stern-Nachrichten

14 verschiedene Soundbars im Vergleich – finden Sie Ihre beste Soundbar für den perfekten Heimkino-Klang – unser Test bzw. Ratgeber 2020

Die Filmeliebhaber unter Ihnen sind sich wohl einig: Zu einem optimalen Filmerlebnis gehört nicht nur ein gutes Bild, sondern auch der richtige Ton. Sonst bleibt einiges von der Atmosphäre auf der Strecke, denn gerade moderne Fernseher klingen doch häufig sehr blechern. Wer sich sein abendliches Erlebnis also nicht vermiesen will, greift zu einer Soundbar, um das Beste aus dem heimischen Kinoabend zu machen. Gegenüber größeren Heimkino-Systemen (5.1 oder auch 7.1) haben 2.1 Soundbars den Vorteil, dass sie weitaus weniger kompliziert aufzustellen sind und deutlich weniger Platz in Anspruch nehmen. Dennoch sorgen alle Modelle im Vergleich auf STERN.de für ordentlich Dampf.

Sie sehen also: Wer zuhause gerne den einen oder anderen Film anschaut, kommt an einer eigenen Soundbar nicht vorbei. Doch welche Modelle gibt es derzeit auf dem Markt und welches eignet sich am ehesten für Ihre Bedürfnisse? Kurzum: Welche ist die beste Soundbar für Sie? Im großen Soundbar Vergleich auf STERN.de finden Sie eine Antwort auf diese Frage.

Finden Sie Ihre beste Soundbar in unserem Test bzw. Ratgeber

Bose Soundbar 500
Gewicht
Vorteile laut Hersteller
Fernbedienung
Typ
Maße
Leistung
Bluetooth
WLAN-Funktion
USB-Anschluss
Subwoofer
Digital-Audioeingang
Wandmontage machbar
Zum Angebot
Erhältlich bei
399,99€ 349,99€
Teufel Cinebar Lux Soundbar
Gewicht
4,40 Kilogramm
Vorteile laut Hersteller
Schlanke Soundbar, TV-, Musik-, und Gaming-Wiedergabe auf hohem Niveau, 12 High-Performance-Töner und neun Endstufen für hohe Pegel in Räumen bis 30 m²
Fernbedienung
Typ
Drei-Wege-System
Maße
107,5-114 x 13,5 x 7,5 Zentimeter
Leistung
150 Watt
Bluetooth
WLAN-Funktion
USB-Anschluss
Subwoofer
Digital-Audioeingang
Ja
Wandmontage machbar
Zum Angebot
Erhältlich bei
799,99€
Sonos PLAYBAR WLAN-Soundbar
Gewicht
5,4 kg
Vorteile laut Hersteller
WLAN-Verbindung über Sonos-App, HiFi-Sound wie im Kino, mit anderen Sonos-Speakern kombinierbar
Fernbedienung
Typ
2.0 System
Maße
8,5 x 14 x 90 cm
Leistung
60 W
Bluetooth
WLAN-Funktion
USB-Anschluss
Subwoofer
integriert
Digital-Audioeingang
optisch
Wandmontage machbar
Zum Angebot
Erhältlich bei
649,00€ 719,99€
BOMAKER Soundbar
Gewicht
Vorteile laut Hersteller
Fernbedienung
Typ
Maße
Leistung
Bluetooth
WLAN-Funktion
USB-Anschluss
Subwoofer
Digital-Audioeingang
Wandmontage machbar
Zum Angebot
Erhältlich bei
89,99€ 70,75€
Abbildung
Modell Bose Soundbar 500 Teufel Cinebar Lux Soundbar Sonos PLAYBAR WLAN-Soundbar BOMAKER Soundbar
Gewicht
4,40 Kilogramm 5,4 kg
Vorteile laut Hersteller
Schlanke Soundbar, TV-, Musik-, und Gaming-Wiedergabe auf hohem Niveau, 12 High-Performance-Töner und neun Endstufen für hohe Pegel in Räumen bis 30 m² WLAN-Verbindung über Sonos-App, HiFi-Sound wie im Kino, mit anderen Sonos-Speakern kombinierbar
Fernbedienung
Typ
Drei-Wege-System 2.0 System
Maße
107,5-114 x 13,5 x 7,5 Zentimeter 8,5 x 14 x 90 cm
Leistung
150 Watt 60 W
Bluetooth
WLAN-Funktion
USB-Anschluss
Subwoofer
integriert
Digital-Audioeingang
Ja optisch
Wandmontage machbar
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
399,99€ 349,99€ 799,99€ 649,00€ 719,99€ 89,99€ 70,75€

1. Bose Soundbar 500

Der renommierte US-amerikanische Hersteller Bose ist für qualitativ hochwertige Audiotechnik bekannt. Vor allem in dem Bereich der Lautsprecher fertigt diese Marke empfehlenswerte Geräte, wie auch die Bose Soundbar 500, die den großen Bruder der ebenfalls bekannten Soundbar 300 darstellt.

Sehr interessant ist hierbei, dass Sie diese Soundbar ebenfalls mithilfe der Sprachsteuerung Alexa von Amazon bedienen können. Sie profitieren von einem kompakten Design sowie einer leistungsstarken Technologie, um für ein stets optimales Klangerlebnis in Ihren eigenen vier Wänden zu sorgen. Da die Bose Soundbar 500 ebenso WLAN-kompatibel ist und via Bluetooth sowie Apple AirPlay 2 mit externen Geräten kombiniert werden kann, sind Sie somit immer dazu in der Lage, dass Sie all Ihre Entertainment-Inhalte kabellos streamen.

Besonderheit

Natürlich hat Bose auch einen sehr großen Wert darauf gelegt, dass dieses Audiogerät mit diversen Streaming-Apps kompatibel ist, wie zum Beispiel mit Spotify, Apple Music sowie mit Audible. Verfügen Sie also über einen Account bei diesen Streaming-Anbietern, dann stellt es überhaupt kein Problem dar, dass Sie die Soundbar von Bose hiermit koppeln können.

