9 verschiedene Streaming-Boxen im Vergleich – finden Sie Ihre beste Streaming-Box zum Streamen von Medien – unser Test bzw. Ratgeber 2021


Wer einen schicken Fernseher besitzt, der nicht „smart“ ist und keine Verbindung ins Internet aufbauen kann, muss auf Streamingdienste verzichten. Eine Streaming-Box kann dabei helfen, das Problem zu lösen. Ein solches Gerät verbindet der Nutzer mit seinem TV-Gerät und kann auf Streaming-Dienste wie Amazon Prime Video, Netflix, Sky, Disney+, DAZN und viele weitere zugreifen. Da die Anschaffungskosten für einen neuen Fernseher höher sind als für eine Streaming-Box, kann eine solche Investition sinnvoll sein. Streaming bedeutet, dass Audio- oder Videodateien direkt aus dem Internet auf den Fernseher, den Computer oder das Smartphone übertragen werden.

In unserem Vergleich stellen wir 9 Streaming-Boxen mit ihren jeweiligen Eigenschaften vor. Wir erklären viel Wissenswertes rund um diese Geräte, geben Hinweise, worauf es beim Kauf zu achten gilt, was außer Streaming noch mit so einem Gerät möglich ist und wie sich die Geräte unterscheiden. Abschließend informieren wir, ob es einen Streaming-Box-Text der Stiftung Warentest oder von Öko-Test gibt.

4 unterschiedliche Streaming-Boxen mit verschiedenen Arbeitsspeichergrößen im großen Vergleich

Amazon Fire TV-Cube
Amazon-Bewertung
(3.880 Kundenbewertungen)
Videoauflösung
4K
Interner Speicher
16 Gigabyte
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
2 Gigabyte
Sprachassistent
Alexa
Betriebssystem
Fire OS
Bluetooth
LAN-Anschluss
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
AmazonPreis prüfen Idealo90,00€ Otto116,96€ expert84,99€ Ebay100,00€ Galaxus111,62€ Jacob114,73€ Proshop116,51€
Denon DNP800NE Netzwerk-Player
Amazon-Bewertung
(77 Kundenbewertungen)
Videoauflösung
Keine, nur Audio
Interner Speicher
Nicht notwendig
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
Nicht notwendig
Sprachassistent
Kein Sprachassistent
Betriebssystem
Kein Betriebssystem
Bluetooth
LAN-Anschluss
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
AmazonPreis prüfen IdealoPreis prüfen Otto499,00€ EbayPreis prüfen Alternate458,00€ Saturn499,00€ Media Markt499,00€ Neckermann499,00€
Telekom Magenta Streaming-Box
Amazon-Bewertung
(437 Kundenbewertungen)
Videoauflösung
4K
Interner Speicher
Keine Angabe
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
Keine Angabe
Sprachassistent
Kein Sprachassistent
Betriebssystem
AndroidTV
Bluetooth
LAN-Anschluss
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon48,74€ Idealo45,33€ OttoPreis prüfen büroshop2447,67€ Ebay48,74€ Saturn48,74€ Media Markt48,74€ expert49,94€
Xiaomi Mi Box S Media-Player
Amazon-Bewertung
(4.883 Kundenbewertungen)
Videoauflösung
4K
Interner Speicher
8 Gigabyte
Arbeitsspeicher (RAM) Größe
2 Gigabyte
Sprachassistent
Google
Betriebssystem
Android TV 8.1
Bluetooth
LAN-Anschluss
Häufige Fragen
FAQ
Preisverlauf
Preisverlauf
Zum Angebot
Erhältlich bei*
Amazon64,09€ Idealo59,99€ Otto74,98€ Alternate56,90€ Galaxus56,99€ Proshop60,53€ Reichelt63,50€ mcbuero63,96€
Abbildung
Modell Amazon Fire TV-Cube Denon DNP800NE Netzwerk-Player Telekom Magenta Streaming-Box Xiaomi Mi Box S Media-Player
Amazon-Bewertung
(3.880 Kundenbewertungen)
(77 Kundenbewertungen)
(437 Kundenbewertungen)
(4.883 Kundenbewertungen)
Videoauflösung 4K Keine, nur Audio 4K 4K
Interner Speicher 16 Gigabyte Nicht notwendig Keine Angabe 8 Gigabyte
Arbeitsspeicher (RAM) Größe 2 Gigabyte Nicht notwendig Keine Angabe 2 Gigabyte
Sprachassistent Alexa Kein Sprachassistent Kein Sprachassistent Google
Betriebssystem Fire OS Kein Betriebssystem AndroidTV Android TV 8.1
Bluetooth
LAN-Anschluss
Häufige Fragen FAQ FAQ FAQ FAQ
Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf Preisverlauf
Erhältlich bei*
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
  Amazon Preis prüfen Idealo 90,00€ Otto 116,96€ expert 84,99€ Ebay 100,00€ Galaxus 111,62€ Jacob 114,73€ Proshop 116,51€ Amazon Preis prüfen Idealo Preis prüfen Otto 499,00€ Ebay Preis prüfen Alternate 458,00€ Saturn 499,00€ Media Markt 499,00€ Neckermann 499,00€ Amazon 48,74€ Idealo 45,33€ Otto Preis prüfen büroshop24 47,67€ Ebay 48,74€ Saturn 48,74€ Media Markt 48,74€ expert 49,94€ Amazon 64,09€ Idealo 59,99€ Otto 74,98€ Alternate 56,90€ Galaxus 56,99€ Proshop 60,53€ Reichelt 63,50€ mcbuero 63,96€

1. Amazon Fire TV-Cube inklusive 4K und Alexa-Sprachassistent

Den Fire TV-Cube bewirbt Amazon als sehr schnelles und leistungsstarkes Fire-TV-Gerät. Anders als die Fire-TV-Sticks steckt der Anwender das Gerät nicht direkt in den HDMI-Anschluss des TV-Gerätes, sondern schließt es mittels HDMI-Kabel an den Fernseher an. Dieses Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten. Ein weiterer, grundlegender Unterschied zu den herkömmlichen Sticks: Der Sprachassistent Alexa ist im Fire TV-Cube integriert.

success

Die Fire-TV-Geräte von Amazon sind die einzigen auf dem Markt, die Amazon Alexa integriert haben. Bei anderen Alexa-kompatiblen Geräten ist in jedem Fall ein Zusatzgerät, wie eine Echo-Box, notwendig, um diese Funktionen nutzen zu können.

Der TV-Cube ist, wie der Name vermuten lässt, als Würfel konzipiert. Auf der Oberseite sind vier Knöpfe angebracht: Lauter, leiser, Aktivierung von Alexa und Stummschaltung des integrierten Mikrofons, wenn Alexa nicht auf das Aktivierungskommando hören soll. Im Lieferumfang sind eine Fernbedienung inklusive Sprachsteuerung und ein Ethernet-Adapter enthalten. Letzterer ist sinnvoll, wenn das WLAN-Signal nicht ausreicht, um eine stabile Internetverbindung zu gewährleisten.

Der Fire TV-Cube ist mit acht Mikrofonen ausgestattet. Laut Hersteller ist es möglich, die Sprachsteuerung aus jeder Richtung zu aktivieren. Der Anwender kann Alexa beispielsweise bitten, die Lautstärke zu erhöhen oder zu verringern oder eine kompatible Soundbar zu steuern. Der kleine Würfel ist mit einem Hexa-Core-Prozessor ausgestattet, der laut Hersteller sehr leistungsstark ist. Dieser erlaubt es dem Anwender, 4K-Ultra-HD-Inhalte abzurufen und Dolby Vision, HDR und HDR10+ zu nutzen. Dolby Vision ist die HDR-Technik des US-amerikanischen Konzerns Dolby.

info

Was bedeutet 4K Ultra HD? 4K Ultra HD ist der Nachfolger des Full-HD-Standards. Während bei Full HD eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln zum Einsatz kommt, sind es bei UHD 3.840 x 2.160 bei gleichem Seitenverhältnis. 4K arbeitet mit einer Auflösung von 4.096 x 2.160 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 19:10. 4K Ultra HD sagt aus, dass das Gerät beide Varianten anbietet. Achtung: Das verwendete TV-Gerät muss diese Auflösung unterstützen.

