stern-Nachrichten

Die besten 12 Stepper für Ihr nächstes Workout zu Hause im Vergleich – 2019 Test und Ratgeber

Die körperliche Aktivität ist wichtig, um fit und gesund zu bleiben und den Alltag gut zu meistern. Dafür müssen Sie nicht unbedingt ins Fitnessstudio gehen, auch in den eigenen vier Wänden gibt es Möglichkeiten für ein tägliches Work-out. Mit einem Heimtrainer, wie z. B. einem Stepper, können Sie Ihre persönliche Fitness steigern, auch wenn Sie bisher keine großen sportlichen Erfahrungen gesammelt haben.

Stepper imitieren die Bewegung des Treppensteigens und halten Sie fit, indem Sie beim Training Ihre Bein- und Gesäßmuskulatur fordern. Welche Arten von Steppern es gibt und worauf Sie beim Kauf eines Steppers achten sollten, erfahren Sie in unserem Stepper Vergleich auf STERN.de. Wir haben für Sie einen schnellen Überblick der besten 12 Stepper in einer Übersicht zusammengestellt.

Die 4 besten Stepper im großen Vergleich auf STERN.de

Stepper von Kettler 2-in-1
Widerstandseinstellung
Hydraulisch
Höhenverstellung
Handgriffe
vorhanden
Trainingsbänder
Trainingscomputer
Gewicht
9,2kg (inkl. Verpackung)
Stepper Typ
Mini-Stepper
Maximales Benutzergewicht
120kg
Besonderheit
Hydraulikdämpfer für einen gleichmäßigen Tretwiderstand; Trainingscomputer mit Zeitmessung, Schrittzähler, Trittfrequenz, Energieverbrauch
Zum Angebot
Erhältlich bei
115,00€ 149,90€
Sportstech 2-in-1 Twister Stepper mit Power Ropes
Widerstandseinstellung
Hydraulisch
Höhenverstellung
Handgriffe
ja
Trainingsbänder
Trainingscomputer
Gewicht
2,7 (inkl. Verpackung)
Stepper Typ
Mini-Stepper
Maximales Benutzergewicht
120kg
Besonderheit
ein leises Multifunktionsgerät für alle Leistungsstufen mit sicheren Anti-Rutsch-Pedalen
Zum Angebot
Erhältlich bei
59,97€ Preis prüfen
Ministepper von Ultrasport mit Trainingscomputer
Widerstandseinstellung
Hydraulisch
Höhenverstellung
Handgriffe
keine
Trainingsbänder
Trainingscomputer
Gewicht
6,6 (inkl. Verpackung)
Stepper Typ
Mini-Stepper
Maximales Benutzergewicht
100kg
Besonderheit
mit Hydraulik-Zylinder für einen komfortablen und gleichmäßigen Trainingsablauf
Zum Angebot
Erhältlich bei
46,99€ Preis prüfen
Ultrasport Swing Stepper mit verstellbarem Widerstand
Widerstandseinstellung
Hydraulisch, stufenweise
Höhenverstellung
Handgriffe
nicht vorhanden
Trainingsbänder
Trainingscomputer
Gewicht
7,7 (inkl. Verpackung)
Stepper Typ
Mini-Stepper
Maximales Benutzergewicht
100 kg
Besonderheit
der Trainingswiderstand ist individuell auf den eigenen Fitnessgrad einstellbar
Zum Angebot
Erhältlich bei
43,99€ Preis prüfen
Abbildung
Modell Stepper von Kettler 2-in-1 Sportstech 2-in-1 Twister Stepper mit Power Ropes Ministepper von Ultrasport mit Trainingscomputer Ultrasport Swing Stepper mit verstellbarem Widerstand
Widerstandseinstellung
Hydraulisch Hydraulisch Hydraulisch Hydraulisch, stufenweise
Höhenverstellung
Handgriffe
vorhanden ja keine nicht vorhanden
Trainingsbänder
Trainingscomputer
Gewicht
9,2kg (inkl. Verpackung) 2,7 (inkl. Verpackung) 6,6 (inkl. Verpackung) 7,7 (inkl. Verpackung)
Stepper Typ
Mini-Stepper Mini-Stepper Mini-Stepper Mini-Stepper
Maximales Benutzergewicht
120kg 120kg 100kg 100 kg
Besonderheit
Hydraulikdämpfer für einen gleichmäßigen Tretwiderstand; Trainingscomputer mit Zeitmessung, Schrittzähler, Trittfrequenz, Energieverbrauch ein leises Multifunktionsgerät für alle Leistungsstufen mit sicheren Anti-Rutsch-Pedalen mit Hydraulik-Zylinder für einen komfortablen und gleichmäßigen Trainingsablauf der Trainingswiderstand ist individuell auf den eigenen Fitnessgrad einstellbar
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
115,00€ 149,90€ 59,97€ Preis prüfen 46,99€ Preis prüfen 43,99€ Preis prüfen

Weitere praktische Produkte für Ihre Fitness im großen Vergleich auf STERN.de

CrosstrainerLaufbandErgometerRudergerätTrampolinRollentrainerKraftstationHantelbankVibrationsplatteFaszienrolle

1. Stepper von Kettler 2-in-1

Der Kettler 2-in-1 Stepper ist ein Mini-Stepper, mit dem Sie dank der im Set enthaltenen Zugseile auch Ihren Oberkörper trainieren können. Auf diese Weise können Sie zu Hause ein Training für die wichtigsten Muskelgruppen platzsparend absolvieren.

Diese kompakte Trainingshilfe ermöglicht es Ihnen, mit einem gleichmäßigen Tretwiderstand zu trainieren. Dafür sorgen die eingebauten Hydraulikdämpfer. Dank dieser hochwertigen Technik bauen Sie die Muskulatur im unteren Körperbereich optimal auf und verbessern auf eine gelenkschonende Weise Ihre Ausdauer.

Damit Sie Ihre Trainingsfortschritte stets im Auge behalten, verfügt dieses Produkt von Kettler über einen eingebauten Trainingscomputer mit LCD-Anzeige. Die wichtigsten Trainingsdaten wie die abgelaufene Zeit, Schritte, Trittfrequenz und den Energieverbrauch (Kalorien) zeigt der Computer an, was Ihnen mehr Sicherheit und perfekte Kontrolle beim Training gibt.

