetern trägt er sich besonders bequem. Das Modell Hawx Magna 80 von Atomis ist ein Unisex-Skischuh, der vor allem für den Freizeitbereich vorgesehen ist. Die grünen und die roten Pisten sowie der nicht allzu tiefe Pulverschnee sind Gebiete, in denen Sie sich mit diesem Schuh sicher und bequem bewegen können.

Der relativ weiche Flex-Index von 80 macht den Schuh flexibel und nachgiebig, außerdem verursacht er sogar beim langen Tragen keine Schmerzen am Schienbein. Damit Sie diese Skischuhe optimal an Ihren Fuß anpassen können, stehen Ihnen die vier Aluminium-Verschlussschnallen und der 40 Millimeter breite Klettverschluss zur Verfügung.

Für Skifahrer mit breiten Füßen und für Beginner ist dieses Modell besonders gut geeignet. Vor allem die leichteren oder weniger progressiven Skifahrer werden mit diesem Skischuh viel Freude erleben. Das sind die Stärken des Skischuhs Atomic Hawx Magna 80 im Überblick:

  • Flexibilität
  • Mit einem breiten Vorderfuß versehen
  • Easy Step-in
  • Aus PU Shell / PE Cuff-Material gefertigt
  • Single Density Standard Grip Pads
  • 40 Millimeter Velcro Strap-Klettverschluss
  • 6000-Series Alu Buckle
  • 15 Grad Vorbeugung
  • 3 Grad Schalenrotation
  • Nach ISO 5355 Alpine Norm hergestellt
Für wen ist ein weicher Skischuh geeignet? Ein flexibler, also ein weicher Skischuh ist vor allem für die leichteren Skifahrer vorgesehen, die etwas steifere Fußgelenke haben und sich auf Anfänger-Niveau befinden. Flexible Skischuhe bieten eine gute Dämpfung und ein komfortables Wohlbefinden an den Füßen. Was die Fahrtechnik betrifft, verzeiht ein weicher Skischuh die eventuellen Fahrfehler leichter als ein härteres Modell. Mehr zu Auswahl des richtigen Skischuhs lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Welche Farben stehen zur Auswahl?

Die Atomic Hawx 80 Magna-Unisex-Skischuhe gibt es in zwei Farbkombinationen: Schwarz und Schwarz/Rot.

Wie breit ist das Verschlussband der Atomic Hawx 80 Magna-Unisex-Skischuhe?

Die Breite beträgt 40 Millimeter.

Welche Fußbreite passt zu diesem Schuh am besten?

Das Modell ist insbesondere für Skifahrer mit einem breiten Vorderfuß geeignet.

Welchen Flex-Index hat dieser Skischuh?

Diese Skischuhe von Atomic haben einen Flex-Index von 80.

8. K2 BFC 90-Herren-Skischuhe mit Grip Walk-Außensohle

Die K2 BFC 90 Herren-Skischuhe mit Grip Walk-Außensohle versprechen einen maximalen Tragekomfort bei ausgezeichneter Fahrperformance. Die „Hands Free Entry“-Konstruktion der Schale ist im Bereich der Fußfessel überlappend, damit Sie diese Skischuhe freihändig anziehen können. Was den Tragekomfort betrifft, so hat der Hersteller dieses Modell mit einer 103 Millimeter breiten Leiste ausgestattet, die in Kombination mit einer breiteren Zehenbox viel Bewegungsspielraum für die Zehen bietet und die Füße warm hält. Obwohl diese Skischuhe ausreichend Bewegungsspielraum nach vorne und hinten bieten, sorgen sie dennoch für eine hervorragende Kraftübertragung sowie gute Performance und Power bei der Abfahrt.

Die Grip Walk-Außensohle ist rutschfest, sodass Sie mit den Skischuhen sicher laufen können, ohne auf dem Schnee auszurutschen.

Aufgeriebene Schienbeine, gequetschte Zehen oder schmerzhafte Druckstellen – mit dem Modell von K2 befinden Sie sich auf der sicheren Seite und Sie brauchen diese „unerwünschten Nebenwirkungen“ nicht in Kauf zu nehmen. Die komplett austauschbaren Außensohlen verlängern zudem die Lebensdauer der Skischuhe.

Kann Backpulver gegen müffelnde Skischuhe helfen? Ja. Viele Skifahrer schwören bei der Pflege der Skischuhe auf altbewährte Hausmittel. So ist es auch beim Backpulver, das Sie in den trockenen Innenschuh geben und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag sollten Sie die Schuhe nur ausklopfen, damit die Backpulverreste hinausfallen. Die schlechten Gerüche können dadurch effektiv beseitigt werden. Mehr zur Pflege Ihrer Skischuhe lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

In welchen Größen bietet der Hersteller die K2 BFC 90-Herren-Skischuhe an?

