Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Vielen Dank dafür!  Mehr erfahren...

8 unterschiedliche Sommerreifen im Vergleich – finden Sie Ihre besten Sommerreifen für den Pkw – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Wie der Name bereits andeutet, sind Pkw-Sommerreifen die richtige Wahl für die wärmere Jahreshälfte und bieten mit ihrer härteren Gummimischung bei sommerlichen Bedingungen mehr Haftung als Winterreifen mit ihren für Eis und Schnee konzipierten Lamellenprofilen. Doch auch zwischen den verschiedenen Sommerreifen-Modellen gibt es erhebliche Unterschiede, die sich auf den Bremsweg, die Fahreigenschaften, die Geräuschentwicklung, das Vorbeifahrgeräusch und den Kraftstoffverbrauch auswirken.

Dieser Vergleich informiert über die wichtigsten Fakten zu 8 aktuellen Sommerreifen, ihre Stärken und Schwächen, Qualität sowie den Preis. Der anschließende Ratgeber erklärt den Aufbau eines Reifens und erläutert die Vor- und Nachteile von Sommerreifen im Vergleich zu Ganzjahres- und Winterreifen. Der FAQ-Bereich beantwortet die am häufigsten auftretenden Fragen rund um das Thema Sommerreifen und zum Abschluss gibt es einen Überblick über Reifentests von Stiftung Warentest und Öko-Test.

4 verschiedene Sommerreifen im großen Vergleich

Continental PremiumContact 6 Sommerreifen
Amazon-Bewertung
(696 Kundenbewertungen)
Laufflächenbreite
225 Millimeter
Höhe der Seitenwand
45 Prozent
Felgendurchmesser
17 Zoll
Tragfähigkeitsindex
91
Geschwindigkeitsindex
Y
Kraftstoffeffizienz
C
Nasshaftung
A
Geräuschemission
71 Dezibel
Laufrichtungsgebunden
Besonderheiten
Sicherheitsoptimierte Silika-Mischung, erhöhter Fahrkomfort, optimierte Kontaktfläche und handlingsoptimiertes Profildesign
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 80,06€ Idealo 75,52€ Otto 127,99€ Ebay Preis prüfen
Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen
Amazon-Bewertung
(154 Kundenbewertungen)
Laufflächenbreite
225 Millimeter
Höhe der Seitenwand
40 Prozent
Felgendurchmesser
18 Zoll
Tragfähigkeitsindex
92
Geschwindigkeitsindex
Y
Kraftstoffeffizienz
E
Nasshaftung
A
Geräuschemission
72 Dezibel
Laufrichtungsgebunden
Besonderheiten
Ausrichtungsanzeige, AquaJet-Technologie, fortschrittliche Geräuschreduzierung, verbessertes Kühlsystem, Kieselsäuregemisch mit hohem Grip und breiter Stahlgürtel
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 70,98€ Idealo 69,08€ Otto 119,99€ Ebay Preis prüfen
Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen
Amazon-Bewertung
(36 Kundenbewertungen)
Laufflächenbreite
205 Millimeter
Höhe der Seitenwand
55 Prozent
Felgendurchmesser
16 Zoll
Tragfähigkeitsindex
91
Geschwindigkeitsindex
V
Kraftstoffeffizienz
A
Nasshaftung
C
Geräuschemission
69 Dezibel
Laufrichtungsgebunden
Besonderheiten
Mileage-Plus-Technologie, Wet-Braking-Technologie und Dry-Stability Plus-Technologie
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 64,54€ Idealo 57,99€ Otto 89,99€ Ebay Preis prüfen
Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen
Amazon-Bewertung
(370 Kundenbewertungen)
Laufflächenbreite
225 Millimeter
Höhe der Seitenwand
40 Prozent
Felgendurchmesser
18 Zoll
Tragfähigkeitsindex
92
Geschwindigkeitsindex
Y
Kraftstoffeffizienz
C
Nasshaftung
A
Geräuschemission
71 Dezibel
Laufrichtungsgebunden
Besonderheiten
Dynamic-Response-Technologie, ultra-reaktives Profildesign, optimierte Gummimischung, breite und tiefe Profilrillen für eine gute Wasserableitung
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon 93,98€ Idealo 86,88€ Otto 199,99€ Ebay Preis prüfen Globus Baumarkt 99,95€
Abbildung
Modell Continental PremiumContact 6 Sommerreifen Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen
Amazon-Bewertung
(696 Kundenbewertungen)
(154 Kundenbewertungen)
(36 Kundenbewertungen)
(370 Kundenbewertungen)
Laufflächenbreite 225 Millimeter 225 Millimeter 205 Millimeter 225 Millimeter
Höhe der Seitenwand 45 Prozent 40 Prozent 55 Prozent 40 Prozent
Felgendurchmesser 17 Zoll 18 Zoll 16 Zoll 18 Zoll
Tragfähigkeitsindex 91 92 91 92
Geschwindigkeitsindex Y Y V Y
Kraftstoffeffizienz C E A C
Nasshaftung A A C A
Geräuschemission 71 Dezibel 72 Dezibel 69 Dezibel 71 Dezibel
Laufrichtungsgebunden
Besonderheiten Sicherheitsoptimierte Silika-Mischung, erhöhter Fahrkomfort, optimierte Kontaktfläche und handlingsoptimiertes Profildesign Ausrichtungsanzeige, AquaJet-Technologie, fortschrittliche Geräuschreduzierung, verbessertes Kühlsystem, Kieselsäuregemisch mit hohem Grip und breiter Stahlgürtel Mileage-Plus-Technologie, Wet-Braking-Technologie und Dry-Stability Plus-Technologie Dynamic-Response-Technologie, ultra-reaktives Profildesign, optimierte Gummimischung, breite und tiefe Profilrillen für eine gute Wasserableitung
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon 80,06€ Idealo 75,52€ Otto 127,99€ Ebay Preis prüfen Amazon 70,98€ Idealo 69,08€ Otto 119,99€ Ebay Preis prüfen Amazon 64,54€ Idealo 57,99€ Otto 89,99€ Ebay Preis prüfen Amazon 93,98€ Idealo 86,88€ Otto 199,99€ Ebay Preis prüfen Globus Baumarkt 99,95€
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
0,00 Sterne aus 0 Bewertungen
Link erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

1. Continental PremiumContact 6 Sommerreifen – mit sicherheitsoptimierter Silika-Mischung

Der Continental PremiumContact 6 Sommerreifen in der hier vorgestellten Dimension 225/45 R 17 91Y hat laut Hersteller ein optimiertes Profildesign, das im Vergleich zum Vorgängermodell einen erhöhten Fahrkomfort und verbesserte Sicherheitseigenschaften aufweisen soll. Die rollwiderstandsarme Lauffläche trägt Continental zufolge zu einer besseren Kraftstoffeffizienz bei. Der Sommerreifen der Premiummarke ist in vielen gängigen Größen erhältlich.

info

Was sind Sommerreifen? Sommerreifen sind die richtige Wahl für die wärmere Jahreshälfte und bieten mit ihrer härteren Gummimischung bei sommerlichen Bedingungen mehr Haftung als Winterreifen mit ihren für Eis und Schnee konzipierten Lamellenprofilen.

Der vorgestellte Sommerreifen von Continental hat eine Laufflächenbreite von 225 Millimetern und eine Flankenhöhe von 45 Prozent. Er passt auf Felgen mit einem Durchmesser von 17 Zoll. Mit einem Tragfähigkeitsindex von 91 ist eine Gewichtsbelastung von 615 Kilogramm pro Reifen zulässig. Der Geschwindigkeitsindex Y erlaubt ein Tempo von bis zu 300 Kilometer pro Stunde.

info

Was ist der Tragfähigkeitsindex? Der Tragfähigkeitsindex – auch als Lastindex, Load-Index oder LI bezeichnet – gibt Auskunft über die zulässige Gewichtsbelastung eines Reifens. Je höher die Zahl ist, desto schwerer darf das Auto sein. Bei einem Indexwert von beispielsweise 91 ist ein maximales Gewicht von 615 Kilogramm pro Reifen zulässig. Bei vier Rädern ist also ein maximales Gewicht – inklusive Insassen, voller Beladung und gefülltem Tank – von 2.460 Kilogramm erlaubt. Die letzten beiden Ziffern der Reifenbezeichnung geben den Tragfähigkeitsindex an.