Was die Software angeht, liefert Amazon den Cube mit einigen vorinstallierten Apps aus. Darunter das hauseigene Amazon Video. Es gibt eine Vielzahl von weiteren Programmen, die der Anwender kostenfrei installieren kann. Darunter Netflix, die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender, Disney plus, YouTube, DAZN und weitere Streamingdienste. Browser wie Firefox erlauben das komfortable Surfen im Internet mittels Fernseher und durch weitere Apps wie Spotify oder Amazon Music kann das Gerät Millionen Musiktitel abspielen. Insgesamt stehen 16 Gigabyte Speicher auf dem Cube zur Verfügung, was doppelt so viel ist wie bei den Fire TV-Sticks.

Der Fire TV-Cube ist mehr als nur eine Streaming-Box. Der Sprachassistent Alexa ermöglicht viele weitere Anwendungsmöglichkeiten. Suchanfragen via Wikipedia oder Google und die Steuerung von Smart-Home-Geräten sind mit Alexa kein Problem. Die integrierten Lautsprecher des Würfels geben die Sprachassistent-Antworten auch dann wieder, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist. Die integrierte Bluetooth-Schnittstelle erlaubt das Verbinden von kompatiblen Kopfhörern, Lautsprechern oder Game Controllern mit dem Gerät.

FAQ

Kann ich den Fire TV-Cube per LAN-Kabel mit dem Internet verbinden?
Es wird ein Ethernet-Adapter benötigt. Dieser ist im Lieferumfang enthalten.
Kann ich einen USB-Stick mit Video oder Audiomaterial anschließen und dann über den Cube streamen?
Laut einiger Kundenkommentare bei Amazon ist dies mit dem Fire TV-Cube möglich. Es handelt sich jedoch um einen Mikro-USB-Anschluss, für den Sie einen Adapter benötigen.
Ist es möglich, mit dem Fire TV-Cube Live-TV zu empfangen?
Der Cube ist nicht für klassisches Fernsehen, sondern für das Streamen von Inhalten ausgelegt.
Kann der Fire TV-Cube auch auf Netzwerk-Festplatten zugreifen?
Ja, ein Amazon-Kunde empfiehlt hierfür die App Vimu.

2. Denon DNP-800NE Netzwerk-Player als Ergänzung für die Musikanlage

Der Denon DNP-800NE ist für das Streamen von Audioinhalten aus dem eigenen Heimnetzwerk oder dem Internet konzipiert. Optisch fügt er sich durch seine Abmessungen in jede übliche Stereo-Anlagen-Konfiguration ein. Laut Hersteller ist die Streaming-Box eine sehr gute Ergänzung für alle Musikfans, die bereits über einen Stereo-Verstärker, CD-Player und/oder Plattenspieler verfügen. Die Verbindung zum Netzwerk oder zum Internet erfolgt entweder per WLAN oder per Ethernet. Beide Möglichkeiten sind bei diesem Netzwerk-Audioplayer vorgesehen.

warning

Diese Streaming-Box ist nicht für den Anschluss an einen Fernseher vorgesehen, da der Player ausschließlich Audio-Dateien wiedergeben kann. Das Gerät ist für die Ergänzung der heimischen Musikanlage konzipiert.

Die Streaming-Box DNP-800NE unterstützt sowohl Streamingdienste wie Amazon Musik, Spotify, Deezer und viele andere, als auch das Abspielen von Dateien über das Netzwerk, beispielsweise über eine Netzwerkfestplatte oder direkt vom PC, Laptop oder Smartphone. Für Letzteres ist die ebenfalls integrierte Bluetooth-Schnittstelle vorgesehen.

Die Verbindung zum Stereo- oder Dolby-Verstärker erfolgt wahlweise über die beiden analogen Cinch-Buchsen oder mittels integrierter, digitaler optischer Schnittstelle. Diese ist rückseitig angebracht. Auf der Vorderseite hat das Gerät Anschlussmöglichkeiten für USB-Geräte wie Festplatten und Sticks sowie eine 6,35-Millimeter-Klinkenbuchse für kabelgebundene Kopfhörer. Ein großzügiges Display zeigt an, was das Gerät derzeit abspielt. Dabei spielt die Audioquelle keine Rolle. Die Anzeige von Titeln und Künstlern bei der Wiedergabe der eigenen digitalen Sammlung ist abhängig von korrekt gesetzten MP3-Tags.

info

Was sind MP3-Tags? Damit Audiogeräte wie der Denon DNP-800NE oder Abspielprogramme auf einem Computer Titel und Künstler eines MP3-Songs anzeigen können, müssen die Dateien mit Informationen versorgt sein, den MP3-Tags. Diese gibt der Nutzer beim Umwandeln einer CD in das MP3-Format selbst ein, oder aber es geschieht automatisch, zum Beispiel durch die Nutzung des Internets als Datenquelle. Neben Titel und Künstler gibt es viele weitere Angaben wie Album, Erscheinungsjahr und Ähnliches.

Der Audioplayer unterstützt alle gängigen Audioformate. Ob die Daten im verlustbehafteten MP3, WMA oder AAC-Format vorliegen oder als verlustfreie DSD- WAV-, FLAC- oder ALAC-Dateien: Der Denon DNP-800NE ist in der Lage, alle Formate unterbrechungsfrei wiederzugeben. Laut Hersteller bietet das sogenannte „Advanced AL32 Processing Plus“ eine sehr detailreiche Wiedergabe, die frei von Interferenzen und sehr nahe am Original der Aufnahme ist.

Der Denon DNP-800NE ist kompatibel mit der Denon-HEOS-Technologie. Das Gerät verbindet sich mit den Wireless-Lautsprechern des gleichen Herstellers, um in mehreren Räumen Musik erklingen zu lassen. Das funktioniert auch mit unterschiedlichen Audioquellen auf verschiedenen Lautsprechern gleichzeitig. Das Gerät ist kompatibel mit den Amazon-Echo-Geräten, sodass die Alexa-Sprachsteuerung im Zusammenhang mit dem Denon-Gerät funktioniert.

FAQ

Kann ich die Bluetooth-Schnittstelle des Denon DNP-800NE auch für die Wiedergabe verwenden?
Nein, die Bluetooth-Schnittstelle ist nur als Eingang und nicht als Ausgang konfiguriert.
Kann ich mit dem Denon DNP-800NE den Dienst Apple Music nutzen?
Ja, das ist möglich.
Kann ich an die Denon DNP-800NE Streaming-Box passive Lautsprecher anschließen?
Da der Audioplayer keine Verstärkereinheit besitzt, ist das nicht möglich.
Gibt es den Denon DNP-800NE auch in der Farbe Silber?
Ja, das Gerät ist sowohl in Schwarz als auch in Silber erhältlich.

3. Telekom Magenta Streaming-Box zum Pausieren und Zurückspulen von TV-Inhalten

Die Telekom Magenta Streaming-Box lässt sich via HDMI-Anschluss mit einem Android-TV verbinden. Inhalte überträgt sie in 4K-Qualität mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Als Voraussetzungen für die Nutzung der Streaming-Box gelten eine bestehende WLAN-Verbindung sowie die Buchung der Magenta-TV-App.

success

Zeitversetztes Fernsehen: Durch Timeshift-, Restart- und Cloud-Recorder-Funktionen ermöglicht die Streaming-Box der Telekom zeitversetztes Fernsehern. Dank Timeshift- und- Restart-Funktion ist es möglich, das laufende TV-Programm zu pausieren oder zurückzuspulen. Die Cloud-Recorder-Funktion ermöglicht es, TV-Inhalte aufzunehmen und auf einem digitalen Cloud-Speicher zu speichern.