Trotz einer kompakten Bauweise weist der Stepper eine robuste Verarbeitung auf. Dieser Hometrainer ist aus beständigem Metall sowie strapazierfähigem Kunststoff hergestellt, sodass er selbst hoher Fitnessbelastung und einem maximalen Benutzergewicht von 120 Kilogramm problemlos standhält.

Was die Sicherheit betrifft, hat der Hersteller den Stepper mit Pedalen ausgestattet, die über ein rutschhemmendes Profil verfügen. Der mitgelieferte Bodenschoner schützt Ihren Boden vor Beschädigungen und verleiht dem Kettler Stepper einen sicheren Stand. Nach dem absolvierten Training lässt sich das Gerät dank seiner geringen Maße von 43 x 36 x 30 Zentimetern leicht unter dem Bett oder im Schrank verstauen.

Extra

Zum Stepper gehören zwei Expander-Bänder mit Griff, womit Sie auch den Arm- und Brustbereich trainieren können.

2. Sportstech 2-in-1 Twister Stepper mit Power Ropes

Der Stepper von Sportstech mit Swing Funktion dient nicht nur dem Training des Oberkörpers, sondern er fordert auch die Muskulatur der Oberarme und der Brust. Er ersetzt sozusagen gleich zwei separate Fitnessgeräte. Sie können damit auf kleinstem Raum ein umfangreiches Fitnesstraining durchführen.

Die enthaltenen Power Ropes und ein Zugbandsystem für Arme, Schulterbereich, Bizeps und Nacken verhilft Ihnen zu einem wohlproportionierten Körper. So können Sie ein ganzheitliches und gelenkschonendes Krafttraining perfekt miteinander verbinden.

Das Sportstech Gerät mit seitlichem Twist aktiviert optimal die Bein-, Po- und Hüftmuskulatur. Der Stepper eignet sich sowohl für Anfänger als auch für etwas fortgeschrittenere Athleten, weil sich der Schwierigkeitsgrad je nach Fitnesslevel individuell einstellen lässt. Trainieren Sie damit zu Hause oder im Büro, der Stepper lässt sich leicht verstauen und wieder aufstellen, wofür seine kompakten Maße sorgen.

Sein Design ist stabil und Sie können dank einer hochwertigen Verarbeitung ein geräuscharmes Training genießen. Das Multifunktionsdisplay erleichtert die gezielte Trainingssteuerung und Kontrolle, damit Sie Ihre Zeit möglichst effektiv nutzen können.

Ein Pluspunkt in puncto Sicherheit bieten die Anti-Rutsch/Massage-Pedale, die einerseits für einen sicheren Tritt und andererseits für eine entspannende Fußreflexzonen-Massage während des Work-outs sorgen. Hier sind die wichtigsten Produktfeatures aufgezählt:

  • Keine Montage nötig – das Gerät kann sofort eingesetzt werden
  • Mit Power Ropes zur Kräftigung des Oberkörpers
  • Ersetzt mit Power Ropes und Twist-Funktion gleich zwei Geräte
  • Ermöglicht ein ganzheitliches und gelenkschonendes Training für den gesamten Körper
  • Belastung individuell anpassbar
  • Mit Multifunktionsdisplay ausgestattet
  • Stabil, robust und geräuscharm

3. Ministepper von Ultrasport mit Trainingscomputer

Der Ultrafit Up-Down Stepper von Ultrasport ist ein klassischer Stepper, auf dem Sie Ihre Fitness verbessern können. Das Gerät hat eine robuste Bauweise und weist eine maximale Trainingsbelastung von 100 Kilogramm auf. Auf diesem Stepper trainieren Sie ohne zusätzliche Bänder für das Armtraining, dadurch verbessern Sie ganz nebenbei die Koordinationsfähigkeit und den Gleichgewichtssinn.

Mit dem Stepper machen Sie einfache Auf- und Abbewegungen, was Ihre Bein-, Rücken- und Gesäßmuskulatur auf gelenkschonende Weise stärkt. Standardgemäß besitzt das Gerät einen Trainingscomputer, der Ihnen außer Trainingszeit die Anzahl der Schritte pro Minute und den Kalorienverbrauch anzeigt.

Der kabellose Computer hat eine große und leicht lesbare LCD-Anzeige, auf der Sie diverse Trainingswerte ablesen können. Diese Funktion ermöglicht Ihnen eine effektive Trainingsplanung. Der Hersteller hat bei der Entwicklung an die Sicherheit gedacht und den Stepper mit extra großen, rutschfesten und genoppten Trittflächen ausgestattet.

Zusammen mit der stabilen Stahlkonstruktion macht das Gerät von Ultrasport einen sicheren Eindruck und es ist zudem TÜV- und GS-geprüft. Beachten Sie jedoch, dass sich die Dämpfer und Hydraulikflüssigkeit bei den Übungen erhitzt.

Info

Hydraulik-Zylinder sorgen beim Ultrasport Stepper für einen komfortablen, leisen und gleichmäßigen Trainingsablauf, was ein gelenkschonendes und besonders effektives Training gewährleistet.

4. Ultrasport Swing Stepper mit verstellbarem Widerstand

Falls Sie außer den Bein- und Gesäßmuskeln auch Ihren Oberkörper trainieren wollen, sind Sie mit dem Modell Swing Stepper von Ultrasport gut bedient. Die im Set enthaltenen Expander-Bänder ermöglichen ein effektives Gesamtkörpertraining. Ganz gleich, ob Sie schon fit sind oder es erst bleiben wollen – mit diesem Trainingsgerät können Sie einfach und bequem zu Hause oder im Büro mithilfe bewährter Übungen Ihre Fitness verbessern. Auch für absolute Anfänger oder Fitnesseinsteiger bietet der Stepper gute Möglichkeiten, um ein effektives Training durchzuführen.

Das ist dank verschiedener Schwierigkeitsgrade möglich. Sie passen den Trainingswiderstand einfach Ihrem aktuellen Fitnessstand an. Auf einer übersichtlichen LCD-Anzeige verfolgen Sie Ihre Trainingsfortschritte, was zu einem effektiven Training unbedingt gehört. Ob Auf- und Abbewegungen oder leichtes Twisten nach rechts und links – dieses Gerät verspricht Abwechslung beim Training.