Laut dem EU-Reifenlabel hat der Sommerreifen die Kraftstoffeffizienz C und die Nasshaftung A. Die Geräuschemission beläuft sich auf 71 Dezibel. Der Reifen verfügt über ein asymmetrisches Profildesign ohne Laufrichtungsbindung.

success

Der Reifen nutzt eine sicherheitsoptimierte Silika-Mischung. Silika ist eine aktive Kieselsäure, die bei einem Reifen den Halt auf regennasser Fahrbahn erhöht. Durch die spezielle Gummimischung besitzt der Sommerreifen laut Hersteller eine verbesserte Laufleistung im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Ausführung soll ferner eine gute Bremsperformance auf nasser Fahrbahn bieten.

FAQ

Ist der Continental PremiumContact 6 Sommerreifen als Runflat-Reifen verfügbar?
Ja, der Reifen ist mit Notlaufeigenschaften erhältlich.
Gilt der Preis für einen Reifen oder für ein ganzes Set?
Der Preis bezieht sich auf einen Reifen.
Kann ich den Reifen im Winter verwenden?
Nein, der Continental PremiumContact 6 Sommerreifen ist nicht für den Einsatz unter winterlichen Verhältnissen zugelassen.
Passt das Reifenmodell auf einen Audi A3?
Die passende Reifengröße ist vom Fahrzeug und der montierten Felge abhängig.

2. Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen – mit symmetrischem Profildesign in V-Form

Der Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen ist mit einem breiten Stahlgürtel ausgestattet, der dem Hersteller zufolge ein besseres Lenkverhalten bietet. Hankook zufolge gestaltet sich das Ablesen der Restprofiltiefe innen und außen einfach, sodass Fahrer frühzeitig auf einen abgefahrenen Reifen reagieren können.

success

Das Modell ist wegen des symmetrischen Profildesigns in V-Form laufrichtungsgebunden. Die Laufrichtung ist zudem mit einem Pfeil auf der Seitenwand angegeben.

Aufgrund der nach außen abgehenden Rillen soll das Modell eine gute Wasserableitung gewährleisten, sodass sich das Risiko von Aquaplaning bei hohen Geschwindigkeiten reduziert. Das vorgestellte Produkt ist ein Niederquerschnittsreifen mit den Spezifikationen 225/40 R 18 92Y.

info

Was bedeuten die Zahlen und Buchstaben in der Reifenbezeichnung? Am Beispiel von 225/40 R 18 92Y bedeutet die Reifenbezeichnung Folgendes: Die dreistellige Zahl vor dem Schrägstrich gibt die Breite der Lauffläche in Millimetern an. Die zweistellige Zahl nach dem Schrägstrich bezeichnet die Höhe der Seitenflanke prozentual zur Reifenbreite. In dem Beispiel beträgt die Höhe der Seitenwand 40 Prozent der Breite von 225 Millimetern: 90 Millimeter. Der Buchstabe R steht für Radialreifen, die Zahl dahinter gibt den Felgendurchmesser in Zoll an. Die letzte zweistellige Zahl gibt den Tragfähigkeitsindex an. Der Buchstabe am Schluss bezeichnet den Geschwindigkeitsindex, der sich auf das maximal zulässige Tempo bezieht.

Der Sommerreifen passt auf Felgen mit einem Durchmesser von 18 Zoll. Der Tragfähigkeitsindex von 92 erlaubt ein Gewicht von 630 Kilogramm pro Reifen, der Geschwindigkeitsindex Y erlaubt ein Tempo von maximal 300 Kilometer pro Stunde. Das EU-Reifenlabel gibt die Kraftstoffeffizienz des Produkts mit E und die Nasshaftung mit A an. Die Geräuschemission des Reifens ist mit 72 Dezibel angegeben.

info

Was sind die Kraftstoffeffizienz und die Nasshaftung? Die Kraftstoffeffizienz hängt vom Rollwiderstand ab. Hat ein Reifen einen hohen Rollwiderstand, muss der Motor mehr Kraft aufwenden. Das führt zu einem höheren Spritverbrauch. Rollt der Reifen leicht, senkt das den Kraftstoffverbrauch. Die Nasshaftung beschreibt den Grip des Reifens auf einer nassen Fahrbahn. Eine weiche Gummimischung der Lauffläche sorgt für eine gute Nässehaftung, erhöht aber meist den Rollwiderstand.

FAQ

Hat der Reifen einen Felgenschutz?
Ja, laut Amazon-Kunden hat die 18-Zoll-Ausführung einen Felgenschutz.
Handelt es sich beim Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen um einen Runflat-Reifen?
Nein, der vorgestellte Reifen ist kein Runflat-Reifen.
Ist das Modell ein verstärkter XL-Sommerreifen?
Ja, der Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen ist eine verstärkte Ausführung. Die normale Version ist mit dem Tragfähigkeitsindex 88 erhältlich.
Erhalte ich den Reifen in seltenen Größen?
Ja, laut Hankook ist der Sommerreifen auch in unüblichen beziehungsweise seltenen Größen verfügbar.

3. Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen – mit asymmetrischem Reifenprofil

Der Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen liefert laut Hersteller eine gute Fahrleistung und erreicht eine lange Haltbarkeit. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten soll das Modell eine hohe Sicherheit bei gutem Lenkverhalten ermöglichen. Laut Goodyear bietet der Reifen eine gute Bremsperformance auf nasser Fahrbahn.

success

Der EfficientGrip mit seinem asymmetrischen Reifenprofil lässt sich auf jede Radposition montieren, beim Aufziehen auf die Felge müssen allerdings die Außen- und Innenseite des Sommerreifens beachtet werden. Der Reifen hat keine Laufrichtungsbindung.

Der hier vorgestellte Goodyear-Reifen hat eine Breite von 205 Millimetern und eine Höhe von 55 Prozent. Er passt auf Felgen mit einem Durchmesser von 16 Zoll. Das erlaubte Gesamtgewicht beträgt 615 Kilogramm pro Reifen, das maximale Tempo beläuft sich mit dem Geschwindigkeitsindex V auf 240 Kilometer pro Stunde.

info

Was ist der Geschwindigkeitsindex? Der Geschwindigkeitsindex gibt an, bis zu welchem Tempo der Reifen zugelassen ist. Der Geschwindigkeitsindex Y erlaubt ein Tempo von bis zu 300 Kilometer pro Stunde. Reifen mit Geschwindigkeitsindex W lassen eine Geschwindigkeit von bis zu 270 Kilometer pro Stunde zu.

Auf dem EU-Reifenlabel finden sich die Bewertungen A für die Kraftstoffeffizienz und C für die Nasshaftung. Der Reifen hat eine Geräuschemission von 69 Dezibel.

info

Was ist das EU-Reifenlabel? Das EU-Reifenlabel bietet eine Vergleichsmöglichkeit für Kunden. Es informiert über die Kraftstoffeffizienz und die Nasshaftung sowie über die Geräuschemission in Dezibel. Der Buchstabe A steht für die Bestnote, G für die schlechteste Bewertung. Laut ADAC sind Reifenverkäufer verpflichtet, die Informationen an den Käufer weiterzugeben.

FAQ

Passt das Modell auf einen Opel?
Grundsätzlich passt der Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen auf Opel-Modelle. Die benötigte Größe findet sich in den Fahrzeugpapieren.
Ist der Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen als Runflat-Reifen verfügbar?
Ja, der Reifen ist als Runflat-Reifen erhältlich.
Erhalte ich das Reifenmodell als Winterreifen?
Nein, das Produkt ist ein Sommerreifen. Goodyear bietet aber andere Reifenmodelle für den Winter an.
Ist der Reifen in anderen Dimensionen verfügbar?
Ja, der Sommerreifen ist in vielen gängigen Größen erhältlich.

4. Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen – mit gutem Ansprechverhalten

Der Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen ist mit einem reaktiven Profil ausgestattet, das sich laut Hersteller an die Unebenheiten der Fahrbahn anpasst. Das soll eine gute Haftung und eine hohe Sicherheit gewährleisten. Die optimierte Gummimischung ermöglicht Michelin zufolge eine höhere Laufleistung gegenüber dem Vorgängermodell.

success

Laut Michelin bietet der Reifen ein gutes Ansprechverhalten, sodass der Reifen auf ein Lenkmanöver binnen kurzer Zeit reagiert. Das schnelle und stabile Einlenken bei hohen Geschwindigkeiten kommt nach Herstellerangaben durch die Hybrid-Gürtellage zustande. Der Reifengürtel besteht aus einer Aramid-Nylon-Mischung, beide Kunststoffe sind strapazierfähig, reißfest und hitzebeständig.