Diese Skischuhe sind in den Größen 24,5 bis 30,5 MP erhältlich, was 38 bis 47 EU-Größe entspricht.

Sind die Skischuhe nur in Schwarz erhältlich?

Ja. Die K2 BFC 90-Herren-Skischuhe gibt es nur in der Farbe Schwarz.

Wie breit ist die Leiste bei diesem Modell?

Die Leistenbreite beträgt 103 Millimeter.

Ist die Außensohle austauschbar?

Ja. Die Außensohle lässt sich komplett austauschen, was Ihnen weiterhin einen guten Grip ermöglicht und die Lebensdauer der Schuhe verlängert.

9. SALOMON QST Access 60-Damen-Skischuhe für Freeride-Pisten

Mit dem Modell QST Access 60 bringt der Sportartikelhersteller SALOMON Skischuhe auf den Markt, die sehr schön verarbeitet sind und komfortabel am Fuß liegen. Durch seinen Flexwert von 60 eignet sich dieser Skischuh vor allem für Anfänger und solche Fahrer, die auf einem Freizeit-Level Skifahren können. Vor allem am Anfang ist es wichtig, dass die Skischuhe eine perfekte Passform bieten und die richtige Performance aufweisen.

Das Herzstück des Schuhs ist der Innenschuh, der mit dem MY Custom Fit Comfort-System für einen sehr guten Sitz sorgt. In Hinsicht auf die thermischen Merkmale bietet der Skischuh von SALOMON eine mollige Wärme an langen Tagen auf der Piste.

Die Plastik-Außenschale fixieren Sie mit zwei mikrometrischen Alumix-Schnallen und einer Ratschen-Schnalle, um einen möglichst hohen Tragekomfort zu erreichen. Die Ride-und-Hike-Funktion der Skischuhe ist besonders praktisch – so können Sie mit diesen Schuhen ebenso bequem laufen. Die technischen Details:

  • Einsatzgebiet: Freeride
  • Verschlußband: 35 Millimeter
  • Leisten: 104 Millimeter
  • Flex-Index: 60
  • Schnallen: Zwei mikrometrische Alumix-Schnallen plus Ratschen-Schnalle
Welche Merkmale sollten Freeride & Freestyle-Skischuhe aufweisen? Für diesen Bereich sollten gute Skischuhe weich sein und eine gedämpfte Schale haben, die Schläge effektiv abfängt, eine hohe Beweglichkeit ermöglicht und weniger Halt bietet. Mehr zum optimalen Skischuh lesen Sie im Ratgeber.

FAQ

Eignen sich diese SALOMON QST Access 60-Damen-Skischuhe auch für normale Pisten?

Ja. Außer beim Freeride können Sie dieses Modell auch auf normalen Pisten einsetzen.

Wie breit ist die Leiste?

Die Leistenbreite bei diesem Modell beträgt 104 Millimeter.

Ist es ein weicher oder härterer Skischuh?

Die SALOMON QST Access 60-Damen-Skischuhe haben einen Flex-Index von 60 und sind somit eher weich.

Mit wie vielen Schnallen werden die Skischuhe gesichert?

Mit jeweils drei Schnallen fixieren Sie Ihre Füße in den Schuhen.

Was sind Skischuhe?

Skischuh TestBei Skischuhen handelt es sich um spezielle Schuhe, die für Skifahrer entwickelt wurden. Die Skischuhe gibt es in verschiedenen Ausführungen und unterschiedlichen Modellen, die meist von der jeweiligen Ski-Sportart abhängig sind. Die einzelnen Modelle sind dabei in zwei Kategorien unterteilt: in die nordischen Sportarten und den alpinen Skisport. In unserem Vergleich beschäftigen wir uns mit den Skischuhen für den alpinen Skisport. Die Skischuhe sollten einen guten Halt bieten und eine sichere Übertragung der Kraft auf die Ski ermöglichen.

Mithilfe der besonderen Halterungen lassen sich die Skischuhe mit den Skiern verbinden. Die Vorfahren der ersten Skischuhe, die wir heute kennen, waren schwere Bergschuhe, die aus steifem Leder hergestellt waren. Diese entwickelten sich nach und nach weiter. Zwischen 1960 und 1970 kamen die Sicherheitsaspekte dazu und die Skischuhe sahen den Skistiefeln von heute schon ziemlich ähnlich.

Die Anfängerschuhe weisen einen geringeren Flexibilitätsindex auf. Im Klartext heißt das, dass der Schaft ziemlich weich ist. Die Beginner-Schuhe besitzen eine hohe Bewegungsfreiheit und Komfort. Die Skischuhe für Fortgeschrittene haben dagegen einen sehr harten Schaft und sie weisen einen hohen Flex-Index auf. Das bewirkt eine direktere Kraftübertragung auf den Ski, damit Sie engere Kurven schneller und leichter durchfahren können. Da Skifahren meist über einen längeren Zeitraum ausgeübt wird, sollte der Skischuh optimal an den Fuß des Skifahrers angepasst sein.

