stern-Nachrichten

Die besten 9 Sofortbildkameras im Vergleich – Für noch bessere Urlaubsfotos – 2018 Test und Ratgeber

Mit einer Sofortbildkamera halten Sie schon unmittelbar nach dem Fotografieren ein Bild in den Händen. Man kennt diese Kameras noch aus den 80ern und 90er-Jahren. Damals war die Sofortbildkamera ein echter Trend. Marktführend war die Firma Polaroid, die nach wie vor zu den Top-Anbietern zählt. Später wurde die Sofortbildkamera durch die Digitalkameras verdrängt und jetzt erlebt sie eine Wiedergeburt.

Die Ausstattung einer klassischen Sofortbildkamera ist im Vergleich zur Digital- und Spiegelreflexkamera recht dürftig gehalten, außerdem verzichtet man dabei auf den klassischen Film sowie Speicherkarten.

In unserem Vergleich der 9 besten Sofortkameras auf STERN.de zeigen wir Ihnen, welche Unterschiede es gibt und worauf Sie bei dem Kauf eines solchen Modells genau achten müssen. In dem anschließenden Ratgeber finden Sie viele hilfreiche Tipps rund um Sofortbildkameras und Tests verschiedener Verbrauchermagazine.

Die 4 besten Sofortbildkameras im kompakten STERN.de-Vergleich

Fujifilm Instax Mini Sofortbildkamera mit integriertem Selfie-Spiegel
Gewicht
381g
Vorteile
mit integriertem Selfie-Spiegel
Farbe
rauchweiß
Abmessungen
11,6 x 6,8 x 11,8cm
Stromversorgung
2x AA Batterien erforderlich (enthalten)
Sofortbildkamera-Typ
analog
Bildgröße
62x46mm
Brennweite
60mm
Belichtungszeit
1/60 sec.
Stativgewinde
Selbstauslöser
Langzeitbelichtung möglich
Helligkeit variierbar
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
66€
ca.
62€
Fujifilm Instax SQUARE SQ 10 Hybride Sofortbildkamera
Gewicht
449g
Vorteile
10 verschiedene Farbfilter
Farbe
schwarz
Abmessungen
4,8 x 12 x 12,7cm
Stromversorgung
1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten)
Sofortbildkamera-Typ
Hybride Sofortbildkamera mit internem Speicher
Bildgröße
k.A.
Brennweite
29mm
Belichtungszeit
bis zu 10sek
Stativgewinde
Selbstauslöser
Langzeitbelichtung möglich
Helligkeit variierbar
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
190€
ca.
189€
Fujifilm Instax Mini 90 NEO Classic inklusive Tasche und 2xMiniFilm
Gewicht
296g
Vorteile
5 verschiedene Motivprogramme
Farbe
schwarz/silber
Abmessungen
91,9 x 113,4 x 57,2mm
Stromversorgung
1 x NP-45 Lithium Ionen- Akku
Sofortbildkamera-Typ
analog
Bildgröße
62 x 46mm
Brennweite
60mm
Belichtungszeit
1/8 - 1/400sec
Stativgewinde
Selbstauslöser
Langzeitbelichtung möglich
Helligkeit variierbar
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
166€
ca.
120€
OneStep 2 Sofortbildkamera von Polaroid Originals in weiß
Gewicht
440g
Vorteile
Hochwertige Linse : optische Polycarbonat- und Acrylglas-Linsen
Farbe
weiß
Abmessungen
150 × 110 × 95mm
Stromversorgung
Lithium-Ionen- Akku, 1100 mAh, 3,7 V
Sofortbildkamera-Typ
analog
Bildgröße
79 x 79mm
Brennweite
106mm
Belichtungszeit
automatisch
Stativgewinde
Selbstauslöser
Langzeitbelichtung möglich
Helligkeit variierbar
Zum Angebot
Preisvergleich ca.
120€
ca.
120€
Abbildung
Modell Fujifilm Instax Mini Sofortbildkamera mit integriertem Selfie-Spiegel Fujifilm Instax SQUARE SQ 10 Hybride Sofortbildkamera Fujifilm Instax Mini 90 NEO Classic inklusive Tasche und 2xMiniFilm OneStep 2 Sofortbildkamera von Polaroid Originals in weiß
Gewicht
381g 449g 296g 440g
Vorteile
mit integriertem Selfie-Spiegel 10 verschiedene Farbfilter 5 verschiedene Motivprogramme Hochwertige Linse : optische Polycarbonat- und Acrylglas-Linsen
Farbe
rauchweiß schwarz schwarz/silber weiß
Abmessungen
11,6 x 6,8 x 11,8cm 4,8 x 12 x 12,7cm 91,9 x 113,4 x 57,2mm 150 × 110 × 95mm
Stromversorgung
2x AA Batterien erforderlich (enthalten) 1 Lithium ion Batterien erforderlich (enthalten) 1 x NP-45 Lithium Ionen- Akku Lithium-Ionen- Akku, 1100 mAh, 3,7 V
Sofortbildkamera-Typ
analog Hybride Sofortbildkamera mit internem Speicher analog analog
Bildgröße
62x46mm k.A. 62 x 46mm 79 x 79mm
Brennweite
60mm 29mm 60mm 106mm
Belichtungszeit
1/60 sec. bis zu 10sek 1/8 - 1/400sec automatisch
Stativgewinde
Selbstauslöser
Langzeitbelichtung möglich
Helligkeit variierbar
Preisvergleich Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
ca.
66€
ca.
62€
ca.
190€
ca.
189€
ca.
166€
ca.
120€
ca.
120€
ca.
120€