Die Vielfalt der Bedienungsmöglichkeiten kann sich bei dieser Soundbar ebenfalls sehen lassen. Nutzen Sie die Befehle per Sprache oder verwenden Sie als eine Alternative dazu die kostenlose Bose Music App, die Sie im App Store finden. Gleiches ist aber ebenfalls mit der mitgelieferten Fernbedienung möglich.

2. Teufel Cinebar Lux Soundbar

Teufel Cinelux Soundbar Test

Die neue Soundbar von Teufel, die Cinebar Lux, kann mit einigen Vorteilen aufwarten. Durch das schlanke Design, kann man sie an fast jedem Ort nutzen. So können Sie diese Soundbar einfach aus Sideboard Stellen oder mit einer Wandhalterung direkt unterm Fernseher anbringen. Die Soundbar hat einen integrierten Subwoofer, so dass das Anschließen eines separaten Subwoofer nicht notwendig ist. In unserem Test konnten wir die Wiedergabe von TV-, Musik- und Gaming-Inhalten auf einem hohen Niveau bestätigen.

Teufel verbaut bei diesem Produkt vier passive Bassmembranen. Diese erzeugen ein stimmiges Bassfundament, ohne aufdringlich zu wirken, was sich auch in unserem eigenen Test zeigte. Außerdem sind zwölf High-Performance-Töner und neun Endstufen verbaut. Dies sorgt für hohe Pegel in Räumen von bis zu 30 Quadratmetern.

Teufel Cinelux Soundbar VergleichDarüber hinaus gibt es Dynamore® Ultra und Dynamore® 3D mit upward-firing- und side-firing-Speaker. Dies sorgt für einhüllenden, cineastischen 3D-Klang. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Center-Speaker für eine bestmögliche Sprachverständlichkeit. Außerdem bietet die Cinebar Lux so viele Musikdienste, Internetradiosender und Podcasts wie kaum ein anderes System. Dies wird durch die Raumfeld-Technologie oder über Bluetooth ermöglicht. Beispielsweise können Sie sich mit Spotify, Deezer, Soundcloud, Youtube und vielem mehr verbinden.

Bei dieser Soundbar kommt ein Drei-Wege-System zum Einsatz. Die Dauerbelastbarkeit beziffert Teufel mit 150 Watt. Der maximale Schalldruck wiederum liegt bei 100 Dezibel. Der Frequenzbereich liegt demnach bei 45 bis 20.000 Hertz. Das Gehäuse mit der matt-lackierten Oberfläche besteht aus Kunststoff und macht optisch einen überzeugenden Eindruck. Im Bereich der Wiedergabe können Sie auf Dolby Digital, DTS, MP3, WAV, FLAC und OGG zugreifen.

Echter Surround-Sound möglich: Nach Angaben des Herstellers können Sie mit zusätzlichen Effekt-Speakern einen weiteren Vorteil erlangen. Mit diesen optionalen Lautsprechern nämlich gibt es demnach einen echten Surround-Sound.

Den Angaben des Herstellers zufolge gibt es mit der Raumfeld-Technologie zudem umfangreiche Streaming-Möglichkeiten. Ebenso sorgt Bluetooth dafür, dass Sie die Soundbar auch mit Ihrem iOS- oder Android-Gerät verbinden können. Außerdem können Sie die Teufel Cinebar Lux Soundbar auch mit Amazon Echo verbinden. Somit wählen Sie Musik per Alexa-Sprachunterstützung einfach aus, um Sie über die Soundbar abzuspielen. Auch ein Google Home Gerät können Sie so per Sprachbefehl steuern.

Teufel Cinelux Soundbar AnschlüsseAn Anschlüssen stehen Ihnen bei diesem Modell folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • HDMI-CEC-Ausgang für Bedienung mit TV-Fernbedienung
  • ARC für Ein-Kabel-Anschluss am TV-Gerät
  • HDMI-Eingang
  • 4K-Pass-Through
  • USB-Anschluss

Außerdem ist ein Subwoofer anschließbar.

Teufel Cinelux Soundbar AnschlüsseBei diesem Produkt stehen Ihnen mehr Lautsprecher als Gehäuse zur Verfügung. Dafür sorgen die zwölf Töner und vier passiven Bassmembranen. Diese sorgen für den kraftvollen Sound, der dem Hersteller zufolge der Immersion eines echten 5.1-Heimkinosystems nahezu entspricht.

Dabei ist jeder Töner hochbelastbar und hat darüber hinaus demnach einen enormen Hub. Die Grenzfrequenz liegt laut Teufel bei 45 Hertz (-3 Dezibel). Damit will der Hersteller mit diesem Produkt Maßstäbe setzen. Das 13,5 Zentimeter tiefe und 7,5 Zentimeter breite Modell von Teufel hat ein Gewicht von 4,4 Kilogramm. Die Breite bei der Cinebar Lux liegt vorne bei 107,5 Zentimeter, hinten bei 114 Zentimetern. Weitere Funktionen der Soundbar sind ein Timer sowie ein Internetradio.

Die Cinebar Lux ist einmalig. Denn sie kommt ohne Subwoofer und klingt trotzdem wie zwei. Vier passive Bassmembrane erzeugen ein stimmiges Bassfundament ohne aufdringlich zu wirken. Zwölf Töner und vier passive Bassmembranen produzieren präzisen, überaus kraftvollen Sound, der der Immersion eines echten 5.1-Heimkinosystem in kaum etwas nachsteht.