Wie funktionieren Skischuhe?

Über die Spitze und den Fersenbereich sind die Skischuhe mit der Skibindung fest verbunden. Nach dem Anziehen regulieren Sie erst die meist mikroverstellbaren Schnallen. Das soll bewirken, dass der Fuß im Schuh nicht verrutscht und dennoch einen hohen Tragekomfort bietet. Nach der genauen Anpassung fixieren Sie die Skischuhe auf den Skiern. Der Außenschuh besteht meistens aus einer harten und einer weicheren Schale, sodass er sich mit den Schnallen am Innenschuh gut befestigen lässt.

Nach dem Verschließen des Skischuhs sollte der Fuß stabil im Schuh sitzen, ohne sich bewegen zu können. Das Sprunggelenk darf sich nur leicht beugen lassen. Etwaige Drehungen des Fußes sind nun kaum möglich. Das ist wichtig, um eine gute Verlagerung des Körpergewichts beim Skifahren zu gewährleisten. Das mindert auch das Unfall- und Verletzungsrisiko.

Welche Arten von Skischuhen gibt es?

UnterschiedeEs gibt verschiedene Methoden, die Skischuhe voneinander zu unterscheiden und zu klassifizieren. Der Einsatzbereich ist das Hauptmerkmal, wonach die Skischuhe unterschieden werden, wie zum Beispiel die Skischuhe für die nordischen Skisportarten, zum Beispiel Skilanglauf, und Skischuhe für die alpinen Skisportarten, wie Abfahrt. Sie unterscheiden sich voneinander in der Form und in der Art der Bindung: Bei den nordischen Sportarten sind die Skischuhe an der Fußspitze mit den Skiern verbunden und die Ferse bleibt frei, die alpinen Skischuhe dagegen befestigen Sie an Ferse und Spitze.

Darüber hinaus gibt es die sogenannten Hardboots- oder Schalenboots- und Softboots-Skischuhe. Die gängigsten Skischuhe sind die Hardboots, die sich durch einen harten Außenschuh, auch Schale genannt, und einen weichen, gepolsterten Innenschuh auszeichnen. Für die Befestigung der Füße werden spezielle Schnallen verwendet. Nach dem Anziehen ist nur eine Bewegung des Fußes im Sprunggelenk möglich. Die Softboots ermöglichen eine größere Flexibilität und einen komfortableren Sitz des Fußes im Schuh. Diese Skischuh-Art kam anfangs der 2000er Jahre auf den Markt.

In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen die Hauptunterschiede, die zwischen den Damen-, Herren- und Kindermodellen bestehen. Dabei gibt es viele Unterschiede in Größe, Weite und Passform:

  1. Skischuh VergleichSkischuhe für Damen: Da die Frauen vom Körperbau her zierlicher als Männer sind, haben sie auch in der Regel schmalere Füße als Herren. Die Hersteller von Skischuhen haben das erkannt und entwickelten Modelle, die extra auf die anatomischen Gegebenheiten der Damen zugeschnitten sind. Dabei fallen die Weiten der Damen-Skischuhe etwas geringer aus. Obwohl die Damenfüße schmaler sind, soll auch hier ein guter Sitz gewährleistet sein. Die Damenmodelle sind in der Regel etwas leichter, was den Tragekomfort erhöhen soll. Von der Optik her sind die Damenskischuhe oft farbenfroher als die Modelle für die Herren.
  2. Skischuhe für Herren: Den Männern steht eine große Auswahl an verschiedenen Skischuhen, die sich je nach Einsatz voneinander unterscheiden, zur Verfügung. So gibt es zum Beispiel Skischuhe, die einen hohen Tragekomfort bieten und für langsamere Fahrer vorgesehen sind. Die sogenannten Race-Modelle sollten die Männer auf schnellen Abfahrten unterstützen. Von der Skischuhgröße her gibt es bei den Herrenmodellen eine breitere Auswahl. Die Herren-Skischuhe sind zudem ein wenig breiter, damit sie sich den Füßen gut anpassen können und beim Tragen nicht drücken.
  3. Kinder-Skischuhe: Die Skischuhe für Kinder sind auf die besondere Anatomie des Kinderfußes ausgelegt. Auch das Größenangebot ist hier logischerweise vollkommen anders als bei den Modellen für Erwachsene. Damit die Familienkasse etwas geschont wird, entwickelten die Hersteller Kinder-Skischuhe, die mitwachsen. Auf diese Weise lassen sich die Skischuhe nach Bedarf um ein bis zwei Größen verlängern. Bei Kindern im Schulalter, die oft noch sehr schnell wachsen, ist das eine gute Lösung.

Welche Vor- und Nachteile haben verschiedene Skischuh-Typen?