Diese Bewegungsformen sind denen des Nordic Walkings ähnlich und Sie trainieren zusätzlich die Hüfte und den Po. Zu den wichtigsten Produktmerkmalen zählen unter anderen:

  • Eine stabile und widerstandsfähige Stahlkonstruktion
  • Trainingscomputer mit Anzeige von Trainingszeit, Schrittzahl pro Minute und verbrauchten Kalorien
  • Abschaltautomatik
  • Ein automatischer Anzeigewechsel ist zwischen den Funktionen möglich

5. SportPlus 2-in-1 Ministepper mit patentierter Umschalttechnik

Keine Zeit für ein Training im Fitnessstudio? Kein Problem, mit dem 2-in-1 Dual-Way Stepper können Sie bequem und auf kleinstem Raum zu Hause oder im Büro trainieren. Dieses moderne Fitnessgerät trainiert Ihr Herzkreislaufsystem und stärkt zudem gleichzeitig die Bein- und Po-Muskulatur.

Was diesen Stepper besonders auszeichnet, ist seine neuartige patentierte Umschalttechnik: Sie können damit zwischen Side-Stepper und Up/Down Stepper wählen, mit anderen Worten schalten Sie zwischen der normalen Treppensteigfunktion (Up/Down) und der Side-Stepper-Funktion mit bi-direktionalem Bewegungsablauf (Auf- und Abwärtsbewegung mit gleichzeitiger Seitwärtsbewegung) um.

Was bringt Ihnen das zusätzlich? Neben dem Training der Oberschenkel und Waden werden dadurch auch die seitliche Oberschenkelmuskulatur, die Hüfte und das Gesäß gefordert. Die verschleißfreien Hydraulik-Zylinder sorgen für einen gleichmäßigen und dynamischen Bewegungsablauf.

Die Konstruktion des Steppers ist extrem stabil und ermöglicht Ihnen ein unbeschwertes Training. Das Gerät besitzt außerdem einen Trainingscomputer, der ein effektives und zielgenaues Training garantiert. Mithilfe einer übersichtlichen LCD-Anzeige können Sie während des Work-outs alle wichtigen Daten, wie Anzahl der Schritte, Schrittfrequenz, Zeit und die verbrauchten Kalorien ablesen. Ein automatischer Anzeigenwechsel erleichtert die Verwaltung der Daten.

Info

Auf dem Stepper von SportPlus trainieren Sie bequem und sicher, wofür die großen und rutschsicheren Trittflächen von ca. 13 x 32 Zentimetern sorgen. Das maximale Nutzergewicht beträgt 100 Kilogramm.

6. MVPower Profi-Stepper mit Zugbändern

Die Firma MVPower brachte mit dem Modell Profi-Stepper ein leistungsfähiges Multifunktionsgerät auf den Markt, mit dem Sie außer den Beinmuskeln zusätzlich die Oberkörpermuskulatur trainieren können.

Die Übungen sind dank des hydraulischen Widerstandsystems besonders wirksam. Anhand eines LCD-Displays bekommen Sie während einer Trainingseinheit alle relevanten Trainingsdaten gezeigt, darunter die abgelaufene Zeit, die Anzahl der Schritte und den Kalorienverbrauch.

Mit nur einem Tastendruck können Sie zwischen den einzelnen Trainingsdaten umschalten oder durch ein langes Drücken über 3 Sekunden die letzten Trainingsdaten löschen. Nehmen Sie den Stepper überall mit hin: Ob ein Training zu Hause oder eine schnelle Trainingseinheit während der Mittagspause im Büro – die geringe Größe von nur 42 x 36 x 19 Zentimetern macht ihn zu einem kompakten Trainingsbegleiter. Er ist leicht verstaubar und sofort ohne große Montage oder Aufbau einsatzbereit.

Der Stepper läuft zudem stabil und sehr leise, was auch ein wichtiger Vorteil ist, wenn man zum Beispiel in einem Mehrfamilienhaus wohnt und die Nachbarn nicht stören will. Auf diesem Stepper trainieren Sie nicht nur bequem, sondern auch sicher, weil er mit rutschfesten Pedalen ausgestattet ist, die einen perfekten Halt während des Trainings gewährleisten.

Info

Die genoppten Pedale ermöglichen beim Barfußtraining eine zusätzliche Fußreflexzonenmassage.

7. Ultrasport Lady Stepper

Der Lady Stepper von Ultrasport gehört zu den sogenannten Twist-Steppern, was heißt, dass Sie darauf neben der Auf- und Abbewegung Ihre Füße gleichzeitig nach links und rechts bewegen können. Diese Twist-Bewegung ist vergleichbar mit einer Nordic Walking Bewegung, sie trainiert die Hüft- und Gesäßmuskulatur und ist besonders gelenkschonend.

Mittels der im Set enthaltenen Gummibänder können Sie auch Ihren Oberkörper effektiv beanspruchen. Das Gerät verfügt über einen Trainingscomputer, der Ihnen die Kontrolle über Ihr Training erleichtert, damit Sie Ihr Work-out optimal planen können.

Während des Trainings sehen Sie alle wichtigen Trainingsdaten auf dem LCD-Display, darunter die Schritte pro Minute, die bereits abgelaufene Zeit und verbrauchte Kalorien. Die stabile Bauweise des Steppers und die extra großen und rutschfesten Trittflächen machen diesen Stepper besonders sicher im Gebrauch.

Der Stepper ist TÜV- und GS– geprüft. Denken Sie beim Gebrauch daran, dass sich bei der Nutzung Dämpfer und Hydraulikflüssigkeit erhitzen können. Man sollte daher die vom Hersteller angegebene maximale Anwendungszeit nicht überschreiten: Der Stepper darf nicht länger als eine Viertelstunde ohne Pause im Einsatz sein.

Sicherheit

An dem Stepper sind zwei Gummibänder befestigt, mit deren Hilfe Sie gleichzeitig den Oberkörper und die Arme trainieren können. Während des Trainings mit den Zugbändern sollte man unbedingt darauf achten, dass diese sicher und fest angebracht sind. Andernfalls kann es zu Verletzungen kommen, wenn sich das Band unter starker Belastung aus der Befestigung löst.