3. Die Sonos PLAYBAR WLAN-Soundbar mit HiFi-Sound wie im Kino

Wenn sich eines in letzter Zeit feststellen lässt, dann, dass die bekannten Hersteller von Soundbars gerade in Sachen Design nochmal ordentlich zugelegt haben. Auch die Playbar WLAN-Soundbar der amerikanischen Firma Sonos überzeugt auf den ersten Blick durch ein schnittiges Design und ein relativ niedriges Gewicht von nur knapp über fünf Kilogramm (5,4). Das Setup des Geräts ist kinderleicht und mit zwei Kabeln schnell erledigt – eines für den Strom und eines für den Fernseher. Die Soundbar lässt sich ganz einfach mit Ihrer herkömmlichen Fernbedienung oder über die spezielle Sonos-App steuern.

Besonderheit

Wie der Name der Soundbar schon vermuten lässt, können Sie sich mit der Sonos Playbar mit dem eigenen WLAN verbinden, etwa um so Ihre Lieblingsmusik von Spotify und Co. zu streamen oder sich mit anderen Sonos-Speakern zu verbinden und so die ausgewählte Sendung (Film oder Serie) im ganzen Haus synchron zu schauen.

Die Sonos Playbar liefert dank ihrer neun verstärkten Treiber (sechs Mitteltöner, drei Hochtöner) einen klaren und kraftvollen Sound, der jedem normalen Lautsprecher deutlich überlegen ist. Den optimalen Sound erhalten Sie aber auch hier wieder nur, wenn Sie zusätzlich einen oder zwei Sonos-Lautsprecher (Play 1) sowie einen Subwoofer kaufen – so erhalten Sie den einzigartigen 5.1-Surround-Sound wie aus dem Kino auf dem heimischen Sofa.

Über USB oder Bluetooth können Sie diese Soundbar jedoch nur mit entsprechenden Adaptern nutzen. Sollten Sie jedoch sowieso ein Sonos-Nutzer sein, ist die WLAN-Alternative mit Kombimöglichkeit anderer Sonos-Speaker die deutlich überlegene Variante.

4. Die BOMAKER Soundbar im Vergleich

Als eine Alternative zu den bereits vorgestellten Modellen ist auch die hochwertig verarbeitete Soundbar des eher unbekannten Herstellers BOMAKER für Sie zu empfehlen. Die BOMAKER Soundbar könnte durchaus recht gut für Sie infrage kommen, wenn Sie eine solide Soundqualität mit einem 2.0 Kanal zu einem guten Preis voraussetzen.

Laut den Angaben des Herstellers erreicht die Soundbar eine maximale Lautstärke von bis zu 110 Dezibel. Gerade in Kombination mit einem modernen Fernseher, der in einem ähnlichen Design gestaltet wurde, kann sich dieses Modell auch wirklich sehen lassen.

Besonderheit

Die Vielfalt der Konnektivität ist zudem gegeben. So wird die BOMAKER Soundbar mit mehreren Anschlüssen ausgestattet, wie zum Beispiel USB, AUX sowie optische Anschlüsse und Bluetooth. Insofern kann die BOMAKER Soundbar auch kabellos bedient werden, was einen weiteren Vorteil darstellt.

Aber auf die technischen Aspekte der Soundbar bieten einige Vorteile im Vergleich zu deutlich teureren Geräten. So kommt zum Beispiel der besonders effektive High-Fidelity-3D-Surround-Sound zum Einsatz, der sowohl eine breite Hörzone als auch eine verbesserte Tonqualität für Sie als Anwender sicherstellt. Für die unterschiedlichsten Verwendungszenarien ist dieses Modell auch sehr gut geeignet, was sowohl für Filme als auch Spiele und Konzerte zutrifft.

5. Die Teufel Cinebar 52 THX 2.0 Soundbar mit hohem Sound-Pegel

Passen Sie auf, denn wenn Sie es gerne ein wenig lauter mögen, ist hier Ihr Produkt! Die Teufel Cinebar 52 THX 2.0 Soundbar erzeugt einen gewaltigen und beeindruckenden Pegel, der die ganze Wohnung zum Beben bringen kann. Dabei ist der Sound aber stets unverzerrt und der Klang optimal, egal, wie laut Sie auch drehen wollen. Dazu kommt noch der externe Subwoofer mit einem Durchmesser von 25 cm, der für den einzigartigen Kino-Sound sorgt. Denken Sie aber daran, nicht grundsätzlich Vollgas beim Sub zu geben, sondern pegeln Sie ihn so ein, dass er gut mit der Soundbar harmoniert (etwa bei 50 oder 60 Prozent des Leistungsvermögens).

Beachten Sie zudem, dass die Teufel Soundbar sehr hoch ist und so ein wenig globig daherkommt und Sie daher, je nach Wohnung und Platz, womöglich ein wenig umbauen müssen, um Soundbar und knapp 20 kg schweren Sub an die richtige Stelle zu bringen. Die Fernbedienung zur Soundbar ist in einem schicken schwarz gehalten und überzeugt mit einer soliden Funkreichweite.

Besonderheit

Die Firma verspricht beim Verkauf einen echten Dolby-Surround-Sound, der – wie im Kino – ein Gefühl umfassender Räumlichkeit erzeugt. Je nach Zimmer stellt sich dieses Raumgefühl zwar durchaus manchmal ein, aber eine Soundbox alleine kann dieses bekannte Gefühl selbst kaum erzeugen. Der Sound der Box ist zwar herausragend, wenn Sie aber einen echten Surround-Sound haben wollen, sollten Sie auf zusätzliche Speaker hinter Ihnen achten.

Fazit: Die Teufel Cinebar 52 THX 2.0 Soundbar bietet Ihnen einen der besten Sounds, den wir im Soundbar Vergleich auf STERN.de zu bieten haben. Der starke Klang hat aber natürlich auch seinen Preis.