Weitere verschiedene Kamera-Modelle im Vergleich auf STERN.de

DigitalkameraKompaktkameraAutokameraInternetkameraFotofalleÜberwachungskameraCamcorder

1. Fujifilm Instax Mini Sofortbildkamera mit integriertem Selfie-Spiegel

Nach einigen Jahren liegen die Sofortbildkameras wieder im Trend. Es macht einfach Spaß, wenn Sie die aufgenommenen Bilder sofort in der Hand halten können. Die Fujifilm Instax Mini Sofortbildkamera mit integriertem Selfie-Spiegel richtet sich an Menschen, die Spaß am Fotografieren haben.

Mit ihrem Selfie-Spiegel macht sie dabei den modernen Smartphones Konkurrenz. Der Instax Mini 9 ist ein Nachfolgemodell der Instax Mini 8. Einige Features wurden von dem Vorgängermodell übernommen, wie zum Beispiel das verbaute Objektiv mit 60 Millimetern. Auch die etwas geringe Lichtstärke von 1:12,7 ist erhalten geblieben. Sie können sie jedoch durch den integrierten Blitz ausgleichen, der eine Reichweite zwischen 60 bis 270 Zentimeter bietet.

Dank einer manuellen Belichtungseinstellung stellen Sie Ihre Instax mini 9 auf die bestehenden Lichtverhältnisse ein und können auf diese Weise sowohl drinnen als auch draußen sehr schöne Ergebnisse bekommen. Für die Nahaufnahmen können Sie eine Makrolinse benutzen, um den Fokus bis auf 35 Zentimeter zu verkürzen.

Damit die Kamera betriebsbereit ist, benötigen Sie die Farb- oder Monochromefilme von Fuji. Das Ergebnis sind Bilder mit einer Größe von 62 x 46 Millimetern (kein interner Speicher vorhanden).

Fazit

Die Fujifilm Kamera liefert unter anderen schöne Farben, tolle Zusatzfeatures wie z.B. den Selfie-Spiegel und die Selfie-Linse und sie ist mit einer praktischen Handschlaufe ausgestattet.

2. Fujifilm Instax SQUARE SQ 10 Hybride Sofortbildkamera

Mit der Fujifilm Instax SQUARE SQ 10 Hybride Sofortbildkamera schlägt hier der Hersteller eine Brücke zwischen analoger und digitaler Technik. Der Charme analoger Sofortbildkameras ist in diesem Produkt mit den Vorzügen der digitalen Technik vereint.

Das Objektiv der digitalen Sofortbildkamera von Fujifilm bietet eine Brennweite von 29 mm bei einer Lichtstärke von f/2,4. Zur Verfügung stehen diverse Aufnahmemodi und zehn Filter zum Bearbeiten der Fotos. Der Akku lässt sich austauschen und der interne Speicher kann mit einer microSD-Karte erweitert werden.

Diese Kamera kann sowohl links- als auch rechtsseitig ausgelöst werden. Die Instax SQUARE SQ10 ist mit einem 3-Zoll-Display ausgestattet. Auf dem Display können Sie das Motiv vor der Belichtung betrachten und bearbeiten.

Was besonders praktisch ist: Auf dem TFT Display lassen sich verschiedene Farb- und Helligkeitseinstellungen vornehmen, die aufgenommenen Bilder können mit zehn künstlerischen Filtern unterlegt oder mit integrierten Aufnahmemodi wie Langzeit- oder Doppelbelichtung kreativ gestaltet werden.

Die Features im Überblick:

  • mit internem Speicher für 50 Aufnahmen
  • 10 verschiedene Filter, Vignettierung, Helligkeitsabgleich
  • Doppelbelichtung, Langzeitbelichtung
  • mit einem wiederaufladbaren Akku.

3. Fujifilm Instax Mini 90 NEO Classic inklusive Tasche und 2xMiniFilm

Mit der Fujifilm Instax Mini 90 Neo Classic sind Sie in der Lage, die schönsten Momente sofort auf Bild zu bannen. Diese Kamera ist etwas größer als die sonstigen Sofortbildkameras, das liegt jedoch an der Technik.

Neben vielen anderen Features bietet dieses Fujifilm-Modell diverse Einstellmöglichkeiten und einen Blitz. Die Bedienung der Kamera ist unkompliziert und intuitiv: Einfach das passende Motiv-Programm mit der gewünschten Helligkeitseinstellung kombinieren und einen der Auslöser drücken – fertig. Nach wenigen Minuten ist das Bild in Scheckkartengröße da.

Erwarten Sie jedoch keine überragende Bildqualität mit perfekter Belichtung. Allerdings sind diese kleinen Bilder als eine tolle Erinnerung und Momentaufnahme trotzdem zu gebrauchen. Der Blitz und die Blitzfunktion der Instax Mini 90 Neo Classic ist elektronisch gesteuert und mit intelligenter Features ausgestattet. Das Resultat sind Bilder von hoher Qualität. Dank dem integrierten Spiegel können Sie coole Selbstporträts schießen.