8. Kettler Ministepper mit Zähler

Der Ministepper der Firma Kettler ist genauso gut für Frauen als auch für Männer geeignet, um die Bein-, Hüft- und Pomuskulatur zu stärken. Neben den Kraftvorteilen, die Sie dank des Trainings auf diesem Stepper haben, profitieren Sie zusätzlich von den positiven Auswirkungen auf Ihr Herzkreislaufsystem.

Ein regelmäßiges Training auf dem Stepper verhilft Ihnen zu einer straffen Figur und verbessert Ihre Ausdauerfähigkeit. Beim Training können Sie das Tempo selbst bestimmen und an Ihre persönlichen Möglichkeiten anpassen. Damit Sie Ihre Trainingsplanung effektiv gestalten, nutzen Sie den On-Board-Trainingscomputer, der Ihnen die relevanten Trainingsdaten liefert, während Sie Ihre Füße auf und ab bewegen. Neben der abgelaufenen Zeit wissen Sie stets, wie viele Schritte Sie gemacht haben oder wie hoch der Kalorienverbrauch ist.

Info

Der Stepper von Kettler ist mit hydraulischen Stoßdämpfern ausgestattet, was einen gleichmäßigen Widerstand beim Treten auf die Pedale garantiert. Die Trittflächen sind rutschfest und sorgen für einen stabilen und sicheren Stand.

9. Fitkraft Swing Stepper mit Computer

Ein modernes Design und trendige Farben zeichnen diesen Swing Stepper von Fitkraft aus. Bei diesem Gerät handelt es sich um ein Multifunktionsgerät mit zusätzlicher Twist-Funktion in Form von Drehungen. Im Training können Sie somit Ihre Füße neben der herkömmlichen Auf- und Abbewegung auch seitlich nach rechts und links bewegen, was einen zusätzlichen Vorteil ausmacht.

Der Stepper besitzt zwei Gummibänder für das Training der Armmuskulatur. Standardmäßig ist er mit einem Trainingscomputer ausgestattet, der die Trainingsdaten für Sie parat hält. Ihre Trainingsfortschritte können Sie während des Work-outs stets im Auge behalten – dafür sorgt eine gut lesbare LCD-Anzeige. Der stabile und robuste Rahmen sowie die großen, komfortablen und rutschfesten Pedale garantieren für Ihre Sicherheit während des Trainings, das entweder in den eigenen vier Wänden oder zum Beispiel im Büro stattfinden kann.

Das Gerät ist kompakt und kann schnell und problemlos auf- und abgebaut werden. Beide hydraulischen Stoßdämpfer lassen sich einstellen, damit Sie mit einem optimalen Widerstand trainieren können. Das Training auf dem Stepper bringt einige Vorteile mit sich:

  • Die Muskeln der Oberschenkelrückseite und der Vorderseite (Beinstrecker und Beinbeuger) werden kräftiger
  • Der Stepper bietet ein hervorragendes Gesäßmuskeltrainig
  • Verbesserung der Koordination und der Ausdauer

10. Stepper mit verstellbarem Widerstand und Schrittzähler von Relaxdays

Der Relaxdays Stepper ist ein echter Allrounder in Sachen Fitness. Er unterstützt Sie beim Abnehmen und stärkt Ihre Bauch- und Rückenmuskulatur, auch die Beine und der Po profitieren von dem Training auf diesem Stepper.

Des Weiteren können Sie damit Ihre Armmuskeln fordern. Dafür sorgen zwei Gummi-Expander, die sich mittels Karabinerhaken einfach am Trainingsgerät befestigen lassen. Der Stepper begleitet Sie überall, wo Sie trainieren wollen – er ist klein und handlich und Sie können ihn einfach in der Mittagspause im Büro oder zu Hause vor dem Fernseher aufstellen. Während des Trainings können Sie jederzeit Ihre Geschwindigkeit und den Kalorienverbrauch überwachen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Auch die zurückgelegte Strecke/Anzahl der Schritte und die Gesamt-Übungszeit werden aufgezeichnet. Mithilfe eines Drehknopfes stellen Sie den Widerstand individuell ein. Die Bewegungsabläufe trainieren nicht nur Ihre Muskeln, sondern sie fördern auch das Herz und die Durchblutung. Das Training mit dem Stepper bedeutet einen gezielten aber leichten Aufbau sämtlicher Muskelgruppen, von Bizeps, Bauch- und Rückenmuskulatur bis zu den Gesäß-, Oberschenkel- und Wadenmuskeln. Sie fühlen sich danach vitaler und selbstbewusster.

Info

Die Montage verläuft schnell und das Gerät ist im Handumdrehen zusammengebaut. Die Expander müssen nur noch mit Karabinerhaken an den vorgefertigten Ösen befestigt werden und Sie können sofort mit dem Training beginnen.

11. SportPlus Sidestepper mit hochwertigem Hydraulikzylinder

Dieser Sidestepper von SportPlus ist ein idealer Trainingsbegleiter für diejenigen, die auf kleinstem Raum Ihr Herzkreislaufsystem stärken und die Muskeln straffen wollen. Die Auf- und Abwärtsbewegung mit gleichzeitiger Seitwärtsbewegung und einem bi-direktionalen Bewegungsablauf stärken Ihre Muskeln auf eine gelenkschonende Weise.

Außerdem können Sie mit diesem Gerät Ihren Oberkörper trainieren und somit eine mögliche Muskeldysbalance vermeiden. Das SportPlus Gerät ist ein hochwertiges und stabiles Produkt, das Ihnen dank der verschleißfreien Hydraulik-Zylinder einen gleichmäßigen und dynamischen Bewegungsablauf während des Trainings garantiert.

Einen zusätzlichen Vorteil stellt der Trainingscomputer dar. Anhand des Computers können Sie während der Trainingsphase alle wichtigen Daten, wie Anzahl der Schritte, Schritte pro Minute, Zeit und den Kalorienverbrauch auf einer LCD-Anzeige ablesen. Der Computer verfügt über einen automatischen Anzeigenwechsel. Dieser Stepper ist ein ideales und kompaktes Trainingsgerät zur Ergänzung Ihres Fitness-Work-outs, welches die Fettverbrennung ideal unterstützt.