Die Telekom Magenta Streaming-Box unterstützt die Streaming-Dienste Netflix, Prime Video, Disney+, DAZN und MagentaTV mit über 50 TV-HD-Sendern. Ausgeliefert wird sie mit einer praktischen Bluetooth-Fernbedienung.

FAQ

Kann ich die Telekom Magenta Streaming-Box in Österreich verwenden?
Ja, laut Amazon-Kunden lässt sich die Box in Österreich verwenden.
Kann ich die Streaming-Box an einen Laptop anzuschließen?
Ja, laut Amazon-Kunden lässt sich die Telekom Magenta an einen Laptop anzuschließen, insofern er einen HDMI-Anschluss hat.
Kann ich mit der Streaming-Box die Twitch-App nutzen?
Ja, die Streaming-Box unterstützt die Twitch-App.
Unterstützt die Streaming-Box Magenta-Sport?
Ja, laut Amazon-Kunden unterstützt die Streaming-Box Magenta-Sport.

4. Xiaomi Mi Box S Media-Player mit Google Sprachassistent

Obwohl es sich bei der Xiaomi Mi Box S nicht um einen Stick, sondern um eine per HDMI-Kabel zu verbindende Box handelt, sind die Abmessungen überschaubar. Im Vergleich zu anderen Streaming-Boxen fällt das Gerät winzig aus. Dennoch sind die wichtigsten Anschlussmöglichkeiten vorhanden.

Auf der Rückseite der Box befinden sich alle Anschlüsse, die der Nutzer für den Betrieb benötigt: Eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für den Anschluss von Kopfhörern oder aktiven Lautsprechern, ein HDMI-Anschluss für das TV-Gerät oder den PC-Monitor und eine USB-Buchse, an die sich externe Datenträger wie USB-Sticks oder Festplatten anschließen lassen.

Die Mi Box S von Xiaomi ist mit dem Betriebssystem Android TV 8.1 ausgestattet, ein Update auf die Version 9.0 ist laut Hersteller möglich. Die Verbindung mit dem Netzwerk beziehungsweise dem Internet erfolgt über WLAN. Außerdem ist das Gerät mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet, sowohl für die mitgelieferte Fernbedienung als auch für die Koppelung mit einem Smartphone oder einem Tablet.

success

Die Bluetooth-Schnittstelle funktioniert in beide Richtungen. Das bedeutet, der Nutzer kann sowohl ein Smartphone zur Wiedergabe der darauf enthaltenen Dateien koppeln, als auch einen Bluetooth-Kopfhörer oder entsprechende Lautsprecher nutzen.

Im Inneren arbeiten ein Vierkernprozessor und ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 2 Gigabyte. Für die Installation von Apps und Betriebssystem sind 8 Gigabyte Speicherplatz vorgesehen. Über Google Play kann der Nutzer alle möglichen Apps herunterladen und installieren, beispielsweise YouTube, Netflix, Amazon Video oder Spotify.

info

Wie nutze ich die Suchfunktion bei einer Streaming-Box? Im Gegensatz zu einem Smartphone hat eine Streaming-Box keinen Touchscreen. Eine Tastatur gehört ebenfalls nicht zum Lieferumfang. Um Buchstaben, zum Beispiel bei der Suche oder für Login-Daten einzugeben, nutzt die Box eine Bildschirmtastatur, die auf dem TV-Gerät erscheint. Mit den Navigationstasten der Fernbedienung kann der Nutzer den benötigten Buchstaben aussuchen und mit einem weiteren Knopf bestätigen. Einfacher ist die Bedienung per Sprachassistent zum Ausführen der Benutzerbefehle.

Ein Sprachassistent ist ebenfalls integriert: Xiaomi nutzt hierfür den Assistenten von Google, den der Anwender über die mitgelieferte Fernbedienung steuern kann. Das mühselige Suchen der richtigen Buchstaben entfällt somit. Der Nutzer kann dem Assistenten einfach mitteilen, welchen Film er sehen möchte, und in wenigen Sekunden startet die Auswahl. Videos in 4K oder Ultra-HD-Auflösung sollen laut Hersteller problemlos abspielbar sein.

FAQ

Kann ich an die Xiaomi Mi Box S ein Ethernet-Kabel anschließen?
Nein, das ist nur mit einem Zusatzgerät, das per USB angeschlossen wird, möglich.
Wie viel Speicherplatz bleiben von den 8 Gigabyte auf der Xiaomi Mi Box S für Anwendungen?
Das Betriebssystem benötigt rund 3 Gigabyte, also bleiben 5 Gigabyte für Apps übrig.
Kann ich mit der Xiaomi Mi Box S Aufnahmen der laufenden Videos machen?
Nein, diese Funktion bietet die Streaming-Box nicht.
Kann ich den USB-Anschluss der Xiaomi Mi Box S für eine Tastatur oder eine Maus verwenden?
Ja, laut Hersteller ist beides möglich.

5. Himedia Q10 Pro 4K Streaming-Box mit Platz für eine SATA-Festplatte

Für eine Streaming-Box ungewöhnlich groß präsentiert sich die Q10 Pro 4K von Himedia. Die verbaute Technik passt, von den seitlichen Anschlussmöglichkeiten abgesehen, in einen TV-Stick.

Die Vorderansicht des Gerätes zeigt, dass sich der Hersteller an herkömmlichen SAT- oder Kabel-Receivern ein Beispiel genommen hat. Ein Display zeigt die aktuelle Uhrzeit in Radiowecker-Optik. Beim Drehen der Box fallen zahlreiche Anschlüsse ins Auge. Seitlich befinden sich drei USB-Anschlüsse und ein SD-Kartenleser. Auf der Rückseite gibt es einen Koaxial- und einen optischen und einen Stereo-Cinch-Ausgang für den Anschluss an einen Verstärker oder ein anderes Audio-Ausgabegerät. Die Box verfügt über einen Gigabit-LAN-Anschluss.

Kabellose Anschlusstechniken sind verbaut: Eine Bluetooth-4.0-Schnittstelle ist vorhanden und eine Netzwerkverbindung kann der Nutzer per WLAN herstellen. Als Betriebssystem hat sich der Hersteller für die TV-Version entschieden, womit der Nutzer für den Fernseher optimierte Apps herunterladen und installieren kann. Mit einem internen Speicher von 16 Gigabyte ist ausreichend Platz für jede Menge Apps vorhanden.

info

Was ist eine App? App ist das Kurzwort für den englischen Begriff Application Software, zu Deutsch Anwendungsprogramm oder Applikation. Eine App kann vieles sein: Ein Spiel, Bildbearbeitungsprogramm, Webbrowser oder Textverarbeitungsprogramm. Die wichtigsten Apps für Streaming-Boxen sind die, mit denen der Benutzer Zugriff auf Streaming-Plattformen wie Netflix oder Amazon Prime bekommt. Eine App kann der Anwender aus dem jeweiligen Store herunterladen und installieren.

Ungewöhnlich: Das Gehäuse lässt sich ganz leicht aufklappen. Es ist sowohl genügend Platz als auch der notwendige Anschluss vorhanden, um eine 2,5 oder 3,5 Zoll große SATA-Festplatte mit einer maximalen Kapazität von 8 Gigabyte einzusetzen. Das erleichtert das Streamen von Daten direkt vom Datenträger und entlastet darüber hinaus das Netzwerk.

success

Bei diesem Gerät kann der Nutzer eine normale SATA-Festplatte einsetzen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll große Festplatte handelt. Dadurch ist die Box von Himedia etwas flexibler als viele andere Modelle.