Je nach Einsatzzweck und Geschlecht haben die aufgeführten Skischuh-Typen ihre Vor- und Nachteile, die wir Ihnen in einer Zusammenstellung präsentieren möchten:

Skischuhe für Herren

  • In mehreren Größen erhältlich
  • Verschiedene Ausstattungstypen
  • Etwas breitere Schuhweite
  • Meist härter als die Damenskischuhe, dafür für alle Skipisten geeignet
  • Sie bieten einen besonders guten Halt
  • Punktgenaue Kraftübertragung auf die Skier
  • Für schmale Füße nicht geeignet
  • Es gibt zum Teil große Qualitätsunterschiede

Skischuhe für Damen 

  • Ein wenig geringere Weiten
  • Optimal auf weibliche Anatomie abgestimmt
  • Etwas geringeres Gewicht
  • Weicher und damit komfortabler beim Tragen
  • Das Größenangebot ist eingeschränkt
  • Die größeren Weiten sind je nach Modell nicht zu bekommen

Skischuhe für Kinder 

  • Viele Modelle, die mitwachsen – das spart Geld
  • In vielen Größen erhältlich
  • In kinderfreundlichen Designs zu bekommen
  • Ein eingeschränktes Weitenangebot
  • Zum Teil erheblich Material- und Verarbeitungsschwächen

Skischuhe TestDie Geschichte der Skischuhe

Die ersten Ski kamen Berichten zufolge schon im 13. Jahrhundert zum Einsatz. Zum damaligen Zeitpunkt waren sie nicht annähernd so weit entwickelt, wie wir es heute kennen. Bei den Kämpfen zwischen den Schweden und den Norwegern, also in der Zeit von 1716 bis 1718, kamen auch Konstruktionen zum Einsatz, die den Skiern von heute ähnlich waren. Die Ski, die wir heute kennen, wurden jedoch erst in den 1930er Jahren erfunden.

Die Technik in diesem Bereich entwickelte sich rasant – einerseits, um den Komfort beim Skifahren zu erhöhen, andererseits um die Schnelligkeit und die Schneehaftung zu verbessern und das Eigengewicht zu reduzieren. Die modernen Skischuhe sind besonders leistungsstark und sehr funktional und lassen sich mit den Skischuhen von damals kaum vergleichen.

Zahlen, Daten, Fakten rund um die Skischuhe

Die Preispalette der Skischuhe ist ziemlich breit: Sie können Skischuhe erwerben, die unter 100 Euro kosten, oder auf welche zurückgreifen, für die Sie das Mehrfache ausgeben müssen. Ein optimaler Sitz, eine gute Funktionalität und Sicherheit beim Fahren sind jedoch quasi unbezahlbar. Damit direkt verbunden ist der sogenannte Flex-Index. Je höher dieser liegt, desto härter der Schaft der Außenschale. Ein hoher Flex-Index ist in hohem Maße für die Kraftübertragung auf den Ski verantwortlich.

Die wirklich guten und erfahrenen Skifahrer bevorzugen deshalb Skischuhe mit einem Flex-Wert von 120 und mehr, damit der Widerstand im Bereich des Schienbeines im Vergleich groß wird. Der Skifahrer kommt somit in den Genuss einer besseren Kontrolle über den Ski. Bei den hohen Flex-Werten ab 120 müssen Sie jedoch Abstriche in Hinsicht auf die Beweglichkeit des Sprunggelenks hinnehmen, die um bis zu 80 Prozent eingeschränkt werden kann. Was die Anzahl der Schnallen betrifft lässt sich sagen, dass je höher diese ist, desto individueller können Sie die Skischuhe an Ihre Füße anpassen. Sie finden auf dem Markt Skischuhe mit zwei, drei oder vier Schnallen. Eine gute Anpassung durch den Einsatz der Schnallen erhöht den Komfort beim Skifahren um bis zu 100 Prozent.

Was Sie beim Kauf von Skischuhen beachten sollten

TippsBeim Kauf von Skischuhen erwartet Sie ein breites Angebot, das eine gezielte Auswahl ohne Vorkenntnisse schwer machen kann. Anhand einiger Kriterien, die wir Ihnen mit diesem Ratgeber liefern, wird es Ihnen leichter fallen, sich für ein konkretes und passendes Produkt zu entscheiden:

  1. Zielgruppe: Als Erstes denken Sie nach, zu welcher Leistungsgruppe von Skifahrern Sie gehören – Anfänger oder Fortgeschrittener. Für Profis gibt es Skischuhe, mit denen ein Anfänger gewisse Schwierigkeiten beim Fahren hätte. Des Weiteren gibt es zum Teil gravierende Unterschiede zwischen den Frauen- und den Herrenmodellen. Bei Kindern können Sie auch auf gebrauchte Skischuhe zurückgreifen, weil sich die Schuhgröße bei den Kleinen sehr schnell verändert. Alternativ können Sie die „mitwachsenden“ Kindermodelle wählen, um das Kind mit einem Skischuh-Modell für ein paar Jahre auszustatten.
  2. Fahrstil: Die individuellen Bedürfnisse sind bei der Wahl der Skischuhe genauso wichtig. Dazugehört auch der eigene Fahrstil. Für gemütliches Fahren benötigen Sie Skischuhe, die einen guten Fahrkomfort bieten. Die ambitionierten Skifahrer, die sich auch mal auch auf die schwierigeren Pisten wagen, sind mit Race-Skischuhen gut beraten.
  3. Anpassungsmöglichkeiten: Diese Möglichkeit ist vor allem für die Profi-Modelle reserviert. Die Schuhe lassen sich weiten, aber auch durch eine spezielle Einlegesohle für schmale Füße genau anpassen.
  4. Der Innenschuh: Die meisten Innenschuhe in unserem Vergleich sind aus Materialien wie Vlies-Thinsulate, elastischem Neopren und Polyester hergestellt. Die thermoverformbaren Innenschuhe passen sich sehr gut an Ihren Fuß an. Bei diesem Verfahren wird das Material des Innenschuhs erwärmt. Nachdem Sie den Fuß hineinstellen, passt sich die Form des Schuhs an und der Innenschuh wird wieder hart, was einen enormen Tragekomfort verspricht.
  5. Skischuhe VergleichDer Flex-Index: Beim Kauf von Skischuhen werden Sie mit Sicherheit mit dieser Bezeichnung konfrontiert. Beim Flex-Wert oder Flex-Index handelt es sich um einen Wert, der die Höhe des Widerstands des Schuhs am Schienbein angibt. Dieser Widerstand sinkt mit dem Wert der Zahl, den er angibt, das heißt: Je höher der Widerstand ist, desto besser haben Sie die Skier unter Kontrolle. Mit dem wachsenden Widerstand sinkt allerdings die Bewegungsfreiheit am Sprunggelenk. Zum Beispiel bei einem hohen Flex-Wert ab 120 bis 130 ist der Widerstand am Schienbein sehr groß, was auch mit einer besseren Kontrolle über Ihre Ski einhergeht. Für Anfänger empfiehlt sich ein niedriger Flex-Wert, damit die Bewegungen auch flexibler bleiben.
  6. Die Skischuh-Größe: Für ein gutes Fahrgefühl und einen angenehmen Tragekomfort sollten die Skischuhe auch gut sitzen. In der Regel finden Sie einen passenden Schuh für sich, nur in seltenen Fällen ist eine Maßanfertigung nötig. Ein Skischuh darf nicht zu groß ausfallen, auch wenn Sie dicke Socken tragen, andernfalls gibt er keinen ausreichenden Halt. Ein optimaler Sitz ist gegeben, wenn keine Druckstellen entstehen und die Skischuhe sich nur mit einem geringen Schnallendruck schließen lassen. Bei den Größentabellen stoßen Sie bestimmt auf die MP-Werte. Es handelt sich dabei um den sogenannten Mondpoint – MP, was ein genormtes Schuhgrößensystem bezeichnet. Es bezieht sich immer auf die Fußlänge in Millimetern.
  7. Die Schuhweite: Neben der Größentabelle sind bei der Wahl des Skischuhs auch die Breite und die Höhe wichtig. Bei den Skischuhen wird die Fußform in sechs verschiedene Größenklassen unterteilt. Je nachdem, ob der Fuß eher länglich oder breit ist, wird er einer bestimmten Klasse zugeordnet. Die Schuhweite beschreibt den Umfang des Fußes vom großen Zeh bis zum kleinen Zeh.
  8. Die Schnallen und das Verschlussband: Schenken Sie bei der Wahl der Skischuhe Ihre Aufmerksamkeit auch den Schnallen und dem Verschlussband. Für einen sicheren Halt sind Skischuhe mit vier Schnallen eine gute Wahl. Die Schnallen sollten optimalerweise mikroverstellbar sein, damit sie sich individuell auf die unterschiedlichen Fußgrößen und -breiten anpassen lassen. Das Verschlussband sollte aus einem Klettmaterial bestehen und zusätzlich den sicheren Halt am Schienbein gewährleisten, was wiederum eine bessere Kontrolle über die Ski garantiert.
Wie unterscheiden sich die Materialien des Innenschuhs? Thinsulate: Die Bezeichnung steht für ein wärmedämmendes Vlies, das auch als Einlage für Handschuhe oder Winterjacken eingesetzt wird. Elastisches Neopren: Dieses Material passt sich Ihrer Fußform an, ohne dass es seine ursprüngliche Form dauerhaft verliert. Das Neopren ist zudem elastisch, sodass der Stoff nach einer Krafteinwirkung in seine Ursprungsform zurückkehrt.