6. Die kabellose Sony HT-SF200 2.1-Kanal Soundbar

Die japanische Marke Sony ist für qualitativ hochwertige Audiosysteme bekannt und produziert ebenfalls Soundbars. So ist zum Beispiel die Sony HT-SF200 2.1-Kanal Soundbar zu empfehlen, die sich perfekt zur Kombination mit einem Fernseher anbietet. Für eine solch kompakte Größe erhalten Sie einen starken Sound, da ebenfalls ein Subwoofer verbaut ist. Diese Technik beschreibt Sony als S-Force PRO Surround Sound, wobei es sich um einen Rundum-Klang drehen soll.

Die kinderleichte Verbindung zum TV ist bei der Sony HT-SF200 2.1-Kanal Soundbar bequem via HDMI möglich. Das entsprechende Kabel befindet sich selbstverständlich im Lieferumfang des Audiogeräts. Dabei unterstützt das System nicht nur zusätzliche Geräte per USB, sondern auch kabellos via Bluetooth. Insofern sind Sie dazu in der Lage, dass Sie recht einfach Musik über das Smartphone auf der Sony HT-SF200 2.1-Kanal Soundbar abspielen können.

Optional stellt es auch kein Problem dar, dass sich dieses Modell unter einen Fernseher mit einer Wandhalterung montieren lässt. Eine Schablone für die Löcher ist mit dabei. Allerdings wird der Standard VESA nicht von der Sony HT-SF200 2.1-Kanal Soundbar unterstützt.

Ihre Vorteile

Falls Sie nach einer preiswerten Soundbar mit einem integrierten Verstärker bzw. Subwoofer suchen, die für einen soliden Sound sorgt, so machen Sie hiermit überhaupt keinen Fehler. Gerade für Fernsehgeräte, die über schwache Lautsprecher verfügen, ist dieses Modell zudem sehr gut geeignet. Ein aus dem Kino bekannter Sound ist jedoch nicht zu erwarten.

7. Sonos Beam Smart Soundbar

Die Marke Sonos hat sich ebenfalls voll und ganz auf die Audiotechnik fokussiert und ist in erster Linie für Lautsprecher bekannt, die in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen. Vor allem die Sonos Beam Smart zählt in dem Bereich der Soundbars zu den Top-Geräten dieser Marke. Und dies hat einige Gründe, wie zum Beispiel eine gute Audioqualität sowie eine solide Verarbeitung und die vielfältigen Optionen, was die Konnektivität betrifft.

Wenn Sie sich für die hochwertig verarbeitete Sonos Beam Smart Soundbar interessieren, dann dürfen Sie sich auf einen raumfüllenden Klang verlassen, was gerade für Filme einen wichtigen Vorteil darstellt. Sind Sie also ein Filmfan, dann sind Sie mit dieser Soundbar aus dem Hause Sonos recht gut ausgestattet.

Besonderheit

Natürlich ist aufgrund der fünf verbauten Fernfeldmikrofone die Spracherkennung bei diesem Modell möglich. Diese Option ist aber auch abschaltbar. Möchten Sie also nicht, dass die Mikrofone ständig lauschen, so deaktivieren Sie diese Option ganz einfach, was in dem Menü der Einstellungen von Sonos umzusetzen ist.

Als eine weitere Besonderheit kann noch erwähnt werden, dass es sich um eine Multiroom Soundbar dreht. Dies bedeutet wiederum, dass dieses Gerät im WLAN auch mit jedem anderen Sonos Speaker zu einem praktischen Soundsystem gekoppelt werden kann, um die unterbrechungsfreie Wiedergabe Ihrer Audioinhalte in unterschiedlichen Räumen sicherzustellen.

8. Die Samsung HW-K450 Soundbar mit kabellosem Subwoofer

Die Soundbar Samsung HW-K450 können Sie über TV Sound Connect kabellos mit Ihrem TV-Gerät verbinden. Das Einschalten ist dem Hersteller zufolge mittels Bluetooth Power On automatisch möglich. Dazu muss sich ein Bluetooth-Gerät mit der Soundbar verbinden. Dieses Modell soll Ihnen einen kraftvollen 300-Watt-Sound über das 2.1-Kanal-System bieten. Sie können externe Abspielgeräte per USB verbinden. Zusammen mit dem zusätzlich erhältlichen Wireless Rear Kit soll Ihnen ein gutes Surround-Sound-Erlebnis zur Verfügung stehen.

Bei der Soundbar Samsung HW-K450 erhalten Sie einen kabellosen Subwoofer. Die Maße der Soundbar beziffert der südkoreanische Hersteller mit 90,8 x 5,2 x 7,0 Zentimeter. Der Subwoofer wiederum hat die Abmessungen 17,9 x 36,1 x 29,95 Zentimeter. Es handelt sich um einen aktiven, kabellosen Subwoofer. An Anschlüssen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • USB
  • HDMI-Eingang
  • HDMI-Ausgang
  • Digital-Audioeingang (optisch)
  • Bluetooth

Der Lieferumfang beinhaltet Soundbar, Fernbedienung, Wandhalterung und optisches Kabel.

9. Die Sony HT-RT3 5.1-Kanal Soundbar mit externen Lautsprechern und Subwoofer

Im Gegensatz zu den vorherigen Modellen liefert die Sony HT-RT3 5.1-Kanal Soundbar einen tatsächlichen 5.1-Surround-Sound. Dafür sorgen neben der Soundbar an sich zwei Rear-Lautsprecher und ein externer Subwoofer, die im Lieferpaket mit enthalten sind. Im Zusammenspiel sorgen die verschiedenen Speaker für einen satten und raumfüllenden Sound, den man sonst nur aus dem Kino kennt.

Über einen HDMI ARC-Ausgang, den fast alle modernen Fernseher haben, kann das Gerät schnell an den TV angeschlossen werden. Der Vorteil dabei: Schalten Sie den Fernseher aus, verabschiedet sich auch automatisch die Soundbar in die Nachtruhe. Die Lautstärke können Sie so auch über die normale Fernbedienung des TVs steuern. Mit der Bluetooth-Funktion können Sie zudem auch das eigene Smartphone mit dem Sound System verbinden, um so etwa bei der Hausarbeit vom starken Klang zu profitieren.