Im Lieferumfang enthalten ist die passende Fernbedienung, mit deren Hilfe alle Funktionen der Box steuerbar sind. Am Gerät selbst befinden sich auf der Vorderseite, neben dem Display, Touchfelder für das Ansteuern der wichtigsten Funktionen. Das Gerät unterstützt die meisten gängigen Audio- und Videoformate wie MKV, MP4, AVI, FLAC, MP3, WMA und AAC.

FAQ

Verliert die Himedia Q10 Pro Box ihre Einstellungen, wenn ich sie vom Strom trenne?
Nein, das Gerät behält alle gemachten Einstellungen bei.
Kann ich die Bluetooth-Schnittstelle der Himedia Q10 Pro Box für Lautsprecher oder Kopfhörer nutzen?
Ja, beide Varianten sind mit diesem Gerät möglich.
Funktionieren die USB-Anschlüsse an der Himedia Q10 Pro Box auch für Maus und Tastatur?
Ja, Anwender können Maus und Tastatur problemlos anschließen.
Kann ich die von mir eingebaute Festplatte auch per WLAN vom Computer aus mit Daten befüllen?
Ja, diese Funktion wird von der Himedia Q10 Pro Box unterstützt. Hierfür muss in den Einstellungen Samba aktiviert sein.

6. Apple TV 4K Streaming-Box – fasst Suchergebnisse aller Anbieter zusammen

Die Streaming-Box Apple TV 4 K ist eine neue Entwicklung des Computergiganten. Wie bei allen Produkten von Apple ist eine Nutzung nur möglich, wenn ein Account bei iTunes vorhanden ist. Dem Nutzer stehen Tausende Apps aus dem AppStore zur Verfügung, sodass die Nutzung von Streamingdiensten von Netflix über Amazon Prime bis hin zu DAZN oder Sky kein Problem darstellt.

info

Warum benötige ich für Google und Apple einen Account? Damit Nutzer in den jeweiligen Stores Apps herunterladen können, muss zuvor ein Account erstellt werden. Da es kostenpflichtige Programme gibt, sind diese beispielsweise für Abrechnungszwecke notwendig. Durch den Account ist gewährleistet, dass der Benutzer auf allen seinen Geräten mit dem gleichen Betriebssystem identische Inhalte vorfindet.

Eine Besonderheit bei Apple TV 4K ist, dass sämtliche Inhalte aller vom Nutzer gebuchten Streamingdienste zusammengefasst werden. Wer etwas Bestimmtes sucht, bekommt die Ergebnisse aller Dienste zusammengefasst dargestellt.

success

Die dienstübergreifende Suche ist ein Alleinstellungsmerkmal dieses Geräts. Während es bei anderen Boxen notwendig ist, zwischen den Diensten hin- und her zu schalten, um einen bestimmten Filmtitel, Schauspieler oder eine Serie zu suchen, nimmt Apple dem Nutzer diese Arbeit ab. Die Suche erstreckt sich automatisch auf alle Dienste, bei denen der Nutzer angemeldet ist.

Im Gegensatz zu den Streaming-Boxen mit einem Android-Betriebssystem, muss der Nutzer bei Apple TV 4K auf den Anschluss weiterer externer Video- oder Audioquellen verzichten. Weder USB noch Bluetooth werden als Quelle akzeptiert. Besitzer eines iPhones oder iPads können die Geräte mit dem Apple-TV-Gerät koppeln und dann auf diesem Wege gespeicherte Videos, Fotos und Musik auf den Fernseher streamen. Der hohe Preis für die Apple TV 4K Streaming-Box ist durch die verwendete Technik begründet. Im Inneren werkelt ein A10X-Fusion-Chip, der laut Hersteller für ultraschnelle Grafik und Leistung sorgt. Die mitgelieferte Fernbedienung ist schlicht gehalten. Eine einfache Suche ermöglicht der Sprachassistent Apple Siri, der integriert ist.

FAQ

Kann ich die Apple TV 4K Streaming-Box auch an einem Fernseher mit einer niedrigeren Auflösung betreiben?
Ja, die Box überträgt die maximal mögliche Auflösung.
Gibt es bei der Box Apple TV 4K eine Bluetooth-Schnittstelle für Kopfhörer?
Ja, die Verbindung von Bluetooth-Audiogeräten mit der Box ist möglich.
Kann ich an die Apple TV 4K Box eine externe Festplatte oder einen USB-Stick anschließen?
Nein, dafür ist das Gerät nicht ausgelegt.
Was für Batterien benötige ich für die Fernbedienung des Apple TV 4K?
Keine, denn die Fernbedienung enthält einen fest installierten Akku.

7. Himedia S500 4K Streaming-Box mit Anschlüssen für Maus und Tastatur

Die Streaming-Box Himedia S500 4K punktet nicht nur mit dem Android-TV-9.0-Betriebssystem, sondern mit zahlreichen Anschlussmöglichkeiten. So hat die Box zwei vollwertige USB-Anschlüsse für zum Beispiel Maus, Tastatur, USB-Stick oder externe Festplatte. Die Verbindung zum TV-Gerät stellt der Nutzer mit einem HDMI-Kabel her. Netzwerk- und Internetverbindungen kommen entweder durch das integrierte WLAN oder durch den 100-Megabit-Ethernet-Anschluss zustande.

info

Was ist eine externe Festplatte? Eine Festplatte ist ein Datenspeicher, der in der Regel in jedem Computer zum Einsatz kommt. Auf der Festplatte speichert der Nutzer alle relevanten Daten für eine spätere Weiterverwendung, zum Beispiel Filme, Musik, Bilder oder Dokumente. Eine externe Festplatte funktioniert genauso. Sie ist transportabel und verbindet sich per USB mit anderen Computern oder einer Streaming-Box.

Wer externe Audiowiedergabegeräte anschließen möchte, nutzt hierzu den optischen Ausgang oder koppelt per Bluetooth entsprechende Kopfhörer oder Lautsprecher mit der Box. Über die Bluetooth-Schnittstelle verbindet der Anwender Smartphones oder Tablets, um anschließend über die Box zu streamen.

Der vorinstallierte Play Store von Google erlaubt es, Tausende Apps zu installieren. Mit der Box können Anwender Lieblingsserien bei Netflix oder Sky streamen, ein entsprechendes Abo vorausgesetzt. Die mitgelieferte Fernbedienung erlaubt das Steuern des Gerätes per Sprachassistent von Google, sodass komplizierte Eingaben über eine Bildschirmtastatur entfallen. Das macht die Suche nach dem richtigen Inhalt einfacher.

success

Ein Sprachassistent kann das Leben vereinfachen. Im Falle der Himedia S500 4K können Nutzer auf den Assistenten von Google zurückgreifen. Normalerweise müssten Anwender bei einer Suche die einzelnen Buchstaben mühselig mithilfe der Tasten der Fernbedienung zusammenstellen, doch mit Sprachassistent ist eine einfache Anfrage wie „Okay Google, starte die neueste Folge von Lost“ ausreichend, um ein entsprechendes Ergebnis zu erzielen.

Ausgestattet ist die Himedia S500 4K Streaming-Box mit einem Vierkernprozessor, 2 Gigabyte RAM und einem internen Speicher mit einer Kapazität von 8 Gigabyte. Mit jeweils 11 Zentimetern Breite und Länge und einer Höhe von 2 Zentimetern nimmt die Box auf dem Fernsehschrank wenig Platz weg.

FAQ

Kann ich mit der Himedia S500 4K Streaming-Box Bluetooth-Kopfhörer verwenden?
Ja, Sie können die Kopfhörer mit der Bluetooth-Schnittstelle koppeln.
Behält die Himedia S500 4K Streaming-Box ihre Einstellungen, wenn ich sie vom Stromnetz trenne?
Ja, die Trennung der Stromzufuhr führt nicht zu einem Reset der Box.
Kann ich mit der Himedia S500 4K Streaming-Box Videodaten von meinem USB-Stick anschauen?
Ja, hierfür sind die USB-Anschlüsse am Gehäuse gedacht.
Ist das HDMI-Kabel für den Anschluss des Fernsehers enthalten?
Zum Lieferumfang der Himedia S500 4K Streaming-Box gehört ein passendes HDMI-Kabel.