Das gewährleistet einen guten Tragekomfort und eine lange Lebensdauer des Innenschuhs. Darüber hinaus ist Neopren wärmedämmend. Polyester: Es handelt sich dabei um einen synthetischen Kunststoff, der qualitativ nicht so hochwertig wie Vlies oder elastisches Neopren ist. Auch die Wärmedämmung ist bei Polyester nicht besonders hoch.

Darauf sollten Sie achtenWie reinige und pflege ich meine Skischuhe richtig?

Sie tragen die Skischuhe oft über mehrere Stunden, deshalb ist eine entsprechende regelmäßige Reinigung wichtig. Auf diese Weise verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Skischuhe. Allerdings ist eine zu häufige Reinigung kontraproduktiv, da sonst die Textilien des Innenfutters schneller verschleißen und das Material seine spezifischen Eigenschaften verliert. Nach jeder Benutzung packen Sie Ihre Skischuhe am besten in ihre Verpackung zurück, um Staub- und Schmutzablagerungen zu vermeiden.

Davor sollten die Skischuhe ganz trocken sein, ansonsten ist die Gefahr einer Schimmelbildung groß. Gegen unangenehme Gerüche benutzen Sie gelegentlich ein Desinfektionsspray oder Backpulver. Sie können zudem Einlegesohlen verwenden, soweit diese die Passform nicht beeinträchtigen. Für eine bessere Durchlüftung stellen Sie Ihre Schuhe nach der Benutzung ins Freie.

Wichtig: Kontrollieren Sie regelmäßig die Schnallen und Verschlussbänder auf ihre Funktionstüchtigkeit. Gut funktionierende Befestigungsteile sorgen für Ihre Sicherheit auf der Piste.

Kratzer lassen sich meist nicht ganz vermeiden. Sie lassen sich jedoch mit einer speziellen Schuhpflegecreme fast vollständig beseitigen. Überprüfen Sie außerdem die Zehen- und Fersenpads regelmäßig auf ihren Sitz, um eine mögliche Blasenbildung weitgehend zu verhindern.

Pflegetipp: Falls der Innenschuh herausnehmbar ist, lässt er sich bei circa 40 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen. Bei den preisgünstigeren Modellen ist das Innenmaterial meist nicht waschbar. Wählen Sie für das Waschen am besten den Wollwaschgang, weil er besonders schonend ist. Ein spezielles Feinwaschmittel bringt den Innenschuh wieder zum Duften. Der Schleudergang ist zu vermeiden, weil sonst die Fasern zerstört werden könnten.

Welche sind die führenden Hersteller von Skischuhen?

Die besten SkischuheAuf dem Markt finden Sie viele verschiedene Skischuh-Modelle, die von zahlreichen Herstellern angeboten werden. Zu den bekanntesten Produzenten von Skischuhen gehören unter anderem:

  1. HEAD: Dieses Unternehmen bietet ganze Skiausrüstungen an, darunter auch die Skischuhe. Der englische Hersteller ist vor allem für seine hohe Qualität bekannt.
  2. Fischer: Die Firma bietet qualitativ hochwertige Ausrüstungen rund um Wintersport und weist eine große Auswahl an Skischuhen auf. Das 1924 in Deutschland gegründete Unternehmen bringt fast 100 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet mit, wie auch Liebe zum Detail, wenn es um Skisport geht.
  3. Atomic: Das Unternehmen ist für seine ständigen Neuentwicklungen weltweit bekannt und es zieht durch Experimente mit neuartigen Skischuhen die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich.
  4. Salomon: Die Firma ist insbesondere für ihre Wanderschuhe und Skischuhe für Damen, Herren und Kinder bekannt. Das Unternehmen stellt seit der Gründung 1947 in Frankreich Skischuhe her und konzentrierte sich erst später auf andere Sportartikel. Eine hohe Qualität, guter Komfort sowie eine kompetente Beratung sind die Markenzeichen von Salomon.

So befestigen Sie die Skischuhe richtig

Nachdem Sie die Skischuhe aus der Verpackung entnommen haben, setzen Sie den Innenschuh ein. Gleich hinterher sollten Sie auch mit dem Fuß in den Schuh schlüpfen. So prüfen Sie nach, ob der Skischuh auch richtig sitzt. Vor allem dann, wenn der Innenschuh mit Zehen- und Fersenpads ausgestattet ist, sollten Sie den richtigen Sitz möglichst früh testen. Genauso gehen Sie mit dem zweiten Schuh vor.

Erst danach ziehen Sie die Ski-Socken an und schlüpfen erneut in die Skischuhe. Sind die Skischuhe angezogen, sollten diese jetzt optimal angepasst werden. Das geschieht mithilfe der Mikroschnallen, die individuell einstellbar sind und sich jeder Fuß- und Wadenform perfekt anpassen. Der letzte Schritt ist die Befestigung der Schuhe auf dem Ski. Setzen Sie dafür die Halterungen im Front- und im Fersenbereich auf den Ski auf und rasten Sie diese ein. So vorbereitet können Sie nun auf die Piste gehen.