Die wichtigsten Produktmerkmale im Überblick:

  • Mit bi-direktionalem Bewegungsablauf: Auf- und Abwärtsbewegung mit gleichzeitiger Seitwärtsbewegung (Swing)
  • Ein Multifunktionsgerät, das gleichzeitig die Herzkreislauffunktionen verbessert, die Waden, die Oberschenkel und das Gesäß formt sowie die Fettverbrennung fördert
  • Ein digitaler Computer mit Anzeige von Kalorienverbrauch, Zeit und Schrittzahl ist dabei
  • Inklusive zwei längenverstellbare Powerbänder mit Sicherheitsverschluss für gezieltes Oberkörpertraining
  • Gleichmäßiger Widerstand ist durch hochwertige Hydraulikzylinder gewährleistet
  • Große und rutschfeste Trittflächen für mehr Sicherheit.

12. Homcom Fitnessstepper inklusive Trainingsbänder

Der Sidestepper von Homcom ist ein simples und kompaktes Trainingsgerät, das mit einem Trainingscomputer, Halteseilen sowie mit einer passenden Unterlage ausgestattet ist. Die mitgelieferte Bodenmatte leistet vor allem bei Einsätzen auf Parkett oder Laminat gute Dienste.

Der Stepper ist bereits vormontiert, sodass Sie im Grunde gleich loslegen können. Über einen rückseitigen Drehknauf können Sie die Schritthöhe und den seitlichen „Swing“ anpassen, damit Sie möglichst effektive Trainingsergebnisse erzielen. Der Trittwiderstand lässt sich nicht verstellen, allerdings können Sie durch die Veränderung der Trittgeschwindigkeit und des Trainingsumfangs das Work-out entsprechend variieren.

Mit diesem Gerät trainieren Sie nicht nur Ihre Beine, Hüfte und Po – dank integrierter Zugbänder holen Sie das meiste aus Ihrem Training heraus. Als besonders vorteilhaft erweisen sich zudem die Anti-Rutsch-Pedale. Beim intensiven Training kommen Sie oft ins Schwitzen. Die rutschfesten Trittflächen sorgen dafür, dass Sie während des Trainings immer sicher stehen. Sie merken im Training, dass die Schritte gleichmäßig und „rund“ ausfallen.

Dafür sorgen die zwei hydraulischen Dämpfungen. Dank des integrierten Displays behalten Sie während des Work-outs alles im Blick. Ihre relevanten Trainingsdaten werden von dem Trainingscomputer auf das LCD-Display übermittelt, damit Sie Ihre Trainingsplanung optimieren können.

Info

Die kompakten Abmessungen Ihres Steppers erlauben einen leichten Transport und Sie können ihn überall verstauen. Das Aufstellen und der Aufbau des Steppers sind kinderleicht und verlaufen problemlos und schnell.

Was ist ein Stepper?

Stepper Test & VergleichBeim Stepper handelt es sich um einen Sportartikel, der insbesondere dem Training der Beinmuskulatur dient. Durch das Training auf dem Stepper verbessern Sie außerdem Ihre Ausdauerfähigkeit und die Koordination. Manche Stepper enthalten im Lieferumfang zusätzlich verschiedene Bänder oder Stützstangen, mit denen Sie Ihre Arme und Muskeln des Oberkörpers trainieren können. Diese Vielseitigkeit im Training lässt eine einseitige muskuläre Belastung beim Training vermeiden.

Ein klassischer Stepper besteht aus zwei versetzten Trittbrettern. Im Bewegungsablauf hat er sehr große Ähnlichkeit mit dem Treppensteigen. Sie stellen sich mit Ihren Füßen auf die Trittflächen und bewegen diese abwechselnd auf und ab. Diese Bewegung bringt einen ähnlichen Trainingseffekt für die Muskeln wie das Treppensteigen.

Die meisten Stepper sind kompakt und platzsparend. Neben den kleineren Geräten werden auch größere Stepper angeboten, wie zum Beispiel Crosstrainer, bei denen die Arme in das Training mit einbezogen werden.

Welche Typen von Steppern gibt es?

Grundsätzlich kann man zwischen 3 Arten von Steppern unterscheiden:

  • Ministepper
  • Side-Stepper
  • Twist-Stepper

Bei jedem dieser Stepper-Modelle verläuft der Trainingsprozess ein wenig anders, was jeweils Vorteile und Nachteile für den Trainierenden bringt:

  1. Ministepper: Diese Steppervariante gehört zu den Klassikern und wird am häufigsten benutzt. Ein typischer Ministepper besitzt zwei Hydraulikzylinder und zwei Trittflächen, manchmal befinden sich auch Gummibänder für das Armtraining im Umfang. Die etwas hochwertigeren Modelle haben spezielle Haltestangen zum Abstützen, die das Training abwechslungsreich machen und sehr nützlich sind. Dafür aber brauchen Sie unter Umständen mehr Platz, um einen solchen Stepper aufzustellen. Die hochklassigen Modelle besitzen noch einen speziellen Trainingscomputer, der Ihnen die wichtigsten Trainingsdaten liefert oder sogar eine Überwachung der Pulsfrequenz ermöglicht.
  2. Side-Stepper: Möchten Sie verstärkt Ihre Wadenmuskulatur aufbauen, dann sollten Sie sich für einen Side-Stepper entscheiden. Neben einer effizienten Gesamtaktivierung der Beinmuskulatur fördern Sie mit einem Side-Stepper gezielt Ihre Waden. Die klassischen Side-Stepper haben mittig zwischen den Trittflächen einen Bordcomputer eingebaut. Anders als bei den Mini- oder Twist-Steppern sind hier die Trittflächen seitlich angebracht.
  3. Twist-Stepper: Der populäre Mini-Stepper simuliert die Bewegung wie beim Treppensteigen. Bei dem Twist-Stepper, auch als Swing-Stepper bekannt, sind die Bewegungsabläufe allerdings anders. Sie bewegen Ihre Füße im Training nicht nur ab- und aufwärts, sondern auch nach rechts und links. Der Vorteil dabei: Sie trainieren nicht nur Ihre Beinmuskulatur, sondern fordern auch die Hüftmuskeln und bringen Ihre Hüftgelenke in Schwung. Die seitwärts ausgeführten Bewegungen wirken sich zudem positiv auf den Rücken aus und verbessern Ihre Balance und Koordination. Diese Art von Stepper finden vor allem die Frauen nützlich, weil sie damit ihre sogenannten Problemzonen wie Hüfte und Po gezielt trainieren können.
Info