5 verschiedene Motivprogramme stehen Ihnen zur Auswahl: „Party“ – für stimmungsvolle Aufnahmen mit Blitz, „Kinder“ – für schnelle Aufnahmen beweglicher Motive, „Landschaft“ – für weit entfernte Motive, „Doppelbelichtung“ – zwei übereinanderliegende Motive auf einem Sofortbild und „Langzeitbelichtung“ – für Nachtaufnahmen oder dynamische Darstellung von sich bewegenden Motiven.

Besonderheit

Das elektronische Bildzählwerk informiert Sie immer über die noch vorhandenen Bilder in der Filmkassette. Der zweite Auslöser ermöglicht es Ihnen immer bequem zu fotografieren, ganz gleich, ob im Hoch- oder im Querformat.

4. OneStep 2 Sofortbildkamera von Polaroid Originals

Sofortbildkameras erleben gerade wieder ihre Renaissance, weil sie den sofortigen Ausdruck von Bildern erlauben. Polaroid hat mit dem OneStep 2 ein neues Modell vorgestellt. Diese Sofortbildkamera eignet sich vor allem für die Menschen, die Spaß an der Fotografie haben und ihre Bilder nicht nur auf dem Computer ablegen wollen.

Die Features der OneStep 2 orientieren sich im Großen und Ganzen an der originalen Polaroidkameras aus den 1970er Jahren, dazu kam jetzt ein integrierter Blitz und ein Timer hinzu. Die Energieversorgung der Kamera läuft über einen eingebauten Akku, der bequem über ein USB-Kabel aufgeladen werden kann.

Für eine Bildaufnahme benötigen Sie die speziellen Farb- oder Schwarzweißfilme von Polaroid Originals. Für die Momentaufnahmen wurde ein hochwertiges Objektiv verbaut. Mit nur ein paar Knöpfen und einem intuitiven Design lässt sich die OneStep 2 Sofortbildkamera kinderleicht bedienen.

Besonderheit

Mit jedem Druck auf den Auslöser werden viele chemische Reaktionen in Gang gesetzt, um ein einzigartiges Bild zum Vorschein zu bringen – das ist die kultige Schönheit von Polaroid. Inspiriert von der Original OneStep Kamera aus dem Jahr 1977 ist dieses Modell eine analoge Sofortbildkamera des 21. Jahrhunderts.

5. Instax Wide 300 Sofortbildkamera aus dem Hause Fujifilm

Die Instax Wide 300 Sofortbildkamera von Fujifilm eignet sich aufgrund der Bildfläche von 62 x 99 Millimetern ausgezeichnet für Gruppenporträts und für Landschaftsaufnahmen. Für die Optik der Kamera ist die 95-Millimeter-Festbrennweite verantwortlich, die einen Mindestabstand von 90 Zentimetern zum Motiv benötigt.

Die Lichtstärke der Fujifilm Kamera liegt bei 1:14 und die Verschlusszeiten bei 1/64 bis 1/200 Sekunden. Dank dem eingebauten Blitz können Sie gute Innenraumaufnahmen machen. Der Blitz hat eine Reichweite von bis zu drei Metern.

Fast alle Bedienelemente befinden sich auf der Rückseite des analogen Fotoapparats. Das Einschalten der Sofortbildkamera erfolgt durch Drehen des Auslöserings, die Entfernung stellt man am großen, gummierten Objektivring ein. Auf einem kleinen Display auf der Rückseite der Kamera können Sie die verbleibende Bildanzahl sehen. Die Nahlinse ermöglicht zudem detailreiche Makro-Aufnahmen.

Mit dem eingebauten Spiegel an der Vorderseite der Kamera können Sie witzige und coole Selbstporträts machen.

Die wichtigsten Produktdetails im Überblick:

  • Filmgrößen: 86 x 108mm; Bildgröße: 62 x 99mm
  • Linse: Retractable lens, 2 components, 2 elements, f = 95 mm, 1:14
  • Belichtungskontrolle: Automatic, Interlocking range (ISO 800)
  • Blitz: Built-in, automatic electronic flash
  • Abmessungen: 167.8mm x 94.7mm x 120.9mm
  • Gewicht: 612g
  • Sucher: Real image finder, 0.37 x.

6. Fujifilm Instax SQ 6 EX D Sofortbildkamera mit Doppelbelichtung

Falls Sie eine Sofortbildkamera mit vielen kreativen Features suchen, wie z.B. Doppelbelichtung, Selfie-Modus und Low- sowie Highkey-Effekte für die Bilder, dann treffen Sie bei der Fujifilm Instax SQ 6 EX D Sofortbildkamera mit Doppelbelichtung eine gute Wahl.

Jeder SQ6 liegen zudem drei farbige Blitzfilter bei, mit denen Sie farblich getönte Sofortbilder erstellen können. Diese Kamera bietet eine komfortable Handhabung, damit Sie sich in aller Ruhe auf das Fotografieren konzentrieren können.

Dank des integrierten Selfie-Spiegels können Sie beim Foto machen den Winkel und den Bildausschnitt optimal anpassen und dank des einziehbaren Objektivs der instax SQ6 werden alle Details perfekt eingefangen. Sehr praktisch ist auch die Belichtungssteuerung der Fujifilm Kamera: Die Umgebungshelligkeit wird automatisch überprüft und die Verschlusszeit entsprechend an optimal ausgeleuchtete Sofortbilder angepasst.