8. Nvidia Shield TV Streaming-Box – Streaming von Computerspielen möglich

Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia ist seit einiger Zeit mit Streaming-Boxen im Handel präsent. Die Nvidia Shield TV-Box unterscheidet sich vom Aussehen von den meisten Konkurrenzprodukten. Das Modell präsentiert sich als kleines, röhrenförmiges Gerät ohne Ecken. Das Design ist nebensächlich, denn die Box ist so konzipiert, dass sie mitsamt allen Kabeln hinter den Entertainment-Geräten im Wohnzimmer verschwindet.

Die zum Betrieb notwendigen Anschlüsse befinden sich beim Nvidia Shield TV am oberen beziehungsweise unteren Enden des Zylinders. Auf der einen Seite befinden sich der Stromanschluss und die RJ45-Buchse zum Anschluss eines Ethernet-Kabels, auf der anderen Seite ein HDMI-Anschluss und die Möglichkeit, den internen Speicher von 8 Gigabyte mittels microSD-Karte zu erweitern.

info

Was ist ein Ethernet-Kabel? Das Ethernet-Kabel stellt die Verbindung zwischen einem Computer oder einer Streaming-Box und dem Internet-Router her. Es stellt eine Alternative zur drahtlosen WLAN-Verbindung dar. Nicht jede Streaming-Box hat den dafür notwendigen Anschluss, der als RJ45-Buchse bezeichnet wird.

Ausgestattet mit dem Betriebssystem Android TV 9.0 und dem vorinstallierten Google Play kann der Anwender aus Tausenden von Apps auswählen. Egal ob Amazon Video, Netflix oder Disney+, was Video- und Audio-Streaming angeht, sind dem Anwender mit dem Nvidia Shield TV kaum Grenzen gesetzt.

Die Verbindung ins Internet wird entweder mit dem integrierten WLAN oder mit einem Ethernet-Kabel hergestellt. Im Inneren werkelt der Nvidia-Tegra-X1+-Prozessor, der auch in der Spielekonsole Nintendo Switch zum Einsatz kommt. 2 Gigabyte RAM und 8 Gigabyte für Betriebssystem und Apps kommen hinzu.

success

Als Alleinstellungsmerkmal bringt die Nvidia Shield TV Streaming-Box den Zugang zur Spieleplattform GeForce Now mit. Das bedeutet, der Anwender kann seine Spielesammlung von unterschiedlichen Anbietern wie Steam, Epic oder Origin direkt auf den Fernseher streamen. Zum Spielen ist ein Game Controller von Nvidia, Microsoft oder Sony notwendig.

Der Google-Sprachassistent ist über die mitgelieferte Fernbedienung nutzbar, die Nvidia Shield TV Streaming-Box ist ebenso mit dem Alexa von Amazon verwendbar. Hierfür ist ein Zusatzgerät wie ein Amazon Echo notwendig.

FAQ

Kann ich mit dem Nvidia Shield TV auf mein Heimnetzwerk zugreifen?
Da der Play Store uneingeschränkt zur Verfügung steht, gibt es sehr viele Apps, die diesen Zugriff ermöglichen.
Sind in der Fernbedienung Batterien oder ein eingebauter Akku?
Die Fernbedienung der Nvidia Shield TV Streaming-Box funktioniert mit Batterien.
Ist die Nvidia Shield TV Streaming-Box mit Bluetooth ausgestattet?
Ja.
Sind alle benötigten Kabel im Lieferumfang enthalten?
Für den Betrieb der Nvidia Shield TV Streaming-Box müssen HDMI- und Ethernet-Kabel separat gekauft werden.

9. Amazon Fire TV-Stick – verschwindet hinter dem Fernseher

Der Fire TV-Stick von Amazon ist der Klassiker unter den Streaming-Boxen. Das Wort „Box“ ist hier irreführend, denn den Stick steckt der Nutzer direkt an den HDMI-Eingang des Fernsehers. Dennoch ist Streaming mit dem Gerät in USB-Stick-Größe machbar.

Die Konnektivität ist eingeschränkt. Externe Anschlüsse wie USB oder Ethernet bringt der Fire TV-Stick nicht mit. Die einzige Möglichkeit, den Stick mit dem Internet zu verbinden, ist WLAN. Mit einem separat erhältlichen Ethernet-Adapter kann der Anwender die Verbindung mit einem Netzwerkkabel bewerkstelligen.

success

Es kann vorkommen, dass der Amazon TV-Stick nach dem Einstecken in den HDMI-Port einen anderen Port verdeckt. Oder aber, es kann zu leichten Bild- und Tonstörungen kommen, da sich der Stick zu dicht am TV-Gerät befindet. Bei beiden Problemen gibt es Abhilfe, denn im Lieferumfang ist ein HDMI-Verlängerungskabel enthalten. Durch das Verwenden dieses Kabels können Nutzer beide Probleme einfach umgehen.

Ein Vierkernprozessor mit einer Taktfrequenz von 1,3 Gigahertz arbeitet im Inneren des Sticks, außerdem sind 8 Gigabyte interner Speicher für Apps und Spiele und 1 Gigabyte RAM verbaut. Die mitgelieferte Fernbedienung erlaubt die Bedienung des Gerätes mittels Sprachassistent Alexa von Amazon, ohne eine separate Echo-Box verwenden zu müssen.

Dank einer umfangreichen App-Bibliothek können Anwender diverse Streamingdienste wie Netflix, Spotify, DAZN, waipu.tv oder Disney+ nutzen. Kostenlose Mediatheken wie die der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF sind ebenfalls installierbar.

info

Was ist eine Mediathek? In einer Mediathek platzieren Fernsehsender ihre Sendungen, Shows, Serien und Filme, die zuvor im Live-TV zu sehen waren. Der Benutzer kann jederzeit auf die Inhalte zugreifen und sie abspielen. Bei einer Streaming-Box erfolgt der Zugriff auf die Mediatheken mit den entsprechenden Apps, die der Anwender über den App-Store des jeweiligen Gerätes installieren kann.

FAQ

Muss ich Amazon Prime-Kunde sein, um den Fire TV-Stick nutzen zu können?
Nein, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft ist nur beim Zugriff auf Prime-Inhalte notwendig.
Kann ich Filme oder Serien mit dem Fire TV-Stick vorab speichern, um sie später offline zu schauen?
Nein, diese Funktion ist mit dem Gerät nicht möglich.
Kann ich an den Fire TV-Stick eine externe Festplatte oder einen USB-Stick anschließen?
Nein, das Gerät verfügt nicht über die notwendigen Anschlüsse.
Sind die Batterien für die Fernbedienung des Fire-TV-Sticks im Lieferumfang enthalten?
Ja, es sind die passenden Batterien mit dabei.

Was ist eine Streaming-Box?

Das sollten Sie sich merken!Eine Streaming-Box ist ein Zusatzgerät für den Fernseher oder die Musikanlage. Streaming bedeutet, dass Audio- oder Videoinhalte aus einem Netzwerk, wie beispielsweise dem Internet, direkt an ein Ausgabegerät übertragen werden. Damit das funktioniert, muss dieses Gerät über eine Netzwerkverbindung verfügen. Moderne Fernsehgeräte sind in der Regel dazu in der Lage.

Ältere Modelle verfügen weder über WLAN noch über eine Ethernet-Schnittstelle oder die notwendige Software und können nur Inhalte von angeschlossenen Geräten, wie einem DVD-Player, einer Spielekonsole oder Ähnlichem anzeigen. Eine Streaming-Box ist ein Abspielgerät, das Inhalte auf den Fernseher überträgt.