Das vorgestellte Produkt hat eine Laufflächenbreite von 225 Millimetern bei einer Seitenhöhe von 40 Prozent und passt auf 18-Zoll-Felgen. Laut EU-Reifenlabel hat das Modell die Kraftstoffeffizienz C und die Nasshaftung A. Das Rollgeräusch beträgt 71 Dezibel.

info

Was ist der Reifengürtel? Als Reifengürtel werden Schichten im Innern des Reifens bezeichnet, die aus Stahlgewebe bestehen. Sie liegen unter dem Profil und sind davon durch eine Nylonschicht abgetrennt. Durch das Stahlgewebe bleibt der Reifen auf dem unebenen Untergrund formstabil. Die Stabilität macht sich bei Lenkmanövern und bei der Bremskraft bemerkbar. Weitere Informationen zum Stahlgürtel und zum Aufbau eines Reifens bietet der Ratgeber.

Der Reifen hat einen Tragfähigkeitsindex von 92, damit sind bis zu 630 Kilogramm pro Rad zulässig. Der Geschwindigkeitsindex Y erlaubt ein Tempo von bis zu 300 Kilometer pro Stunde. Durch die breiten und tiefen Profilrillen vermindert sich gemäß Hersteller das Risiko von Aquaplaning.

info

Was ist das Profil eines Reifens? Das Profil wird auch als Lauffläche bezeichnet und ist die oberste Gummischicht des Reifens, die mit Rillen durchzogen ist. Es gibt verschiedene Arten von Profilen. Das Profil in V-Form ist an den pfeilförmigen Rillen zu erkennen. Das asymmetrische Profil sieht außen und innen unterschiedlich aus. Das symmetrische Profil ist auf beiden Seiten gleich aufgebaut. Weitere Details zu den Profilen erklären wir im Ratgeber.

FAQ

Hat der Reifen einen Felgenschutz?
Ja, laut Amazon-Kunden hat der Sommerreifen einen Felgenschutz.
Ist der Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen in anderen Größen verfügbar?
Ja, der Reifen ist in vielen Größen erhältlich.
Gibt es das Modell mit dem Geschwindigkeitsindex H?
Nein, der Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen in der vorgestellten Größe ist nicht mit dem Geschwindigkeitsindex H erhältlich.
Passt der Reifen auf einen BMW?
Grundsätzlich schon. Die erforderliche Reifendimension geht aus den Fahrzeugpapieren hervor.

5. Pirelli P Zero Sommerreifen – mit Felgenschutz

Der vorgestellte Pirelli P Zero Sommerreifen hat eine Laufflächenbreite von 225 Millimetern bei einer Seitenhöhe von 35 Prozent. Der Reifen ist für Felgen mit einem Durchmesser von 19 Zoll geeignet.

success

Der Reifen hat die zusätzliche Bezeichnung FSL für Felgenschutzleiste. Der Felgenschutz soll Schäden an der Felge verhindern, wenn es zu einem ungewollten Kontakt mit dem Bordstein kommt.

Der Tragfähigkeitsindex 88 erlaubt ein Gewicht von 560 Kilogramm pro Rad. Das maximale Tempo ist durch den Geschwindigkeitsindex Y mit bis zu 300 Kilometer pro Stunde angegeben.

info

Was ist ein Felgenschutz? Der Felgenschutz ist ein Gummiwulst an der Flanke des Reifens. Die zusätzliche Gummischicht steht leicht über den Felgenrand, sodass bei leichtem Touchieren des Bordsteins kein Kontakt mit der Felge zustande kommt. So lassen sich Beschädigungen und Kratzer beim Einparken vermeiden.

Der Reifen hat die Kraftstoffeffizienz C und die Nasshaftung A. Die Lautstärke beträgt 71 Dezibel. Als Produkt mit asymmetrischem Profil ist der Reifen nicht an eine Laufrichtung gebunden.

info

Was ist die Laufrichtung? Eine Laufrichtungsbindung gibt die vorgesehene Rollrichtung des Reifens an und wird oft mit einem Pfeil oder einem Schriftzug an der Flanke angegeben. Ein Reifen mit einer vorgesehenen Laufrichtung sollte nicht falsch herum montiert werden, da sein Profil dann nicht wie vorgesehen „arbeiten“ kann – etwa hinsichtlich der Wasserableitung. Reifen mit asymmetrischem Profil sind in seltenen Fällen auch laufrichtungsgebunden.

FAQ

Ist der Pirelli P Zero Sommerreifen als Runflat-Modell erhältlich?
Ja, Pirelli stellt den Reifen mit Runflat-Eigenschaften her.
Bietet Pirelli andere Größen an?
Der Pirelli P Zero Sommerreifen ist in vielen Größen erhältlich, doch wird er nicht in allen gängigen Größen produziert.
Besteht eine Garantie auf die Reifenlieferung?
Ja, es gibt eine Garantie auf den korrekten Erhalt der Bestellung. Bei einer fehlerhaften oder defekten Lieferung soll der Käufer Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen.
Ist der Reifen als Ganzjahresreifen verfügbar?
Nein, das vorgestellte Modell ist nur als Sommerreifen erhältlich.

6. Bridgestone Turanza T 001 EVO Sommerreifen – mit ebener Auflagefläche

Der Bridgestone Turanza T 001 EVO Sommerreifen sorgt laut Hersteller für eine gute Balance zwischen Handling und Fahrkomfort. Das vorgestellte Modell hat eine Laufflächenbreite von 205 Millimetern, eine Seitenwandhöhe von 55 Prozent und passt auf 16-Zoll-Felgen. Der Tragfähigkeitsindex 91 lässt ein Gewicht von 615 Kilogramm pro Rad zu. Die maximal erlaubte Geschwindigkeit beträgt 240 Kilometer pro Stunde.

warning

Das Produktionsdatum des Reifens ist ein entscheidender Faktor beim Reifenkauf, denn mit zunehmendem Alter verliert die Gummimischung ihre Geschmeidigkeit. Reifen mit einem Reifenalter von bis zu 3 Jahren dürfen laut Gesetz als fabrikneu verkauft werden. Bei einem Alter von bis zu 5 Jahren darf der Verkäufer den Reifen noch als neu bezeichnen. Der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. empfiehlt, Reifen unabhängig vom Restprofil bei einem Alter von 10 Jahren zu ersetzen.

Laut EU-Reifenlabel hat das Modell die Kraftstoffeffizienz C und die Nasshaftung A. Das asymmetrische Profil erreichte während der genormten Tests eine Lautstärke von 69 Dezibel.

info

Wie wird die Lautstärke eines Reifens ermittelt? Der Reifen wird vom Hersteller auf die Geräuschemission getestet. Ein Auto fährt auf den Testreifen mit einer Geschwindigkeit von 80 Kilometer pro Stunde an einer Messstation vorbei. Das Messgerät ermittelt die Lautstärke, die auf dem EU-Reifenlabel in Dezibel angegeben wird. Der Lautstärkenwert bezieht sich nur auf diese Fahrt mit 80 Kilometer pro Stunde auf der jeweiligen Teststrecke. Im Alltag kann der Wert auf der lokalen Strecke daher deutlich abweichen.

Der Sommerreifen von Bridgestone ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Nach Herstellerangaben sorgt der Reifen für ein gutes Gleichgewicht zwischen Nasshaftung und Rollwiderstand.

success

Bridgestone zufolge bietet der Reifen eine ebene Auflagefläche. Das soll für einen gleichmäßigen Reifenverschleiß sorgen und so die Lebensdauer des Produkts erhöhen.

FAQ

Ist das Modell für einen Golf geeignet?
Aufschluss darüber geben die eingetragenen Reifengrößen in den Fahrzeugpapieren.
Erhalte ich den Bridgestone Turanza T 001 EVO Sommerreifen mit Notlaufeigenschaften?
Ja, Bridgestone bietet das Modell auch als Runflat-Reifen an.
Hat der Reifen einen Felgenschutz?
Nein, der Bridgestone Turanza T 001 EVO hat keinen Felgenschutz.
Gibt der Sommerreifen eine Laufrichtung vor?
Nein, das Modell lässt sich auf alle Radpositionen montieren.