Für Nahaufnahmen sorgte der Hersteller mit dem extra Modus für Makroaufnahmen. Er ermöglicht Ihnen Aufnahmen bereits ab 30 cm Entfernung. Für Panorama- und Landschaftsbilder ist der praktische Landschaftsmodus vorgesehen, damit Ihnen auch weitläufige Aufnahmen gelingen.

Mit dem Hell-/Dunkelmodus erzielen Sie fantastische Low- und Highkey-Effekte, was dank einer manuellen Belichtungskorrektur möglich ist.

Besonderheit

Eine Besonderheit stellt die Doppelbelichtungsfunktion dar: Damit lassen sich gleich zwei Motive in einem Bild aufnehmen und so künstlerische Effekte erzielen.

7. Fujifilm Instax Mini 8 Sofortbildkamera mit High-Key-Belichtung

Die Sofortbildkameras besitzen einen unvergleichlichen Charme, was vor allem die jüngere Generation begeistert. Die Generation 30+ sollte sich noch gut daran erinnern: das Einziehen des Films, das Herausfahren des Abzugs und dann das neugierige Warten auf das Bild.

Sofortbildkameras haben sich als Party-Gimmick bereits bestens durchgesetzt. Die 86×54 Millimeter großen Bilder der Fujifilm Instax Mini 8 Sofortbildkamera sind leicht ausgewaschen und etwas unscharf, was sie so liebenswert macht.

Die Bilder werden mit einem weißen Rahmen versehen, der unten etwas Platz für die Beschriftung lässt. Die 300 Gramm leichte Fujifilm Kamera besitzt ein modernes Design mit vielen Farben.

Der Echtbildsucher ist sehr klein und etwas gewöhnungsbedürftig. Der kontinuierliche Blitz mit automatischer Lichtanpassung weist einen effektiven Blitzbereich von 0,6 bis 2,7 Metern auf. Für den Betrieb der Kamera benötigen Sie zwei 1,5-Volt-Alkalibatterien der Größe LR6/AA.

Zur optimalen Ausleuchtung der Bilder hat die Kamera einen eingebauten Blitz, der Ihnen eine optimale Ausleuchtung des Bildmotivs garantiert. Die instax mini 8 von Fujifilm hat eine manuelle Belichtungseinstellung, damit Sie Ihre Motive an alle bestehenden Lichtverhältnisse anpassen können.

Besonderheit

Das ganz Besondere an dieser Kamera ist die High-Key Aufnahmefunktion. Dank dieser Funktion sind beeindruckende Aufnahmen mit besonders hellem und weichem Hintergrund möglich.

8. Polaroid Digitale Instant Snap Kamera mit ZINK Zero Ink Technologie

Bei der Polaroid Digitale Instant Snap Kamera mit ZINK Zero Ink Technologie handelt es sich um eine Sofortbildkamera für die nostalgische Fotografie. Es ist das neueste Modell von Polaroid und eine Ergänzung zu der Instant-Digitalkamera-Serie.

Diese Polaroid Kamera verbindet die Einfachheit, Kompaktheit und Spontanität im Taschenformat. Neben der kompakten Größe kombiniert sie digitale Bildbearbeitung mit dem Zero-Ink-Druck. Sie können einfach per Knopfdruck physische Fotos ausdrucken und gleichzeitig alle Bilder zum leichten Hochladen speichern. Der Stil und Design dieser Kamera ist minimalistisch und bleibt dem Rest der modernen Linie von Polaroid treu.

Dank der kleinen Größe passt sie locker in Ihre Hemdtasche. Trotz der vielen neuesten technologischen Funktionen ist die Polaroid Snap einfach zu bedienen. Diese Kamera besitzt neben einem 10 MP Sensor auch einen Mikro-SD-Kartensteckplatz (32 GB max), verschiedene Aufnahmemodi und das Fotoautomaten-Format, das klassische Polaroid Rand-Logo-Druckformat sowie einen sofortigen Selfie-Selbstauslöser.

Um ein Bild zu machen, wählen Sie einfach das Motiv über den Touchscreen aus, drücken den Auslöse-Knopf und schließlich drucken Sie das Foto – fertig. Es ist ein komplexes Gerät – All-In-One-Kamera-Und-Drucker. Die Zink Zero Ink Drucktechnologie benötigt keine Filme, Tinte, Toner, Patronen oder Farbbänder.

Besonderheit

Die Premium-2×3″-Papierdrucke mit Kleberücken für die Polaroid Snap Kamera sind nicht nur farbenfroh, strahlend und lebensecht, sondern auch wasserabweisend, reißfest, wischfest und weisen eine trockene Oberfläche auf.

9. Leica „Sofort“ mit Selfie-Modus und in einem einzigartigen Leica-Design

Mit der Sofortbildkamera „Sofort“ bringt der Hersteller Leica das neuste Modell seiner Kamera-Familie auf den Markt. Die vielseitige Sofortbildkamera hat ein einzigartiges Design und besondere Features, was einen schnellen und unkomplizierten Umgang mit Fotografie ermöglicht und dabei Spaß macht.

Diese Kamera bietet Ihnen eine einzigartige Optik, leichte und unkomplizierte Bedienung und hohe Qualität. Im Automatikmodus nutzt die Leica „Sofort“ das vorhandene Licht so lange wie möglich, ohne den vorhandenen Blitz zuzuschalten, was sehr schöne Bilder mit einem authentischen und natürlichen Look zum Vorschein bringt. Die Kamera überzeugt durch die Vielfalt der wählbaren Programme.