Es gibt zwei Arten von Streaming-Boxen:

  • Geräte, die nur Audioinhalte übertragen
  • Geräte, die Audio- und Videoinhalte übertragen

Geräte für Audio-Streaming

Bei diesen Geräten handelt es sich um Zusatzkomponenten für Musikanlagen. Es gibt sie als Bausteine zu kaufen, ähnlich wie CD-Player, Plattenspieler oder Radios. Für die Funktion ist ein nachgeschalteter Verstärker nötig, der über Lautsprecher die Audioinhalte wiedergibt. Anders als bei einem CD-Player, spielt das Gerät keine physisch vorhandenen Datenträger ab, sondern bezieht die Musik aus dem Internet oder dem lokalen Netzwerk.

info

Im Gegensatz zu den Streaming-Boxen für den Fernseher sind in den Audio-Streaming-Boxen keine Schnittstellen vorhanden, um sie an ein TV-Gerät oder einen Monitor anzuschließen. Dennoch sind sie oftmals größer und schwerer als Video-Streaming-Boxen. Das liegt daran, dass sehr viele und hochwertige Komponenten zum Einsatz kommen, um die Musik in höchstmöglicher Qualität zu übertragen.

Der Reiz für viele Musikliebhaber liegt darin, dass sie vorhandene Abonnements, wie von Spotify, Deezer oder Amazon Prime Music, verwenden können. Dadurch kann eine CD-Sammlung überflüssig werden, denn diese Dienste bieten den Zugriff auf Millionen Musiktitel aller denkbaren Genres. Wer seine private Musiksammlung digitalisiert hat, kann entweder per USB-Datenträger, wie Stick oder Festplatte, oder über das eigene Netzwerk, zum Beispiel mittels Netzwerkfestplatte, auf die Musik zugreifen.

Geräte für Video-Streaming
Streaming-Box TestDiese Art von Streaming-Box ist am häufigsten anzutreffen. Solch ein Gerät muss der Anwender mit dem Internet verbinden, um von den Vorzügen zu profitieren. Die meisten Boxen arbeiten mit dem Betriebssystem Android, was eine einfache Handhabung verspricht. Mittels Fernbedienung kann der Nutzer die Box über den Fernseher steuern.

Mit einer Streaming-Box und den dazugehörigen Apps, sind die Nutzer in der Lage auf kostenpflichtige Dienste wie

  • Netflix
  • Amazon Prime Video
  • Disney+
  • Sky
  • DAZN

und andere zuzugreifen. Ein Abo ist vorausgesetzt. Kostenfreie Streamingdienste sind mit einer solchen Box ebenfalls empfangbar. Die öffentlich-rechtlichen Sender wie ARD und ZDF und die angeschlossenen Sender bieten ihre Mediatheken mittlerweile als App an, sodass die Gebührenzahler Filme, Shows und Serien auf Abruf schauen können. Videoplattformen wie YouTube sind mit kostenfreien Apps vertreten. Unzählige weitere Apps warten darauf, dass der Anwender sie entdeckt und ausprobiert.

Worauf müssen Interessierte beim Kauf einer Streaming-Box achten?

Zunächst muss sich der potenzielle Käufer Gedanken darüber machen, wofür die Streaming-Box gedacht ist. Daraus resultiert, welche Anschlüsse die Box mitbringen muss, damit er sie dem Zweck entsprechend einsetzen kann. Ein weiterer Punkt ist die Frage nach der Form, dem Design und den Abmessungen, denn darin unterscheiden sich die Modelle maßgeblich.

Die Konnektivität

Mit Konnektivität ist die Frage gemeint, über welche Anschlüsse die Streaming-Box verfügen muss, damit der Anwender sie für seine Zwecke gebrauchen kann. Entscheidend ist nicht nur die Art und Weise, wie sich die Box mit dem Internet verbindet, sondern auch, welche weiteren externen Geräte koppelbar sind. Folgende Merkmale sind von entscheidender Bedeutung:

  1. Art der Internetverbindung
  2. Bauform: Stick oder Box
  3. Bluetooth-Funktion für Kopplung mit Smartphone, Kopfhörern und Co.
  4. USB-Anschlüsse für Tastatur, Maus, USB-Stick oder Festplatte
  5. Digitaler oder analoger Audioausgang
  6. Weitere Möglichkeiten wie SATA, Kopfhörerausgang oder SD-Kartenleser

Art der Internetverbindung

Streaming-Box VergleichTelefone, Akkuladegeräte, Eingabegeräte wie Tastaturen und Mäuse, Bluetooth, WLAN: Schnurlose Verbindungen sind komfortabel und lästiges Kabelverlegen fällt weg. Aber: Schnurlose Verbindungen sind anfälliger gegenüber Störungen. So gut wie alle Streaming-Boxen können die Nutzer kabellos per WLAN mit dem Internet verbinden. Eine Verbindung mit dem Router mittels Ethernet-Kabel ist stabiler.

In Zeiten von 4K, Ultra HD und Dolby Atmos ist eine schnelle und stabile Internetverbindung die Voraussetzung dafür, dass beim Sehen und Hören keine Aussetzer oder unfreiwillige Pausen und Standbilder entstehen. Daher kann es sinnvoll sein, statt WLAN das vermeintlich veraltete Ethernet-Kabel zu nutzen. Aber nicht alle Streaming-Boxen verfügen über diese Möglichkeit.

Wenn der zukünftige Nutzer bereits im Vorfeld weiß, dass Reichweite und Qualität des vorhandenen WLANs nicht ausreichen, um den Ansprüchen gerecht zu werden, sollte er beim Kauf einer Streaming-Box darauf achten, dass eine Ethernet-Schnittstelle vorhanden oder gegebenenfalls nachrüstbar ist.

Die Bauform

Wenn wir in diesem Ratgeber von einer Streaming-Box sprechen, sind damit auch die kleinen TV-Sticks gemeint. Diese kommen direkt in den HDMI-Eingang des Fernsehers und der Stick verschwindet aus dem Sichtfeld. Da die Sticks in der Regel kleiner sind und über weniger Anschlussmöglichkeiten verfügen, sollte vor dem Kauf klar sein, welche Bauform es am Ende sein soll.

Eine Box positioniert der Nutzer in der Nähe des TV-Gerätes. Er verbindet sie mittels HDMI-Kabel mit dem Fernseher. So hat der Anwender Zugriff auf alle anderen Anschlussmöglichkeiten, die eine solche Box bietet. Die Vor- und Nachteile eines TV-Sticks:

  • Steckt in der Rückseite des Fernsehers und ist somit nicht im Sichtbereich
  • Niedrigerer Anschaffungspreis
  • Weniger Anschlussmöglichkeiten für externe Geräte
  • Schlechtere Leistungsmerkmale

Bluetooth-Funktion

UnterschiedeSo gut wie alle Streaming-Boxen verfügen über eine Bluetooth-Schnittstelle. Allerdings ist Bluetooth nicht gleich Bluetooth. Die kabellose Technik kann einseitig oder beidseitig funktionieren. Konkret bedeutet das: Manche Bluetooth-Schnittstellen erlauben zwar das Koppeln von Geräten wie Smartphones oder Tablets, um Daten zu empfangen. Andersherum ist das Koppeln von Audiogeräten wie Kopfhörern oder Lautsprechern nicht unbedingt möglich.

Der Käufer sollte also darauf achten, dass die Bluetooth-Schnittstelle das Koppeln von Kopfhörern und Lautsprechern erlaubt, wenn er solche Geräte verwenden möchte.

USB-Anschlüsse für externe Geräte

Nutzer können mit einer Streaming-Box nicht nur Filme und Serien schauen, sondern Spiele spielen oder im Internet surfen. Damit das möglichst komfortabel funktioniert, nutzen viele Anwender eine Tastatur, eine Maus oder einen Game-Controller. Diese lassen sich per USB anschließen. Jedoch nur dann, wenn

  • Die Streaming-Box über entsprechende Anschlüsse verfügt
  • Und sie die Nutzung der Geräte unterstützt

Aber nicht nur für Eingabegeräte ist ein USB-Anschluss nützlich. Externe Datenträger wie Sticks und Festplatten funktionieren ebenfalls. Hier gilt, dass die Streaming-Box diese unterstützen muss. In diesem Zusammenhang sollte der Anwender in Erfahrung bringen, welche Dateiformate die Box zum Abspielen der lokal gespeicherten Medien unterstützt.