Von den aufgeführten Stepper-Arten sind die Side-Stepper die anspruchsvollsten Trainingsgeräte, weil sie neben den Beinen noch zusätzliche Muskelgruppen des Oberkörpers in das Training involvieren. Das resultiert im Gegensatz zum Ministepper auch in einem höheren Kalorienverbrauch. Twist-Stepper sind den Side-Steppern ziemlich ähnlich. Zusätzlich zum Beintraining fordern Sie damit die Rückenmuskulatur und die Außenseite der Oberschenkel. Eine Kombination der beiden Geräte gibt es jedoch nicht: Die Side-Stepper verfügen nicht über eine Swing-Einrichtung.

Worauf ist beim Kauf eines Steppers zu achten?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Die Qualität eines Steppers hängt vor allem von einer guten Verarbeitung, der Auswahl hochwertiger Materialien und der Sicherheit beim Training ab. Ein guter Stepper sollte stabil, standfest, leise und leichtgängig sein. Eine ausgewogene Balance und höhenverstellbare Trittflächen zeichnen jedenfalls einen hochwertigen Stepper aus. Eine sinnvolle Ergänzung zum Stepper stellen zusätzliche Stütz- und Griffeinrichtungen dar, die ein einfaches Stepper-Modell zu einem kleinen Multifunktionsgerät machen.

Stepper mit beweglichen Griffen geben Ihnen extra Trainingsmöglichkeiten für den Oberkörper zu einem immer noch günstigen Preis. Solche Stepper benötigen weniger Platz und arbeiten auch geräuschärmer als Crosstrainer. Vor dem Kauf sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  1. Der Widerstand: Der Widerstand eines Steppers sollte über einen längeren Zeitraum konstant auf demselben Level bleiben und nicht ungleichmäßig werden. Bei hochwertigen Modellen laufen die Hydraulikmotoren, die den Widerstand produzieren, nicht heiß. Ein weiterer Punkt ist in diesem Zusammenhang ein gleichmäßiger Bewegungsablauf – der Stepper sollte laufen, ohne zu stocken. Bei den meisten Steppern sind Hydraulikmotoren sehr empfindlich und laufen schnell heiß. Aus diesem Grund sollte man die empfohlene Nutzungszeit einhalten, die meist zwischen 15 und 30 Minuten liegt. Bei manchen Modellen setzt man eine Kombination aus Hydraulikmotoren und Magnetbremsen ein, um einen gleichmäßigen Lauf des Steppers zu gewährleisten. Als eine gute Alternative zu Magnetbremsen dienen die Wirbelstrombremsen, die bei fast jedem Stepper im Einsatz sind.
  2. Die Trittsicherheit: Für einen sicheren Trainingsablauf ist die Trittsicherheit besonders wichtig. Ist das Gerät unzureichend verarbeitet, sind Ihre Sicherheit und auch die Gesundheit in Gefahr. Falls Sie zusätzlich Ihre Arme trainieren wollen, wählen Sie ein Gerät mit Zugseilen. Achten Sie dann darauf, dass sich die Haken, mit denen die Seile auf der Unterseite des Steppers befestigt sind, nicht lösen. Wenn sich die Seile während des Trainings lösen, stellen sie eine Verletzungsgefahr für die trainierende Person dar.
  3. Das Display: Für ein effektives Training benötigen Sie verschiedene Informationen zum Trainingsablauf. Neben der abgelaufenen Zeit, zurückgelegten Schritten und Kalorienverbrauch könnten sich die Schrittfrequenz und der Puls – bei den Powersteppern, durch eingebaute Sensoren in den Handgriffen – als hilfreich erweisen. Eine Scan-Funktion ermöglicht zusätzlich einen automatischen Wechsel zwischen diesen Angaben während des Trainings.
  4. Das Maximalgewicht: Je nach Modell variiert das zulässige Maximalgewicht meist zwischen 100 und 120 Kilogramm. Obwohl diese Angaben nicht unbedingt etwas über die Qualität eines Steppers aussagen, sollte dennoch das Maximalgewicht verständlicherweise auf das Gewicht des Nutzers angepasst sein. Im Produktvergleich bekommen zudem Stepper mit höherem Maximalgewicht bessere Bewertungen, weil sie in der Regel robuster sind als Stepper mit niedrigerem Maximalgewicht.
  5. Die Stabilität: Ein qualitativ guter Stepper sollte auf jedem Boden stabil stehen bleiben und dem Trainierenden zusätzliche Stabilität bieten. Eine hohe Stabilität wird in der Regel durch Anti-Rutsch-Vorkehrungen und entsprechend profilierte Trittflächen gewährleistet. Die Auswahl der für die Herstellung verwendeten Materialien ist auch für die Stabilität des Steppers verantwortlich. Standardmäßig wird ein Stahlrohrrahmen eingesetzt, der rutschfest und schwer genug sein sollte.

Wie trainiert man mit einem Stepper richtig?

bester StepperEin Stepper ist als Trainingsgerät für nahezu jedes Leistungsniveau geeignet. Heutzutage kommen die Bewegung und Sport bei den meisten Menschen leider zu kurz. Nach einem langen Arbeitstag hat man kaum noch Lust auf eine Trainingsstunde im Fitnessstudio. Der Stepper ist die ideale Lösung für Personen, die unter der Woche über wenig Freizeit verfügen. Ein Training auf einem Stepper lässt sich fast immer in den Alltag integrieren. Sie können den Stepper sogar mit ins Büro nehmen, um während der Pause eine Trainingseinheit zu absolvieren.

Es reichen sogar kleine Trainingsintervalle von 15 Minuten aus, um gute Trainingsergebnisse zu erzielen. Bevor es mit dem Training losgehen soll, besuchen Sie erst Ihren Haus- oder einen Sportarzt, um sich von ihm durchchecken zu lassen. Vor jeder Trainingseinheit sollten Sie sich richtig aufwärmen. Dafür stellen Sie den Widerstand des Steppers auf eine niedrige Stufe ein, auf der Sie zwar ohne Mühe treten können, sich aber schon etwas gefordert fühlen. Für die Aufwärmphase – das Warm-up – sollten Sie zwischen 5 und 10 Minuten einplanen.