Ihnen stehen neben dem Automatikbetrieb noch die Modi Party & People, Sport & Action, Macro und Kreativprogramme für Doppel- und Langzeitbelichtung sowie ein Programm für Selbstporträts und einen Selbstauslöser mit zwei verschiedenen Auslösezeiten zur Verfügung.

Um die optimalen Ergebnisse zu erzielen, passt die Kamera verschiedene Parameter wie Belichtungszeit und Blende an das jeweils gewählte Programm automatisch an. Das Auslösen des Blitzes erfolgt entweder automatisch oder Sie können den Blitz manuell aktivieren oder deaktivieren.

Damit Ihnen die Komposition von Selbstporträts leichter gelingt, bietet die Leica „Sofort“ einen rechteckigen Spiegel auf der Vorderseite.

Besonderheit

Neben dem Farbfilm können Sie auch einen Monochrom-Film für Ihre Aufnahmen benutzen. Die Filme – Farb- oder Monochrom-Filme – können Sie in Packs zu je zehn Bildern bekommen.

Das Wichtigste zu Sofortbildkameras

Sofortbildkamera TestWas die Qualität der entstandenen Fotos betrifft, liegen die Sofortbildkamera-Fotos immer unter dem Niveau moderner Spiegelreflex- oder Systemkameras. Allerdings geht es bei den Sofortbildkamera-Fotos nicht um die Qualität, sondern vielmehr um den Charme und Nostalgie, die mit diesen Kameras verbunden ist.

Die nicht perfekten Fotos werden somit nicht nur geduldet, sondern vielmehr gewollt, weil Vintage einfach in ist. Man unterscheidet im Allgemeinen zwischen analogen und digitalen Sofortbildkameras:

  • digitale Sofortbildkamera – das Foto kann man vor dem Drucken noch anschauen und eventuell löschen, falls es den Ansprüchen nicht entspricht.
  • analoge Sofortbildkamera – hier geht man das volle Risiko ein, was aber den Reiz der Sofortbildfotografie ausmacht.

Analoge und digitale Sofortbildkamera – Vor- und Nachteile

Eine Sofortbildkamera garantiert Ihnen ein Nostalgieerlebnis zum moderaten Preis. Bei der Auswahl sollten Sie jedoch einige Aspekte beachten, weil es von Modell zu Modell zum Teil große Unterschiede gibt. Darüber hinaus sollten Sie sich auch mit den Vor- und Nachteilen der Sofortbildkameramodelle vertraut machen:

Analoge Sofortbildkamera

Der Hauptunterschied zwischen einer „normalen“ sowie einer Sofortbildkamera liegt in dem Wort „sofort“: Digitale wie analoge Bilder müssen normalerweise erst entwickelt werden. Bei den Sofortbildkameras ist das Entwickeln dank eines lichtempfindlichen Spezialfilms innerhalb von kurzer Zeit möglich.

  • Hier kommt es auf das Wesentliche an: Sie drücken auf den Auslöser und der Moment ist im Kasten.
  • Es gibt einige Zusatzfunktionen, wie verschiedene Helligkeitsstufen oder eine Timer/Selbstauslöser-Funktion.
  • Die Kosten für jedes gedruckte Bild können je nach Modell sogar mehr als € 2 betragen.
  • Die digitale Anzeige der Waage ist normalerweise kleiner als die einer analogen Waage.
  • Zusätzliche technische Kenntnisse hinsichtlich der Bedienung sind bei zahlreichen digitalen Modellen notwendig.

Digitale Sofortbildkamera

Diese Sofortbildkameras verbinden die analoge Funktionsweise von herkömmlichen Sofortbildkameras mit der digitalen Speichermethode (externe SD-Speicherkarte). Falls keine Speicherkarte vorhanden ist und sich in der Kamera nur ein Film befindet, wird auch nur gedruckt.

  • Mehrere Optionen stehen zur Auswahl bereit – Sie können ein Foto entweder sofort drucken oder doch nur speichern und später nachbearbeiten – auch beides ist möglich.
  • Selbst dann, wenn alle unbeschriebenen Bilder verschossen werden, können Sie einfach wie bei einer regulären Digitalkamera weiter fotografieren.
  • Die Qualität digitaler Geräte ist zwar nicht schlechter, aber der gewollte Vintage-Look ist zum Teil nicht mehr vorhanden.
  • Die modernen Polaroid-Kameras erinnern oft mehr an einen Drucker im Miniformat.

Was sollten Sie vor dem Kauf einer Sofortbildkamera beachten?

beste SofortbildkameraBevor Sie sich für eine Sofortbildkamera entscheiden, sollten Sie überlegen, welche Ansprüche an die Bildergebnisse gestellt werden und was Sie fotografieren möchten. Zunächst ist es wichtig, ob es eine analoge oder eine digitale Sofortbildkamera sein soll.

Bei den analogen Modellen können Sie die gemachten Bilder nicht mehr bearbeiten. Diese Modelle haben jedoch den klassischen Vintage-Touch und den Charme einer typischen Sofortbildkamera, so wie man es früher kannte. Die Kosten pro Bild sind bei einer digitalen Sofortbildkamera zwar etwas höher, aber sie bietet auch mehrere Möglichkeiten an.