7. Vredestein Ultrac Satin Sommerreifen – ein Design von Giugiaro

Der hier vorgestellte Vredestein Ultrac Satin Sommerreifen hat eine 225 Millimeter breite Lauffläche, eine Flankenhöhe von 45 Prozent, einen Innendurchmesser von 17 Zoll und eine verstärkte Seitenwand. Der Tragfähigkeitsindex 91 und der Geschwindigkeitsindex Y erlauben ein maximales Gewicht von 615 Kilogramm pro Rad und eine Höchstgeschwindigkeit von 300 Kilometer pro Stunde.

info

Was sind Runflat-Reifen? Runflat-Reifen verfügen über speziell verstärkte Flanken, die verhindern, dass der Reifen bei Druckverlust von der Felge springt. So ist eine Weiterfahrt mit maximal 80 km/h bis zur nächsten Werkstatt möglich. Mehr zu Runflat-Modellen und weiteren Reifenarten erläutern wir im Ratgeber.

Der Sommerreifen mit dem asymmetrischem Profildesign hat die Kraftstoffeffizienz E und die Nasshaftung A. In den genormten Tests erreichte der Reifen eine Lautstärke von 70 Dezibel.

success

Vredestein arbeitet seit 1997 mit dem bekannten Designbüro Giugiaro aus Italien zusammen. Der Ultrac Satin-Reifen wurde von Giugiaro designt. Er soll sich durch seine Optik von der Konkurrenz abheben.

FAQ

Sind andere Reifen von Vredestein mit Giugiaro entwickelt worden?
Ja, Vredestein bietet eine Vielzahl von Reifen im Giugiaro-Design an.
Ist der Vredestein Ultrac Satin Sommerreifen ein Runflat-Reifen?
Nein, das Produkt ist kein Runflat-Reifen.
Hat der Sommerreifen einen Felgenschutz?
Ja, der Vredestein Ultrac Satin Sommerreifen hat eine Felgenschutzleiste.
Bietet Vredestein das Modell in anderen Größen an?
Ja, das Produkt ist in vielen verschiedenen Größen erhältlich.

8. Dunlop SP Sport Maxx RT 2 Sommerreifen – mit Power Braking Blocks

Der hier vorgestellte Dunlop SP Sport Maxx RT 2 Sommerreifen passt auf Felgen mit einem Durchmesser von 18 Zoll. Die Breite der Lauffläche beträgt 225 Millimeter, die Seitenwand hat eine Höhe von 40 Prozent. Mit dem Lastindex 92 ist ein Gewicht von maximal 630 Kilogramm pro Rad zulässig. Die maximale Geschwindigkeit beläuft sich auf 300 Kilometer pro Stunde.

info

Weshalb gibt es verschiedene Reifengrößen? Verschiedene Automodelle stellen unterschiedliche Ansprüche an die Reifenhersteller. Kleine, sparsame Autos benötigen leichte und kraftstoffeffiziente Reifen. Sie sind in der Produktion kostengünstiger als Reifen für schnelle Sportwagen. Leistungsstarke Autos brauchen breite Reifen, um die Kraft übertragen zu können. Eine breite Bereifung ist in der Herstellung kostenintensiver und treibt den Treibstoffverbrauch in die Höhe. Die Autohersteller versuchen mit der Originalbereifung eine Balance zwischen Kosten, Kraftstoffverbrauch, Sicherheit und Komfort zu erreichen.

Der Sport Maxx RT2-Reifen hat die Nasshaftung A und die Kraftstoffeffizienz C. Das asymmetrische Profildesign führte in den genormten Tests zu einem Geräuschpegel von 68 Dezibel.

success

Die Power Braking Blocks verkürzen Dunlop zufolge die Bremswege. Es handelt sich dabei um einen speziell designten Teil des Reifenprofils, der eine härtere Beschaffenheit als das restliche Profil aufweist. Durch die harte Mischung soll sich der Reifen bei einer Vollbremsung weniger verformen und so dem Verlust der Bodenhaftung entgegenwirken. Nach Herstellerangaben ist die Wirksamkeit bewiesen und die Bremsperformance besser als beim Vorgängermodell.

FAQ

Erhalte ich das Produkt mit Notlaufeigenschaften?
Nein, der Hersteller produziert keine Runflat-Reifen in dieser Größe.
Besitzt der Dunlop SP Sport Maxx RT 2 Sommerreifen einen Felgenschutz?
Ja, der Sommerreifen ist mit einem Felgenschutz ausgestattet.
Ist das Modell als Ganzjahresreifen verfügbar?
Nein, der Dunlop SP Sport Maxx RT 2 Sommerreifen ist weder als Ganzjahres- noch als Winterreifen erhältlich.
Wie lang ist der Bremsweg mit dem Reifen?
Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort. Der Bremsweg ist von vielen Faktoren wie dem Fahrzeugtyp, dem Gewicht, der Bremsanlage, dem Zustand des Fahrwerks und nicht zuletzt von der Fahrbahnbeschaffenheit abhängig.

Sommerreifen TestWas ist ein Sommerreifen?

Sommerreifen sind für die warme Jahreshälfte konzipiert und unterscheiden sich in der Profilgestaltung und Gummimischung deutlich von Winterpneus. So verfügen Sommerreifen nicht über feine Lamellen in den Profilblöcken, wie sie für das Fahren auf Schnee und Eis sinnvoll sind. Zudem ist die Gummimischung von Sommerreifen härter, wodurch sie oberhalb von etwa 0 Grad Celsius eine bessere Haftung und damit kürzere Bremswege und ein besseres, sichereres Fahrverhalten bieten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Reifen und einem Rad?

Ein Reifen wird auf ein Rad, umgangssprachlich auch Felge genannt, montiert beziehungsweise aufgezogen. Die Einheit aus Rad und Reifen wird Komplettrad genannt. Ein Pkw-Rad besteht aus Stahl oder Leichtmetall und wird mit der Achse verschraubt. Der Reifen besteht hauptsächlich aus Gummi und ist mit Druckluft (meist zwischen 2,0 und 2,5 Bar) gefüllt.

Viele Autobesitzer haben zwei Komplettradsätze – einen für den Sommer und einen für den Winter. So lässt sich im Frühjahr und Herbst schnell auf die passende Bereifung wechseln. Viele Fahrzeughalter wechseln die Räder selbst – hierzu sind in der Regel nur ein Wagenheber, ein Radkreuz und ein Drehmomentschlüssel mit passender „Nuss“ erforderlich.

Muss ein Neureifen auf die Felge aufgezogen werden, ist der Besuch einer Werkstatt hingegen unumgänglich. Zum Ab- und Aufziehen eines Reifens ist eine spezielle Maschine notwendig, die die erforderlichen hohen Kräfte aufbringt. Reifenmontiermaschinen sind groß, schwer, stationär und teuer. Für den Privatgebrauch lohnen sich diese Maschinen daher kaum. Nachdem ein neuer Reifen aufgezogen wurde, wird das Komplettrad vom Kfz-Mechaniker ausgewuchtet, damit es in Fahrt vibrationsfrei läuft.

info

Was heißt auswuchten? Das Auswuchten korrigiert produktionsbedingt ungleichmäßig verteilte Massen (Unwuchten) von Reifen und Rädern. Nur wenige Gramm können beim Fahren für starke Vibrationen sorgen, die sich besonders deutlich im Lenkrad bemerkbar machen. Zum Auswuchten wird das Komplettrad in eine Auswuchtmaschine eingespannt, die die Unwuchten anzeigt. Der Mechaniker gleicht die vorhanden Unwuchten mit kleinen Gewichten aus, bis das Komplettrad schließlich ausgeglichen und „rund“ läuft.

Wie ist ein Sommerreifen aufgebaut?

Pkw-Sommerreifen haben spezielle Konstruktionsmerkmale – Reifen für Transporter, Runflat- oder Oldtimer-Reifen können von diesem Aufbau abweichen.

Die Lauffläche

Die Kontaktfläche zwischen Straße und Auto ist die mit Rillen durchzogene Lauffläche, auch Profil genannt. Es gibt je nach Einsatzzweck unterschiedliche Profilarten: Ausgewiesene Regenreifen etwa haben breite Rillen, um viel Wasser abführen zu können, sehr sportliche Reifen hingegen ein eher geschlossenes Profil, um auf trockenem Asphalt eine größtmögliche Auflagefläche und damit Haftung zu erzielen. Das Profil asymmetrischer Sommerreifen ist auf der Reifenaußenseite oft mit breiteren Blöcken ausgestattet, um den Grip in Kurven zu verbessern, wohingegen sich auf der Innenseite Rillen befinden, die das Wasser ableiten.

warning

Asymmetrische Profile haben eine Innen- und eine Außenseite. Bei der Montage müssen diese Reifen unbedingt korrekt aufgezogen werden, worauf Montagepartner der Hersteller genau achten. Werden sie falsch auf der Felge montiert, verlieren sie ihre positiven Eigenschaften oder können gar ein Sicherheitsrisiko darstellen.