Ab wann sind die Skischuhe nicht mehr verwendbar?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten und hängt vom Modell, von den eingesetzten Materialien und von der Verarbeitung ab. Auch die Pflege bestimmt die Lebensdauer der Skischuhe mit. Wenn Ihnen bei einer Routineüberprüfung etwaige Mängel auffallen, dann empfiehlt sich die Investition in neue Skischuhe. Im Schnitt sollten Skischuhe nach 6 bis 7 Jahren oder 100 bis höchstens 150 Skitagen ausgetauscht werden. Mit der Zeit verhärten die Weichmacher im Kunststoff, der Skistiefel wird spröde und kann sogar brechen.

Wichtig: Der Zustand der Sohle ist entscheidend für die sichere Funktion der Bindung. Wenn die Sohle unter dem Skischuh sichtbar abgenutzt ist, entsteht keine optimale Kraftübertragung zwischen Schuh und Bindung mehr.

Die technische Entwicklung in diesem Bereich geht rasant voran. Fast jährlich setzen die Hersteller neue Materialien ein. Wenn Sie up-to-date sein wollen, dann ist ein Skischuh-Wechsel alle 3 bis 4 Jahre sinnvoll. Für Gelegenheitsskifahrer reicht es, erst nach sechs bis sieben Jahren neue Skischuhe in Betracht zu ziehen.

Skischuhe richtig probieren – so geht´s

Achtung: Das sollten Sie wissen!Für die Anprobe sollten Sie sich genügend Zeit lassen. Die beste Tageszeit ist der Abend, da während des Tages die Füße anschwellen. Für die Probe wählen Sie mittelfeste Socken aus. Schlüpfen Sie in den Innenschuh und drücken Sie Ihre Ferse gegen den Schuh. Die Schnallen schließen Sie in dieser Reihenfolge: erst die vorderen und dann die oberen. Fühlen Sie, dass der Fuß fest im Schuh sitzt, dann sollten noch mindestens zwei Stufen am Schnallenverschluss als Reserve übrig sein.

Achten Sie darauf, dass die Ferse nicht nach oben rutscht. Wenn Sie jetzt in eine leichte Rücklage gehen, darf Ihr Fuß die Kappe vorne nur leicht kontaktieren. Falls nicht, dann ist der Schuh zu kurz. Was den Fußballenbereich betrifft: Hier dürfen Sie sich nicht beengt fühlen, ansonsten wählen Sie Skischuhe mit breiterer Fußweite.

Tipp: So wie bei Kleidung, gibt es auch bei den Skischuhen Modelle von der Stange und maßgeschneiderte Skischuhe. Das sogenannte „Bootfitting“ ist in den letzten Jahren populär geworden. Falls Sie keinen Standardfuß haben oder einen optimalen Komfort und eine perfekte Kraftübertragung auf den Ski brauchen, dann können Sie sich die Skischuhe maßgeschneidert anpassen lassen.

Das Bootfitting ermöglicht eine individuelle Anpassung der Skischuhe an den Fuß. Eine Fußvermessung ist dafür die Voraussetzung. Das thermoverformbare Material des Innenschuhs wird erwärmt, damit es sich beim Einsteigen an den Fuß genau anpasst. Zum Schluss kommt die Anpassung des Außenschuhs, was mithilfe von Druckluft geschieht – die maßgeschneiderte Skischuhe sind damit fertig.

Welche Verschlussarten gibt es bei Skischuhen?

Skischuhe bestellenBei Skischuhen gibt es einige Verschlusssysteme, die wir Ihnen jetzt kurz präsentieren möchten:

  1. Drei oder vier Schnallen sind heutzutage die Klassiker bei den Verschlusssystemen. Diese Anzahl der Schnallen ermöglicht eine Einspannung des Fußes in verschiedenen Winkeln, um einen möglichst optimalen Halt zu gewährleisten. Mit solchen Skischuhen bekommen Sie ein gutes Feingefühl bei den Fahrten und das Maximum an Sicherheit ist somit gegeben.
  2. Skischuhe mit nur einer oder zwei Schnallen bedeuten weniger Belastung und eine optimale Passform bei Standard-Skischuhen. Für schnelle Abfahrten und anspruchsvollere Pisten brauchen Sie jedoch mehr Einstellungsmöglichkeiten, um einen festen Halt der Füße zu erreichen. Wer mehr Wert auf Komfort setzt, ist mit diesem Verschlusssystem gut bedient.
  3. Skischuhe als Heckeinsteiger gibt es heute kaum noch. Bei dieser Verschlussart schlüpfen Sie von hinten in den Schuh. Die Außenschale braucht dabei nur eine Schnalle, um den Außenschuh zu verschließen. Einige wenige Anpassungen lassen sich noch am Innenschuh vornehmen, allerdings hat sich dieses System nie richtig durchgesetzt.
  4. Skischuhe mit Schnürsenkeln gibt es bis heute noch. Sie finden dieses System vor allem beim Langlauf, bei dem die Skischuhe viel schmaler und dünner sind.