Die Bilder sind dann qualitativ besser und schärfer und können zudem direkt gedruckt und reproduziert werden. Darüber hinaus sollten Sie überlegen, in welcher Größe/Form Sie die Bilder am Ende haben wollen. Manche Polaroid Kameras bieten kleinere Formate von der Größe einer Kreditkarte an, andere wiederum haben einen rechteckigen Rahmen. Nachdem Sie das richtige Modell ausgewählt haben, sollten Sie außerdem beim Kauf auf die folgenden Punkte achten:

  1. Haptik und Verarbeitung
  2. Manche Modelle fühlen sich in der Hand vertraut und angenehm an, auch die Position des Auslösers oder anderer Knöpfe wurde sehr sinnvoll gelöst. Es gibt jedoch auch Sofortbildkameramodelle, die etwas unhandlich und klobig sind, auch ihre gesamte Funktionsweise kann bei manchen Kameras auf den ersten Blick als kompliziert und sehr gewöhnungsbedürftig erscheinen.

    Demnach ist es ratsam, dass Sie die Kamera auszuprobieren. Wenn Sie bis jetzt ausschließlich Digital- und Kompaktkameras bedient haben, werden Sie sich mit manchen Sofortbildkameras möglicherweise schwertun können. Manche Modelle ähneln jedoch in ihrem Aufbau klassischen Kameras, was die Handhabung leichter macht.

  3. Der Film
  4. Zu den wichtigen technischen Details gehört auch der Film – achten Sie deshalb immer auf den passenden Film für Ihre Kamera. Die Filme sind unkompliziert einzulegen und können problemlos nachbestellt werden. Die sogenannten Polaroid-Fotos kosten im Vergleich zu den Digitalbildern etwa zwei- dreimal so viel. Vor dem Kauf ist es deshalb enorm wichtig, dass Sie sich darüber informieren, welche Filme für die jeweilige Sofortbildkamera geeignet sind und wie hoch die Kosten sind. In der Regel sind Filme für Sofortbildkameras sehr speziell und untereinander nicht kompatibel, daher sollten Sie den richtigen Film kaufen. Mit einer Kassette können Sie in der Regel rund zehn Fotos drucken. Beim Fotografieren mit einer Sofortbildkamera sollten Sie somit stets sorgfältig überlegen, wenn Sie den Auslöser drücken. Nur mit digitalen Geräten können Sie diesen Vorgang rückgängig machen.

  5. Bildgröße
  6. Beim Kauf einer Sofortkamera entscheiden Sie sich gleichzeitig auch für ein spezielles Bildformat. Von Hersteller zu Hersteller gibt es unterschiedliche Bildformate. Zurzeit sind die Bilder im Visitenkartenformat (5 x 7 cm) besonders trendy. Solche Fotos passen deshalb hervorragend in den Geldbeutel. Es gibt auch bei den Fotos den klassischen weißen Rand zum Anfassen oder für Beschriftungen. Dieser Rand ist nach wie vor kultig und erinnert an die 70er Jahre. Heutzutage bieten Bilder aber eine rechteckige Form. Neben dem klassischen Maß gibt es auch größere Formate, zum Beispiel 6 x 7 cm. Dabei sollten Sie bedenken, dass dies mit einem größeren Kameragehäuse verbunden ist. Kompakte Sofortbildkameras mit kleineren Filmkassetten (5×7 cm) passen in der Regel problemlos in die Jackentasche, was bei den größeren Modellen nicht der Fall ist.

  7. Stromversorgung
  8. Alle Sofortbildkameras werden mit Strom betrieben. Die Stromversorgung erfolgt entweder mittels Batterien oder über einen speziellen Akku, der entweder in die Kamera integriert oder austauschbar ist. Bei den akkubetriebenen Modellen achten Sie immer darauf, dass der Akku ausreichend aufgeladen ist. Vor allem die digitalen Kameras stoßen hier oft an ihre Grenzen – nur selten werden Sie mit einer solchen Kamera zehn Fotos am Stück drucken können. Deshalb sollten Sie stets Ersatzbatterien oder zusätzliche Akkus bei sich haben.

  9. Entwicklungsdauer
  10. Die Zeitspanne der Entwicklungsdauer ist unterschiedlich und kann bei etwas älteren Modellen zwischen fünf und sogar 45 Minuten liegen. Die modernen Sofortbildkameras sind schneller als die alten Geräte. Die Dauer der Fotoentwicklung hängt von verschiedenen Faktoren ab, dazu zählen unter anderem die Bildgröße, Bildart, die Marke der Filmkassette und der Hersteller der Kamera.

  11. Blitz
  12. Heutzutage besitzt fast jede Sofortbildkamera einen Blitz. Bei einigen Modellen ist es jedoch nicht möglich den Blitz manuell zu deaktivieren. Die Intensität des Blitzes ist in den meisten Fällen ziemlich stark, daher können sich diese Fotoapparate in vielen Fällen als sehr unpraktisch erweisen.

Wichtig

Treten Sie mit aktiviertem Blitz nicht zu nah an Objekte heran, weil Sie sonst das Bild überbelichten können.

Welche Extras und Zusatzfunktionen sind sinnvoll?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die digitalen Sofortbildkameras verfügen über mehr Zusatzfunktionen als die analogen Modelle. Wenn Sie sich für eine Sofortbildkamera entscheiden möchten, dann sollten Sie unbedingt auch zusätzliches Zubehör dazu erwerben. Welches Zubehör ist jedoch sinnvoll?