Sommerreifen VergleichSymmetrische Profile lassen sich grob in zwei Arten unterteilen. Sommerreifen mit einem Profil in V-Form sind darauf ausgelegt, große Mengen Wasser in kurzer Zeit zu verdrängen und so das Risiko für Aquaplaning, also ein Aufschwimmen des Fahrzeugs, zu verringern. Die Spitzen des V-Profils zeigen die Laufrichtung an, zusätzlich befindet sich an den Seitenwänden ein Pfeil oder eine Beschriftung für die Laufrichtung. Wird ein solcher Reifen falsch herum montiert, verliert er seine Effektivität.

Ein symmetrisches Reifenprofil ohne V-Form findet sich vorwiegend bei kleinen Reifengrößen bis 15 Zoll für Klein- und Kompaktwagen. Diese Reifen weisen meist eine hohe Lebensdauer auf. Eine Montage ist in jeder Richtung auf jeder Radposition möglich.

Die Karkasse

Unter der Lauffläche liegt die sogenannte Karkasse, der aus mehreren Schichten Textil- und Stahlgewebe besteht. Je nach Hersteller und Reifenmodell unterscheidet sich die Karkasse im Detail, zumeist ist sie aber wie folgt aufgebaut:

  1. Die oberste Schicht bildet ein Nylongewebe, das die Lauffläche aus Gummi mit dem darunterliegenden Stahlgürtel verbindet.
  2. Das Stahlgewebe ist in der oberen Schicht quer und darunter längs zur Laufrichtung gewoben, um die Stabilität des Reifens zu erhöhen.
  3. Darunter befinden sich weitere Schichten aus einer Gummimischung, die mit Textilfasern oder Stahlkord durchzogen ist.
  4. Das innere Ende der Seitenführung ist der von einem Drahtgeflecht verstärkte Wulst. Der Wulst sorgt für eine feste Verbindung zwischen Reifen und Felge.
  5. Die Innenseite eines Reifens ist mit einer Isolationsschicht ausgestattet, die dafür sorgt, dass die Luft nicht nach außen diffundiert.
info

Was ist die Karkasse? Die Karkasse ist die tragende Struktur eines Reifens. Sie besteht aus mehreren Lagen Nylon- und Stahlgewebe und verleiht dem Reifen seine Stabilität.

Das Material

Ein Sommerreifen besteht aus einer Vielzahl von Materialien und verschiedenen Gummimischungen. Die Lauffläche beziehungsweise das Profil besteht meist aus einer weicheren Gummimischung als die Seitenwände, um eine gute Traktion zu gewährleisten. Die Flanken sollen Belastungen, etwa durch einen Bordsteinkontakt, standhalten. Das Kautschuk-Textilgeflecht der Karkasse dient dazu, dem Reifen bei Kurvenfahrten und auf Unebenheiten der Fahrbahn die nötige Stabilität zu bieten. Das Drahtgeflecht des Reifengürtels besteht aus verschiedenen Stahllegierungen.

UnterschiedeWelche Arten von Autoreifen gibt es?

Je nach Einsatzzweck gibt es viele Arten von Autoreifen, etwa für Geländefahrten oder die Rennstrecke. Im Folgenden erläutern wir die Reifentypen für die Jahreszeiten.

Der Sommerreifen

Ein Sommerreifen eignet sich für wärmere Temperaturen, seine Gummimischung ist härter als die eines Winterreifens. Das Profil ist auf eine bestmögliche Wasserverdrängung und Laufruhe ausgerichtet. Das etwas härtere Material hilft, dass der Reifen bei Kurvenfahrten seine Form besser behält, was direktere Lenkmanöver und ein sportlicheres Fahrverhalten ermöglicht. Oberhalb von 0 Grad Celsius erzielt ein Sommerreifen auf trockener wie nasser Fahrbahn grundsätzlich kürzere Bremswege als ein Winterreifen.

danger

Seit dem Produktionsjahr 2010 gilt in Deutschland eine gesetzliche Winterreifenpflicht. § 2 Abs. 3a der Straßenverkehrsordnung (StVO) besagt, dass bei winterlichen Witterungsbedingungen – Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eisglätte und Reifglätte – nur mit Winterreifen gefahren werden darf.

Mit sinkenden Temperaturen verschlechtert sich der Grip von Sommerreifen. Spätestens unterhalb des Gefrierpunkts sorgt die weichere Gummimischung eines Winterreifens für eine besseren Haftung. Kommen dann noch Schnee und Eis hinzu, versagt ein Sommerreifen endgültig. Neben der weicheren Gummimischung sorgt das Lamellenprofil eines Winterreifens für gute Traktion und sichere Fahrt auf Schnee und Schneematsch.

Vor- und Nachteile von Sommerreifen

  • Kurzer Bremsweg bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt
  • Hohe Laufleistung
  • Sportliches Kurvenverhalten
  • Direktere Lenkreaktionen
  • Gute Wasserverdrängung
  • Geringerer Verbrauch als auf Winterreifen
  • Weniger Grip unterhalb von 0 Grad Celsius
  • Versagt in Schnee und Eis komplett
  • Bei winterlichen Verhältnissen verboten

Der Ganzjahresreifen

Der Ganzjahresreifen bildet einen Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen. Ganzjahresreifen sind allwettertauglich; ist der Reifen mit dem Schneeflockensymbol versehen, ist er auch bei winterlichen Verhältnissen mit Eis und Schnee zulässig. Das spart Kosten und Aufwand für den turnusmäßigen Reifenwechsel.

Im Vergleich zum Sommerreifen bietet er nicht die gleichen Eigenschaften bei warmer Witterung. Durch die weichere Gummimischung und das Lamellenprofil fährt er sich etwas schwammiger, ist lauter und hat einen höheren Rollwiderstand. Auf der anderen Seite können Ganzjahresreifen auf Schnee und Eis oft nicht mit echten Winterreifen mithalten. Ganzjahresreifen können dennoch eine gute Wahl sein, speziell für nicht ganz so stark motorisierte Klein- und Kompaktwagen und für Menschen, die nicht in einer bergigen Gegend wohnen.

Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen

  • Spart das turnusmäßige Ummontieren
  • Mit Schneeflockensymbol das ganze Jahr fahrbar
  • Ausreichende Traktion im Sommer und Winter
  • Immer gewappnet für plötzlichen Wintereinbruch
  • Längerer Bremsweg im Sommer
  • Höhere Abnutzung bei warmen Temperaturen
  • Lauteres Fahrgeräusch
  • Indirekteres Lenkgefühl

Der Winterreifen

Der Winterreifen hat wegen seiner weicheren Gummimischung ein tieferes Temperaturfenster, in dem er die beste Haftung bietet – spätestens unterhalb von 0 Grad Celsius hat er auch bei Trockenheit mehr Grip als ein Sommerreifen. Das Winterprofil weist Lamellen auf, die für Traktion auf Schnee und Eis sorgen. Bei der Benutzung eines Winterreifens muss der Geschwindigkeitsindex nicht die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs übertreffen – dann muss allerdings ein Warnaufkleber im Sichtfeld des Fahrers angebracht werden.

Die weichere Gummimischung bedingt einen schnelleren Verschleiß als bei Sommerreifen. Zudem ist das Fahrveralten etwas schwammiger, das Rollgeräusch/Abrollgeräusch lauter. Der höhere Rollwiderstand lässt außerdem den Spritverbrauch geringfügig ansteigen.

Vor- und Nachteile von Winterreifen

  • Hohe Traktion im Winter
  • Kurzer Bremsweg im Winter
  • Gute Wasser- und Schneeverdrängung
  • Erhöhter Verschleiß
  • Indirekteres Lenkverhalten
  • Leicht erhöhter Spritverbrauch
  • Lauteres Rollgeräusch/Abrollgeräusch
  • Langer Bremsweg bei warmen Temperaturen
success

Viele Winter- und Ganzjahresreifen sind mit einer M+S-Kennzeichnung für „Matsch und Schnee“ versehen. Seit 2018 ist die Beschriftung M+S für einen Winterreifen oder einen wintertauglichen Allwetterreifen jedoch nicht mehr ausreichend. Für winterliches Wetter im Sinne der StVZO zugelassene Reifen sind durch das Alpine-Symbol, die Umrisse eines Berges mit einer Schneeflocke, erkennbar. Für Reifen, die vor dem 1. Januar 2018 hergestellt wurden, gilt eine Übergangsfrist bis September 2024.