Ihr Vorteile

Die Installation einer Soundbar kann sich schon einmal eine Weile hinziehen, wenn Sie nicht direkt wissen, wo welches Kabel denn hingehört. Nicht so allerdings bei der Sony HT-RT3 5.1-Kanal Soundbar: Alle Kabel sind farblich gekennzeichnet und führen zum Subwoofer, sodass der Aufbau zum einen zügig von der Hand geht und Sie zum anderen einen nervigen Kabelsalat vermeiden.

Fazit: Für den vergleichsweise günstigen Preis bekommen Sie hier das Komplettpaket und den häufig gewünschten 5.1-Surround-Sound – ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

10. Der Teufel Cinebase 2.0 Soundbar-Lautsprecher mit Sonic-Emotion-Technologie

Eine Klasse weiter nach oben geht es sowohl preis- als auch klangtechnisch mit dem Teufel Cinebase 2.0 Soundbar-Lautsprecher. Diese Soundbar ist ein echtes High-End-Gerät, das nach dem Auspacken im Prinzip sofort spielfertig ist und unabhängig von der Position in Ihrem Wohnzimmer einen herausragenden Sound bietet. Schließen Sie die Teufel Cinebase einfach mithilfe des mitgelieferten HDMI-Kabels an den TV an und schon kann es losgehen – Sie brauchen keinen Verstärker oder zusätzlichen Subwoofer. Bedienen können Sie die Soundbar ganz einfach mit der normalen TV-Fernbedienung.

Besonderheit

Die patentierte Sonic Emotion 3D-Technologie sorgt dafür, dass Sie selbst ohne zusätzliche Rear-Lautsprecher oder Subwoofer so nahe an einen Surround-Sound herankommen, wie es eben nur möglich ist. Der Hersteller selbst gibt das Versprechen, wonach sich diese Technologie selbst schon in Klubs und bei Open-Air-Veranstaltungen bewährt hat und einen umwerfenden Sound liefert.

Auch als Musik-Anlage eignet sich der Teufel Cinebase 2.0 Soundbar-Lautsprecher hervorragend. Mit moderner Bluetooth 4.0-Technologie wird die Musik sauber vom Smartphone, Tablet oder PC übertragen und unterstützt alle gängigen Programme – von Spotify über YouTube bis hin zu Apps oder Games.

Die Soundbar ist so aus Holz gefertigt, dass sie ein Gewicht bis hin zu 60 kg locker tragen kann. Wenn Sie also einfach nicht wissen, wohin mit dem Sounddeck, dann stellen Sie es doch einfach unter den Flatscreen.

11. Yamaha YAS-306 MusicCast 7.1 Soundbar

Als eine Alternative zu den bereits vorgestellten Soundbars möchten Ihnen gerne noch eine Variante des Markenherstellers Yamaha näher präsentieren. Hierbei handelt es sich um die Yamaha YAS-306 MusicCast 7.1 Soundbar, die einen kristallklaren Sound bietet und ein authentisches Heimkinoerlebnis für Sie sicherstellen wird.

Dank dem Feature MusicCast profitieren Sie ebenfalls von einer Multiroom-Option, die zahlreiche Vorteile bietet und dafür sorgt, dass Sie im ganzen Haus Musik hören dürfen. Natürlich unterstützt dieses Modell auch das kabellose Musik-Streaming per Bluetooth, wobei diese Technologie bei diesem Gerät auf aptX basiert.

Die Gesamtleistung gibt der Hersteller mit 120 W an. Aufgrund dessen handelt es sich also um eine besonders flexibel einsetzbare Soundbar, die sich vor allem für echte Heimkinofans gut eignen wird. Fünf unterschiedliche Surround-Modi stehen ebenfalls zur Auswahl bereit, sodass Sie einen Klang Ihrer Wahl bei der bestmöglichen Bass-Wiedergabe einstellen können, der zu Ihrem ausgewählten Programm passt.

Wenn Sie sich für die Yamaha YAS-306 MusicCast 7.1 Soundbar entscheiden, so raten wir Ihnen auch dazu, dass Sie sich die übersichtlich gestaltete App auf Ihr Smartphone herunterladen. Damit können Sie nämlich das Audiogerät bequem fernsteuern, was wirklich praktisch ist.

12. Die kompakte Nubert nuPro AS-250 aktive Soundbar im Vergleich

Das erste, was bei einem Blick auf die Nubert nuPro AS-250 Soundbar auffällt, ist das etwas ungewöhnliche, aber tolle Design. Während fast alle Konkurrenzprodukte im großen Soundbar Vergleich auf STERN.de in einem matten oder glänzenden schwarz gehalten sind, sticht die Weiß-Schwarz-Kombination der nuPro AS-250 direkt ins Auge. Doch auch über das Design hinaus hat diese Soundbar einiges zu bieten, vor allem beim Sound, den fast alle User dieses Geräts als hervorragend herausheben.

Klanglich kann die Soundbar auf jeden Fall mit noch teureren Modellen mithalten, sowohl laute Actionszenen als auch ruhige Dialoge werden einwandfrei wiedergegeben – ein externer Subwoofer für den Bass ist im Endeffekt auch nicht dringend notwendig, auch wenn es natürlich weiterhin eine Option ist. Das Gerät verfügt sowohl über digitale als auch über analoge Zugänge (optisch, USB, …) und ist relativ problemlos angeschlossen und aufgebaut.

Besonderheit

Vor allem die Größe und die Kompaktheit des Geräts sind beeindruckend. Dank der speziellen und etwas „höheren“ Bauform dient die nuPro AS-250 Soundbar auch optimal als Sockel für den TV.