Jetzt kommt der Hauptteil – das eigentliche Training auf dem Stepper. Je nach Trainingsziel können Sie sich für ein Ausdauertraining entscheiden oder trainieren, um die überflüssigen Pfunde zu verlieren. Um die eigene Ausdauer zu verbessern, trainieren Sie anfangs zwei bis drei Mal pro Woche etwa 30 Minuten lang auf dem Stepper. Mit der Zeit können Sie sowohl die Trainingsdauer als auch die Intensität Ihrer Trainingseinheiten langsam erhöhen.

Falls Sie sich nach 30 Minuten auf dem Stepper noch nicht ausgepowert fühlen, können Sie das Steppen beispielsweise auf 45 Minuten ausdehnen. Als Anfänger sollten Sie zuerst die Dauer des Trainings und dann die Trainingsintensität steigern. Wenn Sie ein 30-minütiges Work-out ohne Probleme absolvieren können, steigern Sie langsam die Geschwindigkeit und den Widerstand des Steppers.

Info

Für eine Beschleunigung der Fettverbrennung empfiehlt sich dagegen ein Intervalltraining. Für diese Art von Training brauchen Sie einen Stepper, bei dem Sie zwischen verschiedenen Belastungen und Widerständen auswählen können.

Vorteile und Anwendungsbereiche eines Steppers

Stepper VergleichFür den Stepper sprechen in erster Linie seine kompakte Größe und die Möglichkeit, mit nur einem Gerät verschiedene Muskelgruppen anzusprechen. Er eignet sich optimal für das kleine Training zwischendurch. Jeder kann dieses Gerät in seinen Alltag integrieren, ob zu Hause oder im Büro. Nach dem absolvierten Training lässt er sich platzsparend verstauen, er passt in jede Abstellkammer oder unter das Bett. Sogar eine Geschäftsreise stellt kein Hindernis dar, um das Fitnesstraining auch unterwegs durchzuführen. Der klassische Ministepper ist nämlich bequem im Kofferraum verstaubar.

Ein Stepper simuliert das Treppensteigen und ist deshalb für Einsteiger hervorragend geeignet. Diese Bewegung benötigt nämlich keine großen Erklärungen, die Übung ist technisch kinderleicht. Als Einsteiger können Sie somit die Muskulatur und die Kondition Schritt für Schritt ohne Überbeanspruchung verbessern. Bei einem einstündigen Training auf einem Stepper bei entsprechendem Gewicht, einem hohen Schrittwiderstand und einer hohen Trittfrequenz sind Sie in der Lage bis zu 700 Kilokalorien zu verbrennen. Zum Vergleich entspricht diese Aktivität in etwa der Intensität und Effektivität eines langsamen Dauerlaufs.

Der Unterschied liegt jedoch darin, dass Sie auf einem Stepper rund um die Uhr, bei jedem Wetter und ohne zusätzliche Ausrüstung trainieren können.

Das sind die weiteren Vor- und Nachteile von Steppern für zu Hause

  • Ein ideales Gerät für Sporteinsteiger und eine gute Schlechtwetteralternative für fortgeschrittene Sportle
  • Er lässt sich platzsparend verstauen
  • Rasch und flexibel einsatzbereit für das schnelle Training zwischendurch
  • Bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Er wurde nicht für den Dauereinsatz konzipiert (in der Regel maximal 30 Minuten am Stück)
  • Für Personen mit Übergewicht (mehr als 100 Kilogramm) eher ungeeignet
  • Nach längerer, intensiver Nutzung kommt es zu einer Hitzeentwicklung an der Hydraulik, wodurch der Widerstand nachlässt
  • Tretwiderstand lässt sich bei einigen Modellen nicht einstellen

Wer sind die führenden Hersteller von Steppern?

Auf dem Markt gibt es einige Hersteller von Sportausrüstungen und Trainingsgeräten, die in ihrem Sortiment auch Stepper anbieten. Zu den führenden Stepperherstellern gehören unter anderen:

  1. Kettler: Das Unternehmen ist bekannt für effiziente Sportgeräte und Fitnesshilfsmittel jeglicher Art. Der Betrieb besteht seit 1949 und wurde durch das Kettler-Alu-Rad berühmt. Der einstige Fahrradproduzent hat sein Angebot stark erweitert und bietet jetzt auch alles rund um die Freizeit an. Seine Produkte wie Kettler Heimtrainer, Kettler Stepper und Kettler Räder sind nach wie vor gefragt und man findet sie in vielen Fitnessstudios.
  2. Ultrasport: Das Unternehmen beschäftigt sich mit Produkten rund um Sport und Freizeit. Es bietet exklusiv bei Amazon an und ermöglicht dem Kunden ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sie finden unter den Produkten von Ultrasport alles, was Spaß und Bewegung fördert, wie Campingausrüstungen, Trampoline, Outdoor- oder Fitnessgeräte.
  3. Sportstech: Das Unternehmen legt großen Wert auf Funktionalität, Design und innovative Technik. Sportstech ist bereits eine der am schnellsten wachsenden Home Fitness Marken in Deutschland, die für Qualität und faire Preise steht.
  4. Relaxdays: Wohnen, Garten und Freizeit sind Gebiete, mit denen sich das Unternehmen beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Haushalt und Freizeit liegt. Das Unternehmen ist stark kundenorientiert und hat eine 10 jährige Erfahrung im Freizeitsegment.
  5. SportPlus: Das global agierende Unternehmen besteht seit dem Jahr 2000 und prägt den Fitness- und Freizeitmarkt in Deutschland und Europa mit innovativen und hochwertigen Produkten. Die Produkte von SportPlus glänzen mit ihrer hohen Funktionalität, der komfortablen Bedienbarkeit, dem anspruchsvollen Design und der kontrollierten Qualität aus.