Welche Unterarten von Sommerreifen gibt es?

Sommerreifen ist nicht gleich Sommerreifen, es gibt innerhalb dieser Kategorie weitere Unterschiede. Wir stellen die wichtigsten Arten von Sommerreifen vor.

  1. Wussten Sie Folgendes?Niederquerschnittsreifen: Der Niederquerschnittsreifen ist ein Reifen, dessen Seitenwandhöhe weniger als 80 Prozent der Laufflächenbreite beträgt. Der Begriff hat sich überholt, heute fallen fast alle Autoreifen in diese Kategorie.
  2. C-Reifen: Der C-, Cargo- oder Commercial-Reifen weist einen hohen Tragfähigkeitsindex auf. Verglichen mit den meisten Pkw-Reifen trägt er mehr Gewicht, da er speziell für kleine Lkw, Transporter, Vans und Camper entwickelt wurde. Das Erkennungsmerkmal ist der Buchstabe C hinter der Bezeichnung des Felgendurchmessers. Oft ist er mit zwei Werten für das maximale Gewicht gekennzeichnet. Der erste Wert bezieht sich auf die Tragfähigkeit bei zwei Rädern pro Achse, zweite Wert gilt bei einer Doppelbereifung mit vier Rädern pro Achse. Erhältlich ist der C-Reifen als Winter- und Sommerreifen.
  3. Runflat-Reifen: Ein Runflat-Reifen hat eine verstärkte Seitenwand, die bei einem Luftverlust das Weiterfahren ermöglicht. Die Fahrt mit dem Runflat-Reifen sollte aber nur bis zur nächsten Werkstatt erfolgen. Runflat-Reifen haben ein hohes Gewicht und sind nur in Verbindung mit einem Reifendruck-Kontrollsystem zulässig, denn ohne Kontrollsystem wäre der Luftverlust unter Umständen nicht zu bemerken. Pkw-Reifen mit Runflat-Eigenschaften sind als Sommer- und Winterreifen erhältlich.
  4. Semislicks: Der Semislick ist ein extrem sportlicher Sommerreifen, der die gesetzlichen Vorgaben für den Straßeneinsatz erfüllt, aber für die Renn-Strecke designt ist. Die Reifen bieten eine überragende Trockenhaftung zulasten der Wasserverdrängung. Im Regen sind Semislicks daher mit größter Vorsicht zu genießen.
  5. Slicks: Ein Slick ist ein profilloser Reifen. Er ist für den Motorsport konzipiert und auf der Straße nicht zulässig. Regnet es bei einem Rennen, wird in der Regel auf profilierte Reifen gewechselt.
  6. Diagonalreifen: Diagonalreifen waren bis in die 1960er-Jahre verbreitet und kommen heute nur noch vereinzelt bei Oldtimern zum Einsatz. Der Unterschied besteht in der Richtung der in der Karkasse verwebten Fasern. Bei Radialreifen verläuft die Webrichtung im 90-Grad-Winkel zur Laufrichtung. Bei Diagonalreifen ist sie in einem 55-Grad-Winkel angeordnet. Die diagonale Bauweise wurde ab 1948 von den moderneren Radialreifen abgelöst, die eine wesentlich bessere Fahrstabilität, Nasshaftung und Laufleistung bieten.
success

Ob ein Sommerreifen einer radialen oder diagonalen Bauweise folgt, ist anhand der Reifenkennzeichnung ersichtlich. Ein Radialreifen weist den Buchstaben R zwischen der Reifengröße und dem Felgendurchmesser auf. Bei einem Diagonalreifen stehen ein Bindestrich oder ein B an dieser Stelle. Runflat-Reifen sind anhand verschiedener Bezeichnungen erkennbar. Viele Hersteller benutzen eigene Kürzel wie RF, ROF, DSST, RSC oder SSR.

Welche Hersteller und Marken bieten Sommerreifen an?

Sommerreifen sind in Deutschland von vielen Herstellern erhältlich. Ständig kommen neue Modelle auf den Reifenmarkt und werden von der Fachpresse getestet. Die folgenden Hersteller überzeugen oft in Tests:

  • Der beste SommerreifenContinental: Das in Hannover ansässige Unternehmen gilt als der erste Hersteller von Profilreifen für Automobile und blickt auf eine langjährige Erfahrung zurück. Die Reifen des Herstellers belegen in unabhängigen Tests oft die vordersten Ränge.
  • Dunlop: Dunlop ist der wohl älteste Reifenhersteller. Nach der Entwicklung des ersten Fahrradluftreifens im Jahr 1888 baute John Boyd Dunlop 1889 das erste Reifenwerk in Irland. Das Unternehmen hat sich von Reifen aller Art bis hin zu Wasserschläuchen oder Zahn- und Keilriemen auf viele Produkte aus Kautschuk spezialisiert.
  • Bridgestone: Der Reifenhersteller Bridgestone gilt als weltweit größter Vertreiber von Reifen für Pkw, Lkw, Busse und Spezialfahrzeuge. Das japanische Unternehmen beschäftigte im Jahr 2015 über 144.000 Mitarbeiter weltweit.
  • Pirelli: Das 1872 gegründete italienische Traditionsunternehmen stieg 1901 in die Produktion von Autoreifen ein. Seit 2011 ist Pirelli der offizielle Reifenlieferant für die Formel 1. Die Motorsporterfahrung spiegelt sich in den sportlichen Sommerreifen wider.
  • Hankook: Die südkoreanische Firma hat sich als Erstausrüster verschiedener Automarken etabliert. Aufgrund der hohen Popularität in Asien wurden auch europäische Fahrzeughersteller auf die Firma aufmerksam. Heute liefern diverse Hersteller ihre Autos ab Werk auf Hankook-Reifen aus.
  • Michelin: Das im Jahr 1889 gegründete französische Unternehmen hat Vertriebspartner in 170 Ländern und produziert an 68 Standorten auf fünf Kontinenten. Michelin ist auch für seine Hotel- und Restaurantführer bekannt. In unabhängigen Tests erreichen Michelin-Reifen oft eine sehr gute Bewertung.
  • Goodyear: Die Firma Goodyear verdankt ihren Namen dem Erfinder der Vulkanisation – Charles Goodyear. Das US-amerikanische Unternehmen besitzt eine langjährige Erfahrung im Bereich der Kautschukverarbeitung. Neben Reifen bietet der Hersteller eine breite Palette an Gummiprodukten von Löschschläuchen über Keil- und Zahnriemen bis zu Zeppelinen an.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Hersteller und Marken wie Falken Azenis, Maxxis Premitra oder Nokian Wetproof.

Worauf muss ich beim Kauf eines Sommerreifens achten?

Darauf sollten Sie achtenDas Aussehen oder der Preis sagt nichts über die Eignung oder die Qualität eines Reifens aus. Wichtig ist, dass der Reifen zum Fahrzeug passt und für das Fahrzeug zugelassen ist – die zugelassenen Reifengrößen und Spezifikationen finden sich in den Fahrzeugpapieren.

Die Größe

Die wichtigste Rolle spielt die Reifengröße – sie lässt sich an der Reifenflanke ablesen. In den Fahrzeugpapieren finden sich die zulässigen Reifengrößen.

Im alten Fahrzeugschein ist die zugelassene Reifengröße in den Feldern 20 bis 23 zu finden. In der Zulassungsbescheinigung Teil I, die den Fahrzeugschein im Jahr 2005 ersetzt hat, ist die Reifengröße unter dem Punkt 15 zu finden. Unter Punkt 22 sind gegebenenfalls Ausnahmen und Sondergenehmigungen eingetragen.

danger

§ 36 Bereifung und Laufflächen der StVZO schreibt vor, dass die Bereifung den Betriebsbedingungen entsprechen muss. Zuverlässige Angaben über die zulässige Bereifung findet der Fahrzeughalter daher nur in den Fahrzeugpapieren.

Der Tragfähigkeitsindex

Die maximal zulässige Belastung des Reifens – die Tragfähigkeit – muss höher sein als die durch 2 geteilte maximale Achslast. Die maximale Achslast ist in den Fahrzeugpapieren ersichtlich. Der Tragfähigkeitsindex beziehungsweise Load Index ist auf dem Reifen mit einer Zahl nach dem Felgendurchmesser vermerkt.

info

Was ist die zulässige Achslast? Die zulässigen Achslasten findet sich in den Fahrzeugpapieren und geben Auskunft darüber, mit wie viel Gewicht die Vorder- und Hinterachse eines Fahrzeugs belastet werden darf. Die maximal zulässigen Achslasten dürfen nicht überschritten werden – etwa wenn es mit vollbesetztem und vollgepacktem Auto in den Urlaub geht und eventuell noch ein Anhänger gezogen werden soll.