Digitaler oder analoger Audioausgang

Wer die Audioinhalte während des Streamens nicht über den Fernseher, sondern beispielsweise über externe Lautsprecher wiedergeben möchte, benötigt an seiner Streaming-Box entsprechende Anschlüsse. Diese können sowohl analog als auch digital sein.

Weitere Anschlüsse und Möglichkeiten

Einige Streaming-Boxen weichen von den Standardkonfigurationen ab. Das gilt sowohl für die Bauform als auch für die Anschlüsse, die an der Box vorhanden sind. Manche Geräte verfügen zum Beispiel über einen SD-Kartenleser, um mehr Möglichkeiten für das Abspielen von Musik und Videos zu bieten. Andere nutzen den Kartenslot, damit der Anwender den vorhandenen Speicherplatz erweitern kann.

Welche Betriebssysteme kommen bei einer Streaming-Box zum Einsatz?

Achtung: Das sollten Sie wissen!Es gibt zwei Betriebssysteme, die auf einer Streaming-Box zum Einsatz kommen können, beziehungsweise auf denen die Nutzeroberfläche basiert: Android und iOS. Es gibt Unterschiede, die vor dem Kauf Beachtung finden sollten.

Boxen auf Android-Basis

Je nach Hersteller unterscheiden sich die Betriebssysteme auf den Streaming-Boxen teilweise deutlich voneinander, auch wenn sie alle auf Android basieren. Das gilt nicht nur für die Versionsnummer der zugrunde liegenden Android-Version.

  • Android: Betriebssystem, das Google vornehmlich für Smartphones und Tablets entwickelte. Der Einsatz auf Streaming-Boxen kann Nachteile in Bedienung und Komfort mit sich bringen.
  • Android TV: Betriebssystem, das Google für Smart-TV-Geräte entwickelte. Es kommt in höherwertigen Streaming-Boxen zum Einsatz und bietet Zugang auf für den Einsatz auf dem Fernseher optimierte Apps.
  • Fire OS: Das Betriebssystem für alle Streaming-Boxen von Amazon. Es basiert auf Android und bietet eine auf Amazon Prime Video abgestimmte Benutzeroberfläche.

Boxen auf iOS-Basis

Das Betriebssystem iOS ist den Geräten des Herstellers Apple vorbehalten. Funktionsweise, Handling und Anschlussmöglichkeiten unterscheiden sich teilweise grundlegend von den Android-Geräten.

Was kostet eine Streaming-Box?

Die günstigsten Streaming-Boxen gibt es bereits für einen Betrag im unteren zweistelligen Bereich. Es gibt teurere Varianten. Das hängt mit den Zusatzfunktionen zusammen, wie zum Beispiel dem Streamen von hochwertigen PC-Spielen über externe Server, wie es beim Nvidia Shield TV der Fall ist. Die Produkte des Herstellers Apple kosten ebenfalls mehr.

Ebenfalls teurer sind Streaming-Boxen, die für die Erweiterung der Musikanlage gedacht sind. Hersteller wie Denon oder Yamaha bieten solche Geräte an. Sie zeichnen sich durch eine hohe Soundqualität aus und fügen sich optisch in vorhandenes Audio-Equipment ein. Ein solches Gerät kann einen hohen, vierstelligen Betrag kosten.

Was ist bei der Installation einer Streaming-Box zu beachten?

Tipps & HinweiseDie Installation und Inbetriebnahme einer Streaming-Box ist nicht mit großen Hürden oder Schwierigkeiten verbunden. Nach dem Verbinden der Box mit dem Fernseher und der Stromversorgung führt das vorinstallierte Betriebssystem den Anwender mit gut erklärten Schritten durch die Einrichtung. Etwas umständlich können sich die Eingaben von Kennwörtern und Benutzernamen präsentieren, da im Lieferumfang keine vollwertige Tastatur enthalten ist. Stattdessen muss der Anwender mit einer Bildschirmtastatur vorliebnehmen, die mithilfe der Fernbedienung funktioniert.

Weitere Voraussetzungen für den Betrieb einer Streaming-Box

Die Aussicht auf aktuelle Filme und Serien auf Abruf ist für die meisten Anwender der größte Anreiz für die Anschaffung einer Streaming-Box. Nutzer müssen im ersten Schritt nicht mit Folgekosten rechnen, denn es gibt viele kostenfreie Apps:

  • Die Mediatheken von ARD und ZDF
  • YouTube
  • DMAX Mediathek
  • Netzkino
  • PlutoTV
  • Rakuten TV Free

Da die entsprechenden Apps und auch deren Nutzung kostenfrei sind, müssen Nutzer ein paar Einschränkungen hinnehmen. So bieten Portale wie Netzkino keine Blockbuster an, sondern B-Movies, ältere Titel und unbekannte Independent-Produktionen. Andere Angebote sind werbefinanziert und der Anwender muss vor oder während des Streamings Werbespots anschauen.

Wer sich nach dem Kauf einer Streaming-Box auf aktuelle Filme und Serien freut, kommt um ein Abo bei einem der großen Streamingdienste nicht herum. Manche Anwender besitzen gleich mehrere Abos bei verschiedenen Anbietern, um Zugriff auf alle Lieblingstitel zu bekommen. Denn während sich die Inhalte der Musik-Streamingdienste insgesamt recht ähnlich sind, gibt es bei den Videoanbietern teilweise riesige Unterschiede:

  • Netflix: Viele Serien, Filme und Eigenproduktionen
  • Amazon Prime: Serien, Filme und Eigenproduktionen sowie Kauf- und Leihvideos
  • Disney+: Alles aus dem Disney-Universum, zum Beispiel Star Wars, Marvel, Pixar, Spielfilme und Serien
  • Sky: Live-Sport, Kinofilme, Serien
  • DAZN: Live-Sport
warning

Das Problem, das viele Nutzer haben, sind die verschiedenen Eigenproduktionen, Lizenzen und Übertragungsrechte der Anbieter. DAZN zum Beispiel bietet einige Spiele der Fußball Bundesliga an, aber nicht alle. Um jedes Spiel verfolgen zu können, benötigt der Fußballfan zwei verschiedene Abos. Denn noch überträgt Sky die Mehrheit der Bundesliga-Partien. Star-Trek-Fans leiden ebenfalls: Während die Serie Star Trek Discovery beim Anbieter Netflix läuft, müssen sich Trekkies für Star Trek: Picard ein Abo von Amazon Prime besorgen.

Es gibt noch viele weitere Dienste, aber alle haben eines gemeinsam: Sie verursachen Folgekosten, denn es handelt sich um Pay-TV.

Wo kann ich eine Streaming-Box kaufen?

Die beste Streaming-BoxFür Streaming-Boxen gibt es unterschiedliche Bezugsquellen. Große Elektronik-Fachmärkte wie Media Markt und Saturn haben eine Auswahl an Geräten vorrätig. Doch die größte Auswahl bietet, wie bei den meisten Produkten, das Internet. Unzählige Online-Shops haben Streaming-Boxen im Programm, beispielsweise

  • Amazon
  • Alternate
  • Mindfactory
  • Apple
  • Nvidia

und viele andere.