Die Geschichte des Steppers und der Trendsportart Step-Aerobic

Stepper TestDiese heutzutage als Aerobic bekannte Sportart erfand der US-amerikanische Militärarzt Dr. Kenneth H. Cooper. Er kam nach zahlreichen Untersuchungen im Jahre 1976 zu dem Schluss, dass ein regelmäßiges Ausdauertraining positiv auf den allgemeinen Gesundheitszustand wirkt. Anfang der 80er Jahre machte die Schauspielerin Jane Fonda die rhythmische Sport- und Step-Gymnastik bekannt. Aus Aerobic entwickelte sich Step-Aerobic. Der Vorläufer des heute bekannten Steppers war das Steppbrett, wofür anfangs eine simple Holzkiste benutzt wurde.

Die Aerobic-Trainerin Gin Miller suchte nach ihrer Knieverletzung nach einer Möglichkeit, ihre Muskeln auf schonende Weise wieder aufzubauen. Dafür nutzte sie in ihrem Aufbauprogramm eine einfache Holzkiste zum Auf- und Abstieg – das war die Geburt vom Step-Aerobic. Gleich danach brachte der Sportgerätehersteller Reebok die ersten höhenverstellbaren Steppbretter auf den Markt. Die Weiterentwicklung war der Stepper, der sich bis heute reger Beliebtheit erfreut.

Stepper vs. Laufband – was bringt Ihnen mehr?

Obwohl das Training auf dem Laufband anstrengender ist und mehr Kalorien verbrennt, ist der Stepper ein ideales Fitnessgerät für Einsteiger mit einem niedrigen Fitnesslevel. Gerade Anfänger benötigen eine gute Ausdauer, um auf dem Laufband effektiv zu trainieren.

Das Laufbandtraining verbrennt mehr Kalorien, was vor allem am Sauerstoffmangel liegt. Dabei kommt es zu einer Beschleunigung des Stoffwechsels und die Kohlenhydrate werden intensiver abgebaut. Mit dem Stepper trainieren Sie gezielt bestimmte Muskelgruppen, das Laufband fördert dagegen die Ausdauerfähigkeit. Beide Geräte haben sicherlich ihre Vor- und Nachteile und es kommt immer auf Ihre individuelle Trainingssituation und Erwartungen an.

Stepper FAQ

Vorteile

  • Ist der Mini Stepper für kleine Kinder gefährlich? Während des Betriebes kommt es zu einer Hitzeentwicklung und deshalb sollten kleine Kinder während der Nutzung nicht umherkrabbeln. Trainieren Sie am besten alleine oder halten Sie Ihre Kinder von dem Stepper fern.
  • Warum wird der Stepper heiß? Bei der Nutzung läuft die Hydraulik des Steppers förmlich heiß (65° C und mehr ist keine Seltenheit). Das ist zwar für den Trainierenden selbst ungefährlich, dennoch empfehlen viele Hersteller nach 15 Minuten eine Pause einzulegen, um die Hydraulik zu schonen.
  • Kommt es beim Stepper-Training zu einem Muskelaufbau? Ein Stepper kann das Training mit Gewichten nicht ersetzen. Allerdings ist er ein gutes Einsteigergerät für Anfänger, um die Beinmuskulatur zu fördern und um allgemein im Form zu bleiben.
  • Ist der Stepper für jeden gut geeignet? Grundsätzlich sollte jeder zuerst einen Arzt konsultieren, bevor er mit einer Sportart beginnt. Chronisch kranke oder schwer adipöse Menschen sollten vielleicht andere Möglichkeiten in Betracht ziehen. Die meisten Stepper weisen eine maximale Belastungsgrenze von 100 Kilogramm auf. Menschen mit Übergewicht brauchen unter Umständen mehr Bewegung, die sie durch langsames Laufen oder Walking bekommen.
  • Wie lange kann ich auf dem Stepper trainieren? Stepper sind für ein längeres Training nicht gedacht. Für Trainingseinheiten von längerer Dauer ab 20-30 Minuten sollten Sie lieber einen Crosstrainer verwenden.

Haben die Stiftung Warentest und Öko Test einen Stepper-Test durchgeführt?

FragezeichenDer Stiftung Warentest testete 2007 die Stepper und ging dabei auf Vor- und Nachteile ein. Die Experten von Stiftung Warentest waren vom Anschaffungspreis der Stepper-Geräte überzeugt. Der Meinung der Experten nach ist die Effektivität des Steppers auf Beine, Po und Rücken unumstritten, obwohl fortgeschrittene Athleten weniger davon profitieren als Einsteiger.

Von den damals getesteten Steppern konnten keine großen Unterschiede festgestellt werden. Alle Stepper trainieren hauptsächlich dieselben Muskelgruppen, vor allem die Beine. Sidestepper fordern zusätzlich den Po und den Rücken, Trainingsgeräte mit Haltestangen helfen dagegen bei Gleichgewichtsproblemen.

Für ein langfristiges und effektiveres Training benötigen Sie allerdings einen Crosstrainer, der zwar mehr Platz braucht und etwas teurer ist, aber er bietet auch mehr Möglichkeiten. In den getesteten Crosstrainern stellten 2007 die Tester von Stiftung Warentest bedenkliche Weichmacher in den Handgriffen, die sogenannten Phthalate.

Diese chemische Substanz kann die Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigen sowie Leber und Nieren schädigen. Um sich gegen die schädliche Wirkung der Phthalate zu schützen empfahl Stiftung Warentest die Benutzung eines Lenkerbands aus dem Fahrradhandel.

Der Öko Test hat sich mit dieser Thematik bis heute nicht beschäftigt. Sollte es sich künftig ändern, werden wir Sie darüber hier auf STERN.de unverzüglich informieren.

Stepper-Liste 2019: Finden Sie Ihren besten Stepper

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Stepper von Kettler 2-in-1 10/2018 115,00€ Zum Angebot
2. Sportstech 2-in-1 Twister Stepper mit Power Ropes 09/2019 59,97€ Zum Angebot
3. Ministepper von Ultrasport mit Trainingscomputer 10/2018 46,99€ Zum Angebot
4. Ultrasport Swing Stepper mit verstellbarem Widerstand 10/2018 43,99€ Zum Angebot
5. SportPlus 2-in-1 Ministepper mit patentierter Umschalttechnik 10/2018 64,95€ Zum Angebot
6. MVPower Profi-Stepper mit Zugbändern 10/2018 Preis prüfen Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Stepper von Kettler 2-in-1