Der Geschwindigkeitsindex

Der Geschwindigkeitsindex gibt die für den jeweiligen Reifen maximal zulässige Geschwindigkeit an. Wird ein Pkw-Reifen über längere Zeit mit einem höheren als dem zugelassenen Tempo bewegt, kann er platzen und einen schweren Unfall auslösen. Der Geschwindigkeitsindex von Sommerreifen muss höher liegen als die in den Fahrzeugpapieren angegebene Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs.

success

Für Winterreifen gibt es eine Ausnahmeregelung: Es dürfen Winterreifen mit einem Geschwindigkeitsindex unterhalb der Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs gefahren werden, sofern ein Aufkleber im Sichtfeld des Fahrers über die maximale Geschwindigkeitseignung des Reifens informiert. Fehlt der Aufkleber oder überschreitet der Autofahrer die angegebene Höchstgeschwindigkeit, kann dies ein Bußgeld oder eine Stilllegung des Fahrzeugs zur Folge haben.

Das Produktionsdatum

Das Produktionsdatum – die DOT-Nummer – ist ein wichtiger Faktor beim Reifenkauf. Denn die Haltbarkeit eines Reifens ist nicht allein von der Profiltiefe abhängig, sondern beträgt laut Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. 10 Jahre. Eine DOT-Nummer ist auf jedem Reifen aufgedruckt. Sie besteht aus vier Ziffern. Die ersten zwei Stellen bezeichnen die Kalenderwoche, die letzten Stellen beziehen sich auf das Jahr der Produktion – bei der DOT-Nummer 2420 fand die Produktion also in der 24. Woche des Jahres 2020 statt. Wer Sommerreifen im Netz kauft, sollte den Verkäufer nach der DOT-Nummer fragen.

Der Felgenschutz

Manche Reifen bieten an der Flanke einen Felgenschutz, damit bei Parkmanövern keine Kratzer durch die Bordsteinkante entstehen. Die Reparatur eines beschädigten Rades oder der Kauf einer neuen Felge kann teuer werden.

Das EU-Label

Das EU-Label gibt eine einheitliche Auskunft über drei Eigenschaften des Reifens: die Kraftstoffeffizienz, die Nasshaftung und die Geräuschemissionen. Das Label bietet dem Käufer eine einfache und verlässliche Vergleichsmöglichkeit.

  • Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich bei einem geringen Rollwiderstand – ein geringer Rollwiderstand bedeutet allerdings weniger Bodenhaftung. Je breiter der Reifen ist, desto höher ist der Kraftstoffverbrauch.
  • Die Nasshaftung gibt Auskunft über das Fahrverhalten und die Bremswege auf nasser Fahrbahn. Die Unterschiede zwischen der Bewertung A und F können laut ADAC eine Verlängerung des Bremswegs von 30 Prozent ausmachen. Eine gute Bewertung ist vorteilhaft, sagt jedoch nichts über die Eigenschaften auf trockener Straße aus.
  • Die Geräuschemission definiert das Abrollgeräusch eines Reifens. Ein Reifen mit vielen Querrillen im Profil ist lauter als ein Profil, das vorwiegend Längsrillen aufweist. Der Geräuschemissionswert bezieht sich auf die externe Lärmentwicklung und sagt wenig über die Lautstärke im Fahrzeuginnern aus.

Die Notlaufeigenschaften

Runflat-Reifen bieten den Vorteil, dass sie bei einem Luftverlust nicht nicht von der Felge springen und somit eine Weiterfahrt zur nächstgelegenen Werkstatt mit maximal 80 km/h ermöglichen. Runflat-Reifen sind ausschließlich in Kombination mit einem Luftdruckkontrollsystem zulässig, denn sonst würde der Fahrer einen Druckverlust unter Umständen gar nicht bemerken. Runflat-Reifen sind schwerer als konventionelle Pneus und haben steifere Flanken, was den Fahrkomfort verschlechtert. Das höhere Gewicht lässt zudem den Kraftstoffverbrauch geringfügig ansteigen.

FragezeichenHäufig gestellte Fragen rund um Sommerreifen

Wann ist die beste Zeit, um Sommerreifen zu kaufen?

Kurz vor der Reifenwechselsaison machen Autohäuser, Reifenspezialisten und Autowerkstätten oft günstige Angebote. Wer die Sommerreifen frühzeitig kauft und montieren lässt, profitiert oft von kürzeren Wartezeiten in der Werkstatt. Zu früh sollten Autofahrer allerdings nicht auf Sommerreifen wechseln, da auch im April hin und wieder mal Schnee fällt. Die „O-bis-O-Regel“ (Ostern bis Oktober) ist nur als Faustregel zu sehen.

Bevor der Ansturm auf die Winterreifen beginnt, wollen manche Reifenhändler ihren Lagerbestand an Sommerreifen reduzieren. Im Spätsommer und Frühherbst lassen sich Sommerreifen daher ebenfalls besonders günstig kaufen.

Was kostet ein Sommerreifen?

Das Preissegment richtet sich nach der Größe, dem Last- und Geschwindigkeitsindex und der Marke. Sommerreifen kleiner Dimension unbekannter Marken sind deutlich kostengünstiger als breite, sportliche Reifen renommierter Hersteller. Ein günstiger Sommerreifen ist im mittleren zweistelligen Bereich erhältlich, ein Markenreifen kostet auch mal das Doppelte. Für einen Satz Sommerreifen müssen Käufer also einen niedrigen bis mittleren dreistelligen Betrag einplanen.

Wie lagere ich Sommerreifen im Winter?

Wenn die Winterreifen aufgezogen sind, sollten die Sommerreifen an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort aufbewahrt werden. Eine Lagerung in direkter Sonneneinstrahlung fördert die chemischen und physikalischen Alterungsprozesse, sodass die Reifen vorzeitig aushärten und ihre positiven Eigenschaften einbüßen. Sind die Reifen auf Felgen montiert, lassen sie sich problemlos gestapelt lagern. Reifen ohne Felgen hingegen sollten aufrecht gelagert, also auf die Lauffläche gestellt und von Zeit zu Zeit gedreht werden.

Wie lange hält ein Sommerreifen? Der Blick auf die Mindestprofiltiefe

Sommerreifen sollten unabhängig von der Profiltiefe spätestens nach 10 Jahren erneuert werden, da die Gummimischung des Profils dann oft ausgehärtet ist und keine befriedigende Haftung mehr bietet. Der Gesetzgeber verlangt allerdings lediglich eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern. Experten empfehlen jedoch, die Reifen schon bei einer Mindestprofiltiefe von 3 Millimetern zu erneuern, da die Gefahr von Aquaplaning darunter extrem ansteigt.

Wann wurde der Sommerreifen erfunden?

Sommerreifen bestellen1844 hat Charles Goodyear das Patent zum Vulkanisieren von Gummi angemeldet. John Dunlop patentierte im Jahr 1888 einen einfachen Fahrradluftreifen. 1895 entwickelte Édouard Michelin den Luftreifen mit Schlauch. Die deutsche Firma Continental brachte 1904 den ersten Profilreifen für Automobile auf den Markt – er ist der Vorgänger des modernen Sommerreifens.

success

Ein weiteres Zubehör ist ein Reifenschwärzer. Das Mittel verleiht der Reifenwand Glanz und wertet den Reifen so optisch auf. Wichtig ist, dass der Anwender es nur auf die Flanke und nicht auf die Lauffläche aufträgt. Ein Reifenschwärzer auf der Lauffläche verringert die Haftung.

Wo sind Sommerreifen erhältlich?

Sommerreifen sind im Internet oder bei Fachhändlern, Vertriebspartnern und Autowerkstätten erhältlich. Der Vorteil eines Kaufs im Laden oder in der Werkstatt besteht in der Beratung. Wenn der Kunde die Reifengröße nicht kennt, hilft der Mechaniker weiter. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Käufer die Sommerreifen vor Ort auf Schäden untersuchen und das Produktionsdatum überprüfen kann.