Fazit: Ein sehr unterschätztes Produkt, das klanglich auch mit teureren Modellen mithalten kann.

13. Die LG SJ2 2.1 Soundbar mit Bluetooth-Funktion und externem Subwoofer

Die LG SJ2 2.1 Soundbar ist ein echter Allrounder im großen Soundbar Vergleich auf STERN.de. Wer auf der Suche nach einem günstigen Sound System ist, um den miserablen Ton seines Flatscreens zu verbessern, sollte sich auf jeden Fall näher mit diesem Modell befassen. Die Soundbar ist optisch sehr ansprechend und zudem schnell an der Wand befestigt, Größe und Leistung passen dabei gut zu 40-Zoll-Fernsehern. Mit der Bluetooth-Funktion können Sie sich außerdem schnell und bequem von Ihrem Smartphone aus mit der Soundbar verbinden. Sonst sind die Möglichkeiten der Anschlüsse doch relativ überschaubar (bspw. kein HDMI).

Ein großer Pluspunkt ist der externe Subwoofer, der mit nur einem einzigen Kabel für die Stromversorgung auskommt. Durch die stolze Ausgangsleistung von knapp 100 Watt ist der Bass des Subwoofers deutlich verbessert gegenüber anderen Sound Systemen. Dank der Möglichkeit des optischen Anschlusses können Sie die Soundbar nach Verbindung ganz einfach mit der normalen TV-Fernbedienung bedienen.

Ihr Vorteil

Zwar ist die LG SJ2 2.1 Soundbar sicher nicht die beste Soundbar im großen Vergleich auf STERN.de, doch Sie bietet ein einzigartiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Für einen sehr angemessenen Preis erhalten Sie ein deutliches Upgrade zum blechernen Klang des eigenen TVs. Zudem eignet sich die Soundbar auch gut, um darauf Musik abzuspielen.

Fazit: Die gebotene Lautstärke der LG SJ2 2.1 Soundbar ist für jeden normalen Wohnraum völlig ausreichend. Damit ist dieses Modell ein guter Kompromiss zwischen Leistung und Aufwand.

14. TOPVISION Soundbar mit Bluetooth 5.0

Die TOPVISION Soundbar hat nach Angaben des Herstellers eine Leistung von 60 Watt. Hierbei handelt es sich um vier Kegel-Lautsprecher mit großen Magneten. Dies soll Ihnen laut Hersteller einen kraftvollen Sound und eine klare Audioqualität einbringen. Sie können die Soundbar laut Hersteller über einen HDMI-ARC-Ausgang an den Fernseher anschließen. Dabei können Sie die Lautsprecher den Informationen zufolge einfach trennen und kombinieren. Neben einer Platzierung der Lautsprecher unter dem TV-Gerät ist auch eine Wandmontage möglich.

Die TOPVISION Soundbar arbeitet den Angaben zufolge bereits mit der Version 5.0. Somit soll eine schnelle Verbindung zwischen mobilen Geräten und der Soundbar möglich sein. Außerdem sollen Sie so ein stabileres Netzwerk zur Verfügung haben und auf eine Verbindungsentfernung von bis zu 10 Metern zurückgreifen können.

Darüber hinaus können Sie dieses Modell auch über die Kabel verbinden, die sich im Lieferumfang befinden. Die TOPVISION Soundbar unterstützt demnach eine Verbindung per HDMI, AUX, USB oder optisch. Neben dem TV-Gerät können Sie auch den PC, DVD-Player oder Ihre Spielekonsole anschließen.

Was ist eine Soundbar und wofür eignet sie sich?

Soundbar Test & VergleichModerne Fernseher sind wahrlich keine Klangwunder, ganz im Gegenteil: Sie werden immer dünner und ihr Sound blecherner. Daher gibt es ein großes Marktpotenzial für Soundbars von Firmen wie Samsung oder LG, die den Sound solcher TV-Geräte deutlich aufwerten. Sie sind fast immer so konstruiert, dass sie unter den eigenen Fernseher passen und somit das Gesamtbild nicht stören – optimal für Perfektionisten, die großen Wert auf ein aufgeräumtes Wohnzimmer legen. Alternativ kann man die meisten Modelle im Soundbar Vergleich auf STERN.de auch mit einfachen Halterungen, die häufig mitgeliefert sind, an der Wand befestigen.

Doch auch Filmfans mit hohen Klangansprüchen können auf eine Soundbar nicht verzichten. Dank Bluetooth gibt es nicht einmal den nervigen Kabelsalat hinter dem Fernseher – viele Klanggeräte verbinden sich nämlich absolut kabellos. Bei vielen Sound Systemen kann durch eine geschickte Verteilung der mitgelieferten Rear-Lautsprecher sogar ein echter 5.1-Surround-Sound geschaffen werden, wie man ihn sonst nur aus dem Kinosaal kennt. Der Raumklang unterscheidet sich jedoch stark von Modell zu Modell – häufig muss man auch ein wenig mit der Stellung der Boxen experimentieren, um den (subjektiv) optimalen Klang zu erhalten.

5.1 Soundbar vs. 2.1 Soundbar: Der Vergleich

Häufig finden Sie in diesem Soundbar Vergleich die Unterscheidung zwischen einer 5.1 Soundbar und einer 2.1 Soundbar, gerade, wenn Sie einen genaueren Blick auf die oben verglichenen Produkte werfen. Diese Beschreibung – oft auch 2.1- oder eben 5.1-System genannt – sagt Ihnen einfach nur, wie viele Lautsprecher integriert sind. Handelt es sich um ein 2.1-Modell, sind dementsprechend zwei Lautsprecher und ein Subwoofer (integriert oder extern) enthalten. Um einen einfachen Stereosound zu ermöglichen, benötigen Sie immer mindestens zwei Lautsprecher. Achten Sie also darauf, immer mindestens ein 2.1-System zu kaufen.