Gibt es Alternativen zu den Skischuhen?

Die klassischen Skischuhe gehören zu der Hardboots-Gruppe. Als Alternative finden Sie auf dem Markt die sogenannten Softboots, die vom Snowboard bekannt sind und die es seit kurzem auch für die Alpine-Ski gibt.

Der Feelgoodskiboot ist eine Kombination aus Softboot und dem „normalen“ Hartschalenschuh. Diese Skischuhe lassen das Sprunggelenk frei, damit Sie aus dem Knie fahren können. Darüber hinaus sind diese Skischuhe auch um Einiges leichter als die herkömmlichen Skistiefel. Die Gewichtersparnis ist vor allem durch das Fehlen der Schnallen möglich.

FAQ

  • FragezeichenWie gehen Sie mit Druckstellen um? Die Skischuhe sollten nach dem Anziehen gut anliegen, damit eine optimale Kraftübertragung auf die Ski möglich ist. Das sollte jedoch möglichst ohne Druckstellen geschehen. Wenn Sie Ihre Skischuhe in einem Fachgeschäft kaufen, können Sie den Innenschuh mit einem Wärmegerät so verformen, dass er an Ihren Fuß angepasst ist und es kaum zur Druckstellenbildung kommt. Bei einem Druck am Knöchel oder am Beinabschluss kann Ihnen der Fachhändler helfen, indem er den Kunststoff leicht ausfräst, um etwas Platz zu gewinnen.
  • Wie funktioniert eine Skischuh-Heizung? Dafür werden ovale Heizstrahler in den Skischuh gesteckt. Ein Kabel versorgt die Strahler mit Strom. Die hochwertigeren Modelle besitzen sogar eine UV-Lampe, um Bakterien zu vernichten. Auf diese Weise sind die Skischuhe nach nur wenigen Augenblicken wieder trocken und geruchsfrei.
  • Wie eng sollen Skischuhe sein? Eine gute Anpassung geht mit einem engen Anliegen einher, der Schuh sollte dabei jedoch die Blutzufuhr nicht beeinträchtigen. Der Skischuh sollte somit die Wade fest umschließen, um eine direkte Kraftübertragung zum Ski zu ermöglichen. Bei offenen Schnallen und im Stehen können die Zehen im Schuh etwas anstoßen. Gehen Sie dann in die Hocke, sollten die Zehen noch genug Platz vorne haben.
  • Gibt es irgendwelche Normen bei Skischuhen? Wie andere Artikel besitzen auch die Skischuhe internationale Normen nach ISO-Nummern. Das zeigt, dass der Hersteller einen gewissen Qualitätsstandard einhält. Die Skischuhgrößen gibt es in der Regel in Zentimetern mit dem Mondpoint-Zeichen. Das steht für die ISO 9407, die 1991 als Richtlinie für Skischuhgrößen festgelegt wurde.

Gibt es einen Skischuh-Test der Stiftung Warentest?

Die Experten der Stiftung Warentest haben in den letzten Jahren keinen aktuellen Test von Skischuhen durchgeführt. Der letzte Test ist nun 10 Jahre alt und kommt aus dem Jahr 2009. Damals hat eine Partnerorganisation der Stiftung Warentest, der österreichische Verein für Konsumenteninformation, 19 Skischuhe getestet, darunter neun Skischuhe für Herren und zehn Skischuhe für Damen. Vier Modelle aus der Testgruppe bekamen die Gesamtnote „sehr gut“ und 13 Skischuhe wurden mit „gut“ ausgezeichnet. Die Testergebnisse können Sie hier nachlesen. Es lohnt sich also, einen Skischuh-Vergleich durchzuführen, um das beste Modell für sich zu finden.

Hat Öko Test einen Skischuh-Test durchgeführt?

Nein, bis jetzt hat sich das Magazin Öko Test noch nicht mit Skischuhen beschäftigt. Sollte sich das in der Zukunft ändern, so werden wir Sie hier darüber informieren.

Skischuhe-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Skischuh

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Fischer My Cruzar X8.0-Skischuhe 07/2019 139,95€ Zum Angebot
2. HEAD FX GT-Damen-Skischuhe 10/2019 119,99€ Zum Angebot
3. HEAD FX GT-Herren-Skischuhe 10/2019 149,95€ Zum Angebot
4. Fischer Cruzar X 9.0-Skischuhe 07/2019 139,95€ Zum Angebot
5. Salomon X Access 70 W-Damen-Skischuhe 07/2019 199,99€ Zum Angebot
6. Roces Idea Up-Kinder-Skischuhe 07/2019 118,46€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Fischer My Cruzar X8.0-Skischuhe