Alternativ lassen sich Sommerreifen bequem im Internet bestellen. Bei einer Bestellung auf Verkaufsplattformen wie eBay oder Amazon wird der Reifen direkt an die Lieferadresse geschickt. Im Idealfall fallen die Preise der Internetangebote niedriger aus als in den Werkstätten. Ein Vergleich der Produkte ist einfacher und authentische Kundenrückmeldungen informieren vor dem Reifenkauf über Schwachstellen oder positive Eigenschaften.

Tipps & HinweiseGibt es einen Sommerreifen-Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Sommerreifen-Test mit Blick auf die Qualität der Reifen in einem Reifentest durchgeführt. In einer Meldung vom September 2020 informieren die Experten über den Wechsel von Sommer- und Winterreifen. Die Stiftung Warentest gibt wertvolle Tipps und erklärt die Gesetzgebung in Bezug auf Winterreifen in Deutschland und im EU-Raum. Die Hinweise und weitere Tipps finden Interessierte in der Meldung Winterreifen, Sommerreifen hier.

Hat Öko-Test einen Sommerreifen-Test mit Testsieger durchgeführt?

Öko-Test hat bislang keine Sommerreifen in einem Vergleichstest getestet. Im Oktober 2019 befassten sich die Experten mit dem Thema Energiesparen. Die Experten gehen in dem Artikel auf verschiedene Szenarien der Energieverschwendung ein und geben wertvolle Tipps zur Vermeidung. Sie erläutern unter anderem, wie der Autobesitzer mit wenigen Handgriffen Kraftstoff einsparen kann. Wer sich dazu informieren möchte, findet den Artikel zum Energiesparen hier.

Haben andere Verbraucherportale einen Sommerreifen-Test durchgeführt?

Eine Vielzahl von Institutionen haben Sommerreifen getestet. Jährlich werden neue Testergebnisse samt Testsieger aus Reifentests veröffentlicht. Beispielhaft informieren wir hier über den ADAC-Sommerreifentest von 2020 der Größe 225/40 R 18.

Der ADAC hat die Reifen unter anderem in den Punkten Fahrverhalten, Bremsweg und Fahrsicherheit auf trockener wie nasser Fahrbahn getestet. Weitere getestete Eigenschaften im Reifentest sind das Aquaplaning-Risiko, die Abrolllautstärke, der Rollwiderstand und der Verschleiß. In der 225/40 R 18-Dimension testete der ADAC 16 Modelle. Folgende vier Produkte erhielten die Bewertung „Gut“:

  • Continental PremiumContact 6 Sommerreifen
  • Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen
  • Goodyear Eagle F1 Asymetric 5 Sommerreifen
  • Maxxis Victra Sport 5 Sommerreifen

Elf Produkte erhielten die Note „Befriedigend“. Sie zeigten Schwächen beim Bremstest auf nasser Fahrbahn mit dem Testfahrzeug. Ein getestetes Modell wurde vom ADAC nur mit „Ausreichend“ bewertet, da es bei Bremsmanövern auf nasser Straße bei diesen Straßenverhältnissen nicht überzeugen konnte. Die Ergebnisse und Testsieger des Sommerreifen-Tests des ADAC sind hier ersichtlich.

Der ADAC bietet alle Testergebnisse der letzten 3 Jahre kostenlos auf der eigenen Website an. Wer sich über den Reifentest einer anderen Reifendimension informieren möchte, findet in der Rubrik alle ADAC- Sommerreifentests die gewünschten Ergebnisse. Ebenso gibt es Tests runderneuerter Reifen.

In Österreich hat zudem ARBÖ im Jahr 2021 einen Sommerreifentest mit seinen deutschen Testpartnern Auto Club Europa (ACE) und der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) ausgeführt. Dabei schnitten alle neun getesteten Pneus mit „sehr empfehlenswert“ oder „empfehlenswert“ ab. Alle Details zum Test gibt es auf dieser Seite.

Glossar

Achse
Die Achse ist ein Bauteil des Autos, an dem die Räder befestigt sind.
Aquaplaning
Aquaplaning bezeichnet das Aufschwimmen der Reifen auf Wasser. Aquaplaning kommt zustande, wenn das Reifenprofil das auf der Straße befindliche Wasser nicht verdrängen kann. Bei Aquaplaning hat das Fahrzeug keinen Bodenkontakt und ist daher nicht mehr kontrollierbar.
Bodenhaftung
Die Bodenhaftung beschreibt die Eigenschaft des Reifens, Halt auf dem Untergrund zu haben. Sie ist für die Kontrolle über das Fahrzeug wichtig. Reißt die Bodenhaftung etwa in einer zu schnell gefahrenen Kurve ab, rutscht das Auto nach außen weg.
Bremsweg
Der Bremsweg ist die Strecke, die das Auto bei einer Vollbremsung zurücklegt, bis es zum Stillstand kommt. Das Profil und die Gummimischung sind für einen kurzen Bremsweg genauso ausschlaggebend wie das Fahrzeuggewicht, die Bremsanlage und nicht zuletzt die Fahrbahnbeschaffenheit.
Felgen
Die Felge ist der Teil des Rades, auf dem der Reifen sitzt. Zusammen mit der Radschüssel bildet die Felge das Rad. Pkw-Räder bestehen aus Stahl oder Leichtmetall. Ein Rad mit montiertem Reifen nennt sich Komplettrad.
Flankenhöhe
Die Flankenhöhe bezeichnet die Höhe der Reifenseitenwand. Sie wird im prozentualen Verhältnis zur Breite der Lauffläche angegeben. Ein 225 Millimeter breiter Reifen mit einer Flankenhöhe von 40 Prozent hat eine effektive Flankenhöhe von 90 Millimetern.
Geräuschemission
Die Geräuschemission ist die Lautstärke des Reifens während der Fahrt. Die Lautstärke wird mit genormten Tests gemessen und auf dem EU-Reifenlabel angegeben.
Kurvenlage
Die Kurvenlage meint die Stabilität des Reifens und des Autos bei Kurvenfahrt. Ein Reifen mit einer guten Kurvenlage bietet sicheren Halt in Kurven, ohne zu früh wegzurutschen oder sich zu stark zu verformen.
Längsrillen
Längsrillen befinden sich im Reifenprofil in Laufrichtung rund um den Reifen. Sie sind relevant für die Kurveneigenschaften und die Kraftstoffeffizienz.
Lauffläche
Die Lauffläche bezeichnet den Teil des Reifens, der beim Fahren mit der Straße in Kontakt kommt.
Lenkverhalten
Das Lenkverhalten beschreibt die Eigenschaften des Reifens beim Lenken. Ein harter, stabiler Reifen reagiert direkter auf Lenkmanöver des Fahrers. Das ist bei einer sportlichen Fahrweise von Vorteil. Weichen Reifen mit einer hohen Seitenwand reagieren auf Lenkbewegung verzögert.
Querrillen
Querrillen sind die Strukturen im Profil, die von innen nach außen verlaufen. Sie sind dafür verantwortlich, Wasser, Matsch und Schnee zur Seite abzuleiten.
RDKS
RDKS ist die Abkürzung für Reifendruck-Kontrollsystem. Es überwacht den Reifenluftdruck und meldet dem Autofahrer einen Luftverlust. Weitere mögliche Abkürzungen sind TPMS für das englische Tire Pressure Monitoring System oder RDK für Reifendruckkontrolle.
Reifenflanke
Die Reifenflanke oder Seitenwand bezeichnet die Innen- und Außenseite eines Reifens. Sie ist die Verbindung zwischen der Felge und der Lauffläche.
Traktion
Traktion ist die Fähigkeit eines Reifens, den Bodenkontakt ohne Rutschen zu halten, also eine Zugkraft zu übertragen. Drehen die Räder beim rasanten Anfahren durch, fehlt es in diesem Moment an Traktion.

Sommerreifen-Liste 2021: Finden Sie Ihren besten Sommerreifen

  Produkt Datum Preis  
1. Continental PremiumContact 6 Sommerreifen 03/2021 80,06€ Zum Angebot
2. Hankook Ventus V12 evo2 K120 Sommerreifen 03/2021 70,98€ Zum Angebot
3. Goodyear EfficientGrip Performance Sommerreifen 03/2021 64,54€ Zum Angebot
4. Michelin Pilot Sport 4 Sommerreifen 03/2021 93,98€ Zum Angebot
5. Pirelli P Zero Sommerreifen 03/2021 118,08€ Zum Angebot
6. Bridgestone Turanza T 001 EVO Sommerreifen 03/2021 81,77€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Continental PremiumContact 6 Sommerreifen