  • Die Filmkassetten
  • Die Sofortbildkamera kann ohne geeignete Kassetten selbstverständlich nicht funktionieren. Die Filme sind nicht einheitlich und kommen von zahlreichen Herstellern, naturgemäß passen sie auch zu den unterschiedlichen Modellen.

    Der eigentliche Film befindet sich im inneren einer Kassette, die in die Sofortbildkamera eingelegt wird. Die Größen der Kassetten variieren je nach Marke und Hersteller. Meistens beinhalten sie zehn bis 20 Fotos.

  • Die Tasche
  • Eine robuste und stabile Transporttasche bietet einen guten Schutz vor äußeren Einflüssen wie Dreck oder Wasser. In der Tasche gibt es dann auch meistens genug Platz für weiteres Zubehör. Taschen für Sofortbildkameras gibt es in unterschiedlichen Designs und verschiedenen Preisklassen.

    Eine Transporttasche ist etwas, das Sie sich unbedingt zulegen sollten, weil sie unterwegs für den optimalen Schutz sorgt.

  • Der Fotohalter
  • Dieses Zubehörteil eignet sich insbesondere für das Verewigen und Festhalten von Momentaufnahmen und schönen Erinnerungen. Fotohalter gibt es in vielen Größen und Designs. Nachdem das Foto gemacht wurde, können Sie es bequem in dem Halter platzieren und nach Belieben wechseln.

    Fujifilm Sofortbildkamera

  • Das Papier
  • Die Wahl der richtigen Papiersorte ist für den einwandfreien Gebrauch einer Sofortbildkamera besonders wichtig. Es handelt sich dabei um spezielle Kartuschen, die neben Papier auch Tinte enthalten. Welches Papier die richtige Wahl darstellt, hängt von vielen Faktoren ab.

    Dies gilt zum Beispiel für Ihre persönlichen Ansprüche. Falls die Bilder mit einer Spezialversiegelung gegenüber UV-Strahlen versehen sein sollten, müssen Sie sich für ein etwas teures Papier entscheiden. Wenn Sie Ihre Bilder mit einer alten Polaroid-Kamera machen, ist neben dem Papier auch die Auswahl der Tinte relevant.

    Die entscheidendsten Aspekte einer Sofortbildkamera-Kartusche sind Schwarz-Weiß oder Farbe, selbstklebend oder beschreibbar, Lasur und Belichtungsdauer.

Zusätzliche Funktionen

Die Sofortbildkameras besitzen mittlerweile viele moderne und nützliche Extra-Funktionen. Die sinnvollen Extra Funktionen im Überblick:

  • Selfie-Spiegel
  • Dieses Feature hilft Ihnen dabei, den richtigen Bildausschnitt zu finden, um sich optimal ablichten zu können. Dadurch wird die richtige Positionierung im Bild optimiert und außerdem muss man dann auf der Suche nach dem besten Selfie nicht die ganze Filmkassette verschwenden.

  • Selbstauslöser
  • Eine hilfreiche Funktion, wenn man zum Beispiel von einer Gruppe von Freunden ein Sofortbild schießen will. Achtung: Nicht alle Sofortbildkameras sind mit dieser Funktion ausgestattet, deshalb sollte man sich vor dem Kauf entscheiden, ob man dieses Extra benötigt oder nicht.

  • Stativanschluss
  • Auf dem Markt gibt es nur wenige Sofortbildkameras mit Stativanschluss (ein Stativgewinde auf der Unterseite der Kamera). Wenn Sie es gewohnt sind, mit einem Stativ zu fotografieren, kann so ein Anschluss für Sie mit Sicherheit von Vorteil sein. Das zahlt sich zum Beispiel dann aus, wenn Sie in Verbindung mit dem Selbstauslöser fotografieren.

  • Speichermöglichkeit
  • Bei den Sofortbildkameras liegt der entscheidende Kaufgrund darin, die Einzigartigkeit der Bilder zu genießen. Die moderne Technik macht es jedoch möglich, Bilder zu machen, ohne dabei den Film zu verbrauchen.

    Mittels Speicherkarten können Sie bei digitalen Sofortbildkameras Ihre Schnappschüsse speichern und dadurch gleich mehrere Abzüge eines Bildes machen. Der Vorteil: Das Bild ist dann digital gespeichert und kann nicht verblassen.

  • Bildvorschau
  • Die Extrafunktion ist nur bei digitalen Sofortbildkameras möglich – sie sind mit Displays auf der Rückseite ausgestattet. Dadurch können Sie Ihre Fotos noch vor dem Ausdruck anschauen. Sie sind in der Lage, das gerade zuvor geschossene Foto noch zu löschen, bevor es gedruckt wird. Auf diese Weise verschwenden Sie kein Papier für Fotos, die Ihnen nicht gefallen.

Wie lange behalten die Sofortbilder ihre Farben?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten oder hundertprozentig voraussagen. Die Haltbarkeit der Bilder hängt vor allem von ihrer späteren Lagerung ab. Bei einer zu hohen UV-Belastung verlieren die Bilder früher ihre Farbe oder bekommen einen Rotstich.

Info

Nur selten werden die Fotos ganz ausbleichen. Sie sollten Ihre Bilder vor dem direkten Sonnenlicht schützen und wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen und die Farbsättigung der Fotos so gut wie möglich erhalten möchten, so bewahren Sie Ihre Bilder in den Alben auf.