Eine 5.1 Soundbar, die häufig auch als Heimkinosystem bezeichnet wird, verfügt dagegen über fünf Lautsprecher und einen integrierten oder externen Subwoofer. Diese Lautsprecher können Sie so im Raum positionieren, dass Sie einen echten Surround-Sound, also einen optimalen Raumklang erhalten.

Info

Moderne Soundbars verfügen teilweise schon über sieben Lautsprecher und einen Subwoofer, weswegen diese unter der Bezeichnung 7.1 Soundbar laufen.

Die verschiedenen Soundbar Arten im Überblick

Darauf sollten Sie achtenWie wir gerade schon kurz angerissen haben, gleicht nicht jede Soundbar der anderen. Stattdessen gibt es Unterschiede, was die Konnektivität, Ausstattung und das Sound System (2.1, 5.1, 7.1) betrifft. Es ist gar nicht so einfach, alle verschiedenen Modelle auf dem Markt in wenige Kategorien zu stecken. Dennoch kann man ganz allgemein einige Soundbar-Arten von anderen abgrenzen. An dieser Stelle wollen wir Ihnen die einzelnen Arten vorstellen und auch auf deren Vor- und Nachteile eingehen.

1. Die klassische TV Soundbar

Die klassische TV Soundbar erhalten Sie meist mit einem externer Subwoofer, nur bei wenigen Modellen ist der Subwoofer schon integriert. Eine Soundbar mit integriertem Subwoofer ist deutlich schwerer als der Kollege mit externem Sub und auch hinsichtlich der Klangqualität gibt es Unterschiede. Eine klassische TV Soundbar wird noch mit Kabeln (optischer Anschluss oder HDMI) an den Fernseher angeschlossen, mittlerweile verfügt aber quasi jede TV Soundbar über eine Bluetooth-Funktion (s.u.). Zu dieser Kategorie zählen vor allem 2.1 Soundbars, die sich aber bei den allermeisten Firmen auch zu einer 5.1 Soundbar umrüsten lassen.

  • Verschiedene Anschlüsse wie HDMI oder WLAN
  • Starkes und modernes Design
  • Platzsparend unter dem TV aufstellbar
  • Modelle von vielen hochwertigen Herstellern wie Samsung, Sony, LG, Philips, uvw.
  • Sound System ohne Subwoofer (extern oder integriert) liefert keine tiefen Töne
  • Viele Modelle bieten eingeschränkten (Raum-)Klang

2. Die Bluetooth Soundbar

Die große Mehrheit aller Soundbars verfügt heutzutage über eine Bluetooth-Funktion, was einen nervigen Kabelsalat am eigenen Fernseher verhindert. Nur die Versorgung der beiden Geräte (Soundbar und TV) mit Strom funktioniert noch mit einem Kabel. Die Verbindung stellen Sie ganz einfach über die Bluetooth-Funktion Ihres Fernsehgeräts her. Die Verbindung hat viele Vorteile, aber auch einen Nachteil: Wird die Funkverbindung zwischen der Bluetooth Soundbar und dem TV-Gerät gestört, kann es zu einer verzögerten Übertragung des Klangs kommen.

  • Kein nerviger Kabelsalat mehr!
  • Nur Kabel für Stromversorgung notwendig
  • Verbindung schnell und einfach hergestellt
  • Verzögerte Übertragung der Geräusche bei Störung der Funkverbindung

3. Soundbar mit integriertem Subwoofer

Grundsätzlich kann man Soundbars mit integriertem Subwoofer auch zu den klassischen TV Soundbars zählen. Dennoch wollen wir noch kurz auf diese Modelle im Speziellen eingehen, da viele Hersteller aus Platzgründen mittlerweile auf diese Option setzen. Der Klang eines integrierten Subwoofers ist nicht zwingend besser oder schlechter als der eines externen, auch hier gibt es Unterschiede von Hersteller zu Hersteller. Ihnen fällt einzig die Option weg, den Subwoofer an einer anderen Stelle als die Soundbar aufzustellen.

  • Platzersparnis durch Integration des Subs
  • Häufig sehr guter Sound bei tiefen Tönen
  • Keine Option, den Subwoofer separat zur Soundbar aufzustellen

4. Die 5.1 Soundbar (Heimkinosystem)

Auch eine 5.1 Soundbar kann man theoretisch zu den klassischen TV Soundbars zählen. Sie sehen schon, dass die Grenzen zwischen den Soundbar-Arten unklar sind und einzelne Modelle durchaus in mehrere Kategorien passen. Eine 5.1 Soundbar verfügt über fünf Lautsprecher, die Sie so im Raum positionieren können, dass Sie einen echten Surround-Sound erhalten. Zwar ist die Klangqualität gegenüber 2.1-Modellen deutlich höher, aber eben auch der Preis. Moderne 7.1-Modelle verfügen sogar bereits über sieben Lautsprecher. Natürlich können Sie bei den allermeisten Firmen ein Sound System mit einem Nachkauf von Lautsprechern auch „aufrüsten“.

  • Fünf Lautsprecher für Surround-Sound
  • Überlegene Klangqualität
  • Einzigartiges „Kinogefühl“
  • Preislich meist eine Kategorie teurer als 2.1-Modelle

Die richtige Soundbar kaufen: Die wichtigsten Kriterien

Achtung: Das sollten Sie wissen!Es gibt einige wichtige Kriterien, die Sie beachten sollten, wenn Sie eine Soundbar kaufen wollen. Dabei ist die Marke des richtigen Sound Systems noch eine der unwichtigeren Fragen, auch wenn Sie die bekanntesten Firmen wie Samsung oder auch Sony vermutlich kennen werden. Doch es gibt einige weitere und wichtigere Faktoren, die Sie im Hinterkopf haben sollten, wenn Sie eine Soundbar kaufen. Wir wollen Sie Ihnen in diesem Ratgeber erklären.