Die technischen Voraussetzungen für eine Streaming-Box

Eine Streaming-Box benötigt gewisse technische Voraussetzungen, damit alles reibungslos funktioniert. Je nachdem, welche Ansprüche der Nutzer hat, können diese variieren. Grundsätzlich muss Folgendes gegeben sein:

  1. Ein TV-Gerät oder ein PC-Monitor mit einem freien HDMI-Anschluss
  2. Ein Breitband Internetanschluss, wie DSL, Kabel, Glasfaser
  3. Eine Stromquelle in der Nähe des Aufstellortes
  4. Bei reinen Audio-Streaming-Boxen: Ein Verstärker nebst Lautsprechern

Sind die obigen Voraussetzungen erfüllt, kann es losgehen. Für Punkt zwei gilt eine Besonderheit: Je besser die Bildqualität des übertragenen Videostreams sein soll, desto schneller und stabiler muss die Internetverbindung sein. Dabei ist zu beachten, dass sich die maximale Internetgeschwindigkeit nicht aus den Angaben des Vertrags mit dem Anbieter ergibt. Am besten ist es, dass der Nutzer zum Beispiel hier eine Messung der tatsächlichen Geschwindigkeit vornimmt.

Folgende Faustregeln gelten:

  • Streaming in SD-Qualität: Mindestens 6 Megabit pro Sekunde
  • Streaming in HD-Qualität: Mindestens 16 Megabit pro Sekunde
  • Streaming in 4K Ultra HD: Mindestens 25 Megabit pro Sekunde

Es gibt Faktoren, die das Streaming negativ beeinflussen können. Die Folge sind Unterbrechungen, Bildstörungen oder Tonaussetzer. Als Störfaktor Nummer eins ist eine Verbindung über WLAN zu nennen. Vor allem dann, wenn der Router zu weit weg von der Streaming-Box positioniert und dadurch das Signal nicht stark genug ist. Für das Streamen von hochauflösenden Videos empfehlen Experten daher, die Verbindung zwischen Streaming-Box und Router per Ethernet-Kabel vorzunehmen.

Ein weiterer Störfaktor kann das gleichzeitige Benutzen der Internetleitung durch mehrere Benutzer sein. Ein Router verteilt werkseitig die ankommenden Daten gleichberechtigt an alle Nutzer, die mit ihm verbunden sind. Abhilfe kann ein direktes Eingreifen schaffen: Viele Internet-Router erlauben es dem Nutzer, bestimmte Dienste wie Streaming oder IP-Telefonie zu priorisieren.

success

Die Konfiguration eines Internet Routers kann, je nach Modell und Anliegen, schwierig sein. Die Priorisierung von verschiedenen Internetdiensten und -protokollen fällt in die Kategorie Expertenwissen. Laien tun sich schwer damit, solche Einstellungen vorzunehmen. Es ist daher ratsam, im Bekannten- und Freundeskreis nachzufragen oder im Notfall einen Profi mit der Konfiguration zu beauftragen.

Gibt es Alternativen zu Streaming-Boxen?

Streaming-Boxen VergleichEs gibt mehrere Alternativen zu einer Streaming-Box:

  • Smart-TV
  • Computer
  • Spielekonsole
  • Blue-Ray-Player
  • Smartphone und Tablet

Smart-TV

Moderne TV-Modelle sind bereits mit vielen Eigenschaften einer Streaming-Box ausgestattet. Ein Smart-TV lässt sich per WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbinden. Die vorinstallierte Software erlaubt das Ausführen von bestimmten Apps. Welche das sind, kann von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich sein. Geräte von Samsung beispielsweise erlauben das nachträgliche Installieren von diversen Apps wie Netflix, DAZN oder Amazon Prime. Bei anderen Fabrikaten kann das anders sein.
Auch USB-Anschlüsse für das Benutzen von Sticks oder Festplatten sind bei Smart-TV-Geräten keine Besonderheit mehr. Die Software erlaubt den Zugriff auf Netzwerkfestplatten oder freigegebene Ordner auf dem heimischen Computer.

Computer

Mit einem aktuellen Computer oder Laptop lassen sich ebenfalls Streamingdienste in vollem Umfang nutzen. Voraussetzung ist, dass die Hardware den Anforderungen gerecht werden kann.

Spielekonsolen, Blue-Ray Player und Co.

Viele Geräte, wie Spielekonsolen oder Blue-Ray und DVD-Player, sind für das Verbinden mit dem Internetanschluss geeignet. Bei einigen ist die für die Nutzung von Streamingdiensten notwendige Software bereits installiert.

Smartphone und Tablet

Apps für Netflix, Amazon, DAZN und Co. gibt es in den jeweiligen Stores von Google oder Apple zum Download. Filme und Serien können die Nutzer auf Smartphones und Tablets streamen. Das kann für Zwischendurch eine sinnvolle Option sein, auf Dauer ist das Streamen auf einem Fernseher komfortabler. Abhilfe kann hier aber beispielsweise Chromecast schaffen.

Gibt es einen Streaming-Box-Test der Stiftung Warentest?

Darauf sollten Sie achtenDie Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 insgesamt 9 Streaming-Boxen einem detaillierten Test unterzogen. Darunter waren Geräte von Amazon, Google und Apple. Obwohl der Test bereits einige Jahre alt ist, können sich Interessierte einen guten Überblick verschaffen. Der komplette Testbericht ist hier kostenlos abrufbar.

Gibt es einen Streaming-Box-Test bei Öko-Test?

Öko-Test hat bisher keinen Testbericht zu Streaming-Boxen veröffentlicht. Stattdessen gibt es einen Bericht aus dem Jahr 2019 darüber, wie klimaschädlich Streamen ist.

Gibt es weitere Testberichte für Streaming-Boxen?

Die Experten von Hifi.de widmen sich ebenfalls sehr ausführlich diesem Thema. So gibt es hier nach Meinung der Redaktion die drei besten Streaming-Boxen für den Videobereich. Ferner bietet die Seite eine Menge an Zusatzinformationen zu den Produkten selbst und ausführliche Ratgeber.

Glossar

Sprachassistent
Ein Computerprogramm, das auf Spracheingaben des Nutzers reagiert und entsprechende Befehle ausführen kann. Auf Smartphones sind diese bereits Usus und erleichtern Internetrecherchen, Termineingaben, Notizen oder das Stellen des Weckers. Gängige Assistenten sind Alexa von Amazon, Siri von Apple oder Cortana von Microsoft.
HDR
HDR steht für High Definition Range und bedeutet eine signifikante Verbesserung des Kontrastes und der Helligkeit von Bildern und Videos.
Browser
Ein Browser ist ein Programm, das Internetseiten auf dem Monitor oder dem TV-Bildschirm grafisch darstellt.
Heimnetzwerk
Sobald ein Router mit mehreren Endgeräten wie Computer, Smartphones und Fernsehern verbunden ist, besteht ein internes Netzwerk zwischen diesen Geräten. Jedes Gerät kann auf die Inhalte der anderen Geräte zugreifen, sofern es der Nutzer und die Software zulassen.
HDMI-Kabel
Gemeint ist das Kabel, das die Streaming-Box mit dem Fernseher verbindet. Bei manchen Geräten gehört das Kabel nicht zum Lieferumfang.
SATA-Festplatte
Bezeichnet eine Anschlusstechnik, mit der Nutzer Festplatten oder DVD-Laufwerke mit einem Computer verbinden können.

Streaming-Boxen-Liste 2021: Finden Sie Ihre beste Streaming-Box

Platzierung Produkt Datum Preis  
1. Amazon Fire TV-Cube 01/2021 Preis prüfen Zum Angebot
2. Denon DNP800NE Netzwerk-Player 01/2021 Preis prüfen Zum Angebot
3. Telekom Magenta Streaming-Box 01/2021 48,74€ Zum Angebot
4. Xiaomi Mi Box S Media-Player 01/2021 64,09€ Zum Angebot
5. HIMEDIA Q10 PRO 4K Streaming-Box 01/2021 189,90€ Zum Angebot
6. Apple TV 4K Streaming-Box 01/2021 199,00€ Zum Angebot
Unser Tipp:

Unser Tipp:

  • Amazon Fire TV-Cube