Welche Bildgrößen gibt es?

Das Format sowie die Größe des Kameragehäuses sind von der Bildgröße abhängig. Hier eine kurze Auflistung der gängigsten Bildgrößen:

  • Scheckkartenformat: 8,6×5,4 cm (Filmgröße mit Papierrand), 6,2 x 4,6 cm (Bildgröße ohne Papierrand)
  • Mittlere Größe: 8,6×10,8 cm (Filmgröße mit Papierrand), 6,2 x 9,9 cm (Bildgröße ohne Papierrand)
  • Original: 10,8x 8,8cm (Filmgröße mit Papierrand), 7,8×7,6 cm(Bildgröße ohne Papierrand)
  • Digitale Sofortbildkameras: 5,08×7,62 cm (Filmgröße mit Papierrand), 5,08×7,62 cm (Bildgröße ohne Papierrand).

Alle Bilder, die von analogen Sofortbildkameras stammen, haben einen weißen Rand rund um das Foto, deswegen muss man hier zwischen Film- und Bildgröße unterscheiden. Die Bildgröße stellt bei den Abmessungen nur das eigentliche Foto ohne Papierrand dar.

Die Filmgröße ist hingegen das Foto samt dem Papierrand. Der weiße Rand bietet eine Schreibfläche, auf der man seine Bilder beschriften kann. Die neueren analogen Sofortbildkameras haben meist zwei unterschiedliche Formate. Das Scheckkartenformat (8,6 x 5,4 Zentimeter) eignet sich optimal für die Aufbewahrung in einer Geldtasche.

Sie können solche Fotos immer griffbereit haben. Darüber hinaus gibt es noch schwarz-weiße Filme. Die Filme der digitalen Sofortbildkameras besitzen keine Papierschreibfläche. Außerdem gibt es Filme in einem etwas größeren Format (8,6 x 10,8 Zentimeter).

Info

Die Fotos der alten „Originale“ (wie z. B. Polaroid) gibt es in den Maßen 10,8×8,8 cm. Sie haben eine großzügig breite Schreibfläche, die für detailreichere Fotobeschriftungen bestens geeignet ist.

Für wen sind Sofortbildkameras geeignet?

VorteileDiese Art von Kamera ist vor allem für folgende Personengruppen interessant:

  • Gelegenheits- und Hobbyfotografen
  • Schadensgutachter
  • Passfotokabinen und Sofortfotoautomaten
  • Partyfotografen
  • Kinder und Jugendliche
  • Kostümbildner
  • zur Dokumentation von juristischen oder medizinischen Ereignissen.

Bringt das Wedeln des gedruckten Sofortbildes etwas?

Fujifilm SofortkameraMan sieht es oft bei den Hobbyfotografen, dass sie mit einem soeben gedruckten Sofortbild umherwedeln, um die Entwicklung zu beschleunigen. Lohnt es sich überhaupt? Nein, weil es dem Bild mehr schadet, als es nützt. Zu starke Bewegungen können verhindern, dass sich die Chemikalien auf dem Sofortbild nicht richtig zusammenmischen.

Das kann im Endeffekt zu leichten Fehlentwicklungen führen und das Bild etwas unscharf machen. Das Foto sollten Sie einfach flach auf einem Tisch legen (mit der Fotoseite nach oben) und geduldig auf die Entwicklung warten. Bei den neuen Kameramodellen kann es bis zu 3 Minuten dauern.

Wichtig

Direkte Sonneneinstrahlung lässt die frisch gedruckten Sofortbilder erblassen – suchen Sie also ein möglichst schattiges Plätzchen auf.

Worauf Sie bei der Sofortbildfotografie noch achten müssen?

Darauf sollten Sie achtenIm Allgemeinen sind die Regeln bei der Sofortbildfotografie sehr ähnlich wie auch beim „normalen“ Fotografieren. Das sollten Sie dennoch beachten:

  • direktes Gegenlicht vermeiden
  • achten Sie darauf, dass die Anzahl der Lichtquellen beim Fotografieren niedrig ist
  • die Bildfehler sind bei einer Sofortbildkamera quasi „normal“, genau das macht den gewissen Charme der Sofortbildfotografie aus
  • in Innenräumen am besten immer den Blitz nutzen
  • Hitze und Kälte: obwohl diese Kameras mit Hitze und Kälte ziemlich gut auskommen, können extreme Temperaturschwankungen für das Bildmaterial zum Problem werden. Das betrifft auch die Batterien, die sich bei Minusgraden sehr viel schneller als bei milden Temperaturen entladen. Setzen Sie deshalb Ihre Kamera nicht länger als nötig Kälte und Hitze aus.

Gibt es einen Sofortbildkamera Test der Stiftung Warentest oder der ÖKO Test?

FragezeichenObwohl die digitale Fotografie den Markt klar beherrscht, erfreuen sich analoge Sofortbildkameras einer wachsenden Beliebtheit. Sie sind leicht zu bedienen, die Fotos werden sofort gedruckt und sie besitzen einen hohen Nostalgiefaktor, der einfach Spaß macht.

Die Stiftung Warentest oder die ÖKO Test haben in den letzten Jahren keinen Sofortbildkamera Test durchgeführt.

Vergleichssieger auf STERN.de:

Vergleichssieger auf STERN.de:

  • Fujifilm Instax Mini Sofortbildkamera mit integriertem Selfie-Spiegel