1. Das mitgelieferte Zubehör

In diesem Punkt unterscheiden sich die Modelle im großen Soundbar Vergleich auf STERN.de am meisten. Manch ein Hersteller liefert eine Wandhalterung für die Befestigung der Soundbar gleich mit, bei anderen müssen Sie diese erst noch separat dazu kaufen. Zudem liefert auch nicht jeder Anbieter alle benötigten Kabel mit, die Sie möglicherweise für eine Installation in Ihrem Wohnzimmer brauchen. Zwar können Sie diese quasi immer zusätzlich kaufen, aber es wäre doch schön, wenn diese gleich im Paket mitenthalten wären. Zu guter Letzt kann auch ein spezieller Pinsel dabei helfen, die Soundbar von nervigem und schädigendem Staub zu befreien. Dieser wird allerdings in den seltensten Fällen mitgeliefert, Sie müssen ihn sich daher separat anschaffen.

2. Die Anschlüsse

Wichtig ist auch, zu beachten, welche Anschlüsse die bevorzugte Soundbar hat. Können Sie das Gerät mit einem HDMI-Kabel an den TV anschließen oder gibt es eine Bluetooth-Funktion? Bei hochwertigeren Modellen können Sie sich auch über WLAN verbinden, was Sie allerdings auch sofort am Kaufpreis merken. Meist ist es aber völlig ausreichend, auf eine Bluetooth-Funktion zu setzen und vielleicht noch auf Alternativen wie einen einfachen Klinkenstecker, einen USB-Anschluss oder eben ein HDMI-Kabel zu achten. Achten Sie daher beim Kauf auf den Packungsinhalt, um am Ende nicht plötzlich mit leeren Händen dazustehen.

3. Die Leistung

Ein wichtiges Kriterium, wenn Sie eine Soundbar kaufen wollen, ist die Leistung, welche die meisten Hersteller in einer Watt-Zahl angeben. Diese Zahlen können Sie zwar vergleichen, doch die Aussagekraft dieses Vergleichs ist gering. Besser ist es, wenn Sie die RMS-Werte der Geräte vergleichen, wobei gilt:

  • Bei einem Raum von maximal 15 Quadratmetern reicht eine RMS-Leistung von 50-100 Watt
  • Bei größeren Räumen sollten Sie auf eine Leistung von etwa 200-300 Watt achten

Grundsätzlich gilt: Sie sollten die Soundbar nicht komplett bis zum Leistungsmaximum nutzen. Kaufen Sie also lieber ein Gerät mit mehr Leistung, wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen.

4. Größe und Maximalbelastung

Ein etwas weniger technischer Aspekt ist die Größe und die Maximalbelastung der TV Soundbar. Je nachdem, wo Sie die Soundbar aufstellen wollen, sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu groß ausfällt. Wenn Sie sie etwa unter dem TV platzieren wollen, achten Sie darauf, dass die Maße ungefähr zueinander passen. Hier kommt auch die Maximalbelastung ins Spiel: Viele Geräte tragen Lasten bis zu 30 oder 40 Kilogramm, manchmal mehr, manchmal weniger. Ein solches Gewicht haben die wenigsten Fernseher, weswegen eine Positionierung unter dem TV meist gut möglich ist.

Gibt es einen Soundbar Test der Stiftung Warentest?

VorteileViele der User und Verbraucher auf STERN.de legen aufgrund ihrer langjährigen Test- und Vergleichserfahrung einen großen Wert auf die Meinung der Experten von der Stiftung Warentest. Diese haben bereits mehrfach Soundbars in ihr Testprogramm aufgenommen, zuletzt im November 2017. Dabei verglichen die Tester der Stiftung 18 Soundbars aus der oberen Preisklasse (etwa 400 – 1500 Euro) und insgesamt 55 Soundbars, die alle einzeln aufgezählt sind.

Dabei kamen die Experten zu dem Schluss, dass die Modelle der oberen Preisklasse zwar etwas mehr kosten, aber diesen Mehrkostenaufwand mit einer deutlich besseren Leistung zurückzahlen. Vier nicht weiter genannte Modelle im Test lieferten sogar einen Raum­klang mit echter Dolby-Atmos-Technik. Einige Modelle eignen sich demnach auch als echter Ersatz für eine teure Stereoanlage. Insgesamt kamen die meisten Soundbar Modelle im Test der Stiftung Warentest gut weg, vor allem die Samsung HW-K850 und Yamaha YSP-2700 (beide: Note 2,1), die beide über einen kabellosen Subwoofer verfügen.

Die Stiftung hat sich zudem auch mit dem Unterschied zwischen einer Soundbar und einer schwereren Soundplate beschäftigt. Den entsprechenden Audio-Beitrag finden Sie unter diesem Link.

Was sagt die ÖKO-Test zu den Soundbars?

Die Kollegen der ÖKO-Test haben dagegen noch keinen ausführlichen Test zum Thema Soundbar durchgeführt. Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen in Deutschland auf ein eigenes Sound System setzen, kann es aber eigentlich nicht mehr lange dauern, bis wir auch hier einen Test vorgelegt bekommen.

Soundbar-Liste 2020: Finden Sie Ihre beste Soundbar

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Bose Soundbar 500 09/2019 399,99€ Zum Angebot
2. Teufel Cinebar Lux Soundbar 01/2020 799,99€ Zum Angebot
3. Sonos PLAYBAR WLAN-Soundbar 06/2018 649,00€ Zum Angebot
4. BOMAKER Soundbar 11/2019 89,99€ Zum Angebot
5. Teufel Cinebar 52 THX 2.0 Soundbar 06/2018 831,99€ Zum Angebot
6. Sony HT-SF200 2.1-Kanal Soundbar 12/2019 129,95€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Bose Soundbar 500